Black Box erklärt WDM (Wavelength Division Multiplexing)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Black Box erklärt WDM (Wavelength Division Multiplexing)"

Transkript

1 Black Box erklärt WDM (Wavelength Division Multiplexing) Weil der Bedarf an Kommunikation immer grösser, die Bandbreitenanforderungen immer höher und die zu überbrückenden Distanzen länger werden, gewinnt die Glasfaser als Übertragungsmedium immer mehr an Bedeutung. Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen Multimode und Singlemode Glasfaser. Während die Multimode Faser vor allem für kürzere Strecken innerhalb von Gebäuden genutzt wird, können mit Singlemode grosse Strecken überbrückt werden. Entsprechende Transceiver erreichen mehr als 100 Kilometer. Der Transceiver ist dabei das Element, das aus den elektrischen Signalen optische Signale generiert. Moderne Transceiver sind in Form von GBICs oder minigbics (auch SFP Small Form Factor Plugable genannt) verfügbar. Abb.1: minigbic Leider bestand bei der Verlegung von Glasfaserleitungen oft nicht die Voraussicht, ausreichend Reservefasern zu verlegen. Daher wird die Anzahl der Fasern zunehmend knapp. Viele Unternehmen stehen heute vor der Frage, mehr Glasfaserleitungen zu verlegen oder irgendwie die Ausnutzung der gegebenen Kapazitäten besser auszunutzen. Die klassische Übertragungstechnik verwendet für eine Strecke 2 Fasern, sowohl bei Multimode als auch bei Singlemode. Eine Faser wird für das Senden von A nach B (TX), eine Faser für das Empfangen (RX für A, Senden-TX von B nach A) verwendet. Je nach Übertragung wird eine bestimmte Wellenlänge genutzt, allerdings für beide Strecken dieselbe. 100BaseFX, der Standard zur Übertragung von Fast Ethernet auf Multimode- Glasfaser, verwendet z.b. eine Wellenlänge von 1300nm. 1000BaseSX, der Standard für Gigabit Ethernet auf Multimode-Glasfaser, nutzt 850nm. Jede Wellenlänge hat ihre physikalischen Vor- und Nachteile, ist also besser für die eine oder andere Technik geeignet. Manche Wellenlängen können gar nicht verwendet werden, da eine Glasfaserleitung kein durchgängig verwendbares Spektrum zur Datenübertragung aufweist. Speziell im Bereich von um die 1400nm bestehen Defizite, da sich bei der Produktion der Glasfaser Wasser in der Faser ablagert. Dies führt zu inakzeptabler Dämpfung in diesem Wellenlängenbereich. Den Begriff der Dämpfung wird Ihnen Black Box in der nächsten Ausgabe von Black Box erklärt darlegen. Seite 1 / 6

2 Abb.2: Standard Glasfaserausführungen für die Ethernetstandards/Entfernungen Geschwindigkeit Faser Wellenlänge Standard Distanz 10 Mbit Multimode 50/ nm 10BaseFL 2-5 km* 10 Mbit Multimode 62,5/ nm 10BaseFL 2-5 km 10 Mbit Singlemode 9/ nm > 5 km 100 Mbit Multimode 50/ nm 100BaseFX 2 km 100 Mbit Multimode 62,5/ nm 100BaseFX 2 km 100 Mbit Singlemode 9/ nm** > 2 km 1000 Mbit Multimode 50/ nm 1000BaseSX 550 m 1000 Mbit Multimode 62,5/ nm 1000BaseSX 220 m 1000 Mbit Singlemode 9/ nm 1000BaseLX 5 km*** 1000 Mbit Singlemode 9/ nm 1000BaseZX > 5 km * Herstellerabhängig, Black Box Medienkonverter i.d.r. bis 5km ** Manche Geräte verwenden 1550nm für höhere Distanzen *** Laut IEEE Norm, Black Box Medienkonverter können höhere Distanzen Es mag manchen verwirren, dass für die WDM-Technik noch verschiedenste andere Bezeichnungen und Abkürzungen verwendet werden. Egal ob von Single Strand Fiber (SSF) oder Einfaseroptik die Rede ist, gemeint ist immer das, was wir Ihnen hier unter WDM vorstellen. Die WDM-Technik bietet nun eine Alternative zur Verlegung neuer zusätzlicher Glasfaserleitungen. Anstatt zwei Fasern auf gleicher Wellenlänge für die Strecke zu nutzen (eine Faser von A nach B und die zweite Faser B nach A), verwendet diese Technik nur eine Faser mit zwei unterschiedlichen Wellenlängen. Diese Wellenlängen werden so gewählt, dass sich das Licht in der Faser nicht gegenseitig beeinflusst und damit in den Transceivern wieder getrennt werden kann. Als Standard hat sich die Verwendung der Wellenlängen 1310nm in die eine Richtung und 1550nm in die andere Richtung auf einer Faser durchgesetzt. WDM-Transceiver senden daher entweder auf der einen oder anderen Wellenlänge. Abb.3: Funktionsweise eines WDM-Transceiverpaars Seite 2 / 6

3 Beim Kauf eines WDM-Medienkonverters oder Transceivers (sog. SFP oder minigbic) ist daher darauf zu achten, passende Pärchen zu verwenden. Typischerweise ist bei WDM Transceivern und damit aufgebauten Medienkonvertern, eine Angabe ähnlich 1310TX/1550RX (Senden auf 1310nm und Empfangen auf 1550nm) oder 1550TX/1310RX (Senden auf 1550nm und Empfangen auf 1310nm) zu finden. Für eine funktionierende WDM-Strecke benötigen Sie je einmal 1310TX/1550RX und einmal 1550TX/1310RX. Neueste WDM-Techniken gehen noch weiter. Die ITU (International Telecommunication Union) hat ein Raster von Wellenlängen im Abstand von 20nm herausgegeben. Demzufolge können acht verschiedene Wellenlängen auf einer Faser verwendet werden. Damit ist es möglich, vier vollwertige Senden und Empfangen Datenpfade (z.b. Fast Ethernet) auf einer Faser zu betreiben. Die Datenpfade sind dabei von einander getrennt, so dass kein Datenverkehr von einem Pfad auf den anderen möglich ist. Die Technik, auf Standard-Glasfaserleitungen mehrere Datenpfade mit 20nm Abstand zu übertragen, wird mit dem Fachbegriff CWDM (Coarse Wavelength Division Multiplex) bezeichnet. Im Gegensatz dazu existiert auch das aufwendigere DWDM (Dense Wavelength Division Multiplex) Verfahren. Hier ist der Abstand der einzelnen Signale sehr viel enger und ermöglicht es heute, einige hundert Signale parallel zu übertragen. Für DWDM werden in die Transceiver spezielle hochwertige Laser eingebaut, die höhere Bandbreiten und grössere Reichweiten ermöglichen. Diese aufwendige und teure Technik kommt vor allem bei interkontinentalen Verbindungen zum Einsatz. Standard Transceiver im minigbic (SFP) Format wie sie auch in BLACK BOX Switchen und Medienkonvertern zum Einsatz kommen, arbeiten nach CWDM. Abb. 4: WDM Medienkonverter Bis vor kurzem war die WDM-Technik nur für Singlemode Fasern realisierbar. Neueste Transceiver ermöglichen nun auch WDM für Multimode. Black Box bietet nun ebenso Medienkonverter von 10/100BaseTX auf Multimode Einfaseroptik an. Der LMC7030A ist dabei der Medienwandler für die eine Seite (1310TX/1550RX) und der LMC7031A für die andere Seite (1550TX/1310RX). Diese Geräte sind im Design gehalten wie viele andere Black Box Medienkonverter mit internem Netzteil (siehe Abb. 4). Der Glasfaseranschluss erfolgt jeweils über einen Simplex-SC. Varianten für 19 Einbau oder Hutschiene sind in modularer Form ebenfalls verfügbar. Seite 3 / 6

4 WDM Transceiver ermöglichen es Ihrem Netzwerk, weiter zu wachsen ohne neue Glasfaserkabel verlegen zu müssen. WDM Transceiver ermöglichen Ihnen aber auch zusätzliche Redundanzen oder mehr Bandbreite. Praxisbeispiel: Nehmen Sie ein Netzwerk, wie wir es heute in vielen Unternehmen sehen: Die Glasfaserverbindung zwischen Verwaltung und Vertrieb sowie die Glasfaserverbindung zwischen Verwaltung und Produktion verlaufen jeweils mit einer Bandbreite von 1 Gigabit/s. Eine Redundanz ist nicht gegeben. Abb. 5: Unternehmensnetzwerk vorher Bandbreite zwischen den Gebäuden: 1 Gigabit Keine Redundanz -> Hochverfügbarkeit nicht gegeben Seite 4 / 6

5 Durch den Einsatz von WDM minigbics können Sie die zwei Glasfasern zur Vergrösserung der Bandbreite verwenden. Jeder Switch erhält hierzu ein minigbic: LBG200C-BIDI1 und ein minigbic LBG200C-BIDI2. Zum Zusammenschluss der Switches wird nun jeweils ein LBG200C-BIDI1 mit einem LBG200C-BIDI2 auf einer Faser verbunden. Die Bandbreite hat sich somit auf 2 Gigabit/s verdoppelt. Abb. 6: Vereinfachte Darstellung einer WDM-Verbindung zwischen zwei Switches Neben der Verdoppelung der Bandbreite können Sie auch die Sicherheit Ihres Netzwerkes erhöhen. Fällt nun eine der beiden Fasern aus, bleibt die Netzwerkverbindung im Gegensatz zur herkömmlichen Technik bestehen. Abb7: Unternehmen nachher, Bandbreite zwischen den Gebäuden: 2 Gigabit Seite 5 / 6

6 Abb. 8: Weiterer Vorteil der WDM-Verbindung: Erhöhte Redundanz für hochverfügbaren Netzwerkzugriff Auch der Aufbau von redundanten Ringen ist möglich. Bitte beachten Sie, dass Ihre Netzwerkhardware solche Topologien unterstützen. Der LBG5803AE unterstützt solche Netzwerkstrukturen, die Ihnen sehr viel Ausfallsicherheit bieten. Michael Wüst Produktmanager Europa, Netzwerke Black Box Deutschland GmbH Seite 6 / 6

Optical Transport Platform

Optical Transport Platform Optical Transport Platform Bedarfsorientierter Ausbau von Übertragungskapazitäten MICROSENS fiber optic solutions - intelligent, zuverlässig, leistungsstark Optical Transport Platform Die Optical Transport

Mehr

2 Netzwerkverkabelung / Medien

2 Netzwerkverkabelung / Medien Netzwerktechnik Aachen, den 08.05.03 Stephan Zielinski Dipl.Ing Elektrotechnik Horbacher Str. 116c 52072 Aachen Tel.: 0241 / 174173 zielinski@fh-aachen.de zielinski.isdrin.de 2 Netzwerkverkabelung / Medien

Mehr

LED Anzeigen. Anschluss Multimode bis max. 2 km. Anschluss Multimode bis max. 550m

LED Anzeigen. Anschluss Multimode bis max. 2 km. Anschluss Multimode bis max. 550m Gigabit Multimode Extender Beschreibung Bei Gigabit-Ethernet ergeben sich normalerweise gemäß dem 1000Base-SX Standard realisierbare Reichweiten von 550 m für die 50/125 µm Multimode Faser bzw. bei der

Mehr

Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch LIG401A (nicht verwaltet)

Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch LIG401A (nicht verwaltet) Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch (nicht verwaltet) Kurzanleitung für Installation Übersicht Der Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch (nicht verwaltet) unterstützt Standardanwendungen in der Industrie ohne

Mehr

Bleiben Sie flexibel und passen Sie das Netzwerk an Ihre Umgebung an.

Bleiben Sie flexibel und passen Sie das Netzwerk an Ihre Umgebung an. Medienkonvertierungen Bleiben Sie flexibel und passen Sie das Netzwerk an Ihre Umgebung an.» Kupfer zu Glasfaser bis über 100km und für bis zu 10Gigabit.» Multimode zu Singlemode.» Ethernet und andere

Mehr

Leistungsbeschreibung. blizznetλ. Version: 4.2

Leistungsbeschreibung. blizznetλ. Version: 4.2 Leistungsbeschreibung blizznetλ Version: 42 Bankverbindung: Wien Energie GmbH FN 215854h UniCredit Bank Austria AG Thomas-Klestil-Platz 14 1030 Wien Handelsgericht Wien Konto-Nr: 696 216 001 Postfach 500

Mehr

Industrial Ethernet Medienkonverter

Industrial Ethernet Medienkonverter Komponenten für Lösungen Industrial Ethernet Medienkonverter Mit Lichtwellenleiter Glasfaser Fiber Optic verlängern Sie die Reichweite Ihres Netzwerkes nach Bedarf Schnell Flexibel Zuverlässig Zukunftsfähig

Mehr

Bleiben Sie flexibel und passen Sie das Netzwerk an Ihre Umgebung an.

Bleiben Sie flexibel und passen Sie das Netzwerk an Ihre Umgebung an. Medienkonvertierungen Bleiben Sie flexibel und passen Sie das Netzwerk an Ihre Umgebung an.» Kupfer zu Glasfaser bis über 100km und für bis zu 10Gigabit.» Multimode zu Singlemode.» Ethernet und andere

Mehr

Was tun, wenn die Schnittstellen

Was tun, wenn die Schnittstellen Die Brücke zwischen Kupfer und Glas, Verbindung zwischen Kupfer und Glas AUF EINEN BLICK helfen Brücken im Netzwerk zu schlagen und Lücken zu schließen. Neue Technologien und Lösungen zeigen sich auf dem

Mehr

FVT-0100TXFT 100Mbit ST Glasfaser Konverter. FVT-0100TXFC 100Mbit SC Glasfaser Konverter. FVT-0101TXFC 100Mbit SC Glasfaser Konverter, Single Mode

FVT-0100TXFT 100Mbit ST Glasfaser Konverter. FVT-0100TXFC 100Mbit SC Glasfaser Konverter. FVT-0101TXFC 100Mbit SC Glasfaser Konverter, Single Mode FVT-0100TXFT 100Mbit ST Glasfaser Konverter FVT-0100TXFC 100Mbit SC Glasfaser Konverter FVT-0101TXFC 100Mbit SC Glasfaser Konverter, Single Mode Bedienerhandbuch -1- FVT-0100TXFT 100Mbit ST Glasfaser Konverter

Mehr

10/100Base-TX zu 100Base-FX Media-Konverter

10/100Base-TX zu 100Base-FX Media-Konverter 10/100Base-TX zu 100Base-FX Media-Konverter Benutzerhandbuch 1. Übersicht Der IEEE802.3u Netzwerkstandard unterstützt die Verbindung zweier Arten von Signalisierungsebenen bei Netzwerkverbindungen: 10/100Base-TX

Mehr

ProCurve Mini-GBICs. Einsatz mit folgenden Komponenten

ProCurve Mini-GBICs. Einsatz mit folgenden Komponenten ProCurve Mini-GBICs ProCurve Gigabit-SX-LC Mini-GBIC (J4858B) 1 1000Base-SX-Port (IEEE 802.3z Typ 1000Base-SX) Anschluss: LC Maße (T x B x H): 5,69 x 1,37 x 1,23 cm Typ: Durchmesser 62,5/125 µm oder 50/125

Mehr

Technische Anforderungen und Einschränkungen bei High Speed Ethernet: Lösungswege für eine sichere Anwendung

Technische Anforderungen und Einschränkungen bei High Speed Ethernet: Lösungswege für eine sichere Anwendung P R Ä S E N T I E R T Technische Anforderungen und Einschränkungen bei High Speed Ethernet: Lösungswege für eine sichere Anwendung Ein Beitrag von Michael Schneider Key Account Manager Brand-Rex Tel :0173

Mehr

SWD GmbH Vertrieb: Uwe Wannags, Hard- + Softwaredistribution e.k. Tel.: +49 4106 6109-0 Fax.: +49 4106 6109-40. Preisliste

SWD GmbH Vertrieb: Uwe Wannags, Hard- + Softwaredistribution e.k. Tel.: +49 4106 6109-0 Fax.: +49 4106 6109-40. Preisliste # Fast Ethernet L2 SNMP (Module) Switches DAN-CES2326B SNMP Switch Chassis, 3x8 ports module + 2xG(TP/SFP) Base unit, single AC power(power included) 590,40 EUR 4,5 kg DAN-DX-SFP.L10-D GbE SFP module LC

Mehr

EVT-0100TB 10Mbit Ethernet Konverter. EVT-0100TF 10Mbit Ethernet Glasfaser Konverter. EVT-0101TF 10Mbit Ethernet Glasfaser Konverter, Single Mode

EVT-0100TB 10Mbit Ethernet Konverter. EVT-0100TF 10Mbit Ethernet Glasfaser Konverter. EVT-0101TF 10Mbit Ethernet Glasfaser Konverter, Single Mode EVT-0100TB 10Mbit Ethernet Konverter EVT-0100TF 10Mbit Ethernet Glasfaser Konverter EVT-0101TF 10Mbit Ethernet Glasfaser Konverter, Single Mode Bedienerhandbuch -1- EVT-0100TB 10Mbit Ethernet Konverter

Mehr

Connected Fiber und dann? Austria Oktober 2006, Wien Linz

Connected Fiber und dann? Austria Oktober 2006, Wien Linz Connected Fiber und dann? Austria Oktober 2006, Wien Linz Optische Lösungen seit 1988 Gegründet 1988, in Privatbesitz Niederlassungen in Süd-Kalifornien (HQ), Clearwater, Florida, und Aarschot (Brüssel),

Mehr

MICROSENS. Fast Ethernet Bridge 10/100Base-TX/100Base-FX. Allgemeines. Features

MICROSENS. Fast Ethernet Bridge 10/100Base-TX/100Base-FX. Allgemeines. Features Fast Ethernet Bridge 10/100Base-TX/100Base-FX MICROSENS Allgemeines Die neue Mini Bridge von MICROSENS gestattet eine schnelle und kostengünstige Integration vom 10 MBit/s Ethernet-Equipment in moderne

Mehr

Licht als Medium zur Informationsübertragung

Licht als Medium zur Informationsübertragung Universität Dortmund Licht als Medium zur Informationsübertragung Andreas Neyer Universität Dortmund Fakultät für Elektrotechnik Arbeitsgebiet Mikrostrukturtechnik 1 Übersicht Einleitung: Wo finden wir

Mehr

P R Ä S E N T I E R T. LC Duplex, SFP spacing. MTP, mit Pins (male): MTP/m. MTP, ohne Pins (female): MTP/f. EDGE Module (Kassette), MTP/m auf LC Dup

P R Ä S E N T I E R T. LC Duplex, SFP spacing. MTP, mit Pins (male): MTP/m. MTP, ohne Pins (female): MTP/f. EDGE Module (Kassette), MTP/m auf LC Dup P R Ä S E N T I E R T Betrachtungsweisen für die 40G und 00G Migration in der Data Center Verkabelung Joergen Janson Data Center Marketing Spezialist Legende LC Duplex, SFP spacing MTP, mit Pins (male)

Mehr

Optische Netze - Lösungsszenarien mit MRV Communications

Optische Netze - Lösungsszenarien mit MRV Communications WDM / DWDM / CWDM Lichtwellen Infrastruktur optimal nutzen Optische Netze - Lösungsszenarien mit MRV Communications WDM Technologie die beste Transportmöglichkeit für alle Dienste! 2 Fasern für 80 (!)

Mehr

Bustius quidit alisto volupid min naturi. Industrielle Netzwerktechnik. Industrial Communication - Part 3

Bustius quidit alisto volupid min naturi. Industrielle Netzwerktechnik. Industrial Communication - Part 3 Bustius quidit alisto volupid min naturi Industrielle Netzwerktechnik Industrial Communication - Part 3 Vorwort Switches sind ein wichtiger Bestandteil der M2M Kommunikation. Welotec ist offizieller Distributor

Mehr

Aufgaben zu Netzwerktechnik

Aufgaben zu Netzwerktechnik LAN-Komponenten in Betrieb nehmen Titelseite Modul 129 Modul 129 Aufgaben zu Netzwerktechnik Technische Berufsschule Zürich IT Seite 1 Aufgabe zu Lichtwellenleiter Aufgabe 1 Erstellen Sie eine Zusammenfassung

Mehr

Farbkodierte LEDs zeigen den aktuellen Zustand des Konverters an und können zur Fehlerdiagnose im Netzwerk herangezogen werden.

Farbkodierte LEDs zeigen den aktuellen Zustand des Konverters an und können zur Fehlerdiagnose im Netzwerk herangezogen werden. Ethernet Medienkonverter 100Base-FX/100Base-TX MICROSENS Allgemeines Der MICROSENS Medienkonverter ermöglicht die direkte Kopplung von Twisted-Pair- Kabel (100Base-TX) und Multimode- bzw. Monomode-Glasfaser

Mehr

10 Mb / s Ethernet Guide

10 Mb / s Ethernet Guide 10 Mb / s Ethernet Guide Der IEEE 802.3 Standard definiert Funktionen in den unteren zwei Subschichten des OSI Referenzmodels für die jeweiligen Medien. ( siehe Abbildung unten ) Parameter 10Base-5 10Base-2

Mehr

Die Konfiguration der einzelnen Funktionen erfolgt wahlweise über das Netzwerkmanagement oder über integrierte Konfigurationsschalter.

Die Konfiguration der einzelnen Funktionen erfolgt wahlweise über das Netzwerkmanagement oder über integrierte Konfigurationsschalter. Ethernet / Fast Ethernet Twin Bridge-Einschubmodul MICROSENS Beschreibung Fast Ethernet Bridge Die Bridge ermöglicht die Kopplung von Kupfer- und Glasfaser-Segmenten für Ethernet bzw. Fast Ethernet bei

Mehr

Was nützt die beste Technik, wenn sie keiner bedienen kann? Inhalt

Was nützt die beste Technik, wenn sie keiner bedienen kann? Inhalt Was nützt die beste Technik, wenn sie keiner bedienen kann? Inhalt Genau. Darum sollte moderne Netzwerktechnik leicht sein. Leicht in der Planung, leicht in der Installation und leicht in der Anwendung.

Mehr

l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? WLAN Eine Option für Unternehmen? Komponenten eines WLAN-Netzwerks

l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? WLAN Eine Option für Unternehmen? Komponenten eines WLAN-Netzwerks l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? BU Wuppertal FB E 2005 Jens Heermann Svend Herder Alexander Jacob 1 WLAN Eine Option für Unternehmen? Vorteile durch kabellose Vernetzung

Mehr

Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco

Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco Whitepaper Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco Übersicht Als Folge der Konsolidierung von Rechenzentren, fortlaufender Servervirtualisierung und Anwendungen, die schnellerer

Mehr

Ethernet / Fast Ethernet Medienkonverter für Industrieeinsatz

Ethernet / Fast Ethernet Medienkonverter für Industrieeinsatz Ethernet / Fast Ethernet Medienkonverter für Industrieeinsatz Allgemeines Für den äußerst anspruchsvollen Industrieeinsatz wurden von MICROSENS spezielle Medienumsetzer entwickelt. Die Konverter sind mit

Mehr

Themen. Bitübertragungsschicht. Kabel. Glasfaser. Funk / Satellit. Modem / DSL / Kabelmodem. Multiplexverfahren

Themen. Bitübertragungsschicht. Kabel. Glasfaser. Funk / Satellit. Modem / DSL / Kabelmodem. Multiplexverfahren Themen Kabel Glasfaser Funk / Satellit Modem / DSL / Kabelmodem Multiplexverfahren OSI-Modell: TCP/IP-Modell: Physical Layer Netzwerk, Host-zu-Netz Aufgaben: Umwandlung von Bits in Übertragungssignale

Mehr

GigaVUE-420 Spezifikationen

GigaVUE-420 Spezifikationen VORDERANSICHT RÜCKANSICHT Produktbeschreibung GigaVUE-420 CU: Modular aufgebaute Intelligent Data Access Lösung mit fest integriertem Management Modul mit vier 10/100/1000 Ethernet Kupfer-Ports, einem

Mehr

Netzwerktechnik Modul 129 Netzwerktechnik

Netzwerktechnik Modul 129 Netzwerktechnik Netzwerktechnik Technische Berufsschule Zürich IT Seite 1 A. Netzverkabelung Die verschiedenen Ethernet-Varianten Die Ethernetvarianten unterscheiden sich hauptsächlich durch die verwendeten Medien wie

Mehr

Transceiver bis 80% Kostenersparnis für GBIC, SFP, XENPAK, X2, XFP

Transceiver bis 80% Kostenersparnis für GBIC, SFP, XENPAK, X2, XFP Transceiver Transceiver bis 80% Kostenersparnis für GBIC, SFP, XENPAK, X2, XFP GBIC u Bis zu 2,7 Gbit/s u Bis zu 120 km Reichweite u Unterschiedliche Typen: Singlemode, Multimode, CWDM, Kupfer u Anwendungen:

Mehr

Was Sie erwartet. Architektur ausfallsicherer Ethernet Netze. Netzmanagement. Ein Blick in unser Portfolio. Konfigurationsmöglichkeiten

Was Sie erwartet. Architektur ausfallsicherer Ethernet Netze. Netzmanagement. Ein Blick in unser Portfolio. Konfigurationsmöglichkeiten Was Sie erwartet Architektur ausfallsicherer Ethernet Netze Netzmanagement Ein Blick in unser Portfolio Konfigurationsmöglichkeiten 2 Aufgabe: Wir bauen ein neues Netzwerk! Was sind die oft gehörten Anforderungen

Mehr

Chapter 7 Ethernet-Technologien. CCNA 1 version 3.0 Wolfgang Riggert,, FH Flensburg auf der Grundlage von

Chapter 7 Ethernet-Technologien. CCNA 1 version 3.0 Wolfgang Riggert,, FH Flensburg auf der Grundlage von Chapter 7 Ethernet-Technologien CCNA 1 version 3.0 Wolfgang Riggert,, FH Flensburg auf der Grundlage von Rick Graziani Cabrillo College Vorbemerkung Die englische Originalversion finden Sie unter : http://www.cabrillo.cc.ca.us/~rgraziani/

Mehr

Pretium UniCam SC-Stecker MM OM2 G50µ mit Keramik-Ferrule, Gehäuse schwarz; 3mm und 900µ boot, Crimp Ring

Pretium UniCam SC-Stecker MM OM2 G50µ mit Keramik-Ferrule, Gehäuse schwarz; 3mm und 900µ boot, Crimp Ring Artikelkategorie Artikelbezeichnung Montageclip für Hutschiene 50mm mit integrierter Drahtfeder Pretium UniCam SC-Stecker MM OM2 G50µ mit Keramik-Ferrule, Gehäuse schwarz; 3mm und 900µ boot, Crimp Ring

Mehr

Ethernet Applikation Guide

Ethernet Applikation Guide Ethernet Applikation Guide Derzeit sind drei Arten von Ethernet gängig, jede mit Ihren eigenen Regeln. Standard Ethernet mit einer Geschwindigkeit von 10 Mbit/s, Fast Ethernet mit Datenraten bis zu 100

Mehr

Gigabit Ethernet. Technische Daten: Standart 802.3z. Aspekte für Gigabit Ethernet

Gigabit Ethernet. Technische Daten: Standart 802.3z. Aspekte für Gigabit Ethernet Standart 802.3z Gigabit Ethernet Aspekte für Gigabit Ethernet 80% aller Installationen im LAN-Bereich sind Ethernet-Installationen hohe Zuverlässigkeit entscheidet im Unternehmenseinsatz alle vorhandenen

Mehr

1000 MBIT/S UND 10 GBIT/S ETHERNET

1000 MBIT/S UND 10 GBIT/S ETHERNET 1000 MBIT/S UND 10 GBIT/S ETHERNET Nachdem Fast Ethernet Produkte vom Markt sehr gut aufgenommen werden und in vielen Installationen Fast Ethernet bis zum Desktop reicht, haben manche Netzwerkbetreiber

Mehr

GigaVUE-420 Spezifikationen

GigaVUE-420 Spezifikationen VORDERANSICHT RÜCKANSICHT Produktbeschreibung GigaVUE-420 CU: Modular aufgebautes Gerät einschließlich fest integriertem Management Modul mit vier 10/100/1000 Ethernet Kupfer-Ports, einem 10/1000/1000

Mehr

Black Box erklärt: Ethernet über Glasfaser BLACK BOX

Black Box erklärt: Ethernet über Glasfaser BLACK BOX 5th black (ALL) White with FC black diamond White with process black diamond Box erklärt: White with 5th black diamond Ethernet über Glasfaser BLACK BOX 724-746-5500 0811/5541-110 blackbox.com black-box.de

Mehr

2011, Pan Dacom Direkt GmbH. Zukunft der Kommunikation Kommunikation der Zukunft

2011, Pan Dacom Direkt GmbH. Zukunft der Kommunikation Kommunikation der Zukunft Zukunft der Kommunikation Kommunikation der Zukunft Zukunft der Kommunikation Kommunikation der Zukunft Ausblick optische DWDM und CWDM Netze: 10G, 40G, 100G, 1T Zukunft oder Fiktion? Referent: Herr Dipl.-Ing.

Mehr

Firmennetzwerk in 19 Zoll- Rack, Fabrikat Knürr, 2- türig

Firmennetzwerk in 19 Zoll- Rack, Fabrikat Knürr, 2- türig Firmennetzwerk in 19 Zoll- Rack, Fabrikat Knürr, 2- türig - 2 freien Ausziehebenen, Abmessungen B x T x H 600 x 900 x 2100 mm Enthält die folgenden Komponenten: 1 x 3Com 3C16987A SuperStack 3 Switch 3300

Mehr

MultiWAY TM und Dämpfungsglieder

MultiWAY TM und Dämpfungsglieder MultiWAY TM Dual Band Schmelzkoppler 176 MultiWAY TM PLC Breitband Splitter 178 MultiWAY TM CATV Lösungen 181 MultiWAY TM CWDM/DWDM 182 MultiWAY TM Monitoring TAP 188 Dämpfungsglieder 189 ZORA TM Messlabor

Mehr

Lichtwellenleiter (LWL)- Steigzonen-Verkabelung in Gebäuden

Lichtwellenleiter (LWL)- Steigzonen-Verkabelung in Gebäuden Whitepaper Lichtwellenleiter (LWL)- Steigzonen-Verkabelung in Gebäuden www.commscope.com Inhalt Einleitung 3 Steigzonen Übertragungsgeschwindigkeiten 3 Lichtwellenleiter in der Steigzone 4 bit/s- Lichtwellenleiter

Mehr

Optische Messtechnik für LAN Verkabelungen im Feldeinsatz

Optische Messtechnik für LAN Verkabelungen im Feldeinsatz Optische Messtechnik für LAN Verkabelungen im Feldeinsatz Glasfaserverkabelung transparent Glasfaserkabel kommen mit zunehmender Anzahl auch in Unternehmensnetzwerken zum Einsatz. Die Anforderungen sind

Mehr

HARTING. scon 3000 Familie

HARTING. scon 3000 Familie 98 42 112 0101 HARTING scon 3000 Familie Vorteile & Eigenschaften Individuell konfigurierbar über USB Ring-Redundanz Parallel-Redundanz Redundante Potenzialfreier Meldekontakt Einfaches und schnelles Laden

Mehr

Signal Extender USB Extender 7.5

Signal Extender USB Extender 7.5 USB Extender KVM-Extender Verlängerungssysteme zur Überbrückung von IT-Distanzen Leading the way in digital KVM Das Unternehmen Leading the way in digital KVM Die Guntermann & Drunck GmbH zählt zu den

Mehr

Neue Fiber Normen sowie neue Fasern

Neue Fiber Normen sowie neue Fasern Neue Fiber Normen sowie neue Fasern von mit freundlicher Genehmigung von Seite 1 / 7 2002 Tyco Electronics 1 In dieser Info wird das Thema die Veränderungen in der neuen Ausgabe der ISO/IEC 11801 (2. Fassung)

Mehr

BudgetBox 01/03. Fax 055 451 70 75. blackbox@black-box.ch. Fr. 98. Fr. 430. Fr. 159. Ethernet Switches. Firewall. KVM-Switches.

BudgetBox 01/03. Fax 055 451 70 75. blackbox@black-box.ch. Fr. 98. Fr. 430. Fr. 159. Ethernet Switches. Firewall. KVM-Switches. BudgetBox Ethernet Switches Fr. 98. 01/03 Firewall Fr. 430. KVM-Switches Fr. 159. Tel. 055 451 70 70 Fax 055 451 70 75 www.black-box.ch blackbox@black-box.ch presented by Budget News Budget News POWERLAN

Mehr

Optische Polymer Fasern (POF) - Frage. Optische Polymerfasern - in Kraftfahrzeugen bald serienmäßig?

Optische Polymer Fasern (POF) - Frage. Optische Polymerfasern - in Kraftfahrzeugen bald serienmäßig? Frage Optische Polymerfasern - in Kraftfahrzeugen bald serienmäßig? Optische Polymerfasern - in Kraftfahrzeugen bald serienmäßig? W. Niedziella Deutsche Elektrotechnische Kommission im DIN und VDE (DKE)

Mehr

Bitübertragungsschicht

Bitübertragungsschicht Bitübertragungsschicht Theorie der Datenübertragung Fourier-Zerlegung, Abtasttheorem Übertragungsmedien Kupferdraht, Koaxialkabel, Lichtwellenleiter, Funk Multiplexverfahren Frequenz-, Wellenlängen-, Zeitmultiplex

Mehr

Neue LWL-Komponenten überwinden Grenzen

Neue LWL-Komponenten überwinden Grenzen FiberInterfaces von Hirschmann Neue LWL-Komponenten überwinden Grenzen Den Eintritt in bisher aus übertragungstechnischen Gründen unzugängliche Marktsegmente ermöglicht Hirschmann jetzt mit neuartigen

Mehr

Installationshandbuch BES. Inhaltsverzeichnis. Business Ethernet Service Installationshandbuch. Ersetzt Version:

Installationshandbuch BES. Inhaltsverzeichnis. Business Ethernet Service Installationshandbuch. Ersetzt Version: Installationshandbuch BES Ausgabedatum: Ersetzt 1 Autor: Milan Ilic gültig ab: gültig bis: Auf Widerruf Inhaltsverzeichnis Einleitung...2 Paketinhalt...3 Installationsanleitung...4 Troubleshooting...6

Mehr

Dichtung und Wahrheit: 10-Gigabit-Ethernet

Dichtung und Wahrheit: 10-Gigabit-Ethernet E-Guide Dichtung und Wahrheit: 10-Gigabit-Ethernet Obwohl 10-Gigabit-Ethernet (10 GbE) bereits seit Jahren allgemein verfügbar ist, sind meisten Netzwerkadministratoren mit der Technik noch immer nicht

Mehr

Produktkatalog. Auftragsentwicklung 2010. Optilab 2010 Alle Rechte vorbehalten. by Optilab

Produktkatalog. Auftragsentwicklung 2010. Optilab 2010 Alle Rechte vorbehalten. by Optilab Produktkatalog Auftragsentwicklung 2010 Auftragsentwicklung Optilab 2010 Alle Rechte vorbehalten. Fiber Optic Fiber-Optic Zur Umsetzung digitaler Daten auf optische Schnittstellen bietet Optilab Ihnen

Mehr

1. Erläutern Sie den Begriff Strukturierte Verkabelung

1. Erläutern Sie den Begriff Strukturierte Verkabelung Datenübertragung SS 09 1. Erläutern Sie den Begriff Strukturierte Verkabelung Stellt einen einheitlichen Aufbauplan für Verkabelungen für unterschiedliche Dienste (Sprache oder Daten dar). Eine Strukturierte

Mehr

Switching & Media-Konvertierung

Switching & Media-Konvertierung Headline Switching & Media-Konvertierung RubyTech Hersteller LAN-Produkte RubyTech Systemhaus Services Subheadline Fließtext Zwei starke Bereiche der RubyTech Deutschland GmbH Solutions: Gigabit Ethernet

Mehr

Lichtwellenleiter Grundlagen

Lichtwellenleiter Grundlagen Lichtwellenleiter Grundlagen Beschreibung eines Lichtwellenleiters [ ] Das Glas oder der Kunststoff, aus dem die Glasfaserkabel bestehen, ist so klar und rein, dass man durch eine hundert Kilometer dicke

Mehr

8. Business Brunch 2015

8. Business Brunch 2015 8. Business Brunch 2015 WDM-Komplett-Paket Referent: Angela Bösche Leiterin Key Account Management Pan Dacom Direkt GmbH Agenda Was ist WDM? Von der Glasfaseranmietung bis zum Betrieb und Support des WDM-Systems

Mehr

Chapter 3 Netzwerkmedien. CCNA 1 version 3.0 Wolfgang Riggert, FH Flensburg auf der Grundlage von

Chapter 3 Netzwerkmedien. CCNA 1 version 3.0 Wolfgang Riggert, FH Flensburg auf der Grundlage von Chapter 3 Netzwerkmedien CCNA 1 version 3.0 Wolfgang Riggert, FH Flensburg auf der Grundlage von Rick Graziani Cabrillo College Vorbemerkung Die englische Originalversion finden Sie unter : http://www.cabrillo.cc.ca.us/~rgraziani/

Mehr

Allied Telesis Promotion

Allied Telesis Promotion 8000GS Serie Stackbare Gigabit managed Switches für den Edge-Bereich 990 349 010 990 349 012 990 349 014 AT-8000GS/24 AT-8000GS/24POE-50 10/100/1000T x 24 PoE Ports,, total 140W PoE AT-8000GS/48-50 10/100/1000T

Mehr

Flexibilität zahlt sich unter dem Strich aus: MICE enhanced.

Flexibilität zahlt sich unter dem Strich aus: MICE enhanced. Modulare Switch-Familie OpenRail Konzept Bis zu 4 Gigabit Ports Volle Layer 3 Funktionalität Flexible Anpassung an bestehende Systeme Medienvielfalt Flexibilität zahlt sich unter dem Strich aus: MICE enhanced.

Mehr

1.1 Ratgeber: Wann lohnt sich welches Gigabit-Ethernet?

1.1 Ratgeber: Wann lohnt sich welches Gigabit-Ethernet? 1. Infrastruktur 1 Infrastruktur Dank Virtualisierung und Cloud ist Netzwerkbandbreite gefragt. Daher ist Ethernet mit 10 Gbit/s fast schon ein Muss. Doch mit 40-Gigabit-Ethernet und 100 Gbit/s stehen

Mehr

CU20xx Ethernet-Switche

CU20xx Ethernet-Switche Switche CU20xx CU20xx Ethernet-Switche Die Beckhoff Ethernet- Switche bieten fünf (CU2005), acht (CU2008) bzw. 16 (CU2016) RJ45-Ethernet-Ports. Switche leiten eingehende Ethernet- Frames gezielt an die

Mehr

Gewerbekunden. Produktblatt, Dienste- und Leistungsbeschreibung

Gewerbekunden. Produktblatt, Dienste- und Leistungsbeschreibung Cablelink Cablelink Fibre:INET Gewerbekunden Produktblatt, Dienste- und Leistungsbeschreibung CableLink Fibre:INET ist der schnelle Breitband-Internetzugang, welcher speziell für Anforderungen von mittleren

Mehr

Brechzahl In einem optischen Medium (beispielsweise Glas) ist die Lichtgeschwindigkeit niedriger als im Vakuum. Die Brechzahl gibt den Faktor an.

Brechzahl In einem optischen Medium (beispielsweise Glas) ist die Lichtgeschwindigkeit niedriger als im Vakuum. Die Brechzahl gibt den Faktor an. Fachbegriffe der Lichtwellenleitertechnik Richard Strauss-Straße 39 Brechzahl In einem optischen Medium (beispielsweise Glas) ist die Lichtgeschwindigkeit niedriger als im Vakuum. Die Brechzahl gibt den

Mehr

Rechnernetze: Technische Grundlagen

Rechnernetze: Technische Grundlagen Rechnernetze: Technische Grundlagen LAN-Technik (Ethernet, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, FDDI) 28. Oktober 1999 WS 1999/2000 Veranstaltungsnummer 260161 Guido Wessendorf Zentrum für Informationsverarbeitung

Mehr

Multimode 62,5/125 oder 50/125 µm, Monomode 9/125 µm, duplex

Multimode 62,5/125 oder 50/125 µm, Monomode 9/125 µm, duplex Fast Ethernet Bridge PC Card 10/100Base-TX/100Base-FX MICROSENS Allgemeines Die interne MICROSENS Bridge ermöglicht die direkte Kopplung von Twisted-Pair-Kabel (10/100Base-TX) und Multimode- bzw. Monomode-Glasfaser

Mehr

Industrial ETHERNET. Netzwerkinfrastruktur

Industrial ETHERNET. Netzwerkinfrastruktur Industrial ETHERNET Netzwerkinfrastruktur Multitalentierte Netzwerkkomponenten Prozess- und Verfahrenstechnik Maschinen- und Anlagenbau Die neue 852er-Produktfamilie von WAGO bietet vom einfachen ETHERNET-Switch

Mehr

KTI NETWORKS Produkt Leitfaden

KTI NETWORKS Produkt Leitfaden KTI NETWORKS Produkt Leitfaden - Medienkonverter - Industrielle Switche und Konverter - Rack-Switche - Mini-Switche - Netzwerk-Adapter - Zubehör und Kabel Stand: 04/2012 Was nützt die beste Technik, wenn

Mehr

Gigabit Ethernet Industrie Switch 10 Port mit Ring- Redundanz und PoE

Gigabit Ethernet Industrie Switch 10 Port mit Ring- Redundanz und PoE Produktübersicht Gigabit Ethernet Industrie Switch 10 Port mit Ring- Redundanz und PoE Beschreibung Der 10 Port Gigabit-Switch verfügt über zwei 1000Base- X Glasfaser-Anschlüsse für den Aufbau eines Glasfaser-

Mehr

Testen der modernen Highspeed- Multimode-Glasfaserinfrastruktur

Testen der modernen Highspeed- Multimode-Glasfaserinfrastruktur Testen der modernen Highspeed- Multimode-Glasfaserinfrastruktur Welche Lichtquelle sollten Sie verwenden oder vorschreiben? Private Netzwerke in Gebäude- und Campus- Umgebungen arbeiten zunehmend mit Highspeed-Applikationen

Mehr

MICROSENS. Fast Ethernet Industrie Switch mit Power-over-Ethernet. Allgemeines

MICROSENS. Fast Ethernet Industrie Switch mit Power-over-Ethernet. Allgemeines Fast Ethernet Industrie Switch mit Power-over-Ethernet MICROSENS Allgemeines Der MICROSENS Industrie Switch ermöglicht die Verbindung von vier Endgeräten über Twisted-Pair Kabel. Ein zusätzlicher Port

Mehr

Feldbusanschluss mit Lichtwellenleiter (LWL) in Linien-/Sterntopologie

Feldbusanschluss mit Lichtwellenleiter (LWL) in Linien-/Sterntopologie Feldbusanschluss mit Lichtwellenleiter (LWL) in Linien-/Sterntopologie 1. Verwendung... 1 2. Technische Daten... 2 2.1. LWL-Anschluss-Platine... 2 2.2. Leitungstypen LWL- Anschluss... 2 3. PROFIBUS-Konfiguration...

Mehr

Gigabit Ethernet Industrie Switch 10 Port mit Ring- Redundanz

Gigabit Ethernet Industrie Switch 10 Port mit Ring- Redundanz Produktübersicht Gigabit Ethernet Industrie Switch 10 Port mit Ring- Redundanz Beschreibung Der 10 Port Gigabit-Switch verfügt über zwei 1000Base- X Glasfaser-Anschlüsse für den Aufbau eines Glasfaser-

Mehr

7.1 Rechner-Verbindungen

7.1 Rechner-Verbindungen 7 Rechnernetze Bis in die frühen 80er Jahre waren Computer große und teure Anlagen, zu denen nur wenige Personen direkten Zugang besaßen. Betriebe und Universitäten hatten Rechenzentren eingerichtet, welche

Mehr

Technischer Hintergrund

Technischer Hintergrund Technischer Hintergrund zu Modul 01: Lichtsignale Heutzutage können wir uns das Leben ohne Computer nicht mehr vorstellen. Nachrichten an Freunde schreiben, im Internet surfen, Musik und Videos runterladen

Mehr

Produkt-Update SPEED-OTS-5000

Produkt-Update SPEED-OTS-5000 8. Business Brunch 2015 Produkt-Update SPEED-OTS-5000 Referent: Markus Förster Martin Ebeling Georg Dürr Pan Dacom Direkt GmbH Produkt-Update SPEED-OTS-5000 SPEED-Management-Software SPEED-Systemkarten

Mehr

M-net White Paper: Glaserfaser-Netze

M-net White Paper: Glaserfaser-Netze M-net White Paper: Glaserfaser-Netze Chancen und Herausforderungen der neuen Breitband-Technologie Wirtschaft und Politik sind sich einig: Die rasant ansteigenden Anforderungen an die Leistungsfähigkeit

Mehr

2013, Pan Dacom Direkt GmbH

2013, Pan Dacom Direkt GmbH Pan Dacom Direkt GmbH Hersteller für C/DWDM Lösungen Spezialist für Übertragungstechnik Ein Ansprechpartner für Direkte Beratung, Planung und Angebotserstellung Zusätzliche hotlinebasierende Erreichbarkeit

Mehr

Automation meets IT. SCALANCE X-500 zentrale Schnittstelle zwischen Industrial Ethernet- und IT-Netzen SIMATIC NET. siemens.

Automation meets IT. SCALANCE X-500 zentrale Schnittstelle zwischen Industrial Ethernet- und IT-Netzen SIMATIC NET. siemens. Automation meets IT X-500 zentrale Schnittstelle zwischen Industrial Ethernet- und IT-Netzen SIMATIC NET siemens.de/switches X-500 höchste Effizienz und Flexibilität Automation meets IT Die Verfügbarkeit

Mehr

Neue Technologien in der Fiber Optik Übertragungstechnik: Terabits - Die Übertragungstechnik wird komplexer

Neue Technologien in der Fiber Optik Übertragungstechnik: Terabits - Die Übertragungstechnik wird komplexer Neue Technologien in der Fiber Optik Übertragungstechnik: Terabits - Die Übertragungstechnik wird komplexer Dieter Gustedt, fiberhelp Langmatz Breitband-Symposium + Open House Garmisch-Partenkirchen, März

Mehr

Netzwerkmanagement & Hochleistungskommunikation. Gigabit Ethernet. Autor: Artur Hecker. Artur Hecker Gigabit Ethernet 1

Netzwerkmanagement & Hochleistungskommunikation. Gigabit Ethernet. Autor: Artur Hecker. Artur Hecker Gigabit Ethernet 1 Netzwerkmanagement & Hochleistungskommunikation Gigabit Ethernet Autor: Artur Hecker Artur Hecker Gigabit Ethernet 1 Artur Hecker Gigabit Ethernet 2 Die Entwicklung des Ethernet Ethernet Fast Ethernet

Mehr

WDM Komponenten und Systeme

WDM Komponenten und Systeme WDM Komponenten und Systeme Seminar Ausgewählte Themen in Hardwareentwurf und Optik WS 2003 / 2004 Bastian Trauter Technische Informatik, 7. Semester Definition WDM = wavelength division multiplexing Gleichzeitige

Mehr

KTI NETWORKS Produkt Leitfaden

KTI NETWORKS Produkt Leitfaden KTI NETWORKS Produkt Leitfaden - Medienkonverter - Industrial Ethernet - Rack- und Mini-Switches - Netzwerk Adapter - Router und All-in-One Geräte - Zubehör und Kabel Stand: 04/2009 Was nützt die beste

Mehr

das photonische Netz

das photonische Netz das photonische Netz Betrachtungen jenseits der Bandbreite Übersicht Einführung: elektronisch, optisch und photonisch Schlüsselelemente der Technologie Innovation und Zyklen für Betrieb und Projekte Praxisbeispiele

Mehr

Gigabit Ethernet Industrie Switch 10 Port mit Bahn- und EVU-Zulassung

Gigabit Ethernet Industrie Switch 10 Port mit Bahn- und EVU-Zulassung Produktübersicht Gigabit Ethernet Industrie Switch 10 Port mit Bahn- und EVU-Zulassung Beschreibung Dieser Switch ist speziell für Anwendungen im Bereich des Schienenverkehrs zugelassen. Mit der Zertifizierung

Mehr

Energieeffiziente Vernetzungslösungen für die öffentliche Verwaltung

Energieeffiziente Vernetzungslösungen für die öffentliche Verwaltung Energieeffiziente Vernetzungslösungen für die öffentliche Verwaltung MICROSENS fiber optic solutions - intelligent, zuverlässig, leistungsstark FIBER TO THE OFFICE (FTTO) EDITORIAL Sehr geehrte Damen und

Mehr

Passiver optischer Komponententest je per Tunable LASER und OSA ASE Quelle und OSA. Yokogawa MT GmbH September 2009 Jörg Latzel

Passiver optischer Komponententest je per Tunable LASER und OSA ASE Quelle und OSA. Yokogawa MT GmbH September 2009 Jörg Latzel Passiver optischer Komponententest je per Tunable LASER und OSA ASE Quelle und OSA Yokogawa MT GmbH September 2009 Jörg Latzel Überblick: Das Seminar gibt einen Überblick über Möglichen Wege zur Beurteilung

Mehr

Modul 4: Fast und Gigabit Ethernet

Modul 4: Fast und Gigabit Ethernet Modul 4: Fast und Gigabit Ethernet M. Leischner // K. Uhde Netze SS 2010 Folie 1 Ethernet: Namensregelung Beispiele: 10Base-T, 100Base-Fx, 10GBase-T Der Name enthält 3 Bereiche Der erste Bereich gibt die

Mehr

Gigabit Ethernet mit 40Gbit/s und 100Gbit/s. Dr. Lutz Müller Netzwerk Kommunikationssysteme GmbH

Gigabit Ethernet mit 40Gbit/s und 100Gbit/s. Dr. Lutz Müller Netzwerk Kommunikationssysteme GmbH Gigabit Ethernet mit 40Gbit/s und 100Gbit/s Netzwerk Kommunikationssysteme GmbH Videokommunikation frisst Bandbreite Bis zum Jahr 2015 wird das Datenvolumen im Internet 50-mal höher sein als 2008 Treiber:

Mehr

Next Generation Network Services Ihr ultraschneller Anschluss an die Zukunft

Next Generation Network Services Ihr ultraschneller Anschluss an die Zukunft Next Generation Network Services Ihr ultraschneller Anschluss an die Zukunft Moderne Telekommunikation schafft Wissen über Distanzen hinweg. Dadurch wird unser Leben sicherer und bequemer. Ob in Schulen,

Mehr

deutsch Basic Fiber Optic Products

deutsch Basic Fiber Optic Products deutsch Basic Fiber Optic Products Unter dem Namen Basic Fiber Optic Products haben wir eine Produktreihe aufgestellt, die hinsichtlich Preis und Verfügbarkeit den aktuellen Marktanforderungen gerecht

Mehr

Black Box erklärt: Fiberoptik BLACK BOX

Black Box erklärt: Fiberoptik BLACK BOX White with FC black diamond White with process black diamond Box erklärt: White with 5th black diamond Fiberoptik BLACK BOX 724-746-5500 0811/5541-110 blackbox.com black-box.de Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen...

Mehr

Übertragungsmedien in der Kommunikationstechnik. Eine Präsentation von Vanessa Hörnig

Übertragungsmedien in der Kommunikationstechnik. Eine Präsentation von Vanessa Hörnig Übertragungsmedien in der Kommunikationstechnik Eine Präsentation von Vanessa Hörnig Agenda Was sind Übertragungsmedien Leitergebundene Übertragungsmedien Vor- und Nachteile Arten Metallische Leiter Nichtmetallische

Mehr

Unmanaged Industrial Ethernet Switches

Unmanaged Industrial Ethernet Switches Broschüre Ausgabe 03/2016 X Un Industrial Ethernet Switches Kostengünstiger Aufbau kleiner Netzwerke Ethernet Switches ermöglichen als aktive Netzwerkkomponenten die Strukturierung eines industriellen

Mehr

coaxdata Coaxdata Gigabit (HomePlug AV IEEE1901) Installation-Typ 1 Gbps

coaxdata Coaxdata Gigabit (HomePlug AV IEEE1901) Installation-Typ 1 Gbps COAXDATA u EKA1000: ethernet-koaxial-adapter Coaxdata Gigabit (HomePlug AV IEEE1901) Die Bandbreite eines Koaxialkabels ermöglicht nicht nur die Übertragung von TV- Signalen sonder gleichzeitig eine Mehrzahl

Mehr

Lösungs Szenarien Enterprise und Datacenter - Netzwerke

Lösungs Szenarien Enterprise und Datacenter - Netzwerke Lösungs Szenarien Enterprise und Datacenter - Netzwerke Jürgen Kramkowski Senior Sales Engineer Enterprise Netzwerk Anforderungen hohe Verfügbarkeit hohe Ausfallsicherheit hohe Sicherheit hohe Performance

Mehr

SuperPON ein PON der nächsten Generation. Michael Rasztovits-Wiech

SuperPON ein PON der nächsten Generation. Michael Rasztovits-Wiech SuperPON ein PON der nächsten Generation Michael Rasztovits-Wiech Siemens AG Der Weg zum SuperPON Einführung zu PONs SuperPON Ziele Technische Herausforderungen SuperPON Realisierungsansatz 2 Passives

Mehr