DAS PROBLEM: VERSICHERUNGSBETRUG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DAS PROBLEM: VERSICHERUNGSBETRUG"

Transkript

1

2 DAS PROBLEM: VERSICHERUNGSBETRUG Versicherungsbetrug ist ein Problem, das die Versicherungswirtschaft in allen Sparten in unterschiedlicher Intensität betrifft. Im Bereich der Sach- und Kraftfahrtversicherung, aber auch in der Haftpflicht- und Transportversicherung kommen Schätzungen in fast allen Industrieländern dazu, dass rund 10% aller Schadenmeldungen betrügerisch sind. In einigen Sparten wird sogar ein Anteil von 50% angenommen. Auch in der Personenversicherung, z.b. in der Berufsunfähigkeitsversicherung, wird die Problematik betrügerischer Schäden erkannt. Ein Blick in die USA zeigt, dass dort die Betrugsbekämpfung in der Personenversicherung gar im Fokus steht. INHALT > > Das Problem: Versicherungsbetrug > > Die Lösung: Das BLD-Betrugsaufklärungszentrum > > Aufklärung des Betrug-Sachverhalts > > Wiedererlangung von Vermögenswerten > > Außergerichtliche und gerichtliche Betrugsabwehr > > Wissensmanagement für Versicherer > > Vorträge > > Auswahl unserer Veröffentlichungen > > Die BLD-Betrugsexperten > > Anwaltssozietät für Versicherer Im angelsächsischen Bereich wird der Versicherungsbetrug aufgrund des enormen Schadens als quiet catastrophe bezeichnet. Die finanziellen Auswirkungen auf den Versicherer und damit auf die Versichertengemeinschaft sind enorm. Der Betrug gegenüber dem Versicherer geht über ein zu vernachlässigendes Randphänomen hinaus. Dabei geht es nicht nur um den klassischen Betrug, sondern auch und gerade um Fälle, die nur Auffälligkeiten bieten, ohne dass es sich um einen Betrug im strafrechtlichen Sinne handelt, bei denen jedoch versicherungsrechtliche Einwände in Betracht kommen, die zur Leistungsfreiheit des Versicherers führen. Versicherungsbetrug ist ein Problem, das die Versicherungswirtschaft in allen Sparten betrifft.

3 DIE LÖSUNG: DAS BLD-BETRUGSAUFKLÄRUNGSZENTRUM WAS WIR BIETEN Das Hauptproblem bei der Betrugsbekämpfung ist zunächst das Erkennen auffälliger Schäden, sodann die Ermittlung gerichtsfester Fakten. Die wesentliche Aufklärungsarbeit muss erbracht werden, bevor es zu einem Rechtsstreit kommt. Die Bedeutung der Betrugsbekämpfung in der Versicherungswirtschaft wird erkannt. Die Umsetzung bei den beschränkten Ressourcen ist in der Praxis jedoch oft schwierig. Der Einsatz von Betrugserkennungssoftware kann dabei nur ein Baustein sein. Hier soll das BLD-Betrugsaufklärungszentrum unter Leitung von Prof. Dr. Dirk-Carsten Günther eine Unterstützung bieten. > > Anwälte und ausgewiesene Experten > > die auf die außergerichtliche und gerichtliche Abwehr betrügerischer Schäden hoch spezialisiert sind > > eine Fülle von Veröffentlichungen vorweisen und > > regelmäßig Fachvorträge halten > > Einsatz interdisziplinärer Betrugabwehrteams > > Expertennetz technischer und weiterer Sachverständiger und privater Ermittler > > Gute Kontakte zu staatlichen Ermittlungsbehörden > > Wissensmanagement durch Schulungen, EDV-gestützte Archive, Betrugsmeetings u. v. m. > > Wiedererlangung von Vermögenswerten bei aufgedecktem Betrug Facetten und Fallstricke sind unser täglich Brot.

4 AUFKLÄRUNG DES BETRUG-SACHVERHALTS > > Einsatz und Führung privater Ermittler: Enge Anleitung und Vorgabe konkreter Ermittlungsaufträge verhindert ausufernde Ermittlungen und führt zu geringen Kosten und gerichtsfesten Tatsachen > > Auswahl und Leitung technischer Sachverständiger: > > Kriminaltechnische Sachverständige > > Sachverständige für Alarmanlagen > > Brandsachverständige, inkl. Einsatz von Brandsimulationsprogrammen und Brandschuttauswertung > > Schriftsachverständige > > physikalische Sachverständige > > thermodynamische Sachverständige > > Einsatz von Dokumentenprüfgeräten u. a. > > Einrichten einer bundeseinheitlichen Telefonnummer für Hinweisgeber ( whistleblower ) unter Zusage von Vertraulichkeit durch zur Verschwiegenheit verpflichtete Rechtsanwälte > > Enge Zusammenarbeit mit Polizei, Staatsanwaltschaft und weiterer Behörden im Rahmen bestehender Gesetze > > Weitere Sachverhaltsrecherche unter Beachtung datenschutzrechtlicher und sonstiger rechtlicher Bestimmungen > > Auswahl und Leitung weiterer Sachverständiger: > > Wirtschaftlichkeitsgutachten > > Bilanzauswertungen > > medizinische Sachverständige > > aussagepsychologische Gutachten u. a. > > Professionelles Infobroking Unsere Spezialisierung ist unsere Expertise.

5 WIEDERERLANGUNG VON VERMÖGENSWERTEN AUSSERGERICHTLICHE UND GERICHTLICHE BETRUGSABWEHR Bei aufgedecktem Betrug können bereits geleistete Entschädigungen vom Versicherer zurückgefordert werden. Um einen Vollstreckungstitel zu bekommen, bedarf es der Einleitung eines zeitaufwendigen Mahn- bzw. Klageverfahrens. Diese Zeit wird in der Regel vom Schädiger genutzt, um das Vermögen dem Zugriff des Versicherers zu entziehen, so dass ein Zahlungsanspruch des Versicherers letztlich nicht durchgesetzt werden kann. Die schnelle und effektive Sicherung der Vermögenswerte des Schädigers ist daher entscheidend. Hier wird das BLD-Betrugsaufklärungszentrum durch in rechtlicher und tatsächlicher Hinsicht komplexe vorläufige Zwangssicherungsmaßnahmen tätig, insbesondere durch Erwirken und Vollziehung eines dinglichen Arrestes im Eilverfahren. Dadurch kann auf Vermögenswerte innerhalb weniger Tage zugegriffen und z. B. eine Verlagerung auf Dritte oder ins Ausland verhindert werden. Maßgeblich für die Schadenprüfung und die Regulierungsent scheidung sind die Vorgaben der versicherungsrechtlichen Rechtsprechung mit ihrer zum Teil modifizierten Beweislastverteilung. Wir bieten hier eine Bearbeitung durch in diesem Bereich spezialisierte und langjährig erfahrene Anwälte an. Die Bedeutung der hohen Spezialisierung gilt auch und gerade unter Berücksichtigung der Vorgaben des neuen Versicherungsvertragsgesetzes. Die Gesetzesänderung führt dazu, dass zum einen die Bearbeitung von Deckungsschäden komplizierter geworden ist, zum anderen die Wichtigkeit der Betrugsbekämpfung zunehmen wird. In manchen Konstellationen führt dann nur noch Arglist zur vollständigen Leistungsfreiheit des Versicherers. Bei der vorgerichtlichen Beauftragung des BLD-Betrugsaufklärungszentrums erfolgt während der Sachverhaltsermittlung ständig begleitend eine rechtliche Prüfung. Dies führt dazu, dass jeweils nur im Rahmen des rechtlich Relevanten Kosten auslösende Maßnahmen erfolgen. Die Kosten der Sachverhaltsaufklärung fallen geringer aus als bei einer klassischen Betrugsermittlung. Während und nach Abschluss der Sachverhaltsermittlung erhält der Versicherer eine konkrete Entscheidungsvorlage. Aufgabe des Betrugsaufklärungszentrums ist weiterhin im gerichtlichen Bereich die Abwehr unberechtigter Ansprüche bundesweit bei allen Gerichten. Selbstverständich erfolgt hier jeweils eine Prüfung und soweit im Einzelfall sinnvoll die Durchführung weiterer Sachverhaltsermittlungen. Wir beraten außerdem bei allen Fragen des Datenschutzes oder des Kartellrechts im Rahmen der Betrugsbekämpfung.

6 WISSENSMANAGEMENT FÜR VERSICHERER VORTRÄGE > > Es findet ein jährliches BLD-Betrugsmeeting statt: Themen u. a.: Betrugsaufklärung versus Datenschutz. Unveröffentlichte Rechtsprechung zum Versicherungsbetrug. Rückgewinnungshilfe bei aufgedeckten Straftaten. VVG-Reform und die Behandlung von Dubiosschäden. Kriminalität im Transportwesen. Professionelle Fragetechniken bei Dubiosschäden. > > Wir führen Inhouse-Schulungen zum gesamten Betrugsbereich durch > > Regelmäßige BLD-Betrugsnewsletter mit der Vorstellung hochaktueller und noch nicht veröffentlichter Rechtsprechung nebst Praxishinweisen nur für Mandanten zu beziehen, Anmeldungen unter > > BLD-eigenes elektronisches Archiv unveröffentlichter Entscheidungen > > EDV-gestützte Liste ausgewählter Sachverständiger Die BLD-Betrugsexperten des Betrugsaufklärungszentrums halten neben Inhouse-Schulungen zahlreiche externe Vorträge zu den betrugsrelevanten Bereichen bei renommierten Veranstaltern (z. B. VersForum, auf GdV-Veranstaltungen, im Hochschulbereich u. v. a.). Schwerpunkt bei Vorträgen > > Schadenbearbeitung von Dubiosschäden nach neuem VVG > > Betrugsaufklärung im Spannungsfeld des Datenschutzes > > Einsatz von privaten Ermittlern und Sachverständigen > > Technische Möglichkeiten des Versicherers bei der Sachverhaltsaufklärung > > Veröffentlichte und unveröffentlichte Rechtsprechung zum Betrug gegenüber Versicherern > > Indizienbeweis einer Eigenbrandstiftung > > Rückgewinnungshilfe bei aufgedecktem Versicherungsbetrug > > Möglichkeiten und Grenzen der Auslobung

7 AUSWAHL UNSERER VERÖFFENTLICHUNGEN RA Prof. Dr. Dirk-Carsten Günther > Betrug in der Sachversicherung, 213 Seiten, Verlag Versicherungswirtschaft, 2. Aufl., Karlsruhe 2013 > Stehlgutlistenobliegenheit nach dem VVG 2008 (Anm.), VersR 2011, 1560 ff. > Die arglistige Täuschung des Versicherungsnehmers nach Eintritt des Versicherungsfalls, ZVersWiss 2010, 607 ff. > Der Tresorfall des BGH (Anm.), r+s 2008, 197 > Vollständige Leistungsfreiheit nach dem VVG 2008 am Beispiel der Sachversicherung, r+s 2008, 133 > Der Versicherungsfall Raub, r+s 2007, 265 > Fälligkeit bei laufenden Ermittlungsverfahren (Anm.), r+s 2007, 478 > Der zivilrechtliche Nachweis der Eigenbrandstiftung, r+s 2006, 221 > Der Einsatz von Sachverständigen in Dubiosschäden durch den Sachversicherer, DS 2006, 259 > Betrugsaufklärung versus Datenschutz am Beispiel der Sachversicherung, VersR 2003, 18 RA Jochen Boettge > Zum Haftungsausschluss des Frachtführers nach Art. 17 Abs. 2 CMR bei Raub (Anm.), VersR 2006, 1618 RA Thomas Mittendorf > Beweisprobleme des unredlichen VN in Entwendungsfällen, VersR 2000, 297 Weitere Hinweise auf Vorträge und Veröffentlichungen finden Sie unter: RA Dr. Stefan Spielmann > Der Versicherungsfall Einbruchdiebstahl, VersR 2004, 964 > Zur Sicherung der Rückgewinnungsansprüche des Sachversicherers durch dinglichen Arrest (mit RAin Christina Eckes), VersR 2008, 459

8 DIE BLD-BETRUGSEXPERTEN LEITER UND ANSPRECHPARTNER Prof. Dr. Dirk-Carsten Günther Sachversicherung, Technische Versicherung, Spezialversicherungen Leiter des Betrugsaufklärungszentrums und Fachleiter der Gesamtkanzlei für den Bereich Sachversicherung, hält Seminare und Vortragsveranstaltungen sowie veröffentlicht regelmäßig zu diesem Themenkomplex. Er ist Mitherausgeber des Fachdienstes Versicherungsrechts von beck-online. Prof. Günther ist Inhaber des Lehrstuhls für Sachversicherung am Institut für Versicherungswesen an der Fachhochschule Köln und Mitdirektor der Forschungsstelle für Versicherungsrecht. Jochen Boettge Verkehrshaftung und Transportversicherung Fachleiter Transportversicherungen bei BLD sowie Dozent an der Fernuniversität Hagen (Hagen Law School) in der Fachanwaltsausbildung Speditions- und Transportrecht; zahlreiche Veröffentlichungen, Inhouse-Schulungen und Seminare u. A. aus dem Bereich des Betruges. Thomas Mittendorf Sachversicherung, D&O-Versicherung Fachanwalt für Versicherungsrecht; zahlreiche Inhouse-Schulungen; Veröffentlichungen; Gastdozent des Bayer. Staatsministeriums der Justiz für die Ausbildung der Rechtsreferendare. Dr. Stefan Spielmann Sachversicherung Fachanwalt für Versicherungsrecht, Spezialisierung bei der Sicherstellung/Rückgewinnungshilfe von Vermögenswerten. Vortragstätigkeit, Seminare u. A. aus dem Betrugsbereich, zahlreiche Inhouse-Schulungen und Veröffentlichungen, Promotion im Strafrecht. Lehrtätigkeit an der Fachhochschule Köln im Bereich Sachversicherung und Referent bei der Ausbildung zum zertifizierten Betrugsspezialisten des DVA/GdV. Stefan Hütt Krankenversicherung Fachanwalt für Versicherungsrecht; spezialisiert auf Krankentagegeld- und Krankheitskostenversicherung einschließl. Bekämpfung des spezifischen Fehlverhaltens (z. B. Fortsetzung der berufl. Tätigkeit bei KT-Bezug, Einreichen gefälschter Belege durch den VN, Falschabrechnungen durch den med. Leistungserbringer); Zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen Dr. Christoph Krischer Kraftfahrtversicherung Promotion im Strafrecht; hält zahlreiche Inhouse-Schulungen und ist spezialisiert auf die Bearbeitung von Dubios-Schadenfällen in der Kraftfahrtkasko- und Kraftfahrthaftpflichtversicherung. Michael-A. Ernst Lebens-, Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherung Fachanwalt für Versicherungsrecht, Vortragstätigkeit und Inhouse-Schulungen. Tobias Matz Allg. Haftpflicht 2008 Fachanwaltslehrgang für Strafrecht, war bis zum Wechsel zu BLD im Jahr 2009 über zehn Jahre als selbständiger Rechtsanwalt überwiegend forensisch tätig, seit 2006 schwerpunktmäßig im Bereich Strafverteidigung.

9 ANWALTSSOZIETÄT FÜR VERSICHERER BLD Bach Langheid Dallmayr ist die führende deutsche Spezialkanzlei für Haftungs- und Versicherungsrecht mit Standorten in Köln, München, Frankfurt/M., Berlin und Karlsruhe. Unser Konzept ist die über Jahrzehnte bestehende Spezialisierung als Versicherungsfachpraxis. Der Beginn des Aufbaus dieser auf Spezialisierung beruhenden Marktposition lässt sich bis in das Jahr 1911 zurückverfolgen. Heute ist BLD beratend und forensisch nahezu ausschließlich im Auftrag von Versicherungsunternehmen tätig. Unsere Mandanten schätzen die langjährige Erfahrung, unser Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge und den hervorragenden Ruf, den unsere Anwälte in Fachkreisen, bei Behörden sowie bei den Gerichten genießen. Über 70 % der großen deutschen Versicherungsunternehmen sowie zahlreiche ausländische Versicherer beauftragen uns mit Prozessführung und Beratung. Kontakt: Prof. Dr. Dirk-Carsten Günther Rechtsanwalt Partner BLD Bach Langheid Dallmayr Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbb Theodor-Heuss-Ring Köln Tel Fax Unsere Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte wissen aufgrund ihrer ausgeprägten Spezialisierung, worauf es ankommt und wie sie Ihnen und Ihrem Anliegen am ehesten zum Erfolg verhelfen können. Sie sowie das hinter ihnen stehende Team sind in ihrer Arbeit höchster Qualität verpflichtet und haben bei der Bearbeitung und Abwicklung Ihrer Mandate, den Anspruch, die für Sie günstigste wirtschaftlichste Lösung zu erzielen. Verhandlungs- und Prozesstermine nehmen wir bundesweit entweder selbst oder durch speziell geschulte regionale Kooperationspartner wahr. Im europäischen Ausland und den USA arbeiten wir in enger Kooperation mit unabhängigen Partnerbüros. BLD ist die führende deutsche Spezialkanzlei für Haftungsund Versicherungsrecht.

10 BLD Bach Langheid Dallmayr Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbb Köln Theodor-Heuss-Ring Köln Telefon München Karlstraße München Telefon Frankfurt/Main Oeder Weg Frankfurt/Main Telefon Berlin Grolmanstraße Berlin Telefon Karlsruhe Reinhold-Frank-Straße Karlsruhe Telefon

BLD Kraftfahrt. Persönliche Betreuung durch Spezialisten.

BLD Kraftfahrt. Persönliche Betreuung durch Spezialisten. BLD Kraftfahrt Persönliche Betreuung durch Spezialisten. Unsere Schwerpunkte Wir sind Spezialisten mit Beratungsleistungen auf höchstem Niveau. Unsere Kraftfahrt-Experten werden pro Jahr in mehr als 5.000

Mehr

Am Anfang steht die Information

Am Anfang steht die Information ihre KArriere Am Anfang steht die information Am Ende Ihres Studiums stehen Sie vor der Wahl: Soll ich Anwalt werden oder doch Richter? Möchte ich mich selbständig machen oder lieber in einer Kanzlei arbeiten?

Mehr

I H R E K A R R I E R E

I H R E K A R R I E R E I H R E K A R R I E R E I N H A L T A M A N F A N G S T E H T D I E I N F O R M A T I O N Am Ende Ihres Studiums stehen Sie vor der Wahl: Soll ich Anwalt werden oder doch Richter? Möchte ich mich selbständig

Mehr

Regressinkasso für Versicherer

Regressinkasso für Versicherer Regressinkasso für Versicherer Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 2 Das Regressinkasso für Versicherungsunternehmen stellt eine ausgesprochene Spezialisierung unserer Kanzlei dar. Wir verbinden hohe

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Fachtagung Assekuranz Der medizinische Sachverstand bei der Regulierung von Personenschäden

Fachtagung Assekuranz Der medizinische Sachverstand bei der Regulierung von Personenschäden Fachtagung Assekuranz Der medizinische Sachverstand bei der Regulierung von Personenschäden Köln 01.10.2015 Rechtsanwalt Heinz Otto Höher BLD Bach Langheid Dallmayr Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in der Kranken und Krankentagegeldversicherung

Aktuelle Entwicklungen in der Kranken und Krankentagegeldversicherung Aktuelle Entwicklungen in der Kranken und Krankentagegeldversicherung Vortrag vor dem Versicherungswissenschaftlichen Verein in Hamburg e.v. Hamburg, 3. Juli 2014 I. Neuregelung im Versicherungsvertragsgesetz,

Mehr

Litigation. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++

Litigation. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Litigation Kanzlei des Jahres für Pharma- und Medizinprodukterecht +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Litigation Überblick Seit Jahrzehnten

Mehr

Prävention statt Konfrontation!

Prävention statt Konfrontation! Prävention statt Konfrontation! Das am 26.02.2013 in Kraft getretene Gesetz zur Verbesserung der Rechte von Patientinnen und Patienten, u.a. im Bürgerlichen Gesetzbuch im Unterabschnitt Behandlungsvertrag

Mehr

Versicherungsberatung und Schadenmanagement

Versicherungsberatung und Schadenmanagement und Schadenmanagement für öffentlich- rechtliche Körperscha:en und Anstalten sowie kommunale Unternehmen Koopera@on Wilhelm Rechtsanwälte & Elmar SiFner 2013 Wilhelm Rechtsanwälte / Elmar SiFner 1 Inhalt

Mehr

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei fünf Rechtsanwälte an, welche insgesamt über acht Fachanwaltschaften verfügen und welche

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG)

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Sechstes Kapitel Haftpflichtversicherung I. Allgemeine Vorschriften 149. Bei der Haftpflichtversicherung ist der Versicherer verpflichtet, dem Versicherungsnehmer die

Mehr

Haftungsfallen bei der Vermittlung von Personen- und Sachversicherungen Kongress Maklerrecht DKM - 2014

Haftungsfallen bei der Vermittlung von Personen- und Sachversicherungen Kongress Maklerrecht DKM - 2014 Haftungsfallen bei der Vermittlung von Personen- und Sachversicherungen Kongress Maklerrecht DKM - 2014 RA Dr. Frank Baumann LL.M. Fachanwalt für Versicherungsrecht Master of Insurance Law Basis der Haftung

Mehr

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Versicherungs-Nr.: Name und Anschrift des Versicherungsnehmers Vorname: Nachname: Straße, Nr.: PLZ: Wohnort: Vorwahl: Telefon:

Mehr

UALIFIN. FINANZBERATUNG BU-Leistungsfallbegleitung. Kooperation mit socialsolvent. Gesund werden und liquide bleiben!

UALIFIN. FINANZBERATUNG BU-Leistungsfallbegleitung. Kooperation mit socialsolvent. Gesund werden und liquide bleiben! UALIFIN FINANZBERATUNG BU-Leistungsfallbegleitung Kooperation mit socialsolvent Gesund werden und liquide bleiben! Im Fall des Falles socialsolvent begleitet Sie sicher Durch die Spezialisierung, das detaillierte

Mehr

Die richtige Strategie zur richtigen Zeit

Die richtige Strategie zur richtigen Zeit Arbeitsrecht Fundierte, schnelle und zuverlässige Beratung in allen Fragen des Individual- und Kollektiv-Arbeitsrechts mit BSKP sind Sie immer einen Zug voraus Die richtige Strategie zur richtigen Zeit

Mehr

Kurs 1: Überblick Privatversicherungsrecht. Modulbeschrieb Risikotypen und Versicherung

Kurs 1: Überblick Privatversicherungsrecht. Modulbeschrieb Risikotypen und Versicherung Modulbeschrieb Risikotypen und Versicherung 23.03.2010 Page 1/5 Modulcode Leitidee Art der Ausbildung Studiengang Modultyp Modulniveau Dotation Modulkurse W.SRMLR51.08 Die Absolventinnen und Absolventen

Mehr

» Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muss Gesetz sein, weil es recht ist.«

» Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muss Gesetz sein, weil es recht ist.« » Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muss Gesetz sein, weil es recht ist.«charles de Montesquieu (1689 1755), frz. Staatstheoretiker und Schriftsteller, Begründer der modernen Staatswissenschaft

Mehr

Richtlinien. (Stand 1. April 2014) des VDVKA Verband deutscher Verkehrsrechtsanwälte e. V. zur Zertifizierung

Richtlinien. (Stand 1. April 2014) des VDVKA Verband deutscher Verkehrsrechtsanwälte e. V. zur Zertifizierung Richtlinien (Stand 1. April 2014) des VDVKA Verband deutscher Verkehrsrechtsanwälte e. V. zur Zertifizierung a) Zertifizierte/r Verteidiger/-in für Verkehrsstraf- und OWi-Recht (VdVKA e. V.) b) Zertifizierte/r

Mehr

F A C H A N W Ä L T E. Leistung trifft Leidenschaft.

F A C H A N W Ä L T E. Leistung trifft Leidenschaft. F A C H A N W Ä L T E Leistung trifft Leidenschaft. Unsere Schwerpunkte Ihre Themen: Unsere Kompetenzen Ihre Fachanwälte: Arbeitsrecht Bau- und Architektenrecht Erbrecht Familienrecht Miet- und WEG-Recht

Mehr

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind.

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind. Herzlich willkommen! Wir vertreten Ihre Interessen -kompromisslosvon Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs Anwälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können Sie

Mehr

BSKP in Freiberg Ihre Rechtsexperten vor Ort

BSKP in Freiberg Ihre Rechtsexperten vor Ort BSKP in Freiberg Ihre Rechtsexperten vor Ort Vom Familien- und Erbrecht über Arbeitsrecht und Steuerberatung bis zum Versicherungs- und Strafrecht unsere Fachanwälte beraten Unternehmen und Privatleute

Mehr

Schadenanzeige Elektronikversicherung

Schadenanzeige Elektronikversicherung Schadenanzeige Elektronikversicherung Bitte beantworten Sie die nachstehenden Fragen so genau wie möglich und schicken Sie die Schadenanzeige unverzüglich an uns zurück: E-Mail: schaden@dfv-elektronikversicherung.de

Mehr

FortbildungsUrkunde. Hiermit bescheinigen wir. Rechtsanwältin. Karin Schaub. die Teilnahme an folgenden Seminaren der DeutschenAnwaltAkademie in 2002:

FortbildungsUrkunde. Hiermit bescheinigen wir. Rechtsanwältin. Karin Schaub. die Teilnahme an folgenden Seminaren der DeutschenAnwaltAkademie in 2002: FortbildungsUrkunde 2002 Hiermit bescheinigen wir die Teilnahme an folgenden Seminaren der DeutschenAnwaltAkademie in 2002: Wohnungseigentum Gestaltung von Rechtsbeziehungen zu nahen Angehörigen in der

Mehr

Die ersten 100 Tage. Das rechtsschutzversicherte Mandat

Die ersten 100 Tage. Das rechtsschutzversicherte Mandat Die ersten 100 Tage Das rechtsschutzversicherte Mandat Rechtsanwältin und Notarin Edith Kindermann, Bremen Vizepräsidentin des DAV, Vorsitzende des Ausschusses RVG und Gerichtskosten, Mitglied im Ausschuss

Mehr

Merkblatt. des Vorprüfungsausschusses "Fachanwalt Verkehrsrecht" der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

Merkblatt. des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt Verkehrsrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Merkblatt des Vorprüfungsausschusses "Fachanwalt Verkehrsrecht" der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Mit diesem Merkblatt erhalten Sie Informationen zur Arbeitsweise des Fachausschusses und Hinweise

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung. Unterstützung im Nachprüfungsverfahren

Berufsunfähigkeitsversicherung. Unterstützung im Nachprüfungsverfahren Berufsunfähigkeitsversicherung Unterstützung im Nachprüfungsverfahren Ausgangspunkt Leistungen aus Berufsunfähigkeitsversicherungen werden nach einem Anerkenntnis des Versicherers oder seiner gerichtlichen

Mehr

AGS Acker Görling Schmalz Rechtsanwälte. Compliance Untersuchungen / Internal Investigations

AGS Acker Görling Schmalz Rechtsanwälte. Compliance Untersuchungen / Internal Investigations AGS Acker Görling Schmalz Rechtsanwälte Compliance Untersuchungen / Internal Investigations AGS Legal Spezialkanzlei für Konfliktlösung, Prozessführung und Compliance / Arbeitsrecht / Gesellschaftsrecht

Mehr

Erfahrungen und Einschätzungen. Ergebnisse einer Befragung von Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaften. im Deutschen Anwaltverein e.v.

Erfahrungen und Einschätzungen. Ergebnisse einer Befragung von Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaften. im Deutschen Anwaltverein e.v. Erfahrungen und Einschätzungen zum Regulierungsverhalten der Assekuranz Ergebnisse einer Befragung von Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaften Versicherungsrecht und Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein

Mehr

Grenzen der Aufklärungsobliegenheit im Haftpflichtversicherungsvertrag (OLG Köln vom 13. August 2010 20 U 22/09)

Grenzen der Aufklärungsobliegenheit im Haftpflichtversicherungsvertrag (OLG Köln vom 13. August 2010 20 U 22/09) Christian Becker, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht, Wilhelm Rechtsanwälte, Düsseldorf, www.wilhelm-rae.de Grenzen der Aufklärungsobliegenheit im Haftpflichtversicherungsvertrag (OLG Köln

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Arzthaftungsrecht Schwerpunkt: Geburtshilfe/Pädiatrie

Aktuelle Entwicklungen im Arzthaftungsrecht Schwerpunkt: Geburtshilfe/Pädiatrie Aktuelle Entwicklungen im Arzthaftungsrecht Schwerpunkt: Geburtshilfe/Pädiatrie 7. Februar 2012, 9.30 bis 18.00 Uhr, Renaissance Köln Hotel, Magnusstr. 20, 50672 Köln Referenten Angela Diederichsen Prof.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erscheinungsformen des Versicherungsbetruges durch manipulierte Verkehrsunfälle

Inhaltsverzeichnis. Erscheinungsformen des Versicherungsbetruges durch manipulierte Verkehrsunfälle Inhaltsverzeichnis I. Entstehung der Kriminalität 1 Allgemeines... 15 1.1 Schadenregulierung vor dem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH)... 22 1.2 Veränderung der Rechtslage durch das Bürgerliche Gesetzbuch

Mehr

Oberlandesgericht Karlsruhe. Im Namen des Volkes Urteil

Oberlandesgericht Karlsruhe. Im Namen des Volkes Urteil Geschäftsnummer: 12 U 191/12 5 O 286/10 Landgericht Heidelberg Verkündet am 16. April 2013 JFA als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Oberlandesgericht Karlsruhe 12. Zivilsenat Im Namen des Volkes Urteil

Mehr

Unwirksamkeit der Anrechnung von Abwehrkosten auf die Versicherungssumme in D&O-Versicherungsverträgen?

Unwirksamkeit der Anrechnung von Abwehrkosten auf die Versicherungssumme in D&O-Versicherungsverträgen? Dr. Mark Wilhelm, LL.M. und Christian Becker D&O-Versicherung Unwirksamkeit der Anrechnung von Abwehrkosten auf die Versicherungssumme in D&O-Versicherungsverträgen? 1. EINLEITUNG Bei Schadenersatzforderungen

Mehr

Rechtsanwälte. ALISŞIk & ERÇELİ

Rechtsanwälte. ALISŞIk & ERÇELİ Rechtsanwälte ALISŞIk & ERÇELİ PROFANDUM I Rechtsanwalt Cem ALIȘIK wurde am 02. Februar 1974 in Berlin geboren. Das Studium der Rechtswissenschaften absolvierte er an der Freien Universität Berlin. Seit

Mehr

Richtiges Verhalten bei Durchsuchung und beschlagnahme

Richtiges Verhalten bei Durchsuchung und beschlagnahme Richtiges Verhalten bei Durchsuchung und beschlagnahme 2 durchsuchung und beschlagnahme DuRcHSucHuNg und beschlagnahme Für den Fall einer durchsuchung durch die ermittlungsbehörden sollten sie gut vorbereitet

Mehr

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Miet- und Immobilienrecht HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Kompetenz Integrität Transparenz Kontinuität Effizienz Willkommen Unsere Tätigkeit

Mehr

Merkblatt zur Miet-Rechtsschutzversicherung

Merkblatt zur Miet-Rechtsschutzversicherung Merkblatt zur Miet-Rechtsschutzversicherung Als Mitglied unseres Mietervereins sind Sie mietrechtsschutzversichert, sobald wir Sie an den Versicherer entsprechend gemeldet haben. Im Fall einer gerichtlichen

Mehr

Rechtsanwälte; Rechtsanwälte in Düsseldorf ; Rechtsanwälte für Verkehrsrecht Rechtsanwalt Düsseldorf Verkehrsrecht Rechtsanwälte

Rechtsanwälte; Rechtsanwälte in Düsseldorf ; Rechtsanwälte für Verkehrsrecht Rechtsanwalt Düsseldorf Verkehrsrecht Rechtsanwälte Rechtsanwalt Rechtsanwälte; Rechtsanwälte in ; Rechtsanwälte für Rechtsanwalt Rechtsanwälte Gelegentlich trifft man Rechtsanwälte, die der Auffassung sind, dass man das quasi als Nebenprodukt mit bearbeiten

Mehr

Rechtswissen Industrieversicherung

Rechtswissen Industrieversicherung s e m i n a r 1. und 2. April 2014, Köln 14. und 15. Mai 2014, München Frühbucherrabatt: Sparen Sie 200 Euro Rechtswissen Industrieversicherung Mehr als nur Grundlagen! Aktuelle Themen, die Ihnen im Berufsalltag

Mehr

Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Hinweis- und Informationssystem der deutschen Versicherer HIS.

Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Hinweis- und Informationssystem der deutschen Versicherer HIS. Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Hinweis- und Informationssystem der deutschen Versicherer HIS. Was es ist und was es leistet. 02 Transparente Auskunftei zum Vorteil aller Versicherten

Mehr

Die Abmahnung wegen Filesharing Worum es geht und was man tun kann

Die Abmahnung wegen Filesharing Worum es geht und was man tun kann Die Abmahnung wegen Filesharing Worum es geht und was man tun kann von Rechtsanwältin Katja Schubert Karsten + Schubert Rechtsanwälte Stand: September 2010 Die Abmahnung wegen Filesharing 1. Wann und warum

Mehr

Sie tragen die Verantwortung, das Risiko sollten Sie delegieren

Sie tragen die Verantwortung, das Risiko sollten Sie delegieren Sie tragen die Verantwortung, das Risiko sollten Sie delegieren Spezial-Straf-Rechtsschutz als Ergänzung zum Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz für Selbstständige Das Risiko, Verantwortung zu tragen

Mehr

Der Arzt im Fadenkreuz von Staatsanwaltschaft, KV und Patienten

Der Arzt im Fadenkreuz von Staatsanwaltschaft, KV und Patienten Der Arzt im Fadenkreuz von Staatsanwaltschaft, KV und Patienten Dr. jur. Alexander Dorn Rechtsanwalt Fachanwalt für Medizinrecht Fachanwalt für Strafrecht 1 Überblick: I. Einleitung II. Entwicklung des

Mehr

AMMERL ÄNDER VERSICHERUNG

AMMERL ÄNDER VERSICHERUNG seit 1923 AMMERL ÄNDER VERSICHERUNG VERSICHERUNG AUF GEGENSEITIGKEIT VVaG Schadenanzeige Haftpflicht Durch sorgfältiges Ausfüllen ermöglichen Sie eine schnelle Bearbeitung und ersparen Rückfragen. Es gilt

Mehr

Versicherung von Windenergieanlagen

Versicherung von Windenergieanlagen Versicherung von Windenergieanlagen Rechtsanwalt Christian Becker Fachanwalt für Versicherungsrecht Wilhelm Partnerschaft von Rechtsanwälten www.wilhelm-rae.de Christian Becker Rechtsanwalt in der Sozietät

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

Das Restatement Versicherungsvertragsrecht

Das Restatement Versicherungsvertragsrecht Das Restatement Versicherungsvertragsrecht aus Sicht des österreichischen Rechts Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer Inhaltsübersicht I. Einleitung II. Zwingendes vs. dispositives Recht III. Dauer der Vertragsbindung

Mehr

Wirtschaftsstrafrecht. Interne Untersuchungen. Der richtige Kurs in stürmischen Zeiten. kapellmann.de

Wirtschaftsstrafrecht. Interne Untersuchungen. Der richtige Kurs in stürmischen Zeiten. kapellmann.de Wirtschaftsstrafrecht Interne Untersuchungen Der richtige Kurs in stürmischen Zeiten kapellmann.de Interne Untersuchungen Es beginnt häufig mit einer scheinbar kleinen Unregelmäßigkeit. Der Rechts- oder

Mehr

Veranstaltungsinhalte

Veranstaltungsinhalte Veranstaltungsinhalte - Sozialversicherung - Privatversicherung - Rechtsgrundlagen - Besonderheiten / Anwendungsbereich des VVG I. VERSICHERUNGSVERTRIEB 1. Die Anspruchsgrundlagen bei Beratungsfehlern

Mehr

Kuwert. Erdbrtigger. Privat-Haftpflichtversicherung Anwendung der BBR in der Praxis

Kuwert. Erdbrtigger. Privat-Haftpflichtversicherung Anwendung der BBR in der Praxis Kuwert. Erdbrtigger Privat-Haftpflichtversicherung Anwendung der BBR in der Praxis Joachim Kuwert Michael Erdbrtigger Privat Haftpflichtversicherung Anwendung der BBR in der Praxis GABlER CIP-Kurztitelaufnahme

Mehr

Ganzheitliche Betreuung

Ganzheitliche Betreuung Ganzheitliche Betreuung EIN KOMPETENZTEAM FÜR ARCHITEKTEN UND BERATENDE INGENIEURE Eine Initiative von: WOLFGANG OTT GmbH & Co. KG Spezialmakler für Architekten und Beratende Ingenieure ARTUS GRUPPE Die

Mehr

Normatives Dokument ICELT D 1006:2015 ICELT-Datenschutzrichtlinie

Normatives Dokument ICELT D 1006:2015 ICELT-Datenschutzrichtlinie Normatives Dokument ICELT D 1006:2015 ICELT-Datenschutzrichtlinie ICELT-Datenschutzrichtlinie ICELT e.v. An der Ziegelei 2 D-37124 Rosdorf Tel: +49 (0)551 / 30 66 288-0 Fax: +49 (0)551 / 30 66 288-9 E-Mail:

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Der Arbeitgeber kündigt das langjährig bestehende Arbeitsverhältnis des Mitarbeiters mit der Begründung, im Rahmen einer betrieblichen

Mehr

So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen

So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen Was benötigen Sie für Unabhängigkeit? In jedem Fall auch ein Stück Sicherheit. Um im Bedarfsfall gut vertreten und vor finanziellem Schaden geschützt zu sein, gibt

Mehr

12. Veranstaltung des AK- Psychologie im Strafverfahren

12. Veranstaltung des AK- Psychologie im Strafverfahren Rechtsanwalt Derk Röttgering Fachanwalt für Strafrecht Kanzlei Brefeld Röttgering Seidl Rechtsanwälte Fachanwälte Notar Hauptstraße 10, 48712 Gescher Kanzlei Lindau: Wackerstraße 9, 88131 Lindau (Bodensee)

Mehr

Wir gründen eine Jugendhilfeeinrichtung

Wir gründen eine Jugendhilfeeinrichtung Universität Siegen SoSe 2010 Dipl.-Soz.päd. Hans Günther Mischke Wir gründen eine Jugendhilfeeinrichtung - - Sozialrechtlicher SGB I, SGB X, SGB VIII Strafrechtlicher Strafgesetzbuch (StGB) Zivilrechtlicher

Mehr

mit Mandanten Dirk Hinne Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht und für Medizinrecht, Dortmund Dr. Hans Klees

mit Mandanten Dirk Hinne Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht und für Medizinrecht, Dortmund Dr. Hans Klees Dirk Hinne Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht und für Medizinrecht, Dortmund Dr. Hans Klees Rechtsanwalt, Frei bürg Joachim Teubel Rechtsanwalt und Notar, Hamm Klaus Winkler Rechtsanwalt,

Mehr

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche Herzlich willkommen! 02 W ir vertreten Ihre Interessen kompromisslos von Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs An wälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 8. November 2004. in dem Verfahren

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 8. November 2004. in dem Verfahren BUNDESGERICHTSHOF AnwZ (B) 84/03 BESCHLUSS vom 8. November 2004 in dem Verfahren Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja BRAO 43c; FAO 5 Satz 1 Buchst. f, Satz 2 Der Rechtsanwalt kann den Erwerb der für

Mehr

Altersgrenzen bei privaten Versicherungsverträgen

Altersgrenzen bei privaten Versicherungsverträgen Humboldt-Universität zu Berlin: Juristische Fakultät Altersgrenzen bei privaten Versicherungsverträgen Gesellschaftliche Teilhabe im Alter Welche flexiblen Altersgrenzen brauchen wir in Zukunft? des IGES

Mehr

Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing

Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing Jan Pohle, Rechtsanwalt, Düsseldorf NRW IKT Cluster: Executive Briefing Cloud Computing Köln 16. Juni 2009 Cloud

Mehr

Bundesarbeitsgericht begrenzt Kettenbefristungen

Bundesarbeitsgericht begrenzt Kettenbefristungen NEWSLETTER Bundesarbeitsgericht begrenzt Kettenbefristungen ARNECKE SIEBOLD Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft Hamburger Allee 4 60486 Frankfurt/Main Germany Tel +49 69 97 98 85-0 Fax +49 69 97 98

Mehr

Angestellte und Sozien als Insolvenzverwalter, Testamentsvollstrecker und Betreuer Auslöser für Gewerbesteuer- und Umsatzsteuerprobleme?

Angestellte und Sozien als Insolvenzverwalter, Testamentsvollstrecker und Betreuer Auslöser für Gewerbesteuer- und Umsatzsteuerprobleme? Köln Berlin München Angestellte und Sozien als Insolvenzverwalter, Testamentsvollstrecker und Betreuer Auslöser für Gewerbesteuer- und Umsatzsteuerprobleme?" Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte, Fachanwälte

Mehr

GRUNDMANN HÄNTZSCHEL. Arbeitsrecht. Urheberrecht. Erbrecht. Grundstücksrecht. www.hgra.de. So finden Sie uns: Anfahrt mit dem Auto:

GRUNDMANN HÄNTZSCHEL. Arbeitsrecht. Urheberrecht. Erbrecht. Grundstücksrecht. www.hgra.de. So finden Sie uns: Anfahrt mit dem Auto: GRUNDMANN HÄNTZSCHEL So finden Sie uns: Anfahrt mit dem Auto: R E C H T S A N W Ä LT E Fahren Sie Richtung Zentrum bis auf den Innenstadtring. Vom Innenstadtring biegen Sie in den Ranstädter Steinweg/

Mehr

Ratgeber bei Personenschäden

Ratgeber bei Personenschäden Ratgeber bei Personenschäden FÜR OPFER VON Verkehrsunfällen Arbeitsunfällen Behandlungsfehlern Gewalttaten u.v.a. IHR RECHT AUF Schmerzensgeld Berufsunfähigkeitsrente Verdienstausfall u.v.a. Beratung bei

Mehr

WELKOBORSKY & PARTNER.... Sozietät von Fachanwälten für Arbeitsrecht

WELKOBORSKY & PARTNER.... Sozietät von Fachanwälten für Arbeitsrecht WELKOBORSKY & PARTNER........................................................................... Sozietät von Fachanwälten für Arbeitsrecht ....................................................................................................................................

Mehr

Neubegründung der Lehre vom gedehnten Versicherungsfall und ihre Bedeutung für moderne versicherungsrechtliche Probleme

Neubegründung der Lehre vom gedehnten Versicherungsfall und ihre Bedeutung für moderne versicherungsrechtliche Probleme Veröffentlichungen des Seminars für Versicherungswissenschaft der Universität Hamburg und des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Hamburg e.v. Reihe A Rechtswissenschaft Heft 86 Herausgeber

Mehr

SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT

SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT Mannheimer Versicherung AG SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT Versicherungsschein-Nummer: Schadennummer: MAtS-Vorgangsnummer: Agentur-Nummer: Versicherungsnehmer: Name, Vorname (bei Rahmenverträgen

Mehr

SCHADENANZEIGE HAFTPFLICHT BAU

SCHADENANZEIGE HAFTPFLICHT BAU GGW Fax: +49 40 328101-88 Gossler, Gobert & Wolters Assekuranz-Makler GmbH & Co. KG Chilehaus B Fischertwiete 1 20095 Hamburg Versicherungsnehmer (Name & Anschrift): Ansprechpartner: Tel. (tagsüber): Vertrags-Nr.:

Mehr

Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin

Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin Das Beraterhaus Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin Willkommen im Beraterhaus Wir möchten gerne unsere Arbeitsschwerpunkte vorstellen... Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu

Mehr

Integer. Richard Oetker

Integer. Richard Oetker Integer»Den Grundsatz unseres Hauses Qualität ist das beste Rezept sehen wir in unserer über Jahrzehnte gepflegten Zusammenarbeit mit dem Büro Streitbörger bestätigt.«richard Oetker Erfahren»Streitbörger

Mehr

Der Ablauf Ihre Termine und Klausuren Detailplanung. Modul 1 Teil 2: Allgemeines Versicherungsvertragsrecht

Der Ablauf Ihre Termine und Klausuren Detailplanung. Modul 1 Teil 2: Allgemeines Versicherungsvertragsrecht Der Ablauf Ihre Termine und Klausuren Detailplanung Modul 1 Teil 1: Allgemeines Versicherungsvertragsrecht / Ort Do, 9.10.2014 10.00 11.30 11.45 12.30 Uhr Fr, 10.10.2014 15.30 18.00 Uhr im Anschluss 09.00

Mehr

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs.

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 09/2010 Antrag auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 1 DSAVO 1. Angaben zur Person 1.1 Persönliche Daten Titel/akademischer

Mehr

RECHTSANWALT C. André Kanzog

RECHTSANWALT C. André Kanzog offensiv - konsequent - quali ziert RECHTSANWALT C. André Kanzog Pontestraße 17 02826 Görlitz Tel: 03581-3226230 Fax: 03581-6857219 info@strafrecht-görlitz.de www.strafrecht-g rlitz.de Mo-Do: 9.00-17.00

Mehr

I 3. Prof. Dr. Ernst Niederleithinger Ministerialdirektor i.r., Berlin. Das neue VVG. Erläuterungen Texte Synopse

I 3. Prof. Dr. Ernst Niederleithinger Ministerialdirektor i.r., Berlin. Das neue VVG. Erläuterungen Texte Synopse I 3 Prof. Dr. Ernst Niederleithinger Ministerialdirektor i.r., Berlin Das neue VVG Erläuterungen Texte Synopse Vorwort 5 Verzeichnis der Kurzbezeichnungen, Quellen und erläuterungsbedürftigen Abkürzungen

Mehr

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung DeutscheAnwaltAkademie, Vorträge von Rechtsanwältin Dortmund Dr. Alexandra Jorzig 15.09.2011 06.12.2013-17.09.2011 Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen

Mehr

Chancen und Risiken der Sockelverteidigung

Chancen und Risiken der Sockelverteidigung Chancen und Risiken der Sockelverteidigung Rechtsanwalt Björn Fehre Specialty Claims Supervisor / Chubb Insurance Company of Europe SE 3. Hamburger Forum Haftpflichtversicherung 11./12. Oktober 2012 Chancen

Mehr

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen Janitos Versicherung AG - Postfach 104169-69031 Heidelberg - Tel. 06221 709 1410 - Fax. 06221 709 1571 schadenservice@janitos.de Versicherungsscheinnummer: Schadennummer: Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Mehr

HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN

HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN Fortbildungsveranstaltung des Bundesverbandes unabhängiger Pflegesachverständiger, 22.02.2014, Lübeck Dr. Roland Uphoff, M.mel. Fachanwalt für Medizinrecht 839a BGB Haftung

Mehr

Folgen der Entscheidung des Bundessozialgerichts zur Rentenversicherungspflicht von Syndikusanwälten vom 3. April 2014

Folgen der Entscheidung des Bundessozialgerichts zur Rentenversicherungspflicht von Syndikusanwälten vom 3. April 2014 Daniel Beindorf und Dr. Axel Thoenneßen Aktuelle Mandanteninformation Folgen der Entscheidung des Bundessozialgerichts zur Rentenversicherungspflicht von Syndikusanwälten vom 3. April 2014 1. VORBEMERKUNG

Mehr

So clever einfach wird Ihr Kfz- Betrieb zur besten Versicherung

So clever einfach wird Ihr Kfz- Betrieb zur besten Versicherung Herzlich Willkommen So clever einfach wird Ihr Kfz- Betrieb zur besten Versicherung Mehr Ertrag, erhöhte Kundenbindung und Vorteile der SchadenServiceQualität Referent: Hans Günther Löckinger Chart 1 In

Mehr

EINFÜHRUNG IN DAS VERSICHERUNGSRECHT

EINFÜHRUNG IN DAS VERSICHERUNGSRECHT EINFÜHRUNG IN DAS VERSICHERUNGSRECHT Themenüberblick Welche gesetzlichen Bestimmungen gelten für Versicherungen? Was ist der Unterschied zwischen Haftpflicht-und Sachversicherungen? Wie funktionieren Haftpflichtversicherungen?

Mehr

Kanzle. Die Anwaltssoziet. ie Anwaltssozietät. Die erfolgreiche. Dombek Ottersbach Schulze zur Wiesche [Hrsg.]

Kanzle. Die Anwaltssoziet. ie Anwaltssozietät. Die erfolgreiche. Dombek Ottersbach Schulze zur Wiesche [Hrsg.] Kanz Die erfolgreiche Dombek Ottersbach Schulze zur Wiesche Kanzle Die erfolgreiche Dombek Ottersbach Schulze zur Wiesche [Hrsg.] ie Anwaltssozietät Die Anwaltssoziet Gesellschaftsrecht Berufsrecht Steuerrecht

Mehr

Schadenanzeige Reisegepäck-Versicherung

Schadenanzeige Reisegepäck-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Bitte vollständig ausfüllen und zurücksenden an Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Schadenanzeige Reisegepäck-Versicherung zur Versicherungs-Nr.: Sehr geehrter Kunde,

Mehr

Informationen zum aktuellen Stand beim Regress von Mietsachschäden (Stand: 15.12.2008) Von RA Dr. Dirk-Carsten Günther, Büro Köln

Informationen zum aktuellen Stand beim Regress von Mietsachschäden (Stand: 15.12.2008) Von RA Dr. Dirk-Carsten Günther, Büro Köln Informationen zum aktuellen Stand beim Regress von Mietsachschäden (Stand: 15.12.2008) Von RA Dr. Dirk-Carsten Günther, Büro Köln Anmerkung: Ausführlich zum Mieterregress und zahlreichen weiteren Regresskonstellationen

Mehr

ARZTHAFTPFLICHTRECHT

ARZTHAFTPFLICHTRECHT Anmeldung zur Veranstaltung Dienstag, 4. November 2014, Grand Casino Luzern (1140.) PROGRAMM 08.45 09.15 Begrüssungskaffee 09.15 09.20 Begrüssung 09.20 09.50 Regress des Sozialversicherers in Arzthaftpflichtfällen

Mehr

Merkblatt. (Stand: Januar 2008) des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht der Rechtsanwaltskammer Köln

Merkblatt. (Stand: Januar 2008) des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht der Rechtsanwaltskammer Köln Merkblatt (Stand: Januar 2008) des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht der Rechtsanwaltskammer Köln 1. Mitglieder des Vorprüfungsausschusses RA Paul H. Assies, Bismarckstraße

Mehr

Immer ein gutes Argument

Immer ein gutes Argument Qualitätssicherung Effektivität lässt sich messen: Seit 2008 ist die Kanzlei nach ISO 9001:2000 zertifiziert. Dieses Siegel steht für Qualitätssicherung und schafft zusätzliche Sicherheit für Mandanten.

Mehr

Auszeichnung wissenschaftlicher Leistungen von praktischer Bedeutung.

Auszeichnung wissenschaftlicher Leistungen von praktischer Bedeutung. PRESSEMELDUNG 270613 Förderpreis für Strafrecht aus der Taufe gehoben Eimer Heuschmid Mehle Preis für die beste strafrechtliche Promotion wird ab 2014 an der Universität Bonn vergeben Eine der größten

Mehr

»Versicherungsbetrug Innovatives Betrugsmanagement in der Assekuranz«

»Versicherungsbetrug Innovatives Betrugsmanagement in der Assekuranz« 2. Fachkonferenz»Versicherungsbetrug Innovatives Betrugsmanagement in der Assekuranz«Leipzig, 15. 16. September 2014 Veranstaltungskonzept und Ausstellerangebot Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe Rückblick:

Mehr

Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie - juristische Aspekte -

Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie - juristische Aspekte - Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie - juristische Aspekte - Referent: Timm Laue-Ogal Rechtsanwalt Fachanwalt für Medizinrecht 1 Worum geht es? Haftungsfragen bei der Delegation von Maßnahmen

Mehr

Die Regresswahrungs- und Mitwirkungsobliegenheit des Versicherungsnehmers nach 86 Absatz 2 VVG Überblick und Besonderheiten

Die Regresswahrungs- und Mitwirkungsobliegenheit des Versicherungsnehmers nach 86 Absatz 2 VVG Überblick und Besonderheiten Christian Drave, Rechtsanwalt, Wilhelm Rechtsanwälte, Düsseldorf, www.wilhelm-rae.de Die Regresswahrungs- und Mitwirkungsobliegenheit des Versicherungsnehmers nach 86 Absatz 2 VVG Überblick und Besonderheiten

Mehr

Produkthaftpflichtversicherung

Produkthaftpflichtversicherung Gelbe Erläuterungsbücher Produkthaftpflichtversicherung Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen für die Produkthaftpflichtversicherung von Industrie- und Handelsbetrieben (Produkthaftpflicht-Modell)

Mehr

1 Einführung. A Problemstellung

1 Einführung. A Problemstellung 1 Einführung A Problemstellung Die vorliegende Untersuchung befasst sich mit der Bedeutung der Haftpflichtversicherung für Haftungsansprüche. Dabei geht es um den Einfluss, den ein Haftpflichtversicherungsverhältnis

Mehr

Umgang mit versicherbaren Risiken: Insurance Risk Management

Umgang mit versicherbaren Risiken: Insurance Risk Management Umgang mit versicherbaren Risiken: Insurance Risk Management WOZU INSURANCE RISK MANAGEMENT? In unserer dynamischen, globalisierten Welt ändern sich die Rahmenbedingungen des Wirtschaftens ständig. Mit

Mehr

Aktuelle Fragen der D&O-Versicherung aus Sicht des Strafverteidigers

Aktuelle Fragen der D&O-Versicherung aus Sicht des Strafverteidigers Aktuelle Fragen der D&O-Versicherung aus Sicht des Strafverteidigers Dr. Michael Tsambikakis Fachanwalt für Strafrecht Seite 2 Auskunftsobliegenheit des 31 Abs. 1 S. 1 Der Versicherer kann nach dem Eintritt

Mehr