Psychologische Tests

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Psychologische Tests"

Transkript

1 WIENER TESTSYSTEM Psychologische Tests Für die Personal-, Klinische -, s- und psychologie

2 Treten Sie mit uns in Kontakt! Für Anfragen und Katalogbestellungen Mo-Do: 8-17 Uhr und Fr: 8-14 Uhr Telefon Fax Website Anschrift SCHUHFRIED GmbH Hyrtlstraße Mödling Österreich Help Desk Für unsere Kunden bei Fragen zu Installation und Technik Mo-Do: 8:30-16:30 Uhr und Fr: 8:30-13:30 Uhr Seminare, Workshops & Webinare Experten geben ihr Wissen in Seminaren und Vorträgen an Sie weiter. Auch In-House-Seminare sind möglich. Zusätzlich bieten wir Ihnen jedes Jahr bis zu 50 gratis Webinare an. Aktuelle Termine und Themen finden Sie auf schuhfried.at. Demo-Version Schnuppern Sie in die SCHUHFRIED Tests hinein. Wir senden Ihnen dafür einen Link zu. Bitte kontaktieren Sie uns unter Erfahren Sie mehr und vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine Online-Demonstration der Software Wiener Testsystem. Ein SCHUHFRIED-Mitarbeiter führt Sie durch die Oberfläche, zeigt Ihnen Tests und beantwortet Ihre Fragen. Der technische Ablauf ist ähnlich wie bei einem Webinar. Telefon Telefon Impressum SCHUHFRIED GmbH Hyrtlstraße Mödling Österreich Web: schuhfried.at Tel: Fax: Medieninhaber und Herausgeber: SCHUHFRIED GmbH Erscheinungsort: Mödling Ausgabedatum: Hersteller: Offset 5020, Siezenheim Redaktion: Veronika Reich Grafik: Johanna Kurz, Wien, Fotos: SCHUHFRIED GmbH, die Gestalten Verlag: Blank Slate (S.17, 19) Copyright: SCHUHFRIED GmbH, Mödling. Alle Rechte vorbehalten. Für eine bessere Lesbarkeit wird auf die Ausweisung der weiblichen und männlichen Form verzichtet und ausschließlich die Kurzform (männlich) gewählt.

3 Inhalt 4 Testverzeichnis 4 Schnell finden: Alle Test-Sets von A Z 5 Schnell finden: Alle Tests von A - Z 6 Schnell finden: Tests nach Testart 8 Das Wiener Testsystem Ganz einfach: Perfektionierte psychologische Diagnostik 10 Die wunderbare Welt von SCHUHFRIED: Die Anwendungsgebiete des Wiener Testsystems 12 Testen mit System Die Benutzeroberfläche des Wiener Testsystems 14 Testauswertung 18 Online Testing Plattform 18 Der Webshop: Lizenzkauf ganz einfach auf 19 Web Direct Testing: Flexibles Testen ohne Administrationssoftware 21 Die Test-Sets 43 Die Tests 152 Systemvoraussetzungen Wiener Testsystem 154 Möglichkeiten der Online-Vorgabe 155 Qualitätsmanagement 156 Weitere Produkte von SCHUHFRIED WIENER TESTSYSTEM. 3

4 Testverzeichnis Testverzeichnis Schnell finden: Alle Test-Sets von A Z Schnell finden: Alle Tests von A Z 24 CFADHD Kognitive Funktionen ADHS Erwachsene 25 CFSD Kognitive Funktionen Schizophrene Störungen 26 COGBAT Kognitive Basistestung 27 DRIVESC Fitness to Drive Screening 28 DRIVESTA Fitness to Drive Standard & DRIVEPLS Fitness to Drive Plus 30 FEV FeV Anlage 5 Nr PERSROAD srelevante Persönlichkeitsfaktoren Straße 32 SAAIR Safety Assessment Flug 33 SAMINE Safety Assessment Minen 34 SARAIL Safety Assessment Schiene 35 SAROAD Safety Assessment Straße 36 SFCALL Success Factors Call Center 37 SFMOTOR Success Factors Motorsport 38 SFTEAM Success Factors Teamsport 39 SLEEP Tagesschläfrigkeit 40 TAKIDS Talent Assessment Kids 41 TATEENS Talent Assessment Teens 51 2D 66 2HAND 52 3D 67 5POINT 53 A3DW 118 AGDIA 132 AHA 137 AISTR 68 ALS 54 AMT 55 APM 69 ATAVT 139 ATV 119 AVEM 120 AVIS 70 B B5PO 112 B5PS 133 BACO 78 ELST 114 EPP6 124 EQ 144 FBS 145 FFT 79 FGT 146 FLEI 80 FLIM 81 FNA 125 FRF 57 FRM 147 FSV 82 FVW 148 GAT 58 HCTA 46 IBF 83 INHIB 47 INSBAT 48 INSSV 91 NBV 92 NVLT 134 OLMT 93 PAD 94 PERSEV 95 PP-R 61 PST 135 RISIKO 96 RT 150 SASSR 128 SBUSB 97 SIGNAL 98 SIMKAP 129 SKASUK 50 SMART 99 SMK 100 SMT 62 SPM 63 SPMPLS 140 BAI 49 INSSV-R 101 STROOP 141 BDI II 115 IPS 102 SWITCH 113 BFSI 126 IVPE 103 TMT-L 142 BFW 149 KOEPS 104 TOL-F 71 COG 84 LEVE 105 TOM 72 CORSI 59 LEWITE 151 UFB 56 CPM 85 LVT 64 VERGED 73 CVLT 116 MAP 106 VIGIL 74 DAKT 86 MDT 65 VISGED 75 DAUF 60 MIP 130 VIP 143 DDF 87 MLS 107 VLT 121 DSI 127 MMG 131 VPT3 76 DT 138 MOI 108 WAF 77 DTKI 88 MOUSE 136 WRBTV 122 EBF 89 MTA 117 WSP EBFSPO 90 NBN 110 ZBA 4. WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 5

5 Testverzeichnis Testverzeichnis Schnell finden: Tests nach Testart 46 Intelligenztestbatterien 46 IBF Intelligenz-Basis-Funktionen 47 INSBAT Intelligenz-Struktur-Batterie 48 INSSV Intelligenz-Struktur-Batterie-Kurzform 49 INSSV-R Intelligenz-Struktur-Batterie-Kurzform R 50 SMART Berufsbezogener Test zur kognitiven Kompetenz 51 Spezielle Intelligenztests 51 2D Räumliches Vorstellungsvermögen 52 3D Räumliches Orientierungsvermögen 53 A3DW Raumvorstellungsdiagnostikum: Adaptiver Dreidimensionaler Würfeltest 54 AMT Adaptiver Matrizentest 55 APM Raven s Advanced Progressive Matrices 56 CPM Raven s Coloured Progressive Matrices 57 FRM Free Response Matrices 58 HCTA Halperns Inventar zum kritischen Denken 59 LEWITE Lexikon-Wissen-Test 60 MIP Mathematik in der Praxis 61 PST Pilot s Spatial Test 62 SPM Raven s Standard Progressive Matrices 63 SPMPLS Raven s Standard Progressive Matrices Plus 64 VERGED Verbaler Gedächtnistest 65 VISGED Visueller Gedächtnistest HAND Zweihand Koordination 67 5POINT 5-Point-Test Langensteinbacher Version 68 ALS Arbeitsleistungsserie 69 ATAVT Adaptiver Tachistoskopischer sauffassungstest 70 B19 Doppellabyrinthtest 71 COG Cognitrone 72 CORSI Corsi-Block-Tapping-Test 73 CVLT California Verbal Learning Test Deutsche Adaption (sprogramm) 74 DAKT Differentieller Aufmerksamkeitstest 75 DAUF aufmerksamkeit 76 DT Determinationstest 77 DTKI Determinationstest für Kinder 78 ELST English Language Skills Test 79 FGT Figuraler Gedächtnis Test 80 FLIM Flimmer/Verschmelzungsfrequenz 81 FNA Face Name Association Test 82 FVW Fortlaufende Visuelle Wiedererkennungsaufgabe 83 INHIB Response Inhibition 84 LEVE Leseverständnistest 85 LVT Linienverfolgungstest 86 MDT Bewegungs-Detektions-Test 87 MLS Motorische Leistungsserie 88 MOUSE Mauseignungstest 89 MTA Mechanisch-Technisches Auffassungsvermögen 90 NBN N-Back nonverbal 91 NBV N-Back verbal 92 NVLT Nonverbaler Lerntest 93 PAD Plan a Day-Test 94 PERSEV Perseverationstest 95 PP-R Periphere Wahrnehmung R 96 RT Reaktionstest 97 SIGNAL Signal-Detection 98 SIMKAP Simultankapazität/Multi-Tasking 99 SMK Sensomotorische Koordination 100 SMT Sprichwort-Metaphern-Test 101 STROOP Interferenztest nach Stroop 102 SWITCH Task Switching 103 TMT-L Trail Making Test Langensteinbacher Version 104 TOL-F Tower of London Freiburger Version 105 TOM Theorie of Mind-Test 106 VIGIL Vigilanz 107 VLT Verbaler Lerntest 108 WAF Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsfunktionen 110 ZBA Zeit- und Bewegungsantizipation 111 Persönlichkeitsstruktur Inventare 111 B5PO Big Five Plus One Persönlichkeitsinventar 112 B5PS Big Five Inventar zur Persönlichkeit in beruflichen Situationen 113 BFSI Big Five Struktur Inventar 114 EPP6 Eysenck Personality Profiler V6 115 IPS Inventar zur Persönlichkeitsdiagnostik in Situationen 116 MAP Management Potenzial Analyse 117 WSP-2 Wiener Studieneignungs- und Persönlichkeitsinventar 118 Spezielle Persönlichkeitsverfahren 118 AGDIA Aggressionsdiagnostikum 119 AVEM Arbeitsbezogenes Verhaltens- und Erlebensmuster 120 AVIS Aggressives Verhalten im Straßenverkehr 121 DSI Differentielles Stress Inventar 122 EBF Erholungs-Belastungs-Fragebogen 123 EBFSPO Erholungs-Belastungs-Fragebogen für ler 124 EQ Empathie Quotient 125 FRF Fragebogen für Risikobereitschaftsfaktoren 126 IVPE Inventar verkehrsrelevanter Persönlichkeitseigenschaften 127 MMG Multi-Motiv-Gitter 128 SBUSB Skalen zur Erfassung der subjektiven Belastung und Unzufriedenheit im beruflichen Bereich 129 SKASUK Skalen zur Service- und Kundenorientierung 130 VIP sspezifischer Itempool 131 VPT3 Verlässlichkeitsbezogener Persönlichkeitstest Version Objektive Persönlichkeitstests 132 AHA Arbeitshaltungen 133 BACO Belastbarkeits-Assessment 134 OLMT Objektiver Leistungsmotivationstest 135 RISIKO Risikowahlverhalten 136 WRBTV Wiener Risikobereitschaftstest 137 Einstellungs- und Interessenstests 137 AISTR Allgemeiner Interessen-Struktur-Test revidierte Fassung 138 MOI Multimethodische Objektive Interessensbatterie 139 Klinische Verfahren 139 ATV Alkoholiker-Trenn-Verfahren 140 BAI Beck Angst-Inventar 141 BDI II Beck Depressions-Inventar Revision 142 BFW Berner Fragebogen zum Wohlbefinden 143 DDF Differentieller Depressionsfragebogen 144 FBS Fragebogen zur Beurteilung der Suizidgefahr 145 FFT Fragebogen zum funktionalen Trinken 146 FLEI Fragebogen zur geistigen Leistungsfähigkeit 147 FSV Fragebogen zum Schmerzverhalten 148 GAT Grazer Assertivitäts-Test 149 KOEPS Fragebogen für körperliche, psychische und soziale Symptome 150 SASSR Social Adjustment Scale Self Report, deutsche Übersetzung mit modifizierten Skalenwerten 151 UFB Der Unsicherheitsfragebogen 6. WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 7

6 Vorteile Ihr Mehrwert Das Wiener Testsystem Ganz einfach: Perfektionierte psychologische Diagnostik Umfangreiche Auswahl an Tests Wissenschaftlich abgesichert und auf dem aktuellsten Stand der Forschung Viele Sprachversionen Test-Sets für komplexe Fragestellungen Was das Wiener Testsystem so besonders macht Während andere psychologisch-diagnostische Tools einfache Papier-Bleistift-Versionen mit fehleranfälligem sprozess oder singuläre Testverfahren ohne Kombinationsmöglichkeit sind, setzt SCHUHFRIED auf ganzheitliche Produktlösungen, die die Vorteile der digitalen Welt nutzen. Datenadministration, Testablauf und en sind userfreundlich, selbsterklärend und flexibel. Kombiniert wird die technische Kompetenz mit wissenschaftlichem Knowhow von anerkannten Test-Experten. Das Wiener Testsystem und seine Tests haben eine ausgezeichnete Reputation in Wissenschaft und Praxis. Großes Spektrum an speziellen Leistungstests Für die Kunden bedeutet das vor allem eine ausgefeilte, gut durchdachte und grafisch aufbereitete der psychologischen Tests und Trainings. SCHUHFRIED Tests geben den Kunden Antworten mit Praxisrelevanz und höchster wissenschaftlicher Qualität. Anwendungsspezifisch Zeitersparnis durch Effizienz und Verrechnungssicherheit SCHUHFRIED entwickelt, produziert und vertreibt führende Softwarelösungen für Psychologen und Personen, die im psychologischen Kontext tätig sind. Im Laufe der Jahre hat sich SCHUHFRIED vom Pionier der computergestützten psychologischen Diagnostik zum anerkannten Experten in diesem Bereich entwickelt und verkauft jährlich weltweit über 13 Mio. Testungen. Das Sortiment umfasst 110 Tests und 18 Test-Sets, mit denen individuelle Fragestellungen optimal beantwortet werden können. Jeder Test ist im Einzelnen höchst funktionell. Die psychologischen Tests sind miteinander zu Testbatterien kombinierbar. Die vordefinierten Testbatterien, sogenannte Test-Sets, werden zur Beantwortung komplexer und mehrschichtiger Fragestellungen eingesetzt, so dass alle relevanten Merkmale gemeinsam in einer Testsitzung gemessen werden können. SCHUHFRIED hat mit dem Wiener Testsystem neue Standards für die computerbasierte psychologische Diagnostik gesetzt. Profitieren Sie von unserer Perfektion! Attraktives Preis-Leistungsverhältnis Top Service und Helpdesk Ausgereifte Reports geben klare Antworten Userfreundlich Onlineshopping rund um die Uhr Verschiedene Möglichkeiten der Online-Vorgabe 8. WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 9

7 Anwendungsgebiete Anwendungsgebiete Die wunderbare Welt von SCHUHFRIED: Die Anwendungsgebiete des Wiener Testsystems Klinische psychologie: logische Störungen Zur differenzierten Erhebung kognitiver Defizite bei neurologischen Patienten. Zahlreiche klassische und neu entwickelte -Tests unterstützen die neuropsychologische Diagnose. Zudem steht mit CogniPlus ein korrespondierendes Trainingssystem zur Verfügung. Psychische Störungen Zur ergänzenden neuropsychologischen Diagnostik bei psychiatrischen Fragestellungen. Eigens kombinierte Test-Sets erleichtern Psychologen und Ärzten die Erfassung von kognitiven Defiziten. Personalpsychologie: Test-Tools speziell für Assessments in den Bereichen Office, Verkauf und Führung. Mit auf die jeweiligen Bereiche zugeschnitten Reports erhalten die Personalentscheider Antworten und Handlungsempfehlungen. Damit können Personalentscheidungen professioneller und effizienter getroffen werden. Für den in der Berufs- und Bildungsberatung. Berufsrelevante Fähigkeiten und Eigenschaften können mit der computergestützten Diagnostik besonders effizient erfasst und verwaltet werden. Damit wird eine effiziente Beratung und Vermittlung möglich. Auch die Integrationsfähigkeit des Wiener Testsystems in eine bestehende IT-Infrastruktur ist für den Erfolg in diesem Bereich mitverantwortlich. Berufsreintegration Für die Unterstützung der beruflichen Wiedereingliederung nach Schädel-Hirn-Trauma, psychischen Erkrankungen oder anderen Ursachen kognitiver Beeinträchtigungen. Sowohl zur Erhebung des kognitiven Status als auch als Grundlage für Therapiemaßnahmen und Rehabilitationsmöglichkeiten ist das Wiener Testsystem der ideale Partner. spsychologie: Fahreignung aufgrund gesetzlicher Regelung & Mobilität im Alter Erfassung der Fahreignung mit speziellen Test-Sets sowie einem breiten Spektrum an verkehrspsychologischen, rechtskonformen Leistungs- und Persönlichkeitstests. Durch die verkehrspsychologische Validierung garantiert SCHUH- FRIED eine hohe Korrelation zwischen Testergebnis und praktischem Fahrverhalten. Zur optimierten Auswahl von Mitarbeitern für den Produktionsbereich und/oder mit hohen Sicherheitsanforderungen. Mit einer Reihe von speziell entwickelten psychomotorischen Leistungstests, Persönlichkeitstests und Test-Sets für die hochspezialisierten Tätigkeiten in den sicherheitsrelevanten gebieten ist das Wiener Testsystem weltweit erfolgreich im. Für Testungen von großen Gruppen und die Auswahl aus einem großen Bewerberpool speziell für Universitäten und Hochschulen, wie zum Beispiel Eingangstestungen oder Studieneignungstestungen. Die Möglichkeit der Integration eigener Wissenstest und die Einbettung in eine bestehende IT-Infrastruktur, machen das Wiener Testsystem zur idealen Lösung für Universitäten, Akademien und Colleges. psychologie: psychologische Forschung & Anwendung Im für Talentensuche und Nachwuchsförderung mit speziell entwickelten Test-Sets und einer weiten Range an sportpsychologischen Leistungstests sowie für die sportwissenschaftliche Forschung. Das Wiener Testsystem unterstützt Coaches, Trainer und psychologen von akademien und Hochschulen bei ihrem Talentmanagement und der Trainingsplanung. 10. WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 11

8 Benutzeroberfläche Benutzeroberfläche Reiter TESTANWENDUNG Testen mit System Die Benutzeroberfläche des Wiener Testsystems Die Benutzeroberfläche des Wiener Testsystems ist in die folgenden Reiter eingeteilt. Reiter EINSTELLUNGEN i i Hier können Sie Grundeinstellungen für Ihr Wiener Testsystem vornehmen. i i Definieren Sie Zugangsberechtigungen. Ein Wiener Testsystem kann von mehreren Personen genutzt werden, die jeweils eigene Logins bekommen und ihre favorisierten Einstellungen abspeichern können.* i i Installieren Sie neue Tests und Test-Sets oder aktivieren Sie Lizenzverlängerungen. i i Legen Sie Zusatzgeräte oder spezielle Eingabemedien fest. * Datenschutz Dem Datenschutz Rechnung tragend verfügt das Wiener Testsystem über Funktionen, die eine unberechtigte Benutzung des Systems und der damit erhobenen Daten besonders der personenspezifischen Daten verhindern. Die Zugangsberechtigung kann mit vier Kennwörtern stufenweise gesichert werden. i i Hier finden Sie alle Funktionen, um eine Vorgabe zu starten. i i Wählen Sie zwischen Dimensionen, Tests, Test-Sets und Testbatterien. Weitere Optionen im Reiter TESTANWENDUNG Manual: Öffnet das sog. Manual, also das Benutzerhandbuch für den jeweiligen Test oder das Test-Set. Normen: Gibt einen Überblick, welche Vergleichsstichproben für diesen Test ausgewählt werden können. Sprache: Wählen Sie die Vorgabesprache des Tests aus. Tests können in bis zu 27 Sprachen vorgegeben werden, unabhängig von der Sprache der Benutzeroberfläche. Speichern: Speichert die von Ihnen definierte Testsequenz als Testbatterie ab. Der Name ist frei wählbar. Zuordnen: Haben Sie eine Testsequenz definiert, können Sie diese vorab einer Testperson zuordnen. Profiling: Mithilfe des Zusatzmoduls Profiling können Sie Soll-Prozentränge oder Cut-Off-Werte festlegen. Sie erhalten einen Gesamtwert den sog. Fit-Wert, der das Verhältnis Ideal-Wert (auf Basis der Soll-Prozentränge) zum Ist-Wert angibt. Reiter PERSONEN Reiter TESTERGEBNISSE i i Legen Sie neue Testpersonen an oder bearbeiten Sie Daten bereits eingetragener Personen. Sie können die Daten manuell eingeben oder aus anderen Datenbanken importieren. i i Die vorgegebenen Eingabefelder können um frei wählbare weitere Felder ergänzt werden. i i Verbergen Sie mit der Option Sichtbar/Unsichtbar Personendaten und gewähren Sie so höhere Anonymität. i i Ordnen Sie der Person eine Sprache zu, mit der die Testung standardmäßig ablaufen soll. i i Rufen Sie alle Ergebnisse einer Testung in verschiedenen Ansichten (z. B. Tabelle, Profil) ab. i i Bei den smethoden können Sie zwischen Einzelauswertung und Testbatterieauswertung, dimensionsübergreifender, Test-Set- und Profilvergleich von Testwiederholungen wählen. i i Importieren oder exportieren Sie Rohwerte und/oder Normwerte der Testvariablen. Mehr lesen über Möglichkeiten der im Kapitel Testauswertung ab Seite WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 13

9 Benutzeroberfläche Benutzeroberfläche Testauswertung Sofort nach der Testung sind die Testergebnisse verfügbar. Sie können zwischen verschiedenen Ansichten wählen. Weitere Optionen im Reiter TESTERGEBNISSE Testergebnisse 2HAND für Max Mustermann max mustermann geb HAND Datum Beginn der Testung 08:23 uhr 26 min Sprache der Testvorgabe deutsch Testergebnisse - Normstichprobe Testvariable Rohwert PR T GesamTeRGebnisse Mittlere Gesamt (38-69) 51 (47-55) Mittlere Fehldauer Gesamt (10-54) 44 (37-51) Prozent Fehldauer Gesamt 5.83% 27 (7-62) 44 (35-53) ZusaTZeRGebnisse Koordinationserschwernis 1.91 Verlaufsdarstellung männlich 45,5 Jahre Bildungsgrad 4 Zweihand Koordination Testform S4 Drehregler (10 Durchgänge) Gesamtdauer (sec.) Prozent Fehlerdauer Durchgänge anmerkungen: Regressionsgerade Tabelle Die Ergebnistabelle gibt die Testvariablen, die erzielten Rohwerte sowie die entsprechenden Normen an. Die Normwertvergleiche beziehen sich auf eine Gesamtstichprobe oder, wo sinnvoll, auf Teilstichproben, die nach alters-, geschlechts-, bildungsspezifischen oder anderen Kriterien gebildet wurden. Neben den Prozenträngen werden im Regelfall T-Werte und/oder Z-Werte angezeigt. Außerdem besteht die Möglichkeit, Normwerte auszuwählen. Sofern Reliabilitäten vorliegen, sind auch Vertrauensintervalle angegeben. Profil In der farbigen Profildarstellung ist der Normalbereich hervorgehoben. So sind Abweichungen auf einen Blick ersichtlich. Bei einigen Tests werden zusätzlich Erläuterungen zu den Testvariablen angezeigt. Profilvergleich: Manchmal ist es sinnvoll, dass eine Testperson einen Test nach einer Intervention (z. B. Behandlung, Training) wiederholt. Über den Profilvergleich können Sie die Resultate von maximal sieben Testungen miteinander vergleichen. Dafür werden die Profile der einzelnen Testungen übereinander gelegt. Die einzelnen Profilkurven werden in verschiedenen Farben bzw. mit verschiedenen Linientypen dargestellt. Alle Veränderungen sind dadurch rasch erkennbar. Testprotokoll Das Testprotokoll zeigt die Reaktionen der Testperson, die Bearbeitungszeit pro Item und etwaig vorgenommene Antwortkorrekturen. Ein Item-Analyse-Protokoll mit den ausformulierten Fragen und den gegebenen Antworten ist bei manchen Fragebogenverfahren verfügbar. Bei unplausiblem oder unvollständigem Antwortverhalten werden Warnhinweise zur Testinterpretation gegeben. Ranking Über das Zusatzmodul Ranking können Sie mehrere Testpersonen vergleichen. Die Rangreihung wird nach der höchsten Übereinstimmung der Testpersonen mit dem Anforderungsprofil (das Sie vorher über den Menüpunkt Profiling definiert haben) ermittelt. Sie sehen auf einen Blick, welche Testperson am geeignetsten ist. In der Praxis wird das Ranking häufig für die Vorauswahl von Bewerbern verwendet. Datenexport in WTS, CSV, SPSS Für die statistische Weiterverarbeitung können alle Testergebnisse in handelsübliche Statistikprogramme wie Microsoft Excel (über das Dateiformat CSV) und SPSS exportiert werden. Auch der Austausch von Testergebnissen zwischen zwei Wiener Testsystemen (WTS) ist möglich. Importieren Ermöglicht Ihnen das Einspielen von Testergebnissen aus einem anderen Wiener Testsystem. Die Testresultate können in unterschiedlicher Weise dargestellt werden. So können Sie flexibel und auf Knopfdruck wählen, ob die Darstellung z. B. die Tabelle, das Profil, die Verlaufsdarstellung oder das Testprotokoll beinhalten soll. Wiener Testsystem :23 Seite 1 von 3 Mit dem Erwerb der Administrationssoftware stehen Ihnen auch alle zum Test erhobenen Stichproben zur Verfügung. So können Sie die Ergebnisse mit unterschiedlichen Vergleichswerten darstellen. 14. WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 15

10 Benutzeroberfläche Benutzeroberfläche Beispiel für eine Testauswertung Testergebnisse BFSI für Birgit Beispiel birgit beispiel geb BFSI weiblich 36,2 Jahre Bildungsgrad 3 big-five struktur Inventar Mehrdimensionales hierarchisches Persönlichkeitsstruktur-Inventar Testform 1 Standardform Datum Beginn der Testung 08:23 uhr 20 min Sprache der Testvorgabe CHs (Chinesisch) Testergebnisse Die Reports Spezialreports für Vertrieb, Staff, Trainee und Management. Testvariable Rohwert Parameter PR T IQ HauPTvaRIablen aufmerksamkeit Frei gestaltbare Titelzeile Daten der Testperson Kurzbeschreibung des Tests Rohwert Normwertvergleich mit wählbarer Stichprobe Konfidenzintervalle Übersichtliche farbige Profildarstellung Konfidenzintervalle Selektive Aufmerksamkeit (24-76) (43-57) ( ) Testergebnisse BFSI für Birgit Beispiel Geteilte Aufmerksamkeit (58-98) (52-70) ( ) birgit beispiel Gedächtnis geb weiblich 36,2 Jahre Bildungsgrad 3 Langzeitgedächtnis big-five struktur Inventar Kurzzeitgedächtnis Mehrdimensionales hierarchisches 22 Persönlichkeitsstruktur-Inventar Testform 1 Standardform BFSI nebenvariablen Datum Beginn der Testung 08:23 uhr aufmerksamkeit Sprache der Testvorgabe CHs (Chinesisch) Selektive Aufmerksamkeit (24-76) Geteilte Aufmerksamkeit (58-98) Testergebnisse Gedächtnis Testvariable Langzeitgedächtnis Rohwert 16 Parameter 1 PR T 155 IQ ZusaTZInfoRmaTIonen HauPTvaRIablen aufmerksamkeit Selektive Aufmerksamkeit (24-76) (43-57) ( ) (24-76) (43-57) ( ) 111 Geteilte Aufmerksamkeit (58-98) (52-70) ( ) (58-98) (52-70) ( ) aufmerksamkeit Gedächtnis Langzeitgedächtnis Geteilte Aufmerksamkeit Kurzzeitgedächtnis nebenvariablen bearbeitungszeit: 10:56:34 2 aufmerksamkeit Koordinationsdiagramm: blindtext Selektive Aufmerksamkeit anzahl bearbeiteter Items: 23 (24-76) 50 (43-57) 124 ( ) anmerkung(en): Geteilte Aufmerksamkeit Prozentrang (PR), Z-Wert (Z) und Z-Wert 22 (Z) ergeben sich durch 1 Vergleich mit der Stichprobe Jugendliche 87 und 61 Erwachsene. Die 111 hinter den jeweiligen Normwerten in Klammern angegebenen Vertrauensintervalle sind mit 5%iger Irrtumswahrscheinlichkeit (58-98) behaftet. (52-70) ( ) Gedächtnis Wiener Testsystem :23 Seite 1 von 3 Langzeitgedächtnis Profi l Repräsentative Normenstichprobe ZusaTZInfoRmaTIonen Prozentrang aufmerksamkeit Selektive Aufmerksamkeit emotionale stabilität (24-76) Geteilte Aufmerksamkeit Unbekümmertheit (58-98) 20 min 50 (43-57) 61 (52-70) 50 (43-57) 61 (52-70) 124 ( ) 111 ( ) Testergebnisse bfsi für birgit beispiel ( ) 111 ( ) Reports, die die Arbeit unterstützen, sind ein wesentlicher Vorteil der psychologischen Tests von SCHUH- FRIED. Viele Jahre Erfahrung machen es möglich, die en so zu gestalten, dass jeder Benutzer genau die Aufbereitung der Ergebnisse erhält, die er braucht. Unter dem Reiter TESTERGEBNISSE finden Sie auch den Button Word-Report. Damit können auf Knopfdruck aus einem Word Report Template aufbereitete Word-Reports generiert werden. Word-Report Der Word-Report gibt die getesteten Dimensionen an und beschreibt, wie die Testperson darin abgeschnitten hat. Beispiele veranschaulichen, welche Bedeutung den Dimensionen zukommt. Der Word-Report wird als Template ausgespielt und ist individuell in Microsoft Word anzupassen. Für einige Tests wurde das Template bereits fertig aufbereitet. Welche Tests das sind, erkennen Sie auf der jeweiligen Testeinzelseite am Kreuzchen bei Aufbereiteter Word-Report. Erläuterungen zu den Testvariablen aufmerksamkeit Gelassenheit 13 Langzeitgedächtnis Selbstbeherrschung 73 Geteilte Aufmerksamkeit Emotionale Robustheit 45 bearbeitungszeit: 10:56: extraversion Koordinationsdiagramm: blindtext Freundlichkeit anzahl bearbeiteter Items: Testergebnisse bfsi für birgit beispiel anmerkung(en): Prozentrang (PR), Z-Wert (Z) und Z-Wert (Z) ergeben sich durch Vergleich mit der Stichprobe Jugendliche und Erwachsene. Die hinter den jeweiligen Geselligkeit Normwerten in Klammern angegebenen Vertrauensintervalle sind mit 5%iger Irrtumswahrscheinlichkeit 68 behaftet. Profi Abenteuerlust l Repräsentative Normenstichprobe 38 Wiener Testsystem :23 Seite 1 von 3 Prozentrang Fröhlichkeit emotionale stabilität unterdurchschnittlich durchschnittlich 54 überdurchschnittlich Der hervorgehobene Bereich stellt die üblichen Durchschnittswerte der Normwertskala dar. Unbekümmertheit 68 Testergebnisse BFSI für Birgit Beispiel Gelassenheit 13 Erläuterungen Itemanalyseprotokoll zu den Testvariablen Selbstbeherrschung 73 extraversion Emotionale Robustheit 45 aufmerksamkeit antwort s Personen mit einer starken Ausprägung in dieser Variable zeichnen sich durch ein hohes Maß an Gesprächigkeit und extraversion 1. Kontaktfreudigkeit, Es fällt mir schwer, mich sowie durchgehend ein über dynamisches, eine halbe Stunde abenteuerlustiges zu konzentrieren. 57 Verhalten aus. Streben nach sozialer nie Anerkennung 0 4. Ganz normale Personen Nebengeräusche mit einer starken stören Ausprägung mich beim dieser Lesen. Variable zeichnen sich durch das vorherrschende Motiv sehr häufig 4 aus, Freundlichkeit ihre Ressourcen besonders auf diejenigen Bereiche zu konzentrieren, in denen ein 70 Erfolg von signifikanten anderen 9. Beim Personen Lesen eines bemerkt Romans und verliere honoriert ich werden Überblick kann. über die Handlung und die Personen. nie 0 Geselligkeit Es fällt mir schwer, lange an einer Sache zu bleiben.? Dominanz 18. Ich habe das Gefühl, dass meine Gedanken blockiert sind. nie 0 Abenteuerlust 38 Diese Variable beschreibt das Bedürfnis stets im Mittelpunkt stehen zu wollen und eine Machtposition innerhalb 20. Wenn ich Sorgen habe, verliere ich völlig den Überblick. einer Bezugsgruppe zum Ausdruck zu bringen. Fröhlichkeit Meine Konzentrationsprobleme beeinträchtigen das Alltagsleben. selten 1 Tabelle Testprotokoll Profil Itemanalyseprotokoll Bearbeitungszeit Verlaufsdarstellung Konfidenzintervall Spezielle grafische Ergebnisdarstellung Profilanalyse x Spezial-Reports Für die Bereiche Vertrieb, Staff, Trainee und Management können zusätzlich zum aufbereiteten Word-Report stellenspezifische Reports als PDF angefordert werden. Diese Reports sind zudem zielgruppenspezifisch aufbereitet: Jeweils für den Kandidaten, die Personalabteilung und das Management. Gut zu wissen: Für das Bearbeiten von Word-Reports ist Microsoft Word Voraussetzung. unterdurchschnittlich durchschnittlich überdurchschnittlich empathie anmerkung(en):? = Item wurde nicht beantwortet Diese = Item Variable wurde nicht erfasst vorgegeben die Fähigkeit zur Differenzierung Der hervorgehobene zwischen Bereich den stellt unterschiedlichen die üblichen Durchschnittswerte Gefühlen der Mitmenschen Normwertskala dar. und S = Score sich für in die deren Berechnung Gefühlswelt des Skalenrohwerts hineinzuversetzen. Testergebnisse BFSI für Maximilian Dirk Mustermann-Hohenberg Testprotokoll und Itemanalyseprotokoll zur detaillierten Beschreibung des Testablaufs Problembewußtheit Hilfeleistungsmotivation antwort Haben Maximilian Sie sich Dirk / Hast Mustermann-Hohenberg Du Dir in den vergangenen paar Wochen Sorgen gemacht... Personen Itemanalyseprotokoll mit einer starken Ausprägung in dieser Variable sind bereit, ihre eigenen Bedürfnisse hinter denen der anderen 9. geb. wegen zurück Leuten, zu mit stellen denen und Sie auch Probleme die männlich Interessen haben? von Fremden in den 36,2 Vordergrund Jahre ihres Handelns Bildungsgrad zu stellen. viele sorgen 3 Diagnose aufmerksamkeit 10. wegen Ihren Eltern? Manisch Depressiv antwort viele sorgens self-monitoring Diagnostiker 11. wegen der Beziehung 1. Es fällt mir schwer, durchgehend Ihren Birgit Freunden Beispiel über oder eine zu Freundinnen? ein wenig sorgen mich halbe Stunde nie 0 zu konzentrieren. Personen mit hohen Werten in dieser Variable neigen dazu ihr Handeln in sozialen Situationen besonders stark zu Adresse kontrollieren 4. Ganz normale und Nebengeräusche sich dabei nicht Wienerstraße stören von ihren mich 4, Gefühlen beim Wiendorf, Lesen. leiten 1289 zu Wieningen lassen. sehr häufig 4 Hinweise zur Testinterpretation Derzeitige 9. Beim Lesen Tätigkeit eines Romans verliere Donaudampfschifffahrtskapitän ich den Überblick über die Handlung und die Personen. nie 0 Wiener Testsystem :23 Seite 1 von 3 Hilfeleistungsmotivation Noch 17. Es eine fällt Überschrift mir schwer, lange an Ich einer bin Sache ein zweizeiliger zu bleiben. Blindtext,? Personen mit einer starken Ausprägung denn man in weiß dieser ja Variable nie, was alles sind bereit, kommen ihre kann eigenen Bedürfnisse hinter denen der 18. Ich habe das Gefühl, dass meine Gedanken blockiert sind. 0 nie anderen zurück zu stellen und auch die Interessen von Fremden in den Vordergrund ihres Handelns zu stellen. 20. Wenn ich Sorgen habe, BIG-Five verliere Struktur ich völlig Inventar den Überblick. Mehrdimensionales hierarchisches Persönlichkeitsstruktur-Inventar BFSI 100. Meine Konzentrationsprobleme Testform 1 Standardform beeinträchtigen das Alltagsleben. selten self-monitoring 1 in dieser Variable stark Personen mit hohen Werten anmerkung(en): Datum neigen Beginn der dazu Testung ihr Handeln 08:23 Uhr in sozialen Situationen 20 besonders min zu? = kontrollieren Item wurde nicht und beantwortet sich dabei nicht von ihren Gefühlen leiten zu lassen. Personen mit hohen Werten in dieser Variable = Item Sprache wurde neigen nicht der dazu Testvorgabe vorgegeben ihr Handeln CHS (Chinesisch) sozialen Situationen besonders stark zu kontrollieren und sich dabei nicht von S = Score für die Berechnung des Skalenrohwerts ihren Gefühlen leiten zu lassen. Vorsicht bei der Interpretation: Test wurde vorzeitig abgebrochen! Problembewußtheit Haben Sie sich / Hast Du Dir antwort in den vergangenen paar Wochen Sorgen gemacht wegen Leuten, mit denen Sie Probleme haben? viele sorgen Testergebnisse 10. wegen Ihren Eltern? viele sorgen Testvariable 11. wegen der Beziehung Rohwert oder Freundinnen? Parameter PR T wenig IQsorgen zu Ihren Freunden ein HaUPTvaRIaBlen 16. WIENER TESTSYSTEM Selektive Aufmerksamkeit (24-76) 50 (43-57) 124 ( ) aufmerksamkeit Wiener Testsystem :23 Seite 1 von 3 Geteilte Aufmerksamkeit (58-98) 61 (52-70) 111 ( )

11 Online Testing Plattform Online Testing Plattform Online Testing Plattform Der Webshop: Lizenzkauf ganz einfach auf Online Testing Plattform Web Direct Testing: Flexibles Testen ohne Administrationssoftware Im SCHUHFRIED-Webshop können Sie ganz einfach Lizenzen kaufen und verlängern. Der SCHUHFRIED-Webshop bietet durch seine klare Strukturierung und die benutzerorientierten Funktionen die perfekte Möglichkeit, Lizenzen rund um die Uhr einzukaufen. Verlängern Sie Lizenzen, kaufen Sie Tests oder Test-Sets. Es erwartet Sie eine umfassende Produktpalette aus den Anwendungsgebieten, NEURO, VERKE und SPORT. Zusätzlich profitieren Sie von folgenden Vorteilen: Augenblickliche Verfügbarkeit Unmittelbar nach Abschluss Ihrer Bestellung erhalten Sie per alle nötigen Dateien für Ihre Lizenzverlängerung oder Erstlizenzierung. Spielen Sie diese in Ihr Wiener Testsystem ein. Einer sofortigen Testung steht nichts mehr im Wege. Gut zu wissen Um Lizenzverlängerungen und Käufe im Webshop tätigen zu können, müssen Sie sich auf der SCHUHFRIED Online Testing Plattform registrieren. Außerdem benötigen Sie ein Wiener Testsystem (ab Version 7.00). Mindestbestellmenge: 1 Testvorgabe Zusätzlich zu den Bestelloptionen Jahresflatrate und 50 Testvorgaben bietet der Webshop erstmals die Möglichkeit, Testvorgaben in einer kleinen Staffelung zu erwerben. Die Mindestbestellmenge liegt bei einer Testvorgabe. Gut zu wissen Einzellizenzen und geringe Stückzahlen sind besonders lohnend, wenn Sie sporadisch Ihr Portfolio erweitern. Also etwa der spsychologe mit Schwerpunkt Straßenverkehr, der einen Lokführer überprüfen möchte. Oder der psychologe mit Schwerpunkt Mannschaftssportarten, der einen Tennisspieler testen oder an einem Forschungsprojekt mitarbeiten will. 24-Stunden-Warenkorb Alle Artikel, die in Ihrem Warenkorb liegen, werden 24 Stunden gespeichert. Über die Online Testing Plattform kann auch ohne WTS-Administrationssoftware direkt via Web Direct Testing auf Teile der Testbibliothek zugegriffen werden. Das Web Direct Testing eignet sich vor allem für flexibles und sporadisches Testen und stellt eine kostengünstige Lösung dar, da die Administrationssoftware nicht erworben und installiert werden muss. So geht es zum Web Direct Testing: Der Testleiter registriert sich auf der SCHUHFRIED Online Testing Plattform und wählt den gewünschten Test aus, der mittels Kreditkarte oder Rechnung bezahlt wird. Sobald die Testperson die Testung abgeschlossen hat, erhält der Testleiter die Testergebnisse entweder via E- Mail oder kann sie über die SCHUHFRIED Online Testing Plattform aufrufen. Zur SCHUHFRIED Online Testing Plattform geht es über oder shop.schuhfried.at. Informationen zu den Online-Vorgabemöglichkeiten der einzelnen Tests finden Sie auf Seite 154 dieses Kataloges. Je nach Bedarf kann zwischen zwei Möglichkeiten des Web Direct Testing gewählt werden: Open Web Direct Testing Bei der Vorgabe via Open Web Direct Testing schickt der Testleiter der Testpersonen eine URL und einen Code per zu, mit dem der Test über den Browser gestartet werden kann. Bei dieser Variante des Web Direct Testings kann die zu testende Person den Test bequem und örtlich unabhängig über das Internet machen. Nach Beendigung des Tests wird das Testergebnis als standardisierter PDF-Report per an den Testleiter versendet. Controlled Web Direct Testing NEU! Eine weitere Möglichkeit der Online-Testvorgabe ist das sogenannte Controlled Web Direct Testing. 24 Tests stehen für diese Art der Vorgabe zur Verfügung. Dabei wird die Testvorgabe direkt über die SCHUHFRIED Online Testing Plattform auf dem Rechner gestartet. Da nur der Testleiter die Login-Daten zur SCHUHFRIED Online Testing Plattform hat, kann auch nur dieser die Testung auswählen und der Testperson vorgeben. Auf die Testergebnisse kann der Testleiter dann über einen Ordner auf der SCHUHFRIED Online Testing Plattform zugreifen. 18. WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 19

12

13 Die Test-sets 24 CFADHD Kognitive Funktionen ADHS Erwachsene 25 CFSD Kognitive Funktionen Schizophrene Störungen 26 COGBAT Kognitive Basistestung 27 DRIVESC Fitness to Drive Screening 28 DRIVESTA Fitness to Drive Standard & DRIVEPLS Fitness to Drive Plus 30 FEV FeV Anlage 5 Nr PERSROAD srelevante Persönlichkeitsfaktoren Straße 32 SAAIR Safety Assessment Flug 33 SAMINE Safety Assessment Minen 34 SARAIL Safety Assessment Schiene 35 SAROAD Safety Assessment Straße 36 SFCALL Success Factors Call Center 37 SFMOTOR Success Factors Motorsport 38 SFTEAM Success Factors Teamsport 39 SLEEP Tagesschläfrigkeit 40 TAKIDS Talent Assessment Kids 41 TATEENS Talent Assessment Teens

14 Test-Sets Legende Test-Sets Belastbarkeits-Assessment Test-Sets Legende Test-Sets Was ist ein Test-Set? Test-Sets sind speziell entwickelte Testbatterien, bestehend aus mehreren Tests oder Testdimensionen zur Beantwortung einer Fragestellung, die mit der Vorgabe nur eines Tests nicht beantwortet werden könnte. Die Auswahl der Dimensionen und Tests für die Test-Sets beruht in der Regel auf Validierungsstudien oder gesetzlichen Regelungen und wurde von Experten aus Theorie und Praxis sorgfältig durchgeführt. Bei einigen Test-Sets wurden zudem Tests für die jeweilige diagnostische Fragestellung angepasst oder wo nötig neu entwickelt. Somit haben Sie die Sicherheit, die richtige Testauswahl für eine bestimmte Fragestellung zu treffen. Das Test-Set erleichtert Ihnen die Interpretation und damit die Beantwortung der Fragestellung. Kurz- und Langbezeichnung Sprachen Autor(en) Hauptanwendungsgebiete Steckbrief mit den wichtigsten Informationen Für eine ausführliche Beschreibung einfach das Testmanual beim SCHUH- FRIED-Team anfordern. Literaturhinweise beziehen sich auf das Literaturverzeichnis im Testmanual. Test-Sets CFADHD Kognitive Funktionen ADHS Erwachsene L. Tucha, A. B. M. Fuermaier, S. Aschenbrenner & O. Tucha SCHUHFRIED GmbH Testübergreifende Testübergreifende Normierung þ Testübergreifende Validierung Basiert auf gesetzlicher Regelung þ Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst þ Zusatzgerät erforderlich Das Test-Set CFADHD Kognitive Funktionen ADHS Erwachsene erfasst das kognitive Leistungsprofi l erwachsener Personen mit Aufmerksamkeitsdefi zit-hyperaktivitätsstörung (ADHS) bzw. dem Verdacht auf ADHS. Bei ADHS im Erwachsenenalter werden kognitive Beeinträchtigungen als markanter angesehen als die sonst typischen Verhaltensauffälligkeiten. Mit Hilfe des Test-Sets werden kognitive Leistungen aus den wichtigsten neuropsychologischen Dimensionen, wie bspw. Aufmerksamkeit, Gedächtnis sowie zentralen Exekutivfunktionen, überprüft. So können neuropsychologische Untersuchungen (1) zur Charakterisierung der individuellen Beeinträchtigungen, (2) zur Objektivierung subjektiver Einschätzungen der Betroffenen, (3) zur Erstellung von Störungs- und Erklärungsmodellen für erlebte Alltagsschwierigkeiten sowie (4) zur Stützung einer Diagnose von ADHS dienen. Damit verbunden kann (5) die individuelle Compliance für Behandlungsmaßnahmen gesteigert werden. Außerdem ist es möglich, neuropsychologische Testergebnisse (6) zur Evaluation von Behandlungsmaßnahmen sowie (7) zur Verlaufsbeschreibung sinnvoll zu nutzen. Die Testzusammenstellung ermöglicht eine zeitökonomische Untersuchung bei erwachsenen Patienten mit ADHS. Validierung Eine umfangreiche Literatur stützt die Validität der in dem Test- Set CFADHD verwendeten Testverfahren. Wie in den jeweiligen Manualen der Einzeltests dokumentiert wird, stellen die verwendeten Tests valide Verfahren zur Erfassung der zugrundeliegenden Leistungsdimensionen dar. Studien zur Validierung des Test-Sets mit Erwachsenen mit ADHS und gesunden Personen werden derzeit gemeinsam mit dem SRH-Klinikum in Langensteinbach, der Universität Heidelberg und der Universität Groningen durchgeführt. Erste vorliegende Ergebnisse weisen auf erwartungskonforme signifi kante Leistungsunterschiede in einzelnen Funktionen, zwischen Patienten mit ADHS und einer parallelisierten Stichprobe gesunder Erwachsener, hin. svarianten Tabelle mit Rohwerten, Prozentrang und Konfi denzintervallen sowie Einschätzung der klinisch beeinträchtigten Dimensionen mittels einfachem Farbschema (Ampelsystem: rot-gelb-grün). P r o fi l. Schriftlicher Report mit Profi ldarstellung und verbaler Beschreibung der individuellen Ergebnisse. Legende Checkboxen Testübergreifende Testübergreifende Normierung Testübergreifende Validierung Basiert auf gesetzlicher Regelung Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst Zusatzgerät erforderlich Neben den Ergebnissen der einzelnen Tests bzw. Testdimensionen erfolgt die Angabe eines testübergreifenden Wertes, bspw. des Fit-Wertes. Dies ermöglicht eine schnelle Interpretation der allgemeinen Testleistung. Das Test-Set wurde in seiner Gesamtheit einer repräsentativen Stichprobe vorgegeben. Daraus ergeben sich die testübergreifenden Normen. Der praktische Wert des Test-Sets wurde in mindestens einer Validierungsstudie belegt. Der Aufbau des Test-Sets, also die erfassten Leistungs- oder Persönlichkeitsdimensionen, basiert auf gesetzlichen Vorlagen und Regelungen. Mindestens ein Test wurde für die Vorgabe in dem Test-Set angepasst. So wurde ein Test bspw. gekürzt, um eine verringerte Gesamttestdauer zu erhalten. Jegliche Anpassungen wurden hinsichtlich ihrer Gütekriterien untersucht und bestätigt. Es ist ein SCHUHFRIED-Zusatzgerät (z. B. Probandentastatur) für die Durchführung des Test-Sets notwendig. Dimensionen Das Test-Set CFADHD umfasst folgende Dimensionen und Tests: Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Aufmerksamkeit Selektive Aufmerksamkeit WAFS S1 (visuell) ca. 8 Vigilanz WAFV S1 ca. 18 Gedächtnis Verbales Arbeitsgedächtnis NBV S1 ca. 9 Exekutive Funktionen Figurale Flüssigkeit 5POINT S1 ca. 5 Interferenz STROOP S7 ca. 16 Kognitive Flexibilität TMT-L, Teil B S1 ca. 1 Response Inhibition INHIB S3 ca. 7 Task Switching SWITCH S1 ca. 12 Verarbeitungsgeschwindigkeit Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit TMT-L, Teil A S1 ca. 1 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca. 77 Zur weiteren Abklärung stehen folgende Tests optional zur Verfügung: Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Geistige Leistungsfähigkeit FLEI S1 ca. 5 Figurales Langzeitgedächtnis FGT S11 ca. 16 Planungsfähigkeit TOL-F S1 ca. 16 Mausbedienung MOUSE S1 ca. 2 Zusatztests (Add-ons) Mögliche Zusatztests werden optional vorgeschlagen. Sie sind nicht in der Standardvorgabe des Test-Sets enthalten, bieten aber eine Möglichkeit der Abklärung zusätzlicher Funktionen. Bspw. wird bei der Testung älterer Personen eine Überprüfung der Fähigkeiten im Umgang mit einer Computermaus empfohlen. Falls diese unterdurchschnittlich ausfällt, können unterdurchschnittliche Leistungen in anderen Tests darauf zurückzuführen sein. 22. WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 23

15 Test-Sets CFADHD Kognitive Funktionen ADHS Erwachsene Test-Sets CFSD Kognitive Funktionen Schizophrene Kognitive Funktionen StörungenSchizophrene Störungen Test-Sets CFSD L. Tucha, A. B. M. Fuermaier, S. Aschenbrenner & O. Tucha SCHUHFRIED GmbH D. Roesch-Ely, U. Pfüller, S. Kaiser, S. Aschenbrenner & M. Weisbrod D. SCHUHFRIED Roesch-Ely, GmbH U. Pfüller, S. Kaiser, S. Aschenbrenner & M. Weisbrod SCHUHFRIED GmbH Testübergreifende Testübergreifende Normierung þ Testübergreifende Validierung Basiert auf gesetzlicher Regelung þ Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst þ Zusatzgerät erforderlich Testübergreifende Testübergreifende Normierung þ Testübergreifende Validierung Basiert auf gesetzlicher Regelung Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst Das Test-Set CFADHD Kognitive Funktionen ADHS Erwachsene erfasst das kognitive Leistungsprofi l erwachsener Personen mit Aufmerksamkeitsdefi zit-hyperaktivitätsstörung (ADHS) bzw. dem Verdacht auf ADHS. Bei ADHS im Erwachsenenalter werden kognitive Beeinträchtigungen als markanter angesehen als die sonst typischen Verhaltensauffälligkeiten. Mit Hilfe des Test-Sets werden kognitive Leistungen aus den wichtigsten neuropsychologischen Dimensionen, wie bspw. Aufmerksamkeit, Gedächtnis sowie zentralen Exekutivfunktionen, überprüft. So können neuropsychologische Untersuchungen (1) zur Charakterisierung der individuellen Beeinträchtigungen, (2) zur Objektivierung subjektiver Einschätzungen der Betroffenen, (3) zur Erstellung von Störungs- und Erklärungsmodellen für erlebte Alltagsschwierigkeiten sowie (4) zur Stützung einer Diagnose von ADHS dienen. Damit verbunden kann (5) die individuelle Compliance für Behandlungsmaßnahmen gesteigert werden. Außerdem ist es möglich, neuropsychologische Testergebnisse (6) zur Evaluation von Behandlungsmaßnahmen sowie (7) zur Verlaufsbeschreibung sinnvoll zu nutzen. Die Testzusammenstellung ermöglicht eine zeitökonomische Untersuchung bei erwachsenen Patienten mit ADHS. Validierung Eine umfangreiche Literatur stützt die Validität der in dem Test- Set CFADHD verwendeten Testverfahren. Wie in den jeweiligen Manualen der Einzeltests dokumentiert wird, stellen die verwendeten Tests valide Verfahren zur Erfassung der zugrundeliegenden Leistungsdimensionen dar. Studien zur Validierung des Test-Sets mit Erwachsenen mit ADHS und gesunden Personen werden derzeit gemeinsam mit dem SRH-Klinikum in Langensteinbach, der Universität Heidelberg und der Universität Groningen durchgeführt. Erste vorliegende Ergebnisse weisen auf erwartungskonforme signifi kante Leistungsunterschiede in einzelnen Funktionen, zwischen Patienten mit ADHS und einer parallelisierten Stichprobe gesunder Erwachsener, hin. svarianten Tabelle mit Rohwerten, Prozentrang und Konfi denzintervallen sowie Einschätzung der klinisch beeinträchtigten Dimensionen mittels einfachem Farbschema (Ampelsystem: rot-gelb-grün). P r o fi l. Schriftlicher Report mit Profi ldarstellung und verbaler Beschreibung der individuellen Ergebnisse. Das Test-Set CFSD Kognitive Funktionen Schizophrene Störungen erfasst den kognitiven Status von Patienten mit verschiedenen Formen der Schizophrenie. Neben der Positiv- und Negativsymptomatik stellen Beeinträchtigungen der kognitiven Funktionen (wie bspw. Aufmerksamkeit und Gedächtnis) einen zentralen Symptomkomplex der Schizophrenie dar. Sie gehen mit erheblichen Einschränkungen der Alltagsfunktionalität einher und haben eine starke Auswirkung auf die soziale und berufl iche Rehabilitation betroffener Personen. Schizophrene Störungen beginnen zumeist fl ießend in der Adoleszenz und haben einen chronischen Verlauf. Daher ist es von besonderer Wichtigkeit, dass dieses Test-Set auch bei Personen mit Verdacht auf schizophrene Störungen und zur Verlaufsdiagnostik eingesetzt werden kann. Im klinisch neuropsychologischen Kontext ermöglicht das CFSD eine zeitökonomische Untersuchung bei erwachsenen psychiatrisch erkrankten Personen. Dimensionen Das Test-Set CFSD umfasst folgende Dimensionen und Tests: Validierung Die spezifi schen Studienergebnisse zur Validität für jeden Test des Test-Sets CFSD sind im jeweiligen Testmanual angeführt. Wie in den Manualen der Einzeltests dokumentiert wird, stellen die verwendeten Tests valide Verfahren zur Erfassung der zugrundeliegenden Leistungsdimensionen dar. Darüber hinaus sind die erfassten Leistungsdimensionen von zentraler Bedeutung für die neuropsychologische Diagnostik bei Patienten mit schizophrenen Störungen. Multizentrische Studien zur Validierung des Test-Sets mit Erwachsenen mit Schizophrenie und gesunden Personen werden derzeit gemeinsam mit dem SRH-Klinikum in Langensteinbach, der Universität Heidelberg und weiteren Partnerkliniken aus Deutschland und Österreich durchgeführt. svarianten Tabelle mit Rohwerten, Prozentrang und Konfi denzintervallen sowie Einschätzung der klinisch beeinträchtigten Dimensionen mittels einfachem Farbschema (Ampelsystem: rot-gelb-grün). P r o fi l. Schriftlicher Report mit Profi ldarstellung und verbaler Beschreibung der individuellen Ergebnisse. Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Aufmerksamkeit Dimensionen Das Test-Set CFADHD umfasst folgende Dimensionen und Tests: Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Aufmerksamkeit Selektive Aufmerksamkeit WAFS S1 (visuell) ca. 8 Vigilanz WAFV S1 ca. 18 Gedächtnis Verbales Arbeitsgedächtnis NBV S1 ca. 9 Exekutive Funktionen Figurale Flüssigkeit 5POINT S1 ca. 5 Interferenz STROOP S7 ca. 16 Kognitive Flexibilität TMT-L, Teil B S1 ca. 1 Response Inhibition INHIB S3 ca. 7 Task Switching SWITCH S1 ca. 12 Verarbeitungsgeschwindigkeit Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit TMT-L, Teil A S1 ca. 1 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca. 77 Zur weiteren Abklärung stehen folgende Tests optional zur Verfügung: Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Geistige Leistungsfähigkeit FLEI S1 ca. 5 Figurales Langzeitgedächtnis FGT S11 ca. 16 Planungsfähigkeit TOL-F S1 ca. 16 Mausbedienung MOUSE S1 ca. 2 Alertness, visuell WAFA S2 ca. 2 Geteilte Aufmerksamkeit, crossmodal WAFG S2 ca. 6 Gedächtnis Figurales Langzeitgedächtnis Subdimension: Lernfähigkeit Subdimension: kurzfristiger Abruf Subdimension: langfristiger Abruf Subdimension: Wiedererkennen FGT S11 ca. 14 Räumliches Arbeitsgedächtnis CORSI S5 ca. 10 Exekutive Funktionen Kognitive Flexibilität TMT-L, Teil B S1 ca. 1 Planungsfähigkeit TOL-F S1 ca. 16 Response Inhibition INHIB S1 ca. 10 Soziale Kognition Theory of Mind TOM S3 ca. 18 Verarbeitungsgeschwindigkeit Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit TMT-L, Teil A S1 ca. 1 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca. 78 Zur weiteren Abklärung stehen folgende Tests optional zur Verfügung: Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Mausbedienung MOUSE S1 ca. 2 Verbales Arbeitsgedächtnis NBV S1 ca. 9 Vigilanz WAFV S1 ca. 18 Subjektive geistige Leistungsfähigkeit FLEI S1 ca. 5 Abstraktionsfähigkeit SMT S1 ca WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 25

16 Test-Sets COGBAT Kognitive Basistestung Test-Sets DRIVESC Fitness to Drive Screening Fitness to Drive Screening Test-Sets DRIVESC S. Aschenbrenner, S. Kaiser, U. Pfüller, D. Roesch-Ely & M. Weisbrod SCHUHFRIED GmbH SCHUHFRIED GmbH SCHUHFRIED GmbH Testübergreifende þ Testübergreifende Normierung þ Testübergreifende Validierung Basiert auf gesetzlicher Regelung þ Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst Testübergreifende þ Testübergreifende Normierung þ Testübergreifende Validierung Basiert auf gesetzlicher Regelung Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst þ Zusatzgerät erforderlich þ Chinesisch (Langzeichen) þ Finnisch þ Isländisch þ Polnisch þ Rumänisch þ Serbisch Das Test-Set COGBAT Kognitive Basistestung erfasst neuropsychologische Dimensionen, die bei vielen verschiedenen Patientengruppen relevant sind. Es dient zur Klärung des kognitiven Status von Patienten mit neurologischen und/oder psychischen Erkrankungen. COGBAT wird bei Personen mit psychischen Störungen oder organischen Erkrankungen eingesetzt. Es wird jedoch auch bei Personen, die sich einer Behandlung unterziehen, welche die Kognition beeinträchtigen könnte, bzw. bei Personen mit postoperativen kognitiven Störungen, verwendet. Der kognitive Status soll möglichst umfassend (breit), aber auch möglichst zeitökonomisch erfasst werden. Mithilfe sorgfältig ausgewählter und zum Teil speziell adaptierter Verfahren, werden Subdimensionen aus den Bereichen Aufmerksamkeit, Gedächtnis, exekutive Funktionen und Verarbeitungsgeschwindigkeit erhoben. COGBAT identifi ziert somit jene kognitiven Bereiche, bei denen ein Verdacht auf ein Defi zit vorliegt. Dieser Bereich kann im Weiteren mit spezifi schen Tests (in die Tiefe) untersucht werden. Eine übersichtliche gibt einen schnellen Überblick über beeinträchtigte und nicht beeinträchtigte Dimensionen. COGBAT wird häufi g dort eingesetzt, wo eine neuropsychologische Untersuchung bisher aus Zeitgründen nicht routinemäßig durchgeführt wurde, bzw. eine spezifi sche neuropsychologische Expertise nicht vorhanden ist. Dies betrifft zum Beispiel ambulante psychotherapeutische Praxen, neurologische, psychosomatische und kardiologische Rehabilitationseinrichtungen, psychiatrische Kliniken, Tageskliniken und Institutsambulanzen. Die Frage der Berufsreintegration steht hierbei oft im Mittelpunkt. Eine Besonderheit der COGBAT ist die testübergreifende Normierung, welche einen Vergleich der individuellen Ergebnisse mit einer repräsentativen Stichprobe ermöglicht. Validierung Die Auswahl der Dimensionen des Test-Sets durchlief einen mehrstufi gen Prozess. Zunächst fand eine Vorauswahl relevanter kognitiver Dimensionen durch die Autoren anhand der aktuellen Literatur statt. Diese wurde dann verschiedenen Experten zur Diskussion und Stellungnahme vorgelegt. Parallel zur Festlegung der Dimensionen erfolgte eine umfassende Literaturrecherche zur Identifi kation aktueller klinisch bewährter Untersuchungsparadigmen. Eine Bewertung der Paradigmen wurde unter den Gesichtspunkten der Publikationshäufi g- keit, Konzepttreue, Erfahrungswerte beim bei neurologischen und psychiatrischen Patientengruppen sowie unter Validitäts- und Reliabilitätsaspekten vorgenommen. Die Konstruktvalidität wurde durch eine konfi rmatorische Faktorenanalyse belegt. In anschließenden, multizentrischen Studien wurde gezeigt, dass es sich hierbei um ein zeit- und aufwandökonomisches Untersuchungsinstrument handelt, das signifi kante Unterschiede zwischen Gesunden und depressiven Menschen bzw. gesunden und schizophrenen Menschen aufweist. svarianten Tabelle mit Rohwerten, Prozentrang und Konfi denzintervallen sowie Einschätzung der klinisch beeinträchtigten Dimensionen mittels einfachem Farbschema (Ampelsystem: rot-gelb-grün). P r o fi l. Schriftlicher Report in Kurz- bzw. Langfassung mit Profi ldarstellung und verbalen Beschreibung der individuellen Ergebnisse. Auch hier dient das Ampel-Farbschema der schnellen Überblicksgewinnung. Dimensionen Das Test-Set COGBAT umfasst folgende Dimensionen und Tests: Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Aufmerksamkeit Alertness, visuell WAFA S2 ca. 4 Geteilte Aufmerksamkeit WAFG S2 ca. 6 Gedächtnis Subdimension: Lernfähigkeit Subdimension: kurzfristiger Abruf Subdimension: langfristiger Abruf Subdimension: Wiedererkennen FGT S11 ca. 16 Verbales Arbeitsgedächtnis NBV S1 ca. 8 Exekutive Funktionen Kognitive Flexibilität TMT-L, Teil B S1 ca. 1 Planungsfähigkeit TOL-F S1 ca. 16 Response Inhibition INHIB S13 ca. 7 Verarbeitungsgeschwindigkeit Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit TMT-L, Teil A S1 ca. 1 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca. 59 Zur weiteren Abklärung stehen folgende Tests optional zur Verfügung: Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Mausbedienung MOUSE S1 ca. 2 Neglekt/Gesichtsfeld WAFR S5 ca. 6 Subjektiv erlebte geistige Leistungsfähigkeit FLEI S1 ca. 5 Das Test-Set DRIVESC Fitness to Drive Screening erfasst im klinischen Kontext die wichtigsten fahreignungsrelevanten Leistungsdimensionen einer Person. DRIVESC überprüft die kognitive Leistungsfähigkeit von Belastbarkeit, Reaktionsfähigkeit und Überblicksgewinnung. Es dient einem effi zienten Screening der Fahreignung bei Personen mit neurologischen und/oder psychischen Erkrankungen. Die Handhabung ist einfach und die Instruktionen sind leicht verständlich. Die Testzeit ist auf die kürzeste sinnvolle reduziert, sodass das Verhältnis zwischen Testzeit und Aussagekraft der Testresultate optimal ist. Die Testvorgabe am Computer ermöglicht eine genaue Messung zeitkritischen Antwortverhaltens. Standardisierte Instruktionen, Übungsphasen und fehlerfreie en sichern den diagnostischen Prozess. Durch eine differenzierte Ermittlung der Leistungen können notwendige Rehabilitations- und Interventionsmaßnahmen den individuellen Bedürfnissen optimal angepasst werden. Dimensionen Das Test-Set DRIVESC umfasst folgende Dimensionen und Tests: Validierung Das Test-Set DRIVESC wurde mittels einer großen Stichprobe von gesunden, von Schlaganfällen betroffenen und von Schädel- Hirn-Traumata betroffenen Personen im Rahmen einer multizentrischen Studie validiert. Hierbei konnte ein Zusammenhang zwischen Leistungsvariablen in den Testvorgaben und den Ergebnissen aus standardisierten Fahrproben festgestellt werden. Das Test-Set DRIVESC hat sich als valides Instrument zur Vorhersage der Fahreignung der Testpersonen herausgestellt. svarianten Tabelle mit Rohwerten, Prozentrang und Konfi denzintervallen. P r o fi l. Schriftlicher Report mit Profi ldarstellung und verbaler Beschreibung der individuellen Ergebnisse. Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Belastbarkeit Belastbarkeit, reaktiv DT S1 ca. 6 Reaktionsfähigkeit einfach, Reaktionsgeschwindigkeit einfach, motorische Geschwindigkeit RT S3 ca. 6 Überblickgewinnung Rechtsverkehr/Linksverkehr ATAVT S1/S2 ca. 14 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 27

17 Test-Sets DRIVESTA & DRIVEPLS SCHUHFRIED GmbH Fitness to Drive Standard & Fitness to Drive Plus Test-Sets DRIVESTA Testübergreifende Testübergreifende Normierung Testübergreifende Validierung Basiert auf gesetzlicher Regelung Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst Zusatzgerät erforderlich Deutsch Arabisch Bulgarisch Chinesisch (Kurzzeichen) Chinesisch (Langzeichen) Dänisch Englisch Estnisch Finnisch Französisch Griechisch Hindi Niederländisch Norwegisch Isländisch Italienisch Kroatisch Polnisch Portugiesisch Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Tschechisch Türkisch Ungarisch Vietnamesisch DRIVEPLS Testübergreifende Testübergreifende Normierung Testübergreifende Validierung Basiert auf gesetzlicher Regelung Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst Zusatzgerät erforderlich Deutsch Arabisch Bulgarisch Chinesisch (Kurzzeichen) Chinesisch (Langzeichen) Dänisch Englisch Estnisch Finnisch Französisch Griechisch Hindi Niederländisch Norwegisch Isländisch Italienisch Kroatisch Polnisch Portugiesisch Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Tschechisch Türkisch Ungarisch Vietnamesisch Die Test-Sets DRIVESTA Fitness to Drive Standard und DRIVEPLS Fitness to Drive Plus erfassen die kraftfahrspezifi sche Leistungsfähigkeit von Personen zur Beurteilung ihrer Fahreignung. Sie untersuchen die kraftfahrspezifi sche Leistungsfähigkeit von Personen anhand der Dimensionen Überblicksgewinnung, logisch-schlussfolgerndes Denken, Konzentration, Belastbarkeit und Reaktionsfähigkeit. Zusätzlich zu den Testeinzelergebnissen wird eine Gesamtbeurteilung über die kraftfahrspezifi sche Leistungsfähigkeit der Testperson ausgegeben. Die Gesamtbeurteilung berücksichtigt die Möglichkeit der Kompensation von Leistungsmängeln durch Stärken in anderen Leistungsbereichen und wird in fünfstufi ger Abstufung ausgegeben. Das Test-Set DRIVEPLS basiert auf dem Test-Set DRIVESTA. Zusätzlich zu den fünf Dimensionen des Test- Sets DRIVESTA wird die periphere Wahrnehmung getestet, welche für die Geschwindigkeitsabschätzung, Fahrzeugführung und das Überwachen des Fahrumfeldes notwendig ist. Durch Hinzunahme der Dimension periphere Wahrnehmung wird die Überprüfung aufwendiger, dafür erhöht sich die Validität des Ergebnisses. DRIVESTA und DRIVEPLS können auf vielfältige Weise in zwei wesentlichen Anwendungsbereichen eingesetzt werden: Einerseits dienen sie dazu, Leistungseinbußen bei potenziellen Risikolenkern, wie bspw. im Zusammenhang mit Alkohol- und Substanzmissbrauch, altersbedingtem Leistungsabbau oder psychiatrischen Auffälligkeiten, aufzuzeigen. Andererseits fi nden sie ihre Anwendung in der Selektion von sogenannten Lenkern mit erhöhter Verantwortung, wie bspw. Taxi-, Bus- oder Gefah- renstofftransportlenkern. Das Test-Set PERSROAD stellt eine optimale Ergänzung dar, um neben den kognitiven Aspekten der Fahrtauglichkeit auch die relevanten Persönlichkeitseigenschaften zu ermitteln und sich so ein aussagekräftiges Gesamtbild schaffen zu können. Gesetzliche Grundlagen und Validierung Die gesetzlichen Regelungen zur Überprüfung der kraftfahrspezifi schen Fähigkeiten, die Festlegung der Cut-Off-Werte bzw. Mindestausprägung dieser Fähigkeiten und die organisatorische Umsetzung der verkehrspsychologischen Untersuchung variieren von Land zu Land. Im Manual sind unter dem Kapitel Weiterführende Informationen wesentliche Auszüge der gesetzlichen Regelungen der deutschsprachigen Länder angeführt. Die ausgewählten Dimensionen orientieren sich am handlungstheoretischen Modell des Fahrverhaltens von Groeger (2000). Dies besteht aus drei Säulen, die für die Test-Sets zur besseren Verständlichkeit in Planung der Fahrt, Umsetzung der Fahrt und Umgang mit unvorhergesehenen Situationen umbenannt wurden. In einer multizentrischen Validierungsstudie mit zweistufi gem Prozess erwiesen sich die Tests als hoch valide hinsichtlich des Außenkriteriums einer standardisierten Fahrprobe. svarianten Tabelle mit Rohwerten, Prozentrang und Konfi denzintervallen sowie einer Klassifi zierung der kraftfahrspezifi schen Leistungsfähigkeit. P r o fi l. Schriftlicher Report mit Profi ldarstellung und verbaler Beschreibung der individuellen Ergebnisse sowie Angabe von Cut-Off- Werten für unterschiedliche Fahrergruppen. Dimensionen Das Test-Set DRIVEPLS umfasst folgende Dimensionen und Tests: Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Planung der Fahrt Logisch-schlussfolgerndes Denken AMT S11 ca. 24 Umsetzung der Fahrt Konzentration COG S11 ca. 10 Umgang mit unvorhergesehenen Situationen Belastbarkeit, reaktiv DT S1 ca. 6 Reaktionsfähigkeit RT S3 ca. 6 Überblicksgewinnung Rechtsverkehr/Linksverkehr ATAVT S1/S2 ca. 14 Periphere Wahrnehmung PP-R S1 ca. 23 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca. 83 Dimensionen Das Test-Set DRIVESTA umfasst folgende Dimensionen und Tests: Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Planung der Fahrt Logisch-schlussfolgerndes Denken AMT S11 ca. 24 Umsetzung der Fahrt Konzentration COG S11 ca. 10 Umgang mit unvorhergesehenen Situationen Belastbarkeit, reaktiv DT S1 ca. 6 Reaktionsfähigkeit RT S3 ca. 6 Überblicksgewinnung Rechtsverkehr/Linksverkehr ATAVT S1/S2 ca. 14 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 29

18 Test-Sets FEV SCHUHFRIED GmbH FeV Anlage 5 Nr.2 Test-Sets PERSROAD SCHUHFRIED GmbH srelevante Persönlichkeitsfaktoren Straße Test-Sets PERSROAD SCHUHFRIED GmbH Testübergreifende Testübergreifende Normierung Testübergreifende Validierung þ Basiert auf gesetzlicher Regelung þ Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst þ Zusatzgerät erforderlich þ Rumänisch Testübergreifende Testübergreifende Normierung Testübergreifende Validierung þ Basiert auf gesetzlicher Regelung Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst þ Serbisch Das Test-Set FEV FeV Anlage 5 Nr. 2 erfasst fahrrelevante Leistungsdimensionen und erfüllt die gesetzlichen Anforderungen der Fahrerlaubnisverordnung FeV-Anlage 5 Nr. 2 aus Deutschland. Dieses Test-Set ermöglicht eine zeitökonomische und exakte Erfassung der gesetzlich vorgeschriebenen Leistungsdimensionen. Die verkehrspsychologische Untersuchung kann fl exibel an die jeweiligen Bedingungen angepasst werden. Gesetzliche Grundlagen Bewerber um die Erteilung oder Verlängerung einer Fahrerlaubnis der Klassen D, D1, DE, D1E sowie einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung, werden hinsichtlich besonderer Anforde- Dimensionen Das Test-Set FEV umfasst folgende Dimensionen und Tests: rungen geprüft: Belastbarkeit, Orientierungsleistung, Konzentrationsleistung, Aufmerksamkeitsleistung sowie Reaktionsfähigkeit. Der Nachweis über die Erfüllung dieser Anforderungen ist durch Vorlage eines betriebs- bzw. arbeitsmedizinischen oder eines medizinisch-psychologischen Gutachtens zu erbringen. Die zur Untersuchung eingesetzten Verfahren müssen laut FeV- Anlage 5 Nr.2 nach dem Stand der Wissenschaft standardisiert und unter Aspekten der ssicherheit validiert sein. svarianten Tabelle mit Rohwerten, Prozentrang und Konfi denzintervallen sowie Einschätzung der relevanten Dimensionen mittels einfachem Farbschema (Ampelsystem: rot-gelb-grün). P r o fi l. Schriftlicher Report in Kurz- bzw. Langfassung mit Profi ldarstellung und verbaler Beschreibung der individuellen Ergebnisse sowie Angabe von Cut-Off-Werten für unterschiedliche Fahrergruppen. Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Reaktionsfähigkeit RT S 3 ca. 6 Konzentrationsleistung COG S 11 ca. 10 Orientierungsleistung LVT S 3 ca. 10 Belastbarkeit DT S 1 ca. 6 Aufmerksamkeitsleistung ATAVT S 1 ca. 14 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca. 46 Das Test-Set PERSROAD srelevante Persönlichkeitsfaktoren Straße erfasst die wichtigsten Persönlichkeitseigenschaften, die die Bereitschaft zur sanpassung beschreiben. Es stellt eine ideale Erweiterung zu den mittels der beiden Test-Sets DRIVESTA und DRIVEPLS gewonnen Informationen zur kraftfahrspezifi schen Leistungsfähigkeit dar. Die praktische Notwendigkeit des es des Test-Sets entsteht zumeist aus Leistungseinbußen und Fehleinstellungen von Kraftfahrern. Diese können im Zusammenhang mit alkoholbedingten sauffälligkeiten oder bei Leistungseinbußen aufgrund neurologischer bzw. psychischer Erkrankungen auftreten. Das Test-Set wird vorrangig im Kontext verkehrspsychologischer Untersuchungen verwendet. Gesetzliche Grundlagen und Validierung Die gesetzlichen Regelungen zur Überprüfung der kraftfahrspezifi schen Fähigkeiten oder verkehrsrelevanten Persönlichkeitseigenschaften, die Festlegung der Cut-Off-Werte bzw. der Mindestausprägung dieser Fähigkeiten und die organisatorische Umsetzung der verkehrspsychologischen Untersuchung variieren Dimensionen Das Test-Set PERSROAD umfasst folgende Dimensionen und Tests: von Land zu Land. Dem Anhang des Manuals können diesbezüglich länderspezifi sche gesetzliche Bestimmungen und Leitlinien für die Durchführung verkehrspsychologischer Begutachtungen entnommen werden. Die erhobenen Dimensionen dieses Test-Sets orientieren sich an der GDE (Goals for Driver Education)-Matrix (Hatakka, Keskinen, Glad, Gregersen & Hernetoski, 2002). Hierbei handelt es sich um eines der bekanntesten Modelle zur Erklärung des Fahrverhaltens. Es postuliert folgende Persönlichkeitsfaktoren, die auch im Test-Set PERSROAD Eingang gefunden haben: Selbstkontrolle, Sensationssuche bzw. Risikobereitschaft im, Umgang mit sozialem Druck (psychische Stabilität) und gesellschaftliches Regel- und Normenbewusstsein. In verschiedenen multizentrischen Validierungsstudien konnte nachgewiesen werden, dass diese verkehrsrelevanten Persönlichkeitsmerkmale einen signifi kanten Beitrag zur Vorhersage verkehrssicheren Fahrverhaltens leisten. In weiteren wissenschaftlichen Studien zeigte sich ein zusätzlicher Einfl uss der persönlichen Aggressionstendenz auf das Fahrverhalten, weshalb diese Dimension in das Test-Set mit aufgenommen wurde. svarianten Tabelle mit Rohwerten, Prozentrang und Konfi denzintervallen. P r o fi l. Schriftlicher Report mit Profi ldarstellung und verbaler Beschreibung der individuellen Ergebnisse. Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Aggression VIP Aggressive Interaktion ca. 2 Normabweichendes Verhalten VIP Emotionales Autofahren ca. 2 Psychische Stabilität IVPE Psychische Stabilität ca. 2 Risikobereitschaft im WRBTV ca. 18 Selbstkontrolle IVPE Selbstkontrolle ca. 1 Verantwortungsbewusstsein IVPE Soziales Verantwortungsbewusstsein ca. 2 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 31

19 Test-Sets SAAIR Safety Assessment Flug Test-Sets SAMINE Safety Assessment Minen Safety Assessment Minen Test-Sets SAMINE SCHUHFRIED GmbH SCHUHFRIED GmbH SCHUHFRIED GmbH Testübergreifende Testübergreifende Normierung þ Testübergreifende Validierung Basiert auf gesetzlicher Regelung Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst þ Zusatzgerät erforderlich þ Testübergreifende Testübergreifende Normierung þ Testübergreifende Validierung Basiert auf gesetzlicher Regelung Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst þ Zusatzgerät erforderlich þ Arabisch þ Chinesisch (Langzeichen) þ Finnisch þ Polnisch þ Rumänisch Das Test-Set SAAIR Safety Assessment Flug erfasst fl ugsicherheitsrelevante Aspekte der kognitiven Leistungsfähigkeit. Es überprüft Kriterien wie Belastbarkeit, Gedächtnis, Raumvorstellung oder psychomotorische Koordination. Die Dimensionen wurden hinsichtlich der Vorhersagefähigkeit eines erfolgreichen Bestehens am Flugsimulator validiert. Die verwendeten Tests selbst erfüllen nachweislich höchste psychometrische Standards. SAAIR ist auf die Bedürfnisse des Zivil- und Militärfl ugwesens optimiert und deckt drei Bereiche ab: Auswahl von Zivil- und Militärpiloten sowie Air-Traffi c- Controllern, Vorauswahl von Kandidaten für eine Untersuchung am Flugsimulator, regelmäßige Untersuchung der Flugtauglichkeit von Piloten. SAAIR ist für die Auswahl aller Arten von Piloten einsetzbar, wie etwa Flugzeugführer, Luftsportgeräteführer, Hubschrauberpiloten und Luftschiffführer. Mit SAAIR, kann nicht nur der institutionelle Aufwand des Auswahlprozesses, sondern auch die zeitliche, physische und psychische Belastung der Piloten bzw. Pilotenanwärter verringert werden. Im Allgemeinen lässt sich eine generell hohe Leistungsfähigkeit über alle relevanten Bereiche, als Grundbedingung für eine erfolgreiche Bewältigung der kognitiven Anforderung an Piloten nennen. Daher sind Leistungsdefi zite in einzelnen Fähigkeitsbereichen als Ausschlussgrund bereits ausreichend. Dimensionen Das Test-Set SAAIR umfasst folgende Dimensionen und Tests: Gesetzliche Grundlagen und Validierung Neben den sensomotorischen Fertigkeiten gewinnen Fähigkeiten wie logisch-schlussfolgerndes Denken, numerische Fähigkeiten, Raumvorstellung und fokussierte Aufmerksamkeit durch die zunehmende Modernisierung der Luftfahrt vermehrt an Bedeutung. Dies wurde in diversen Metaanalysen zur prädiktiven Validität kognitiver Fähigkeitsdimensionen für die Pilotenauswahl und die Pilotenausbildung bestätigt. Ebenso sind sie teilweise in den Richtlinien der JAR-FCL3 Subparts A, B und C SECTION 2 wiederzufi nden. Darauf aufbauend erfolgte anschließend die Verfahrensauswahl für dieses Test-Set im Zuge verschiedener Studien. Hier wurde das Test-Set hinsichtlich seiner Relevanz zur Prognose des Ausbildungserfolgs oder der Flugperformanz von Pilotenanwärtern, sowohl in der zivilen Luftfahrt als auch in der militärischen Luftfahrt, empirisch evaluiert. svarianten Tabelle mit Rohwerten, Prozentrang und Konfi denzintervallen. P r o fi l. Schriftlicher Report mit Profi ldarstellung und verbaler Beschreibung der individuellen Ergebnisse. Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Kognitive Fähigkeiten Gedächtnis VISGED S11 ca. 13 Logisch-schlussfolgerndes Denken INSBAT S2 ca. 31 Numerische Fähigkeiten INSBAT S2 ca. 40 Raumvorstellung PST ca. 30 Belastbarkeit Belastbarkeit, reaktiv DT S1 ca. 6 Aufmerksamkeit Fokussierte Aufmerksamkeit SIGNAL S3 ca. 25 Vigilanz Flug VIGIL S1 ca. 28 Sensomotorik Auge-Hand-Koordination SMK ca. 10 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca. 183 Das Test-Set SAMINE Safety Assessment Minen erfasst die kognitiven und psychomotorischen Leistungsvoraussetzungen für ein sicheres und produktives Arbeiten in der Bergbauindustrie. Verglichen mit anderen Branchen, stellt die Bergbauindustrie ein gefährliches Arbeitsumfeld dar. Arbeiter im Bergbau haben ein sieben bis zehn Mal höheres Risiko einen tödlichen Arbeitsunfall zu erleiden, als Arbeiter in anderen Bereichen der Industrie. Neben der persönlichen Gefährdung, stellen derartige Unfälle einen zusätzlichen Kostenfaktor für die Industrie dar. Aus diesen Gründen sind die Verantwortlichen häufi g bestrebt, das Risiko von Unfällen durch organisationale Maßnahmen und durch die Auswahl möglichst sicherer und kompetenter Arbeiter zu reduzieren. Als personenbedingte Ursachen werden sowohl Erfahrung als auch kognitive und psychomotorischen Leistungsvoraussetzungen sowie sicherheitsrelevante Persönlichkeitseigenschaften genannt. Dieses Test-Set wurde entwickelt, um ein spezifi sches Tool zur personalpsychologischen Untersuchung von Transportfahrern und Maschinenarbeitern in der Bergbauindustrie zur Verfügung Dimensionen Das Test-Set SAMINE umfasst folgende Dimensionen und Tests: zu stellen. Dabei kann es sowohl bei der Auswahl als auch bei der kontinuierlichen Überprüfung der Eignung von Minenarbeitern in Bezug auf angewandt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, nur jene Voraussetzungen auszuwählen, die für eine Gruppe relevant sind und somit die Eignung für nur einen der Bereiche zu ermitteln. Validierung Das Verfahren wurde im Rahmen einer mehrjährigen Validierungsstudie und einer großen Stichprobe von Maschinenarbeitern und Transportfahrern in verschiedenen Minen in Südafrika vorgegeben. Beim Vergleich der Testergebnisse mit der Unfallhäufi gkeit der getesteten Personen konnte gezeigt werden, dass das Test-Set SAMINE einen wichtigen Beitrag zur Vorhersage der Unfallhäufi gkeit leistet. svarianten Tabelle mit Rohwerten, Prozentrang und Konfi denzintervallen. P r o fi l. Schriftlicher Report mit Profi ldarstellung, verbaler Beschreibung der individuellen Ergebnisse und Angabe des Fit-Werts zur schnellen Einschätzung der Testergebnisse in Bezug auf die individuelle Eignung der Testperson. Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Reaktionsverhalten Reaktionsfähigkeit, einfach RT S3 ca. 6 Belastbarkeit, reaktiv DT S5 ca. 15 Sensomotorik Auge-Hand-Koordination 2HAND S1 ca. 6 Visuelle Verarbeitung Bewegungsantizipation ZBA S3 ca. 9 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 33

20 Test-Sets SARAIL Safety Assessment Schiene Test-Sets SAROAD Safety Assessment Straße Safety Assessment Straße Test-Sets SAROAD SCHUHFRIED GmbH SCHUHFRIED GmbH SCHUHFRIED GmbH Testübergreifende Testübergreifende Normierung Testübergreifende Validierung þ Basiert auf gesetzlicher Regelung Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst þ Zusatzgerät erforderlich þ Testübergreifende Testübergreifende Normierung þ Testübergreifende Validierung Basiert auf gesetzlicher Regelung þ Test(s) für Test-Set spezifisch angepasst þ Zusatzgerät erforderlich þ Chinesisch (Langzeichen) þ Finnisch þ Isländisch þ Polnisch þ Rumänisch þ Serbisch Das Test-Set SARAIL Safety Assessment Schiene erfasst die sicherheitsrelevanten kognitiven und psychomotorischen Fähigkeiten sowie Persönlichkeitsmerkmale. Insgesamt werden 14 kognitive, psychomotorische, verhaltens- und persönlichkeitsspezifi sche Fähigkeiten der Testperson überprüft. Mit dem Test-Set werden somit wichtige Informationen über spezifi sche Anforderungen gewonnen, die aus anderen eignungsdiagnostischen Instrumenten nicht zuverlässig abgeleitet werden können. SARAIL leistet einen enormen Beitrag zur Absicherung, der zu treffenden Entscheidungen im Zuge personalpsychologischer Safety Assessments. SARAIL ist das führende und internationale Instrument für die Diagnostik der Fahreignung von Triebfahrzeugführern. Es erhebt, ob Lokführer die Voraussetzungen der Europäischen Fahrerlaubnis für Triebfahrzeugführer erfüllen. Neben der Überprüfung von Lokführern wird SARAIL auch für die Auswahl von Fahrern anderer Schienenfahrzeuge (z. B. S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn) und sicherheitsrelevanter Berufe im Schienenverkehr eingesetzt. Gesetzliche Grundlagen Die EU-Direktive Directive 2007/59/EC of the European parliament and of the council of 23 October 2007 on the certifi cation of train drivers operating locomotives and trains on the railway system in the Community sieht vor, dass psychologisch-diagnostische Untersuchungen sowohl bei angehenden Lokführern im Bewerbungsprozess als auch zur regelmäßigen Leistungsüberprüfung von aktiven Lokführern durchgeführt werden müssen. Diese Berufsgruppe beinhaltet Fahrer von Schienenfahrzeugen, wie bspw. S-Bahn, U-Bahn oder Straßenbahn, sowie andere sicherheitsrelevanter Berufe im Schienenverkehr. Aufbauend auf der EU-Direktive sowie den Anforderungskatalogen der CER (Community of European Railways) und der ETF (European Transport Workers Federation) wurden die zu erfassenden Dimensionen dieses Test-Sets ausgewählt. Hieraus ergibt sich eine besonders ökonomische und qualitativ hochwertige Erhebungsmöglichkeit, die sich in Metanalysen und zahlreichen bahnspezifi schen Studien als prognostisch valide erwies. svarianten Tabelle mit Rohwerten, Prozentrang und Konfi denzintervallen. P r o fi l. Schriftlicher Report mit Profi ldarstellung und verbaler Beschreibung der individuellen Ergebnisse. Das Test-Set SAROAD Safety Assessment Straße erfasst die kraftfahrspezifi schen Leistungsfähigkeiten für angehende und aktive Berufskraftfahrer. Es setzt sich aus einer Kombination an Leistungsdimensionen zusammen, die in mehreren Validierungsstudien als die relevantesten erachtet wurden. Aus einer Vielzahl von untersuchten Leistungsdimensionen wurden jene ausgewählt, die den besten Mix aus Informationsgewinn und Testzeit darstellen. Die enthaltenen Tests liefern wichtige Informationen über die kraftfahrspezifi sche Leistungsfähigkeit, die aus anderen eignungsdiagnostischen Instrumenten nicht zuverlässig abgeleitet werden können. Die Testvorgabe ist leicht verständlich und effi zient. Die Testaufgaben selbst sind sprachfrei angelegt, sodass das Test-Set bei Personen unterschiedlicher Sprachherkunft angewendet werden kann. SAROAD ermöglicht die Bildung einer Rangreihung, um einen schnellen Überblick über die besten Kandidaten zu gewinnen. Darüber hinaus ist das Test-Set einsetzbar, um bei erfahrenen Berufskraftfahrern Schulungsbedarf zu ermitteln etwa nach Unfällen oder kritischen Situationen. SAROAD ist weltweit im und einer der Klassiker unter den Test-Sets. Validierung Die Dimensionsauswahl orientiert sich wissenschaftlich gesehen am Modell des Fahrverhaltens von Groeger (2000), welches drei Säulen des Fahrverhaltens postuliert. Diese wurden zur besseren Verständlichkeit umbenannt in: Planung der Fahrt, Umsetzung der Fahrt und Umgang mit unvorhergesehenen Situationen. Die Dimensionen wurden in einer multizentrischen Validierungsstudie mit einer großen Stichprobe in Wien auf ihre Eignung für die Vorhersage von Fahrverhalten überprüft und bestätigt. svarianten Tabelle mit Rohwerten, Prozentrang und Konfi denzintervallen. P r o fi l. Schriftlicher Report mit Profi ldarstellung, verbaler Beschreibung der individuellen Ergebnisse und Angabe des Fit-Werts zur schnellen Einschätzung der Testergebnisse in Bezug auf die individuelle Eignung der Testperson. Dimensionen Das Test-Set SARAIL umfasst folgende Dimensionen und Tests: Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Kognitive Fähigkeiten Gedächtnis VISGED S11 ca. 13 Logisch-schlussfolgerndes Denken INSSV S2/Figural-induktives Denken ca. 15 Verbale Fähigkeiten INSSV S2/Wortbedeutung ca. 7 Belastbarkeit und Reaktionsfähigkeit Belastbarkeit, reaktiv DT S1 ca. 6 Reaktionsfähigkeit, einfach RT S3 ca. 6 Aufmerksamkeit und Konzentration Konzentration COG S11 ca. 10 Vigilanz WAFV S2 ca. 32 Sensomotorik und Wahrnehmung Auge-Hand-Koordination 2HAND S3 ca. 4 Visuelle Wahrnehmungsleistung LVT S2 ca. 13 Persönlichkeitsdeterminanten Emotionale Stabilität Extraversion BFSI BFSI S1/Soziale Selbstsicherheit, Emotionale Robustheit S1/Geselligkeit, Durchsetzungsvermögen Gewissenhaftigkeit BFSI S1/Pflichtbewusstsein, Ehrgeiz ca. 2 Offenheit BFSI S1/Offenheit für Handlungen, Offenheit für Ideen Verträglichkeit BFSI S1/Aufrichtigkeit, Hilfsbereitschaft ca. 2 ca. 2 ca. 2 ca. 2 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca. 120 Dimensionen Das Test-Set SAROAD umfasst folgende Dimensionen und Tests: Dimensionen Tests Testform/Subtests in Minuten Planung der Fahrt Logisch-schlussfolgerndes Denken AMT S11 ca. 24 Umsetzung der Fahrt Konzentration COG S11 ca. 10 Umgang mit unvorhergesehenen Situationen Belastbarkeit, reaktiv DT S1 ca. 6 Reaktionsfähigkeit, einfach RT S3 ca. 6 Überblicksgewinnung ATAVT S1/S2 (Rechts-/Linksverkehr) ca. 14 Gesamtdauer bei Vorgabe aller Dimensionen ca WIENER TESTSYSTEM WIENER TESTSYSTEM. 35

Staff & Management Assessments

Staff & Management Assessments WIENER TESTSYSTEM www.schuhfried.at Staff & Management Assessments Für Personalauswahl und -entwicklung #1.0 Treten Sie mit uns in Kontakt! Inhalt Für Anfragen und Katalogbestellungen Mo-Do: 8-17 Uhr und

Mehr

Das Test-Set FeV. www.schuhfried.de. Computergestützte Fahreignungsuntersuchung nach FeV Anlage 5 Nr. 2 mit dem Wiener Testsystem

Das Test-Set FeV. www.schuhfried.de. Computergestützte Fahreignungsuntersuchung nach FeV Anlage 5 Nr. 2 mit dem Wiener Testsystem www.schuhfried.de Qualität durch Kompetenz seit 1947 Das Test-Set FeV Computergestützte Fahreignungsuntersuchung nach FeV Anlage 5 Nr. 2 mit dem Wiener Testsystem Treten Sie mit uns in Kontakt! Für Anfragen

Mehr

WIENER TESTSYSTEM HR

WIENER TESTSYSTEM HR www.schuhfried.at Qualität durch Kompetenz seit 1947 WIENER TESTSYSTEM HR Tests für Personalauswahl, Personalentwicklung und Berufsberatung Inklusive Safety Assessment in Industrie und Verkehr (Straße,

Mehr

www.schuhfried.at Qualität durch Kompetenz seit 1947 SERVICE & CONSULTING

www.schuhfried.at Qualität durch Kompetenz seit 1947 SERVICE & CONSULTING www.schuhfried.at Qualität durch Kompetenz seit 1947 SERVICE & CONSULTING Treten Sie mit uns in Kontakt! Für Anfragen und Katalogbestellungen Mo-Do: 8-17 Uhr und Fr: 8-14 Uhr E-Mail info@schuhfried.at

Mehr

TESTERGEBNISSE. SFCALL Success Factors Call Center. John Doe. Testperson. Datum der Testdurchführung 1 0. 0 5. 2 0 1 3

TESTERGEBNISSE. SFCALL Success Factors Call Center. John Doe. Testperson. Datum der Testdurchführung 1 0. 0 5. 2 0 1 3 TESTERGEBNISSE SFCALL Success Factors Call Center Testperson John Doe Datum der Testdurchführung 1 0. 0 5. 2 0 1 3 1 Einleitung Herr John Doe, geboren am 14.03.1984, absolvierte am 10.05.2013 eine Eignungstestung

Mehr

www.schuhfried.at Qualität durch Kompetenz seit 1947 Computergestützte Fahreignungsdiagnostik Für Sicherheit und Mobilität im Straßenverkehr

www.schuhfried.at Qualität durch Kompetenz seit 1947 Computergestützte Fahreignungsdiagnostik Für Sicherheit und Mobilität im Straßenverkehr www.schuhfried.at Qualität durch Kompetenz seit 1947 WIENER TESTSYSTEM Verkehr Computergestützte Fahreignungsdiagnostik Für Sicherheit und Mobilität im Straßenverkehr Treten Sie mit uns in Kontakt! Für

Mehr

Norm- vs. Kriteriumsorientiertes Testen

Norm- vs. Kriteriumsorientiertes Testen Norm- vs. Kriteriumsorientiertes Testen Aus psychologischen Test ergibt sich in der Regel ein numerisches Testergebnis, das Auskunft über die Merkmalsausprägung der Testperson geben soll. Die aus der Testauswertung

Mehr

3 ENTWICKLUNG... 9 3.1 Dimensionsauswahl... 9. 4 DIMENSIONEN... 12 4.1 Kognitive Fähigkeiten... 14 4.2 Berufsbezogene Persönlichkeit...

3 ENTWICKLUNG... 9 3.1 Dimensionsauswahl... 9. 4 DIMENSIONEN... 12 4.1 Kognitive Fähigkeiten... 14 4.2 Berufsbezogene Persönlichkeit... 1 EINLEITUNG UND ORIENTIERUNGSHILFE... 3 2 ANWENDUNG... 4 2.1 Vorteile des Test-Sets KEYHR... 4 2.2 Einbettung des Test-Sets in den Recruiting Prozess... 6 3 ENTWICKLUNG... 9 3.1 Dimensionsauswahl... 9

Mehr

Testvielfalt für FeV, MPU, TfV, BGM und mehr...

Testvielfalt für FeV, MPU, TfV, BGM und mehr... Testvielfalt für FeV, MPU, TfV, BGM und mehr... Zukunftsweisend: Corporal Plus + Hogrefe Testdiagnostik. Corporal Plus mehr als eine verkehrspsychologische Testbatterie. Wenn Sie Corporal hören, denken

Mehr

Testkatalog Human Resources

Testkatalog Human Resources WIENER TESTSYSTEM www.schuhfried.at Testkatalog Human Resources #01 Treten Sie mit uns in Kontakt! Für Anfragen und Katalogbestellungen Mo-Do: 8-17 Uhr und Fr: 8-14 Uhr E-Mail info@schuhfried.at Telefon

Mehr

Verkehrspsychologische Testbatterie. Computergestützte Fahreignungsuntersuchung. nach FeV Anlage 5 Nr. 2. Wiener Testsystem.

Verkehrspsychologische Testbatterie. Computergestützte Fahreignungsuntersuchung. nach FeV Anlage 5 Nr. 2. Wiener Testsystem. Verkehrspsychologische Computergestützte Fahreignungsuntersuchung nach FeV Anlage 5 Nr. 2 Wiener Testsystem Katalog Inhaltsverzeichnis Verkehrspsychologische 2 Inhaltsverzeichnis Katalog Fahreignungsuntersuchung

Mehr

4 TEST-SETS... 37. 5 WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN... 39 5.1 Weiterführende Literatur... 39 5.2 Kongresstipps... 39 6 LITERATUR...

4 TEST-SETS... 37. 5 WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN... 39 5.1 Weiterführende Literatur... 39 5.2 Kongresstipps... 39 6 LITERATUR... 1 EINLEITUNG... 3 1.1 Aufbau und Orientierungshilfe... 3 1.2 Einsatz psychologischer Tests im Personalmanagement... 4 1.3 Vorteile psychologischer Tests im Personalmanagement... 5 1.4 Qualitätsstandards...

Mehr

18.04.2013. Prinzipien der Fragebogenkonstruktion. Allgemeine Bestandteile. Richtlinien zur Formulierung. Die 10 Gebote der Frageformulierung (II)

18.04.2013. Prinzipien der Fragebogenkonstruktion. Allgemeine Bestandteile. Richtlinien zur Formulierung. Die 10 Gebote der Frageformulierung (II) Prinzipien der Fragebogenkonstruktion Seminar: Patricia Lugert, Marcel Götze 17.04.2012 Medien-Bildung-Räume Inhalt Fragebogenerstellung Grundlagen Arten von Fragen Grundlegende Begriffe: Merkmal, Variable,

Mehr

Praxistipp. E-Mail-Marketing Praxistipp. Newsletter in XING (und 300 anderen Netzwerken) teilen. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

Praxistipp. E-Mail-Marketing Praxistipp. Newsletter in XING (und 300 anderen Netzwerken) teilen. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E-Mail-Marketing Praxistipp Praxistipp Newsletter in XING (und 300 anderen Netzwerken) teilen Soziale Netzwerke erfreuen sich großer Beliebtheit. Das können wir E-Marketer uns durch eine Vernetzung der

Mehr

GLASSOLUTIONS AUSTRIA

GLASSOLUTIONS AUSTRIA Herzlich Willkommen Im GLASSOLUTIONS AUSTRIA Webshop wählen Sie einfach aus über 300 unterschiedlichen Artikeln in den Kategorien Dusch-, Drehtür- und Schiebetürbeschläge. Passende Griffe, Profile, Punkthalter

Mehr

Computergestützte Diagnostik und Evaluation. 360 -Feedback. 360 -Feedback Online

Computergestützte Diagnostik und Evaluation. 360 -Feedback. 360 -Feedback Online Computergestützte Diagnostik und Evaluation 360 -Feedback 360 -Feedback Online Inhalt 2 Übersicht: Testverfahren Übersicht: PE-Tools Das 360 -Feedback Inhalte des 360 -Feedbacks Dimensionen Auswertung

Mehr

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten DOKUMENTATION PASY Patientendaten verwalten PASY ist ein Programm zur einfachen und zuverlässigen Verwaltung von Patientendaten. Sämtliche elektronisch gespeicherten Dokumente sind sofort verfügbar. Neue

Mehr

Fallbeispiel verkehrspsychologische Leistungsüberprüfung und fachärztliche Untersuchung

Fallbeispiel verkehrspsychologische Leistungsüberprüfung und fachärztliche Untersuchung Fallbeispiel verkehrspsychologische Leistungsüberprüfung und fachärztliche Untersuchung Drogenauffälliger Lenker: Herr I., 30 Jahre Prim. Dr. Andreas Walter und Mag. Bettina Schützhofer Testergebnisse

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Innovative Personalauswahlverfahren: Fit für die Feuerwehr

Innovative Personalauswahlverfahren: Fit für die Feuerwehr Innovative Personalauswahlverfahren: Fit für die Feuerwehr Ziele des speziellen Auswahlverfahrens Fit für die Feuerwehr Positionierung als attraktiver Arbeitgeber = zielgruppenspezifisches Personalmarketing

Mehr

Informationsbroschüre

Informationsbroschüre Informationsbroschüre Stand: 27.02.2014 Was ist CAPTain CAPTain ist eine arbeitsbezogene, computergestützte Online-Analyse zur objektiven, differenzierten Erfassung und Beschreibung der tatsächlichen erfolgsrelevanten

Mehr

Der Weg zurück in den ersten Arbeitsmarkt

Der Weg zurück in den ersten Arbeitsmarkt Forschungsbereich Klinische und Soziale Psychiatrie Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Wulf Rössler www.puk-west.unizh.ch/de/aktuell/index.shtml Supported Employment Das Modell Supported Employment Die Studie

Mehr

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Perinorm Online wurde im Dezember 2013 auf eine wöchentliche Aktualisierung umgestellt. Ab April 2014 können auch

Mehr

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg 1 Dieses Script ist als Schnellstart gedacht, um das Prinzip von LimeSurvey zu verstehen. Zahlreiche Optionen stehen zur individuellen Erstellung von Umfragen zur Verfügung ein ausführliches Benutzerhandbuch

Mehr

ProfileXT HR HORIZONTE PERSONALBERATUNG. Diagnostik Training Systeme

ProfileXT HR HORIZONTE PERSONALBERATUNG. Diagnostik Training Systeme Diagnostik Training Systeme ProfileXT ProfileXT ist ein vielseitiges psychometrisches Instrument, welches sowohl in der Personalauswahl als auch in der Personalentwicklung eingesetzt werden kann. Es misst

Mehr

Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go.

Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go. Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go. Cardiac Monitoring in Motion. Moderne Medizin reicht über die Arztpraxis hinaus. Herzmessungen mit clue medical immer und überall. Ärzte und Patienten

Mehr

CRM - Word Connector (CWC) für das vtiger CRM Anwenderbeschreibung Handbuchversion 1.0

CRM - Word Connector (CWC) für das vtiger CRM Anwenderbeschreibung Handbuchversion 1.0 CRM - Word Connector (CWC) für das vtiger CRM Anwenderbeschreibung Handbuchversion 1.0 Copyright 2004-2012 CRM Word Connector - Anwenderbeschreibung Copyright 2004-2012, Alle Rechte vorbehalten. 1. Ausgabe

Mehr

AGILIA CONTACT. Ordertaking. Benutzer- Dokumentation

AGILIA CONTACT. Ordertaking. Benutzer- Dokumentation AGILIA Benutzer- Dokumentation CONTACT 03.11.2005 Vorwort Vielen Dank für das Vertrauen, das Sie uns mit dem Erwerb von AGILIA entgegengebracht haben. Dieses Benutzerhandbuch ermöglicht Ihnen, die wichtigsten

Mehr

Fahrzeugverleih Pro V1.0 - Seite 1 von 22. Fahrzeugverleih Pro V1.0 für Mietwagen, Vorführwagen und Kundenersatzfahrzeuge

Fahrzeugverleih Pro V1.0 - Seite 1 von 22. Fahrzeugverleih Pro V1.0 für Mietwagen, Vorführwagen und Kundenersatzfahrzeuge - Seite 1 von 22 1 Fahrzeugverleih Pro V1.0 für Mietwagen, Vorführwagen und Kundenersatzfahrzeuge Fahrzeugverleih Pro V1.0 bietet Ihrem Unternehmen eine effektive und umfassende Verwaltung Ihrer Mietwagen,

Mehr

Verwendung der Support Webseite

Verwendung der Support Webseite amasol Dokumentation Verwendung der Support Webseite Autor: Michael Bauer, amasol AG Datum: 19.03.2015 Version: 3.2 amasol AG Campus Neue Balan Claudius-Keller-Straße 3 B 81669 München Telefon: +49 (0)89

Mehr

Förderung mentaler Fitness bei älteren Beschäftigten durch individuelle und arbeitsbezogene Maßnahmen

Förderung mentaler Fitness bei älteren Beschäftigten durch individuelle und arbeitsbezogene Maßnahmen Förderung mentaler Fitness bei älteren Beschäftigten durch individuelle und arbeitsbezogene Maßnahmen Prof. Dr.med. Dipl.-Psych. Dipl.-Ing. Michael Falkenstein Leiter Alternsforschung am IfADo falkenstein@ifado.de

Mehr

T3 Mail. Die perfekte Symbiose: Newsletter direkt im TYPO3 Backend erstellen und versenden. Kontaktverwaltung inklusive. TYPO3 Newsletter Tool

T3 Mail. Die perfekte Symbiose: Newsletter direkt im TYPO3 Backend erstellen und versenden. Kontaktverwaltung inklusive. TYPO3 Newsletter Tool T3 Mail TYPO3 Newsletter Tool Die perfekte Symbiose: Newsletter direkt im TYPO3 Backend erstellen und versenden. Kontaktverwaltung inklusive. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip

Mehr

:: Anleitung Migration Outlook 2010 ::

:: Anleitung Migration Outlook 2010 :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Migration

Mehr

Qualität neuropsychologischer Testverfahren. SIM-Kurs / Modul 3

Qualität neuropsychologischer Testverfahren. SIM-Kurs / Modul 3 Qualität neuropsychologischer Testverfahren SIM-Kurs / Modul 3 lic. phil. Gregor Steiger-Bächler Fachpsychologe für Neuropsychologie FSP 03 Fachstelle für Gutachten und Diagnostik Welche Testverfahren?

Mehr

White Paper. Installation und Konfiguration der Fabasoft Integration für CalDAV

White Paper. Installation und Konfiguration der Fabasoft Integration für CalDAV Installation und Konfiguration der Fabasoft Integration für CalDAV Copyright Fabasoft R&D GmbH, A-4020 Linz, 2008. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Hard- und Softwarenamen sind Handelsnamen und/oder

Mehr

Persönlichkeitsfragebogen der neuen Generation

Persönlichkeitsfragebogen der neuen Generation Persönlichkeitsfragebogen der neuen Generation Persönlichkeitstests kommen wieder in Mode und gewinnen zunehmend auch in Seminaren und im Bereich der Personal- und Organisationsentwicklung (z.b. bei der

Mehr

Inhalt. Einordnung von CAPTain in die Welt der Personaldiagnostik Psychometrie Anwendungsfelder Auswertungsmodule Qualität Abwicklung Referenzen

Inhalt. Einordnung von CAPTain in die Welt der Personaldiagnostik Psychometrie Anwendungsfelder Auswertungsmodule Qualität Abwicklung Referenzen CAPTain Inhalt Einordnung von CAPTain in die Welt der Personaldiagnostik Psychometrie Anwendungsfelder Auswertungsmodule Qualität Abwicklung Referenzen Einordnung Einordnung Beurteilungsebenen für die

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Die Kurzanleitung dient als Leitfaden zur Erstellung eines E-Mail Newsletters. Zum Setup Ihres eyepin-accounts lesen Sie bitte Einrichtung Ihres Accounts oder

Mehr

G2: Eignungstest für gewerbliche, medizinische und soziale Berufe

G2: Eignungstest für gewerbliche, medizinische und soziale Berufe G2: Eignungstest für gewerbliche, medizinische und soziale Berufe Verfahrenshinweise nach DIN 33430 Berlin Düsseldorf Hannover Leipzig Stuttgart 1 1 Zielsetzung und Anwendungsbereich Der Eignungstest G2

Mehr

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

1 KURZE BESCHREIBUNG DES SERVICE 3 2 VORTEILE 3 3 KONTEXT 3 4 AKTUELLE KUNDEN UND ZIELKUNDEN 3 4.1 AKTUELLE KUNDEN 3 4.

1 KURZE BESCHREIBUNG DES SERVICE 3 2 VORTEILE 3 3 KONTEXT 3 4 AKTUELLE KUNDEN UND ZIELKUNDEN 3 4.1 AKTUELLE KUNDEN 3 4. SERVICE: NEWSLETTER Inhalt 1 KURZE BESCHREIBUNG DES SERVICE 3 2 VORTEILE 3 3 KONTEXT 3 4 AKTUELLE KUNDEN UND ZIELKUNDEN 3 4.1 AKTUELLE KUNDEN 3 4.2 ZIELKUNDEN 3 5 BESCHREIBUNG DES SERVICE 4 5.1 ALLGEMEINES

Mehr

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC ITK-Anbieterbewertung von PAC Führende Anbieter von SAP Hosting in Deutschland 2013 Konzept und Mitwirkungsmöglichkeit Mehrwert für Teilnehmer PAC RADAR-Grafik (Beispielhafte Darstellung) 1. Bringen Sie

Mehr

arboro PDF Creator für Shopware 4.2.x Version 1.0.2

arboro PDF Creator für Shopware 4.2.x Version 1.0.2 arboro PDF Creator für Shopware 4.2.x Version 1.0.2 Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 2 1.1 Über den Community Store... 2 1.2 Upload des Plugins von unserer Homepage... 2 2 Konfiguration... 3 2.1 Konfiguration

Mehr

Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung

Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung Dr. Michael Svitak Zentrum für verhaltenstherapeutische Medizin Klinikum Staffelstein Handbuch zum Leitfaden 2005

Mehr

SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender

SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender Was ist SharePoint? Dies ist eine berechtigte Frage, die zunehmend von Anwendern gestellt, aber selten zufriedenstellend beantwortet

Mehr

Setzt neue Maßstäbe. Der Servicekatalog von Kapsch.

Setzt neue Maßstäbe. Der Servicekatalog von Kapsch. Kapsch BusinessCom DE Setzt neue Maßstäbe. Der Servicekatalog von Kapsch. always one step ahead Alles auf einen Blick: Im Kapsch Servicekatalog. Unser Prinzip lautet: Consult Integrate Operate. Wir beraten

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Geschäftsführer Martin Ritter Tel: 0351-44 00 44 22 info@webneo.de. Sitz der Gesellschaft Dresden. WEBneo GmbH Breitscheidstr.

Geschäftsführer Martin Ritter Tel: 0351-44 00 44 22 info@webneo.de. Sitz der Gesellschaft Dresden. WEBneo GmbH Breitscheidstr. 1 01237 1 Dokumentation DHL Versandtool Easy Log 1. Installation / Einrichtung 1.1 Installieren des Versandtools 1. Als erstes installieren Sie das Versandtool-Plugin in Ihrem Shop und aktivieren dieses.

Mehr

Auswertung mit dem Statistikprogramm SPSS: 30.11.05

Auswertung mit dem Statistikprogramm SPSS: 30.11.05 Auswertung mit dem Statistikprogramm SPSS: 30.11.05 Seite 1 Einführung SPSS Was ist eine Fragestellung? Beispiel Welche statistische Prozedur gehört zu welcher Hypothese? Statistische Berechnungen mit

Mehr

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Sehr geehrter Online-Händler, damit Sie schnell mit Ihrem Onlineshop erfolgreich, möchten

Mehr

Benutzeranleitung emailarchiv.ch

Benutzeranleitung emailarchiv.ch Benutzeranleitung emailarchiv.ch Luzern, 14.03.2014 Inhalt 1 Zugriff... 3 2 Anmelden... 3 2.1 Anmeldung über den Browser... 3 2.2 Anmeldung über das Outlook Plug-In... 4 3 Das Mailarchiv... 5 3.1 Überblick...

Mehr

meine-homematic.de Benutzerhandbuch

meine-homematic.de Benutzerhandbuch meine-homematic.de Benutzerhandbuch Version 3.0 Inhalt Installation des meine-homematic.de Zugangs... 2 Installation für HomeMatic CCU vor Version 1.502... 2 Installation für HomeMatic CCU ab Version 1.502...

Mehr

WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1

WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1 WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1 Kaufen Sie Ihr Skiticket einfach und bequem von zu Hause aus! Sind Sie bereits in unserem Webshop registriert oder möchten sich registrieren? Dann

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Copyright Immonet GmbH Seite 1 / 11 1 Einleitung Diese Anleitung beschreibt, wie Sie Kontakte aus

Mehr

Mediadaten. Wer wir sind. Unsere Statistik. Unsere Vorteile. Unsere Kunden Geschlecht

Mediadaten. Wer wir sind. Unsere Statistik. Unsere Vorteile. Unsere Kunden Geschlecht Mediadaten Wer wir sind IT Job Board ist seit 2002 eine der führenden IT-Stellenbörsen in Europa. Unser Erfolg beruht auf der Erfahrung aus tausenden von Rekrutierungskampagnen mit unseren Kunden, der

Mehr

Kapitel 2: Schadenfall registrieren 4 Kapitel 3: Schadenfall bearbeiten 18 Kapitel 4: Dokumente verwalten

Kapitel 2: Schadenfall registrieren 4 Kapitel 3: Schadenfall bearbeiten 18 Kapitel 4: Dokumente verwalten Benutzerhandbuch Kundenportal für die Online-Registratur von Personenschäden zur obligatorischen Unfall- und Zusatz-Versicherung (UVG/UVG-Z) sowie Krankentaggeld- Versicherung Inhaltsverzeichnis Kapitel

Mehr

Merkblatt zum Datenschutz im Intranet

Merkblatt zum Datenschutz im Intranet Merkblatt zum Datenschutz im Intranet 1 Einleitung... 2 1.1 Kurzbeschreibung des Dokuments... 2 1.2 Systemvoraussetzung... 2 2 Struktur des Hogrefe TestSystem Intranet... Technische Aspekte... 4.1.1 Die

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

easy Sports-Software CONTROL-CENTER

easy Sports-Software CONTROL-CENTER 1 Handbuch für das easy Sports-Software CONTROL-CENTER, easy Sports-Software Handbuch fu r das easy Sports-Software CONTROL-CENTER Inhalt 1 Basis-Informationen 1-1 Das CONTROL-CENTER 1-2 Systemvoraussetzungen

Mehr

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens 1) Für den Zugriff auf die Backup Optionen und Absenden des Fragebogens, Klicken Sie auf "Mailen", die sich auf der letzten Seite des Dokuments : 2) Ein

Mehr

Mitgliederbereich. Login. Werbemittel-Shop. Broschüren-Baukasten. Bilder-Datenbank. Zentralverband des des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.v. e.v.

Mitgliederbereich. Login. Werbemittel-Shop. Broschüren-Baukasten. Bilder-Datenbank. Zentralverband des des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.v. e.v. Mitgliederbereich Login Werbemittel-Shop Broschüren-Baukasten Bilder-Datenbank Zentralverband des des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.v. e.v. Login Seite 1 Über den orangen Button gelangen Sie in die Bereiche:

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

:: Anleitung Hosting Server 1cloud.ch ::

:: Anleitung Hosting Server 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Hosting Server

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Recruiting Academy Personality

Recruiting Academy Personality Recruiting Academy Personality Recruiting Recruiting Academy Personality Modernes Recruiting heißt AgroBrain! Moderne Academy- Bildung heißt AgroBrain! Modernes Personality heißt AgroBrain! Sie suchen

Mehr

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP ist eine vollständig kostenlose, leicht zu installierende Apache-Distribution, die MySQL, PHP und Perl enthält. Das XAMPP

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Activate-here Admin / Anpassungs-Möglichkeiten

Activate-here Admin / Anpassungs-Möglichkeiten Activate-here Admin / Anpassungs-Möglichkeiten Im Intouch unter Activate-here gibt es verschiedene Admin und Anpassungsmöglichkeiten zu dem Vertrieb von Software Download Produkten. Diese Möglichkeiten

Mehr

SAP HANA-DATENBANK BENUTZERHANDBUCH FÜR DIE VERMESSUNG. SAP HANA-Datenbank Benutzerhandbuch für die Vermessung Version 1.1

SAP HANA-DATENBANK BENUTZERHANDBUCH FÜR DIE VERMESSUNG. SAP HANA-Datenbank Benutzerhandbuch für die Vermessung Version 1.1 SAP HANA-DATENBANK BENUTZERHANDBUCH FÜR DIE VERMESSUNG SAP HANA-Datenbank Benutzerhandbuch für die Vermessung Version 1.1 Einleitung Die SAP HANA-Datenbank ( im Folgenden Datenbank) ist mit einem Lizenzierungsmechanismus

Mehr

DOKUMENTATION VOGELZUCHT 2015 PLUS

DOKUMENTATION VOGELZUCHT 2015 PLUS DOKUMENTATION VOGELZUCHT 2015 PLUS Vogelzucht2015 App für Geräte mit Android Betriebssystemen Läuft nur in Zusammenhang mit einer Vollversion vogelzucht2015 auf einem PC. Zusammenfassung: a. Mit der APP

Mehr

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Service Help Desk - Webportal Anleitung Aus dem Inhalt: Anmelden Kennwort ändern Meldung erfassen Dateianhänge Meldung bearbeiten Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement

Mehr

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper)

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper) Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10 Technische Informationen (White Paper) Inhaltsverzeichnis 1. Über dieses Dokument... 3 2. Überblick... 3 3. Upgrade Verfahren... 4

Mehr

Medizinische Statistik Epidemiologie und χ 2 Vierfeldertest

Medizinische Statistik Epidemiologie und χ 2 Vierfeldertest Universität Wien Institut für Mathematik Wintersemester 2009/2010 Medizinische Statistik Epidemiologie und χ 2 Vierfeldertest Seminar Angewandte Mathematik Ao. Univ. Prof. Dr. Peter Schmitt von Nadja Reiterer

Mehr

HTS-Berichte des ZTD - 01/2002 Vergleichsuntersuchung WILDE-Intelligenz-Test - Daten BFW Leipzig Bearbeiterin: A. Bettinville

HTS-Berichte des ZTD - 01/2002 Vergleichsuntersuchung WILDE-Intelligenz-Test - Daten BFW Leipzig Bearbeiterin: A. Bettinville UNIVERSITÉ DE FRIBOURG SUISSE UNIVERSITÄT FREIBURG SCHWEIZ ZENTRUM FÜR TESTENTWICKLUNG UND DIAGNOSTIK AM DEPARTEMENT FÜR PSYCHOLOGIE CENTRE POUR LE DEVELOPPEMENT DE TESTS ET LE DIAGNOSTIC AU DEPARTEMENT

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 Software Testing Automatisiert Manuell 100% 70% 1 Überwiegender Teil der Testing Tools fokusiert auf automatisiertes Testen Microsoft

Mehr

EurotaxMarketAnalyser Kurzanleitung

EurotaxMarketAnalyser Kurzanleitung EurotaxMarketAnalyser Kurzanleitung URL: https://ema.eurotax.at Folgende Systemvoraussetzungen müssen, je nachdem ob der Windows Internet Explorer Version 8 oder Version 9 verwendet wird, beim Einsatz

Mehr

TEXT (INHALT NEWSLETTER) ERSTELLEN 3 DATEIEN HOCHLADEN 3 LAYOUT EINES NEWSLETTERS 3 PERSONALISIEREN EINES NEWSLETTERS 4

TEXT (INHALT NEWSLETTER) ERSTELLEN 3 DATEIEN HOCHLADEN 3 LAYOUT EINES NEWSLETTERS 3 PERSONALISIEREN EINES NEWSLETTERS 4 SEITE 2 Dokumentation Bedienung von DynPG. Autor: Urs Gamper Erstellt: Im Februar 2009 Inhalt TEXT (INHALT NEWSLETTER) ERSTELLEN 3 DATEIEN HOCHLADEN 3 LAYOUT EINES NEWSLETTERS 3 PERSONALISIEREN EINES NEWSLETTERS

Mehr

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau von MediaWizard... 2 2 Installation... 2 2.1 Bestehende Installation und Daten... 2 3 Übersicht, wo wird was installiert...

Mehr

Inhalt. Einordnung von CAPTain in die Welt der Personaldiagnostik Psychometrie Anwendungsfelder Auswertungsmodule Qualität Abwicklung Referenzen

Inhalt. Einordnung von CAPTain in die Welt der Personaldiagnostik Psychometrie Anwendungsfelder Auswertungsmodule Qualität Abwicklung Referenzen CAPTain Inhalt Einordnung von CAPTain in die Welt der Personaldiagnostik Psychometrie Anwendungsfelder Auswertungsmodule Qualität Abwicklung Referenzen Einordnung Einordnung Beurteilungsebenen für die

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. V-LOG Konfiguration. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. V-LOG Konfiguration. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI V-LOG Konfiguration www.comarch-cloud.de Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des s 3 2 Voraussetzungen 3 3 V-LOG konfigurieren 3 4 Einen Lieferauftrag mit V-LOG abwickeln

Mehr

gofeminin Blog in einen kostenlosen WordPress Blog umziehen So funktioniert es ganz einfach! Los geht s!

gofeminin Blog in einen kostenlosen WordPress Blog umziehen So funktioniert es ganz einfach! Los geht s! gofeminin Blog in einen kostenlosen WordPress Blog umziehen So funktioniert es ganz einfach! WordPress ist eine kostenlose Web-Software, mit der du ganz einfach deinen eigenen Blog erstellen kannst. Damit

Mehr

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website)

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Redaktion Mit der Redaktion einer Webseite konzentrieren Sie sich auf die inhaltliche

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

5.2. Nichtparametrische Tests. 5.2.1. Zwei unabhängige Stichproben: U- Test nach MANN- WHITNEY

5.2. Nichtparametrische Tests. 5.2.1. Zwei unabhängige Stichproben: U- Test nach MANN- WHITNEY 5.2. Nichtparametrische Tests 5.2.1. Zwei unabhängige Stichproben: U- Test nach MANN- WHITNEY Voraussetzungen: - Die Verteilungen der beiden Grundgesamtheiten sollten eine ähnliche Form aufweisen. - Die

Mehr

DWA KVR Expert Betriebshandbuch

DWA KVR Expert Betriebshandbuch DWA KVR Expert Betriebshandbuch Stand Release V1.0.1.0 10.07.2012 Autoren: Dipl.Inf. Peter Zuppa (Sydro Software GbR) Inhaltsverzeichnis 2 Inhalt Kapitel 1: Installation... 3 Voraussetzung... 4 Berechtigungen...4

Mehr

Mehr Effizienz für Ihre Praxis. WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik

Mehr Effizienz für Ihre Praxis. WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik Mehr Effizienz für Ihre Praxis WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik EMR-kompatible Lösungen - flexibel und zeitsparend Für schnellere und effizientere Abläufe,

Mehr

Verlassen Sie den Teufelskreislauf

Verlassen Sie den Teufelskreislauf Verlassen Sie den Teufelskreislauf Wir begleiten Sie! Den Teufelskreislauf verlassen: Wo ist der Ausgang? Menschen mit chronischen Schmerzen haben einen großen Leidensdruck. Ihr Alltag insbesondere ihre

Mehr

Methoden Quantitative Datenanalyse

Methoden Quantitative Datenanalyse Leitfaden Universität Zürich ISEK - Andreasstrasse 15 CH-8050 Zürich Telefon +41 44 635 22 11 Telefax +41 44 635 22 19 www.isek.uzh.ch 11. September 2014 Methoden Quantitative Datenanalyse Vorbereitung

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

IT SOLUSCOPE. Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung

IT SOLUSCOPE. Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung IT SOLUSCOPE Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung IT SOLUSCOPE Intuitiv IT SOLUSCOPE Basierend auf der Informationstechnologie vernetzt IT Soluscope Ihre Soluscope Geräte und informiert Sie in Echtzeit

Mehr