Der sichere Weg zur grünen Stadt.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der sichere Weg zur grünen Stadt."

Transkript

1

2 Der sichere Weg zur grünen Stadt. Engineering, Production Supply Logistics, Quality Management. Wir liefern innovative Fahrwegsysteme für den Nah- und Fernverkehr, in Deutschland und weltweit. Unsere Systeme sind extrem belastbar und jahrzehntelang wartungsfrei bei stabiler Gleislage und höchstem Fahrkomfort. Und weil Ihr Weg unser Ziel ist, legen wir besonderen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit Kunden, Planern und Geschäftspartnern. Nutzen Sie unser Know-how. Wir beraten Sie gerne für Ihren Einsatzzweck. Besuchen Sie uns vom auf der iaf in Münster, Messehalle Mitte, Stand Nr. 1/103 Pfleiderer track systems Ingolstädter Straße Neumarkt Tel Fax Mail

3 Komplett aufs Gleis gesetzt Grußwort All-Round Railway Service Words of welcome Liebe Interessenten und Kunden der Unternehmensgruppe SPITZKE, liebe Leserinnen, liebe Leser! Waldemar Münich, Vorstandsvorsitzender der SPITZKE AG Wie Europa zusammenwächst, so wachsen auch die Ansprüche an den innovativen Bahnbau. Die Welt des Bahnbaus ist eine andere als noch vor zehn Jahren. Um den veränderten Anforderungen gerecht zu werden, hat die Unternehmensgruppe SPITZKE in den vergangenen Jahren ein dynamisches Wachstum, verbunden mit einem Strukturwandel, aktiv vorangetrieben. Hoch qualifizierte Spezialisten und erfahrene Praktiker arbeiteten an vielen Projekten kreativ zusammen und setzten dabei auf die Synergieeffekte der Niederlassungen und Unternehmenstöchter. Der Erfolg gibt unserer Unternehmensphilosophie recht; trotz Baukrise konnten wir Marktanteile dazu gewinnen. Mit rund 950 Mitarbeitern erzielte unsere Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2001/2002 einen Gesamtumsatz von 135 Millionen Euro. Heute können wir unseren Auftraggebern Komplettleistungen bieten: vom Bahnanlagenbau für Fernbahnen, S- und U-Bahnen, Straßenbahnen, über die Elektrotechnik bis zu Hoch- und Ingenieurbau und Logistik alles aus einer Hand. Wir sind weiterhin voller Enthusiasmus und Aufbruchstimmung. An dieser Stelle möchte ich allen Geschäftspartnern und Mitarbeitern herzlich danken. Ohne Sie wäre der bisherige Erfolg unseres Unternehmens nicht möglich gewesen. Die Gleis-Power aus Großbeeren wird auch zukünftig von sich reden machen. Zur Schiene, das wissen wir alle, gibt es keine vernünftige und wirtschaftliche Alternative. Ihr Waldemar Münich Waldemar Münich, Chairman of the Board, SPITZKE AG Dear SPITZKE Group Clients, Dear Readers! As Europe grows together, the demands made of innovative rail construction are also growing. The world of railway construction has completely changed during the past ten years. In recent years the SPITZKE Group has actively pursued dynamic growth strategies combined with structural change in order to satisfy today s requirements. Highly qualified specialists and experienced practitioners have creatively worked together on many projects, making good use of the synergy effects provided by our branch offices and subsidiaries. The success achieved substantiates our corporate philosophy; despite the crisis in the construction industry we have managed to increase our shares of the market. With around 950 employees our Group achieved a total turnover of 135 million Euros during the 2001/2002 financial year. Today we can offer our clients all-round services: from the construction of rail systems for mainline, urban and underground railways and trams through to electrical engineering, building and structural engineering and logistics all from a single source. We continue to be full of enthusiasm and ready to face new challenges. I would like to take this opportunity to sincerely thank all our business partners and employees. The success of our company to date would not have been possible without you. The rail power from Großbeeren will continue to make a name for itself in the future. We all know that there is no sensible and economic alternative to rail transport. Yours, Waldemar Münich 3

4 Inhalt 3 Komplett aufs Gleis gesetzt Grußwort 4 Inhaltsverzeichnis 7 Die SPITZKE AG im Jahr 2003 Zahlen, Daten, Fakten Alles aus einer Hand Jetzt auch mit Brücken und Oberleitung Der Technikpark Gleis-Power aus Großbeeren Zug um Zug Effiziente Logistik im eigenen Haus Vision Europa Die SPITZKE Unternehmenstochter in den Niederlanden Energie auf allen Strecken Der S-Bahn-Bau Herausforderung im Stadtverkehr: Straßenbahn Hier kommen Menschen groß zum Zug Interview mit Waldemar Münich Wir wollen weiter Ein Ausblick von Prof. Dr.-Ing. Lothar Fendrich 34 Impressum Contents All-round Railway Service Words of welcome List of contents SPITZKE AG in 2003 Facts & figures Single source services Now including bridges and overhead contact lines Technology and rolling stock Rail power from Großbeeren Clockwork precision Efficient in-house logistics The vision of Europe Start in the Netherlands All routes on full power Urban rail construction Urban transport challenge: tramlines People are given the opportunity to achieve somethingreat with us An Interview with Waldemar Münich We want to move ahead A look to the future by Prof. (Eng.) Lothar Fendrich 34 Imprint 4

