M ä r z / A p r i l 2011 Der Deutsche Theaterpreis»Faust«2010 für Claus Guths Daphne als beste Inszenierung der Spielzeit 2009 / 2010

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "M ä r z / A p r i l 2011 Der Deutsche Theaterpreis»Faust«2010 für Claus Guths Daphne als beste Inszenierung der Spielzeit 2009 / 2010"

Transkript

1 März / April 2011 Der Deutsche Theaterpreis»Faust«2010 für Claus Guths Daphne als beste Inszenierung der Spielzeit 2009 / 2010

2 { { März 2011 Oper à la Card { Oper Frankfurt Dienstag, 1. März 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 18, Preise C Liederabend Johan Reuter Bassbariton Jan Philip Schulze Klavier Lieder von Gustav Mahler, Robert Schumann, Hakon Bo/rresen und Richard Strauss Sein Hausdebüt an der Frankfurter Oper gab der dänische Bassbariton 2004 als Don Giovanni er wird nun für seinen ersten Liederabend an den Main zurückkehren. Zu seinen Konzertverpflichtungen zählen u. a. Haydns Schöpfung unter Philippe Herreweghe und Mahlers 8. Sinfonie unter Valery Gergiev. OPERN Card Oper Frankfurt OF235_OpernCard_RZ.indd :51:44 Uhr OPERN Card OF235_OpernCard_RZ.indd :51:44 Uhr O p e r n C a r d { Oper Frankfurt JUNIOR Card Oper Frankfurt OF235_JuniorCard_RZ.indd :51:23 Uhr JUNIOR Card Oper Frankfurt OF235_JuniorCard_RZ.indd :51:23 Uhr Oper Frankfurt zum Vorteilspreis Mit der OpernCard (40, Euro, gültig für ein Jahr ab Ausstellungsdatum) erhalten Sie unabhängig von Wochen tagen und Preisgruppen ein Ticket pro Vorstellung mit 30 % Preisnachlass. Hiervon ausgenommen sind Premieren und die im Gültigkeitszeitraum enthaltene Silve stervorstellung. Die ermäßigten Tickets erhalten Sie gegen Vorlage der OpernCard an der Vorverkaufskasse und der Abendkasse der Oper Frankfurt sowie über den telefonischen Vorverkauf der Oper Frankfurt unter JuniorCard Tickets zu 15, Euro für bis zu 2 Personen Die JuniorCard (20, Euro, gültig für ein Jahr ab Ausstellungsdatum) gibt es für Opernbesucher bis zum Alter von einschließlich 30 Jahren. Sie können damit maximal 2 Tickets pro Vorstellung zum Preis von je 15, Euro erwerben, falls Ihre Begleitperson ebenfalls nicht älter als 30 Jahre ist. Ausgenommen sind die 1. Preisgruppe, Premieren und die Silvestervorstellung. Tickets gibt es, ab 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn, ausschließlich an der Abendkasse der Oper Frankfurt. Sie erhalten nach Verfügbarkeit bestmögliche Plätze ab der 2. Preisgruppe. Die Opern- und JuniorCard erhalten Sie an unserer Vorverkaufskasse und online unter { Mercedes-Benz Niederlassung Frankfurt / Offenbach Samstag, 5. März 2011 Opernhaus Uhr *, Abo-Serie 17, Preise A Tosca Giacomo Puccini Melodramma in drei Akten I Text von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln Musikalische Leitung Julian Kovatchev I Regie Andreas Kriegenburg Bühnenbild Harald Thor I Kostüme Tanja Hofmann Dramaturgie Malte Krasting I Licht Frank Keller I Video Bibi Abel Chor und Extrachor Matthias Köhler I Kinderchor Michael Clark Floria Tosca Takesha Meshé Kizart I Baron Scarpia Jason Howard Mario Cavaradossi Alfred Kim I Cesare Angelotti Vuyani Mlinde Der Mesner Franz Mayer I Spoletta Michael McCown I Sciarrone Dietrich Volle I Ein Hirte Solist der Aurelius Sängerknaben Calw Führung Blick hinter die Kulissen Montag, 14. März 2011, Uhr Samstag, 30. April 2011, Uhr Möchten Sie wissen, wie es hinter den Kulissen unseres Theaters aussieht? Nehmen Sie teil an einer Führung durch die Oper Frankfurt. Preis 1 6, (nur Vorverkauf, keine Abendkasse, keine Ermäßigung), begrenzte Teilnehmerzahl. * Die Dauer der Vorstellung entnehmen Sie bitte unserer Website. 3

3 März 2011 März 2011 Sonntag, 6. März 2011 Opernhaus Uhr *, Abo-Serie 01, Preise S Premiere Johann Strauß Komische Operette in drei Akten I Text von Richard Genée nach der Komödie Le Réveillon (1872) von Henri Meilhac und Ludovic Halévy in der deutschen Bearbeitung von Karl Haffner Uraufführung am 5. April 1874, Theater an der Wien Musikalische Leitung Sebastian Weigle I Regie Christof Loy I Bühnenbild und Kostüme Herbert Murauer I Choreografie Thomas Wilhelm Dramaturgie Norbert Abels Licht Olaf Winter I Chor Matthias Köhler Gabriel von Eisenstein Christian Gerhaher I Rosalinde Barbara Zechmeister I Frank Thorsten Grümbel Prinz Orlofsky / Frosch Martin Wölfel I Alfred Stephan Rügamer Dr. Falke Michael Nagy I Dr. Blind Hans-Jürgen Lazar Adele Britta Stallmeister I Ida Andrea Dewell Mittwoch, 9. März 2011 Alte Oper Uhr Preise 1 26, / 39, / 54, / 69, / 84, / 98, (Endpreise) ** Sonderkonzert Richard Wagner Siegfried-Idyll, Ouvertüre zu Rienzi Franz Liszt Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur, Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 A-Dur Daniel Barenboim Klavier I Frankfurter Opern- und Museumsorchester I Sebastian Weigle Dirigent Samstag, 12. März 2011 Opernhaus Uhr *, Abo-Serie 13, Preise A Johann Strauß Weigle; Zechmeister, Stallmeister, Dewell, Gerhaher, Grümbel, Wölfel, Rügamer, Nagy, Lazar Im Anschluss an die Veranstaltung findet im Holzfoyer das Foyergespräch Oper lieben zur Neuinszenierung Die Fledermaus mit Elke Heidenreich und Gästen statt. Sonntag, 13. März 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 19, Preise B Wiederaufnahme Daphne Richard Strauss Bukolische Tragödie in einem Aufzug I Text von Joseph Gregor In deutscher Sprache mit Übertiteln Musikalische Leitung Hans Drewanz I Regie Claus Guth I Szenische Leitung der Wiederaufnahme Fabian von Matt I Bühnenbild und Kostüme Christian Schmidt I Dramaturgie Norbert Abels Licht Olaf Winter I Chor Matthias Köhler Peneios Alfred Reiter I Gaea Tanja Ariane Baumgartner I Daphne Juanita Lascarro I Leukippos Carsten Süß I Apollo Arnold Rawls Die alte Daphne Corinna Schnabel Mit freundlicher Unterstützung des Frankfurter Patronatsvereins Sektion Oper Oper Frankfurt / Frankfurter Museums-Gesellschaft e. V. Donnerstag, 10. März 2011 Opernhaus Uhr *, Abo-Serie 02, Preise A Johann Strauß THE FORSYTHE COMPANY URAUFFÜHRUNG COVER UP Eine Arbeit von Ioannis Mantafounis, Fabrice Mazliah, May Zarhy März, 20 Uhr Frankfurt LAB in der Schmidtstrasse 12 Eine Koproduktion der Forsythe Company, des Künstlerhauses Mousonturm, des PACT Zollverein Essen, des Onassis Cultural Center Athens und des Théâtre de l Usine. FRANKFURTPREMIERE THE DEFENDERS Eine Arbeit von William Forsythe März/ 1. 3./ April, 20 Uhr Bockenheimer Depot, Frankfurt am Main Weigle; Zechmeister, Stallmeister, Dewell, Gerhaher, Grümbel, Wölfel, Rügamer, Nagy, Lazar TICKETS (069) ** Verkauf durch die Alte Oper Frankfurt * Die Dauer der Vorstellung wird drei Tage vor dem Premierendatum auf unserer Website bekannt gegeben. 5

4 März 2011 März 2011 Montag, 14. März 2011 Holzfoyer Uhr, Preis 1 15, Soiree des Opernstudios Sharon Carty, Sun-Hyung Cho, Eun-Hye Sin, Nina Tarandek, Simon Bode, Toby Girling I Juri Masurok Klavier Samstag, 19. März 2011 Opernhaus Uhr *, Abo-Serie 03, Preise A Johann Strauß Weigle; Zechmeister, Stallmeister, Dewell, Gerhaher, Grümbel, Wölfel, Rügamer, Nagy, Lazar Ermöglicht durch Donnerstag, 17. März 2011 Opernhaus Uhr *, Abo-Serie 12, Preise A Johann Strauß Weigle; Zechmeister, Stallmeister, Dewell, Gerhaher, Grümbel, Wölfel, Rügamer, Nagy, Lazar Freitag, 18. März 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 23, Preise B SONNTAG, 20. März 2011 Alte Oper Uhr Preise 1 18, / 24, / 31, / 37, / 42, / 47, (Endpreise) ** 7. Museumskonzert Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 Pastorale Sergej W. Rachmaninow»Klavierkonzert Nr. 5«, arrangiert von Alexander Warenberg nach Rachmaninows Sinfonie Nr. 2 c-moll op. 27 Christopher Park Klavier I Frankfurter Opern- und Museumsorchester Sebastian Weigle Dirigent Oper Frankfurt / Frankfurter Museums-Gesellschaft e. V. Wiederaufnahme Wolfgang Amadeus Mozart Deutsches Singspiel in drei Aufzügen I Text von Gottlieb Stephanie d. J. Musikalische Leitung Michael Güttler I Regie Christof Loy I Szenische Leitung der Wiederaufnahme Ute M. Engelhardt I Bühnenbild und Kostüme Herbert Murauer I Licht Olaf Winter I Chor Matthias Köhler SONNTAG, 20. März 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 20, Preise B Da p h n e Richard Strauss Drewanz; Baumgartner, Lascarro, Schnabel, Reiter, Süß, Rawls Mit freundlicher Unterstützung des Frankfurter Patronatsvereins Sektion Oper Bassa Selim Christoph Quest I Konstanze Brenda Rae Blonde Mari Eriksmoen I Belmonte Simon Bode *** Pedrillo Julian Prégardien I Osmin Thorsten Grümbel Einführungsvortrag Jeweils eine halbe Stunde vor Beginn jeder Opernaufführung findet im Holzfoyer ein Einführungsvortrag der Dramaturgie statt. Eintritt frei! 6 ** Verkauf durch die Alte Oper Frankfurt *** Mitglied des Opernstudios * Die Dauer der Vorstellung wird drei Tage vor dem Premierendatum auf unserer Website bekannt gegeben. 7

5 März 2011 März 2011 Montag, 21. März 2011 Alte Oper Uhr Preise 1 20, / 28, / 35, / 42, / 49, / 55, (Endpreise) Für Schüler und Studenten 50 % Ermäßigung im Vorverkauf (PG I IV)** 7. Museumskonzert Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 Pastorale Sergej W. Rachmaninow»Klavierkonzert Nr. 5«, arrangiert von Alexander Warenberg nach Rachmaninows Sinfonie Nr. 2 c-moll op. 27 Christopher Park Klavier I Frankfurter Opern- und Museumsorchester Sebastian Weigle Dirigent Oper Frankfurt / Frankfurter Museums-Gesellschaft e. V. Samstag, 26. März 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 07, Preise A Da p h n e Richard Strauss Drewanz; Baumgartner, Lascarro, Schnabel, Reiter, Süß, Rawls Mit freundlicher Unterstützung des Frankfurter Patronatsvereins Sektion Oper Sonntag, 27. März 2011 Holzfoyer Uhr, Preis 1 12, Kammermusik im Foyer zur Premiere von Die Fledermaus Donnerstag, 24. März 2011 Opernhaus Uhr *, Abo-Serie 22, Dreiklang Nr. 3, Preise A Johann Strauß Weigle; Zechmeister, Stallmeister, Dewell, Gerhaher, Grümbel, Wölfel, Rügamer, Nagy, Lazar Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann und Joseph Strauß, Joseph Lanner und Fritz Kreisler Wienerische Texte Almut Frenzel, Susanna Laubstein Violine I Miyuki Saito Viola Bianca Breitfeld Violoncello Mario Schott-Zierotin Kontrabass und Rezitation Sonntag, 27. März 2011 Opernhaus Uhr *, Abo-Serie 11, Preise A Freitag, 25. März 2011 Opernhaus Uhr, Preise B Wolfgang Amadeus Mozart Güttler; Rae, Eriksmoen, Quest, Bode ***, Prégardien, Grümbel Im Rahmen der Reihe Oper für Familien erhält ein voll zahlender Erwachsener beim Kartenkauf für bis zu drei Kinder und / oder Jugend - liche bis einschließlich 18 Jahren kostenlose Tickets. Die Vorstellung ist geeignet für Kinder ab 10 Jahren. Johann Strauß Weigle; Zechmeister, Stallmeister, Dewell, Gerhaher, Grümbel, Wölfel, Rügamer, Nagy, Lazar Kostenlose Kinderbetreuung durch Fachpersonal für Kinder von 3 bis 9 Jahren in der Oper Frankfurt. Anmeldung unter Oper für Familien wird ermöglicht durch Montag, 28. März 2011 Chagallsaal Uhr, Preise 1 40, für vier Abende (Schüler/Studierende 1 25, ) / 1 13, für den Besuch eines Abends Wagner verstehen Ein Vorlesungszyklus 8 ** Verkauf durch die Alte Oper Frankfurt *** Mitglied des Opernstudios * Die Dauer der Vorstellung wird drei Tage vor dem Premierendatum auf unserer Website bekannt gegeben. 9

6 März / April 2011 April 2011 Dienstag, 29. März 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 18, Preise C Liederabend Christopher Maltman Bariton Malcolm Martineau Klavier Lieder von Gabriel Fauré, Robert Schumann, Franz Schubert, Felix Mendelssohn, Reynaldo Hahn und Gustav Mahler Christopher Maltman brilliert in seinen Liederabenden genauso wie auf der Opernbühne, ob als Don Giovanni bei den Salzburger Festspielen, als Figaro in Glyndebourne oder als Guglielmo in Covent Garden. Nach Auftritten in der New Yorker Carnegie Hall, der Londoner Wigmore Hall und dem Concertgebouw Amsterdam kehrt er nun zu seinem zweiten Liederabend an die Oper Frankfurt zurück. Mercedes-Benz Niederlassung Frankfurt / Offenbach Freitag, 1. April 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 04, Preise B Zum letzten Mal in dieser Spielzeit! Da p h n e Richard Strauss Drewanz; Baumgartner, Lascarro, Schnabel, Reiter, Süß, Rawls Mit freundlicher Unterstützung des Frankfurter Patronatsvereins Sektion Oper Samstag, 2. April 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 22, Preise A Wolfgang Amadeus Mozart Güttler; Rae, Eriksmoen, Quest, Bode ***, Marsh, Grümbel Sonntag, 3. April 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 14, Preise B Wiederaufnahme Tristan und Isolde Richard Wagner Handlung in drei Aufzügen I Text vom Komponisten nach dem Versroman Tristan von Gottfried von Straßburg In deutscher Sprache mit Übertiteln Musikalische Leitung Sebastian Weigle I Regie Christof Nel Szenische Leitung der Wiederaufnahme Orest Tichonov Szenische Analyse Martina Jochem I Bühnenbild Jens Kilian Kostüme Margit Koppendorfer I Dramaturgie Zsolt Horpácsy Chor Matthias Köhler Tristan Frank van Aken I König Marke Alfred Reiter I Isolde Catherine Foster I Kurwenal Simon Neal I Melot Dietrich Volle Brangäne Claudia Mahnke I Ein Hirt Michael McCown Ein junger Seemann Julian Prégardien Samstag, 2. April 2011 Holzfoyer / Foyer im 3. Rang (Abo 1) und Uhr (Abo 2) Preise 1 6, (Kinder) / 1 11, (Erwachsene) Montag, 4. April 2011 Chagallsaal Uhr, Preise 1 40, für vier Abende (Schüler/Studierende 1 25, ) / 1 13, für den Besuch eines Abends Wagner verstehen Ein Vorlesungszyklus nach Tristan und Isolde (Richard Wagner) Gefördert von 10 *** Mitglied des Opernstudios 11

7 April 2011 April 2011 Dienstag, 5. April 2011 Holzfoyer / Foyer im 3. Rang (Vorstellung für Schulklassen) und Uhr (Abo 5) Preise 1 6, (Kinder) / 1 11, (Erwachsene) Samstag, 9. April 2011 Holzfoyer / Foyer im 3. Rang (Abo 3) und Uhr (Abo 4) Preise 1 6, (Kinder) / 1 11, (Erwachsene) nach Tristan und Isolde (Richard Wagner) Gefördert von nach Tristan und Isolde (Richard Wagner) Gefördert von Mittwoch, 6. April 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 08, Preise C Wolfgang Amadeus Mozart Güttler; Rae, Eriksmoen, Quest, Bode ***, Marsh, Grümbel Donnerstag, 7. April 2011 Opernhaus Uhr *, Abo-Serie 09, Preise A Zum letzten Mal in dieser Spielzeit! Johann Strauß Weigle; Zechmeister, Stallmeister, Dewell, Gerhaher, Grümbel, Wölfel, Rügamer, Nagy, Lazar Samstag, 9. April 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 07, Preise A Hoffmanns Erzählungen Jacques Offenbach Opéra fantastique in drei Akten mit einem Prolog und einem Epilog nach der Fassung von Fritz Oeser I Text von Jules Paul Barbier In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln Musikalische Leitung Hartmut Keil I Regie Dale Duesing Bühnenbild Boris Kudlička I Kostüme Arno Bremers I Dramaturgie Norbert Abels I Licht Olaf Winter I Chor Matthias Köhler Hoffmann Alfred Kim I Lindorf, Coppélius, Doctor Miracle, Dapertutto Aris Argiris I Olympia Julia Novikova I Antonia Juanita Lascarro Giulietta Irini Karaianni I Cochenille / Andres Michael McCown La Muse / Nicklausse Jenny Carlstedt I Stimme der Mutter Katharina Magiera I Nathanaël / Spalanzani / Frantz / Pitichinaccio Peter Marsh I Crespel / Luther Magnus Baldvinsson I Hermann / Peter Schlemihl Florian Plock Freitag, 8. April 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 17, Preise B Tristan und Isolde Richard Wagner Weigle; Foster, Mahnke, van Aken, Reiter, Neal, Volle, McCown, Prégardien SONNTAG, 10. April 2011 Alte Oper Uhr Preise 1 18, / 24, / 31, / 37, / 42, / 47, (Endpreise) 8. Museumskonzert Jean Sibelius Der Schwan von Tuonela op. 22 Nr. 3, Konzert für Violine und Orchester d-moll op. 47 Felix Mendelssohn Sinfonie Nr. 3 a-moll op. 56 Schottische Sergey Dogadin Violine I Frankfurter Opern- und Museumsorchester Kevin Griffiths Dirigent (Preisträger des Internationalen Dirigentenwettbewerbs»Sir Georg Solti«2010) Oper Frankfurt / Frankfurter Museums-Gesellschaft e. V. 12 *** Mitglied des Opernstudios * Die Dauer der Vorstellung wird drei Tage vor dem Premierendatum auf unserer Website bekannt gegeben. 13

8 April 2011 April 2011 SONNTAG, 10. April 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 10, Preise C Wolfgang Amadeus Mozart Güttler; Rae, Eriksmoen, Quest, Bode ***, Marsh, Grümbel Freitag, 15. April 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 05, Dreiklang Nr. 1, Preise A Hoffmanns Erzählungen Jacques Offenbach Keil; Novikova, Lascarro, Karaianni, Carlstedt, Magiera, A. Kim, Argiris, McCown, Marsh, Baldvinsson, Plock Montag, 11. April 2011 Chagallsaal Uhr, Preise 1 40, für vier Abende (Schüler/Studierende 1 25, ) / 1 13, für den Besuch eines Abends Wagner verstehen Ein Vorlesungszyklus Samstag, 16. April 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 24, Preise A Wolfgang Amadeus Mozart Güttler; Rae, Eriksmoen, Quest, Bode ***, Marsh, Grümbel MOntag, 11. April 2011 Alte Oper Uhr Preise 1 20, / 28, / 35, / 42, / 49, / 55, (Endpreise) Für Schüler und Studenten 50 % Ermäßigung im Vorverkauf (PG I IV)** 8. Museumskonzert Jean Sibelius Der Schwan von Tuonela op. 22 Nr. 3, Konzert für Violine und Orchester d-moll op. 47 Felix Mendelssohn Sinfonie Nr. 3 a-moll op. 56 Schottische Sergey Dogadin Violine I Frankfurter Opern- und Museumsorchester Kevin Griffiths Dirigent (Preisträger des Internationalen Dirigentenwettbewerbs»Sir Georg Solti«2010) Bei dieser Vorstellung wird blinden und sehbehinderten Besuchern die Möglichkeit geboten, live gesprochene Szenenbeschreibungen über Kopfhörer zu erhalten. Sonntag, 17. April 2011 Holzfoyer Uhr, Preis 1 13, zur Neuinszenierung von Murder in the Cathedral (Ildebrando Pizzetti) Mit freundlicher Unterstützung des Frankfurter Patronatsvereins Sektion Oper Oper Frankfurt / Frankfurter Museums-Gesellschaft e. V. Das Team des Th eater r estau r ants Dienstag, 12. April 2011 Holzfoyer / Foyer im 3. Rang (Vorstellung für Schulklassen) und Uhr (Abo 6) Preise 1 6, (Kinder) / 1 11, (Erwachsene) nach Tristan und Isolde (Richard Wagner) Gefördert von möchte Sie an jedem ersten Sonntag des Monats zu einem kulinarischen Brunch-Buffet recht herzlich einladen. Lassen Sie sich in freundlicher und gemütlicher Atmosphäre vom Chefkoch mit den saisonalen Spezialitäten unserer Region verwöhnen. Brunch-Buffet von bis Uhr 12,50 Euro pro Person Reservierungen unter ** Verkauf durch die Alte Oper Frankfurt *** Mitglied des Opernstudios 15

9 April 2011 April 2011 Sonntag, 17. April 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 23, Preise B Tristan und Isolde Richard Wagner Weigle; Foster, Mahnke, van Aken, Reiter, Neal, Volle, McCown, Prégardien Samstag, 23. April 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 06, Preise A Zum letzten Mal in dieser Spielzeit! Hoffmanns Erzählungen Jacques Offenbach Keil; Novikova, Lascarro, Karaianni, Carlstedt, Magiera, A. Kim, Argiris, McCown, Marsh, Baldvinsson, Plock Montag, 18. April 2011 Chagallsaal Uhr, Preise 1 40, für vier Abende (Schüler/Studierende 1 25, ) / 1 13, für den Besuch eines Abends Wagner verstehen Ein Vorlesungszyklus Donnerstag, 21. April 2011 Bockenheimer Depot Uhr, Preis 1 20, (ermäßigt 1 14, ) Konzert der Rom a und Sinti Kammerphilharmoniker Musikalische Leitung Riccardo M Sahiti Werke von Giovanni Bottesini, Ciprian Porumbescu, Anna-Lena Laurin, Stanislav Rosenberg, Stanko Sepic, Henryk Gorecki, Witold Lutoslawski Veranstalter: Philharmonischer Verein der Sinti und Roma Frankfurt am Main e.v. Sonntag, 24. April 2011 (Ostersonntag) Holzfoyer Uhr, Preis 1 12, Kammermusik im Foyer zur Premiere von Murder in the Cathedral Ludwig van Beethoven Streichquartett D-Dur op. 18 Nr. 3 Antonín Dvořák Streichquartett Es-Dur op. 51 Ildebrando Pizzetti Streichquartett Nr. 1 Schaljapin-Quartett: Dimiter Ivanov, Regine Schmitt Violine I Susanne Hefele Viola Philipp Bosbach Violoncello Sonntag, 24. April 2011 (Ostersonntag) Opernhaus Uhr, Preise * Zum letzten Mal in dieser Spielzeit! Wolfgang Amadeus Mozart Güttler; Rae, Eriksmoen, Quest, Bode ***, Marsh, Grümbel Freitag, 22. April 2011 (Karfreitag) Opernhaus Uhr, Abo-Serie 19, Preise B Tristan und Isolde Richard Wagner * IMit der Reihe Oper für alle möchten wir Ihnen mit besonders günstigen Eintrittspreisen ermöglichen, die Oper zu besuchen. Preis gruppen I V 1 15, / Preisgruppen VI + VII 1 10, Weigle; Foster, Mahnke, van Aken, Reiter, Neal, Volle, McCown, Prégardien 16 *** Mitglied des Opernstudios 17

10 April 2011 April 2011 montag, 25. April 2011 (Ostermontag) Opernhaus Uhr, Abo-Serie 15, Dreiklang Nr. 2, Preise B Zum letzten Mal in dieser Spielzeit! DER FRANKFURTER RING STARTET AUF CD Tristan und Isolde Richard Wagner Weigle; Foster, Mahnke, van Aken, Reiter, Neal, Volle, McCown, Prégardien Dienstag, 26. April 2011 Opernhaus Uhr, Abo-Serie 18, Preise C Liederabend John Mark Ainsley Tenor Roger Vignoles Klavier John Mark Ainsley ist einer der eindrucksvollsten Sänger und Bühnen darsteller unserer Zeit. Sein umfangreiches Repertoire kennt keine stilis tischen Grenzen. An der Oper Frankfurt hat er in zwei Britten-Opern beeindruckende Rollenporträts gestaltet: Die wahnsinnige Frau in Curlew River und zuletzt als Captain Vere in Billy Budd. Mercedes-Benz Niederlassung Frankfurt / Offenbach Sondervorstellung für türkischsprachige Besucher Samstag, 30. April 2011 Opernhaus Uhr, Einheitspreis 1 15, / ermäßigt 1 7,50 Wolfgang Amadeus Mozart RICHARD WAGNER: DAS RHEINGOLD Terje Stensvold, Dietrich Volle Richard Cox Kurt Streit Jochen Schmeckenbecher u.a. Frankfurter Opernund Museumsorchester Sebastian Weigle, Dirigent Außerdem erhältlich: Wenn die Oper Frankfurt auf diesem interpretatorischen, or chestralen und sängerischen Niveau am Ring weiter arbeiten kann, dann steht ihrem Publikum etwas wirklich Bemerkenswertes bevor. FRANKFURTER RUNDSCHAU 2 CDs, OC 935 Vierfarbiges Booklet mit vielen Szenenfotos und vollständigem Libretto Gekürzte Fassung in deutscher Sprache mit türkischen Übertiteln Keil; Soyarslan, Kiper, Bode ***, Marsh, Grümbel ARIBERT REIMANN: LEAR 2 CDs OC 921 Diese Aufnahme liefert ein zwingendes Plädoyer für Reimanns Klang-Apokalyptik. FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG DETLEV GLANERT: CALIGULA 2 CDs OC 932 Der Live-Mitschnitt der Urauf füh rung gehört zum Besten, was als zeitgenössische Oper auf CD zu haben ist. RHEINISCHER MERKUR FRANCO LEONI: L ORACOLO 1 CD OC 952 Mit der Live-Auf zeich nung von der Oper Frankfurt liegt jetzt eine packende Interpretation des Stücks vor NDR KULTUR 18 *** Mitglied des Opernstudios im vertrieb von harmonia mundi 19

11 Vorschau 2011 Vorschau 2011 Mai 2011 So 1 Murder in the Cathedral Di 3 Die Feen (konzertant) Alte Oper Do 5 Murder in the Cathedral Fr 6 Quast spielt Die Fledermaus Die Feen (konzertant) Alte Oper Sa 7 La clemenza di Tito So 8 Kammermusik im Foyer Murder in the Cathedral Di 10 Oper extra zu Luci mie traditrici Bockenheimer Depot Mi 11 La clemenza di Tito Do 12 Murder in the Cathedral Fr 13 Tosca Sa 14 Messa da Requiem (Giuseppe Verdi) Alte Oper (19.00 Uhr) Luci mie traditrici Bockenheimer Depot So Museumskonzert Messa da Requiem Alte Oper Murder in the Cathedral Luci mie traditrici Bockenheimer Depot Mo Museumskonzert Messa da Requiem Alte Oper Mi 18 Luci mie traditrici Bockenheimer Depot Do 19 Luci mie traditrici Bockenheimer Depot Fr 20 Tosca Sa 21 Murder in the Cathedral Luci mie traditrici Bockenheimer Depot So 22 Kammermusik im Foyer La clemenza di Tito Luci mie traditrici Bockenheimer Depot Fr 27 Murder in the Cathedral Sa 28 La clemenza di Tito So 29 Oper extra zu Kullervo Murder in the Cathedral (15.30 Uhr), Publikumsgespräch im Anschluss Di 31 Happy New Ears Juni 2011 Do 2 Tosca Sa 4 La clemenza di Tito So 5 Kullervo Di 7 Oper extra zu Médée Bockenheimer Depot Fr 10 Kullervo Sa 11 Die Räuber So 12 Kullervo Mo 13 Die Räuber (Oper für alle) Médée Bockenheimer Depot Di 14 Liederabend Jennifer Larmore Mi 15 Médée Bockenheimer Depot Quast spielt Hoffmanns Erzählungen Do 16 Kullervo Fr 17 Die Räuber Médée Bockenheimer Depot Sa 18 Kullervo So Museumskonzert Alte Oper Die Räuber Médée Bockenheimer Depot Mo Museumskonzert Alte Oper Mi 22 Kullervo Publikumsgespräch im Anschluss Do 23 Die Räuber Médée Bockenheimer Depot Fr 24 Kullervo Médée Bockenheimer Depot Sa 25 Dido and Aeneas / Herzog Blaubarts Burg So 26 Kammermusik im Foyer Kullervo Médée Bockenheimer Depot Mi 29 Dido and Aeneas / Herzog Blaubarts Burg Barabbas-Dialoge Bockenheimer Depot Do 30 Die Räuber Begleitprogramm zu Aulis Sallinens Kullervo 19. Juni bis 3. Juli 2011 Im Mittelpunkt des diesjährigen Saisonabschlusses Oper Finale steht das Schaffen und die Person Aulis Sallinens. Im Rahmen der Neuinszenierung der Oper Kullervo finden Konzerte, Liederabende und Vorträge statt. Das detaillierte Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt auch auf unserer Website bekannt gegeben. Juli 2011 Fr 1 Dido and Aeneas / Herzog Blaubarts Burg Barabbas-Dialoge Bockenheimer Depot Sa 2 Die Räuber So 3 Kammermusik im Foyer Dido and Aeneas / Herzog Blaubarts Burg Barabbas-Dialoge Bockenheimer Depot Premieren Wiederaufnahmen Liederabende 20 21

12 Frankfurter Museums-Gesellschaft e.v. Goethestraße Frankfurt am Main Konzert in der Festeburgkirche An der Wolfsweide Frankfurt Sonderkonzert Kammermusik Donnerstag, 24. März 2011, Alte Oper, Mozart Saal, Uhr Preise 18, / 21, / 24, / 28, / 32, / 37, (15 % Ermäßigung für Mitglieder im Verein Frankfurter Museums-Gesellschaft e.v.) Ludwig van Beethoven: Streichquartett F-Dur op (nach der Klaviersonate E-Dur), Streichquartett Es-Dur op. 74»Harfenquartett«, Streichquartett cis-moll op. 131 Artemis Quartett: Natalia Prishepenko, Gregor Sigl Violine, Friedemann Weigle Viola, Eckart Runge Violoncello 6. Kammerkonzert Donnerstag, 14. April 2011, Alte Oper, Mozart Saal, Uhr Preise 18, / 21, / 24, / 28, / 32, / 37, (15 % Ermäßigung für Mitglieder im Verein Frankfurter Museums-Gesellschaft e.v.) Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviertrio E-Dur KV 542 Ludwig van Beethoven: Klaviertrio D-Dur op. 70.1»Geistertrio«, Thierry Escaich:»Lettres mélées«johannes Brahms: Klaviertrio Nr. 3 c-moll op. 101 Trio Dali: Vineta Sareika Violine, Christian-Pierre La Marca Violoncello, Amandine Savary Klavier Dieses Konzert wird gefördert von der Stiftung Gottfried Michelmann Oper für Kinder Tosca»Tosca«Sonntag, Sonntag, März März 2011, 2011, Uhr Uhr Preise Preise 10, 10, (Erwachsene) (Erwachsene) / Kinder Kinder bis bis 8 Jahre Jahre Eintritt Eintritt frei frei nach: nach: Giacomo Giacomo Puccini Puccini (1858 ( ) 1924) kindgerecht kindgerecht aufgearbeitet bearbeitet und und in deutscher in deutscher Sprache Sprache Thomas Regie Hans Korte Walter Puppenspieler Richter, Text und und seine Idee berühmte Deborah Handpuppe Einspieler, Labbo, Bühnenbild Mitglieder des Thomas Operstudios, Korte, Kostüme Deborah Dietmar Einspieler Fremde Dramaturgin Klavier Wolfgang Runkel Tosca Sun Hyung Cho *, Mario Cavaradossi Daniel Jenz, Klavierabend Scarpia Toby Girling mit *, Ewa Labbo Kupiec Thomas Korte Sonntag, 27. März 2011, Uhr, Preise 19, / 11, * Mitglieder des Opernstudios Ewa Kupiec Klavier Werke von: Franz Schubert, Franz Schubert / Franz Liszt, Klavierabend Felix Mendelssohn mit Bartholdy Ewa und Kupiec Frédéric Chopin Sonntag, 27. März 2011, Uhr, Preise 19, / 11, Ewa Kupiec Klavier Enigma Trio Werke Sonntag, von: 17. Franz April Schubert, 2011, Franz Uhr, Schubert Preise / 14, Franz / 8, Liszt, Felix Mendelssohn Bartholdy und Frédéric Chopin Konstanze Felber Violine, Gabriel Faur Violoncello, Maciej Szyrner Klavier Enigma Werke von: Wolfgang Trio Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Franz Sonntag, Schubert 17. April 2011, Uhr, Preise 14, / 8, Konstanze Felber Violine, Gabriel Faur Violoncello, Maciej Szyrner Klavier Werke von: Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert Call-Center Frankfurt Ticket RheinMain GmbH Ticket-Hotline , Fax , möglich) Kartenzentrale Festeburgkonzerte Tel , Fax ,

13 Saalplan So finden Sie uns 1. RANG 2. R ANG 3. R ANG SEITE LINKS BÜHNE ORCHESTER PARKETT 1. R ANG 2. RANG 3. RANG SEITE RECHTS Verkehrsanbindungen Oper Frankfurt am Willy-Brandt-Platz I U-Bahn Linien U1, U2, U3, U4, U5, Straßenbahn Linien 11, 12 und Bus Linie N8, jeweils Station Willy-Brandt-Platz Oper Frankfurt im Bockenheimer Depot, Carlo-Schmid-Platz 1 I U-Bahn Linien U4, U6, U7, Straßenbahn Linie 16 und Bus Linien 32, 36, 50 und N1, jeweils Station Bockenheimer Warte Die Tickets der Oper Frankfurt beinhalten Hin- und Rückfahrt mit dem RMV. Dies gilt auf allen vom RMV angebotenen Linien (ohne Übergangstarifgebiete) fünf Stunden vor Vorstellungsbeginn und bis Betriebsschluss (1. Klasse mit Zuschlag). Ausgenommen von der RMV-Fahrberechtigung sind die am eigenen Computer ausgedruckten Tickets (Ticketdirect). HALBMITTE LINKS MITTE Kategorien/Preisgruppen VII VI V IV III II I S A B C HALBMITTE RECHTS Zzgl. 12,5 % Vorverkaufsgebühr bei externen Vorverkäufern. Dies gilt auch für die Sonder veranstaltungen. Taxi-Halteplätze Oper Frankfurt am Willy-Brandt-Platz I Halteplatz Neue Mainzer Straße (vor dem Theaterrestaurant»Fundus«) Oper Frankfurt im Bockenheimer Depot I Halteplatz Bockenheimer Warte Parkmöglichkeiten Oper Frankfurt am Willy-Brandt-Platz I Tiefgarage Am Theater (mit Aus- und Eingangspavillon wenige Schritte vom Eingang der Oper entfernt). Einfahrt in die Parkgarage ist an Werktagen von 7.00 bis Uhr, an Sonn- und Feiertagen von bis Uhr möglich, Ausfahrt jederzeit. Jede ange fangene Stunde Parkzeit kostet an Werk tagen 1,50 Euro, an Sonn- und Feiertagen 1, Euro. Die maximale Nachtgebühr zwischen Uhr abends und 8.00 Uhr morgens (Vorkasse möglich) beträgt 5, Euro. Frauenparkplätze und Parkplätze für Behinderte befinden sich in der 1. Parkebene. Gelegentlich kann die Tiefgarage Am Theater besetzt sein, deshalb der Hinweis auf das Parkhaus Untermainanlage in unmittelbarer Nähe der Oper Frankfurt. Die Einfahrt befindet sich in der Wilhelm-Leuschner-Straße, nur eine Minute von der Oper entfernt. Die Preise und Öffnungszeiten sind die gleichen wie in der Tiefgarage Am Theater. Ein weiteres nahe gelegenes Parkhaus finden Sie gegenüber dem Eingang des Steigenberger Hotels Frankfurter Hof, Parkhaus Kaiserplatz. Links neben dem Bockenheimer Depot befindet sich ein öffentlicher Parkplatz. Die Gebühr beträgt 1, Euro pro Stunde. Ab 1. Februar 2011 sind Karten für alle Opernvorstellungen und Liederabende bis einschließlich Mai 2011 im Vorverkauf. Ab 1. März 2011 folgen die Termine für Juni / Juli Die Sonder ver anstaltungen eines Monats (Oper extra, Kammer musik etc.) sind buchbar jeweils ab dem 15. des vorvorigen Monats. Frühbucherrabatt von 10 % beim Kauf von Karten für Opernaufführungen und Liederabende bis 4 Wochen vor dem je weiligen Aufführungstermin (gilt nicht für Premieren, Sonder ver anstaltungen und die Produktionen im Bockenheimer Depot). Ermäßigungen: Karten zu 50 % (innerhalb des Frühbucherzeitraums mit zu sätzlich 10 % Rabatt) für Schüler/-innen, Auszubildende, Studierende, Wehrpflichtige, Zivildienstleis tende, Schwerbehinderte (ab 50 % GdB) sowie für eine Begleitperson unabhängig vom Vermerk»B«im Ausweis, Arbeitslose und Frankfurt-Pass-Inhaber/-innen nach Maßgabe vorhandener Karten. Rollstuhlfahrer/-innen und eine Begleitperson zahlen jeweils 5, Euro, bei externen Vorverkäufern zzgl. Vorverkaufsgebühr, und sitzen vorne im Parkett. Behinderten gerechte Zugänge sind vorhanden. Im Rahmen der Reihe Oper für Familien erhält ein voll zahlender Erwachsener kosten - lose Eintrittskarten für maximal drei Kinder / Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre. Nächster Termin: von Wolfgang Amadeus Mozart am 25. März 2011, Uhr (geeignet für Kinder ab 10 Jahre). Nächste Vorstellung im Rahmen der Reihe Oper für alle mit Einheitspreisen von 15, Euro in den Preisgruppen I bis V und 10, Euro in den Preisgruppen VI und VII zzgl. Vorverkaufsgebühr bei externen Vorverkäufern: von Wolfgang Amadeus Mozart am 24. April 2011, Uhr. Gallusanlage Gutleutstraße Wilhelm-Leuschner-Straße Willy-Brandt-Platz Untermainanlage Ausfahrt U Städtische Bühnen Hofstraße Parkhauseinfahrt Untermainkai Neue Mainzer Straße Weißfrauenstr. UNTERMAINBRÜCKE Main Schaumainkai 24 25

14 Zentr ale Vorver k au f sk asse der Städtischen Bühnen Willy-Brandt-Platz Mo Fr Uhr, Sa Uhr Telefonischer Kartenverkauf der Städtischen Bühnen Tel Fax Mo Sa Uhr, So Uhr Abo- UND INFOSERVICE Oper Neue Mainzer Straße (Schauspielseite) Frankfurt Mo Sa (außer Do) Uhr Do Uhr Tel , Fax BEST Tickets Zeil , Zeilgalerie Tel und Mo Sa Uhr Eintritt Kartenvorverkauf Nordwest-Zentrum Tel Mo Sa Uhr Frankfurt Ticket GmbH B-Ebene Hauptwache Mo Fr Uhr, Sa Uhr Top Ticket die eintrittskarte, Triebstraße 64 Tel Mo Sa Uhr Rhein-Mainischer Besucherring F r an kf u rt (für Theaterinteressierte und Gruppen) Tel , Fax Online-Buchungen Darüber hinaus bieten zahlreiche weitere Vorverkaufsstellen mit Anschluss an das Ticketsystem von Eventim die Veranstaltungen der Oper Frankfurt an. 26 Bad Homburg, Palm-Tickets & More Louisenstraße (Karstadt) Tel , Mo Fr , Sa Uhr Darmstadt, Uli s Musicland Grafenstraße 20 Tel Mo Mi, Fr Uhr, Do Uhr, Sa Uhr Darmstadt, Fritz-Tickets & More Grafenstraße 31 Tel Mo Fr Uhr, Sa Uhr Dreieich, Penny Lane Tickets Fahrgasse 23 Tel Mo Fr, außer Mi, Uhr, Uhr, Mi Uhr, Sa Uhr Kronberg, Ticket Center Pritzer Westerbachstraße 23 A Tel Mo Fr Uhr, Sa Uhr Oberursel, OK-Service Kumeliusstraße 8 Tel Mo Fr , Uhr, Sa Uhr Offenbacher Stadtinformation-GmbH Salzgässchen 1/ Ecke Berliner Straße 46 Mo Fr Uhr, Sa Uhr und Ringcenter, Odenwaldring 70 Tel Mo Fr, außer Mi, Uhr, Mi Uhr, Sa Uhr Sulzbach im Taunus, Ticketsnapper Galeria Kaufhof, Main-Taunus-Zentrum Tel Mo Sa Uhr Impressum Oper Frankfurt 2010 / 2011 Herausgeber Bernd Loebe, Intendant Redaktion Waltraut Eising Redaktionelle Mitarbeit Künstlerisches Betriebsbüro, Dramaturgie, Elvira Wiedenhöft Gestaltung Schmitt und Gunkel Herstellung Druckerei Imbescheidt Redaktionsschluss 7. Januar 2011 Die Oper Frankfurt ist ein Kulturunternehmen der Stadt Frankfurt am Main und eine Sparte der Städtischen Bühnen Frankfurt am Main GmbH. Geschäftsführende Intendanten / Ge schäftsführer: Bernd Fülle, Bernd Loebe, Oliver Reese. Aufsichts ratsvorsitzende: Dr. h.c. Petra Roth. HRB beim Amtsgericht Frankfurt am Main. Steuernummer: Pausenbewirtung im 1. Rang Wann und wo Sie den Kunstgenuss abrunden wollen, Sie finden immer einen Platz vor der Aufführung, in den Pausen und auch nach der Aufführung. Das Team des Theaterrestaurant verwöhnt Sie mit erlesenen Speisen und freundlichem Service. Huber EventCatering umsorgt Sie, wo Sie es wünschen, sei es in den Opernpausen, bei einer Veranstaltung in der Oper oder bei Ihnen. Warme Küche Uhr Wir reservieren für Sie: Tel oder Huber EventCatering

15 Mein Leben, meine Pläne, meine Frankfurter Sparkasse Von unseren HfG Studierenden erwarte ich kreative Überraschungen mit meiner Bank möchte ich keine Überraschungen erleben. So ambitioniert wie Ihre Ziele: das 1822 Private Banking der Frankfurter Sparkasse. Prof. Bernd Kracke Präsident der Hochschule für Gestaltung Offenbach Kunde seit 2010

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Abos 2016. Samstag, 2. Januar 2016, 19 Uhr. Freitag, 22. Januar 2016, 19 Uhr. Sonntag, 13. März 2016, 18 Uhr. Freitag, 11. März 2016, 18.

Abos 2016. Samstag, 2. Januar 2016, 19 Uhr. Freitag, 22. Januar 2016, 19 Uhr. Sonntag, 13. März 2016, 18 Uhr. Freitag, 11. März 2016, 18. Oper Frankfurt S E P T E M B E R O K T O B E R 2 0 1 5 DREIKLang Abos 2016 DREIKLANG I Die diebische Elster Gioacchino Rossini Samstag, 2. Januar 2016, 19 Uhr Lucia di Lammermoor Gaetano Donizetti Freitag,

Mehr

BERLINER SCHLOSSKONZERTE 2015 Klassische Konzerte in historischem Ambiente GESAMTPROGRAMM Oktober 2015 Neujahr 2016

BERLINER SCHLOSSKONZERTE 2015 Klassische Konzerte in historischem Ambiente GESAMTPROGRAMM Oktober 2015 Neujahr 2016 SCHLOSS KÖPENICK - AURORASAAL - Samstag, 3. Oktober 2015 16:00 Uhr DAS KLAVIERTRIO 5 Anton Dvorak: Klaviertrio B-Dur op. 21 Felix Mendelssohn-Bartholdy: Klaviertrio d-moll op. 49 SCHLOSS KÖPENICK - AURORASAAL

Mehr

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte 1 Ein Köchel der Klavierkonzerte von Stefan Schaub 2005 Eine Ergänzung zur CD Nr. 7 Juwelen der Inspiration: Die Klavierkonzerte von Mozart aus der Reihe KlassikKennenLernen (Naxos NX 8.520045) Ein Problem

Mehr

Konzerte 2007 / 2008

Konzerte 2007 / 2008 Konzerte 2007 / 2008 THEATERFESTKONZERT 15. September 2007, 19.30 Uhr, Großes Haus Der Vorhang hebt sich, die Spielzeit beginnt! Ensemble und Chor des Mainfranken Theaters präsentieren zusammen mit dem

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper "Liebe und Eifersucht" als Uraufführung:

Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper Liebe und Eifersucht als Uraufführung: BIOGRAPHIE Robert Sellier, Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper "Liebe und Eifersucht" als Uraufführung: "Robert Sellier ist als Enrico ein Charmeur

Mehr

FAQ - Häufig gestellte fragen

FAQ - Häufig gestellte fragen Welche Möglichkeiten gibt es, Theaterkarten zu kaufen? Wie funktioniert der Online-Ticketkauf? Wie funktioniert die Systembuchung/Saalplanbuchung? Wie kann ich online bestellte Karten bezahlen? Wie hoch

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015 Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: Für das Auswärtsspiel am 29.05.2015 (Freitag, 20.30 Uhr) in Kiel stehen den Löwenfans 1.400 Tickets zur Verfügung (ausschließlich Stehplätze). Diese

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Antworten auf die häufigsten Fragen!

Antworten auf die häufigsten Fragen! Antworten auf die häufigsten Fragen! Wie kommen wir zu den Störtebeker Festspielen? o mit dem PKW aus Richtung Lübeck: A20 bis Stralsund über die Rügenbrücke, danach B 96 in Richtung Bergen / Sassnitz

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

Presse November 2014. Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Presse November 2014. Die wichtigsten Daten auf einen Blick Presse November 2014 Internationale Messe der Technologien und Services für Veranstaltungen, Installation und Produktion Johannes Weber Tel. +49 69 75 75-6866 johannes.weber@messefrankfurt.com www.messefrankfurt.com

Mehr

SPIELZEIT 2015/16 ABOS DUISBURG

SPIELZEIT 2015/16 ABOS DUISBURG SPIELZEIT 2015/16 ABOS DUISBURG TELEFONSERVICE Duisburg: + 49 (0) 203. 940 77 77 Düsseldorf: + 49 (0) 211. 89 25-211 Mo Sa: 9.00 18.00 Uhr THEATERKASSE DUISBURG Opernplatz, 47051 Duisburg Mo Fr: 10.00

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen

PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen August 2015 bis Juni 2016 NÄHERE INFORMATIONEN ZU ALLEN PROJEKTEN SOWIE ANMELDEFORMULARE

Mehr

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt Nicole Meister 2006 Geburt Wolfgang Amadeus Mozart kam am 27. Jänner 1756 als siebentes Kind der Familie Mozart in der Stadt Salzburg zur Welt. Die Familie wohnte im 3. Stock des Hauses Getreidegasse 9.

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 1 525 SV Tell Urexweiler 1149 Ringen 320 Gindorf, Stephan 376 321 Schreiner, Philipp 390 322 Zimmer, André 383 2 302 SV Tell 1929 Fürth 1140

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

Pflichtstücke, Wahlstücke, Orchesterstellen fürs SJSO-Probespiel Morceaux imposés, morceaux à choix, traits d orchestre pour l auditon

Pflichtstücke, Wahlstücke, Orchesterstellen fürs SJSO-Probespiel Morceaux imposés, morceaux à choix, traits d orchestre pour l auditon Pflichtstücke, Wahlstücke, Orchesterstellen fürs SJSO-Probespiel Morceaux imposés, morceaux à choix, traits d orchestre pour l auditon Stimmführung Violine I (KonzertmeisterIn) Chef d attaque 1ers violons

Mehr

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion September IM Glück Programm Im Kurpark fällt das erste Laub, im Casino aber steigen die Chancen auf tolle Preise, wenn Sie beim Pferderennen auf das richtige Pferd setzen. Bei der Rob Spence Comedy Night

Mehr

Silvester in der Staatsoper Berlin

Silvester in der Staatsoper Berlin Silvester in der Staatsoper Berlin REISEÜBERSICHT TERMINE 30.12.2015 DAUER 3 Tage ANZAHL TEILNEHMER Min. 1, Max. 50 Berlin - Die Anziehungskraft der Stadt auf Besucher aus dem In- und Ausland ist ungebrochen.

Mehr

Musik des 19. Jahrhunderts

Musik des 19. Jahrhunderts Musik des 19. Jahrhunderts A. Vom Wiener Kongress bis zur Märzrevolution Als 1814/15 die Fürsten und Könige Europas in Wien zusammentrafen, um die Zukunft nach den Siegen über Napoleon zu beraten, waren

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Wolfgang Amadeus. Leichte Bearbeitungen für Klavier. komponisten-biografie infos zu den werken mozart-quiz bilder zum ausmalen cd

Wolfgang Amadeus. Leichte Bearbeitungen für Klavier. komponisten-biografie infos zu den werken mozart-quiz bilder zum ausmalen cd H A n s - G ü n T e r H e u M A n n die komponistenserie für kinder mit CD Alle Titel im original Wolfgang Amadeus Leichte Bearbeitungen für Klavier komponisten-biografie infos zu den werken mozart-quiz

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis Vorwort...1 Steckbrief:

Mehr

Goethe und Schiller. Deutsch 220. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C

Goethe und Schiller. Deutsch 220. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C Goethe und Schiller Deutsch 220 Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C Mo Mi Fr 12 bis 13 Uhr Telefon: 552-3744; Email: resler@bc.edu Lyons Hall 207 Sprechstunden: Mo Mi Fr

Mehr

Liebe Fans und Freunde der Adler

Liebe Fans und Freunde der Adler Liebe Fans und Freunde der Adler mit knapp 6.500 Dauerkartenfans genießen die Adler die stärkste Unterstützung aller Clubs in der DEL. Dieser Zusammenhalt ist einmalig und die Basis unserer gemeinsamen

Mehr

4. Benefizregatta 2014 Dresden

4. Benefizregatta 2014 Dresden 4. Benefizregatta 2014 Rudern gegen Krebs am 12. Juli 2014 auf der Elbe am blauen Wunder Endergebnis Rennen K : Klinik-CUP- (nur für Klinik-Personal) med. Albrecht, Prof. Dr. Jürgen Weitz, Dr. Hanns-Christoph

Mehr

PRESSEMITTEILUNG SOMMERAKADEMIE 2012. JULI 2012 Seite: 1/5

PRESSEMITTEILUNG SOMMERAKADEMIE 2012. JULI 2012 Seite: 1/5 SOMMERAKADEMIE 2012 JULI 2012 Seite: 1/5 Die Sommerakademie 2012 des Fotografie Forum Frankfurt ist in vollem Gange: Mit Veranstaltungen mit bekannten Größen und aufstrebenden Talenten aus der Fotokunstszene

Mehr

D e i T e B T U B U F an an- -Car C d ar Teilnehmende Betriebe 2006/2007

D e i T e B T U B U F an an- -Car C d ar Teilnehmende Betriebe 2006/2007 Die TBU Fan-Card Teilnehmende Betriebe 2006/2007 Herzlich Willkommen! Schön, dass Sie sich für die TBU-Fan-Card interessieren. Das Ziel, welches hinter der TBU-Fan-Card steht ist einfach zu erklären: Wir

Mehr

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch Filmkomponist und Alphornbläser zu Gast beim Kammerorchester Weilheim Herbstkonzert ALPHORN trifft Klassik 16. November 2013 20:00 Uhr Stadthalle Weilheim PROGRAMM: Jean Sibelius Valse Triste aus Kuolema

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

Freitag, 19. 10. 2012

Freitag, 19. 10. 2012 Freitag, 19. 10. 2012 AULA BUNDESGYMNASIUM BACHGASSE Untere Bachgasse 8, Mödling Jubiläen - Konzert www. vocalensemble.at Leitung: Günther Mohaupt u. Sänger d. VEM Programm 4 33 Musik: C. Cage Geografical

Mehr

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 WILLKOMMEN JAHRESKALENDER JANUAR FEBRUAR MÄRZ Ich begrüße Sie sehr herzlich in der Spielbank Bad Füssing! Hier in unserem Haus im niederbayerischen Drei-Thermen-Kurort

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

NH Bingen. Serviceleistungen und Ausstattung. www.nh-hotels.de Information und Reservierung 00800 0115 0116. Hotelservices. Zimmer

NH Bingen. Serviceleistungen und Ausstattung. www.nh-hotels.de Information und Reservierung 00800 0115 0116. Hotelservices. Zimmer Serviceleistungen und Ausstattung Hotelservices Zimmer Kinderausstattung Internetverbindung Kinderbett WLAN Internet Zugang Bar Bademantel Sommerterrasse Kissenauswahl Frühstücksbuffet Balkon/Veranda/Terrasse

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative...

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... KlassikPhilharmonie Hamburg Dirigent Robert Stehli gründete im Jahr 1978 das frei finanzierte Orchester, damals noch unter dem Namen

Mehr

Vergünstigungen: Parkgaragen

Vergünstigungen: Parkgaragen Vergünstigungen: Günstig Parken in der Mönchsberggarage Lassen Sie Ihr Parkticket aus der Mönchsberggarage in einem der über 250 Geschäfte und Gastronomiebetriebe mit Parkticketlocher (erkennbar an den

Mehr

Leseprobe. Prof. Ludwig Güttler Festkonzert 2014 Große Komponisten. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Prof. Ludwig Güttler Festkonzert 2014 Große Komponisten. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Prof. Ludwig Güttler Festkonzert 2014 Große Komponisten 13 Kalenderblätter, 30 x 42 cm, Spiralbindung, durchgehend Farbfotos, CD mit Booklet in Jewelbox: Laufzeit ca. 70 min. ISBN 9783746236124

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

S P O TLIGH T. Nr. 1 / März 2015. Tu Felix Francfordia. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

S P O TLIGH T. Nr. 1 / März 2015. Tu Felix Francfordia. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, S P O TLIGH T Nr. 1 / März 2015 Denn will ein Theater nicht bloß zu seinen Kosten kommen, [ ] so muss alles durchaus ganz vortrefflich sein. Es muss die beste Leitung an der Spitze haben, die Schauspieler

Mehr

Kinderfreundliche Gastronomie

Kinderfreundliche Gastronomie Kinderfreundliche Gastronomie Erläuterungen S Sitzplätze G Gastgarten P Parkplätze Öffnungszeiten Ruhetag ambini-check 1 aby- bzw. Kleinkindersessel 2 Extra Kinderkarte, kindergerechte Speisen 3 Kinder-esteck,

Mehr

solist sein Klassik zum Mitspielen mit Play-along-CDs Über 200 CDs mit originaler Instrumental- oder Orchesterbegleitung

solist sein Klassik zum Mitspielen mit Play-along-CDs Über 200 CDs mit originaler Instrumental- oder Orchesterbegleitung solist sein Klassik zum Mitspielen mit Play-along-CDs Über 200 CDs mit originaler Instrumental- oder Orchesterbegleitung Katalog 2011 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Klassik zum MItspielen Klavier Violine

Mehr

Vergünstigung. für die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamts-Card im Hochtaunuskreis

Vergünstigung. für die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamts-Card im Hochtaunuskreis Vergünstigungen für die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamts-Card im Hochtaunuskreis Mit der Ehrenamts-Card (E-Card) für freiwillig engagierte Bürgerinnen und Bürger wollen das Land Hessen und der Hochtaunuskreis

Mehr

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren.

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren. Stück: aul Steinmann Regie: Stefan Camenzind FREILICHTSIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014 Sponsoren Hauptsponsorin Medienpartner Vorverkauf DAS THEATER Guete Bonjour! Die Franzosen in Winterthur

Mehr

Orchesterdirigieren MASTER Spezielle Anforderungen der Eignungsprüfung

Orchesterdirigieren MASTER Spezielle Anforderungen der Eignungsprüfung Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Orchesterdirigieren MASTER Spezielle Anforderungen der Eignungsprüfung Von ausländischen Bewerber(inne)n wird die sichere Beherrschung der deutschen Sprache erwartet.

Mehr

designinmainz 00/04 Meinungsbild: Projektwoche Design unterm Dach Awards & Auszeichnungen kunstdialog Kalender Der Newsletter des Studiengangs Design

designinmainz 00/04 Meinungsbild: Projektwoche Design unterm Dach Awards & Auszeichnungen kunstdialog Kalender Der Newsletter des Studiengangs Design designinmainz Der Newsletter des Studiengangs Design 00/04 kunstdialog Meinungsbild: Projektwoche Design unterm Dach Kalender Awards & Auszeichnungen kunstdialog mz wi Zwei Landeshauptstädte, Mainz und

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

JACK QUARTET INTERVIEW ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG. Carsten Dürer

JACK QUARTET INTERVIEW ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG. Carsten Dürer ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG JACK QUARTET Carsten Dürer Warum dieses Streichquartett sich einen solch scheinbar banal-amerikanischen Namen gibt? Nun, das ist einfach, denn die vier

Mehr

SPIELZEIT 2013 / 2014

SPIELZEIT 2013 / 2014 SPIELZEIT 2013 / 2014 1 JANDA+ROSCHER, Die WerbeBotschafter, Fotos: photocase.de inhalt 18. Konzerthaus-Zyklus 141. Kammermusik-Zyklus Vorwort 4 Programm Konzerthaus-Zyklus Kurzübersicht 6 Kammermusik-Zyklus

Mehr

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004 weiblich... 2 50m Schmetterling... 2 100m Schmetterling... 2 200m Schmetterling... 2 50m Rücken... 2 100m Rücken... 2 200m Rücken... 2 50m Brust... 2 100m Brust... 3 200m Brust... 3 50m Freistil... 3 100m

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009 gute aussichten junge deutsche fotografie_plattfform1 im Haus der Fotografie, Burghausen Patronat// Bernhard Prinz/ Fotograf & Künstler/Hamburg und Professor für Fotografie an der Kunsthochschule Kassel

Mehr

Klinik Hohe Mark Oberursel (Taunus) Frankfurt am Main

Klinik Hohe Mark Oberursel (Taunus) Frankfurt am Main KLINIKEN Psychiatrie Psychotherapie Psychosomatik Klinik Hohe Mark Oberursel (Taunus) Frankfurt am Main fachlich kompetent christlich engagiert hohemark.de Informationen zur Suchttherapie Wege aus dem

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Parken in der City. Mülheim an der Ruhr

Parken in der City. Mülheim an der Ruhr Parken in der City Mülheim an der Ruhr Ihr Ziel Ihr Parkplatz Innenstadt Mülheim an der Ruhr Altstadt...8 7 Bürgeragentur...1 Bürgeramt, Zulassungsstelle... 5 / 6 / 7 Fußgängerzone... 1 bis 6 1 Historisches

Mehr

ORCHESTERNOTEN. Seite 1 von6

ORCHESTERNOTEN. Seite 1 von6 Albinoni Tammaso op. 7 Nr. 6 Albrechtsberger Concerto für Orgel und Streicher Bach Carl Ph.E. Sinfonie Nr. 3 Bach Johann Ludwig Ouvertüren-Suite G-Dur Bach Johann Sebastian Klavierkonzert BWV 1056 Bach

Mehr

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer Ergebnis Männer 1 3031 Hench, Christoph WG Würzburg DHM 1 03:16:46.956 2 3039 Schweizer, Michael FHöV NRW Köln DHM 2 03:16:55.261 00:00:08 3 3043 Schmidmayr, Simon HS Rosenheim DHM 3 03:16:55.346 00:00:08

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Vertriebsforum der Bankenkooperation. 9. Oktober 2014 Europa-Park Rust

Vertriebsforum der Bankenkooperation. 9. Oktober 2014 Europa-Park Rust Vertriebsforum der Bankenkooperation 9. Oktober 2014 Europa-Park Rust Herzlich willkommen wir freuen uns sehr, Sie am 9. Oktober 2014 zu unserem Vertriebsforum 2014 im Europa-Park in Rust willkommen zu

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

APRÈS SKI RUHE DA OBEN!

APRÈS SKI RUHE DA OBEN! Theater in der Arche Noe APRÈS SKI RUHE DA OBEN! Eine Komödie von Klaus Eckel APRÈS SKI RUHE DA OBEN! Eine Komödie von Klaus Eckel Was würden Sie machen, wenn Sie am Ende eines Schitages auf einem Sessellift

Mehr

PRESSEINFORMATION Pressestelle Franziska von Sohl Tel. +49 341 9137-121 Fax +49 341 9137-125 E-Mail von.sohl@bach-leipzig.de

PRESSEINFORMATION Pressestelle Franziska von Sohl Tel. +49 341 9137-121 Fax +49 341 9137-125 E-Mail von.sohl@bach-leipzig.de BACHFEST LEIPZIG 2015 Anmeldung und Kartenbestellung für Medienvertreter Bitte zurück an: Bach-Archiv Leipzig, Pressestelle, Postfach 101349, 04013 Leipzig Fax: +49-(0)341-9137-125 E-Mail: pressestelle@bach-leipzig.de

Mehr

Sinfonieorchester Wuppertal Jahresprogramm 2015/16 (153. Spielzeit)

Sinfonieorchester Wuppertal Jahresprogramm 2015/16 (153. Spielzeit) Sparkassen-Finanzgruppe Sinfonieorchester Wuppertal Jahresprogramm 2015/16 (153. Spielzeit) Wunderbar, dass unsere Sparkasse einer der größten Kulturförderer Wuppertals ist. Die Stadtsparkasse Wuppertal

Mehr

KV 2015. 28. August 18. September 2015 Künstlerische Leitung: Sebastian Knauer

KV 2015. 28. August 18. September 2015 Künstlerische Leitung: Sebastian Knauer KV 2015 28. August 18. September 2015 Künstlerische Leitung: Sebastian Knauer 1 Alle Konzerte auf einen Blick Nutzen Sie die Preis-Vorteile eines Abos: (1. Kategorie) Mozart-Abo e 125,- (28.08. 06.09.

Mehr

Münchens schönstes Klassik Open Air.

Münchens schönstes Klassik Open Air. Münchens schönstes Klassik Open Air. Klassik am Odeonsplatz Münchens größtes Klassik-Open-Air (16.000 Besucher pro Jahr). Auf dem schönsten Platz im Stadt-Zentrum. Das herausragende Open-Air-Ereignis Münchens.

Mehr

Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal

Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal 1. Benutzung der Notensystematik Noten werden, anders als Bücher, in verschiedenen Ausgabeformen von den Musikverlagen

Mehr

Datenblatt für die Veranstaltungsanlage im eventim-system

Datenblatt für die Veranstaltungsanlage im eventim-system Datenblatt für die Veranstaltungsanlage im eventim-system [1] Sollten Sie Fragen beim Ausfüllen des Formulars haben, so können Sie uns gerne unter den folgenden Kontaktdaten erreichen: Telefon 08450 300

Mehr

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal BOKU-eiterfassung für Allgemeines Personal eitmodell: eit-modus: Monat: Jänner 2015 Dienstplan Normalstunden 01.01.2015 Do Neujahrstag 02.01.2015 Fr 03.01.2015 Sa 04.01.2015 So 05.01.2015 Mo 06.01.2015

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

Mozarts Oper: Theater des musikalischen Augenblicks 3 Von Dieter Borchmeyer

Mozarts Oper: Theater des musikalischen Augenblicks 3 Von Dieter Borchmeyer INHALT TEILBAND 1 VORWORT XI I. EINLEITUNG Mozarts Oper: Theater des musikalischen Augenblicks 3 Von Dieter Borchmeyer Die Interpretation der Musik: zwischen Kunstmetaphysik und Historie 13 Von Gernot

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015. Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4.

Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015. Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4. W x bñxüxààx âçw w x yx ÇxÇ hçàxüáv{ xwx Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015 Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4. Stock Eintritt frei! Der Standesunterschied,

Mehr

Westfälische Kultur-Konferenz

Westfälische Kultur-Konferenz Westfälische Kultur-Konferenz Die Westfälische Kultur-Konferenz ist eine Tagung. In Westfalen gibt es viele Theater, Museen, Musik und Kunst. Bei dieser Tagung treffen sich Menschen, die sich dafür interessieren.

Mehr

machen 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr

machen 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr Technik (be)greifbar machen Informationstage für Schülerinnen und Schüler an der Fakultät Naturwissenschaften und Technik der HAWK Haus A Von-Ossietzky-Straße 99 37085

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung Deutsche Vereinigung für Internationales Steuerrecht Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association (I.F.A.) - Der Generalsekretär - Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association

Mehr

Physikalisches Praktikum fur Fortgeschrittene

Physikalisches Praktikum fur Fortgeschrittene 9 8 0 0 (Stand: 0-Apr-0 ::9 ) Einteilung der n vorlesungsfreie Zeit Sommersemester 0 Teil 8 0 Sommersemester 0 8 9 0 9 Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch

Mehr

Einrichtungsauftrag für Veranstalter Eine Kooperation zwischen der Kulturhalle Grafenrheinfeld und Reservix Stand 04.08.14

Einrichtungsauftrag für Veranstalter Eine Kooperation zwischen der Kulturhalle Grafenrheinfeld und Reservix Stand 04.08.14 I. Veranstalter Name des Veranstalters Einrichtungsauftrag für Veranstalter Eine Kooperation zwischen der Kulturhalle Grafenrheinfeld und Reservix Stand 04.08.14 Veranstalter-ID bitte nur ausfüllen, falls

Mehr

Meine Finanzen im Griff haben

Meine Finanzen im Griff haben ADVENT IN DEN KIRCHEN Dom St. Peter und St. Martin 29.11. 30.11. 1. ADVENT 10:30 Uhr Meine Finanzen im Griff haben 03.12. Vesper 06:00 Uhr Rorateamt /// Nikolauskapelle im Dom 06.12. NIKOLAUS 07.12. 2.

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015

Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015 Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015 Themenbereiche 2015 Familie/Mode/Lifestyle Erscheinungstag Anzeigenschluss Ausblick 2015 Fr., 02.01. Mo., 22.12.14 Hochzeit (Halbformat)

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Naturwissenschafts- und Technik-Tage

Naturwissenschafts- und Technik-Tage Naturwissenschafts- und Technik-Tage 14. bis 23. Februar 2014 Messe Basel Anspruchsvolle Referate speziell für Gymnasien und Sekundarschulen Niveau E und P 14. bis 23. Februar 2014 Messe Basel Naturwissenschafts-

Mehr

ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden!

ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! SAISON 2015/2016 MEINE KARTE, MEIN VEREIN! Dauer karten werden angeboten als Premium-, GOLD- und SILBER-Karten.

Mehr

Ins Grüne Die Musikfeste auf dem Lande 2015 Programmübersicht

Ins Grüne Die Musikfeste auf dem Lande 2015 Programmübersicht Ins Grüne Die Musikfeste auf dem Lande 2015 Programmübersicht Wenn am Wochenende bereits vormittags Familien und Freunde der frischen Luft mit Bollerwagen, Picknickdecken, Kühlboxen und guter Laune aufs

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr