Tarife der LBS Hessen-Thüringen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tarife der LBS Hessen-Thüringen"

Transkript

1 Tarife der LBS Hessen-Thüringen Stand: Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Strahlenbergerstraße 13, Offenbach Bonifaciusstraße 19, Erfurt Ständeplatz 17, Kassel Service-Center (Mo. Fr. 08:00 bis 18:00 Uhr) Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. LBS Hessen-Thüringen, ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe

2 Der Tarif Classic Young Tarif (Kurzbezeichnung) 1) Y (2012) 2)»Jugendtarif (bis max. 21 Jahre)«Wechselmöglichkeit keine Sparphase Abschlussgebühr (% der BS) 1 Sparzins (% p. a.) 1,00 Bonus (% p. a.) 10,00 3) Regelsparbeitrag 4 Mindestsparzeit (Monate) 84 Mindestsparguthaben (% der BS) 45 Zinsfaktor 40 Divisor ( der BS) 6 Mindestbewertungszahl 224 Wartezeit bis Zuteilung: bei Regelsparbeitrag* 9 J. 10 Mon. Agio (% des Bauspardarlehens) 1 Sollzins (% p.a.) 4,25 Effektiver Jahreszins (% gem. PAngV) 4,81 Zins- und Tilgungsbeitrag 6 maximale Darlehenslaufzeit* 9 J. 5 Mon. *unverbindliche Berechnung ohne Berücksichtigung von Gebühren Kein Jahresentgelt im Tarif Classic Young. 1) Langbezeichnung des Tarifes: Classic Young 2) Bei Vertragsabschluss darf der Bausparer höchstens 21 Jahre alt sein. Die Bausparsumme beträgt Maximal ein Vertrag im Bestand der LBS Hessen-Thüringen. 3) Zur Berechnung des Bonus werden alle Einzahlungen eines Jahres in Höhe von bis zu 12 Regelsparbeiträgen durch 10 geteilt. Der so ermittelte Betrag wird jeweils am Ende des Kalenderjahres auf einem Sonderkonto als Bonus gutgeschrieben. Für Guthabenanteile, die die Bausparsumme übersteigen, wird kein Bonus gezahlt. Eine Verzinsung des Sonderkontos findet nicht statt. Mit dem Erreichen der Zuteilungsvoraussetzungen endet die Bonusvergütung (ABB 3 Abs. 1). Sofern vor Erreichen der Zuteilungsvoraussetzungen der Bausparvertrag gekündigt oder die abgeschlossene Bausparsumme ermäßigt wird, behält die Bausparkasse den Bonus vollständig ein ( 3 Abs. 2)

3 Der Tarif Classic Variante (Kurzbezeichnung) 1) S (2012) B (2012) F (2012) 2) 3) FL (2012) N (2012) 4)»Standard-»BonusFinanzierer mit Niedr. Zins-/»Niedriger finanzierer«fester Planung«Tilg.-beitrag Sollzins«Wechselmöglichkeit 5) in FL in S und FL in S und FL in S in S und FL Sparphase Abschlussgebühr (% der BS) Sparzins (% p. a.) 1,00 1,00 0,50 0,50 0,50 Bonus (% p. a.) - 1,00 6) Regelsparbeitrag Mindestsparzeit (Monate) Mindestsparguthaben 40 7) (% der BS) Zinsfaktor Divisor ( der BS) Mindestbewertungszahl Wartezeit bis Zuteilung: bei Regelsparbeitrag* 8 J. 5 Mon. 9 J. 5 Mon. 8 J. 6 Mon. 9 J. 11 Mon. 9 J. 10 Mon. bei 40% Soforteinzahlung* 3 J. 3 Mon. - 4 J. 3 Mon. - - bei 45% Soforteinzahlung* 2 J. 10 Mon. 7 J. 4 Mon. 3 J. 8 Mon. 5 J. 3 Mon. 5 J. 1 Mon. Agio (% des Bauspardarlehens) Sollzins (% p. a.) 3,65 3,95 2,65 2,65 1,45 Effektiver Jahreszins 4,15 4,44 8) 4,50 4,82 3,35 3,63 3,15 3,45 1,82 2,17 (% gem. PAngV) Zins- und Tilgungsbeitrag maximale Darlehenslaufzeit* 10 J. 1 Mon. 9) 9 J. 3 Mon. 9 J. 8 Mon. 14 J. 1 Mon. 6 J. *unverbindliche Berechnung ohne Berücksichtigung von Gebühren Jahresentgelt für alle Varianten des Tarifes Classic gemäß ABB 1 Abs. 4 von derzeit 9,00 p. a. für Spar- und 1) Langbezeichnung der Varianten: Classic S, Classic B, Classic F, Classic FL, Classic N 2) Die Bausparsumme soll analog des Finanzierungsmodells Fplus mindestens betragen. 3) Erhöhungen, Ermäßigungen sowie Teilungen sind ausgeschlossen, soweit sie nicht im Rahmen eines von der Bausparkasse allgemein angebotenen Finanzierungsmodells vereinbart werden (ABB 13). 4) Maximale Bausparsumme pro Person (ABB 1 Abs. 2), auch nach Erhöhung (ABB 13 Abs. 1), Anrechnung aller in der Sparphase befindlichen Bausparverträge der Varianten CLASSIC N1 und Classic N (ABB 1 Abs. 2). 5) Gemäß ABB 1 Abs. 4 sind Wechsel zwischen Tarifvarianten wie beschrieben möglich. 6) Sofern in dieser Variante die Auszahlung des Bausparguthabens vor Ablauf von 7 Jahren erfolgt, behält die Bausparkasse den Bonus ein (ABB 3 Abs. 1). Der Bonus wird längstens bis zum Ablauf von 10 Jahren gezahlt (ABB 3 Abs. 1). Bei einem Wechsel von Classic B in Classic S oder Classic FL behält die Bausparkasse den Bonus ein (ABB 3 Abs. 2). Für Guthabenanteile, die die Bausparsumme übersteigen, wird kein Bonus gezahlt (ABB 3 Abs. 4). 7) Nach Wechsel 45 % (ABB 4 Abs. 2) 8) Nach Wechsel 4,19 % 4,52 % p.a. (ABB 11 Abs. 1) 9) Nach Wechsel 9 Jahre 1 Monat

4 Der Tarif Classic Riester Variante (Kurzbezeichnung) 1) SR FR 2)»Riester»Riester mit Standardfinanzierer«fester Planung«Wechselmöglichkeit 3) keine in SR Sparphase Abschlussgebühr (% der BS) 1 4) 1 4) Sparzins (% p. a.) 1,00 0,50 Bonus (% p. a.) - - Regelsparbeitrag 4 4 Mindestsparzeit (Monate) Mindestsparguthaben (% der BS) 40 5) 40 Zinsfaktor Divisor ( der BS) 6 6 Mindestbewertungszahl Wartezeit bis Zuteilung: bei Regelsparbeitrag* 8 J. 5 Mon. 8 J. 6 Mon. bei 40% Soforteinzahlung* 3 J. 3 Mon. 4 J. 3 Mon. bei 45% Soforteinzahlung* 2 J. 10 Mon. 3 J. 8 Mon. Agio (% des Bauspardarlehens) 1 2 Sollzins (% p.a.) 3,65 2,65 Effektiver Jahreszins (% gem. PAngV) 4,15 4,63 6) 3,35 3,81 Zins- und Tilgungsbeitrag 6 6 maximale Darlehenslaufzeit* 10 J. 1 Mon. 7) 9 J. 8 Mon. *unverbindliche Berechnung ohne Berücksichtigung von Gebühren Jahresentgelt für alle Varianten des Tarifes Classic Riester gemäß ABB 17 Abs. 1 von derzeit 15,00 p. a. für Spar- und 1) Langbezeichnung der Varianten: Classic SR, Classic FR 2) Erhöhungen, Ermäßigungen sowie Teilungen sind ausgeschlossen, soweit sie nicht im Rahmen eines von der Bausparkasse allgemein angebotenen Finanzierungsmodells vereinbart werden (ABB 13). 3) Gemäß ABB 1 Abs. 4 ist nur ein Wechsel aus der Variante Classic FR in die Variante Classic SR möglich. 4) Die Abschlussgebühr wird in gleichmäßigen Jahresbeträgen über einen Zeitraum von fünf Jahren fällig, und zwar erstmals zum Vertragsbeginn und anschließend zu den Monatsletzten der vier folgenden Jahrestage des Vertragsbeginns (ABB 1 Abs. 3). 5) Nach Wechsel 45 % (ABB 4 Abs. 2) 6) Nach Wechsel 4,19 % 4,72 % p.a. (ABB 11 Abs. 1) 7) Nach Wechsel 9 Jahre 1 Monat

5 Informationen Tarif Classic Musterbeispiele: Effektiver Jahreszins ab Zuteilung gemäß PAngV (abhängig von der Bausparsumme) Bausparsumme Classic S Classic S Classic B Classic F Classic FL Classic N (2012) (nach Wechsel) (2012) (2012) (2012) (2012) EUR 4,44 % 4,52 % 4,82 % 3,63 % 3,45 % 2,17 % EUR 4,34 % 4,41 % 4,71 % 3,53 % 3,35 % 2,05 % EUR 4,30 % 4,36 % 4,66 % 3,49 % 3,30 % 1,99 % EUR 4,27 % 4,32 % 4,63 % 3,46 % 3,27 % 1,95 % EUR 4,25 % 4,30 % 4,61 % 3,44 % 3,25 % 1,92 % EUR 4,22 % 4,28 % 4,58 % 3,42 % 3,23 % 1,88 % EUR 4,21 % 4,26 % 4,57 % 3,40 % 3,21 % 1,87 % EUR 4,18 % 4,23 % 4,53 % 3,37 % 3,18 % 1,83 % EUR 4,17 % 4,22 % 4,52 % 3,37 % 3,17 % 1,82 % EUR 4,16 % 4,21 % 4,52 % 3,36 % 3,17 % EUR 4,16 % 4,20 % 4,51 % 3,36 % 3,16 % - Die Bausparkasse stellt dem Bausparer auf Anforderung Angaben zu weiteren Bausparsummen zur Verfügung. Diese Angaben sind auch im Internet abrufbar unter Tarifumstellung und Erhöhung (keine zeitliche Begrenzung) Bei allen Alttarifen (nicht Riester und Classic Young) kann eine Tarifumstellung in die Varianten Classic S, Classic F und Classic FL erfolgen. Belastung des vollen Umstellungsausgleiches (geringere Sparverzinsung ab Vertragsbeginn). Bonus wird rückwirkend gestrichen. Die Bewertungszahl für die Zuteilung wird zu dem der Umstellung folgenden Stichtag neu berechnet. Erhöhungen der Alttarife sowie der Variante Classic F sind nicht mehr möglich. Für die Ermittlung der Mindestsparzeit gilt der Zeitpunkt der Erhöhung als Vertragsbeginn. Bei einer Erhöhung der Bausparsumme wird eine Abschlussgebühr in Höhe von 1 % des Betrages, um den die Bausparsumme erhöht wurde, berechnet und dem Bausparkonto belastet.

6 Informationen Tarif Classic Riester Musterbeispiele: Effektiver Jahreszins ab Zuteilung gemäß PAngV (abhängig von der Bausparsumme) Bausparsumme Classic SR Classic SR (nach Wechsel) Classic FR EUR 4,63 % 4,72 % 3,81 % EUR 4,47 % 4,55 % 3,66 % EUR 4,39 % 4,46 % 3,58 % EUR 4,34 % 4,41 % 3,53 % EUR 4,31 % 4,37 % 3,50 % EUR 4,27 % 4,33 % 3,46 % EUR 4,25 % 4,30 % 3,44 % EUR 4,20 % 4,25 % 3,39 % EUR 4,18 % 4,23 % 3,38 % EUR 4,17 % 4,22 % 3,37 % EUR 4,17 % 4,21 % 3,36 % Die Bausparkasse stellt dem Bausparer auf Anforderung Angaben zu weiteren Bausparsummen zur Verfügung. Diese Angaben sind auch im Internet abrufbar unter Tarifumstellung und Erhöhung (keine zeitliche Begrenzung) Es kann eine Tarifumstellung vom Alttarif Classic FR (Abschluss bis 10. Juni 2010) in die Variante Classic FR des Tarifes Classic Riester erfolgen. Ein Variantenwechsel im Tarif Classic Riester von der Variante Classic FR (Abschluss ab 11. Juni 2010) in die Variante Classic SR ist möglich. Die Bewertungszahl für die Zuteilung wird zu dem der Tarifumstellung bzw. dem Variantenwechsel folgenden Stichtag neu berechnet. Eine Erhöhung in der Variante Classic FR ist nicht möglich. Bei einer Erhöhung der Bausparsumme wird eine Abschlussgebühr in Höhe von 1 % des Betrages, um den die Bausparsumme erhöht wurde, erhoben. Die Abschlussgebühr wird in gleichmäßigen Jahresbeträgen über einen Zeitraum von fünf Jahren fällig und zwar erstmals zum Erhöhungzeitpunkt und anschließend zu den Monatsletzten der vier folgenden Jahrestage des Erhöhungszeitpunktes. Für die Ermittlung der Mindestsparzeit gilt der Zeitpunkt der Erhöhung als Vertragsbeginn.

Tarife der LBS Hessen-Thüringen

Tarife der LBS Hessen-Thüringen Tarife der LBS Hessen-Thüringen Stand: 01.07.2013 Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Strahlenbergerstraße 13, 63067 Offenbach Bonifaciusstraße 19, 99084 Erfurt Ständeplatz 17, 34117 Kassel Postadresse:

Mehr

Tarifmerkmale Riester Classic

Tarifmerkmale Riester Classic Tarifmerkmale Riester Classic Tarif Riester Classic Riester Classic L Riester Classic N Mindestbausparsumme 5.000 T 5.000 T 5.000 T Regelsparrate 1 4 3 4 Guthaben-Zins 1,0 % 1,0 % 0,5 % Mindestansparung

Mehr

Deutsche Bank Bauspar AG Stand vom 6. Januar 2014

Deutsche Bank Bauspar AG Stand vom 6. Januar 2014 Deutsche Bank Bauspar AG Stand vom 6. Januar 2014 Tarif FörderBausparen (R) (ab 08.06.2009) R1 R2 R3 Voraussichtliche Ansparzeit bis zur Zuteilung bei Regelbesparung Guthabenzins pro Jahr in % Abschlussgebühr

Mehr

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Deutsche Bank Bauspar AG Deutsche Bausparkasse Badenia

Mehr

Bausparen mit Wüstenrot.

Bausparen mit Wüstenrot. Bausparen mit Wüstenrot. Finanzieren mit Zinssicherheit Darlehenszinsen ab 1,35 % fest Bauen Kaufen Renovieren Schuld ablösen Sparen mit festen Zinsen interessante Guthabenszinsen Flexibel sparen Vermögen

Mehr

fll Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main

fll Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main Die Bausparfinanzierung Die finanziellen Aspekte des Bausparvertrages als Spar- und Kreditinstrument von Diplom-Mathematiker Professor Dr. phil. habil. Hans Laux Ludwigsburg 7., völlig neubearbeitete Auflage

Mehr

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse Geldanlage Produktprofil Wüstenrot Wohnsparen Anlageinstrument Bausparen Fälligkeit Bei Zuteilung Anlageregion Deutschland Konditionen Tarifabhängig Anlageklasse Bausparen Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung

Mehr

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Deutsche Bank Bauspar AG Deutsche Bausparkasse Badenia

Mehr

Ab 01.06.2011: Die neuen BHW Tarife

Ab 01.06.2011: Die neuen BHW Tarife Ab 01.06.2011: Die neuen BHW Tarife Ab 01.06.2011: Neues BHW Tarifangebot für alle Zielgruppen Geändert! BHW Dispo maxx Geändert! BHW V3 Plus Neu! BHW Wohn maxx Unverändert! BHW Förder maxx Neu: mit Jugendprämie

Mehr

db Bausparen Tarif C im Überblick

db Bausparen Tarif C im Überblick db Bausparen Tarif C im Überblick Ab sofort 20 Jahre niedrige Zinsen sichern! Vorteile des db Bausparens Mit db Bausparen kann sich Ihr Kunde viele Wünsche erfüllen: Grundstein für das eigene Zuhause durch

Mehr

Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau

Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau Mittwochsreihe an der THM: Grundlagenwissen Vermögensaufbau Bausparen und Immobilien Agenda 2 Das Bausparen: Geschichte / Idee Markt Technik:

Mehr

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse GELDANLAGE Produktprofil Wüstenrot Ideal Bausparen Anlageinstrument Bausparen Fälligkeit Bei Zuteilung Anlageregion Deutschland Konditionen Tarifabhängig Anlageklasse Bausparen Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Tarif Classic Riester

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Tarif Classic Riester 40032 Classic Riester (03.10) l Gliederung: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Tarif Classic Riester Stand: 11.06.2010 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens

Mehr

Sparplan der Bausparkasse Mainz Aktiengesellschaft

Sparplan der Bausparkasse Mainz Aktiengesellschaft Sparplan der Bausparkasse Mainz Aktiengesellschaft Produkt: Bausparvertrag Produktinformationen: Ein Bausparvertrag ist ein zinssicheres Spar- und Finanzierungsprodukt. Alle Angaben in diesem Sparplan

Mehr

Zuhause Vertragsbeginn ab 26.11.2015

Zuhause Vertragsbeginn ab 26.11.2015 Zuhause Vertragsbeginn ab 26.11.2015 Stand: 21.03.2016 Sehr geehrte Bausparerin, sehr geehrter Bausparer, herzlichen Dank, dass Sie sich fürs LBS-Bausparen entscheiden möchten. Wir unterstützen und beraten

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Bausparvertragsnummer: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Stand 23.03.2015 Gültig für Vertragsabschlüsse ab 23.03.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Präambel: Inhalt

Mehr

BEDINGUNGEN FÜR LBS-WOHN-RIESTER (LBS EIGENHEIM-RENTE)

BEDINGUNGEN FÜR LBS-WOHN-RIESTER (LBS EIGENHEIM-RENTE) BEDINGUNGEN FÜR LBS-WOHN-RIESTER (LBS EIGENHEIM-RENTE) TEIL I Vorabinformation zu LBS-Wohn-Riester (LBS Eigenheim-Rente) TEIL II Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge TEIL III Sonderbedingungen für

Mehr

Aktionsangebot. Aktionsangebot

Aktionsangebot. Aktionsangebot Preisverzeichnis der Wüstenrot Bausparkasse Nr. 20/2014 gültig ab 08.10.2014 Aktionsangebot Wüstenrot Riester-VD bei neu abzuschließenden Bausparverträgen Modell Tarif- Soll- Tilg. Monatl. Sollzins Effektiver

Mehr

Tarif Classic 2015. Stand: 01.08.2015

Tarif Classic 2015. Stand: 01.08.2015 4617n - Version 082015 rec-nr. 193-15 Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Landesbausparkasse Saar Tarif Classic 2015 Stand: 01.08.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens... 2 1 Vertragsabschluss,

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Bausparvertragsnummer: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Stand 21.03.2016 Gültig für Vertragsabschlüsse ab 21.03.2016 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Präambel: Inhalt

Mehr

Zukunft planen mit Produkten nach Maß

Zukunft planen mit Produkten nach Maß 19 Bausparen BHW Bausparen eine geniale Produktidee BHW Bausparen ist sicher und bei allen Vorzügen auch noch unglaublich flexibel. Sehen Sie auf der Übersicht im Innenteil, wie BHW Sie mit starken Leistungen

Mehr

Inhaltsübersicht für Tarif LBS-WohnRiester

Inhaltsübersicht für Tarif LBS-WohnRiester gültig ab 03.07.2015 Inhaltsübersicht für Tarif A. ABB Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens - Konditionenübersicht 11 Bausparsumme, Vertragsabschluss, Abschlussgebühr, Wahl der Tarifvariante, Wechsel

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren.

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren. Herrn Max Mustermann Musterstraße 2 24941 Flensburg Beispiel für Ihre persönliche Baufinanzierung Sehr geehrter Herr Mustermann, vielen Dank für Ihr Interesse an einer Baufinanzierung. Aufgrund unseres

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Bausparvertragsnummer: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Stand 03.07.2015 Gültig für Vertragsabschlüsse ab 03.07.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Präambel: Inhalt

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Bausparvertragsnummer: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Stand 03.07.2015 Gültig für Vertragsabschlüsse ab 03.07.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Präambel: Inhalt

Mehr

Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de. Telefon: 0228 5500 5555

Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de. Telefon: 0228 5500 5555 19 Bausparen BHW Bausparen eine geniale Produktidee BHW Bausparen ist sicher und bei allen Vorzügen auch noch unglaublich flexibel. Sehen Sie in der Übersicht im Innenteil, wie BHW Sie mit starken Leistungen

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Bausparen vermögensaufbau. Die eigene. Immobilie einfach. bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht.

Bausparen vermögensaufbau. Die eigene. Immobilie einfach. bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht. Bausparen vermögensaufbau Die eigene Immobilie einfach bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht. Schaffen Sie jetzt den FREIraum für Ihre eigenen Ideen. Ein eigenes Dach über dem Kopf gibt Ihrer Kreativität

Mehr

Vorabinformation zu einem Bausparvertrag im Tarif Riester Classic (Altersvorsorge-Bausparvertrag)

Vorabinformation zu einem Bausparvertrag im Tarif Riester Classic (Altersvorsorge-Bausparvertrag) Vorabinformation zu einem Bausparvertrag im Tarif Riester Classic (Altersvorsorge-Bausparvertrag) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Riester Classic für ab 01.10.2014 abgeschlossene

Mehr

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen:

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen: www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. 5135.099 5202.110 Unser Partner für Bausparen: hier zu hause. Ihre OLB. Bausparen Mit Wüstenrot hat die OLB den richtigen Partner für Sie. Wer

Mehr

Wohn-Riester AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver! AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver

Wohn-Riester AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver! AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver Wohn-Riester AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver! AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver! Tarif Altersvorsorge-BSV Tarif R 1 und R 2 Basis sind die bekannten Tarife N 1 und N 2 R 1 Renditesparen

Mehr

Die wichtigsten Eckpunkte des neuen Tarifangebots

Die wichtigsten Eckpunkte des neuen Tarifangebots Die wichtigsten Eckpunkte des neuen Tarifangebots Über alle Tarife hinweg Absenkung Zinsniveau auf Guthaben und Darlehensseite Top Darlehenszinssätze: gebundener Sollzinssatz zwischen 1,0 % und 3,2 % Guthabenverzinsung

Mehr

Vorabinformation zu einem Bausparvertrag mit Riester-Förderung (Altersvorsorge-Bausparvertrag)

Vorabinformation zu einem Bausparvertrag mit Riester-Förderung (Altersvorsorge-Bausparvertrag) LBS Classic R Vorabinformation zu einem Bausparvertrag mit Riester-Förderung (Altersvorsorge-Bausparvertrag) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge LBS-Classic R Beratungsdokumentation zur Bauspar-Risikolebensversicherung

Mehr

Ihre persönliche Bausparberechnung

Ihre persönliche Bausparberechnung Ihre persönliche Bausparberechnung Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, aufgrund Ihrer Angaben haben wir fürsiefolgende Bausparmodellrechnung durchgeführt: Daten Ihres Bausparkontos Bausparsumme

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif FlexBausparen (ABB-F) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif FlexBausparen (ABB-F) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Deutsche Bank Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif FlexBausparen (ABB-F) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Bausparen ist zielgerichtetes Sparen, um für wohnungswirtschaftliche

Mehr

Bausparen mit Wüstenrot.

Bausparen mit Wüstenrot. Bausparen mit Wüstenrot. Finanzieren mit Zinssicherheit Darlehenszinsen ab 1,00 % fest Bauen Kaufen Renovieren Schuld ablösen Sparen mit festen Zinsen interessante Guthabenszinsen Flexibel sparen Vermögen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Q18

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Q18 90347 Nürnberg Telefon 0180-3 22 84 01 (0,09 /min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 /min. aus dem dt. Mobilfunknetz) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Präambel Inhalt und Zweck des Bausparens

Mehr

LBS-Classic. Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge

LBS-Classic. Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Beratungsdokumentation zur Bauspar-Risikolebensversicherung Darlehensversicherung Bestimmungen zur Bauspar-Risikolebensversicherung Darlehensversicherung Unternehmen

Mehr

Gewinnbringend Bausparen.

Gewinnbringend Bausparen. Gewinnbringend Bausparen. Mit attraktiven Zinsen und staatlicher Förderung. Bei Bedarfsfeldkennzeichnung Ideal Bausparen - Rentabel mit bis zu 4% * Guthabenzinsen! * Details siehe Innenseite. Wüstenrot

Mehr

BHW Bausparkasse AG Stand vom 1. Juni 2015

BHW Bausparkasse AG Stand vom 1. Juni 2015 BHW Bausparkasse AG Stand vom 1. Juni 2015 Tarife FörderBausparen Flex (ab 01.06.2015) mtl. Sparbeitrag* 0,30 Guthabenzinssatz (%) 0,10 Prämie (%) 6 % auf Einzahlungen und Zulagen eines Jahres (max. auf

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif C

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif C Deutsche Bank Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif C (ABB-C) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Bausparen ist zielgerichtetes Sparen, um für wohnungswirtschaftliche Verwendungen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif CL, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab dem 01.10.2013

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif CL, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab dem 01.10.2013 Ideal Bausparen Fassung Oktober 2013 Wüstenrot Bausparkasse AG D-71630 Ludwigsburg, Wüstenrot-Haus Niederlassung Luxemburg Succursale de Luxembourg 33, Parc d Activité Syrdall, L-5365 Munsbach B.P. 924,

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif CL, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab dem 01.07.2015

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif CL, Tarifvarianten F, FX, R und U für Neuabschlüsse ab dem 01.07.2015 Ideal Bausparen Fassung Juli 2015 Wüstenrot Bausparkasse AG D-71630 Ludwigsburg, Wüstenrot-Haus Niederlassung Luxemburg Succursale de Luxembourg 33, Parc d Activité Syrdall, L-5365 Munsbach B.P. 924, L-2019

Mehr

vertrag Die Sparzeit ab September 2014 bis zur Ausz

vertrag Die Sparzeit ab September 2014 bis zur Ausz Stand: Oktober 2014 Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, aufgrund Ihrer Angaben haben wir f folgende Bausparmodellrechnung durchgef Daten Ihres Bausparkontos Bausparsumme EUR 20.000 im

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Deutsche Bank Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB-B) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Bausparen ist zielgerichtetes Sparen, um für wohnungswirtschaftliche Verwendungen Darlehen

Mehr

Medieninformation. Bauspar-Glossar

Medieninformation. Bauspar-Glossar Bausparkasse Schwäbisch Hall AG Presse und Information 74520 Schwäbisch Hall Telefon: 0791/46-6385 Telefax: 0791/46-4072 presse@schwaebisch-hall.de www.schwaebisch-hall.de Bauspar-Glossar Abschlussgebühr...

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif DL, Tarifvarianten Kompakt, Komfort, Premium und Trend für Neuabschlüsse ab dem 01.02.

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif DL, Tarifvarianten Kompakt, Komfort, Premium und Trend für Neuabschlüsse ab dem 01.02. Wohnsparen Fassung Februar 2016 Wüstenrot Bausparkasse AG D-71630 Ludwigsburg, Wüstenrot-Haus Niederlassung Luxemburg Succursale de Luxembourg 33, Parc d Activité Syrdall, L-5365 Munsbach B.P. 924, L-2019

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Deutsche Bank Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB-A) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Bausparen ist zielgerichtetes Sparen, um für wohnungswirtschaftliche Verwendungen Darlehen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge Bausparverträge für den Tarif Via Badenia 15 R

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge Bausparverträge für den Tarif Via Badenia 15 R Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge Bausparverträge für den Tarif Via Badenia 15 R Stand 02/2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover Classic-Varianten Fassung gültig ab: 01.03.2011 Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Wir. In der LBS

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif FREIraum Stand: 07.2014

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif FREIraum Stand: 07.2014 SIGNAL IDUNA Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif FREIraum Stand: 07.2014 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr/Tarifvarianten 2 Sparzahlungen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB)

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Classic F für ab dem 01.04.2011 abgeschlossene Bausparverträge Stand 01.01.2013 Beratungsdokumentation zur Risikolebensversicherung bei Bauspardarlehensgewährung

Mehr

Einstieg / Impuls. Von nichts kommt nichts!

Einstieg / Impuls. Von nichts kommt nichts! Titel Was ist gut und schlecht an Bauspardarlehen? Inhalt / Lernziele Aufhänger der UE ist ein sehr schlecht ausgefallener Test über die Beratungsleistungen der Bausparkassen. Damit die Schüler diese Ergebnisse

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 15

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 15 Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 15 Stand 02/2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung des Bausparguthabens,

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Deutsche Bank Bankamız Bausparen. Willkommen im eigenen Zuhause

Deutsche Bank Bankamız Bausparen. Willkommen im eigenen Zuhause Deutsche Bank Bankamız Bausparen Willkommen im eigenen Zuhause Erst sparen, dann entscheiden. Im Leben gibt es immer wieder große Ziele: die Schule abschließen, einen Beruf erlernen, eine Familie gründen.

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif OptimoBausparen (ABB-O) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif OptimoBausparen (ABB-O) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Deutsche Bank Bauspar AG Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge im Tarif OptimoBausparen (ABB-O) Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Bausparen ist zielgerichtetes Sparen, um für wohnungswirtschaftliche

Mehr

I. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge

I. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge I. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG Tarif Classic Fassung gültig ab: 01.10.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Bausparsumme, Vertragsabschluss,

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 06

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 06 Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 06 (gültig ab 01.05.2008) 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung des Sparguthabens, ZinsPlus 4 Zuteilung des Bausparvertrages

Mehr

Bausparkassen und ihre Herausforderungen in der Niedrigzinsphase. LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG

Bausparkassen und ihre Herausforderungen in der Niedrigzinsphase. LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG Bausparkassen und ihre Herausforderungen in der Niedrigzinsphase Umfang der Aktivitäten von Bausparkassen In Deutschland gibt es 21 Bausparkassen mit ca. 200 Mrd. Bilanzsumme. Es existieren 9 Landesbausparkassen

Mehr

Glossar Anteilseigner Bauspardarlehen Bausparguthaben Bausparen

Glossar Anteilseigner Bauspardarlehen Bausparguthaben Bausparen Glossar Anteilseigner Schwäbisch Hall ist die Bausparkasse der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Anteilseigner sind die genossenschaftlichen Zentralbanken DZ BANK (81,8%) und WGZ BANK (15%) sowie rund

Mehr

I. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge

I. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge I. Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG Tarif LBS Selekt Fassung gültig ab: 01.10.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Bausparsumme,

Mehr

Bausparantrag. Ideal Bausparen Tarif C Tarifvarianten F, FX, U

Bausparantrag. Ideal Bausparen Tarif C Tarifvarianten F, FX, U Bausparantrag Ideal Bausparen Tarif C Tarifvarianten F, FX, U DSan21 [11] 7.2015 Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif C (Varianten F, FX, R, U) für Neuabschlüsse ab 01.07.2015 (zugleich

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB)

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Classic14 Für ab 01.10.2014 abgeschlossene Bausparverträge Stand 01.10.2014 Beratungsdokumentation zur Risikolebensversicherung bei Bauspardarlehensgewährung

Mehr

Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif D (Tarifvarianten Kompakt, Komfort, Premium und Trend)

Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif D (Tarifvarianten Kompakt, Komfort, Premium und Trend) Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif D (Tarifvarianten Kompakt, Komfort, Premium und Trend) (zugleich Pflichtinformationen zu einem außerhalb von Geschäftsräumen oder im Fernabsatz

Mehr

Bedingungen und Informationen für Altersvorsorge-Bausparverträge

Bedingungen und Informationen für Altersvorsorge-Bausparverträge LBS Baden-Württemberg Bedingungen und Informationen für Altersvorsorge-Bausparverträge Classic Stand: Juli 2014 Inhalt: Vorabinformation für Altersvorsorge-Bausparverträge Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge

Mehr

Bericht zur Prüfung im Mai 2004 über Bausparmathematik (Grundwissen)

Bericht zur Prüfung im Mai 2004 über Bausparmathematik (Grundwissen) Bericht zur Prüfung im Mai 2004 über Bausparmathematik (Grundwissen) Hans Laux (Kornwestheim) Am 8. Mai 2004 fand in Bad Neuenahr die Prüfung über das Grundwissen der Bausparmathematik statt. Der Klausur

Mehr

Aktionsangebot. Voraussetzungen für Konditionen des Rate und Laufzeit

Aktionsangebot. Voraussetzungen für Konditionen des Rate und Laufzeit Preisverzeichnis der Wüstenrot Bausparkasse Nr. 21/2014 Allianz gültig ab 03.12.2014 Aktionsangebot ZK 50 bei neu abzuschließenden Bausparverträgen Voraussetzungen für Konditionen des Rate und Laufzeit

Mehr

Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif C (Varianten F, FX, R, U)

Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif C (Varianten F, FX, R, U) Vorvertragliche Information zu Ihrem Bausparvertrag im Tarif C (Varianten F, FX, R, U) (zugleich Pflichtinformationen zu einem außerhalb von Geschäftsräumen oder im Fernabsatz geschlossenen Vertrag nach

Mehr

Das neue Wüstenrot Wohnsparen Cederic Bekaert Seniorgebietsleiter Key Account 0176 750 150 13 cederic.bekaert@wuestenrot.de

Das neue Wüstenrot Wohnsparen Cederic Bekaert Seniorgebietsleiter Key Account 0176 750 150 13 cederic.bekaert@wuestenrot.de . Weil Wohnen mehr als Bauen ist. Das neue Wüstenrot Wohnsparen Cederic Bekaert Seniorgebietsleiter Key Account 0176 750 150 13 cederic.bekaert@wuestenrot.de Bausparen früher und heute: Das neue Wüstenrot

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB)

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Vario flex15 Für ab 21.03.2016 abgeschlossene Bausparverträge Stand 21.03.2016 Beratungsdokumentation zur Risikolebensversicherung bei Bauspardarlehensgewährung

Mehr

Gemeinsame Stellungnahme zum Entwurf der AltvPIBV

Gemeinsame Stellungnahme zum Entwurf der AltvPIBV Berlin, 18.08.2014 Verband der Privaten Bausparkassen Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen Gemeinsame Stellungnahme zum Entwurf der AltvPIBV Übersicht 1. 1 Grundlegender Inhalt des Produktinformationsblatts...2

Mehr

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1.

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1. Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 44 ff. In Kraft getreten am 1. September 2000 6 Kredite (1) Bei Krediten sind als Preis die Gesamtkosten als jährlicher

Mehr

Bauspardarlehen - Zuteilung annehmen oder nicht?

Bauspardarlehen - Zuteilung annehmen oder nicht? Finanzierung Bauspardarlehen - Zuteilung annehmen oder nicht? von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Rösrath Durch das seit Jahren sinkende Zinsniveau entsteht für viele Mandanten bei zuteilungsreifen Bauspardarlehen

Mehr

Ihr MiniTrainer zum Thema Bausparverträge bei der Postbank

Ihr MiniTrainer zum Thema Bausparverträge bei der Postbank Vorwort Ihr MiniTrainer zum Thema Bausparverträge bei der Postbank Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter, es gibt viele Wege, für das berufliche Umfeld zu lernen: Sie lesen ein Fachbuch, Sie bearbeiten

Mehr

Vario U Vertragsbeginn ab 07.03.2014

Vario U Vertragsbeginn ab 07.03.2014 Vario U Vertragsbeginn ab 07.03.2014 Sehr geehrte Bausparerin, sehr geehrter Bausparer, herzlichen Dank, dass Sie sich fürs LBS-Bausparen entscheiden möchten. Wir unterstützen und beraten Sie, Ihr Sparziel

Mehr

Muster-ABB. Finale Zusammenfassung aller von der BaFin zugestimmten Änderungen Stand: 20. August 2013

Muster-ABB. Finale Zusammenfassung aller von der BaFin zugestimmten Änderungen Stand: 20. August 2013 Muster-ABB Finale Zusammenfassung aller von der BaFin zugestimmten Änderungen Stand: 20. August 2013 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Bausparen ist zielgerichtetes Sparen, um für wohnungswirtschaftliche

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover Vario Spar Fassung gültig ab: 01.06.2013 Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Wir. In der LBS Nord.

Mehr

vermittelt durch: vermittelt an: WÜNSCHE. ERFÜLLEN. Bausparen Menschen schützen. Werte bewahren.

vermittelt durch: vermittelt an: WÜNSCHE. ERFÜLLEN. Bausparen Menschen schützen. Werte bewahren. vermittelt an: vermittelt durch: WÜNSCHE. ERFÜLLEN. Bausparen Menschen schützen. Werte bewahren. WERTE. SCHAFFEN. Bausparen ist ein sicherer Wert in unserer Zeit Bausparen ist ein moderner Klassiker. Es

Mehr

Machen Sie Ihr Zuhause schöner und energiesparender.

Machen Sie Ihr Zuhause schöner und energiesparender. Machen Sie Ihr Zuhause schöner und energiesparender. Renovieren, Modernisieren, Energie sparen. WÜSTE N ROT UNSER NIEDRIGSTER DARLEHENSZINS A L L E R Z E I T E N Wenn Ihr Eigenheim in die Jahre kommt Sichern

Mehr

Bericht zur Prüfung im Mai 2009 über Bausparmathematik (Grundwissen)

Bericht zur Prüfung im Mai 2009 über Bausparmathematik (Grundwissen) Blätter DGVFM DOI 10.1007/s11857-009-0097-z ACTUARIAL EXAMS Bericht zur Prüfung im Mai 2009 über Bausparmathematik (Grundwissen) Eberhard Bertsch Eingegangen: 18 November 2009 / Angenommen: 18 November

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge - Mustertext

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge - Mustertext Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge - Mustertext Übersicht Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung des Sparguthabens 4 Zuteilung

Mehr

Deregulierte Bauspartarife? Übersicht der jüngsten Innovationen des Tarifangebots deutscher Bausparkassen. H. Laux, Kornwestheim

Deregulierte Bauspartarife? Übersicht der jüngsten Innovationen des Tarifangebots deutscher Bausparkassen. H. Laux, Kornwestheim Deregulierte Bauspartarife? Übersicht der jüngsten Innovationen des Tarifangebots deutscher Bausparkassen H. Laux, Kornwestheim Vortrag am 16.12.1999 auf dem 8 th Symposium on Finance, Banking and Insurance

Mehr

Willkommen in der neuen Produktwelt Bausparen

Willkommen in der neuen Produktwelt Bausparen BHW Bausparkasse AG Willkommen in der neuen Produktwelt Bausparen BHW Bausparprodukte 2014 für BCA Partner Thomas Kehr Agenda Ausgangssituation und Hintergrund Das Geschäftsfeld Bausparen Eine Marke Produkte

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB)

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Tarif Vario flex Für ab 01.10.2012 abgeschlossene Bausparverträge Beratungsdokumentation zur Risikolebensversicherung bei Bauspardarlehensgewährung Bestimmungen

Mehr

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Deutsche Bank Bauspar AG Deutsche Bausparkasse Badenia

Mehr

- Entwicklung des Guthabens - Kosten. - Verwendung der eingezahlten Beiträge und - Voraussetzung der Förderberechtigung für bestimmte

- Entwicklung des Guthabens - Kosten. - Verwendung der eingezahlten Beiträge und - Voraussetzung der Förderberechtigung für bestimmte Informationen und Vertragsbedingungen Inhalt Abschnitt A Vorabinformation zum LBS-Bausparen mit Riester-Förderung Seite 2 - Zertifizierung - Entwicklung des Guthabens - Kosten - Verwendung der eingezahlten

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB)

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) LBS Baden-Württemberg Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Classic Stand: Juli 2014 Inhalt: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge (ABB) Informationen zur Bausparrisikoversicherung ohne

Mehr

FINANZtest-Trophäe geht nach Hamburg Presseartikel vom 18.10.2006

FINANZtest-Trophäe geht nach Hamburg Presseartikel vom 18.10.2006 FINANZtest-Trophäe geht nach Hamburg Presseartikel vom 18.10.2006 Verbrauchermagazin bestätigt: Finanzierungstarif der SIGNAL IDUNA Bauspar AG ist spitze Hamburg, 18.10.2006 - In seinem soeben veröffentlichten

Mehr

Finanzierungsvergleich. für. Berthold Bausparen

Finanzierungsvergleich. für. Berthold Bausparen Finanzierungsvergleich für Berthold Bausparen erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater Wirtschaftprüfer Rentenstraße 8 Musterstadt www.mustermann.de Inhaltsverzeichnis 1 Auftrag 2 2 Prämissen 3 3

Mehr

Markteinführung neuer Wohn-Riester-Tarif BHW FörderBausparen Flex. BHW FörderBausparen Flex. BHW News 06/2015 18.05.2015

Markteinführung neuer Wohn-Riester-Tarif BHW FörderBausparen Flex. BHW FörderBausparen Flex. BHW News 06/2015 18.05.2015 BHW News 06/2015 18.05.2015 Markteinführung neuer Wohn-Riester-Tarif BHW FörderBausparen Flex Im Januar 2014 wurde im Geschäftsfeld Bausparen eine neue BHW Produktgeneration ausgerollt. Nun wurde auch

Mehr

Tarif-/Tilgungsvariante Berechnungsbeginn (Vertragsbeginn) 01.05.2013. Bewertungszahl bei Zuteilung 2920

Tarif-/Tilgungsvariante Berechnungsbeginn (Vertragsbeginn) 01.05.2013. Bewertungszahl bei Zuteilung 2920 Datum: 11.04.2013 Unser Angebotsbeispiel für Sie zum Deutsche Bank OptimoBausparen Vielen Dank für Ihr Interesse. Auf Basis Ihrer Vorgaben und Wünsche haben wir einen Vorschlag für Ihren Bausparvertrag

Mehr

BHW Bausparkasse AG Stand vom 1. Januar 2014

BHW Bausparkasse AG Stand vom 1. Januar 2014 Tarife F maxx (ab 01.01.2012) Abschlussgebühr* 1,00 1 Bausparsumme mind. 8.000 mtl. Sparbeitrag* 0,30 Guthabenzinssatz (%) 1,00 Bonus (%) 10 % auf Einzahlungen und Zulagen eines Jahres (max. auf 2.100

Mehr

Wüstenrot Wohn-Riester

Wüstenrot Wohn-Riester Wüstenrot Wohn-Riester Fassung November 2008 Wüstenrot Bausparkasse AG 71630 Ludwigsburg, Wüstenrot-Haus Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge (ABB) Tarif RB, Tarifvarianten F, FX,

Mehr

Produktinformations-Blatt Bausparvertrag Schwäbisch Hall Tarif FuchsBau Produktanbieter: Bausparkasse Schwäbisch Hall AG Stand: April 2013 1. Produktbeschreibung Mit dem Abschluss eines Bausparvertrages

Mehr

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung Übungsaufgaben zur Bausparfinanzierung Aufgabe 1 Anita Hegemann, 24 Jahre alt, ledig, hat seit Beginn Ihrer Berufsausbildung vermögenswirksame Leistungen und eigene Sparleistungen auf einen Bausparvertrag

Mehr

Aktionsangebot. Voraussetzungen für Konditionen des Rate und Laufzeit

Aktionsangebot. Voraussetzungen für Konditionen des Rate und Laufzeit Preisverzeichnis der Wüstenrot Bausparkasse Nr. 4/2015 Allianz gültig ab 18.02.2015 Aktionsangebot Wüstenrot Constant bei neu abzuschließenden Bausparverträgen Voraussetzungen für Konditionen des Rate

Mehr

Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2014

Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2014 Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2014 Nachstehend haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug für Sie zusammengestellt. Sollten Sie eine Frage haben, die Sie hier nicht

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge - Mustertext

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge - Mustertext Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge-Bausparverträge - Mustertext Übersicht Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss / Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung des Sparguthabens

Mehr