samedi Software-as-a-Service zur hoch-sicheren Patientenkoordination für: Produktbeschreibung, Leistungsbeschreibung und Preisliste

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "samedi Software-as-a-Service zur hoch-sicheren Patientenkoordination für: Produktbeschreibung, Leistungsbeschreibung und Preisliste"

Transkript

1 Stand: März 2014 samedi Software-as-a-Service zur hoch-sicheren Patientenkoordination für: Arzt-Praxen, Zahnarzt-Praxen, Patienten, OP-Zentren, Kliniken, Krankenhäuser, Reha-Einrichtungen, Krankenkassen, Versicherungen und weitere Dienstleister im Gesundheitswesen Produktbeschreibung, Leistungsbeschreibung und Preisliste (Stand: März 2014) 1) Gesamtübersicht... 2 a) Produkte... 2 b) Module... 3 c) Services ) Produktbeschreibung... 5 a) Light... 5 b) Basic... 5 c) Basic OP-Plus... 5 d) Basic-Netzwerk... 6 e) Comfort-Praxis... 6 f) Comfort-Zahnarzt... 7 g) Comfort-Netzpartner... 7 h) Comfort-OP... 8 i) Comfort-Klinik... 8 j) Comfort-Krankenhaus... 9 k) Comfort-Netzversorgung l) Patient ) Modulbeschreibung a) Patienten-Service b) Interne Organisation c) Netzwerk-Koordination d) Automatisierung / Backup e) Technologie (inkl. API/SDK für Entwickler*) ) Servicebeschreibung a) Konfiguration b) Betreuung c) Weitere Services ) Allgemeine Konditionen (Speicher, Traffic, Zahlungsintervall) a) Speicher und Traffic b) Zahlungsintervall ) Anhang: Detail-Beschreibung der Comfort-Produkte a) Comfort-Praxis b) Comfort-Zahnarzt c) Comfort-OP d) Comfort-Klinik e) Comfort-Krankenhaus f) Comfort-Netzpartner g) Comfort-Netzversorgung... 27

2 Stand: März 2014 S. 2 1) Gesamtübersicht a) Produkte Bereich Produkt Beschreibung Preis ( )* Light Arzt-Netzwerk kostenlos (auf Einladung) Arzt, Zahnarzt, Praxis OP, Klinik, Krankenhaus Basic Comfort-Praxis Comfort-Zahnarzt Comfort-OP Basic OP-Plus Comfort-Klinik Comfort-Krankenhaus Online-Terminvergabe, Patientenservice, Internet-Repräsentanz Praxisorganisation, Patientenservice, Vernetzung Praxisorganisation, Patientenservice (inkl. Recall), Vernetzung OP-Organisation, Patientenservice, Vernetzung Online-Terminvergabe, Patientenservice, Arzt-Netzwerk, Internet-Repräsentanz, Darstellung OP-Saal-Ressource Klinik-Organisation, Patientenservice, Vernetzung Krankenhaus-Koordination, Patientenkoordination, Vernetzung (HL7-Gateway) 9,90 pro Arzt pro Monat 49,90 pro Arzt pro Monat 69,90 pro Zahnarzt pro Monat 99,90 pro OP-Saal pro Monat 9,90 pro Operateur pro Monat 290,00 pro Fachklinik pro Monat 990,00 pro 100 Betten pro Monat Patient Online-Buchung, Terminübersicht, Nachrichten, Gesundheitstagebuch, Arztsuche kostenlos Patient, Dienstleister, Netzwerk, Krankenkasse, Versicherung Basic-Netzwerk Comfort-Netzpartner Comfort-Netzversorgung Online-Terminvergabe, Vernetzung Arbeitsorganisation, Patientenservice, Vernetzung Versorgungs-Steuerung, Formularwesen, Patienten-/Versichertenservice 29,90 pro Arzt pro Monat 49,90 pro Dienstleister pro Monat 990,00 pro 100 LE** pro Monat *zzgl. der gesetzlichen MwSt., zur Zeit 19%; jährliche Zahlungsweise ; ** LE = Leistungserbringer Bemerkung: Aufgrund von OEM-Kooperationsverträgen von samedi mit Praxis- und Klinik-Informations-/Abrechnungssystemen (wie bspw. derzeit mit medatixx [Produkt x.time], temondis, u.a.) gilt diese Produkt-Preisliste nur für Kunden, die einen Direktvertrag mit der samedi GmbH eingehen dürfen. In anderen Bereichen und Gebieten gilt die jeweilige Produkt-Preisliste des OEM- Kooperationspartners, mit denen der entsprechende Kunde einen Vertrag abschließt.

3 Stand: März 2014 S. 3 b) Module Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* Patientenservice Interne Organisation SMS-Paket Recall-Tool Erweiterte Terminsuche / Terminstatistik Business Intelligence Zum automatischen oder manuellen Versand Filtern von Patientengruppen und gezielte Kommunikation mit Gruppen Tabellenartige, individualisierte Terminübersicht (Statistik) erstellen Definierbare Statistiken und Visualisierung zu Termin- und Ressourcendaten 500 SMS für 25, SMS für 150,00 30,00 p.m. 10,00 p.m. 50,00 p.m. Wartezimmerliste Erfassung der Warte- und Behandlungszeit von Patienten 10,00 p.m. To-Do-Liste Aufgaben und Erinnerungen manuell oder bei Terminart 10,00 p.m. Terminketten Abbildung von Behandlungsketten 30,00 p.m. Call-Center-Tool Terminvergabe- und Patientensteuerung für bis zu 10 Leistungserbringer/Partner 50,00 p.m. Netzwerkkoordination Formular- Administrator Gestaltung, Fallzuordnung, Freigabe und Prüfung von Formularen für bis zu 10 Leistungserbringer/Partner 50,00 p.m Formular-Benutzer Bearbeiten und Versand der freigegebenen Fälle 1-5 % pro Fall** Überweiserpaket Patientenakte Zur Freischaltung von weiteren 20 oder 50 Überweiser-Ärzten und Zuweisern Zentrale Patientenakte (basierend auf Patientenkonto) ÜW-20 für 20,00 p.m. ÜW-50 für 40,00 p.m. 500,00 p.m. pro Patienten Desktop-Client Als lokale Datensicherung der Termine 10,00 p.m. Automatisierung (Backup) Reporting-Client HL7-Gateway (extended) Automatisierte Reports/Statistiken/Excel-Dokumente aus Terminlisten oder Formularlisten für das Controlling Automatisierte HL7-Nachrichten zu Patienten-, Termin- und Ressourcendaten (auch csv/tsc/xml-format möglich) 100,00 p.m. weitere Instanzen 20 pm, weitere Konten 5 pm 200,00 p.m. Drittanbieter- Integration Einblenden webbasierter Drittanbieter-Software als Registerkarten im Benutzerkonto Kostenlos (nur für Comfort-Pakete) Technologie (inkl. API/SDK für Entwickler) Buchungs-API Portal-Technologie Automatisierter Zugriff und Steuerung der Terminbuchung bspw. für eigenes Buchungsformular Automatisierte Synchronisierung der Terminbuchung auf ein samedi Web-Portal wie bspw. Kostenlos (nur für Comfort-Pakete) 100,00 p.m. pro 50 Ärzte/LE Plattform-Integration Vollständige Integration der samedi Buchungs-Plattform auf ein externes Web-Portal (white-label) 5000,00 p.m. pro Versicherte * zzgl. der gesetzlichen MwSt., zur Zeit 19%; jährliche Zahlungsweise (**Ausnahme Formular-Benutzer mit quartalsweiser Zahlung)

4 Stand: März 2014 S. 4 c) Services Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* Erstkonfiguration (Praxis, Zahnarzt, Netzpartner) Einrichtung der Benutzerkonten und Einpflegen der Arbeitsabläufe (beinhaltet 4 Wochen Konfigurations-Support) 600,00 pro Arzt / Zahnarzt / Dienstleister +400,00 Vor-Ort-Konfiguration Erstkonfiguration (Basic, OP-Plus) Einrichtung der Benutzerkonten und Einpflegen der Arbeitsabläufe 300,00 pro Basic Konto Erstkonfiguration-OP Einrichtung der Benutzerkonten und Einpflegen der OP-Abläufe 900,00 pro OP-Saal Konfiguration (Software- Einstellung) Erstkonfiguration (Klinik, Krankenhaus) Einrichtung der Benutzerkonten und Hinterlegung der Klinikabläufe bzw. Krankenhaus- Ressourcenplanung 1.200,00 Tagessatz Zuweiser-Konfiguration Einrichtung Benutzerkonto Light für Überweiser/ Zuweiser 40,00 pro Light-Konto Formular-Konfiguration Einrichtung der Datenfelder, Plausibilitätsprüfung (d.h. Eingabewert und Format) und Beschreibung gemäß Formular-Vorlage 900,00 pro Formular Datenimport Import der Patienten- und Termindaten bei Einführung von samedi 350,00 Schulung-vor-Ort Schulung in der Bedienerführung von samedi vor Ort in der Praxis 95,00 pro Stunde pro Trainer (zzgl. Anfahrt) Schulung-online Online-Schulung in der Bedienerführung von samedi 60,00 pro Stunde Betreuung Live-Start-Betreuung Rundum-Sorglos- Einführung Konfigurations-Support Vor Ort Betreuung in der Praxis 1 Tag Einführungs-Schulung (8h) in der Praxis 1 Tag Live-Start-Betreuung (8h) am 1. Nutzungstag 4 Std. Online-Schulung am 2./3. Nutzungstag 1 Tag Auffrischungs-Schulung (8h) 4 Wochen später Änderung der Einstellungen im Benutzerkonto über sicheren Konfigurationszugriff nach Praxis- Freischaltung 300,00 pro ½ Tag (4 Std.) pro Trainer (zzgl. Anfahrt) 2.500,00 (zzgl. Anfahrt) 25,00 pro angef. 15min oder individuell als Monatspaket Weitere Services IT-Anpassung Beratung zu samedi bzw. Optimierungsanalyse nach dem samedi -Prinzip Anpassung von samedi an IT-Anforderungen nach individueller Absprache (bspw. Schnittstelle) Analyse und Umsetzungsvorschläge in samedi für Praxisablauf, IV- oder Vernetzungsprojekte 990,00 pro Entwickler/Tag s. Anlage 4.c * zzgl. der gesetzlichen MwSt., zur Zeit 19%; jährliche Zahlungsweise

5 Stand: März 2014 S. 5 2) Produktbeschreibung a) Light Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* (A) Vernetzung (1) Arzt-Netzwerk Sicher kommunizieren, überweisen (ausgehend) und Kollegen zu samedi Light einladen (2) Schnittstellen Synchronisation über GDT/BDT/VDDS kostenlos (auf Einladung) b) Basic Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* (A) Patientenservice (B) Vernetzung (1) Online- Terminbuchungssystem (2) Patienten- Benachrichtigungssystem Online-Terminbuchungen für Patienten direkt in den Kalender Automat. SMS* & Termininformationen (inkl. Anhang) bei Online-Terminbuchung (3) Patienten-Kontaktsystem Sicherer Austausch, Termin- und Nachrichten-Dokumentation zu Patient (1) Arzt-Netzwerk Sicher kommunizieren, überweisen (Light-Konto-Einladung) (ausgehend) und Kollegen zu samedi Light einladen (2) Internet-Repräsentanz Eigene samedi -URL zur Darstellung der Praxis, Mitarbeiter, Behandlungen (3) Schnittstellen Synchronisation über GDT/BDT mit PVS/AIS-Systemen 9,90 pro Arzt pro Monat (bzw. Kostenträger in Praxis) *Berechnung SMS Verbrauch separat c) Basic OP-Plus Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* (A) Vernetzung (B) Patientenservice (1) OP- und Zuweiser-Netzwerk Sicher kommunizieren und überweisen; eigene samedi -URL; Ärzte zu samedi Light einladen Transparente Übersicht der verfügbaren OP-Saal Ressource (2) Darstellung OP-Saal Ressource (3) Schnittstellen Synchronisation über GDT/BDT/VDDS (1) Online- Online-Terminbuchungen für Patienten Terminbuchungssystem direkt in den Kalender (2) Patienten- Benachrichtigungssystem Automat. SMS* & Termininformationen (inkl. Anhang) bei Online-Terminbuchung (3) Patienten-Kontaktsystem Sicherer Austausch, Termin- und Nachrichten-Dokumentation zu Patient 9,90 pro Operateur pro Monat (bzw. Kostenträger in Praxis) *Berechnung SMS Verbrauch separat

6 Stand: März 2014 S. 6 d) Basic-Netzwerk Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* (A) Vernetzung (B) Patientenservice (1) Arzt-Netzwerk (Light-Konto-Einladung) Sicher kommunizieren, überweisen (ausgehend) und Kollegen zu samedi Light einladen und dokumentieren (2) Überweisersystem Regelwerk für 5 Überweiser & Freigabe für Online-Überweisung (3) Internet-Repräsentanz Eigene samedi -URL zur Darstellung der Praxis, Mitarbeiter, Behandlungen (4) Schnittstellen Synchronisation über GDT/BDT mit PVS/AIS-Systemen (1) Online- Online-Terminbuchungen für Patienten Terminbuchungssystem direkt in den Kalender (2) Patienten- Benachrichtigungssystem Automat. SMS* & Termininformationen (inkl. Anhang) bei Online-Terminbuchung (3) Patienten-Kontaktsystem Sicherer Austausch, Termin- und Nachrichten-Dokumentation zu Patient 29,90 pro Arzt pro Monat (bzw. Kostenträger in Praxis) *Berechnung SMS Verbrauch separat e) Comfort-Praxis Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* (A) Praxisorganisation (1) Terminablaufsteuerung Terminablaufplanung/Prozess-Steuerung inkl. eigenen integrierfähigen QM- Hinweisen; Kassenverträge darstellbar (2) Ressourcenplanung Praxisintern & standortübergreifend (z.b. für Gerätegemeinschaften) (3) Terminkalender Freie Termine errechnet nach Ablaufsteuerung/Ressourcenplanung (4) Wiki Eigene Praxis-Wissensdatenbank (B) Patientenservice (1) Online- Online-Terminbuchungen für Patienten Terminbuchungssystem direkt in den Kalender (2) Reservierungssystem Termine werden im Voraus reserviert (3) Patienten- Automat. SMS* & Benachrichtigungssystem Termininformationen (inkl. Anhang) (4) Patienten-Kontaktsystem Sicherer Austausch, Termin- und Nachrichten-Dokumentation zu Patient (C) Vernetzung (1) Arzt-Netzwerk Sicher kommunizieren, überweisen (Light-Konto-Einladung) (ausgehend) und Kollegen zu samedi Light einladen und dokumentieren (2) Überweisersystem Regelwerk für 5 Überweiser & Freigabe für Online-Überweisung (3) Internet-Repräsentanz Eigene samedi -URL zur Darstellung der Praxis, Mitarbeiter, Behandlungen (4) Schnittstellen Synchronisation über GDT/BDT mit PVS/AIS-Systemen 49,90 pro Arzt pro Monat (bzw. Kostenträger in Praxis) (von 6 bis 10 Ärzten: 46,90 pro Arzt pro Monat) (über 10 Ärzte: individuelles Angebot) *Berechnung SMS Verbrauch separat

7 Stand: März 2014 S. 7 f) Comfort-Zahnarzt Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* (A) Praxisorganisation (1) Terminablaufsteuerung Terminablaufplanung/Prozess-Steuerung inkl. eigenen integrierfähigen QM- Hinweisen; Kassenverträge darstellbar (2) Ressourcenplanung Praxisintern & standortübergreifend (z.b. für Gerätegemeinschaften) (3) Terminkalender Freie Termine errechnet nach Ablaufsteuerung/Ressourcenplanung (4) Wiki Eigene Praxis-Wissensdatenbank (B) Patientenservice (1) Online- Online-Terminbuchungen für Patienten Terminbuchungssystem direkt in den Kalender (2) Reservierungssystem Termine werden im Voraus reserviert (3) Patienten- Automat. SMS & Benachrichtigungssystem Termininformationen (inkl. Anhang) (4) Patienten-Kontaktsystem Sicherer Austausch, Termin- und Nachrichten-Dokumentation zu Patient (5) Recall-System Patientengruppen filtern und per E- Mail/SMS/samedi -Mail informieren (C) Vernetzung (1) Dental-Netzwerk Sicher kommunizieren, überweisen (ausgehend) und Partner Light einladen (2) Überweisersystem Regelwerk für 5 Überweiser & Freigabe für Online-Überweisung (3) Internet-Repräsentanz Eigene samedi -URL zur Darstellung der Praxis, Mitarbeiter, Behandlungen (4) Schnittstellen Synchronisation über VDDS oder Charly Client mit PVS-System 69,90 pro Monat (für 1 Zahnarzt/Behandler) (jeder weitere Zahnarzt/Behandler: 49,90 pro Monat) (bei über 10 Zahnärzte/Behandler: individuelles Angebot) g) Comfort-Netzpartner Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* (A) Arbeitsorganisation (1) Arbeitsablaufsteuerung Arbeitsablaufplanung/Prozess-Steuerung inkl. eigenen integrierfähigen QM- Hinweisen; Kassenverträge darstellbar (2) Ressourcenplanung intern & standortübergreifend (3) Terminkalender Freie Termine errechnet nach Ablaufsteuerung/Ressourcenplanung (4) Wiki Eigene interne Wissensdatenbank (B) Patientenservice (1) Online- Online-Terminbuchungen für Patienten Terminbuchungssystem direkt in den Kalender (2) Reservierungssystem Termine werden im Voraus reserviert (3) Patienten- Automat. SMS & Benachrichtigungssystem Termininformationen (inkl. Anhang) (4) Patienten-Kontaktsystem Sicherer Austausch, Termin- und Nachrichten-Dokumentation zu Patient (C) Vernetzung (1) Gesundheits-Netzwerk Sicher kommunizieren, überweisen und zu samedi Light einladen (2) Zuweisersystem Regelwerk für 5 Zuweiser & Freigabe für Online-Überweisung (3) Schnittstellen Synchronisation über GDT/BDT oder samedi JSON-API 49,90 pro Dienstleister pro Monat (von 6 bis 10 Dienstleistern: 46,90 pro Dienstleister pro Monat) (über 10 Dienstleister: individuelles Angebot)

8 Stand: März 2014 S. 8 h) Comfort-OP Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* (A) OP-Organisation (1) OP-Ablaufsteuerung OP-Ablaufplanung/Prozessteuerung inkl. eigenen integrierfähigen QM-Hinweisen; Kassenverträge darstellbar (2) OP-Ressourcenplanung Praxisintern & standortübergreifend (z.b. für Gerätegemeinschaften) (3) OP-Listen und Kalender Individuell gestaltbare OP-Ansichten (4) Wiki Eigene Wissensdatenbank (B) Vernetzung (1) OP- und Zuweiser- Netzwerk Sicher kommunizieren und überweisen; eigene samedi -URL; Ärzte zu samedi Light einladen und dokumentieren (2) Überweisersystem Regelwerk für 20 Überweiser & Freigabe für Online-Überweisung (3) Reservierungssystem Ressourcen exklusiv an Zuweiser freigeben (4) Schnittstellen & Synchronisation über GDT/BDT und lokale Desktop-Client Termin-Datensicherung (C) Patientenservice (1) Online- Online-Terminbuchungen für Patienten Terminbuchungssystem direkt in den Kalender (2) Patienten- Automat. SMS & Benachrichtigungssystem Termininformationen (inkl. Anhang) (3) Patienten-Kontaktsystem Sicherer Austausch, Termin- und Nachrichten-Dokumentation zu Patient 99,90 pro Monat pro OP-Saal i) Comfort-Klinik Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* (A) Klinik- Organisation (B) Vernetzung (C) Patientenservice (1) Workflow-Management & Arbeitsablauf-Management für eine Buchungssystem Facharztklinik (bis zu 1 Chefarzt, max. 4 (2) Ressourcenplanung & Ärzte und 15 Ressourcen) Terminkalender (3) Termin-/Aufnahmelisten Individuell gestaltbare Terminansichten (4) Wiki Interne Wissensdatenbank (1) Einweiser-Netzwerk Sicherer Austausch, Zuweisungs- und (Ärzte-Portal) Nachrichten-Dokumentation, niedergel. Ärzte zu samedi Light einladen (2) Einweiser- Autorisierung und Regelwerk Buchungssystem für 20 Einweiser (3) Reservierungssystem Ressourcen exklusiv an Zuweiser freigeben (4) Schnittstellenfreischaltung Standard samedi -API & HL7-Gateway für Patientendaten (1) Patienten-Kontaktsystem (Patienten-Portal) (2) Patienten- Benachrichtigungssystem (3) Online- Terminbuchungssystem Sicherer Austausch, Termin- und Nachrichten-Dokumentation zu Patient mit eigenen Benutzerkonten Automat. SMS & Termininformationen (inkl. Anhang) Termine nach Regeln & Filtern definierund online buchbar 290,00 pro Fachklinik pro Monat (jeder weiterer Arzt: 40,00 p.m.) (jede weiteren 10 Ressourcen: 90,00 p.m.)

9 Stand: März 2014 S. 9 j) Comfort-Krankenhaus Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* (A) Krankenhaus- Koordination (B) Patienten- Kommunikation (C) Vernetzung (1) Call-Center (Zentrale Terminierung) (2) Ressourcen- & Bettenplanung Zentrale Terminvergabe abteilungsübergreifend Planung von 100 Betten, Räumen oder Geräten (ohne Ärzte und OP-Säle) in Tages-, Wochen- und Monatsansicht (3) Fallsteuerung Planung von Behandlungsfolgen (4) Patienten-/Aufnahmelisten Individuell gestaltbare Listenansichten (5) Wiki Interne Wissensdatenbank (1) Patienten-Dokumentation Dokumentation zu Patient über Stammdaten, Nachrichten, Termine (2) Patienten-QM- Recallsystem (3) Patienten-Kontaktsystem (Patienten-Portal) (4) Online- Terminbuchungssystem (1) Einweiser-Netzwerk-CRM (Ärzte-Portal) Automat. Kommunikation und Information entlassener Patienten (samedi - Mail,SMS, inkl. Anhang) Sicherer Austausch zu Patienten- Benutzerkonto & SMS-Kommunikation Termine nach Regeln & Filtern definierund online buchbar CRM (Kontaktverwaltung), sicherer Austausch, Zuweisungs- und Nachrichten- Dokumentation, niedergel. Ärzte zu samedi Light einladen Autorisierung und Regelwerk für 100 Einweiser (2) Einweiser- Buchungssystem (3) Reservierungssystem Ressourcen exklusiv an Zuweiser freigeben (4) Schnittstellenfreischaltung Standard samedi -API, ext. HL7-Gateway für Patienten-, Termin-, Ressourcendaten 990,00 pro Krankenhaus pro Monat (jede weiteren 10 Betten/Ressourcen: 90,00 p.m.)

10 Stand: März 2014 S. 10 k) Comfort-Netzversorgung Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* (A) Versorgungs- Steuerung (1) Call-Center Zentrale Terminvergabe Netzwerkübergreifend (2) Partner- Sichere Zuweisungs-, Austausch-, & Netzwerk Nachrichten-Funktion sowie Dokumentation zu Netzwerk-Partnern mit samedi -Benutzerkonten (3) Versicherten- Dokumentation zu Versicherten über Dokumentation Stammdaten, Nachrichten, Termine (4) Wiki Interne Wissensdatenbank (B) Formularwesen (1) Gestaltung individuelle Gestaltung von Formularen (2) Fallzuordnung/Freigabe Formulare in Fälle einordnen & zielspezifisch an samedi Benutzer als Formular-Benutzer freigeben (3) Dokumentation/Prüfung Dokumentation, Listenansicht und Prüfung als Feedback an Absender (4) Schnittstelle XML-Schnittstelle (C) Patienten-/ Versicherten-Service (1) Versicherten- Benachrichtigungssystem (2) Versicherten- Kontaktsystem (3) Versicherten- Recallsystem (4) Online- Terminbuchungssystem Automat. SMS & Termininformationen (inkl. Anhang) Sicherer Austausch zu Patienten- Benutzerkonto & SMS-Kommunikation Automat. Kommunikation und Information von Versich.-Gruppen (samedi -Mail,SMS, inkl. Anhang) Termine nach Regeln & Filtern definierund online buchbar 990,00 pro Monat zur Anbindung 100 Netzwerk-Partner (bspw. Leistungserbringer) (jede weiteren 10 Partnern: 90,00 p.m.) l) Patient Bereich Leistungen Beschreibung Preis ( )* (A) Patientenkonto (1) Online- Online-Terminbuchungen bei samedi Terminbuchung Ärzten (2) Terminübersicht Übersicht über vergangene und zukünftige Arzttermine (3) Arzt-Kontaktsystem Sicherer Austausch, Termin- und Nachrichten-Dokumentation zu Ärzten (4) Gesundheitstagebuch Dokumentation und Verwaltung persönlicher Gesundheitsdaten (5) Arztsuche Bundesweite Suche nach Ärzten, Zahnärzten, Heilpraktikern und Therapeuten (6) iphone-app Arzt suchen, Termin buchen, Terminübersicht kostenlos

11 Stand: März 2014 S. 11 3) Modulbeschreibung a) Patienten-Service SMS-Paket Recall-Tool Modul Beschreibung Um Nachrichten per SMS im samedi Benutzerkonto verschicken zu können (z.b. SMS-Terminerinnerungen, oder direkte SMS-Kommunikation), muss ein entsprechendes SMS-Paket hinzu gebucht werden. SMS- Pakete können jederzeit nachgebucht werden. In der Regel können diese binnen 1 Werktages zur Verfügung gestellt werden. Der Kunde wird automatisch über den Restbestand von 50 SMS informiert. Mit dem samedi Recall-Tool können aus der Gesamtheit der Patienten einer Praxis durch eine einfache Filterfunktion einzelne Gruppen in der samedi -Patientendatenbank definiert und diese gezielt angeschrieben werden; bspw. Erst-Termin-Patienten, für Vorsorge-Erinnerungen, für Grippeschutz- Impfung, etc.: Selektion und Definition von Patientengruppen aus der samedi -Patientendatenbank, Automatische Anschreiben per SMS, und/oder samedi -Mail möglich alternativ mittels Exportfunktion z.b. für Serienbrieferstellung. b) Interne Organisation Modul Erw. Terminsuche / Terminstatistik Business Intelligence Wartezimmerliste To-Do-Liste Terminketten Call-Center-Tool Beschreibung Durch die erweiterte Terminsuche kann die Gesamtheit der im Kalender eingebuchten Termine durch eine vereinfachte Filterfunktion nach folgenden Kriterien durchsucht werden und dient zur vorbereitenden Statistik: Datum Patienten Ressourcen Terminarten Das Business Intelligence Modul ermöglicht basierend auf dem samedi Konto Statistiken zu Termin- und Ressourcendaten zu errechnen und Visualisierungen anzuzeigen. In den Comfort-Produkten lassen sich bereits 3 Statistiken kostenfrei generieren. Der Erwerb des Business Intelligence Moduls lässt dabei eine unbegrenzte Anzahl an Statistiken für den Anwender zu. Die Wartezimmerliste ermöglicht das Erfassen der Warte- und Behandlungszeiten der Patienten. Die Liste kann direkt aus dem Kalender über den Termineintrag des Patienten aktiviert werden. Das Modul bietet somit auch eine einfache und schnelle Möglichkeit, um im Praxisalltag die allgemeinen Wartezeiten für den Patienten für bestimmte Zeiträume zu erfassen und auszuwerten. Das Modul To-Do-Liste ermöglicht das Setzen von Erinnerungen und Aufgaben unabhängig vom Patienteneintrag. Aufgaben (To-Dos) können manuell sowie aus Vorlagen erstellt werden oder in der Konfiguration einer Terminart hinterlegt werden, so dass bei Terminbuchung die Aufgabe gesetzt wird. Todos können auch an Benutzergruppen freigegeben oder eingeschränkt werden. Das Modul Terminketten ermöglicht die Festlegung einer festen Reihenfolge von Terminen in zeitlich definierten Abständen. Dabei wird für jeden einzelnen Termin der Terminkette ein Zeitpunkt ausgewählt, der innerhalb des in der Terminkette definierten Abstands liegt. Die Assistenz wird somit bei der Einhaltung von Mindest- und Maximalabständen zwischen verschiedenen Terminen unterstützt. Das Call-Center-Tool ermöglicht die zentrale Terminvergabe, Ablaufbuchung und Patientensteuerung über mehrere Praxen und Kliniken/Abteilungen zentral aus einem übergeordneten Standort z.b. Call-Center oder zentraler Empfang. Die einzelnen Praxen und Kliniken/Abteilungen müssen über die Benutzerkonten samedi Comfort-Pakete an das Call-Center-Tool angeschlossen werden- Das Call-Center-Tool beinhaltet: zentrale Terminvergabe/Terminsuche über die jeweiligen Terminablaufplanungen /Ressourcenplanungen aller angeschlossenen Standorte/Kliniken/Abteilungen, zentrale Terminbearbeitung (Absagen, Verschieben) aller gebuchten Termine aller angeschlossenen Standorte, Terminsuche für Behandlungen, die an mehreren Standorten durchgeführt werden, Zentrale Behandlungskoordination über unterschiedliche Behandlungen mehrerer Praxen/Kliniken.

12 Stand: März 2014 S. 12 c) Netzwerk-Koordination Modul Call-Center-Tool Vernetztes Formularwesen: Formular-Administrator und Formular-Benutzer Patientenakte Überweiserpaket Beschreibung S.o. unter Interne Organisation Call-Center-Tool mit dem Zusatz der Terminvergabe über die eigene Institution hinaus für das angeschlossene Partner-Netzwerk. Das Modul Formularwesen-Netz ermöglicht die Gestaltung, Fallzuordnung, Freigabe, Ausfüllen, Versand, Prüfen, Drucken und Dokumentation von Formularen online im persönlichen samedi Gesundheitsnetzwerk. Es gliedert sich dabei in die beiden Komponenten Formular-Administrator und Formular-Benutzer. Die Komponente Formular-Administrator muss zusätzlich bei samedi gebucht (beauftragt) werden und kostet 50,- pro Monat zur Freigabe an 10 samedi -Benutzerkonten. Die Komponente Formular-Benutzer kann von jedem samedi Produkttyp (Comfort, Basic, Light) bedient werden, nach entsprechender Freigabe durch die Formular-Administratoren und kostet eine Pauschale pro versandtem Formular-Fall. Die Komponente Formular-Administrator enthält die folgenden Funktionen: individuelle Gestaltung von Formularen mit Freitextfeldern, Auswahlfeldern und Listenfeldern, Formulare in Fälle zu sortieren und einordnen, Fälle als Gruppe von Formularen an andere samedi Benutzer mit einem differenzierten Rechteund Regelwerk zielspezifisch freizugeben, Dokumentation der freigegebenen Fälle, Listenansicht der ausgefüllten und zugesandten Fälle von den Formular-Benutzern, Genehmigungs-Status inkl. Protokollierung, d.h. zugesandte und ausgefüllte Formulare zu prüfen, d.h. akzeptieren oder ablehnen, und damit den Status des entsprechenden Formulars beim Formular-Absender zu verändern und den Inhalt des Formulars damit einzufrieren, filter- und selektierbarer csv-export, XML-Schnittstelle zur Datenintegration in bestehende IT-Systeme. Die Komponente Formular-Benutzer beinhaltet: das Ausfüllen der definierten und freigegebenen Formulare von den Formular- Administratoren, das Versenden der entsprechenden Formulare an die entsprechenden Formular- Administratoren, die Dokumentation und die Ausdruckfunktion (als pdf-dokument) der an sie freigegebenen Formulare. Die Patientenakte bietet die Möglichkeit, Patientendaten in der persönlichen Akte des Patienten zu archivieren und anderen samedi -Nutzern, die in dem samedi -Netzwerk angeschlossen sind, freizugeben. Die Akte dient dabei als zentrale Übersicht aller freigegebenen Daten im Netzwerk. Durch Einverständnis und Konten-Einbezug des Patienten erfolgt die Speicherung der Daten Datenschutzkonform. Dabei ist die Akte strukturiert nach: Datum Medizin. Kategorie Eintrag Praxis Mit dem samedi Überweiserpaket werden Überweiser-/Einweiserpraxen bevollmächtigt, direkt über das samedi Terminbuchungssystem für Patienten online Termine bei der Zielpraxis zu buchen. Sollte die Überweiserpraxis kein samedi-praxis-benutzerkonto besitzen, erhält diese automatische durch die Bevollmächtigung als Überweiserpraxis ein kostenloses samedi-praxis-benutzerkonto Light. Im samedi Light Konto werden alle Überweisungen dokumentiert, können ausgedruckt und bei Bevollmächtigung durch die entsprechende Praxis auch abgesagt werden.

13 Stand: März 2014 S. 13 d) Automatisierung / Backup Modul Desktop-Client HL7-Gateway (extended) Reporting-Client Beschreibung Der samedi Desktop-Client dient zur zusätzlichen lokalen Datensicherung der Termindaten auf dem PC. Die Termindaten werden lokal unter \Program Files\Samedi GmbH (oder \Programme\Samedi GmbH ) gespeichert und sind über den Client verfügbar. Termindaten werden von samedi zum PC (Desktop-Client) in bestimmten zeitlichen Intervallen automatisch übertragen Termindaten können über den Client jederzeit auch ohne Internetverfügbarkeit eingesehen werden Die Installation des Clients ist direkt auf der Festplatte erforderlich. Der HL7-Gateway ermöglicht automatisierte HL7-Nachrichten (ADT) auf Basis des samedi Systems aufgrund von Veränderungen in den Patienten-, Termin- und Ressourcendaten zu senden und zu empfangen. Die Ausgabe ist dabei auch im csv/tsc/xml-format möglich. (Der extended HL7-Gateway ist dabei auch bereits im Paket Comfort-Krankenhaus enthalten.) Der samedi Reporting-Client dient zur automatischen Ablage, Archivierung, Generierung von Statistiken und Auswertungen sowie zum Controlling der zugrundeliegenden Termin- und Formulardaten. Der Reporting-Client läuft als eigenständiges Programm und bietet die Vorteile der schnellen Datengenerierung (ohne Aufruf der samedi -Plattform) und der Datengenerierung von vordefinierten Formaten für Statistiken, Auswertungen, Berichte, QM-Abfragen, etc. Mit dem Reporting-Client lassen sich auch in Microsoft Excel-Dokumenten vordefinierte Formate anlegen und damit Daten direkt in Excel ablegen, so dass dadurch samedi für Microsoft Excel und Access oder andere Datenbankprogrammen (, die csv-dateien lesen können,) zugänglich wird. Der Reporting-Client bietet eine standardisierte Bedieneroberfläche zur Einstellung allgemeiner Datenabfragebefehle als auch eine Konsolenoberfläche für Software-Entwickler zur Individualisierung von Datenabfragen oder zeitlich-gestaffelten Abfrageintervallen bspw. zur Archivierung. Die Konsolenoberfläche ermöglicht auch eine kumulierte Datenabfrage aus unterschiedlichen Formulartypen. Eine individuelle Reporting-Client-Anpassung kann bei samedi beauftragt werden (s. Abschnitt 4.c IT-Anpassung ). e) Technologie (inkl. API/SDK für Entwickler*) Modul Beschreibung Die Drittanbieter-Integration ermöglicht das Einblenden von webbasierter Drittanbieter-Software als Registerkarten im eigenen Benutzerkonto. Damit lässt sich samedi als übergreifender Arbeits-Desktop für Drittanbieter-Integration weitere Anwendungen im Gesundheitswesen einrichten. Derzeit bestehen bspw. Integrationen u.a. mit: efa der elektronischen Fallakte (HIT Solutions, UK Aachen, Siemens) (http://www.fallakte.de/) Starnet Laborsoftware von Sonic Healthcare (http://networks.glp-med.com/) Die Buchungs-API ist eine Schnittstelle, welche von Webapplikationen und Anwendungen verwendet werden kann, um mit samedi zu interagieren. Die Methoden der samedi API ermöglichen es Entwicklern, auf samedi Daten zuzugreifen. Diese beinhalten Terminkategorien und -arten, Verfügbarkeiten sowie (eingeschränkte) Nutzerdaten. Außerdem ist das Validieren und Buchen von Terminen möglich. Zur Kommunikation wird das HTTP - Protokoll verwendet. Methoden zum Abrufen von Buchungs-API Daten erfordern einen GET Request, Methoden zum Versenden erfordern einen POST Request. Die verwendeten HTTP Status-Codes sind aussagekräftig. Die API unterstützt gegenwärtig nur das JSON- Format. Mit der Buchungs-API lässt sich bspw. ein eigenes Patienten-Buchungsformular gestalten, vgl. oder Mit der Portal-Technologie von samedi lassen sich automatisch die Terminarten, Terminkategorien und aktuellen Verfügbarkeiten der Terminbuchung sowie bestimmte Benutzerdaten (wie Name, Adresse, Fotos) von mehreren Benutzerkonten auf ein samedi Web-Portal wie bspw. Portal-Technologie synchronisieren. Im Rahmen eines Ärztenetzes können mit der Portal-Technologie ohne Zusatzaufwand die aktuellen Buchungsverfügbarkeiten der Netzmitglieder auf einer Website angezeigt werden, wie bspw. oder Plattform-Integration Mit der Plattform-Integration läßt sich die komplette samedi Buchungs-Plattform auf ein externes Web- Portal (auch in Form einer white-label Lösung) integrieren. Damit können die Buchungsverfügbarkeiten aggregiert und nach individuellen Formaten strukturiert und angezeigt werden. * API (Application Programming Interface), SDK (Software Development Kit)

samedi Software-as-a-Service zur hochsicheren Patientenkoordination für: Produktbeschreibung, Leistungsbeschreibung und Preisliste

samedi Software-as-a-Service zur hochsicheren Patientenkoordination für: Produktbeschreibung, Leistungsbeschreibung und Preisliste Stand: März 2015 samedi Software-as-a-Service zur hochsicheren Patientenkoordination für: Arzt-Praxen, Zahnarzt-Praxen, Patienten, OP-Zentren, Kliniken, Krankenhäuser, Reha-Einrichtungen, Krankenkassen,

Mehr

samedi Software-as-a-Service zur hochsicheren Patientenkoordination für: Produktbeschreibung, Leistungsbeschreibung und Preisliste

samedi Software-as-a-Service zur hochsicheren Patientenkoordination für: Produktbeschreibung, Leistungsbeschreibung und Preisliste Stand: November 2015 samedi Software-as-a-Service zur hochsicheren Patientenkoordination für: Arzt-Praxen, Zahnarzt-Praxen, Patienten, OP-Zentren, Kliniken, Krankenhäuser, Reha-Einrichtungen, Krankenkassen,

Mehr

Umfassende Vernetzung im Gesundheitswesen

Umfassende Vernetzung im Gesundheitswesen Umfassende Vernetzung im Gesundheitswesen Ärzte, Praxen, Zahnärzte Netzwerke Krankenhäuser, Kliniken Reha, Pflege Med. Dienstleister, Labore Versicherungen, Kostenträger Psych. Einrichtungen Patienten

Mehr

Vernetzung für das Gesundheitswesen

Vernetzung für das Gesundheitswesen Vernetzung für das Gesundheitswesen Ärzte, Praxen, Zahnärzte Netzwerke Krankenhäuser, Kliniken Reha, Pflege Med. Dienstleister, Labore Versicherungen, Kostenträger Psych. Einrichtungen Patienten Das samedi

Mehr

samedi für Patienten-Koordination mit Zuweisern/Patientenvermittlern, über Ressourcenplanung, Terminbuchung und Netzdokumentation

samedi für Patienten-Koordination mit Zuweisern/Patientenvermittlern, über Ressourcenplanung, Terminbuchung und Netzdokumentation samedi für Patienten-Koordination mit Zuweisern/Patientenvermittlern, über Ressourcenplanung, Terminbuchung und Netzdokumentation Vernetzung im Gesundheitswesen Krankenhäuser, Kliniken Netzwerke Ärzte,

Mehr

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ExpressInvoice Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ... Einführung Ihr Zugang zu ExpressInvoice / Ihre Registrierung 4 Die Funktionsweise von ExpressInvoice 6.. Anmeldung 6.. Rechnungen 8.. Benutzer.4.

Mehr

samedi Benutzerhandbuch Version samedi Comfort 2.1

samedi Benutzerhandbuch Version samedi Comfort 2.1 Version samedi Comfort. Stand: Juli 0 samedi Benutzerhandbuch Version samedi Comfort. Stand: Juli 0 Impressum 0 samedi GmbH, Berlin Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt.

Mehr

A CompuGROUP Company ONLINE TERMINKALENDER. Quick-Start Guide. Verwalten Sie Ihre Termine über unsere sichere Web-Plattform mittels Web Browser.

A CompuGROUP Company ONLINE TERMINKALENDER. Quick-Start Guide. Verwalten Sie Ihre Termine über unsere sichere Web-Plattform mittels Web Browser. ONLINE TERMINKALENDER Quick-Start Guide Verwalten Sie Ihre Termine über unsere sichere Web-Plattform mittels Web Browser. Inhaltsverzeichnis Über dieses Handbuch...3 Sicherheit ist unser oberstes Prinzip!...4

Mehr

Uptime Services AG Brauerstrasse 4 CH-8004 Zürich Tel. +41 44 560 76 00 Fax +41 44 560 76 01 www.uptime.ch. ARTS Workflow.

Uptime Services AG Brauerstrasse 4 CH-8004 Zürich Tel. +41 44 560 76 00 Fax +41 44 560 76 01 www.uptime.ch. ARTS Workflow. Uptime Services AG Brauerstrasse 4 CH-8004 Zürich Tel. +41 44 560 76 00 Fax +41 44 560 76 01 www.uptime.ch ARTS Workflow Funktionalitäten 22.05.2014 Sie möchten Informationen in Ihrem Betrieb anderen Stellen

Mehr

Vernetzung für das Gesundheitswesen

Vernetzung für das Gesundheitswesen Vernetzung für das Gesundheitswesen Ärzte, Praxen, Zahnärzte Netzwerke Krankenhäuser, Kliniken Reha, Pflege Med. Dienstleister, Labore Versicherungen, Kostenträger Psych. Einrichtungen Patienten Das samedi

Mehr

Vernetzung für das Gesundheitswesen

Vernetzung für das Gesundheitswesen Vernetzung für das Gesundheitswesen Krankenhäuser, Kliniken Netzwerke Ärzte, Praxen, Zahnärzte Reha, Pflege Med. Dienstleister, Labore Versicherungen, Kostenträger Psych. Einrichtungen Patienten Das samedi

Mehr

Kurzanleitung SEPPmail

Kurzanleitung SEPPmail Eine Region Meine Bank Kurzanleitung SEPPmail (E-Mail Verschlüsselungslösung) Im folgenden Dokument wird Ihnen Schritt für Schritt die Bedienung unserer Verschlüsselungslösung SEPPmail gezeigt und alle

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner:

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner: Daniela Richter, Marco Habschick Stand: 21.02.2013 Verbundpartner: Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...3 2. Zugang zur Gründungswerkstatt...4 3. Login...5 4. Meine Werkstatt...6 5. Businessplan...7 5.1.

Mehr

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Draexlmaier Group Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Version Juli 2015 Inhalt Registrierung als neuer Lieferant... 3 Lieferantenregistrierung... 3 Benutzerregistrierung... 4

Mehr

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version)

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Seite 1 Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Bereich: Online-Services Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Voraussetzungen 2.1. Voraussetzung für die Nutzung 2.2. Organisationsanweisung

Mehr

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten DOKUMENTATION PASY Patientendaten verwalten PASY ist ein Programm zur einfachen und zuverlässigen Verwaltung von Patientendaten. Sämtliche elektronisch gespeicherten Dokumente sind sofort verfügbar. Neue

Mehr

Vernetzung für das Gesundheitswesen

Vernetzung für das Gesundheitswesen Vernetzung für das Gesundheitswesen Netzwerke Ärzte, Praxen, Zahnärzte Krankenhäuser, Kliniken Reha, Pflege Med. Dienstleister, Labore Versicherungen, Kostenträger Psych. Einrichtungen Patienten Das samedi

Mehr

Funktionsbeschreibung der HRecruiting Lösung. HReSERVICES für Personalberater Version 2.0. www.hrecruiting.de

Funktionsbeschreibung der HRecruiting Lösung. HReSERVICES für Personalberater Version 2.0. www.hrecruiting.de Funktionsbeschreibung der HRecruiting Lösung HReSERVICES für Personalberater Version 2.0 www.hrecruiting.de Stand 25.01.2006 Inhaltsübersicht 1 Funktionen im Account des Personalberaters 3 1.1 Menüpunkt

Mehr

Collax E-Mail Archive Howto

Collax E-Mail Archive Howto Collax E-Mail Archive Howto Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als E-Mail Archive eingerichtet werden kann, um Mitarbeitern Zugriff auf das eigene E-Mail Archiv

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt. Arbeitsblätter Der Windows Small Business Server 2011 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 169 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

Mehr

Leitfaden für Lieferanten zum online Portal der SRG SSR

Leitfaden für Lieferanten zum online Portal der SRG SSR Leitfaden für Lieferanten zum online Portal der SRG SSR 1. Zugang zum online-portal... 1 2. Registrierung... 4 3. Bearbeitung der Lieferantenselbstauskunft... 6 4. Beantwortung von Anfragen... 7 5. Plattformmenü...

Mehr

1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten,

1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten, OUTDOOR webservices 1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten, Kostenstellen oder Kostenträgern... 2

Mehr

Schnittstellenbeschreibung

Schnittstellenbeschreibung Schnittstellenbeschreibung Inhalt: - Beschreibung - Vorbereitungen - Die Details - Die verschiedenen Nachrichtenarten - Nachrichtenarchiv - Rückgabewerte - Schnellübersicht und Preisliste Weltweite-SMS.de

Mehr

Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen

Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen Vorbemerkung Häufig besteht die Notwendigkeit pdf-formulare Kunden, Mitarbeitern etc. zur Verfügung

Mehr

TERMIN- BUCHUNGSPORTAL ANWENDERHANDBUCH

TERMIN- BUCHUNGSPORTAL ANWENDERHANDBUCH TERMIN- BUCHUNGSPORTAL ANWENDERHANDBUCH Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 1 2. Anmeldung im Terminbuchungsportal 2 2.1. Lesezeichen und App-Verknüpfungen.....................................

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergereicht werden.

Mehr

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007 Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergereicht werden. Everyware

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Foto Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Kontakt Kreis Siegen-Wittgenstein Fachservice Schule Regionales Bildungsbüro Kommunale Koordinierung Koblenzer Straße 73 57072 Siegen

Mehr

Eine doppelte bzw. mehrfache Erfassung eines Kunden ist unbedingt zu vermeiden.

Eine doppelte bzw. mehrfache Erfassung eines Kunden ist unbedingt zu vermeiden. Arbeitsanweisungen 1 Prüfung und Erfassung eines Kunden Für die langfristige Kundenbindung sollen möglichst alle Kunden in der Kundenverwaltung gespeichert werden. Termine im Kalender können nur gespeichert

Mehr

Intelligente Software für effiziente Events.

Intelligente Software für effiziente Events. NEU Intelligente Software für effiziente Events. Mit der leistungsstarken Lösung der i-fabrik steuern Sie alle Prozesse Ihres Veranstaltungsmanagements einfach und komfortabel online in einem einzigen

Mehr

DIAS KV Prozess Steuerung

DIAS KV Prozess Steuerung November 2011 DIAS KV Prozess Steuerung Gesellschaft für Netzwerk- und Kommunikationsprojekte mbh DIASKV VV DIASKV Prozess Steuerung Vermittlerverwaltung Krankenkassen leben von den Beiträgen Ihrer Versicherten.

Mehr

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Produktmerkmale Die Avira Small Business Security Suite ist eine komplette Sicherheitslösung, zugeschnitten auf die Erwartungen und

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Internet for Guests. Interfaces. 1.0.0 Deutsch. Interfaces Seite 1/14

Internet for Guests. Interfaces. 1.0.0 Deutsch. Interfaces Seite 1/14 Internet for Guests Interfaces 1.0.0 Deutsch Interfaces Seite 1/14 Inhalt 1. PMS... 3 1.1 Hinweise... 3 1.2 Konfiguration... 4 1.2.1 VIP/Mitgliedschaft: VIP Gast kostenloser Betrieb... 5 1.2.2 VIP/Mitgliedschaft:

Mehr

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem!

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! timeacle ist ein vollkommen frei skalierbares Aufrufsystem als Software as a Service direkt aus der Cloud! Es kann flexibel nach Ihren Wünschen angepasst werden

Mehr

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012 Schulung advertzoom advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 1 Aufbau der Schulung Anwenderschulung Online - Marketing - Kampagnen planen, bereitstellen und analysieren Administratoren Datenintegration

Mehr

Global Netz Software. Bedienungsanleitung. Ref No. 450 853 (D) Document No.: 450 853 V01

Global Netz Software. Bedienungsanleitung. Ref No. 450 853 (D) Document No.: 450 853 V01 Global Netz Software Bedienungsanleitung Ref No. 450 853 (D) Document No.: 450 853 V01 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 2 2.0 Kunden System Anforderungen 4 3.0 Web Software 5 3.1 Internet Seite 5 3.2

Mehr

GeBIThandy Mobile Zeiterfassung einfach, schnell, mobil

GeBIThandy Mobile Zeiterfassung einfach, schnell, mobil einfach, schnell, mobil Zeiterfassung in- und außerhalb des Arbeitsplatzes einfach, schnell, mobil Laden Sie sich GeBIThandy direkt vom Google Play Store oder der GeBITtime Homepage herunter um die Applikation

Mehr

S Sparkasse Hattingen

S Sparkasse Hattingen Tipps zum Umgang mit Ihrem Elektronischen Postfach Sie finden Ihr Elektronisches Postfach (epostfach) im geschützten Online-Banking-Bereich. Im Prinzip funktioniert es wie ein Briefkasten. Wir legen Ihnen

Mehr

Vorzüge auf einen Blick

Vorzüge auf einen Blick Mehrwährung Wenn Sie international tätig sind, kennen Sie diese oder ähnliche Situationen: Sie stellen eine Rechnung in Dollar, müssen den Zahlungseingang in Yen verarbeiten und benötigen trotzdem aktuelle

Mehr

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich ein Unternehmenskonto für Brainloop Dox erstellen? Zum Erstellen eines Unternehmenskontos für Brainloop Dox, besuchen Sie unsere Webseite www.brainloop.com/de/dox.

Mehr

DROOMS Q&A / SPEZIALISTENSICHT HANDBUCH. www.drooms.com

DROOMS Q&A / SPEZIALISTENSICHT HANDBUCH. www.drooms.com HANDBUCH www.drooms.com DROOMS Q&A / SPEZIALISTENSICHT HANDBUCH Werter Nutzer, Egal ob Sie im Rahmen einer Due Diligence Fragen stellen, diese beantworten oder den Q&A-Prozess insgesamt verwalten wollen:

Mehr

Rechenzentrum. E-Mail- und Kalendersystem Webmail. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 14. April 2015

Rechenzentrum. E-Mail- und Kalendersystem Webmail. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 14. April 2015 Rechenzentrum E-Mail- und Kalendersystem Webmail Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 14. April 2015 Inhalt 1. Anmeldung... 2 2. E-Mail... 2 3. Einstellungen... 2 3.1 Sprache und Schrift...

Mehr

Leitfaden zur Nutzung des System CryptShare

Leitfaden zur Nutzung des System CryptShare Leitfaden zur Nutzung des System CryptShare 1. Funktionsweise und Sicherheit 1.1 Funktionen Die Web-Anwendung CryptShare ermöglicht den einfachen und sicheren Austausch vertraulicher Informationen. Von

Mehr

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 STRATEGISCHE ZIELE Terminumfrage, Termine und Aufgaben in GEDYS IntraWare 8.web Unabhängig vom E Mail und Kalendersystem Termine auch für Kunden Ablösung der

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

DROOMS Q&A / MANAGEMENT HANDBUCH. www.drooms.com

DROOMS Q&A / MANAGEMENT HANDBUCH. www.drooms.com HANDBUCH www.drooms.com HANDBUCH Werter Nutzer, Egal ob Sie im Rahmen einer Due Diligence Fragen stellen, diese beantworten oder den Q&A-Prozess insgesamt verwalten wollen: Drooms ist das Softwareprogramm

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint Einleitung Das Zentrum für Informations- und Medientechnologie (ZIMT) stellt zur Unterstützung von Gruppenarbeit eine Kollaborationsplattform auf

Mehr

Überblick: Neue MailXchange-Updates

Überblick: Neue MailXchange-Updates 1&1 MailXchange mit Mobility Überblick: Neue MailXchange-Updates (Juli 2009) Für BlackBerry Smartphones Neue Funktionen der Benutzeroberfläche Sammeln von Absenderadressen (plus neue Option) Die E-Mail-Adressen

Mehr

Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Systemanforderungen. Seite 6. Service und Leistungen.

Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Systemanforderungen. Seite 6. Service und Leistungen. 1 AHAB Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Inhalt Was ist AHAB?. Seite 2 Kern-Features. Seite 3 Zusatzmodul. Seite 5 Systemanforderungen. Seite 6 Geplante

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Backup 2.0 V 2.0. Stand: 12.11.2014

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Backup 2.0 V 2.0. Stand: 12.11.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Backup 2.0 V 2.0 Stand: 12.11.2014 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS BACKUP 2.0... 3 Produktbeschreibung... 3 Voraussetzungen... 4

Mehr

TimePunch. TimePunch Mobile 2.0. Benutzerhandbuch

TimePunch. TimePunch Mobile 2.0. Benutzerhandbuch TimePunch TimePunch Mobile 2.0 Benutzerhandbuch Gerhard Stephan Softwareentwicklung -und Vertrieb 02.11.2011 Dokumenten Information: Dokumenten-Name Benutzerhandbuch, TimePunch Mobile 2.0 Revisions-Nummer

Mehr

Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt

Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt Anleitung für Schulleitende Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt 20. September 2010 IQES online Tellstrasse 18 8400 Winterthur Schweiz Telefon +41 52 202 41 25 info@iqesonline.net www.iqesonline.net

Mehr

easy²-mail Newsletter-Programm Web: www.xhostplus.at Mail: office@xhostplus.at 2007 Dipl. Ing. Erwin Ambrosch

easy²-mail Newsletter-Programm Web: www.xhostplus.at Mail: office@xhostplus.at 2007 Dipl. Ing. Erwin Ambrosch easy²-mail Newsletter-Programm Web: www.xhostplus.at Mail: office@xhostplus.at 2007 Dipl. Ing. Erwin Ambrosch Die Fakten Grafische News ohne Hintergrundwissen erstellen 100% über Browser bedienbar (keine

Mehr

sage HR Zusatzmodul Digitale Personalakte Produktinformationen

sage HR Zusatzmodul Digitale Personalakte Produktinformationen sage HR Zusatzmodul Digitale Personalakte Produktinformationen Vorwort Für Ihr Interesse am Zusatzmodul Digitale Personalakte bedanken wir uns. Integrierte Sage HR Lösungen basierend auf einer Datenbank

Mehr

Erste Schritte mit Brainloop Dox

Erste Schritte mit Brainloop Dox Copyright Brainloop AG, 2004-2016. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...

Mehr

Ihr Vermittler-Portal

Ihr Vermittler-Portal Ihr Vermittler-Portal Modern Einfach - Logisch 1 Inhaltsverzeichnis Einführung Seite 3 Vermittler-Portal Registrierung Seite 4 Erstanmeldung Seite 5 Passwort vergessen Seite 5 Neue Dokumente Seite 6 Kunden-

Mehr

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Copyright Immonet GmbH Seite 1 / 11 1 Einleitung Diese Anleitung beschreibt, wie Sie Kontakte aus

Mehr

FastBill Automatic. Dokumentation Versand. FastBill GmbH. Holteyer Straße 30 45289 Essen Telefon 0201 47091505 Telefax 0201 54502360

FastBill Automatic. Dokumentation Versand. FastBill GmbH. Holteyer Straße 30 45289 Essen Telefon 0201 47091505 Telefax 0201 54502360 FastBill GmbH Holteyer Straße 30 45289 Essen Telefon 0201 47091505 Telefax 0201 54502360 FastBill Automatic Dokumentation Versand 1 Inhaltsverzeichnis: 1. Grundlegendes 2. Produkteinstellungen 2.1. Grundeinstellungen

Mehr

OP 2005: Änderungen Mailimport

OP 2005: Änderungen Mailimport OP 2005: Änderungen Mailimport 02.01.2008 Dokumentation Original auf SharePoint Doku zu OP 2005 JT-Benutzerkonfiguration - EMail In dieser Registerkarte können Sie die E-Mail-Konfiguration, des Benutzers

Mehr

NEVARIS Benutzerverwaltung

NEVARIS Benutzerverwaltung NEVARIS Benutzerverwaltung Integrierte Lösungen für das Bauwesen Diese Dokumentation wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt; jedwede Haftung muss jedoch ausgeschlossen werden. Die Dokumentationen

Mehr

Mamut Open Services. Mamut Wissensreihe. Erste Schritte mit Mamut Online Survey

Mamut Open Services. Mamut Wissensreihe. Erste Schritte mit Mamut Online Survey Mamut Open Services Mamut Wissensreihe Erste Schritte mit Mamut Online Survey Erste Schritte mit Mamut Online Survey Inhalt ÜBER MAMUT ONLINE SURVEY... 1 ERSTE SCHRITTE MIT MAMUT ONLINE SURVEY... 3 BENUTZER

Mehr

legal:office Macintosh Installationsanleitung

legal:office Macintosh Installationsanleitung legal:office Macintosh Installationsanleitung legal:office Macintosh Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. legal:office Einplatz Installation 3 1.1. Vor der Installation 3 1.2. Starten Sie den Installer

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

SEED ARE. Influenza Surveillance: Sentinel zur elektronischen Erfassung von Diagnosecodes akuter respiratorischer Erkrankungen CGM ASSIST

SEED ARE. Influenza Surveillance: Sentinel zur elektronischen Erfassung von Diagnosecodes akuter respiratorischer Erkrankungen CGM ASSIST SEED ARE Influenza Surveillance: Sentinel zur elektronischen Erfassung von Diagnosecodes akuter respiratorischer Erkrankungen Stand: 12.12.2014 Seite 1 von 14 Bitte beachten Sie zunächst folgenden Hinweis:

Mehr

GRIDWORKS. GRIDWORKS Sitzungsverwaltung. innovative Lösungen für Microsoft SharePoint. Seite 1

GRIDWORKS. GRIDWORKS Sitzungsverwaltung. innovative Lösungen für Microsoft SharePoint. Seite 1 GRIDWORKS Sitzungsverwaltung Seite 1 Mit GRIDWORKS zur individuellen Lösung auf Basis SharePoint Mit GRIDWORKS lassen sich mit geringem Entwicklungs- und Anpassungsaufwand individualisierte Lösungen erstellen.

Mehr

TechnikTipp. Digitale Kataloge

TechnikTipp. Digitale Kataloge TechnikTipp Digitale Kataloge Meusburger Georg GmbH & Co KG Kesselstr. 42 6960 Wolfurt Austria T 00 43 (0) 55 74 / 67 06-0 F -11 verkauf@meusburger.com www.meusburger.com CAD Export CD-Katalog Seite 2/13

Mehr

Fax.de Web-Kundencenter

Fax.de Web-Kundencenter Fax.de Web-Kundencenter Das Web-Kundencenter ist ein Kommunikationszentrum direkt in Ihrem Browser. Sie können es nutzen wo immer Sie gerade sind. Mit der FAX.de Registrierung haben Sie eine Kundennummer

Mehr

Terminland Free / Terminland Easy Schnellstart

Terminland Free / Terminland Easy Schnellstart Dokumentation: V 10.04.0 Datum: 22.12.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Hilfe... 3 3. Online-Terminbuchung... 4 3.1. Aufruf der Online-Terminbuchung... 4 3.2. Aufruf des internen Terminmanagers...

Mehr

Vorwort 17. Danksagung 21

Vorwort 17. Danksagung 21 Vorwort 17 Danksagung 21 1 Einleitung 23 1.1 Die Herausforderung Einführung in SharePoint 23 1.1.1 Was ist eigentlich SharePoint? 23 1.1.2 Fundamentale Herausforderungen 24 1.2 SharePoint & Change-Management

Mehr

SMS4OL Administrationshandbuch

SMS4OL Administrationshandbuch SMS4OL Administrationshandbuch Inhalt 1. Vorwort... 2 2. Benutzer Übersicht... 3 Benutzer freischalten oder aktivieren... 3 3. Whitelist... 4 Erstellen einer Whitelist... 5 Whitelist bearbeiten... 5 Weitere

Mehr

OPENEXCHANGE Server 5. Dokumentation Kalender -

OPENEXCHANGE Server 5. Dokumentation Kalender - OPENEXCHANGE Server 5 Dokumentation Kalender - Wenn Sie sich erfolgreich am Webclient des Mailservers angemeldet haben, gelangen Sie sofort auf Ihre Portalseite. Am oberen Rand stehen Ihnen verschiedene

Mehr

First Steps / Erste Schritte. Handbuch

First Steps / Erste Schritte. Handbuch Handbuch April 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt Einführung Voraussetzungen Hosting und Domain bestellt was jetzt? Zugangsdaten Allgemeine Hosting Informationen WebServer Publizierungs-Daten Domain

Mehr

ZA-ARC / Arbeitszeit - Archivierung Kapitel: V Sonderprogramme Bereich: X Strukturverwaltung Abschnitt: 40

ZA-ARC / Arbeitszeit - Archivierung Kapitel: V Sonderprogramme Bereich: X Strukturverwaltung Abschnitt: 40 50.1.2 Programmstart und Menüaufbau 50.1.2.1 Programmstart Nach der Installation von ZAıARC finden Sie die ZAARC_SV.exe im gewählten Programmverzeichnis. Das Programm kann direkt hier oder optional über

Mehr

Benutzerhandbuch Managed ShareFile

Benutzerhandbuch Managed ShareFile Benutzerhandbuch Managed ShareFile Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die grundlegenden Funktionen von Managed ShareFile Auftraggeber/in Autor/in Manuel Kobel Änderungskontrolle Version

Mehr

SaaS Miete RedacS Standard (bis zu 3 Administratoren) SaaS Miete RedacS Business (bis zu10 Administratoren)

SaaS Miete RedacS Standard (bis zu 3 Administratoren) SaaS Miete RedacS Business (bis zu10 Administratoren) Preisliste Stand: 07/2011 Leistung Preis/. zzgl MwSt. Lizenz Aufsetzen des CMS, Einrichtung auf dem Server inkl. Implementierung des GUI (Layout & Design Implementation*) kostenlos 1.249,00 EUR SaaS Miete

Mehr

Produktbeschreibung utilitas Projektverwaltung

Produktbeschreibung utilitas Projektverwaltung Produktbeschreibung utilitas Projektverwaltung Inhalt Zusammenfassung...3 Vorteile...3 Projektübersicht...3 Projektanlage...3 Projektliste...3 Abwesenheitskalender...4 Freie Kapazitäten der Mitarbeiter...4

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

EINFÜHRUNG. GiraCom e. K. Grevenbroich, Februar 2005 Seite 01/21

EINFÜHRUNG. GiraCom e. K. Grevenbroich, Februar 2005 Seite 01/21 EINFÜHRUNG Das Mobile-Interface 2 ist eine erprobte Software für die Fahrzeugverwaltung inkl. Schnittstelle für Autoscout24 und Mobile.de. Das Programm ermöglicht die Pflege und Verwaltung Ihres Fahrzeugbestandes

Mehr

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12 Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Neues Konto anmelden 3 Passwort vergessen? 4 Oberfläche und Bedienung 5 Projektbereiche 5 Startseite 6 Übersicht 6 Probleme anzeigen 7 Probleme eingeben 10 Änderungsprotokoll

Mehr

DROOMS Q&A / BIETERSICHT HANDBUCH. www.drooms.com

DROOMS Q&A / BIETERSICHT HANDBUCH. www.drooms.com HANDBUCH www.drooms.com HANDBUCH Werter Nutzer, Egal ob Sie im Rahmen einer Due Diligence Fragen stellen, diese beantworten oder den Q&A-Prozess insgesamt verwalten wollen: Drooms ist das Softwareprogramm

Mehr

Gönnen Sie sich mehr Freizeit

Gönnen Sie sich mehr Freizeit Gönnen Sie sich mehr Freizeit Mit der Administrations Software FS CRM für Fahrschulen beschränken Sie den Zeitaufwand zur Verwaltung Ihrer Fahrschulaktivitäten und der Leistungsabrechnung auf ein Minimum.

Mehr

In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie einen Termin erfassen und verschiedene Einstellungen zu einem Termin vornehmen können.

In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie einen Termin erfassen und verschiedene Einstellungen zu einem Termin vornehmen können. Tutorial: Wie erfasse ich einen Termin? In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie einen Termin erfassen und verschiedene Einstellungen zu einem Termin vornehmen können. Neben den allgemeinen Angaben zu einem

Mehr

Änderungen in der Version 2.7.3 von QM-Center

Änderungen in der Version 2.7.3 von QM-Center Änderungen in der Version 2.7.3 von QM-Center Achtung: Es gibt eine neue Berechtigung Klient: Aufnahme-/Entlassdatum. Diese wird benötigt, um Klienten anlegen zu können. Bitte passen Sie Ihre Berechtigungen

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Mail Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005

Mail Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Mail Control System [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Einfü hrung Das 4eins Mail Control System (MCS) stellt Ihnen verschiedene Dienste und Funktionen für die Konfiguration der E Mail Funktionen

Mehr

A&G Zeiterfassung - Seite 1 von 15 -

A&G Zeiterfassung - Seite 1 von 15 - - Seite 1 von 15 - Abb.: Eingabefenster Zeiterfassung Zeiterfassung im Überblick - Auswertung der Soll/ Ist-Zeiten zum Auftrag - Kennzeichnung von Garantieaufträgen - Erstellung Tagesjournal - Schnittstelle

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

Advanced Business: Anleitung

Advanced Business: Anleitung Aktions-Tool Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die Simple SMS Service- Hotline: Telefon: 0800 20 20 49 (aus Österreich) Telefon: 00800 20 20 49 00 (aus DE, CH, FR, GB, SK) Telefon: +43 (0) 7242 252 080

Mehr

etermin Kalendersynchronisation mit Google und Apple icloud

etermin Kalendersynchronisation mit Google und Apple icloud etermin Kalendersynchronisation mit Google und Apple icloud 1. Einführung Über etermin gebuchte Termine können mit externen Terminkalendern, wie zum Beispiel dem Apple icloud oder Google Terminkalender

Mehr

Überblick. Teil A Das System zum Laufen bringen 23. Teil B Kommunikation mit Lync und Outlook 89. Teil C SharePoint einsetzen 255.

Überblick. Teil A Das System zum Laufen bringen 23. Teil B Kommunikation mit Lync und Outlook 89. Teil C SharePoint einsetzen 255. Überblick Einleitung 15 Teil A Das System zum Laufen bringen 23 Kapitel i Anmelden und registrieren 25 Kapitel 2 Benutzerkonten einrichten 39 Kapitel 3 Die Rechner konfigurieren 57 Kapitel k Weitere Verwaltungsaufgaben

Mehr

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Implaneum GmbH Software Lösungen Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Tel: (0 78 41) 50 85 30 Fax: (0 78 41) 50 85 26 e-mail: info@implaneum.de http://www.implaneum.de FinanzProfiT ELO OFFICE

Mehr

Bedienungsanleitung Sammelkonto

Bedienungsanleitung Sammelkonto Bedienungsanleitung Sammelkonto voip.basic / voip.kmu Version 12.2008 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Login und Hauptmenu 2 2.1 Ihr Login 2 2.2 Passwort vergessen 3 2.3 Das Hauptmenu 3 3. Kundeninformation

Mehr

WebRoster. Modulbeschreibung. Modul Basis & SP-Expert Soap Server

WebRoster. Modulbeschreibung. Modul Basis & SP-Expert Soap Server WebRoster WebRoster integriert und vereinheitlicht unternehmensweite Prozesse an der Schnittstelle zwischen HR, Personaleinsatzplanung, Vorgesetzten und Mitarbeitern. Verschiedene Workflows werden über

Mehr

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung POP-DOWNLOAD, SMTP-VERSAND UND IMAP-Zugriff EWR stellt Ihnen Ihr persönliches E-Mail-System zur Verfügung. Sie können auf Ihr E-Mail-Postfach auch über ein E-Mail-

Mehr