Josef Bollag: «Wir kaufen keine Assets, aber wir integrieren sie»

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Josef Bollag: «Wir kaufen keine Assets, aber wir integrieren sie»"

Transkript

1 1 von :39 Josef Bollag: «Wir kaufen keine Assets, aber wir integrieren sie» Dienstag, 22. April :12 Der Vermögensverwalter Tareno wächst durch Übernahmen. Im Interview mit finews.ch sagt CEO Josef Bollag, wie er sich im Asset Management behaupten will. Herr Bollag, Sie bezeichnen Tareno als «grossen Zwerg» im Schweizer Private Banking. Was meinen Sie damit? Im Vergleich zu Privatbanken sind wir ein Zwerg. Aber unter den unabhängigen Vermögensverwaltern gehören wir mit rund 2 Milliarden Franken Kundengeldern zu den grössten in der Schweiz.

2 2 von :39 Ihre Basis ist Basel. Auf dem viel grösseren Finanzplatz Zürich haben sie seit zwei Jahren einen Standort. Man würde meinen, Zürich sei ein gesättigter Markt für unabhängige Vermögensverwalter. In der Gesamtschau mag das stimmen. Aber zurzeit werden die Vermögen umverteilt, es läuft eine Konsolidierung, in der die Grösse einer der bestimmenden Faktoren ist. Als relativ bedeutender Vermögensverwalter bringen wir eine Schwungkraft mit, die wir ausnutzen möchten. Sie akquirieren andere unabhängige Vermögensverwaltungen, welche die kritische Grösse nicht haben, um den neuen regulatorischen Anforderungen zu genügen? Das ist richtig, allerdings kaufen wir keine Assets oder ganze Unternehmungen. Wir integrieren. Wie funktioniert das? Vereinfacht gesagt: Der Vermögensverwalter kommt mit seinen Kunden zu uns und wird Angestellter oder möglicherweise auch Partner von Tareno. «Diese Lösung stösst auf positive Resonanz» Wo sind da die Risiken? Es ist klar, dass wir hier vorsichtig agieren. Wichtig ist, dass die «Chemie» mit dem neuen Mitarbeiter stimmt. Solche Lösungen sind aus der Optik des Kunden positiv, denn er kann seine langjährige Beziehung mit dem Vermögensverwalter und seiner Depotbank aufrechterhalten. Das ist eine Lösung, die in der Branche auf positive Resonanz stösst. «Integrieren» Sie auch Kundenberater von Banken? Auch das ist vorgekommen und wird auch weiterhin zu unserer Strategie gehören. Jedoch ist der Prozess in der Regel etwas heikler. Wir wollen nicht unsere guten Beziehungen zu den Banken überstrapazieren, die unsere Custodians sind. Wir setzen uns keinem Druck aus, den Standort Zürich möglichst rasch aufzubauen. In einer Expansionsphase ist es wichtiger, keine Fehler zu machen als schnell zu wachsen. Sie betreiben auch Asset Management und führen einen Wasser-Fonds.

3 3 von :39 Ich war immer der Meinung, dass Asset Management eine Kernkompetenz des Private Banking sein sollte. Früher hat man diese Unterscheidung nicht gemacht. Wir decken nur die Produktseite des Asset Managements ab, wo wir Expertise haben. Warum nur die Produkt- und nicht die Kundenseite? Die Bedürfnisse von institutionellen Kunden und deren Betreuung unterscheidet sich wesentlich vom Privatkundengeschäft. Ein Beispiel: Um ein Mandat eines Grosskunden zu gewinnen, müssten wir allein schon für die Erstellung einer wettbewerbsfähigen Verkaufsdokumentation Ressourcen aufwenden, die uns dann woanders fehlen. Für einen grossen Asset Manager sind solche «Beauty Contests» im Verhältnis weniger aufwendig. Wir fokussieren uns auf die Fonds-Seite, dort können wir kreativ und konkurrenzfähig sein. «Wir müssen bei Neukunden mehr überzeugen» Ihr Wasser-Fonds gehört im Rating von «Citywire» zu den besten. Ist Performance das schlagende Kriterium, um konkurrenzfähig zu sein? Einen guten Track-Record aufzubauen, war für uns das erste und wichtigste Ziel. Das zweite: Die Marke von 100 Millionen Franken Fondsvolumen zu erreichen. Bleibt man mit einem Produkt unter dieser Marke, kommt man nicht auf den Radar der Institutionellen. Sie investieren meistens nicht weniger als 10 Millionen Franken und sie wollen nie über 10 Prozent der Anteile kontrollieren. Mit der Marke Tareno gegen BlackRock oder nur schon Pictet anzutreten, muss dennoch schwierig sein. Das Branding spielt tatsächlich eine wichtige Rolle. Wir müssen bei Neukunden viel mehr Überzeugungsarbeit leisten als ein grosser Anbieter. Der Madoff-Fall hat vieles erschwert Madoff? Ja. Die Investoren kontrollieren seit Madoff akribisch genau, wer die Custodian-Bank, wer der Administrator und wer der Auditor ist was absolut berechtigt ist. Wer hier nicht mit Triple-A-Namen aufwartet, hat keine Chance mehr. Es ist eine conditio sine qua non. Madoff hatte keine Triple-A-Namen. Die Investoren liessen sich von der Performance blenden.

4 4 von :39 Ihr Fondsvolumen liegt nach sechs Jahren etwas über 100 Millionen Euro. Zufrieden? Wir haben langsam begonnen, in den Vertrieb zu investieren. Es ist das klassische Dilemma des kleinen Anbieters. Ohne starken Vertrieb und Verkaufsmannschaft ist es sehr schwierig, auf ein für Institutionelle relevantes Fondsvolumen zu kommen. Aber ohne Volumen fehlen auch die Mittel, in eine Mannschaft zu investieren. Wir gehen Schritt für Schritt vor und wägen jede weitere Investition auf Grund des Erfolgs ab. «Erfolgrezepte zu kopieren, macht keinen Sinn» Der Schweizer Finanzplatz soll zum Asset-Management-Hub aufgebaut werden. Ist das realistisch? Die amerikanischen Anbieter haben den Vorteil, dass sie einen riesigen Heimmarkt haben, wodurch sie mit ihren Produkten rasch auf ein kritisches Verkaufsvolumen kommen. Aber sie machen auch vieles wirklich gut: Sie sind hervorragend in der Entwicklung neuer Produkte, sie sind stark in der Distribution und sie sind brillante Verkäufer. Da sind sie den Europäern und vor allem den Schweizern um Längen voraus. Wie können Schweizer Anbieter dagegen halten? Es macht keinen Sinn, dass die Schweiz amerikanische Erfolgsrezepte einfach kopiert. Unsere Mentalität ist anders, das zeigt sich auch an den Misserfolgen im Investmentbanking. Die Qualitäten, die für das Schweizer Private Banking stehen, können auch im Asset Management angewendet werden: Das Angebot eines umfassenden und qualitativ hochstehenden Services, der Aufbau einer nachhaltigen Vertrauensbasis, Integrität, Beharrlichkeit und technisches Know-how. «Das schafft unfaire Verhältnisse» Wie kann unser Finanzplatz wettbewerbsfähiger werden? Es ist enorm wichtig, dass unsere Politiker unter dem MiFID II-Schirm den Export unserer Finanzdienstleistungen ermöglichen. Es ist vergleichsweise schwierig, im Onshore-Geschäft Geld zu verdienen. In anderen Industrien ist es auch der Normalfall, dass man nicht in jedem Markt eine Produktionsstätte hat, um ihn zu bedienen.

5 5 von :39 Die Schweiz ist benachteiligt? Die Reziprozität sollte hergestellt werden, sonst bleibt die Schweiz gegenüber der ausländischen Konkurrenz tatsächlich benachteiligt. Die bestehenden Beschränkungen in der EU haben vordergründig den Anlegerschutz zum Ziel, das hat auch seine Berechtigung. Aber es schwingt auch sehr viel Protektionismus mit, was unfaire Verhältnisse schafft. Tareno ist ein unabhängiger Vermögensverwalter mit Hauptsitz in Basel. Gegründet wurde das Unternehmen von mehreren Partnern im Jahr Es ist als lizenzierter Effektenhändler direkt der Finma unterstellt. Mit dem Tareno Waterfund hat der Vermögensverwalter ein Standbein im Asset Management. Chef von Tareno ist Josef Bollag, der bei der damaligen Schweizerischen Kreditanstalt tätig war, bevor er sich selbständig machte finews.ch - Treffpunkt der Finanzwelt

Wealth Management. www.remaco.com

Wealth Management. www.remaco.com Wealth Management www.remaco.com Wealth Management Die Remaco Wealth Management AG ist für Sie ein verlässlicher Partner in allen Fragen der Vermögensverwaltung und Anlageberatung. Persönlich, unabhängig

Mehr

Swiss Asset Management Monitor 2013 Ausgewählte Resultate für die befragten Studienteilnehmer

Swiss Asset Management Monitor 2013 Ausgewählte Resultate für die befragten Studienteilnehmer Bewertung von Banken und Asset Managern aus der Sicht institutioneller Anleger Swiss Asset Management Monitor 2013 Ausgewählte Resultate für die befragten Studienteilnehmer Studienverantwortung: Studienbeschrieb

Mehr

Für Drittvermögensverwalter

Für Drittvermögensverwalter Für Drittvermögensverwalter www.remaco.com Effektenhändler als Depotstelle und Service-Partner Remaco ist eine schweizerische Effektenhändlerin und untersteht der Aufsicht der Finma. Remaco erfüllt somit

Mehr

Position: Projekt: Ihr Kontakt: Aktuelle Stellenangebote im Internet: Neue Stellenangebote: Wir über uns:

Position: Projekt: Ihr Kontakt: Aktuelle Stellenangebote im Internet: Neue Stellenangebote: Wir über uns: Position: Seniorbetreuer (Wealth Management) für den German-Desk eines weltweit führenden Vermögensverwalters. Dienstsitz: Schweiz, vorzugsweise an den Standorten Zürich bzw. Basel. Projekt: PACU Ihr Kontakt:

Mehr

STARINVEST LIFELINER

STARINVEST LIFELINER STARINVEST LIFELINER Die Fondsgebundene Lebensversicherung der Donau Versicherung und der IMB Vermögensverwaltung GENIESSEN SIE DAS LEBEN AM FLUSS... WILLKOMMEN AN BORD Seien Sie unser Gast auf der Bootsfahrt

Mehr

Advisory Services. www.remaco.com

Advisory Services. www.remaco.com Advisory Services www.remaco.com Advisory Services Unsere Beratungen in Struktur-, Steuer- und Rechtsfragen sowie in der Führung von Privatund Firmenbuchhaltungen komplettieren unsere aktive und professionelle

Mehr

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Name: Hermann Arnold Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: umantis AG

Mehr

real estate real service

real estate real service real estate real service Unsere Stärken Ihr Erfolg RECON ist ein Consulting und Management Dienstleister im Bereich Real Estate mit Hauptsitz in Berlin. Wir betreuen Immobilien und Immobilienbestände unterschiedlicher

Mehr

Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh Unternehmensprofil

Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh Unternehmensprofil Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh Unternehmensprofil Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh, 2012-1 - Frontiers Management Consulting

Mehr

Zurich Invest AG. Die Anlage Ihrer Vermögenswerte ist ein anspruchsvolles und sensibles Geschäft. Vertrauen Sie dabei den Profis.

Zurich Invest AG. Die Anlage Ihrer Vermögenswerte ist ein anspruchsvolles und sensibles Geschäft. Vertrauen Sie dabei den Profis. Zurich Invest AG Die Anlage Ihrer Vermögenswerte ist ein anspruchsvolles und sensibles Geschäft. Vertrauen Sie dabei den Profis. Zurich Invest AG den Anlegern verpflichtet. Zurich Invest AG, eine 100-prozentige

Mehr

EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA)

EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA) EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA) Investor Relations Telefonkonferenz heute um 11.00 Uhr MEZ Präsentation:

Mehr

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI)

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI) Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen Baloise Fund Invest (BFI) Baloise Fund Invest (BFI) bietet Ihnen eine vielfältige Palette an Anlagefonds. Dazu gehören Aktien-, Obligationen-, Strategieund Garantiefonds.

Mehr

Der Finanzplatz: Motor der Schweizer Wirtschaft. Schweizerische Bankiervereinigung Juli 2013

Der Finanzplatz: Motor der Schweizer Wirtschaft. Schweizerische Bankiervereinigung Juli 2013 Der Finanzplatz: Motor der Schweizer Wirtschaft Schweizerische Bankiervereinigung Juli 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Die Schweizerische Bankiervereinigung 2. Der Finanzplatz: Akteure und Regulierung 3. Die

Mehr

Grosse Erfahrung. Junge Bank. Starker Partner. Dienstleistungen für externe Vermögensverwalter

Grosse Erfahrung. Junge Bank. Starker Partner. Dienstleistungen für externe Vermögensverwalter Grosse Erfahrung. Junge Bank. Starker Partner. Dienstleistungen für externe Vermögensverwalter Agenda 1. Über uns 2. Massgeschneiderte Lösungen für externe Vermögensverwalter 2 16 Willkommen bei der Privatbank

Mehr

Verändert die Finanzkrise die Sicht auf Business Process Outsourcing?

Verändert die Finanzkrise die Sicht auf Business Process Outsourcing? Dr. Bernd R. Fischer Verändert die Finanzkrise die Sicht auf Business Process Outsourcing? 2. D-A-CH Kongress für Finanzinformationen am 27. März 2012 in München 2 Standortbestimmung der Finanzbranche

Mehr

Zurich Invest Select Portfolio

Zurich Invest Select Portfolio Eine optimale Vermögensverwaltung Zurich Invest Select Portfolio Eine Geldanlage setzt Vertrauen voraus: das Vertrauen auf seriöse Beratung und kompetente Entscheidungen. Weil Sie sich auf unsere langjährige

Mehr

Präsentation Asset Management. Andreas Schlatter

Präsentation Asset Management. Andreas Schlatter Asset management Vertraulich Präsentation Asset Management Andreas Schlatter 12. Juni 2012 Asset Management als Tätigkeit Anlageuniversum Asset Manager als Intermediär Anleger - Kunden «Public» Markets

Mehr

De la suite dans les idées... MANDAT AKTIEN SCHWEIZ

De la suite dans les idées... MANDAT AKTIEN SCHWEIZ De la suite dans les idées... MANDAT AKTIEN SCHWEIZ MANDAT AKTIEN SCHWEIZ Ziel ist eine Outperformance von durchschnittlich 1,5% bis 2,0% pro Jahr. Die gezielte Investition in erstklassige Unternehmen

Mehr

Das heißt: Der Großteil unseres Geldes ist eigentlich wertlos.

Das heißt: Der Großteil unseres Geldes ist eigentlich wertlos. Die tatsächlichen Ursachen der Eurokrise lassen sich herausfinden, wenn man sich unser Geldsystem anschaut. Ein Kollaps ist bei unserem heutigen Geldwesen unvermeidbar, weil das Geldsystem fest eingebaute

Mehr

For Professional Clients only BCA AG. UBS Global Asset Management Lothar Traub Distribution Partners. November 2013

For Professional Clients only BCA AG. UBS Global Asset Management Lothar Traub Distribution Partners. November 2013 For Professional Clients only BCA AG UBS Global Asset Management Lothar Traub Distribution Partners November 2013 1 Die Entstehung von UBS über 150 Jahre Tradition Schweizerische Bankgesellschaft 1862

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation.

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. NEUE WEGE ZUR PERFORMANCE 2 Suchen Sie auch außerhalb der vertrauten Asset-Klassen nach Investitionsmöglichkeiten

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE DAS UNTERNEHMEN Die Swiss Private Broker AG mit Sitz in Zürich bietet unabhängige und massgeschneiderte externe Vermögensverwaltung und -beratung in alternativen

Mehr

www.pictet.com Wichtige Punkte

www.pictet.com Wichtige Punkte www.pictet.com Wichtige Punkte 2008 Wichtige Punkte Zur Bank 1. Halbjahr 2008 3 Pictet & Cie in Kürze Zählt zu den traditionsreichsten Privatbanken der Schweiz Ist eine der bedeutendsten Vermögensverwaltungsbanken

Mehr

NIELSEN+PARTNER. Firmenprofil

NIELSEN+PARTNER. Firmenprofil NIELSEN+PARTNER Firmenprofil 2014 Agenda > NIELSEN+PARTNER im Überblick Zahlen und Fakten / Management Zielgruppen / Branchen Referenzen Services Warum N+P? 2 N+P im Überblick Zahlen und Fakten / Management

Mehr

Willkommen bei der Sydbank (Schweiz) AG

Willkommen bei der Sydbank (Schweiz) AG Dr. Thomas König Chief Executive Officer Sydbank (Schweiz) AG Willkommen bei der Sydbank (Schweiz) AG Und willkommen in einer Welt besonderer Kompetenzen und erstklassiger Beratung mit nur einem Ziel:

Mehr

confero Unternehmenspräsentation Düsseldorf März 2015

confero Unternehmenspräsentation Düsseldorf März 2015 Unternehmenspräsentation Düsseldorf März 2015 Sehr spezialisiert. Sehr innovativ. Sehr empfehlenswert. engagiert sich für qualitativ hochwertige Beratungsleistung für die Industrialisierung der europäischen

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ ASSETMANAGEMENT MIT ÜBERZEUGUNG UND VERANTWORTUNG Der europäische Assetmanager Candriam ist ein Spezialist für verschiedenste Assetklassen. Candriam hat eine

Mehr

Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto

Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto Swiss CRM Forum 2012 Alain Kurath, Swisscanto Mattias Langner, ELCA 28. Juli 2012 0 Agenda Ausgangslage für CRM- Vorhaben bei Swisscanto

Mehr

Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Social Media

Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Social Media Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Was versteht man unter kundenzentrischem Banking? Problem: Banken haben heutzutage mit stagnierenden Märkten, starkem Wettbewerb und einer sinkenden Kundenloyalität

Mehr

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Klaus Weinmann CEO CANCOM SE CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein CANCOM SE wächst in eine neue Ertragskraft hinein. Das verdeutlicht

Mehr

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital 190 Family Offices geben Auskunft, wie sie in Private Equity und Venture Capital investieren. Während Private

Mehr

MobiFonds. Ihre Intelligente Anlage:

MobiFonds. Ihre Intelligente Anlage: Ihre Intelligente Anlage: MobiFonds. Flexibel und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Es gibt drei Möglichkeiten, wie sich die MobiFonds kombinieren lassen: Die Fondsgebundene Sparversicherung mit Garantie,

Mehr

Fondsplatz Liechtenstein Chancen und Risiken

Fondsplatz Liechtenstein Chancen und Risiken Fondsplatz Liechtenstein Chancen und Risiken Vaduz, 24. September 2013 Annette von Osten Herausforderungen im derzeitigen Umfeld Neuer Wettbewerb zwischen europäischen Fondsstandorten Neue Gesetzgebungen

Mehr

Interview zum Thema Management Reporting &Business Intelligence

Interview zum Thema Management Reporting &Business Intelligence Interview zum Thema Management Reporting &Business Intelligence Das ist ja interessant. Können Sie etwas näher beschreiben, wie ich mir das vorstellen kann? Jens Gräf: In einem Technologieunternehmen mit

Mehr

Vermögensverwaltung: Intern, Extern oder Beides?

Vermögensverwaltung: Intern, Extern oder Beides? Vermögensverwaltung: Intern, Extern oder Beides? Referat an Fachtagung zum Thema Outsourcing PPCmetrics AG Dr. Andreas Reichlin, Partner Zürich, 3. April 2014 In- vs. Outsourcing Eine ständige Debatte

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN. stiftungen. Sinn stiften der Zukunft dienen

M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN. stiftungen. Sinn stiften der Zukunft dienen M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN stiftungen Sinn stiften der Zukunft dienen Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Bank begleitet Vermögensinhaber über Generationen. Die auf

Mehr

PENSIONSFONDSLÖSUNGEN KOMPETENZ ZU IHREM NUTZEN CANDRIAM, IHR PARTNER FÜR PENSIONSFONDS

PENSIONSFONDSLÖSUNGEN KOMPETENZ ZU IHREM NUTZEN CANDRIAM, IHR PARTNER FÜR PENSIONSFONDS PENSIONSFONDSLÖSUNGEN KOMPETENZ ZU IHREM NUTZEN CANDRIAM, IHR PARTNER FÜR PENSIONSFONDS UNSERE STÄRKEN EIN ERSTKLASSIGER PARTNER FÜR DAS MANAGEMENT IHRER PENSIONSFONDS CANDRIAM ist einer der führenden

Mehr

Stahl und Industrieprodukte

Stahl und Industrieprodukte Stahl und Industrieprodukte Vorwort Die Emil Vögelin AG ist ein traditionelles Schweizer Familienunternehmen. 1932 von Emil Vögelin in Basel gegründet, entwickelte sich die Firma von einem kleinen Betrieb

Mehr

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Thema des Interviews: Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Interviewpartner: Christian Mauer Informationen zum Interviewpartner: Christian Mauer ist Geschäftsführer der SUMO GmbH. SUMO ist

Mehr

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen.

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen. Erstes Halbjahr 2012 mit zufriedenstellendem Ergebnis Wirtschaftliches Ergebnis von 313,8 Mio. Euro erzielt Harte Kernkapitalquote wieder auf 11,7 Prozent gesteigert Deka-Vermögenskonzept und Deka-BasisAnlage

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

Echtes SaaS oder nur eine Hosted-Lösung? - SaaS heißt Verzicht auf jegliche Hard- oder Software auf Kundenseite

Echtes SaaS oder nur eine Hosted-Lösung? - SaaS heißt Verzicht auf jegliche Hard- oder Software auf Kundenseite Echtes SaaS oder nur eine Hosted-Lösung? - SaaS heißt Verzicht auf jegliche Hard- oder Software auf Kundenseite Interviewrunde: Name: Funktion/Bereich: Organisation: Homepage Orga: Hosted Security & Security

Mehr

Direkt Anlage Bank AG Außerordentliche Hauptversammlung

Direkt Anlage Bank AG Außerordentliche Hauptversammlung 1. Einleitende Bemerkungen Direkt Anlage Bank AG Außerordentliche Hauptversammlung 15. November 2000, Rudi-Sedlmayr-Halle, München Rede von Matthias Kröner (Einführungsrede) 2 Meine Damen, meine Herren,

Mehr

Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer

Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer Thomas Hawich, finanziat Köln Sparkasse KölnBonn Gründercenter 19. November 2013 Agenda Über finanziat Einführung in das Thema Franchising

Mehr

Hedge-Fonds. Hedge-Fonds 2.150. Vermögen Vermögen in Mrd. US-Dollar. Anzahl 10.000 2.000 9.800 9.600 9.400 1.800 1.700 9.000 1.750 8.500 8.000 8.

Hedge-Fonds. Hedge-Fonds 2.150. Vermögen Vermögen in Mrd. US-Dollar. Anzahl 10.000 2.000 9.800 9.600 9.400 1.800 1.700 9.000 1.750 8.500 8.000 8. Hedge-Fonds Anzahl der Hedge-Fonds und und verwaltetes Vermögen Vermögen in absoluten in absoluten Zahlen, Zahlen, weltweit weltweit 1999 bis 1999 2009bis 2009 Anzahl 2.150 Vermögen 10.500 Anzahl Vermögen

Mehr

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen undvorsorgen

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen undvorsorgen Ein gutes Gefühl Beim Anlegen undvorsorgen Baloise Fund Invest (BFI) Baloise Fund Invest(BFI) bietet Ihnen eine vielfältige Palette an Anlagefonds.Dazu gehören Aktien-, Trendfolge-,Obligationen-,Strategie-und

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie.

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News Altenkirchen, den 22.01.2008 Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. 1.) Der Praxisfall: Stellen Sie sich vor, ein beispielsweise

Mehr

a. Wirtschaftliches Umfeld/Gewinnentwicklung Es gilt das gesprochene Wort Medienkonferenz vom 4. September 2012

a. Wirtschaftliches Umfeld/Gewinnentwicklung Es gilt das gesprochene Wort Medienkonferenz vom 4. September 2012 Es gilt das gesprochene Wort Medienkonferenz vom 4. September 2012 Claude-Alain Margelisch, CEO, Schweizerische Bankiervereinigung Sehr geehrte Damen und Herren Dass wir heute eine so grosse Anzahl an

Mehr

Thomas Ulrich, Präsident des Zürcher Bankenverbandes www.moneycab.com - Von Brigitte Strebel - 17. Oktober 2012

Thomas Ulrich, Präsident des Zürcher Bankenverbandes www.moneycab.com - Von Brigitte Strebel - 17. Oktober 2012 Thomas Ulrich, Präsident des Zürcher Bankenverbandes www.moneycab.com - Von Brigitte Strebel - 17. Oktober 2012 Thomas Ulrich, Präsident des Zürcher Bankenverbandes. (Foto: UBS) von Brigitte Strebel Moneycab:

Mehr

Private Banking und Wealth Management Eine Spur persönlicher

Private Banking und Wealth Management Eine Spur persönlicher Private Banking und Wealth Management Eine Spur persönlicher 2 Die Frankfurter Bankgesellschaft Viele Banken sind einfach nur Banken. Unsere ist eine Persönlichkeit. «Eine Spur persönlicher» ist für unsere

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

GAM. Unsere Dienstleistungen als Management Company

GAM. Unsere Dienstleistungen als Management Company GAM Unsere Dienstleistungen als Management Company Eine Zusammenarbeit mit GAM sichert Ihnen die folgenden Vorteile: Wir stellen Verwaltungsgesellschaftssubstanz und -Dienstleistungen in Luxemburg zur

Mehr

Newsletter für Pensionskassen. Fakten und Trends 3. Quartal 2015

Newsletter für Pensionskassen. Fakten und Trends 3. Quartal 2015 Newsletter für Pensionskassen Fakten und Trends 3. Quartal 2015 Impressum Herausgeberin: Pensionskassen und Berufliche Vorsorge, Zürcher Kantonalbank Autoren: Silke Humbert, Dr. Cornelia Luchsinger, Roger

Mehr

Pictet Funds (CH)-LPP 40. Präsentation für. Pictet Funds September 2006

Pictet Funds (CH)-LPP 40. Präsentation für. Pictet Funds September 2006 Pictet Funds (CH)-LPP 40 Präsentation für Pictet Funds September 2006 Die Pictet Gruppe 2 Pictet & Cie 1805 in Genf gegründet und im privaten Besitz von acht Teilhabern Eine der grössten Schweizer Privatbanken

Mehr

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services eg e s c h ä f t s p r o z e s s erfahrung service kompetenz it-gestützte MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services erfolgssicherung durch laufende optimierung Als langjährig erfahrenes IT-Unternehmen

Mehr

In guten Händen Beim Anlegen undvorsorgen. Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge

In guten Händen Beim Anlegen undvorsorgen. Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge In guten Händen Beim Anlegen undvorsorgen Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge Die Bâloise-Anlagestiftungfür Personalvorsorge bietet Ihnen eine ebenso professionelle wiepersönliche Betreuung. UnsereKunden

Mehr

Die irische Versicherung für Deutschland. Portrait eines starken Partners

Die irische Versicherung für Deutschland. Portrait eines starken Partners Die irische Versicherung für Deutschland Portrait eines starken Partners Eagle Star in Irland auf einen Blick 1978 in Irland gegründet Seit 1998 Teil der Zurich Gruppe Viertgrößter Anbieter von Lebensversicherungen

Mehr

Kurzporträt. LGT Bank Österreich

Kurzporträt. LGT Bank Österreich Kurzporträt LGT Bank Österreich Einblick in die Fürstlichen Sammlungen Seit mehr als vierhundert Jahren sind die Fürsten von Liechtenstein leidenschaftliche Kunstsammler. Die Fürstlichen Sammlungen umfassen

Mehr

mobile Wealth manager Tablet-Lösungen für Finanzberater Business Intelligence

mobile Wealth manager Tablet-Lösungen für Finanzberater Business Intelligence mobile Wealth manager Tablet-Lösungen für Finanzberater Business Intelligence mobil ist schneller Kundenentscheidungen beschleunigen durch Mobile BI Kunden erwarten deutlich mehr Schneller auf den Punkt

Mehr

Das Privatbankenportfolio

Das Privatbankenportfolio Das Privatbankenportfolio Selektion der Qualitätsführer: Unabhängige Privatbanken und Investmentboutiquen Fürst Fugger Privatbank Bankhaus Metzler Ethna Privatbankhaus Julius Bär Carmignac Privatbankhaus

Mehr

Senior Relationshipmanager für den Bereich Stiftungsmanagement und Non Profit-Organisation bei einer der führenden Adressen

Senior Relationshipmanager für den Bereich Stiftungsmanagement und Non Profit-Organisation bei einer der führenden Adressen Position: Senior Relationshipmanager für den Bereich Stiftungsmanagement und Non Profit-Organisation bei einer der führenden Adressen Projekt: PSRS Ihr Kontakt: Herr Peter Hannemann (P.Hannemann@jobfinance.de)

Mehr

Senior Portfolio Manager - mit Schwerpunkt Fixed Income - in der Vermögensverwaltung einer renommierten Privatbank in der Schweiz. Dienstsitz: Zürich.

Senior Portfolio Manager - mit Schwerpunkt Fixed Income - in der Vermögensverwaltung einer renommierten Privatbank in der Schweiz. Dienstsitz: Zürich. Position: Senior Portfolio Manager - mit Schwerpunkt Fixed Income - in der Vermögensverwaltung einer renommierten Privatbank in der Schweiz. Dienstsitz: Zürich. Projekt: DPFI Ihr Kontakt: Frau Katja Gollnick

Mehr

2. Die Erhebung dieser Angaben und die Bewertung der Angemessenheit erfolgen mittels des vorliegenden Kundenfragebogens.

2. Die Erhebung dieser Angaben und die Bewertung der Angemessenheit erfolgen mittels des vorliegenden Kundenfragebogens. WpHG-Bogen, Angaben gemäß Abs. 5 Wertpapierhandelsgesetz für Kunden bzw. deren gesetzliche Vertreter oder Bevollmächtigte; Grundsätze für die Auswertung von Kundenangaben Vorname, Nachname Ausweisnummer.

Mehr

Fonds- Vermögensverwaltung PROFESSIONELLE VERMÖGENSVERWALTUNG MIT INVESTMENTFONDS

Fonds- Vermögensverwaltung PROFESSIONELLE VERMÖGENSVERWALTUNG MIT INVESTMENTFONDS Fonds- Vermögensverwaltung PROFESSIONELLE VERMÖGENSVERWALTUNG MIT INVESTMENTFONDS Individualität & Transparenz Effiziente Arbeitsteilung Aktive Erfolgskontrolle Ihr Anlageziel ist es, Ihr Vermögen vor

Mehr

In guten Händen Beim Anlegen und Vorsorgen. Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge

In guten Händen Beim Anlegen und Vorsorgen. Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge In guten Händen Beim Anlegen und Vorsorgen Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge Die Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge bietet Ihnen eine ebenso professionelle wie persönliche Betreuung.

Mehr

Thema. Institutionelle Aktienbestände: Analyse der Bedeutung für die zukünftige Kursentwicklung.

Thema. Institutionelle Aktienbestände: Analyse der Bedeutung für die zukünftige Kursentwicklung. Thema Institutionelle Aktienbestände: Analyse der Bedeutung für die zukünftige Kursentwicklung. Institutional share holding: implications for Future Price Development. Masterarbeit zur Erlangung des akademischen

Mehr

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management JP Immobilien Die JP Immobilien Gruppe ist ein aktiver und erfolgreicher Marktteilnehmer der österreichischen Immobilienwirtschaft mit Fokus auf Wien. Das Portfolio der JP Immobilien Gruppe beinhaltet

Mehr

Nutzen Sie unser Wissen... labs.lupusalpha.de

Nutzen Sie unser Wissen... labs.lupusalpha.de Nutzen Sie unser Wissen... Unternehmen labs ist in Frankfurt und Zürich vertreten. ÜBER UNS Lupus alpha Business Solutions GmbH (labs) ist ein spezialisierter IT-Dienstleister in der Asset Management Branche,

Mehr

Bankenplatz Zürich. Zahlen und Fakten Ausgabe 2015/2016

Bankenplatz Zürich. Zahlen und Fakten Ausgabe 2015/2016 Bankenplatz Zürich Zahlen und Fakten Ausgabe 2015/2016 Vorwort Der Zürcher Bankenplatz ist für die Region Zürich von entscheidender Bedeutung: Er leistet einen signifikanten Beitrag an die wirtschaftliche

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

ZEUGNIS. Herr Gerd Roben, IT-System-Kaufmann, geboren am 10.10.1975 in Aachen, war für uns in der Zeit vom 01.01.2013 bis zum 31.12.2014 tätig.

ZEUGNIS. Herr Gerd Roben, IT-System-Kaufmann, geboren am 10.10.1975 in Aachen, war für uns in der Zeit vom 01.01.2013 bis zum 31.12.2014 tätig. ZEUGNIS Herr Gerd Roben, IT-System-Kaufmann, geboren am 10.10.1975 in Aachen, war für uns in der Zeit vom 01.01.2013 bis zum 31.12.2014 tätig. Die ABC Consulting GmbH ist ein inhabergeführtes IT-Dienstleistungs-

Mehr

Netcetera ganz nah beim Kunden

Netcetera ganz nah beim Kunden Über uns Netcetera ganz nah beim Kunden Als einer der führenden Schweizer IT-Dienstleister unterstützen wir unsere Kunden mit massgeschneiderter Software in ihrem Kerngeschäft. Dabei denken wir uns in

Mehr

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing 5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing (augustin company) Die Frage des Jahres: Warum haben Anzeigen und Vertriebe, welche erfolgreich waren, aufgehört Kunden zu gewinnen? Wir hatten einige

Mehr

Mut?»Sich besondere Wünsche ganz einfach mal erfüllen.«

Mut?»Sich besondere Wünsche ganz einfach mal erfüllen.« Mut?»Sich besondere Wünsche ganz einfach mal erfüllen.«helvetia CleVesto Favorites Die flexible Alternative zum Sparplan. Ihre Schweizer Versicherung. Helvetia CleVesto Favorites macht Wünsche erfüllbar.

Mehr

BN & Partners Deutschland AG

BN & Partners Deutschland AG BN & Partners Deutschland AG Unternehmenspräsentation BN & Partners Deutschland AG Glaubwürdigkeit durch Unabhängigkeit Reuss Private Group AG / Reuss Private AG Bremgarten (Headquarter) Private Wealth

Mehr

von Baumann Bilder Y 16 PRIVATE BANKING Oktober 2008 Finanz und Wirtschaft

von Baumann Bilder Y 16 PRIVATE BANKING Oktober 2008 Finanz und Wirtschaft Bilder Yvon Baumann 16 PRIVATE BANKING Oktober 2008 Finanz und Wirtschaft «Sohn sein genügt nicht» In der Bank Reichmuth verbinden sich die Grundhaltung einer Privatbank und modernste Anlagephilosophie.

Mehr

Ihr Partner für die ganzheitliche Vermögensbetrachtung

Ihr Partner für die ganzheitliche Vermögensbetrachtung Ihr Partner für die ganzheitliche Vermögensbetrachtung Abb.: Cockpit eines Linienflugzeuges. Hier laufen alle wichtigen Informationen zusammen! Consaltis Aktiengesellschaft Landstrasse 51, Postfach 1158

Mehr

ACOLIN Ihr one-stop Shop im grenzüberschreitenden Fondsvertrieb

ACOLIN Ihr one-stop Shop im grenzüberschreitenden Fondsvertrieb ACOLIN Ihr one-stop Shop im grenzüberschreitenden Fondsvertrieb Ihr direkter Weg zum Investor schnell professionell effizient Distributing success Gesellschafts- und Dienstleistungspräsentation Inhaltsverzeichnis

Mehr

ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG

ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG managed by EIN BASISINVESTMENT MIT DEM KNOW HOW VON 10 STARKEN PARTNERN DIE PARTNER (v.l.n.r.): Mercedes Schoppik SCHRODERS Ivan Rancic DWS Franz-Xaver Jahrstorfer

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

International Bankers Forum Verdrängt das Internet die Filiale?

International Bankers Forum Verdrängt das Internet die Filiale? International Bankers Forum Verdrängt das Internet die Filiale? Die Branche ist an mehreren Stellen im Umbruch 1. 2. Massiver Vertrauensverlust der Finanzbranche Die Digitalisierung schreitet voran 3.

Mehr

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Wie können Sie in Zeiten historisch niedriger Zinsen und hoher Aktienkurse und Immobilienpreise Privatvermögen noch rentabel und täglich

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

KLIMAWANDEL IM ASSET MANAGEMENT. Antworten auf regulatorische Herausforderungen für Vermögensverwalter

KLIMAWANDEL IM ASSET MANAGEMENT. Antworten auf regulatorische Herausforderungen für Vermögensverwalter KLIMAWANDEL IM ASSET MANAGEMENT Antworten auf regulatorische Herausforderungen für Vermögensverwalter KONGRESSHAUS ZÜRICH, 29. MÄRZ 2012 KLIMAWANDEL IM ASSET MANAGEMENT Antworten auf regulatorische Herausforderungen

Mehr

AIFM Liechtenstein bietet Lösungen. Fund Services

AIFM Liechtenstein bietet Lösungen. Fund Services AIFM Liechtenstein bietet Lösungen Fund Services Agenda 2 Der Finanzplatz Liechtenstein Liechtenstein ein erstklassiger Fondsstandort Kurzportrait LLB Fund Services Kurzportrait LLB AG Ihr Mehrwert eine

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

Kundenreporting als zentrales Element des Advisory Prozesses

Kundenreporting als zentrales Element des Advisory Prozesses Ich definiere Unternehmenserfolg als die Schaffung zufriedener Kunden Prof. F. Malik Universität St. Gallen Trends in Client Reporting Der Kunde im Zentrum der Dienstleistung Kundenreporting als zentrales

Mehr

Einführung einer AD Management Lösung bei MIGROS

Einführung einer AD Management Lösung bei MIGROS Einführung einer AD Management Lösung bei MIGROS Warum sich der größte Einzelhändler der Schweiz für die Produkte von BeyondTrust entschieden hat Migros ist der größte Einzelhändler der Schweiz. Mit seinen

Mehr

Banken und Social Media

Banken und Social Media Departement Wirtschaft Schweizerisches Institut für Finanzausbildung (SIF) Ergebnisse einer Befragung von potenziellen Private Banking Kundinnen und Kunden in der Schweiz und in Deutschland Stefanie Auge

Mehr

Bilanzpressekonferenz 2013. 12. Juni 2014

Bilanzpressekonferenz 2013. 12. Juni 2014 Bilanzpressekonferenz 2013 12. Juni 2014 1 Ergebnisse 2013 2 Ausblick Agenda 22 Wachstumskurs vorsichtig fortgesetzt Bilanzsumme in Mio. 4.142 4.293 3.893 2011 2012 2013 in + 249 + 151 in % + 6,4 + 3,6

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

Internationale regulatorische Entwicklungen aus Sicht der Schweiz

Internationale regulatorische Entwicklungen aus Sicht der Schweiz Internationale regulatorische Entwicklungen aus Sicht der Schweiz Dr. David S. Gerber Schweizerischer Versicherungsverband SVV 82. Generalversammlung vom 21. Juni 2012 Überblick 1. Internationale Trends

Mehr