Buchungsanleitung Jack Plus

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Buchungsanleitung Jack Plus"

Transkript

1 Buchungsanleitung Jack Plus

2 Inhaltsverzeichnis Wissenswertes Seite 3 Ansprechpartner Seite 3 RVS Reiseversicherung Seite 4 Versicherungsmaske Seite 5 Allgemeine Hinweise Seite 5 Option 1: Tarife suchen Seite 6 Buchung von mehreren Produkten Seite 7 Option 2: Tarifkatalog Seite 7 Option 3: Expertenmodus Seite 8 Produktinformationsblätter (PIB) Seite 9 Buchung von kostenlos mitversicherten Personen USA / Kanada-Zuschlag Seite 10 Jahres-Versicherungen Seite 11 Buchung abschließen Seite 13 Buchungsbestätigung / Policendruck Seite 14 Darstellen von Vorgängen Seite 15 Erneuter Policendruck Seite 15 Stornoverfahren Seite 15 Vollstorno Seite 16 Vollstornierung nach Reisebeginn Seite 17 Buchungsanleitung Jack Plus 2

3 Wissenswertes Wir freuen uns, Ihnen mit Jack Plus einen neuen Buchungsservice anbieten zu können. Diese Reiseversicherungsmaske (RVS) ist besonders nutzerfreundlich, da Sie damit schnell und einfach die Produkte der ERV buchen können. Sollten Sie dennoch Fragen haben, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Wichtig: Um die Versicherungsanwendung nutzen zu können, muss mindestens die Jack Plus Version X803 installiert sein. Ansprechpartner Europäische Reiseversicherung AG Hotline (0 89) Internet Bewotec Jack Support Hotline ( ) Buchungsanleitung Jack Plus 3

4 RVS Reiseversicherung Mit Hilfe der RVS Maske können Sie die Produkte der ERV buchen. Sie können sich verschiedene Versicherungstarife darstellen lassen und Policen direkt drucken. Starten der RVS Klicken Sie im Bereich Fast-View den Link RVS an. Buchungsanleitung Jack Plus 4

5 Versicherungsmaske (RVS) Benutzeroberfläche RVS Hat man bereits eine Buchung in der EXPERT-Maske eingegeben oder wieder dargestellt, so öffnet sich ein neuer Karteireiter RVS in der bestehenden Vorgangsklammer. Wenn zuvor eine Reise in der EXPERT-Maske gebucht wurde, werden standardmäßig einige Daten der Buchung in die Felder der Ras-Maske eingetragen. Eine Reiseversicherung kann auch separat gebucht werden. In diesem Fall müssen die Suchfelder von Hand eingegeben werden. Es gibt drei Optionen, die Ihnen für die Versicherungsbuchung zur Verfügung stehen. Allgemeine Hinweise Reiseende: Bitte tragen Sie das Reiseende als Datum (TTMMJJ) oder die Reisedauer in Tagen (max. 99) ein Feld Reisetyp: leer oder Flug = Flugtarife Bus = Bustarife Schiff = z.z. Flugtarife sonstiges = z.z. Flugtarife Feld Tariftyp: leer = Einzelpersonen Einzelperson = Einzelpersonen Familie = Familie Objekt = Objekt Alleinerziehend = entfällt für die ERV Bei Familien- oder Objektbuchungen ist immer der entsprechende Tariftyp auszuwählen. Buchungsanleitung Jack Plus 5

6 Option 1: Tarife suchen In dieser Funktion werden Ihnen immer die Standardprodukte der ERV angezeigt. Durch einen Doppelklick auf das + erhalten Sie detaillierte Informationen der Prämienberechnung. Durch einen Doppelklick auf das Info Symbol erhalten Sie die Produktbeschreibung / PIB. Durch Setzen des Häkchens wählen Sie das gewünschte Produkt aus. Mit Weiter gelangen Sie in den Expertenmodus. Buchungsanleitung Jack Plus 6

7 Buchung von mehreren Produkten Möchten Sie mehrere Produkte buchen, setzen Sie die Häkchen bei den zu buchenden Produkten und klicken Sie auf Weiter. Option 2: Tarifkatalog Im Tarifkatalog werden Ihnen alle Tarife, abhängig vom ausgewählten Reisetyp angezeigt. Wurde kein Reisetyp ausgewählt, werden alle Tarife angezeigt. Warum wird im Tarifkatalog keine Prämie angezeigt? Die Prämiensuche je Produkt beträgt ca. eine Sekunde. Damit die Systemantwortzeit unter zehn Sekunden liegt, können aufgrund der Vielzahl der Produkte, zu denen die Tarife gesucht werden müssen, keine Prämien angezeigt werden. Durch Setzen des Häkchens wählen Sie das gewünschte Produkt aus. Mit Weiter gelangen Sie in den Expertenmodus. Buchungsanleitung Jack Plus 7

8 Option 3: Expertenmodus Im Expertenmodus buchen Sie direkt den gewünschten Tarif durch Eingabe des Tarifschlüssels im Feld Tarifcode. Die in der Versicherungsmaske ausgefüllten Felder sind Pflichtfelder. Klicken Sie nun auf neu berechnen und Sie erhalten die Prämien für die eingegebenen Tarifschlüssel. Hinweis: Die Änderungen der Felder Reise- und Tariftyp werden nicht berücksichtigt, wenn Sie auf neu berechnen klicken. Nur Änderungen im Feld Tarifcode führen zu einer Prämienneuberechnung. Buchungsanleitung Jack Plus 8

9 Erklärung zu den Produktinformationsblättern (PIB) bei Buchungen über Jack Plus In Jack Plus können Sie sich die Produktinformationsblätter wie folgt darstellen lassen: In der Maske Expertenmodus erscheint in der Zeile Selektierter Tarif ein Infobutton. Durch einen Doppelklick auf den Infobutton öffnet sich ein neues Fenster, in dem das Produktinformationsblatt dargestellt und ausgedruckt werden kann. PS: Wird die Buchungsbestätigung von der ERV per verschickt, erhält Ihr Kunde das Produktinformationsblatt automatisch. Um zur Buchung zu gelangen klicken Sie auf Weiter. Buchungsanleitung Jack Plus 9

10 Kostenlos mitversicherte Personen (Familie-/ Objektbuchung) Beispiel USA / Kanada-Zuschlag Um kostenlos versicherte Personen mitbuchen zu können, klicken Sie bitte Mit an. Buchungsanleitung Jack Plus 10

11 Jahres-Versicherungen In Jack+ können Sie die Jahres-Versicherung automatisiert buchen. Bei Reisedaten, die aus einer touristischen Buchung übernommen wurden, müssen Sie das Datum für den Versicherungsbeginn nicht ändern. Dies geschieht automatisch. Hinweis: Für die Prämienberechnung ist es notwendig, dass Sie die Geburtsdaten eintragen. Beispiel Eingabe: Buchungsanleitung Jack Plus 11

12 Im Verlauf der Buchung wird der als Versicherungsbeginn gesetzt. Beispiel Prämienrechnung: Soll die Jahres-Versicherung an einem bestimmten Tag beginnen, so ist der Versicherungsbeginn (Beispiel: ) in das Feld Reisebeginn einzutragen. In das Feld Reiseende tragen Sie dann den um ein Jahr erhöhten Versicherungsbeginn (Beispiel: ) ein. Hinweis: Bei Jahres-Versicherungen muss das Reiseende im Datumsformat (TTMMJJJJ) eingegeben werden. Die Eingabe der Reisedauer in Tagen (365) ist nicht möglich. Jahres-Versicherungen sind nur in Verbindung mit einer SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte buchbar. Buchungsanleitung Jack Plus 12

13 Buchung abschließen Bitte füllen Sie hier die Bereiche Kundendaten und Inkassoart aus, um die Buchung erfolgreich abschließen zu können. Es stehen Ihnen das Agenturinkasso und das Direktinkasso zur Verfügung. Beim Direktinkasso haben Sie die Wahl zwischen Kreditkartenzahlung und SEPA-Lastschrift. Nachdem Sie die Daten erfasst haben klicken Sie bitte auf Buchen. Agenturinkasso Direktinkasso Die ERV akzeptiert folgende Kreditkarten: VI = Visacard CA = Mastercard AX = American Expess Card Das Disagio trägt die ERV. Buchungsanleitung Jack Plus 13

14 Buchungsbestätigung/Policendruck Klicken Sie bitte auf Drucken Für die Prämienrechnung wird immer ein pdf generiert. Sie haben die folgenden zwei Optionen: 1. Die Prämienrechnung, der Versicherungsschein und das Produktinformationsblatt werden Ihrem Kunden per zugestellt. Ist die unzustellbar werden Sie von der ERV informiert. 2. Drucken Der Acrobat Reader öffnet sich. Wenn Sie eine Reisebüro-Kopie wünschen, setzen Sie bitte im Acrobat Druckmanager die Anzahl Exemplare auf 2. Drucken Sie Ihrem Kunden die Versicherungspolice aus. Buchungsanleitung Jack Plus 14

15 Darstellen von Vorgängen Sie können gebuchte Versicherungen darstellen lassen. Wählen Sie dazu bei den Suchfeldern im Drop-Down ERV aus, geben Sie die Versicherungsnummer ein und klicken Sie auf die Lupe hinter den Suchfeldern. Die Versicherung kann ebenfalls sehr einfach und komfortabel über die Vorgangsverwaltung dargestellt werden. Erneuter Policendruck Lassen Sie sich den Vorgang darstellen und klicken Sie anschließend auf Drucken. Stornoverfahren Stornierungen können grundsätzlich nur in dem Reisebüro durchgeführt werden, in dem auch der betreffende Versicherungsabschluss stattgefunden hat. Grundsätzlich ist ein Storno nur möglich, wenn Ihnen die Prämienrechnung vorliegt. Nach einer Stornierung ist dem Kunden die Prämie zurückzuzahlen. Im Einzelnen gelten folgende Regelungen: Buchungsanleitung Jack Plus 15

16 Vollstorno Die Reiserücktritts-Versicherung als Einzelversicherung und Versicherungspakete mit eingeschlossener Reiserücktritts-Versicherung können bis drei Tage vor Reiseantritt ohne Genehmigung storniert werden, wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist: Die Reise wurde vom Veranstalter abgesagt. Der Kunde bucht auf eine andere Reise um, für die eine neue Versicherung abgeschlossen wird. Die Stornierung erfolgt zu einem Zeitpunkt, zu dem noch keine oder nur geringe Stornokosten (bis 25 Euro pro Person/pro Mietobjekt) in Rechnung gestellt werden. Alle anderen Reiseversicherungen können grundsätzlich bis einschließlich Reise- / Versicherungsbeginn ohne Genehmigung storniert werden. Beim Direktinkasso wird dem Kunden die Prämie bzw. die anteilige Prämie direkt von der ERV erstattet. Sie können bis Reisebeginn die Stornierung über Ihr Terminal vornehmen. Zuerst lassen Sie sich bitte den Vorgang darstellen: Anschließend klicken Sie auf Storno. Der Ausdruck der Versicherungspolice ist dann nicht mehr möglich. Einzug der Prämienrechnung: Nach der Stornierung über Ihr Terminal ist die vom Kunden zurückgenommene Prämienrechnung nicht mehr an die ERV einzusenden. Den zu erstattenden Betrag schreiben wir Ihnen mit der nächsten Abrechnung gut bzw. erstatten diesen beim Direktinkasso direkt dem Kunden. Buchungsanleitung Jack Plus 16

17 Vollstornierung nach Reisebeginn (genehmigungspflichtige Prämienrückerstattung) Grundsätzlich sind Stornos nach Reisebeginn genehmigungspflichtig. Die Genehmigung wird schriftlich bei der ERV, Abteilung Abrechnung, mit Angabe des Stornogrundes, beantragt. Eine Bestätigung über den Eingang Ihres Antrages wird nicht versandt. Die (Teil-)Stornierung erfolgt durch die ERV. Den zu erstattenden Betrag schreiben wir Ihnen mit der nächsten Abrechnung gut bzw. erstatten diesen beim Direktinkasso direkt dem Kunden (0814) Buchungsanleitung Jack Plus 17

Buchungsanleitung Midoco

Buchungsanleitung Midoco Buchungsanleitung Midoco Inhaltsverzeichnis Wissenswertes und Ansprechpartner Seite 3 Buchung aus einem Auftrag heraus Seite 4 Erklärung der Felder Seite 5 Buchung mit dem Versicherungsvorschlag Seite

Mehr

Buchungsanleitung e-t@cs

Buchungsanleitung e-t@cs Buchungsanleitung e-t@cs Inhaltsverzeichnis Ansprechpartner Seite 2 1. Einmalige Grundeinstellungen/Hinterlegung der Agenturnummer Seiten 3 4 2. Aufrufen eines touristischen Vorgangs Seiten 5 6 3. Buchungsmaske

Mehr

BUCHUNGSANLEITUNG My Jack Stand 01.07.2014

BUCHUNGSANLEITUNG My Jack Stand 01.07.2014 Wissenswertes Sie können in My Jack über eine Buchungshilfe buchen, eine Produktsuche vornehmen oder die Buchungsdaten direkt eingeben. Bei der Buchungshilfe und der Produktsuche entfällt ein Nachschlagen

Mehr

BUCHUNGSANLEITUNG Jack Plus

BUCHUNGSANLEITUNG Jack Plus 1.) Wissenswertes Sie können in über eine Buchungshilfe buchen, eine Produktsuche vornehmen oder die Buchungsdaten direkt eingeben. Bei der Buchungshilfe und der Produktsuche entfällt ein Nachschlagen

Mehr

JackCRS Reiseversicherung

JackCRS Reiseversicherung JackCRS Reiseversicherung Inhalt RVS Reiseversicherung Starten der RVS Benutzeroberfläche RVS Gebuchte Versicherung darstellen lassen Versicherung buchen Tarifliste Tarif auswählen Tarif kontrollieren

Mehr

BUCHUNGSANLEITUNG Jack Plus Stand

BUCHUNGSANLEITUNG Jack Plus Stand Wissenswertes Sie können in Jack Plus über eine Buchungshilfe buchen, eine Produktsuche vornehmen oder die Buchungsdaten direkt eingeben. Bei der Buchungshilfe und der Produktsuche entfällt ein Nachschlagen

Mehr

ELVIA Reiseschutz buchen mit Sabre Kurzanleitung

ELVIA Reiseschutz buchen mit Sabre Kurzanleitung ELVIA Reiseschutz buchen mit Sabre Kurzanleitung Grundeinstellung Über den folgenden Pfad können Sie die ELVIA als Versicherer vorbelegen: Module Einstellungen Verkaufssteuerung Versicherung Wählen Sie

Mehr

Buchungsanleitung traffics. Buchungsanleitung ERV in traffics, trafficscosmo Buchungsmaske (TBM) und trafficstibet Internet Booking Engine

Buchungsanleitung traffics. Buchungsanleitung ERV in traffics, trafficscosmo Buchungsmaske (TBM) und trafficstibet Internet Booking Engine Buchungsanleitung traffics Buchungsanleitung ERV in traffics, trafficscosmo Buchungsmaske (TBM) und trafficstibet Internet Booking Engine Freischaltung der ERV Die Freischaltung für traffics erfolgt bei

Mehr

BUCHUNGSANLEITUNG Sabre Shop Holidays Stand 03.11.2015

BUCHUNGSANLEITUNG Sabre Shop Holidays Stand 03.11.2015 Wissenswertes Produktinformationsblätter (PIB): Der Gesetzgeber schreibt vor, dass seit Juli 2008 vor jedem Abschluss einer Versicherung ein Produktinformationsblatt ausgedruckt und an den Kunden ausgehändigt

Mehr

Buchungsanleitung ERV Expert Gruppen-Reiseversicherung

Buchungsanleitung ERV Expert Gruppen-Reiseversicherung Buchungsanleitung ERV Expert Gruppen-Reiseversicherung Inhaltsverzeichnis 1. Berater 4 2. Inkassoverfahren 4 3. Reisedaten 4 4. Buchungshinweis 4 5. Name Reisegruppe/Reiseziel 4 6. Bahnreise 4 7. Versicherte

Mehr

Buchungsanleitung Expediententarife

Buchungsanleitung Expediententarife 1.) Wissenswertes Bitte beachten Sie, dass der Zugang nur registrierten Nutzern von Unternehmen mit touristischem Hintergrund möglich ist. Es ist jede Reise versicherbar, egal, ob diese bei einem Veranstalter,

Mehr

BUCHUNGSANLEITUNG Sabre red + Merlin Stand

BUCHUNGSANLEITUNG Sabre red + Merlin Stand Wissenswertes Sie können in MySabre + Merlin über eine Buchungshilfe buchen, eine Produktsuche vornehmen oder die Buchungsdaten direkt eingeben. Bei der Buchungshilfe und der Produktsuche entfällt ein

Mehr

BUCHUNGSANLEITUNG MySabre + Merlin

BUCHUNGSANLEITUNG MySabre + Merlin 1.) Wissenswertes Sie können in über eine Buchungshilfe buchen, eine Produktsuche vornehmen oder die Buchungsdaten direkt eingeben. Bei der Buchungshilfe und der Produktsuche entfällt ein Nachschlagen

Mehr

Buchungsanleitung zum MDT-Expertenmodus für Agenturen

Buchungsanleitung zum MDT-Expertenmodus für Agenturen Buchungsanleitung zum für Agenturen Anmeldung Zur Anmeldung müssen die Logindaten angegeben und anschließend per Klick auf Login bestätigt werden. Login = Emailadresse des Benutzers (bei MDT hinterlegt)

Mehr

Buchungsanleitung Amadeus Insurance über Command Page

Buchungsanleitung Amadeus Insurance über Command Page Buchungsanleitung Amadeus Insurance über Command Page 1. Um Amadeus Insurance über AMA effizient nutzen zu können, sollten Sie die generellen Einstellungen im Office Profile einmalig festlegen, ansonsten

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung MySabre+merlin

Dokumentation. Buchungsanleitung MySabre+merlin Buchungsanleitung MySabre+merlin Stand: 12. März 2009 Inhalt 1 Vorbemerkungen...4 2 Einbuchung...5 2.1 SMILE Tarif...5 2.1.1 Buchung des SMILE Tarifs...5 2.1.2 Flugumbuchung im SMILE Tarif...10 2.2 FLEX

Mehr

Schmetterling Neo. Leitfaden für Schmetterling Versicherungsmaske.

Schmetterling Neo. Leitfaden für Schmetterling Versicherungsmaske. Schmetterling Neo Leitfaden für Schmetterling Versicherungsmaske Schmetterling Reisen GmbH & Co. KG Geschwand 131, D-91286 Geschwand T +49 (0) 91 97.62 82-610 F +49 (0) 91 97.62 82-682 neo@schmetterling.de

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Buchungsanleitung TOMA

Buchungsanleitung TOMA Buchungsanleitung TOMA Inhaltsverzeichnis Einleitung......................................................3 Verfügbare Aktions- und Anforderungscodes..........................4 Schritt 1: Ausfüllen der

Mehr

1. Stammdatenpflege Erlebnisangebote

1. Stammdatenpflege Erlebnisangebote 1. Stammdatenpflege Erlebnisangebote Hinweis: Um einen separaten TPortal Link für das Modul Erlebnisangebote zu erhalten, wenden Sie sich bitte an support@irs18.de. Ebenso wenn Sie direkte Links auf einzelne

Mehr

Buchungsanleitung HanseMerkur Reiseversicherung

Buchungsanleitung HanseMerkur Reiseversicherung Buchungsanleitung HanseMerkur Reiseversicherung Buchungsanleitung der Reiseversicherung HanseMerkur Reiseversicherung für Tr@fficsCosmo (Preisvergleichs- und Reservierungssystem) und Tr@fficsTibet 2.0

Mehr

ClubWebMan Veranstaltungskalender

ClubWebMan Veranstaltungskalender ClubWebMan Veranstaltungskalender Terminverwaltung geeignet für TYPO3 Version 4. bis 4.7 Die Arbeitsschritte A. Kategorien anlegen B. Veranstaltungsort und Veranstalter anlegen B. Veranstaltungsort anlegen

Mehr

Neu bei AERHOTELS. AERHOTELS hat weiterentwickelt.

Neu bei AERHOTELS. AERHOTELS hat weiterentwickelt. AERHOTELS hat weiterentwickelt. Neu bei AERHOTELS 1. Kreditkartenzahlung jetzt online möglich die Belastung der CC erfolgt sofort nach Buchungsabschluss das CC-Transaktionsentgelt wird der CC belastet

Mehr

Tarifübersicht. gültig ab Winter 2015 / 2016

Tarifübersicht. gültig ab Winter 2015 / 2016 Tarifübersicht gültig ab Winter 2015 / 2016 mit Selbstbeteiligung Unsere Leistungen im Überblick 1 Stornokosten Versicherung Wir erstatten die vertraglichen Stornokosten oder die Mehrkosten der Hinreise

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung Travel-IT (BUM@)

Dokumentation. Buchungsanleitung Travel-IT (BUM@) Buchungsanleitung Travel-IT (BUM@) Stand: 21. Februar 2011 Inhalt 1 Vorbemerkungen... 4 2 Übersicht der Aktionen bei TUIfly.com... 5 3 Erstellung einer Buchung... 6 3.1 Gerätevakanz... 6 3.2 Buchungsanfrage...

Mehr

TUIfly über TOMA. Abfrage von Flugzeiten, aus der Vakanz heraus mit Auswahl des Positionsbuchstaben in der Multifunktionszeile

TUIfly über TOMA. Abfrage von Flugzeiten, aus der Vakanz heraus mit Auswahl des Positionsbuchstaben in der Multifunktionszeile TUIfly über TOMA TUIfly-Hilfe: email: toma-hilfe@tuifly.com Einbuchen über TOMA Veranstalter TFLY Reiseart: -keine- Übersicht der Aktionen I G GF GK GZ BA B BR Informationen über TUIfly Seitennummer in

Mehr

So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld

So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld Klicken Sie zunächst auf die Registerkarte Abschluss: Klicken Sie hier um sich die Vorgehensweise beim Direktabschluss Schritt für Schritt erläutern

Mehr

SO BUCHEN SIE ALS SELBSTBUCHER EIN TICKET IM FIRMENKUNDENPORTAL

SO BUCHEN SIE ALS SELBSTBUCHER EIN TICKET IM FIRMENKUNDENPORTAL Flyout-Menü der Hauptnavigation: Buchungsanleitung für bahn.corporate-kunden SO BUCHEN SIE ALS SELBSTBUCHER EIN TICKET IM FIRMENKUNDENPORTAL DB Vertrieb GmbH, Buchungsanleitung für bahn.corporate-kunden

Mehr

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben.

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben. Wenn Sie nicht die gesamte Anleitung lesen wollen sollten Sie mindestens diesen kurzen Abschnitt lesen, den es gibt einige Sachen die Sie über dieses Programm wissen sollten. Das Programm wurde von einer

Mehr

Der einfache Weg zum CFX-Demokonto

Der einfache Weg zum CFX-Demokonto Der einfache Weg zum CFX-Demokonto Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Eröffnung eines Demokontos beim CFX Broker. Jeder Schritt bis zur vollständigen Eröffnung wird Ihnen im Folgenden erklärt. Zur besseren

Mehr

Handbuch. Adressen und Adressenpflege

Handbuch. Adressen und Adressenpflege Handbuch Adressen und Adressenpflege GateCom Informationstechnologie GmbH Am Glocketurm 6 26203 Wardenburg Tel. 04407 / 3141430 Fax: 04407 / 3141439 E-Mail: info@gatecom.de Support: www.gatecom.de/wiki

Mehr

Luftfahrzeug-Reservierungen über das Internet

Luftfahrzeug-Reservierungen über das Internet Inhaltsverzeichnis 1. Systemvoraussetzungen Seite 2 2. Startseite Seite 2 Login Passwort vergessen Kalender Wochenübersicht Reservieren Reservierung löschen 3. Mein Profil Seite 4 Anmelden Persönliche

Mehr

Aktualisierung der Daten/Flugzeiten im Kunden Login auf urlaubstransfers.de

Aktualisierung der Daten/Flugzeiten im Kunden Login auf urlaubstransfers.de Durch den neuen Reiter Transfer können Sie nun auch in Bistro Portal schnell und unkompliziert den passenden Transfer für Ihre Kunden buchen. Es spielt keine Rolle, bei welchem Veranstalter Sie die anderen

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

PRAKLA SEISMOS Downloadportal

PRAKLA SEISMOS Downloadportal PRAKLA SEISMOS Downloadportal Voraussetzungen Um die recht umfangreichen PDF Dokumente, mit einer Größe bis zu 60 MByte, ansehen zu können, müssen sie aus dem Internet geladen werden. Dazu ist eine schnelle

Mehr

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Handhabung der Dateien mit der Mautaufstellung und/ oder mit dem Einzelfahrtennachweis

Mehr

SPG-Verein Ersteinrichtung. Inhaltsverzeichnis

SPG-Verein Ersteinrichtung. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Verein anlegen 2. Stammdaten erfassen 3. Mitglieder erfassen 3.1 Adresse/Kommunikation 3.2 Abteilungen/Beiträge 3.3. Funktionen/Ehrung/Sonstiges Notizen/Bild Postanschrift Dokumentenarchiv

Mehr

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes.

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes. Projektzeit erfassen Allgemeines Die Projektzeit erfassen - Maske bietet dem Benutzer die Möglichkeit, Projektzeiten die nicht direkt per Stoppuhr (Projektzeit-Buchung 1 ) verbucht wurden, im Nachhinein

Mehr

Kurzanleitung Schneider Online Shop

Kurzanleitung Schneider Online Shop Kurzanleitung Schneider Online Shop Verzeichnis Web-Adresse Schneider Online Shop... 2 Navigation im Shop... 2 Anmelden... 4 Ich bin bereits Kunde... 4 Ich bin ein neuer Kunde... 5 Ihr Konto... 6 Kundendaten

Mehr

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Inhaltsverzeichnis 1. Login 1 2. Slotkalender 2 3. Slotbuchung 3 4. Gebuchten Slot verschieben oder bearbeiten 4 5. Stammdaten zu Fahrzeugen und Fahrern

Mehr

WinWerk. Prozess 6a Rabatt gemäss Vorjahresverbrauch. KMU Ratgeber AG. Inhaltsverzeichnis. Im Ifang 16 8307 Effretikon

WinWerk. Prozess 6a Rabatt gemäss Vorjahresverbrauch. KMU Ratgeber AG. Inhaltsverzeichnis. Im Ifang 16 8307 Effretikon WinWerk Prozess 6a Rabatt gemäss Vorjahresverbrauch 8307 Effretikon Telefon: 052-740 11 11 Telefax: 052-740 11 71 E-Mail info@kmuratgeber.ch Internet: www.winwerk.ch Inhaltsverzeichnis 1 Ablauf der Rabattverarbeitung...

Mehr

Erste Schritte mit CVP 9.0

Erste Schritte mit CVP 9.0 1 Schnelleinstieg Um möglichst kompakt einen Überblick zu CVP zu erhalten, werden in diesem Kapitel die wichtigsten Punkte des Bereichs Mitgliederverwaltung erläutert. Dies soll noch nicht den Umgang mit

Mehr

Kostenstellen verwalten. Tipps & Tricks

Kostenstellen verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Kostenstellen erstellen 3 13 1.3 Zugriffsberechtigungen überprüfen 30 2 1.1 Kostenstellen erstellen Mein Profil 3 1.1 Kostenstellen erstellen Kostenstelle(n) verwalten 4

Mehr

Anleitung zur Datensicherung und -rücksicherung in der VR-NetWorld Software

Anleitung zur Datensicherung und -rücksicherung in der VR-NetWorld Software Anleitung zur Datensicherung und -rücksicherung in der VR-NetWorld Software Damit Sie bei einer Neuinstallation auf Ihren alten Datenbestand zurückgreifen können, empfehlen wir die regelmäßige Anlage von

Mehr

Schritt 1. Schritt 2 1.2 TUTORIALS. Vorbemerkung:

Schritt 1. Schritt 2 1.2 TUTORIALS. Vorbemerkung: 1.2 TUTORIALS Vorbemerkung: Um Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit GEFOS zu erleichtern, haben wir an dieser Stelle einige immer wiederkehrende Anwendungen beispielhaft vorgeführt. THEMEN: - Wie erstelle

Mehr

Verwaltungsnummer festlegen oder ändern mit Ausnahme der 1XPPHUSie bestätigen die Eintragungen mit Drücken der Taste Return.