5

6 Druck Verarbeitung Satz Repro Druckerei Otto Schlagmann GmbH Julius-Spriestersbach-Straße Remscheid Telefax ( ) Telefon (0 2191) Burscheid Industriestraße 31 Tel.: Fax: Internet: Ihr Partner in der Oberbauschweißtechnik Heinrich Herbst GmbH & Co. KG Baustoff- und Düngemittelwerke Gegründet 1896 Der leistungsfähige Lieferant von Splitten, Brechkorngemischen und Planumsschutzschichten für den Straßen-, Eisenbahn-, Wege- und Gewerbebau sowie von Dünger für die Land- und Forstwirtschaft Güterbahnhofstraße Northeim Telefon (05551) Telefax (05551)

7 Die SPITZKE AG im Jahr 2003 Facts & figures - SPITZKE AG in 2003 Sitz der Unternehmensgruppe SPITZKE: Güterverkehrszentrum Berlin Süd Märkische Allee 39/ Großbeeren SPITZKE Group s headquarters: Güterverkehrszentrum Berlin Süd Märkische Allee 39/ Großbeeren Umsatz: Geschäftsjahr 2001/2002: 135 Millionen Euro Geschäftsjahr 2002/2003: 160 Millionen Euro * Turnover: in the 2001/2002 financial year: 135 million Euros in the 2002/2003 financial year: 160 million Euros * Mitarbeiter: ca. 950 Employees: approx. 950 Vorstand der SPITZKE AG: SPITZKE AG Board of Directors: Waldemar Münich, Vorstandsvorsitzender Waldemar Münich, Chairman of the Board Andreas de Vries, Vorstand Technik Andreas de Vries, Engineering Director Lothar Fendrich, Vorstand Unternehmensentwicklung Lothar Fendrich, Corporate Development Director Bernd Kondziella, Vorstand Finanzen Bernd Kondziella, Financial Director Ralph Löffler, Vorstand Technik Thomas Waske, Vorstand Finanzen Ingo Wiermann, Vorstand Technik Ralph Löffler, Engineering Director... Thomas Waske, Financial Director Ingo Wiermann, Engineering Director... * voraussichtlich * estimated 7

8 Leistungen: Bahnanlagenbau für Fernbahn, S- und U-Bahn, Straßenbahn Technikpark Elektrotechnik Ingenieurbau Logistik Products & services: Railway systems construction for mainline, urban and underground railways and trams Technology & rolling stock Electrical engineering Structural engineering Logistics Kunden: Internationale Verkehrsunternehmen: NS Raillinfraheer, CFL Luxemburgische Staatsbahn Nationale Verkehrsunternehmen: Deutsche Bahn AG (DB Netz AG, DB Projekt Verkehrsbau, DB Regio, DB Bahnbau, S-Bahn Berlin GmbH, S-Bahn Hamburg GmbH, DB Station A & Service) Regionale Verkehrsunternehmen: AKN AG Kaltenkirchen, BOGESTRA (Bochum- Gelsenkirchener-Straßenbahnen AG), NBE (Niederbarnimer Eisenbahngesellschaft) Städtische Verkehrsunternehmen: Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Hamburger Hochbahn, Dresdner Verkehrsbetriebe AG, Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG), Hannoversche Verkehrsbetriebe AG (ÜSTRA) Industriebahnen: Werften, Seehäfen, Umschlagplätze, Bergbauunternehmen, private Gleisanschlussbetreiber Marktposition: Die SPITZKE-Gruppe gehört als Anbieter von Komplettleistungen für die Fahrwegrekonstruktion und -instandhaltung zu den führenden Infrastrukturunternehmen in Deutschland. Zunehmend ist sie auch auf dem europäischen Markt präsent.... Customers: International transport companies: NS Raillinfraheer, CFL Luxembourg State Railways National transport companies: Deutsche Bahn AG (DB Netz AG, DB Projekt Verkehrsbau, DB Regio, DB Bahn- Bau, S-Bahn Berlin GmbH, S-Bahn Hamburg GmbH, DB Station A& Service) Regional transport companies: AKN AG Kaltenkirchen, BOGESTRA (Bochum-Gelsenkirchener-Straßenbahnen AG), NBE (Niederbarnimer Eisenbahngesellschaft) Municipal transport companies: Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Hamburger Hochbahn, Dresdner Verkehrsbetriebe AG, Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG), Hannoversche Verkehrsbetriebe AG (ÜSTRA) Industrial railways: docks, ports, cargo handling sites, mining companies, private sidings operators Market position: As a provider of all-round services for travel route reconstruction and maintenance, the SPITZKE Group is one of the leading infrastructure companies in Germany. It is increasing its operations on the European market.... 8

9 SPITZKE AG Unternehmensbereich Gleisbaumaschinen Unternehmensbereich Elektrotechnik Niederlassung Brandenburg Niederlassung Schleswig-Holstein Niederlassung Sachsen-Anhalt Niederlassung Sachsen Niederlassung Niedersachsen SPITZKE AG Railway Track Construction Machines Division Electrical Engineering Division Brandenburg Branch Schleswig-Holstein Branch Saxony-Anhalt Branch Saxony Branch Lower Saxony Branch SPITZKE-LONGO GmbH (Bochum) BAHNBAU LÜNEBURG GmbH (Lüneburg) SPITZKE SPOORBOUW BV (Amsterdam) SPITZKE FAHRLEITUNGSBAU GmbH (Großbeeren, München, Herne) SPITZKE SCHWEISSTECHNIK GmbH (Großbeeren, Bochum, Kaltenkirchen) SLG SPITZKE LOGISTIK GmbH (Großbeeren, Bochum, Lüneburg) SCHIENENFAHRZEUGBAU GROSSBEEREN GmbH (Großbeeren) SPITZKE HOCH- UND INGENIEURBAU GmbH (Großbeeren, Dresden) SPITZKE-LONGO GmbH (Bochum) BAHNBAU LÜNEBURG GmbH (Lüneburg) SPITZKE SPOORBOUW BV (Amsterdam) SPITZKE FAHRLEITUNGSBAU GmbH (Großbeeren, München, Herne) SPITZKE SCHWEISSTECHNIK GmbH (Großbeeren, Bochum, Kaltenkirchen) SLG SPITZKE LOGISTIK GmbH (Großbeeren, Bochum, Großbeeren, Lüneburg) SCHIENENFAHRZEUGBAU GROSSBEEREN GmbH (Großbeeren) SPITZKE HOCH- UND INGENIEURBAU GmbH (Großbeeren, Dresden) 9

10 Wir geben Ihnen Wir geben Ihnen Profil Wir verhelfen Ihnen zu einem profilierenden Auftritt vor ausgewähltem Publikum. Gerade jetzt im neuen Wirtschafts- und Währungsraum Europa. Sie präsentieren Ihre Erfolgsgeschichte, Ihre Produkte, Ihre Forschungsergebnisse und innovativen Tätigkeiten in einem hochwertigen Image-Magazin. Oder durch eine regelmässig erscheinende Kundenzeitschrift. Die Besonderheit dabei: Für Sie fallen keinerlei Kosten an. Ein gelungenes Beispiel für ein derart entstandenes Magazin halten Sie gerade in Ihren Händen. Lernen Sie unser einzigartiges Konzept kennen. Wir beraten Sie gerne. Telefon: +49 (0)83 62 / Telefax: +49 (0)83 62 / Internet: Frehner Consulting GmbH Deutschland Unternehmensberatung für Public Relations Wer informiert, überzeugt.

11 Alles aus einer Hand Komplettangebot - jetzt auch mit Brücken und Oberleitung Single Source Services All-round offer now including bridges and overhead contact lines Eine Bahnbaustelle ist eine komplexe Angelegenheit, egal ob es sich um die komplette Gleiserneuerung einer ICE- Strecke handelt - wie im März/April 2003 in Frankfurt am Main - oder um die Jahre dauernde Rekonstruktion eines großen Bahnhofs - wie in Wittenberge der ICE-Strecke Berlin-Hamburg. Gleisbau, Tiefbau, Entwässerung, Kabelanlagen oder Schweißtechnik können ebenso dazu gehören wie Ingenieurbauten, Fahrleitung und natürlich eine reibungslose Logistik. Die Zeiten, als der Bauherr bei seinen Großprojekten selbst verschiedene Auftragnehmer und Dienstleister unter einen Hut bringen musste, sind vorbei. Denn heute kann er nicht nur sämtliche Einzelarbeiten, sondern auch deren Koordination in eine Hand geben.... A railway construction site is a complex affair, no matter whether it concerns the complete renewal of the tracks along an ICE route like the project in Frankfurt am Main in March/April 2003 or the reconstruction of a major railway station such as in Wittenberge on the Berlin-Hamburg ICE route lasting several years. It can include track construction, civil engineering, drainage, and cable systems or welding as well as structures, contact lines and of course smooth logistics. The days when clients had to distribute their major projects among various contractors and service providers are long gone. Nowadays they can award not only all the individual works, but also their coordination to a single contractor

12 Wir liefern - Betonteile für den Kabel-, Signal- und Tiefbau - Kabelschächte, Kabelkanäle - Sonderbauteile - GFK-Aufständerungssysteme und sonstige GFK-Konstruktionen für den Bahnbereich - Blindenleitsysteme für den Bereich Straße, Bahn, etc. Betonfertigteil-Handels GmbH Berlin, NL Nord Brookweg Kaltenkirchen Tel.: Fax:

