Informationsdokument. Finanzdienstleistungen. Comarch für Versicherungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationsdokument. Finanzdienstleistungen. Comarch für Versicherungen"

Transkript

1 Informationsdokument Finanzdienstleistungen Comarch für Versicherungen

2 Comarch für Versicherungen Die Einnahmen aus dem Finanz- & Bankensektor (Versicherungen, Banken und Kapitalmärkte) innerhalb von Comarch betrugen im Jahre 2012 EUR 55 Mio. (26% der Gesamteinnahmen der Comarch Gruppe). Das nachfolgende Chart illustriert, dass der Finanz- & Bankensektor der größte Sektor innerhalb der Comarch Gruppe ist. Grafik: Telecommunications, Media & IT Telekommunikation, Medien & IT Finance & Banking Finanzen & Banken Trade & Services Handel und Dienstleistungen Industry & Utilities Industrie & Versorgung Public Sector Öffentlicher Sektor SMSE Poland Kleine und mittlere Unternehmen Polen SMSE Germany, Austria, Switzerland Kleine und mittlere Unternehmen DACH-Region Medicine Medizin Others - Andere Im Versicherungsbereich sind ca. 300 Mitarbeiter bei Comarch tätig, während es im gesamten Finanzen und Banken Sektor insgesamt 900 Mitarbeiter sind. Während der letzten 18 Jahre hat Comarch große Erfahrung im Versicherungsbereich gesammelt und über 300 Projekte auf diesem Gebiet realisiert. 2

3 Comarch Insurance Systeme im Zeitablauf Die nachfolgende Abbildung zeigt die Entwicklung der Versicherungssyteme von Comarch im Zeitablauf. 3

4 Comarch-Produktkarte Comarch bietet drei Hauptgeschäftssparten gewidmete Kernanwendungen an. Die Lösungen sind mit Modulen zur Unterstützung der Besonderheiten jeder Versicherungsart und der damit verbundenen Prozesse ausgestattet. Kernsysteme: Die Comarch Life Insurance ist eine prozessorientierte Lösung für das Lebens- und Rentenversicherungsgeschäft, die mit Zusatzmodulen für das Underwriting, die Neugeschäftsbearbeitung sowie mit einem Subsystem (Comarch Insurance Investment Allocation) ausgestattet ist. Die Comarch Non-life Insurance ist eine Kerngeschäftslösung, welche die Geschäftstätigkeit von Nichtlebensversicherungsgesellschaften mit speziellen Modulen unterstützt. Sie ermöglicht unter anderem auch die Verwaltung von Grundbesitz und Immobilien. Die Comarch Health Insurance ist eine IT-Lösung für Krankenversicherungsunternehmen und wurde so entwickelt, dass sie mit sehr großen Datenmengen arbeiten kann und eine kohärente sowie effiziente Kommunikation zwischen den Versicherungsgesellschaften, dem Versicherten und medizinischen Dienstleistungsunternehmen gewährleistet. Die Beschreibung weiterer Comarch IT Lösungen, die auf der oberen Produktkarte dargestellt sind, befindet sich im Anhang 1. 4

5 Comarch Versicherungsimplementierungen Insurance implementations Russia Benelux UK Poland Ukraine France Malta Die obere Karte zeigt Länder, in denen Comarch-Versicherungslösungen implementiert wurden. 5

6 Comarch Hauptunterscheidungsmerkmale Modularity - Modularität Ermöglicht die Implementierung ausgewählter, in der Branche führender Anwendungen und die Integration von Geschäftsprozessen innerhalb der bereits bestehenden IT-Landschaft. Flexibility - Flexibilität: Die Fähigkeit, Produkte und Geschäftsprozesse zu modifizieren und zu optimieren. Dies stellt sicher, dass das System zusammen mit dem Unternehmen wächst. Process orientation Prozessorientierung: Der Ablauf aller Geschäftsprozesse zwischen den einzelnen Unternehmensabteilungen wird in Rahmen des Systems widergespiegelt. 6

7 Comprehensiveness - Ausführlichkeit: Die Fähigkeit, alle Versicherungsproduktlinien und alle Vertriebskanäle zu unterstützen. Focus on usability - Fokus auf die Nützlichkeit (Usability): Aufgabenorientiertes Arbeiten und konfigurierbare Dashboards sowie Hinweise und Menüs bewirken, dass das System auch für neue Nutzer leicht zu bedienen ist. Powerful tool for user work monitoring - Leistungsfähiges Werkzeug zur Überwachung der Arbeit von Nutzern: Dank der Einführung einer aufgabenorientierten Arbeitsweise kommen weniger Tracking-Engpässe vor und es wird eine höhere Effektivität der Nutzer erreicht. Multi-country and multi-company capabilities - Mehrländer- und Multi-Unternehmen- Fähigkeiten: Diese Eigenschaften unterstützen den Geschäftsbetrieb der Versicherungsgesellschaft auf Konzernebene sowie ein international ausgerichtetes Vertriebsmodell. Unified technology - Einheitliche Technologie: Dies erlaubt die Ausnutzung der Vorteile von SOA. Open architecture - Offene Architektur: Dank dieser ist eine einfachere Integration mit externen Systemen möglich. Mobile - Mobilität: Es existieren verschiedene Versionen der Lay-out-Anwendung, die eine Bereitstellung des Zugriffs auf das System immer dann wenn er benötigt wird, möglich machen. 7

8 Hauptgründe für Comarch (Auszug) Hohe Flexibilität - anstatt hard coding Comarch bietet flexible Produktdefinition der Versicherungsprodukte im System. Die Einsatzmöglichkeiten der Versicherungsprodukte sind umfassend und alle neuen Produkte lassen sich direkt vom Kunden einfach im System definieren. Einfache Anpassung an Kunden Geschäftsprozesse (BPM & ESB orientierte Architektur, Modularität) Die Versicherungslösungen von Comarch unterstützen den Workflow wie auch Geschäftsprozesse. Diese können einfach angepasst und verändert werden und zwar sowohl während des Projekts als auch nach der Installation der Lösung durch den Kunden. Comarch nutzt seine eigene Geschäftsprozessmanagementlösung oder die von Drittparteien sowie die SOA-Architektur. Folge dem Kunden Ansatz Die gute Zusammenarbeit mit dem Kunden steht für Comarch an erster Stelle. Durch die Anpassung unserer Lösungen nach Bedarf können Kundenwünsche bestmöglich erfüllt werden. Wir bieten große Versicherungskenntnisse: Tiefes Verständnis von Geschäftsprozessen und erfahrene Beratungs- und Produktionsteams. Geschäftskompetenz: 18 Jahre Erfahrung und über 300 erfolgreiche Projekte im Versicherungsbereich. Technologisches Fachwissen: - Starke F&E Investitionen - Synergieeffekte bei den betrieblichen Innovationen - Hohe Performance und Skalierbarkeit Wir sind Herausforderer in der Branche, wir bieten die beste Methodik und Qualität! 8

9 Anerkennung durch Analysten Die Comarch AG ist seit Jahren in Analystenberichten präsent. Die Aufmerksamkeit von Gartner zog die Gesellschaft erstmals im Dezember 2001 auf sich.. Ausgewählte Highlights der Präsenz von Comarch in den Analystenberichten sind im Folgenden dargestellt: Der europäische Markt für Systeme zur Verwaltung von Lebenspolicen ist mit Anbietern überfüllt Sieben Anbieter dominieren den europäischen Markt für Verwaltungssysteme im Bereich der Nichtlebensversicherungen Der europäische Markt für Systeme zur Verwaltung von Lebensversicherungspolicen: Eine abnehmende Anzahl von abgeschlossenen Geschäften wird schließlich zu einem Anbieterbereinigungsprozess führen. Untersuchungen zeigen die europäischen Lebensversichererbranche: Der Markt für Verwaltungssysteme wachst, aber Herausforderungen bleiben Der Markt für europäische Verwaltung von Lebensversicherungspolicen trocknet im Jahre 2001 aus Der europäische Markt für die Verwaltung von Nichtlebenspolicen ist für Veränderung ein bereit Policenverwaltungssysteme für Nichtlebensversicherer in Europa im Jahre 2009 Europäische Policenverwaltungssysteme 2009: Leben und Renten ABCD Anbieterüberblick 2010 Europäische Claims Policenverwaltungssysteme für Nichtlebensversicherer in Europa im Jahre 2011 EMEA Policenverwaltungssysteme 2011: : Leben und Renten ABCD Anbieterüberblick Anbieter von Schadensbearbeitungssystemen im Überblick: Europäische Nichtlebensversicherer im Jahre 2012 Update 2012 Kundenberichtwerkzeuge: Ein Überblick über den europäischen Markt Der Anbieter von Versicherungssoftwarelösungen Comarch hat diese Woche bekannt gegeben, dass es unter den in Europa führenden Anbietern von Versicherungsanspruchsbearbeitungssystemen im Celent Claims Systems Vendors: European General Insurance 2012 aufgelistet wurde. Celent ist ein Marktforschungsunternehmen, das sich auf die Unternehmens- sowie technologische Beratung von Finanzinstitutionen spezialisiert hat. Insurance Technology, Oktober

10 Referenzen aus der Versicherungsbranche (Auszug) Comarch hat sowohl auf den inländischen wie auch auf den Auslandsmärkten umfangreiche Erfahrung in der Versicherungsbranche. Nachfolgend die wichtigsten Features, die unser Unternehmen und unsere Implementierungen beschreiben: Unterstützung der Tätigkeiten des Versicherungsmarktes seit dem Jahr 1998 Bietet Lösungen, die sowohl Lebens-, Kranken- als auch Nichtlebensversicherungen gewidmet sind Die Lösungen unterstützen alle Produktlinien und Vertriebskanäle Bietet Langzeit-Outsourcing von IT-Services Mehr als 250 beendete Projekte im Versicherungsbereich Durchführung von Projekten bis zu einer Größe von Mann-Tagen Multiwährungs-, Multisprachen-, Multicompany- Lösungen. Comarch legt einen besonderen Schwerpunkt auf Kernsysteme und Benutzerinterfaces. Die Nützlichkeit (usability) der Lösungen von Comarch ist der Schlüssel zum Erfolg des Unternehmens auf dem europäischen Markt. Lösungen wie Comarch Life & NonLife Insurance, Comarch Insurance Front-End, Comarch Commission & Incentive, Comarch Insurance Claims, or Comarch BPM & DMS sind bei unseren Kunden hoch angesehen. Implementierung der Comarch Kernnichtlebens- und Kernlebensversicherungssystem in Versicherungsunternehmen: Unternehmen Concordia P&C Versicherungsunternehmen Concordia Lebensversicherungsunternehmen Referenzen Comarch NonLife Insurance - Kernsystem für Sach- und Unfallversicherungen Comarch Life Insurance - Produktionssystem für das Lebensversicherungsgeschäft Comarch Commission & Incentive Lösung für das Management von Vergütungs- und Anreizsystemen Outsourcing des WAN-Netzes 10

11 EUROPA Lebensversicherungsunternehmen EUROPA P&C Versicherungsunternehmen (Talanx Gruppe) Pocztowe TUW (Nationaler Versicherer der Post) Sach- und Unfallversicherungs- Unternehmen auf Gegenseitigkeit Uniqa P&C Versicherungsunternehmen Uniqa Lebensversicherungsunternehmen (UNIQA Gruppe) Versicherungsgruppe aus Malta (Nichtlebens- und Lebensversicherungsunternehmen) Comarch Nonlife Insurance - Produktionssystem für Sach- und Unfallversicherungen Comarch Life Insurance umfassendes System für Lebensversicherungsunternehmen Comarch Insurance Investment Allocation Management von Anlagedepots Oracle Financials - Buchhaltungssystem Comarch NonLife Insurance - Produktionssystem für Sach- und Unfallversicherungen Comarch Commission & Incentive - Lösung für das Management von Vergütungs- und Anreizsystemen Comarch Debt Management Unterstützung für Mahnwesen-Prozesse Comarch NonLife Insurance Produktionssystem für Sach- und Unfallversicherungen Comarch Insurance Front End Vertriebsmanagement und -support Comarch Commission & Incentive - Lösung für das Management von Vergütungs- und Anreizsystemen Comarch Debt Management Unterstützung für Mahnwesen-Prozesse Outsourcing WAN Comarch NonLife Insurance Produktionssystem für Sach- und Unfallversicherungen Comarch Life Insurance Produktionssystem für Lebens- und Rentenversicherungsprodukte 11

12 Customer name Allianz P&C Versicherungsunternehmen Allianz Lebensversicherungsunternehmen References Comarch Debt Management Unterstützung für Mahnwesen-Prozesse Nonlife Core Solution Outtasking Beteiligung an der Entwicklung des OPUS- Systems Comarch Finance & Accounting in der Implementierungsphase, Rückversicherungsabrechnungen BRE Versicherungen Comarch Mobile Insurance mobile Plattform für Nichtlebensversicherungskunden Fortis Internationale Versicherungen (Niederlande, Polen, Russland, Frankreich) Managed Services Comarch Data Center Service HDI Gerling P&C Versicherungsunternehmen Comarch Egeria - Enterprise Resource Planning System (Gehaltsabrechnungen) (Talanx Gruppe) Link4 Nichtlebensversicherung (RSA Gruppe) Comarch Commission & Incentive - Lösung für das Management von Vergütungs- und Anreizsystemen 12

13 Implementierung von Kernlösungen (Policen / Ansprüche) und anderen Systemen in Lebensversicherungsunternehmen: Customer name ERGO Versicherungen Benelux Führender Lebensversicherer (Luxemburg) Führender Versicherer in Großbritannien References ERGO Versicherung hat den Comarch Mobile Insurance Advisor zur Unterstützung ihrer Pre-Sales-Aktivitäten in Belgien und Luxemburg ausgewählt. Der Versicherer hat sich zur Zusammenarbeit mit Comarch, hauptsächlich wegen der Multiplattformarchitektur der Lösung und der umfangreichen Erfahrung von Comarch bei der Entwicklung mobiler Lösung für die Finanzbranche, entschlossen. In der Implementierungsphase: Comarch Life Insurance Comarch Commission & Incentive Comarch Internet Insurance Comarch Insurance Claims Comarch Insurance DataWarehouse Comarch DMS Comarch DRACO, Comarch Central Log, Comarch Frozen Objects Comarch Life Insurance Comarch Commission & Incentive Comarch Insurance Claims Comarch ESB Comarch Business Process Management (BPM) Comarch DRACO 13

14 Weitere Referenzen (Auszug) Prudential Assurance Ltd UK-London GE Money Bank PL-Gdansk UniCredit Group IT-Milano Skagen Funds NO-Stavanger ING Bank Slaski PL-Warschau ING Insurance NL-Amsterdam 14

15 Telekom Deutschland DE-Bonn Festnetz- & Mobilfunkbetreiber M2M Platform Telekom Austria AT-Wien Mobilfunkbetreiber KPN NE-Den Haag Festnetz- & Mobilfunkbetreiber Telenor Montenegro Mobilfunkbetreiber M2M Plattform Konvergente Abrechnungen Kundenmanagement Corporate Self Care Abrechnung Mediation Data Warehouse (Lösung, die im outgesourcten SaaS Model bereitgestellt wurde) Turn-key WiMAX Entwicklung Orange Polen Festnetz- & Mobilfunkbetreiber Konvergente Abrechnungen Kundenpflege Geschäftsprozessmanagement Vodafone Deutschland & Niederlande DE-Düsseldorf Festnetz- & Mobilfunkbetreiber Next Generation Service-Assurance: - OSS Framework - Service Management - Fault Management - Servicequalitäts-Management - Kundenerfahrungs- Management BICS - Belgacom International Carrier Services BE-Brussels Wholesale Carrier Betreiber E-Plus Gruppe DE-Düsseldorf Mobilfunkbetreiber Telekom Deutschland DE-Bonn Festnetz- & Mobilfunkbetreiber Next Generation Service-Assurance - OSS Framework - Service Management - Fault Management - Netzwertinventar Next Generation Netzwerkplanung : - OSS Framework - Netzwertinventar - Geschäftsprozessmanagement - Netzwerkplanung - Performance Management Network Inventory - OSS Framework - Ressourcen-& Service Inventar 15

16 T-Mobile Austria AT-Wien Mobilfunkbetreiber T-Mobile Poland / PTC Sp. z o.o. Mobilfunkbetreiber Netwerkinventar - OSS Framework - Ressource-& Service Inventar - Fault Management Telefonica Deutschland D- München Festnetz- & Mobilfunkbetreiber - OSS Framework - Konfigurations-Management - Fault Management - Performance Management - OSS Mediation Kabel Deutschland D- München Fixed Service Provider (Kabel) NetWorkS! T-Mobile und Orange Poland Joint Venture Mobile Telesystems OJSC MTS RU-Moskau Mobilfunkbetreiber Turkcell Europe GE-Köln MVNE Auchan Telecom France MVNO Infinity GE-Dortmund MVNE OnePhone Deutschland GE-Düsseldorf MVNO/VAS Anbieter DTMS GE-Mainz VAS Anbieter Next Generation Netzwerkplanung : - Network Inventar - Service Inventar - Inventarplanung - OSS Prozess Management OSS Framework Fault Management Next Generation Service Assurance: - OSS Framework - Service Management - Fault Management - Servicequalitäts-Management - Kundenerfahrungs- Management - Service Inventar Konvergente Abrechnungen Customer Management Self Care Abrechnungen Mediation Service Aktivierung Konvergente Abrechnungen Kundenmanagement Business Process Management AAA Server Dealer Care Self Care Konvergente Abrechnungen Kundenmanagement InterPartner Abrechnungen Abrechnungsmediation Konvergente Abrechnungen Interconnect- Abrechnungen Abrechnungsmediation Bereitstellung von Diensten Corporate Self Care CRM für die Telekommunikation Network Inventar Konvergente Abrechnungen InterPartner Abrechnungen Kundenmanagement Geschäftsprozessmanagement Offline Abrechnungen Kreditkontrolle 16

17 Golden Telecom Ukraine VAS Anbieter Telefonia Dialog PL - Wrocław hwww.dialog.pl Festnetzbetreiber GTS Poland Polen VAS Anbieter Abrechnungsmediation Konvergente Abrechnungen Abrechnungsmediation Service-Aktivierung Konvergente Abrechnungen InterPartner Abrechnungen Kundenmanagement Geschäftsprozessmanagement-Daten Verarbeitungsserver AAA Server Dienstbereitstellungsplattform Erkennung von Betrug Abrechnungsmediation Konvergente Abrechnungen Netia Polen VAS Anbieter InterPartner Abrechnungen Polkomtel SA Polen Mobilfunkbetreiber InterPartner Abrechnungen Plus Communications Albanien Mobilfunkbetreiber Telefony Podlaskie S.A. Polen Festnetzbetreiber MDC - Velcom GSM Weissrussland Mobilfunkbetreiber Bite Litauen & Lettland Mobilfunkbetreiber Kundenmanagement Konvergente Abrechnungen Abrechnungsmediation Konvergente Abrechnungen InterPartner Abrechnungen Kundenmanagement Geschäftsprozessmanagement Abrechnungsmediation InterPartner Abrechnungen Abrechnungsmediation Service-Aktivierung Konvergente Abrechnungen InterPartner Abrechnungen Kundenmanagement Geschäftsprozessmanagement Abrechnungsmediation Service-Aktivierung Self Care 17

18 VICTORINOX AG CH-6438 Ibach Wagner +Grimm CH-6102 Malters Flumroc AG CH-8890 Flums Sager AG CH-5724 Dürrenäsch Treff AG CH-9113 Degersheim ABNOX AG CH-6330 Cham Polimag AG CH-9008 St. Gallen Kalt Maschinenbau AG CH-9604 Lütisburg Kolma AG CH-3804 Wabern Schaerer Medical AG CH-3110 Münsingen 18

19 Luzerner Kantonalbank CH-6002 Luzern MOTOREX CH-4901 Langenthal Emil Frey AG CH-8048 Zürich Electrolux CH-6210 Sursee Banque Cantonale Vaudoise CH-1003 Lausanne Migrol AG CH-8084 Zürich Möbel Hubacher CH-4852 Rothrist Bell AG CH-4056 Basel Aluminium Laufen AG CH-4253 Liesberg 19

20 BP/ARAL Deutschland DE-Bochum BP Austria A-Wiener Neudorf OMV A-Wien Syngenta Deutschland DE-Maintal Credit Suisse CH-8001 Zürich Mercedes Benz Bank AG DE-Stuttgart 20

21 Anhang 1: Comarch-Produktkarte Comarch bietet drei Hauptgeschäftssparten gewidmete Kernanwendungen an. Die Lösungen sind mit Modulen zur Unterstützung der Besonderheiten jeder Versicherungsart und der damit verbundenen Prozesse ausgestattet. Kernsysteme: Die Comarch Life Insurance ist eine prozessorientierte Lösung für das Lebens- und Rentenversicherungsgeschäft, die mit Zusatzmodulen für das Underwriting, die Neugeschäftsbearbeitung sowie mit einem Subsystem (Comarch Insurance Investment Allocation) ausgestattet ist. Die Comarch Non-life Insurance ist eine Kerngeschäftslösung, welche die Geschäftstätigkeit von Nichtlebensversicherungsgesellschaften mit speziellen Modulen unterstützt. Sie ermöglicht unter anderem auch die Verwaltung von Grundbesitz und Immobilien. Die Comarch Health Insurance ist eine IT-Lösung für Krankenversicherungsunternehmen und wurde so entwickelt, dass sie mit sehr großen Datenmengen arbeiten kann und eine kohärente sowie effiziente Kommunikation zwischen den Versicherungsgesellschaften, dem Versicherten und medizinischen Dienstleistungsunternehmen gewährleistet. 21

22 Das Comarch Underwriting Das Underwriting der Versicherten (sowohl das technische als auch das medizinische) ist auf verschiedenen Validierungsstufen einer Police/eines Zertifikats möglich. Das Underwriting kann nach den im Produkt Management Modul definierten Regeln automatisch oder auch manuell durch den Underwriter durchgeführt werden. Das System unterstützt die Spezifikation des Versicherungsrisikos, die Registrierung der erforderlichen Unterlagen sowie die Überprüfung von Tests und Versicherungsbedingungen. Der Underwriter wird mit einem zuverlässigen Instrument ausgestattet, um in kürzerer Zeit akkurate Entscheidungen zu treffen. Das Modul Comarch Insurance Claims bietet umfassende Unterstützung aller Arten von Ansprüchen im Rahmen von Lebens-, Kranken-, Sach- und Unfallversicherungen. Die Lösung hilft, die bei der Schadensregulierung entstehenden Kosten zu senken und zwar durch die Reduzierung papierbasierten Arbeitens und die Automatisierung von Geschäftsprozessen (Verifizierung des Anspruchsfalls, Berechnung der Leistung und der Rückstellungen, Generierung von Auszahlungen). Die Comarch Insurance Claims sind mit einem Aufgabenmanagement-Modul ausgestattet, was die Einführung einer mehrstufigen Akzeptanz, die Kontrolle der Schadensabwicklung sowie Betrugsprävention erleichtert. Das Modul deckt den ganzen Schadensbearbeitungsprozess ab (einschließlich von Benachrichtigungen, Registrierungen, Verifizierungen, Zahlungen, Anspruchsüberblick, Zahlungs- und Ablehnungsentscheidungen, Registrierung von Zahlungen und Dokumenten, Anspruchsannullierung und Schadensfallabschluss). Der Ablauf des Anspruchsbearbeitungsprozesses kann separat für jedes gegebene Produktset definiert werden. Das Modul ist ausgestattet mit anpassbaren Workflows und Geschäftsregeln sowie einer Aufgaben-Inbox für den Nutzer. Das System berechnet automatisch Reserven sowie Rück- und Teilrückkaufswerte und Leistungen. Gemeinsame Module: Das Comarch Document Management System (DMS) unterstützt das Dokumentenmanagement, die Archievierung und die Abläufe innerhalb der Organisation. Wenn eine Organisation große Mengen an Dokumenten verarbeitet, ist es für sie unerlässlich, den Dokumentenmanagementprozess und die damit verbundenen Workflows zu automatisieren. Das Comarch DMS tut dies effizient durch die Zurverfügungstellung der Automatisierung beim Einscannen und Indexieren der Dokumente sowie bei der optischen Zeichenerkennung und der Volltextsuche. Die Anwendung speichert in dem Dokumenten Repository nicht nur Dokumentenbilder, sondern auch vollständig im Bestand vorhandenen elektronische Dokumente. Das Comarch Business Process Management (BPM) ist eine moderne, auf die Modellierung, Überwachung und Verbesserung der Prozesse durch Domain-Experten ausgerichtete Plattform. Diese IT-Lösung garantiert die Möglichkeit, Geschäftsprozesse in jedem Unternehmensbereich zu gestalten und das Benutzerinterface zu definieren. Gleichzeitig ist sie eine Integrationsplattform für dezentrale Anwendungen, die auf einer ausgereiften und flexiblen Architektur basiert. Das Comarch Enterprise Service Bus (ESB) ist eine webservicefähige Zwischenanwendungs- Infrastruktur-Plattform, die für die Kommunikation zwischen den einzelnen Komponenten 22

23 der komplexen und heterogenen Systeme verantwortlich ist. Die Comarch ESB-Lösung ist der Beitrag von Comarch zum Hauptteil der ESB-Implementierungen. Die wichtigste Aufgabe der Comarch ESB ist es, die Integration von Produkten der Comarch AG mit den Produkten anderer Anbieter zu erreichen, um auf diese Weise eine funktionsfähige Einheit herzustellen. Comarch hat die zunehmende Bedeutung des Multi-Channel-Zugangs zum Versicherungsvertrieb und Kundendienst erkennt und hat ein umfassendes Angebot an Online-Werkzeugen geschaffen, die mehreren Distributions- und Kommunikationskanäle gewidmet sind, einschließlich von Verkaufsstellen, Contact Centern, Bancassurance, Vermittlern, vertraglich gebundene Versicherungsvertretern und Direktversicherungen, die mit einem Selbstbedienungsservice für Versicherte verbunden sind. Unser Angebot bietet Lösungen, die Multi-Channel-Vertriebsnetzwerke bei der effektiven Kommunikation mit Kunden unterstützen und die Vertriebskoordination sowie die Schaffung starker Kundenbeziehungen erlauben. Das Comarch (CMS) Content Management System eine in das Comarch Insurance Front- End integrierte Lösung - verwaltet die Inhalte und die Struktur des Portals. Das Comarch CMS bietet mehrere Möglichkeiten für die Verwaltung von WWW-Dienst-Inhalten und ein hohes Maß an Sicherheit. Das System erfordert keine zusätzliche Installation oder Programmierung alle notwendigen Schritte können von der Ebene eines WWW-Browser aus durchgeführt werden. Vertrieb und Marketing: Das Comarch CRM Sales Management bietet umfassende Unterstützung für das Customer Relationship Management: Beginnend bei der Neukundengewinnung, über den Verkaufsprozess (inklusive Cross- und Up-Selling), bis zu Kundentreueprogrammen. Das System beinhaltet Funktionen sowohl für Front-Desk- und Kundendienstmitarbeiter als auch für Backoffice-Mitarbeiter, die für das Management des Verkaufsprozesses verantwortlich sind (inklusive der Vorbereitung von Informationen für das Verkaufspersonal, Definition der Preispolitik, Planung, Verkaufsüberwachung und Erstellung von Analysen für Berichte). Das Comarch Contact Center integriert alle vorhandenen Kommunikationskanäle wie Telefon (Gespräche, Voic , Textnachrichten), Fax sowie -Nachrichten. Durch die Integration mit ausgewählten Werkzeug-Plattformen optimiert es die Arbeitsabläufe innerhalb des Kundenkontakt-Centers. Dies wird realisiert unter Verwendung folgender Funktionen: Automatische Kundenidentifikation, um direkt von der Anwendung aus Anrufe zu machen und zu empfangen, automatische Kontaktregistrierung und Zugriff auf Aufnahmen, Telescript Panel für Vorgesetzte, welches die Kontrolle der untergeordneten Mitarbeiter ermöglicht. Das Comarch CRM unterstützt ausgefeilte Marketing-Aktivitäten, einschließlich Kundenverhaltensanalyse und Kundensegmentierung. Die Anwendung bietet einem Analysten ein breites Spektrum von Statistik- und Data-Mining-Algorithmen. Die am häufigsten verwendeten Funktionen sind: Churn-Analyse, Warenkorb- oder Verkaufschancenanalyse. 23

24 Die Comarch Commission & Incentive unterstützt die Verwaltung multidimensionaler und mehrstufiger Vertriebsnetzwerke, die Schaffung und Optimierung innovativer Motivationsstrategien, die Berechnungen sowie Auszahlungen von Provisionen. Dank des Onlinezugangs zu Informationen wie dem Realisierungsgrad der Verkaufsziele, die Höhe der berechneten Provisionen und anderer Zuwendungen, die alle auf dem aktuellsten Stand sind, verbessert das System in erheblichem Umfang die Effizienz der Vertriebsnetzwerke. Die Anwendung stattet Führungskräfte mit einem Werkzeug zur Überwachung der Performance des Verkaufspersonals aus und erkennt automatisch Betrug. Das Comarch Campaign Management verwaltet den gesamten Lebenszyklus einer Marketingkampagne: Planung, Durchführung von Tests, Realisierung, Optimierung sowie eine Analyse der Wirksamkeit. Das System erlaubt dem Benutzer, eine ausgewählte Kundengruppe zu erreichen: Zur richtigen Zeit, mit der richtigen Information und über den richtigen Informationskanal. Das Comarch Loyality Management bietet ein fortgeschrittenes Bündel von Geschäftsanwendungen, die gemäß den geltenden Standards sowie fortgeschrittenen Kundentreuprogrammen aufgebaut sind. Das System zeichnet sich durch seine Flexibilität und die Bereitstellung von Funktionalitäten aus, welche Marketingführungskräften, dem Vertriebspersonal sowie Logistik- und Treueprogrammpartnern gewidmet sind. Comarch Insurance Front End (CRM-Anwendung) Das Comarch Insurance Front-End ist eine Mashup-Lösung, die mehrere Geschäftsbereichssysteme integriert und ein intuitives sowie ergonomisches Interface, welches für alle Vertriebskanäle einheitlich ist, bietet. Kundeninformationen werden einheitlich und homogen, in voneinander getrennten Kategorien dargestellt. Dies gilt auch dann, wenn sie aus verschiedenen Datenquellen stammen. Die Comarch Mobile Insurance bietet eine benutzerfreundliche Verkaufs- und Selbstbedienungsfunktion, die für drei Arten von Nutzern erstellt wurde: Versicherungsvertreter und Makler, Schadenregulierungsmitarbeiter (Schadensbearbeiter) und Kunden. Die Anwendung kann auf verschiedenen Arten von Smartphones und Tablets installiert werden. Versicherungsvertreter und Makler sowie Schadensbearbeiter profitieren von einem Echtzeit-Zugriff auf die Portfolios der Kunden und ihre Konten, die ihnen erlauben, ihre alltäglichen Aufgaben zu bewältigen. Kunden hingegen erhalten den Vorteil des ständigen Zugriffs auf Informationen und somit die Möglichkeit, direkt von Handy aus jederzeit und überall eine Versicherungspolice kaufen sowie einen Schadensfall melden und Fotos von den Schäden uploaden zu können. Der Comarch Mobile Insurance Advisor der Comarch Mobile Insurance Advisor ist eine leistungsstarke Lösung, die dazu entwickelt wurde, Versicherungsvertreter und Berater mit einem umfassenden Werkzeug auszustatten, das den Verkauf fortschrittlichster Versicherungsprodukte, einschließlich der Anlagepolitik, unterstützt. Es deckt den gesamten Verkaufsprozess ab: beginnend bei der Identifizierung des Kunden und der Bedarfsanalyse, über Simulationen und das Preisangebot, die Anlageberatung bis zur Erstellung und Unterzeichnung des Versicherungsvorschlags. Der Comarch Mobile Insurance Advisor kann durch den Versicherungsvertreter oder Makler zu jeder Zeit und an jedem Ort genutzt werden, da es für verschiedene Plattformen sowohl als native als auch als Webanwendung über Tablets verfügbar ist. Dies ermöglicht dem Vertriebsnetzwerk die Verwaltung von 24

25 Aufgaben, den Einblick in die Verkaufsergebnisse und gibt Zugang zur 360º-Sicht auf den Kunden. Eingeschränkte Funktionalitäten sind auch über Smartphones verfügbar. Das Comarch Contact Center Die strategische Rolle von Call Centern wird seit langem von vielen Organisationen bestätigt. Zurzeit sind die Bemühungen auf die Erhöhung der Effizienz von Versicherungsvertretern sowie auf die Verbesserung der Kontrollprozesse und ihrer Arbeitsorganisation ausgerichtet. Siebenfache Beschleunigung bei der Kundensuche sowie doppelt so schnelle Anwendungen sind die Nutzen, die durch die Implementierung des Comarch Contact Center erreicht werden. Die volle Unterstützung der laufenden Arbeit der Berater und die Transaktionsfunktionalität in einer Anwendung sowie der Support des Backoffices im Bereich des Kundendienstes sind die Hauptfeatures, die das CCC bietet. Das Call Center ist die Antwort auf die sich durch die Nutzung einer großen Anzahl von Anwendungen im Rahmen des Kundendienstprozesses ergebenden Probleme. Ihre Integrierung in einer Anwendung resultiert dank professioneller Dienstleistungen in einem besseren Verständnis der Kunden, schnellerer automatischer Identifizierung und einer Erhöhung des Kundenzufriedenheitsniveaus. Weitere Lösungen Die Comarch Insurance Investment Allocation unterstützt die Handhabung von Fondsanteilen und die Verwaltung einzelner Kundenanlagekonten für fondsgebundene Investitionspläne, Pensionspläne und variable Annuitäten. Darüber hinaus bietet diese System NAV-Management und aggregierte Informationen über offene Positionen. Die Lösung wird mit einer Schnittstelle zur Integration mit der Policenverwaltung, mit Marktdatenanbietern und Asset Management Systemen ausgestattet. Das Comarch Insurance Net bietet eine breite Transaktionsfunktionalität und ist auf ein mehrere Vertriebskanäle umfassendes Modell zugeschnitten. Es kann Netzwerke von Versicherungsvertretern, Multiagenturen, Beratern und Außendienstmitarbeitern, die Mitarbeiter von Versicherungsvermittlern sind, bedienen. Mit dem Comarch Insurance Net erhält ein Versicherungsunternehmen ein Werkzeug zur Realisierung von Up-Selling- Aktivitäten durch die Darstellung von Informationen über das Versicherungsangebot. Der Funktionsumfang deckt alle relevanten Versicherungstätigkeiten ab: Beginnend bei der Erstellung des Angebots, über die Simulation und Erfassung des Versicherungsvorschlags bis zur Erstellung und weitere Bearbeitung der Versicherungspolice. Comarch Learning Management erlaubt Versicherungsunternehmen die Organisierung von Schulungen der Vertriebskräfte und Mitarbeiter, einschließlich der Versendung von Einladungen an Teilnehmer, der Distribution von Schulungsunterlagen, Analyse der Testergebnisse und der Bestimmung der Einstufungskriterien. Das E-Learning-Tool reduziert die Schulungskosten und verkürzt die Zeit, die für die Schulung neuer Mitarbeiter benötigt wird. Zusätzlich zu den Lösungen für den Versicherungs-Bereich bietet Comarch Lösungen im Anlage-, Finanz- und im Reporting-Sektor an. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte unsere Internetseite: 25

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Asset Manager Workbench. Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater. waser ipm

Asset Manager Workbench. Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater. waser ipm Asset Manager Workbench Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater waser ipm 1 2 Engage your customers Involve your partners Take control of your business Die aktuellen

Mehr

Ambit AG Kundenveranstaltung

Ambit AG Kundenveranstaltung Ambit AG Kundenveranstaltung Infor CRM 29.01.2015 Asmus Jacobsen Channel Account Manager DACH Die Fakten im Überblick >$2,8 eine der >3.000 >13.000 >73.000 Mrd. Umsatz größten privaten Technologie- Firmen

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Microsoft Dynamics Mobile Solutions

Microsoft Dynamics Mobile Solutions Microsoft Dynamics Mobile Solutions ERP und CRM jederzeit und überall Michael Meyer Technologieberater Dynamics AX Microsoft Deutschland GmbH Was ist Microsoft Dynamics? Supply Chain Management Finance

Mehr

Outsourcing bei Finanzdienstleistern anhand ausgewählter Praxisbeispiele

Outsourcing bei Finanzdienstleistern anhand ausgewählter Praxisbeispiele Outsourcing bei Finanzdienstleistern anhand ausgewählter Praxisbeispiele Dr. Martin Spreitzhofer Vice President Industry Center of Excellence BANKING Siemens Business Services GmbH & Co. OHG Die Konzentration

Mehr

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues Voxtron Communication Center vor Unternehmensweite Multimedia Customer Interaction Center Lösung von Voxtron Zielgruppe: Große und mittlere

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

Der Turbo für neue Tarife. CGI Ratabase. die effiziente Tarifierungslösung für Versicherungen

Der Turbo für neue Tarife. CGI Ratabase. die effiziente Tarifierungslösung für Versicherungen Der Turbo für neue Tarife CGI Ratabase die effiziente Tarifierungslösung für Versicherungen Der Markt erfordert neue Tarife Versicherungskunden erwarten von Finanzdienstleistern heute einen individuellen

Mehr

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Mit Microsoft Dynamics CRM zum perfekten Kundenservice CRM Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM DYNAMICS ENGAGE KUNDENSERVICE

Mehr

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public SAP Finanz- und Risikolösungen Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public Agenda Überblick Integrierte Finanz- und Risikoarchitektur Relevanz eines integrierten Ansatzes Innovationen und Roadmap Zusammenfassung

Mehr

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Vorteile der Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen:

Vorteile der Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen: Vorteile der Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen: Höhere Effektivität Wir beschleunigen die Prozesse in Ihrer Firma und reduzieren die Fehler deutlich. Wir sorgen dafür, dass Ihnen die tägliche Entscheidungsfindung

Mehr

T-Systems. Managed business flexibility.

T-Systems. Managed business flexibility. T-Systems. Managed business flexibility. = Der Wettbewerb wird härter. Werden Sie flexibler! = Im globalen Business wird das Klima rauer. Wer vorn bleiben will, muss jederzeit den Kurs ändern können. Dies

Mehr

E-Insurance. Creating a Competitive Advantage

E-Insurance. Creating a Competitive Advantage E-Insurance Creating a Competitive Advantage Agenda Studie e-insurance Studie e-insurance Darstellung der wichtigsten Ergebnisse Implikationen für die Versicherungsbranche 2 The Economic Intelligence Unit

Mehr

Innovation an der Kundenschnittstelle: Banking für Banken und deren Kunden einfacher, schneller und integriert über alle Touchpoints

Innovation an der Kundenschnittstelle: Banking für Banken und deren Kunden einfacher, schneller und integriert über alle Touchpoints Innovation an der Kundenschnittstelle: Banking für Banken und deren Kunden einfacher, schneller und integriert über alle Touchpoints Microsoft Schweiz, Wallisellen 19. März 2013 Michael Stemmle Manuel

Mehr

Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren

Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren Customer Relationship Management Lösungen von ERM sind flexible Komplettlösungen, mit denen Sie Ihre

Mehr

Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Social Media

Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Social Media Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Was versteht man unter kundenzentrischem Banking? Problem: Banken haben heutzutage mit stagnierenden Märkten, starkem Wettbewerb und einer sinkenden Kundenloyalität

Mehr

Mit Risk Analytics Kundenrisiken aktiv steuern

Mit Risk Analytics Kundenrisiken aktiv steuern Mit Risk Analytics Kundenrisiken aktiv steuern Was sind Risk Analytics? Unter Risk Analytics versteht man statistische Analysen und Data Mining-Verfahren. Sie untersuchen Risiken im Zusammenhang mit Kundenbeziehungen

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität sqs.com Bitte kopieren Sie eine Folie mit einem geeigneten Bildmotiv aus der Datei Title Slides_DE.pptx (zum Download in den Präsentationsmodus

Mehr

1.3 Webbasierte Kundenmanagement- Tools für KMUs

1.3 Webbasierte Kundenmanagement- Tools für KMUs 1.3 Webbasierte Kundenmanagement- Tools für KMUs Die Kundenverwaltung gehört zu den zentralen Aufgaben eines jeden Unternehmens, egal wie klein oder groß es ist oder in welcher Branche es agiert. Erfolgreiche

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

OSS/J als Basis für Enterprise Application Integration

OSS/J als Basis für Enterprise Application Integration OSS/J als Basis für Enterprise Application Integration Geschäftsprozessgesteuerte EAI im Telekommunikationsbereich r A business of PwC Agenda OSS-Architekturen als Integrationsherausforderung OSS/J als

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Multi Channel Retailing

Multi Channel Retailing Retail Consulting Multi Channel Retailing Der Handel auf dem Weg zur konsumentenorientierten Organisation 1 Wincor Nixdorf Retail Consulting Procter & Gamble Partnership mysap.com, SAP Retail, Intos, SAF

Mehr

Process INQuiries Management System. Schnelle Klärung von Nachfragen und Reklamationen im Zahlungsverkehr

Process INQuiries Management System. Schnelle Klärung von Nachfragen und Reklamationen im Zahlungsverkehr Process INQuiries Management System Schnelle Klärung von Nachfragen und Reklamationen im Zahlungsverkehr Kostenreduzierung Effizienzsteigerung Kundenzufriedenheit Risikominimierung Ertragssteigerung Reduktion

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

Blick in die Zukunft anhand von... SAP Business ByDesign einfach umfassend flexibel. Rainer Zinow SAP AG 4. Dezember 2008

Blick in die Zukunft anhand von... SAP Business ByDesign einfach umfassend flexibel. Rainer Zinow SAP AG 4. Dezember 2008 Blick in die Zukunft anhand von... SAP Business ByDesign einfach umfassend flexibel. Rainer Zinow SAP AG 4. Dezember 2008 Software-as-a-Service und die zugrundeliegenden technologischen Innovationen Anwendungen

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Innovative. Empowering. Getreu dem Motto: Get IT right.

Innovative. Empowering. Getreu dem Motto: Get IT right. Get IT right Innovative Empowering CLIENT LIST CAMBRIDGE TECHNOLOGY PARTNERS WIRKT ALS KATALYSATOR FÜR DIE ERHÖHUNG DES GESCHÄFTSERFOLGES DER KUNDEN. CAMBRIDGE MOBILISIERT DIE RICHTIGEN MENSCHEN UND KOMPETENZEN,

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft. Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.com 30. Juli 2006 Munich, Germany 2007 Microsoft Office System Investitionen

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

CRM und Mittelstand Passt das zusammen?

CRM und Mittelstand Passt das zusammen? CRM und Mittelstand Passt das zusammen? Erfahrungen bei Dipl.-Wirt.-Ing. Nils Frohloff AGENDA Die Firma MIT Moderne Industrietechnik GmbH Ausgangssituation im Mittelstand Was bedeutet CRM? Anforderungen

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

Enterprise-CRM mit Open Source Anwendungen

Enterprise-CRM mit Open Source Anwendungen Genius4U Limited Enterprise-CRM mit Open Source Anwendungen Malcolm Hoffmann, Geschäftsführer, Genius4U Limited E-Mail: m.hoffmann@genius4u.com, Tel: 040-822 186 432 Agenda Genius4U Limited Vorteile Open

Mehr

Wir sichern den Erfolg unserer Kunden durch Innovation. Unternehmensprofil, 2013

Wir sichern den Erfolg unserer Kunden durch Innovation. Unternehmensprofil, 2013 Wir sichern den Erfolg unserer Kunden durch Innovation Unternehmensprofil, 2013 Comarch Zahlen und Fakten Ein globales Softwarehaus und Anbieter von innovativen IT-Produkten und Dienstleistungen. Mit polnischen

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Sven Körner Christian Rodrian Dusan Saric April 2010 Inhalt 1 Herausforderung Kundenkommunikation... 3 2 Hintergrund... 3 3

Mehr

Was ist ein «Nintex Workflow»? Nintex - Eine Übersicht Januar 2014

Was ist ein «Nintex Workflow»? Nintex - Eine Übersicht Januar 2014 Was ist ein «Nintex Workflow»? Nintex - Eine Übersicht Januar 2014 Über Nintex Führender Anbieter für SharePoint Workflow 4 000+ Kunden 700+ Partner 5 000 000+ lizenzierte User Vertreten in über 90 Länder

Mehr

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Holger Rackow Technologieberater - Microsoft Dynamics CRM Microsoft Dynamics CRM 3.0 Wo stehen wir heute? Microsoft CRM weltweites Kundenwachstum 53 Länder,

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

CRONOS CRM Online for OS

CRONOS CRM Online for OS www.osram-os.com CRONOS CRM Online for OS B. Blanz, S. Eichinger 08.09.2014 Regensburg Light is OSRAM Customer Relationship Management Online for OS Page 1. Vorstellung des Projekts CRONOS 04 2. Anforderungsanalyse

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden.

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. 2015 F+L System AG F+L System AG IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. F+L System AG Inhaltsverzeichnis Unser Unternehmen Esentica & F+L System AG Unser Leistungsportfolio

Mehr

Chili for Sharepoint

Chili for Sharepoint Sitecore Chili for Sharepoint Presented by: Sven Lehmkuhl Director Sales DACH SLE@sitecore.net Über Sitecore Führender Anbieter von Enterprise.NET Web Content Management und Portal Software Globale Präsenz

Mehr

Business Intelligence

Business Intelligence Business Intelligence TOP Priorität für CIOs? Köln 08. Mai 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence BI TOP Priorität

Mehr

Die Rolle von SOA in BPM

Die Rolle von SOA in BPM Die Rolle von SOA in BPM 5. Process Solutions Day Frankfurt a.m. 17. Mai 2010 Ivo Koehler, inubit AG Agenda Einleitung inubit AG Vorstellung BPM Von Aufbauorganisation zur Prozessorientierung SOA und BPM

Mehr

Vorstellung provalida. Vertrauen im Internet. Social Business. Unsere Kunden. im Zahlungsverkehr beim einkaufen beim verkaufen XRM. Klaus Wendland CRM

Vorstellung provalida. Vertrauen im Internet. Social Business. Unsere Kunden. im Zahlungsverkehr beim einkaufen beim verkaufen XRM. Klaus Wendland CRM Vorstellung provalida Klaus Wendland Vertrauen im Internet im Zahlungsverkehr beim einkaufen beim verkaufen Social Business XRM CRM Unsere Kunden provalida COMMITTED SERVICES Industriestraße 27 D-44892

Mehr

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

Unternehmenspräsentation. 2007 Raymon Deblitz

Unternehmenspräsentation. 2007 Raymon Deblitz Unternehmenspräsentation 2007 Raymon Deblitz Der zukünftige Erfolg vieler Unternehmen hängt im Wesentlichen von der Innovationsfähigkeit sowie von der Differenzierung ab Vorwort CEO Perspektive Anforderungen

Mehr

Führungskräfteforum Shared Services Shared Service Center Modelle und internationale Entwicklungen

Führungskräfteforum Shared Services Shared Service Center Modelle und internationale Entwicklungen Führungskräfteforum Shared Services Shared Service Center Modelle und internationale Entwicklungen Jutta Schwarz Senior Managing Consultant Berlin, 28. Januar 2010 Die Entwicklung von Shared Services 1980er

Mehr

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust Dynamische Rollen Dreh- und Angelpunkt von perbit.insight ist ein intuitiv bedienbares HR Solution Center. Hier stehen alle personalwirtschaftlichen Anwendungen zusammengeführt unter einer einheitlichen

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

Sharepoint Server 2010: Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009. Online Consulting AG

Sharepoint Server 2010: Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009. Online Consulting AG Online Consulting AG Sharepoint Server 2010: Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009 Fax +41 (0) 71 913 31 32

Mehr

Leistung schafft Vertrauen

Leistung schafft Vertrauen SOA Hintergrund und Praxis visionäre Praxis oder praxisnahe Vision Toni Gasser Integration Services 27. Oktober 2010 Leistung schafft Vertrauen Private Banking Investment Banking Asset Management Seite

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

NICE Performance Management. Albert Bossart, Sales Manager DACH, NICE Switzerland AG

NICE Performance Management. Albert Bossart, Sales Manager DACH, NICE Switzerland AG NICE Performance Management Albert Bossart, Sales Manager DACH, NICE Switzerland AG Performance Verbesserung für Mitarbeiter mit Kundenbeziehungen Aussendienst Tele- Sales Interner Verkauf Neuakuisition

Mehr

CrossmedialeProzesse zum erfolgreichen e-publishing. 4. Medienforum 20. September 2012 Heike Beyer-Wenzel

CrossmedialeProzesse zum erfolgreichen e-publishing. 4. Medienforum 20. September 2012 Heike Beyer-Wenzel CrossmedialeProzesse zum erfolgreichen e-publishing 4. Medienforum 20. September 2012 Heike Beyer-Wenzel Mediennutzung im Jahre 2012 Seite 2 Business Challenges Vor welchen Herausforderungen stehen Verlage?

Mehr

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren.

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren. BW2 CRM Next Generation Business Applications Erfolg lässt sich organisieren. Klasse entscheidet über Masse. Erfolgsfaktor Customer Relationship Management. Der Kunde hat heute mehr Auswahlmöglichkeiten

Mehr

ITSM Infoday 2013. Mit Business Process Service Management zu mehr Flexibilität, Transparenz und Stabilität. Peter Brückler

ITSM Infoday 2013. Mit Business Process Service Management zu mehr Flexibilität, Transparenz und Stabilität. Peter Brückler ITSM Infoday 2013 Mit Business Process Management zu mehr Flexibilität, Transparenz und Stabilität Peter Brückler Copyright 2013 NTT DATA EMEA Ltd. Agenda Der Druck auf Unternehmen Business Process Management

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

Zukunftssicheres Outputmanagement durch integrierte, moderne und belastbare Softwarelösungen: POSY Die Outputfabrik

Zukunftssicheres Outputmanagement durch integrierte, moderne und belastbare Softwarelösungen: POSY Die Outputfabrik Zukunftssicheres Outputmanagement durch integrierte, moderne und belastbare Softwarelösungen: POSY Die Outputfabrik DOXNET Fachkonferenz Baden Baden, 21. Juni 2010 Arthur Brack 1von 26 Zukunftssicheres

Mehr

Making the First Mile of Business Smarter

Making the First Mile of Business Smarter Making the First Mile of Business Smarter Inhalt Was ist die First Mile? 3 Smart Process Applications 5 Da ansetzen, wo es am wichtigsten ist 6 Warum Kofax? 7 Kofax Kundenreferenzen & Videos 8 Ihr Kontakt

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

Datenkonvertierung & EDI

Datenkonvertierung & EDI Cloud Services Datenkonvertierung & EDI Geschäftsprozesse optimieren Ressourcen entlasten Kosten reduzieren www.signamus.de Geschäftsprozesse optimieren Mit der wachsenden Komplexität moderner Infrastrukturen

Mehr

BI@T-Mobile: Enabling Closed-Loop Capabilities

BI@T-Mobile: Enabling Closed-Loop Capabilities BI@T-Mobile: Enabling Closed-Loop Oracle Terabyte, Heinz Sandermann Business Intelligence, TMD Barbara Jansen BI Framework & Data Architecture, TMD Die Geschäftsfelder der Deutschen Telekom at home on

Mehr

Geschäftsprozessmodellierung und implementierung am Beispiel SAP ERP

Geschäftsprozessmodellierung und implementierung am Beispiel SAP ERP Geschäftsprozessmodellierung und implementierung am Beispiel SAP ERP V04 02. Mai 2011, 16.15-17.45 Uhr, ITS-Pool nur zugelassene Teilnehmer Niedersächsisches Hochschulkompetenzzentrum für SAP (CCC) Aktuelles

Mehr

IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt

IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt IKT-Forum Linz, 9. Oktober 2014 DI Bernd Bugelnig Capgemini eine starke Gruppe (Gesamtjahr 2013) Umsatz 2013: 10,092 Mrd. Operative Marge : 857 Mio. Operativer

Mehr

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor Yves-Deniz Obermeier Sales Manager Financial Services Ing. Thomas Heinzmann Division Management BI Mag. Martin Feith Senior Expert Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Mehr

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 1 novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 2 novem business applications GmbH novem Perspektiven Mehr Performance für unsere Kunden Niederlassungen

Mehr

Neue BUGLAS-Mitglieder. COMSOF NV Partner für Advanced Solutions

Neue BUGLAS-Mitglieder. COMSOF NV Partner für Advanced Solutions Neue BUGLAS-Mitglieder COMSOF NV Partner für Advanced Solutions Comsof wurde 1998 als Spin-off der IT-Abteilung der Universität von Gent gegründet. Das Unternehmen kombiniert Technologie-Knowhow aus den

Mehr

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com The Remote In-Sourcing Company Profil Für weitere Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an: contact@intetics.com oder rufen Sie uns bitte an: +49-211-3878-9350 Intetics erstellt und betreibt verteilte

Mehr

Celonis Process Mining

Celonis Process Mining REALISIEREN BERATEN OPTIMIEREN COCUS AG - COMPANY FOR CUSTOMERS Celonis Process Mining 25.März 2014 AXAS AG / COCUS AG AXAS AG Nicolas Pantos Mitglied der Direktion Hirschgässlein 19 CH-4051 Basel Direct

Mehr

Die Schweizer sind Weltmeister...

Die Schweizer sind Weltmeister... Nefos GmBH 07.03.2013 Die Schweizer sind Weltmeister... 2 ...im App-Download! Jeder Schweizer hat im Schnitt 19 kostenpflichtige Apps auf seinem Smartphone! 3 Top Mobile Trends In two years, 20% of sales

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

Das Angebot von Gewerblichen Versicherungen über Alternative Vertriebspartner in Deutschland

Das Angebot von Gewerblichen Versicherungen über Alternative Vertriebspartner in Deutschland Das Angebot von Gewerblichen Versicherungen über Alternative Vertriebspartner in Deutschland Studienprospekt März 2014 1 Prospektinhalt Seite Worum geht es in der Studie? Was ist der Grund für diese Studie?

Mehr

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com.

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com. 1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Infor PM 10 Launch Infor Unternehmensüberblick Pascal Strnad Regional Vice President Infor PM CH & A Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Agenda

Mehr

PROZESSE INTEGRIEREN leicht gemacht EFFIZIENTE PROZESSE

PROZESSE INTEGRIEREN leicht gemacht EFFIZIENTE PROZESSE PROZESSE INTEGRIEREN leicht gemacht DURCH TransConnect Geschäftsprozesse ableiten mit der Universal Worklist (UWL) Integrationsszenarien effektiver verwalten und transportieren Optimierte Personalverwaltung

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

USE CASE ONLINE-LÖSUNG FÜR DIE SCHWEIZER KRANKENVERSICHERUNG KPT

USE CASE ONLINE-LÖSUNG FÜR DIE SCHWEIZER KRANKENVERSICHERUNG KPT USE CASE ONLINE-LÖSUNG FÜR DIE SCHWEIZER KRANKENVERSICHERUNG KPT ONLINE-LÖSUNG FÜR KPT KUNDENAKTEN DIGITAL - KUNDENSERVICE OPTIMAL 45 % der Versicherungen sehen Multi-Channeling in Zukunft als Schlüssel

Mehr

AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio. ECM-Tag, Baden 12. November 2013. Für Sie in Bewegung

AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio. ECM-Tag, Baden 12. November 2013. Für Sie in Bewegung AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio ECM-Tag, Baden 12. November 2013 Für Sie in Bewegung AGILITA stellt sich vor Schwesterfirma als SAP Service-Partner ABILITA AG, 8105 Regensdorf Standorte: Althardstrasse

Mehr

.PIDAS BENCHMARK der Customer Service Report..CONECT Frühjahrssymposium..Wien, 27. Februar 2008.Marcus Duschek, Certified ITIL Service Manager

.PIDAS BENCHMARK der Customer Service Report..CONECT Frühjahrssymposium..Wien, 27. Februar 2008.Marcus Duschek, Certified ITIL Service Manager .PIDAS BENCHMARK der Customer Service Report.CONECT Frühjahrssymposium.Wien, 27. Februar 2008.Marcus Duschek, Certified ITIL Service Manager .Warum Customer Service bei IT Symposion? .Der Ansatz Das Customer

Mehr

PINQ. Process INQuiries Management System. Ready for SWIFTNet Exceptions and Investigations

PINQ. Process INQuiries Management System. Ready for SWIFTNet Exceptions and Investigations PINQ Process INQuiries Management System Ready for SWIFTNet Exceptions and Investigations Kostenreduzierung Effizienzsteigerung Kundenzufriedenheit Risikominimierung Ertragssteigerung Reduktion von Prozesskosten

Mehr

Kundenzentrierte Business Process Management Software

Kundenzentrierte Business Process Management Software Kundenzentrierte Business Process Management Software Als kundenzentrierte Business Process Management Software schafft ConSol*CM den Spagat zwischen Kundendaten und Prozessen und kombiniert eine individuelle

Mehr

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst.

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. Mit Leidenschaft und Kompetenz für Ihre individuelle ERP-Lösung Die All for Accounting GmbH aus Stuttgarter entwickelt

Mehr

Perfect solutions are always simple!

Perfect solutions are always simple! Perfect solutions are always simple! Vorstellung ebit GmbH CRM-Softwarehaus und Produzent von AGILIA Customer Care Software Spezialisierung in den Bereichen CRM, Call Center, Direktmarketing, Internetmarketing,

Mehr

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

SOA und kollaborative Geschäftsprozessmodellierung im Internet der Dienste. Dr. Walter Waterfeld, Software AG

SOA und kollaborative Geschäftsprozessmodellierung im Internet der Dienste. Dr. Walter Waterfeld, Software AG SOA und kollaborative Geschäftsprozessmodellierung im Internet der Dienste Dr. Walter Waterfeld, Software AG SOA Status Zunehmende Anzahl von SOA Projekten Erfahrungen aus ersten abgeschlossenen Projekte

Mehr

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier Chapter 3: Introduction to ERP Systems Standard Software vs. Individual Software 2 Software wird meist in 2 Phasen erstellt 1. Auftrag eines Kunden zur

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER.

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. Bisher wurden Carestream Vue Installationen an über 2.500 Standorten und mehr als zehn Cloud-Infrastrukturen weltweit realisiert. Unsere Service Teams bieten Ihnen umfangreiche,

Mehr

XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B

XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPhone Meets Microsoft Dynamics NAV Microsoft Dynamics NAV Kontakte bereitstellen Telefonie-Integration

Mehr

SOA Check 2009 Ergebnisse einer empirischen Studie

SOA Check 2009 Ergebnisse einer empirischen Studie SOA Check 2009 Ergebnisse einer empirischen Studie Dr. Wolfgang Martin Analyst Dipl.-Wirtsch.-Ing. Julian Eckert Stellv. Leiter Forschungsgruppe IT-Architekturen, FG Multimedia Kommunikation, Technische

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr