Herzlich willkommen bei unserem Agrar-Forum

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlich willkommen bei unserem Agrar-Forum"

Transkript

1 Herzlich willkommen bei unserem Agrar-Forum

2 Begrüßung Hans-Peter Weber Vorstandssprecher der VR-Bank Aalen

3 Zeitmanagement in der Landwirtschaft Betrieb entwickeln, Lebensqualität steigern 2. März 2012 Aalen Agrarforum VR Bank Aaalen

4

5

6 Zeitraumechter Gewinn und Milchquote Milchquote

7

8 teuere Erzeugung Durchschnitt

9 Günstige Erzeugung Durchschnitt

10 Maschinenkosten

11

12

13 Maschinen- Afa und Unterhalt 7,0 C 6,0 C Maschinenunterhalt 5,0 C 4,0 C 3,0 C 2,0 C 1,0 C 0,0 C 0,3 C 1,6 C 1,9 C 2,2 C 2,5 C 2,9 C 3,5 C 4,1 C 4,6 C 4,9 C 5,1 C 5,6 C 7,2 C Maschinen- Afa

14 MR- Einsatz bei steigender Eigenmechanisierung 16,0 C 14,0 C 12,0 C Kosten der eigenen Mechanisierung (Afa, Uha, Diesel) in Cts Maschinenringkosten in Cts Kosten/ kg Milch 10,0 C 8,0 C 6,0 C 4,0 C 2,0 C 0,0 C Betriebe gereiht nach Kosten der eigenen M echanisierung

15

16

17

18

19

20 Grundsätzlich gilt: Eine Investition hat betriebswirtschaftlich nur eine Daseinsberechtigung das Geld das sie kostet, muß sie selbst verdienen!! Um herauszufinden, ob sie das kann, muß man drei Dinge tun rechnen, rechnen, rechnen!!

21 Arbeitszeitmanagement in der Landwirtschaft Betrieb entwickeln, Lebensqualität steigern

22

23

24 Arbeitsstunden Milchquote und Arbeitszeit Milchquote

25 Akh der Familie Arbeitszeit und Milcherzeugung abgelieferte Milch in kg

26 Arbeitsstunden der Familie Arbeitszeit und Milchquote Quote

27 Stundenlohn in Arbeitszeit und Stundenlohn 30,00 25,00 20,00 15,00 10,00 5,00 0, Arbeitsstunden der Familie

28 Stundenlohn in Arbeitszeit und Stundenlohn ,00 25,00 20,00 15,00 10,00 5,00 0, Arbeitsstunden der Familie

29 Lösung des Problems Arbeitsbelastung

30 Lösung des Problems Arbeitsbelastung Technikzukauf MR- Einsatz ohne Abbau der eigenen Technik Eigener Futtermischwagen Melkroboter Verhaltensänderung Disziplin Zeitdiebe fassen Ziele setzen Wichtiges zuerst Planen

31 Was ist Zeitmanagement? Von der Uhr zum Kompass Nicht schneller laufen, sondern die richtige Richtung einschlagen!

32

33 Zeitdiebe Vertreter und unangemeldeter Besuch Zu viele Sachen anfangen und nicht fertig machen Aufschieberitis Fehlende Zielsetzung Nicht nein sagen können Fernsehen

34 Streß Viel Arbeit macht keinen Streß, sie macht nur müde Streß machen die vielen unerledigten Arbeiten

35 Defizite Ehe, Partnerschaft Kinder, Familie Urlaub, Freizeit Zeit für sich selbst

36

37

38 Prioritäten planen Es gibt keine Zeitprobleme, sondern nur Prioritätenprobleme Erfolgreiches Zeitmanagement ist Prioritätenmanagement Reine Zeitplanmethoden und Arbeitstechniken kurieren nur an den Symptomen Problem: Das Dringende wird vor dem Wichtigen getan Das Wichtige ist selten dringend das Dringende selten wichtig.

39 Wichtig Wichtig und Dringend Dringend 1. Wichtig und Dringend!! 2. Wichtig aber nicht Dringend 3. Dringend aber nicht wichtig 4. Nicht Wichtig und nicht Dringend

40 Wichtig Wichtig und Dringend Dringend Silieren finanzielle Notlage Herzinfarkt Buchführungsauswertung Büro aufräumen Urlaub Unangemeldeter Vertreterbesuch Unnötige Telefonate Deutschland sucht den Superstar, Marienhof, Lindenstraße

41 Prioritäten planen Termine für die wirklich wichtigen Dinge einplanen Buchführungsauswertung, Büro aufräumen, Urlaub planen, Planung von Tag zu Tag ist zu kurzfristig Tagesplanung verstärkt die Dringlichkeit Die ganze Woche ist ein repräsentatives Abbild unseres Lebens und umfaßt alle Lebensbereiche Wochenplanung unterstützt die Wichtigkeit Das Wichtige darf nicht nur irgendwo im Hinterkopf sein, sondern Sie müssen es schriftlich fixieren. 8 Minuten 1 Stunde!!!

42 Wochenplan 19. bis 25. März Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Frühstück, Telefonate ALF, MR BayWa, LKP Südvieh LKK, Schaumann LBD (Termin BF-auswertung) 9 12 Uhr Kälber enthornen Boxenpflege, Klauenpflege Mehrfachantrag ausfüllen Büro, Bank Gartenzaun reparieren Mittag, Telefonate Simon Geburtstag Tisch bestellen Uhr Zahnarzt Klauenpflege Mehrfachantrag ALF, Blumen kaufen Allianzarena mit Johannes Besuch bei Mayers Brotzeit, Telefonate Ortsobm. Mayers Abends Lesen Versammlung BBV VZG?? Hochzeits tag, Essen gehen Wochenplan

43 Erfolg Wer ist ein erfolgreicher Landwirt? kg Leistung - viel Milchquote - großer Stall - neue Maschinen - teueres Auto Wer seine Ziele erreicht!!!

44 Ziele Erfolgreiche Unternehmer haben klare, motivierende Ziele. Sie erkennen, daß sie selbst für ihr Leben, ihre Ziele verantwortlich sind.

45 Viele sind ziel- oder orientierungslos im Berufsund Privatleben alles ist Schicksal oder Zufall Nur mit klaren Zielen gibt es Erfolg und Richtung Harvardstudie kein Ziel: 83% $ klares Ziel: 14% $ klares Ziel + schriftlich: 3% $ Ziele wecken Energien und lösen Aktivitäten aus Schriftliches Niederlegen hilft dem Gehirn auf Erreichung zu programmieren

46 Beispiele Donnerstag abends 6.00 Uhr mit den Kindern zum Schwimmen Ein mal pro Monat mit der Frau ausgehen Nächste Woche nach Mallorca Maschinenkosten unter 7 Cts/kg Milch Von zwei Ehrenämtern trennen Entfernung der Stallwand

47 Erfolgreiche Unternehmen Stagnierende Unternehmen Ziele Drauf-Los-Wirtschaften Haben eine Strategie Planlos Offen für Neues Mangelnder Pioniergeist Investitionen nach Investitionen nach Rentabilität Gefühl Wachstum Stagnation Nutzung der Experten Keine Beratung Hohe produktionstechnische schlechte Kennzahlen Kennzahlen Tun das Wichtige tun das Dringende

48 Wirtschaftliches Ziel: Wirtschaftliches Ziel: Gewinnmaximierung Auslagerung von Möchte alles selber Arbeiten (Outsourcing) machen Kontakt mit erfolg- Fehlersuche bei reichen Kollegen anderen Verlassen der Nur keine Komfortzone Veränderung Ständige Kontrolle Betriebsbeurteilung (Buchführung) Ende der Vollkasko- Ruf nach dem Staat mentalität Kostensenkung nach Gefühl

49 Voraussetzungen für wirtschaftlichen Erfolg in der Milchviehhaltung Optimale Produktionstechnik Kosten kennen und senken Hohe Produktpreise Hoher Umsatz

50

51

52

53

54 Eine schöne Frühstückspause und gute Gespräche!

55 Agrarforum VR-Bank Aalen Windenergie Dipl. Ing. agr. E. Keller

56 Windkraft: Pro und Kontra Pro: Effektivste Technik elektrische Energie regenerativ zu erzeugen Kontra: Veränderung der Landschaft Schattenwurf Lärm Einzelne Nutznießer Wie ist Akzeptanz zu schaffen?

57 Entwicklung Windkraft Ertragsvergleiche von baugleichen WKA s Lübke-Koog kwh/a Cuxhaven kwh/a (Enercon E 40 auf 65 mtr Mast) Wolgast kwh/a Nienburg/Weser kwh/a Lichtenau kwh/a Koxhausen kwh/a Neuerburg (500 m.ü.nn) kwh/a Schwäbisch Hall kwh/a Riedenburg (500 m ü.nn) kwh/a 57

58 Höchste Windkraftanlage 2004 Vergleich der Windparabel Küste - Binnenland 58

59 Beispiel Bürgerwindpark Gollhofen-Rodheim

60 Fläche lt. Regionalplan Grundstücksbesitzer schließen sich zu Verpachtungs-GbR zusammen und verpachten an Ökonergie

61 Projektbeginn ÖKONERGIE AG beauftragt erste Gutachten: SAP Artenschutz Ertragsprognose

62 Beispiel einer Beteiligung in Höhe von Euro Nach 11 Jahren: ca Euro Nach 20 Jahren: ca Euro Nach 25 Jahren: ca Euro Garantierte Einspeisevergütung nach EEG: 9,51 Cent pro kwh (2011) = 9,51 Cent? > 9,51 Cent? < 9,51 Cent?

63 Bürgerwindpark Das Eigenkapital (i.h.v. 9,6 Millionen Euro) liefern die Bürger durch Beteiligungen als Kommanditisten an der Bürgerwindpark Gollhofen Rodheim GmbH & Co. KG. Der Windpark (inkl. Umspannwerk) befindet sich somit im Besitz von 275 Privatpersonen aus den umliegenden Gemeinden

64 Bürgerwindpark Gollhofen

65 Einweihungsfeier

66 Vergleich regenerativer Energien Produktion des Windparks: ca. 28 Mio. kwh pro Jahr Erzeugung durch Photovoltaik: Benötigte Fläche: ca. 60 ha Erzeugung durch Biomasse: Benötigte Fläche Mais: ha

67 Was es zu beachten gibt Regionalplan & Flächennutzungsplan (FNP) Windgutachten Schattenwurfgutachten Schallgutachten Prüfung der Einspeisemöglichkeit Richtfunktrassen spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (sap) Luftamt Wehrbereichsverwaltung & RADAR-Gutachten UVP Prüfung Genehmigung nach BIMSCHG Baugrunduntersuchungen Ausgleichsmaßnahmen gesetzlich gefordertes Verkaufsprospekt mit BaFin-Prüfung

68 Schattenwurfberechnug

69 Schattenwurfberechnug

70 Installierte Windleistung

71 Gerne übernehmen wir für Sie: Pojektanalyse Planung Realisierung technische und kaufmännische Betriebsführung

72 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

73 Online Banking Veronika Eckmann EBL-Beraterin Ihrer VR-Bank Aalen

74 Die Mitarbeiter der Online-Banking-Abteilung: Erich Gold Veronika Eckmann Erreichbar per Mail: Per Telefon: 07361/

75 Online-Banking Welche Möglichkeiten haben Sie bei der VR-Bank Aalen Ihr Konto über Online-Banking zu verwalten? Browser-Anwendungen E-Banking Private Edition E-Banking Business Edition ZV-Software ProfiCash VR-NetWorld-Software

76 Online-Banking E-Banking PrivateEdition / E-Banking BusinessEdition Browser Was wird dafür benötigt? (z.b. Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome, T-Online ) VR-NetKey + PIN + TAN (mobiletan oder

77 ebpe vs. ebbe - ein Vergleich E-Banking Private Edition Kontoübersicht Überweisung Inland/EU Umsatzanzeige für ca. 3 Monate Vorlagenverwaltung Elektronisches Postfach Produktabschluss online möglich z.b. VR-Flex-Online od. VR- ZielSparen-Onl. Brokerage (Depotansicht sowie auch Kauf und Verkauf von Wertpapieren/Aktien) Lastschriftrückgabe Freistellungsauftrag ändern E-Banking Business Edition Kontoübersicht Überweisung Inland/EU Umsatzanzeige für ca. 3 Monate Vorlagenverwaltung Lastschrifteinzug Freigabe von Dateien die über Servicerechenzentren eingestellt werden (z.b. Landdata, Datev...) Übermittlung von DTA-Dateien (z.b. aus Buchhaltungssoftware, Steuerberater...) Export von Kontoumsätzen (MT940)

78 Online-Banking Voraussetzung: VR-NetWorld-Software / ProfiCash PC mit Windows XP ab Service Pack3, WindowsVista, Windows7 od. kompatibel Internetverbindung Evtl. USB-Stick bzw. Chipkartenleser Legitimationsverfahren: HBCI mit VR-NetKey + PIN + TAN HBCI mit Wechselmedium od. Chipkarte EBICS mit Wechselmedium od. Chipkarte

79 HBCI- Chipkartenleser Reiner SCT e-com Klasse 3, Preis 94,00 Reiner SCT Secoder e-com plus, mit npa-funktion, Klasse 3 Preis 134,90 Reiner SCT Secoder Klasse 3 Preis 58,00 Reiner SCT Secoder mit npa-funktion Klasse 3 Preis 43,50

80 ProfiCash Eine Auswahl der wichtigsten Funktionen: Unterstützung der SEPA-Verfahren Euro-Überweisung, Euro-Lastschrift, terminierte SEPA-Basis-Lastschrift, terminierte SEPA-Firmen-Lastschrift sowie der terminierten SEPA-Sammelaufträge für Überweisungen und Lastschriften Übertragung des Zahlungsverkehrs im Inland und Ausland via EBICS, HBCI/FinTS Terminierte Überweisungen und Daueraufträge anlegen und verwalten Benutzerverwaltung mit individuellen Zugriffsrechten Mandatsverwaltung für alle SEPA-Lastschriften Inlands-Überweisungen komfortabel umwandeln in EuroÜberweisungen Konto-Informationen, Kreditkarten-Umsätze und Vormerkposten auswerten Implementation der neuen SEPApain-Formate für Überweisungen/Lastschriften Übersichten über Fälligkeiten inklusive Termin- und Skonto-Überwachung Ein- und Ausgabe-Kategorien zu abgerufenen Umsätzen automatisiert zuordnen Bei Auslandszahlungen Übernahme des Meldewesens

81 Die wichtigsten Funktionen: VR-NetWorld- Software Einzel- und Sammel-Überweisungen /-Lastschriften Programm- und bankverwaltete Daueraufträge Terminierte Überweisungen Unterstützung der SEPA-Verfahren Euro-Überweisung und Sammelüberweisung, der terminierten SEPA-Basis-Lastschrift, terminierten SEPA-Firmen-Lastschrift sowie der terminierten SEPA-Sammelaufträge für Lastschriften Überwachung der Zahlungstermine Abruf von Kontenumsätzen und -salden sowie Anzeige von Salden-, Valutenund Umsatzlisten Benutzer-Verwaltung mit individuellen Zugriffsrechten Die VR-NetWorld Software verschlüsselt Ihre Daten und sendet sie geschützt über das Internet zum Bankrechner. Sie selbst können zwischen den unterschiedlichen Sicherheits-Verfahren des Standards für Financial Transaction Services (FinTS) wählen.

82 Ein Vergleich ProfiCash vs. VR-NetWorld-Software

83 Ein Vergleich ProfiCash vs. VR-NetWorld-Software

84 Ein Vergleich ProfiCash vs. VR-NetWorld-Software

85 Vergleich Browseranwendung oder ZV-Software? Browseranwendung: ebpe / ebbe Praktisch überall auf der Welt einsetzbar Keine kostenpflichtigen Softwareupdates Neuerungen stehen automatsich zur Verfügung Kontoübersicht auf einen Blick ZV-Software: VR-NetWorld / ProfiCash Speicherung der Kontoumsätze und der Historiendatei über mehrere Jahre hinweg (Datensicherung vorausgesetzt!) Offline arbeiten möglich Umfangreiche Recherchemöglichkeiten Mehrere Kontoverbindungen können mit einer Software verwaltet werden

86 Vergleich Browseranwendung: Nachteil: Browseranwendung oder ZV-Software? EBPE / ebbe Bei mehreren Bankverbindungen muß mit verschiedenen Anwendungsoberflächen gearbeitet werden Browser-Anwendungen sind vermehrt Phishing-Angriffen ausgesetzt da hier eine große Masse an Usern erreicht wird ZV-Software: VR-NetWorld / ProfiCash Nachteil: Installation auf PC/Notebook notwendig In unregelmäßigen Abständen sind Updates notwendig, die bei größeren Updates auch kostenpflichtig sind

87 Online-Banking / Sicherheit Aktuelle Antivirensoftware Firewall einrichten Transaktionslimit nur so hoch wie notwendig vereinbaren Daten in SMS bzw.tan-generator überprüfen (nicht einfach aus Gewohnheit wegklicken) USB-Stick/Chipkarte für HBCI-Verfahren sicher aufbewahren und nicht im Gerät belassen Gesunder Menschenverstand!

88 Online-Banking Weiterführende Hinweise zum Thema Sicherheit und Online-Banking finden Sie auf unserer Homepage: Unter Privatkunden Konto & Karten VR-ComputerCheck Oder auf der Homepage des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

89 Vielen Dank für Ihr Interesse und guten Appetit!

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Onlinekonto anlegen Version/Datum V 14.00.08.300 Um ein Online-Konto korrekt anzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Bevor Sie den

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Verein Thema Onlinekonto anlegen Version/Datum V 14.00.07.100 Um ein Online-Konto korrekt anzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Bevor Sie den

Mehr

Kurzanleitung ebanking Business Edition

Kurzanleitung ebanking Business Edition Kurzanleitung ebanking Business Edition Mit der ebanking Business Edition, dem Online-Banking-Portal für Geschäftskunden und Vereine, können Sie Ihren gesamten Zahlungsverkehr über das Internet abwickeln.

Mehr

Online-Banking Übersicht der Zugangswege. VR-NetKey. 1. OnlineBanking über unsere Internetseite www.rvb-donauwoerth.de (ebanking)

Online-Banking Übersicht der Zugangswege. VR-NetKey. 1. OnlineBanking über unsere Internetseite www.rvb-donauwoerth.de (ebanking) Online-Banking Übersicht der Zugangswege 1. OnlineBanking über unsere Internetseite www.rvb-donauwoerth.de (ebanking) Mit Ihrem persönlichen loggen Sie sich auf unserer Internetseite ein, um dort Ihre

Mehr

Online auf der Bank Bankgeschäfte übers Internet

Online auf der Bank Bankgeschäfte übers Internet Online auf der Bank Bankgeschäfte übers Internet Informationsveranstaltung im Rahmen der Kampagne Onlinerland Saar Thomas Volontieri, Bank 1 Saar Den Folienvortrag sowie weitere Informationen finden Sie

Mehr

Kurzanleitung ebanking Business Edition

Kurzanleitung ebanking Business Edition 1 Kurzanleitung ebanking Business Edition Mit der ebanking Business Edition, dem Online-Banking-Portal für Geschäftskunden und Vereine, können Sie Ihren gesamten Zahlungsverkehr über das Internet abwickeln.

Mehr

Kurzanleitung ebanking Business Edition

Kurzanleitung ebanking Business Edition Kurzanleitung ebanking Business Edition Mit der ebanking Business Edition, dem Online-Banking-Portal für Geschäftskunden und Vereine, können Sie Ihren gesamten Zahlungsverkehr über das Internet abwickeln.

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI PIN/TAN

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI PIN/TAN 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

Bankkonto online via HBCI-Banking-Verfahren verwalten Datum Mai 2010

Bankkonto online via HBCI-Banking-Verfahren verwalten Datum Mai 2010 Software WISO Mein Büro Thema Bankkonto online via HBCI-Banking-Verfahren verwalten Datum Mai 2010 Wie Lege ich ein Online Konto an? Wählen Sie in der Menüleiste auf Stammdaten > Mein Büro. Wählen Sie

Mehr

Kurzanleitung ebanking Business Edition

Kurzanleitung ebanking Business Edition Kurzanleitung ebanking Business Edition Zur Bearbeitung Ihrer geschäftlichen Finanzen stellt die Volksbank Mittelhessen Ihnen die ebanking Business Edition zur Verfügung. Damit können Sie Ihren Zahlungsverkehr

Mehr

VR-NetWorld-Software PROFIcash Version 9.x

VR-NetWorld-Software PROFIcash Version 9.x 0 Inhaltsverzeichnis 01. Einleitung Seite 02 02. Anmeldung Seite 02-03 03. Erläuterung der Icons Seite 04 04. Erstellen, Bearbeiten und Löschen von Überweisungen und Lastschriften Seite 05-06 05. Bereitstellen

Mehr

Effizient und komfortabel StarMoney Business 6.0 Deutsche Bank Edition.

Effizient und komfortabel StarMoney Business 6.0 Deutsche Bank Edition. Deutsche Bank Die professionelle Electronic Banking- Lösung für Ihre Bankgeschäfte. Effizient und komfortabel StarMoney Business 6.0 Deutsche Bank Edition. StarMoney Business 6.0 effizient und komfortabel.

Mehr

Profi cash 10. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Bargeldloser Inlands- und Auslandszahlungsverkehr für den professionellen Anwender

Profi cash 10. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Bargeldloser Inlands- und Auslandszahlungsverkehr für den professionellen Anwender Profi cash 10 ca s h Profi ngen ru Neue on 10 si r in Ve Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Bargeldloser Inlands- und Auslandszahlungsverkehr für den professionellen Anwender Highlights im Überblick:

Mehr

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die VR-NetWorld Software 5

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die VR-NetWorld Software 5 Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die VR-NetWorld Software 5 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Voraussetzungen und allgemeine SEPA-Einstellungen 2 1.1 Versionsstand von VR-NetWorld prüfen 2 1.2 SEPA-Fähigkeit

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg)

Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Wichtige Hinweise Bitte führen Sie die in dieser Anleitung beschriebene

Mehr

4. VR-Handwerker-Treff

4. VR-Handwerker-Treff 4. VR-Handwerker-Treff Mastertitelformat bearbeiten am 21. Juni 2011 im Gasthaus Herzog 4. VR-Handwerker-Treff Herzlich Willkommen zur Veranstaltung der VR-Bank Werra-Meißner eg Agenda SEPA-Überweisung

Mehr

MLP Financepilot. Privater Bankschalter auf ihrem PC. - guided tour - Stand: September 2015

MLP Financepilot. Privater Bankschalter auf ihrem PC. - guided tour - Stand: September 2015 MLP Financepilot Privater Bankschalter auf ihrem PC - guided tour - Stand: September 2015 MLP Financepilot Banking privater Bankschalter auf Ihrem PC Der MLP Financepilot dient als privater Bankschalter

Mehr

SEPA-Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software

SEPA-Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die wesentlichen Schritte zur automatisierten Umstellung Ihrer in VR NetWorld Software hinterlegten nationalen Zahlungsaufträge in SEPA Aufträge beschreiben. Fällige

Mehr

Kurzanleitung OnlineBanking mit elektronischer Unterschrift (HBCI) Schlüsseldatei / USB-Stick. www.olb.de

Kurzanleitung OnlineBanking mit elektronischer Unterschrift (HBCI) Schlüsseldatei / USB-Stick. www.olb.de www.olb.de Herzlich willkommen Mit dem OLB-OnlineBanking haben Sie per Mausklick rund um die Uhr Zugang zu Ihren Konten, Kreditkartenumsätzen, Geldanlagen, Depots und Kreditkonten. Die Einrichtung des

Mehr

Ihres Objektbankkontos aus, auf das Lastschriften gezogen bzw. von dem Überweisungen erstellt werden.

Ihres Objektbankkontos aus, auf das Lastschriften gezogen bzw. von dem Überweisungen erstellt werden. Einrichten der Online-Schnittstelle Gehen Sie in das Modul Einstellungen in den Ordner Online-Banking-Zugang. Mit der -Taste in der Fußzeile der mittleren Spalte fügen Sie einen neuen Zugang hinzu. Wählen

Mehr

Informationsmappe Alles Wichtige rund um Ihr Online-Banking

Informationsmappe Alles Wichtige rund um Ihr Online-Banking Stand 08/2014 Informationsmappe Alles Wichtige rund um Ihr Online-Banking Inhaltsverzeichnis Überblick der Online-Banking-Verfahren... 3 Zugang über die Internetseite www.vrbank-kf-oal.de... 3 Zugang mit

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Datei) 5 IV. Einrichten der

Mehr

Einstellung des Datenträgeraustauschverfahrens auf Grund gesetzlicher Vorschriften zum 31. Januar 2014

Einstellung des Datenträgeraustauschverfahrens auf Grund gesetzlicher Vorschriften zum 31. Januar 2014 Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Einreichung von Zahlungen auf Datenträgern Auszugsinformationen CAMT / MT9xx Rahmenmandat vs. Einzelmandat Nur noch 5 Monate Wichtig, bitte beachten: Einstellung

Mehr

SEPA Kunden-Veranstaltung am 24.10.2013. Informationen für Firmenkunden und Vereine der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eg

SEPA Kunden-Veranstaltung am 24.10.2013. Informationen für Firmenkunden und Vereine der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eg SEPA Kunden-Veranstaltung am 24.10.2013 Informationen für Firmenkunden und Vereine der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eg SEPA-Kunden Veranstaltung Übersicht: 1. Kurze -Einführung in SEPA 1. SEPA-Überweisung

Mehr

windata SOHO-Kompendium

windata SOHO-Kompendium windata SOHO-Kompendium Einführung des SEPA-Zahlungsverkehrs Vorwort Die Einführung des SEPA-Zahlungsverkehrs (01.02.2014 für Nicht-Verbraucher / 01.02.2016 für Verbraucher) erfordert einige Änderungen

Mehr

Installationsanleitung GLS ebank

Installationsanleitung GLS ebank Einleitung Das Programm in den Versionen Basis und Profi unterstützt die Online Banking Verfahren PIN/TAN und HBCI mit Sicherheitsdatei oder Chipkarte. Die Profi Version unterstützt zusätzlich das Verfahren

Mehr

Energielandschaft Morbach: Ein Weg zur energieautarken Kommune

Energielandschaft Morbach: Ein Weg zur energieautarken Kommune : Ein Weg zur energieautarken Kommune 1957-1995 1957-1995 Vorteile des Konversionsgeländes für die Energiegewinnung: - 146 ha Fläche - relativ hoher Abstand zu Orten (1.000 m) - Gelände 50 Jahre nicht

Mehr

windata professional 8

windata professional 8 windata professional 8 Die Banking-Software für Profis. Windata professional wurde für höchste Ansprüche und bestmöglichen Komfort verbunden mit zahlreichen Funktionalitäten und höchster Sicherheit entwickelt.

Mehr

Online-Banking aber sicher.

Online-Banking aber sicher. Online-Banking aber sicher. www.reiner-sct.com Zwei Online-Banking-Verfahren in der Übersicht Das FinTS- bzw. HBCI-Verfahren 3. Nach der Prüfung wird der Auftrag ausgeführt. 1. Überweisungsdaten eingeben.

Mehr

ELBA-business mit MBS. Electronic Banking fürs Büro

ELBA-business mit MBS. Electronic Banking fürs Büro ELBA-business mit MBS Electronic Banking fürs Büro Inhalt Allgemein Was ist ELBA-business mit MBS? Sicherheit Was ist neu in ELBA-business 5.3.3 Das Programm Programmaufbau Kontoinformation Zahlungsverkehr

Mehr

Ihre Start-PIN. Sie ist unten auf Ihrer e-banking-vereinbarung ersichtlich.

Ihre Start-PIN. Sie ist unten auf Ihrer e-banking-vereinbarung ersichtlich. KUNDENLEITFADEN Einrichtung weiterer Konten in SFirm32 Für die Einrichtung benötigen Sie : Bei Nutzung von... PIN/TAN Benötigen Sie... Ihre Start-PIN. Sie ist unten auf Ihrer e-banking-vereinbarung ersichtlich.

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung. Installations- und Bedienungsanleitung

Installations- und Bedienungsanleitung. Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Willkommen 1 2 Vorabinformation 2 2.1 Systemvoraussetzungen... 2 3 Installation 4 3.1 Start der Installation...

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Microsoft Windows (7, Vista, XP) Version: 1 / Datum: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel...

Mehr

Neuerungen im. Deutschland und Europa. Informationsveranstaltung für Firmenkunden am 12.11.2013 in Wildeshausen

Neuerungen im. Deutschland und Europa. Informationsveranstaltung für Firmenkunden am 12.11.2013 in Wildeshausen Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Informationsveranstaltung für Firmenkunden am 12.11.2013 in Wildeshausen Themenübersicht Einführung in SEPA mit Praxisbeispielen Alexander Apke,

Mehr

Einrichtung HBCI-Chipkarte in VR-NetWorld-Software

Einrichtung HBCI-Chipkarte in VR-NetWorld-Software Nach der Installation der VR-NetWorld- Software führt Sie ein Assistent durch die einzelnen Schritte. Sie können mit der Einrichtung einer Bankverbindung auch manuell starten. 1. Klicken Sie im linken

Mehr

Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld

Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld Wichtige Hinweise: Bitte führen Sie die in dieser Anleitung beschriebene Umstellung nach unserer technischen Fusion aber vor der ersten

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Leistungsübersicht Online-Filiale : www.vb-ml.de

Leistungsübersicht Online-Filiale : www.vb-ml.de Leistungsübersicht Online-Filiale : www.vb-ml.de 1. Online-Banking Reiter Banking Finanzen & Umsätze o Finanzstatus: : Überblick über all Ihre Finanzgeschäfte Finanzübersicht: Übersicht Ihrer Konten bei

Mehr

HBCI/FinTS mit Chipkarte: Sie benötigen eine HBCI-fähige Chipkarte Ihres Instituts, die Zugangsdaten und einen installierten Chipkartenleser.

HBCI/FinTS mit Chipkarte: Sie benötigen eine HBCI-fähige Chipkarte Ihres Instituts, die Zugangsdaten und einen installierten Chipkartenleser. Seite 2 ALF-BanCo Booklet: Erste Schritte in ALF-BanCo 4 Danke, dass Sie sich für die nutzerfreundliche Homebanking-Software ALF-BanCo entschieden haben. Jetzt erledigen Sie alle Zahlungsvorgänge übersichtlich

Mehr

Referent. Reinhard Schmitt. Reinhard@ReinhardSchmitt.De. Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. Referent

Referent. Reinhard Schmitt. Reinhard@ReinhardSchmitt.De. Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. Referent Referent Reinhard Schmitt Referent Folie 1 Seit Anfang dieses Jahres bietet die Postbank ihren Kunden eine Vollversion von für unter 20 an.ich habe diese Gelegenheit genutzt und bin von den Programmen

Mehr

VR-NetWorld Software 5

VR-NetWorld Software 5 VR-NetWorld Software 5 Zahlungsverkehr sicher und transparent Installation und Einrichtung für PIN/TAN mit VR-NetKey und mobiletan - 1 - Vorbereitung zur Installation der VR-NetWorld Software Informationen

Mehr

> HBCI PIN/TAN und T-Online Banking 6.0

> HBCI PIN/TAN und T-Online Banking 6.0 > HBCI PIN/TAN und T-Online Banking 6.0 Übersicht Inhalt Seite HBCI PIN/TAN mit T-Online Banking 6.0 Voraussetzungen/Online Update durchführen Ein comdirect Konto mit HBCI PIN/TAN neu einrichten Ein comdirect

Mehr

VR-NetWorld Software

VR-NetWorld Software VR-NetWorld Software Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Gläubiger-Identifikationsnummer 3. Änderungen Zahlungsempfänger/-pflichtige 4. SEPA-Überweisung 5. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge

Mehr

Moneytaurus SEPA Management Software

Moneytaurus SEPA Management Software Moneytaurus SEPA Management Software Kurzbeschreibung Die Software erzeugt SEPA Lastschrift- und Überweisungsdateien im XML Format ISO 20022 Versionen: pain.001.003.03 und pain.008.003.02. Sie verfügt

Mehr

S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen. SEPA: Checkliste

S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen. SEPA: Checkliste S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen SEPA: Checkliste Abschaltung der bisherigen, nationalen Überweisungen und Lastschriften zugunsten der SEPA-Zahlverfahren am 1. Februar 2014 Inhalt 1. Checkliste: Grundlagen

Mehr

Umstellung Ihrer Kontonummer(n) bei Nutzung von windata professional

Umstellung Ihrer Kontonummer(n) bei Nutzung von windata professional Umstellung Ihrer Kontonummer(n) bei Nutzung von windata professional Diese Anleitung bezieht sich auf den vom Programm genutzten InternetBanking-Standard HBCI mit elektronischer Unterschrift zur sicheren

Mehr

VR-NetWorld Software 5

VR-NetWorld Software 5 VR-NetWorld Software 5 Zahlungsverkehr sicher und transparent Installation und Einrichtung für PIN/TAN mit VR-NetKey und Sm@rt-TAN plus optisch - 1 - Vorbereitung zur Installation der VR-NetWorld Software

Mehr

Anleitung VR-Networld-Software 5.x

Anleitung VR-Networld-Software 5.x 1. Installation der VR-Networld-Software Bevor Sie mit der Installation der VR-NetWorld-Software beginnen, schließen Sie zunächst alle offenen Programme. Laden Sie die Installationsdatei von unserer Homepage

Mehr

Homebanking mit der VR-NetWorld Software

Homebanking mit der VR-NetWorld Software Homebanking mit der VR-NetWorld Software Infos zum Homebanking mit einem Zahlungsverkehrsprogramm Installationsanleitung Einrichtung der Bankverbindung und Konten mit HBCI oder PIN/TAN Hilfestellung zur

Mehr

Treff@ktiv 55+ Online-Banking. wie funktioniert s. und. worauf muss ich besonders achten??? Was bietet Online-Banking?

Treff@ktiv 55+ Online-Banking. wie funktioniert s. und. worauf muss ich besonders achten??? Was bietet Online-Banking? Online- Banking wie funktioniert s und worauf muss ich besonders achten??? Was bietet? Abwicklung aller Bankgeschäfte (Kontoeröffnung, Kontoführung, Online-Broking, Beratung) über Internet (Browser oder

Mehr

Online Messe 10 Sicherheitstipps

Online Messe 10 Sicherheitstipps Online Messe 10 Sicherheitstipps Jens Rogowski und Alexander Thiele Sparkasse Celle Passwörter Ist mein Passwort sicher? je länger das Passwort, desto höher die Sicherheit Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern,

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Profitieren Sie von unserem Wissen und Know-how!

Profitieren Sie von unserem Wissen und Know-how! VR-Firmenkonto VR-Firmenkonto Leistungsstark! Wer sein Unternehmen erfolgreich führen will, braucht einen zuverlässigen, vertrauenswürdigen und kompetenten Finanzpartner. Profitieren Sie von unserem Wissen

Mehr

Führen Sie vor der Umstellung ein Update Ihrer Software durch.

Führen Sie vor der Umstellung ein Update Ihrer Software durch. Umstellung von HBCI 2.2 auf HBCI 3.0(FinTS) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, da uns viele Anfragen bezüglich der Umstellung der HBCI-Version 2.2 auf HBCI 3.0 (FinTS) und der Abschaltung der Inlandszahlungsverkehrsfunktionen

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Online-Banking aber sicher.

Online-Banking aber sicher. Online-Banking aber sicher. Jörn Rauchbach, E-Banking-Experte, REINER SCT Biilanzbuchhaltertag, 24.04.2015 Wie Sicher ist Online-Banking? Wie machen Sie Online-Banking? Anteil der Nutzer von Online- Banking

Mehr

Kurzanleitung InternetBanking mit elektronischer Unterschrift (HBCI) Schlüsseldatei / USB-Stick. www.olb.de

Kurzanleitung InternetBanking mit elektronischer Unterschrift (HBCI) Schlüsseldatei / USB-Stick. www.olb.de Herzlich willkommen Mit dem OLB-InternetBanking haben Sie per Mausklick rund um die Uhr Zugang zu Ihren Konten, Kreditkartenumsätzen, Geldanlagen, Depots und Kreditkonten. Die Einrichtung des OLB-InternetBanking

Mehr

Kurzanleitung vr.de Multibank. Die neue Funktion im Überblick

Kurzanleitung vr.de Multibank. Die neue Funktion im Überblick Kurzanleitung vr.de Multibank Die neue Funktion im Überblick Inhalt Das Feature Multibank 03 Einrichten neuer Bankverbindungen 05 Weitere Funktionen 10 Kurzanleitung vr.de Multibank Seite 2 Alle Bankverbindungen

Mehr

ProfiCash SEPA. Inhaltsverzeichnis

ProfiCash SEPA. Inhaltsverzeichnis ProfiCash SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderung Zahlungsempfänger/Pflichtige 3. SEPA Überweisung 4. Massenänderung Überweisung/Daueraufträge 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

VR NetWorld-Software SEPA

VR NetWorld-Software SEPA VR NetWorld-Software SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderungen Zahlunsempfänger-/ pflichtige 3. SEPA-Überweisung 4. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge migrieren 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

Einrichtung der VR-NetWorld-Software

Einrichtung der VR-NetWorld-Software Einrichtung der VR-NetWorld-Software Nach erfolgreicher Installation der lokalen Version der VR-Networld-Software rufen Sie das Programm auf und bestätigen Sie beim Ersteinstieg den Dialog des Einrichtungsassistenten

Mehr

Anleitung Einstellungen des DDBAC Moduls für HBCI in Windows 7 für verschieden Buchhaltungsprogramme wie z.b. Quicken

Anleitung Einstellungen des DDBAC Moduls für HBCI in Windows 7 für verschieden Buchhaltungsprogramme wie z.b. Quicken 1. Sie finden eine Vielzahl von Anleitungen zum Thema HBCI auf unserer Homepage unter: www.apobank.de/footer/online_banking/downloads.html ACHTUNG: Bitte stecken Sie Ihre apobankcard HBCI erst nach Aufforderung

Mehr

öglichkeiten der nergiewende

öglichkeiten der nergiewende öglichkeiten der nergiewende GSW Gold-SolarWind Strom für 150.000 Menschen Wind: 63 Windenergieanlagen 93 MW Stromertrag: 160.000.000 kwh Investition: 135 Millionen Solar: Freiland-Anlagen: 15 MWp Dach-Anlagen:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Karsten Siemer, Manfred Schwarz. Finanzen - online & mobil managen. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld ISBN: 978-3-446-42295-7

Inhaltsverzeichnis. Karsten Siemer, Manfred Schwarz. Finanzen - online & mobil managen. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld ISBN: 978-3-446-42295-7 Inhaltsverzeichnis Karsten Siemer, Manfred Schwarz Finanzen - online & mobil managen Machen Sie mehr aus Ihrem Geld ISBN: 978-3-446-42295-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42295-7

Mehr

Online Banking für Microsoft Dynamics AX

Online Banking für Microsoft Dynamics AX Online Banking für Microsoft Dynamics AX Erstellt für Sven Mahn GmbH & Co. KG 20.02.2013 Saseler Damm 43-45 22395 Hamburg Germany Telefon: +49 40 226 34 80-0 Telefax: +49 40 226 34 80-80 kontakt@svenmahn.de

Mehr

SEPA Umsetzung in den Electronic Banking Produkten. Stand Juli 2011

SEPA Umsetzung in den Electronic Banking Produkten. Stand Juli 2011 SEPA Umsetzung in den Electronic Banking Produkten Stand Juli 2011 SEPA-Produkte Electronic Banking Produkte / Anwendungen SEPA EB Produkte Stand Juli 2011 Seite 2 Produkt / Anwendung SCT- Einzelüberweisung

Mehr

SEPA Leitfaden Profi cash

SEPA Leitfaden Profi cash SEPA-Leitfaden für die Profi cash Software 1 Voraussetzungen 2 2 Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto 2 3 Der SEPA-Zahlungsverkehr 5 3.1 Die Euro-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT) 5 3.2 SEPA-Lastschriften

Mehr

Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x

Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x Inhalt: Angaben zum Inhalt und Hinweise Seite 1 Installation der VR-NetWorld SW 4.x. Seite 2 Einrichten des VR-NetKeys mit HBCI PIN/TAN Seite 5 Installation

Mehr

Kurzleitfaden SEPA für die VR-Networld Software 5.x

Kurzleitfaden SEPA für die VR-Networld Software 5.x Kurzleitfaden SEPA für die VR-Networld Software 5.x 1. Voraussetzungen 1.1 Bevor Sie mit den Umstellungsarbeiten beginnen, führen Sie UNBEDINGT eine Datensicherung aus. Klicken Sie dazu oben links auf

Mehr

Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium

Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium Für die Installation benötigen Sie: VR-NetWorld-Software ab Version 3.0 für Windows XP, ab Version 3.2 für

Mehr

Die elektronische Signatur. Anleitung

Die elektronische Signatur. Anleitung Die elektronische Signatur Anleitung Online-Banking mit der VR-BankCard FinTS Wie Sie die elektronische Signaturkarte im Online- Banking verwenden, lesen Sie ausführlich in diesem Dokument. Inhalt 1. Zum

Mehr

Folgende Chipkartenleser bieten wir Ihnen an:

Folgende Chipkartenleser bieten wir Ihnen an: Folgende Chipkartenleser bieten wir Ihnen an: Chipkartenleser Reiner cyberjack go plus ReinerSCT cyberjack go Ultraflacher Chipkartenleser mit integriertem Massenspeicher ideal auch für den mobilen Einsatz

Mehr

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)?

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Zahlverfahren (Überweisungen und Lastschriften) zugunsten der europaweiten SEPA-Zahlverfahren abgeschaltet.

Mehr

Erhebungsbogen zum Benchmarking in Sparkassen-Service-Centern (SC) für 2014

Erhebungsbogen zum Benchmarking in Sparkassen-Service-Centern (SC) für 2014 Name der Sparkasse Anzahl der Mitarbeiter im Gesamtinstitut : Verband: Anzahl der Geschäftsstellen: Bilanzsumme: TEUR Anzahl Girokonten Privatkunden: Anzahl Girokonten Geschäftskunden: Organisatorische

Mehr

zur SEPA-Umstellung am Point of Sale: ec-kartenzahlungen mit PIN-Eingabe (SCC) und ohne PIN- Eingabe (SDD) InterCard AG InterCard Händlerinformation

zur SEPA-Umstellung am Point of Sale: ec-kartenzahlungen mit PIN-Eingabe (SCC) und ohne PIN- Eingabe (SDD) InterCard AG InterCard Händlerinformation InterCard Händlerinformation zur SEPA-Umstellung am Point of Sale: ec-kartenzahlungen mit PIN-Eingabe (SCC) und ohne PIN- Eingabe (SDD) Stand: April 2015 V 1.00 InterCard AG 56.402.001 (0415) Mehlbeerenstraße

Mehr

Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x

Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x Inhalt: Angaben zum Inhalt und Hinweise Seite 1 Installation der VR-NetWorld SW 4.x. Seite 2 Einrichten des VR-NetKeys mit HBCI PIN/TAN Seite 5 Erfassen

Mehr

Sichereres Bezahlen im Internet. Kei Ishii 10. November 2014

Sichereres Bezahlen im Internet. Kei Ishii 10. November 2014 Sichereres Bezahlen im Internet Kei Ishii 10. November 2014 Ist Online-Bezahlen sicher? Schaden: vorbeugen und minimieren Maßnahmen: technisch und rechtlich Offline und online vergleichbar sicher! Sicher

Mehr

SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition

SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition 1. Anlage einer SEPA-Überweisung Umwandlung Vorlagen in SEPA-Vorlagen 2. Anlage einer SEPA-Basislastschrift 3. Anlage einer SEPA-Firmenlastschrift 4. Umwandlung

Mehr

Datenblatt. Systemvoraussetzungen OpenLimit Basiskomponenten 2.5.0.2

Datenblatt. Systemvoraussetzungen OpenLimit Basiskomponenten 2.5.0.2 Datenblatt Systemvoraussetzungen OpenLimit Basiskomponenten 2.5.0.2 Stand: 02.03.2010 Inhalt 1 Systemvoraussetzungen 3 1.1 Betriebssysteme 3 1.2 Hardware 3 1.3 Software 3 1.4 Signaturkarten 4 OpenLimit

Mehr

VR-NetWorld-Software: So installieren Sie das Programm

VR-NetWorld-Software: So installieren Sie das Programm VR-NetWorld-Software: So installieren Sie das Programm 1. Installation Laden Sie zunächst auf unserer Internetseite über Download Center (auf der rechten Seite) unter dem Eintrag VR-NetWorld Software (Software)

Mehr

FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus

FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus 1.Voraussetzungen: Welche Voraussetzungen gibt es für die Nutzung? Der Kunde muss einen gültigen VR-NetKey, im gleichen Personenstamm eine gültige VR- BankCard und einen TAN-Generator

Mehr

Wechsel der VR-NetWorld Card

Wechsel der VR-NetWorld Card Wechsel der VR-NetWorld Card Finanzsoftware VR-NetWorld 1 von 9 Prüfen Sie zunächst Ihren Chipkartenleser auf eventuelle Updates. Starten Sie hierfür den cyberjack Gerätemanager über Start Alle Programme

Mehr

Umstellung Ihrer Kontonummern bei Nutzung von StarMoney

Umstellung Ihrer Kontonummern bei Nutzung von StarMoney Umstellung Ihrer Kontonummern bei Nutzung von StarMoney Die Bilder und Texte dieser Anleitung beziehen sich auf StarMoney 7, der am häufigsten von unseren Kunden eingesetzten Version. Die älteren StarMoney-Versionen

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Cyber-Sicherheit für PCs unter Microsoft Windows

Cyber-Sicherheit für PCs unter Microsoft Windows Cyber-Sicherheit für PCs unter Microsoft Windows Christoph Fischer Referat C 13 - Sicherheit in Betriebssystemen und Anwendungen CeBIT 2012-06.03.2012 Ziel BSI-Empfehlung für den sicheren Einsatz von PCs

Mehr

HVB efin Version 4.0 Installation und erste Schritte inkl. SEPA-Zahlungen Electronic Banking. Für uns ist SEPA nicht wirklich

HVB efin Version 4.0 Installation und erste Schritte inkl. SEPA-Zahlungen Electronic Banking. Für uns ist SEPA nicht wirklich 1 HVB efin Version 4.0 Installation und erste Schritte inkl. SEPA-Zahlungen Electronic Banking Für uns ist SEPA nicht wirklich neu! 2 Inhalt Einführung 3 Systemvoraussetzungen 3 Sicherheit 3 Installation

Mehr

SEPA SEPA-Leitfaden für die VR-Networld Software

SEPA SEPA-Leitfaden für die VR-Networld Software 1 Voraussetzungen...2 2 Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto...2 3 Der SEPA-Zahlungsverkehr...5 3.1 Die Euro-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT)...5 3.2 SEPA-Lastschriften SEPA Debit Transfer (SDD)...6

Mehr

Installationsbeschreibung Chipkartenlesegeräte. REINER SCT cyberjack und KOBIL KAAN Standard

Installationsbeschreibung Chipkartenlesegeräte. REINER SCT cyberjack und KOBIL KAAN Standard Installationsbeschreibung Chipkartenlesegeräte VR-NetWorld Software REINER SCT cyberjack und KOBIL KAAN Standard REINER SCT cyberjack Im Folgenden erfahren Sie alles, was Sie zur Inbetriebnahme des Chipkartenlesegerätes

Mehr

VR-NetWorld Software Version 4.0 Titel 2

VR-NetWorld Software Version 4.0 Titel 2 VR-NetWorld Software Version 4.0 Titel 2 Einleitung Dieses Dokument soll Ihnen einen Überblick über den aktuellen Stand Ihrer VR-NetWorld Software geben. Alle Inhalte der Änderungen sind in der Online-Hilfe

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 Raiffeisenbank Ebrachgrund eg Stand 10/2013 Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 1. Kontenstände aktualisieren Nach dem Start der Software befinden Sie sich in der Kontenübersicht : 2. Kontenumsätze

Mehr

Wir haben in unserem Modulpaket Komfort folgende Leistungen zusammengefasst:

Wir haben in unserem Modulpaket Komfort folgende Leistungen zusammengefasst: Modulpaket SFirm Komfort Wir haben in unserem Modulpaket Komfort folgende Leistungen zusammengefasst: LEISTUNGSÜBERSICHT SFirm Komfort: Basisfunktionen: Persönlicher Finanzstatus frei konfigurierbar Kontoauszüge

Mehr

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Einrichtung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Einrichtung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Volksbank Jever eg VR-Networld Software - Einrichtung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Voraussetzungen für die VR-NetWorld Software in Verbindung mit HBCI oder PIN / TAN Einen eingerichteten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Inhaltsverzeichnis. Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel... 3 Einführung... 4 Anforderungen und Hinweise... 5 Herunterladen der Software... 6 Installation der Software... 7 Schritt 1 Sprache auswählen... 7 Schritt

Mehr

Der Browser wird als 'veraltet' erkannt, wenn er nicht folgender Version entspricht:

Der Browser wird als 'veraltet' erkannt, wenn er nicht folgender Version entspricht: 1 Versionsprüfung der verwendeten Browser Heute kann ein Kunde die Online-Filiale mit jedem Browser und jeder Browserversion aufrufen. Ab Release 5.3 wird eine Prüfung des verwendeten Browser und der Version

Mehr

ABACUS AbaWebTreuhand

ABACUS AbaWebTreuhand ABACUS AbaWebTreuhand Die kooperative Software für den Treuhänder Software as a Service für den Treuhandkunden AbaWebTreuhand ABACUS-Software as a Service 4 Die ABACUS Business Software bietet ab der Version

Mehr

Vor der Umstellung sollte Sie ein Update (über Einstellungen-> Online-Update -> Jetzt starten) durchführen.

Vor der Umstellung sollte Sie ein Update (über Einstellungen-> Online-Update -> Jetzt starten) durchführen. Umstellung von HBCI 2.2 auf FinTS 3.0 Umstellung bei Starmoney 9.0 1.) Update durchführen und Einstellungen prüfen Vor der Umstellung sollte Sie ein Update (über Einstellungen-> Online-Update -> Jetzt

Mehr

NB MultiCash: Produktübersicht

NB MultiCash: Produktübersicht NB MultiCash: Produktübersicht NB MultiCash bietet Ihnen Lösungen für vielfältige Problemstellungen, etwa wenn Sie als mittelständisches Unternehmen bzw. als Konzern umfangreiche Anforderungen an Electronic

Mehr