UnternehmensjuristenForum 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "UnternehmensjuristenForum 2013"

Transkript

1 3. MCC-FORUM UPDATED VERSION UnternehmensjuristenForum Das Come-together der Inhouse-Juristen - Im Fokus der Unternehmensjurist: Die Stellung des Syndicus- Anwalt im Unternehmen die Rechtsabteilung: Quo vadis Ressource: Personal- & Fachkräftemangel/ -entwicklung Neue IT in der Rechtsabteilung: Wege zur effizienten Organisation Erfahrungen mit professionellen Dienstleistern zur Kostenkontrolle externer Rechtsberatung Internet und Datenschutz Datenschutz: juristische Anforderungen und Herausforderungen im Unternehmen Social Media als neue Herausforderung für die Rechtsabteilung Strafrecht Verhalten bei behördlichen Maßnahmen Wirtschaftsstrafrecht in Unternehmen Organhaftung und D&O Versicherung Compliance-Management im Konzern 24. und 25. September 2013 in Köln Dr. Robin Christian Steden Konzern-Syndikusanwalt, Leiter Recht/ Investor Relations Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Götz Kaßmann Direktor Recht und Patente, Schüco International KG Steffen Hertwig Leiter Recht & Compliance, Würth Elektronik GmbH & Co. KG Dr. Martin Wagener Chefsyndicus, Audi AG Dennis Kaben Legal Director, Google Germany GmbH Moderation: Diese Experten/Innen erwarten Sie mit aktuellen Praxisbeiträgen: Melanie Poepping Syndicus, Director & Senior Counsel, Deutsche Bank AG Michael H. Ghaffar Vice President, Head of Legal Division, SAMSUNG EUROPE HEAD- QUARTERS Deutscher AnwaltSpiegel Dr. Christian Köster Head of Legal Continental Europe, Middle East and Healthcare, Linde AG Geschäftsbereich sbereich Linde Gas Dr. Werner Leitner Fachanwalt f. Strafrecht, Leitner & Partner Rechtsanwälte Dr. Frank Eßlinger E.ON SE, Legal & Compliance Sonderpreis für Unternehmensjuristen Dr. Susanne Stollhoff Justiziarin Medienrecht, Axel Springer AG Felix Weinacht Syndicus, Head of Industry Litigation & Senior Counsel, Siemens AG, Corporate Legal and Compliance, Litigation Dr. Thomas Gädtke Partner, DLA Piper

2 GRUSSWORT Sehr geehrte Damen und Herren, es ist mir eine Freude und Ehre auch in diesem Jahr ein paar einleitende Worte zum MCC UnternehmensjuristenForum 2013 verfassen zu dürfen. Auch das diesjährige Forum stellt den Unternehmensjuristen in den Mittelpunkt. Insbesondere die Stellung als Syndikusanwalt und ob wirklich ein Ende des Syndikusanwalts droht ist ein sehr aktuelles Thema. Nicht neu, aber immer wieder im Fokus der Unternehmen und so auch eine Herausforderung für den Unternehmensjuristen sind das Erwirtschaften von Skaleneffekten im Kostenmanagement und der beständigen Frage nach Möglichkeiten der Effizienzsteigerung und der Ressourcenplanung in der Rechtsabteilung. Wir werden uns interessanten Aspekten rund um Internet & Datenschutz ebenso widmen, wie Organhaftung und D&O Versicherung. Neu hinzugekommen ist das Thema Wirtschaftsstrafrecht im Unternehmen. Compliance Management im Konzern steht nicht nur nach wie vor im Fokus unternehmerischen Handelns sondern auch dieses Jahr wieder auf unserer Agenda. Neue, spannende Themen und Redner erwarten uns dieses Jahr und erweitern das Programm. Ich freue mich auf interessante Vorträge hierzu, spannende Diskussionsrunden, neue Erkenntnisse und selbstverständlich nicht zuletzt auf den kollegialen Erfahrungsaustausch mit Ihnen, während dieses Forums. Mit herzlichen Grüßen Syndicus, Director & Senior Counsel, Deutsche Bank AG Meine sehr geehrten Damen und Herren, die Unternehmenswelt ist komplizierter geworden, nicht nur wegen der Flut sich ständig ändernder Gesetze und Normen, sondern auch aufgrund der steigenden Komplexität unternehmerischer Aktivitäten. Die rechtliche Absicherung einer betriebswirtschaftlichen Handlung ist obligatorisch geworden - ganz zu Schweigen von der Kontrolle und Steuerung des Einhaltens rechtlicher Normen per se - Compliance läßt grüßen. Dynamischer Wettbewerb mit immer mehr Playern auf dem Markt schafft Enge und... Angriffslust des Kontrahenten! Da wo kein Kläger, auch kein Richter ist nur noch Handlungsmaxime für Spieler und Draufgänger. Der seriöse Unternehmer, dessen legitimes Ziel die nachhaltige Gewinmaximierung ist, kommt ohne direkte und permanente, professionelle juristische Unterstützung nicht mehr aus. Unternehmensjuristen sind demnach nicht mehr wegzudenken - insbesonder neuerdings auch bei den klassischen wertschöpfenden Prozessen und im sog. Tagesgeschäft. Gerade dies erfodert aber auch neben fundierten juristischen Kenntnissen ein gesundes Verständnis von Produkten, deren Entwicklung, Herstellung, Vertrieb und Marketing. Hinzu kommt letztlich der Einsatz der Neuen Medien. Tradierte Strukturen und die Dimensionen Zeit und Raum befinden sich in Auflösung - das rechtliche Umfeld ist Neuland. Es gibt viel zu tun für Unternehmensjuristen in Deutschland - packen wir es an auf dem Unternehmsjuristen Forum 2013 in Köln. Hören Sie Neues und Wissenswertes und lernen Sie von den Erfahrungen Ihrer Kollegen/Innen. Namhafte Experten/Innen renommierter Unternehmen stehen für Sie für Referate und Diskussionen zur Verfügung. Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder auf eine anregende Moderation von von der Deutschen Bank sowie intensive Diskussion und Gespräche mit allen Beteiligten. Mit freundlichen Grüßen Ihr Hartmut Löw Geschäftsf. Partner, MCC Buy 2 - Get 3! Bei Anmeldung von drei Personen aus Ihrem Unternehmen erhalten Sie für die dritte Person eine Gratiskarte. Die German Graduate School of Management and Law ist eine staatlich anerkannte private Hochschule für Unternehmensführung. Sie konzentriert sich auf berufsbegleitende Master-Programme und bietet Weiterbildungsprogramme für Unternehmen und Führungsteams in den Bereichen Management und Recht an. Entsprechend Ihrer Karriereplanung können Sie sich zwischen diesen juristischen Masterstudiengängen entscheiden: - LL.M. in Legal Management - der Masterstudiengang zum Unternehmensjuristen - LL.M. in Business Law - für Nicht-Juristen und Wirtschaftsjuristen Kontakt: Nadine Dinkel Studienberatung German Graduate School of Management and Law (GGS) Bildungscampus Heilbronn Tel /

3 1. Veranstaltungstag: Dienstag, 24. September :30h Check In der Teilnehmer und Quick-Breakfast 9:30h Begrüßung und Einführung in das Thema durch die Vorsitzende, MBA, Director & Senior Counsel, Deutsche Bank AG Compliance Management im Konzern 9:45h VIP-Hospitality-Einladungen zu Fußballveranstaltungen und Compliance? Dr. Robin Christian Steden, Konzern- Syndikusanwalt, Leiter Recht/Investor Relations Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Ausgangslage VIP-Hospitality-Einladungen und Strafrecht: Wie lade ich rechtmäßig ein? Empfehlungen 10:15h Herausforderung Mittelstand: Management der gruppenweiten Verantwortung für Recht, Patente und Compliance im Lichte von ständiger Ressourcenknappheit Götz Kaßmann, Direktor Recht und Patente, Schüco International KG besondere Herausforderungen des Mittelstands der Jurist zwischen Tagesarbeit, Projekten und Management-Betreuung Compliance als neue Herausforderung Patente eine zusätzliche Positionierungsmöglichkeit für die Rechtsabteilung? Quo vadis Ressource: Personal- & Fachkräftemangel/ -entwicklung 11:30h Quo Vadis Ressource? Dr. Martin Wagener, Chefsyndicus, Audi AG Der Zentrale Rechtsservice der AUDI AG Gesucht. Der Legal Manager von morgen der ewige Run um die Talente Sichtbar und begehrenswert Was macht Audi, um die Talente für sich zu begeistern? Projekt Nachwuchsförderung Unsere Kollegen von morgen Referendare und Praktikanten Die Jungen Wilden von Audi Begeisterung erhalten Perspektiven aufzeigen. Dauerhaft. 12:00h Referendare eine Investition in die Zukunft. Wie man gute Referendare findet, sie ausbildet und an sich bindet Dennis Kaben, Legal Director, Google Germany GmbH Bewerbung von Referendarsstellen Auswahl der richtigen Referendare Tipps für den effektiven Einsatz und die Ausbildung von Referendaren Referendare als Nachwuchs und Netzwerk 12:30h OFFENE DISKUSSIONSRUNDE: Personal- & Fachkräftemangel/ -entwicklung 10:45h Fragen und Diskussion 11:00h Kaffeepause und Ausstellungsbesuch Moderation: Dr. Martin Wagener SPONSORING/AUSSTELLUNG Haben Sie Interesse, Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zielgruppenadäquat zu positionieren? Rufen Sie einfach an: Tel. +49 (0) Frau Jack wird Sie gerne beraten. Götz Kaßmann Michael H. Ghaffar Dennis Kaben 13:00h Gemeinsames Mittagessen und Ausstellungsbesuch

4 Neue IT in der Rechtsabteilung: Wege zur effizienten Organisation 14:15h Linde Connections ein Projektbericht über ein Intranet-basiertes Forum Dr. Christian Köster, Head of Legal Continental Europe, Middle East and Healthcare, Linde AG Geschäftsbereich Linde Gas Herausforderungen: Templates & More Arbeitsorganisation Best practice Thematische Zielsetzung: Kommunikation IT-basiertes Know-How Management Globale Zusammenarbeit Technische Lösungen: IBM Connections: Wikis, Subcommunities, Foren u.a. Umsetzung: Pilotphase Offizielle Templates Execution Schulung Change Management Ausblick: Öffnung für unsere internen Mandanten 15:45h Fragen und Diskussion 16:00h Kaffeepause und Ausstellungsbesuch Datenschutz: juristische Anforderungen und Herausforderungen im Unternehmen 16:30h Social Media & Datenschutz Dr. Susanne Stollhoff, Justiziarin Medienrecht, Axel Springer AG Social Media: Rechtsprechungsübersicht zu Facebook & Co. Social Media Monitoring Datenschutz: Apps EU Datenschutz-Grundverordnung Cloud Computing BYOD Mitarbeiterkontrolle, Mitarbeiter Screening Erfahrungen mit professionellen Dienstleistern zur Kostenkontrolle externer Rechtsberatung 14:45h Erfahrungen mit professionellen Dienstleistern Dr. Frank Eßlinger, E.ON SE, Legal & Compliance Darstellung Konzept Mandanten -AGB Probleme in der praktischen Umsetzung Exportkontrollrecht Praxisbericht 17:00h GROSSE PODIUMSDISKUSSION: Datenschutz: juristische Anforderungen und Herausforderungen im Unternehmen Moderation: Dr. Christian Köster 15:15h Exportkontrollrecht Fallstricke und Maßnahmen Ein Praxisbericht Steffen Hertwig, Leiter Recht & Compliance, Würth Elektronik GmbH & Co. KG Aspekte des Exportkontrollrechts Instrumente zur Durchsetzung der Exportkontrolle (Produktprüfung, Empfängerprüfung, Sanktionslistenprüfung, Empfängerlandprüfung, Verwendungszweckprüfung) Sonderproblem Technologietransfer Zoll Praktische Tipps und Empfehlungen aus der Rechts- und Complianceabteilung heraus Dr. Frank Eßlinger 17:30h Ende des 1. Kongresstages Dr. Susanne Stollhoff 19:00h GEMEINSAMES ABENDESSEN lädt alle Teilnehmer und Referenten zu einem gemeisamen Abendessen in das Hammerstein s ein. Ob Frühaufsteher oder Nachtschwärmer, ob in Jeans oder im kleinen Schwarzen im Hammerstein s werden Sie sich wohlfühlen: Das Restaurant mit Café und Bar in Kölns Ehrenstraße bietet von morgens bis nachts ein vielfältiges gastronomisches Erlebnis. Mediterranes Ars Vivendi im beliebten Kölner Friesenviertel. Wir freuen uns auf einen anregenden Abend mit Ihnen!

5 2. Veranstaltungstag: Mittwoch, 25. September :00h Begrüßung und Einführung in das Thema durch die Vorsitzende Cross-Border Litigation: Management von grenzüberschreitenden Rechtsstreitigkeiten 9:15h Cross-Border Litigation Felix Weinacht, Syndicus, Head of Industry Litigation & Senior Counsel, Siemens AG, Corporate Legal and Compliance, Litigation Das Litigation Risk Management Problem im grenzüberschreitenden Bereich Managing Litigation Risk im Vertragsverhältnis Managing Litigation Risk ohne Vertragsverhältnis Wirtschaftsstrafrecht in Unternehmen 9:45h Unternehmensführung, unternehmerisches Risiko und Strafrecht Dr. Werner Leitner, Fachanwalt für Strafrecht, Leitner & Partner Rechtsanwälte Verantwortlichkeiten von Vorstand, Aufsichtsrat und Geschäftsführung Der Spagat zwischen Vermögensbetreuungspflicht, unternehmerischem Ermessen und unternehmerischem Risiko Aufsichts- und Überwachungspflichten, Compliance Das Unternehmen als Nebenbeteiligte bei 30 OWiG Unternehmerstrafrecht oder Unternehmensstrafrecht: Zur rechtspolitischen Diskussion Organhaftung und D&O Versicherung 11:30h Aktuelle Entwicklungen im Bereich Organhaftung und D&O-Versicherung Dr. Thomas Gädtke, Rechtsanwalt/Partner, DLA Piper UK LLP Haftung im Innenverhältnis (z.b. bei fehlerhaften unternehmerischen Entscheidungen, bei Festsetzung von Geldbußen gegen die Gesellschaft) Haftung im Außenverhältnis (z.b. bei Garantenstellung, bei fehlerhafter Kapitalmarktinformation) Verzicht der Gesellschaft auf Organhaftungsansprüche/ Haftungs- und Deckungsvergleich D&O-Versicherung: Fallstricke in der Schadenabwicklung Die Stellung des Syndicus-Anwalt im Unternehmen 12:00h Die Stellung des Syndicus-Anwalt im Unternehmen aktuelle Fragen Michael H. Ghaffar, Vice President, Samsung Electronics GmbH Vom Neinsager und Bedenkenträger zum alles-wissenden, teamfähigen Orakel und Hüter Wandel der Aufgabenstellung und Rolle im Unternehmen Erwartungshaltung im Unternehmen gegenüber dem Syndicus Erfolgsfaktoren Weitere Entwicklung 12:30h GROSSE PODIUMSDISKUSSION: Verantwortlichkeiten und Haftung im Unternehmen Verhalten bei behördlichen Maßnahmen 10:15h Verhalten bei behördlichen Maßnahmen Durchsuchung und Beschlagnahme im Unternehmen Verhalten bei Durchsuchungen Die Stellung des Syndikus bei Durchsuchungen Rechtsbehelfe Aufarbeitung und weitere Maßnahmen nach der Durchsuchung 10:45h Fragen und Diskussion Moderation: Michael H. Ghaffar Dr. Werner Leitner Dr. Thomas Gädtke 11:00h Kaffeepause und Ausstellungsbesuch 13:00h Verabschiedung durch die Gastgeber 13:15h Gemeinsames Mittagessen 14:15h Ende des Kongresses

6 Dr. Frank Eßlinger arbeitet seit über 20 Jahren in unterschiedlicher Funktion im E.ON Konzern. Er ist seit April 2004 Leiter Recht bei der E.ON Energie AG. Er trat 1990 in den E.ON-Konzern ein und war dort seitdem in verschiedenen Funktionen tätig. Unter anderem baute er die internationalen Rechtsangelegenheiten bei der Bayernwerk AG und bei der E.ON Energie AG auf und leitete diesen Bereich, fungierte als Direktor Recht, Personal und Organisation sowie als Direktor Zentrale Aufgaben bei der E.ON Hungaria Rt.(München). Schwerpunkte seiner Rechtsberatung waren in diesem Zeitraum Anlagenbau, Energierecht, Stromhandelsrecht, Gesellschaftsrecht und M&A. Dr. Thomas Gädtke ist Partner für Litigation & Arbitration am Münchener Standort von DLA Piper. Er vertritt Mandanten in nationalen und internationalen Streitig keiten vor ordentlichen Gerichten und in Schiedsverfahren in den Bereichen Handels- und Gesellschaftsrecht, Haftungs- und Versicherungsrecht sowie Kapitalmarktrecht. Einen besonderen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Beratung und Ver tretung von Unternehmen und Managern in Haftungsprozessen und komplexen kommerziellen Streitigkeiten. Aufgrund seiner Spezialisierung auf die Abwicklung von Großschadenfällen kann er seine Mandanten sowohl in haftungs- als auch in versicherungsrechtlicher Hinsicht umfassend beraten. Dr. Thomas Gädtke hält regelmäßig Vorträge zu aktuellen Themen und veröffentlicht insbesondere in den Bereichen Prozessrecht sowie Organhaftung/D&O (u.a. Bruck/Möller, Großkommentar VVG). Er ist Lehrbeauftragter für Zivilprozessrecht an der Ludwig-Maximilians-Uni München Michael H. Ghaffar is Vice President, Head of Legal Division at Samsung Europe Headquarters and is based in Germany. He joined Samsung in January Prior to that Michael was Partner, Head of the Asia Practice Group at DLA Piper LLP in Frankfurt, Germany. His main areas of practice included representation of multinational enterprises in and outbound of Germany on M&A, corporate & commercial law, competition/antitrust law. He advised companies in a broad spectrum of industries, including electronics, engineering, chemicals, automobiles, information technology, telecommunications, and consumer products. Before joining DLA Piper, Michael was Senior Associate and since 2001 Partner at Coudert Brothers LLP, a member of Coudert s global M & A Practice Group and Head of the Asia Practice Group in Germany. Michael has obtained his law degrees from the University of Mannheim and New York University School of Law, and is admitted to the German Bar. Steffen Hertwig ist seit 2007 Leiter Recht & Compliance der Würth Elektronik Unternehmensgruppe, einem Unternehmensverbund innerhalb des Würth Konzerns. In dieser Stabsfunktion ist er mit seinem Team weltweit für die rechtliche Beratung und Betreuung der Gesellschaften der Würth Elektronik Unternehmensgruppe zuständig und fungiert zudem als Group Compliance Officer der Würth Elektronik Unternehmensgruppe. Vor seinem Wechsel nach Niedernhall war er von als Syndikusanwalt bei der Würth Phoenix GmbH und von bei der Würth IT International GmbH & Co.KG (zentraler IT-Dienstleister des Würth Konzerns) in Bad Mergentheim beschäftigt. Dennis Kaben studierte von 1992 bis 1998 Jura in Göttingen, Hamburg und Paris beendete er sein Masterstudium in Kapstadt. Sein Referendariat machte er in Hamburg mit Stationen in Berlin und Melbourne. Von war er im IP bei CMS Hasche Sigle in Hamburg tätig. Seit 2006 ist er nun bei der Google Germany GmbH. Götz Kaßmann ist seit 2007 General Counsel und Direktor Recht & Patente der Schüco International KG. Seit 2013 ist er zudem Chief Compliance Officer. Vor seinem Eintritt in das Unternehmen im Jahre 1998 sammelte er erste Konzernerfahrungen bei der ESSO AG in Hamburg, wo er 1995 seine berufliche Laufbahn als Syndikus in der zentralen Rechtsabteilung begann. Dr. Christian Köster war von Rechtsanwalt bei Noerr. Danach war er bis 1997 als Justiziar bei der Raab Karcher Gruppe (VEBA). Anschließend wechselte er zu Gruner + Jahr AG & Co. KG, wo er bis 2005 als Leiter Personal und Recht tätig war. Im Prinovis Konzern war er bis 2008 Director HR & General Counsel. Im Juni 2008 wechselte er zur Linde Group und war dort Leiter Personal für die Region Zentral- und Nordeuropa. Seit 2009 ist er General Counsel bei der Linde AG und betreut Europa, den Nahen Osten sowie die globale Geschäftseinheit Healthcare. Dr. Werner Leitner Jahrgang 1959, ist seit 1989 Strafverteidiger und seit 1997 Fachanwalt für Strafrecht. Er ist Gründer und Seniorpartner von LEITNER & PARTNER, einer der führenden Adressen im Wirtschaftsstrafrecht. Die Kanzlei berät Personen und Unternehmen präventiv und forensisch. Dr. Leitner ist Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des DeutschenAnwaltVereins. Im Strafrechtsausschuss des DAV und im Strafrechtsausschuss der Bundesrechtsanwaltskammer ist er ständiger Gast. Er ist seit 2005 Lehrbeauftragter für Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Augsburg und seit 2011 Vorsitzender Richter des 2. Senats am Bayerischen Anwaltsgerichtshof (BayAGH). Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zu diversen strafrechtlichen Themen. Rechtsanwältin, MBA ist seit 1999 als Syndikus und Director & Senior Counsel in der Rechtabteilung der Deutschen Bank AG tätig. Sie hat langjährige Erfahrung im Kapitalmarktrecht, sowie im Bereich Litigation und Investigation. Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist neben der Betreuung der Rechtsstreitigkeiten selbst das Managen rechtlicher Risiken, die sich aus bedeutenden Rechtsstreitigkeiten und behördlichen Untersuchungen ergeben, sowie die Beratung hinsichtlich zukünftiger Risikominimierung. Sie hat einen Master of Business Administration (MBA) an der City University London und dem Ashridge Management College abgeschlossen und ist zudem Lehrbeauftragte und Gastdozentin an der German Graduate School of Management & Law (GGS), Heilbronn. Der Schwerpunkt ihrer Lehrtätigkeit an der GGS liegt im Strategic Legal Management in globalen Unternehmen, insbesondere in der Wertschöpfung durch Recht, die Position von Recht im Unternehmen und deren strategische Ausrichtung. ist Mgl. in verschiedenen juristischen Vereinigungen u.a. Wiesbadener Juristische Gesellschaft e.v., Executive Committee des Syndikus-Instituts für Unternehmensjuristen an der GGS, Fachbeirätin des Online-Magazins Deutscher Anwaltsspiegel. Dr. Robin Christian Steden absolvierte sein Studium an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Seine Dissertation schrieb er bei Prof. Dr. Manfred Rehbinder. Von arbeitete er als Rechtsanwalt bei der Anwaltssozietät Schmitz Knoth Wüllrich Marquardt in Bonn. Seit 2007 ist er Abteilungsleiter Recht/ Investor Relations bei Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA. Daneben ist er Mitglied im DFL Arbeitskreis Recht und Beisitzer des DFB-Sportgerichtes.

7 Dr. Susanne Stollhoff arbeitet seit März 2012 in der Konzern-Rechtsabteilung der Axel Springer AG als Justiziarin Medienrecht. Vor ihrem Wechsel arbeitete sie für die StepStone Services GmbH. Sie war für sämtliche Rechtsangelegenheiten des europaweit agierenden Unternehmens zuständig. Das Aufgabengebiet ihrer Abteilung umfasste u.a. M+A, Gesellschafts- und Vertragsrecht, Software- und IT-Verträge, die rechtliche Prüfung von Websites, Compliance, Datenschutz sowie die Marken- und Domainverwaltung. Vor ihrem Eintritt bei StepStone war sie Alleinjustitiarin bei der Job-Today AG und Associate bei der Wirtschaftskanzlei Clifford Chance, wo sie auf Unternehmenskäufe und Wirtschaftsrecht spezialisiert war. Dr. Martin Wagener ist Chefsyndikus und damit Leiter des Zentralen Rechtsservice bei der Audi AG in Ingolstadt. Nach den ersten Jahren in der Rechtsabteilung wechselte Wagener in die Personalabteilung, wo er den Bereich Betriebsverfassung und Personalsysteme leitete. Später übernahm der promovierte Jurist für vier Jahre eine leitende Funktion im Vertrieb. Seit Anfang 2000 ist er in seiner heutigen Position. Neben seinem Job als Chefsyndikus vertritt er die Audi AG seit 2008 im Vorstand und im Aufsichtsrat des FC Ingolstadt 04. Er sitzt in zahlreichen Aufsichtsräten von Audi National Sales Companies, z.b. in Brasilien, Singapur, Taiwan, Korea und Australien. Felix Weinacht is Head of Industry Litigation at Siemens AG in Munich, where he manages all types of significant disputes involving Siemens AG and its subsidiaries in various jurisdictions. From 2001 through 2011, before joining Siemens, he practiced international litigation and arbitration in the New York offices of White & Case LLP and Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP. He is a graduate of Munich, Lund (Sweden) and New York (NYU) Unis and is admitted to the Munich and New York Bars.

8 Anmeldung zum MCC UnternehmensjuristenForum 2013 Fax-Nr. +49 (0) Warum Sie an diesem Forum teilnehmen sollten: Inhousejuristen werden zunehmend in gesamtunternehmerische Aufgaben eingebunden, gleichzeitig sind gute juristische Kenntnisse im Management unerlässlich. Dieser Symbiose aus juristischem Know-how, betriebswirtschaftlichem Denken, organisatorischen Fähigkeiten und Kommunikationstalent muss sich der Manager eher früher als später stellen. Datenschutz, Compliance, Litigation und die Auswirkungen des Web dies ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Die Themen, mit denen sich der Unternehmensjurist zunehmend beschäftigen muss, werden immer komplexer. Das UnternehmensjuristenForum 2013 bietet Ihnen kompakt die Fakten und Trends, die für die notwendige Arbeit der Rechtsabteilung und den erfolgreichen Mana-ger unabdingbar sind. Erstklassige Referentinnen und Referenten garantieren praxisnahe Vorträge und geben Ihnen wertvolle Tipps für die optimale Gestaltung Ihrer täglichen Aufgaben. Nutzen Sie Ihre Chance, diskutieren Sie mit unseren Experten und vergrößern Sie Ihr Netzwerk! Wer dieses Forum nicht verpassen darf: Teilnehmen sollten Geschäftsführer und Leiter von Unternehmen, die auch mit juristischen Aufgaben betraut sind, Leiter und leitende Mitarbeiter von Rechtsabteilung, unabhängig von Unternehmensgröße und Branchenzugehörigkeit, sowie Compliance-Verantwortliche, Vertreter von Anwaltskanzleien, Unternehmensberatungen, IT- und Personaldienstleister. Titel, Name Position Titel, Name Position Titel, Name Position Firma Adresse PLZ, Ort, Land Telefon Datum Ja, ich/wir nehme(n) am Forum zur Teilnahmegebühr von 1.495,- (pro Person) am 24. und 25. September 2013 teil. Sonderpreis für Unternehmensjuristen, die keiner Anwaltskanzlei angehören: 995,- Buy 2 - Get 3! Ja, ich/wir melde(n) drei Personen aus einem Unternehmen an und erhalte(n) für die dritte Person eine Gratiskarte. Leider kann ich am Forum nicht teilnehmen, aber ich möchte die Dokumentationsunterlagen zum Preis von 295,- zzgl. Versand bestellen. (Alle Preise zzgl. gesetzl. USt.) Vorname Abteilung Vorname Abteilung Vorname Abteilung Fax Unterschrift u. Firmenstempel Veranstalter: MCC - The Communication Company Scharnhorststraße 67a, Düren Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Internet: Teilnahmegebühr: (Alle Preise zzgl. gesetzl. USt.) Die Teilnahmegebühr für die zweitägige Veranstaltung inkl. Tagungsunterlagen, Einladung zum Abendessen, Mittagessen, Pausengetränken und kleinen Snacks beträgt: 995,- für Unternehmensjuristen, die keiner Anwaltskanzlei angehören. Sonst: 1.495,- Teilnahmebedingungen: Bitte füllen Sie einfach die Anmeldung aus und faxen oder schicken Sie diese baldmöglichst an MCC zurück. Sie können sich auch per anmelden. Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihres ausgefüllten Anmeldebogens bei MCC erhalten Sie sofern noch Plätze vorhanden sind umgehend eine Bestätigung und eine Rechnung. Anderenfalls informieren wir Sie sofort. Sie können die Teilnahmegebühr entweder auf das in der Rechnung angegebene Konto überweisen oder uns einen Verrechnungsscheck zu senden. Buy 2 - Get 3! Bei Anmeldung von drei Personen aus Ihrem Unternehmen erhalten Sie für die dritte Person eine Gratiskarte. Bitte beachten Sie: Sie können an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn die Teilnahmegebühr bereits gezahlt ist oder auf der Veranstaltung gezahlt wird. Auch bei einer Nichtteilnahme wird die Tagungsgebühr nach Ablauf der Stornierungsfrist in vollem Umfang fällig. Gerichtsstand ist Düren. Eine Stornierung Ihrer Anmeldungmuss schriftlich erfolgen. Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren, so erheben wir bis einschließlich 24. August 2013 lediglich eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 130,- zzgl. gesetzl. USt. Ihre bereits gezahlte Teilnahmegebühr wird Ihnen abzüglich der Bearbeitungsgebühr voll erstattet. Sollten Sie Ihre Anmeldung nach dem 24. August 2013 stornieren, kann die Teilnahmegebühr nicht mehr erstattet werden. Eine Vertretung des Teilnehmers durch eine andere Person ist aber selbstverständlich möglich. Bitte teilen Sie uns den Namen des Ersatzteilnehmers mindestens drei Tage vor der Veranstaltung mit. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie auf Anfrage erhalten. Termin und Veranstaltungsort: Das Forum findet statt am 24. und 25. September 2013 im Lindner City Plaza Köln Magnusstraße Köln Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Zimmerpreis: 149,- (inkl. USt.) im Einzelzimmer inkl. Frühstück Zimmerreservierung: Für die Veranstaltung steht ein begrenztes Zimmerabrufkontingent zur Verfügung. MCC-Teilnehmer erhalten Sonderkonditionen. Bitte buchen Sie daher Ihr Zimmer rechtzeitig unter dem Stichwort MCC. Der Veranstalter behält sich inhaltliche, zeitliche und räumliche Programmänderungen aus dringendem Anlass vor. Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung! Bitte reichen Sie diese Einladung auch an interessierte Kollegen/Innen weiter. Weitere Infos und Anmeldung mit QR-Code und Smartphone aufrufen. ujf-2.0p

Flavour Of Our Business

Flavour Of Our Business Experience the International Flavour Of Our Business Zahlen und Fakten zu DLA Piper In Deutschland Über 350 Mitarbeiter, mehr als 180 Rechtsanwälte, davon rund 60 Partner Büros in Berlin, Frankfurt am

Mehr

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer!

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer! Angela Adler Hans-Peter Benckendorff Dr. Clemens Canzler Dr. Andreas Hasse Dr. Tobias Hemler Dr. Timo Hermesmeier Florian Ernst Lorenz Dr. Volker Posegga Dr. Kerstin Unglaub Wählen Sie Ihre Frankfurter

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

Generation Y und die Gewerkschaften

Generation Y und die Gewerkschaften Wir laden ein zum 2. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Generation Y und die Gewerkschaften Mehr Freiheit durch weniger Arbeitsvertrag oder umgekehrt? Wolfgang Apitzsch Thomas Drosdeck Manfred Weiss Einladung

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr

DeutscherAnwaltVerein Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v.

DeutscherAnwaltVerein Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v. EINLADUNG 11. Syndikusanwaltstag 4. und 5. November 2004 Berlin Neues Haus Neues Format Grand Hotel Esplanade Berlin, Lützowufer 15,

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

Fachforum Financial Lines der Allianz Global Corporate & Specialty. 17. September 2009, AGCS in Frankfurt Programm

Fachforum Financial Lines der Allianz Global Corporate & Specialty. 17. September 2009, AGCS in Frankfurt Programm Fachforum Financial Lines der Allianz Global Corporate & Specialty 17. September 2009, AGCS in Frankfurt Programm Programm Individuelle Anreise zur AGCS, Frankfurt 15:30 Uhr Begrüßung durch den Head of

Mehr

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v.

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. "Die neue ISO 19600 Compliance Management Systeme und ihre Bedeutung für die Compliance German Graduate School of Management & Law (GGS), Heilbronn

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

EINLADUNG JAHRES AUFTAKT. www.hartmann-rechtsanwaelte.de

EINLADUNG JAHRES AUFTAKT. www.hartmann-rechtsanwaelte.de EINLADUNG JAHRES www.hartmann-rechtsanwaelte.de JAHRES Aktuelle Themen, Probleme und Rechtsprechung In bewährter Tradition möchten wir auch mit Ihnen gemeinsam in das neue Jahr starten und laden Sie herzlich

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einladung Seminar 6. April 2011 InterContinental Hotel Berlin Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einführung Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Spektakuläre Fälle von Korruption,

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

Einladung. RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten. Towers Watson Business Breakfast Einladung RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten Towers Watson Business Breakfast Am Dienstag, den 18. März 2014, in München Am Mittwoch, den 19. März 2014, in Frankfurt am Main

Mehr

Haftungsrisiko agieren statt ignorieren

Haftungsrisiko agieren statt ignorieren Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Haftungsrisiko agieren statt ignorieren SNV-SEMINAR Der richtige Umgang mit wichtigen Rechtsrisiken im Unternehmen DATUM Montag, 2. Februar 2015 09.00

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

SAP für den Stahlhandel

SAP für den Stahlhandel Persönliche Einladung Partner 29. April 2009 SAP Niederlassung, Ratingen Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, der Stahlhandel ist in einer Phase des Wandels. Die anhaltende Konsolidierung in der Branche

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 und Autoren Dr. Daniel Junk Dr. Daniel Junk ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Partner der ausschließlich im nationalen und internationalen Privaten Baurecht, Vergaberecht

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

ist dabei von großem Nutzen. Einer der Partner ist Herausgeber des Handbuchs Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst.

ist dabei von großem Nutzen. Einer der Partner ist Herausgeber des Handbuchs Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst. Arbeitsrecht REDEKER SELLNER DAHS berät und vertritt Mandanten seit 35 Jahren im Individualarbeitsrecht und kollektiven Arbeitsrecht. Vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Mandanten sind Garant für eine

Mehr

Shilton Sharpe Quarry

Shilton Sharpe Quarry Shilton Sharpe Quarry Legal Recruitment in-house germany SHILTON SHARPE QUARRY Wir sind anders als andere Personalberatungen. SPEZIALISIERUNG Shilton Sharpe Quarry ist ein seit 2003 ausschließlich im Bereich

Mehr

HARTMANN RECHTSANWÄLTE

HARTMANN RECHTSANWÄLTE HARTMANN RECHTSANWÄLTE Kooperationen von Ärzten mit Sanitäts - häusern, Hilfsmittelherstellern und sonstigen Leistungserbringern Welche Formen der Zusammenarbeit sind zukünftig noch zulässig? Kooperationen

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.)

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Rechtsanwalt, Fachanwalt für Marken-, Wettbewerbsund Urheberrecht. Jahrgang 1967, Gründungspartner Ingo Selting ist Gründungspartner der Wirtschaftskanzlei Selting+Baldermann.

Mehr

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD Akademie 6. Oktober 2015 in Hamburg Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD GROUP Tagungen & Kongresse Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen Ihr Nutzen Die diesjährige Fachtagung

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln SEMINAR Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen 23. November 2011 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg FACHI NST IT U T FÜ R STR AF R EC H T 2. Jahresarbeitstagung Strafrecht 12. bis 13. Juni 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

Wählen Sie Ihre Münchner Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer!

Wählen Sie Ihre Münchner Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer! Daniel Bauch Dr. Christian Malzahn Dirk Weske Konrad Klimek Dr. Marc Kaiser Melanie Götz Dr. Peter Gladbach Dr. Anke Dirkman Andreas Dietzel Wählen Sie Ihre Münchner Vertretung in die 6. Satzungsversammlung

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt

einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt Wir machen Sie fi t für den Tag! 10. März 2011, Maritim Hotel Magdeburg - Villa Bennewitz, 8:30 bis 10:00 Uhr alternativtermine: Jena 3. März 2011, Volkshaus

Mehr

Aufbau einer Compliance-Organisation

Aufbau einer Compliance-Organisation Intensivseminar mit hohem Praxisbezug! 2. und 3. Juni 2014 in Starnberg 13. und 14. Oktober 2014 in Frankfurt/M. Aufbau einer Compliance-Organisation Management moderner Compliance Strukturen Ihr Nutzen:

Mehr

Gewerblicher Rechtsschutz für die Unternehmenspraxis

Gewerblicher Rechtsschutz für die Unternehmenspraxis Seminar am 19. und 20. Februar 2009 in Frankfurt/M. Gewerblicher Rechtsschutz für die Unternehmenspraxis Überlassen Sie Ihren Know-how-Schutz nicht dem Zufall! 3 Marke, Design & Co. 3 Lizenz-, Marken-

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg?

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? 18. Februar 2014 in Hamburg Preferred Partner Anmeldung und aktuelle Informationen: www.sv-veranstaltungen.de/versicherungen Veranstalter: Süddeutscher

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

SHILTON SHARPE QUARRY

SHILTON SHARPE QUARRY SHILTON SHARPE QUARRY LEGAL RECRUITMENT IN-HOUSE GERMANY SHILTON SHARPE QUARRY WIR SIND ANDERS ALS ANDERE PERSONALBERATUNGEN. SPEZIALISIERUNG Shilton Sharpe Quarry ist ein seit 2003 ausschließlich im Bereich

Mehr

Starten in die Nachfolgeplanung!

Starten in die Nachfolgeplanung! Starten in die Nachfolgeplanung! In 10 Schritten zur erfolgreichen Unternehmensübergabe Veranstaltung des Netzwerk faire Finanzexperten e.v. Inhalt und Ziel Spätestens ab Mitte 40 beschäftigen jede Unternehmerin

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

Rechtsanwalt Christian Moritz

Rechtsanwalt Christian Moritz Adresse Felsberg Advogados Avenida Cidade Jardim 803 01453-000 Sao Paulo Brasilien Kontaktdaten Telefon: +55-11-30424424 Hotline/Mobil: +55-11-94743-7664 Telefax: +55-11-31419150 Qualifikation - Fachautor

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Einladung Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Immer wieder auftretende Fälle von Korruption und Kartellabsprachen haben Compliance also die Ein

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit

Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit 2. I.O.E. Fachkonferenz Honorararztund Konsiliararztverträge im Kr ankenhaus Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit p 20. Juni 2013 in Düsseldorf, Nikko Hotel p Intersektorale Zusammenarbeit gesetzlicher

Mehr

Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren!

Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren! Ein Arbeitsrechtsfrühstück für Interim Manager Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren! 24. September 2010 8.30 Uhr 10.30 Uhr ARQIS Rechtsanwälte Schadowstraße 11B D-40212 Düsseldorf Veranstalter:

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

11. HR4YOU Anwendertreffen

11. HR4YOU Anwendertreffen 11. HR4YOU Anwendertreffen 22.-23. JUNI 2015 IN NÜRNBERG Tagungsort Das 2005 neu erbaute Holiday Inn Nürnberg City Centre hat seinen Platz mitten in der Altstadt, nur wenige Schritte von der Stadtmauer

Mehr

MELCHERS SEMINARE. Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011

MELCHERS SEMINARE. Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011 MELCHERS SEMINARE Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011 FREITAG 21. OKTOBER 2011 10.00 15.45 UHR HEIDELBERG IM BREITSPIEL 21 PROGR AMM 10.00 BEGRÜSSUNG Dr. Andreas Masuch 10.10 EUROPÄISCHE AKTIENGESELLSCHAFT

Mehr

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb An die Mitglieder und Gäste der Fachkreise Versicherungsrecht, Makler & Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koeln.de

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Einladung HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, bereits im achten Jahr in Folge veranstalten

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 03/2012 13.01.2012 Ku ADAC-/ÖAMTC-/PEOPIL-Seminar: Fortbildung im grenzüberschreitenden Schadenersatz- und Bußgeldrecht noch wenige Plätze frei

Mehr

Leipzig, 10. März 2016

Leipzig, 10. März 2016 WORKSHOP Leipzig, 10. März 2016 Partnerunternehmen der Gesundheitsforen Leipzig TERMIN BEGINN ENDE 10. März 2016 9.30 Uhr 17.45 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage der

Mehr

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Persönliche Einladung

Persönliche Einladung Am 24.09.2014 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, liebe Freunde unseres Hauses, alljährlich findet das IT-Security Forum der datadirect GmbH im Europapark

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Assistenzzeit ist in absehbarer Zeit oder bereits abgeschlossen. Sie prüfen, welche beruflichen Optionen sich bieten. Sie wollen

Mehr

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 für Filialleiter Fit für die Leitung! Hannover 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 PROGRAMM Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Nur für Mandanten der Fit für die Leitung! Fortbildung

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

Datenschutz in der Bankpraxis

Datenschutz in der Bankpraxis Praxisseminar Datenschutz in der Bankpraxis Fortbildung gem. 4f Abs. 2 BDSG Themen & Referenten: Was bringt die EU-Datenschutzgrundverordnung? Dr. Wulf Kamlah SKW Schwarz Datenappetit der Betrugs- und

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

PROVIDER MANAGEMENT (R)EVOLUTION Operative & vertragliche Steuerung

PROVIDER MANAGEMENT (R)EVOLUTION Operative & vertragliche Steuerung 26. April 2012 SHERATON SKYLOUNGE Am Flughafen, 60549 Frankfurt Veranstalter Veranstaltungspartner Medienpartner Die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern ist aus keinem Unternehmen mehr wegzudenken.

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand

übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand MANAGEMENT-WORKSHOP übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand Mittwoch, 11. Juni 2014 Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Dortmund Vorwort

Mehr

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm Lieber Leser, es grünt so grün im März 2012! Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm des EIT Climate KIC und der Ecosummit 2012 präsentieren

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum

Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum Forum mit unabhängigen Experten 11. Februar 2014 in Hannover, Copthorne Hotel 12. Februar 2014 in Hamburg, Gastwerk Hotel 13. Februar 2014 in Kiel, ATLANTIC

Mehr

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung und Programm zur Veranstaltung des Fachkreises Versicherungsmedizin,

Mehr