Raffael Vieser. Mavericks. OS X 10.9 einfach und effizient mit dem Mac nutzen. praktische tipps zu icloud und Backup

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Raffael Vieser. Mavericks. OS X 10.9 einfach und effizient mit dem Mac nutzen. praktische tipps zu icloud und Backup"

Transkript

1 Raffael Vieser OS Mavericks OS X 10.9 einfach und effizient mit dem Mac nutzen praktische tipps zu icloud und Backup

2

3 OS X Mavericks

4

5 Raffael Vieser OS X Mavericks

6 OS X Mavericks Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über abrufbar. Copyright 2014 dpunkt.verlag GmbH, Wieblinger Weg 17, Heidelberg ISBN: Buch PDF epub Auflage 2014 Projektleitung und Lektorat: Korrektorat: Layout und Satz: Covergestaltung: Coverfoto und Seite 3: Druck und Bindung: Gabriel Neumann Dr. Anja Stiller-Reimpell Peter Murr Johanna Voss, Florstadt EpicStockMedia - Fotolia.com M. P. Media-Print Informationstechnologie GmbH, Paderborn Trotz sorgfältigem Lektorat schleichen sich manchmal Fehler ein. Autoren und Verlag sind Ihnen dankbar für Anregungen und Hinweise! SmartBooks Ein Imprint der dpunkt.verlag GmbH Wieblinger Weg Heidelberg - Germany Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, ist ohne die schriftliche Zustimmung des Verlags urheberrechtswidrig und strafbar. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Übersetzung, die Verwendung in Kursunterlagen oder elektronischen Systemen. Der Verlag übernimmt keine Haftung für Folgen, die auf unvollständige oder fehlerhafte Angaben in diesem Buch oder auf die Verwendung der mitgelieferten Software zurückzuführen sind. Nahezu alle in diesem Buch behandelten Hard- und Software-Bezeichnungen sind zugleich eingetragene Warenzeichen oder sollten als solche behandelt werden. Besuchen Sie uns im Internet!

7 Übersicht Vorwort 14 Kapitel 1 Aller Anfang 15 Kapitel 2 Ihre Arbeitsumgebung: Fenster, Ordner, Dateien 39 Kapitel 3 icloud 91 Kapitel 4 Einblick und Überblick: die Orientierung behalten 105 Kapitel 5 Spotlight: clever suchen und finden 123 Kapitel 6 Apps und Programme verwalten 135 Kapitel 7 Organisation: Kontakte, Kalender & Erinnerungen 157 Kapitel 8 Kommunikation: Mail, Nachrichten & FaceTime 181 Kapitel 9 Medien: Safari, Karten, ibooks & itunes 213 Kapitel 10 Programmrundschau 263 Kapitel 11 Die Systemeinstellungen 287 Kapitel 12 Sicher ist sicher: Backups und Versionen 307 Kapitel 13 Von Kennwort bis Tresor: Sicherheit 327 Kapitel 14 Teilen und vernetzen 343 Tastenkombinationen 369 Index 375

8 Inhaltsverzeichnis Vorwort 14 Kapitel 1 Aller Anfang 15 Damit Mavericks läuft: Hard- und Softwarevoraussetzungen...16 Einschalten und loslegen...18 Die Tastatur...19 Die Apfeltaste (c)...20 Die alt-taste (o)...20 Die ctrl-taste und das Kontextmenü...21 Die Funktionstasten...21 Die fn-taste...22 Die esc-taste...23 Die Pfeiltasten...23 Die Auswurftaste...23 Die Entfern-Tasten...24 Tastaturübersicht und Sonderzeichen...24 Klicken und wischen: Maus und Trackpad...27 Wischen, scrollen, zoomen: das Trackpad...29 Der Finder: Ihr virtueller Schreibtisch...30 Den Schreibtisch individuell einrichten...34 Die Rollbalken...35 Ausschalten und Neustart: alles wie vorher...36 Dem Rechner eine Pause gönnen...37 Power Nap...38 (Ihr Name) abmelden...38 Wenn Fragen auftauchen: die Hilfe-Funktion...38 Kapitel 2 Ihre Arbeitsumgebung: Fenster, Ordner, Dateien 39 Die Finder-Fenster im Griff...40 Fenster aufziehen und verschieben...42 Die Symbolleiste des Finders nutzen und anpassen...42 Die Symbolleiste anpassen...45 Die Seitenleiste des Finders nutzen und anpassen...46 Finder Tabs...48 Die optimale Fensteransicht wählen...50 Fenster immer in der bevorzugten Ansicht öffnen...55 Sortierkriterien: Dateien schneller aufspüren...56 Ordnung schaffen: die Ordnerstruktur...58 Häufig benutzt: Alle meine Dateien...58 Tags...60 Projektverwaltung mit Tags...60 Tags anlegen und zuordnen...61 Tags verwalten

9 Das heimische Nest: der Benutzerordner...63 Die oberste Hierarchieebene...64 Die Ordnerstruktur als Pfad...65 Ordner anlegen...66 Die Wege zu Ihren Dateien...67 Dateien markieren...69 Objekte kopieren...70 Objekte verschieben...71 Objekte verschieben per Drag & Drop...73 Platz sparen: einen Alias erstellen...74 Platz sparen 2: Dateien komprimieren...76.pdf,.jpg,.doc: das Dateisuffix...77 Informationen über ein Objekt einholen...78 Teilen...80 Dateien drucken...81 Druckaufträge starten, stoppen, löschen...84 Eine PDF-Datei erstellen...84 Der Papierkorb...87 Papierkorb sicher entleeren...88 In Kürze: Tipps und Tricks für Ihre Arbeit im Finder...89 Navigation...89 Öffnen und Schließen...90 Kapitel 3 icloud 91 icloud ein Blick in die Vergangenheit...92 AppleLink...92 eworld...92 itools...92.mac...93 MobileMe...93 Was ist icloud?...93 Apple-ID...93 icloud.com...95 Mein iphone suchen...96 Pages, Numbers & Keynote...97 itunes-, App- und ibooks-store...97 itunes Match...98 Dokumente in der Cloud...99 Dokumente in der Cloud öffnen und sichern...99 Fotostream imessage & FaceTime icloud-einstellungen Safari icloud-schlüsselbund Zugang zu meinem Mac Speicher verwalten Speicher kaufen Support

10 Kapitel 4 Einblick und Überblick: die Orientierung behalten 105 Der schnelle Einblick: eine Datei inspizieren Mehrere Objekte anzeigen lassen Konzentration auf das Wesentliche: Vollbildansicht Mission Control: Überblick, Ordnung, Orientierung Platz schaffen: Spaces Zwischen den virtuellen Schreibtischen wechseln Fenster verwalten mit ctrl-taste (^) 5 sowie fn und F Mission Control einstellen Mehrere Bildschirme Menüleiste und Dock mit mehreren Bildschirmen Mission Control mit mehreren Bildschirmen AirPlay-Monitor Mitteilungszentrale Nicht stören Kapitel 5 Spotlight: clever suchen und finden 123 Die Suche starten Was steckt dahinter: Einblick in die Suchergebnisse Die Suche verfeinern Nach Kategorien suchen, in Metadaten fahnden Gezielt suchen im Finder-Fenster An bestimmten Orten suchen Eine Suchabfrage als intelligenten Ordner speichern Spotlight einstellen Kapitel 6 Apps und Programme verwalten 135 Apps und Programme installieren App Store dmg-Pakete Software-Paketverwaltung Das Dock: Ablageort für Ihre Lieblingsprogramme Das individuelle Aussehen des Docks Mit dem Dock Dateien und Objekte managen Darstellungsarten der Stapelordner Launchpad: ein Programm für Programme Launchpad im Einsatz Programme gruppieren Programme suchen Programme öffnen Eine Datei mit einem anderen Programm öffnen Schnell von einem Programm zum nächsten Programme schließen Eingefrorene Programme sofort beenden Programme und OS X aktualisieren Programme löschen

11 Kapitel 7 Organisation: Kontakte, Kalender & Erinnerungen 157 Kontakte verwalten Die Visitenkarte Visitenkarten anlegen Ein Bild hinzufügen Visitenkarten importieren Sortierung individualisieren Visitenkarten ordnen: Gruppen bilden Visitenkarten automatisch zuordnen: Intelligente Gruppen Wo steckt der Kontakt sonst noch? Kontakte drucken Kalender Kalender einrichten und verwalten Termine eintragen und verwalten Reisezeit und Wettervorhersage Wiederkehrende Ereignisse Auf ein Ereignis hingewiesen werden Kalender einbinden Kalender abonnieren Der Geburtstags- und Feiertagskalender Andere Personen per zu einem Ereignis einladen Kalender drucken Erinnerungen Neue Erinnerung erstellen Tagesabhängige Erinnerungen erstellen Ortsabhängige Erinnerungen erstellen Erinnerungen organisieren Kapitel 8 Kommunikation: Mail, Nachrichten & FaceTime 181 WLAN Die Verbindung aufnehmen Eine Ethernet-Verbindung einrichten Für Ihre Sicherheit: die Firewall Mail Konten einrichten s importieren Mail praktisch gesehen Mail und Kontakte kooperieren Weitere Adressfelder hinzufügen s mit Vorlagen gestalten Anhänge öffnen und versenden Empfangene s: mehr als nur Text Digital unterschreiben: die Signatur s verwalten Zusammenhängende s bündeln Auf der Suche nach einer VIPs

12 s filtern: Nachrichtenregeln Unerwünschte Werb s Nachrichten Neue Nachricht schreiben Nachrichten weiterleiten Anhänge Lesebestätigung Wissenswertes über Nachrichten Von Angesicht zu Angesicht: FaceTime Kapitel 9 Medien: Safari, Karten, ibooks & itunes 213 Safari Safari individuell einrichten Safari-Erweiterungen Adresse und Suchen Safari-Suchfunktion Alles mit einer Seite: surfen mit Tabs icloud-tabs Den Verlauf fürs schnelle Auffinden nutzen Schnell zu den Favoriten: Top Sites und Lesezeichen Lesezeichen anlegen und verwalten Leseliste Freigegebene Links Ihre Lesezeichensammlung Zeit sparen: Formulare automatisch ausfüllen Benutzername und Kennwörter sichern Sicheres Surfen Karten Bedienen von Karten Symbolleiste von Karten Points of Interest ibooks Bibliothek ibooks verwalten Bücher lesen Die Symbolleiste der Lesen-Ansicht ibooks Store Bücher kaufen itunes Die itunes-mediathek aufbauen Die Benutzeroberfläche Die Wiedergabelisten Die intelligente Wiedergabe Eine Musik-CD brennen CD-Booklet drucken Einen Musiktitel per versenden Der itunes Store QuickTime-Player DVD Player

13 Vorschau: weitaus mehr als nur PDFs Seiten und Bilder anzeigen und sortieren Nach Begriffen suchen Lesezeichen anlegen Objekte kopieren, beschneiden, hervorheben Virtuelle Unterschriften: Signaturen erstellen Bilder anschauen und bearbeiten Mit Vorschau scannen iphoto imovie GarageBand Pages, Numbers und Keynote Kapitel 10 Programmrundschau 263 TextEdit Die Rechtschreibprüfung Das Wörterbuch erweitern Schriftsammlung Lexikon Dashboard Widgets verwalten Weitere Widgets Digitale Bilder Photo Booth: Schnappschüsse und Videoclips aufnehmen Game Center Wissenswertes über das Game Center Automator: Workflows definieren Rechner Die Werkzeugkiste: Dienstprogramme AirPort-Dienstprogramm Aktivitätsanzeige Bildschirmfoto Bluetooth-Datenaustausch DigitalColor-Farbmesser Festplattendienstprogramm: Laufwerke löschen, partitionieren Erste Hilfe Festplatten partitionieren Systeminformationen: Infos über Ihren Mac Terminal Boot Camp: Windows installieren Kapitel 11 Die Systemeinstellungen 287 Systemeinstellungen aufrufen Allgemein Schriftglättung Schreibtisch & Bildschirmschoner Sprache & Region

14 Fremdsprachige Tastatur Region: Datums- und Zeitanzeige CDs & DVDs Monitore AirPlay Energie sparen Tastatur Drucken & Scannen Ton Internet-accounts Bluetooth Diktat & Sprache Die Sprachausgabe Datum & Uhrzeit Startvolume Bedienungshilfen Kategorie»Sehen« Kategorie»Hören« Kategorie»Interaktion« Kapitel 12 Sicher ist sicher: Backups und Versionen 307 Time Machine: Daten regelmäßig sichern Time Machine einschalten Die lokale Alternative: Schnappschüsse Time Machine: Daten wiederherstellen Daten wiederherstellen in iphoto, Mail und Kontakte Die Festplatte wiederherstellen Online-Backup Was genau ist Crashplan? Backup im Rechenzentrum Burn, baby, burn: CDs und DVDs brennen Erst sammeln, dann brennen: Brennordner Texte sichern: Auto Save Zurück zu einer Vorgängerversion Ein Dokument schützen Kapitel 13 Von Kennwort bis Tresor: Sicherheit 327 Kennwörter sammeln & schützen: Schlüsselbundverwaltung Andere vertrauliche Daten Passwort vergessen? Alternativen zur Schlüsselbundverwaltung Den Rechner schützen Gatekeeper Daten verschlüsseln Privatsphäre Wie ist es um die Sicherheit in OS X bestellt? Softwareaktualisierung

15 Gatekeeper Programme aus dem Internet laden und installieren Ist ein Antivirenprogramm sinnvoll? Kapitel 14 Teilen und vernetzen 343 Ein Mac für viele: Apples Mehrbenutzersystem Der Administrator: Benutzer mit weitreichenden Rechten Einen neuen Benutzer anlegen Das Erkennungsbild Das Anmeldeverfahren einrichten Sich als Gast anmelden Einen Benutzerzugang löschen Rechte einschränken: Kindersicherung Datenaustausch zwischen den Benutzern Ein Netzwerk von Computer zu Computer einrichten AirDrop: eine smarte Lösung für den Datenaustausch Daten per Ethernet austauschen Ein Funknetzwerk via WLAN Den Bildschirm freigeben Tastenkombinationen 369 Tastenkombinationen Tastenkürzel für den Finder und die Finder-Fenster Tastenkürzel für das Dock Tastenkürzel für Mission Control und die Fensterverwaltung Tastenkürzel in Anwendungsprogrammen Sonderzeichen Tastenkürzel für Bildschirmfotos Index

16 Vorwort Apple hat seine Ankündigung wahr gemacht und zum zweiten Mal in Folge sein Mac-Betriebssystem im Jahreszyklus veröffentlicht. So ist auch für mich kaum ein Jahr vergangen, bis ich die neuen Features und Funktionen von Mavericks kennenlernen durfte. Aber nicht nur Mavericks wurde grundlegend überarbeitet und mit Neuigkeiten gespickt, sondern auch das vorliegende Buch. So haben wir uns nicht nur für ein neues Format entschieden, sondern haben inhaltlich vieles überarbeitet und unter anderem mit dem Kapitel zur icloud neue Schwerpunkte definiert. Mit dem Buch möchte ich Neueinsteigern einen klaren und logischen Start im Mac-Universum ermöglichen. Wenn Sie bereits OS-X-User sind, lernen Sie die zahlreichen Neuerungen und Raffinessen von Mavericks kennen. Das Wichtigste ist mir aber, dass Sie mit Hilfe des vorliegenden Buches genauso viel Spaß und Freude an OS X Mavericks finden werden, wie ich habe. Kritik und Hinweise von Lesern nehme ich gerne entgegen. Raffael Vieser, Berlin, November

17 Kapitel Aller Anfang 1 Apples Mavericks ist die zehnte größere Version des seit 2001 vertriebenen Unix-basierten Betriebssystems OS X. Die erste Version 10.0 wurde unter dem Codenamen»Cheetah«bekannt. Seitdem ist der Codenamen- Zoo stetig angewachsen: Die Version 10.8, Mountain Lion, folgte auf die Raubkatzen Puma, Jaguar, Panther, Tiger, Leopard, Snow Leopard sowie Lion. Mit der aktuellen Version OS X 10.9 bricht Apple mit dieser Tradition. Der Namensgeber»Mavericks«ist kein exotisches Raubtier, sondern ein Surfspot wenige Kilometer südlich von San Francisco. Damit Mavericks möglichst schnell Einzug auf Ihrem Mac hält und Sie Bekanntschaft mit der neuesten Version des Betriebssystems schließen können, bekommen Sie in diesem Kapitel Einblick in den Installations- und Begrüßungsprozess. Anschließend machen wir Sie vertraut mit der Tastatur, dem Trackpad und der virtuellen Arbeitsumgebung, dem Finder.

18 Kapitel 1 Damit Mavericks läuft: Hardund Softwarevoraussetzungen Beim Kauf eines Macs ist das Betriebssystem glücklicherweise schon installiert. Doch auch wer umsteigt von OS X 10.8 auf 10.9 Mavericks, braucht nicht Stunden um den Mac herumzuschleichen und auf den richtigen Moment zu warten, bis man sich endlich an das Download von Mavericks herantraut. Sie brauchen sich nur zu vergewissern, ob Ihr Mac die Voraussetzungen für das kostenfreie Upgrade auf OS X Mavericks erfüllt. Im Vergleich zu 10.8 Mountain Lion hat sich nichts an den Hardware-Voraussetzungen geändert. Solange Sie Mountain Lion installiert haben, brauchen Sie keinen Gedanken mehr dran verschwenden. Für alle, die von Lion oder Snow Leopard auf Mavericks umsteigen möchten, sind mindestens die folgenden Voraussetzungen erforderlich: imac: Mitte 2007 oder neuer MacBook: Ende 2008 (alle mit Aluminium-Gehäuse), Anfang 2009 oder neuer MacBook Pro 13 Zoll: Mitte 2009 oder neuer MacBook Pro 15 Zoll: Mitte/Ende 2007 oder neuer MacBook Pro 17 Zoll: Mitte 2007 oder neuer MacBook Air: Ende 2008 oder neuer Mac mini: Anfang 2009 oder neuer Mac Pro: Anfang 2008 oder neuer Xserve: Anfang 2009 Um herauszufinden, ob Ihr Mac die Voraussetzungen erfüllt, klicken Sie im a-menü auf Über diesen Mac Weitere Informationen... Dieses MacBook Pro 15 Zoll ist von Anfang Es erfüllt also die Voraussetzungen für OS X Mavericks. 16

19 Aller Anfang Tipp»Über diesen Mac«unter Snow Leopard sieht anders aus: Dort gibt es nur den Systembericht mit der Modellnummer des Geräts, keine Jahreszahl. Wer nicht sicher ist, zu welchem Jahrgang der eigene Mac gehört, kann dies zum Beispiel hier herausfinden: Ist die Hardwarehürde genommen, geht es an die Aktualisierung der Software. Die zweite Voraussetzung für Mavericks ist die neueste Version von Snow Leopard (10.6.8), Lion (10.7) oder Mountain Lion (10.8). Vermutlich ist eine der Versionen längst auf Ihrem Rechner installiert. Gehen Sie aber auf Nummer sicher und öffnen Sie im a-menü die Softwareaktualisierung Nun wird geprüft, ob Ihr Rechner auf dem neuesten Stand ist oder die aktuelle Version noch heruntergeladen und installiert werden muss. Sind Hardware und Software für OS X Mavericks geeignet, brauchen Sie nur noch den App Store zu öffnen (a-menü App Store...), Mavericks zu laden und zu installieren. Aufgepasst Der App Store ist ein Grund dafür, dass Sie von keinem anderen früheren Betriebssystem als Mac OS X auf Mavericks wechseln können. Den App Store gibt es erst seit der neuesten Version von Mac OS X Snow Leopard. Für die Installation auf OS X Mavericks von einer früheren Version als Snow Leopard bräuchte man eine Installations-DVD, die es für Mavericks nicht gibt. Apple vertreibt OS X seit einigen Jahren ausschließlich über den App Store. Tipp Für alle, die bislang noch keinen Gebrauch von Time Machine gemacht haben, ist spätestens jetzt der Zeitpunkt gekommen, um ein komplettes Backup Ihrer Daten mit Time Machine durchzuführen. Das schont die Nerven, falls es bei der Installation zu Problemen kommen sollte. Nach dem erfolgreichen Download und bevor der Installationsprozess startet, geht es zunächst darum, den Lizenzvertrag zu akzeptieren und im nächsten Schritt darum, die Festplatte, auf der das Betriebssystem installiert werden soll, auszuwählen. Dies ist für Sie nur interessant, wenn Sie die eingebaute Festplatte partitioniert haben. Klicken Sie dazu auf Alle Volumes anzeigen. Danach startet die Installation, die mit einem automatischen Neustart abgeschlossen wird. 17

20 Kapitel 1 Einschalten und loslegen Nach erfolgreicher Installation oder wenn Sie einen neuen Mac zum ersten Mal einschalten, werden Sie durch ein paar Fenster geführt und um Einstellungen gebeten, bevor Sie sich an die Arbeit machen können. Diese Prozedur ist eine ziemlich übersichtliche Angelegenheit und dauert maximal zehn Minuten. Zunächst empfängt Sie ein Willkommen-Fenster, in dem Sie aufgefordert werden, Ihr Land und anschließend die Tastaturbelegung auszuwählen. Wer drahtlos ins Internet geht, markiert im folgenden Fenster sein Netzwerk und gibt das Passwort ein. Wer via DSL-Modem oder Ethernet die Verbindung zum Internet herstellt, klickt auf Andere Netzwerkoptionen und markiert die Verbindungsart. Dank der Technik DHCP werden alle Konfigurationsdaten automatisch eingetragen, so dass Sie gar keine weiteren Einstellungen und Einträge vorzunehmen brauchen. Bereits im folgenden Fenster haben Sie die Möglichkeit, Daten von einem anderen Mac, einem PC mit Windows XP, Vista und 7 oder einer anderen Festplatte auf den Rechner zu übertragen. Das ist vor allem dann interessant, wenn Sie sich gerade einen neuen Rechner gekauft haben und sämtliche Daten von Ihrem alten Rechner auf den neuen Mac schaufeln wollen. Die Datenübertragung kann je nach Datenumfang durchaus ein paar Stunden dauern. Je nachdem, wie neugierig Sie auf Ihren neuen Rechner sind, können Sie das aber auch auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Mehr zu dieser Form der Datenübertragung lesen Sie im Kapitel 10»Programmrundschau und Dienstprogramme«. Im nächsten Fenster geht es um Ihre Apple-ID für Einkäufe im App Store, im itunes Store und für die icloud. Eine solche Apple-ID ist aber nicht zwingend erforderlich. Wer keine hat oder erst später eine erstellen möchte, klickt auf Nicht anmelden oder hat mit Neue Apple-ID erstellen die Möglichkeit, direkt eine kostenfreie Apple-ID anzulegen. Im folgenden Dialog werden Sie aufgefordert, falls noch nicht geschehen, Sicherheitsfragen Ihrer Apple-ID zu hinterlegen. Diese Prozedur können Sie jedoch zunächst getrost überspringen und zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Wer seine Apple-ID angegeben hat, muss die Servicebedingungen akzeptieren, bevor die icloud konfiguriert wird. Im Folgenden werden alle Inhalte der icloud, etwa Mail-Accounts, Kalender oder Kontakte auf Ihrem Computer gespeichert. Aufgepasst Besonders praktisch ist die icloud für Mac-Neueinsteiger, die aber bereits ein ios- Gerät mit der icloud verwenden. Es werden automatisch alle Kalender, Kontakte, Erinnerungen und Lesezeichen auf Ihren Mac übertragen. Anschließend werden Sie gefragt, ob Sie die Funktion Meinen Mac suchen aktivieren möchten. Diese Funktion gleicht der Funktion Mein iphone suchen, welches Ihnen vielleicht von ios-devices bekannt ist. Sollte Ihr Mac abhanden gekommen sein, können Sie unter der Voraussetzung, dass er mit dem Internet verbunden ist Mitteilungen 18

21 Aller Anfang senden, ihn fernsperren oder löschen. Diese Funktion müssen Sie aber noch nicht aktivieren. Weitere Informationen dazu im Kapitel 3»iCloud«. Das Fenster Ihren Computeraccount anlegen hat mit dem Zugang zu Ihrem Rechner zu tun. Gleichgültig, ob Sie Ihren Rechner allein benutzen oder mit anderen teilen, müssen Sie einen Account anlegen. Da Sie das System installieren, werden Sie automatisch als Administrator identifiziert und mit weitreichenden Rechten ausgestattet. Ein Administrator wacht über den Rechner und übernimmt die Verantwortung. In die Felder Name und Kurzname sind die Informationen eingetragen, falls Sie Ihre Apple-ID angegeben haben. Beachten Sie, dass Sie den Kurznamen jetzt noch ändern können, danach allerdings nicht mehr. Ein Kennwort ist in Mavericks verpflichtend. Ohnehin sollten Sie wo immer möglich ein Kennwort vergeben. Aktivieren Sie Zum Entsperren des Bildschirms Kennwort anfordern, so dass kein Unbefugter in Ihrer Abwesenheit Ihren Mac bedienen kann. Wenn Sie Apple-ID darf dieses Kennwort zurücksetzen aktiviert haben, können Sie Ihr Mac-Kennwort, sollten Sie es vergessen haben, über die Apple-ID zurücksetzen. Voraussetzung dafür ist wiederum eine aktive Internetverbindung Ihres Macs. Schlussendlich müssen Sie noch Ihre Zeitzone auswählen und können den Mac bei Apple registrieren, bevor sich nach allen diesen Schritten das System bei Ihnen bedankt. Die Tastatur Die Tastatur ist eines der wichtigsten Arbeitsmittel auch weil hinter vielen Tasten Funktionen liegen, die das Aufrufen von Befehlen über Programmmenüs überflüssig machen. Außerdem finden sich hinter vielen Tasten Steuerungsbefehle, über die Sie Musik abspielen, offene Programmfenster verwalten oder die Helligkeit des Bildschirms regulieren können. Eine Apple-Tastatur gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Varianten: Einige werden vielleicht noch mit der weißen Tastatur aus Kunststoff arbeiten. Andere mit einer kabelgebundenen Aluminium-Tastatur mit Ziffernblock. Mit dem imac wird die kabellose Bluetooth-Tastatur, ebenfalls aus Aluminium, ausgeliefert. Diese Tastatur verfügt über keinen separaten Ziffernblock und ist daher fast identisch mit der MacBook-Tastatur. Die Informationen in diesem Buch zu Tasten und Tastenkombinationen beziehen sich auf die kabellose Aluminium-Tastatur. Aufgepasst Im Anhang dieses Buchs finden Sie eine Liste wichtiger Tastenkombinationen. 19

22 Kapitel 1 Die Tastatur (ohne Ziffernblock) mit Kleinbuchstaben, da ich den Screen - shot mit gedrückter c-taste erstellt habe. Die Apfeltaste (c) Da auf früheren Tastaturen das Apple-Logo a diese Taste zierte, wird sie immer noch»apfeltaste«genannt. Seit geraumer Zeit zeigt die Taste dieses a-logo nicht mehr an, sondern die Abkürzung cmd für command und das Symbol c. Die cmd-taste zu Deutsch»Befehlstaste«löst in Kombination mit einer Zeichentaste Befehle und Prozesse aus. Sie ist das Pendant zur Strg-Taste unter Windows. Für häufige Tastenkombinationen wie Strg C, Strg V und Strg X fürs Kopieren, Einsetzen und Ausschneiden von Objekten benutzen Sie unter OS X die Kombinationen c C, c V und c X. Wer im Internet unterwegs ist, stößt hier und da auf Auswahllisten, unter denen der Tipp steht, dass eine Mehrfachauswahl mit gedrückter Strg-Taste möglich ist. Für Sie als Mac- User gilt: c-taste gedrückt halten und Auswahl treffen. Die alt-taste (o) Für Mac-User gilt: c-taste gedrückt halten! Mit der alt-taste der»optionstaste«oder»wahltaste«wählen Sie alternative Aktionen, die unter den sichtbaren Zeichen auf der Tastatur liegen. So zaubern Sie mit gedrückter o-taste Sonderzeichen aus Ihrer Tastatur hervor wie oder das -Zeichen. Außerdem wird sie in Tastenkürzeln in Kombination mit der c-taste benutzt. Das Zeichen o findet sich noch auf älteren Tastaturen. Auf neueren Tastaturen ist dieses Zeichen ersetzt durch die Bezeichnung alt option. 20

23 Aller Anfang Die ctrl-taste und das Kontextmenü Mit der ctrl-taste, der Controltaste, öffnen Sie das Kontextmenü eines markierten Objekts. Mit Kontextmenüs greifen Sie schneller als über die Menü- und Symbolleisten auf Befehle oder Aktionen für das markierte Objekt zu. Die Auswahl, die das Menü bereithält, ist abhängig vom jeweiligen Objekttyp. Auch der Schreibtisch verfügt über ein Kontextmenü, so dass Sie schnell den Hintergrund ändern oder aufräumen können. Die Taste ist identisch mit der Funktion Rechte Maustaste, die im Apple-Jargon als»sekundärklick«bezeichnet wird. In Auswahlmenüs und Dokumentationen wird die Controltaste durch das Zeichen ^ symbolisiert. Tipp Sollten Sie das Kontextmenü nicht mit der rechten Maustaste öffnen können, ist die Maus dafür noch nicht eingerichtet. Öffnen Sie im a-menü die Systemeinstellungen und klicken Sie auf Maus. Wenn Sie mit einer Magic Mouse arbeiten, schalten Sie die Option Sekundärklick ein. Arbeiten Sie lieber mit einem Trackpad, aktivieren Sie den Sekundärklick in der Systemeinstellung Trackpad. Die Funktionstasten Für den Sekundärklick auf einem Trackpad haben Sie die Wahl aus drei Optionen. Mit einigen Funktionstasten wie F10 und F12 steuern Sie die Hardware des Rechners, mit anderen öffnen Sie die Fensterverwaltung: Auf einer Aluminiumtastatur regulieren Sie mit den Tasten F1 und F2 die Bildschirmhelligkeit. Mit den Tasten F10 bis F12 steuern Sie die Lautstärke von abspielenden Mediendateien oder vom Warnton, der ab und an erklingt, wenn der Rechner nicht das machen kann, was Sie wollen. Die Tasten F7, F8 und F9 steuern die Wiedergabetasten von Video- und Ton-Medien. 21

24 Kapitel 1 Mit einem Klick auf die Taste F3 öffnen Sie die Funktion Mission Control, die Ihnen einen Überblick über alle momentan geöffneten Programme und Fenster gibt. Mehr über Mission Control erfahren Sie im Kapitel 2»Ihre Arbeitsumgebung: Fenster, Ordner, Dateien«. Die Taste F4 bringt Sie zum Launchpad, welches Ihnen einen schnellen Zugriff auf Ihre Apps ermöglicht. Mehr über das Launchpad steht im Kapitel 6»Apps und Programme verwalten«. Power User Wenn Sie die o-taste beim Drücken einer F-Taste betätigen, locken Sie noch andere interessante Funktionen aus diesen Tasten heraus. Mit der Kombination o und einer der F-Tasten, die die Hardware steuern, landen Sie direkt die entsprechende Systemeinstellung. So öffnen Sie mit o F2 die Systemeinstellung Monitor, mit o F3 oder o F4 Mission Control, mit o F5 oder o F6 Tastatur und mit o F10, F11 und F12 Ton. Die fn-taste Wie im vorherigen Abschnitt erläutert, sind die Funktionstasten am oberen Rand der Tastatur mit Steuerungsaufgaben belegt. Mit F9 zum Beispiel blättern Sie in einer Wiedergabeliste in itunes einen Song weiter und mit den Tasten F10, F11 und F12 regulieren Sie die Lautstärke. Außerdem sind diese Tasten mit Mission Control und den Funktionen für die Fensterverwaltung belegt. Mit gedrückter fn-taste (links neben der ctrl-taste), also fn-f11, machen Sie den Blick auf den Schreibtisch frei, und einen Blick auf die Widgets ergattern Sie mit fn-f12. Wenn Sie die Fensterverwaltung als interessanter erachten als die Steuerungsaufgaben, können Sie den Spieß umdrehen und den Funktionstasten als Hauptbelegung die Fensterverwaltung zuweisen. Die Steuerungsaufgaben liegen dann hinter den Funktionstasten in Kombination mit der fn-taste. Öffnen Sie die Systemeinstellung Tastatur und die gleichnamige Rubrik. Aktivieren Sie dort die Option Die Tasten F1, F2 usw. als Standard-Funktionstasten verwenden. Die F-Tasten sind ab sofort mit der Fensterverwaltung belegt. 22

25 Aller Anfang Seit OS X Mountain Lion hat die fn-taste mit dem Feature»Diktat«eine völlig neue Funktion. Die Diktierfunktion können Sie überall verwenden, wo Text eingegeben werden kann. Drücken Sie dazu zweimal die fn-taste (fn -fn). Direkt über dem Eingabefeld erscheint ein kleines Fenster, welches Sie auffordert, mit dem Diktieren zu beginnen. Sind Sie fertig, bestätigen Sie dies erneut mit der fn-taste. Das Diktat erscheint daraufhin im Textfeld. Drücken Sie zweimal die fn-taste, öffnet sich die Diktierfunktion, die Ihnen von nun an lästige Tipparbeit abnimmt. Mehr über die Diktierfunktion erfahren Sie im Kapitel 11»Die Systemeinstellungen«. Die esc-taste Das»esc«dieser Taste, links oben auf Ihrer Tastatur, steht für Escape. Mit Flucht und Ausbruch hat diese Taste allerdings wenig zu tun. Vielmehr ist sie dafür verantwortlich, bestimmte Arbeitsprozesse abzubrechen. Mit der esc-taste beenden Sie Quicklook, Diashows oder den Bildschirmschoner. Außerdem lassen sich mit esc Dialogfenster und Menüs schließen. In Menüs und Dokumentationen wird die esc-taste durch das Zeichen M symbolisiert. Die Pfeiltasten Mit den vier Pfeiltasten 3, 4, 5 und 6 bewegen Sie sich durch umfangreiche Dokumente. Die Auswurftaste Neben einem angeschlossenen Gerät wie einer externen Festplatte, einem CD/DVD-Laufwerk oder einem USB-Stick sehen Sie im Finder das Symbol zum Auswerfen, auf das immer dann zu klicken ist, wenn Sie das Gerät wieder vom Rechner trennen wollen. Sie sollten das Gerät möglichst nicht einfach trennen, da das zu Datenverlust führen kann. Mit der Auswurftaste auf der Tastatur lassen sich hingegen nur CDs oder DVDs aus Ihrem Laufwerk befördern. Neuere Macs ohne optisches Laufwerk, wie das MacBook Air, das Mac- Book Pro Retina oder der imac verfügen über keine Auswurftaste mehr. An dieser Stelle finden Sie den Power-Button, zum Ein- und Ausschalten Ihres Macs. Mit einem Mausklick auf das Auswurf-Symbol melden Sie das Gerät beim System ab. 23

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15. Kapitel 1 Aller Anfang... 21. Kapitel 2 Ihre Arbeitsumgebung: Fenster, Ordner, Dateien... 53

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15. Kapitel 1 Aller Anfang... 21. Kapitel 2 Ihre Arbeitsumgebung: Fenster, Ordner, Dateien... 53 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 15 Kapitel 1 Aller Anfang... 21 Damit Lion läuft: Hard- und Softwarevoraussetzungen...22 Einschalten und loslegen...23 Die Tastatur...25 Die Apfeltaste (c)... 26 Die Alttaste

Mehr

Kapitel 1 Die neuen Funktionen von Yosemite im Überblick 15. Kapitel 2 Die grundlegende Einrichtung von OS X Yosemite 23

Kapitel 1 Die neuen Funktionen von Yosemite im Überblick 15. Kapitel 2 Die grundlegende Einrichtung von OS X Yosemite 23 Inhaltsverzeichnis Willkommen bei Yosemite...13 Kapitel 1 Die neuen Funktionen von Yosemite im Überblick 15 Mitteilungszentrale...16 Safari...17 Mail...18 Nachrichten...19 icloud Drive...19 AirDrop...20

Mehr

Einsteiger und Umsteiger

Einsteiger und Umsteiger Das große MacBuch für Einsteiger und Umsteiger Aktuell zu OS X Mavericks von Jörg Rieger und Markus Menschhorn Inhalt Vorwort 13 1 Welcher Mac darf es denn sein? 15 Das MacBook Air für den ganz mobilen

Mehr

ipad Air und ipad mini Retina

ipad Air und ipad mini Retina ipad Air und ipad mini Retina ios 7 optimal einsetzen - auch für ipad 2, ipad 3. Generation, ipad 4. Generation, ipad mini von Uthelm Bechtel 1. Auflage ipad Air und ipad mini Retina Bechtel schnell und

Mehr

Anton Ochsenkühn OS X. amac BUCH VE R LAG. Mountain Lion. Alle News auf einen Blick, kompakt und kompetent. amac-buch Verlag. inkl.

Anton Ochsenkühn OS X. amac BUCH VE R LAG. Mountain Lion. Alle News auf einen Blick, kompakt und kompetent. amac-buch Verlag. inkl. Anton Ochsenkühn amac BUCH VE R LAG OS X Mountain Lion Alle News auf einen Blick, kompakt und kompetent. amac-buch Verlag inkl. icloud Inhalt Kapitel 1 Installation 10 Voraussetzungen für Mountain Lion

Mehr

100 Fragen zum Mac kurz und einfach beantwortet

100 Fragen zum Mac kurz und einfach beantwortet Ulf Cronenberg Günter Kraus Mario Weber 100 Fragen zum Mac kurz und einfach beantwortet 100 Fragen zum Mac kurz und einfach beantwortet Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die

Mehr

Anton Ochsenkühn OS X. amac BUCH VE R LAG. Mountain Lion. Alle News auf einen Blick, kompakt und kompetent. amac-buch Verlag. inkl.

Anton Ochsenkühn OS X. amac BUCH VE R LAG. Mountain Lion. Alle News auf einen Blick, kompakt und kompetent. amac-buch Verlag. inkl. Anton Ochsenkühn amac BUCH VE R LAG OS X Mountain Lion Alle News auf einen Blick, kompakt und kompetent. amac-buch Verlag inkl. icloud Anton Ochsenkühn OS X Mountain Lion Alle News auf einen Blick kompakt

Mehr

OS X Lion. Einfach, wirkungsvoll und effizient nutzen

OS X Lion. Einfach, wirkungsvoll und effizient nutzen OS X Lion Einfach, wirkungsvoll und effizient nutzen OS X Lion Einfach, wirkungsvoll und effizient nutzen Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet

Mehr

OS X Yosemite. Grundlagen zum Mac-Betriebssystem. umfassend und hilfreich erklärt. iphone/ipad mitios8. inklusive Infos zu icloud &

OS X Yosemite. Grundlagen zum Mac-Betriebssystem. umfassend und hilfreich erklärt. iphone/ipad mitios8. inklusive Infos zu icloud & OS X Yosee Grundlagen zum MacBetriebssystem umfassend und hilfreich erklärt inklusive Infos zu icloud & iphone/ipad ios8 Kommunikator das zum mehr international Herzlich Willkommen 13 OS X Yosee Installation

Mehr

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Bitte lesen Sie dieses Dokument, bevor Sie Mac OS X installieren. Es enthält wichtige Informationen zur Installation von Mac OS X. Systemvoraussetzungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Ihren Mac sicher in Betrieb nehmen 13

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Ihren Mac sicher in Betrieb nehmen 13 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Ihren Mac sicher in Betrieb nehmen 13 Warum einen Mac verwenden?... 14 Was ist denn ein Mac überhaupt?...14 Wozu dient ein Betriebssystem?...16 Welcher Computer ist der richtige

Mehr

Vorwort 10. Kapitel 1 Grundlagen 11

Vorwort 10. Kapitel 1 Grundlagen 11 Inhaltsverzeichnis Vorwort 10 Kapitel 1 Grundlagen 11 Die Computer von Apple 12 Von Windows zu OS X 15 Die Konfiguration von OS X 17 Ausschalten und wieder einschalten 19 Ihr neuer Arbeitsplatz: Menü,

Mehr

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Ihre Fotos, Musikdateien, Dokumente und Softwareprogramme sind besonders wichtig. Die beste Möglichkeit, diese Objekte zu schützen, besteht in

Mehr

OS X Mountain Lion Das Praxisbuch

OS X Mountain Lion Das Praxisbuch Dipl.-Ing. Antoni Nadir Cherif OS X Mountain Lion Das Praxisbuch Ein kompakter, nützlicher und kompetenter Ratgeber OS X Mountain Lion (10.8) Das Praxisbuch Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. icloud für iphone, ipad, Mac und Windows. amac-buch Verlag

Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. icloud für iphone, ipad, Mac und Windows. amac-buch Verlag Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck amac BUCH VERLAG icloud für iphone, ipad, Mac und Windows amac-buch Verlag Inhalt Kapitel 1 Apple-ID 8 Was ist eine Apple-ID? 10 Wofür kann die Apple-ID verwendet werden?

Mehr

Andy Kurt Vortrag: 7.11.14. OSX - Computeria Meilen

Andy Kurt Vortrag: 7.11.14. OSX - Computeria Meilen Andy Kurt Vortrag: 7.11.14 OSX - Computeria Meilen 1 von 10 Andy Kurt Vortrag: 7.11.14 Screen IT & Multimedia AG Webseite: www.screen-online.ch Link Fernwartung: http://screen-online.ch/service/fernwartung.php

Mehr

Sind Sie Umsteiger von Windows?

Sind Sie Umsteiger von Windows? Kapitel 4 Sind Sie Umsteiger von Windows? Sie haben bisher Windows genutzt und haben sich jetzt einen Mac gekauft, weil Sie einmal etwas anderes ausprobieren wollen? Oder weil Sie gehört haben, dass mit

Mehr

icloud Kapitel Apples icloud-dienst wurde bereits in vorangegangenen in diesem Abschnitt wollen wir uns dem Service nun im Detail widmen.

icloud Kapitel Apples icloud-dienst wurde bereits in vorangegangenen in diesem Abschnitt wollen wir uns dem Service nun im Detail widmen. Kapitel 6 Apples icloud-dienst wurde bereits in vorangegangenen Kapiteln mehrfach angesprochen, in diesem Abschnitt wollen wir uns dem Service nun im Detail widmen. um einen Dienst zur Synchronisation

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. Willkommen am Mac. Für Windows-Umsteiger. amac-buch Verlag

Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. Willkommen am Mac. Für Windows-Umsteiger. amac-buch Verlag Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck amac BUCH VERLAG Willkommen am Mac Für Windows-Umsteiger amac-buch Verlag Inhaltsverzeichnis Warum OS X Lion so faszinierend ist... 10 OS X Lion 12 Alle Macs

Mehr

3 Die Rolle des Finders

3 Die Rolle des Finders KAPITEL 3 Der Finder im Überblick 3 Die Rolle des Finders In der Mac-Welt heißt der Dateimanager Finder und eine entsprechende Rolle spielt er natürlich auch. Er ermöglicht es Ihnen, Dateien auf Ihrem

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Grundlagen 13. Kapitel 2 Systemweite Dienste und Einstellungen 41. Vorwort...12

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Grundlagen 13. Kapitel 2 Systemweite Dienste und Einstellungen 41. Vorwort...12 Inhaltsverzeichnis Vorwort...12 Kapitel 1 Grundlagen 13 Die verschiedenen iphone-modelle...14 iphone stellt sich vor...14 Kopfhörer, Lightning-Kabel und Netzteil...16 So legen Sie die SIM-Karte ein...16

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 17. Kapitel 1 Installation 19. Kapitel 2 Grundlagen Finder 41. Vorwort...18

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 17. Kapitel 1 Installation 19. Kapitel 2 Grundlagen Finder 41. Vorwort...18 Inhaltsverzeichnis Vorwort 17 Vorwort...18 Kapitel 1 Installation 19 Installation...20 Mavericks-Installation im Detail...21 Festplattenvorbereitung...22 Multisystem auf Partitionen...24 Mavericks-Installationsdatenträger/Wiederherstellungssystem

Mehr

1 Ihren Mac starten und bedienen 9. 2 Die Bedienoberfläche Ihres Macs ideal gestalten. 3 Internet, icloud und Heimnetzwerk einrichten

1 Ihren Mac starten und bedienen 9. 2 Die Bedienoberfläche Ihres Macs ideal gestalten. 3 Internet, icloud und Heimnetzwerk einrichten 1 Ihren Mac starten und bedienen 9 Yosemite für den ersten Start einrichten... 10 Starten und anmelden... 12 Die Bedienoberfläche im Überblick... 14 Apps öffnen... 16 Umgang mit App-Fenstern... 18 Alle

Mehr

Installationsanleitung xdsl Privat mit Ethernet unter Mac OS X 10.3.0 bis 10.3.3 05.10 Installationsanleitung

Installationsanleitung xdsl Privat mit Ethernet unter Mac OS X 10.3.0 bis 10.3.3 05.10 Installationsanleitung Installationsanleitung xdsl Privat unter Mac OS X 10.3.0 10.3.3 xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Mac OS X 10.3.0 10.3.3 Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - xdsl Ethernet-Modem -

Mehr

Index. Symbole. a-menü... 33 3D-Karten... 230, 234.dmg... 137.jpeg... 150.rtf... 150.zip... 76, 196

Index. Symbole. a-menü... 33 3D-Karten... 230, 234.dmg... 137.jpeg... 150.rtf... 150.zip... 76, 196 Index Index Symbole a-menü... 33 3D-Karten... 230, 234.dmg... 137.jpeg... 150.rtf... 150.zip... 76, 196 A Abmelden... 38 Account... 19, 187, 346 Account-Informationen... 199 Accountname... 348 Administrator...

Mehr

Windows auf einem Intel-Mac installieren

Windows auf einem Intel-Mac installieren Windows auf einem Intel-Mac installieren Auf den Macs mit Intel-Prozessor kann man Windows XP (Home oder Professional mit Service Pack 2) installieren. Dazu gibt es von Apple die Software Boot Camp, mit

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Das Buch zum ipad Air 2 & ipad mini 3

Das Buch zum ipad Air 2 & ipad mini 3 Das Buch zum ipad Air 2 & ipad mini 3 Susanne Möllendorf Die Informationen in diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt erarbeitet. Dennoch können Fehler nicht vollständig ausgeschlossen werden. Verlag,

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen.

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen. Safe Anleitung Safe erlaubt Ihnen Ihre sensiblen Daten zu organisieren und zu speichern. Sie können beliebige Kategorien zur Organisation Ihrer Daten erstellen. Wir bieten Ihnen vordefinierte Vorlagen

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Mac OS X 10.4 Tiger. Bearbeitet von Marc Oliver Thoma

Mac OS X 10.4 Tiger. Bearbeitet von Marc Oliver Thoma Mac OS X 10.4 Tiger Bearbeitet von Marc Oliver Thoma 1. Auflage 2005. Buch. 576 S. Hardcover ISBN 978 3 446 40451 9 Format (B x L): 17,8 x 240,4 cm Gewicht: 1306 g Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 1. Einleitung...2 2. Einrichten der Arbeitsgruppe und des Computernamen...2 2.1 Windows

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Version 1.0b. für Mac OS X. (Snow Leopard)

Version 1.0b. für Mac OS X. (Snow Leopard) Version 1.0b für Mac OS X (Snow Leopard) Eine leicht bedienbare Oberfläche für Z88 für alle Windows- (32- und 64-bit), für Linux- und Mac OS X-Computer (64-bit) Diese Freeware-Version ist geistiges Eigentum

Mehr

Kurs Mac OS X System Modul 1: Mac Grundlagen. Informatikdienste Universität Zürich. Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@mus.

Kurs Mac OS X System Modul 1: Mac Grundlagen. Informatikdienste Universität Zürich. Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@mus. Kurs Mac OS X System Modul 1: Mac Grundlagen Informatikdienste Universität Zürich 1 1 Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@mus.ch 2 2 Ziele des Kurses Sie beherrschen die Mac-spezifischen Grundlagen

Mehr

Kurs Mac OS X System Modul 2: Mac effizient nutzen. Informatikdienste Universität Zürich. Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@access.uzh.

Kurs Mac OS X System Modul 2: Mac effizient nutzen. Informatikdienste Universität Zürich. Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@access.uzh. Kurs Mac OS X System Modul 2: Mac effizient nutzen Informatikdienste Universität Zürich 1 Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@access.uzh.ch 2 Ziele des Kurses Sie können die Mac-spezifischen Funktionen

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Vorbereiten des ReadyNAS Duo

Vorbereiten des ReadyNAS Duo Vorbereiten des ReadyNAS Duo In diesem Installationshandbuch wird beschrieben, wie das ReadyNAS Duo an ein Netzwerk angeschlossen wird ( RAIDar unter Windows installieren und Installieren des RAIDar-Assistenten

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Windows 7 Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Sicheres Kennwort Zufällige Zeichenfolge Mindestens 8 Zeichen, jedes zusätzliche

Mehr

Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration

Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration 1 Inhalt 4 Überblick 5 Schritt 1: Aktualisieren der Software und Firmware Ihres Computers 6 Schritt 2: Ausführen des Boot Camp Assistenten 8 Schritt 3:

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden.

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden. Zugriff auf Citrix 1 EINRICHTUNG WICHTIG: 1. Sollten Sie als Betriebssystem bereits Windows 8 nutzen, müssen Sie.Net Framework 3.5 installiert haben. 2. Ihre Einstellungen in den Programmen werden jedes

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

2.1 Wozu dient das Betriebssystem

2.1 Wozu dient das Betriebssystem PC-EINSTEIGER Das Betriebssystem 2 Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system,

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

Über den Autor 7. Teil I Einführung in Mac OS X Mavericks die Grundlagen 29

Über den Autor 7. Teil I Einführung in Mac OS X Mavericks die Grundlagen 29 Inhaltsverzeichnis Über den Autor 7 Einführung 23 Über dieses Buch 23 Was in diesem Buch nicht zu finden ist 23 Konventionen in diesem Buch 24 Törichte Annahmen über den Leser 24 Wie dieses Buch aufgebaut

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration Wenn auf Ihrem Computer bereits Mac OS X 10.3 oder neuer installiert ist: In diesem Fall ist es lediglich erforderlich, auf Leopard zu aktualisieren

Mehr

Version 2b. Installationshandbuch. für (Mac) OS X

Version 2b. Installationshandbuch. für (Mac) OS X Version 2b Installationshandbuch für (Mac) OS X Eine leicht bedienbare Oberfläche für Z88 für alle Windows- (32- und 64-bit), Linux- und (Mac) OS X-Computer (64-bit) Diese Freeware-Version ist geistiges

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Boot Camp Installation &

Boot Camp Installation & Boot Camp Installation & Inhalt 3 Einleitung 4 Voraussetzungen 5 Die Installation im Überblick 5 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 5 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 5 Schritt 3: Windows installieren

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

MICROSOFT OFFICE. Inhaltsverzeichnis

MICROSOFT OFFICE. Inhaltsverzeichnis MICROSOFT OFFICE TASTENKOMBINATIONEN Dieses Dokument erklärt Ihnen den Umgang mit der Excel-Datei TASTENKOMBINATIONEN.XLS. Mit dieser Datei können Sie alle möglichen Tastenkombinationen in Word, Excel

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 P:\Administratives\Information\Internet\hftm\OWA_Benutzerhandbuch.docx Seite 1/25 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010... 1 1 Zugang zur Webmail-Plattform...

Mehr

Systemweite Dienste und Einstellungen

Systemweite Dienste und Einstellungen Systemweite Dienste und Einstellungen Kapitel 2 Auf dem iphone gibt es eine Reihe von grund legenden Diensten und Funktionen, die von mehreren Applikationen genutzt werden können oder anderweitig von zentraler

Mehr

) 9 ] ? ß \ R T Z U I O P Ü * + ~ _ - Alt Gr

) 9 ] ? ß \ R T Z U I O P Ü * + ~ _ - Alt Gr Tastenkombinationen mit der Windows-Taste Die Windows-Taste ist auf den meisten Tastaturen links der Leertaste zwischen den Tasten STRG und ALT sowie rechts der Leertaste zwischen den Tasten ALT GR und

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen.

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Was Sie dafür brauchen: Ein externes Speichermedium (USB-Stick, Festplatte) mit mind. 8 Gigabyte Speicherkapazität

Mehr

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25 Inhaltsverzeichnis Über die Autoren 7 Einführung 17 Über dieses Buch 18 Konventionen in diesem Buch 18 Was Sie nicht lesen müssen 19 Törichte Annahmen über den Leser 19 Wie dieses Buch aufgebaut ist 20

Mehr

Von Kennwort bis Tresor: Sicherheit

Von Kennwort bis Tresor: Sicherheit Von Kennwort bis Tresor: Sicherheit Kapitel 13 Hand aufs Herz: Wie oft haben Sie Ihr Kennwort auf einer passwortgeschützten Website anfordern müssen, weil Sie es in der Zwischenzeit vergessen haben? Da

Mehr

Vorwort 9. Kapitel 1 Es geht los: Kauf und Installation 11

Vorwort 9. Kapitel 1 Es geht los: Kauf und Installation 11 Inhaltsverzeichnis Vorwort 9 Kapitel 1 Es geht los: Kauf und Installation 11 Die richtige Entscheidung 13 Weitere Entscheidungsfragen 14 Was ist mit Geräten wie Druckern etc.? 15 Die Entscheidung ist gefallen.

Mehr

Alinof Key s Benutzerhandbuch

Alinof Key s Benutzerhandbuch Alinof Key s Benutzerhandbuch Version 3.0 Copyright 2010-2014 by Alinof Software GmbH Page 1/ Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Systemvoraussetzungen für Mac... 3 Login... 4 Änderung des Passworts...

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

Quickstart Booklet. Das ipad kurz erklärt.

Quickstart Booklet. Das ipad kurz erklärt. Quickstart Booklet Das ipad kurz erklärt. 1 2 So fängt Zukunft an. Ihr ipad kann alles sein, was es für Sie sein soll. Ihr Postfach. Ihr Webbrowser. Eine neue Art, die Kunden von Swiss Life wirkungsvoll

Mehr

Kurzeinweisung. Samsung Omnia

Kurzeinweisung. Samsung Omnia Samsung Omnia Kurzeinweisung Je nach der auf dem Gerät installierten Software oder Ihrem Netzbetreiber kann es sein, dass einige in dieser Anleitung enthaltenen Abbildungen und Beschreibungen nicht für

Mehr

Tipps und Tricks zu Windows 8

Tipps und Tricks zu Windows 8 Tipps und Tricks zu Windows 8 Tipp 1: Fehlendes Startmenü bei Windows 8 Windows 8 hat kein Startmenü mehr, welches Sie noch bei Windows 7 über den Start-Button unten links in der Taskleiste aufrufen konnten.

Mehr

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV OX App Suite OX App Suite: Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV Veröffentlicht Donnerstag, 06.

Mehr

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE Barometer Höhenmesser Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern Gebrauchsanleitung Android Überführung von Daten Ihres ios- iphone auf

Mehr

Index. B Bcc 146, 149 Bearbeiten Bilder 66 Befehl ausführen 20

Index. B Bcc 146, 149 Bearbeiten Bilder 66 Befehl ausführen 20 204 A Administratorkonto 108, 168 Adresse Webseite 128 Aktivierung Windows 7 12 Aktuelle Wiedergabe Windows Media Player 76 Albumcover 76 Anlage 150 öffnen und speichern 158 Anpassungsfenster 180 Ansicht

Mehr

Schulung ist Vertrauenssache! TEAM MIZEROVSKY

Schulung ist Vertrauenssache! TEAM MIZEROVSKY Schulung ist Vertrauenssache! TEAM MIZEROVSKY In 10 Schritten die Grundlagen begreifen Harald Mizerovsky Inhalt ECDL Modul 2 Betriebssystem Windows 7... 2 Nach dem Start von Windows sehen Sie folgendes

Mehr

Vor der Installation von Mac OS X

Vor der Installation von Mac OS X Vor der Installation von Mac OS X Dieses Dokuent enthält wichtige Inforationen. Bitte lesen Sie es auferksa durch, bevor Sie Mac OS X installieren. Sie finden hier Hinweise zu den unterstützten Coputern,

Mehr

U.motion. U.motion Control. Technisches Handbuch. Control-App für ios-geräte. 04/2014 Version 1.0.1. www.merten.com

U.motion. U.motion Control. Technisches Handbuch. Control-App für ios-geräte. 04/2014 Version 1.0.1. www.merten.com U.motion U.motion Control Control-App für ios-geräte 04/2014 Version 1.0.1 www.merten.com ALLGEMEINE INFORMATIONEN Schneider Electric GmbH c/o Merten Gothaer Straße 29, 40880 Ratingen www.merten.de www.merten-austria.at

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Boot Camp Installation & Konfiguration

Boot Camp Installation & Konfiguration Boot Camp Installation & Konfiguration Inhalt 3 Einleitung 4 Voraussetzungen 5 Die Installation im Überblick 5 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 5 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 5 Schritt

Mehr

Anton Ochsenkühn OS X. amac BUCH VE R L AG. Mountain Lion. Das Standardwerk zu Apples Betriebssystem. amac-buch Verlag. icloud

Anton Ochsenkühn OS X. amac BUCH VE R L AG. Mountain Lion. Das Standardwerk zu Apples Betriebssystem. amac-buch Verlag. icloud Anton Ochsenkühn amac BUCH VE R L AG OS X Mountain Lion Das Standardwerk zu Apples Betriebssystem amac-buch Verlag inkl. icloud Anton Ochsenkühn OS X Mountain Lion Das Standardwerk zu Apples Betriebssytem

Mehr

Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App

Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App 1. Volvo App Store herunterladen 2. Die Volvo V40 Event-App herunterladen 3. Updates für die Volvo V40 Event-App 4. Die Volvo V40 Event-App verwenden

Mehr

1 Tastatur und Maus voll im Griff. 2 Was ist alles drin & dran am Computer? 3 Der erste Start mit Ihrem Computer

1 Tastatur und Maus voll im Griff. 2 Was ist alles drin & dran am Computer? 3 Der erste Start mit Ihrem Computer 1 Tastatur und Maus voll im Griff 11 Welche Funktion erfüllt welche Taste?..........12 Tasten mit Pfeilen, Nummern und Text..........14 Normale Mäuse und Notebook-Mäuse........16 2 Was ist alles drin &

Mehr

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Der neue Sony PRS-T1 ebook-reader ist nicht mehr mit dem Programm Adobe Digital Editions zu bedienen. Es sind daher einige Schritte

Mehr

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Der neue Sony PRS-T1 ebook-reader ist nicht mehr mit dem Programm Adobe Digital Editions zu bedienen. Es sind daher einige Schritte

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Allgemeine Informationstechnologien I

Allgemeine Informationstechnologien I Allgemeine Informationstechnologien I Betriebsysteme: Mac Inhalt Zur Historie Mac OS Mac OS X Mac OS X und Macintosh-Hardware Arbeiten mit dem Mac (Schreibtisch, Finder, Systemeinstellungen, Terminal)

Mehr

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen Syncios Hilfedatei Erste Schritte Installation Erste Schritte Technische Daten Information Management Kontakte Notizen Lesezeichen Nachrichten Werkzeuge Audio Konverter Video Konverter Klingelton Maker

Mehr