Verwaltungsnummer festlegen oder ändern mit Ausnahme der 1XPPHUSie bestätigen die Eintragungen mit Drücken der Taste Return. 5DEDWWH.UHGLWH Tippen Sie aus der Registerkarte 6WDPPGDWHQauf die Taste 5DEDWWH.UHGLWH. Sie gelangen in das Dialogfenster "5DEDWW9HUZDOWXQJ. (LQJDEHYRQ5DEDWW.UHGLWGDWHQ Sie sehen ein Dialogfenster, in

Mehr

World of TUI Golf Tee Time Reservation System. Zugang zum System:

World of TUI Golf Tee Time Reservation System. Zugang zum System: World of TUI Golf Tee Time Reservation System Zugang zum System: Der Login für TUI und airtours Agenturen erfolgt über www.tui-golf.de, anschließend klicken Sie bitte auf Startzeitenreservierung. Hier

Mehr

Stellvertretenden Genehmiger verwalten. Tipps & Tricks

Stellvertretenden Genehmiger verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1. Grundlegende Informationen 3 2.1 Aktivieren eines Stellvertretenden Genehmigers 4 2.2 Deaktivieren eines Stellvertretenden Genehmigers 11 2 1. Grundlegende Informationen

Mehr

Online-Bestellung Tageskarten für Mitglieder des FC St. Pauli, die nicht im Besitz einer Dauer- oder Saisonkarte sind.

Online-Bestellung Tageskarten für Mitglieder des FC St. Pauli, die nicht im Besitz einer Dauer- oder Saisonkarte sind. Online-Bestellung Tageskarten für Mitglieder des FC St. Pauli, die nicht im Besitz einer Dauer- oder Saisonkarte sind. 1. Anmeldung Soweit noch nicht geschehen, muss im Vorfeld (vor Verkaufsstart am 21.07.)

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

1. Einführung. 2. Splittbuchungen bei Ausgangsrechnungen mit Skonto

1. Einführung. 2. Splittbuchungen bei Ausgangsrechnungen mit Skonto 1. Einführung Sehr geehrter orgamax User! Wir freuen uns, dass Sie sich für orgamax entschieden haben. Eventuell sind Sie Neukunde und wissen nicht, wie Sie die Verbuchung von Skonti bei Aus- und Eingangsrechnungen

Mehr

CAQ Software für Ihr Qualitätsmanagement. Ablauf für die Erfassung der Fehler in der Fertigung

CAQ Software für Ihr Qualitätsmanagement. Ablauf für die Erfassung der Fehler in der Fertigung Ablauf für die Erfassung der Fehler in der Fertigung Voraussetzung ist die Zuordnung der Erzeugnisse zu Produktgruppen. Wie das funktioniert ist der Anleitung Neue Produktgruppe anlegen und mit Erzeugnissen

Mehr

Benutzer Anleitung Manegger Tourenbuch

Benutzer Anleitung Manegger Tourenbuch Benutzer Anleitung Manegger Tourenbuch Stand: 7.10.2013 Autor: Berthold Müller 1. Login Vorgang... 2 2. Passwort ändern und Benutzerdaten überprüfen und anpassen... 2 2.1. Maske mit Benutzerdaten... 3

Mehr

Release Note: 2015.02 Agent

Release Note: 2015.02 Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Abschaltung Verschlüsselungsverfahren SSLv3... 2 II. Filterfunktion für Dropdownboxen... 3 III. Genehmigungsmails ohne Kalenderanhang... 4 IV. Anzeige Anrede... 5 FLUG...6 I. Hinzubuchen

Mehr

1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.

1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura. 1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Version1.6 22.1.2014 Diese Anleitung erklärt, wie Sie sich

Mehr

Unterhaltungsmodus Zweck Bedingung Ein- und Ausschalten. Einstellungen Anzeigeeinstellungen Optionen Zustellungsberichte Verteilergruppen.

Unterhaltungsmodus Zweck Bedingung Ein- und Ausschalten. Einstellungen Anzeigeeinstellungen Optionen Zustellungsberichte Verteilergruppen. Inhalt Unterhaltungsmodus Zweck Bedingung Ein- und Ausschalten Einstellungen Anzeigeeinstellungen Optionen Zustellungsberichte Verteilergruppen 1 Webmail aufrufen Rufen Sie einen Browser auf und geben

Mehr

Vertreterabrechnung DdD Cowis backoffice

Vertreterabrechnung DdD Cowis backoffice Vertreterabrechnung DdD Cowis backoffice Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Bereich Adressen... 3 Übergeordnete Vertreter... 3 Provisionen... 4 Bereich Aufträge... 4 Seite 2 von 5 Bereich Adressen In der

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Nach dem Start erscheint folgender Bildschirm: Dies sehen das Hauptmenü der Kasse. Von hier haben Sie zugriff auf folgende Module: + Kunden anlegen / ändern

Mehr

SF-RB. Modul Provisionsabrechnung & Planung Reiseagentenprovisionsabrechnung & Planung. SF-Software Touristiksoftware

SF-RB. Modul Provisionsabrechnung & Planung Reiseagentenprovisionsabrechnung & Planung. SF-Software Touristiksoftware SF-RB Modul Provisionsabrechnung & Planung Reiseagentenprovisionsabrechnung & Planung SF-Software Touristiksoftware Telefon: +420/ 380 331 583 Telefax: +420/ 380 331 584 E-Mail: Office@SF-Software.com

Mehr

Ausfüllhilfe ESTA USA

Ausfüllhilfe ESTA USA Das Heimatschutzministerium empfiehlt, sich allerspätestens 72 Stunden vor der Abreise online zu registrieren, damit die Genehmigung noch rechtzeitig erteilt werden kann. Die ESTA-Genehmigung ist für zwei

Mehr

Handbuch. ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation. Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen

Handbuch. ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation. Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen einstellen Dateiname: ecdl_p3_01_01_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003

Mehr

BUCHUNGSANLEITUNG Amadeus Insurance

BUCHUNGSANLEITUNG Amadeus Insurance 1.) Wissenswertes Sie können in der TOMA-Maske über eine Buchungshilfe buchen, eine Produktsuche vornehmen oder die Buchungsdaten direkt in TOMA eingeben. Bei der Buchungshilfe und der Produktsuche entfällt

Mehr

Überprüfung der digital signierten E-Rechnung

Überprüfung der digital signierten E-Rechnung Überprüfung der digital signierten E-Rechnung Aufgrund des BMF-Erlasses vom Juli 2005 (BMF-010219/0183-IV/9/2005) gelten ab 01.01.2006 nur noch jene elektronischen Rechnungen als vorsteuerabzugspflichtig,

Mehr

Ausfüllhilfe für die ESTA Beantragung zur Einreise in die Vereinigten Staaten

Ausfüllhilfe für die ESTA Beantragung zur Einreise in die Vereinigten Staaten Ausfüllhilfe für die ESTA Beantragung zur Einreise in die Vereinigten Staaten Das Heimatschutzministerium empfiehlt, sich allerspätestens 72 Stunden vor der Abreise online zu registrieren, damit die Genehmigung

Mehr

Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung -

Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung - Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung - Inhaltsverzeichnis 1 Sicherstellen, dass alle für SEPA erforderlichen Daten erfasst sind 2.1 Testlauf 2.2 Beitragserhebungsliste I 3.1 Originallauf 3.2 Beitragserhebungsliste

Mehr

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1 2. Erfassen der Informationen für Überweiserbrief 2 2.1. Anlegen der Überweiseradressen 2 2.2.

Mehr

Anleitung für das Content Management System

Anleitung für das Content Management System Homepage der Pfarre Maria Treu Anleitung für das Content Management System Teil 5 Fotogalerien Anlegen neuer Fotoalben Das Anlegen neuer Fotoalben erfolgt in zwei bzw. drei Schritten: Im ersten Schritt

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG MDT-Online-System. Bedienungsanleitung zum MDT-Online-System für Agenturen

BEDIENUNGSANLEITUNG MDT-Online-System. Bedienungsanleitung zum MDT-Online-System für Agenturen Bedienungsanleitung zum für Agenturen 1 Inhalt 1 Anmeldemaske... 3 2 Benutzer... 4 2.1 Benutzergruppen... 4 2.2 Übersichtsliste... 4 2.3 Detailansicht Benutzer... 4 2.4 Bearbeitung Benutzer... 5 3 Agentur...

Mehr

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg Auftrags- und Rechnungsbearbeitung immo-office-handwerkerportal Schnelleinstieg Dieser Schnelleinstieg ersetzt nicht das Handbuch, dort sind die einzelnen Funktionen ausführlich erläutert! Schnelleinstieg

Mehr

Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH

Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH Online-Shop 1 - Ein kleiner Leitfaden - Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH 1. Schritt: Auswahl unserer Gutscheinangebote Auf der Startseite unseres Online-Shops befindet sich auf der linken

Mehr

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata 1 Inhaltsverzeichnis 1. Login und Logout... 3 2. Kalender/Buchungen auswählen... 5 3. Betreuer... 7 3.1 Buchung anlegen... 7 3.2 Betreuer zuordnen... 8 3.3 Notiz

Mehr

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH Leitfaden zur Anlage einer 04.04.2013 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des RWE smanagements...3 2 Eingabe der Benutzerdaten...4 3 Erfassen der...5 4 Neue...6 4.1 Allgemeine Daten...7 4.2 Beschreibung...7

Mehr

Dokumentation: Balanced Scorecard

Dokumentation: Balanced Scorecard Dokumentation: Balanced Scorecard 1. Einleitung Eine Balanced Scorecard (BSC) ist eine kennzahlenbasierte Managementmethode, welche sowohl Visionen als auch Strategien eines Unternehmens und relevante

Mehr

Beschreibung zur SMS-Schnittstelle

Beschreibung zur SMS-Schnittstelle Beschreibung zur SMS-Schnittstelle Um die SMS Funktion nutzen zu können, muss zuerst einmalig eine SMS aus Jack heraus versandt werden. Gehen Sie hierzu gemäß Anleitung vor. Die erste SMS ist für Sie kostenfrei.

Mehr

Monitoring-Service Anleitung

Monitoring-Service Anleitung Anleitung 1. Monitoring in CrefoDirect Wie kann Monitoring über CrefoDirect bestellt werden? Bestellung von Monitoring beim Auskunftsabruf Beim Auskunftsabruf kann das Monitoring direkt mitbestellt werden.

Mehr

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung in StarMoney anhand einer vorliegenden Sparkassen-Chipkarte erklären. Die Screenshots in

Mehr

LSF-Anleitung für Studierende

LSF-Anleitung für Studierende LSF-Anleitung für Studierende 1. Veranstaltungen Beim Anklicken der Option Veranstaltung finden Sie unter der Navigationsleiste: Vorlesungsverzeichnis Suche nach Veranstaltungen Stundenpläne Stundenpläne

Mehr

Verwendung der Support Webseite

Verwendung der Support Webseite amasol Dokumentation Verwendung der Support Webseite Autor: Michael Bauer, amasol AG Datum: 19.03.2015 Version: 3.2 amasol AG Campus Neue Balan Claudius-Keller-Straße 3 B 81669 München Telefon: +49 (0)89

Mehr

Hinweise zum Ausfüllen der Zeiterfassung

Hinweise zum Ausfüllen der Zeiterfassung Hinweise zum Ausfüllen der Zeiterfassung Generelle Hinweise zu Excel Ab Version VSA 4.50 wird die dezimale Schreibweise für Zeiteingaben verwendet. Die Zeiterfassung, die Sie erhalten haben wurde für Excel

Mehr

Anleitung zur Umstellung auf SEPA

Anleitung zur Umstellung auf SEPA Anleitung zur Umstellung auf SEPA Inhalt 1. Einleitung 2. Grundeinstellungen 3. Einlesen von Zahlungsverkehrsdateien 4. Programmverwaltete Überweisungen umstellen 5. Programmverwaltete Lastschriften umstellen

Mehr

Beschreibung zur Beruflichen Auswärtstätigkeit

Beschreibung zur Beruflichen Auswärtstätigkeit Die Berufliche Auswärtstätigkeit ersetzt ab VZ 2008 die bis dahin anzuwendenden Dienstreisen, Einsatzwechseltätigkeiten und Fahrtätigkeiten. Die wesentlichsten Änderungen betreffen die Fahrtkosten und

Mehr

FeWoPlan Ferienwohnungs-Verwaltung

FeWoPlan Ferienwohnungs-Verwaltung FeWoPlan Ferienwohnungs-Verwaltung Sie haben folgende Aufgabenstellung: Sie vermieten eine oder auch mehrere private Ferienwohnung(en). Hierzu erhalten Sie Anfragen und Buchungen per Email oder Telefon,

Mehr

Ihre Chance: Real-Time Reiseschutz

Ihre Chance: Real-Time Reiseschutz AGA International S.A. Ihre Chance: Real-Time Reiseschutz Sofortzahlung für Ihre Kunden. Wiederholte Provision für Sie. In Kooperation mit: Wir läuten mit Ihnen eine neue Reiseschutz-Ära ein Mit Kundenloyalität,

Mehr

WWW.DFDSAGENT.DE DIE EINFACHE BUCHUNGSHILFE FÜR REISEBÜROS! IHRE VORTEILE DER BUCHUNG ÜBER WWW.DFDSAGENT.DE ANMELDUNG HAUPTMENÜ WWW. DFDSAGENT.

WWW.DFDSAGENT.DE DIE EINFACHE BUCHUNGSHILFE FÜR REISEBÜROS! IHRE VORTEILE DER BUCHUNG ÜBER WWW.DFDSAGENT.DE ANMELDUNG HAUPTMENÜ WWW. DFDSAGENT. WWW.DFDSAGENT.DE DIE EINFACHE BUCHUNGSHILFE FÜR REISEBÜROS! IHRE VORTEILE DER BUCHUNG ÜBER WWW.DFDSAGENT.DE Attraktive Provisionsausschüttung sichern Ohne CRS-Terminal arbeiten Fährpassagen, MiniCruises

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 2. Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 3. Meine Konten...8 3.1. Konten...8 3.1.1. Kontenübersicht...8 3.1.2.

Mehr

Handbuch. QuickSale plus

Handbuch. QuickSale plus Handbuch QuickSale plus Vorschläge und elektronische Anträge einfach, schnell und überzeugend A S S U R A N C E S Inhalt 1. Einleitung 3 1.1 Was ist QuickSale? 3 1.2 Was bietet dieses Handbuch? 3 2. Offerte

Mehr

Electronic Systems GmbH & Co. KG

Electronic Systems GmbH & Co. KG Anleitung zum Anlegen eines IMAP E-Mail Kontos Bevor die detaillierte Anleitung für die Erstellung eines IMAP E-Mail Kontos folgt, soll zuerst eingestellt werden, wie oft E-Mail abgerufen werden sollen.

Mehr

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version)

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Seite 1 Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Bereich: Online-Services Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Voraussetzungen 2.1. Voraussetzung für die Nutzung 2.2. Organisationsanweisung

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Informationen zur Nutzung des Formularservers von Haus und Grund Aachen

Informationen zur Nutzung des Formularservers von Haus und Grund Aachen Informationen zur Nutzung des Formularservers von Haus und Grund Aachen Stand: 07.10.2014 Bedienungsanleitung Formularserver Seite 2 Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung...3 Nutzungsvoraussetzungen:...4

Mehr

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Inhaltsverzeichnis Allgemeine Angaben zum Inventurmodul Funktion des Inventurmoduls Starten des Moduls Selektion von Artikeln für die Inventur Aufbau des Inventurmoduls

Mehr

1) Lizenzdaten eingeben

1) Lizenzdaten eingeben 1) Lizenzdaten eingeben Um das Zusatzmodul Schulgeld verwenden zu können, müssen Sie dieses in SibankPLUS zunächst freischalten. Die Eingabemaske für Ihre Schulgeld-Lizenzdaten können Sie im Hauptmenü

Mehr

EINBINDUNG STERILISATOR

EINBINDUNG STERILISATOR EINBINDUNG STERILISATOR Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Seite 1/7 Um eine lückenlose Dokumentation der Benutzung sterilisierter Produkte beim Patienten zu gewährleisten, ist es möglich die

Mehr

Bedienungsanleitung für die Online-Kinderbetreuungsbörse des Landkreises Wesermarsch

Bedienungsanleitung für die Online-Kinderbetreuungsbörse des Landkreises Wesermarsch Bedienungsanleitung für die Online-Kinderbetreuungsbörse des Landkreises Wesermarsch Inhaltsverzeichnis: I. Wie finde ich ein Betreuungsangebot? II. Wie biete ich eine Betreuung an? III. Wie bearbeite

Mehr

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min)

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) IT.S FAIR Faktura Handbuch Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Wie lege ich einen Kontakt an?... 3 3. Wie erstelle ich eine Aktion für

Mehr

Anleitung: Einrichtung Kontowecker im Sparkassen-App

Anleitung: Einrichtung Kontowecker im Sparkassen-App 1. Allgemeines zum Kontowecker Mit Hilfe des Kontoweckers können Sie sich über Buchungen und Kontostände Ihrer Konten auf dem Laufenden halten lassen. Hierzu stellen Sie Wecker, die klingeln, wenn: sich

Mehr

2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich unter Anmelden einloggen, wenn Sie schon einen Account besitzen.

2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich unter Anmelden einloggen, wenn Sie schon einen Account besitzen. Jugendamt Ferienprogramme der Stadt Nürnberg Online-Anmeldung Schritt für Schritt 1. Öffnen von www.ferien.nuernberg.de 2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich

Mehr