2015 Winter S 2014 Winter S Winter S Winter S Winter S Winter S Winter S 2013 Winter S Winter S

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2015 Winter S 2014 Winter S Winter S Winter S Winter S Winter S Winter S 2013 Winter S Winter S"

Transkript

1 Veröffentlichungen Winter S, Lüderitz M, Rzanny M, accepted. Unterirdische Kontinuität und Pilzvielfalt alter Walstandorte. Schweizerische Zeitschrift für Forstwesen. 2. Wilhelm EG, Mähler P, Nych F, Winter S Kurzumtriebsplantagen im Spannungsfeld erneuerbarer Energien. Naturschutz und Landschaftsplanung. Zeitschrift für angewandte Ökologie 47 (2): Winter S, Höfler J, Michel AK, Böck A, Ankerst DP, 2014 online. Factors influencing microhabitats in European Beech and Douglas Fir Forests. European Journal of Forest Research /s x. 4. Larrieu L, Cabanettes A, Gonin P, Lachat T, Paillet Y, Winter S, Bouget C, Deconchat M, Deadwood and tree microhabitat dynamics in unharvested temperate mountain mixed forests: A life-cycle approach to biodiversity monitoring. Forest Ecology and Management 334: Winter S, Borrass L, Geitzenauer M, Blondet M, Breibeck R, Weiss G, Winkel G The Impact of Natura 2000 on Forest Management - a socio-ecological analysis in the continental region of the European Union. Biodiversity and Conservation 23 (14): SI. DOI /s Zehetmair T, Müller J, Runkel V, Stahlschmidt P, Winter S, Zharov A, Gruppe A, Effects of the Natura 2000 network on bats in European beech forests. Nature Conservation. Online first: 7. Ulrich W, Piwczyński M, Zaplata MK, Winter S, Schaaf W, Fischer A, Small-scale spatial variability in phylogenetic community structure during early plant succession depends on soil properties. Oecologia. DOI /s Jantsch MC, Fischer HS, Winter S, Fischer A, How are plant species in central European beech (Fagus sylvatica L.) forests affected by temperature changes? - Shift of potential suitable habitats under global warming. Annali di Botanica - Coenology and Plant Ecology (4): Winter S, Begehold H, Vrska T, Forest Naturalness as a key to forest biodiversity preservation. In: Kraus, D., Krumm, F. (eds), Integrative approaches as an opportunity for the conservation of forest biodiversity. European Forest Institute: Keuler LM, Winter S, Frehse I, Brodowiner Bauerngärten von Blondköpfchen, Baldrian und Brennender Liebe. Ökodorf Brodowin e.v., 228 S.

2 11. Winter S, (2013). Strukturelemente als Bewertungskriterien für den Erhaltungszustand von Natura 2000-Wald-Lebensraumtypen. In: Lehrke S., Ellwanger G., Buschmann A., Frederking W., Paulsch C., Schröder E., Ssymank A. Eds. Natura 2000 im Wald. Lebensraumtypen, Erhaltungszustand, Management. Naturschutz und Biologische Vielfalt 131, Bonn-Bad Godesberg. Bonn Bad Godesberg: Ulrich W, Piwczyński M, Zaplata MK, Winter S, Schaaf W, Fischer A, Soil conditions and phylogenetic relatedness influence total community trait space during early plant succession. Journal of Plant Ecology, online first, pages 1-9, doi: /jpe/rtt Schaaf W, Elmer M, Fischer A, Gerwin W, Nenow R, Pretzsch H, Seifert S, Winter S, Zaplata MK, Monitoring the formation of structures and patterns during initial development of an artificial catchment. Environmental Monitoring and Assessment 185 (7): DOI: /s x 14. Walentowski H, Winter S, Phytodiversitätsmuster in mitteldeutschen Buchenwäldern. Waldökologie, Landschaftsforschung und Naturschutz 13: Schmiedel D, Wilhelm E-G, Winter S, Roth M, Schmidt PA, Neobiota in Sachsen - Vorkommen und Ausbreitungspotenzial. AFZ-DerWald 5: Fischer HS, Winter S, Lohberger E, Jehl H, Fischer A, Improving Transboundary Maps of Potential Natural Vegetation Using Statistical Modeling Based on Environmental Predictor. Folia Geobotanica. DOI /S , published online 20. March Jantsch M, Fischer A, Fischer H, Winter S Shift in plant species composition reveals environmental changes during the last decades: a long-term study in beech (Fagus sylvatica L.) forests in Bavaria, Germany. Folia Geobotanica DOI /s , published online 3. January Zaplata MK, Winter S, Fischer A, Kollmann J, Ulrich W, Species-driven phases and increasing structure in early-successional plant communities. The American Naturalist 181(1): E17-E Winter S, Böck A, McRoberts RE, Estimating tree species diversity across geographic scales. European Journal of Forest Research 131(2): DOI: /s Winter S, Böck A, McRoberts RE, Uncertainty of large-area estimates of indicators of forest structural gamma diversity - a study based on National Forest Inventory. Forest Science 58 (3): Winter S, Forest naturalness assessment as a component of biodiversity monitoring and conservation management. International Journal of Forestry: 85 (2): DOI: /forestry/cps004.

3 22. McRoberts RE, Winter S, Chirici G, LaPoint E, Assessing Forest Naturalness. Forest Science 58 (3): Chirici G, McRoberts RE, Winter S, Bertini R, Brändli UB, Alberdi Asensio I, Bastrup-Birk A, Rondeux J, Barsoum N, Marchetti M, National Forest Inventory contributions to forest biodiversity monitoring. Forest Science 58 (3): Schaaf W, Elmer M, Fischer A, Gerwin W, Nenov R, Pretzsch H, Seifert S, Winter S, Zaplata M Monitoring the formation of structures and patterns during initial development of an artificial catchment. Environmental Monitoring and Assessment. DOI /s x. 25. Stahl G, Cienciala E, Chirici G, Lanz A, Vidal C, Winter S, McRoberts RE, Rondeux J, Schadauer K, Tomppo E, Bridging National and Reference Definitions for Harmonising Forest Statistics. Forest Science 58 (3): Rondeux J, Bertini R, Bastrup-Birk A., Corona P, Latte N, McRoberts RE, Stahl G, Winter S, Chirici G, Assessing deadwood using harmonized National Forest Inventory data. Forest Science 58 (3): Winter S, Brambach F, Determination of a common forest life-cycle assessment method for biodiversity evaluation. Forest Ecology and Management 262 (12): DOI: /j.foreco Winter S, Seif J, Bewertungskriterien zum Erhaltungszustand von Natura Buchenwald-Lebensraumtypen Vergleich verschiedener Bundesländer und Umsetzung in Managementplänen. Naturschutz und Landschaftsplanung 43 (4): Chirici G, Winter S, McRoberts R, National Forest Inventories: Contributions to Forest Biodiversity Assessments. Springer Verlag, 206 pp. DOI: / Michel A, Winter S, Linde A, The effect of tree diameter on the diversity of bark microhabitat structures and bark usage in Douglas-fir. Canadian Journal of Forest Research 41 (2): Corona P, Chirici G, McRoberts RE, Winter S, Barbati A, Contribution of large-scale forest inventories to biodiversity assessment and monitoring. Forest Ecology and Management 262: DOI: /j.foreco Gerwin W, Schaaf W, Biemelt D, Winter S, Fischer A, Veste M, Hüttl RF, Overview and first results of ecological monitoring at the artificial watershed Chicken Creek (Germany). Physics and Chemistry of the Earth 36: Preussing M, Drehwald U, Koperski M, Thiel H, Waesch G,Baumann M, Berg C, Dierschke H, Dolnik C, Dürhammer O, Ewald J, Fischer A, Grünberg H, Heinken T, Jansen F, Kison H-U, Klawitter J, Kriebitzsch W-U, Loos GH, Manthey M, Müller J, Paul A, Reimann M, Schmidt M,

4 Schmidt W, Stetzka KM, Teuber D, Teuber U, Wagner A, Wagner I, Weckesser M, Winter S, Wolf T, Wulf M Waldartenliste der Moose Deutschlands. In: Schmidt M, Kriebitzsch W-U, Ewald J (Eds.). Waldartenlisten der Farn- und Blütenpflanzen, Moose und Flechten Deutschlands. BfN-Skripten 99: Schaaf W, Bens O, Fischer A, Gerke HH, Gerwin W, Grünewald U, Holländer HM, Kögel- Knabner I, Mutz M, Schloter M, Schulin R, Veste M, Winter S, Hüttl RF, Patterns and processes of initial terrestrial-ecosystem development. Journal of Plant Nutrition and Soil Science. 172 (2): DOI: /jpln Zaplata MK, Fischer A, Winter S, Vegetation patterning. In: Elmer M, Schaaf W, Biemelt D, Gerwin W, Hüttl RF (eds.) The artificial catchment ChickenCreek initial ecosystem development Ecosystem Development 3: URN urn:nbn:de:kobv:co1-opus Zaplata M, Winter S, Biemelt, D., Fischer A, Immediate shift towards source dynamics: the pioneer species Conyza canadensis in an initial ecosystem. Flora 206: Winter S, Fischer HS, Fischer A, Relative Quantitative Reference Approach on Naturalness Assessments. Forest ecology and management 259: Winter S, Jantsch M, Raab B, Ermittlung von Important Plant Areas in Deutschland. Natur und Landschaft 85 (3): Tomppo E, Gabler K, Schadauer K, Gschwantner T, Lanz A, Stahl G, McRoberts RE, Chirici G, Cienciala E, Winter S, Summary of Accomplishments. In: Tomppo E, Gschwanter T, Lawrence M, McRoberts RE. National Forest Inventories. Pathways for common reporting. Springer Verlag, 612 pp. 40. Zaplata M, Fischer A, Winter S, Vegetation dynamics. In: Schaaf W, Biemelt D, Hüttl RF: Initial development of the artificial catchment Chicken Creek monitoring program and survey Ecosystem Development 2: Michel A, Winter S, Tree microhabitat structures as indicators of biodiversity in Douglasfir forests of different stand ages and management histories in the Pacific Northwest, USA. Forest ecology and management 257: Gerwin W, Schaaf W, Biemelt D, Fischer A, Winter S, Hüttl RF, The artificial catchment Chicken Creek (Lusatia, Germany) - A landscape laboratory for interdisciplinary studies of initial ecosystem development. Ecological Engineering 35:

5 43. McRoberts, RE, Tomppo EO, Schadauer C, Vidal C, Ståhl G, Chirici G, Lanz A, Cienciala E, Winter S, Smith WB, Harmonizing National Forest Inventories. Journal of Forestry: Winter S, Walentowski H, Fischer A, Neophyten im Wirtschaftswald. LWF aktuell 73: Michel A, Winter, S, Strukturvielfalt in Douglasienwäldern Nordamerikas und ihre Bedeutung für den Douglasienanbau in Deutschland. Eberswalder Forstliche Schriftenreihe 43: Schumacher H, Winter S, Waldbewirtschaftung in Großvogelschutzgebieten aus der Sicht des Naturschutzes. Berichte zum Vogelschutz 45: Winter S, Mikrohabitate und Phasenkartierung als Kern der Biodiversitätserfassung im Wald. LWF Wissen - 30 Jahre Naturwaldreservate in Bayern 61: Winter S, Flade M, Schumacher H, Sonderstrukturen und Waldentwicklungsphasen als Naturnähe-Indikatoren und Naturschutzziel im Buchenwald. Tagungsband der AG Spechte der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft: Abs C, Ewald J, Walentowski H, Winter S, Differenzierung der Schattentoleranz von Baumarten - Auswertung von ökologischen Präferenztypen auf Grundlage der Datenbank bayerischer Naturwaldreservate. Tuexenia 28: Schumacher H, Winter S, Naturschutz im Wald - Zukunftsorientierte Waldwirtschaft im Zeichen der Rio-Konferenz. Fachtagung Bewahrung des europäischen Naturerbes - Wälder in der Region. Braunschweig: Winter S, Chirici G, McRoberts RE, Hauk E, Tomppo E, Possibilities for harmonizing national forest inventory data for use in forest biodiversity assessments. Forestry 81: McRoberts R.E., Winter S., Chirici G, Hauk E, Moser WK, Hatfield MA, Large-scale Spatial Patterns of Structural Diversity in Forests of the Eastern United States of America. Canadian Journal of Forest Research 38: Winter S, Mikrohabitate und Phasenkartierung als Kern der Biodiversitätserfassung im Wald. LWF-aktuell 63: Winter S, Möller G, Microhabitats in Lowland Beech Forests as monitoring tool for Nature Conservation. Forest ecology and Management 255:

6 55. Winter S, Schützenswerte Vegetation und Pflanzenarten des NSG Plagefenn. Eberswalder Forstliche Schriftenreihe 31, Winter S, Graumann U, Michels R, Die Pflege- und Entwicklungsplanung für das NSG Plagefenn. Eberswalder Forstliche Schriftenreihe 31, Walentowski H, Winter S, Naturnähe im Wirtschaftswald - was ist das? Tuexenia 27: Flade M, Winter S, Schumacher H, Möller G, Biologische Vielfalt und Alter von Tiefland- Buchenwäldern. Natur und Landschaft - Zeitschrift für Naturschutz und Landschaftspflege 82 (9/10): Winter S, Naturnähe-Indikatoren für Tiefland-Buchenwälder. Forstarchiv, 77 (3): Winter S, Im Schilfgürtel wird es langsam eng - Rückgang und langsame Wiederausbreitung des Schilfs im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Schmeils Botanischer Kalender 2007, Christensen, M., Hahn, K., Mountford, E., Ódor, P., Rozenberger, D., Diaci, J., Standovar, T., Wijdeven, S., Winter S, Vrska, T., Meyer, P, Dead wood in European beech (Fagus sylvatica) forest reserves. Forest Ecology and Management 210: Winter S, Flade, M.; Schumacher, H.; Kerstan, E., Möller, G, The importance of nearnatural stand structures for the biocoenosis of lowland beech forests. Forest, Snow and Landscape Research 79 (1/2): Winter S, Ermittlung von strukturellen Indikatoren zur Abschätzung des Einflusses forstlicher Bewirtschaftung auf die Biozönosen von Tiefland-Buchenwäldern. Determination of indicators for assessing the impact of silvicultural use on the biocoenosis of lowland beech forests in Germany. PhD thesis Technical University Dresden, 322 pp Winter S, Kayser, A.; Kolling, T.; Pflugmacher, D.; Puumalainen, J. & von der Wense, W.-H., Ein Ansatz zur Einbeziehung von Biodiversität und Naturnähe in die Waldinventur und - planung. Forst und Holz, Flade M, Möller G, Schumacher H, Winter S, Naturschutzstandards für die Bewirtschaftung von Buchenwäldern im nordostdeutschen Tiefland. Der Dauerwald Zeitschrift für naturgemäße Waldwirtschaft 29: Kätzel, R.; Löffler, S.; Winter S, Kallweit, R, Eichen-Voranbauten in der Initialphase. AFZ- Der Wald,

7 67. Kätzel, R.; Löffler, S.; Winter S, Kallweit, R, 2004). Untersuchungen zur Lichtanpassung von Buchen-Voranbauten bei unterschiedlicher Überschirmung. Beiträge für Forstwirtschaft und Landschaftsökologie, Winter S, Möller, G. & Assatzk, S, Der Eremit Ansprüche, Vorkommen und Lebenschancen im NSG Stechlin. In: Flade, M. & Lütkepohl, M. (Hrsg.): Das Naturschutzgebiet Stechlin. Natur & Text, Winter S, Schumacher, H.; Kerstan, E.; Flade, M. & Möller, G, Messerfunier kontra Stachelbart? Buchenaltholz im Spannungsfeld konkurrierender Nutzungsansprüche von Forstwirtschaft und holzbewohnenden Organismen. Forst und Holz 58 (15-16), Rademacher, C. & Winter S, Totholz im Buchen-Urwald: Generische Vorhersagen des Simulationsmodells BEFORE-CWD zur Menge, räumlichen Verteilung und Verfügbarkeit. Forstwissenschaftliches Centralblatt 122: Winter S, Schumacher, H.; Möller, G. & Flade, M, Vom Reichtum des Alterns. Buchenaltholzbestände und ihr Beitrag zum Erhalt der Lebensgemeinschaft von Tieflandbuchenwäldern im nordostdeutschen Tiefland Projektvorstellung und Zwischenergebnisse. Beitr. Forstwirtsch. u. Landschaftsökologie 36 (2), Flade, M.; Möller, G.; Schumacher, H. & Winter S, Vom Reichtum des Alterns Biologische Vielfalt im Buchenwald. Forschungs- und Entwicklungsvorhaben des Bundesamtes für Naturschutz Biologische Vielfalt und Forstwirtschaft Naturschutzstandards für die Bewirtschaftung von Buchenwäldern im nordostdeutschen Tiefland. Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg 11 (4), Winter S, Wappelhorst O, Markert B, Löwenzahn Taraxacum officinale Web. als (städtischer) Bioindikator. Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung UWSF Z. Umweltchem. Ökotox.12 (6), Kalyakin, M. V., Steiof, K., Flade M. Hase P., Tsibulin S., Winter S, Some ornithological records in Novosibirsk and tomsk regions. Nekotorie orniethologicheskie nakhodki v Novosibirskoi i Tomskoi oblastyah, Kalyakin, M. V.; Flade, M.; Gissing, B.; Koerner, S.; Kloskovskii, Y.; Kozulin, A.V.; Krogulets, Y.; Morozov, V.V.; Ryslavy, T, Winter S, Avifaunistical records in Omsk region. Avifaunisticheskie nakhodki v Omskoi oblasti. In: Materials on distribution of birds in Ural, Priuralie and West Siberia. Matriali k rasprostraneniyu ptits na Urale, v Priuralie i Zapadnoi Sibiri, Winter S, Nowak E, Totholz in bewirtschafteten und nicht bewirtschafteten Buchen- und Eichen-Hainbuchenwäldern im Biosphärenreservat Spreewald. Natur und Landschaftspflege in Brandenburg 10 (4),

8 77. Linde A, Kolling T, Winter S, Laufkäferzönosen in isolierten Laubholzbeständen am Beispiel der Mortzfeldtschen Löcher. Mitt. Dtsch.Ges. Allg. Angew. Ent. 13, Godbold D, Jentschke G, Winter S, Marschner P, Ectomycorrhizas and amelioration of metal stress in forest trees. Chemosphere 36 (4-5): Linde A, Solter L, Winter S, The influence of a microsporidian infection on bionomical parameters of Gypsy Moth (Lymantria dispar L.) larvae. Proceedings of the VIIth International Colloquium on Invertebrate Pathology and Microbial Control, Sapporo, 79 S. 80. Jentschke G, Winter S, Godbold D, Ectomycorrhizas and cadmium toxicity in Norway spruce seedlings. Tree Physiology 19 (1): Wappelhorst, O., Winter S, Heim, M.; Korhammer, S. & Markert, B, Terrestrisches Biomonitoring in der Euroregion Neiße Grenzen und Möglichkeiten. In: Oehlmann, J., B. Markert (Hrsg.): Ökotoxikologie Ökosystemare Ansätze in der Ökotoxikologie. Ecomed-Verlag, Landsberg, Winter S, Wappelhorst, O.; Leffler, U.S. & Korhammer, S, Biomonitoring in Städten mit Taraxacum officinale Web. (Löwenzahn) Eine Studie in der Stadt Zittau, Sachsen. In Oehlmann, J., B. Markert (Hrsg.): Ökotoxikologie Ökosystemare Ansätze in der Ökotoxikologie. Ecomed-Verlag, Landsberg, Sonstige Beiträge 83. Winter S, Philosophische Fundierung der angewandten Ökologie. Buchrezension. Schweizerische Zeitschrift für Forstwesen. 161 (12): Winter S, Im Reich von Rotmilan und Sperlingskauz. Buchbesprechung. Die Vogelwelt 127 (2): Winter S, Möller G, Lebensraumkartierung des Eremits Osmoderma eremita Scop. (Coleoptera: Scarabidae) und weiterer Schlüsselstrukturen im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Gutachten im Auftrag der Landesanstalt für Großschutzgebiete, 19 S. 86. Winter S, Schumacher, H.; Möller, G., Flade M, The importance of natural stand structures in managing beech forests for conservation purposes. In: Natural Forests in the Temperate Zone of Europe Values and Utilisation, abstracts, International Conference in Mukachevo, Transcarpathia, Ukraine, October , S Kätzel, R.; Löffler, S.; Winter S, Kallweit, R, Ermittlung der ökosystemaren Potenziale und Grenzen beim Umbau von Kiefernreinbeständen durch Voranbau von Eiche (Quercus petraea) und Buche (Fagus sylvatica) Abschlussbericht. Forschungsverbund Ökologischer

9 Waldumbau und naturschutzbezogene Waldforschung im Nordostdeutschen Tiefland. FKZ /7, 233 S. 88. Winter, S.; Schumacher, H.; Flade, M, Möller, G, Naturschutzstandards für die Bewirtschaftung von Buchenwäldern im nordostdeutschen Tiefland. Sachbericht der Landesanstalt für Großschutzgebiete über das F+E-Vorhaben Biologische Vielfalt und Forstwirtschaft, 445 S. 89. Winter S, The importance of natural stand structures in managing beech forests for conservation purposes. In: Natural Forests in the Temperate Zone of Europe Values and Utilisation. International Conference in Makachevo, Transcarpathia, Ukraine 2003, S Winter S, Kohlenstoffvorräte auf Nicht-Waldstandorten im Norddeutschen Tiefland. Eine Literaturrecherche und -auswertung. Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft (BFH) im Rahmen der UNCED-follow up Studie CO2-Bindung im Waldböden, Teilbericht 35 S. 91. Kätzel, R.; Winter S, Löffler, S.; Kallweit, R., Zenker M, Zur Entwicklung von Eichen- Voranbauten bei unterschiedlichem Überschirmungsgrad. In: Waldumbau im globalen Wandel. Tagungsband Göttingen ( ): Winter S, Der Einfluß von Cadmium auf das Wachstum von Fichten am Beispiel der Mykorrhizapilze Laccaria laccata und Paxillus involutus. Diplomarbeit, Georg-August-Universität Göttingen, 94 S.

Geoökologisches Monitoring im Einzugsgebiet Hühnerwasser: Ergebnisse der Untersuchungen 2005-2012

Geoökologisches Monitoring im Einzugsgebiet Hühnerwasser: Ergebnisse der Untersuchungen 2005-2012 Geoökologisches Monitoring im Einzugsgebiet Hühnerwasser: Ergebnisse der Untersuchungen 2005-2012 Wolfgang Schaaf & Michael Elmer, Rossen Nenov, Werner Gerwin, Detlef Biemelt, Anton Fischer, Markus Zaplata,

Mehr

Concept for the development of an ecological network in Germany. Dr. Rüdiger Burkhardt Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht

Concept for the development of an ecological network in Germany. Dr. Rüdiger Burkhardt Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Concept for the development of an ecological network in Germany Dr. Rüdiger Burkhardt Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Topics German Federal Conservation Act Guidelines for the

Mehr

JPlus Platform Independent Learning with Environmental Information in School

JPlus Platform Independent Learning with Environmental Information in School JPlus Platform Independent Learning with Environmental Information in School Mario Härtwig, Pierre Karrasch Salzburg, 7. Juli 2010 Genesis Umweltmonitoring als Beitrag zur Umweltbildung an Schulen. Kulturlandschaftsentwicklung

Mehr

The management of alpine forests in Germany

The management of alpine forests in Germany The management of alpine forests in Germany Workshop of the Alpine Convention 11./12.09.2014 in Pieve di Cadore Stefan Tretter, Overview 1. Data on mountain forests in Germany 2. Legal framework for the

Mehr

Berichtsperiode 2007-2012 & aus europäischer Sicht

Berichtsperiode 2007-2012 & aus europäischer Sicht Analysen des FFH-Berichtes 2013 (Art. 17 FFH-RL) und Erörterung der Handlungserfordernisse 16.9.2014, BfN, Bonn Berichtsperiode 2007-2012 & Weiterentwicklung des Verfahrens aus europäischer Sicht Angelika

Mehr

UPSCALING PLANT PHOTOSYNTHESIS TO GROSS PRIMARY PRODUCTIVITY. An experimental approach in a temperate peatland

UPSCALING PLANT PHOTOSYNTHESIS TO GROSS PRIMARY PRODUCTIVITY. An experimental approach in a temperate peatland UPSCALING PLANT PHOTOSYNTHESIS TO GROSS PRIMARY PRODUCTIVITY An experimental approach in a temperate peatland Hartshoper Moor in March 2012 Wiebke Münchberger born on 26th December 1985 April 2013 First

Mehr

Drought Effects on Soil Solution Chemistry at Bavarian Level-II sites

Drought Effects on Soil Solution Chemistry at Bavarian Level-II sites Drought Effects on Soil Solution Chemistry at Bavarian Level-II sites Freiburg 19.11.04 Christoph Schulz, Stephan Raspe, Bernd Schultze; Bavarian State Institue of Forestry Structure 1. data base and methodical

Mehr

Building the European Biodiversity Observation Network (EU BON)

Building the European Biodiversity Observation Network (EU BON) Building the European Biodiversity Observation Network (EU BON) Aufbau eines Europäischen Netzwerkes für Biodiversitätsinformation Anke Hoffmann & Christoph L. Häuser Museum für Naturkunde - Leibniz Institute

Mehr

LEBENSRAUMKORRIDORE IN EUROPA

LEBENSRAUMKORRIDORE IN EUROPA connecting people, connecting nature LEBENSRAUMKORRIDORE IN EUROPA Was machen unsere Nachbarn? Andreas Seiler, PhD Swedish Biodiversity Centre (CBM) Swedish University of Agricultural Sciences (SLU) Berlin,

Mehr

Joachim Block and Hans Werner Schröck. Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz

Joachim Block and Hans Werner Schröck. Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz Comparative assessment of the suitability of the tree species sessile oak, common beech, Scots pine and Douglas-fir on Triassic sandstone locations at different climate scenarios as a contribution to the

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

Natürliche Waldentwicklung als Ziel der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NWE5)

Natürliche Waldentwicklung als Ziel der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NWE5) Natürliche Waldentwicklung als Ziel der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NWE5) Ein Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Rahmen der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt Gefördert

Mehr

Nahaufnahme von Holz

Nahaufnahme von Holz Nahaufnahme von Holz BUCHENWÄLDER WIE IN DER URZEIT ABER WIE? Christian Neuert, Christine Rademacher und Volker Grimm Wie mag Mitteleuropa in der Urzeit ausgesehen haben, bevor der Mensch begann, seinen

Mehr

Informations for Students

Informations for Students Centre of Biodiversity and Sustainable Land Use Section: Biodiversity, Ecology, and Nature conservation Informations for Students Master s programme Biodiversity, Ecology, and Evolution (BEE) PD Dr. Dirk

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

Fragestellungen und Ansätze einer prozessorientierten ökosystemaren Langzeitforschung in Österreich

Fragestellungen und Ansätze einer prozessorientierten ökosystemaren Langzeitforschung in Österreich Fragestellungen und Ansätze einer prozessorientierten ökosystemaren Langzeitforschung in Österreich Michael Bahn, Andreas Richter, Tom Battin, Michael Englisch, Georg Gratzer, Ruben Sommaruga, Veronika

Mehr

Norbert Panek Rotbuchenwälder im Verbund schützen Deutschlands nationale Verantwortung

Norbert Panek Rotbuchenwälder im Verbund schützen Deutschlands nationale Verantwortung Norbert Panek Rotbuchenwälder im Verbund schützen Deutschlands nationale Verantwortung Erfurt, 19. September 2012 Pro Nationalpark Situation der Rotbuchenwälder im Überblick Potenzielles europäisches Gesamt-Areal:

Mehr

Visual Analytics. Seminar. [Guo, 2006] [Wong, 2006] [Keim, 2006] [Proulx, 2006] [Chang, 2007] [Kosara, 2006]

Visual Analytics. Seminar. [Guo, 2006] [Wong, 2006] [Keim, 2006] [Proulx, 2006] [Chang, 2007] [Kosara, 2006] Seminar Visual Analytics [Guo, 2006] [Keim, 2006] [Wong, 2006] [Proulx, 2006] [Chang, 2007] [Kosara, 2006] Visual Analytics - Definitions Visual analytics is the science of analytical reasoning facilitated

Mehr

Solar potential roof cadastre according to the SUN AREA research project based on 3D LIDAR data. www.sun-area.net

Solar potential roof cadastre according to the SUN AREA research project based on 3D LIDAR data. www.sun-area.net Solar potential roof cadastre according to the SUN AREA research project based on 3D LIDAR data Contact: Prof. Dr. Martina Klärle Leader of the Research Project: University of Applied Sciences Frankfurt

Mehr

Offshore Windparks in der Ostsee - Ökologische Begleitung von Genehmigungsverfahren

Offshore Windparks in der Ostsee - Ökologische Begleitung von Genehmigungsverfahren Parki wiatrowe na niemieckich wodach Bałtyku. Doradztwo ekologiczne w procedurach zezwoleniowych Offshore Windparks in der Ostsee - Ökologische Begleitung von Genehmigungsverfahren Andreas Schmidt, Timothy

Mehr

2015/16 Schedule: Sustainable Resource Management - 3rd Semester - Compulsory Courses

2015/16 Schedule: Sustainable Resource Management - 3rd Semester - Compulsory Courses 2015/16 Schedule: Sustainable Resource Management - 3rd Semester - Compulsory Courses.08-09.08-09.08-09 CSR.08-09.09-10.09-10.09-10 HS: 23 MTP.09-10 CSR MTP.10-11 CC FVV HS: 22.10-11 HS: 23 CC HS: 22.11-12.11-12.11-12

Mehr

Neues zu natürlicher Dynamik, Klimaanpassung, Biodiversität und Waldbaukonzepten

Neues zu natürlicher Dynamik, Klimaanpassung, Biodiversität und Waldbaukonzepten Buchenwälder in der Forschung Neues zu natürlicher Dynamik, Klimaanpassung, Biodiversität und Waldbaukonzepten Christian Ammer Bad Langensalza, 27. April 2016 Abteilung Hainich-Tagung Waldbau und 27. Waldökologie

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studienrichtung/Studium Sem. Akad. Grad Universitäten

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studienrichtung/Studium Sem. Akad. Grad Universitäten Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studienrichtungen Stand:

Mehr

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Climate Policy Capacity Building Seminar Kiew 07.10.04 Klaus Gihr Senior Project Manager Europe Department Was sind unsere

Mehr

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities Györ, 5th December 2007 Key regions + perifary for surveys Background objectives CENTROPE needs a strategy

Mehr

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Lüneburg, Juni 23/24, 2005 Joachim Müller Sustainable Management of Higher Education

Mehr

Six Degrees of Separation Besondere Strukturen in Transportnetzwerken

Six Degrees of Separation Besondere Strukturen in Transportnetzwerken Six Degrees of Separation Besondere Strukturen in Transportnetzwerken Bachelor- und Masterseminar im SoSe 14 Jun.-Prof. Dr. Anne Lange DB Schenker Stiftungsjuniorprofessur Fachgebiet Multimodalität und

Mehr

Lieferkettenmanagement unter. Biodiversitätsaspekten

Lieferkettenmanagement unter. Biodiversitätsaspekten Lieferkettenmanagement unter Berücksichtigung von Biodiversitätsaspekten 2. Dialogforum: Biodiversität und Unternehmen Judith Winterstein, GIZ Berlin, judith.winterstein@giz.de 20.10.2011 Deutsche Gesellschaft

Mehr

Quality Standards for Naturebased Tourism in Protected Areas at the example of the Alps

Quality Standards for Naturebased Tourism in Protected Areas at the example of the Alps Parks of the future workshop Quality Standards for Naturebased Tourism in Protected Areas at the example of the Alps Dominik Siegrist Delmenhorst, 26-2-2014 Holzsteg HSR, Y. Maurer Naturpark Lünebureger

Mehr

Identifizierung und Schutz von Waldbeständen mit vorrangiger Bedeutung für den Erhalt der Biodiversität

Identifizierung und Schutz von Waldbeständen mit vorrangiger Bedeutung für den Erhalt der Biodiversität Identifizierung und Schutz von Waldbeständen mit vorrangiger Bedeutung für den Erhalt der Biodiversität Ergebnisse der Habitatmodellierung und der systematischer Schutzgebietsplanung Flintbek, den 16.

Mehr

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Andreas Möller amoeller@uni-lueneburg.de umweltinformatik.uni-lueneburg.de Stefan Schaltegger schaltegger@uni-lueneburgde www.uni-lueneburg.de/csm

Mehr

Kooperative Fahrstreifenwechselassistenz: Hintergrund, Implementierung & Evaluation. Johann Kelsch, Marc Dziennus, Frank Köster

Kooperative Fahrstreifenwechselassistenz: Hintergrund, Implementierung & Evaluation. Johann Kelsch, Marc Dziennus, Frank Köster Kooperative Fahrstreifenwechselassistenz: Hintergrund, Implementierung & Evaluation Johann Kelsch, Marc Dziennus, Frank Köster www.dlr.de Folie 2 Hauptschwerpunkt Design kooperativer Assistenz bei Fahrstreifenwechseln

Mehr

2.9 Können die etablierten Monitoringsysteme in Wäldern Fragen zur Biodiversität beantworten?

2.9 Können die etablierten Monitoringsysteme in Wäldern Fragen zur Biodiversität beantworten? Wege zu einem ziel- und bedarfsorientierten Monitoring der Biologischen Vielfalt im Agrar- und Forstbereich, Landbauforschung Sonderheft 365 87 2.9 Können die etablierten Monitoringsysteme in Wäldern Fragen

Mehr

Ökonomische Auswirkungen der Baumartenwahl unter Berücksichtigung klimatisch bedingter Risiken

Ökonomische Auswirkungen der Baumartenwahl unter Berücksichtigung klimatisch bedingter Risiken Technische Universität München Ökonomische Auswirkungen der Baumartenwahl unter Berücksichtigung klimatisch bedingter Risiken M. Weber Thomas Knoke Fachgebiet für Waldinventur und nachhaltige Nutzung (Institute

Mehr

Communication and Presentation Skills. Working Technical Problem Solving in Development Projects. Language I

Communication and Presentation Skills. Working Technical Problem Solving in Development Projects. Language I Curriculum des Master-Studienganges International Forest cosystem Information Technology mit Lehrmodulen, Lehrn, englischer Bezeichnung der Lehr, Semesterwochenstunden, Lehrform, Lehrsprache, Leistungsnachweis

Mehr

Die Verletzlichkeit von Gebäuden Schlüsselparameter für die Risikobeurteilung

Die Verletzlichkeit von Gebäuden Schlüsselparameter für die Risikobeurteilung Die Verletzlichkeit von Gebäuden Schlüsselparameter für die Risikobeurteilung Priv.-Doz. Dr. Sven FUCHS Source: APA 2013 Risikomanagement adopted from Carter 1991, Alexander 2000, Kienholz et al. 2004

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse Process flow Remarks Role Documents, data, tool input, output Important: Involve as many PZU as possible PZO Start Use appropriate templates for the process documentation Define purpose and scope Define

Mehr

Konkretisierung und Weiterentwicklung von Mapping und Assessment of Ecosystems and their Services (MAES) für Deutschland

Konkretisierung und Weiterentwicklung von Mapping und Assessment of Ecosystems and their Services (MAES) für Deutschland Tim Caspary, Pixelio.de Konkretisierung und Weiterentwicklung von Mapping und Assessment of Ecosystems and their Services (MAES) für Deutschland C. Albert, C. Görg, C. Neßhöver & H. Wittmer Leipzig, 1.

Mehr

Naturwaldreservate als Datenbasis zur Einschätzung natürlicher Waldentwicklungen in einem künftigen Nationalpark

Naturwaldreservate als Datenbasis zur Einschätzung natürlicher Waldentwicklungen in einem künftigen Nationalpark Naturwaldreservate als Datenbasis zur Einschätzung natürlicher Waldentwicklungen Dr. Patricia Balcar Dr. Patricia Balcar AUSWEISUNGEN VON NATURWALDRESERVATEN IN RHEINLAND-PFALZ aus der Nutzung genommen

Mehr

Jakob Jünger, M.A. Till Keyling, M.A. Facepager. Ein Programm zur automatisierten Datenerhebung im Netz

Jakob Jünger, M.A. Till Keyling, M.A. Facepager. Ein Programm zur automatisierten Datenerhebung im Netz Jakob Jünger, M.A. Till Keyling, M.A. Ein Programm zur automatisierten Datenerhebung im Netz Agenda 1. Grundlagen der automatisierten Datenerhebung 2. Überblick über den 3. Fallstricke automatisierter

Mehr

What you should have learned so far

What you should have learned so far Finding the right scale...mittels Regressionsanalysen (siehe Übung)...mittels theoretischer Überlegungen...mittels Modellen, die an empirischen Daten getestet werden...mittels räumlichen Autokorrelationsanalysen

Mehr

Why you should care. by Thomas Krimmer. Thomas Krimmer @ACS Slide 1

Why you should care. by Thomas Krimmer. Thomas Krimmer @ACS Slide 1 Why you should care. by Thomas Krimmer Thomas Krimmer @ACS Slide 1 CAS Publication Record Abstracts (Millions) 1.5 papers per minute Source: CAS helpdesk, Statistical Summary 1907-2007, 02/10/2009 Thomas

Mehr

Titel Land use and climate change new approaches to integrate climate adaptation into stakeholder

Titel Land use and climate change new approaches to integrate climate adaptation into stakeholder Titel Land use and climate change new approaches to integrate climate adaptation into stakeholder Name processes Institution Julia Oberdörffer, Nana Karlstetter, Ulrich Scheele, Reinhard Pfriem ARSU (GmbH),

Mehr

Natürliche Waldentwicklung in Deutschland

Natürliche Waldentwicklung in Deutschland Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Natürliche Waldentwicklung in Deutschland Ziele und Instrumente Andreas Krug und Hagen Kluttig Abteilung Integrativer Naturschutz und nachhaltige Nutzung, Gentechnik

Mehr

WBGU. Martin Cassel-Gintz: Karten zur Bodendegradation und Versalzung. GIS-II

WBGU. Martin Cassel-Gintz: Karten zur Bodendegradation und Versalzung. GIS-II WBGU WIS SEN SCHAFT LI CHER BEI RAT DER BUN DES RE GIE RUNG GLO BALE UMWELT VER ÄN DE RUN GEN materialien Martin Cassel-Gintz: Karten zur Bodendegradation und Versalzung. GIS-II Externe Expertise für das

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Ergebnisse des Monitorings im BRME Artendiversität in der Kronenschicht Bedeutung des Lebensraumes für xylobionte Käfer

Ergebnisse des Monitorings im BRME Artendiversität in der Kronenschicht Bedeutung des Lebensraumes für xylobionte Käfer Ergebnisse des Monitorings im BRME Artendiversität in der Kronenschicht Bedeutung des Lebensraumes für xylobionte Käfer Waldflächen Sachsen-Anhalts 24 % der Landesfläche sind Waldflächen ca. 492 000 ha

Mehr

LiTG Questionnaire for the evaluation of lighting situations

LiTG Questionnaire for the evaluation of lighting situations LiTG Questionnaire for the evaluation of lighting situations LiTG-Fragebogen zur Bewertung von Lichtsituationen Dr.-Ing. Cornelia Moosmann, Dr.-Ing. Cornelia Vandahl FACHGEBIET BAUPHYSIK UND TECHNISCHER

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

Fragmentierung von WäldernW

Fragmentierung von WäldernW Fragmentierung von WäldernW Mit Ausnahme der Meeresküsten, der Gewässer und der Hochgebirge sowie einiger weniger Sonderstandorte bilden Waldgesellschaften in Mitteleuropa die potentiell natürliche Vegetation.

Mehr

3D City Model Berlin Spatial Data Infrastructure Berlin: The 3D City Model ERDF Project Strategic Goal 3D City Model Berlin Strategic Goal Use of 3D City Model for: City and Urban Planning, Political Issues

Mehr

Flussrevitalisierung. Problem der Erfolgskontrolle 10.11.2014

Flussrevitalisierung. Problem der Erfolgskontrolle 10.11.2014 Problem der Erfolgskontrolle 10.11.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einleitung Geschichte Ziele Problem der übergreifenden Erfolgskontrolle Bestehende Projekte Fallbeispiele Schlussfolgerung

Mehr

Steffen Herrmann und Jürgen Bauhus, Waldbau-Institut, Albert Ludwigs Universität Freiburg

Steffen Herrmann und Jürgen Bauhus, Waldbau-Institut, Albert Ludwigs Universität Freiburg Totholz Bedeutung, Situation, Dynamik Steffen Herrmann und Jürgen Bauhus, Waldbau-Institut, Albert Ludwigs Universität Freiburg Totholz ist ein elementarer, in Wirtschaftswäldern aber bisher vernachlässigter,

Mehr

Modelling CO 2 and trace gas exchange between landsurface

Modelling CO 2 and trace gas exchange between landsurface Modelling CO 2 and trace gas exchange between landsurface and atmosphere Rüdiger Grote (Ruediger.Grote@kit.edu) Institut für Meteorologie und Klimaforschung, Atmosphärische Umweltforschung, Garmisch-Partenkirchen,

Mehr

Applying Pléiades in the ASAP project HighSens

Applying Pléiades in the ASAP project HighSens Applying Pléiades in the ASAP project HighSens Highly versatile, new satellite Sensor applications for the Austrian market and International Development (Contract number: 833435) Dr. Eva Haas, GeoVille

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT ARTEN UND BIOTOPE (911600210)

PROJEKTMANAGEMENT ARTEN UND BIOTOPE (911600210) PROJEKTMANAGEMENT ARTEN UND BIOTOPE (911600210) GRUNDINFORMATIONEN ZUM MODUL Typ: Leistungsnachweis EC: 5,0 Häufigkeit des Angebots: jedes Semester Verantwortlicher Professor: Beteiligte Dozenten: Prof.

Mehr

MAÎTRE PROFESSOR PROFESSOR

MAÎTRE PROFESSOR PROFESSOR Hochschullehrer für den Bereich General Management PROFESSELLE LAUFBAHN LEHRTÄTIGKEIT, WISSENSCHAFTLICHE ARBEIT AB 2016 HOCHSCHULLEHRER AMD AKAMIE MO & (FACHBEREICH R HOCHSCHULE FRESENIUS), DÜSSELDORF

Mehr

Prof. Dr. Wolfgang Ziegler

Prof. Dr. Wolfgang Ziegler Prof. Dr. Wolfgang Ziegler Prof. Dr. Wolfgang Ziegler (theoretical physicist) has worked since 1997 as a consultant on concepts, implementation, and use of information systems in technical documentation.

Mehr

FFG Austrian Research Promotion Agency Agentur für Luft- und Raumfahrt

FFG Austrian Research Promotion Agency Agentur für Luft- und Raumfahrt FFG Austrian Research Promotion Agency GMES - Eine Chance für Österreichs Forschung und Industrie H. Posch 5 Dezember 2006 GMES - Hauptelemente Space Component wird unter ESA Verantwortung abgewickelt

Mehr

Diversity Workbench Mobilisation of High Quality Species Occurrence Data for GBIF

Diversity Workbench Mobilisation of High Quality Species Occurrence Data for GBIF Diversity Workbench Mobilisation of High Quality Species Occurrence Data for GBIF Dagmar Triebel Markus Weiss, Dieter Neubacher, Wolfgang Reichert, Gregor Hagedorn, Gerhard Rambold DWB Concept and Design

Mehr

Nitrogen Oxides. O = Lachgas =Stickoxydul =Distickstoffoxid = Nitrous Oxide N 2. Nitrogen oxides

Nitrogen Oxides. O = Lachgas =Stickoxydul =Distickstoffoxid = Nitrous Oxide N 2. Nitrogen oxides Nitrogen Oxides N 2 O = Lachgas =Stickoxydul =Distickstoffoxid = Nitrous Oxide Structure of this lecture Introduction Ecology of the nitrogen cycle Processes of nitrification, denitrification, NH 3 emission

Mehr

Vielfalt als Zukunft Instandhaltung

Vielfalt als Zukunft Instandhaltung 10.02.2016, 13.00 13.30 CET Dr. Franziska Hasselmann Studienleitung CAS Managing Infrastructure Assets Maintenance Schweiz 2016 Vielfalt als Zukunft Instandhaltung Einladungstext zum Vortrag... Täglich

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten)

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Naturwissenschaftliche Studienrichtungen Stand: 10.11.2014 Studienrichtung/Studium Sem.

Mehr

Antragsverfahren. Katerina Kotzia, SusAn Call Secretariat

Antragsverfahren. Katerina Kotzia, SusAn Call Secretariat Antragsverfahren Katerina Kotzia, SusAn Call Secretariat Zeitschiene Aktivitäten Termine Launch of the Co-funded Call 04.01.2016 First step: submission of pre-proposals Deadline for pre-proposal submission

Mehr

METHODEN UND INSTRUMENTE DES WISSENSMANAGEMENTS ANHAND VON WALDBAULICHEN FALLBEISPIELEN

METHODEN UND INSTRUMENTE DES WISSENSMANAGEMENTS ANHAND VON WALDBAULICHEN FALLBEISPIELEN FORSTLICHE SCHRIFTENREI E UNIVERSITÄT FÜR ODENKULTUR, WIEN Band 19 HARALD VACIK METHODEN UND INSTRUMENTE DES WISSENSMANAGEMENTS ANHAND VON WALDBAULICHEN FALLBEISPIELEN ÖSTERR. GES. F. WALDÖKOSYSTEMFORSCHUNG

Mehr

Efficient Monte Carlo Simulation of Tunnel Currents in MOS Structures

Efficient Monte Carlo Simulation of Tunnel Currents in MOS Structures Efficient Monte Carlo Simulation of Tunnel Currents in MOS Structures D. Grgec, M.I. Vexler, C. Jungemann, B. Meinerhagen Grg-P/02-1 Presentation Outline Introduction: quantum effects in MOS structures

Mehr

der Universität Duisburg-Essen - Amtliche Mitteilungen Jahrgang 8 Duisburg/Essen, den 07. Juni 2010 Seite 353 Nr. 53

der Universität Duisburg-Essen - Amtliche Mitteilungen Jahrgang 8 Duisburg/Essen, den 07. Juni 2010 Seite 353 Nr. 53 Verkündungsblatt der Universität Duisburg-Essen - Amtliche Mitteilungen Jahrgang 8 Duisburg/Essen, den 07. Juni 2010 Seite 353 Nr. 53 Zweite Änderung der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Water

Mehr

Supporting regional planning processes integrated land-use planning

Supporting regional planning processes integrated land-use planning Supporting regional planning processes integrated land-use planning www.eli-web.com Challenges Actors: no single or few decision makers, but participating group with fluctuations in its composition over

Mehr

Workflows, Ansprüche und Grenzen der GNSS- Datenerfassung im Feld

Workflows, Ansprüche und Grenzen der GNSS- Datenerfassung im Feld Workflows, Ansprüche und Grenzen der GNSS- Datenerfassung im Feld Alexander Fischer Senior Application Engineer Asset Collection & GIS 1 Leica Zeno GIS Agenda Erfassung im Feld VS Erfassung im Office Validierung

Mehr

Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Mehr als nur ein Schutzgebiet. UCB 26. März 2015 Claus-Andreas Lessander

Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Mehr als nur ein Schutzgebiet. UCB 26. März 2015 Claus-Andreas Lessander Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Mehr als nur ein Schutzgebiet UCB 26. März 2015 Claus-Andreas Lessander Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Mehr als nur ein Schutzgebiet. Ein Modellvorhaben für fachübergreifende

Mehr

Sicherheit dank Durchblick. Thomas Fleischmann Sales Engineer, Central Europe

Sicherheit dank Durchblick. Thomas Fleischmann Sales Engineer, Central Europe Sicherheit dank Durchblick Thomas Fleischmann Sales Engineer, Central Europe Threat Landscape Immer wieder neue Schlagzeilen Cybercrime ist profitabel Wachsende Branche 2013: 9 Zero Day Vulnerabilities

Mehr

Exploratorien zur funktionellen Biodiversitätsforschung

Exploratorien zur funktionellen Biodiversitätsforschung Exploratorien zur funktionellen Biodiversitätsforschung Leitungsgremium: Prof. Dr. M. Fischer, Prof. Dr. E.K.V. Kalko, Prof. Dr. K.E. Linsenmair, Prof. Dr. E. D. Schulze und Prof. Dr. W.W. Weisser gefördert

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main City of Frankfurt am Main Region Frankfurt-RheinMain EVUE - Frankfurt am Main 5,3 million inhabitants 2,5 million employees 185 billion $ gross product 660 million

Mehr

Wegleitung 2015 MSc Agrarwissenschaft Version 22.2.2016

Wegleitung 2015 MSc Agrarwissenschaft Version 22.2.2016 Major Animal Science Disziplinärer Kompetenzbereich Ruminant Science 8 KP HS 751-6501-00 4 G 4 Ruminant Science (HS) D X FS 751-6502-00 4 G 4 Ruminant Science (FS) D X HS 751-7211-00 1 G 1 Ruminal Digestion

Mehr

Socio-economic importance of water in the Alps

Socio-economic importance of water in the Alps Socio-economic importance of water in the Alps Thomas Egger Director of the Swiss center for mountain regions (SAB) Observer at the Alpine Convention for Euromontana Seilerstrasse 4, 3001 Bern Waterbalance

Mehr

Open Access ist machbar!

Open Access ist machbar! Open Access ist machbar! Ein Plädoyer für die Umschichtung der Subskriptionsbudgets Kai Geschuhn, Max Planck Digital Library Open-Access-Tage, 7.-8.September 2015, Zürich Open Access und kein Ende? Budapester

Mehr

Hamburg University of Technology Institute of River and Coastal Engineering. Peter Fröhle

Hamburg University of Technology Institute of River and Coastal Engineering. Peter Fröhle Hamburg University of Technology Institute of River and Coastal Engineering Peter Fröhle Institute of River and Coastal Engineering - Team 07.11.2013 Institute of River and Coastal Engineering 2 Actual

Mehr

Grün studieren in Berlin und Brandenburg

Grün studieren in Berlin und Brandenburg 27.10. 2013 Florian Grünhäuser Masterstudiengang Regionalentwicklung und Naturschutz Grün studieren in Berlin und Brandenburg Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) Friedrich-Ebert-Straße

Mehr

Finanzierung von Natura 2000 im Privatwald - Beispiele und Erfahrungen aus Deutschland

Finanzierung von Natura 2000 im Privatwald - Beispiele und Erfahrungen aus Deutschland Steffen Entenmann und Harald Schaich Finanzierung von Natura 2000 im Privatwald - Beispiele und Erfahrungen aus Deutschland Vorstellung der Studie Natura 2000 im Privatwald. Umsetzungsmöglichkeiten durch

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 7

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 7 Inhaltsverzeichnis 7 Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis..... 12 Abbildungsverzeichnis.... 15 Zusammenfassung... 17 Summary..... 20 Kapitel 1 Allgemeine Einleitung.... 23 Kapitel 2 Literaturübersicht......

Mehr

Departmental Coordinators / FachkoordinatorInnen

Departmental Coordinators / FachkoordinatorInnen Departmental Coordinators / FachkoordinatorInnen Studienprogramm Name Institut Adresse Telefon E-Mail Agrar- und Ernährungswirtschaft Agrar- und Ernährungswirtschaft Agrarbiologie Agrarbiologie Agrarwissenschaften

Mehr

GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand

GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand Building Services, Mechanical and Building Industry Days Conference Johannes Dorfner Debrecen, 14 October 2011 Outline 1. Motivation 2. Method 3. Result 4.

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

Zukunft gestalten - Grün Studieren in Berlin und Brandenburg

Zukunft gestalten - Grün Studieren in Berlin und Brandenburg Zukunft gestalten - Grün Studieren in Berlin und Brandenburg Juliane Kostowski Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) Friedrich-Ebert-Straße 28 D-16225 Eberswalde Seite 1 Ihr wolltet schon

Mehr

Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights -

Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights - FINO 2011 Conference May 11 th 2011, Hamburg, Germany Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights - Dipl.-Geoök. Stefan Müller, Dipl.-Ing Joachim Schwabe Content 1. FINO

Mehr

Berlin Environmental Relief Programme II. ERDF co-funded nature and landscape conservation projects in Berlin

Berlin Environmental Relief Programme II. ERDF co-funded nature and landscape conservation projects in Berlin Berlin Environmental Relief Programme II ERDF co-funded nature and landscape conservation projects in Berlin Outline of the presentation Background of Environmental Relief Programme (ERP) Key activity:

Mehr

Bonner Thesen zum Naturerbe Buchenwälder

Bonner Thesen zum Naturerbe Buchenwälder Bonner Thesen zum Naturerbe Buchenwälder 1 Bonn, 19. Mai 2008 Deutschland trägt auf nationaler, europäischer und globaler Ebene besondere Verantwortung für den Erhalt und die naturschutzgerechte Entwicklung

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Repositioning University Collections as Scientific Infrastructures.

Repositioning University Collections as Scientific Infrastructures. Repositioning University Collections as Scientific Infrastructures. HUMANE Seminar Academic Cultural Heritage: The Crown Jewels of Academia Rome, November 14-16, 2014 Dr. Cornelia Weber Humboldt University

Mehr

Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting regional data on water and health

Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting regional data on water and health Regional workshop on linkages with other existing monitoring and reporting mechanisms related to water and health; Geneva, 3 July 2014 Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting

Mehr

Datenmanagement-Planung im GFBio Projekt Eine Standortbestimmung

Datenmanagement-Planung im GFBio Projekt Eine Standortbestimmung Datenmanagement-Planung im GFBio Projekt Eine Standortbestimmung DINI-Workshop Datenmanagementpläne Berlin 23.03.2015 Björn Quast GFBio Projekt German Federation for Biological Data Ökologie, Monitoring

Mehr

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence? Das IBM Leistungsversprechen zum Führungsinformationssystems IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

Mehr

Vom Versprechen zur Wirkung

Vom Versprechen zur Wirkung Vom Versprechen zur Wirkung Impact Monitoring Framework für Offene Daten Dr. Marcus M. Dapp Digital Sustainable Commons ETH Zurich Uni Bern OKF Germany 4. OGD DACHLI»openX«, Wien, 2015 06 24 Das Open Data

Mehr

Einfluß des Faktors Mensch auf die Kohlenstoffdynamik von Wäldern

Einfluß des Faktors Mensch auf die Kohlenstoffdynamik von Wäldern BMBF-Fachtagung: Potenzial und Dynamik der C-Sequestrierung in Wald und Holz in einer zukünftigen Gesellschaft - 8./9. Juli 2008 Einfluß des Faktors Mensch auf die Kohlenstoffdynamik von Wäldern Projekte

Mehr

Tutorium Methoden der empirischen Sozialforschung. Übungsaufgaben 7 1

Tutorium Methoden der empirischen Sozialforschung. Übungsaufgaben 7 1 Tutorium Methoden der empirischen Sozialforschung Jonas Klingwort Übungsaufgaben 7 1 1. Was ist unter dem Bedeutsamkeitstheorem zu verstehen? 2. Messfehler... können immer vermieden werden. bestehen aus

Mehr

Impact of Climate Change on Harvesting Operations and Physical Soil Protection Oliver Thees

Impact of Climate Change on Harvesting Operations and Physical Soil Protection Oliver Thees Impact of Climate Change on Harvesting Operations and Physical Soil Protection Oliver Thees Federal Institute for Forest, Snow and Landscape Research (WSL) CH-8903 Birmensdorf Situation, assumptions Climate

Mehr

IPBES-Aktivitäten in Deutschland. Dr. Mariam Akhtar-Schuster Deutsche IPBES Koordinierungsstelle, Bonn

IPBES-Aktivitäten in Deutschland. Dr. Mariam Akhtar-Schuster Deutsche IPBES Koordinierungsstelle, Bonn IPBES-Aktivitäten in Deutschland Dr. Mariam Akhtar-Schuster Deutsche IPBES Koordinierungsstelle, Bonn www.de-ipbes.de Nationale IPBES-Struktur IPBES-Sekretariat Nationale Kontaktstelle Deutsche IPBES-Koordinierungsstelle

Mehr