13 Andreas de Vries, Vorstandsmitglied der SPITZKE AG, dazu: In der immer knappen Zeitschiene kommt es auf reibungslose Kooperation der einzelnen Gewerke an. Ist die nicht gegeben, entstehen Leer- und Wartezeiten, und zwar zu Lasten des Auftraggebers. Das ist bei Komplettangeboten anders. Wir als Auftragnehmer des kompletten Vorhabens können die verschiedenen Gewerke innerhalb des Unternehmens besser koordinieren, Engpässe ausgleichen und Verzögerungen wieder herausarbeiten. Dabei ziehen alle Mitarbeiter an einem Strang auch wenn sie von unterschiedlichen Bereichen oder Standorten kommen. Komplettangebote sind eine klassische Win-Win- Situation für Auftragnehmer und Auftraggeber. Die Vorteile aus dem Synergieeffekt, der sich aus der Zusammenarbeit der Niederlassungen und Bereiche der SPITZKE AG sowie ihrer Tochtergesellschaften ergibt, kommt letztendlich den Kunden zugute. In der SPITZKE-Gruppe geschieht die Koordination von Großbaustellen auf Vorstands- und Geschäftsführerebene. Dort werden die Fäden gezogen. Kein Bauvorhaben allerdings ist wie das andere, erklärt de Vries, unsere Stärke besteht darin, auf die besonderen Bedingungen jedes Auftrags individuell einzugehen. Auf diese Weise plante die SPITZKE AG u.a. mehrere S-Bahn-Großprojekte in Berlin.... Andreas de Vries, Director of SPITZKE AG, says: "The timeframe is always short and smooth cooperation of the individual trades is what makes or breaks a project. If it s missing, non-productive and stoppage periods result at the expense of the client. It s a different matter with single contract bids. As the main contractor of the whole project, we can better coordinate the various trades within the company, smooth out bottlenecks and make up for any delays. All the employees pull in the same direction even if they come from different divisions or locations." Single contract bids are a classic win-win situation for the contractor and client. The advantages gained from the synergy effect, which results from the cooperation between SPITZKE AG s branches and divisions as well as its subsidiary companies ultimately benefit the client. In the SPITZKE Group the major construction sites are coordinated at Board and Senior Management level. This is where the real decisions are made. "However, no two construction projects are ever the same", explains de Vries, "Our strength lies in our ability to individually deal with the special conditions of each contract." In this way SPITZKE AG has planned, among other things, several major urban rail projects in Berlin

14 Hochgeschwindigkeit. Sicherheit. Hochgeschwindigkeitsstrecken erfordern eine permanent steigende Präzision da immer weniger Zeit für die Gleisinstandhaltung zur Verfügung steht. Plasser & Theurer Partner der Hochleistungsbahnen in aller Welt wird diesen hohen Anforderungen mit dem Einsatz modernster Gleisbautechnologie gerecht. Jahrzehntelange Erfahrung, innovatives Know-How und die daraus resultierende ausgezeichnete Qualität zeichnen Gleisbaumaschinen von Plasser & Theurer in 100 Ländern der Welt aus. Hochleistungsmaschinen 14 Plasser & Theurer Export von Bahnbaumaschinen Gesellschaft m.b.h. A-1010 Wien Johannesgasse 3 Tel. (+43) Telefax (+43)

15 Jüngstes Beispiel ist die komplette Erneuerung der S-Bahn- Strecke S1 von Berlin-Wannsee bis Zehlendorf. Von Mitte August bis Anfang November 2002 wurden in äußerst kurzer Bauzeit und bei extrem knappen Zwischenterminen 8,5 km Gleis umgebaut, 4 km durchgearbeitet, 19 Weichen und 13 km Stromschiene erneuert. In Spitzenzeiten waren gleichzeitig bis zu 60 Gleis- und Tiefbauer an vier Bauspitzen im Einsatz, neun Bagger in Bewegung, Stromschienen- und Kabelmonteure auf Achse, mehrere Arbeitszüge vor der Einfahrt. "Hier wurde bei Termin und Leistung das Machbare bis zur Grenze ausgeschöpft", meinten übereinstimmend die Bauleute und der Auftraggeber.Trotzdem gibt es immer wieder neue Ziele. Zum Beispiel: Kaum eine Gleiserneuerung ohne gleichzeitige Regulierung der Fahrleitung deshalb erweiterte SPITZKE 2002 sein Leistungsspekturm durch den Oberleitungsbau für Nahverkehr und Vollbahn. Für die Oberleitung Vollbahn wurden rund 60 Elektrofachkräfte vom Fahrleitungsbau der Metz- Gruppe übernommen und in die neue Unternehmenstochter SPITZKE FAHRLEITUNGSBAU GmbH überführt. Damit wurde der Unternehmensbereich Elektrotechnik der SPITZKE AG weiter ausgebaut. Auch der Hoch- und Ingenieurbau hat seit dem Jahr 2002 mit der Einstellung von Brückenbau- Spezialisten eine neue Entwicklung genommen. So ist die Unternehmensgruppe jetzt in der Lage, Großprojekte mit Leistungen im Gleisbau, der Elektrotechnik inklusive Oberleitung, Hoch- und Ingenieurbau und Logistik anzubieten, Ein interessantes Bauvorhaben dieser Größenordnung läuft derzeit am Berliner Innenring der Fernbahn am Nordkreuz. Das bis Ende 2005 reichende Großvorhaben schließt den Neubau von rund 10 km Gleis und ca. 30 Weichen, Erd- und Kabeltiefbau, Tiefenentwässerung wie auch den Bau neuer Bahnsteige, Fußgängerbrücken, Bahnhofsauf- und abgänge, Gebäude und Oberleitungen sowie elektrotechnischer Anlagen ein, selbstverständlich mit eigener Logistik - ein ausgezeichnetes Bewährungsfeld für den Komplettanbieter SPITZKE, das noch von sich reden machen wird. The most recent example is the complete renewal of the S1 urban rail route between Berlin-Wannsee and Zehlendorf. From mid August to the beginning of November 2002, 8.5 km of tracks were reconstructed, 4 km worked through, and 19 points and 13 km conductor rails renewed in a very short construction period and with extremely tight interim deadlines. At peak times, up to 60 track and civil engineering workers were deployed in four construction fronts, nine excavators were in operation, conductor rail and cable fitters were on the move, and several work trains stood at the entrance. "During this project deadlines and performance were exhausted to the limits of the feasible", said the construction personnel and the client. But there are always new goals. For example: hardly any track renewal project is without simultaneous control of the contact line which is why SPITZKE extended its range of products & services in 2002 to include overhead contact line installation for regional and mainline railways. Around 60 skilled electricians were become part of the Metz Group s contact line installation division to carry out the mainline railway overhead contact line work and were transferred to the new subsidiary SPITZKE FAHRLEITUNGSBAU GmbH. This developed SPITZKE AG s Electrical Engineering Division still further. The building and structural engineering has also branched off in a new direction since 2002 with the employment of bridge building specialists. The Group is now able to bid for major projects with track construction, electrical engineering including overhead contact lines, building & structural engineering and logistics services. An interesting construction project on this scale is currently underway at the northern junction of the Berlin inner mainline ring. This major project, due for completion by the end of 2005 includes the construction of around 10 km of new tracks and approx. 30 points, earthworks and underground cable installations, deep drainage as well as the construction of new railway platforms, footbridges, station entrances and exits, buildings and overhead contact lines and electrical engineering systems, of course with our own logistics. It is an excellent test field for SPITZKE, whose name will soon be on everyone s lips, to prove itself. 15

16 Seit 1978 Luft-, Öl-, Kraftstoffilter Wasser- und Korrosionsschutzfilter Hydraulikfilter Luftfilter für Entstaubungsanlagen Vakuum-Filter Filter für Lüftungs- und Klimaanlagen Taschenfilter Z-Line-Filter / Filterzellen Aktivkohlefilter Schwebstoffilter / Kompaktfilter Filtermedien / Zuschnitte ein starker Parnter in Filtertechnik Die Firma Filter-Müller besteht in ihrer heutigen Form seit Wir haben uns auf den Vertrieb von Luft-, Öl-, Kraftstoff-, Hydraulik- und Wasserfiltern, sowie Filter für Lüftungs- und Klimaanlagen in Erstausrüsterqualität spezialisiert (Auch Sonderabmessungen). Zur Abrundung des Produktportfolios können wir Ihnen ausserdem Starterbatterien, Keilriemen, Markenschmierstoffe, Starter und Lichtmaschinen anbieten. Unser Bestreben ist es, jedem Anwender eine schnelle, preiswerte Alternative zu offerieren. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wird ein umfangreiches Lager vorgehalten, so dass wir fast immer nach dem Motto "heute bestellt, morgen beim Kunden" verfahren können. Umfangreiche und permanent aktualisierte Datenbänke ermöglichen uns eine schnelle Zuordnung zu den neuesten Artikel- und Materialnummern aller Fahrzeug- und Filterhersteller. Unser Lieferprogramm: Küchenabluftfilter Filter für Lackieranlagen Filtervliesmedien für Bandfilter Sonderfilter Öl- und Wasserseparatoren Schmierstoffe, Fette Meisselpaste Bremsenreiniger Bremsflüssigkeit Kühlerfrostschutz Scheibenfrostschutz Fritz - Werner - Str. 68, Berlin Tel Fax Kaltreiniger Universal-Ölbindemittel ZUGOL u.a. Handwaschpaste Starterbatterien Langzeitentladebatterien Baustellen-Blockbatterien 6V BOSCH / Delco Remy Starter- und Lichtmaschinen Bremslufttrocknerpatronen DAYCO Keilriemen Bochumer Stopfen (Ölablaßschrauben) Arbeitshandschuhe CBSA / Polsterleder braun / weiß Überzeugen Sie sich von unserer Leistungsfähigkeit. Das Filter-Müller-Team freut sich über Ihre Anfrage. TEXACO Caterpillar-Motoren in Spitzke-Lokomotiven: Antrieb für den Erfolg! Zeppelin Baumaschinen GmbH Power Systems Geschäftsbereich der Zeppelin Baumaschinen GmbH Zeppelinstraße Achim b. Bremen Tel.: ( ) Fax: ( ) Wir geben Ihnen Profil Telefon: +49 (0)83 62 / , Telefax: +49 (0)83 62 / Internet: Frehner Consulting GmbH Deutschland Unternehmensberatung für Public Relations Wir verhelfen Ihnen zu einem profilierenden Auftritt vor ausgewähltem Publikum. Gerade jetzt im neuen Wirtschafts- und Währungsraum Europa. Sie präsentieren Ihre Erfolgsgeschichte, Ihre Produkte, Ihre Forschungsergebnisse und innovativen Tätigkeiten in einem hochwertigen Image-Magazin. Oder durch eine regelmässig erscheinende Kundenzeitschrift. Die Besonderheit dabei: Für Sie fallen keinerlei Kosten an. Lernen Sie unser einzigartiges Konzept kennen. Ein gelungenes Beispiel für ein derart entstandenes Magazin halten Sie gerade in Ihren Händen. Wir beraten Sie gerne. Wer informiert, überzeugt.

17 Der Technikpark Gleis-Power aus Großbeeren Technology and rolling stock Rail Power from Großbeeren Das ganze Jahr über sind sie im Einsatz. Aber wenn es Winter wird in Großbeeren, kommen sie nach Hause: Oskar, Monica und natürlich auch Heinrich, genannt der Starke. Die Rede ist vom Technikpark der SPITZKE AG. Das Unternehmen besitzt eigene, nach speziell erstelltem Anforderungsprofil in der Schweiz und in Österreich gebaute Hochleistungsmaschinen für Gleiserneuerung und Bettungsreinigung, Krane, Gleis- und Universalstopfmaschinen, Schotterplaniertechnik und sogar einen Sauger für Stadtbahngleise. Der Technikpark der SPITZ- KE AG gehört zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren der Gleis-Power aus Großbeeren. Dank ihnen können Großbaustellen mit eigener Technik durchgeführt werden. Die Stars im Technikpark sind der Umbauzug UM-S 2001 besagter Heinrich der Starke - und die Bettungsreinigungsmaschine RM 900 S. Die beiden jeweils über 100 Meter langen Hochleistungsmaschinen arbeiten, wenn sie gemeinsam eingesetzt werden, als Fließbandtechnik, die in Qualität und Geschwindigkeit neue Maßstäbe setzt. Nahziel ist das Befahren der Strecke mit 70 km/h nach Gleisumbau ohne zusätzliche Stopfarbeiten.... They work the whole year round. But when it s winter in Großbeeren, they come home: Oskar, Monica and of course Heinrich also called "Heinrich the Strong. We are talking about SPITZKE AG s technology and rolling stock. The company owns its own high performance track renewal and ballast cleaning machines, cranes, track and universal tamping machines, ballast grading technology and even a suction machine for urban rail tracks, built in Switzerland and Austria to a specially prepared requirements profile. SPITZKE AG s technology and rolling stock is one of the most important factors in the success of the rail power from Großbeeren because we can carry out major contracts using our own technology. The stars among the technology and rolling stock are the UM-S 2001 track renewal train "Heinrich the Strong" and the RM 900 S ballast cleaning machine. When used together, the two high performance machines, each over 100 metres long, work using assembly line techniques, which set new quality and speed standards. Our immediate aim is to enable the route to be travelled at 70 km/h after track renewal of the tracks, without additional tamping works

18 "Wir können - dank unseres Technikparks und einer flexiblen Organisation Großprojekte in minimalen Bauzeiten durchführen. Dabei garantieren wir hohe Qualität, Verkürzung von Sperrzeiten und somit die höhere Verfügbarkeit des Fahrweges", erklärt Vorstandsmitglied Ingo Wiermann. Ohne unternehmerischen Weitblick wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen; denn die Investitionen in den Technikpark begannen in einer Zeit, als der Markt im Keller war. Ausgerechnet im für die Branche schwierigen Jahr 2000 entschied die Geschäftsführung, überdimensional in den Technikpark zu investieren in dieser Zeit, als an Großbaustellen nicht zu denken war. Als die Deutsche Bahn AG wieder begann, Großprojekte in Auftrag zu geben, gehörte die SPITZKE AG zu den wenigen Unternehmen, die Großbaustellen in der sogenannten Fließband-Technik ausführen konnten ein Vorteil, von dem das Unternehmen heute profitiert. So plante die SPITZKE AG übrigens mit Hilfe des speziell dafür entwickelten Computerprogramms Sperrpausen- Optimierung im Gleisbau (SOG) - die Instandsetzung der ICE-Strecke Offenbach-Frankfurt/Main. Insgesamt 4300 m Gleis wurden an nur zwei Wochenenden im März/April 2003 komplett erneuert. Ingo Wiermann zog dabei alle Register der Hochleistungstechnik: Umbauzug UM-S 2001, Bettungsreinigungsmaschine RM 900 S, mehrere Stopfmaschinen CSM im Komplex mit Schotterplaniermaschinen. Bauleiter, mehrere Bauteams mit Gleisarbeitern, Lokführer der Arbeitszüge, die Maschinisten und Baggerfahrer mussten nach einem ausgeklügelten Ablaufplan mit den richtigen Instruktionen und den richtigen Werkzeugen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.... "Thanks to our technology and rolling stock and flexible organisation we can complete major projects in minimum construction periods. At the same time we guarantee high quality, reduced shutdown times and thus greater availability of the travel route", explains Director Ingo Wiermann. This success would never have been possible without entrepreneurial foresight because we began investing in our technology and rolling stock at a time during which the market was at rock bottom. The Management decided to concentrate on huge investments in technology in 2000, as the branch was experiencing a very difficult year during which major construction sites were a mere pipe dream. When Deutsche Bahn AG began awarding major projects again, SPITZKE AG was one of the few companies able to complete large-scale construction projects using the so-called assembly line technique an advantage that the company is still profiting from today. For example, with the aid of an especially developed computer program called "Shutdown Time Optimisation for Track Construction (SOG), SPITZKE planned the repair of the Offenbach-Frankfurt/Main ICE route. In total, m tracks were completely renewed during only two weekends in March/April Ingo Wiermann used all the firm s high performance technology: the UM-S 2001 track renewal train, the RM 900 S ballast cleaning machine, and several CSM tamping machines combined with ballast grading machines. Site engineers, several construction teams with track workers, locomotive drivers for the work trains, the mechanics and excavator drivers all had to be in the right place at the right time with the right instructions and the right tools and all to a clearly devised construction schedule

19 19

20 Durch unsere Position sind wir in der Lage, auch kurzfristig aus den verschiedenen Regionen unsere Maschinen und eine größere Anzahl von Personal zu einer Baustelle zu schicken, weiß Wiermann, der als Vorstand der SPITZKE AG den nötigen Überblick und langen Arm besitzt. Die ICE- Baustelle in Frankfurt lief wie am Schnürchen und wurde zu einem weiteren Referenzprojekt der SPITZKE-Gruppe. Ob weitere Investitionen in den Technikpark bevorstehen? "Wir sind noch nicht am Ende...", antwortet Ingo Wiermann salomonisch. Wer seinen Maschinen so menschliche Namen gibt, sorgt sich am liebsten auch selbst um ihre Pflege: In regelmäßigen Intervallen werden sie in der Maschinenhalle in Großbeeren gewartet und instand gesetzt bei mindestens einer Generalüberholung in jedem Jahr. Verantwortlich dafür sind die Technik-Spezialisten der SCHIENENFAHR- ZEUGBAU GROSSBEEREN GmbH. Harald Müller, der technische Leiter, erläutert kurz und bündig: Die Maschinen sollen das ganze Jahr über reibungslos laufen, dafür müssen hier bei uns die Grundlagen gelegt werden. Die Maschinisten der jeweiligen Maschinen, die sie aus dem laufenden Betrieb am besten kennen, legen selbst Hand an bei deren Wartung, gemeinsam mit Elektronikern und Motorenschlossern. Die SPITZKE-Tochter SFG ist ein Ausbildungsbetrieb mit mehr als 30 Angestellten. Und der Bedarf wächst: Demnächst wird die Halle in Großbeeren vergrößert, damit noch mehr Maschinen gleichzeitig Platz darin haben. "Due to our position we are able to send our machines and a large number of personnel from the various regions to a construction site at short notice", Ingo Wiermann points out, who as a Director of SPITZKE AG has the necessary clarity and a long arm. The ICE construction site in Frankfurt ran like clockwork and became yet another reference project of the SPITZKE Group. Are further investments are to be made in the technology and rolling stock? We have not yet finished..., replies Ingo Wiermann, Solomon-like. Anyone who gives their machines such human names, also prefers to look after them themselves: They are serviced and repaired at regular intervals in the machine hall in Großbeeren during at least one general overhaul per year carried out by the engineering specialists of SCHIE- NENFAHRZEUGBAU GROSSBEEREN GmbH. Harald Müller, the Technical Manager, is short and to the point: The machines are expected to run smoothly the whole year round and we have to lay the foundations for this. The drivers of the respective machines, who know them best from running operations, themselves help with the servicing work, together with electronics technicians and motor mechanics. SPITZKE s subsidiary SFG has more than 30 employees and also trains apprentices. And demand is growing: The hall in Großbeeren is soon to be enlarged so that it has space for even more machines at the same time. 20

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES IMMER DAS RICHTIGE WERKZEUG Wer gute Arbeit leisten möchte, braucht immer die

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Critical Chain and Scrum

Critical Chain and Scrum Critical Chain and Scrum classic meets avant-garde (but who is who?) TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Photo: Dan Nernay @ YachtPals.com TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Wolfram Müller 20 Jahre Erfahrung aus 530 Projekten

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE. Lieferumfang Im Wartungssatz enthalten sind alle Filter alle Dichtungen alle O-Ringe für die anstehende Wartung.

SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE. Lieferumfang Im Wartungssatz enthalten sind alle Filter alle Dichtungen alle O-Ringe für die anstehende Wartung. SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE Gut gewartete Geräte arbeiten ausfallsfrei und effektiv. Sie sichern das Einkommen und die termingerechte Fertigstellung der Maschinenarbeiten. Fertig konfigurierte Wartungssätze

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

DEMAT GmbH Company Profile

DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile - one of the most renowned trade fair organisers in Germany - since 1994 organiser of the World Fair EuroMold in Frankfurt / Main - constantly developing

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Zweiwegefahrzeuge Road/rail vehicles

Zweiwegefahrzeuge Road/rail vehicles Zweiwegefahrzeuge Road/rail vehicles 1 SRT Tradition und Kompetenz SRT Tradition and competence Service im Zweiwegebereich Service in road/rail technology Schörling steht für eine lange Tradition und gilt

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver Clüver m o v e s y o u Umzüge m i t C l ü v e r INTERNATIONALE M ÖBELTRANSPORTE Unsere Destination: Griechenland Eine Wohnortsverlegung ins Ausland ist immer eine anstrengende und aufregende Sache. Es

Mehr

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal -

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - 29th TF-CSIRT Meeting in Hamburg 25. January 2010 Marcus Pattloch (cert@dfn.de) How do we deal with the ever growing workload? 29th

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Dossier AD586. Limited edition

Dossier AD586. Limited edition Dossier AD586 Market study of Holst Porzellan GmbH regarding the online trading volume of European manufacturers from 15.08.2012 until 29.08.2012 on the Internet platform ebay in the Federal Republic of

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Produkt Portfolio. Product portfolio Automotive / Sicherheit Produktion von Sicherheitsteilen und kompletten Baugruppen (Nieten, Schweißen,

Mehr

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects. Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment

CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects. Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment Cu CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment Wieland auf einen Blick: Wir... sind ein weltweit führender Hersteller von Halbfabrikaten

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Betriebliche Personalpolitik bei alternden Belegschaften - Strategien der DB Schenker Rail

Betriebliche Personalpolitik bei alternden Belegschaften - Strategien der DB Schenker Rail Betriebliche Personalpolitik bei alternden Belegschaften - Strategien der DB Schenker Rail Institut der deutschen Wirtschaft Köln DB Schenker Rail Volker Westedt Köln, 15.09.2010 In 2009, DB s nine business

Mehr

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server Future Thinking 2015 /, Director Marcom + SBD EMEA Legal Disclaimer This presentation is intended to provide information concerning computer and memory industries.

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin Notarial Services from our office in Berlin Unsere Anwaltsnotare in Berlin betreuen deutsche und ausländische Klienten mit dem Fokus auf Gesellschaftsrecht

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

King & Spalding Frankfurt

King & Spalding Frankfurt King & Spalding Frankfurt King & Spalding LLP TaunusTurm Taunustor 1 60310 Frankfurt am Main Germany T: +49 69 257 811 000 F: +49 69 257 811 100 www.kslaw.com/offices/frankfurt Travel Directions From the

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com z/os Explorer Agenda Introduction and Background Why do you want z/os Explorer? What does z/os Explorer do? z/os Resource Management

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 DIe fachmesse Der eventindustrie THE TRADE SHOW FOR THE EVENTS INDUSTRy messe WestfALenhALLen DortmunD WWW.BOE-MESSE.DE DAs event

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

Userbase. ICT Presicion Marketing

Userbase. ICT Presicion Marketing Userbase ICT Presicion Marketing Key questions for your sales success How big is my market potential? How can I segment my market? In which department are the decisions made regarding ICT investments and

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK Chargers Batteries ELEKTRONIK Batterieund Ladetechnik Unternehmen Die Fey Elektronik GmbH wurde im Jahre 1991 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem der größten Distributoren im Bereich Batterieund

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Bilfinger GreyLogix GmbH Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Michael Kaiser ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15-19 June 2015 The future manufacturingplant

Mehr

EU-Japan industrial dialogue in railways: Market access procurement procedures in the German railway market

EU-Japan industrial dialogue in railways: Market access procurement procedures in the German railway market EU-Japan industrial dialogue in railways: Market access procurement procedures in the German railway market MLIT / European Commission, 27 March 2014 in Brussels Ralf Schnieders, European railway affairs,

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

Incident Management in the Canton of Bern

Incident Management in the Canton of Bern Incident Management in the Canton of Bern KKJPD Workshop Switzerland-Finland 26 February 2015 Kartause Ittingen (TG) Dr. Stephan Zellmeyer, KFO / BSM, Canton of Bern Agenda Federalist system Structure

Mehr

Vattenfall Europe Power Management. June 2015

Vattenfall Europe Power Management. June 2015 Vattenfall Europe Power Management June 2015 1 Vattenfall Europe Power Management June 2015 Vattenfall Europe Power Management GmbH Facts & Figures Traded volumes: ~ 370 TWh Strom ~ 26 TWh Gas ~ 2200 kt

Mehr

Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18.

Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18. Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18. April 2013 Menschen mit einer Autismus Spektrum Störung (ASS) sind

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 Introduction of Inter-Product-Spreads as part of the T7 Release 2.5 Dear Trading Participants, With this customer information EEX Power Derivatives would like to inform

Mehr

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Introducing PAThWay Structured and methodical performance engineering Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Technical University of Munich Overview Tuning Challenges

Mehr

Cluster policies (in Europe)

Cluster policies (in Europe) Cluster policies (in Europe) Udo Broll, Technische Universität Dresden, Germany Antonio Roldán-Ponce, Universidad Autónoma de Madrid, Spain & Technische Universität Dresden, Germany 2 Cluster and global

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr