Der Business Case für In- Memory Technologie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Business Case für In- Memory Technologie"

Transkript

1 Der Business Case für In- Memory

2 Die Vorteile von In-Memory-Computing sind offensichtlich: Diese n ermöglichen es großen sowie kleinen Unternehmen, gewaltige Datenmengen nahezu in Echtzeit zu bearbeiten und zu analysieren. Trotzdem ist Unternehmens- IT-Abteilungen die Unterstützung der Geschäftsleitung für den Kauf von In-Memory n nicht ohne einen überzeugenden Business Case sicher. In diesem E-Guide finden Sie Informationen darüber, wie In- Memory n heutzutage für die Optimierung von Geschäftsprozessen innerhalb der Supply-Chain-Planung, der Bestandskontrolle und vielen anderen nternehmensbereichen eingesetzt werden und somit Unternehmen dabei helfen, bessere Entscheidungen zu treffen und die Kundenbetreuung zu verbessern. Kleinund Von Todd Morrison, Nachrichten- und Feuilletonredakteur SAP macht seine Hochgeschwindigkeitsanalytik jetzt auch KMUs zugänglich. Das Unternehmen möchte damit erreichen, dass bald ganze ERP Systeme auf HANA, SAPs ultraschneller In-Memory-Computing Software, laufen werden. [KMUs] haben noch immer die gleichen strukturellen Probleme, was ihre Daten angeht. Sie müssen immer größere Datenmengen mit den unterschiedlichsten Formaten verwalten, die aus den verschiedensten Richtungen in den Unternehmen eintreffen, sagt Jennifer Schulze, Direktorin für Produktmarketing bei SAP Business One. SAP gab kürzlich bekannt, dass es bald eine vereinfachte, alleinstehende -Analytics Anwendung für KMUs, die mit Business One Page 1 of 11

3 ERP läuft, auf den Markt bringen wird. Diese Anwendung, die auch SAP Crystal Reports mit einschließen wird, befindet sich nun in der Ramp-Up Phase und wird voraussichtlich Ende diesen Jahres überall erhältlich sein. Laut SAP erlaubt es HANA-Analytics für Business One seinen Kunden, auf zusätzliche Analysefunktionen einschliesslich neuer Dashboards, die über die einer traditionellen ERP-Suite hinausgehen, zuzugreifen. Darüberhinaus ermöglicht die Software den besseren Umgang mit unstrukturierten Daten. Hillel Sackstein ist Präsident bei Virtual Graffiti, einem Anbieter von Netzwerksicherheitssoftware und Consultingleistungen in Irvine, Kalifornien, der SAP Business One bereits nutzt. Seine Firma interessieren die neuen Reportingfunktionen und Dashboards, die Daten in Echtzeit analysieren können, sehr. Die neuen Funktionen sind durchaus sinnvoll. Ich denke, ich werde sie mir einmal anschauen, wenn sie Ende diesen Jahres veröffentlicht werden. Zusätzlich hat SAP die Edge-Edition der HANA Software herausgebracht. Diese Anwendung ist speziell auf Mittelbetriebe, die bereits SAP All-in-One nutzen, abgestimmt. Die HANA Edge Software, die es nun zu kaufen gibt, wird auch von SAPs Vertriebspartnern vermarktet. Obwohl sich das Unternehmen bezüglich der Preisgestaltung beider HANA Produkten bedeckt hält, versichtert SAP seinen Kunden, dass HANA auch für Käufer mit kleineren Geldbeuteln attraktiv sein wird. Gibt es für HANA bei KMUs überhaupt Bedarf? Nicht jeder ist davon überzeugt, dass KMUs die riesige Leistungsfähigkeit von SAP HANA wirklich brauchen. Bisher hat SAP mich noch nicht davon überzeugt, dass HANA im Vergleich zur installierten Basis wirklich einen Unterschied macht, sagt Jon Reed, ein unabhängiger SAP Analyst und Inhaber von JonERP.com. Er fügt hinzu, dass er es noch nicht mit vielen KMUs zu tun hatte, die mit der Schnelligkeit ihrer Business-Intelligence Software unzufrieden waren. Hillel Sackstein braucht eigentlich auch keine schnellere Software, sagt er, denn seine Firma hat ja gerade erst auf Business One umgesattelt. Es ist ja nicht so, als wären wir schon ewig im Geschäft. Herr Sackstein berichtet allerdings auch Page 2 of 11

4 von anderen SAP Business One Kunden, deren vorherige Business- Analytics Anwendungen, die bereits im ERP erhalten waren und auf Microsoft SQL Server laufen, langsamer arbeiteten. Business One auf SAP HANA Was für Herrn Sackstein viel interessanter ist, ist dass SAP derzeit plant, die komplette Business One Software mit der Datenbank kompatibel zu machen. Die Veröffentlichung dieses Systems hat SAP für nächstes Jahr geplant. Das heisst, dass Firmen, die Business One auf HANA nutzen, SQL Server nicht mehr benötigen werden. Systemadministratoren müssen sich also zukünftig nicht mehr mit SQL Server auskennen, sagt Herr Sackstein. Man kann die Anwendung auf SAPs eigener Datenbank einsetzen. SAP HANA ist demnach eine echte Zukunftstechnologie. Trotzdem ist sich Herr Sackstein noch nicht sicher, wie einfach es für Unternehmen sein wird, auf HANA umzusatteln, da HANA sich sehr von anderen Datenbanken unterscheidet. Einen reibungslosen Upgrade-Pfad von SQL Server zu HANA gibt es leider nicht. Ich kann nicht einfach eine CD einschieben und schwupps jetzt läuft SAP Business One mit HANA. Der Implementierungsaufwand wird sehr hoch sein. Herr Sackstein geht davon aus, dass SAP DQL Server noch länger unterstützen muss, da tausende Kunden diese Anwendung weiterhin nuzten. Darüberhinaus ist es möglich, dass viele SAP Business One Add ons nicht mit HANA kompatibel sein werden. SAP HANA: Die baldige Grundlage für alle ERP Systeme? Gleichzeitig versucht SAP, HANA als Grundlage für alle ERP Systeme in seinem Produkt- und portfolio einzusetzen. Das Unternehmen gab kürzlich bekannt, dass es plant, seine ganze Business Suite Software Ende nächsten Jahres auf HANA umzuschalten. Zuvor hatte SAP sich 2013 als Frist gesetzt. Es ist unser Ziel, HANA für all unsere Software einzusetzen. Es ist unerlässlich für KMUs sowie große Unternehmen, sagt Frau Schulze von SAP. Page 3 of 11

5 HANA In- Memory Von Todd Morrison, Nachrichten- und Feuilletonredakteur ORLANDO Die IT-Industrie wirft SAP seit langem vor, dass es zu wenige Informationen zu seiner neuen In-Memory Plattform HANA zur Verfügung stellt. Um diese Beschwerden zu beseitigen, veröffentlichte SAP am Mittwoch eine Vielzahl von Kundenreferenzen, neuen Produktangeboten und technischen Details. HANA ist die Grundlage für sämtliche Neuentwicklungen in unserem Produkt- und portfolio, erläuterte Hasso Plattner, Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender bei SAP, in einer Präsentation, die er kürzlich zusammen mit seinem CTO Vishal Sikka hielt. Die ersten Reaktionen zu seiner zweistündigen Rede waren positiv. Tom Moore ist Direktor für Unternehmensarchitektur bei Cintas, einem Uniformhersteller in Cincinnati, und ist vollkommen von den Vorzügen der In- Memory überzeugt. Er setzt diese bereits bei Cintas ein und bezieht sie von mehreren Anbietern. Cintas nutzt zur Zeit die Oracle Exadata In-Memory Datenbank, ein Konkurrenzprodukt zu SAP HANA, das laut Moore die ursprüngliche Ladezeit für ERP Daten in seiner Firma von fünf Tagen auf ganze drei Stunden verkürzt hat. In-Memory hat bei uns zu einer hundertprozentigen Verbesserung unserers Datenmanagements geführt, sagt er. Cintas zieht einen Wechsel zu HANA zwar in Erwägung, doch Moore glaubt, dass es schwierig für SAP sein wird, Exadata zu übertreffen. Er erkennt allerdings an, dass SAP HANA bei der Integration mit ERP seine Vorteile hat. Sollte Cintas HANA zukünftig nutzen, so würde Moore es wahrscheinlich zur Unterstützung von SAP BPC einsetzen, um die Supply-Chain-Planung seines Unternehmens zu optimieren. Page 4 of 11

6 Bob Seaborg ist ein Berater bei EMC, einer Partnerfirma von Cisco und einem von sieben Herstellern von HANA Appliances. Er ist sich sicher, dass SAP HANA das Potential hat, zu einer echten Erfolgsgeschichte zu werden. Trotzdem warnt er: Auch mit Echtzeittechnologie macht man Fehler. Nur eben in Echtzeit. Angemessene Kontrollsysteme und Geschäftsprozesse sind in Betrieben, die HANA einsetzen, noch wichtiger als sonst. Jon Reed, ein unabhängiger SAP Analyst und Inhaber von JonERP.com, findet dass SAP dank der hohen Anzahl seiner bestehenden Kundenreferenzen nun an einem Punkt angelangt ist, von dem aus das Unternehmen viele weitere Kunden von den wirtschaftlichen Vorzügen von HANA überzeugen kann. SAP wird was HANA angeht immer selbstbewusster. Die Software ist jetzt definitiv aus den Kinderschuhen heraus. Vom Kampfstern Galactica bis zu Burberry Kürzlich stellte SAPs Top Management die Vielseitigkeit von HANA anhand einer Applikation, die speziell für Online-Gaming Unternehmen konzipiert wurde, unter Beweis. HANA ermöglicht diesen Betrieben die gezielte Kundenansprache durch eine Reihe von Vertriebsaktionen auf Echtzeit- Werbeflächen innerhalb des Kampfstern Galactica Onlinespiels. John Douglas, Chief Technology Officer bei Burberry, demonstrierte eine weitere Anwendungsmethode für die HANA HTML 5-basierte Cloud- Anwendung. Mit dieser Applikation kann Burberrys Ladenpersonal individuelle Daten zu Kunden, die gerade in Burberry Filialen einkaufen, aufrufen und so das Einkaufserlebnis dieser Kunden verbessern. Und das alles von einem Ipad aus. Darüberhinaus ist Burberrys HANA Version mit den Inventarsystem des Unternehmens verlinkt. So können Kunden beispielsweise in einer Filiale für ein Produkt bezahlen und dieses dann von einer anderen Niederlassung der Firma abholen. Plattner erkennt zwar an, dass manche Kunden solche Verkaufstechniken als Eingriffe in ihre Privatsphäre verstehen, aber er glaubt jedoch, dass die Vorteile eines maßgeschneiderten Kundenservices dessen Nachteile eindeutig überwiegen. Es ist zwar ein wenig unheimlich, aber auch Page 5 of 11

7 irgendwie einladend, sagt er. Auch Chinas größter Einzelhändler, Suning, ist von den Vorteilen von HANA überzeugt. Die mehreren tausend Vertriebsleiter des Unternehmens können mithilfe von SAP HANA Bestandskontrollen in Echtzeit durchführen: Eintausendmal schneller aus zuvor und sogar innerhalb von Hauptverkaufszeiten. SAP Visual Intelligence SAP kündigte kürzlich SAP Visual Intelligence für Business Analysts an. Wir haben diese Software so konzipiert, dass sie es Unternehmensanalysten erlaubt, auf ausserordentlich interaktive Art und Weise mit großen Datenmengen umzugehen, sagt Mani Gill, Vizepräsident und Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Business-Intelligence-Software bei SAP. Die Visual Intelligence Software entstand auf der Basis von SAP Business Explorer, SAPs Frontend-Anwendung für Geschäftsanalysen, die es gelegentlichen Geschäftsanwendern gestattet, Daten in übersichtlicher Form abzurufen. Dieses Produkt vereinte die damals aktuellsten Entwicklungen in der Business Intelligence Branche und ermöglichte es somit unseren Kunden, Unternehmensdaten mittels einer ganz neuen Suchstruktur abzurufen und zu analysieren, erzählt Gill. Visual Intelligence ist die logische Weiterentwicklung des Explorers. Sie bietet SAPs Kunden anspruchsvollere Funktionen und Werkzeuge, die auf die Anforderungen von Unternehmensanalysten zugeschnitten sind. Analysten, die Visual Intelligence verwenden, können die Datenstrukturen und zusammenhänge innerhalb des Unternehmens beliebig und vor allem ohne die Hilfe ihrer IT-Abteilungen verändern, und die bearbeiteten Daten danach wieder in den Betrieb entlassen, wo sie von Gelegenheitsnutzern, die Business Explorer nutzen, eingesehen werden können, sagt Gill. In einem typischen Beispielszenario hat ein Business Analyst zwar Zugriff auf das SAP Business Warehouse (BW), kann aber andere detaillierte Informationen, die positiv zu seiner Analyse beitragen könnten, nicht abrufen. Diese Daten befinden sich oft in anderen Systemen oder an Orten wie beispielsweise dem Desktop des Analysten, sagt Gill. Viele Analysten haben Page 6 of 11

8 einfach nicht die Zeit, darauf zu warten, dass die IT-Abteilung die Daten zusammenträgt und auswertet. Sie müssen selbst in der Lage sein, dies zu tun, fügt Gill hinzu. Visual Intelligence läuft zur Zeit nur im Zusammenspiel mit SAP HANA, sagt Gill. SAP plant allerdings eine Version der Software, die unabhängig von der In-Memory Plattform arbeiten kann. Weitere HANA Anwendungen SAP bietet derzeit die folgenden In-Memory Anwendungen an: SAP Sales and Operations Planning: Diese Anwendung kann zur Optimierung der Unternehmensplanung eingesetzt werden. Es vereinheitlicht finanzielle Kennzahlen sowie Daten zur Nachfrage und der Versorgungskette, die in Echtzeit analysiert werden können. SAP Cash Forecasting Analytic Application: Für Liquiditätsprognosen und analysen. SAP Planning and Consolidation Application: Diese Anwendung verschnellert den Planungsprozess in Unternehmen. SAP Collections Insight Analytic Application: Generiert Kundenprofile einschliesslich Echtzeitanalysen des Zahlungsverhaltens von Kunden. SAP Sales Pipeline Analysis Analytic Content: Diese Anwendung dient Vertriebsleitern, die bessere Einblicke in die Absatzdaten ihres Unternehmens benötigen. SAP Bank Analyzer Rapid-Deployment Solution für die Finanzberichterstattung mit SAP HANA: Eine Rapid-Deployment Anwendung für Banken, die ihre Lean Banking Prozesse optimieren möchten. SAP Deposits Management: Eine Rapid-Deployment Anwendung zur Analyse von Transaktionshistorien. SAP Supplier InfoNet: Ein Informationsnetzwerk für das Versorgungskettenmanagement. Page 7 of 11

9 Unterstützung für Softwareentwickler SAP unterstützt die Entwicklung benutzerdefinierter Anwendungen, indem das Unternehmen Softwareentwicklern kostenlose Lizenzen zur Verfügung stellt. Diese Initiative stieß durchweg auf positive Reaktionen. SAP Startup Focus Program Desweiteren wird SAP eine Anwendung auf den Markt bringen, die es Startup-Unternehmen ermöglicht, mithilfe der Plattform ihre eigenen IT-Landschaften aufzubauen. Bisher nehmen zehn Betriebe an diesem stetig wachsenden Programm teil, sagt SAP. ERP auf HANA Bald werden SAPs Kunden ihre kompletten ERP Systeme, einschliesslich SAP BusinessOne, auf HANA laufen lassen können. Das Unternehmen demonstrierte auf einem Mac Mini, dass BusinessOne auf HANA funktionieren kann. Oracle oder SAP? Plattner sprach auch über Oracles Kritik an der HANA Software. Wir befinden uns in einem gesunden Wettbewerb, sagt er, aber Oracle sollte sich bezüglich unserer Software nicht so aus dem Fenster hängen, wenn sie ihre Argumente nicht mit Fakten untermauern können. Wir können uns untereinander zwar die Schädel einschlagen, aber nur, wenn die Argumente auf Fakten basieren. Ansonsten macht das alles wenig Sinn. Page 8 of 11

10 Kostenlose Onlineressourcen für IT-Experten TechTarget publiziert qualifizierte Medieninhalte im IT-Bereich, die Ihren Informationsbedarf bei der Suche nach neuen IT-Produkten und n decken und Ihr Unternehmen somit gezielt in der Strategieentwicklung unterstützen. Es ist unser Ziel, Ihnen durch die Bereitstellung von Onlineressourcen zu den aktuellsten Themen der IT- Branche die Kaufentscheidungen für IT-Produkte zu erleichtern und kostengünstiger zu gestalten. Unser Netzwerk an technologiespezifischen Webseiten erlaubt es Ihnen, auf eine der weltweit größten Onlinebibliotheken zum Thema IT zuzugreifen und anhand von unabhängigen Expertenmeinungen und Analysen, zahlreichen Whitepapern, Webcasts, Podcasts, Videos, virtuellen Messen und Forschungsberichten zu ausgewogeneren Kaufentscheidungen zu gelangen. Unsere Onlineressourcen berufen sich auf die umfangreichen Forschungsund Entwicklungskompetenzen führender anbieter und ermöglichen es Ihnen somit, Ihr Unternehmen für künftige Marktentwicklungen und herausforderungen zu rüsten. Unsere Live- Informationsveranstaltungen und virtuellen Seminare geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre täglichen individuellen Herausforderungen im Bereich IT mit herstellerunabhängigen Experten zu diskutieren. Desweiteren können Sie in unserem Social Network, dem IT Knowledge Exchange, praxisnahe Erfahrungsberichte mit Fachkollegen und Experten in Echtzeit austauschen. Page 9 of 11

11 Was macht TechTarget so einzigartig? Bei TechTarget steht die Unternehmens-IT im Mittelpunkt. Unser Redaktions- und Autorenteam und unser breites Netzwerk an Industrieexperten bietet Ihnen Zugriff auf die neuesten Entwicklungen und relevantesten Themen der Branche. TechTarget liefert klare und überzeugende Inhalte und umsetzbare Informationen für die Profis und Entscheidungsträger der IT-Branche. Wir nutzen die Schnelligkeit und Unmittelbarkeit des Internets um Ihnen in realen und virtuellen Kommunikationsräumen hervorragende Networking- Möglichkeiten mit Fachkollegen zur Verfügung zu stellen. Related TechTarget Websites Page 10 of 11

Die Ergebnisse der IT-Prioritäten Umfrage 2014

Die Ergebnisse der IT-Prioritäten Umfrage 2014 IT-Prioritäten Umfrage PIK/FOTOLIA Die Ergebnisse der IT-Prioritäten Umfrage 2014 So So Cloud- TechTarget hat über 1000 IT-Profis in Europa zur ihren Plänen für das Jahr 2014 befragt. Unter anderem beschäftigt

Mehr

Datenanalysen in Echtzeit: SAP HANA im Überblick

Datenanalysen in Echtzeit: SAP HANA im Überblick Datenanalysen in Echtzeit: Die SAP high-performance analytic appliance (HANA) ist eine Data-Warehouse-Anwendung, die in der Lage ist, große Mengen an detaillierten Daten zur Analyse des Geschäftsbetriebs

Mehr

Die Herausforderungen rund um die Ausgliederung von Unternehmensanwendungen. Mit freundlicher Unterstützung von: HP

Die Herausforderungen rund um die Ausgliederung von Unternehmensanwendungen. Mit freundlicher Unterstützung von: HP Die Herausforderungen rund um die ungen in die Cloud Mit freundlicher Unterstützung von: HP Sprecher: Luc Vogeleer, Leiter: Anwendungstransformation für Cloud-Lösungen, HP Europe Moderiert von: Bryan Glick,

Mehr

Der Einfluss von Hadoop 2.0 auf neue Big-Data-Technologien

Der Einfluss von Hadoop 2.0 auf neue Big-Data-Technologien eguide Hadoop 2.0 auf neue und EDELWEISS/FOTOLIA Big- Unternehmen haben sich bis jetzt auf die Cloud für ihre Hadoop-Projekte verlassen doch dies ändert sich jetzt, und immer mehr Kunden wollen wissen,

Mehr

Windows Server 2012: Die wichtigsten Neuerungen

Windows Server 2012: Die wichtigsten Neuerungen : Die wichtigsten : Die wichtigsten wartet mit einer Fülle an auf. In diesem E-Guide erfahren Sie mehr über die wichtigsten fünf im Bereich der Gruppenrichtlinien von einschließlich der einfacheren Statusberichte,

Mehr

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence 1 Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Martin Donauer BTC Business

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

FREUDENBERG IT. Mobile Business Intelligence

FREUDENBERG IT. Mobile Business Intelligence FREUDENBERG IT Mobile Business Intelligence Mobile Business Intelligence AGENDA Herausforderung mobiler Lösungen Vorstellung der Produkte Freudenberg ITs Lösungen Warum SAP? Herausforderung mobiler Lösungen

Mehr

BI ist tot, lang lebe BI!

BI ist tot, lang lebe BI! BI ist tot, lang lebe BI! SAP HANA Live vs. SAP BW powered by HANA Glaubt man der ein oder anderen aus Walldorf stammenden Marketingfolie, so sind die Tage von herkömmlichen Business Intelligence Systemen

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014

Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014 Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014 Das Ende der Datenexperten. Datenwissenschaft kann künftig nicht nur von Experten, sondern von jedermann betrieben werden. Jeder normale Geschäftsanwender

Mehr

Alles über Cloud-Storage Die besten Tipps und Best Practices zur Nutzung der Cloud: Storage, Recovery und Kostenanalyse

Alles über Cloud-Storage Die besten Tipps und Best Practices zur Nutzung der Cloud: Storage, Recovery und Kostenanalyse Die besten Tipps und Best Practices zur Nutzung der Cloud: Storage, Recovery und Kostenanalyse von Lesen Sie in diesem E-Guide alles, was Sie über die Cloud heute wissen müssen. Hier finden Sie Informationen

Mehr

SAP Planungsstrategie im Zeichen von In-Memory und Best of Both Worlds. Christian Straub, Senior Consultant / Solution Architect

SAP Planungsstrategie im Zeichen von In-Memory und Best of Both Worlds. Christian Straub, Senior Consultant / Solution Architect SAP Planungsstrategie im Zeichen von In-Memory und Best of Both Worlds Christian Straub, Senior Consultant / Solution Architect Haftungsausschluss SAP 2 Motivation Mit In-Memory ergeben sich neue Möglichkeiten

Mehr

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen Umfangreiche und ständig anwachsende Datenvolumen verändern die Art und Weise, wie in zahlreichen Branchen Geschäfte abgewickelt werden. Da immer

Mehr

Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge. DSAG e.v.

Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge. DSAG e.v. 1 Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge 2 Motivation Seite 3 SAP BO/BW Frontendwerkzeuge Seite 4-5 Roadmap Analyse Werkzeuge Seite 6-7 Übersicht Kundenszenarien

Mehr

MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT

MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT Unsere Welt ist mobil und ständig im Wandel. Immer schneller wachsende Märkte erfordern immer schnellere Reaktionen. Unternehmenseigene Informationen werden vielfältiger

Mehr

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Swiss CRM Forum, 11. Juni 2014 Kirsten Trocka Senior Solution Advisor, SAP Cloud SAP (Suisse) AG Die Customer Cloud von SAP Das CRM in

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen BOARD All in One Unternehmen Lösung Referenzen Unternehmen BOARD Führender Anbieter für BI & CPM mit Sitz in Lugano Gegründet 1994 eigene Software seit 19 Jahren Eigenfinanziert & profitabel Weltweite

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Inhalt. Was, warum und wann? 1 In-Memory-Computing, Big Data und SAP HANA... 25. 2 SAP-HANA-On-Premise-Implementierungsoptionen...

Inhalt. Was, warum und wann? 1 In-Memory-Computing, Big Data und SAP HANA... 25. 2 SAP-HANA-On-Premise-Implementierungsoptionen... Vorwort zur 2. Auflage... 17 Einführung... 19 Danksagung... 21 TEIL I Was, warum und wann? 1 In-Memory-Computing, Big Data und SAP HANA... 25 1.1 Einführung in das In-Memory-Computing und Big Data... 26

Mehr

Das Zettabyte. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

Das Zettabyte. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das Zettabyte CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das Zetabyte: analytische Datenbanken Die Datenflut. Analytische Datenbanken: Was ist neu? Analytische Datenbanken:

Mehr

SAP HANA im Rechnungswesen

SAP HANA im Rechnungswesen SAP HANA im Rechnungswesen Nice-To-Know Stand: Juni 2015 Inhalt SAP HANA und In-Memory-Computing - Ausgangssituation - Lösungsansatz Einsatz-Szenarien von SAP HANA - Side-by-Side Scenarios - Integrated

Mehr

BI in der Cloud eine valide Alternative Überblick zum Leistungsspektrum und erste Erfahrungen 11.15 11.45

BI in der Cloud eine valide Alternative Überblick zum Leistungsspektrum und erste Erfahrungen 11.15 11.45 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 INHALT ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 1. Wofür steht Dr. Tax 2.0 bzw. Dr. Tax?... 3 2. Warum wird Dr. Tax 3.0 eingeführt?... 3 3. Was sind die Unterschiede zwischen Dr. Tax 2.0 und 3.0?...

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO

Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO innovation@work Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO thinkbetter AG Florian Moosmann 8. Mai 2013 1 Agenda Prädiktive Analyse Begriffsdefinition Herausforderungen Schwerpunktbereiche

Mehr

1Ralph Schock RM NEO REPORTING

1Ralph Schock RM NEO REPORTING 1Ralph Schock RM NEO REPORTING Bereit für den Erfolg Business Intelligence Lösungen Bessere Entscheidungen Wir wollen alle Mitarbeiter in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen schneller zu treffen

Mehr

Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung

Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung Hochschulstudium (Wirtschaftsinformatik oder ein vergleichbarer Studiengang) Fachliche und technische Kenntnisse im Bereich Business

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Customer and Market Strategy, Cloud Business Unit, SAP AG Mai 2013 Geschwindigkeit. Schnelles Aufsetzen neuer Themen

Mehr

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen im Überblick SAP HANA Enterprise Cloud Herausforderungen SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen Möchten

Mehr

Optimieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer SAP-Systeme

Optimieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer SAP-Systeme Optimieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer SAP-Systeme zuverlässige Beschleuniger intelligente Monitore IHR WETTBEWERBS VORTEIL bedarfsgenaue Mobilität bedarfskonforme Lizenzierung sichergestellte Compliance

Mehr

Travian Games nutzt Pentaho Datenintegration und Business Analytics zur Optimierung des Spieldesigns

Travian Games nutzt Pentaho Datenintegration und Business Analytics zur Optimierung des Spieldesigns Travian Games nutzt Pentaho Datenintegration und Business Analytics zur Optimierung des Spieldesigns Pentaho ermöglicht Analyse der von den über 120 Millionen registrierten Spielern generierten Datenflut

Mehr

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Roundtable Dashboards und Management Information Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Agenda Behind the Dashboards Was ist ein Dashboard und was ist es nicht? SAP BusinessObjects Dashboards

Mehr

Zuerst zu Open Source wechseln

Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Inhaltsverzeichnis Zuerst zu Open Source wechseln... 3 In die Mitte.... 4 Veränderungen in der Wirtschaftlichkeit der IT.... 6 2 Zuerst zu

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 SAP Medical Research Insights : Forschung und Analyse in der Onkologie SAP Sentinel : Entscheidungsunterstützung

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

Digitale Transformation: BI und Big Data treiben neue Geschäftsmodelle. CeBIT, 18.3.2015 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC

Digitale Transformation: BI und Big Data treiben neue Geschäftsmodelle. CeBIT, 18.3.2015 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Digitale Transformation: BI und Big Data treiben neue Geschäftsmodelle CeBIT, 18.3.2015 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC BARC: Expertise für datengetriebene Unternehmen Beratung Strategie

Mehr

Spotlight - KABEL DEUTSCHLAND

Spotlight - KABEL DEUTSCHLAND Spotlight - KABEL DEUTSCHLAND GIEDRE ALEKNONYTE Kabel Deutschland (KD), der größte Kabelnetzbetreiber in Deutschland, stellt seinen Kunden digitale, HD- und analoge TV-, Pay- TV- und DVR-Angebote, Video-on-Demand,

Mehr

PBS Ergänzungslösungen

PBS Ergänzungslösungen PBS Ergänzungslösungen Von der klassischen Archivierung bis zum Information Lifecycle Management mit SAP HANA Prof. Dr. Detlev Steinbinder Agenda Wo geht die Reise hin? Informationen im SAP-Umfeld Big

Mehr

Business Intelligence mit MS SharePoint Server

Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server erleichtert es den Entscheidungsträgern, auf Informationen jederzeit

Mehr

Neuerungen im Service Pack 1

Neuerungen im Service Pack 1 Neuerungen im Service Pack 1 amando software GmbH Kemptener Straße 99 D-88131 Lindau Telefon: +49 (0) 83 82 / 9 43 90-0 E-Mail: info@amandosoftware.com www.amandosoftware.com Miss Marple Enterprise Edition

Mehr

CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden. Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014

CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden. Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014 CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014 Beschwerden allgemein Beschwerden können in vielen verschiedenen Bereichen auftreten

Mehr

S/4 HANA & Business Analytics

S/4 HANA & Business Analytics S/4 HANA & Business Analytics Mit HANA, S/4 HANA & Business Analytics mittelstandsgerecht Transparenz und Effizienz steigern Gerhard Baier & Holger Born I ITML FORUM Pforzheim 22.06.2015 Agenda NR. 1 THEMA

Mehr

IBM DB2 für Ihre SAP-Landschaft

IBM DB2 für Ihre SAP-Landschaft IBM DB2 für Ihre SAP-Landschaft Die Lösungen der PROFI AG Senken auch Sie Ihre SAP-Betriebskosten um bis zu 30 Prozent Kosten senken Ihre Herausforderungen Durch wachsende Datenmengen in den SAP-Systemen

Mehr

E-Guide DAS DATA CENTER INFRASTRUCTURE MANAGEMENT DER ZUKUNFT

E-Guide DAS DATA CENTER INFRASTRUCTURE MANAGEMENT DER ZUKUNFT E-Guide DAS DATA CENTER INFRASTRUCTURE MANAGEMENT DER ZUKUNFT D ie Rechenzentrumsexperten gehen davon aus, dass die Cloud-Nutzung weiter wachsen wird und bis zum Jahr 2025 rund zwei Drittel der Rechenzentrumsleistungen

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Unterstützung Ihrer Mitarbeiter Das interaktive Drag-and-Drop Interface in Excel Mit Jet Enterprise

Mehr

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation Alexander Schroeter, Head of Outbound PM MEE, CRM & Commerce, SAP AG Regensdorf, November 19, 2013 SAP Customer Engagement

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Mit Jet Enterprise erhalten Sie dies und mehr Jet Enterprise ist Business Intelligence und intuitives

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

T-Systems. Managed business flexibility.

T-Systems. Managed business flexibility. T-Systems. Managed business flexibility. = Der Wettbewerb wird härter. Werden Sie flexibler! = Im globalen Business wird das Klima rauer. Wer vorn bleiben will, muss jederzeit den Kurs ändern können. Dies

Mehr

Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI. Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst

Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI. Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst Business Application Research Center BARC Historie BARC ist der führende

Mehr

Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten

Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten von Jürgen Mauerer Foto: Avantum Consult AG Seite 1 von 21 Inhalt Mehrwert aufzeigen nach Analyse des Geschäftsmodells...

Mehr

Big, Bigger, CRM: Warum Sie auch im Kundenmanagement eine Big-Data-Strategie brauchen

Big, Bigger, CRM: Warum Sie auch im Kundenmanagement eine Big-Data-Strategie brauchen Big, Bigger, CRM: Warum Sie auch im Kundenmanagement eine Big-Data-Strategie brauchen 01000111101001110111001100110110011001 Volumen 10 x Steigerung des Datenvolumens alle fünf Jahre Big Data Entstehung

Mehr

Evolution statt Revolution

Evolution statt Revolution Evolution statt Revolution Ihr Weg von SAP MaxDB zu SAP in-memory computing Jürgen Primsch, SAP AG 18. November 2010 Agenda 1. SAP MaxDB 2. SAP in-memory computing 3. Auf zu neuen Ufern 2010 SAP AG. All

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Agenda Vorstellung INNEO SharePoint als Unternehmensplattform Prios Foundation Folie 2 2010 2009 INNEO Solutions GmbH INNEO Solutions GmbH Zahlen

Mehr

Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes.

Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes. Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes. Dies ist keine gewöhnliche Software. Dies ist Lotus Notes. Der Unterschied liegt in vielen Details. Und jedes davon ist ein Highlight. Rechnen Sie

Mehr

SAP HANA -Umgebungen. Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013

SAP HANA -Umgebungen. Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013 Information Lifecycle Management in SAP HANA -Umgebungen Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013 Agenda Einführung Business Case Information Lifecycle Management (ILM) ILM und Migration nach

Mehr

SAP HANA eine Plattform für innovative Anwendungen

SAP HANA eine Plattform für innovative Anwendungen SAP HANA eine Plattform für innovative Anwendungen Top Intelligence: Big Data & SAP HANA Zürich, Frankfurt, Hamburg, München, Mülheim/R Februar 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder

Mehr

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Thema: David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Autor: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und

Mehr

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting und Analyse mit SAP Business Objects Auf Basis von SAP BW oder relationalen DBMS Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting Automatisiert generierte

Mehr

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit PERFORMANCE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit Kooperationsoptionen zwischen Hochschule und Wirtschaft März 2015 Unser Kooperationsidee im Hochschulumfeld Die AG ist ein auf SAP spezialisiertes Beratungsunternehmen

Mehr

Das Büro in der Westentasche mit SAP Business ByDesign TM. Sven Feurer, SAP Deutschland AG & Co. KG

Das Büro in der Westentasche mit SAP Business ByDesign TM. Sven Feurer, SAP Deutschland AG & Co. KG Das Büro in der Westentasche mit SAP Business ByDesign TM Sven Feurer, SAP Deutschland AG & Co. KG Zeit für Unternehmer/innen Zeit für Unternehmer Gestatten, mein Name ist Lenker. 2011 SAP AG. All rights

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer PAC Multi-Client-Studien Konzept In Multi-Client-Studien analysieren wir im Auftrag mehrerer Marktakteure Status quo und Potenzial aktueller Technologie- und

Mehr

Anwendertage WDV2012

Anwendertage WDV2012 Anwendertage WDV2012 28.02.-01.03.2013 in Pferdingsleben Thema: Business Intelligence mit Excel 2010 Referent: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant Alles ist möglich! 1 Torsten Kühn Dipl.

Mehr

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Analyse von unstrukturierten Daten Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Evolution von Business Intelligence Manuelle Analyse Berichte Datenbanken (strukturiert) Manuelle Analyse Dashboards

Mehr

Das comessen-infosystem

Das comessen-infosystem Das comessen-infosystem Maßgeschneiderte Applikationen für Messen und Vertrieb Die Chancen Selbstdarstellung und Profilierung Bei der Präsentation Ihres Unternehmens, Ihrer Produkte und Leistungen spielen

Mehr

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mobile Marketing Solutions. Innovative Werkzeuge für den

Mehr

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Name: Henrik Ortlepp Funktion/Bereich: Prokurist / VP Consulting Europe Organisation: Planview GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

SAP HANA Im Takt des Motors. Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013

SAP HANA Im Takt des Motors. Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013 SAP HANA Im Takt des Motors Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013 Mieschke Hofmann und Partner (MHP) - A Porsche Company Unser Beratungsansatz Symbiose aus Prozess- und IT-Beratung

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

ORACLE Application Express (APEX) und Workflows. Copyright 2014. Apps Associates LLC. 1

ORACLE Application Express (APEX) und Workflows. Copyright 2014. Apps Associates LLC. 1 ORACLE Application Express (APEX) und Workflows Copyright 2014. Apps Associates LLC. 1 Apps Associates Weltweit tätiger Dienstleister für Geschäfts- und Technologieberatung 2002 Gründung der Apps Associates

Mehr

Unsere vier hilfreichsten Tipps für szenarienbasierte Nachfrageplanung

Unsere vier hilfreichsten Tipps für szenarienbasierte Nachfrageplanung Management Briefing Unsere vier hilfreichsten Tipps für szenarienbasierte Nachfrageplanung Erhalten Sie die Einblicke, die Sie brauchen, um schnell auf Nachfrageschwankungen reagieren zu können Sales and

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie komme ich an Kennzahlen zur Beurteilung von Marktsegmenten? gegliedert nach

Mehr

Dynamics. So erhalten Unternehmen die Informationsbasis, die erforderlich ist, um richtige Entscheidungen zu treffen und die Zukunft sicher zu planen.

Dynamics. So erhalten Unternehmen die Informationsbasis, die erforderlich ist, um richtige Entscheidungen zu treffen und die Zukunft sicher zu planen. BIS Dynamics Unternehmen, die Microsoft Dynamics AX, NAV oder CRM einsetzen, können jetzt mehr aus ihrer Software herausholen. Mit BIS.Dynamics lassen sich diese Lösungen durch umfassende Business-Intelligence-Funktionen

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Handeln in Echtzeit: Geschäftserfolg neu entdecken

Handeln in Echtzeit: Geschäftserfolg neu entdecken Handeln in Echtzeit: Geschäftserfolg neu entdecken in Kooperation mit SAP HANA ist das Top-Thema auf Messen und Kongressen. Die Bedeutung und die Vorteile von In-Memory Computing werden intensiv diskutiert.

Mehr

FRT Consulting GmbH. Projekt KATEGO Komfortable SAP-Datenanalyse. Gustav Sperat FRT Consulting GmbH. www.frt.at. Wir machen aus Daten Wissen.

FRT Consulting GmbH. Projekt KATEGO Komfortable SAP-Datenanalyse. Gustav Sperat FRT Consulting GmbH. www.frt.at. Wir machen aus Daten Wissen. FRT Consulting GmbH Projekt KATEGO Komfortable SAP-Datenanalyse Gustav Sperat FRT Consulting GmbH 1 FRT Consulting das Unternehmen Spin off der TU Graz von langjährigen IT Experten Hauptsitz Graz, Büro

Mehr

TOP. wird ein wichtiges Jahr für BIG (Business Intelligence Growth) DER BUSINESS INTELLIGENCE TRENDS FÜR DAS JAHR 2013

TOP. wird ein wichtiges Jahr für BIG (Business Intelligence Growth) DER BUSINESS INTELLIGENCE TRENDS FÜR DAS JAHR 2013 0 Es TOP 10 DER BUSINESS INTELLIGENCE TRENDS FÜR DAS JAHR 2013 wird ein wichtiges Jahr für BIG (Business Intelligence Growth) 2012 war ein fantastisches Jahr für Business Intelligence! Die biedere alte

Mehr

Effektiv Sales Leads generieren mit Video

Effektiv Sales Leads generieren mit Video Effektiv Sales Leads generieren mit Video...mit internen Ressourcen und online Präsentationen Reto Huber VidMa Video Marketing MAI 2012 B2B Marketing wurde in den letzten Jahren immer effektiver wenn es

Mehr

Was bedeutet Online-Moderation eigentlich? Seite 9. Welche Aufgaben hat ein Online- Moderator zu erfüllen? Seite 16

Was bedeutet Online-Moderation eigentlich? Seite 9. Welche Aufgaben hat ein Online- Moderator zu erfüllen? Seite 16 Was bedeutet Online-Moderation eigentlich? Seite 9 Welche Aufgaben hat ein Online- Moderator zu erfüllen? Seite 16 Was unterscheidet ein Online- Meeting von einem persönlichen Meeting? Seite 18 1. Online-Moderation:

Mehr

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan 2011 Agenda Was ist arcplan Edge? Komponenten von arcplan Edge arcplan Edge Roadmap Live Demo arcplan

Mehr

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Was ist? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Business Application Research Center Historie 1994: Beginn der Untersuchung von Business-Intelligence-Software am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik der Universität

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! BTC NetWork Casts und BTC NetWork Shops MAI AUGUST 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung. Consulting

Mehr

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY INFRASTRUCTURE, MINING AND COMMODITIES TRANSPORT TECHNOLOGY AND INNOVATION PHARMACEUTICALS AND LIFE SCIENCES Big Data Herausforderungen für Rechenzentren RA Dr. Flemming Moos

Mehr

13. Juni 2013. >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems

13. Juni 2013. >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems >Positionierung von Lufthansa Systems innerhalb der Lufthansa Group Passagierflugverkehr Logistik IT-Services Catering Lufthansa:

Mehr

Ist traditionelles ILM zukunftsfähig?

Ist traditionelles ILM zukunftsfähig? 17. Juni 2015 Ist traditionelles ILM zukunftsfähig? Keynote, PBS-Infotag Juni 2015 Prof. Dr. Detlev Steinbinder Seite 1 Agenda Zukunft Warum ILM? PBS Lösungen Datenanalyse Aspekte Demos Virtuelle Datenanalyse

Mehr

Business Intelligence in NRW

Business Intelligence in NRW Fragebogen zur Erhebung von Unternehmensdaten für die Business Intelligence Studie in Nordrhein-Westfalen ishot, wwwphotocasede Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer, wir führen für das Land

Mehr