Bedienungsanleitung. ingo-t 2 ingo-c 4 ingo-w T 8 Hinweise 10 Garantie 11.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung. ingo-t 2 ingo-c 4 ingo-w 6 510-T 8 Hinweise 10 Garantie 11. www.intaste.de"

Transkript

1 Bedienungsanleitung ingo-t 2 ingo-c 4 ingo-w T 8 Hinweise 10 Garantie 11

2 ingo-t Lieferumfang: 2 x ingo Akku 650 mah 2 x ingo-t Verdampfer 5 x Tank Depots (Mundstücke) 1 x USB Ladekabel 1 x intaste Pouch/Tasche 1 x Anleitung (Deutsch) Technik Akku: Kapazität: 650 mah / 900 mah Getaktet (3,5 V Ausgangsspannung) Tastensperre (5 - Klick Automatik zum Sperren/Entsperren) Überhitzungsschutz Technik Verdampfer: Füllvermögen: 1 ml Widerstand: 2,5-2,8 Ohm Gewinde: 510 Inbetriebnahme: 1. Nehmen Sie die beiden elektrischen Zigaretten aus der Packung. Halten Sie ein Fläschchen eliquid in Ihrer gewünschten Stärke bereit. Entfernen sie die Mundstücke(4), die auf dem Verdampfer(3) angebracht sind. Diese dienen zum Schutz vor Schmutz und sind nicht funktionstüchtig. Bitte entsorgen Sie diese Teile. 2. Entnehmen Sie ein Liquid Depot(4) aus der Verpackung und entfernen Sie die Silikonkappe am unteren Ende. Das Depot(4) ist zum jetzigen Zeitpunkt noch geschlossen. Stecken Sie das Depot(4) vollständig in den Verdampfer(3) (es darf kein Spalt mehr sichtbar sein). Achten Sie darauf, dass die untere Kappe fest sitzt und nicht locker ist, sonst kann diese im Verdampfer(3) stecken bleiben. Drehen Sie das Depot(4) mehrere Male um sich selbst. Der Dorn im Inneren des Verdampfers(3) sticht eine Öffnung in das Depot(4), die sich perfekt an den Verdampfer(3) anpasst. Durch diese Öffnung fließt später das Liquid in den Verdampfer(3). 3. Schrauben Sie jetzt den Verdampfer(3) vom Akku(1). Der Akku(1) ist mit einer Tastensperre gesichert. Drücken Sie fünf Mal schnell hintereinander den Knopf(2) am Akku(1). Das dreimalige Aufleuchten bedeutet, dass die Tastensperre erfolgreich ausgeschaltet ist. 2

3 Die Tastensperre ist somit deaktiviert und der Akku(1) einsatzbereit. Analog können Sie die Tastensperre aktivieren. Schrauben Sie nun den Verdampfer(3) wieder auf den Akku. (1) Betätigen Sie die Tastensperre nur mit abgeschraubtem Verdampfer(3) (Kokelgefahr!). 4. Das Depot(4) wird mit Liquid gefüllt. Ziehen Sie dazu den aufgestochenen Tank (4)(das Mundstück) aus dem Verdampfer(3). Sie können im Inneren einen kleinen Hohlraum erkennen. In diesen wird die Flüssigkeit gefüllt. Optimalerweise sind Sie im Besitz unserer Füllspitzen. Sind diese auf dem Liquidfläschchen angebracht, können Sie ganz leicht mit der Spitze in das Loch des Tanks(4) fahren und das Liquid bis 2 mm unterhalb der Kappe auffüllen. Alternativ können Sie analog mit einer Spritze, auf der eine dünnen Kanüle angebracht ist, verfahren. Haben Sie keine besonderen Fläschchen oder Spritzen zu Hand, können Sie den Deckel des Tanks(4) entfernen. Füllen Sie dann das Liquid bis etwa 1-2 mm unterhalb der Kante auf. Achten sie unbedingt darauf den Deckel wieder richtig anzubringen. Es darf kein Spalt zwischen Tank und Deckel sein, sonst ist der Tank undicht und das Liquid fließt aus. Dann den Tank(4) wieder auf den Verdampfer(3) stecken und das Liquid 10 Minuten einwirken lassen. Das stellt sicher, dass der Verdampfer(3) vollkommen mit Liquid getränkt ist, und die Gefahr eines verbrannten Geschmacks nicht besteht. 5. Die elektrische Zigarette ist nun einsatzbereit. Stellen Sie sicher, dass der Verdampfer(3) ganz auf den Akku(1) geschraubt ist. Einmaliges Drücken des Knopfes(2) aktiviert den Verdampfer(3). Sie können in der ersten Zeit der Benutzung ein leises Zischen hören, sobald Sie den Knopf(2) gedrückt halten: Das Liquid wird erhitzt und verdampft. Setzen Sie das Mundstück(4) an Ihre Lippen: drücken Sie den Knopf(2) und halten Sie diesen gedrückt. Ziehen Sie vorsichtig am Mundstück(4). Die Zugtechnik ist entscheidend für den Geschmack und den Flash. Ziehen Sie langsam und lange an der ezigarette und lassen Sie den Knopf(2) erst wieder los, wenn Sie mit Ihrem Zug am Ende sind. Da der Verdampfer (3) konstant die selbe Leistung abgibt, erhöht starkes und schnelles Ziehen nicht die Leistung. Im Gegenteil: Wenn Sie zu stark ziehen, kann Liquid in die Luftkanäle des Tank-Depots(4) gelangen und Liquid tritt an unterschiedlichen Stellen aus. Dieses Zugverhalten ist für einen Raucher nicht intuitiv und muss zuerst verstanden werden. Achten Sie darauf, schön langsam, schwach und gleichmäßig zu ziehen. Die richtige Zugtechnik muss man erst lernen. Sie werden schnell merken, wie Sie aus Ihrem Verdampfer(3) die beste Leistung herausholen können. 6. Wenn Sie dampfen verbrauchen Sie Liquid. Sie sollten unbedingt darauf achten, den Verdampfer(3) niemals ohne genügend Liquid zu dampfen. Füllen Sie lieber ein bisschen früher nach als zu spät. Wenn Sie mit zu wenig Liquid dampfen, kann es zu verbrannt schmeckendem Dampf kommen. 3

4 ingo-c Lieferumfang: 2 x ingo Akku 900 mah 5 x ingo-c Verdampfer 2 x ingo-c Basis und Konus 5 x Tank Depots (Mundstücke) 1 x USB Ladekabel 1 x intaste Pouch/Tasche 1 x Anleitung (Deutsch) Technik Akku: Kapazität: 900 mah Getaktet (3,5 V Ausgangsspannung) Tastensperre (5 - Klick Automatik zum Sperren/Entsperren) Überhitzungsschutz Technik Verdampfer: Füllvermögen: 1 ml Widerstand: 2,5-2,8 Ohm Gewinde: 510 Inbetriebnahme: 1. Nehmen Sie die beiden elektrischen Zigaretten aus der Packung. Halten Sie ein Fläschchen eliquid in Ihrer gewünschten Stärke bereit. Entfernen Sie die Mundstücke(5), die auf dem Konus(4) angebracht sind. Diese dienen zum Schutz vor Schmutz und sind nicht funktionstüchtig. Bitte entsorgen Sie diese Teile. 2. Nehmen Sie einen Verdampfer(6) aus der Tasche. Schrauben Sie den Konus(4) von der Basis(3). Setzen Sie den Verdampfer(6) auf die Basis(3) und schrauben den Konus(4) anschließend wieder vorsichtig darauf bis kein Spalt mehr zu erkennen ist. 3. Entnehmen Sie ein Liquid Depot(5) aus der Verpackung und entfernen Sie die Silikonkappe am unteren Ende. Das Depot(5) ist zum jetzigen Zeitpunkt noch geschlossen. Stecken Sie das Depot(5) vollständig in den Konus(4) (es darf kein Spalt mehr sichtbar sein). Achten Sie darauf, dass die untere Kappe fest sitzt und nicht locker ist, sonst kann diese im Inneren stecken bleiben. Drehen Sie das Depot(5) mehrere Male um sich selbst. Der Dorn des Verdampfers(6) sticht eine Öffnung in das Depot(5), die sich perfekt an den Verdampfer(6) anpasst. Durch diese Öffnung fließt später das Liquid in den Verdampfer(3). 4. Schrauben Sie nun Basis(3) und Konus(4) vom Akku(1). Der Akku(1) ist mit einer Tastensperre gesichert. Drücken Sie fünf Mal schnell hintereinander den Knopf(2) am 4

5 Akku(1). Das dreimalige Aufleuchten bedeutet, dass die Tastensperre erfolgreich ausgeschaltet ist. Die Tastensperre ist somit deaktiviert und der Akku(1) einsatzbereit. Analog können Sie die Tastensperre aktivieren. Schrauben Sie nun Basis(3) und Konus(4) wieder auf den Akku(1). Betätigen Sie die Tastensperre nur mit abgeschraubtem Verdampfer(6) (Kokelgefahr!) 5. Das Depot(5) wird mit Liquid gefüllt. Ziehen Sie dazu den aufgestochenen Tank(5) (das Mundstück) aus dem Verdampfer(6). Sie können im Inneren einen kleinen Hohlraum erkennen. In diesen wird die Flüssigkeit gefüllt. Optimalerweise sind Sie im Besitz unserer Füllspitzen. Sind diese auf dem Liquidfläschchen angebracht können Sie ganz leicht mit der Spitze in das Loch des Tanks(5) fahren und das Liquid bis etwa 1-2 mm unterhalb der Kappe auffüllen. Alternativ können Sie analog mit einer Spritze, auf der eine dünnen Kanüle angebracht ist, verfahren. Haben Sie keine besonderen Fläschchen oder Spritzen zu Hand, können Sie den Deckel des Tanks(5) entfernen. Füllen Sie dann das Liquid bis etwa 1-2 mm unterhalb der Kante auf. Achten Sie unbedingt darauf den Deckel wieder richtig anzubringen. Es darf kein Spalt zwischen Tank(5) und Deckel sein, sonst ist der Tank(5) undicht und das Liquid fließt aus. Dann den Tank(5) wieder auf den Konus(4) stecken und das Liquid 10 Minuten einwirken lassen. Das stellt sicher, dass der Verdampfer(6) vollkommen mit Liquid getränkt ist, und die Gefahr eines verbrannten Geschmacks nicht besteht. 6. Die elektrische Zigarette ist nun einsatzbereit. Stellen Sie sicher, dass der Verdampfer(3) ganz auf den Akku(1) geschraubt ist. Einmaliges Drücken des Knopfes(2) aktiviert den Verdampfer(6). Sie können in der ersten Zeit der Benutzung ein leises Zischen hören, sobald Sie den Knopf(2) gedrückt halten. Das Liquid wird erhitzt und verdampft. Setzen Sie das Mundstück(5) an Ihre Lippen: Drücken Sie den Knopf(2) und halten Sie diesen gedrückt. Ziehen Sie vorsichtig am Mundstück(5). Die Zugtechnik ist entscheidend für den Geschmack und den Flash. Ziehen Sie langsam und lange an der ezigarette und lassen Sie den Knopf(2) erst wieder los wenn, Sie mit Ihrem Zug am Ende sind. Da der Verdampfer(6) konstant die selbe Leistung abgibt, erhöht starkes und schnelles Ziehen nicht die Leistung. Im Gegenteil: Wenn Sie zu stark ziehen, kann Liquid in die Luftkanäle des Tank-Depots (5)gelangen und Liquid tritt an unterschiedlichen Stellen aus. Dieses Zugverhalten ist für einen Raucher nicht intuitiv und muss zuerst verstanden werden. Achten Sie darauf, schön langsam, schwach und gleichmäßig zu ziehen. Die richtige Zugtechnik muss man erst lernen. Sie werden schnell merken, wie Sie aus Ihrem Verdampfer(6) die beste Leistung herausholen können. 7. Wenn Sie dampfen verbrauchen Sie Liquid. Sie sollten unbedingt darauf achten, den Verdampfer(6) niemals ohne genügend Liquid zu dampfen. Füllen Sie lieber ein bisschen früher nach als zu spät. Wenn Sie mit zu wenig Liquid dampfen, kann es zu verbrannt schmeckendem Dampf kommen

6 ingo-w Lieferumfang: 2 x ingo Akku 650 mah 2 x ingo-w Verdampfer / Cartomizer 1x Nadelfläschchen zum Befüllen des Verdampfers 1 x USB Ladekabel 1 x intaste Pouch/Tasche 1 x Anleitung (Deutsch) Technik Akku: Kapazität: 650 mah Getaktet (3,5 V Ausgangsspannung) Tastensperre (5 - Klick Automatik zum Sperren/Entsperren) Überhitzungsschutz Technik Verdampfer: Füllvermögen: 2 ml Widerstand: 2,4-2,6 Ohm Gewinde: Inbetriebnahme: 1. Nehmen Sie die beiden elektrischen Zigaretten aus der Packung. Halten Sie ein Fläschchen eliquid in Ihrer gewünschten Stärke bereit. 2. Schrauben Sie nun den Verdampfer(3) vom Akku(1). Der Akku ist mit einer Tastensperre gesichert. Drücken Sie fünf Mal schnell hintereinander den Knopf(2) am Akku(1). Das dreimalige Aufleuchten bedeutet, dass die Tastensperre erfolgreich ausgeschaltet ist. Die Tastensperre ist somit deaktiviert und der Akku(1) einsatzbereit. Analog können Sie die Tastensperre aktivieren. Schrauben Sie nun den Verdampfer(3) wieder auf den Akku(1). Betätigen Sie die Tastensperre nur mit abgeschraubtem Verdampfer(1) (Kokelgefahr!). 3. Nehmen Sie das Nadelfläschchen aus der Verpackung. Füllen Sie dieses mit Liquid. Der Verdampfer(1) besteht aus drei Teilen: dem Deckel, dem Gehäuse und dem Cartomizer. Durch sanftes Ziehen am Gehäuse können Sie dieses vom Cartomizer trennen. Der Cartomizer liegt jetzt frei. Nehmen sie sich das Nadelfläschchen zur Hand und betrachten den Cartomizer von oben. Sie können ein großes Loch in der Mitte erkennen. In dieses wird KEIN Liquid gefüllt. Sie erkennen am Rand des Silikons im Inneren des Cartomizers (aus der Vogelperspektive) ein kleineres Loch. Dieses müssen sie bei der ersten Benutzung mit 6

7 dem Nadelfläschchen aufstechen. Mit sanftem Druck können sie das Loch durchstechen. Füllen Sie so den Cartomizer mit Liquid auf. Lassen Sie am besten 1-2 mm Luft nach oben. Dann das Liquid 10 Minuten einwirken lassen. Das stellt sicher, dass der Verdampfer(3) vollkommen mit Liquid getränkt ist, und die Gefahr eines verbrannten Geschmacks nicht besteht. 4. Die elektrische Zigarette ist nun einsatzbereit. Stellen Sie sicher, dass der Verdampfer() ganz auf den Akku(1) geschraubt ist. Einmaliges Drücken des Knopfes(2) aktiviert den Verdampfer(1). Sie können in der ersten Zeit der Benutzung ein leises Zischen hören, sobald Sie den Knopf(2) gedrückt halten. Das Liquid wird erhitzt und verdampft. Setzen Sie das Mundstück(4) an Ihre Lippen: Drücken Sie den Knopf(2) und halten Sie diesen gedrückt. Ziehen Sie vorsichtig am Mundstück(4). Die Zugtechnik ist entscheidend für den Geschmack und den Flash. Ziehen Sie langsam und lange an der ezigarette und lassen Sie den Knopf(2) erst wieder los wenn Sie mit Ihrem Zug am Ende sind. Da der Verdampfer(3) konstant die selbe Leistung abgibt, erhöht starkes und schnelles Ziehen nicht die Leistung. Im Gegenteil: Wenn Sie zu stark ziehen kann Liquid in die Luftkanäle des Cartomizers gelangen und Liquid tritt an unterschiedlichen Stellen aus. Dieses Zugverhalten ist für einen Raucher nicht intuitiv und muss zuerst verstanden werden. Achten Sie darauf, schön langsam, schwach und gleichmäßig zu ziehen. Die richtige Zugtechnik muss man erst lernen. Sie werden schnell merken, wie Sie aus Ihrem Verdampfer(3) die beste Leistung herausholen können. 5. Wenn Sie dampfen verbrauchen Sie Liquid. Sie sollten unbedingt darauf achten, den Verdampfer(3) niemals ohne genügend Liquid zu dampfen. Füllen Sie lieber ein bisschen früher nach als zu spät. Wenn Sie mit zu wenig Liquid dampfen kann, es zu verbrannt schmeckendem Dampf kommen. 7

8 510-T Lieferumfang: 2 x 510-T Akku 340 mah 2 x 510-T Verdampfer 5 x Tank Depots (Mundstücke) 1 x USB Ladestecker 1 x intaste Pouch/Tasche zur perfekten Aufbewahrung Technik Akku: Kapazität: 340 mah Getaktet (3,7 V Ausgangsspannung) Überhitzungsschutz Technik Verdampfer: Füllvermögen: 0,5 ml Widerstand: 2,4-2,6 Ohm Gewinde: Inbetriebnahme: 1. Nehmen Sie die beiden elektrischen Zigaretten aus der Packung. Halten Sie ein Fläschchen eliquid in Ihrer gewünschten Stärke bereit. Entfernen sie die Mundstücke(), die auf dem Verdampfer(2) angebracht sind. Diese dienen zum Schutz vor Schmutz und sind nicht funktionstüchtig. Bitte entsorgen Sie diese Teile. 2. Entnehmen Sie ein Liquid Depot(3) aus der Verpackung und entfernen Sie die Silikonkappe am unteren Ende. Das Depot(3) ist zum jetzigen Zeitpunkt noch geschlossen. Stecken Sie das Depot(3) vollständig in den Verdampfer(2) (es darf kein Spalt mehr sichtbar sein). Achten Sie darauf, dass die untere Kappe fest sitzt und nicht locker ist, sonst kann diese im Verdampfer(2) stecken bleiben. Drehen Sie das Depot(3) mehrere Male um sich selbst. Der Dorn im Inneren des Verdampfers(2) sticht eine Öffnung in das Depot(), die sich perfekt an den Verdampfer(2) anpasst. Durch diese Öffnung fließt später das Liquid in den Verdampfer(2). 3. Das Depot(3) wird mit Liquid gefüllt. Ziehen Sie dazu den aufgestochenen Tank(3) (das Mundstück) aus dem Verdampfer(2). Sie können im Inneren einen kleinen Hohlraum erkennen. In diesen wird die Flüssigkeit gefüllt. Optimalerweise sind Sie im Besitz unserer Füllspitzen. Sind diese auf dem Liquidfläschchen angebracht können Sie ganz leicht mit der Spitze in das Loch des Tanks(3) fahren und das Liquid bis etwa 1-2 mm unterhalb 8

9 der Kappe auffüllen. Alternativ können Sie analog mit einer Spritze, auf der eine dünnen Kanüle angebracht ist, verfahren. Haben Sie keine besonderen Fläschchen oder Spritzen zu Hand, können Sie den Deckel des Tanks(3) entfernen. Füllen Sie dann das Liquid bis etwa 1-2 mm unterhalb der Kante auf. Achten sie unbedingt darauf den Deckel wieder richtig anzubringen. Es darf kein Spalt zwischen Tank(3) und Deckel sein, sonst ist der Tank() undicht und das Liquid fließt aus. Dann den Tank(3) wieder auf den Verdampfer(2) stecken und das Liquid 10 Minuten einwirken lassen. Das stellt sicher, dass der Verdampfer(2) vollkommen mit Liquid getränkt ist, und die Gefahr eines verbrannten Geschmacks nicht besteht. 4. Die elektrische Zigarette ist nun einsatzbereit. Stellen Sie sicher, dass der Verdampfer(2) ganz auf den Akku(1) geschraubt ist. Der Akku(1) hat einen Unterdruck-Sensor. Sobald Sie an der Zigarette ziehen wird der Verdampfer(2) aktiviert. Das Liquid wird erhitzt und verdampft. Setzen Sie das Mundstück(3) an Ihre Lippen und ziehen Sie vorsichtig am Mundstück(3). Die Zugtechnik ist entscheidend für den Geschmack und den Flash. Ziehen Sie langsam und lange an der ezigarette. Da der Verdampfer(2) konstant die selbe Leistung abgibt, erhöht starkes und schnelles Ziehen nicht die Leistung. Im Gegenteil: Wenn Sie zu stark ziehen, kann Liquid in die Luftkanäle des Tank-Depots(3) gelangen und Liquid tritt an unterschiedlichen Stellen aus. Dieses Zugverhalten ist für einen Raucher nicht intuitiv und muss zuerst verstanden werden. Achten Sie darauf, schön langsam, schwach und gleichmäßig zu ziehen. Die richtige Zugtechnik muss man erst lernen. Sie werden schnell merken, wie Sie aus Ihrem Verdampfer(2) die beste Leistung herausholen können. 5. Wenn Sie dampfen verbrauchen sie Liquid. Sie sollten unbedingt darauf achten, den Verdampfer(2) niemals ohne genügend Liquid zu dampfen. Füllen Sie lieber ein bisschen früher nach als zu spät. Wenn Sie mit zu wenig Liquid dampfen, kann es zu verbrannt schmeckendem Dampf kommen. 9

10 Hinweise Akku Laden Wenn der Akku der elektrischen Zigarette leer ist, wird Ihnen das angezeigt, indem der Akku fünf Mal nacheinander aufblinkt. Schrauben Sie den Verdampfer vom Akku. Anschließend schrauben Sie den Akku auf das USB- Ladekabel / den USB-Ladestecker. Solange der Akku lädt, leuchtet die LED am USB-Ladekabel / USB-Ladestecker rot. Sobald der Akku voll geladen ist, ändert sich die LED-Farbe zu grün. Einen 340 mah Akku müssen sie ca 2 Stunden laden. Ein 650 mah Akku muss 3-4 Stunden und ein 900 mah Akku 5-6 Stunden geladen werden. Wir empfehlen zur schnelleren und effizienteren Ladung der Akkus unseren Netzstecker für die Steckdose. Entsorgung Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet, Batterien und Akkus zurückzugeben. Werfen Sie bitte keine Akkus und Ladegeräte in den Hausmüll. Sie können Akkus und Ladegeräte nach Gebrauch in unserer Verkaufsstelle, in einer kommunalen Sammelstelle oder auch im Handel vor Ort zurückgeben. Schadstoffhaltige Batterien sind mit einem Zeichen, bestehend aus einer durchgestrichenen Mülltonne, versehen. Verdampferpflege ingo-t, ingo-c, 510-T: Schrauben Sie den Verdampfer vom Akku und entfernen Sie den Tank. Pusten Sie von der Gewindeseite her in den Verdampfer. Legen Sie unbedingt z.b. ein Taschentuch darunter, da Liquid aus dem Verdampfer tropft. Das löst etwaige Verkrustungen im Verdampfer und sorgt bei regelmäßiger Anwendung für eine deutlich längere Haltbarkeit. Wir empfehlen diese Reinigung etwa alle zwei bis drei Tage. Tank-Depots können unter warmem Wasser ausgewaschen oder ausgekocht werden. ingo-w: Mit einer Spritze kann das Liquid komplett aus dem Cartomizer entfernt werden. Anschließend mit Wasser den Cartomizer mehrmals füllen, kurz einwirken lassen und das Wasser wieder absaugen. Unbedingt gut trocknen lassen. Achten Sie darauf, die Glasfaserschnüre nicht mit der Spritze zu verletzen. 10

11 Garantie Die Einzelteile einer elektrischen Zigarette sind bedingt durch die hohe Beanspruchung in ihrer Lebensdauer beschränkt. Der Verschleiß hängt von der Gebrauchsintensität ab. Verdampfer und Akkus sind deshalb Verschleißteile. Üblicherweise sind diese von Garantie- oder Gewährleistung ausgenommen. intaste garantiert eine fehlerfreie Funktion der Akkus für die Dauer von 30 Tagen ab Kaufdatum. Für Verdampfer und sonstige Verbrauchsgegenstände gilt die DOA - Garantie auf Verdampfer, Cartomizer, Clearomizer, Dual Coils, Depots, Gummikappen, etc. DOA steht für Dead On Arrive. Das bedeutet, dass wir Ihnen garantieren, dass alle Teile bei Erhalt der Ware funktionieren. Bitte überprüfen Sie sofort nach Erhalt des Paketes die komplette Ware auf Vollständigkeit und Funktionalität. Wir tauschen Ihnen defekte Teile kostenlos aus, wenn Sie sich innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt der Ware per oder Telefon bei uns melden. Melden Sie sich bei einem Defekt nicht innerhalb der gesetzten Frist von 48 Stunden, verfällt die Garantie auf die Teile. Wir können dann keinen Austausch mehr vornehmen. Innerhalb der Garantiezeit bleibt es uns überlassen, die defekten Teile kostenfrei zu reparieren oder gegen gleichwertige zu ersetzen. Die Verbrauchsmaterialien (Depots, Verdampfer, etc.) sind von der Garantie ausgenommen. Das gilt auch für Schäden oder Mängel, die aus unsachgemäßer Handhabung, Reparaturversuchen durch nicht autorisierte Personen, sowie durch Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisungen entstanden sind. Für Ladegeräte gilt die Gewährleistung nach gesetzlichen Vorschriften. Werden insbesondere unsere Betriebs- oder Wartungsanweisungen nicht befolgt oder Verbrauchsmaterialien verwendet, die nicht den Originalspezifikationen entsprechen, so entfällt ebenfalls die Garantie. Hinweis: intaste übernimmt keinerlei Haftung für falsch verwendete oder defekte Verdampfer und deren Folgen. 11

12 WEEE-Reg.-Nr. DE

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T Inhalt 1. Erleben Sie die 510-T mit Tanksystem 2. Die Batterie 3. Verdampfer/Atomizer 4. Wie montiere ich meine 510-T? 5. Füllen des Depot mit Liquid 6. Dampfen

Mehr

Bedienungsanleitung. Bacchi Espressomaschine. Bestell-Nr. 87724

Bedienungsanleitung. Bacchi Espressomaschine. Bestell-Nr. 87724 Bedienungsanleitung Bacchi Espressomaschine Bestell-Nr. 87724 Lesen Sie sich die Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme der Espressomaschine sorgfältig durch! Beachten Sie die Sicherheitshinweise! Bewahren

Mehr

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Multilink-Headsets B-Speech SORA. Das Headset erlaubt Ihnen, drahtlos über Ihr Mobiltelefon zu kommunizieren. Es verwendet BT Version 2.1 und Multilink- Technologie

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 BEDIENUNGSANLEITUNG Portable Data Carrier ETC Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheit... 3 1.1 Sicherheitshinweise... 3 1.2 In dieser Anleitung verwendete Symbole

Mehr

A TASTE OF THE FUTURE. Bedienungsanleitung für Verbraucher COFFEE QUEEN. MEGA - M manuelle Kaffeemaschine mit 2,5 Liter Thermosbehälter

A TASTE OF THE FUTURE. Bedienungsanleitung für Verbraucher COFFEE QUEEN. MEGA - M manuelle Kaffeemaschine mit 2,5 Liter Thermosbehälter A TASTE OF THE FUTURE Bedienungsanleitung für Verbraucher COFFEE QUEEN MEGA - M manuelle Kaffeemaschine mit 2,5 Liter Thermosbehälter Kaffeemaschine mit geringem Energieverbrauch. Kapazität 1,8 Liter Einfache

Mehr

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2 Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 5 2 4 3 9212420/2 2008-2010 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Einführung Mit dem Nokia Extra Power DC-11/ DC-11K (nachfolgend als DC-11 bezeichnet) können Sie die Akkus in

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

Bedienungsanleitung für Verbraucher CUISIMAT COFFEE QUEEN *320.000

Bedienungsanleitung für Verbraucher CUISIMAT COFFEE QUEEN *320.000 Bedienungsanleitung für Verbraucher COFFEE QUEEN *320.000 Kaffeemaschine mit geringem Energieverbrauch Kapazität 1,8 Liter Einfache Bedienung und Installation 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis.

Mehr

DEN COMPUTER AUFRÜSTEN

DEN COMPUTER AUFRÜSTEN Capitolo 4 potenziare il computer K A P I T E L 4 DEN COMPUTER AUFRÜSTEN In diesem Kapitel wird erklärt, wie Sie Systemspeicher und Festplatte aufrüsten können, und wie die optionale interne kabellose

Mehr

Einbauanleitung für Grafikkarten (AGP, PCI, PCIe)

Einbauanleitung für Grafikkarten (AGP, PCI, PCIe) Einbauanleitung für Grafikkarten (AGP, PCI, PCIe) CM3 Computer ohg Schinderstr. 7 84030 Ergolding Hinweise Diese Einbauanleitung beschreibt den Einbau von Grafikkarten für Computer mit Hauptplatinen, die

Mehr

AVISO-VIB Bedienungsanleitung (Zusatz zur Bedienungsanleitung AVISO)

AVISO-VIB Bedienungsanleitung (Zusatz zur Bedienungsanleitung AVISO) AVISO-VIB Bedienungsanleitung (Zusatz zur Bedienungsanleitung AVISO) Hömelstr. 17 - CH-8636 Wald ZH - Telefon/TS 055-246 28 88 - Fax 055-246 49 49 E-Mail: info@ghe.ch - www.ghe.ch Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN. CQ MEGA M GOLD Kaffeemaschine. Brüht in Servierstation mit manueller Wasserbefüllung

Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN. CQ MEGA M GOLD Kaffeemaschine. Brüht in Servierstation mit manueller Wasserbefüllung Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN CQ MEGA M GOLD Kaffeemaschine Brüht in Servierstation mit manueller Wasserbefüllung Ihr Händler... U_DE Rev. 081027...... 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis 2

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Ting. Der Hörstift. Bringt Leben in Bücher! Spielen, Lernen, Wissen

BEDIENUNGSANLEITUNG. Ting. Der Hörstift. Bringt Leben in Bücher! Spielen, Lernen, Wissen Ting. Der Hörstift. Bringt Leben in Bücher! Spielen, Lernen, Wissen 4 2 8 1 3 5 7 6 Der TING-Stift im Überblick 1 Ein- /Ausschalter bzw. Play-Pausenknopf Zum Ein- bzw. Ausschalten 2 Sekunden gedrückt halten.

Mehr

Omnican Pen 31 Omnican Pen 32

Omnican Pen 31 Omnican Pen 32 Omnican Pen 31 Omnican Pen 32 Gebrauchsanweisung Vor der Benutzung des Omnican Pen lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Der Aufbau des Omnican Pen Gewinde für Penkanüle Restmengenskala

Mehr

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung CECH-ZCD1 7020229 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

COFFEE QUEEN *320.415

COFFEE QUEEN *320.415 Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN *320.415 Energie sparender Kaffeeautomat Kapazität 2,2 Liter Einfache Installation und Bedienung 320415 de ma 2012 04 1/13 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Tablet-PC. Sicherheitshinweise

Tablet-PC. Sicherheitshinweise Tablet-PC Sicherheitshinweise Diese Sicherheitsbroschüre ist Bestandteil Ihrer Dokumentation. Bewahren Sie diese Sicherheitsbroschüre zusammen mit der restlichen Dokumentation auf. MSN 4004 6369 1. Zu

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

Tischleuchte. 1-flammig BEDIENUNGSANLEITUNG UND GARANTIE 52695 01/2010, BK38040; 52695

Tischleuchte. 1-flammig BEDIENUNGSANLEITUNG UND GARANTIE 52695 01/2010, BK38040; 52695 DE Tischleuchte 1-flammig BEDIENUNGSANLEITUNG UND GARANTIE 52695 01/2010, BK38040; 52695 2/8 Deutsch / Tischleuchte 1-flammig Anwendung,... Sicherheitshinweise 4 Montage,... Inbetriebnahme, Fehlfunktionen

Mehr

Bedienungsanleitung. Datenlogger zum Messen und Speichern von Feuchtigkeits-, Temperatur- und Druckwerten Modell RHT50

Bedienungsanleitung. Datenlogger zum Messen und Speichern von Feuchtigkeits-, Temperatur- und Druckwerten Modell RHT50 Bedienungsanleitung Datenlogger zum Messen und Speichern von Feuchtigkeits-, Temperatur- und Druckwerten Modell RHT50 Einleitung Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Datenlogger zum Messen und Speichern

Mehr

Espresso 3000 - Cod. M0S04159 - Edizione 1H10

Espresso 3000 - Cod. M0S04159 - Edizione 1H10 10 2 3 6 4 5 15 8 7 9 14 16 11 12 1 13 18 17 19 20 Espresso 3000 - Cod. M0S04159 - Edizione 1H10 DEUTSCH Espresso 3000 1) Hauptschalter 2) Kontrollampe Gerät 3) Kontrollampe Wasserleerstand 4) Ein-/Aus-Schalter

Mehr

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Lesen Sie die Bedienungsanleitung, bevor Sie eines der externen Laufwerke anschließen oder einschalten Stand 02.03.2012 CD-/DVD-Brenner

Mehr

Nokia Bluetooth Headset BH-112 Bedienungsanleitung

Nokia Bluetooth Headset BH-112 Bedienungsanleitung Nokia Bluetooth Headset BH-112 Bedienungsanleitung Ausgabe 1.1 2 Einführung Informationen zum Headset Bei Verwendung des Nokia Bluetooth Headsets BH-112 können Sie Anrufe per Freisprechfunktion tätigen

Mehr

FRITZ!Powerline. 500E Set. Anschließen und Bedienen. Eigenschaften. Lieferumfang. Kundenservice. Entsorgung

FRITZ!Powerline. 500E Set. Anschließen und Bedienen. Eigenschaften. Lieferumfang. Kundenservice. Entsorgung Eigenschaften erweitert die Heimvernetzung über die Stromleitung - sofort einsatzbereit Internetanbindung aus einer Hand : FRITZ!Box funktioniert optimal mit FRITZ!Powerline robuste Datenübertragung durch

Mehr

SWITCH Pager DSE 408

SWITCH Pager DSE 408 Betriebsanleitung SWITCH Pager DSE 408 Für Ihre Sicherheit. Vor Inbetriebnahme lesen! Einführung Verehrte Kundin, verehrter Kunde Dieser SwitchPager ist ausschliesslich zum privaten Gebrauch bestimmt.

Mehr

EW3961 Automatisches Universal-Notebook- Autoladegerät 90 W

EW3961 Automatisches Universal-Notebook- Autoladegerät 90 W EW3961 Automatisches Universal-Notebook- Autoladegerät 90 W EW3961 - Automatisches Universal- Notebook-Autoladegerät 90 W 2 DEUTSCH Inhalt 1.0 Einleitung... 2 1.1 Lieferumfang... 2 2.0 Notebook-Ladegerät

Mehr

EASY GUIDE. LUSTER SERIES EXTERNAL BATTERY PACK 3200mAh. Model: RP-PB33

EASY GUIDE. LUSTER SERIES EXTERNAL BATTERY PACK 3200mAh. Model: RP-PB33 EASY GUIDE LUSTER SERIES EXTERNAL BATTERY PACK 3200mAh Model: RP-PB33 DE Vielen Dank, dass Sie die RAVPower Luster 3.200 mah Powerbank gekauft haben. Bitte lesen Sie diese Anleitung aufmerksam durch und

Mehr

Bedienungsanleitung Microsoft Portable Power (DC-21)

Bedienungsanleitung Microsoft Portable Power (DC-21) Bedienungsanleitung Microsoft Portable Power (DC-21) Ausgabe 1.0 DE Bedienungsanleitung Microsoft Portable Power (DC-21) Inhalt Zu Ihrer Sicherheit 3 Informationen zu Ihrem externen Ladegerät 4 Tasten

Mehr

Bedienungsanleitung Free-elec plus

Bedienungsanleitung Free-elec plus Bedienungsanleitung Free-elec plus 1. Systemkomponenten 2. Inbetriebnahme a. Funkbetrieb b. Kabelbetrieb 3. Bedienung 4. Fehlerbehebung Vorbemerkung: Bei unsachgemäßem Gebrauch übernehmen wir keine Verantwortung

Mehr

Wo Ist Mein Kind App

Wo Ist Mein Kind App Wo Ist Mein Kind App W I M K A (Modus KIND ) Diese App wurde speziell für Eltern entwickelt, die -aus Sicherheitsgründen- wissen möchten, wo sich Ihr Kind momentan befindet. Dabei wurde großer Wert auf

Mehr

Coffema 100 GK & PK Version - P/N: (GK) 1000615C ; (PK) 1000616C : (PK kompakt) 1000621C

Coffema 100 GK & PK Version - P/N: (GK) 1000615C ; (PK) 1000616C : (PK kompakt) 1000621C Bedienungs- und Instandhaltungsanleitung Coffema 100 GK & PK Version - P/N: (GK) 1000615C ; (PK) 1000616C : (PK kompakt) 1000621C EINLEITUNG Die Informationen in dieser Anleitung sollen Ihnen bei der Installation

Mehr

Bedienungsanleitung Externes Universal-USB-Ladegerät Nokia DC-19

Bedienungsanleitung Externes Universal-USB-Ladegerät Nokia DC-19 Bedienungsanleitung Externes Universal-USB-Ladegerät Nokia DC-19 Ausgabe 1.1 DE Bedienungsanleitung Externes Universal-USB-Ladegerät Nokia DC-19 Inhalt Zu Ihrer Sicherheit 3 Informationen zu Ihrem externen

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis.................................... 1 Inbetriebnahme...................................... 4

INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis.................................... 1 Inbetriebnahme...................................... 4 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis.................................... 1 Inbetriebnahme...................................... 4 Saugschlauch anschliessen............................... 4 Teleskop Saugrohr

Mehr

SMP-TVD-001 HDMI SmartTV Dongle. Benutzerhandbuch

SMP-TVD-001 HDMI SmartTV Dongle. Benutzerhandbuch SMP-TVD-001 HDMI SmartTV Dongle Benutzerhandbuch Mit einer Steckdose und einem HDMI-fähigen Gerät verbinden: 1. Verbinden Sie das USB-Kabel zunächst mit dem TV-Dongle und anschließend mit dem Netzstecker.

Mehr

Wiegesystem FX1. Betriebsanleitung. Enthält wichtige Hinweise! Zum künftigen Gebrauch gut aufbewahren! Sicherheit durch Qualität für Weide und Stall

Wiegesystem FX1. Betriebsanleitung. Enthält wichtige Hinweise! Zum künftigen Gebrauch gut aufbewahren! Sicherheit durch Qualität für Weide und Stall Betriebsanleitung Sicherheit durch Qualität für Weide und Stall Wiegesystem FX1 Enthält wichtige Hinweise! Zum künftigen Gebrauch gut aufbewahren! Import, Vertrieb und Service im deutschsprachigen Raum

Mehr

10/100M PCI Netzwerkkarte

10/100M PCI Netzwerkkarte 10/100M PCI Netzwerkkarte 1 Benutzerhandbuch Einleitung 2 Vorliegendes Benutzerhandbuch ist für die 10/100M PCI Netzwerkkarte mit Wake-on-LAN-Funktion (WOL) gedacht. Es handelt sich um eine 32-Bit Netzwerkkarte

Mehr

AxAir Welldry 20. Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION. 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH

AxAir Welldry 20. Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION. 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH AxAir Welldry 20 Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH 2 Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise 4 2. Technische Daten 4 3. Gerätebeschreibung

Mehr

power one pocketcharger

power one pocketcharger power one pocketcharger Lieferumfang 1 x Ladegerät power one pocketcharger 1 x Satz Batteriefacheinsätze, jeweils für die Größen 13, 312 und 10, mit Farbkodierung 1 x Versorgungsbatterie VARTA Lithium

Mehr

Bedienungsanleitung. Lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung vor der ersten Inbetriebnahme sorgfältig durch.

Bedienungsanleitung. Lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung vor der ersten Inbetriebnahme sorgfältig durch. ANT-fähiger Data Collector Stick mit USB Interface Bedienungsanleitung H84400-08-01-01_R0_19/05/2011 Lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung vor der ersten Inbetriebnahme sorgfältig durch. HMM Diagnostics

Mehr

Mobiler DVD-Player PDX-1285

Mobiler DVD-Player PDX-1285 Mobiler DVD-Player PDX-1285 10006077 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren. Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig durch

Mehr

FLASH USB 2. 0. Einführung DEUTSCH

FLASH USB 2. 0. Einführung DEUTSCH DEUTSCH FLASH ROTE LED (GESPERRT) GRÜNE LED (ENTSPERRT) SCHLÜSSEL-TASTE PIN-TASTEN BLAUE LED (AKTIVITÄT) Einführung Herzlichen Dank für Ihren Kauf des Corsair Flash Padlock 2. Ihr neues Flash Padlock 2

Mehr

Bluetooth Headset Modell Nr. BT-ET007 (Version V2.0+EDR) ANLEITUNG Modell Nr. BT-ET007 1. Einführung Das Bluetooth Headset BT-ET007 kann mit jedem Handy verwendet werden, das über eine Bluetooth-Funktion

Mehr

E S - M P 3 Einbauanleitung. 17 -Monitor-Panel STAND: FEBRUAR 2010

E S - M P 3 Einbauanleitung. 17 -Monitor-Panel STAND: FEBRUAR 2010 E S - M P 3 Einbauanleitung 17 -Monitor-Panel STAND: FEBRUAR 2010 Lieferumfang 2x Monitor-Haltebleche (2) 1x Halteblech für die linke Seite des 17 -Monitor-Panels (4) 1x Halteblech für die rechte Seite

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

La Spaziale S1 Vivaldi II entkalken ( descale ) Dampfboiler isolieren von Pappl für kaffeewiki

La Spaziale S1 Vivaldi II entkalken ( descale ) Dampfboiler isolieren von Pappl für kaffeewiki La Spaziale S1 Vivaldi II entkalken ( descale ) Dampfboiler isolieren von Pappl für kaffeewiki Gehäuse demontieren: Netzstecker in jedem Fall abziehen! Schraube der Tassenablage abschrauben und Lochblech

Mehr

COFFEE QUEEN CQ THERMOS M

COFFEE QUEEN CQ THERMOS M Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN CQ THERMOS M Kaffeemaschine Brüht in Thermoskrug mit manueller Wasserbefüllung Ihre Servicestelle für die Schweiz: Tel: +41 62 958 10 00 1. Inhaltsverzeichnis THERMOS M

Mehr

BeoLab 11. Bedienungsanleitung

BeoLab 11. Bedienungsanleitung BeoLab 11 Bedienungsanleitung ACHTUNG: Um Feuer oder elektrische Schläge zu vermeiden, darf dieses Gerät weder Regen noch Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Setzen Sie dieses Gerät keinem Tropf- bzw. Spritzwasser

Mehr

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom)

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Die Erkrankung Grüner Star (Glaukom) bzw. okuläre Hypertension (erhöhter Augeninnendruck) Der Augenarzt hat bei Ihnen Grünen Star oder erhöhten Augeninnendruck

Mehr

NANO Vacuum Speaker. Bedienungsanleitung

NANO Vacuum Speaker. Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Einleitung Technische Spezifikationen Lieber Kunde, wir bedanken uns, dass Sie sich für ein Produkt entschieden haben. Für eine einwandfreie Nutzung des erworbenen Produktes bitten

Mehr

TAD-10072 GERMAN / DEUTSCH

TAD-10072 GERMAN / DEUTSCH TAD-10072 Wichtige Sicherheitshinweise WARNUNG: Lesen Sie alle Sicherheitshinweise aufmerksam durch, bevor Sie den Tablet-PC in Betrieb nehmen. 1. Zum Test der elektrostatischen Entladung (ESD) gemäß EN55020

Mehr

Gebrauchsanweisung für das Bluetooth-Headset

Gebrauchsanweisung für das Bluetooth-Headset Gebrauchsanweisung für das Bluetooth-Headset Merkmale des Bluetooth-Headsets...2 Einführung...2 Packungsinhalt...2 Auswahl der Seite zum Tragen...3 Anpassung des Bügels an das Ohr...3 Utilisation facultative

Mehr

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS Kurzanleitung zur Installation 86281 SYMBOLE IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG ACHTUNG: Eine Situation, in der Sie oder andere verletzt werden können. Vorsicht:

Mehr

my-ditto festplattenfreie Version

my-ditto festplattenfreie Version 1 my-ditto festplattenfreie Version my-ditto ist ein Netzwerkspeicher (NAS), auf dessen Daten Sie von überall auf der Welt per sicherem USB-Stick oder Mobilgerät zugreifen können (iphone, ipad, Android

Mehr

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30 DLE 30 Benzin Motor Gebrauchsanweisung DLE 30 Achtung! Lesen Sie die Anleitung vor dem Gebrauch des Motors. Schwere Verletzungen können Folge von falscher Handhabung sein. Alle Benzin-Motoren der DLE Serie

Mehr

Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line

Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line Beschreibung: 1. Tascheneinzug 2. Bereitschaftsanzeige 3. Betriebsanzeige 4. Netzschalter 5. Taschenausgabe Parameter: Abmessungen: 335 x 100 x 86 mm Laminiergeschwindigkeit:

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

Bedienungsanleitung ORSYscan/easy

Bedienungsanleitung ORSYscan/easy Bedienungsanleitung ORSYscan/easy Inhaltsverzeichnis 1. Auspacken des ORSYscan/easy 2. Bauteile ORSYscan/easy 3. Einlegen der Batterien 4. Wandmontage des Scannerhalters 5. Entfernen der Wandmontage des

Mehr

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen 4.0 Funktionsübersicht 5.0 Aufladen der Batterie 6.0 An- / Ausschalten

Mehr

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit Golden Eye A. Produktprofil Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit 1 Funktionstaste verschiedenen Funktionen in verschiedenen Modus- und Statusoptionen; einschließlich Ein-

Mehr

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber.

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber. Move IQ Quick Start Guide Vielen Dank, dass Sie sich für den Move IQ von Mapjack entschieden haben! Der leichte und einfach zu bedienende Move IQ kann Strecken aufnehmen, Routen planen, die aktuelle Geschwindigkeit,

Mehr

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor DEUTSCH Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor Gebrauchsanweisung 2013 Inhalt Allgemeines 2 Warnungen 2 Gebrauchsanweisung 3 Produktbeschreibung 3 Inbetriebnahme 3 Pulsanzeige 4 Nach dem Gebrauch 4 Symbole

Mehr

USB Speaker Presenter

USB Speaker Presenter USB Speaker Presenter Bedienungsanleitung Erstellt durch trilogik GmbH Kuhlmannstraÿe 7 48282 Emsdetten Revision: 70 Author: dborgmann Changedate: 2010-09-24 18:19:25 +0200 (Fr, 24. Sep 2010) 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

ALARMBOX. Gebrauchsanleitung Fernalarmbox für die Beatmungsgeräte CARAT und TRENDvent

ALARMBOX. Gebrauchsanleitung Fernalarmbox für die Beatmungsgeräte CARAT und TRENDvent HOFFRICHTER GmbH Mettenheimer Straße 12 / 14 19061 Schwerin Germany Tel: +49 385 39925-0 Fax: +49 385 39925-25 E-Mail: info@hoffrichter.de www.hoffrichter.de ALARM ALARMBOX Alarmbox-deu-1010-01 Art.-Nr.:

Mehr

Wi-Fi Remote. Benutzerhandbuch

Wi-Fi Remote. Benutzerhandbuch Wi-Fi Remote Benutzerhandbuch Wi-Fi Remote: Merkmale Die Wi-Fi Remote ist wasserdicht bis 3 m. 2 1. LCD-Display 2. Status-LED 3. AUSLÖSE-/AUSWAHLKNOPF 4. EINSCHALT-/MODUS-Schalter 5. Abnehmbarer Befestigungsschlüssel

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Der MP4-Videoplayer ist ein kompletter Multimedia-Player. Das bedeutet, dass er Fotos und BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Text-E-Books anzeigen, sowie Ton aufzeichnen und wiedergeben

Mehr

CNC Funk- Fernbedienung Kurzanleitung

CNC Funk- Fernbedienung Kurzanleitung Hylewicz CNC-Technik CNC Funk- Fernbedienung Erstellt am: Geändert am: der Tastenfunktionen Kurzbeschreibung Die Funkfernbedienung ist dazu geeignet, alle cnc-gesteuerten Maschinen die mit verschiedenen

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr

Sicherheitshinweise. Sicherheitshinweise. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den

Sicherheitshinweise. Sicherheitshinweise. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise Vorsicht: Gefahr eines Stromschlags bei Netzspannung Setzen Sie das Gerät keinesfalls Regen oder sonstiger Feuchtigkeit aus, falls es nicht ausdrücklich erlaubt

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

CaddieON. Kurzanleitung

CaddieON. Kurzanleitung CaddieON Kurzanleitung Lieferumfang 1. Transmitter 2. USB Ladekabel 3. Clubsticker (15 Stück) 4. Kurzanleitung 5. Beutel 6. CaddieON Credits 2 3 6 1 CREDITS 5 4 CaddieON quick guide Aufladen des Transmitters

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

Bedienungsanleitung Art.Nr. 25054

Bedienungsanleitung Art.Nr. 25054 Bedienungsanleitung Art.Nr. 25054 Mit neuem Gyro Stabilisierungssystem Einführung Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin, Wir bedanken uns für den Kauf des RC - Helikopters der Firma AMEWI. Mit diesem

Mehr

Für die DECT-Headsets ist ein neues Firmware-Release erschienen. Wir empfehlen ein Update auf diese Version!

Für die DECT-Headsets ist ein neues Firmware-Release erschienen. Wir empfehlen ein Update auf diese Version! 12.2014 Datum: 10.12.2014 Info-Nummer: SVS-2014-97-018 Verfasser: M. Lücke Thema: Neue Firmware für DW DECT-Headsets (V.131) Beschreibung Für die DECT-Headsets ist ein neues Firmware-Release erschienen.

Mehr

Size: 84 x 118.4mm * 100P *, ( ), ( ) *,

Size: 84 x 118.4mm * 100P *, ( ), ( ) *, Size: 84 x 118.4mm * 100P *, ( ), ( ) *, Geben Sie das Gerät am Ende der Lebensdauer nicht in den normalen Hausmüll. Bringen Sie es zum Recycling zu einer offiziellen Sammelstelle. Auf diese Weise helfen

Mehr

Bedienungsanleitung HiTRAX GO Stoppuhr

Bedienungsanleitung HiTRAX GO Stoppuhr R GO Kat.-Nr. 38.2016 Bedienungsanleitung HiTRAX GO Stoppuhr Gratuliere! Sie haben jetzt eine HiTrax Stoppuhr von TFA. Sie haben eine Uhr, einen Wecker, eine Stoppuhr und einen Timer in einem Gerät. Sie

Mehr

Minelab Excalibur II 1000. Unterwassermetalldetektor mit Mehrfrequenztechnologie

Minelab Excalibur II 1000. Unterwassermetalldetektor mit Mehrfrequenztechnologie Minelab Excalibur II 1000 Unterwassermetalldetektor mit Mehrfrequenztechnologie BBS - Mehrfrequenztechnologie: Im Gegensatz zu vielen anderen Metalldetektoren arbeitet der Minelab Excalibur II mit 17 Suchfrequenzen,

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Wir gratulieren Ihnen zum Kauf der GoXtreme WiFi Action-Kamera. Bitte lesen Sie diese Anleitung genau vor der Inbetriebnahme durch, um die beste Leistung des Produkts zu gewährleisten.

Mehr

QIVICON ZigBee -Funkstick. Bedienungsanleitung. Leben im Smart Home

QIVICON ZigBee -Funkstick. Bedienungsanleitung. Leben im Smart Home QIVICON ZigBee -Funkstick Bedienungsanleitung Leben im Smart Home Zu Ihrer Sicherheit. Ihr QIVICON ZigBee -Funkstick darf nur von autorisiertem Service-Personal repariert werden. Öffnen Sie niemals selbst

Mehr

Das ZAZO AIR Starterset enthält:

Das ZAZO AIR Starterset enthält: Einführung Das ZAZO AIR VV Starterset enthält eine hervorragende BCC e-zigarette (Bottom Coil Clearomizer), sie entwickelt durch Ihren Dual Coil Verdampferkopf einen sehr guten Geschmack und sehr viel

Mehr

Powerline ECO LAN Starter-Kit 500 Mbps

Powerline ECO LAN Starter-Kit 500 Mbps Powerline ECO LAN Starter-Kit 500 Mbps V3-24.11.2011 Inhalt Adapter installieren S. 4 mystrom Energiemanagement S. 6 Anzeigen (LEDs) und Knöpfe S. 8 Hilfe S. 9 Wichtige Sicherheitshinweise S. 11 D Contenu

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Deutsch 1. Sicherheitshinweise 2. Installation 3. Fehlersuche 8 9 9-10 2 Bedienungsanleitung 1. Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig bevor Sie das Netzteil

Mehr

Anleitung zum bestimmungsgemäßen Gebrauch des drahtlosen Handsenders RTI Handsender T2B

Anleitung zum bestimmungsgemäßen Gebrauch des drahtlosen Handsenders RTI Handsender T2B Anleitung zum bestimmungsgemäßen Gebrauch des drahtlosen Handsenders RTI Handsender T2B Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise Handsender RTI T2B Fernbedienung für das RTI Steuerungssystem Hinweis zur

Mehr

Leckdetektor XP 702 II Z-B Bedienungsanleitung

Leckdetektor XP 702 II Z-B Bedienungsanleitung Leckdetektor XP 702 II Z-B Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Seite 1. Sicherheitshinweise 2 2. Lieferumfang 2 3. Bedienelemente 3 4. Betrieb 4 5. Freibrennen des Sensors 5 6. Fehlermeldungen 5 7.

Mehr

Bedienungsanleitung. Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion (MIP-200) und Freisprecheinrichtung für Handy sowie Audioanschluss

Bedienungsanleitung. Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion (MIP-200) und Freisprecheinrichtung für Handy sowie Audioanschluss Bedienungsanleitung Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion (MIP-200) und Freisprecheinrichtung für Handy sowie Audioanschluss Vielen Dank, daß Sie sich für unsere Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion

Mehr

ANLEITUNG. Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. L5715-0520G1

ANLEITUNG. Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. L5715-0520G1 ANLEITUNG L575-0520G Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. 6+ 2007 Mattel, Inc. All Rights Reserved. 25 INHALT BATTERIESICHERHEITSHINWEISE Das Produkt

Mehr

Bedienungsanleitung Garantiekarte

Bedienungsanleitung Garantiekarte Bedienungsanleitung Garantiekarte 100% ESPRESSO CH Gebrauchsanweisung und Sicherheitsvorschriften. Bitte lesen Sie sich dieses Handbuch vor der Inbetriebnahme Ihrer Espressomaschine aufmerksam durch. SICHERHEITSVORSCHRIFTEN

Mehr

5-BAY RAID BOX. Handbuch

5-BAY RAID BOX. Handbuch Handbuch 1. Eigenschaften Externes RAID-Gehäuse mit fünf Einschubschächten für 3,5"-SATA-Festplatten RAID-Modi: Standard, 0, 1/10, 3, 5 und Combined (JBOD) Einfache Umschaltung zwischen den RAID-Modi Keine

Mehr

DB-R35DUS Benutzer Handbuch

DB-R35DUS Benutzer Handbuch DB-R35DUS Benutzer Handbuch Deutsch Detail Ansicht: Front Ansicht: 1. Power Anzeige 2. Wiederherstellung Anzeige 3. HDD1 Zugriffanzeige 4. HDD2 Zugriffsanzeige 5. HDD1 Fehleranzeige 6. HDD2 Fehleranzeige

Mehr

GSM-Schaltbox EPR-S1

GSM-Schaltbox EPR-S1 GSM-Schaltbox EPR-S1 Anschluss und Bedienung 1. Funktion Schalten per Anruf und Alarmieren per SMS Diese Box ermöglicht das Auslösen eines Schaltvorganges mittels kostenlosem Anruf und das Melden eines

Mehr

ORSYscan 4.0 HANDHABUNG UND FEHLERBEHEBUNG

ORSYscan 4.0 HANDHABUNG UND FEHLERBEHEBUNG ORSYscan 4.0 HANDHABUNG UND FEHLERBEHEBUNG Seite 1 von 6 1 HINWEISE ZUR HANDHABUNG - Entfernen Sie nicht die Batterie, solange das Gerät noch eingeschaltet ist. Selbst bei schwacher Batterie muss sich

Mehr

signakom - - - - - besser sicher

signakom - - - - - besser sicher GPS - Locator SK1 Bedienungsanleitung 1. SIM- Karte - Installieren Sie die SIM - Karte für Ihren GPS-Locator in einem normalen Handy. Sie können dazu irgendeine SIM-Karte eines beliebigen Anbieters verwenden.

Mehr

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Gerätebeschreibung - 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de DSL electronic GmbH Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Weiteingangsbereich 90...132 / 180

Mehr

EW7033 USB 3.0 Enclosure fur 6,35cm (2.5 ) SATA-Festplatten

EW7033 USB 3.0 Enclosure fur 6,35cm (2.5 ) SATA-Festplatten EW7033 USB 3.0 Enclosure fur 6,35cm (2.5 ) SATA-Festplatten 2 DEUTSCH EW7033 USB 3.0 Enclosure für 6,35cm (2.5") SATA-Festplatten Inhalt 1.0 Einleitung... 2 1.1 Funktionen und Merkmale... 2 1.2 Lieferumfang...

Mehr

Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät

Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät Kurzanleitung ACME V622A Ladegerät Dies ist eine sinngemässe Übersetzung aus dem Englischen und basiert auf der Originalanleitung. Die englische Bedienungsanleitung ist massgebend und verbindlich. Für

Mehr

Betriebsanleitung. ICU EVe

Betriebsanleitung. ICU EVe Betriebsanleitung ICU EVe Wir beglückwünschen Sie zu Ihrer neuen ICU EVe Ladestation Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen ICU Ladestation. Dieses Hightech- Produkt wurde in den Niederlanden mit größter

Mehr

Maus optisch Funk 2.4 GHz mit Autolink ID0030/ID0031

Maus optisch Funk 2.4 GHz mit Autolink ID0030/ID0031 Maus optisch Funk 2.4 GHz mit Autolink ID0030/ID0031 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise 1. Stellen

Mehr

Koffer Rollvorrichtung Tasche

Koffer Rollvorrichtung Tasche Presenter pro Der Presenter pro ist eine mobile Präsentationseinheit, verwendbar auch als interaktive Tafel. Bestandteile: Koffer Rollvorrichtung Tasche Bedienung der Rollvorrichtung: Am Griff befindet

Mehr