SAFE SICHERE AUSBILDUNG FÜR ELTERN. Karl Heinz Brisch. Ein bindungstheoretisch fundiertes Präventionsprogramm EVALUATION Ausgewählte Ergebnisse

Save this PDF as:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SAFE SICHERE AUSBILDUNG FÜR ELTERN. Karl Heinz Brisch. Ein bindungstheoretisch fundiertes Präventionsprogramm EVALUATION Ausgewählte Ergebnisse"

Transkript

1 KINDERKLINIK UND KINDERPOLIKLINIK IM DR. VON HAUNERSCHEN KINDERSPITAL ABTEILUNG PÄDIATRISCHE PSYCHOSOMATIK UND PSYCHOTHERAPIE SAFE SICHERE AUSBILDUNG FÜR ELTERN Ein bindungstheoretisch fundiertes Präventionsprogramm EVALUATION Ausgewählte Ergebnisse Karl Heinz Brisch

2 BITTE UM BEACHTUNG! Film-, Audio- und Fotoaufnahmen sind aus Gründen des Datenschutzes und des Copyrights nicht erlaubt! Vielen Dank für Ihr Verständnis! COPYRIGHT K.H. BRISCH MÜNCHEN ALLE RECHTE VORBEHALTEN.

3 FOLIEN? Downloads Folien FUTURE TALK SALZBURG SAFE -Broschüre mit den Ergebnissen der Evaluation

4 ZIEL DES SAFE -PROGRAMMS Förderung einer sicheren Bindungsbeziehung von Kindern zu ihren Eltern

5 ZIELE DES SAFE -PROGRAMMS 1.Stärkung der Ressourcen der Eltern 2.Prävention der Weitergabe traumatischer Erfahrungen der Eltern an ihre Kinder 3.Förderung der Reflexionsfähigkeit und der Feinfühligkeit im Feinfühligkeitstraining und durch die SAFE -Video-Feedbacks

6 1. DAS PROGRAMM

7

8

9 DIE MODULE Traumatherapie Kurstage vor der Geburt Hotline Kurstage nach der Geburt Feinfühligkeitsfeedback Beziehungserfahrungen der Eltern Einzeltermine

10 SAFE Sichere Ausbildung für Eltern SAFE -SPEZIALKURSE (1) SAFE -Fremdbetreuung/Krippe Eltern mit Mehrfachbelastungen Pflege- /Adoptiveltern Eltern von frühgeborenen Kindern Mutter-Kind-Gruppe im Gefängnis Psychisch kranke Eltern (Psychosen) Suchtkranke Eltern (Drogen, Alkohol)

11 SAFE Sichere Ausbildung für Eltern SAFE -SPEZIALKURSE (2) Kindergarten Schule Jugendliche/Jugendhilfe Mutter-Kind-Heim Wohnungslose Mütter Einzel-Psychotherapie Eltern mit Erfahrungen von Folter und Migration

12

13 2. DIE STUDIE

14 STUDIENDESIGN1. Randomisierte Kontrollgruppenstudie N = 167 Mütter und N = 138 Väter N= 88 Mütter N = 78 Väter SAFE N = 70 Mütter N = 60 Väter GUSTA gemeinsame potentielle Wirkfaktoren Beginn vor der Geburt Ende ca. 1 Jahr nach der Geburt 10 Sonntage Gruppe von Eltern 2 Mentoren Beginn vor der Geburt Ende ca. 1 Jahr nach der Geburt 10 Sonntage Gruppe von Eltern 2 Mentoren Unterschiedliche potentielle Wirkfaktoren Psychoedukation zu Bindung Auseinandersetzung mit Beziehungserfahrung Traumatherapie Hotline Feinfühligkeitstraining videobasiertes Feedback klassische Geburtsvorbereitung Säuglingspflege Babymassage

15 STUDIENDESIGN 2. randomisiertezuteilung SAFE GUSTA

16 STUDIENDESIGN 3. prospektive Untersuchung Ablauf Geburt des Kindes SAFE / GUSTA-Kurs vor Beginn des Kurses ca. 22 SSW 2 Wochen nach der Geburt 3 bis 6 Monate 6 bis 11 Monate nach Ende des Kurses > 12 Monate Mutter & Vater Geburts -erleben Bindungsdiagnostik Reflexionsfähigkeit Bindungsdiagnostik Geburtsverarbeitung Bindungsdiagnostik elterlicher Stress Trauma & Depressivität Depressivität Depressivität Depressivität Eltern mit Kind emotionale Verfügbarkeit emotionale Verfügbarkeit Bindungsdiagnostik

17 QUALITÄT DER ELTERN-KIND-INTERAKTION EMOTIONALE VERFÜGBARKEIT Blick auf die Dyade ein Elternteil kann nie gut sein, ohne das Kind Dimensionen der emotionalen Verfügbarkeit Punktwerte 1-7 Eltern Feinfühligkeit Strukturierung Unaufdringlichkeit Fehlende Feindseligkeit Kind kindliche Ansprechbarkeit kindlicher Einbezug des Erwachsenen Gesamteinschätzung der Qualität der Eltern-Kind- Interaktion Punktwerte 1 bis dyadische emotionale Verfügbarkeit

18 BINDUNGSQUALITÄT DES KINDES DER FREMDE-SITUATIONS-TEST Standardisierte Untersuchungssituation nach Mary Ainsworth (1978) Klassifikation des kindlichen Bindungsverhaltens in 4 Kategorien Sicher (B) Unsicher-vermeidend (A) Unsicher-ambivalent (C) Desorganisiert (D)

19 DIE STICHPROBE unselektiert, freiwillige Teilnahme sozio-demographischer Status gehoben breite Altersrange der Eltern (16-44) Meist das 1. Kind, in der SAFE -Gruppe 21 % bereits das 2. oder 3. Kind Kleiner Prozentsatz der Mütter alleinerziehend (6 7,5 %)

20 DIE STICHPROBE ,6 % 24,4 % 27,9 % 28,4 % Dropout-Rate 69 Zuweisung zum Kurs Teilnahme am Kurs zu T1 43 zu T2 zu T3 zu T4 Mütter SAFE SAFE Väter SAFE Mütter GUSTA GUSTA Väter GUSTA

21 3. DIE ERGEBNISSE

22 3. DIE ERGEBNISSE Kursteilnahme Trauma und die Auswirkungen auf die Interaktion mit dem Kind Feinfühligkeit + emotionale Verfügbarkeit Die Auswirkungen von Depressivität und Geburtsverarbeitung auf die Interaktion mit dem Kind Bindung des Kindes an seine Mutter Mütter Datenpool

23 3. DIE ERGEBNISSE Kursteilnahme Trauma und die Auswirkungen auf die Interaktion mit dem Kind Feinfühligkeit + emotionale Verfügbarkeit Die Auswirkungen von Depressivität und Geburtsverarbeitung auf die Interaktion mit dem Kind Bindung des Kindes an seine Mutter Mütter Datenpool

24 KURSTEILNAHME DER ELTERN GUSTA SAFE Anzahl der besuchten Kurstage vor der Geburt mind. 3 Kurstage 83.8 % der SAFE -Mütter 71.2 % der GUSTA-Mütter ,0 30,0 25,0 20,0 15,0 10,0 5,0 0, nach der Geburt mind. 5 Kurstage 55 % der SAFE -Mütter 42.4 % der GUSTA-Mütter Mütter der SAFE - Gruppe nehmen signifikant häufiger an den Kurstagen teil.

25 3. DIE ERGEBNISSE Kursteilnahme Trauma und die Auswirkungen auf die Interaktion mit dem Kind Feinfühligkeit + emotionale Verfügbarkeit Die Auswirkungen von Depressivität und Geburtsverarbeitung auf die Interaktion mit dem Kind Bindung des Kindes an seine Mutter Mütter Datenpool

26 HINTERGRUND Beziehungserfahrungen, traumatische Ereignisse, => Bindungsrepräsentation der Mutter Bowlby, 1969/2006; van IJzendoorn, 1993; Brisch, Grossmann, Grossmann, & Köhler, 2001

27 POTENTIELL TRAUMATISCHE EREIGNISSE IN DER STICHPROBE Vernachlässigung SAFE GUSTA Mütter 0-6 Mütter 7-12 Mütter Emotionaler Missbrauch SAFE GUSTA

28 POTENTIELL TRAUMATISCHE EREIGNISSE IN DER STICHPROBE Körperliche Gewalt (inkl. Sexueller Gewalt) SAFE GUSTA Mütter 0-6 Mütter 7-12 Mütter Alkohol- und/oder Drogenmissbrauch in der Familie SAFE GUSTA

29 ERGEBNISSE 1. Ergebnis: Selbst in einer gesunden Normstichprobe gibt es bedeutende Anzahl an Personen mit potentiell traumatischen Kindheitserlebnissen.

30 ERGEBNISSE SAFE GUSTA 90,9 % der Mütter haben nach dem Kurs eine sichere Bindung zum Kind 77,8 % der Mütter haben nach dem Kurs eine sichere Bindung zum Kind unverarbeitete Bindungsrepräsen tation sichere Bindungsrepräsen tation

31 WEITERGABE VON DESORGANISIERTER BINDUNG Verteilung der Reflexionsfähigkeit in SAFE Mutter RF < 5 Mutter RF 5 65 % dieser Mütter haben nach dem Kurs eine sichere Bindung zum Kind Verteilung der Reflexionsfähigkeit in GUSTA Interaktion mit dem Kind ist signifikant feinfühliger und angemessener als in der GUSTA-Gruppe

32 3. DIE ERGEBNISSE Kursteilnahme Trauma und die Auswirkungen auf die Interaktion mit dem Kind Feinfühligkeit + emotionale Verfügbarkeit Die Auswirkungen von Depressivität und Geburtsverarbeitung auf die Interaktion mit dem Kind Bindung des Kindes an seine Mutter Mütter Datenpool

33 Bindung Teilaspekt der Emotionalen Verfügbarkeit nach Biringen (2008)

34 EMOTIONALE VERFÜGBARKEIT DER MÜTTER IM WICKELN UND FÜTTERN Feinfühligkeit * Unaufdringlichkeit * * FAZIT SAFE -Mütter sind besonders in der frühen Interaktion mit dem Kind signifikant besser auf verschiedenen Dimensionen der Emotionalen Verfügbarkeit als die Mütter der GUSTA-Gruppe. Bei der Fütter-Interaktion ist das Niveau beider Gruppen gleich. SAFE -Mütter sind weiter weniger aufdringlich. wickeln füttern wickeln füttern spezifische Anforderungen der beiden Situationen

35 3. DIE ERGEBNISSE Kursteilnahme Trauma und die Auswirkungen auf die Interaktion mit dem Kind Feinfühligkeit + emotionale Verfügbarkeit Die Auswirkungen von Depressivität und Geburtsverarbeitung auf die Interaktion mit dem Kind Bindung des Kindes an seine Mutter Mütter Datenpool

36 AUSWIRKUNGEN VON DEPRESSIVITÄT/TRAUMA AUF DIE MUTTER-KIND-INTERAKTION Wissensstand aus der Forschung: Depressivität potentiell traumatische Erfahrungen Qualität der Interaktion mit dem Kind Hypothese: Mit der Teilnahme an SAFE können die negativen Auswirkungen der Depressivität auf die Mutter-Kind-Interaktion abgepuffert werden.

37 SAFE ALS SCHUTZ / RESSOURCE vor negativen Auswirkungen der Depressivität auf die Interaktion mit dem Kind vor negativen Auswirkungen potentiell traumatischer Erfahrungen auf die Interaktion mit dem Kind Signifikanter Interaktionseffekt zwischen Gruppe und Depressivität pränatal (β INT =.406, p=.041); Kontrollvariablen: Alter der Mutter, Alter des Kindes zum Testzeitpunkt, Geschlecht des Kindes, Psychotherapie der Mutter, sowie Bildungsstand der Mutter; signifikanter Varianzzuwachs ( R²=.030, p=. 041) und Varianzaufklärung im Modell R² korr =.167).

38 SAFE ALS SCHUTZ / RESSOURCE Depressivität potentiell traumatische Erfahrungen Qualität der Interaktion mit dem Kind

39 3. DIE ERGEBNISSE Kursteilnahme Trauma und die Auswirkungen auf die Interaktion mit dem Kind Feinfühligkeit + emotionale Verfügbarkeit Die Auswirkungen von Depressivität und Geburtsverarbeitung auf die Interaktion mit dem Kind Bindung des Kindes an seine Mutter Mütter Datenpool

40 BINDUNGSQUALITÄT DER KINDER BINDUNG IN DEUTSCHSPRACHIGEN LÄNDERN Verhage et al. (2016), N= 2774 Gloger-Tippelt, Vetter & Rauh (2000), N= Pauli-Pott et al. (2007), N= 58 GUSTA alle GUSTA SAFE alle SAFE

41 BINDUNGSQUALITÄT DER KINDER IN DER SAFE -STUDIE * Verhage et al. (2016), N= 2774 Gloger-Tippelt, Vetter & Rauh (2000), N= Pauli-Pott et al. (2007), N= 58 GUSTA alle GUSTA > 7 Kurstage SAFE alle SAFE > 7 Kurstage

42 KINDERKLINIK UND KINDERPOLIKLINIK IM DR. VON HAUNERSCHEN KINDERSPITAL ABTEILUNG PÄDIATRISCHE PSYCHOSOMATIK UND PSYCHOTHERAPIE FOLIENBIBLIOTHEK Bausteine für Präsentationen

43 WARUM SAFE FÜR WERDENDE MÜTTER kb1 UND VÄTER?

44 Folie 43 kb1 das und hervorheben kbrisch;

45 Bindungssystem

46 HINTERGRUND Väter Schutzfaktor und Risikofaktor Väter können auch primäre Bindungspersonen sein Gatekeeping: Inwieweit lassen Mütter die Vater-Kind-Bindung zu? (Parke, 1981) Spill-Over von Paarkonflikten (Cummings & Davis, 1994) Kinder entwickeln im ersten Lebensjahr eine eigenständige Bindung zu ihrem Vater Wenig Wissen über Effekte von Elternprogrammen auf Väter (Taubner, 2013, Panter- Brick, 2014) Je feinfühliger der Vater kb5 desto wahrscheinlicher eine sichere Bindung

47 Folie 45 kb5 Vater, komma... kbrisch;

48 DIE ARBEIT MIT WERDENDEN VÄTERN IM SAFE PROGRAMM Sonntag Mütter und Väter- Gruppen Einzeltermine getrennt von der Partnerin ZIEL: Väter dabei unterstützen, eine eigenständige Art im Umgang mit ihrem Kind zu entwicklen

49 METHODENVIELFALT Beziehungserfahrungen des Vaters Potentiell traumatische Erfahrungen Psychisches Befinden (Depressivität) Partnerschaft Einstellung zur Schwangerschaft Geburtserleben Qualität der Vater-Kind- Interaktion beim Füttern und Wickeln Bindungsqualität mit einem Jahr

50 POTENTIELL BELASTENDE ERFAHRUNGEN VON kb7 MÜTTERN UND VÄTERN 4 3,5 3 2,5 2 1,5 1 + GUSTA Mütter Väter + * 3,5 3 2,5 2 1,5 1 * Mütter SAFE Väter * 0,5 0, Erwachsen Erwachsen

51 Folie 48 kb7 sonst haben wir immer li SAFE re Gusta Ergebnisse oder? kbrisch;

52 KÖNNEN POTENTIELL TRAUMATISCHE ERFAHRUNGEN EINEN NEGATIVEN EINFLUSS AUF DIE QUALITÄT DER VATER-KIND-INTERAKTION HABEN?

53 SAFE ALS SCHUTZ / RESSOURCE kb11 Depressivität potentiell traumatische Erfahrungen Qualität der Interaktion mit dem Kind

54 Folie 50 kb11 die Folie bezieht sich auf Väter richtig, evtl nochmals sagen kbrisch;

55 AKUTELLE DEPRESSIVITÄT UND QUALITÄT DER VATER-KIND-INTERAKTION

56 BELASTUNG DURCH DIE ERINNERUNG AN DIE GEBURT UND QUALITÄT DER VATER-KIND- INTERATKION

57 kb12 BINDUNGSSICHERHEIT MIT EINEM JAHR * * n.s. n.s. 30 vermeidend sicher ambivalent desorganisiert 0 SAFE N=50 GUSTA N=37 Verhage, 2016 N=2774 Lucassen,2011, N=1355

58 Folie 53 kb12 Darstellung der Säulen immer zuerst sichere Bindung...usw... farben lassen sich schlecht unterscheiden...warum alle Bindungsqualitäten in rosa Farben? in Broschüre hatten wir doch schon Farben festgelegt oder? kbrisch;

59 4.

60 IST SAFE WIRKSAM? Die Eltern nehmen regelmäßig teil und erleben SAFE als sehr hilfreich SAFE fördert die Reflexion eigener Bindungserfahrungen SAFE fördert eine feinfühlige Mutter- UND Vater-Kind-Interaktion SAFE schützt vor den negativen Auswirkungen von Depressivität und Trauma. Übung macht den Meister! Je häufiger die Eltern den Kurs besucht haben, desto eher eine sichere Bindung Mehr Kinder als in Vergleichsstudien sind sicher an ihre Mütter UND sicher an ihre Väter gebunden

61 WIE ALLES BEGANN UND WO GEHT ES HIN? Verfügbarkeit für Eltern schaffen WEITERE STUDIEN! DIE IDEE Gute Resonanz DIE WIRKSAMKEITSSTUDIE SAFE ist wirksam LÄNGSSCHNITT längerfristige Effekte?

62 KINDERKLINIK UND KINDERPOLIKLINIK IM DR. VON HAUNERSCHEN KINDERSPITAL ABTEILUNG PÄDIATRISCHE PSYCHOSOMATIK UND PSYCHOTHERAPIE Kohorte 2017

63 Die Längsschnitterhebung der SAFE -Evaluationsstudie: Follow-up im Grundschulalter LÄNGSSCHNITTDESIGNDER SAFE -EVALUATIONSSTUDIE: FOLLOW-UP IM GRUNDSCHULALTER (T5) Geburt des Kindes SAFE / GUSTA- Kurs Einschulung vor Beginn des Kurses ca. 22 SSW 2 Wochen 3 bis 6 Monate6 bis 11 Monatenach Ende des nach der Geburt Kurses > 12 Monate Follow-up SAFE-L 6,5-8 Jahre

64 SAFE-L WAS ERFASSEN WIR? Mutter Vater Fragebogen Interview Eltern- Kind- Interaktion Fragebogen Interaktion Physiologie Kind Bindung Fragebogen Interview Intelligenz

65 TRAGEN SIE DIE ERGEBNISSE WEITER! SAFE -MENTOREN und FACHKRÄFTE FORSCHER KRANKENKASSEN & STIFTUNGEN

66 KINDERKLINIK UND KINDERPOLIKLINIK IM DR. VON HAUNERSCHEN KINDERSPITAL ABTEILUNG PÄDIATRISCHE PSYCHOSOMATIK UND PSYCHOTHERAPIE SAFE SICHERE AUSBILDUNG FÜR ELTERN BROSCHÜRE mit den ERGEBNISSEN

67 EINE SICHERE BINDUNG VON ANFANG AN... Die Entwicklung einer sicheren Bindung zwischen Eltern und Kind ist eine großartige Grundlage für eine gesunde körperliche, psychische und soziale Entwicklung eines Kindes. Wir sollten daher alle Anstrengungen unternehmen, Eltern und Kinder in ihren ganz frühen Entwicklungsphasen so gut zu unterstützen, dass dieser wichtige Entwicklungsschritt bestmöglich gelingen kann. Karl Heinz Brisch

68 Die Längsschnitterhebung der SAFE -Evaluationsstudie: Follow-up im Grundschulalter DANKE FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT! und DANKE AN DIE SAFE-L-TEAMS !

Die Bedeutung der sicheren Bindung. Chancen und Risiken der kindlichen Entwicklung

Die Bedeutung der sicheren Bindung. Chancen und Risiken der kindlichen Entwicklung Die Bedeutung der sicheren Bindung. Chancen und Risiken der kindlichen Entwicklung Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik

Mehr

SAFE SICHERE AUSBILDUNG FÜR ELTERN

SAFE SICHERE AUSBILDUNG FÜR ELTERN SAFE SICHERE AUSBILDUNG FÜR ELTERN Ein Programm zur Förderung einer sicheren Bindung zwischen Eltern und Kind Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung

Mehr

Bindung und Ablösung bei Jugendlichen mit mehreren Eltern

Bindung und Ablösung bei Jugendlichen mit mehreren Eltern Bindung und Ablösung bei Jugendlichen mit mehreren Eltern Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Kinder stark machen Die Bedeutung von Bindung und Autonomie in der Pädagogik

Kinder stark machen Die Bedeutung von Bindung und Autonomie in der Pädagogik Kinder stark machen Die Bedeutung von Bindung und Autonomie in der Pädagogik Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Sichere Bindung - Das beste Fundament für eine glückliche Entwicklung von Kindern. Folien?

Sichere Bindung - Das beste Fundament für eine glückliche Entwicklung von Kindern. Folien? Sichere Bindung - Das beste Fundament für eine glückliche Entwicklung von Kindern Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik

Mehr

Bindung und Bildung: Die Bedeutung der kindlichen Bindungsentwicklung für den Lernprozess

Bindung und Bildung: Die Bedeutung der kindlichen Bindungsentwicklung für den Lernprozess Bindung und Bildung: Die Bedeutung der kindlichen Bindungsentwicklung für den Lernprozess Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik

Mehr

Bindung und Gefühle. Übersicht. Affekte nach Paul Ekman. Karl Heinz Brisch

Bindung und Gefühle. Übersicht. Affekte nach Paul Ekman. Karl Heinz Brisch Bindung und Gefühle Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität München Übersicht

Mehr

Die Bedeutung von Bindung in Sozialer Arbeit, Pädagogik und Beratung

Die Bedeutung von Bindung in Sozialer Arbeit, Pädagogik und Beratung Die Bedeutung von Bindung in Sozialer Arbeit, Pädagogik und Beratung Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Bindung in Erziehung und Beratung

Bindung in Erziehung und Beratung Bindung in Erziehung und Beratung Karl Heinz Brisch Dr. von Haunersches Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität München und Institut für Early

Mehr

Bindungsstörungen und SAFE Sichere Ausbildung für Eltern

Bindungsstörungen und SAFE Sichere Ausbildung für Eltern Bindungsstörungen und SAFE Sichere Ausbildung für Eltern Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Sichere Bindungserfahrungen: Das Fundament einer gesunden Persönlichkeitsentwicklung.

Sichere Bindungserfahrungen: Das Fundament einer gesunden Persönlichkeitsentwicklung. Sichere Bindungserfahrungen: Das Fundament einer gesunden Persönlichkeitsentwicklung. Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik

Mehr

Kindern Grenzen setzen wie geht das liebevoll und feinfühlig?

Kindern Grenzen setzen wie geht das liebevoll und feinfühlig? Kindern Grenzen setzen wie geht das liebevoll und feinfühlig? Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Sichere Bindung zwischen Eltern und Kind als Basis für gesunde Entwicklung

Sichere Bindung zwischen Eltern und Kind als Basis für gesunde Entwicklung Sichere Bindung zwischen Eltern und Kind als Basis für gesunde Entwicklung Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

SAFE Sichere Ausbildung Für Eltern

SAFE Sichere Ausbildung Für Eltern Bindung die Wiege des Urvertrauens SAFE Sichere Ausbildung Für Eltern Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Die Bedeutung von Bindung im Lernprozess - Vor der Bildung steht die Bindung

Die Bedeutung von Bindung im Lernprozess - Vor der Bildung steht die Bindung Die Bedeutung von Bindung im Lernprozess - Vor der Bildung steht die Bindung Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Bindungsbasierte Therapie für früh und schwerst traumatisierte Kinder und ihre Bindungspersonen

Bindungsbasierte Therapie für früh und schwerst traumatisierte Kinder und ihre Bindungspersonen Bindungsbasierte Therapie für früh und schwerst traumatisierte Kinder und ihre Bindungspersonen Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische

Mehr

Bindung und Bindungsstörungen

Bindung und Bindungsstörungen Bindung und Bindungsstörungen Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität München

Mehr

Identitätsentwicklung und Bindung im Kontext der Familie. Übersicht. Überlebenswichtige Bedürfnisse. Karl Heinz Brisch

Identitätsentwicklung und Bindung im Kontext der Familie. Übersicht. Überlebenswichtige Bedürfnisse. Karl Heinz Brisch Identitätsentwicklung und Bindung im Kontext der Familie Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Die Bedeutung von Bindung in der Entwicklung eines Kindes

Die Bedeutung von Bindung in der Entwicklung eines Kindes Die Bedeutung von Bindung in der Entwicklung eines Kindes Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Bindungsstörungen und Suchtverhalten. Karl Heinz Brisch

Bindungsstörungen und Suchtverhalten. Karl Heinz Brisch Bindungsstörungen und Suchtverhalten Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Bindungsorientiertes Arbeiten: Erziehungsarbeit und Feinfühligkeit. Karl Heinz Brisch

Bindungsorientiertes Arbeiten: Erziehungsarbeit und Feinfühligkeit. Karl Heinz Brisch Bindungsorientiertes Arbeiten: Erziehungsarbeit und Feinfühligkeit Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Die Bedeutung der emotionalen Entwicklung zum Schutz des Kindeswohls

Die Bedeutung der emotionalen Entwicklung zum Schutz des Kindeswohls Die Bedeutung der emotionalen Entwicklung zum Schutz des Kindeswohls Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Aggression und Gewalt von Patienten und Angehörigen gegen Pflegende am Arbeitsplatz Ursachen und Prävention

Aggression und Gewalt von Patienten und Angehörigen gegen Pflegende am Arbeitsplatz Ursachen und Prävention Aggression und Gewalt von Patienten und Angehörigen gegen Pflegende am Arbeitsplatz Ursachen und Prävention Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische

Mehr

Bindungserfahrungen von Kindern bei Übergängen, Trennungen und Verlusten

Bindungserfahrungen von Kindern bei Übergängen, Trennungen und Verlusten Bindungserfahrungen von Kindern bei Übergängen, Trennungen und Verlusten Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Bindung. Definition nach John Bowlby:

Bindung. Definition nach John Bowlby: Bindung und Bildung Bindung Definition nach John Bowlby: Beziehung ist der übergeordnete Begriff Bindung ist Teil von Beziehung Mutter und Säugling sind Teilnehmer/innen in einem sich wechselseitig bedingenden

Mehr

B.A.S.E. Eltern-Baby-Beobachtung im Kindergarten und in der Schule Vorbeugung von aggressiven und ängstlichen Verhaltensstörungen

B.A.S.E. Eltern-Baby-Beobachtung im Kindergarten und in der Schule Vorbeugung von aggressiven und ängstlichen Verhaltensstörungen Eltern-Baby-Beobachtung im Kindergarten und in der Schule Vorbeugung von aggressiven und ängstlichen Verhaltensstörungen Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital

Mehr

Copyright Karl Heinz Brisch München Alle Rechte vorbehalten.

Copyright Karl Heinz Brisch München Alle Rechte vorbehalten. Bindungsentwicklung, Traumatisierung und Auswirkungen auf den Entwicklungsverlauf - Möglichkeiten von Hebammen in der Früherkennung, Begleitung und Prävention Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik

Mehr

Bindungsentwicklung und Bindungsstörungen. John Bowlby. Übersicht. Karl Heinz Brisch

Bindungsentwicklung und Bindungsstörungen. John Bowlby. Übersicht. Karl Heinz Brisch Bindungsentwicklung und Bindungsstörungen Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Einführung in die Bindungstheorie sowie Diagnostik und Behandlung von Bindungsstörungen

Einführung in die Bindungstheorie sowie Diagnostik und Behandlung von Bindungsstörungen Einführung in die Bindungstheorie sowie Diagnostik und Behandlung von Bindungsstörungen Karl-Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik

Mehr

RETRAUMATISIERUNG IM KONTEXT VON KONTAKTRECHTEN

RETRAUMATISIERUNG IM KONTEXT VON KONTAKTRECHTEN KINDERKLINIK UND POLIKLINIK IM DR. VON HAUNERSCHEN KINDERSPITAL RETRAUMATISIERUNG IM KONTEXT VON KONTAKTRECHTEN GRUNDLAGEN, INTERVENTION UND PRÄVENTION Karl Heinz Brisch ÜBERLEBENSWICHTIGE BEDÜRFNISSE

Mehr

MIGRATION UND DIE HERAUSFORDERUNGEN FÜR DEN EINSATZ DER FRÜHEN HILFEN

MIGRATION UND DIE HERAUSFORDERUNGEN FÜR DEN EINSATZ DER FRÜHEN HILFEN KINDERKLINIK UND KINDERPOLIKLINIK IM DR. VON HAUNERSCHEN KINDERSPITAL ABTEILUNG PÄDIATRISCHE PSYCHOSOMATIK UND PSYCHOTHERAPIE MIGRATION UND DIE HERAUSFORDERUNGEN FÜR DEN EINSATZ DER FRÜHEN HILFEN Karl

Mehr

Frühkindliche Bindung und ihre Auswirkungen auf die sozial-emotionale Entwicklung von Vorschulkindern. Karl Heinz Brisch

Frühkindliche Bindung und ihre Auswirkungen auf die sozial-emotionale Entwicklung von Vorschulkindern. Karl Heinz Brisch Frühkindliche Bindung und ihre Auswirkungen auf die sozial-emotionale Entwicklung von Vorschulkindern Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik Dr. von Haunersches Kinderspital Abteilung Pädiatrische

Mehr

Die Bedeutung von positiver Eltern- Kind-Bindung und Auswirkungen von Bindungsproblemen auf die frühkindliche Entwicklung

Die Bedeutung von positiver Eltern- Kind-Bindung und Auswirkungen von Bindungsproblemen auf die frühkindliche Entwicklung Die Bedeutung von positiver Eltern- Kind-Bindung und Auswirkungen von Bindungsproblemen auf die frühkindliche Entwicklung Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital

Mehr

Wege zu sicheren Bindungen in Familie und Gesellschaft

Wege zu sicheren Bindungen in Familie und Gesellschaft Wege zu sicheren Bindungen in Familie und Gesellschaft Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Regulationsstörungen Schlafstörungen

Regulationsstörungen Schlafstörungen Regulationsstörungen Schlafstörungen Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Bindungsentwicklung und Bindungsstörungen

Bindungsentwicklung und Bindungsstörungen Bindungsentwicklung und Bindungsstörungen Karl-Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Sichere Bindungsentwicklung unter erschwerten Startbedingungen

Sichere Bindungsentwicklung unter erschwerten Startbedingungen Sichere Bindungsentwicklung unter erschwerten Startbedingungen Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Ein Platz allein genügt nicht Beste Qualität für Kleinkinder in der Krippe

Ein Platz allein genügt nicht Beste Qualität für Kleinkinder in der Krippe Ein Platz allein genügt nicht Beste Qualität für Kleinkinder in der Krippe Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Verschiedene Bindungsmuster

Verschiedene Bindungsmuster Verschiedene Bindungsmuster 19 Abbildung 2 zeigt den Bewegungsspielraum der sicher, unsicher-vermeidend und unsicher-ambivalent gebundenen Kinder in der Fremden Situation in Anlehnung an Ainsworth und

Mehr

Folien Brauchen Kinder immer noch Märchen?

Folien Brauchen Kinder immer noch Märchen? Folien Brauchen Kinder immer noch Märchen? Karl Heinz Brisch www.khbrisch.de Downloads Folien: Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik

Mehr

Bindung und Trauma. Karl Heinz Brisch

Bindung und Trauma. Karl Heinz Brisch Bindung und Trauma Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität München

Mehr

Regulationsstörungen Schlafstörungen

Regulationsstörungen Schlafstörungen Regulationsstörungen Schlafstörungen Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

ENTWICKLUNGS-UND WACHSTUMSFÖRDERNDE UMWELTEN FÜR KINDER UND DEREN KONSEQUENZ FÜR DAS LEBEN ALS ERWACHSENE

ENTWICKLUNGS-UND WACHSTUMSFÖRDERNDE UMWELTEN FÜR KINDER UND DEREN KONSEQUENZ FÜR DAS LEBEN ALS ERWACHSENE ENTWICKLUNGS-UND WACHSTUMSFÖRDERNDE UMWELTEN FÜR KINDER UND DEREN KONSEQUENZ FÜR DAS LEBEN ALS ERWACHSENE Karl Heinz Brisch Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Paare: sicher gebunden - in Liebe verbunden Vom Einfluss früher Bindungserfahrungen auf Partnerschaft und Familie

Paare: sicher gebunden - in Liebe verbunden Vom Einfluss früher Bindungserfahrungen auf Partnerschaft und Familie Paare: sicher gebunden - in Liebe verbunden Vom Einfluss früher Bindungserfahrungen auf Partnerschaft und Familie Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital

Mehr

Bindungen stärken bei kindlichem Stress und in Risikokonstellation Regensburger Fachtagung - Frühe Hilfen April 2015

Bindungen stärken bei kindlichem Stress und in Risikokonstellation Regensburger Fachtagung - Frühe Hilfen April 2015 Bindungen stärken bei kindlichem Stress und in Risikokonstellation Regensburger Fachtagung - Frühe Hilfen 16.-17. April 2015 Prof. Dr. Éva Hédervári-Heller Fachhochschule Potsdam und Internationale Psychoanalytische

Mehr

Intergenerationale Bindungen, Trauma und Dissoziation: Ursachen, Therapie und Prävention

Intergenerationale Bindungen, Trauma und Dissoziation: Ursachen, Therapie und Prävention Intergenerationale Bindungen, Trauma und Dissoziation: Ursachen, Therapie und Prävention Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik

Mehr

Kinderpsychosomatik. Karl Heinz Brisch

Kinderpsychosomatik. Karl Heinz Brisch Kinderpsychosomatik Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität München Häufigkeit

Mehr

Das Pflegekind im Spannungsfeld zwischen leiblichen Eltern und Pflegeltern

Das Pflegekind im Spannungsfeld zwischen leiblichen Eltern und Pflegeltern Das Pflegekind im Spannungsfeld zwischen leiblichen Eltern und Pflegeltern Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Die EMDR-Methode in der Behandlung von Patienten mit Bindungstraumatisierungen. Therapeutische Aufgabe. Verarbeitung von Bindungstraumata

Die EMDR-Methode in der Behandlung von Patienten mit Bindungstraumatisierungen. Therapeutische Aufgabe. Verarbeitung von Bindungstraumata Die EMDR-Methode in der Behandlung von Patienten mit Bindungstraumatisierungen Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und

Mehr

Folien. Bindung und Jugend Bindungsstörungen, Therapie und Prävention. John Bowlby. Übersicht. Karl Heinz Brisch.

Folien. Bindung und Jugend Bindungsstörungen, Therapie und Prävention. John Bowlby. Übersicht.  Karl Heinz Brisch. Bindung und Jugend Bindungsstörungen, Therapie und Prävention Karl Heinz Brisch Folien www.khbrisch.de Downloads Folien: Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung

Mehr

Mütterliche Bindungserfahrung und Beziehungsqualität zum eigenen Kind

Mütterliche Bindungserfahrung und Beziehungsqualität zum eigenen Kind Leuchtturm-Preis 2015 der Stiftung Ravensburger Verlag Mütterliche Bindungserfahrung und Beziehungsqualität zum eigenen Kind F A B I E N N E B E C K E R - S T O L L S T A A T S I N S T I T U T F Ü R F

Mehr

Traumatisierung durch häusliche Gewalt und die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit und Bindungsfähigkeit von Frauen und Kindern

Traumatisierung durch häusliche Gewalt und die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit und Bindungsfähigkeit von Frauen und Kindern Traumatisierung durch häusliche Gewalt und die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit und Bindungsfähigkeit von Frauen und Kindern Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen

Mehr

Häusliche Gewalt im Erleben von Kindern: Auswirkungen auf Bindung und Entwicklung. Karl Heinz Brisch

Häusliche Gewalt im Erleben von Kindern: Auswirkungen auf Bindung und Entwicklung. Karl Heinz Brisch Häusliche Gewalt im Erleben von Kindern: Auswirkungen auf Bindung und Entwicklung Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik

Mehr

Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision und Weiterbildung. Trauma und Bindung

Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision und Weiterbildung. Trauma und Bindung Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision und Weiterbildung Trauma und Bindung Auswirkungen erlebter Traumatisierung auf die Mutter-Kind-Beziehung Trauma Was kennzeichnet ein Trauma? Ausgangspunkt:

Mehr

Bindung, Trauma und Bindungsstörung: Ursachen, Therapie und Prävention

Bindung, Trauma und Bindungsstörung: Ursachen, Therapie und Prävention Bindung, Trauma und Bindungsstörung: Ursachen, Therapie und Prävention Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Downloads Die Bedeutung der Bindung für die stationäre Betreuung von Kleinstkindern Folien und andere Informationen Karl Heinz Brisch

Downloads Die Bedeutung der Bindung für die stationäre Betreuung von Kleinstkindern Folien und andere Informationen Karl Heinz Brisch Die Bedeutung der Bindung für die stationäre Betreuung von Kleinstkindern Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Wie die Liebe Wurzeln schlägt -

Wie die Liebe Wurzeln schlägt - CAMPUS INNENSTADT KINDERKLINIK UND POLIKLINIK IM DR. VON HAUNERSCHES KINDERSPITAL KLINIK UND POLIKLINIK DIREKTOR: PROF. DR. DR. MED. CHRISTOPH KLEIN Wie die Liebe Wurzeln schlägt - Die Entwicklung von

Mehr

Vermeidung von Bindungsstörungen bei Kindeswohlgefährdung

Vermeidung von Bindungsstörungen bei Kindeswohlgefährdung Vermeidung von Bindungsstörungen bei Kindeswohlgefährdung Karl Heinz Brisch Dr. von Haunersches Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität München

Mehr

KINDER BRAUCHEN (FRÜHE) BINDUNG

KINDER BRAUCHEN (FRÜHE) BINDUNG KINDER BRAUCHEN (FRÜHE) BINDUNG EARLY LIFE CARE: WARUM DIE ERSTEN 1.000 TAGE EINES KINDES SO WICHTIG SIND KARL HEINZ BRISCH EARLY LIFE CARE THEMEN GRUNDLAGEN PRÄVENTION FRÜHE HILFEN INTERVENTION AUSBLICK

Mehr

KINDER BRAUCHEN (FRÜHE) BINDUNG

KINDER BRAUCHEN (FRÜHE) BINDUNG KINDER BRAUCHEN (FRÜHE) BINDUNG EARLY LIFE CARE: WARUM DIE ERSTEN 1.000 TAGE EINES KINDES SO WICHTIG SIND KARL HEINZ BRISCH EARLY LIFE CARE THEMEN GRUNDLAGEN PRÄVENTION FRÜHE HILFEN INTERVENTION AUSBLICK

Mehr

Stärke entdecken Ganzheit erleben. Bindungsmuster und Resilienz im Jugendalter Karl Heinz Brisch

Stärke entdecken Ganzheit erleben. Bindungsmuster und Resilienz im Jugendalter Karl Heinz Brisch Stärke entdecken Ganzheit erleben. Bindungsmuster und Resilienz im Jugendalter Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik

Mehr

EMDR in der Behandlung von Bindungsstörungen

EMDR in der Behandlung von Bindungsstörungen EMDR in der Behandlung von Bindungsstörungen Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Paare: sicher gebunden - in Liebe verbunden

Paare: sicher gebunden - in Liebe verbunden Paare: sicher gebunden - in Liebe verbunden Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Eigene MC-Fragen Bindungstheorie (online Vorlesung) 1. Wie lautet die Ausgangsfrage der Bindungstheorie von John Bowlby?

Eigene MC-Fragen Bindungstheorie (online Vorlesung) 1. Wie lautet die Ausgangsfrage der Bindungstheorie von John Bowlby? Eigene MC-Fragen Bindungstheorie (online Vorlesung) 1. Wie lautet die Ausgangsfrage der Bindungstheorie von John Bowlby? [a] Welche Bindungsqualitäten lassen sich Kindern mit Hilfe des Fremde-Sitaution-Tests

Mehr

Diagnostik und Prävention von Bindungsstörungen durch Frühintervention

Diagnostik und Prävention von Bindungsstörungen durch Frühintervention Diagnostik und Prävention von Bindungsstörungen durch Frühintervention Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Das Kind und ich eine Bindung, die stärkt

Das Kind und ich eine Bindung, die stärkt Das Kind und ich eine Bindung, die stärkt P Ä D A G O G I S C H E W E R K T A G U N G 1 3. 1 5. J U L I 2 0 1 0 S A L Z B U R G Ich darf Sie durch diesen Workshop begleiten: Klinische- u. Gesundheitspsychologin

Mehr

Bindungswissen als Ressource im BeWo Sucht?! Eine Fragebogenerhebung im Zuständigkeitsgebiet des LVR

Bindungswissen als Ressource im BeWo Sucht?! Eine Fragebogenerhebung im Zuständigkeitsgebiet des LVR Bindungswissen als Ressource im BeWo Sucht?! Eine Fragebogenerhebung im Zuständigkeitsgebiet des LVR Laura Müller (Klinisch-therapeutische Soziale Arbeit M.A. Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin B.A.) Gliederung

Mehr

Warum wir ohne Bindungen nicht leben können

Warum wir ohne Bindungen nicht leben können Warum wir ohne Bindungen nicht leben können Dr. med. Andreas Gschwind www.sonnenhalde.ch Es geht auch ohne Bindung Die Mutter leistet in keinem Fall Schutz oder Aufzuchthilfe, der Nachwuchs ist von Anfang

Mehr

Bindungstheorie. Bindungstheorie. Video Harlows Rhesusaffen. Bindungstheorie. MMag. Katrin Draxl Entwicklungspsychologie SS 2017.

Bindungstheorie. Bindungstheorie. Video Harlows Rhesusaffen. Bindungstheorie. MMag. Katrin Draxl Entwicklungspsychologie SS 2017. Bindungstheorie Bindungstheorie John Bowlby 1907-1990 Mary Ainsworth 1913-1999 John BOWLBY 1907 1990 Ab 1936 London Child Guidance Clinic Ab 1937 Kinderpsychiatrie- Ausbildung bei Melanie Klein, 1940 Armeepsychiater,

Mehr

Aggressives Verhalten bei Kinder Ursachen und Vorbeugung

Aggressives Verhalten bei Kinder Ursachen und Vorbeugung Aggressives Verhalten bei Kinder Ursachen und Vorbeugung Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Entwicklung, Bindung und Risiko

Entwicklung, Bindung und Risiko Dipl.-Psych. Anna Stumpe, Fachtagung NRW: Kompetent in Kindersicherheit Düsseldorf, Tagungszentrum Das MutterHaus 12.09.2013 Bindung John Bowlby (1907-1990) Bowlby ersetzte die Idee eines bedürftigen,

Mehr

Bindung und Jugend Bindungsstörungen, Therapie und Prävention

Bindung und Jugend Bindungsstörungen, Therapie und Prävention Bindung und Jugend Bindungsstörungen, Therapie und Prävention Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Bindung, Trauma und Bindungsstörung: Ursachen, Therapie und Prävention

Bindung, Trauma und Bindungsstörung: Ursachen, Therapie und Prävention Bindung, Trauma und Bindungsstörung: Ursachen, Therapie und Prävention Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Die Bedeutung der sicheren Eltern-Kind- Bindung als Schutzfaktor vor Gewaltentwicklung

Die Bedeutung der sicheren Eltern-Kind- Bindung als Schutzfaktor vor Gewaltentwicklung Die Bedeutung der sicheren Eltern-Kind- Bindung als Schutzfaktor vor Gewaltentwicklung Dr. Wiebke Baller Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie Schwerpunkt peripartale Störungen und Krisen Die Bedeutung

Mehr

Bindung, Trauma und Sucht Auswirkungen auf Entwicklung, Therapie und Prävention

Bindung, Trauma und Sucht Auswirkungen auf Entwicklung, Therapie und Prävention Bindung, Trauma und Sucht Auswirkungen auf Entwicklung, Therapie und Prävention Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und

Mehr

Rolle und Aufgabe der Universitätsklinik Ulm im Eltern- Kind-Projekt im Projekt Chance Qualitätswerkstatt

Rolle und Aufgabe der Universitätsklinik Ulm im Eltern- Kind-Projekt im Projekt Chance Qualitätswerkstatt Rolle und Aufgabe der Universitätsklinik Ulm im Eltern- Kind-Projekt im Projekt Chance Qualitätswerkstatt 21.10.2010 Dipl. Psych. Annabel Zwönitzer Universitätsklinik Ulm, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie

Mehr

Aggressives Verhalten bei Kindern Ursachen und Vorbeugung

Aggressives Verhalten bei Kindern Ursachen und Vorbeugung Aggressives Verhalten bei Kindern Ursachen und Vorbeugung Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Mehr

Bindung als Voraussetzung für die weitere Entwicklung

Bindung als Voraussetzung für die weitere Entwicklung Bindung als Voraussetzung für die weitere Entwicklung Fabienne Becker-Stoll Staatsinstitut für Frühpädagogik Fotos: Jochen Fiebig, IFP, 2007 in Krippen der LHM Seelische Grundbedürfnisse Edward Deci &

Mehr

Jeannette Hollerbach. Diplom Pädagogin. Karl Heinz Brisch

Jeannette Hollerbach. Diplom Pädagogin. Karl Heinz Brisch Baby-Beobachtung im Kindergarten und in der Schule zur Vorbeugung von aggressivem und ängstlichem Verhalten zur Förderung von Sensitivität und Empathie B.A.S.E. B.A.S.E. Jeannette Hollerbach Diplom Pädagogin

Mehr

Vorwort der Herausgeberin 11 Einleitung 13. Teil I Einblicke in die Traumaforschung 19

Vorwort der Herausgeberin 11 Einleitung 13. Teil I Einblicke in die Traumaforschung 19 Inhaltsübersicht Vorwort der Herausgeberin 11 Einleitung 13 Teil I Einblicke in die Traumaforschung 19 1 Traumata 21 2 Psychische Entwicklung von Kindern und frühe Traumatisierung 30 3 Die Weitergabe von

Mehr

Bindung und Sucht. Karl Heinz Brisch

Bindung und Sucht. Karl Heinz Brisch Bindung und Sucht Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität München Übersicht

Mehr

Folien? John Bowlby. Übersicht. Vorgeburtliche Bindung. Überlebenswichtige Systeme

Folien? John Bowlby. Übersicht. Vorgeburtliche Bindung. Überlebenswichtige Systeme und Trauma: Grundalgen der sentwicklung, sstörungen, Diagnostik und Therapie www.khbrisch.de Folien? Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische

Mehr

Karin Strasser (Autor) Bindungsrepräsentation im jungen Erwachsenenalter: längschnittliche Zusammenhänge

Karin Strasser (Autor) Bindungsrepräsentation im jungen Erwachsenenalter: längschnittliche Zusammenhänge Karin Strasser (Autor) Bindungsrepräsentation im jungen Erwachsenenalter: längschnittliche Zusammenhänge https://cuvillier.de/de/shop/publications/1790 Copyright: Cuvillier Verlag, Inhaberin Annette Jentzsch-Cuvillier,

Mehr

KARL HEINZ BRISCH THE EVALUATION STUDY ON. SAFE - Sichere Ausbildung für Eltern

KARL HEINZ BRISCH THE EVALUATION STUDY ON. SAFE - Sichere Ausbildung für Eltern KARL HEINZ BRISCH THE EVALUATION STUDY ON SAFE - SICHERE AUSBILDUNG FÜR ELTERN THE EVALUATION STUDY prospective randomized-controlled trial mothers and fathers included SAFE compared togusta ( TAU ) Measurements

Mehr

Auswirkung der psychischen Erkrankung der Eltern auf die Beziehungsgestaltung mit den Kindern

Auswirkung der psychischen Erkrankung der Eltern auf die Beziehungsgestaltung mit den Kindern Auswirkung der psychischen Erkrankung der Eltern auf die Beziehungsgestaltung mit den Kindern 1. Vermindertes Einfühlungsvermögen (Unterentwicklung des inneren Radarsystems der Mutter für kindliche Signale)

Mehr

Psychologische Aspekte der Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern mit dem Fokus auf den Kindern. Karl Heinz Brisch

Psychologische Aspekte der Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern mit dem Fokus auf den Kindern. Karl Heinz Brisch Psychologische Aspekte der Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern mit dem Fokus auf den Kindern Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische

Mehr

EMDR in der Behandlung von Bindungsstörungen

EMDR in der Behandlung von Bindungsstörungen EMDR in der Behandlung von Bindungsstörungen Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Copyright Karl Heinz Brisch München Alle Rechte vorbehalten.

Copyright Karl Heinz Brisch München Alle Rechte vorbehalten. Bindungsbasierte Diagnostik, Beratung, Psychotherapie und Prävention Grundlagen und Beispiele aus der Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik

Mehr

Vater-Mutter-Kind. Wie die Liebe Wurzeln schlägt. Karl Heinz Brisch

Vater-Mutter-Kind. Wie die Liebe Wurzeln schlägt. Karl Heinz Brisch Vater-Mutter-Kind Wie die Liebe Wurzeln schlägt Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Frühe Trauma- und Stresserfahrungen

Frühe Trauma- und Stresserfahrungen Frühe Trauma- und Stresserfahrungen -Prävention statt Medikalisierung- Dr.med. Nevena Vuksanovic Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung für Pädiatrische Psychosomatik

Mehr

Karl Heinz Brisch. Bindungsstörungen. Von der Bindungstheorie zur Therapie. Klett-Cotta

Karl Heinz Brisch. Bindungsstörungen. Von der Bindungstheorie zur Therapie. Klett-Cotta Karl Heinz Brisch Bindungsstörungen Von der Bindungstheorie zur Therapie Klett-Cotta »Bindungsstörungen«ein internationaler Erfolg: Englischsprachige Ausgabe: Guilford 2002 Hardcover, 2004 Paperback Koreanisch:

Mehr

Konzepte der Selbstpsychologie

Konzepte der Selbstpsychologie Konzepte der Selbstpsychologie Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Karl Heinz Brisch (Hrsg.)

Karl Heinz Brisch (Hrsg.) Karl Heinz Brisch (Hrsg.) SAFE - Sichere Ausbildung für Eltern Karl Heinz Brisch SAFE Sichere Ausbildung für Eltern Karl Heinz Brisch (Hrsg.) V. i. S. d. P. Karl Heinz Brisch Pettenkoferstr. 8a 80336 München

Mehr

BINDUNG und SUCHT. Karl Heinz Brisch

BINDUNG und SUCHT. Karl Heinz Brisch BINDUNG und SUCHT Karl Heinz Brisch Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie Ludwig-Maximilians-Universität München Übersicht

Mehr

Einführung Was brauchen Eltern, damit eine sichere Bindung gelingt?

Einführung Was brauchen Eltern, damit eine sichere Bindung gelingt? Einführung Was brauchen Eltern, damit eine sichere Bindung gelingt? Fabienne Becker-Stoll Staatsinstitut für Frühpädagogik Fotos: Jochen Fiebig, IFP, 2007 in Krippen der LHM Grundzüge der Bindungstheorie

Mehr

Bindung u. Eltern Kind Interaktion I

Bindung u. Eltern Kind Interaktion I Bindung u. Eltern Kind Interaktion I Das Adult Attachment Interview Seminar Entwicklungspsychologie bei Maria Vuori LMU WS 2010/ 11 Judith Wack 08.11.2010 Gliederung 1. Einleitung 2. Das Adult Attachment

Mehr

Bindung ist kein einseitiges Geschäft - Das Erwachsenen-Bindungsinterview - (AAI)

Bindung ist kein einseitiges Geschäft - Das Erwachsenen-Bindungsinterview - (AAI) Bindung ist kein einseitiges Geschäft - Das Erwachsenen-Bindungsinterview - (AAI). Bindungsbasierte Beratung &Therapie. www.traumabegleitung.de 1 Bindungsdiagnostik Fremde Situation frühe Kindheit Geschichtenergänzung

Mehr

Kleinkindtherapie mit EBT4-10. Dr. med. Yonca Izat 16.Juni 2016

Kleinkindtherapie mit EBT4-10. Dr. med. Yonca Izat 16.Juni 2016 Kleinkindtherapie mit EBT4-10 Dr. med. Yonca Izat 16.Juni 2016 Entwicklungspsychologische Beziehungs-Therapie für Familien mit Kindern von 4 bis 10 Jahren Arbeitsgruppe: EBT 4-10 Ute Ziegenhain Gabriele

Mehr