DiALOG Fachforum für Enterprise Information Management 29. & 30. April 2015, Pullman Schweizerhof, Berlin. Mit Jahreskongress des

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DiALOG 2015. Fachforum für Enterprise Information Management 29. & 30. April 2015, Pullman Schweizerhof, Berlin. Mit Jahreskongress des"

Transkript

1 DiALOG 2015 Fachforum für 29. & 30. April 2015, Pullman Schweizerhof, Berlin Frank A. Dassler adidas AG Jörn Lipkow Carl Zeiss AG Prof. Dr. Thorsten Riemke-Gurzki HDM Stuttgart Ute Vondenhof Vondenhof Personaltraining Peter J. Schmerler VOI e.v. Steffen Schaar The Quality Group GmbH...und viele mehr! Mit Jahreskongress des

2 Planen Sie die Zukunft mit EIM Fachforum für 29. & 30. April 2015, Pullman Schweizerhof, Berlin Eine Studie von 2014 spricht den Organisatoren der DiALOG-Reihe, bestehend aus Fachkongress, Fachmagazin und nun auch dem Award, förmlich aus der Seele, wenn diese belegt DMS goes EIM. Von diesem Wandel waren die Initiatoren und Trendsetter von EIM schon vor Jahren überzeugt, denn die neue Ära im Umgang mit Informationen heißt: Integration statt Abteilungsdenken, Transparenz statt nur Datensammlung und Geschäftsprozess- Denken statt IT-Denken. Mit EIM wird eine Methode zur Praxis erklärt. Wissens- und Informationsmanagement, als Wettbewerbsfaktor Nr.1, wird die Grundlage für den nachhaltigen Umgang mit Daten, für transparente Nutzung von Informationen und für verbindliche Entscheidungen, sowie regelkonformes Handeln (Compliance) sein. Und wie überzeugen, gar motivieren Sie Ihre Mitarbeiter/innen bei diesen bevorstehenden Veränderungen, und erkennen Sie die Potenziale im Ansatz von (EIM)? Das 4. DiALOG-Fachforum liefert Ihnen dabei den perfekten Rahmen alle Vorteile von EIM kennenzulernen, um danach diese Erfahrungen anzuwenden. Hier erleben Sie Beiträge und neueste Trends und Menschen mit Motivation, die Ihnen Rede und Antwort stehen. Ganz im Sinne: EIM ist Kommunikation. Das komplette Organisationspaket sorgt für 100% Information ab der ersten Minute, in effektiv weniger als 24 Stunden! Seien Sie dabei, wenn Excellence with EIM der DiALOG-Award zum 2. Mal verliehen wird, und vor allem, wenn die Preisträger von 2014 ihre exzellenten Organisationsprojekte persönlich für Sie in den Best-Practice-Vorträgen vorstellen. Profitieren auch Sie von den Erfahrungen der Referenten, vernetzen Sie sich mit den Teilnehmern und gestalten Sie Ihren Erfolg mit! Unsere Themen Enterprise Information Management Vertragsmanagement Risikoidentifizierung und Risikomanagement Compliance Management Legal Process Management (LPM) Business Process Management (BPM) Aktenverwaltung Dokumentenmanagement (DMS) Stammdatenmanagement Planung und Reporting Führungskompetenz Kommunikation Geschäftsstrategie Change Management Unser Programm Unsere Zielgruppe Chief Information Officer, Chief Compliance Officer, Finanzvorstände, Geschäftsführer, Leiter Finanzen, Leiter Controlling, Leiter Recht, Compliance Officer, Mitarbeiter aus den administrativen Unternehmensteilen Legal, Einkauf, Finance, Compliance, IT, F&E, Vertrieb, Marketing oder Kundenkommunikation branchenübergreifend, nationale und internationale Großunternehmen sowie kleine und mittlere Unternehmen Networking Abendgala Keynotes Fokusberichte Mehr zum Thema finden Sie unter Peter J. Schmerler Steffen Schaar Geschäftsführer Fachlicher Leiter und VOI e.v. Moderator DiALOG minütige Keynotes internationaler Experten 45-minütige Fokusberichte hochrangiger Referenten 45-minütige Praxisberichte direkt von Anwendern viel Raum für Networking und Erfahrungsaustausch Abendveranstaltung für weitere Gespräche Praxisberichte 2 3

3 Das Konferenzprogramm: informativ und fokussiert! 12: 00 h KEYNOTE Registrierung / Check-In Mittwoch, 29. April 2015 Donnerstag, 30. April : 30 h IMPULS KEYNOTE DiALOG on the run: Starten Sie sportlich in den Tag! Compliance - Chancen und Potenziale des Global Players adidas 13: 00 h Frank A. Dassler, General Counsel, adidas AG Aufbau eines wirksamen Compliance Management Systems Synergien aus der Verknüpfung mit dem Risiko-Management Ethik und Integrität als Treiber der Unternehmenskultur Information! Kommunikation! Menschen? 9: 00 h Prof. Dr. Thorsten Riemke-Gurzki, Hochschule der Medien Stuttgart Zahlen, Fakten und die Glaskugel: Wo wir heute stehen. Wie die betriebliche Arbeits- & Informationswelt von morgen aussieht Warum Social mehr als ein Buzzword ist. 14: 00 h 10: 00 h FOKUSTHEMEN FOKUSTHEMEN 14: 30 h Session 1 10: 30 h Session 3 Governance, Risk, Compliance Prozessmanagement Zukunftsprojekte SAP-Analyse und Optimierung Mit GRC - Governance, Risk & Compliance wird alles gut!? Ulrich Palmer, Geschäftsführer, 3GRC GmbH Interpretationsmöglichkeiten und Themenvielfalt 15: 45 h Session 2 EIM konkret Rezepte für einen gesunden Informationskreislauf Christian Hüsing, Abteilungsleiter FIS/EIMSolutions, FIS GmbH Dokumentenmanagement Stammdatenmanagement Datenaustausch Die neuen Zertifizierungsprodukte des VOI CERT für revisionssichere Prozesse und IT-Lösungen Dr. Klaus-Peter Elpel, Geschäftsführer, Consultec Dr. Ernst GmbH Gemeinsamer Prüfkriterienrahmen von VOI und TÜViT Projekt Carrera Online : Die Digitalisierung der Unternehmenskultur bei Porsche Sabrina Cornelius, PR-Referentin Interne Kommunikation, Porsche AG DiALOG-Award 2014 Sieger- Projekts Industrie 4.0 die neue industrielle Revolution Ralf Vinzenz Bigge, Leiter Enterprise Integration Center FIR e. V. an der RWTH Aachen Vorstellungen und Nutzen von Industrie 4.0 Die Aachener Sicht 11: 30 h Session 4 Lean Data Management endlich Transparenz und perfekte Stammdaten Diana Bohr, CTO, West Trax, und Peter Körner, Senior Enterprise Partner Manager, Winshuttle Deutschland Offline-Analyse über die tatsächliche Nutzung Ihrer SAP-Systeme Projekt Programm 3D Math Huntjens, Technology Manager, Projekt Legal Coverage Thomas Thiel, Legal/Corporate, Daimler AG Vertragsmanagement Projektmanagement Enterprise Content Management Vertragsmanagement - Potenziale entdecken und die Zukunft sichern Stefan Schiller, Senior Account Manager, So macht EIMS Spaß: GoBD/ GDPdU kompliant ablegen & dabei Kosten sparen! Dagmar Causley, Geschäftsführerin, LIB-IT DMS GmbH EIMS steigert Effektivität und Motivation! Wie erfolgreiche Zusammenarbeit wirklich funktioniert Collaboration drives your projects! Monika Gomboc, Manager, Mieschke Hofmann und Partner und Dr. Rupert Stuffer, Vorstand, collaboration Factory AG Let s digit! Das Büro 2020 als Spiegelbild der digitalen Transformation und Zukunft des Arbeitens Thomas Kuckelkorn, PR & Kommunikation, Bring Your Own Device ECM und/oder Sharepoint Harald Klingelhöller, Geschäftsführer, DM Dokumenten Management GmbH EIM - Die Potenziale in der Organisation erkennen Nils Scharifi, Account Manager, LCM als Informationsdrehscheibe für moderne Fachprozesse Projekt Letzte Meile Marc Fiedler, Key Account Manager, CONFIDENCE CENTER Information Logistics AG Projekt Start - Ziel tba 16: 45 h 12: 15 h TRENDVORTRAG 17: 15 h The End of Lawyers? Challenges in the Future Joern Lipkow, LL.M. (Bond University), Corporate Counsel, Carl Zeiss AG The Challenges of the Future Trends of Legal Work Sourcing Legal Work Disruptive Technologies OUT OF THE BOX 12: 45 h Im Vorzimmer der Macht - Das Spiel mit dem Status Ute Vondenhof, Vondenhof Personaltraining Professionelle Kommunikationstechniken im Umgang mit unterschiedlichen Hierarchieebenen 18: 00 h Conference Chillout: Treffen Sie die Experten und führen Sie informative Gespräche in lockerer Atmosphäre 13:30 h Zusammenfassung und Verabschiedung EIM-GALADINNER 20: 00 h Seien Sie dabei, wenn im exklusivem Rahmen des EIM-Galadinners die Preisträger des 2. DiALOG-Award Excellence with EIM prämiert und gefeiert werden! 13: 45 h Kulinarischer Ausklang & Networking 4 Änderungen vorbehalten. 5

4 Fachgruppenprogramm VOI Jahreskongress LCM USERGROUP Fachgruppenprogramm LCM UserGroup Nur für Mitglieder des VOI e.v. VOI INTERAKTIV Dienstag, 28. April 2015 Nur für LCM-Kunden und Mitglieder der LCM UserGroup TQG INTERAKTIV Dienstag, 28. April :00 h Vorabendprogramm: Mitglieder Network Bereits am Vorabend des DiALOG 2015 treffen sich die schon angereisten Mitglieder des VOI e.v. zum Networking, um sich in entspannter Atmosphäre auf die Veranstaltung einzustimmen. Mittwoch, 29. April :00 h Vorabendprogramm: UserGroup Network Bereits am Vorabend des DiALOG 2015 treffen sich die schon angereisten Teilnehmer der LCM UserGroup zum Networking, um sich in entspannter Atmosphäre auf die Veranstaltung einzustimmen. Mittwoch, 29. April : 00 h Registrierung / Check-In 9: 00 h Registrierung / Check-In VOI INFORMATIV Mitgliederversammlung 9:30 h Vorstand und Geschäftsführung VOI e.v. TOP 1: Allgemeines TOP 2: Bericht des Geschäftsführers TOP 3: Bericht des Vorstandes TOP 4: Kurzberichte TOP 5: Entlastungen TOP 6: Wahlen neuer Vorstandsmitglieder TOP 7: Anträge, Abstimmungen und Sonstiges TOP 8: Bekanntgabe der Wahlergebnisse TQG KOMMUNIKATIV 13:00 h Workshop: Wie soll LCM zukünftig aussehen? 9: 30 h Jürgen König, Leiter Consulting, Usability Prozesse Funktionen LCM-Feedback TQG PRODUKTIV 13:00 h VOI INTERAKTIV 18: 00 h 20: 00 h Conference Chillout: Treffen Sie die Experten und führen Sie informative Gespräche in lockerer Atmosphäre EIM-Galadinner: Exklusive Abendveranstaltung & Verleihung des DiALOG-Award Excellence with EIM 17:00 h VOI - Meet the Vorstand Nutzen Sie die Gelegenheit, aktuelle Fragen mit dem VOI-Vorstand zu diskutieren. 18: 00 h 20: 00 h Conference Chillout: Treffen Sie die Experten und führen Sie informative Gespräche in lockerer Atmosphäre EIM-Galadinner: Exklusive Abendveranstaltung & Verleihung des DiALOG-Award Excellence with EIM 9:00 h TQG INFORMATIV Donnerstag, 30. April :00 h Donnerstag, 30. April :00 h Neues aus der Welt von LCM Jürgen König, Leiter Consulting, TQG-Strategie und -Ausblick Release-Vorstellung Product Suite LCM Vision (CheckUp) 12:45 h 6 Änderungen vorbehalten. Änderungen vorbehalten. 7

5 Unsere Referenten Ralf Vinzenz Bigge Dagmar Causley FIR e.v. an der RWTH Aachen LIB-IT DMS GmbH Sabrina Cornelius Frank A. Dassler Porsche AG adidas AG Dr. Klaus-Peter Elpel Marc Fiedler Consultec Dr. Ernst GmbH CONFIDENCE CENTER Information Logistics AG Monika Gomboc Christian Hüsing Mieschke Hofmann und Partner FIS GmbH Math Huntjens Harald Klingelhöller DM Dokumenten Management GmbH Peter Körner Thomas Kuckelkorn Winshuttle Deutschland GmbH Joern Lipkow Ulrich Palmer Carl Zeiss AG 3GRC GmbH Thorsten Riemke-Gurzki Nils Scharifi Hochschule der Medien Stuttgart Stefan Schiller Peter J. Schmerler VOI e.v. Dr. Rupert Stuffer Ute Vondenhof collaboration Factory AG Vondenhof Personaltraining Exklusives Galadinner mit Preisverleihung: G4. DiALO am m Fachforu 2015 l 29. Apri rben: e w e b t z Jet rd.de log-awa bewerbu Mit freundlicher Unterstützung von: magazin 9

6 Diese Argumente sprechen für eine Teilnahme Eine sehr ausgewogene und informative Veranstaltung. Die richtige Mischung von Vorträgen und Get-together. Perfekt! Gut zusammengestelltes Programm, sehr gute Referenten, ich nehme mehr mit als ich erhofft hatte. Zwei sehr interessante Tage, kompakt und informativ! Argumentationshilfen Wir haben für Sie überzeugende Argumente und nützliche Hilfsmittel zusammengestellt, um den Nutzen Ihrer Teilnahme am DiALOG 2015 zu belegen und Ihren Return on Investment (ROI) nach der Veranstaltung festzuhalten. Vor der Veranstaltung Auf unserer Homepage finden Sie eine Word-Vorlage für ein Schreiben an Ihren Vorgesetzten mit einer Kosten-/Nutzen-Aufstellung. Während der Veranstaltung Wir haben für Sie eine Word-Vorlage für ein ROI-Worksheet vorbereitet, in dem Sie während der Veranstaltung Ihre Notizen zu den besuchten Vorträgen, Einzelgesprächen und Treffen mit Sponsoren erfassen können. Wahnsinnig spannende Vorträge mit hochinteressanten Referenten Information auf allerhöchstem Niveau! Nach der Veranstaltung Nutzen Sie nach der Veranstaltung unsere Word-Vorlage für ein Schreiben an Ihren Vorgesetzten mit einer Kosten-/Nutzen-Aufstellung. Diese Dokumente finden Sie auf unserer Website oder scannen Sie einfach den QR-Code! Ihre Reisedaten zum DiALOG 2015 Ihre Direktverbindung mit der Deutschen Bahn Bahnhof Hinfahrt Berlin am 29. April Rückfahrt Berlin am 30. April Frankfurt 07:13 Uhr (Ankunft 11:26 Uhr) 14:32 Uhr (Ankunft 18:44 Uhr) Hamburg 09:59 Uhr (Ankunft 11:42 Uhr) 15:13 Uhr (Ankunft 16:51 Uhr) Hannover 10:04 Uhr (Ankunft 12:08 Uhr) 15:06 Uhr (Ankunft 16:53 Uhr) Köln 07:08 Uhr (Ankunft 12:11 Uhr) 15:06 Uhr (Ankunft 20:16 Uhr) Leipzig 10:53 Uhr (Ankunft 12:07 Uhr) 14:52 Uhr (Ankunft 16:05 Uhr) München 05:46 Uhr (Ankunft 12:07 Uhr) Umstieg Nürnberg 14:40 Uhr (Ankunft 21:17 Uhr) Stuttgart 05:51 Uhr (Ankunft 11:26 Uhr) Umstieg Mannheim 15:34 Uhr (Ankunft 21:08 Uhr) Ihre Flugverbindung mit der Deutschen Lufthansa Flughafen Hinflug Berlin am 29. April Rückflug Berlin am 30. April Düsseldorf 11:00 Uhr (Ankunft 12:05 Uhr) 15:10 Uhr (Ankunft 16:20 Uhr) Frankfurt 10:45 Uhr (Ankunft 11:55 Uhr) 15:45 Uhr (Ankunft 16:55 Uhr) München 10:55 Uhr (Ankunft 12:05 Uhr) 16:05 Uhr (Ankunft 17:15 Uhr) Alle Angaben ohne Gewähr. Diese Firmen waren u.a. dabei: adidas AG Andreae-Noris Zahn AG arvato Systems perdata GmbH Aveco Holding AG Bayer MaterialScience AG Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren BME e.v. Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG BRAINPOOL TV GmbH Brauerei C. & A. Veltins GmbH & Co KG Burda Direct GmbH CARGLASS GmbH Carl Zeiss AG Daimler AG digital spirit GmbH Dr.-Ing. h.c. F. Porsche AG Dyckerhoff AG EADS Deutschland GmbH EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG FRAPORT AG FTI Touristik GmbH Germanischer Lloyd SE Glöckle direct GmbH HANSA-HEEMANN AG Henkel AG & Co. KGaA Henry Schein Dental Deutschland GmbH Heraeus Holding GmbH Infraserv GmbH & Co. Höchst KG Klöckner Pentaplast - KP Germany Erste GmbH Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co KG LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH Lehmann & Voss & Co. KG LEONI Bordnetz-Systeme GmbH LSG Lufthansa Service Holding AG Malteser Hilfsdienst e.v. Manpower GmbH & Co. KG Marienhospital Stuttgart Medion AG Merck KGaA Michelin Reifenwerke AG & Co KGaA MHP Mieschke Hofmann und Partner Octapharma AG Publicitas AG Royal Ahold SAP AG Schüco International KG Schweizerische Post AG SIAB Business Solutions GmbH Steria Mummert Consulting AG Swiss Re Ltd Telefónica Germany GmbH & Co. OHG ThyssenKrupp Materials International GmbH TÜV Rheinland Personal GmbH Vacuumschmelze GmbH & CoKG ZF Friedrichshafen AG Organisator Konrad-Zuse-Platz Böblingen Telefon: Anmeldebestätigung Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Rechnung. Bitte überprüfen Sie die korrekte Schreibweise Ihres Namens und Ihrer Firmierung. Die Aufwandspauschale für diese Veranstaltung zzgl. MwSt. ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Bezahlung der Rechnung erhalten Sie von uns eine Teilnahmebestätigung. Der Teilnahmebestätigung sind die Anschrift, Anfahrtsskizze, Telefon-/Fax-Nummer des Veranstaltungsortes beigefügt. Rücktritt/Stornierung Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die gesamte Aufwandspauschale fällig. Zur Fristwahrung muss der Rücktritt schriftlich per , auf dem Postweg oder per Telefax erfolgen. Rücktrittsgebühren fallen nicht an, wenn ein Ersatzteilnehmer gemeldet wird. Referentenwechsel Fällt ein Referent aus unvorhergesehenen Gründen kurzfristig aus, kann der Veranstalter, um eine Absage der Veranstaltung zu vermeiden, einen Wechsel des Referenten vornehmen und/oder den Programmablauf der Veranstaltung ändern, sofern dies zumutbar ist. Datenschutz Der Teilnehmer nimmt Kenntnis davon, dass Bild- und Tonaufnahmen von Seiten des Veranstalters jederzeit gemacht und veröffentlicht werden können. Ihre Daten werden für die interne Weiterverarbeitung und eigene Werbezwecke der The Quality Group unter strikter Einhaltung des BDSG gespeichert. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per oder Telefax jederzeit gegenüber der The Quality Group GmbH, Konrad-Zuse-Platz 1, Böblingen widersprechen. Änderungen vorbehalten

7 Jetzt anmelden! Profitieren Sie von unserem Rund-um-Sorglos-Paket : Das Hotel 3 Übernachtung (29. auf 30. April) 3 Frühstück 3 Abendveranstaltung 3 Tagungsunterlagen 3 Kaffeepausen 3 Mittagsimbiss 3 Tagungsgetränke Angebote Informieren, netzwerken und diskutieren den Rest übernehmen wir für Sie! Pullman Berlin Schweizerhof Budapester Str. 25, D Berlin Tel.: , Rund-um-Sorglos-Paket Kongress regulärer Tarif nur 399,- Euro Rund-um-Sorglos-Paket Kongress + Fachgruppe 299,- Euro Vorzugstarif für Mitglieder einer Fachgruppe (VOI e.v., LCM UserGroup) ohne Vorabendprogramm Rund-um-Sorglos-Paket Kongress + Fachgruppe Plus 499,- Euro Vorzugstarif für Mitglieder einer Fachgruppe (VOI e.v., LCM UserGroup) inklusive Vorabendprogramm und zwei Übernachtungen vom April Premium Partner Kongresspartner Partner CONSULTEC Code scannen und mehr erfahren!

LCM LEGAL. Management für Verträge, Akten, Compliance und Risiken - die Lösung für die moderne Rechtsabteilung

LCM LEGAL. Management für Verträge, Akten, Compliance und Risiken - die Lösung für die moderne Rechtsabteilung Management für Verträge, Akten, Compliance und Risiken - die Lösung für die moderne Rechtsabteilung 2/3 The Quality The Quality Group Group ist eines der istführenden eines der führenden Software- und

Mehr

product SUItE Lcm Integriertes und standardisiertes Enterprise Information Management

product SUItE Lcm Integriertes und standardisiertes Enterprise Information Management product SUItE Lcm Integriertes und standardisiertes Enterprise Information Management SIE KENNEN DAS? Sie verbringen Stunden mit der Suche von Vertragsunterlagen? Schon wieder haben Sie das Problem einer

Mehr

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Donnerstag, 26.06.2014 Block II Besuch beim MX Award Gesamtsieger Hilti Kaufering MITTWOCH, 25.06.2014 Block I Themenabend

Mehr

EIM- da kommen wir gerade her!

EIM- da kommen wir gerade her! Ganz klar persönlich. EIM - da kommen wir gerade her! Einblicke, Tendenzen, Trends, Ansätze Warum ist EIM die Zukunft - ein Panoptikum Seite Nr. 2 das kennen Sie! Produkte Beratung Vertrieb Seite Nr. 3

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

Business Process Management (BPM) als Wissensbasis für Enterprise Information Management

Business Process Management (BPM) als Wissensbasis für Enterprise Information Management Business Process Management (BPM) als Wissensbasis für Enterprise Information Management Erfahrung und Kompetenz Seit über 20 Jahren sind unsere ca. 100 Experten an zwei Standorten für Sie im Einsatz (Böblingen,

Mehr

Enterprise Information Management

Enterprise Information Management Enterprise Information Management Risikominimierung durch Compliance Excellence Stefan Schiller Compliance Consultant Ganz klar persönlich. Überblick Vorstellung The Quality Group Status Quo und Herausforderungen

Mehr

INTRANET THEMEN UND TRENDS

INTRANET THEMEN UND TRENDS INTRANET THEMEN UND TRENDS Intranet Trends 2015 Studie erschienen Verdient Jeder bekommt sein Intranet Kultur 4.0 Unternehmenskultur morgen DiALOG Award Preis für gute Ideen 03/15 Editorial Intranet im

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck 2. Juli 2014 Fürstenfeldbruck SolutionDay 2014»Die innovativste Konferenz für den Mittelstand«Zusammen mit unseren marktführenden Partnern präsentieren wir Ihnen einen Tag geballte Informationen im Veranstaltungsforum

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Professionelles Stammdaten-Management

Professionelles Stammdaten-Management neues SemInAR Professionelles Durch den Wettbewerbsvorsprung sichern Themen Die Bedeutung von Stammdaten für den geschäftlichen Erfolg Stammdaten in komplexen und heterogenen Prozessen und IT-Systemen

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Porsche Consulting. Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig

Porsche Consulting. Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig Porsche Consulting Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig Im Turbo-Gang zum Erfolg. Mit operativer Exzellenz in indirekten Bereichen. Indirekte Bereiche müssen

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Datensicherheit. Compliance. Datenschutz Risk-Management. Dokumentenmanagement. Vertragsmanagement PROGRAMM MEINUNGEN KONZEPT PARTNER

Datensicherheit. Compliance. Datenschutz Risk-Management. Dokumentenmanagement. Vertragsmanagement PROGRAMM MEINUNGEN KONZEPT PARTNER PROGRAMM MEINUNGEN KONZEPT PARTNER Jetzt zum Sonderpreis von nur 79 Euro anmelden www.legal-technology.de Datenschutz Risk-Management Datensicherheit Vertragsmanagement Compliance Dokumentenmanagement

Mehr

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business ECM, Input/Output Solutions CeBIT 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Global Event for Digital Business CeBIT 2016 - Global Event for Digital Business 2 Die CeBIT bietet Entscheidern aus internationalen

Mehr

Ansatz oder Wirklichkeit?

Ansatz oder Wirklichkeit? Ansatz oder Wirklichkeit? Herausforderungen und Regeln zur Kommunikation im Unternehmensprozess Praktische Ansätze Tendenzen und Potenziale Referent : Steffen Schaar, Mitglied der Geschäftsleitung The

Mehr

PROVIDER MANAGEMENT (R)EVOLUTION Operative & vertragliche Steuerung

PROVIDER MANAGEMENT (R)EVOLUTION Operative & vertragliche Steuerung 26. April 2012 SHERATON SKYLOUNGE Am Flughafen, 60549 Frankfurt Veranstalter Veranstaltungspartner Medienpartner Die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern ist aus keinem Unternehmen mehr wegzudenken.

Mehr

Agfa HealthCare IT-Forum

Agfa HealthCare IT-Forum 16. Agfa HealthCare IT-Forum 30.-31. Oktober 2012, Köln Agfa HealthCare IT-Forum Partnerschaft, die bewegt. Industrie-Messe Kongress Akademie networking Der Branchentreff für Healthcare IT 09. 11. April

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Das Richtige richtig machen: Qualitäts- und Workforcemanagement

Das Richtige richtig machen: Qualitäts- und Workforcemanagement eisqacademy 6. eisqforum Dienstleistersteuerung EXTRA Das Richtige richtig machen: Qualitäts- und Workforcemanagement 22./23. April 2015 Königstein/Taunus Medienpartner: (Sponsor) Beim eisqforum profitieren

Mehr

11. HR4YOU Anwendertreffen

11. HR4YOU Anwendertreffen 11. HR4YOU Anwendertreffen 22.-23. JUNI 2015 IN NÜRNBERG Tagungsort Das 2005 neu erbaute Holiday Inn Nürnberg City Centre hat seinen Platz mitten in der Altstadt, nur wenige Schritte von der Stadtmauer

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

Compliance Excellence

Compliance Excellence Compliance Excellence Freiräume schaffen und Risiken reduzieren mit Hilfe innovativer IT-Systeme!? Ganz klar persönlich. Steffen Schaar, Mitglied der Geschäftsleitung Juristen im Wandel der Unternehmen

Mehr

Think Tech. Think IDG. Think Events.

Think Tech. Think IDG. Think Events. Think Tech. Think IDG. Think Events. Mobile Enterprise Day 19. Mai 2015, IDG Conference Center München www.mobile-enterprise-day.de Mobile Enterprise Day // Das Event BESCHREIBUNG Mitarbeiter prägen heute

Mehr

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand 3. Dezember 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Rahmendaten Veranstaltungsort Haus der Wirtschaft, Stuttgart Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs.

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs. Leichtbau City Campus LEICHtBAUGIPFEL 2013 Management des Leichtbaus Strategien technologien Perspektiven 26. 27. Februar 2013 V E R A N S TA LT E R www.carhs.de www.vogel.de Leichtbau fordert Management

Mehr

Unternehmer- Dialog Nürnberg

Unternehmer- Dialog Nürnberg Unternehmer- Dialog Nürnberg 25. September 2008 Arvena Park Hotel Görlitzer Straße 51 90473 Nürnberg Veranstalter Unternehmer-Dialog Nürnberg 25. September 2008 Die Veranstaltung auf einen Blick 14:30

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln SEMINAR Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen 23. November 2011 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen

MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen Juristische Fakultät MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen 10. Augsburger Forum für Medizinprodukterecht am 18. September 2014 an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg Healthcare Compliance

Mehr

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 Themenschwerpunkt IT-Risk-Management Prozesse, Rollen, Praxisberichte Ausgewählte Teilnehmer und Referenten ZIEL DER USER GROUP Diese ist eine auf

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Risk & Compliance Die zweite Verteidigungslinie stärken

Risk & Compliance Die zweite Verteidigungslinie stärken Konferenz Die zweite Verteidigungslinie stärken Mittwoch, 25. Juni 2014 12.00 Uhr bis 17.30 Uhr, inkl. Stehlunch Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Eine Veranstaltung der Schnellübersicht Mittwoch,

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Ganz klar persönlich.

Ganz klar persönlich. Enterprise Information Management: Wunsch oder Wirklichkeit im strategischen Einkauf? Ganz klar persönlich. Nutzung von EIM in der Praxis Sichere und aktuelle Bereitstellung von Dokumenten, Verträgen und

Mehr

Effektives Projektmanagement im Einkauf

Effektives Projektmanagement im Einkauf www.bme.de/projektmanagement BME-Praxisforum Effektives Projektmanagement im Einkauf 27. 28. Januar 2016 Stuttgart 3 interaktiv 3 praxisnah 3 begrenzte Teilnehmerzahl Bessere Kommunikation und optimale

Mehr

10. KONFERENZ. Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis. Mit freundlicher Unterstützung durch

10. KONFERENZ. Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis. Mit freundlicher Unterstützung durch Mit freundlicher Unterstützung durch 10. KONFERENZ Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis 2. Dezember 2010 I Konzernzentrale der METRO GROUP I Trainingscenter

Mehr

4. SYMPOSIUM BÜRO. RAUM. TRENDS. KÖLN, 18.11.2015 KOELNMESSE, CONGRESS CENTRUM NORD WWW.ORGATEC.DE/SYMPOSIUM SYMPOSIUM. HBS forum bürowirtschaft

4. SYMPOSIUM BÜRO. RAUM. TRENDS. KÖLN, 18.11.2015 KOELNMESSE, CONGRESS CENTRUM NORD WWW.ORGATEC.DE/SYMPOSIUM SYMPOSIUM. HBS forum bürowirtschaft SYMPOSIUM KÖLN, 18.11.2015 KOELNMESSE, CONGRESS CENTRUM NORD WWW.ORGATEC.DE/SYMPOSIUM Veranstalter Partner Sponsoren Unterstützt durch HBS forum bürowirtschaft Wer die Motivation seiner Mitarbeiter verbessert,

Mehr

6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln

6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln Tagungsprogramm 6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln Tagungsprogramm Donnerstag, 05.11.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, der Termin für das 6. Forum der

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne?

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? Digital & Social Media Trainings Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? 10. & 11. September 2015 Bozen 10. September 2015 für CEOs, Inhaber und Führungskräfte Marketing / Sales

Mehr

Jetzt Handeln - Passgenaue ECM

Jetzt Handeln - Passgenaue ECM Jetzt Handeln - Passgenaue ECM Im SAP-Umfeld bieten wir Komplett-Lösungen auf Basis von Folders Management, Business Workflow und Add-on Produkten an. BeGlobal Unübersichtlicher Markt Über 300 mittelständische

Mehr

Fuhrpark & Mobility Executive Circle 2015

Fuhrpark & Mobility Executive Circle 2015 Programm Fuhrpark & Mobility Executive Circle 2015 Der moderne Fuhrpark Nachhaltig. Flexibel. Effizient. 20. 21. April 2015 Kempinski Hotel Gravenbruch, Frankfurt am Main Der moderne Fuhrpark Der Fuhrpark

Mehr

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Omikron Kundentag 2011 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Neue Wege. Neue Ziele. In einer schnellen und schnell-lebigen Zeit wie der unseren ist es besser, selbst Trends

Mehr

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Düsseldorf, 07. Mai 2014 Prof. Dr. Alexander Rossmann Research Center for Digital Business Reutlingen University

Mehr

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Einladung Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Immer wieder auftretende Fälle von Korruption und Kartellabsprachen haben Compliance also die Ein

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jochen Hoepfel, Regional Manager Mitte COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung

Mehr

HHL Healthcare Challenge 2009

HHL Healthcare Challenge 2009 + + + + HHL Healthcare Challenge 29 der Exzellenz-Wettbewerb um Ideen und Initiativen für die künftige Gesundheitsversorgung in Deutschland Leipzig den 2.7.29 HHL Healthcare Challenge 29 der Exzellenz-Wettbewerb

Mehr

Manufacturing Execution Systeme (MES) Transparenz Effizienz Industrie 4.0

Manufacturing Execution Systeme (MES) Transparenz Effizienz Industrie 4.0 MES-Workshop Effektive Fabrik Manufacturing Execution Systeme (MES) Transparenz Effizienz Industrie 4.0 08. Oktober 2015, Courtyard Marriott Hotel, Hamburg Langfristig effizienter produzieren In Zeiten

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! BTC NetWork Casts und BTC NetWork Shops MAI AUGUST 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung. Consulting

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

13. Karten- Symposium

13. Karten- Symposium EINLADUNG ec cash Debitkarten Chancen Interchange Co-Branding Potenziale Kreditkarten EU-Regulationen Mobile Payment Innovation Zahlungsverkehr Akzeptanz E-Commerce 13. Karten- Symposium 22. - 23.06.2015

Mehr

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Quelle: Optima packaging group GmbH Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Packaging Valley e.v., Schwäbisch

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 TÜV NORD Akademie 07. Oktober 2015 in Hamburg Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 Revision, Innovation, Evolution der sichere Weg in die Zukunft TÜV NORD GROUP Fachtagung Qualitätsmanagement Fachtagung

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

Der exklusive Jahreskongress des Bundesverbandes der Unternehmensjuristen zum Thema Arbeitsrecht

Der exklusive Jahreskongress des Bundesverbandes der Unternehmensjuristen zum Thema Arbeitsrecht Der exklusive Jahreskongress des Bundesverbandes der Unternehmensjuristen zum Thema Arbeitsrecht Veranstaltet von 24. und 25. November 2014 Pullman Cologne Hotel, Köln www.arbeitsrecht-summit.de Jetzt

Mehr

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice VIP-CRASH-KURS IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice IT-INFRASTRUKTUR KOORDINATION ANWENDUNGSSYSTEME GESCHÄFTSPROZESSE 14. 16. OKTOBER 2015

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012

Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012 Die Konferenz für Trends im Online Marketing Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012 Sponsoren 2011 Veranstalter Mit freundlicher Unterstützung von Daten & Fakten Das Konzept Das Online Marketing Forum

Mehr

BPMN2.0 Geschäftsprozesse effizient gestalten. Ganz klar persönlich.

BPMN2.0 Geschäftsprozesse effizient gestalten. Ganz klar persönlich. BPMN2.0 Geschäftsprozesse effizient gestalten Ganz klar persönlich. Theorie BPMN2.0 Business Prozess Model and Notation ist eine grafische Spezifikationssprache und stellt Symbole zur Verfügung, mit denen

Mehr

SOA Was ist geblieben nach dem Hype?

SOA Was ist geblieben nach dem Hype? FACHKONFERENZ SOA Was ist geblieben nach dem Hype? www.softwareforen.de/goto/soa2009 KÖLN, 2. 3. DEZEMBER 2009 MIT VORTRÄGEN VON MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DURCH VERANSTALTUNGSBESCHREIBUNG Das Paradigma

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

Praxismarketing Next level

Praxismarketing Next level -Programm Samstag, 15.08.2015 Rahmenprogramm 10:00 16:00 Der Samstagvormittag und -mittag sind zur individuellen Gestaltung freigehalten Profitieren Sie vom Wissen unserer Referenten Thomas Pendele Gastgeber

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformationen

Aussteller- und Sponsoreninformationen Erlebniswelt Online Shop: Wie Ihre Kunden zu Fans werden Aussteller- und Sponsoreninformationen Sponsoren 2011 Veranstalter Mit freundlicher Unterstützung von Daten & Fakten Das Konzept Die Roadshow ecommerce

Mehr

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung:

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: 25. Juni 2014, Essen Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: Inhaber, Geschäftsführer und Vertriebs- und Marketingverantwortliche

Mehr

KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service

KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service 12. Mai 2011 Congress Park Hanau Schlossplatz 1, 63450 Hanau Worum geht es bei der KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service? Diskussion:

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Tailor Tuesday Jahreskongress 2013. Scheer Management GmbH 26.11.2013 Scheer Tower

Tailor Tuesday Jahreskongress 2013. Scheer Management GmbH 26.11.2013 Scheer Tower Tailor Tuesday Jahreskongress 2013 Scheer Management GmbH 26.11.2013 Scheer Tower Willkommen! Unternehmen 350 Mitarbeitern fokussieren sich auf smarte Software Lösungen und innovative Zukunftsthemen. Der

Mehr

Tagung. Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen

Tagung. Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen Tagung - begrenzte Teilnehmerzahl - Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen Produkte - Prozesse Systeme Mitarbeiter der Dienstag, 1. April 2014 in Düsseldorf, Lindner Airport Hotel

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Strategisches Lieferantenmanagement

Strategisches Lieferantenmanagement BME-Thementag Strategisches Lieferantenmanagement 18. April 2013, Frankfurt LEISTUNGSFÄHIGES LIEFERANTEN- MANAGEMENT: WORAUF ES ANKOMMT! Auswahl, Bewertung und Entwicklung Weiterbildung von Lieferanten

Mehr

Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH

Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH Agenda SAPERION End-to-End ECM Integration mit Microsoft Produkten Nutzen von End-to-End ECM MERENTIS

Mehr

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Das Event für den Chemieund Pharmastandort Deutschland Was blüht uns? 16. Juli 2014, Frankfurt Flughafen, The Squaire

Mehr

UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF

UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF Die ITML ROADSHOWS 2014: Die Business Analytics ROADSHOW 2014 DER KUNDE IM FOKUS für CRM & E-Commerce Aussagekräftige Kennzahlen auch für die Zukunft UNTERNEHMENSKENNZAHLEN

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Dokumentenmanagement ist ein Muss

Dokumentenmanagement ist ein Muss Dokumentenmanagement ist ein Muss Geführt von Johannes Tenge Hamburg, 2013 Dokumentenmanagement ist ein Muss Elektronische Dokumente gewinnen im Geschäftsalltag zunehmend an Bedeutung. Auch mittelständische

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr