JUVE Handbuch. Wirtschafts. Kanzleien. Rechtsanwälte für Unternehmen. Verlag für juristische Information

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "JUVE Handbuch. Wirtschafts. Kanzleien. Rechtsanwälte für Unternehmen. Verlag für juristische Information"

Transkript

1 JUVE Handbuch Wirtschafts Kanzleien Rechtsanwälte für Unternehmen Verlag für juristische Information

2 REGION SÜDWESTEN STUTTGART er Kanzleien mit Besprechung nur in Rechtsgebieten Nachfolge/Vermögen/Stiftungen Baker Tilly Roelfs Becker Büttner Held Blumers & Partner Breyer Deloitte Legal Dolde Mayen & Partner Dreiss Ebner Stolz Mönning Bachem Eisenmann Wahle Birk & Weidner Frick Quedenfeld Grub Brugger & Partner Illig Braun Kirschnek KPMG Law Lichtenstein Körner und Partner Naegele PricewaterhouseCoopers Legal Quaas & Partner Schultze & Braun Ulrich Weber & Partner Witte Weller & Partner Wohlfarth Dr. Gutmann Pitterle Zeller Zuck Nachfolge/Vermögen/Stiftungen Steuer Energie Steuer Priv. Baurecht Gesellsch.recht M&A Umwelt u. Planung ÖPP u. Projektfinanzierung Vergabe Energie Verkehr Verwaltungsrecht Patent Steuer Umwelt u. Planung Versicherungsvertragsrecht Wirtschaftsstrafrecht Steuerstrafrecht Wirtschaftsstrafrecht Restrukturierung/Sanierung Insolvenz Insolvenz Gesellsch.recht M&A Marken- u. Wettbew.recht Arbeitsrecht Energie Vergabe Gesundheit Umwelt u. Planung M&A Nachfolge/Vermögen/Stiftungen Insolvenz Arbeitnehmervertr. Patent Arbeitnehmervertr. Verkehr Die hier getroffene Auswahl der Kanzleien ist das Ergebnis der auf zahlreichen Interviews basierenden Recherche der JUVE- Redaktion (siehe S. 12). Sie ist in 2erlei Hinsicht subjektiv: Sämtliche Aussagen der von JUVE-Redakteuren befragten Quellen sind subjektiv u. spiegeln deren eigene Wahrnehmungen, Erfahrungen u. Einschätzungen wider. Die Rechercheergebnisse werden von der JUVE-Redaktion unter Einbeziehung ihrer eigenen Marktkenntnis analysiert u. zusammengefasst. Der JUVE Verlag beabsichtigt mit dieser Tabelle keine allgemein gültige oder objektiv nachprüfbare Bewertung. Es ist möglich, dass eine andere Recherchemethode zu anderen Ergebnissen führen würde. 2014/2015 JUVE HANDBUCH

3 MÜNCHEN SÜDEN REGION : Private-Equity gesellt sich wieder zu Prozessen und Compliance Auch nach dem Ende des jahrelangen Streits zwischen der Deutschen Bank und den Kirch-Erben spielen Prozesse in weiter eine zentrale Rolle. Der misslungene Kauf der HGAA durch die BayernLB, die Aufarbeitung des HRE-Niedergangs und die Cum-Ex-Geschäfte der HVB werden die örtlichen Gerichte noch eine Weile beschäftigen. Häufig gibt es in diesen Komplexen auch strafrechtliche Bezüge, und die Staatsanwaltschaften gehen seit mehreren Jahren deutlich offensiver vor als einst gewohnt. Gerade die Staatsanwaltschaft I zählt zu den aktivsten Strafverfolgungsbehörden Deutschlands. Das Steuerstrafverfahren gegen Uli Hoeneß sorgte ebenfalls für großes Aufsehen und zog eine nie dagewesene Welle von Selbstanzeigen nach sich. Entsprechend prosperierten Prozesskanzleien wie Bub Gauweiler & Partner die für die Kirch-Erben einen großen Erfolg erzielte sowie wirtschaftsstrafrechtliche Boutiquen im Münchner Markt, ebenso die Prozesspraxen der Großkanzleien. Selbst alteingesessene Berater mit mittelständischem Fokus spüren immer häufiger die Folgen zunehmender Streitneigung, die auch viele Gesellschafter kleiner bis mittelgroßer Unternehmen erfasst hat. Daneben ist Compliance schon seit Jahren ein Dauerthema für Mandanten aller Größenordnungen. Während Freshfields Bruckhaus Deringer gemeinsam mit ihren rheinländischen Büros mit der umfassenden Neuordnung der internen Verhaltensregeln beim ADAC ein prominentes Großmandat gewann, verstärkte die Spezialkanzlei Pohlmann & Company ihre Expertise am neuen Münchner Standort mit einem hoch renommierten Öffentlich-Rechtler von Clifford Chance. Zugleich zog das Transaktionsgeschäft wieder deutlich an. Insbesondere Finanz investoren, die unter massivem Anlagedruck standen und selbst größere Transaktionen wieder problemlos fremdfinanzieren konnten, sorgten für eine ganze Reihe pro minenter Deals. Der klassische Münchner Wachstumsbereich Private Equity und V enture Capital kehrte damit ein Stück weit zu seiner ursprünglichen Stärke zurück. Weil der Schwerpunkt im Mid-Cap-Segment lag, profitierten davon keineswegs nur Großkanzleien wie Linklaters oder Clifford Chance, sondern auch kleinere, stärker fokussierte Einheiten, darunter P+P Pöllath + Partners und. Folgerichtig erweiterten viele Kanzleien, die in diesem Markt noch aufzuholen hatten, ihre Praxen mit Quereinsteigern: DLA Piper baute innerhalb weniger Monate mit erfahrenen Anwälten von White & Case und Kirkland & Ellis ein eigenes Trans aktionsteam auf. Taylor Wessing verstärkte sich mit einem äußerst erfahrenen Private-Equity-Anwalt von Skadden Arps Slate Meagher & Flom. McDermott Will & Emery gewann den Leiter der deutschen Private-Equity-Praxis von Ashurst, während Arqis einen bekannten Private-Equity- und Venture-Capital-Spezialisten von White & Case holte. Die Mannschaften von Ashurst und White & Case schrumpften dadurch weiter, nachdem schon im Vorjahr einige Anwälte zu anderen Adressen gewechselt waren. nnnnnnn Bewertung: In geschätzte Boutique mit Schwerpunkten im Gesellschafts- u. Steuerrecht, die im vergangenen Jahr konjunkturbedingt wieder deutl. häufiger Transaktionen für ihre Stammmandantschaft, einen loyalen Kreis von Private-Equity- u. Venture-Capital-Gesellschaften, begleitete. Daneben sind die Anwälte regelm. für div. Family Offices im Einsatz. Allerdings wechselte zuletzt die Counsel- u. Associate-Mannschaft nahezu komplett durch: 3 erfahrene Anwälte gingen zu Heuking Kühn Lüer Wojtek, Weitnauer u. in eigene Kanzlei. Auf der anderen Seite gewann AFR einen Counsel von P+P Pöllath + Partners. Stärken: Kombination aus Steuer-Know-how u. Transaktions- u. Investmentberatung. Häufig empfohlen: Diethard Goerg (Steuerrecht, Vermögen), Florian Aigner, Dr. Roderich Fischer, Dr. Gabor Mues (alle Corporate/M&A) Kanzleitätigkeit: Beratung von Finanzinvestoren u. Private-Equity- u. Venture-Capital-Fonds in M&A u. Steuern, zu Finanzierung u. im Gesellschaftsrecht (Managementbeteiligungen, LBO, Portfolioarbeit, Restrukturierungen). Zudem v.a. steuerl. Betreuung vermögender Privatpersonen ( Nachfolge/Vermögen/Stiftungen). (5 Partner, 1 Counsel, 1 Associate) Mandate: Lfd. Aurelius zu PE-Investments. MÜNCHEN Fortsetzung Acuris Ashurst Baker Tilly Roelfs GLNS Görg Gütt Olk Feldhaus Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner Lutz Abel Osborne Clarke Seufert Sibeth SNP Schlawien White & Case Wirsing Hass Zoller BTU Simon Graf von Westphalen LMR Lindemann Mentzel Luther Pöhlmann Früchtl Oppermann Weitnauer Die hier getroffene Auswahl der Kanzleien ist das Ergebnis der auf zahlreichen Interviews basierenden Recherche der JUVE-Redaktion (s. Einleitung S. 12). Sie ist in 2erlei Hinsicht subjektiv: Sämtliche Aussagen der von JUVE-Redakteuren befragten Quellen sind subjektiv u. spiegeln deren eigene Wahrnehmungen, Erfahrungen u. Einschätzungen wider. Die Rechercheergebnisse werden von der JUVE-Redaktion unter Einbeziehung ihrer eigenen Marktkenntnis analysiert u. zusammengefasst. Der JUVE Verlag beabsichtigt mit dieser Tabelle keine allgemein gültige oder objektiv nachprüfbare Bewertung. Es ist möglich, dass eine andere Recherchemethode zu anderen Ergebnissen führen würde. Innerhalb der einzelnen Gruppen sind die Kanzleien alphabetisch geordnet. Anwaltszahlen: Angaben der Kanzleien zur Bürogröße vor Ort. Sie spiegeln nicht zwingend die Gesamtgröße einer Kanzlei wider. JUVE HANDBUCH 2014/2015

4 M&A M&A nnnnnnnnn Bewertung: Für M&A geschätzte Boutique, die regelm. einen loyalen Mandantenstamm von kleineren Private-Equity- Häusern, Venture-Capital-Investoren u. einigen Family Offices berät. AFR konzentriert sich dabei klar auf gesellschafts- u. steuerrechtl. Transaktionsbegleitung, für die die Partner einen ausgezeichneten Ruf genießen. Allerdings gab es im letzten Jahr starke Wechsel im Associate-Team: Mehrere Anwälte gingen zu Heuking Kühn, Weitnauer bzw. in eigene Kanzlei, dafür kam ein erfahrener Associate von P+P Pöllath dazu. Häufig empfohlen: Florian Aigner, Florian Fischer, Dr. Gabor Mues Kanzleitätigkeit: Beratung von Unternehmern sowie zahlr. Start-ups, lfd. Beratung von Private-Equity-Gesellschaften; auch stark im Steuerrecht u. in der Nachfolgeberatung. (3 Partner, 1 Associate) Mandate: Keine Nennungen. M&A Fortsetzung BMH Bräutigam & Partner Deloitte Legal Dissmann Orth FPS Fritze Wicke Seelig Gibson Dunn & Crutcher Glade Michel Wirtz Graf von Westphalen Greenfort Heisse Kursawe Eversheds Heymann & Partner Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Kirkland & Ellis KPMG Law Kümmerlein Olswang Osborne Clarke Redeker Sellner Dahs Shearman & Sterling Simmons & Simmons WilmerHale Aulinger Baker Tilly Roelfs Buse Heberer Fromm CBH Rechtsanwälte Debevoise & Plimpton Dechert Esche Schümann Commichau Göhmann Grüter Haver & Mailänder Herbert Smith Freehills Honert + Partner Kuhn Carl Norden Baum Leo Schmidt-Hollburg Witte & Frank Oppenländer Orth Kluth PricewaterhouseCoopers Legal Raue Renzenbrink Raschke von Knobelsdorff Heiser Squire Patton Boggs Waldeck Wendelstein, Essen Köln, Bonn,,,,, Bochum, Essen, Köln Duisburg,, Die hier getroffene Auswahl der Kanzleien ist das Ergebnis der auf zahlreichen Interviews basierenden Recherche der JUVE-Redaktion (s. Einleitung S. 12). Sie ist in 2erlei Hinsicht subjektiv: Sämtliche Aussagen der von JUVE-Redakteuren befragten Quellen sind subjektiv u. spiegeln deren eigene Wahrnehmungen, Erfahrungen u. Einschätzungen wider. Die Rechercheergebnisse werden von der JUVE-Redaktion unter Einbeziehung ihrer eigenen Marktkenntnis analysiert u. zusammengefasst. Der JUVE Verlag beabsichtigt mit dieser Tabelle keine allgemein gültige oder objektiv nachprüfbare Bewertung. Es ist möglich, dass eine andere Recherchemethode zu anderen Ergebnissen führen würde. Innerhalb der einzelnen Gruppen sind die Kanzleien alphabetisch geordnet. Bitte beachten Sie auch die Liste weiterer renommierter Kanzleien am Kapitelende. 2014/2015 JUVE HANDBUCH Anwaltszahlen: Angaben der Kanzleien, wie viele Anwälte zu mind. ca. 50 % in diesem Gebiet tätig sind. Sie spiegeln nicht zwingend die Gesamtgröße einer Kanzlei wider.

5 NACHFOLGE/VERMÖGEN/STIFTUNGEN Weitere renommierte Kanzleien für Nachfolge/Vermögen/Stiftungen NORDEN Kapp Ebeling & Partner Strunk Kolaschnik WESTEN Meilicke Hoffmann & Partner Schmidt von der Osten & Huber Sernetz Schäfer Streck Mack Schwedhelm Hannover Bonn Essen Köln FRANKFURT Feddersen Heuer & Partner Rittershaus Winheller SÜDWESTEN Fromm Menold Bezler Reith Schick & Partner Rittershaus Koblenz Mannheim SÜDEN Beisse & Rath Nürnberg Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner Sernetz Schäfer Sonntag & Partner Augsburg, Wirsing Hass Zoller Bewertung: In der auf Private-Equity- u. Venture-Capital-Transaktionen spezialisierten Kanzlei werden HNI und Family Offices v.a. als Investoren u. Firmenverkäufer bzw. in der Vermögensstrukturierung beraten. Hierfür spielt auch die steuerrechtl. Kompetenz eine überragende Rolle. AFR verfügt seit Jahren über viel Wissen bei der Strukturierung von Finanzprodukten. (3 Partner) Mandate: Keine Nennungen. Anwaltszahlen: Angaben der Kanzleien, wie viele Anwälte zu mind. ca. 50 % in diesem Gebiet tätig sind. Sie spiegeln nicht zwingend die Gesamtgröße einer Kanzlei wider. JUVE HANDBUCH 2014/2015

6 PRIVATE EQUITY & VENTURE CAPITAL Private-Equity-Transaktionen (Mid-Cap) nnnnn Venture Capital nnnn Bewertung: Für PE u. VC geschätzte Kanzlei, die auch im letzten Jahr wieder regelm. für Aurelius im Einsatz war u. ihre Beziehungen zu einer Reihe weiterer namh. Akteure festigen konnte. Die Partner genießen im Markt weiterhin einen hervorrag. Ruf. Allerdings wechselte die Counsel- u. Associate- Mannschaft fast komplett durch: 3 erfahrene Anwälte gingen zu Heuking Kühn, Weitnauer u. in eigene Kanzlei, dafür gewann AFR einen Counsel von P+P Pöllath + Partners. Stärken: Starke steuerrechtl. Praxis; herausragende Partner. Häufig empfohlen: Florian Aigner, Dr. Gabor Mues, Florian Fischer Kanzleitätigkeit: V.a. kl. bis mittelgr. Transaktionen; sowohl Buy-outs als auch VC. Starke Beziehung zu Family Offices. (3 Partner, 1 Counsel) Mandate: Lfd. Aurelius. PRIVATE-EQUITY-TRANSAKTIONEN (MID-CAP) Clifford Chance CMS Hasche Sigle Freshfields Bruckhaus Deringer P+P Pöllath + Partners Willkie Farr & Gallagher Gleiss Lutz Latham & Watkins Milbank Tweed Hadley & McCloy Noerr Skadden Arps Slate Meagher & Flom Hengeler Mueller Jones Day King & Wood Mallesons SJ Berwin Linklaters Weil Gotshal & Manges BMH Bräutigam & Partner Heuking Kühn Lüer Wojtek Hogan Lovells Kirkland & Ellis Taylor Wessing White & Case Allen & Overy Arqis Ashurst Beiten Burkhardt Dechert GSK Stockmann + Kollegen K&L Gates McDermott Will & Emery Olswang Otto Mittag Fontane Raue Renzenbrink Raschke von Knobelsdorff Heiser,,,,,,,,,,,,,,, Köln,,,,,,,,,, Nürnberg,,,,, VENTURE CAPITAL CMS Hasche Sigle Noerr Osborne Clarke BMH Bräutigam & Partner Hogan Lovells P+P Pöllath + Partners Raue Reed Smith Taylor Wessing Vogel Heerma Waitz Dechert Flick Gocke Schaumburg Jones Day Lambsdorff Olswang Willkie Farr & Gallagher GSK Stockmann + Kollegen Heuking Kühn Lüer Wojtek Lacore Weitnauer,,,, Köln,,,,,,,,, Nürnberg,, Köln, 2014/2015 JUVE HANDBUCH Anwaltszahlen: Angaben der Kanzleien, wie viele Anwälte zu mind. ca. 50 % in diesem Gebiet tätig sind. Sie spiegeln nicht zwingend die Gesamtgröße einer Kanzlei wider.

7 IMPRESSUM Herausgeberin Dr. Astrid Gerber Chefredaktion Dr. Aled Griffiths, Antje Neumann, Jörn Poppelbaum Produktleitung Antje Neumann (V.i.S.d.P.), Simone Bocksrocker (Stellv.) Redaktion Christine Albert, Désirée Balthasar, Laura Bartels, Ulrike Barth, Catrin Behlau, René Bender, Silke Brünger, Marc Chmielewski, Geertje de Sousa, Eva Flick, Astrid Jatzkowski, Marcus Jung, Parissa Kerkhoff, Mathieu Klos, Markus Lembeck, Norbert Parzinger, Volker Votsmeier CvD Ulrike Sollbach Koordination Mandantenrecherche Astrid Jatzkowski, Catrin Behlau Koordination Kanzleiinformationen Claudia Scherer Redaktionelle Koordination Laura King, Sirka Laass Wissensmanagement Stefanie Seeh Online-Ausgabe Simone Bocksrocker, Marcus Willemsen Systemadministration und technische Umsetzung Leitung Marcus Willemsen, Boris Sharif German Commercial Law Firms (Internationale Ausgabe Print und Online) Laura King Freie Mitarbeiterin Sonja Behrens Mitarbeit Hanna Bauschke, Alexander Buhlert, Regina Cichon, Jennifer Fuhs, Nicole Gutmann, Christina Hlavsa, Fabian Lippke, Lennart Mohr, Melanie Müller, Lena Mulumulu, Cornelia Nolte, Katharina Paul, Lino Reiter, Christian Rosell, Anna Rütten, Jens Schuhmacher, Anika Verfürth, Claudia Voskuhl, Leila Wilks Übersetzungen Sandra Wosky Leiter Vermarktung und Verkauf Christopher Savill Vermarktung und Verkauf Rüdiger Albert, Bert Peter Alkema, Angelika Graef, Britta Hlavsa, Svea Klaßen, Jessica Lütkenhaus Vertrieb Svea Klaßen, Marit Lucas, Eva Wolff Marketing und Veranstaltungen Leitung Alke Hamann, Jens David, Marit Lucas, Eva Wolff Verwaltung Barbara Albrecht, Nicolle Kexel, Patricija Kladnik, Sandra Schmalz, Janine Wartenberg Gestaltung und Satz Andreas Anhalt, Janna Lehnen, Dominik Rosse Druckservice D+L Reichenberg GmbH, Bocholt 17. Auflage 2014/2015 ISBN Verlag JUVE Verlag für juristische Information GmbH Sachsenring Köln Telefon: 0221/ Telefax: 0221/ Internet Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung wie Nachdruck, Vervielfältigung, elektronische Verarbeitung und Übersetzung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der Zustimmung des Verlags. Für Ihre Hinweise, Anregungen und Kritik zum JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien sind wir sehr dankbar. Insbesondere bitten wir Kanzleien, die sich als zu Unrecht nicht berücksichtigt sehen oder deren Darstellung Unstimmigkeiten aufweist, die Redaktion entsprechend zu benachrichtigen.

JUVE Handbuch. Wirtschafts. Kanzleien. Rechtsanwälte für Unternehmen. Verlag für juristische Information

JUVE Handbuch. Wirtschafts. Kanzleien. Rechtsanwälte für Unternehmen. Verlag für juristische Information JUVE Handbuch 2013 2014 Wirtschafts Kanzleien Rechtsanwälte für Unternehmen Verlag für juristische Information REGION SÜDWESTEN STUTTGART er Kanzleien mit Besprechung nur in Rechtsgebieten Nachfolge/Vermögen/Stiftungen

Mehr

Steuer Nachfolge/Vermögen/Stiftungen

Steuer Nachfolge/Vermögen/Stiftungen Region südwesten er Kanzleien mit Besprechung nur in Rechtsgebieten Becker Büttner Held Blumers & Partner Breyer Dolde Mayen & Partner Dreiss Ebner Stolz Mönning Bachem Eisenmann Wahle Birk Frick Quedenfeld

Mehr

JUVE Handbuch. Wirtschafts. Kanzleien. Rechtsanwälte für Unternehmen. Verlag für juristische Information

JUVE Handbuch. Wirtschafts. Kanzleien. Rechtsanwälte für Unternehmen. Verlag für juristische Information JUVE Handbuch 2011 2012 erenden chsenen ung, ärkten Wirtschafts Kanzleien Rechtsanwälte für Unternehmen Verlag für juristische Information Region Süden AFR AIGNER FISCHER RADLMAYR nnnnnnn Bewertung: Die

Mehr

Region Süden München. Anwaltszahlen: Angaben der Kanzleien zur Bürogröße vor Ort. Sie spiegeln nicht zwingend die Gesamtgröße einer Kanzlei wider.

Region Süden München. Anwaltszahlen: Angaben der Kanzleien zur Bürogröße vor Ort. Sie spiegeln nicht zwingend die Gesamtgröße einer Kanzlei wider. Region Süden AFR AIGNER FISCHER RADLMAYR Bewertung: Die geschätzte Kanzlei in entwickelt sich weiter positiv. Die junge Mannschaft ist vorwiegend in kleineren Transaktionen im Private-Equity-Sektor tätig,

Mehr

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER H A N D B U C H 2015 2016 JUVE KANZLEI DOSSIER Inhalt rechtsgebiete SEITE Arbeitsrecht 4 Was ist das Handbuch 6 2 3 Rechtsgebiete Rankings und Analysen Arbeitsrecht 1 2 3 4 Allen & Overy CMS Hasche Sigle

Mehr

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER H A N D B U C H 0 0 JUVE KANZLEI DOSSIER Inhalt RECHTSGEBIETE SEITE Gesellschaftsrecht M&A Medien, Technologie und Kommunikation Informationstechnologie REGIONEN Region und Hessen Analyse der Rankingplatzierungen

Mehr

Düsseldorf starker Standort der Rechtsberatung

Düsseldorf starker Standort der Rechtsberatung Düsseldorf starker Standort der Rechtsberatung Wirtschaftsförderung Burgplatz 1 D - 40213 Düsseldorf Tel: +49 211-89 95500 Fax: +49 211-89 29062 E-Mail: economic@duesseldorf.de Internet: www.duesseldorf.de

Mehr

Renzenbrink Raschke von Knobelsdorff Heiser

Renzenbrink Raschke von Knobelsdorff Heiser Renzenbrink Raschke von Knobelsdorff Heiser Norden Hamburg Die renommiertesten Kanzleien 2014 1 Freshfields Bruckhaus Deringer 2 3 4 5 6 7 8 CMS Hasche Sigle Latham & Watkins Hogan Lovells Taylor Wessing

Mehr

JUVE Handbuch. Wirtschafts. Kanzleien. Rechtsanwälte für Unternehmen. Verlag für juristische Information

JUVE Handbuch. Wirtschafts. Kanzleien. Rechtsanwälte für Unternehmen. Verlag für juristische Information JUVE Handbuch 2014 2015 Wirtschafts Kanzleien Rechtsanwälte für Unternehmen Verlag für juristische Information REGION FRANKFURT UND HESSEN HESSEN Hessen Kanzlei Standort Stärken Häufig empfohlen Andreä

Mehr

JUVE Handbuch. Wirtschafts. Kanzleien. Rechtsanwälte für Unternehmen. Verlag für juristische Information

JUVE Handbuch. Wirtschafts. Kanzleien. Rechtsanwälte für Unternehmen. Verlag für juristische Information JUVE Handbuch 2012 2013 Wirtschafts Kanzleien Rechtsanwälte für Unternehmen Verlag für juristische Information Region frankfurt und hessen endgültig aus dem Spin-off-Dornröschenschlaf erwacht Sich erst

Mehr

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER H A N D B U C H 2017 2018 JUVE KANZLEI DOSSIER 2 Die MDP-Kanzlei hat es geschafft, ihr Geschäft kontinuierlich zu verbreitern und weiterzuentwickeln auch personell: So gelang es in Frankfurt, den ehemaligen

Mehr

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER H A N D B U C H 2016 2017 JUVE KANZLEI DOSSIER Köpfe zählen. www.kantenwein.de Inhalt RECHTSGEBIETE Konfliktlösung Dispute Resolution Handel und Haftung 5 SEITE Nachfolge/Vermögen/Stiftungen 7 Steuerrecht

Mehr

Renzenbrink Raschke von Knobelsdorff Heiser

Renzenbrink Raschke von Knobelsdorff Heiser Renzenbrink Raschke von Knobelsdorff Heiser Top-Arbeitgeber Norden azur100 Die kleine Hamburger Kanzlei hat viele Züge einer Großkanzlei: Ihre zwölf Anwälte bearbeiten anspruchsvolle Corporate-Mandate;

Mehr

JUVE HANDBUCH WIRTSCHAFTSKANZLEIEN 2007/2008

JUVE HANDBUCH WIRTSCHAFTSKANZLEIEN 2007/2008 Bewertung: Die empfohlene er Kanzlei war weiter sehr engagiert u. hat bewiesen, dass ihr schneller Erfolg nach der Gründung 2005 nicht von kurzlebiger Natur war. Neben dem M&A-Geschäft konnte sie sich

Mehr

HANDBUCH STEUERN JUVE KANZLEI DOSSIER

HANDBUCH STEUERN JUVE KANZLEI DOSSIER HANDBUCH STEUERN JUVE KANZLEI DOSSIER 1 INHALTSVERZEICHNIS RECHTSGEBIETE SEITE STEUERSTREIT 4 WAS IST DAS JUVE HANDBUCH STEUERN? 6 2 RECHTSGEBIETE RANKINGS UND ANALYSEN 3 STEUERSTREIT Flick Gocke Schaumburg

Mehr

Ganz eigenes Geschäft

Ganz eigenes Geschäft Ganz eigenes Geschäft Als junger Anwalt eigenes Geschäft aufzubauen ist nicht leicht. Aber nur mit neuen Mandanten geht die Karriere so richtig voran. Die Erfolgsrezepte der Profis in Frankfurt. FOTO:

Mehr

JUVE HANDBUCH WIRTSCHAFTSKANZLEIEN 2011/2012

JUVE HANDBUCH WIRTSCHAFTSKANZLEIEN 2011/2012 RENZENBRINK RASCHKE VON KNOBELSDORFF HEISER Bewertung: Die in empfohlene Kanzlei ist im Markt beeindruckend präsent u. gut vernetzt. Mit ihrer klaren Fokussierung auf Corporate hat sie sich als Konkurrenz

Mehr

Wechselbereitschaft von. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 09. Januar 2014. www.putzundpartner.de 2014 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG

Wechselbereitschaft von. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 09. Januar 2014. www.putzundpartner.de 2014 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Wechselbereitschaft von Stromkunden 2014 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 09. Januar 2014 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Seite Telefax: 0 +49 (0)40 35 08 14-80

Mehr

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER H A N D B U C H 2015 2016 JUVE KANZLEI DOSSIER Köpfe zählen. www.kantenwein.de Inhalt rechtsgebiete Konfliktlösung Dispute Resolution Handel und Haftung 5 SEITE Nachfolge/Vermögen/Stiftungen 7 Steuerrecht

Mehr

KNH Rechtsanwälte Sonder-Newsletter Januar 2015

KNH Rechtsanwälte Sonder-Newsletter Januar 2015 KNH Rechtsanwälte Sonder-Newsletter Januar 2015 KNH Rechtsanwälte KNH Rechtsanwälte ab 01.01.2015 auch in München IN EIGENER SACHE Zum 01.01.2015 eröffnen wir unser viertes Büro: Nach Berlin, Frankfurt

Mehr

Hintergrundinformationen: Top-Kanzlei-Standort

Hintergrundinformationen: Top-Kanzlei-Standort 14081110_160 11. August 2014 pld Pressedienst der Landeshauptstadt Düsseldorf Herausgegeben vom Amt für Kommunikation Rathaus - Marktplatz 2 Postfach 101120 40002 Düsseldorf Telefon: +49. 211/ 89-93131

Mehr

ANWALTSPROFIL. Alexander Herbert berät neben mittelständischen Unternehmen auch Gründer und Start-Ups.

ANWALTSPROFIL. Alexander Herbert berät neben mittelständischen Unternehmen auch Gründer und Start-Ups. Alexander Herbert ist Rechtsanwalt und Partner am Standort der Buse Heberer Fromm Rechtsanwälte Steuerberater AG Zürich den er geschäftsführend seit 2006 leitet sowie am Standort von Buse Heberer Fromm

Mehr

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2012

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2012 Wechselbereitschaft von Stromkunden 2012 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg XP-Faktenkontor

Mehr

Wechselbereitschaft von. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 07. Januar 2015. www.putzundpartner.de 2015 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG

Wechselbereitschaft von. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 07. Januar 2015. www.putzundpartner.de 2015 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Wechselbereitschaft von Stromkunden 2015 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 07. Januar 2015 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Seite Telefax: 0 +49 (0)40 35 08 14-80

Mehr

Düsseldorf - Wichtiger Standort der Wirtschaftsprüfung/ Steuerberatung

Düsseldorf - Wichtiger Standort der Wirtschaftsprüfung/ Steuerberatung Düsseldorf - Wichtiger Standort der Wirtschaftsprüfung/ Steuerberatung Wirtschaftsförderung Burgplatz 1 D - 40213 Düsseldorf Tel: +49 211-89 95500 Fax: +49 211-89 29062 E-Mail: business@duesseldorf.de

Mehr

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied.

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. Beratung im individuellen Arbeitsrecht, insbesondere: > Gestaltung von Arbeits-, Vorstandsund Geschäftsführerverträgen > Abmahnung und Kündigung >

Mehr

Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand. Klar, verständlich, kompetent!

Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand. Klar, verständlich, kompetent! Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand Klar, verständlich, kompetent! Unsere Kanzlei zählt zu den ältesten Neuwieds. Die Gründung erfolgte bereits in den 1940er Jahren.

Mehr

JUVE HANDBUCH WIRTSCHAFTSKANZLEIEN 2010/2011

JUVE HANDBUCH WIRTSCHAFTSKANZLEIEN 2010/2011 Bewertung: Die in empfohlene Kanzlei ist inzwischen fest als prominenteste der er Neugründungen etabliert. Am bekanntesten ist die Sozietät nach wie vor für Transaktionsarbeit (insbes. Renzenbrink u. Heiser),

Mehr

Vertrauen in Banken. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage. PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG. Partner der Befragung

Vertrauen in Banken. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage. PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG. Partner der Befragung Vertrauen in Banken Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg Telefax: Seite 0 +49 (0)40

Mehr

TOP-ARBEITGEBER 2015. 50 Top-Arbeitgeber. Rankings und Analysen für die Juristen-Karriere. lokale Champions in den Regionen

TOP-ARBEITGEBER 2015. 50 Top-Arbeitgeber. Rankings und Analysen für die Juristen-Karriere. lokale Champions in den Regionen azur 100 Rankings und Analysen für die Juristen-Karriere TOP-ARBEITGEBER 2015 50 Top-Arbeitgeber deutschlandweit 30 lokale Champions in den Regionen 20 Spezialisten in Rechtsgebieten Die azur-liste 2015

Mehr

Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln

Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln Regeln ja Regeln nein Kenntnis Regeln ja Kenntnis Regeln nein 0 % 10 % 20 % 30 % 40 % 50 % 60 % 70 % 80 % 90 % Glauben Sie, dass

Mehr

PSP. Pressespiegel JUVE HANDBUCH 2007/2008. Wirtschaftskanzleien AUSGABE 2007/2008. Kanzleien in Deutschland AUSGABE 2008 KANZLEIFÜHRER STEUERRECHT

PSP. Pressespiegel JUVE HANDBUCH 2007/2008. Wirtschaftskanzleien AUSGABE 2007/2008. Kanzleien in Deutschland AUSGABE 2008 KANZLEIFÜHRER STEUERRECHT PSP Pressespiegel JUVE HANDBUCH 2007/2008 Wirtschaftskanzleien AUSGABE 2007/2008 EINE AUSWAHL DEUTSCHER WIRTSCHAFTSANWÄLTE Kanzleien in Deutschland KANZLEIFÜHRER STEUERRECHT Tax Directors Handbook 2008

Mehr

M&A TRANSAKTIONEN gesellschaftsrecht

M&A TRANSAKTIONEN gesellschaftsrecht M&A TRANSAKTIONEN gesellschaftsrecht M&A TransaktioneN Gesellschaftsrecht HSP verfolgt einen globalen Beratungsansatz und kann auf ein nationales und internationales Netzwerk von Experten zurückgreifen,

Mehr

- Making HCM a Business Priority

- Making HCM a Business Priority - Making HCM a Business Priority Mitarbeitergespräche Zielvereinbarungen und Bonuszahlungen Umfrage unter deutschen Arbeitnehmern Informationen zur Umfrage Inhalt Im November 2012 führte ROC Deutschland,

Mehr

SCHWERPUNKT PRIVATE EQUITY. Once in a Lifetime

SCHWERPUNKT PRIVATE EQUITY. Once in a Lifetime SCHWERPUNKT PRIVATE EQUITY Once in a Lifetime Private Equity ist Männersache. Andrea von Drygalski hat das nie gestört. Wie kaum eine andere prägt sie den Münchner Private-Equity-Markt. Nur eine Sache

Mehr

Entwicklung des Dentalmarktes in 2010 und Papier versus Plastik.

Entwicklung des Dentalmarktes in 2010 und Papier versus Plastik. Sehr geehrter Teilnehmer, hier lesen Sie die Ergebnisse aus unserer Umfrage: Entwicklung des Dentalmarktes in 2010 und Papier versus Plastik. Für die zahlreiche Teilnahme an dieser Umfrage bedanken wir

Mehr

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2011

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2011 Wechselbereitschaft von Stromkunden 2011 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg XP-Faktenkontor

Mehr

CAREER MENTORSHIP PROGRAMME N U R W E R S E I N Z I E L K E N N T, FINDET DEN WEG. Vor Drucken Ende

CAREER MENTORSHIP PROGRAMME N U R W E R S E I N Z I E L K E N N T, FINDET DEN WEG. Vor Drucken Ende CAREER MENTORSHIP PROGRAMME N U R W E R S E I N Z I E L K E N N T, FINDET DEN WEG. L A O T S E Vor Drucken Ende MENTORSHIP UNIVERSITY Februar 2014 April 2015 Im Rahmen unserer Mentorship University helfen

Mehr

JUVE Handbuch. Wirtschafts. Kanzleien. Rechtsanwälte für Unternehmen. Verlag für juristische Information

JUVE Handbuch. Wirtschafts. Kanzleien. Rechtsanwälte für Unternehmen. Verlag für juristische Information JUVE Handbuch 2012 2013 Wirtschafts Kanzleien Rechtsanwälte für Unternehmen Verlag für juristische Information Region frankfurt und hessen Hessen Hessen Kanzlei Standort Stärken Häufig empfohlen Andreä

Mehr

TOP-ARBEITGEBER 2015 Rankings und Analysen für die Juristen-Karriere. Spezialisten in lokale Champions

TOP-ARBEITGEBER 2015 Rankings und Analysen für die Juristen-Karriere. Spezialisten in lokale Champions azur 2014 azur AWARDS TOP-ArbeiTgeber 2014 50 Top-Arbeitgeber azur TOP-ARBEITGEBER 2015 50 Top-Arbeitgeber deutschlandweit 20 30 lokale Champions in den Regionen lokale Champions Spezialisten in deutschlandweit

Mehr

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Rechtsanwalt Dr. Andrew Patzschke ist einer der wenigen Autoritäten im Steuerstrafrecht. Die doppelte Fachanwaltschaft ermöglicht eine kompetente Beratungsdienstleistung

Mehr

Komplexe Gesetzgebung erfordert kompetente Fachkenntnisse.

Komplexe Gesetzgebung erfordert kompetente Fachkenntnisse. IHR GUTES RECHT. Komplexe Gesetzgebung erfordert kompetente Fachkenntnisse. RECHT HABEN. RECHT BEKOMMEN. Unsere Gesetze werden immer komplexer und undurchschaubarer. Es gibt ständig Änderungen, Zusätze

Mehr

DR. JUR. KLAUS-R. WAGNER Lessingstraße 10

DR. JUR. KLAUS-R. WAGNER Lessingstraße 10 DR. JUR. KLAUS-R. WAGNER Lessingstraße 10 Rechtsanwalt u. Notar Fachanwalt für Steuerrecht 65189 Wiesbaden Telefon (06 11) 3 92 04/5 Telefax (06 11) 30 72 51 Handy (01 71) 3 55 66 44 http://www.raun-wagner.de

Mehr

Keine Scheidung ist einfach.

Keine Scheidung ist einfach. FLICK Scheidungen 02 Keine Scheidung ist einfach. Daher ist es wichtig, einen Fachmann als Ansprechpartner zu haben, der Sie in allen Belangen unterstützt. Kompetenz, persönliche Betreuung und gewissenhafte

Mehr

Die halten einem den Rücken frei. Rechtsberatung für Unternehmen

Die halten einem den Rücken frei. Rechtsberatung für Unternehmen Die halten einem den Rücken frei. Rechtsberatung für Unternehmen Die boxen einen da wieder raus. Zugegeben, bei uns Wirtschaftsanwälten ist die linke Hirnhälfte stärker ausgeprägt und damit wirksamer als

Mehr

Online-Produkte. gültig ab Januar 2016

Online-Produkte. gültig ab Januar 2016 azur Online-Produkte Mediadaten 2016 gültig ab Januar 2016 INHALTSVERZEICHNIS & KONTAKT INHALTSVERZEICHNIS Kontakt... 2 azur Online Stellenmarkt... 3 Newswindow / Newsbanner / Banner... 4 Wallpaper...

Mehr

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER H A N D B U C H 2017 2018 JUVE KANZLEI DOSSIER Inhalt RECHTSGEBIETE SEITE Regulierte Industrien Gesundheitswesen 4 Was ist das Handbuch? 6 2 3 Rechtsgebiete Rankings und Analysen Regulierte Industrien

Mehr

Nicht alles. Aber besonders gut. Wilmesmeyer & Cie. Rechtsanwaltsgesellschaft mbh

Nicht alles. Aber besonders gut. Wilmesmeyer & Cie. Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Nicht alles. Aber besonders gut. Wilmesmeyer & Cie. Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Nicht alles. Aber besonders gut. Es gibt Rechtsanwälte, die können alles. Sagen sie zumindest. Und es gibt Rechtsanwälte,

Mehr

CAREER MENTORSHIP PROGRAMME N U R W E R S E I N Z I E L K E N N T, FINDET DEN WEG. Vor Drucken Ende L A O T S E

CAREER MENTORSHIP PROGRAMME N U R W E R S E I N Z I E L K E N N T, FINDET DEN WEG. Vor Drucken Ende L A O T S E CAREER MENTORSHIP PROGRAMME N U R W E R S E I N Z I E L K E N N T, FINDET DEN WEG. L A O T S E Vor Drucken Ende MENTORSHIP UNIVERSITY Februar 2015 April 2016 Im Rahmen unserer Mentorship University helfen

Mehr

Berliner Fintech-Schmiede gewinnt drei erfahrene Finanzexperten

Berliner Fintech-Schmiede gewinnt drei erfahrene Finanzexperten Berliner Fintech-Schmiede gewinnt drei erfahrene Finanzexperten Auf Finanzdienstleistungen spezialisierter CompanyBuilder FinLeap verstärkt Führungsteam Mit Thomas Schmidt (48), Chris Bartz (38) und MarcoNeuhaus

Mehr

FINANCE Private Equity Panel Februar 2015 Ergebnisse

FINANCE Private Equity Panel Februar 2015 Ergebnisse FINANCE Private Equity Panel ruar 2015 Ergebnisse Anhaltend gute Lage am Private-Equity-Markt Der deutsche Private-Equity-Markt präsentiert sich auch zum Jahresauftakt 2015 in extrem robuster Verfassung.

Mehr

Der Verein TSG 08 Roth

Der Verein TSG 08 Roth TSG O8 Roth Fußball TSG 08 Roth Ein Verein stellt sich vor Einerseits sind wir ein ganz junger Verein, andererseits auch ein ganz alter: Im Mai 2008 stimmten die Mitgliederversammlungen des SC Roth von

Mehr

NAVES Corporate Finance. Die unabhängige Corporate Finance Beratung für die maritime Wirtschaft

NAVES Corporate Finance. Die unabhängige Corporate Finance Beratung für die maritime Wirtschaft NAVES Corporate Finance Die unabhängige Corporate Finance Beratung für die maritime Wirtschaft Marktumfeld Schifffahrt NAVES bietet Lösungen für aktuelle Herausforderungen in der maritimen Wirtschaft Eigenkapital-

Mehr

15. REUTLINGER ARBEITSRECHTSFORUM Kündigung wegen Krankheit Voraussetzungen, Besonderheiten und Fehlerquellen

15. REUTLINGER ARBEITSRECHTSFORUM Kündigung wegen Krankheit Voraussetzungen, Besonderheiten und Fehlerquellen 15. REUTLINGER ARBEITSRECHTSFORUM Kündigung wegen Krankheit Voraussetzungen, Besonderheiten und Fehlerquellen Termin: Mittwoch, 12. November 2014 Dauer: 19.00-21.30 Uhr Ort: VOELKER Dominohaus, Am Echazufer

Mehr

Spar- und Ausgabeverhalten der Rheinländer Online-Trendstudie unter 1.000 Rheinländern zwischen 18 und 65 Jahren. Seite 1

Spar- und Ausgabeverhalten der Rheinländer Online-Trendstudie unter 1.000 Rheinländern zwischen 18 und 65 Jahren. Seite 1 Spar- und Ausgabeverhalten der Rheinländer Online-Trendstudie unter 1.000 Rheinländern zwischen 18 und 65 n Seite 1 Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt.

Mehr

Konzentration auf das. Wesentliche.

Konzentration auf das. Wesentliche. Konzentration auf das Wesentliche. Machen Sie Ihre Kanzleiarbeit effizienter. 2 Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, die Grundlagen Ihres Erfolges als Rechtsanwalt sind Ihre Expertise und Ihre Mandantenorientierung.

Mehr

Es gibt nur eine Bilanz die zählt: Ihre Zufriedenheit.

Es gibt nur eine Bilanz die zählt: Ihre Zufriedenheit. Es gibt nur eine Bilanz die zählt: Inhalt Im August 2013 führte die Packenius, Mademann & Partner GmbH eine Online-Kurzbefragung zum Thema Pflege durch. Die Ergebnisse sind auf ganze Zahlen gerundet. Untersuchungsdesign

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Hueber-Hörbuch: Die schöne Frau Bär - Falsches Spiel mit Carsten Tsara - Lektüre Das komplette Material finden Sie hier: Download

Mehr

Wachstumstreiber Kundenkommunikation Sechs kritische Erfolgsfaktoren

Wachstumstreiber Kundenkommunikation Sechs kritische Erfolgsfaktoren Wachstumstreiber Kundenkommunikation Sechs kritische Erfolgsfaktoren Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jörg Forthmann Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Das Leitbild vom Verein WIR

Das Leitbild vom Verein WIR Das Leitbild vom Verein WIR Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel. Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich. Leicht Lesen gibt es in drei Stufen. B1: leicht verständlich A2: noch leichter verständlich

Mehr

Mitarbeiterbefragung als PE- und OE-Instrument

Mitarbeiterbefragung als PE- und OE-Instrument Mitarbeiterbefragung als PE- und OE-Instrument 1. Was nützt die Mitarbeiterbefragung? Eine Mitarbeiterbefragung hat den Sinn, die Sichtweisen der im Unternehmen tätigen Menschen zu erkennen und für die

Mehr

Einfache und effiziente Zusammenarbeit in der Cloud. EASY-PM Office Add-Ins Handbuch

Einfache und effiziente Zusammenarbeit in der Cloud. EASY-PM Office Add-Ins Handbuch Einfache und effiziente Zusammenarbeit in der Cloud EASY-PM Office Add-Ins Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Ribbonmenü... 4 3. Dokument... 5 3.1 Öffnen... 5 3.2 Speichern... 6 3.3 Speichern

Mehr

www.pwc.ch/startup PwC StartUp Services Der nächste Schritt in Ihre erfolgreiche Zukunft

www.pwc.ch/startup PwC StartUp Services Der nächste Schritt in Ihre erfolgreiche Zukunft www.pwc.ch/startup PwC StartUp Services Der nächste Schritt in Ihre erfolgreiche Zukunft Die Entwicklung Ihres Unternehmens Sie stehen mit Ihrer Idee und Ihrem Unternehmen erst am Anfang, ein spannender

Mehr

Was ist Sozial-Raum-Orientierung?

Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Dr. Wolfgang Hinte Universität Duisburg-Essen Institut für Stadt-Entwicklung und Sozial-Raum-Orientierte Arbeit Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Sozialräume

Mehr

Warum Autoversicherungskunden ihren Anbieter wechseln

Warum Autoversicherungskunden ihren Anbieter wechseln Seite 1 von 5 Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 28.5.2014 Warum Autoversicherungskunden ihren Anbieter wechseln Nach einer YouGov-Untersuchung wurden Ende 2013 insgesamt rund 1,87 Millionen Kfz- Versicherungsverträge

Mehr

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung: EFRE im Bundes-Land Brandenburg vom Jahr 2014 bis für das Jahr 2020 in Leichter Sprache

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung: EFRE im Bundes-Land Brandenburg vom Jahr 2014 bis für das Jahr 2020 in Leichter Sprache Für Ihre Zukunft! Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung: EFRE im Bundes-Land Brandenburg vom Jahr 2014 bis für das Jahr 2020 in Leichter Sprache 1 Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung: EFRE

Mehr

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt www.pwc.de/de/events Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Seminar 25. Juni 2014, Mannheim Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Termin und Veranstaltungsort Mittwoch, 25. Juni 2014 PricewaterhouseCoopers Legal

Mehr

mehrmals mehrmals mehrmals alle seltener nie mindestens **) in der im Monat im Jahr 1 bis 2 alle 1 bis 2 Woche Jahre Jahre % % % % % % %

mehrmals mehrmals mehrmals alle seltener nie mindestens **) in der im Monat im Jahr 1 bis 2 alle 1 bis 2 Woche Jahre Jahre % % % % % % % Nicht überraschend, aber auch nicht gravierend, sind die altersspezifischen Unterschiede hinsichtlich der Häufigkeit des Apothekenbesuchs: 24 Prozent suchen mindestens mehrmals im Monat eine Apotheke auf,

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS & KONZEPT

INHALTSVERZEICHNIS & KONZEPT Mediadaten 2018 INHALTSVERZEICHNIS & KONZEPT INHALTSVERZEICHNIS Konzept... 2 Verlag & Auflage... 3 Anzeigenformate & Technische Daten... 4 Anzeigenpreise / Buchungsformular... 5 azur100 azur100 ist das

Mehr

allensbacher berichte

allensbacher berichte allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach 2002 / Nr. 4 ZUNAHME BEIM HOMEBANKING Mit dem Homebanking steigt die Zahl an Bankverbindungen Allensbach am Bodensee, Mitte Februar 2002 - Die Entwicklung

Mehr

Privatkunden Factsheet

Privatkunden Factsheet Privatkunden Factsheet Die Begleitung vermögender Privatkunden aus dem In- und Ausland und ihrer Unternehmen ist eine Kernkompetenz von VISCHER: Wir beraten Klienten im Ehe-und Erbrecht oder unterstützen

Mehr

Finanzkennzahlen der Top 50 Anwaltskanzleien zeigen einen seit 2009 weniger expansiven Markt

Finanzkennzahlen der Top 50 Anwaltskanzleien zeigen einen seit 2009 weniger expansiven Markt Pressemeldung vom 25.09.2014 Finanzkennzahlen der Top 50 Anwaltskanzleien zeigen einen seit 2009 weniger expansiven Markt Die jährlich im September von der Zeitschrift Juve berichteten Zahlen der größten

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Luther wächst zweistellig. 7. August 2008

PRESSEMITTEILUNG. Luther wächst zweistellig. 7. August 2008 PRESSEMITTEILUNG 7. August 2008 Luther wächst zweistellig Das Geschäftsjahr 2007/2008 fiel für die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mit einer Steigerung des Umsatzes um 12,6 Prozent außergewöhnlich erfolgreich

Mehr

Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst

Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst Barbara Burghardt Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst Wie Sie Ihren inneren Reichtum neu entdecken 2., verbesserte Auflage Barbara

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Beihilfenrecht

Aktuelle Entwicklungen im Beihilfenrecht Berliner Gesprächskreis zum Europäischen Beihilfenrecht e.v. BDI Besverband der Deutschen Industrie e.v. Berliner Gesprächskreis zum Europäischen Beihilfenrecht e.v. laden zur offenen Diskussionsveranstaltung

Mehr

NAVIGATION.RECHT Rechtsanwälte Steuerberater

NAVIGATION.RECHT Rechtsanwälte Steuerberater NAVIGATION.RECHT Rechtsanwälte Steuerberater ausgezeichnet im Medienrecht NAVIGATION.RECHT sind Rechtsanwälte, die sich aus führenden Wirtschaftskanzleien zusammengeschlossen haben, um einem qualitativ

Mehr

Deutschlands führende Kanzleien - das Handbuch für Mandanten

Deutschlands führende Kanzleien - das Handbuch für Mandanten Deutschlands führende Kanzleien - das Handbuch für Mandanten Bitte um redaktionelle Eingabe Wir beginnen in Kürze mit der Recherche von The Legal 500 Deutschland und bitten Sie, eine redaktionelle Eingabe

Mehr

Einladung. 4. Herbstsymposium Öffentliche Hand in Mecklenburg-Vorpommern. Rostock, 24. Oktober 2013 EINLADUNG

Einladung. 4. Herbstsymposium Öffentliche Hand in Mecklenburg-Vorpommern. Rostock, 24. Oktober 2013 EINLADUNG Einladung 4. Herbstsymposium Öffentliche Hand in Mecklenburg-Vorpommern Rostock, 24. Oktober 2013 EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, vielleicht wundern Sie sich, heute eine Einladung von Baker Tilly

Mehr

Welchen Weg nimmt Ihr Vermögen. Unsere Leistung zu Ihrer Privaten Vermögensplanung. Wir machen aus Zahlen Werte

Welchen Weg nimmt Ihr Vermögen. Unsere Leistung zu Ihrer Privaten Vermögensplanung. Wir machen aus Zahlen Werte Welchen Weg nimmt Ihr Vermögen Unsere Leistung zu Ihrer Privaten Vermögensplanung Wir machen aus Zahlen Werte Ihre Fragen Ich schwimme irgendwie in meinen Finanzen, ich weiß nicht so genau wo ich stehe

Mehr

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER

H A N D B U C H JUVE KANZLEI DOSSIER H A N D B U C H 2016 2017 JUVE KANZLEI DOSSIER Inhalt RECHTSGEBIETE Öffentlicher Sektor Umwelt- und Planungsrecht 4 SEITE Was ist das Handbuch 6 2 3 Rechtsgebiete Rankings und Analysen Öffentlicher Sektor

Mehr

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office Der Name BEREICH.VERSCHIEBEN() ist etwas unglücklich gewählt. Man kann mit der Funktion Bereiche zwar verschieben, man kann Bereiche aber auch verkleinern oder vergrößern. Besser wäre es, die Funktion

Mehr

FINANCE Private Equity Panel Mai 2015 Ergebnisse

FINANCE Private Equity Panel Mai 2015 Ergebnisse FINANCE Private Equity Panel 20 Ergebnisse Leichte Stimmungseintrübung am Private-Equity-Markt Etwas schwächere Finanzierungsbedingungen und nachlassende Geschäftserwartungen drängen die Private- Equity-Investoren

Mehr

IT-Recht. GSK. Der Unterschied.

IT-Recht. GSK. Der Unterschied. IT-Recht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. > Gestaltung von IT-Verträgen, insbesondere in Bezug auf Softwareentwicklung, Vertrieb, Lizenzierung und Pflege > Schutz und wirtschaftliche Verwertung

Mehr

ABMAHNUNGEN. Händlerbund Studie. befragte Online-Händler. Januar 2014. www.haendlerbund.de

ABMAHNUNGEN. Händlerbund Studie. befragte Online-Händler. Januar 2014. www.haendlerbund.de ABMAHNUNGEN Januar 2014 Händlerbund Studie 534 befragte Online-Händler www.haendlerbund.de WIR BEFRAGTEN 534 HÄNDLER ZU IHREN ERFAHRUNGEN MIT ABMAHNUNGEN. Inhaltsangabe Vorwort... Seite 3 1 Anzahl der

Mehr

Wie verständlich sind Produktinformationen und Verträge? Haben Sie den Vertrag abgeschlossen? 36%

Wie verständlich sind Produktinformationen und Verträge? Haben Sie den Vertrag abgeschlossen? 36% Frage 1: Denken Sie bitte an das letzte Mal zurück, als Sie sich mit einem Bank- oder Versicherungsprodukt beschäftigt haben. Welcher der nachfolgenden Aussagen stimmen Sie zu? a) Die Produktinformationen

Mehr

Unternehmen VW-Skandal

Unternehmen VW-Skandal Unternehmen VW-Skandal FOTO: ANDREAS ANHALT 48 JUVE Rechtsmarkt 11/15 VW-Skandal Unternehmen Compliance und Recht unterscheiden sich fundamental Die US-Compliance-Spezialistin Donna Boehme sieht im Fall

Mehr

Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren

Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren W. Kippels 22. Februar 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Lineargleichungssysteme zweiten Grades 2 3 Lineargleichungssysteme höheren als

Mehr

Internationale Familie/ Internationales Vermögen

Internationale Familie/ Internationales Vermögen Internationale Familie/ Internationales Vermögen Richtig erben und vererben unter der neuen EU-Erbrechtsverordnung am Dienstag, den 16. Juni 2015 um 17:30 Uhr Veranstaltungsort: Luther Rechtsanwaltsgesellschaft

Mehr

Ihr Handwerk im Aufschwung Chancen erkennen und nutzen

Ihr Handwerk im Aufschwung Chancen erkennen und nutzen Ihr Handwerk im Aufschwung Chancen erkennen und nutzen - 1 - A. Ihr Handwerk wie ein Schiff auf hoher See! B. Mit dem Handwerk auf hoher See 1. Risikolandschaft im Handwerk 2. Der Unternehmer als Kapitän

Mehr

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Miet- und Immobilienrecht HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Kompetenz Integrität Transparenz Kontinuität Effizienz Willkommen Unsere Tätigkeit

Mehr

Wir vermitteln Sicherheit. Und Immobilien.

Wir vermitteln Sicherheit. Und Immobilien. Wir vermitteln Sicherheit. Und Immobilien. Vertrauen verbindet. Mit Gewinn. Ihre Immobilienfachleute für höchste Qualitätsansprüche Weitblick und Vertrauen Ausgezeichnete fachliche Kompetenz und verantwortungsbewusstes

Mehr

Presseinformation 23.12.2015

Presseinformation 23.12.2015 Presseinformation 23.12.2015 Daniel Giersch vs. Vanity Fair: Unwahre Tatsachenbehauptungen untersagt Landgericht Hamburg verbietet Berichterstattung der Vanity Fair Das Landgericht Hamburg, Deutschland,

Mehr

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8 Outlook Mail-Grundlagen Posteingang Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um zum Posteingang zu gelangen. Man kann links im Outlook-Fenster auf die Schaltfläche

Mehr

N U R W E R S E I N Z I E L K E N N T,

N U R W E R S E I N Z I E L K E N N T, CAREER MENTORSHIP PROGRAMME N U R W E R S E I N Z I E L K E N N T, FINDET DEN WEG. L A O T S E Vor Drucken Ende MENTORSHIP UNIVERSITY Februar 2014 April 2015 Im Rahmen unserer Mentorship University helfen

Mehr

Forum Mittelstand. Direktinvestitionen in Unternehmen als strategische Vermögensanlage. Mittwoch, 30. März 2011. Die Unternehmer-Anwälte

Forum Mittelstand. Direktinvestitionen in Unternehmen als strategische Vermögensanlage. Mittwoch, 30. März 2011. Die Unternehmer-Anwälte Die Unternehmer-Anwälte Forum Mittelstand Direktinvestitionen in Unternehmen als strategische Vermögensanlage Mittwoch, 30. März 2011 www.luther-lawfirm.com Wir laden Sie herzlich zum Forum Mittelstand

Mehr

Einfacher, schneller und sicherer in Immobilien investieren

Einfacher, schneller und sicherer in Immobilien investieren Einfacher, schneller und sicherer in Immobilien investieren Nicht suchen, sondern finden lassen Bei Immobilien geht es nicht um die Masse der Angebote, sondern das zu finden was Klasse hat und exakt Ihre

Mehr

Einfache und effiziente Zusammenarbeit in der Cloud. EASY-PM APPs und Add-Ins

Einfache und effiziente Zusammenarbeit in der Cloud. EASY-PM APPs und Add-Ins Einfache und effiziente Zusammenarbeit in der Cloud EASY-PM APPs und Add-Ins 1 Microsoft Office Microsoft Office ist der Standard für Bürosoftware. Mit den EASY-PM APP's können Sie direkt aus Ihren Office-

Mehr

Heilpraktiker für Psychotherapie

Heilpraktiker für Psychotherapie Rachel Röck Heilpraktiker für Psychotherapie Original Prüfungsfragen Katalog Original Prüfungsfragen der letzten Amtsarzt Prüfungen zu den Themen Psychiatrie und Psychotherapie. Copyright: 2014 Rachel

Mehr

Leseprobe. Bruno Augustoni. Professionell präsentieren. ISBN (Buch): 978-3-446-44285-6. ISBN (E-Book): 978-3-446-44335-8

Leseprobe. Bruno Augustoni. Professionell präsentieren. ISBN (Buch): 978-3-446-44285-6. ISBN (E-Book): 978-3-446-44335-8 Leseprobe Bruno Augustoni Professionell präsentieren ISBN (Buch): 978-3-446-44285-6 ISBN (E-Book): 978-3-446-44335-8 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://wwwhanser-fachbuchde/978-3-446-44285-6

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu.

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu. Kosten für ein Girokonto vergleichen 1. Was passt? Ordnen Sie zu. a. die Buchung, -en b. die Auszahlung, -en c. der Dauerauftrag, - e d. die Überweisung, -en e. die Filiale, -n f. der Kontoauszug, - e

Mehr