Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg-Altentreptow- Malchin

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg-Altentreptow- Malchin"

Transkript

1 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg-Altentreptow- Malchin Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf der Basis der Software ProMaTo QB am um 14:28 Uhr erstellt. DKTIG: ProMaTo: rtf.rtf Seite 1 von 225

2 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses 14 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses A-2 Name und Art des Krankenhausträgers A-3 Universitätsklinikum oder akademisches Lehrkrankenhaus A-4 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie A-5 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses A-6 Weitere nicht-medizinische Leistungsangebote des Krankenhauses A-7 Aspekte der Barrierefreiheit A-8 Forschung und Lehre des Krankenhauses A-9 Anzahl der Betten im gesamten Krankenhaus A-10 Gesamtfallzahlen A-11 Personal des Krankenhauses A-12 Verantwortliche Personen des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements A-13 Besondere apparative Ausstattung A-14 Patientenorientiertes Lob- und Beschwerdemanagement Teil B - Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten / Fachabteilungen.. 29 B-[1] Fachabteilung Klinik für Innere Medizin 1 mit Tagesklinik Onkologie (Standort 01) B-[1].1 Name [Klinik für Innere Medizin 1 mit Tagesklinik Onkologie (Standort 01)].. 29 B-[1].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[1].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Innere Medizin 1 mit Tagesklinik Onkologie (Standort 01)] B-[1].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Innere Medizin 1 mit Tagesklinik Onkologie (Standort 01)] B-[1].5 Fallzahlen [Klinik für Innere Medizin 1 mit Tagesklinik Onkologie (Standort 01)] B-[1].6 Diagnosen nach ICD B-[1].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[1].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[1].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[1].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[1].11 Personelle Ausstattung B-[2] Fachabteilung Klinik für Innere Medizin 2 mit Tagesklinik Rheumatologie (Standorte 01,02) B-[2].1 Name [Klinik für Innere Medizin 2 mit Tagesklinik Rheumatologie (Standorte 01,02)] B-[2].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[2].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Innere Medizin 2 mit Tagesklinik Rheumatologie (Standorte 01,02)] B-[2].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Innere Medizin 2 mit Tagesklinik Rheumatologie (Standorte 01,02)] B-[2].5 Fallzahlen [Klinik für Innere Medizin 2 mit Tagesklinik Rheumatologie (Standorte 01,02)] B-[2].6 Diagnosen nach ICD B-[2].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[2].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[2].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[2].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[2].11 Personelle Ausstattung rtf.rtf Seite 2 von 225

3 B-[3] Fachabteilung Klinik für Innere Medizin 3 (Standort 01) B-[3].1 Name [Klinik für Innere Medizin 3 (Standort 01)] B-[3].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[3].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Innere Medizin 3 (Standort 01)]. 45 B-[3].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Innere Medizin 3 (Standort 01)] B-[3].5 Fallzahlen [Klinik für Innere Medizin 3 (Standort 01)] B-[3].6 Diagnosen nach ICD B-[3].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[3].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[3].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[3].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[3].11 Personelle Ausstattung B-[4] Fachabteilung Klinik für Geriatrie, Rehabilitation und Palliativmedizin (Standort 01) B-[4].1 Name [Klinik für Geriatrie, Rehabilitation und Palliativmedizin (Standort 01)] 50 B-[4].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[4].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Geriatrie, Rehabilitation und Palliativmedizin (Standort 01)] B-[4].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Geriatrie, Rehabilitation und Palliativmedizin (Standort 01)] B-[4].5 Fallzahlen [Klinik für Geriatrie, Rehabilitation und Palliativmedizin (Standort 01)] B-[4].6 Diagnosen nach ICD B-[4].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[4].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[4].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[4].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[4].11 Personelle Ausstattung B-[5] Fachabteilung Klinik für Allgemein-, Gefäß-, Viszeral- und Thoraxchirurgie (Standort 01) B-[5].1 Name [Klinik für Allgemein-, Gefäß-, Viszeral- und Thoraxchirurgie (Standort 01)] B-[5].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[5].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Allgemein-, Gefäß-, Viszeral- und Thoraxchirurgie (Standort 01)] B-[5].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Allgemein-, Gefäß-, Viszeral- und Thoraxchirurgie (Standort 01)] B-[5].5 Fallzahlen [Klinik für Allgemein-, Gefäß-, Viszeral- und Thoraxchirurgie (Standort 01)] B-[5].6 Diagnosen nach ICD B-[5].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[5].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[5].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[5].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[5].11 Personelle Ausstattung B-[6] Fachabteilung Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Standort 01) B-[6].1 Name [Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Standort 01)] B-[6].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[6].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Standort 01)] rtf.rtf Seite 3 von 225

4 B-[6].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Standort 01)] B-[6].5 Fallzahlen [Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Standort 01)] B-[6].6 Diagnosen nach ICD B-[6].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[6].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[6].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[6].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[6].11 Personelle Ausstattung B-[7] Fachabteilung Klinik für Kinder- und Jugendmedizin (Standort 01) B-[7].1 Name [Klinik für Kinder- und Jugendmedizin (Standort 01)] B-[7].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[7].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Kinder- und Jugendmedizin (Standort 01)] B-[7].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Kinder- und Jugendmedizin (Standort 01)] B-[7].5 Fallzahlen [Klinik für Kinder- und Jugendmedizin (Standort 01)] B-[7].6 Diagnosen nach ICD B-[7].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[7].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[7].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[7].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[7].11 Personelle Ausstattung B-[8] Fachabteilung Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie (Standort 01) B-[8].1 Name [Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie (Standort 01)] B-[8].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[8].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie (Standort 01)] B-[8].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie (Standort 01)] B-[8].5 Fallzahlen [Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie (Standort 01)] B-[8].6 Diagnosen nach ICD B-[8].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[8].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[8].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[8].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[8].11 Personelle Ausstattung B-[9] Fachabteilung Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Abt. Unfallchirurgie (Standort 01) B-[9].1 Name [Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Abt. Unfallchirurgie (Standort 01)] B-[9].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[9].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Abt. Unfallchirurgie (Standort 01)] B-[9].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Abt. Unfallchirurgie (Standort 01)] B-[9].5 Fallzahlen [Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Abt. Unfallchirurgie (Standort 01)] B-[9].6 Diagnosen nach ICD B-[9].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[9].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten rtf.rtf Seite 4 von 225

5 B-[9].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[9].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[9].11 Personelle Ausstattung B-[10] Fachabteilung Klinik für Neurochirurgie (Standort 01) B-[10].1 Name [Klinik für Neurochirurgie (Standort 01)] B-[10].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[10].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Neurochirurgie (Standort 01)]. 96 B-[10].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Neurochirurgie (Standort 01)] B-[10].5 Fallzahlen [Klinik für Neurochirurgie (Standort 01)] B-[10].6 Diagnosen nach ICD B-[10].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[10].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[10].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[10].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[10].11 Personelle Ausstattung B-[11] Fachabteilung Klinik für Neurologie (Standort 01) B-[11].1 Name [Klinik für Neurologie (Standort 01)] B-[11].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[11].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Neurologie (Standort 01)] B-[11].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Neurologie (Standort 01)] B-[11].5 Fallzahlen [Klinik für Neurologie (Standort 01)] B-[11].6 Diagnosen nach ICD B-[11].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[11].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[11].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[11].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[11].11 Personelle Ausstattung B-[12] Fachabteilung Klinik für Augenheilkunde (Standort 01) B-[12].1 Name [Klinik für Augenheilkunde (Standort 01)] B-[12].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[12].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Augenheilkunde (Standort 01)] B-[12].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Augenheilkunde (Standort 01)] B-[12].5 Fallzahlen [Klinik für Augenheilkunde (Standort 01)] B-[12].6 Diagnosen nach ICD B-[12].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[12].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[12].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[12].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[12].11 Personelle Ausstattung B-[13] Fachabteilung Klinik für Urologie (Standort 01) B-[13].1 Name [Klinik für Urologie (Standort 01)] B-[13].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[13].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Urologie (Standort 01)] B-[13].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Urologie (Standort 01)] B-[13].5 Fallzahlen [Klinik für Urologie (Standort 01)] rtf.rtf Seite 5 von 225

6 B-[13].6 Diagnosen nach ICD B-[13].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[13].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[13].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[13].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[13].11 Personelle Ausstattung B-[14] Fachabteilung Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen (Standort 01) B-[14].1 Name [Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen (Standort 01)] B-[14].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[14].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen (Standort 01)] B-[14].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen (Standort 01)] B-[14].5 Fallzahlen [Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen (Standort 01)] B-[14].6 Diagnosen nach ICD B-[14].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[14].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[14].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[14].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[14].11 Personelle Ausstattung B-[15] Fachabteilung Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Plastische Operationen (Standort 01) B-[15].1 Name [Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Plastische Operationen (Standort 01)] B-[15].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[15].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Plastische Operationen (Standort 01)] B-[15].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Plastische Operationen (Standort 01)] B-[15].5 Fallzahlen [Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Plastische Operationen (Standort 01)] B-[15].6 Diagnosen nach ICD B-[15].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[15].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[15].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[15].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[15].11 Personelle Ausstattung B-[16] Fachabteilung Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit Tagesklinik für Psychiatrie (Standort 01) B-[16].1 Name [Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit Tagesklinik für Psychiatrie (Standort 01)] B-[16].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[16].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit Tagesklinik für Psychiatrie (Standort 01)] B-[16].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit Tagesklinik für Psychiatrie (Standort 01)] B-[16].5 Fallzahlen [Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit Tagesklinik für rtf.rtf Seite 6 von 225

7 Psychiatrie (Standort 01)] B-[16].6 Diagnosen nach ICD B-[16].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[16].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[16].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[16].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[16].11 Personelle Ausstattung B-[17] Fachabteilung Klinik für Strahlentherapie (Standort 01) B-[17].1 Name [Klinik für Strahlentherapie (Standort 01)] B-[17].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[17].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Strahlentherapie (Standort 01)] B-[17].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Strahlentherapie (Standort 01)] B-[17].5 Fallzahlen [Klinik für Strahlentherapie (Standort 01)] B-[17].6 Diagnosen nach ICD B-[17].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[17].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[17].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[17].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[17].11 Personelle Ausstattung B-[18] Fachabteilung Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin (Standort 01) B-[18].1 Name [Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin (Standort 01)] B-[18].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[18].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin (Standort 01)] B-[18].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin (Standort 01)] B-[18].5 Fallzahlen [Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin (Standort 01)]. 154 B-[18].6 Diagnosen nach ICD B-[18].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[18].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[18].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[18].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[18].11 Personelle Ausstattung B-[19] Fachabteilung Klinik für Konservative interdisziplinäre Intensivmedizin (Standort 01) B-[19].1 Name [Klinik für Konservative interdisziplinäre Intensivmedizin (Standort 01)] B-[19].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[19].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Konservative interdisziplinäre Intensivmedizin (Standort 01)] B-[19].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Konservative interdisziplinäre Intensivmedizin (Standort 01)] B-[19].5 Fallzahlen [Klinik für Konservative interdisziplinäre Intensivmedizin (Standort 01)] B-[19].6 Diagnosen nach ICD B-[19].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[19].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[19].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[19].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft rtf.rtf Seite 7 von 225

8 B-[19].11 Personelle Ausstattung B-[20] Fachabteilung Klinik für Radiologie und Neuroradiologie (Standort 01) B-[20].1 Name [Klinik für Radiologie und Neuroradiologie (Standort 01)] B-[20].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[20].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Radiologie und Neuroradiologie (Standort 01)] B-[20].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Radiologie und Neuroradiologie (Standort 01)] B-[20].5 Fallzahlen [Klinik für Radiologie und Neuroradiologie (Standort 01)] B-[20].6 Diagnosen nach ICD B-[20].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[20].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[20].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[20].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[20].11 Personelle Ausstattung B-[21] Fachabteilung Zentrale Notaufnahme (Standort 01) B-[21].1 Name [Zentrale Notaufnahme (Standort 01)] B-[21].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[21].3 Medizinische Leistungsangebote [Zentrale Notaufnahme (Standort 01)] B-[21].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Zentrale Notaufnahme (Standort 01)] B-[21].5 Fallzahlen [Zentrale Notaufnahme (Standort 01)] B-[21].6 Diagnosen nach ICD B-[21].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[21].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[21].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[21].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[21].11 Personelle Ausstattung B-[22] Fachabteilung Institut für Laboratoriumsdiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin (Standort 01) B-[22].1 Name [Institut für Laboratoriumsdiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin (Standort 01)] B-[22].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[22].3 Medizinische Leistungsangebote [Institut für Laboratoriumsdiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin (Standort 01)] B-[22].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Institut für Laboratoriumsdiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin (Standort 01)]. 179 B-[22].5 Fallzahlen [Institut für Laboratoriumsdiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin (Standort 01)] B-[22].6 Diagnosen nach ICD B-[22].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[22].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[22].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[22].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[22].11 Personelle Ausstattung B-[23] Fachabteilung Institut für Pathologie (Standort 01) B-[23].1 Name [Institut für Pathologie (Standort 01)] B-[23].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[23].3 Medizinische Leistungsangebote [Institut für Pathologie (Standort 01)] B-[23].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Institut für rtf.rtf Seite 8 von 225

9 Pathologie (Standort 01)] B-[23].5 Fallzahlen [Institut für Pathologie (Standort 01)] B-[23].6 Diagnosen nach ICD B-[23].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[23].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[23].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[23].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[23].11 Personelle Ausstattung B-[24] Fachabteilung Institut für Hygiene (Standort 01) B-[24].1 Name [Institut für Hygiene (Standort 01)] B-[24].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[24].3 Medizinische Leistungsangebote [Institut für Hygiene (Standort 01)] B-[24].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Institut für Hygiene (Standort 01)] B-[24].5 Fallzahlen [Institut für Hygiene (Standort 01)] B-[24].6 Diagnosen nach ICD B-[24].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[24].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[24].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[24].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[24].11 Personelle Ausstattung B-[25] Fachabteilung Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie/Abt. Orthopädie (Standort 02) B-[25].1 Name [Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie/Abt. Orthopädie (Standort 02)] B-[25].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[25].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie/Abt. Orthopädie (Standort 02)] B-[25].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie/Abt. Orthopädie (Standort 02)] B-[25].5 Fallzahlen [Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie/Abt. Orthopädie (Standort 02)] B-[25].6 Diagnosen nach ICD B-[25].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[25].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[25].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[25].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[25].11 Personelle Ausstattung B-[26] Fachabteilung Klinik für Innere Medizin 4 (Standort 03) B-[26].1 Name [Klinik für Innere Medizin 4 (Standort 03)] B-[26].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[26].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Innere Medizin 4 (Standort 03)] B-[26].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Innere Medizin 4 (Standort 03)] B-[26].5 Fallzahlen [Klinik für Innere Medizin 4 (Standort 03)] B-[26].6 Diagnosen nach ICD B-[26].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[26].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[26].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[26].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft rtf.rtf Seite 9 von 225

10 B-[26].11 Personelle Ausstattung B-[27] Fachabteilung Klinik für Anästhesiologie Malchin (Standort 03) B-[27].1 Name [Klinik für Anästhesiologie Malchin (Standort 03)] B-[27].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[27].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Anästhesiologie Malchin (Standort 03)] B-[27].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Anästhesiologie Malchin ( Standort 03)] B-[27].5 Fallzahlen [Klinik für Anästhesiologie Malchin ( Standort 03)] B-[27].6 Diagnosen nach ICD B-[27].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[27].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[27].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[27].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[27].11 Personelle Ausstattung B-[28] Fachabteilung Klinik für Chirurgie Malchin (Standort 03) B-[28].1 Name [Klinik für Chirurgie Malchin (Standort 03)] B-[28].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[28].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Chirurgie Malchin (Standort 03)] B-[28].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Chirurgie Malchin ( Standort 03)] B-[28].5 Fallzahlen [Klinik für Chirurgie Malchin ( Standort 03)] B-[28].6 Diagnosen nach ICD B-[28].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[28].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[28].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[28].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[28].11 Personelle Ausstattung B-[29] Fachabteilung Klinik für Orthopädie 2 (Standort 03) B-[29].1 Name [Klinik für Orthopädie 2 (Standort 03)] B-[29].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen B-[29].3 Medizinische Leistungsangebote [Klinik für Orthopädie 2 (Standort 03)] B-[29].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Klinik für Orthopädie 2 (Standort 03)] B-[29].5 Fallzahlen [Klinik für Orthopädie 2 (Standort 03)] B-[29].6 Diagnosen nach ICD B-[29].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS B-[29].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[29].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[29].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[29].11 Personelle Ausstattung Teil C - Qualitätssicherung C-2 Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht gemäß 112 SGB V C-3 Qualitätssicherung bei Teilnahme an Disease-Management-Programmen (DMP) nach 137f SGB V C-4 Teilnahme an sonstigen Verfahren der externen vergleichenden Qualitätssicherung C-5 Umsetzung der Mindestmengenregelungen nach 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 SGB V rtf.rtf Seite 10 von 225

11 C-6 Umsetzung von Beschlüssen zur Qualitätssicherung nach 137 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB V ("Strukturqualitätsvereinbarung") C-7 Umsetzung der Regelungen zur Fortbildung im Krankenhaus nach 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 SGB V * nach den Regelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Fortbildung der Fachärztinnen und Fachärzte, der Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten im Krankenhaus (siehe rtf.rtf Seite 11 von 225

12 Einleitung Abbildung: Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Standort: Allendestraße Neubrandenburg Das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum ist das größte Krankenhaus inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte. Zu dem modern ausgestatteten und leistungsstarken medizinischen Zentrum der Maximalversorgung gehören 28 Fachkliniken und Institute an Standorten in Neubrandenburg, Altentreptow, Malchin und Neustrelitz. Etwa 10 Prozent aller Krankenhausfälle Mecklenburg-Vorpommerns werden an unserem Klinikum behandelt. Bis auf Herzchirurgie und Transplantationsmedizin bieten wir das gesamte Spektrum der modernen Medizin an. In der Frauenklinik erblicken jedes Jahr mehr als 900 Kinder das Licht der Welt. Unser Ziel ist es, den Patienten eine optimale Behandlung auf dem neuesten Stand des medizinischen Wissens zu bieten. Die Grundsätze und Ziele unserer täglichen Arbeit sind im Leitbild des Dietrich- Bonhoeffer-Klinikums formuliert. Wir arbeiten dabei unter dem Leitsatz Alles was ihr wollt, das euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch." (Matthäus 7.12). Ein entsprechender Verhaltenskodex legt für alle Mitarbeiter Regeln für den Umgang mit Patienten und untereinander fest. Spezialisten verschiedener Fachgebiete arbeiten im Tumorzentrum und im Brustzentrum nach modernen Standards eng zusammen. Als überregionales Kompetenzzentrum für hoch spezialisierte Schlaganfallversorgung gilt die Neubrandenburger Stroke unit, der 2013 auch die Zertifizierung als "Comprehensive Stroke" erteilt wurde. Das Regionale Traumazentrum ist wichtiger Teil des Traumanetzwerkes in Mecklenburg-Vorpommern. Zum Haus gehören außerdem ein Perinatalzentrum, ein Geriatriezentrum und ein regionales Palliativzentrum mit Station und ambulantem Dienst. Ein interdisziplinäres Fußzentrum am Standort Malchin ergänzt das breit gefächerte interdisziplinäre Behandlungsangebot. Das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum, das seit mehr als 20 Jahren in diakonischer Trägerschaft geführt wird, verfügt über mehr als Betten. Von Mitarbeitern werden jährlich mehr als Patienten stationär versorgt. Tageskliniken für Onkologie, Psychiatrie, Rheumatologie und Geriatrie ergänzen das Versorgungsangebot hat ein Medizinisches rtf.rtf Seite 12 von 225

13 Versorgungszentrum (MVZ) die Arbeit aufgenommen, dem mehrere Arztpraxen in Neubrandenburg angehören. Damit unterstützt das Klinikum die ambulante medizinische Versorgung. Seit 1994 ist das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Akademisches Lehrkrankenhaus der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Der Aus- und Weiterbildung von Ärzten und Fachärzten gilt große Aufmerksamkeit. Mit 360 Auszubildenden an der Beruflichen Schule des Hauses ist unser Klinikum auch ein wichtiger Standort für die Förderung des Berufsnachwuchses im Pflegebereich. Die medizinische und pflegerische Versorgung verstehen wir als Wahrnehmung unseres christlichen Auftrages. Unterstrichen wird dies durch die Namensgebung des Dietrich- Bonhoeffer-Klinikums sowie der Trägerin, der Diakonie Klinikum Dietrich Bonhoeffer GmbH. Zudem orientiert sich unser Haus am Corporate Gouvernance Kodex. Dieser beschreibt, wesentliche Grundlagen zur Stärkung diakonischer Einrichtungskultur und Empfehlungen guter und verantwortungsvoller Einrichtungsführung. Unser Bekenntnis zur Qualität zeigt sich bisher in Zertifizierungen von spezialisierten Zentren und Bereichen. Mit der Zertifizierung nach procum Cert inklusive KTQ unterstreichen wir den besonderen christlichen Auftrag unseres Krankenhauses. Für die Erstellung des Qualitätsberichts verantwortliche Person: Name Position Telefon Fax Petra Bartz Leiterin des Instituts für Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben im Qualitätsbericht verantwortliche Person: Name Position Telefon Fax Gudrun Kappich Geschäftsführerin Dietrich Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg, Altentreptow, Malchin Link zur Homepage des Krankenhauses: Link zu weiteren Informationen: Weitere Links: Link Beschreibung Klinik-Service-Neubrandenburg GmbH Bethesda Klinik GmbH Poliklinik am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum gemeinnützige GmbH Logistik-Service-Neubrandenburg GmbH rtf.rtf Seite 13 von 225

14 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses I. Angaben zum Krankenhaus IK-Nummern des Krankenhauses: Standortnummer des Krankenhauses: 99 Hausanschrift: Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg, Altentreptow, Malchin Salvador-Allende-Straße Neubrandenburg Postanschrift: Postfach Neubrandenburg Telefon: 0395 / Fax: 0395 / Internet: Ärztliche Leitung des Krankenhauses: Titel: Vorname: Name: Position: Telefon (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Fax (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Priv.-Doz. Dr. Johannes F. Hallauer Ärztlicher Direktor 0395 / / med. habil Pflegedienstleitung des Krankenhauses: Titel: Vorname: Name: Position: Telefon (Vorwahl, Fax (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Rufnummer, Durchwahl): Hannelore Kreibeck Pflegedirektorin 0395 / / rtf.rtf Seite 14 von 225

15 Verwaltungsleitung des Krankenhauses: Titel: Vorname: Name: Position: Telefon (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Fax (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Winfried Balschat Verwaltungsdirekt 0395 / / or A-2 Name und Art des Krankenhausträgers Name: Diakonie Klinikum Dietrich Bonhoeffer GmbH Art: freigemeinnützig A-3 Universitätsklinikum oder akademisches Lehrkrankenhaus Ja Universität: Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald A-4 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie Für psychiatrische Fachkrankenhäuser bzw. Krankenhäuser mit einer psychiatrischen Fachabteilung: Besteht eine regionale Versorgungsverpflichtung? Ja A-5 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses Nr. Medizinisch-pflegerisches Leistungsangebot: Kommentar / Erläuterung: MP02 MP03 MP53 MP54 MP04 MP55 MP06 MP56 Akupunktur Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare Aromapflege/-therapie Asthmaschulung Atemgymnastik/-therapie Audiometrie/Hördiagnostik Basale Stimulation Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung rtf.rtf Seite 15 von 225

16 Nr. Medizinisch-pflegerisches Leistungsangebot: Kommentar / Erläuterung: MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) MP14 Diät- und Ernährungsberatung MP15 Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überl eitungspflege MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie MP17 Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege MP18 Fußreflexzonenmassage MP19 Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsg ymnastik MP59 Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kogniti ves Training/ Konzentrationstraining MP21 Kinästhetik MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung MP23 Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/ Bibliotherapie MP24 Manuelle Lymphdrainage MP25 Massage MP26 Medizinische Fußpflege Vermittlung von Terminen mit kostenpflichtiger Dienstleistung MP27 Musiktherapie Extern MP28 Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie MP30 Pädagogisches Leistungsangebot MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzelund/oder Gruppentherapie MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) MP34 Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulen gymnastik MP36 Säuglingspflegekurse rtf.rtf Seite 16 von 225

17 Nr. Medizinisch-pflegerisches Leistungsangebot: Kommentar / Erläuterung: MP37 MP38 MP62 MP63 MP64 MP39 MP40 MP13 MP65 MP66 MP41 MP42 MP11 MP43 MP44 MP45 MP46 MP47 MP67 MP48 MP50 MP51 MP52 MP68 Schmerztherapie/-management Sehschule/Orthoptik Snoezelen Sozialdienst Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen Spezielle Entspannungstherapie Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Sporttherapie/Bewegungstherapie Stillberatung Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie Stomatherapie/-beratung Traditionelle Chinesische Medizin Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder Wärme- und Kälteanwendungen Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik Wundmanagement Zusammenarbeit mit/kontakt zu Selbsthilfegruppen Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege rtf.rtf Seite 17 von 225

18 A-6 Weitere nicht-medizinische Leistungsangebote des Krankenhauses Nr. Leistungsangebot: Zusatzangaben: URL: Kommentar / Erläuterung: NM67 Andachtsraum NM01 Aufenthaltsräume NM60 Beratung durch Selbsthilfeorganisationen NM66 Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität) Angebot vegetarische/vegane Küche; Berücksichtigung religiös bedingte Ernährungswünsche NM02 Ein-Bett-Zimmer NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer 1,50 EUR pro Tag (max) Telefon/Fernseher/Radio (nur als Gesamtpaket erhältlich) NM48 Geldautomat NM65 Hotelleistungen Link: atienten/informationenvon-a-z/uebernachten/ NM49 Informationsveranstaltung en für Patienten und Patientinnen NM15 Internetanschluss am 1,50 EUR pro Tag (max) Bett/im Zimmer NM50 Kinderbetreuung NM30 Klinikeigene Parkplätze für 0,55 EUR pro Stunde Besucher und 3,25 EUR pro Tag Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen NM05 Mutter-Kind- Zimmer/Familienzimmer NM07 Rooming-in rtf.rtf Seite 18 von 225

19 Nr. Leistungsangebot: Zusatzangaben: URL: Kommentar / Erläuterung: NM17 Rundfunkempfang am Bett 1,50 EUR pro Tag (max) Telefon/Fernseher/Radio (nur als Gesamtpaket erhältlich) NM36 Schwimmbad/Bewegungs bad NM42 Seelsorge NM18 Telefon 1,50 EUR pro Tag (max) ins deutsche Festnetz 0,10 EUR pro Minute ins Telefon/Fernseher/Radio (nur als Gesamtpaket erhältlich) deutsche Festnetz 0,00 EUR bei eingehenden Anrufen NM09 Unterbringung Begleitperson NM10 Zwei-Bett-Zimmer NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle A-7 Aspekte der Barrierefreiheit Nr. Aspekt der Barrierefreiheit: Kommentar / Erläuterung: BF02 Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch arabisch, griechisch, polnisch, russisch, ungarisch fremdsprachiges Personal BF11 Besondere personelle Unterstützung Mitarbeiter des internen Patiententransportes, Grüne Damen, Pflegepersonal BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung BF05 Blindenleitsystem bzw. personelle personelle Unterstützung Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen BF24 Diätetische Angebote BF17 geeignete Betten für Patienten und Mietbetten Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung rtf.rtf Seite 19 von 225

20 Nr. Aspekt der Barrierefreiheit: Kommentar / Erläuterung: BF22 BF09 BF08 BF10 BF07 BF06 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.b. Anti-Thrombosestrümpfe Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. A-8 Forschung und Lehre des Krankenhauses 8.1 Forschung und akademische Lehre: Nr. FL09 FL02 FL01 FL08 FL07 FL04 FL03 FL06 Forschung, akademische Lehre und weitere ausgewählte wissenschaftliche Tätigkeiten: Doktorandenbetreuung Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher Initiierung und Leitung von uni- /multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV- Studien Kommentar / Erläuterung: Studierendenausbildung Medizin: alle Fachrichtungen; weitere Studienrichtungen: Bachelor- und Masterarbeiten rtf.rtf Seite 20 von 225

21 8.2 Ausbildung in anderen Heilberufen: Nr. Ausbildung in anderen Heilberufen: Kommentar / Erläuterung: HB10 HB02 HB01 HB03 HB05 HB07 Entbindungspfleger und Hebamme Kinderkrankenpfleger und Kinderkrankenpflegerin Krankenpfleger und Krankenpflegerin Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische- Radiologieassistentin (MTRA) Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) A-9 Anzahl der Betten im gesamten Krankenhaus 939 Betten A-10 Gesamtfallzahlen Gesamtzahl der im Berichtsjahr behandelten Fälle: Vollstationäre Fallzahl: Teilstationäre Fallzahl: 2693 Ambulante Fallzahl: rtf.rtf Seite 21 von 225

22 A-11 Personal des Krankenhauses A-11.1 Ärzte und Ärztinnen Ärzte und Ärztinnen insgesamt (außer Belegärzte und Belegärztinnen) - davon Fachärzte und Fachärztinnen Belegärzte und Belegärztinnen (nach 121 SGB V) Ärzte und Ärztinnen, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind Anzahl Kommentar/ Erläuterung 311,8 Vollkräfte 169,8 Vollkräfte 0 Personen 3,3 Vollkräfte Medizincontrolling, Medizinisches Prozessmanagement, Betriebsarzt, Stellv. Ärztlicher Direktor A-11.2 Pflegepersonal Ausbildungsdauer Anzahl Kommentar/ Erläuterung Krankenpfleger und 3 Jahre 616,4 Vollkräfte zzgl. 55,14 VK OP- Krankenpflegerinnen Pflegepersonal (keine Fachrichtungszuordnung) 3 Jahre 93 Vollkräfte Kinderkrankenpfleger und Kinderkrankenpflegerinnen Altenpfleger und Altenpflegerinnen 3 Jahre 4,9 Vollkräfte Pflegeassistenten und 2 Jahre 1,6 Vollkräfte Pflegeassistentinnen Krankenpflegehelfer und 1 Jahr 32,4 Vollkräfte Krankenpflegehelferinnen Pflegehelfer und Pflegehelferinnen ab 200 Std. Basiskurs 28,1 Vollkräfte Entbindungspfleger und Hebammen 3 Jahre 12 Personen Operationstechnische Assistenten und 3 Jahre 8 Vollkräfte für alle Fachrichtungen Operationstechnische Assistentinnen einsetzbar rtf.rtf Seite 22 von 225

23 A-11.3 Spezielles therapeutisches Personal Nr. Spezielles therapeutisches Personal: Anzahl Kommentar/ Erläuterung: (Vollkräfte): SP04 Diätassistent und Diätassistentin 3 SP23 Diplom-Psychologe und Diplom-Psychologin 4,5 SP05 Ergotherapeut und Ergotherapeutin 11,4 SP06 Erzieher und Erzieherin 1 SP13 Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin 1 Kreativtherapeutin SP14 Logopäde und Logopädin/ Klinischer Linguist und Klinische 5,3 Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin SP15 Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische 2,5 Bademeisterin SP43 Medizinisch-technischer Assistent für Funktionsdiagnostik und 12 Medizinisch-technische Assistentin für Funktionsdiagnostik (MTAF) SP55 Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistenent und Medizinischtechnische 50,4 Laboratoriumsassistentin (MTLA) SP56 Medizinisch-technischer Radiologieassistent und Medizinischtechnische 42,1 Radiologieassistentin (MTRA) SP16 Musiktherapeut und Musiktherapeutin 1 SP19 Orthoptist und Orthoptistin/ Augenoptiker und Augenoptikerin 1 SP35 Personal mit Weiterbildung zum Diabetesberater/ zur 3 Diabetesberaterin SP28 Personal mit Zusatzqualifikation im Wundmanagement 1 SP42 Personal mit Zusatzqualifikation in der Manualtherapie 15,6 SP27 Personal mit Zusatzqualifikation in der Stomatherapie 1 SP32 Personal mit Zusatzqualifikation nach Bobath oder Vojta 15,7 SP21 Physiotherapeut und Physiotherapeutin 39,4 SP25 Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin 9,6 A-11.4 Hygienepersonal Krankenhaushygieniker und Krankenhaushygienikerinnen Hygienebeauftragte Ärzte und hygienebeauftrage Ärztinnen Anzahl Kommentar/ Erläuterung 1 Personen Zuständigkeitsbereich: Standorte Neubrandenburg, Altentreptow, Malchin 31 Personen rtf.rtf Seite 23 von 225

24 Fachgesundheits- und Krankenpfleger und Fachgesundheits- und Krankenpflegerinnen bzw. Fachkindergesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Fachgesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen für Hygiene und Infektionsprävention - "Hygienefachkräfte" (HFK) Hygienebeauftragte in der Pflege Anzahl 6 Personen 39 Personen Kommentar/ Erläuterung Eine Hygienekommission wurde eingerichtet: Ja Vorsitzende/Vorsitzender: Priv.-Doz. Dr. med. habil. Johannes F. Hallauer rtf.rtf Seite 24 von 225

25 A-12 Verantwortliche Personen des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements Titel, Vorname, Nachname: Petra Bartz Position: Telefon (Vorwahl, Fax (Vorwahl, Straße, Arbeitsschwerpunkte: Rufnummer, Rufnummer, Hausnummer, Durchwahl): Durchwahl): Postleitzahl, Ort: Leiterin Institut für Salvador-Allende- Etablierung u. Qualitätsmanagem Straße 30 Weiterentwicklung ent und Neubrandenb eines QM-Systems; Organisationsentw icklung urg Begleitung kontinuierlicher Verbesserungsproze sse; Vorbereitung u. Umsetzung der Zertifizierung des gesamten Klinikums nach KTQ/proCumCert sowie zentrums- u. fachspezifischer Zertifizierungsverfahr en; zentrales Beschwerdemanage ment; Durchführung regelmäßiger Patienten-, Mitarbeiter- u. Einweiserbefragunge n; zentrale Dokumentenlenkung; Externe Qualitätssicherung; Erstellung des gesetzlichen Qualitätsberichtes; Aufbau von Risikomanagement u. CIRS rtf.rtf Seite 25 von 225

26 A-13 Besondere apparative Ausstattung Nr. Vorhandene Geräte Umgangssprachliche Bezeichnung 24h AA01 Angiographiegerät/DSA Gerät zur Ja Gefäßdarstellung AA38 Beatmungsgerät zur Maskenbeatmungsgerät Ja Beatmung von Früh- und mit dauerhaft positivem Neugeborenen Beatmungsdruck AA08 Computertomograph (CT) Schichtbildverfahren im Ja Querschnitt mittels Röntgenstrahlen AA10 Elektroenzephalographieg Hirnstrommessung Ja erät (EEG) AA43 Elektrophysiologischer Messplatz zur Messung Ja Messplatz mit EMG, NLG, feinster elektrischer VEP, SEP, AEP Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden AA14 Gerät für Ja Nierenersatzverfahren AA18 Hochfrequenzthermothera Gerät zur Ja piegerät Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik AA47 Inkubatoren Neonatologie Geräte für Früh- und Ja Neugeborene (Brutkasten) AA50 Kapselendoskop Verschluckbares Ja Spiegelgerät zur Darmspiegelung AA21 Lithotripter (ESWL) Stoßwellen- Ja Steinzerstörung AA22 Magnetresonanztomograp Schnittbildverfahren Ja h (MRT) mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder AA23 Mammographiegerät Röntgengerät für die Ja weibliche Brustdrüse Kommentar / Erläuterung rtf.rtf Seite 26 von 225

27 Nr. Vorhandene Geräte Umgangssprachliche Bezeichnung AA32 Szintigraphiescanner/Gam Nuklearmedizinisches masonde Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.b. Lymphknoten AA33 Uroflow/Blasendruckmess Harnflussmessung ung/urodynamischer Messplatz 24h Ja Ja Kommentar / Erläuterung in Kooperation mit niedergelassener nuklearmedizinischer Praxis am Standort Neubrandenburg A-14 Patientenorientiertes Lob- und Beschwerdemanagement Lob- und Beschwerdemanagement Ja/nein Kommentar/ Erläuterung Im Krankenhaus ist ein strukturiertes Ja Lob- und Beschwerdemanagement eingeführt. Im Krankenhaus existiert ein Ja schriftliches, verbindliches Konzept zum Beschwerdemanagement (Beschwerdestimulierung, Beschwerdeannahme, Beschwerdebearbeitung, Beschwerdeauswertung). Das Beschwerdemanagement regelt Ja den Umgang mit mündlichen Beschwerden. Das Beschwerdemanagement regelt Ja den Umgang mit schriftlichen Beschwerden. Die Zeitziele für die Rückmeldung an Ja die Beschwerdeführer oder Beschwerdeführerinnen sind schriftlich definiert. Eine Ansprechperson für das Ja Beschwerdemanagement mit definierten Verantwortlichkeiten und Aufgaben ist benannt. Ein Patientenfürsprecher oder eine Nein Patientenfürsprecherin mit definierten Verantwortlichkeiten und Aufgaben ist benannt rtf.rtf Seite 27 von 225

28 Lob- und Beschwerdemanagement Ja/nein Kommentar/ Erläuterung Anonyme Eingabemöglichkeiten von Beschwerden Patientenbefragungen Einweiserbefragungen Ansprechperson für das Beschwerdemanagement: Titel, Vorname, Nachname: Jana Hummer Formular zum Ausdrucken und Ausfüllen: knb.de FOR R4.pdf/view; Tel Tel Ja Ja Strasse, Hausnummer, PLZ, Ort: Salvador-Allende- Straße Neubrandenburg Telefon (Vorwahl, Fax (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Rufnummer, Durchwahl): Anonyme Eingabemöglichkeiten von Beschwerden: Titel: Vorname: Name: Telefon (Vorwahl, Fax (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Rufnummer, Durchwahl): Jana Hummer rtf.rtf Seite 28 von 225

29 Teil B - Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten / Fachabteilungen B-[1] Fachabteilung Klinik für Innere Medizin 1 mit Tagesklinik Onkologie (Standort 01) B-[1].1 Name [Klinik für Innere Medizin 1 mit Tagesklinik Onkologie (Standort 01)] Klinik für Innere Medizin 1 mit Tagesklinik Onkologie (Standort 01) Art der Organisationseinheit/Fachabteilung: Hauptabteilung Fachabteilungsschlüssel: 0100 Weitere Fachabteilungsschlüssel: Nr. Fachabteilung: 0500 Hämatologie und internistische Onkologie Hausanschrift: Salvador-Allende-Straße Neubrandenburg Postanschrift: Postfach Neubrandenburg Telefon: 0395 / Fax: 0395 / Internet: Chefärztinnen/-ärzte: Titel, Vorname, Name: Funktion: Tel. Nr., Sekretariat: Belegarzt / KH-Arzt: Dr. med. Chefarzt Linda Kirchberg KH-Arzt Thomas Thomsen rtf.rtf Seite 29 von 225

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Südharz Klinikum Nordhausen ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013 Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013 Universitätsklinikum Magdeburg A. ö. R. erstellt am: Dienstag, 14.04.2015 1 / 320 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhausesbzw.

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB V. HELIOS Klinikum Erfurt

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB V. HELIOS Klinikum Erfurt Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB V HELIOS Klinikum Erfurt Dieser Qualitätsbericht wurde zum 15. Juli 2011 erstellt. Verantwortlich für die Erstellung

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 St. Joseph-Krankenhaus Dessau Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg (Neurologie) Qualitätsbericht 2012 Epilepsiezentrum Kork

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg (Neurologie) Qualitätsbericht 2012 Epilepsiezentrum Kork Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg (Neurologie) Qualitätsbericht 2012 Epilepsiezentrum Kork Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Panorama-Fachklinik Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh

Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2010 IK: 260570044 Datum: 19.12.2011 Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Fachklinik St. Camillus GmbH

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Fachklinik St. Camillus GmbH Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Fachklinik St. Camillus GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Panorama-Fachklinik Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

AHG Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

AHG Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie AHG Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 37 Abs. 3 Satz Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 202 Inhaltsverzeichnis Vorwort... Einleitung...

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2010 IK: 260570044 Datum: 08.07.2011 www.evkb.de Einleitung Sehr geehrte Damen

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 LWL-Klinik Münster Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. St. Georg Klinikum Eisenach ggmbh

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. St. Georg Klinikum Eisenach ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 St. Georg Klinikum Eisenach ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014 Panorama-Fachklinik Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

qualitätsbericht 2014

qualitätsbericht 2014 qualitätsbericht 214 Vitos Heppenheim gemeinnützige GmbH gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V qualitätsbericht 214 // inhalt Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2012

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2012 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2012 Erstellt am 05. März 2014 CaritasKlinikum Saarbrücken Inhaltsverzeichnis: E Einleitung... 4 A Struktur- und

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014. Klinikum am Europakanal. Klinikum am Europakanal

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014. Klinikum am Europakanal. Klinikum am Europakanal Abbildung: Klinikum am Europakanal Erlangen Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014 Klinikum am Europakanal Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von

Mehr

Klinikum Mannheim GmbH, Universitätsklinikum

Klinikum Mannheim GmbH, Universitätsklinikum Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Klinikum Mannheim GmbH, Universitätsklinikum Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das Berichtsjahr 2013. Rhein-Klinik

Strukturierter Qualitätsbericht. für das Berichtsjahr 2013. Rhein-Klinik Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Rhein-Klinik Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf der

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Fachklink Ichenhausen

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Fachklink Ichenhausen Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Fachklink Ichenhausen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. Orthopädisches Krankenhaus Schloss Werneck

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. Orthopädisches Krankenhaus Schloss Werneck Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Orthopädisches Krankenhaus Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2013

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2013 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2013 Erstellt am 10. Dezember 2014 Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie AdöR Inhaltsverzeichnis: E Einleitung...

Mehr

Heinrich Sengelmann Krankenhaus (Bargfeld-Stegen)

Heinrich Sengelmann Krankenhaus (Bargfeld-Stegen) Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014 Heinrich Sengelmann Krankenhaus (Bargfeld-Stegen) Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie

B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie B-[10].1 Name der Organisationseinheit/Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie Art der Abteilung: Hauptabteilung Fachabteilungsschlüssel: 2900 Direktor:

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. m&i-fachklinik Bad Heilbrunn

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. m&i-fachklinik Bad Heilbrunn Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 m&i-fachklinik Bad Heilbrunn Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2014. LVR-Klinik Langenfeld

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2014. LVR-Klinik Langenfeld Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014 LVR-Klinik Langenfeld Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 ZfP Klinikum am Weissenhof Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Klinikum Nordfriesland ggmbh, Inselklinik Föhr-Amrum

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Klinikum Nordfriesland ggmbh, Inselklinik Föhr-Amrum Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Klinikum Nordfriesland ggmbh, Inselklinik Föhr-Amrum Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Waiblinger Zentralklinik

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Waiblinger Zentralklinik Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Waiblinger Zentralklinik Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Vincentius-Krankenhaus AG

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Vincentius-Krankenhaus AG Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Vincentius- AG Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf der

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Johannes-Diakonie Mosbach

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Johannes-Diakonie Mosbach Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Johannes-Diakonie Mosbach Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB V über das

Mehr

Qualitätsbericht 2012

Qualitätsbericht 2012 Qualitätsbericht 2012 Fachklinik Kamillushaus Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 www.kkrh.de Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 A Struktur- und

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Institut für Transplantationsdiagnostik und Zelltherapeutika B-31 Institut für Transplantationsdiagnostik

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Klinik am Schlossgarten Dülmen

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Klinik am Schlossgarten Dülmen Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Klinik am Schlossgarten Dülmen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012

Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Strukturierter Qualitätsbericht Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Ein Behandlungszentrum des Landeskrankenhauses (AöR): Inhaltsverzeichnis Einleitung

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Johannes Wesling Klinikum Minden Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 ACURA Kliniken Baden-Baden Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee

Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Haus am Maienplatz. Qualitätsbericht. zum Berichtsjahr 2014. Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, erstellt am: Freitag, 13.11.

Haus am Maienplatz. Qualitätsbericht. zum Berichtsjahr 2014. Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, erstellt am: Freitag, 13.11. Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2014 Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, erstellt am: Freitag, 13.11.2015 1 / 33 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 4 A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses

Mehr

Psychiatrieverbund Oldenburger Land ggmbh Karl-Jaspers-Klinik

Psychiatrieverbund Oldenburger Land ggmbh Karl-Jaspers-Klinik Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Psychiatrieverbund Oldenburger Land ggmbh Karl-Jaspers-Klinik Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der

Mehr

Capio Schlossklinik Abtsee. Qualitätsbericht 2012

Capio Schlossklinik Abtsee. Qualitätsbericht 2012 Capio Schlossklinik Abtsee Qualitätsbericht 2012 Einleitung Qualitätsbericht 2012 Einleitung Editorial Geschäftsleitung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser, seit 2007 stellt sich

Mehr

Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh

Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2013 IK: 260570044 Datum: 23.02.2015 Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Aller-Weser-Klinik ggmbh, Krankenhaus Verden

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Aller-Weser-Klinik ggmbh, Krankenhaus Verden Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014 Aller-Weser-Klinik ggmbh, Krankenhaus Verden Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht 2012. AMEOS Klinikum für Psychiatrie und Psychotherapie Lübeck

Strukturierter Qualitätsbericht 2012. AMEOS Klinikum für Psychiatrie und Psychotherapie Lübeck gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V über das Berichtsjahr 2012 erstellt am 10.02.2014 2 Impressum Krankenhaus: Anschrift: Kahlhorststr. 33 23562 Lübeck Tel. 0451 30087 5902 Fax 0451 30087 5903 http://www.ameos.eu

Mehr

Capio Hofgartenklinik. Qualitätsbericht 2013

Capio Hofgartenklinik. Qualitätsbericht 2013 Capio Hofgartenklinik Qualitätsbericht 2013 Einleitung Qualitätsbericht 2013 Einleitung Editorial Geschäftsleitung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser, seit 2006 stellt sich Capio

Mehr

kbo-isar-amper-klinikum Taufkirchen (Vils)

kbo-isar-amper-klinikum Taufkirchen (Vils) kbo-isar-amper-klinikum Taufkirchen (Vils) Psychiatrie - Psychotherapie - Psychosomatische Medizin Akademische Lehreinrichtung der Technischen Universität München Strukturierter Qualitätsbericht gemäß

Mehr

Johannes-Diakonie Mosbach

Johannes-Diakonie Mosbach Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für Johannes-Diakonie Mosbach über das Berichtsjahr 2014 IK: 260822275 Datum: 04.11.2015 Einleitung Für die Erstellung des Qualitätsberichts

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 HELIOS Klinik Rottweil

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 HELIOS Klinik Rottweil Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 HELIOS Klinik Rottweil Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB V über das Jahr

Mehr

Verzeichnis aller reglementierten Berufe im Sinn von Art. 3 Abs. 1 Buchstabe a der BQRL, das gem. Art. 57 Abs. 1 Buchstabe a der BQRL über die einheitlichen Ansprechpartner online zugänglich sein soll

Mehr

kbo-isar-amper-klinikum Taufkirchen (Vils)

kbo-isar-amper-klinikum Taufkirchen (Vils) kbo-isar-amper-klinikum Taufkirchen (Vils) Psychiatrie - Psychotherapie - Psychosomatische Medizin Akademische Lehreinrichtung der Technischen Universität München Strukturierter Qualitätsbericht gemäß

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht 2013

Strukturierter Qualitätsbericht 2013 Strukturierter Qualitätsbericht 2013 Gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr STENUM Ortho GmbH Heilstättenweg 1 27777 Ganderkesee Tel.:04223-71 0 Fax: 04223-71 217 Inhalt Einleitung 3

Mehr

Der Mensch im Mittelpunkt

Der Mensch im Mittelpunkt Der Mensch im Mittelpunkt Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Inhaltsverzeichnis Einleitung 5 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses

Mehr

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2014

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2014 Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2014 Hardtwaldklinik I Werner Wicker GmbH & Co KG Frühreha Phase B erstellt am: Dienstag, 17.11.2015 1 / 26 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 A - Struktur- und Leistungsdaten

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Internistische Klinik Dr. Müller

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Internistische Klinik Dr. Müller Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Internistische Klinik Dr. Müller Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Städtisches Klinikum Lüneburg gemeinnützige GmbH

Städtisches Klinikum Lüneburg gemeinnützige GmbH Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Städtisches Klinikum Lüneburg gemeinnützige GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Vital Klinik GmbH & Co. KG Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Augenklinik B-17 Augenklinik B-17.1 Allgemeine Angaben : Augenklinik Fachabteilung: Augenklinik

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Rhein-Mosel-Fachklinik

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Rhein-Mosel-Fachklinik Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Rhein-Mosel-Fachklinik Ein Behandlungszentrum des Landeskrankenhauses (AöR): Inhaltsverzeichnis Einleitung

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht 2013. AMEOS Klinikum Hameln

Strukturierter Qualitätsbericht 2013. AMEOS Klinikum Hameln gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V über das Berichtsjahr 2013 erstellt am 29.01.2015 2 Impressum Krankenhaus: Anschrift: Wilhelmstrasse 5 31785 Hameln Tel. 05151 95678500 Fax 05151 95678509 http://www.ameos.eu/klinikum-hameln-info.html

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Tagesklinik für Psychiatrie u. Psychotherapie der GGP in Rostock Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von

Mehr

qualitätsbericht 2012

qualitätsbericht 2012 qualitätsbericht 2012 Vitos Klinikum Herborn gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V qualitätsbericht 2012 // inhalt Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Vitos

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Kliniken Nordoberpfalz AG - Weiden, Neustadt, Vohenstrauß Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Klinikum Stadt Soest ggmbh

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Klinikum Stadt Soest ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Klinikum Stadt Soest ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Waldkrankenhaus St. Marien ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2014

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2014 Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2014 Neurologische Akutklinik und Dienstleistungs GmbH & Co.KG Werner Wicker erstellt am: Dienstag, 17.11.2015 1 / 26 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 A - Struktur- und

Mehr

Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben. Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart

Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben. Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart Klinischer Direktor Prof. Dr. Claude Krier Klinikum Stuttgart - das leistungsfähige Gesundheitszentrum

Mehr

Evangelisches Krankenhaus Bielefeld ggmbh

Evangelisches Krankenhaus Bielefeld ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Evangelisches Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2012 IK: 260570044 Datum: 21.10.2014 Einleitung Sehr geehrte Damen

Mehr

B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung

B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Einleitung... 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 6 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...

Mehr

Einleitung... - 12 - A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses... - 14 -

Einleitung... - 12 - A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses... - 14 - Inhaltsverzeichnis Einleitung... - 12 - A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses... - 14 - A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... - 14 - A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 Asklepios Harzklinik Goslar

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 Asklepios Harzklinik Goslar Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 Asklepios Harzklinik Goslar Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB V über das

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012. LVR-Klinik für Orthopädie Viersen

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012. LVR-Klinik für Orthopädie Viersen LVR-Klinik für Orthopädie Viersen Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 LVR-Klinik für Orthopädie Viersen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von

Mehr

Qualitätsbericht 2012. Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH Klinikum Spandau (KSP) Vivantes Netzwerk für Gesundheit

Qualitätsbericht 2012. Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH Klinikum Spandau (KSP) Vivantes Netzwerk für Gesundheit Qualitätsbericht 2012 Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH Klinikum Spandau (KSP) Vivantes Netzwerk für Gesundheit XML-Vorschau Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH - KSP 2 Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf GmbH

Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf GmbH Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das Berichtsjahr 2004. für die Privatklinik Bad Gleisweiler Hilz KG. Version Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht. für das Berichtsjahr 2004. für die Privatklinik Bad Gleisweiler Hilz KG. Version Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2004 für die Privatklinik Bad Gleisweiler Hilz KG Version Strukturierter Qualitätsbericht 11. August 2005 Herausgeber: Privatklinik Bad Gleisweiler

Mehr

Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau

Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau Dieser Qualitätsbericht wurde mit

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 HNO-Klinik Bogenhausen Dr. Gaertner GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Qualitätsbericht 2013

Qualitätsbericht 2013 CyberKnife M 6 - neue Möglichkeiten der Tumorbehandlung Qualitätsbericht 2013 Strukturierter Qualitätsbericht gem. 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2013 Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 DRK-Tagesklinik Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf

Mehr

Qualitätsbericht 2014 - Kreiskrankenhaus Prignitz gemeinnützige GmbH. Inhaltsverzeichnis

Qualitätsbericht 2014 - Kreiskrankenhaus Prignitz gemeinnützige GmbH. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einleitung... 1 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses bzw. des Krankenhausstandorts... A-0 Fachabteilungen... 3 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 4 A-1.2 Leitung

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Sophien-Klinik Vahrenwald

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Sophien-Klinik Vahrenwald Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Sophien-Klinik Vahrenwald Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Universitätsmedizin Greifswald - Körperschaft des öffentlichen Rechts

Universitätsmedizin Greifswald - Körperschaft des öffentlichen Rechts Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Universitätsmedizin Greifswald - Körperschaft des öffentlichen Rechts über das Berichtsjahr 2010 IK: 261300152 Datum: 12.12.2011

Mehr

Asklepios Neurologische Klinik Bad Salzhausen

Asklepios Neurologische Klinik Bad Salzhausen QBX Online Asklepios Neurologische Klinik Bad Salzhausen Asklepios Kliniken Verwaltungsgesellschaft mbh IK: 260612191 SO: 00 Kontrollbericht (Kompaktversion) Ohne ICD- und OPS-Tabellen Stand: 23.11.2015

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht 2013. Sonnenberg Klinik ggmbh

Strukturierter Qualitätsbericht 2013. Sonnenberg Klinik ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht 2013 Sonnenberg Klinik ggmbh Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 A. Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses beziehungsweise des Krankenhausstandorts... 5 B. Struktur-

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht St. Elisabeth-Krankenhaus Geilenkirchen Gemeinnützige Gesellschaft mbh Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Nr. 4 SBG V für das Berichtsjahr 2013 1 Inhaltverzeichnis Vorwort...7 Einleitung...8

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Fachkrankenhaus Wachauer Straße 30, 01454 Radeberg www.kleinwachau.de Lothar Sprenger Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Kleinwachau Sächsisches

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht 2012

Strukturierter Qualitätsbericht 2012 Kliniken Beelitz GmbH Strukturierter Qualitätsbericht 2012 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Fachkliniken für Geriatrie Radeburg Fachkrankenhaus für Geriatrie Impressum Verantwortlich für die Erstellung

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Absatz 3 Satz 1 Nummer 4 SGB V über das

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Absatz 3 Satz 1 Nummer 4 SGB V über das Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Absatz 3 Satz 1 Nummer 4 SGB V über das Berichtsjahr 2012 1 Inhalt E Einleitung E-1 Für die Erstellung des Qualitätsberichts verantwortliche Person.... 3 E-2 Für

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Städtische Krankenhaus Maria-Hilf ggmbh

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Städtische Krankenhaus Maria-Hilf ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Städtische Krankenhaus Maria-Hilf ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

B - 35.1 Psychiatrie und Psychotherapie. B - 35.2 Versorgungsschwerpunkte

B - 35.1 Psychiatrie und Psychotherapie. B - 35.2 Versorgungsschwerpunkte B - 35.1 Psychiatrie und Psychotherapie Abteilungsdirektor Prof. Dr. Peter Falkai Kontaktdaten Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie UNIVERSITÄTSMEDIZIN GÖTTINGEN Von-Siebold-Straße 5 37075 Göttingen

Mehr

Qualitätsbericht 2014 3

Qualitätsbericht 2014 3 Inhaltsverzeichnis Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 7 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 7 A-2 Name und Art des Krankenhausträgers... 8 A-3 Universitätsklinikum

Mehr

Universitätsklinikum Münster

Universitätsklinikum Münster Strukturierter Qualitätsbericht des Universitätsklinikums Münster für das Berichtsjahr 2013 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2013 gemäß 137 Abs.

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. St. Bernward Krankenhaus

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. St. Bernward Krankenhaus Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 St. Bernward Krankenhaus Seite 1 Einleitung Drei vinzentinische Ordensschwestern aus Paderborn haben 1852 die

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht 2013

Strukturierter Qualitätsbericht 2013 Kliniken Beelitz GmbH Strukturierter Qualitätsbericht 2013 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Neurologisches Fachkrankenhaus für Bewegungsstörungen/ Parkinson -Kliniken Beelitz GmbH - Einleitung Inhaltsverzeichnis

Mehr

Qualitätsbericht 2012. Fachklinik Dres. Denzel neurologie. psychiatrie. psychotherapie

Qualitätsbericht 2012. Fachklinik Dres. Denzel neurologie. psychiatrie. psychotherapie Fachklinik Dres. Denzel Einleitung Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Qualitätsreport. Wir laden Sie ein, sich in dem hier vorliegenden strukturierten Qualitätsbericht

Mehr

Kliniken Landkreis Heidenheim ggmbh

Kliniken Landkreis Heidenheim ggmbh 2013 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort... 1 Einleitung... 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses bzw. des Krankenhausstandorts. 6 A-0 Fachabteilungen... 6 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 BG Unfallklinik Murnau Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. Klinik Dr. Römer

Strukturierter Qualitätsbericht. Klinik Dr. Römer Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Klinik Dr. Römer Akutklinik für Psychosomatik und Psychotherapie Fachklinik für psychiatrische und psychosomatische Rehabilitation für

Mehr

Alexianer-Krankenhaus Münster

Alexianer-Krankenhaus Münster Strukturierter Qualitätsbericht Alexianer-Krankenhaus Münster über das Berichtsjahr 2012 Verantwortlich Marita Kalfier, Pflegedienstleiterin, Telefon: 02501/966-20240, Telefax: 02501/966-20372, Email:

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Klinik Hallerwiese Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf

Mehr