Operation Spielplatz am Holzweg Konzept zur Neugestaltung und Finanzierung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Operation Spielplatz am Holzweg Konzept zur Neugestaltung und Finanzierung"

Transkript

1 Operation Spielplatz am Holzweg Konzept zur Neugestaltung und Finanzierung Sabine Babisch Bianca Haas Claudia Schöller Seite 1 von 18

2 1. Ziel Der Spielplatz am Holzweg (Feldstraße/Zwölfaxing) ist im Sommer und Winter einer der wenigen Treffpunkte für Eltern und Kinder in unserer Gemeinde. Leider hält der große Spielplatz nicht das, was er verspricht. In diesem Konzept wollen wir die Situation am derzeitigen Spielplatz sowie mögliche Lösungsansätze inklusive Finanzierung aufzeigen. Ziel ist ein Ort des Zusammenkommens und Wohlfühlens für Jung und Alt in unserer Gemeinde. 2. Fakten 2.1 Spielplatz Fakten Derzeit verfügt unsere Gemeinde über zwei Spielplätze, die beide aus verschiedenen Gründen nicht ausreichend genutzt werden: - Spielplatz beim Sportplatz: eher kleinflächig und für kleinere Kinder. Für größere Gruppen und größere Kinder aufgrund Platz- und Spielgerätemangels nicht geeignet - Spielplatz am Holzweg (Feldstraße/Zwölfaxing) Seite 2 von 18

3 Andreas Babisch Seite 3 von 18

4 Die Situation am derzeitigen Spielplatz am Holzweg stellt sich wie folgt dar: - Es ist kein richtiges Raum- oder Alters-Konzept erkennbar. Ausstattung und Anlage sind weder für die Kleinen noch für große Kinder wirklich geeignet (beispielsweise zu hohe Rutsche oder halbherzige Klettermöglichkeiten). Der an sich große Freiraum wird zu wenig für Spielgeräte genutzt. - Die Sandkiste zeichnet sich durch harten und begrünten Inhalt statt lockeren Spielsand aus und lädt wenig zum Spielen ein. - Der Zaun ist an mehreren Stellen gebrochen. Die Sicherheit der Kinder ist durch herausstehende Nägel, gebrochene Holzpfähle und die Möglichkeit, auf die Straße zu laufen, nicht gewährleistet (und der Verkehr rund um den Spielplatz ist nicht unbedingt beruhigt). - Die zum Spielplatz-Nachbarn angrenzende Wand könnte einen neuen Anstrich vertragen. - Es gibt bis auf eine Bank keine Sitzmöglichkeiten für Klein und Groß. Die am Gelände verbliebene Bank ist stark abschüssig nach hinten und daher für längeres Sitzen nicht geeignet (Venenkrankheiten fördernd). - Der an sich nett gemeinte betonierte Platz ist für Laufrad- und Fahrradfahren zu klein und fürs Basketballspiel fehlt der Korb. - Im ganzen Gelände gibt es Erdwespen, die gerade für die kleineren Kinder sehr unangenehm sein können. Seite 4 von 18

5 2.2 Kinder in Zwölfaxing Fakten Die Notwendigkeit für einen großen, schönen Spielplatz in Zwölfaxing zeigt sich anhand der folgenden Zahlen: Anzahl der Kinder in Zwölfaxing zwischen 0 und 5, 5 und 10 und 10 und 15 Jahren: 0 5: 73, 5-10: 76, 10 15: 71 - Neu zugereiste Familien in Zwölfaxing in den letzten Jahren: - In Zwölfaxing geborene Kinder in den letzten Jahren: 2013 bis jetzt Treffpunkte und Möglichkeiten für Kinderaktivitäten in Zwölfaxing außerhalb Kindergarten und Schule (bis auf die beiden angesprochenen Spielplätze): Spielplatz-Beispiele aus anderen Gemeinden a) Naturspielplatz Enzersdorf an der Fischa Gartengasse, 2431 Enzersdorf an der Fischa Seite 5 von 18

6 - Umsetzung durch - Finanzierung - Kosten - Ansprechpartner Naturspielplatz mit viel Holz zum Klettern und Balancieren Nutzen jedes Freiraumes für Geräte Kletterwand Seite 6 von 18

7 Eigene Toiletten b) Spielplatz Fischamend, Enzersdorfer Straße 18 / Haselriederstraße, 2401 Fischamend - Umsetzung durch Firma - Finanzierung - Kosten - Ansprechpartner Stabiler Zaun Kletterwand Seite 7 von 18

8 Raumnutzung c) Spielplatz Rauchenwarth, Rauchenwarth Rauchenwarth - Umsetzung durch Firma - Finanzierung - Kosten - Ansprechpartner Verschiedene Spielgeräte für Groß und Klein Seilbahn-Lift Seite 8 von 18

9 Seite 9 von 18 Eigener Verkehrsübungsplatz

10 3. Spielplatz am Holzweg neu Hier einige Lösungsvorschläge und Ideen für unseren neuen Zwölfaxinger Gemeinde-Spielplatz ein Treffpunkt für Jung und Alt in unserer Gemeinde: Andreas Babisch Seite 10 von 18

11 Seite 11 von 18 Andreas Babisch

12 a) Ein neues Raumkonzept, das die Altersgruppen von klein bis groß berücksichtigt und Raum für verschiedene Spielinseln und neue Geräte schafft: - Kleiner Kletterpark mit Kletterseilen und Kletterwand - Balancierpark mit Holzpfosten, Reifen etc. - Sandkiste neu mit Abdeckung - Möglichkeit, die Abdeckung der Sandkiste als Bühne für Gemeinde-Events zu nutzen (?) - Sitzmöglichkeiten für Treffen und Picknicks (mit großen Abfallkübeln) - mehr Schaukel und Rutschmöglichkeiten - Erhalten des Rodelberges für den Winter, Nutzen der abgewandten Seite - Betonfläche neu mit Basketballkorb und Fußballtor - Überdenken der Bepflanzung rund um den Spielplatz (welche Pflanzen sind geeignet/ungefährlich für Kinder, welche Pflanzen können als Spielgerät genutzt werden zum Klettern, Verstecken, Natur erforschen) b) Instandsetzung und Erneuerung: - Instandsetzung des Zaunes und Schaffen der Möglichkeit, den Spielplatz abzusperren um Vandalismus vorzubeugen - Erneuerung der Wandbemalung zum Nachbargrundstück hin (könnte im Rahmen eines Kids-Aktiv Events Wir verschönern unseren Spielplatz mit Kinderhänden und neuer Farbe umgesetzt werden) - Eine umweltfreundliche Lösung für das Erdwespen-Problem finden (beispielsweise Umgraben im Herbst, wenn die Erdwespen verschwunden sind, und so einen erneuten Befall im Frühjahr verhindern) Seite 12 von 18

13 c) Neben Neugestaltung des Spielplatzes zusätzlich Schaffung eines Raumes für größere Kinder und Jugendliche: - Skater- und Skooter-Halfpipes oder einfache Erhöhungen aus Teerhügeln zum Üben - Basketballkörbe - Verkehrsweg-Bemalung mit Pylonen 4. Finanzierung Im Rahmen der Konzeption für die Operation Spielplatz am Holzweg wurden über zwei bekannte Spielgeräte- Firmen Angebote zur Preis- und Umsetzungsgestaltung eingeholt. 4.1 Angebot Algebra Spielplatzbetreuung GmbH Schwechater Straße 4, 2322 Zwölfaxing Tel. (01) Standard-Angebot im Wert von Euro ,- für - Zaun mit verschließbarem Tor - diverse Kletterwände und Kletterparcour Seite 13 von 18

14 - Spiellokomotive - Balancierbalken - Sandkiste - Spielhaus - Sitzgruppe - Kleinkinderspielgerät zum Klettern und Rutschen - Kleinkinderschaukel - Vogelnestschaukel - Rutsche - Basketballkorb 4.2 Angebot Robin Georg Moravec e.u. Bahnstraße 65, 2202 Enzersfeld Tel. 0660/ Angebot nach Vorort-Beratung im Wert von Euro ,- für - Zaun mit drei Gartentoren - Tisch-Bank-Kombination - Drei Kinder-Blockbänke - Zwei Abfalleimer überdacht - Sandkiste mit Sonnensegel und Sandmulleinfassung Seite 14 von 18

15 - Kinderspielhaus und Stelzenhaus - Spielturm mit Rutsche - Nestschaukel - Kleinkinderschaukel und Brettschaukel - Rutschenhügel mit Seil aus Aufstiegshilfe - Kletterwand, Klettergarten, Kletternetz - Balancierseil, Halteseil, Balancierbalken - Fallschutzkies - Fünf Tage Montageleitung Direkter Vergleich Leistung Kosten: Algebra gesamt EUR ,- Robin gesamt EUR , Business-Plan zur Spielplatz-Neugestaltung Eine solche Neugestaltung und Neuanschaffung kann natürlich nur durch Mithilfe aller Parteien in der Gemeinde möglich gemacht werden: a) Unterstützung durch die Gemeinde im Rahmen des Gemeindebudgets 2013/2014 b) Unterstützung durch das Land NÖ und die EU: c) Teilnahme am NÖ Spielplatzwettbewerb für die Neugestaltung oder Sanierung eines Spielplatzs Seite 15 von 18

16 d) Unterstützung durch die Firma Dasch, die gegenüber des Spielplatz Stadtvillen bauen möchte und bei der Größe des Projekts auch für einen Spielplatz in der Nähe sorgen muss e) Sponsoring durch in Zwölfaxing ansässige, aber auch befreundete Unternehmen aus anderen Gemeinden (beispielsweise bieten die Kids-Aktiv Teilnehmerinnen an, bei Ihrem Arbeitgeber nachzufragen) Die unterstützenden Unternehmen werden per Schild am Zaun des Spielplatzes ausgewiesen. f) Zwölfaxing spendet: Jeder in der Gemeinde kann etwas beitragen unter dem Motto Ich spende einen Holzstamm, ich spende einen Sandsack, ich spende einen Reifen... oder auch Ich spende Arbeitskraft bzw. Mitarbeit Seite 16 von 18

17 Im Rahmen eines gemeinsamen Eröffnungsevents zum Spielplatz neu darf jeder Unterstützer seinen Beitrag für den neuen Spielplatz und neuen Gemeinde-Treffpunkt einsehen. Gerade bei der Installation der neuen Geräte oder des Zaunes kann jeder mithelfen (die Firma Robin bietet unter anderem eine Montageleitung, unter der auch Bürger beim Aufbau mithelfen können). g) Priorisierung der Vorhaben im Rahmen eines Zeit- und Budgetplanes und damit schrittweise machbare Umsetzung. Es muss nicht alles sofort sein... Das Kids-Aktiv Team bietet gerne seine Unterstützung bei Spendenaufrufen und Sponsoren-Anfragen. 5. Todos - Gespräch mit Bürgermeister Schwarzmann zum Vorhaben und zu den Ideen - Besprechung der Budgetlage Zwölfaxings und der Unterstützungserklärung der Gemeinde zum Projekt (Gemeinde ist Auftragsgeber und Rechnungsträger des Projekts!) - Gespräch mit der Firma Dasch zum Projekt und deren Unterstützungsmöglichkeiten - Einreichen der Unterlagen beim NÖ Spielplatzwettbewerb (bis 25. Jänner!) Seite 17 von 18

18 - Anfragen beim Land NÖ und bei der EU zu Förderungen - Aufsetzen eines Briefes mit Vorstellung des Projekts und Sponsoring-Anfrage für Firmen - Vorstellung des Projekts im Rahmen des Kids-Aktiv Diskussionsforums um auch Zwölfaxinger Firmen und Bürger zu überzeugen - Gespräch mit Robin zu Rabattmöglichkeiten und Umsetzungsplanung - Sponsoringfirmen Termine vereinbaren - Gemeindemitglieder miteinbeziehen beim Aufbau des Spielplatzes Seite 18 von 18

KSP (Kinderspielplätze) Ansichten Monheim am Rhein Altleienhof

KSP (Kinderspielplätze) Ansichten Monheim am Rhein Altleienhof KSP (Kinderspielplätze) Ansichten Monheim am Rhein Altleienhof Stadtteil Baumberg Größe 187 m² Patenschaft: Wird gesucht wird zurzeit umgebaut & neu gestaltet 1 Am Lingenkamp Der eingezäunte Spielplatz

Mehr

Protokoll der gemeinsamen Sitzung Arbeitskreis 3 Öffentlicher Raum, Freiraum und Verkehr und Arbeitskreis 1 Kinder und Jugendliche

Protokoll der gemeinsamen Sitzung Arbeitskreis 3 Öffentlicher Raum, Freiraum und Verkehr und Arbeitskreis 1 Kinder und Jugendliche Ute Kinn Stadtteilmanagement Protokoll der gemeinsamen Sitzung Arbeitskreis 3 Öffentlicher Raum, Freiraum und Verkehr und Arbeitskreis 1 Kinder und Jugendliche Datum: 10. April 2013 Ort: Stuttgart Neugereut

Mehr

Pausentraum. Patenschaften für den neuen Schulgarten der Grundschule Münsing

Pausentraum. Patenschaften für den neuen Schulgarten der Grundschule Münsing Pausentraum Patenschaften für den neuen Schulgarten der Grundschule Münsing Vorwort Idee Unterstützen Sie unseren Pausentraum! Patenschaft Die Idee Kinder brauchen Bewegung und Freiraum. Gerade in einer

Mehr

Projekt Nr. max. 20 Personen. 6. Malteserwerke Neugestaltung des Spielplatzes. min. 4 / max. 10 Personen

Projekt Nr. max. 20 Personen. 6. Malteserwerke Neugestaltung des Spielplatzes. min. 4 / max. 10 Personen Projekt Nr. Sozialer Träger Projektname Kurzbeschreibung Anzahl der Projektunterstützer 3. Unicef - Mainz Für die Kinder dieser Welt Mitarbeiter eines Unternehmens organisieren z. B. eine Unicef -Info-Veranstaltung

Mehr

Pressemitteilung Zukunftswerkstatt des Stadtjugendrings

Pressemitteilung Zukunftswerkstatt des Stadtjugendrings Pressemitteilung Zukunftswerkstatt des Stadtjugendrings Am 05. März 2015, 19-20 Uhr fand in der Hoffnungsgemeinde die Zukunftswerkstatt des Stadtjugendring Barsinghausen e.v. unter dem Motto Gemeinsam

Mehr

C:\Daten\zeitung\dorferneuerung\projekt_festplatz_spielplatz_pielachberg\projekt_baumhaus_august2012\ideenwettbewerb\Ideenwettbewer

C:\Daten\zeitung\dorferneuerung\projekt_festplatz_spielplatz_pielachberg\projekt_baumhaus_august2012\ideenwettbewerb\Ideenwettbewer b_beschreibung_projekt_baumhaus_oktober2012.doc Seite 1 Allgemeine Information Die KG Spielberg, KG Pielachberg und die KG Pielach werden von der Bevölkerung seit Jahren bereits als eine Einheit bezüglich

Mehr

Häuser und Türme. Pantoffel-Spielhaus. Pantoffel-Kombination. Artikel-Nr. 103010R. Artikel-Nr. 085105R

Häuser und Türme. Pantoffel-Spielhaus. Pantoffel-Kombination. Artikel-Nr. 103010R. Artikel-Nr. 085105R Pantoffel-Spielhaus Artikel-Nr. 103010R Pantoffel-Kombination Artikel-Nr. 085105R Individuell gestaltete Spielhäuschen sind gezielt auf die Bedürfnisse und Aktivitäten von jüngeren Kindern zugeschnitten,

Mehr

Spielplatzkonzept Teil 2 - Auswertung / Planung. Gemeinde Egelsbach

Spielplatzkonzept Teil 2 - Auswertung / Planung. Gemeinde Egelsbach Spielplatzkonzept Teil 2 - Auswertung / Planung Gemeinde Egelsbach Vorgehensweise Allgemeines Bestandsaufnahme Analyse Ziele Planung / Umsetzung Vorgehensweise - Allgemeines Erarbeitung der Grundlagen

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien BERUFSAUSSTIEG ALS CHANCE Bevor ihr euch das Video anschaut, löst bitte folgende Aufgabe. 1. Die folgenden Formulierungen haben alle etwas mit den Themen Arbeit und Beruf zu tun. Welche sind positiv, welche

Mehr

S P I E L. Bürgerbeteiligung. Perspektiven für genutzte und ungenutzte Freiräume im Siedlungsbereich des Kernortes Hövelhof. Sennegemeinde Hövelhof

S P I E L. Bürgerbeteiligung. Perspektiven für genutzte und ungenutzte Freiräume im Siedlungsbereich des Kernortes Hövelhof. Sennegemeinde Hövelhof Bürgerbeteiligung KINDER S P I E L PLÄTZE Perspektiven für genutzte und ungenutzte Freiräume im Siedlungsbereich des Kernortes Hövelhof 04. Juli 2012 Kinderspielplätze 1. Bestandssituation 2. Mögliche

Mehr

JRK-Spielplatztest. Was macht Spaß und kostet nix! Eine Kampagne des Jugendrotkreuzes im Nürnberger Land. Version 1.5 Juli 2008

JRK-Spielplatztest. Was macht Spaß und kostet nix! Eine Kampagne des Jugendrotkreuzes im Nürnberger Land. Version 1.5 Juli 2008 Was macht Spaß und kostet nix! Eine Kampagne des Jugendrotkreuzes im Nürnberger Land Nürnberger Land Henry - Dunant Str.1 91207 Lauf Tel./Fax.:09123/940324 JRK-Spielplatztest Version 1.5 Juli 2008 In Kooperation

Mehr

Fundraising im Sportverein

Fundraising im Sportverein Fundraising im Sportverein Gezielte Mi8elbeschaffung und effek@ves Projektmanagement Fachtagung Sport mit Courage, 6. Dezember 2011 in Frankfurt. Die drei Ebenen des Fundraising Finanzielle Unterstützung

Mehr

Spiel-Raum-Planung. Konzept. der CDU CDU. und Bündnis 90/Die Grünen. in der Gemeinde Helpsen

Spiel-Raum-Planung. Konzept. der CDU CDU. und Bündnis 90/Die Grünen. in der Gemeinde Helpsen Spiel-Raum-Planung Konzept der CDU CDU und Bündnis 90/Die Grünen in der Gemeinde Helpsen Stand 25.01.2008 1 1. Einführung Seite 3 2. Gesetzliche Grundlagen Seite 4 - Niedersächsische Gemeindeordnung -

Mehr

Großbeerener Spielplatzpaten

Großbeerener Spielplatzpaten Großbeerener Spielplatzpaten 1. Vorwort 2. Die Idee 3. Das Ziel 4. Die Spielplatzpaten 5. Die Aufgaben der Paten 6. Die Aufgaben der Gemeinde Großbeeren 1. Die Vorwort Die Gemeinde Großbeeren erfreut sich

Mehr

eine stolze Summe von 251.230 US $ in verschiedene Einrichtungen unserer Zielländer spenden konnten!

eine stolze Summe von 251.230 US $ in verschiedene Einrichtungen unserer Zielländer spenden konnten! Spendenbericht 2014 Neben der Unterstützung unserer Teilnehmer, die mit ihrer Arbeitskraft und natürlich mit ihrem Engagement ihrem gewähltem Projekt helfen, unterstützen wir regelmäßig viele unserer Projekte

Mehr

Ausschreibung für die Teilnahme an der SONDERSCHAU Büro heute im Rahmen der Messe IT&BÜRO vom 7.-9.11.2013 in Friedrichshafen

Ausschreibung für die Teilnahme an der SONDERSCHAU Büro heute im Rahmen der Messe IT&BÜRO vom 7.-9.11.2013 in Friedrichshafen Ausschreibung für die Teilnahme an der SONDERSCHAU Büro heute im Rahmen der Messe IT&BÜRO vom 7.-9.11.2013 in Friedrichshafen Die Arbeitsumgebung im Büro beeinflusst das Wohlbefinden und die Leistungsbereitschaft

Mehr

Die Präsentation hatte die wichtigsten Ereignisse seit der Bürgermeisterwahl im Mai 2011 zum Inhalt.

Die Präsentation hatte die wichtigsten Ereignisse seit der Bürgermeisterwahl im Mai 2011 zum Inhalt. GEMEINDE HALBTURN 3. Juli 2012 MITTEILUNG DES BÜRGERMEISTERS Liebe Halbturnerinnen und Halbturner! Bgm. Markus Ulram Am 22. Juni 2012 fand die Gemeindeversammlung statt, zu der alle Halbturnerinnen und

Mehr

TÜV Österreich: Spiel-, Sport- und Freizeitgeräte.

TÜV Österreich: Spiel-, Sport- und Freizeitgeräte. TÜV Österreich: Spiel-, Sport- und Freizeitgeräte. Kinder spielen auch mit der Gefahr. Wie sicher sind unsere Spielplätze? 8200 Kinder verunglücken jährlich auf heimischen Spielplätzen. Diese Schlagzeile

Mehr

zur Info-Veranstaltung Crowdfunding NACHHALTIGKEIT SELBSTSTÄNDIGKEIT VERANTWORTLICHKEIT BETEILIGUNG

zur Info-Veranstaltung Crowdfunding NACHHALTIGKEIT SELBSTSTÄNDIGKEIT VERANTWORTLICHKEIT BETEILIGUNG zur Info-Veranstaltung Crowdfunding Werte der Westerwald Bank: Gemeinsam Verantwortung für die Region übernehmen Definition Crowdfunding Crowdfunding (zu deutsch: Schwarmfinanzierung) ist ein innovatives,

Mehr

VERTRAG UMWELTFONDS - GEMEINDE

VERTRAG UMWELTFONDS - GEMEINDE VERTRAG UMWELTFONDS - GEMEINDE abgeschlossen am unten angeführten Tag zwischen Umweltfonds Fonds zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung der Region rund um dem Flughafen Wien Rathaus, Rathausplatz

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein.

Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein. >> Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein. Christoph Birkel, Geschäftsführer HIT-Technologiepark Harburg >> Die Sparkassen sind geborene Partner der Süderelbe AG und des Mittelstandes.

Mehr

Lernaufgabe: Einen persönlichen Brief (eine E-Mail) schreiben Argumentieren Lernarrangement: Kindernachrichten Klasse: 3/4

Lernaufgabe: Einen persönlichen Brief (eine E-Mail) schreiben Argumentieren Lernarrangement: Kindernachrichten Klasse: 3/4 Lernaufgabe: Einen persönlichen Brief (eine E-Mail) schreiben Argumentieren Lernarrangement: Kindernachrichten Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Schreiben

Mehr

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Organisatoren Rosi und Klaus Krekeler berichten über neues Projekt Jimma Paderborn, 1. Dezember 2012 Die Organisation Patenschaften von Mensch

Mehr

Auswertung Fragebögen

Auswertung Fragebögen Auswertung Fragebögen Von den im Februar an alle Haushalte unserer Marktgemeinde ausgeschickten Fragebögen zum Thema familienfreundlichegemeinde Hoheneich" sind erfreulicherweise mehr als 12 % (75 Fragebögen)

Mehr

AUF DIE SPIELPLÄTZE, FERTIG, SPIELEN! Spielplätze in der Einwohnergemeinde Cham

AUF DIE SPIELPLÄTZE, FERTIG, SPIELEN! Spielplätze in der Einwohnergemeinde Cham AUF DIE SPIELPLÄTZE, FERTIG, SPIELEN! Spielplätze in der Einwohnergemeinde Cham PERFORMANCE neutral Drucksache 01-15-642008 myclimate.org Spielplatz «Untermüli» am Lorzenuferweg Spielplätze in der Einwohnergemeinde

Mehr

Modenschau. 25. 29. November 2015, Eventhalle

Modenschau. 25. 29. November 2015, Eventhalle Modenschau 25. 29. November 2015, Eventhalle Inhalt Winti Mäss Modenschau Inhalt Winti Mäss 3 Ausgangslage 4 Ziele 5 Zielgruppe 6 Programm 7 Gastronomie in der Eventhalle 8 Teilnahmemöglichkeiten 9 Sponsoring-

Mehr

INTEGRIERTES KOMMUNALES

INTEGRIERTES KOMMUNALES INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT BABENHAUSEN IKEK INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT BABENHAUSEN Lokale Veranstaltung Langstadt am 11.09.2013 ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE Ort: Zeit/Dauer:

Mehr

Gemeinde Obersiggenthal

Gemeinde Obersiggenthal Gemeinde Obersiggenthal Gemeinderat Nussbaumen, 8. November 2012 Bericht und Antrag an den Einwohnerrat GK 2012 / 36 Gesamtkonzept Sanierung Spiel- und Begegnungsanlagen Kredit für die Sanierung der Anlagen

Mehr

Haushaltsplan 2016 Stadtverordnetenversammlung 12. November 2015. Bürgermeister Dr. Holger Habich

Haushaltsplan 2016 Stadtverordnetenversammlung 12. November 2015. Bürgermeister Dr. Holger Habich Haushaltsplan 2016 Stadtverordnetenversammlung 12. November 2015 Bürgermeister Dr. Holger Habich Eckdaten Ordentliches Ergebnis Summe der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit Kreditaufnahmen Kredittilgung

Mehr

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015. Die Wohnbau-Bank für Tirol.

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015. Die Wohnbau-Bank für Tirol. DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015 VOLKSBANK-FORUM INNSBRUCK TIROL INNSBRUCK-SCHWAZ DIE ALLERGRÖSSTE HILFE BEI EINEM NEUEN ZUHAUSE: UNSERE FINANZIERUNG. Einladung zum Bau- & Wohn-Forum

Mehr

Bestellung eines VideoSign-Einsatzes / Telefonkonferenz

Bestellung eines VideoSign-Einsatzes / Telefonkonferenz D E U T S C H L A N D Bestellung eines VideoSign-Einsatzes / Telefonkonferenz Hiermit beauftrage ich die Telesign Deutschland GmbH mit einem VideoSign-Einsatz zu folgendem Termin: Datum: Uhrzeit des Einsatzes:

Mehr

Der Newsletter für Arbeitgeber

Der Newsletter für Arbeitgeber D E R N E W S L E T T E R F Ü R A R B E I TG E B E R J u l i 2 012 / N R. 3 Unsere Themen in dieser Ausgabe: 1. Nachwuchsförderpreis 2012 2. JOB-SPEED-DATING auf der Landesgartenschau Löbau 3. Radeberg

Mehr

Fundraising: Wie sammelt man Spenden?

Fundraising: Wie sammelt man Spenden? Fundraising: Wie sammelt man Spenden? Lieber Teilnehmer, hochmotiviert startest du nun bald dein großes Auslandsabenteuer! Viele unserer Teilnehmer fragen uns um Rat, was sie an Spenden mit ins Zielland

Mehr

Bedarfsermittlung zum KiBiz in Moers

Bedarfsermittlung zum KiBiz in Moers Bedarfsermittlung zum KiBiz in Moers In diesem Dokument finden Sie Materialen zur Herangehensweise der Bedarfsermittlung zum KiBiz in der Stadt Moers. Die Unteralgen wurden freundlicher Weise vom Jugendamt

Mehr

Hotel/Gastronomie/ Hauswirtschaft. Reinigung. Knopf. Geschirr. Hebel. Gips. Beutel. Topf. Wischer. Hammer. Mangel. Pfanne. Säge

Hotel/Gastronomie/ Hauswirtschaft. Reinigung. Knopf. Geschirr. Hebel. Gips. Beutel. Topf. Wischer. Hammer. Mangel. Pfanne. Säge Material 23 (zur Methode 1 Nieten-Suche ) Knopf Hebel Beutel Wischer Mangel Säge Hotel/Gastronomie/ Hauswirtschaft Geschirr Gips Topf Hammer Pfanne Eisen Möbel Erde Tisch Zaun Tür Kelle Beilage Besteck

Mehr

Miteinander leben braucht Gelegenheit ZUSAMMEN AKTIV IN NEUPERLACH

Miteinander leben braucht Gelegenheit ZUSAMMEN AKTIV IN NEUPERLACH ZAK Zusammen aktiv in Neuperlach, Verein für Gemeinwesenarbeit 01 Miteinander leben braucht Gelegenheit ZUSAMMEN AKTIV IN NEUPERLACH Ort Das Projekt ZAK arbeitet in Neuperlach, einem Stadtteil am Rande

Mehr

Werkzeugkoffer PR auf dem Bauernhof Projekte planen 1

Werkzeugkoffer PR auf dem Bauernhof Projekte planen 1 Projekte planen 1 B2 Projekte planen Sind Sie eher Bauchmensch oder eher Kopfmensch? Bauchmenschen arbeiten lieber intuitiv und praktisch drauf los, wagen etwas um dann vielleicht hinterher zu merken,

Mehr

Die Invaliden-Versicherung ändert sich

Die Invaliden-Versicherung ändert sich Die Invaliden-Versicherung ändert sich 1 Erklärung Die Invaliden-Versicherung ist für invalide Personen. Invalid bedeutet: Eine Person kann einige Sachen nicht machen. Wegen einer Krankheit. Wegen einem

Mehr

Lebensqualität am Sonnenhang

Lebensqualität am Sonnenhang Lebensqualität am Sonnenhang Zu verkaufen in Ennetbürgen, Stadelstrasse 10 4 ½-Zimmerwohnung Wohnfläche 153 m 2 Terrasse 31 m 2 Keller 16 m 2 für Beratung und Verkauf Alte Gasse 2 eidg.dipl. Immobilientreuhänderin

Mehr

Aufenthaltsgenehmigung in Spanien für Ausländer

Aufenthaltsgenehmigung in Spanien für Ausländer Aufenthaltsgenehmigung in Spanien für Ausländer Gesetz 14/2013, vom 27. September Von Mauro Cruz-Conde Spanien hat endlich ein neues Gesetz verabschiedet, das es ermöglicht, Visen und Aufenthaltsgenehmigungen

Mehr

youmotion Menschen in Bewegung Steven Cardona, Peter Knoblich, Frauke Strauß

youmotion Menschen in Bewegung Steven Cardona, Peter Knoblich, Frauke Strauß 24hLauf für Kinderrechte www.24hlauf.org Konzept 2013 Version 03032013 Veranstalter: Stadtjugendausschuss e.v. Karlsruhe Organisation und Durchführung: Stadtjugendausschuss e.v. Karlsruhe Info-Zelt/Service:

Mehr

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Wir, Die CO2 Vernichter haben uns die Grundschule Rohrsen angeschaut und überlegt, was wir hier schon für den Klimaschutz machen und was

Mehr

INITIATIVE ZUR GRÜNDUNG D E R H A M B U R G E R S T I F T U N G FÜR MIGRANTEN

INITIATIVE ZUR GRÜNDUNG D E R H A M B U R G E R S T I F T U N G FÜR MIGRANTEN INITIATIVE ZUR GRÜNDUNG D E R H A M B U R G E R S T I F T U N G FÜR MIGRANTEN azubi börse Hamburg Grußwort Hamburger Stiftung für Migranten Etwa 14 Prozent der in Hamburg lebenden Bürgerinnen und Bürger

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

23. Sitzung des Bauausschusses der Stadt Mitterteich vom 14.06.2010

23. Sitzung des Bauausschusses der Stadt Mitterteich vom 14.06.2010 Blatt: 391 23. Sitzung des Bauausschusses vom 14.06.2010 Beginn: Ende: 16:45 Uhr 19:35 Uhr Anwesend: 1. Bürgermeister: Grillmeier, Roland Mitglieder des Bauausschusses: Bayer, Ernst Brandl, Johann Braun,

Mehr

Fortschreibung des Fußwegeachsen- und Kinderwegekonzeptes für die Ortsbeiratsbezirke Ellerbek/Wellingdorf und Neumühlen/Dietrichsdorf-Oppendorf

Fortschreibung des Fußwegeachsen- und Kinderwegekonzeptes für die Ortsbeiratsbezirke Ellerbek/Wellingdorf und Neumühlen/Dietrichsdorf-Oppendorf Fortschreibung des Fußwegeachsen- und Kinderwegekonzeptes für die Ortsbeiratsbezirke Ellerbek/Wellingdorf und Neumühlen/Dietrichsdorf-Oppendorf Präsentation am 3.9.2014 Ortsbeirat Ellerbek/Wellingdorf

Mehr

Vorstellung Projektentwicklungsgesellschaft Windkraft Unterallgäu am 29. April 2013

Vorstellung Projektentwicklungsgesellschaft Windkraft Unterallgäu am 29. April 2013 Vorstellung Projektentwicklungsgesellschaft Windkraft Unterallgäu am 29. April 2013 Hermann Kerler Energieteam Landkreis Unterallgäu Arbeitsgruppe Projektentwicklung Wind Unterallgäu Klimaschutzkonzept

Mehr

Ein Projekt der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde München e.v. im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden K.d.ö.R. Holzstraße 9 80469 München

Ein Projekt der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde München e.v. im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden K.d.ö.R. Holzstraße 9 80469 München Ein Projekt der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde München e.v. im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden K.d.ö.R. Holzstraße 9 80469 München 1. Ein Spielplatz für den Winter Es ist Mitte Januar

Mehr

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 30. August 2011

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 30. August 2011 Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 30. August 2011 Niederschrift über die am Dienstag, dem 30. August 2011, um 19.30 Uhr im Sitzungssaal

Mehr

Auswertung Befragung Sprengelkiez

Auswertung Befragung Sprengelkiez Auswertung Befragung Sprengelkiez -Bewohner- 1. Negativ: 1.1 Sportangebote kein Schwimmen, durch zu lange Unterrichtszeiten nicht mehr möglich, oder zu weit weg (MV) oder zu spät (21 Uhr)(2) AG in der

Mehr

AbenteuerPark Potsdam www.abenteuerpark.de. Sicher ein Erlebnis! Internationale Tagung Outdoorforum 2010 Salzburg, 9.

AbenteuerPark Potsdam www.abenteuerpark.de. Sicher ein Erlebnis! Internationale Tagung Outdoorforum 2010 Salzburg, 9. AbenteuerPark Potsdam www.abenteuerpark.de Sicher ein Erlebnis! Internationale Tagung Outdoorforum 2010 Salzburg, 9. November 2010 Erfolgreiche Erlebnisinszenierungen in der Natur - Zusammenfassung Was

Mehr

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der Wannsee VILLA THIEDE Location-Partner der willkommen Direkt am schönen Wannsee befindet sich die Villa Thiede. Im Jahr 1906 wurde diese von dem Architekten Paul Baumgarten für den Erfinder Johann Hamspohn

Mehr

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE DIE MESSE: Am 07. & 08. Februar 2015 bildet die LOKOLINO MESSE GÖTTINGEN

Mehr

Das Instrument Spielleitplanung

Das Instrument Spielleitplanung Das Instrument Spielleitplanung Dipl.-Ing. Peter Apel Planungsbüro STADTKINDER Peter Apel / Dagmar Lehmann / Büro STADTKINDER, Dortmund Freiraum als Spiel-, Erlebnis- und Aufenthaltsraum Peter Apel / Dagmar

Mehr

5½-Zimmer-Einfamilienhaus Bollbergstrasse 16a, 5600 Lenzburg

5½-Zimmer-Einfamilienhaus Bollbergstrasse 16a, 5600 Lenzburg AG für Immobilienkompetenz 5½-Zimmer-Einfamilienhaus Bollbergstrasse 16a, 5600 Lenzburg Markstein AG Stadtturmstrasse 10 Postfach, 5401 Baden Telefon +41 (0) 56 203 10 50 Telefax +41 (0) 56 221 62 72 baden@markstein.ch

Mehr

Lohnende Investition mit 7,88 Mietrendite Appartement mit Balkon, Aufzug, Laminat + Einbauküche

Lohnende Investition mit 7,88 Mietrendite Appartement mit Balkon, Aufzug, Laminat + Einbauküche Lohnende Investition mit 7,88 Mietrendite Appartement mit Balkon, Aufzug, Laminat + Scout-ID: 72866134 Objekt-Nr.: Schön-AR48-WE315KA (1/3068) Ihr Ansprechpartner: WERTGRUND IMMOBILIEN GMBH Jeannette Süß

Mehr

Kosten des Stadtverkehrs NRVP 2020 - Welche Kosten verursachen verschiedene Verkehrsmittel wirklich?

Kosten des Stadtverkehrs NRVP 2020 - Welche Kosten verursachen verschiedene Verkehrsmittel wirklich? Kosten des Stadtverkehrs NRVP 2020 - Welche Kosten verursachen verschiedene Verkehrsmittel wirklich? Weiterentwicklung der Methode für den Vergleich von Erträgen und Aufwendungen verschiedener Verkehrsmittel

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten.

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten. Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch 20. November 2015, Gründer- und Jungunternehmermesse Leverkusen Tobias Kraus Die Agenda

Mehr

Schutzgebühr 1,50. Katalog 2016 HOLZ IM GARTEN

Schutzgebühr 1,50. Katalog 2016 HOLZ IM GARTEN Schutzgebühr 1,50 Katalog 2016 HOLZ IM GARTEN ...zum Wohlfühlen: Beständiger Spielspaß mit druckimprägnierten Holzideen FÜR LANGE HALTBARKEIT Damit Sie lange Freude an den Spielgeräten aus imprägniertem

Mehr

Herzlich willkommen in Dreiborn

Herzlich willkommen in Dreiborn Einleitung und Begrüßung Herzlich willkommen in Dreiborn Gerd Wolter Konzeption und Umsetzung Entwicklung des Leitbildes Dorf am Nationalpark, Leitbildprozess der Stadt Schleiden vom April 2012 Wir wollen

Mehr

Spielleitplanung Wachenheim - Aussagen Kinder und Jugendliche Bestandsaufnahme

Spielleitplanung Wachenheim - Aussagen Kinder und Jugendliche Bestandsaufnahme Spielleitplanung Wachenheim - Aussagen Kinder und Jugendliche Bestandsaufnahme Spiel-, Erlebnis- und Aufenthaltsräume Nr. Ort Grundschule Jugendliche Aussagen Erwachsene 1 Marienring Die Kinder spielen

Mehr

Presse-Information Lauenburg/Elbe,07.10.2015. Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit starkem. Wachstum im Kundengeschäft

Presse-Information Lauenburg/Elbe,07.10.2015. Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit starkem. Wachstum im Kundengeschäft Presse-Information Lauenburg/Elbe,07.10.2015 Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit starkem Wachstum im Kundengeschäft Solide Entwicklung im ersten Halbjahr 2015 Zweite Führungsebene wird gestärkt Alte Wache

Mehr

Ihr kleines Paradies das sprießt.

Ihr kleines Paradies das sprießt. Kleingarten-Einzelversicherung Ihr kleines Paradies das sprießt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Ihr Kleingarten ist Ihr höchstes Glück? Sie haben sich mit viel Liebe und Geduld Ihr kleines Paradies

Mehr

Infozettel EXPERTS GUIDE Projekt 2015 -Berlin Marathon- BITTE SORGFÄLTIG LESEN!

Infozettel EXPERTS GUIDE Projekt 2015 -Berlin Marathon- BITTE SORGFÄLTIG LESEN! Infozettel EXPERTS GUIDE Projekt 2015 -Berlin Marathon- BITTE SORGFÄLTIG LESEN! Hallo liebe TeilnehmerInnen am EXPERTS MARATHON GUIDE Projekt 2015. Mein Name ist Werner Kaminski und auch in diesem Jahr

Mehr

Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest,

Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, Feng Shui Feng Shui und modernes Design Das funktioniert? Ja, denn alle Prinzipien des Feng Shui lassen sich auf unseren mitteleuropäischen Geschmack und Tradition anwenden. Feng Shui bedeutet für uns

Mehr

Ansuchen um eine Betreuungsbewilligung als Tagesmutter / Tagesvater

Ansuchen um eine Betreuungsbewilligung als Tagesmutter / Tagesvater E E-Mail: M abi@stadt.graz.at Hinweis: Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus. Die mit einem gekennzeichneten Felder sind verpflichtend auszufüllen. Für alle Datumseingaben gilt das Format TT.MM.JJJJ.

Mehr

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6.

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6. P R O T O K O L L Ü B E R D I E S I T Z U N G AV z. K. D E R G E M E I N D E V E R T R E T U N G K A L Ü B B E - ö f f e n t l i c h - Sitzung: vom 16. Juli 2013 im Sportheim des SC Kalübbe von 20:00 Uhr

Mehr

Ostschweizerischer Verein für das. Bewegung. Fotografie: www.sungallen.ch. * 1 bis 4 Jahre. 2008 www.ovk.ch

Ostschweizerischer Verein für das. Bewegung. Fotografie: www.sungallen.ch. * 1 bis 4 Jahre. 2008 www.ovk.ch Ostschweizerischer Verein für das Bewegung Fotografie: www.sungallen.ch * 1 bis 4 Jahre 2008 www.ovk.ch Viel Bewegung fördert die Gesundheit und die sozialen Kompetenzen Ihrer Kinder, gibt Sicherheit und

Mehr

begehrt und barrierefrei... für 625 Euro monatliche Rate*

begehrt und barrierefrei... für 625 Euro monatliche Rate* Scout-ID: 63627504 Wohnungstyp: Erdgeschosswohnung Etagenanzahl: 4 Schlafzimmer: 3 Badezimmer: 1 Gäste-WC: Keller: Balkon/Terrasse: Garten/-mitbenutzung: Objektzustand: Gepflegt Baujahr: 2007 Qualität

Mehr

Generalstaatsanwaltschaft Berlin

Generalstaatsanwaltschaft Berlin Generalstaatsanwaltschaft Berlin Elßholzstr. 30-33 10781 Berlin-Schöneberg Dienstag, 27. März 2012 Dieses Dokument enthält 7 Seiten in online Version! Betreff: Öffentliche Anklage gegen Deutsche Bank Privat-

Mehr

BÜRGERHAUSHALTES an der Finanzplanung der Gemeinde beteilt werden. Aufgrund von

BÜRGERHAUSHALTES an der Finanzplanung der Gemeinde beteilt werden. Aufgrund von Bürgerfragebogen zum Haushalt 29 Die Gemeinde Friedewald INFORMIEREN BETEILIGEN ENGAGIEREN Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Gemeinde Friedwald ist auf dem Weg zu einer offenen Bürgergesellschaft, deswegen

Mehr

LAGE & ANBINDUNG ZAHLEN & FAKTEN. Christos. 11 Km zum Flughafen 5,0 Km zum Chamäleon Beach 417 Doppelzimmer

LAGE & ANBINDUNG ZAHLEN & FAKTEN. Christos. 11 Km zum Flughafen 5,0 Km zum Chamäleon Beach 417 Doppelzimmer FACTSHEET LAGE & ANBINDUNG Das Areal des Chamäleon Beach liegt zentral im Rhein-Main Gebiet und verfügt über die perfekte Anbindung für Gäste aus Nah und Fern. Neben dem Flughafen Frankfurt, sind die Stadtzentren

Mehr

Kein Postkartendorf und trotzdem erfolgreich im Dorfwettbewerb? Fachseminar am 18. April 2007 in Nossen Detlef Bölke, Ortsvorsteher Langenreichenbach

Kein Postkartendorf und trotzdem erfolgreich im Dorfwettbewerb? Fachseminar am 18. April 2007 in Nossen Detlef Bölke, Ortsvorsteher Langenreichenbach Kein Postkartendorf und trotzdem erfolgreich im Dorfwettbewerb? Fachseminar am 18. April 2007 in Nossen Detlef Bölke, Ortsvorsteher Langenreichenbach Vorstellung Langenreichenbach im Landkreis Torgau-

Mehr

Erläuterungen zum vorstehenden Investitionsprogramm 2014 bis 2018

Erläuterungen zum vorstehenden Investitionsprogramm 2014 bis 2018 Erläuterungen zum vorstehenden Investitionsprogramm 2014 bis 2018 Kostenstelle 01 00 010 Büromöbel und sonstige Ausstattung Die Ansätze werden in diesem Bereich jährlich neu angesetzt und nicht übertragen.

Mehr

Stefan Schmitt möchte dabei Thalexweiler gerne

Stefan Schmitt möchte dabei Thalexweiler gerne Unser ortsvorsteherkandidat Stefan Schmitt erfahren - kompetent - bürgernah Mit Stefan Schmitt, 50 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder und stellvertretender Direktor des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Lebach,

Mehr

BUSINESSPLAN ASPEKTE UND BERECHNUNGEN FÜR EXISTENZGRÜNDUNGSVORHABEN. RKW Bremen GmbH

BUSINESSPLAN ASPEKTE UND BERECHNUNGEN FÜR EXISTENZGRÜNDUNGSVORHABEN. RKW Bremen GmbH BUSINESSPLAN ASPEKTE UND BERECHNUNGEN FÜR EXISTENZGRÜNDUNGSVORHABEN INHALTE EINES BUSINESSPLANS Jede Gründung benötigt neben einer erfolgversprechenden Geschäftsidee einen Plan, wie die Idee in die Tat

Mehr

19.12.2014. Herr Hackbarth, Herr van der Pütten, Herr Drescher, Herr Grunefeld, Frau Schlumm, Herr Schön-Petersen, Herr Behrens

19.12.2014. Herr Hackbarth, Herr van der Pütten, Herr Drescher, Herr Grunefeld, Frau Schlumm, Herr Schön-Petersen, Herr Behrens Amt Am Stettiner Haff Stettiner Straße 1 17367 Eggesin Gemeinde Leopoldshagen 19.12.2014 P r o t o k o l l der öffentlichen Gemeindevertretersitzung vom 17.12.2014 Tagungsort: Beginn: Ende: anwesend: Entsch.:

Mehr

Öffentliche Kinderspielplätze Markgröningen. ( 1 ) Auf Hart. ( 2 ) Benzberg. ( 3 ) Blumenstraße. Kinder < 6 Jahren und 6 bis 10 Jahren.

Öffentliche Kinderspielplätze Markgröningen. ( 1 ) Auf Hart. ( 2 ) Benzberg. ( 3 ) Blumenstraße. Kinder < 6 Jahren und 6 bis 10 Jahren. Öffentliche Kinderspielplätze Markgröningen ( 1 ) Auf Hart Baujahr: 1993 Größe: 1120 m² Balancieren, Klettern, Sandspiel, Wippen ( 2 ) Benzberg Baujahr: 2005 Größe: 2798 m² Klettern, Rutschen, Wippen (

Mehr

Tipps, die Leben retten!

Tipps, die Leben retten! Die gesetzliche Unfallversicherung informiert: Tipps, die Leben retten! Lassen Sie ihr Kind nicht hängen Liebe Eltern, innerhalb kurzer Zeit sind in Deutschland mehrere Kinder tödlich verunglückt, weil

Mehr

Aktives Preis- und Vertragsmanagement für Automobilzulieferer - Preiskalkulationen weitergeben oder nicht?

Aktives Preis- und Vertragsmanagement für Automobilzulieferer - Preiskalkulationen weitergeben oder nicht? Aktives Preis- und Vertragsmanagement für Automobilzulieferer - Preiskalkulationen weitergeben oder nicht? August 2013 Exklusive Studie in Kooperation mit der Automobil Industrie Durchgeführt von Schuppar

Mehr

MFH Leben im Zentrum von Teningen. Exposé

MFH Leben im Zentrum von Teningen. Exposé Exposé Das Wichtigste auf einen Blick Wohneinheiten: 8 Kabel-/Satellitenanlage: Ja Wohnfläche: 65-142 m² Fußbodenheizung: Ja Lage: Riegeler Straße 29 Garten: teilweise 79331 Teningen Abstellraum: Ja Baubeginn:

Mehr

Von der Lesehalle zur Mediathek

Von der Lesehalle zur Mediathek Von der Lesehalle zur Mediathek 1 Übersicht 1881 - gewerbliche Freibibliothek 1900 - städtische Freibibliothek 1921 - Städtische Bücherei 1945 - Stadtbücherei 1962 - Lesen wird modern 1995 - Entwicklung

Mehr

Hilfe für Kinder und Familien

Hilfe für Kinder und Familien Hilfe für Kinder und Familien Robin Good Jahresbericht 2009 KONTAKT: Caritas: Michaela Szillat Fritz-Tillmann-Straße 8 53113 Bonn Tel.: 0228 / 10 83 10 michaela.szillat@caritas-bonn.de Diakonie: Birgit

Mehr

Sie wünschen einen Rundumservice im und um Ihre Immobilie/en? Im privaten wie auch geschäftlichen Bereich sind wir für Sie da. Und vieles mehr!

Sie wünschen einen Rundumservice im und um Ihre Immobilie/en? Im privaten wie auch geschäftlichen Bereich sind wir für Sie da. Und vieles mehr! Sie wünschen einen Rundumservice im und um Ihre Immobilie/en? Außergewöhnliche Dienstleistungen für Personen und Ihre Immobilien. Im privaten wie auch geschäftlichen Bereich sind wir für Sie da. Und vieles

Mehr

Kindergarten Löwenzahn Grottenweg 11, 36154 Hosenfeld, Tel.: 06650-1716, E-Mail: kiga.hosenfeld@gemeinde-hosenfeld.eu

Kindergarten Löwenzahn Grottenweg 11, 36154 Hosenfeld, Tel.: 06650-1716, E-Mail: kiga.hosenfeld@gemeinde-hosenfeld.eu Wir haben ein Konzept! 3.Ausgabe, Stand: November 2014 Kindergarten Löwenzahn Grottenweg 11, 36154 Hosenfeld, Tel.: 06650-1716, E-Mail: kiga.hosenfeld@gemeinde-hosenfeld.eu Anhang zur pädagogischen Konzeption

Mehr

Medien 2025 - Wie willst du dich morgen informieren?

Medien 2025 - Wie willst du dich morgen informieren? Medien 2025 - Wie willst du dich morgen informieren? Der Schülerwettbewerb 2015 der Nationalen Initiative Printmedien Welches Ziel hat der Wettbewerb? Die Nationale Initiative Printmedien lädt Kinder und

Mehr

PRESSEINFORMATION. Die Stiftung. Der Zweck der Stiftung

PRESSEINFORMATION. Die Stiftung. Der Zweck der Stiftung PRESSEINFORMATION Die Stiftung Das Fundament unserer Stiftungsarbeit ist die Überzeugung, dass die Unterstützung von Familien eine zukunftsweisende Investition für die Gesellschaft ist. Die Marke Krumbach

Mehr

In meiner Gegend ist kein Kita-Platz mehr frei? Wer berät mich?

In meiner Gegend ist kein Kita-Platz mehr frei? Wer berät mich? HANDLUNGSHILFE WIE FINDE ICH PASSENDE UNTERSTÜTZUNG? ANBIETER-NAVIGATOR - SCHNELLE UNTERSTÜTZUNG FÜR BETROFFENE: DIE WICHTIGSTEN INHALTE AUF EINEN BLICK - Die Auswahl des richtigen Anbieters 1 zur Unterstützung

Mehr

P R E S S E M I T T E I LUNG

P R E S S E M I T T E I LUNG BAUINDUSTRIEVERBAND HESSEN-THÜRINGEN E.V. P R E S S E M I T T E I LUNG Premiere: Gewinn-Bau-Messe Die Thüringer Mit-Mach-Messe im Bau für bauinteressierte Schüler/-innen. Thüringen ist am 3. Juni 2016,

Mehr

Dazu meine Geschichte:

Dazu meine Geschichte: Dazu meine Geschichte: Carolin Wermuth ein Familienbetrieb in der dritten Generation Seite 2 1954 gründete mein Großvater Gerhard Wermuth das Unternehmen in Leonberg Seite 3 1972 führte es mein Vater Andreas

Mehr

Inhalt: Grußwort S. 1 Spielplätze S. 2 + 3 Kinderbetreuung S. 4 + 5 Jugendtreffs S. 6 Sportplätze S. 7 Stadtpläne S. 8 11 Beratung & Hilfe S.

Inhalt: Grußwort S. 1 Spielplätze S. 2 + 3 Kinderbetreuung S. 4 + 5 Jugendtreffs S. 6 Sportplätze S. 7 Stadtpläne S. 8 11 Beratung & Hilfe S. Inhalt: Grußwort S. 1 Spielplätze S. 2 + 3 Kinderbetreuung S. 4 + 5 Jugendtreffs S. 6 Sportplätze S. 7 Stadtpläne S. 8 11 Beratung & Hilfe S. 12 + 13 Impressum: Herausgegeben von der Stadt Neu-Isenburg,

Mehr

Hintergrundinformation. Forum AutoVision der Wolfsburg AG

Hintergrundinformation. Forum AutoVision der Wolfsburg AG Hintergrundinformation Forum AutoVision der Wolfsburg AG Der Gebäudekomplex Forum AutoVision der Wolfsburg AG ist sichtbarer Ausdruck der wirtschaftlichen Aufbruchsstimmung in Wolfsburg. Hier finden die

Mehr

wir freuen uns über das Interesse an einem Event mit dem C-Project.

wir freuen uns über das Interesse an einem Event mit dem C-Project. Liebe Gemeinde/Veranstalter, wir freuen uns über das Interesse an einem Event mit dem C-Project. Das C-Project ist ein übergemeindliches Projekt - zur Zusammenarbeit und Förderung von Sänger/innen und

Mehr

DEG Wir finanzieren Chancen in Zukunftsmärkten DEG Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbh

DEG Wir finanzieren Chancen in Zukunftsmärkten DEG Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbh DEG Wir finanzieren Chancen in Zukunftsmärkten DEG Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbh 9. Jahreskonferenz von German Water Partnership: Innovative Finanzierungsmechanismen für internationale

Mehr

Sponsoring bei der HSG Schwab/kirchen Handballspielgemeinschaft der Vereine TSV Bergkirchen und TSV Schwabhausen

Sponsoring bei der HSG Schwab/kirchen Handballspielgemeinschaft der Vereine TSV Bergkirchen und TSV Schwabhausen Sponsoring bei der HSG Schwab/kirchen Handballspielgemeinschaft der Vereine TSV Bergkirchen und TSV Schwabhausen Inhaltsverzeichnis - Unsere Spielgemeinschaft - Aufgaben und Ziele des Förderverein - Sponsoring-Pakete

Mehr

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien!

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Forschungsferien: Was wann wo ist das? Wer darf mitmachen?

Mehr

MERKBLATT zu öffentlichen Vergnügungen/Veranstaltungen

MERKBLATT zu öffentlichen Vergnügungen/Veranstaltungen MERKBLATT zu öffentlichen Vergnügungen/Veranstaltungen Grundsätzliches zu Veranstaltungen / Vergnügungen Wer eine öffentliche Vergnügung veranstalten will, hat das der Gemeinde Weßling unter Angabe der

Mehr

Inhalt. Seite. 1 Geltungsbereich... 5

Inhalt. Seite. 1 Geltungsbereich... 5 Inhalt Seite Erstes Kapitel: Geltungsbereich 1 Geltungsbereich.................................. 5 Zweites Kapitel: Maßnahmen zur Verhütung von Gefahren für Leben und Gesundheit beim Aufenthalt in Kindertageseinrichtungen

Mehr

Kindergarten Botsberg 9230 Flawil,

Kindergarten Botsberg 9230 Flawil, Dokumentation Stufen Workshop Kindergarten 1. Vorbemerkungen Es sind zwei Kindergartenklassen aus einem Doppelkindergarten der Gemeinde Flawil. Total 40 Kinder (ca.2/3 Knaben, 1/3 Mädchen). Der Fremdsprachenanteil

Mehr