Schulungsunterlage Internet Explorer 11 von kompetenten Autoren zum Vervielfältigen für die eigenen Schulungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schulungsunterlage Internet Explorer 11 von kompetenten Autoren zum Vervielfältigen für die eigenen Schulungen"

Transkript

1 Schulungsunterlage Internet Explorer 11 von kompetenten Autoren zum Vervielfältigen für die eigenen Schulungen

2 8 Internetoptionen 8.1 Die Startseite Vielleicht haben Sie einen Platz im World Wide Web gefunden, an dem Sie sich zu Hause fühlen? Dann teilen Sie diesen Ort dem Explorer einfach mit: 1. Öffnen Sie die Seite, die Sie zur neuen Startseite machen möchten. 2. Klicken Sie in der Befehlsleiste (Aktivierung Seite 18) bei der Schaltfläche Startseite auf den kleinen schwarzen Pfeil und in dem Menü auf den rechts stehenden Befehl. 3. In der nachfolgenden Dialogbox wählen Sie die von Ihnen gewünschte Option aus und klicken auf [_Ja_]. Schaltfläche Startseite Eine Option auswählen und Ja Der Weg über das Dialogfenster Internetoptionen Aber auch im rechts stehenden Dialogfenster können Sie die Startseite ändern: 1. Die neue Startseite ist geöffnet. 2. Klicken Sie rechts oben im Explorer-Fenster auf die Schaltfläche Extras und wählen Sie im Untermenü den Befehl Internetoptionen. 3. Klicken Sie auf [Aktuelle_Seite] im Register Allgemein: Die Internet-Adresse der aktuellen Seite erscheint in dem Feld Startseite. 4. Soll wieder die bei der Installation vorgesehene Startseite gelten, klicken Sie auf die Schaltfläche [Standardseite]. 5. In den Dialogfenstern haben die Schaltflächen am unteren Rand folgende Bedeutung: [ OK ]: [Übernehmen]: [Abbrechen_]: Das Register Allgemein Die Änderungen sind wirksam und das Dialogfenster wird geschlossen. Die Änderungen sind für die aktuelle Seite wirksam, aber das Dialogfenster wird nicht geschlossen. Danach können Sie weitere Änderungen vornehmen. Das Dialogfenster wird geschlossen. Wenn Sie vorher noch nicht auf die Schaltfläche [Übernehmen] geklickt haben, sind die Änderungen nicht wirksam. Verlassen Sie das Dialogfeld über die Schaltfläche [_OK_]. 83

3 Mit einer neuen Registerkarte starten Bei jedem Start des Internet Explorers wird nun automatisch die oben eingestellte Startseite aufgerufen. Andererseits könnten Sie aber auch mit einer neuen Registerkarte starten, die Ihnen in der Mitte die von Ihnen am häufigsten aufgerufenen Websites jeweils in einem kleinen Rahmen anbietet. Hierzu klicken Sie in dem oben stehenden Dialogfenster auf die Schaltfläche [Neue_Registerkarte_verwenden]. Im Feld Startseite erscheint der Befehl about:tabs. Mit einer leeren Seite starten Auch das Starten mit einer völlig leeren Seite ist möglich: Tippen Sie in dem oben stehenden Dialogfeld den Befehl about:blank in das Feld Startseite ein. 8.2 Einträge in der Explorerleiste Verlauf löschen 1. Auf der Seite 82 wurde die Explorerleiste Verlauf vorgestellt. Um einen einzelnen Eintrag in der Verlaufsliste zu löschen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die betreffende Zeile und wählen aus dem Kontextmenü den Befehl Löschen. Kontextmenü 2. In dem vorherigen Dialogfenster Internetoptionen wird im Register Allgemein im Bereich Browserverlauf auch die Verlaufsliste verwaltet. Internetoptionen (Ausschnitt) 3. Mit einem Klick auf [Löschen] im Bereich Browserverlauf rufen Sie das nachfolgende Dialogfenster auf. Um alle Einträge zu löschen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verlauf mit einem Häkchen und klicken auf die Schaltfläche [Löschen]. Die Verlaufsliste komplett löschen 84

4 4. Über die Schaltfläche [Einstellungen] im Dialogfenster Internetoptionen im Bereich Browserverlauf öffnen Sie das rechts stehende Fenster. Legen Sie im Register Verlauf in dem Zahlenfeld Aufbewahrung im Verlauf (in Tagen) fest, wann die Verlaufsliste automatisch vom Internet Explorer geleert wird: Verlauf nach x Tagen leeren 8.3 Den Anbieter für das Suchfeld ändern Auf der Seite 64 haben Sie eine Suche über das Suchfeld im Internet Explorer gestartet. Hierbei wurde der Suchanbieter Bing von Microsoft benutzt. Sie können weitere Suchanbieter hinzufügen: 1. Klicken Sie rechts oben im Explorer-Fenster auf die Schaltfläche Extras und wählen Sie im Untermenü den Befehl Add-Ons verwalten. 2. Markieren Sie im nachfolgenden Dialogfeld links im Navigationsbereich die Zeile Suchanbieter und klicken Sie unten links auf die Verknüpfung Weitere Suchanbieter suchen Suchanbieter hinzufügen 3. Die nachfolgende Webseite Internet Explorer Galerie wird geöffnet. Benutzen Sie die Bildlaufleisten, um die gesamte Galerie durchzusehen, oder klicken Sie links im Navigationsbereich auf die Kategorie suche. Wählen Sie sich einen Suchanbieter aus: 85

5 Einen Suchanbieter auswählen (hier Google) Alternativ gelangen Sie auf die Internet Explorer Galerie, indem Sie auf einer beliebigen Webseite am rechten Rand der Adressleiste (= Suchfeld) auf den kleinen grauen Listenpfeil klicken und in dem nachfolgenden Menü rechts unten auf die Schaltfläche [Hinzufügen] klicken: Alternative 4. Nachdem Sie einen Suchanbieter angeklickt haben, werden Sie zu einer weiteren Seite geleitet, auf der Sie über die Schaltfläche Zum Internet Explorer hinzufügen die rechts stehende Dialogbox öffnen. Falls der neue Anbieter als Standardsuchanbieter festgelegt werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen. Sie haben mit dem zweiten Häkchen die Möglichkeit, sich während des Eintippens erste Suchvorschläge anzeigen zu lassen. 5. Klicken Sie auf die Schaltfläche [Hinzufügen]. Standardsuchanbieter? Jetzt ist der neue Suchanbieter am unteren Rand der Suchfeld-Liste eingetragen. Um den Anbieter nur vorübergehend zu wechseln, klicken Sie wieder am rechten Rand der Adressleiste auf den kleinen grauen Listenpfeil und wählen aus dem Menü einen anderen Eintrag aus. Vorübergehend einen anderen Suchanbieter auswählen 86

6 Übung Fügen Sie zwei weitere Suchanbieter über die Internet Explorer Galerie hinzu: Wikipedia und Web.de. Den Standardsuchanbieter dauerhaft ändern Möchten Sie den Standardsuchanbieter dauerhaft wechseln, gehen Sie wie folgt vor: 1. Klicken Sie rechts oben im Explorer-Fenster auf die Schaltfläche Extras und wählen Sie im Untermenü den Befehl Add-Ons verwalten. 2. Es öffnet sich das gleichnamige Dialogfenster. Markieren Sie links im Navigationsbereich die Zeile Suchanbieter und dann rechts den Anbieter, der künftig Ihr Standardsuchanbieter sein soll. 3. Klicken Sie rechts unten auf die Schaltfläche [Als_Standard] oder öffnen Sie durch Rechtsklick auf den entsprechenden Suchanbieter das Kontextmenü und wählen Sie den Befehl Als Standard. Einen Suchanbieter als Standard festlegen 4. [Schließen] Sie das Dialogfenster Add-Ons verwalten. 8.4 Bilder, Klänge und Videos 1. Um das automatische Laden von Bildern, Sound und Videos zu steuern, wählen Sie Extras, Internetoptionen. 2. Klicken Sie auf das Register Erweitert: 87

7 Hier können Sie die Multimedia-Funktionen beeinflussen 3. Wenn im Bereich Multimedia die Kontrollkästchen Bilder anzeigen und Sound in Webseiten wiedergeben ein Häkchen enthalten, sind diese Funktionen aktiviert. Bei deaktivierten Kontrollkästchen werden auf Ihrem Bildschirm nur Texte angezeigt. Dies kann sinnvoll sein, falls Sie einmal eine sehr langsame Internet-Verbindung (z.b. über Handymodem) zu einer Webseite haben und die Ladezeiten verkürzen wollen. Wenn Sie es sich anders überlegen und die fehlenden Bilder doch sehen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Rahmen und wählen im Kontextmenü den Befehl Bild anzeigen. Der Explorer lädt die entsprechende Abbildung und fügt sie an der vorgesehenen Stelle ein. Aktivierte Option Bilder anzeigen Deaktivierte Option Bilder anzeigen 4. Verlassen Sie das Dialogfeld über die Schaltfläche [_OK_]. Änderungen an den Darstellungs-Optionen treten erst beim Wechsel zu einer neuen Webseite oder nach dem Aktualisieren der aktuellen Seite in Kraft. 8.5 Schnellinfo-Add-On ein- / ausschalten und verwalten Auf der Seite 52 haben Sie das Schnellinfo-Add-On Mit Bing übersetzen kennengelernt. Zum Ändern dieses Angebotes öffnen Sie wieder das Fenster Add-Ons verwalten, wie es auf der Seite 85 beschrieben ist. Klicken Sie links im Navigationsbereich auf die Zeile Schnellinfos: 88

8 Schnellinfos verwalten Zum Ein- bzw. Ausschalten markieren Sie die betreffende Zeile und klicken auf die Schaltfläche [Aktivieren] bzw. [Deaktivieren]. Um weitere Schnellinfos einzubinden, klicken Sie links unten auf die Verknüpfung Weitere Schnellinfos suchen. Es wird die Internet Explorer Galerie geöffnet, in der Sie eine Schnellinfo auswählen und dann auf einer weiteren Seite hinzufügen können. Weitere Schnellinfos hinzufügen 8.6 Web Slices Der Begriff Web Slices kann wohl am besten mit Scheibchen oder Häppchen aus dem Internet übersetzt werden. Vergleichbar mit den Minianwendungen auf dem Desktop in Windows 7 können Sie sich laufend mit Informations-Häppchen aus dem Web versorgen lassen. Geben Sie in dem vorherigen Fenster Internet Explorer Galerie oben rechts im Suchfeld den Text Web Slice ein und drücken Sie die ( )-Taste. 89

9 Wählen Sie in der Galerie das gewünschte Web Slice durch Klick auf den folgenden Link aus: Link neben jedem Web Slice Nun klicken Sie auf der dann folgenden Seite des betreffenden Web Slice Anbieters nochmals auf diesen Link. An dem nachfolgenden Dialogfenster können Sie schon erkennen: Das Web Slice wird in der Favoritenleiste platziert: Klicken Sie auf die Schaltfläche [Zu_Favoritenleiste_hinzufügen]. Web Slice hinzufügen Danach öffnen Sie ein Web Slice über die entsprechende Schaltfläche in der Favoritenleiste, wie es beispielsweise im rechten Bild zu sehen ist. Auf manchen Webseiten ist das Symbol Web Slice angebracht. Damit haben Sie eine weitere Möglichkeit, ein Informations-Häppchen dem Internet Explorer hinzufügen. Web Slices in der Favoritenleiste Falls Sie ein Web Slice entfernen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Schaltfläche in der Favoritenleiste und wählen im Kontextmenü den Befehl Löschen. 8.7 Übungen 1. Wo steuern Sie die Einstellung von Bildern und Klängen? 2. Wie können Sie die Anzeige von Grafiken unterbinden? 3. Richten Sie eine Startseite Ihrer Wahl ein. 8.8 Einstellungen der Registerkarten ändern Wie bei einem Karteikasten hat jede Registerkarte oben einen Kartenreiter (Registerlasche), der auch Tab genannt wird. Dort steht der Anfang des Titels von dieser Webseite. Über das bereits auf der Seite 83 gezeigte Dialogfenster Internetoptionen können Sie im Register Allgemein die Anzeige von Webseiten in Registerkarten ändern. Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche [Registerkarten]. 90

10 Die Einstellungen der Registerkarten ändern Es öffnet sich das Dialogfenster Einstellungen für die Registernavigation, in dem Sie die von Ihnen gewünschten Änderungen vornehmen können: Einstellungen für die Registernavigation Registernavigation deaktivieren Standardmäßig werden im Internet Explorer 11 die einzelnen Webseiten, die gleichzeitig geöffnet sind, in verschiedenen Registerkarten angezeigt. Über die Option Registernavigation aktivieren deaktivieren oder aktivieren Sie im obigen Dialogfenster diese Art der Anzeige. Schließen Sie den Internet Explorer und starten Sie ihn neu, um die Änderung wirksam werden zu lassen. Um gleichzeitig mehrere Webseiten anzuzeigen, ist bei deaktivierter Registernavigation für jede Webseite ein eigenes Programmfenster zu öffnen. 91

11 8.9 Popupblocker-Einstellungen Neben dem bereits vorgestellten Weg, können Sie auch über die Windows-Systemsteuerung die Einstellungen für den Internet-Explorer verändern. Zum Öffnen der Systemsteuerung öffnen Sie zunächst die in Windows 8 neu eingeführte linke Seitenleiste (Charmleiste), indem Sie mit der Maus in die obere oder untere rechte Bildschirmecke zeigen: Desktop mit geöffneter Seitenleiste am rechten Bildschirmrand Sobald Sie die Maus in Richtung der Symbole, der so genannten Charms bewegen, wird die Seitenleiste schwarz. Klicken Sie auf das Lupensymbol Suchen. Windows öffnet die Suchleiste. Geben Sie den Namen der Anwendung in das Suchfeld ein, also Systemsteuerung. Die Beachtung der Groß- und Kleinschreibung ist nicht notwendig. Es werden bereits während der Eingabe die passenden Ergebnisse angezeigt. Suchergebnisse, die mit system beginnen Wie Sie im linken Bild oben sehen, ist als Suchort standardmäßig Überall voreingestellt. Windows sucht jetzt nicht nur nach Programmen, Einstellungen und Dateien auf Ihrem Computer, sondern bezieht auch das Internet in die Suche mit ein. Die Web-Ergebnisse werden im unteren Bereich der Suchleiste, unterhalb der Trennlinie aufgelistet. Seitenleiste 92

12 Um die Suche einzugrenzen, klicken Sie oben in der Suchleiste auf den Pfeil und wählen eine der Optionen aus, z.b. Einstellungen. Klicken Sie in den Ergebnissen auf die Zeile Systemsteuerung, um sie zu öffnen. Die Suche eingrenzen Alternativ können Sie auch auf der Windows 8.1-Startseite (Aufruf z.b. durch Betätigen der (Win)-Taste) einfach den Namen der Anwendung eintippen. Windows öffnet automatisch die Suchleiste. In der Systemsteuerung wählen Sie die Kategorie Netzwerk und Internet. Sollte die Anzeigeart Große Symbole oder Kleine Symbole eingestellt sein, überspringen Sie diesen Schritt. Systemsteuerung Durch einen Klick auf das Symbol Internetoptionen öffnen Sie ein Dialogfenster. Das Fenster hat aber einen anderen Namen: Dialogfenster Internetoptionen = Eigenschaften von Internet. Netzwerk und Internet 93

13 Die meisten Popupfenster (Seite 35) können gesperrt werden. Dazu muss im Register Datenschutz im unteren Bereich das Kontrollkästchen Popupblocker einschalten aktiviert sein. Klicken Sie rechts davon auf die Schaltfläche [Einstellungen], um Ausnahmen zuzulassen und die Filterungsstufe zu ändern. Die Popups blocken In dem Dialogfenster Popupblocker-Einstellungen tragen Sie die zugelassenen Websites manuell ein und klicken auf die Schalfläche [Hinzufügen]. Eine weitere Möglichkeit wurde auf der Seite 35 vorgestellt, indem Sie über die Benachrichtigungsleiste den Eintrag automatisch vornehmen. Im unteren Bereich des nebenstehenden Dialogfensters wählen Sie eine Blockierungsstufe (Filterungsebene) aus: Blockierungsstufe Falls die Benachrichtigungsleiste bei geblockten Popups nicht erscheint, ist das Kontrollkästchen oberhalb der Blockierungsstufe deaktiviert. Die Popups einstellen Die Benachrichtigungsleiste 94

14 8.10 Einstellungen für Cookies festlegen Im Register Datenschutz im obigen Dialogfenster Internetoptionen bzw. Eigenschaften von Internet können Sie mit Hilfe des Schiebereglers im Bereich Einstellungen auch festlegen, wie der Internet Explorer mit Cookies (siehe Seite 9) verfahren soll. Standardmäßig ist eine mittlere Stufe gewählt. Wenn Sie alle Cookies blocken und auch das Auslesen auf dem Computer vorhandener Cookies verhindern möchten, schieben Sie den Regler ganz nach oben (Einstellung Alle Cookies blocken). Sollen alle Cookies von Websites gespeichert und von den Websites, die sie erstellt haben, gelesen werden können, schieben Sie den Regler ganz nach unten (Einstellung Alle Cookies annehmen). Alle Cookies blocken Neben diesen beiden Extremen und der Standardeinstellung sind noch weitere Zwischenstufen möglich, die rechts neben dem Schieberegler jeweils kurz erläutert werden SmartScreen-Filter-Einstellungen In dem Dialogfenster Internetoptionen bzw. Eigenschaften von Internet (nebenstehendes Bild) können Sie im Register Erweitert im unteren Teil der Liste den SmartScreen- Filter (auch Phishingfilter genannt, Seite 36) ein- und ausschalten. Den SmartScreen-Filter (Phishingfilter) ein- und ausschalten Eine weitere Möglichkeit den Phishingfilter ein - bzw. auszuschalten, besteht über die Schaltfläche Extras am rechten oberen Fensterrand des Internet Explorers: 95

15 Über die Schaltfläche Extras den SmartScreen-Filter ein- und ausschalten Nach Auswahl des Befehls SmartScreen-Filter einschalten, erhalten Sie das nachfolgende Fenster. Auch hier wählen Sie SmartScreen-Filter einschalten und bestätigen mit [_OK_]. Aktivierungsfenster SmartScreen-Filter Sollte die Befehlsleiste eingeschaltet sein (siehe Seite 18), können Sie den Smart- Screen-Filter auch über den folgenden Weg aktivieren: Sicherheit, SmartScreen- Filter, SmartScreen-Filter einschalten und im obigen Dialogfenster Microsoft- SmartScreen-Filter die entsprechende Option wählen. Bei aktiviertem SmartScreen-Filter wird von Microsoft überprüft, ob die Webseite, die Sie durch Eingabe der Adresse ins Adressfeld oder Klick auf einen Hyperlink besuchen möchten, in der so genannten Blacklist enthalten ist. Das ist die Liste mit den als gefährlich eingestuften Webseiten. In diesem Fall wird eine Meldung angezeigt, mit der Empfehlung, die unsichere Website nicht zu besuchen. Vom SmartScreen-Filter blockierte Website 96

16 Verdächtige Webseiten melden Wenn Ihnen eine Webseite verdächtig vorkommt, diese aber nicht durch den SmartScreen- Filter blockiert wurde, können Sie diese Seite wie folgt an Microsoft melden, damit diese gegebenenfalls in die Blacklist aufgenommen wird: Klicken Sie am rechten oberen Fensterrand des Internet Explorers auf die Schaltfläche Extras und wählen Sie Sicherheit, Unsichere Website melden. Es wird ein neues Fenster des Internet Explorers geöffnet. Aktivieren Sie dort das obere Kontrollkästchen, wenn Sie vermuten, dass es sich bei der Webseite um eine Phishingwebsite handelt oder das untere beim Verdacht auf enthaltene Malware: Eine verdächtige Webseite melden Captcha, hier: X M Q y t W t W 3 Geben Sie dann unten links in dem Feld die darüber stehende Zeichenfolge ein, die sich immer wieder ändert. Achten Sie dabei auf die Groß- und Kleinschreibung und klicken Sie auf die Schaltfläche [Absenden]. Die merkwürdigen Zeichen werden in der Fachsprache Captchas genannt und sollen gewährleisten, dass diese Meldung über das Internet tatsächlich von einer Person stammt. Damit soll der Missbrauch durch automatische Computerprogramme verhindert werden. Falls die Buchstaben sehr schlecht zu lesen sind, können Sie sich über den Link Neu wieder eine neue Zeichenfolge geben lassen AutoVervollständigen Die AutoVervollständigung schlägt während einer Eingabe in die Adressleiste, einem Webseitenformular oder einem Benutzernamen- und/oder Kennwortfeld auf einer Webseite mögliche Übereinstimmungen mit früher eingegebenen oder besuchten Einträgen vor. Gehen Sie wie folgt vor, um die Einstellungen anzupassen: 97

17 1. Wechseln Sie im Dialogfenster Internetoptionen bzw. Eigenschaften von Internet zum Register Inhalte und klicken Sie im Bereich AutoVervollständigen auf die Schaltfläche [Einstellungen]. 2. Aktivieren bzw. Deaktivieren Sie im darauf folgenden Dialogfeld Einstellungen für AutoVervollständigen die Kontrollkästchen. Internetoptionen, Register Inhalte (Ausschnitt) Einstellungen der AutoVervollständigung anpassen 3. Falls Sie den Verlauf löschen möchten, betätigen Sie im Dialogfeld Einstellungen für AutoVervollständigen die Schaltfläche [Verlauf_von_AutoVervollständigen_löschen ]. Das Dialogfeld Browserverlauf löschen von der Seite 84 wird geöffnet. Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor und klicken Sie auf [Löschen]. 4. Klicken Sie anschließend auf [_OK_], um Ihre Einstellungen zu speichern Kompatibilitätsansicht Der Internet Explorer Version 8 war der erste Internet Explorer, der sich an die Technik- Standards des World Wide Web Consortiums (W3C) gehalten hat. Falls auf einer älteren Webseite Bilder oder Texte etc. nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie im Untermenü der Schaltfläche Extras auf Einstellungen der Kompatibilitätsansicht und fügen die Website zur Kompatibilitätsansicht hinzu. Die aktuelle Website ist bereits im dafür vorgesehenen Feld eingetragen. Klicken Sie auf [Hinzufügen] und [Schließen] Sie das Dialogfeld. Eine Website hinzufügen 98

18 9 Die Windows 8.1-Version des Internet Explorers Wie bereits auf der Seite 13 erwähnt, gibt es in Windows 8.1 neben dem klassischen Desktop-Programm Internet Explorer eine zusätzliche Windows 8.1-Variante, die für die Bedienung mit den Fingern optimiert ist. Spezielle Einstellungen müssen in der Desktop-Version vorgenommen werden, haben aber auch für die Windows 8.1-Variante Gültigkeit. Um den Internet Explorer in der Windows 8.1-Variante zu starten, klicken Sie, wie bereits auf der Seite 14 erläutert, entweder auf der Windows 8.1-Startseite auf die Kachel Internet Explorer oder Sie zeigen mit der Maus in die obere oder untere rechte Bildschirmecke, um die so genannte Seitenleiste (Charmleiste) zu öffnen, wählen das Lupensymbol Suchen und geben Internet in das Suchfeld ein: Kachel Den Internet Explorer über die Suchleiste öffnen Alternativ können Sie auch auf der Windows 8.1-Startseite einfach die ersten Buchstaben von Internet Explorer eintippen, Windows öffnet dann automatisch die Suchleiste. Seitenleiste Aufruf einer Webseite im Internet Explorer in der Windows 8.1-Version Die Bedienelemente sind beim Internet Explorer meistens ausgeblendet, so dass der gesamte Bildschirm für die Anzeige der Webseite genutzt wird. Beim Starten oder Aufruf einer neuen Webseite wird allerdings unten eine Befehlsleiste eingeblendet, die wieder verschwindet, wenn 99

19 Sie auf der Seite nach oben oder unten blättern. Wie Sie sie wieder sichtbar machen, wird im folgenden Kapitel beschrieben. 9.1 Die Befehlsleiste Die Befehlsleiste ist im unteren Bildschirmbereich platziert. Auch wenn sie geschlossen ist, bleibt sie in minimierter Form sichtbar: Die minimierte Befehlsleiste Klicken Sie entweder auf die minimierte Befehlsleiste oder mit der rechten (!) Maustaste auf eine freie Stelle, die keinen Link, keine Grafik oder Ähnliches enthält, um die Befehlsleiste zu öffnen: App-Leiste Die Befehlsleiste ist geöffnet Der untere Teil der Befehlsleiste ist die so genannte App-Leiste. Hier finden Sie die wesentlichen Steuerelemente und Funktionen: Der untere Teil der Befehlsleiste (App-Leiste) Zurück Wie auch in der Desktop-Version des Internet Explorers gelangen Sie über die Schaltfläche Zurück zu der jeweils vorherigen Webseite. 100

20 Aktualisieren Laden Sie die Webseite neu, wenn Sie den Verdacht haben, dass die angezeigte Webseite nicht auf dem neuesten Stand ist. Registerkarten und Favoriten Über diese beiden Schaltflächen wechseln Sie im oberen Teil der Befehlsleiste die Navigation zwischen Registerkarten und Favoriten. Seitentools Die Seitentools beherbergen im Untermenü die rechts stehenden Befehle. Die Seitentools werden auf der Seite 107 näher erläutert. Vorwärts Über die Schaltfläche Vorwärts gehen Sie wieder eine Seite nach vorn, aber immer nur zu Webseiten, die Sie seit dem Öffnen dieser Registerkarte bereits besucht haben. Navigationsleiste Der obere Teil der Befehlsleiste (Navigationsleiste) ist abwechselnd für die Registerkarten und für die Favoriten zuständig. Bei der Darstellung der Registerkarten sehen Sie alle geöffneten Webseiten als Miniaturansicht, wobei die aktuelle Webseite blau umrahmt ist. Und hier sind auch die Symbole Neue Registerkarte und Registerkartentools platziert. Der obere Teil der Befehlsleiste (Navigationsleiste), hier mit den Registerkarten Neue Registerkarte Für eine weitere Registerkarte klicken Sie auf diese Schaltfläche (Seite 104). Registerkartentools Die Schaltfläche Registerkartentools ist auf der Seite 105 beschrieben. Klicken Sie im unteren Teil der Befehlsleiste, in der App-Leiste, auf diese Schaltfläche die Favoriten zu sehen:, um Der obere Teil der Befehlsleiste (Navigationsleiste), hier mit den Favoriten Zu Favoriten hinzufügen Die aktuelle Webseite wird den Favoriten hinzugefügt. 101

21 Webseite anheften Häufig besuchte Webseiten können Sie als Kachel an die Windows 8.1-Startseite anheften. Ein Klick auf dieses Symbol öffnet die rechts stehende Dialogbox: Ändern Sie, wenn Sie möchten, den Namen für die Verknüpfung und klicken Sie anschließend auf An Start anheften. Der Startseite wurde nun ganz rechts eine Kachel für die Webseite zugefügt, so dass Sie die Seite künftig direkt über diese Kachel aufrufen können. Teilen Über die Links in der Seitenleiste Teilen am rechten Bildschirmrand können Sie die Adresse der aktuellen Webseite beispielweise In sozialen Netzwerken posten (veröffentlichen) oder per senden. 9.2 Die Suchhilfe Auch die Windows 8.1-Version des Internet Explorers unterstützt Sie bei Ihrer Suche über das Adressfeld, das auch als Suchfeld fungiert. Je nachdem, ob Sie die Adresse einer Website eingeben oder einen Suchbegriff bzw. eine unvollständige Adresse, wird dieses Feld als Adressoder Suchfeld verwendet. Im Internet Explorer 11 ist Bing voreingestellt, die Suchmaschine von Microsoft. 1. Tragen Sie in das Adressfeld den Ausdruck Microsoft Hilfe und Support ein. Wenn Sie zuvor bereits Webseiten besucht haben, die den Suchkriterien entsprechen, werden diese oberhalb des Suchfeldes angezeigt: Bereits besuchte Webseiten, die den Suchkriterien entsprechen 2. Klicken Sie auf einen der Vorschläge. Werden keine Vorschläge angezeigt oder möchten Sie sich das Suchergebnis von Bing anzeigen lassen, drücken Sie die ( ) Return-Taste: 102

22 Die Ergebnisse der Suche Sie sehen eine Auswahl der Suchergebnisse und häufig am Anfang der Ergebnisse und am rechten Rand als Anzeigen gekennzeichnete Werbeangebote. Wie üblich, wird mit einem Klick auf einen Link die verknüpfte Seite aufgerufen (auch Seite 107). 9.3 Blättern im Internet Explorer Falls die Informationen einer Webseite im Internet Explorer nicht vollständig sichtbar sind, können Sie auch in der Windows 8.1-Version mit der Maus über die rechts angebrachte Bildlaufleiste (Rollbalken) blättern. Diese wird aber nur eingeblendet, wenn Sie eine Webseite neu aufrufen oder die Maus auf dem Bildschirm bewegen. Die Bildlaufleiste und das Blättern und Zoomen mit der Radmaus ist ab der Seite 29 beschrieben. Zwischen verschiedenen Webseiten blättern Wenn im Laufe einer Internetsitzung mehrere Webseiten geöffnet wurden, haben Sie die Möglichkeit, über die bereits auf der Seite 100 erwähnten Symbole Zurück und Vorwärts der App-Leiste die zuvor besuchten Webseiten wieder aufzurufen. Dazu müssen Sie aber zunächst die App-Leiste durch Klick mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle einblenden. Eine weitere Option, um zu einer anderen Seite zurück oder wieder vorwärts zu blättern, sind die rechts stehenden Schaltflächen, die erscheinen, wenn Sie mit der Maus in die Mitte des linken (zurück) oder rechten (vorwärts) Bildschirmrands zeigen. 9.4 Registerkarten Neue Registerkarten erstellen Weitere Webseiten werden auf zusätzlichen Registerkarten geöffnet: 1. Drücken Sie die Tastenkombination (Strg)+(T) 103

23 oder öffnen Sie die Befehlsleisten durch Rechtsklick (!) auf eine freie Stelle des Bildschirms und klicken Sie in der Navigationsleiste ganz rechts auf die Schaltfläche Neue Registerkarte. Der Internet Explorer öffnet am unteren Bildschirmrand eine Übersicht mit Verknüpfungen in Form von Kacheln. Übersicht beim Erstellen einer neuen Registerkarte 2. Im Bereich Häufig verwendet befinden sich die von Ihnen am häufigsten aufgerufenen Webseiten, wie Sie es bei der Desktop-Variante auf der Seite 30 schon kennengelernt haben. Darunter ist ein Adressfeld zur Eingabe der gewünschten Webadresse platziert. Um Ihre Lesezeichen (Seite 74) anzeigen zu lassen, klicken Sie in der Navigationsleiste auf Favoriten. Dort haben Sie die Möglichkeit, durch Klick auf den Pfeil auszuwählen, welche der Lesezeichen angezeigt werden sollen: alle, die an die Startseite angehefteten oder die in der Favoritenleiste gespeicherten. Welche Lesezeichen sollen angezeigt werden? Mit Hilfe der unteren Bildlaufleiste, die eingeblendet wird, wenn Sie die Maus darauf zubewegen, können Sie den Bildschirm nach rechts und links bewegen, um sich alle Webseiten in dem jeweiligen Bereich anzeigen zu lassen. Wählen Sie entweder eine Webseite aus der Liste Häufig verwendet oder Favoriten aus oder geben Sie die Webadresse ins Adressfeld ein und rücken Sie die ( )-Taste. Die Seite wird nun in einer neuen Registerkarte geöffnet. Die Liste Häufig verwendet erscheint auch, wenn Sie den Cursor in das Adressfeld setzen. Der obere Teil der Befehlsleiste mit vier geöffneten Registerkarten 104

24 InPrivate-Browsen Auf der Seite 38 haben wir es bereits angesprochen: Der Browser merkt sich viele Informationen, z.b. welche Webseiten Sie besuchen. Beim InPrivate-Browsen hält der Internet Explorer diese ganzen Informationen auf einer neuen Webseite nicht fest. Um das InPrivate-Browsen zu aktivieren, öffnen Sie durch Rechtsklick ins Browserfenster die Navigationsleiste. Dann klicken Sie auf die Schaltfläche Registerkartentools und wählen den Befehl Neue InPrivate-Registerkarte. Es erscheint eine neue Registerkarte: Registerkartentools InPrivate-Browsen in einem neuen Fenster In der App-Leiste erkennen Sie an der Schaltfläche links von der Adressleiste die Datenschutz-Vorkehrung. Sobald Sie den Cursor in die Adressleiste setzen, werden die Kacheln der häufig verwendeten und die der angehefteten Websites angezeigt, aus denen Sie eine auswählen können. Oder Sie tippen die Webadresse in das Adressfeld ein. Damit wird verhindert, dass der Browserverlauf (Seite 82), temporäre Internetdateien (Seite 9), Formulardaten (Seite 48), Cookies (Seite 9) sowie Benutzernamen und Kennwörter vom Internet Explorer gespeichert werden, sodass es keine Anhaltspunkte zum Suchverhalten des Anwenders oder den Verlauf gibt. Aktuelle Registerkarte wechseln Zum Wechseln der aktuellen Registerkarte öffnen Sie zunächst die Navigationsleiste durch Rechtsklick und klicken dann einfach auf das entsprechende Miniaturbild. Im Gegensatz zur Desktop-Version kann die Reihenfolge der Registerkarten nicht geändert werden. 105

25 Registerkarten kopieren Wenn Sie eine Registerkarte kopieren möchten, klicken Sie in der geöffneten Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Miniaturbild/Vorschaufenster und wählen im Kontextmenü den Befehl Registerkarte kopieren. Kontextmenü Registerkarten schließen Um die aktuelle Registerkarte zu schließen, klicken Sie in der Navigationsleiste auf das Symbol Schließen des blau umrahmten Miniaturbildes/Vorschaufensters oder drücken Sie die Tastenkombination (Strg)+(W). Um eine beliebige Registerkarte zu schließen, klicken Sie in der Navigationsleiste auf das Symbol Schließen des entsprechenden Miniaturbildes/Vorschaufensters. Um alle Registerkarten außer der aktuellen zu schließen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Miniaturbild der aktuellen Registerkarte und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Andere Registerkarten schließen. Um alle Registerkarten zu schließen und den Internet Explorer wieder mit der Startseite zu öffnen, führen Sie den Mauszeiger an den oberen Bildschirmrand. Ziehen Sie nun das Fenster bei gedrückter linker Maustaste aus dem unteren Bildschirmrand hinaus, lassen Sie die Maustaste aber nicht los. Die App dreht sich nach kurzer Zeit um die eigene Achse. Ziehen Sie sie dann wieder an den oberen Bildschirmrand. Beim Schließen des Internet Explorers in der Windows 8.1-Variante werden Sie nicht gefragt, ob Sie alle Registerkarten oder nur die aktuelle schließen möchten! Wie auf der Seite 17 erläutert, beenden Sie jedes Programm oder eine App mit der Tastenkombination (Alt)+(F4). Oder gehen Sie bei der Windows 8.1-Variante wie folgt vor: Führen Sie den Mauszeiger an den oberen Bildschirmrand. Ziehen Sie nun das Fenster bei gedrückter linker Maustaste aus dem unteren Bildschirmrand hinaus und lassen Sie die Maustaste los (Bild auf der Seite 16). Ihre Aufgabe Schließen Sie alle Registerkarten, auch die aktuelle. Wie Sie sehen, wird mit dem Schließen der letzten Registerkarte nicht auch der Internet Explorer geschlossen, sondern es wird eine leere Seite angezeigt, auf der Sie wie gewohnt eine Webadresse in die Adressleiste eingeben können. 106

26 Leere Registerkarte 9.5 Verknüpfungen und Registerkarten Von einer Webseite aus können Sie häufig über Verknüpfungen (Links) zu weiteren Themen gelangen (siehe auch Seite 42). Wie üblich, wird mit einem Klick auf einen Link die verknüpfte Seite aufgerufen. Bei einer Suche werden erfahrungsgemäß mehrere Suchergebnisse angeschaut. Da bietet es sich an, die Webseiten auf einer neuen Registerkarte zu öffnen, um so schnell die Suchergebnisse immer wieder auf der alten Registerkarte zur weiteren Verfügung zu haben: Wenn Sie mit der linken Maustaste und ohne zusätzliche Taste auf einen Link klicken, wird in der Standardeinstellung die verknüpfte Webseite in der aktuellen Registerkarte geöffnet. Dies kann allerdings von den Webgestaltern auch anders festgelegt werden. Über diese Schaltfläche kommen Sie meistens wieder auf vorherige Webseiten zurück. Eventuell müssen Sie aber zuerst noch die Befehlsleiste öffnen, entweder durch Rechtsklick auf eine leere Stelle oder Linksklick auf die drei Punkte am rechten unteren Rand. Falls Sie das verknüpfte Webdokument auf einer neuen Registerkarte öffnen möchten, drücken und halten Sie zuerst die (Strg)-Taste und klicken dann mit der linken Maustaste auf eine Verknüpfung. Oder Sie drücken nur die mittlere Radtaste allein, ohne weitere Taste. Eventuell müssen Sie noch in der Navigationsleiste auf die neue Miniaturansicht klicken, damit die neue Registerkarte im Vordergrund steht. Dies kann aber in der Desktop-Version des Internet Explorers in den Internetoptionen (Seite 83) eingestellt werden. Oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Link. Nun wählen Sie in dem rechts stehenden Kontextmenü entweder den Befehl Link in neuer Registerkarte öffnen oder Link in neuem Fenster öffnen. Bei dem zuletzt genannten Befehl, wird die neue Webseite in der rechten Bildschirmhälfte angedockt (Snapping), sodass zwei Registerkarten nebeneinander sichtbar sind. Kontextmenü 107

2.1 Grundlegende Browserbenutzung

2.1 Grundlegende Browserbenutzung 2 2.1 Grundlegende Browserbenutzung Nach der Installation finden Sie die Programmschaltfläche des INTERNET EXPLORERS auf dem Start-Bildschirm sowie in der Taskleiste auf dem Desktop. In der Praxis wird

Mehr

Schnell und sicher im Internet arbeiten. mit dem Internet Explorer 8 INT-IE8. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig

Schnell und sicher im Internet arbeiten. mit dem Internet Explorer 8 INT-IE8. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig INT-IE8 Autor: Peter Wies Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, Juli 2009 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Internet: www.herdt.com Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil

Mehr

unbegrenzten Kopieren für Ihre eigenen Kurse

unbegrenzten Kopieren für Ihre eigenen Kurse Schulungsunterlage Die Schulungsunterlage Word 2013 Umstieg Einführung auf für IT-Seminare Windows 8 und Internet EDV-Schulungen Explorer 10 zum erhalten Ausdrucken Sie digital und im fürs Word-Format

Mehr

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper Infoblatt BROWSER TIPSS Mozilla Firefox & Internet Explorer 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand:

Mehr

Internet Explorer Tastenkombinationen

Internet Explorer Tastenkombinationen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Internet Explorer Tastenkombinationen Tastenkombinationen für den Internet Explorer 10 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 2 Wichtige

Mehr

Schulungsunterlage Umstieg auf Windows 8.1 und Internet Explorer 11 in digitaler Form, die Sie Ihren Schulungen gemäß anpassen können

Schulungsunterlage Umstieg auf Windows 8.1 und Internet Explorer 11 in digitaler Form, die Sie Ihren Schulungen gemäß anpassen können Schulungsunterlage Umstieg auf Windows 8.1 und Internet Explorer 11 in digitaler Form, die Sie Ihren Schulungen gemäß anpassen können 11 PC-Einstellungen In Windows 8.1 müssen Sie häufig nicht mehr den

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Um alle Funktionen unserer Software nutzen zu können, sollten Sie bitte in Ihrem Browser folgende Einstellungen

Mehr

1 Das Windows 10-Startmenü

1 Das Windows 10-Startmenü 1 Das Windows 10-Startmenü Nach dem Start des Computers wird der Desktop (Arbeitsfläche) angezeigt. Da Sie sich Ihr Windows fast nach Belieben einstellen können, sieht Ihr Desktop höchstwahrscheinlich

Mehr

Cookies & Browserverlauf löschen

Cookies & Browserverlauf löschen Cookies & Browserverlauf löschen Was sind Cookies? Cookies sind kleine Dateien, die von Websites auf Ihrem PC abgelegt werden, um Informationen über Sie und Ihre bevorzugten Einstellungen zu speichern.

Mehr

Powered by http://www.giza-blog.de

Powered by http://www.giza-blog.de Powered by http://www.giza-blog.de Nr. Tastenkombination Beschreibung 1. ALT+A Die Seitenzahl der anzuzeigenden Seite eingeben 2. ALT+A Das Menü Favoriten über die Menüleiste öffnen 3. ALT+C Die Druckvorschau

Mehr

> Internet Explorer 8

> Internet Explorer 8 > Internet Explorer 8 Browsereinstellungen optimieren Übersicht Inhalt Seite 1. Cache und Cookies löschen 2. Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen 2 5 Stand Juli 2009 1. Cache und Cookies löschen Jede

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Erste Hilfe Internet Explorer

Erste Hilfe Internet Explorer Erste Hilfe Internet Explorer Der Zweck dieses Dokumentes ist es, euch eine kurze Hilfestellung zur Verwendung des Internet Explorers zu geben. Damit solltet Ihr in der Lage sein, grundlegende Anpassungen

Mehr

Schnellanleitung für alle unterstützen Browser. Internet Explorer 7 (Detailanleitung) Internet Explorer 8 (Detailanleitung)

Schnellanleitung für alle unterstützen Browser. Internet Explorer 7 (Detailanleitung) Internet Explorer 8 (Detailanleitung) Für den Betrieb von GIDEON erforderliche Browsereinstellungen Anweisungen für den Systemadministrator: - Alle Popupblocker müssen generell oder zumindest für die Adresse *.lgbs.at deaktiviert sein - Der

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

5 Modern UI und Desktop

5 Modern UI und Desktop Modern UI und Desktop 5 Modern UI und Desktop 5.1 Modern UI und Desktop Die augenfälligste Änderung in Windows 8 gegenüber allen früheren Windows-Versionen ist die sogenannte Modern UI (ursprünglich Metro-Oberfläche"),

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Konfiguration des Internet Explorers 7

Konfiguration des Internet Explorers 7 Konfiguration des Internet Explorers 7 Allgemeines...2 Seiteneinrichtung...2 ActiveX-Steuerelemente...3 JavaScript...5 Verschiedenes...6 Ausdruck von Hintergrundbildern...8 HTTP 1.1...9 Popupblockereinstellungen...10

Mehr

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 1.1 Versionsänderungen... 2 2 Windows 10... 3 2.1 Info für erfahrene Benutzer... 3 2.2 Windows 10... 3 2.3 Einstellungen Internetbrowser

Mehr

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

Unterstützung bei Bedienungsproblemen der Webauskunft

Unterstützung bei Bedienungsproblemen der Webauskunft Unterstützung bei Bedienungsproblemen der Webauskunft Anleitung beim Fehlerbild: Zoom auf funktioniert nicht oder Keine Hintergrundkarte Wird ein neuer Browser verwendet oder der vorhandene auf seinen

Mehr

Janitos Maklerportal. Mögliche Probleme und Fragen:

Janitos Maklerportal. Mögliche Probleme und Fragen: Janitos Maklerportal Mögliche Probleme und Fragen: 1. Ich kann mich nicht im Maklerportal anmelden.... 2 2. Muss ich bei der Anmeldung auf Groß- und Kleinschreibung achten?... 2 3. Ich habe meinen Benutzernamen

Mehr

BMW Financial Services Online-Banking. Freude am Fahren. www.bmwbank.de INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES.

BMW Financial Services Online-Banking. Freude am Fahren. www.bmwbank.de INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES. BMW Financial Services Online-Banking www.bmwbank.de Freude am Fahren INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES. INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN.

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8.1 zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem individuell

Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8.1 zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem individuell Windows 8. auf Desktop- PC, Notebook & Tablet individuell einrichten Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8. zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Begriffe (siehe auch zusätzliche Arbeitsblätter)

Begriffe (siehe auch zusätzliche Arbeitsblätter) Begriffe (siehe auch zusätzliche Arbeitsblätter) Die URL-Adresse(Uniform Resource Locator)(einheitlicher Quellenlokalisierer)ist die Bezeichnung die gesamte Adresse, wie z.b.: www.dscc-berlin.de http://

Mehr

Aktueller Ordner. Einen Dateinamen eingeben Explorer-Fenster Speichern unter

Aktueller Ordner. Einen Dateinamen eingeben Explorer-Fenster Speichern unter 1 Text speichern Das Programm hält Ihren Text im Arbeitsspeicher des Computers. Falls einmal eine Störung auftritt, z.b. Stromausfall, ist dieser Text im Arbeitsspeicher verloren. Deshalb ist es notwendig,

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2013 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2013 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Die Bildschirmtastatur verwenden

Die Bildschirmtastatur verwenden 3 Die Bildschirmtastatur verwenden Kapitel 3 Die Bildschirmtastatur verwenden Die meisten Tablet-PCs sind nicht mit einer Tastatur ausgestattet, diese ist häufig nur als Sonderzubehör erhältlich. Selbst

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Web-Browser. 1. Überblick

Web-Browser. 1. Überblick Web-Browser 1. Überblick 2. Mozilla Firefox 38.x 3. Internet Explorer 3.1. Internet Explorer 6 3.2. Internet Explorer 7 3.3. Internet Explorer 8 3.4. Internet Explorer 9 bis 11 4. Apple Safari 4.1. Safari

Mehr

Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7

Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7 Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7 Geschäftsinhaberin: N adine W ohlrabe Maxburgring 40b 76887 Bad B ergzabern m obil+ 49 176 23861199 fon + 49 6343 931525 fax + 49 6343 931526 www.quadronet.de

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

2.1 Wozu dient das Betriebssystem

2.1 Wozu dient das Betriebssystem PC-EINSTEIGER Das Betriebssystem 2 Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system,

Mehr

Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10. Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt.

Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10. Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt. Fragen und Antworten Klicken Sie auf den blauen Textbegriff Thema Frage Antwort Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10 Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt. Zugriffsprobleme

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

... ... Sicherheitseinstellungen... 2 Pop-up-Fenster erlauben... 3

... ... Sicherheitseinstellungen... 2 Pop-up-Fenster erlauben... 3 Browsereinstellungen Um die Know How! Lernprogramm nutzen zu können, sind bei Bedarf unterschiedliche Einstellungen in Ihren Browsern nötig. Im Folgenden finden Sie die Beschreibung für unterschiedliche

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen YouTube-Video einfügen in PowerPoint 2013 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Vorbereitungen...

Mehr

Tipps & Tricks zu Windows 8.1 Quelle: Computerbild (und D. Frensch)

Tipps & Tricks zu Windows 8.1 Quelle: Computerbild (und D. Frensch) Tipps & Tricks zu Windows 8.1 Quelle: Computerbild (und D. Frensch) Microsoft hat seinem neueren Betriebssystem Windows 8 nun ein recht großes Update spendiert. Käufer/Benutzer von Windows 8 können seit

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

Partner für Veranstalter und VVK-Stellen

Partner für Veranstalter und VVK-Stellen Partner für Veranstalter und VVK-Stellen DOKUMENTATION ZUM SYSTEM 1.1.2 Internet Explorer Einstellungen Stand: 17. April 2013 Es handelt sich hierbei um eine komprimierte Kurzfassung der Beschreibungen

Mehr

Anleitung: Internet-Browser bei neuer VEMAGS-Version aufräumen

Anleitung: Internet-Browser bei neuer VEMAGS-Version aufräumen Anleitung Internet-Browser bei neuer VEMAGS-Version aufräumen 8.0 Anleitung: Internet-Browser bei neuer VEMAGS-Version aufräumen Bei jeder neuen VEMAGS-Version ist es ratsam, die folgenden Schritte durchzuführen,

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Für Windows! Version 14.09.2015

Für Windows! Version 14.09.2015 Für Windows! Version 14.09.2015 Stellen Sie Ihren privaten Laptop/PC für den Zugriff auf "my.bzpflege.ch" ein! Achtung: Bitte verwenden Sie für den Zugriff auf my.bzpflege.ch unter Windows IMMER den Browser

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de

der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de EMSZ Evangelisches MedienServiceZentrum Bilddatenbank der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de Bilddatenbank der Landeskirche Hannovers Anleitung für die redaktionelle Nutzung

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Internet Kapitel 1 Lektion 5 Adressen und erste Schritte im Browser

Internet Kapitel 1 Lektion 5 Adressen und erste Schritte im Browser Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 1 Lektion 5 Adressen und erste Schritte im Browser Adressenaufbau URL Erste Schritte im Browser Studieren Sie das System der Adressen im Internet und wenden

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

Compumaus Computerschule Brühl Internet Explorer

Compumaus Computerschule Brühl Internet Explorer Inhalt Compumaus Computerschule Brühl Der... 1, Internetadressen(URL)... 1 Aufbau von Internetadressen... 2 Einstellungen... 3 Startseiten festlegen (mehre TABs möglich)... 3 Seite einrichten... 4 Drucken

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

FlowFact Alle Versionen

FlowFact Alle Versionen Training FlowFact Alle Versionen Stand: 29.09.2005 Brief schreiben, ablegen, ändern Die FlowFact Word-Einbindung macht es möglich, direkt von FlowFact heraus Dokumente zu erzeugen, die automatisch über

Mehr

5.3.2.7 Übung - Konfigurieren der Browser-Einstellungen in Windows 7

5.3.2.7 Übung - Konfigurieren der Browser-Einstellungen in Windows 7 5.0 5.3.2.7 Übung - Konfigurieren der Browser-Einstellungen in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung konfigurieren Sie Browser-Einstellungen im Microsoft

Mehr

Tastenkombinationen Windows Vista

Tastenkombinationen Windows Vista en Windows Vista en können die Interaktion mit dem Computer erleichtern, da Sie die Maus nicht mehr so oft verwenden müssen. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Excel 2003 - Übungen zum Grundkurs 63 Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Wie kann ich einzelne Blätter der Arbeitsmappe als E-Mail verschicken? Wie versende ich eine Excel-Datei

Mehr

Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal

Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal Copyright 2009 by Kirschenmann Datentechnik Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis...2 2. Systemvoraussetzungen...3

Mehr

Die notwendigen Maßnahmen erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Die notwendigen Maßnahmen erfahren Sie auf den folgenden Seiten. Sehr geehrte sv.net-anwender(innen), wir sind ständig bestrebt, unsere leistungsfähige technische Plattform an die gestiegenen Anforderungen der Anwender anzupassen. Daher werden wir die sv.net-plattform

Mehr

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Aufruf der Office-Programme klassisch oder per Touchscreen 2 2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Mit Office 2007 verabschiedete Microsoft sich von der gewohnten Menüleiste mit den

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt.

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt. Mehrspaltiger Text 1 Mehrspaltiger Text Sie können Ihr Dokument oder Teile Ihres Dokuments mehrspaltig formatieren, wie Sie es von Zeitungen gewohnt sind. Bei mehrspaltigen Texten fliesst der Text vom

Mehr

Was bedeutet Internet?

Was bedeutet Internet? Internet 1 Was bedeutet Internet? Im Internet sind Computer, die sich an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Ländern befinden, durch Telefonleitungen weltweit miteinander verbunden. Der Name Internet

Mehr

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75 Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im

Mehr

Outlook 2002 einrichten

Outlook 2002 einrichten Outlook 2002 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

1. Welche Systemvoraussetzungen muss mein PC erfüllen, damit ich die Kurse nutzen kann?

1. Welche Systemvoraussetzungen muss mein PC erfüllen, damit ich die Kurse nutzen kann? Seite 1 von 7 1. Welche Systemvoraussetzungen muss mein PC erfüllen, damit ich die Kurse nutzen kann? a. mind. Pentium II b. mind. 256 MB RAM Arbeitsspeicher c. mind. 1 GB Festplatte d. mind. ISDN-Verbindung

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

PowerPoint 2013. Fortgeschrittene Techniken. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Mai 2013 POW2013F

PowerPoint 2013. Fortgeschrittene Techniken. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Mai 2013 POW2013F PowerPoint 2013 Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Mai 2013 Fortgeschrittene Techniken POW2013F Präsentationen planen 1 1.8 Gliederung mit PowerPoint erzeugen Gliederung erstellen Nutzen Sie den gegliederten Inhalt,

Mehr

vwa.online Persönlichen Bereichs Web Based Trainings Merkblatt zur Nutzung des und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V.

vwa.online Persönlichen Bereichs Web Based Trainings Merkblatt zur Nutzung des und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V. VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIEN vwa.online Merkblatt zur Nutzung des Persönlichen Bereichs und der Web Based Trainings Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V. Anschrift Verwaltungs-

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1 ADSL INSTALLATION WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG tentoinfinity Apps Una Hilfe Inhalt Copyright 2013-2015 von tentoinfinity Apps. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt der online-hilfe wurde zuletzt aktualisiert am August 6, 2015. Zusätzlicher Support Ressourcen

Mehr

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer Seite 1 Übung 1 1. Öffnen Sie das Programm PAINT 2. Maximieren Sie das Fenster 3. Verkleinern Sie das Fenster (Nicht Minimieren!!) 4. Öffnen Sie ZUSÄTZLICH zu PAINT den Windows Explorer 5. Verkleinern

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst.

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Bevor es losgeht Wenn du mal etwas falsch machst ist das in Word eigentlich kein Problem! Den Rückgängig-Pfeil (siehe

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Schulungsunterlage. Einführung in. 2002 Fred Wehmeyer Seite 1

Schulungsunterlage. Einführung in. 2002 Fred Wehmeyer Seite 1 Schulungsunterlage in 2002 Fred Wehmeyer Seite 1 Was ist eigentlich Outlook 2000? Microsoft Outlook 2000 ist ein Programm, welches mehrere Komponenten des normalen Büroalltags in einer leicht verständlichen

Mehr

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt Schnellübersichten Windows 10 - Grundkurs kompakt 1 Windows kennenlernen 2 2 Desktop und Apps 3 3 Fenster bedienen 4 4 Explorer kennenlernen 5 5 Explorer anpassen 6 6 Dateien und Ordner verwalten 7 7 Elemente

Mehr

DLS 7.0 Microsoft Windows XP Service Pack 2. Anleitung zur Konfiguration

DLS 7.0 Microsoft Windows XP Service Pack 2. Anleitung zur Konfiguration DLS 7.0 Microsoft Windows XP Service Pack 2 Anleitung zur Konfiguration Projekt: DLS 7.0 Thema: MS Win XP SP 2 Autor: Björn Schweitzer Aktualisiert von: Andreas Tusche am 18.08.2004 2:38 Dateiname: xpsp2.doc

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen Um die maximale Sicherheit für das Betriebssystem und Ihre persönlichen Daten zu gewährleisten, können Sie Programme von Drittherstellern

Mehr

Browsereinstellungen für das e-banking der APPKB

Browsereinstellungen für das e-banking der APPKB Browsereinstellungen für das e-banking der APPKB Damit das e-banking der APPKB problemlos funktioniert, bitten wir Sie, die Ihrem Browser entsprechenden Sicherheitseinstellungen zu überprüfen und allenfalls

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr