Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür im Baderhaus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür im Baderhaus"

Transkript

1 Jahrgang 32 Freitag, den 27. September 2013 Nummer 9 Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür im Baderhaus am Sonntag der Suttenkerwa, 6. Oktober 2013 von bis Uhr Alle Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit die Räumlichkeiten des neuen Tourismusbüros, der VHS und den Sitzungssaal zu besichtigen. Von Uhr unterhält Sie der Waischenfelder Musikverein im Festzelt.

2 Waischenfeld Nr. 9/13 Stadtschützenmeisterschaft 2013 Schießtermine jeweils im Schützenhaus in Nankendorf: Stadtmeisterschaft: Freitag, 27. Sept von bis Uhr Samstag, 28. Sept von bis Uhr Sonntag, 29. Sept von bis Uhr Finalschießen der 8 Besten: Sonntag, 29. Sept ab Uhr Siegerehrungen: Stadtschützenmeisterschaft und Bürgerschießen 2013 Samstag 02. Nov ab Uhr im Schützenhaus in Nankendorf verbunden mit dem Weinfest mit Unterhaltungsmusik, Eintritt frei Wir freuen uns auf rege Teilnahme am Schießen und Eurem Besuch bei der Siegerehrung in Nankendorf. Achtung! Beim Finalschießen am Sonntag, den 29. September 2013 sind Zuschauer erwünscht. Franz Seubert Jürgen Spessert 1. Stadtschützenmeister 2. Stadtschützenmeister

3 Waischenfeld Nr. 9/13 vom in Waischenfeld im beheizten Festzelt Freitag, Samstag, ( veranstaltet vom BVW Waischenfeld ) Uhr Bieranstich im Festzelt ab Uhr Sonntag, ab Uhr Frühschoppen mit dem Musikverein Waischenfeld Nachmittag: Kaffee und Kuchen ab Uhr Montag, ab Uhr mit Kirchweihausklang Helmut Auf Ihr kommen freut sich die Freiwillige Feuerwehr Waischenfeld

4 Waischenfeld Nr. 9/13 Öffnungszeiten Rathaus Mo., Di., Do., Fr bis Uhr Dienstag bis Uhr Mittwoch...geschlossen Öffnungszeiten des Recyclinghofes Während der Sommerzeit Dienstag bis Uhr Samstag bis Uhr Letzter Abgabetermin der Texte und Inserate für Mitteilungsblatt Nr. 10 ist der Rathaus geschlossen Am Freitag, den 27. September 2013 sind das Rathaus und der Bauhof auf Grund einer betrieblichen Veranstaltung geschlossen. Strafanzeige gegen Unbekannt Vermutlich in der Nacht von Freitag, 6. September auf Samstag, 7. September 2013 wurde unsere Kunstkuh Faironika an der Tankstelle mutwillig beschädigt, aus der Verankerung gerissen und umgeschmissen. Wir haben dies zur Anzeige gebracht. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Wer kann dazu Angaben machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Stadt Waischenfeld, Tel / (Herr Dressel) oder die Polizeiinspektion Pegnitz, Tel / entgegen. Landtags-, Bezirkswahlen, Volksentscheide und Bundestagswahlen Dank an alle Wahlvorstandsmitglieder Die Stadt Waischenfeld möchte sich bei allen Wahlvorstandsmitgliedern nochmals für die ehrenamtlich geleistete Arbeit bei den am 15. und stattgefundenen Wahlen bedanken. Durch Ihren hervorragenden Einsatz konnten am Wahltag die Schnellmeldungen und Endergebnisse der Wahlen sehr schnell erfolgen bzw. festgestellt werden. Wir hoffen, auch bei zukünftigen Wahlen auf Ihre engagierte Mitarbeit bauen zu können. gez. Alexander Dressel Geschäftsleiter So erreichen Sie die Forstdienststelle Waischenfeld: Die Forstdienststelle Waischenfeld wird von Herrn Georg Hellmuth betreut. Handy: 0160/ Büro: Vorstadt 28 Telefon: 09202/230 Ferienprogramm 2013 der Stadt Waischenfeld vom 31. Juli September 2013 Das Waischenfelder Ferienprogramm 2013 ist inzwischen schon wieder Vergangenheit, denn die Schule hat begonnen. Wir wollen uns auf diesem Wege bedanken, ohne die tatkräftige Unterstützung von Vereinen, Organisationen, Privatpersonen wäre es der Stadt Waischenfeld nicht möglich gewesen, ein so umfangreiches Ferienprogramm zusammenzustellen. Für die Veranstalter und die Stadt bedeutete dies viele Stunden Arbeit. Herzlichen Dank auch euch Allen, die ihr mit viel Spaß und Freude die jeweilige Aktivität besucht habt. Wir freuen uns schon auf das nächste Ferienprogramm 2014 und hoffen, wir können mit eurer Unterstützung im nächsten Jahr weiter machen. Aktiv Reisen Muggendorf, AMC Waischenfeld e.v., Baumann Ute, CSU Ortsverband Waischenfeld, Dreher Monika (Tanzlehrerin), Elzinger Bernd, Kajakmietservice Rene Busch, Kunstforum Waischenfeld mit Elvira Gerhäuser und Schrüfer Herbert, Keller Susanne, Krauß Christine, Lindner Sonja u. Marion Schwindel, Mühlhäußer Andrea, Neidhardt Sonja, Schmidt Rosa, SPD Ortsverein Waischenfeld (Lunz Udo u. Cepek Michael), SV Bavaria Waischenfeld (Sönning Cornelia, Lunz Udo, Haas Richard), Wasserwacht Waischenfeld. Ein großer Dank an Alle, die mithalfen, dass das Ferienprogramm zu einem Erlebnis für die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt Waischenfeld wurde! Ein besonders herzliches Dankeschön an Gerdi Keller, Alexandra Redel und Karin Wolf für die Organisation und Betreuung des Ferienprogramms. Edmund Pirkelmann 1. Bürgermeister Fundbüro Im Fundbüro (Frau Wolf, Tel / ) der Stadt Waischenfeld wurden folgende Fundsachen abgegeben: 1 Handy Marke Sagem, Fundort: Feldweg zwischen Nankendorf und Hubenberg 1 Fahrrad silber-schwarz MIFA Torreth, Fundort: Marktplatz Waischenfeld 1 Fahrrad schwarz Giant Boulder 500, Fundort: Zeubacher Straße Veranstaltungskalender 2014 An alle Vereinsvorstände, Vertreter der Kirchen und sonstigen Organisationen im Gemeindebereich Waischenfeld Aufstellung des Veranstaltungskalenders für das Jahr 2014 Es werden nur Veranstaltungen in den städtischen Terminkalender aufgenommen, die bis zum 31. Oktober 2013 gemeldet sind.

5 Waischenfeld Nr. 9/13 Telefon- und verzeichnis der Stadt Waischenfeld (Stand: Januar 2013) Vermittlung 09202/ Telefax Stadt 09202/ Bauamt 09202/ Bauhof 09202/ (allgemein) Durchwahl und 0171/ Name Pirkelmann, Edmund Gold, Heiko Redel, Alexandra Wolf, Karin Dressel, Alexander Abteilung Mühlhäußer, Andrea Wehrl, Marianne Krug, Birgit Bräuer, Nicole Hofmann, Adolf Keller, Gertraud Grundler, Sabine 0175/ und Wickles, Martin 0172/ Schrüfer, Reinhard 0172/ Poser, Lothar oder Fax: / Fuchs, Peter 0171/ Stenglein, Reinhard Bürgermeister Zimmer 4 Einwohnermelde- und Passamt, Soziales, Gaststättenrecht, Standesamt, EDV Zimmer 3 Sekretariat, Ordnungsamt Zimmer 1 Sekretariat, Ordnungsamt Zimmer 1 Geschäftsleiter Bau- und Grundstücksreferat, Wasserrecht, Straßenverkehrsordnung, Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Wahlen Zimmer 7 Rentenangelegenheiten, Friedhofsverwaltung, Sondernutzungen, VHS Zimmer 6 Kassenleitung, Personalwesen, Steuern, Zimmer 8 Kassenwesen, Buchhaltung Zimmer 8 Tourist-Info Erdgeschoß Kassenwesen, Buchhaltung, Steuern Zimmer 8 Einwohnermelde- und Passamt, Gewerbeamt Zimmer 2 Kläranlage Hammermühle 8 Bauhof, Hammermühle 10 Bauhof 09202/880 Stenglein, Andreas Freibad Die Vereine und Verbände haben die Möglichkeit, ihre Termine für die einzelnen Feste und Veranstaltungen für das kommende Jahr bei Frau Wolf in der Stadtverwaltung, Zimmer 1 oder per an zu melden. Die gemeldeten Veranstaltungen werden im Mitteilungsblatt abgedruckt und zusätzlich von der Tourist-Information über das Redaktionssystem von fo:kus Forchheim und Fränkische Schweiz auf unserer Internetseite eingepflegt. Falls Sie Ihre Veranstaltungen selbst in das Internet eintragen, bitten wir Sie, die Veranstaltungen für den städtischen Veranstaltungskalender zusätzlich auch telefonisch, in Papierform oder als bei Frau Wolf zu melden, da die von Ihnen ins Internet eingetragenen Veranstaltungen direkt an fo:kus weitergeleitet werden und die Stadtverwaltung keine gesonderten Informationen darüber erhält. Informationen für die Eintragung von Veranstaltungen bei fo:kus Bei der Eintragung von Veranstaltungen in den fo:kus-veranstaltungskalender können Sie folgende Informationen eintragen: Veranstaltungen mit der Rubrik Freizeit & Unterhaltung - Vereine oder Sport & Natur - Vereine werden auf unserer Internetseite nur bei den Veranstaltungen der Vereine angezeigt. Alle anderen Rubriken erscheinen auch im Veranstaltungskalender der Tourist-Info. Wer suchet, der findet! Kleinanzeigen im Mitteilungsblatt.

6 Waischenfeld Nr. 9/13

7 Waischenfeld Nr. 9/13 An alle Pferdehalter Aufgrund etlicher Beschwerden von Landwirten appellieren wir an alle Reiter, die ausgewiesenen Wege zu benutzen und nicht über Wiesen und Felder zu reiten. Küchenbestände aus der Grundschule zu verschenken Aus dem Bestand der Grundschule werden folgende Geräte kostenlos abgegeben (evtl. für Vereine etc.): 2 Elektroherde mit Backofen und 4 Herdplatten 1 Geschirrspülmaschine Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte im Rathaus bei Herrn Dressel (Tel / ). Der Schwerpunkt der Arbeiten des Volksbundes in Osteuropa liegt weiterhin bei der Suche nach den Vermissten und Toten des Zweiten Weltkrieges. Die Identifizierung der Kriegstoten ist besonders wichtig. Viele Angehörige wünschen sich Gewissheit über das Schicksal der Verstorbenen. Und der Volksbund gibt ihnen mit ihren Namen auch die Würde zurück. Aber auch im Westen, Süden und Norden Europas gibt es noch genügend zu tun. Gerade die Kriegsgräberstätten, die vor über 50 Jahren gebaut wurden, sind inzwischen stark sanierungsbedürftig - die Arbeit muss auch da weitergehen. Für seine Arbeit braucht der Volksbund dringend Geld. Viele Vorhaben müssen zurückgestellt werden, weil die Mittel fehlen. Bitte helfen Sie uns auch in diesem Jahr mit Ihrer Spende. Wir danken Ihnen dafür. Prof. Dr. Ludwig Schick Erzbischof von Bamberg Verbrennen von pflanzlichen Gartenabfällen innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile Auf Grund der Gemeindeverordnung dürfen Gartenabfälle, die wegen ihres Holzgehaltes nicht genügend verrotten können, in trockenem Zustand auf den Grundstücken, auf denen sie angefallen sind, verbrannt werden. Zu den holzigen Gartenabfällen zählen vor allem Reisig, Zweige und Äste, nicht dagegen gefällte Bäume und Laub, das nicht mehr mit Zweigen und Ästen verbunden ist. Nachteile oder erhebliche Belästigung durch Rauchentwicklung sowie ein Übergreifen des Feuers über die Verbrennungsfläche hinaus ist zu verhindern. Bei starkem Wind darf kein Feuer entzündet werden: brennende Feuer sind unverzüglich zu löschen. Es ist sicherzustellen, dass die Glut beim Verlassen der Feuerstelle, spätestens jedoch bei Einbruch der Dunkelheit erloschen ist. Das Verbrennen ist nur in der Zeit vom 16. März bis 30. April und vom 1. Oktober bis 30. November eines jeden Jahres an Werktagen in der Zeit von 8.00 bis Uhr zulässig. Der gesamte Wortlaut der Satzung liegt für jeden Bürger zur Einsichtnahme in der Stadtverwaltung aus. Wilde Müllablagerungen Im Wald links der Straße von Nankendorf Richtung Löhlitz kommt es immer wieder zu wilden Müllablagerungen. Falls Sie diesbezüglich Beobachtungen machen, bitten wir Sie, dies bei der Stadt Waischenfeld zu melden. Problemmülltermin am Samstag, , Uhr Waischenfeld, Wendeplatz Fischergasse Wilhelm Wenning Regierungspräsident Bezirksvorsitzender Helmut Hofmann Oberkirchenrat i. R. Robert Fischer Bezirksgeschäftsführer Zum Geburtstag am Dormann Anna, Köttweinsdorf Jahre am Bezold Brigitta, Gösseldorf 8 72 Jahre am Dormann Anton, Siegritzberg Jahre am Stenglein Waltraud, Mönchsgrund 3 85 Jahre am Schwarzmann Barbara, Nankendorf Jahre am Hümmer Barbara, Breitenlesau Jahre am Teufel Maria Anna, Breitenlesau Jahre am Lindner Paul, Eichenbirkig Jahre am Stenglein Kunigunda, Hubenberg 4 87 Jahre am Löhr Otto, Am Dürrgrund 6 88 Jahre am Poser Maria, Breitenlesau Jahre am Hofmann Elisabeth, Heroldsberg Jahre am Neubauer Ottilie, Nankendorf Jahre am Fuchs Rosa, Harletzsteiner Weg Jahre am Lang Barbara, Breitenlesau Jahre am Grassinger Heinrich, Hubenberg Jahre am Appel Rosa, Seelig 7 83 Jahre AUFRUF zur Haus- und Straßensammlung 2013 für unsere Kriegsgräber vom 18. Oktober bis 3. November Der Landesverband Bayern des VOLKSBUNDES DEUTSCHE KRIEGSGRÄBERFÜRSORGE e.v. führt vom 18. Oktober bis zum 3. November 2013 seine Haus- und Straßensammlung durch. Die Spenden unterstützen die Instandhaltung und den Bau der 832 deutschen Soldatenfriedhöfe mit etwa 2,5 Millionen Toten in aller Welt. Geburten Am Luca Neubig, Sohn von Anja und Martin Neubig, Neusig 17 Am Sina Neubig, Tochter von Tanja und Philipp Neubig, Auberg 5

8 Waischenfeld Nr. 9/13 Eheschließungen Am Rainer Stenglein und Julia Rost, Breitenlesau 72 Am Matthias Landmann und Anna Brand, Ziegelgasse 6 Am Frank Kohlmann und Johanna Lang, Langenloh 23 Sterbefälle Am Erna Bauer, Siegritzberg 4 Wissenswertes Interkulturelle Angebote und die alkoholfreie fruchtbar des KJR runden den Integrations- und Familiensporttag ab. Es soll auch eine Reise in die verschiedenen Kulturkreise unternommen werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Herbstvollversammlung des Kreisjugendrings Bayreuth am Donnerstag, 7. November um Uhr in Plankenfels im Sportheim des TSV Plankenfels, Lindenweg 1. Neben den Delegierten und geladenen Gästen sind auch interessierte Besucher willkommen. Girls- Power 2013 Styling, Schmuck und vieles mehr Für Mädchen von Jahren findet am Samstag, 09. November ein Mädchentag in Speichersdorf statt. AltenPflege 5.0 und Sozialstation-Infonachmittag im neu gestalteten Seniorenhaus St. Anna Das SeniVita Seniorenhaus St. Anna in Waischenfeld wurde im Frühjahr/Sommer zu einer der modernsten Pflegeeinrichtungen in Bayern umgestaltet. Die Unternehmensgruppe SeniVita - vor kurzem zu Deutschlands Betreiber des Jahres 2013 gekürt - lädt die interessierte Bevölkerung herzlich ein, das neue Wohnund Pflegekonzept AltenPflege 5.0 live zu erleben. Darüber hinaus wird auch die neue Sozialstation St. Anna präsentiert, die häusliche Pflege in und um Waischenfeld erbringt. Der Infonachmittag findet am Tag der Deutschen Einheit, Donnerstag, 3. Oktober, Uhr statt. Es werden Hausführungen angeboten sowie Vorträge zu AltenPflege 5.0 und der SeniVita Sozialstation. Weitere Infos: Seniorenhaus St. Anna und Sozialstation St. Anna, Vorstadt 44, Waischenfeld, Tel , Informatives vom BRK-Blutspendedienst Mittwoch, den 23. Oktober Uhr Waischenfeld Sport- und Bürgerhalle (Haupteingang) Bischof-Nausea-Platz 8 Der Blutspendedienst weist darauf hin! Bitte bringen Sie zu jeder Spende unbedingt Ihren Blutspenderpass mit. Zumindest aber einen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass, Führerschein). KJR Herbstprogramm 2013 Zu einem Mensch-ärgere-Dich-nicht-Turnier, das in Zusammenarbeit mit der Bayer. Siedlerjugend Hummeltal stattfindet, sind alle Kinder von 8-14 Jahren (und Erwachsene) am Donnerstag, 31. Oktober in das Senivita-Seniorenheim, Steinanger 39 in Hummeltal eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Fit ins neue Jahr heißt es am am Samstag, 2. November in Speichersdorf. In der Sportarena werden zahlreiche Aktionen für junge Familien, Kinder und Jugendliche geboten, wie z.b. Boxen, Klobürstenweitwurf, Frisbee-Zielwerfen oder Tennis-Biathlon. Bock auf Wasserschlacht? Dann kommt am Freitag, 22. November ins Cabrio Sol nach Pegnitz und stürzt euch ins Getümmel. Unter dem Motto Basteln zur Advents- und Weihnachtszeit findet am Samstag, 23. November ein Basteltag für Kinder von 6-12 Jahren in Hollfeld statt. Meldet euch an und lasst euch überraschen! Kosten: 5, EUR Eine Weihnachtsfahrt für junge Familien findet am Samstag, 7. Dezember statt. Das Ziel ist noch nicht bekannt. Zu allen Veranstaltungen gibt es nähere Informationen bei der KJR-Geschäftsstelle, Markgrafenallee 5, Bayreuth Tel. 0921/ , Fax 0921/ Internet: Liebe Bürgerinnen und Bürger, zum 11. Mal organisiert der Verein für Regionalentwicklung Rund um die Neubürg - Fränkische Schweiz e. V. den Regionalen Künstlermarkt Öffnungszeiten: Sonntag, 3. November 2013 von 10:00 bis 17:00 Uhr Schule und Mehrzweckhalle Glashütten Schulstraße 21-21a Glashütten Über 35 Künstler bzw. Kunsthandwerker bieten eine sehr breitgestreute Angebots-Palette von Töpferei, Malerei, Grafik, Fotos, bis hin zu handgefertigten Schmuck, Gegenständen aus Naturprodukten, Handarbeiten, gedrechselten und geschnitzten Holzwaren und vieles mehr. Vorführungen der Künstler und Mitmachaktionen für die kleinen Marktbesucher runden das Angebot ab. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt durch die Freiwillige Feuerwehr Glashütten. Weitere Informationen unter: Der Eintritt ist frei! Der Verein für Regionalentwicklung Rund um die Neubürg - Fränkische Schweiz e. V., die Gemeinde Glashütten, die Künstler und die Freiwillige Feuerwehr freuen sich auf Ihren Besuch.

9 Waischenfeld Nr. 9/13 Kennen Sie schon?... Kindererlebnisweg im Zauberwald Aufregend durch den Wald Wer findet den Schatz der Bachprinzessin? lautet der Titel des Märchens vom Kindererlebnisweg in Mengersdorf, nahe der Therme Obernsees. Seit 2004 kann der 1 km lange Waldweg bestaunt werden. Besucher werden durch 10 Märchentafeln und 8 Spielstationen in eine Fantasiewelt entführt. Grundlage des Kindererlebnisweges ist ein eigens dafür geschriebenes Märchen, das auf heimischen Sagen der Region beruht. Das Märchen und die Bilder stammen von der Hollfelder Künstlerin Hilde Zielinski. Die Hauptpersonen sind der Schäfer Jakob mit seinem Hund Hans, die Bachprinzessin Schneeglöckchen und das Holzmännlein. Spielort ist der große, undurchdringliche Zauberwald am Fuße der Neubürg, auf der ein wunderschönes Schloss steht. Auf der Suche nach seinem Hund entdeckt Jakob die Bachprinzessin. Um die Prinzessin und den Schatz zu finden, muss Jakob einige Prüfungen bestehen. Diese Prüfungen können die Kinder auf dem Weg spielend nacherleben. Der Weg ist für Kinder ab 3-Jahren geeignet, mit dem Kinderwagen und für ältere Personen ist dies leicht begehbar. Der Weg dauert ca. 45 Minuten. Infos unter: Informationen aus dem Regionalmanagement Stadt und Landkreis Bayreuth Der Internetauftritt der Gesundheitsregion Bayreuth ist online unter: Stadt und Landkreis Bayreuth machen ihre Kompetenz als qualifizierte bayerische Gesundheitsregion mit dem Internetauftritt damit deutlich sichtbar. Die Region Bayreuth zählt zu den wichtigsten Gesundheitsstandorten Nordbayerns. Mit dem Internetauftritt wird überregional geworben, um gesundheitsbewusste Menschen und Touristen mit speziellen Gesundheitsangeboten in die Region bringen. Darüber hinaus finden Bürger auf dem Portal eine umfassende Datenbank mit Kontaktdaten medizinischer Einrichtungen und Dienstleistungen. Die Darstellung der vorhandenen Versorgungssituation soll noch weiter ausgebaut werden. Ein wichtiger Ansatz für die weiterhin hochwertige medizinische Versorgung liegt in der systematischen Entwicklung der Gesundheitsregion insbesondere durch die Verbindung von Spitzenmedizin und touristisch reizvollem Umfeld. Mit diesem Ansatz wurde die Gesundheitsregion Bayreuth bereits im Juni vergangenen Jahres mit dem Qualitätssiegel bayerische Gesundheitsregion ausgezeichnet. Die Online Plattform wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Neben der Darstellung der Kompetenzen im Bildungsbereich in der Gesundheitswirtschaft soll ein Stellenportal entstehen. Ansprechpartnerinnen in der Region Bayreuth: Dr. Petra Beermann, Wirtschaftsförderung, Stadt Bayreuth Tel: (0921) , Eva Rundholz, Regionalmanagement Stadt und Landkreis Bayreuth GbR, Tel. (0921) , Zukunftsberuf Pflege Info-Veranstaltung am 24. Oktober bis 16 Uhr in der vhs Bayreuth, Richard-Wagner-Straße 21, Bayreuth Ob als Berufsrückkehrende nach einer längeren Familienphase, geringfügig Beschäftigte oder Arbeitssuchende wie auch immer die individuelle Situation ist, eine Entscheidung für den Pflegeberuf bedarf oftmals vieler Informationen und Beratung. Im Rahmen der Info-Veranstaltung von Regionalmanagement und dem bfz Bayreuth haben Interessenten die Möglichkeit sich über Fort- und Weiterbildungen, Berufsaussichten und Förderhilfen zu informieren. Referenten aus dem Pflegebereich und der Agentur für Arbeit informieren und stehen für Fragen zur Verfügung. Auch individuelle Beratungen sind an diesem Tag durch das Angebot Coach for care möglich. Die Veranstaltung ist kostenlos, um Voranmeldung wird gebeten bei: Zukunftscoach Matthias Mörk, Tel. (0921) , 7. Bayreuther Diabetestag im Bayreuther Klinikum am Samstag, 5. Oktober, von 9.30 bis 14 Uhr Getreu dem Motto Diabetes ist nicht süß behandelt die Klinik für Gastroenterologie der Klinikum Bayreuth GmbH, unter der Leitung von Privatdozent Dr. Steffen Mühldorfer, das Thema Diabetes im Rahmen des Bayreuther Diabetestages. Betroffene, sowie Fachpublikum und Interessierte haben die Möglichkeit, Vorträge zu gesunder Ernährung, erhöhter Krebsgefahr bei Diabetikern, sowie Informationen zum Fußnetz Bayern zu hören. Abschließend berichtet Dr. Mühldorfer über Neuigkeiten aus der Diabetologie. Weitere Infos unter: und Drive in, bet mit - Motorradgottesdienst auf Burg Feuerstein Der langjährigen Tradition folgend, findet am Donnerstag, , um Uhr wieder der Motorradgottesdienst auf Burg Feuerstein im Herzen der Fränkischen Schweiz statt. Im beschaulichen Rahmen des Innenhofes der Burg sind Biker aus allen Himmelsrichtung herzlich willkommen. Veranstalter ist die Motorradgemeinschaft Jakobus Bamberg. Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst von den Bethlehem Allstars. Für das leibliche Wohl vor und nach dem Gottesdienst ist bestens gesorgt. Die Motorradgemeinschaft Jakobus ist ein gemeinnütziger Verein, der Institutionen und Einrichtungen unterstützt, die die Mittel für ihre Arbeit aus eigener Kraft erwirtschaften müssen oder auf Spenden angewiesen sind. Im Jahr 2009 wurde die Motorradgemeinschaft für ihr soziales Engagement und ihren ehrenamtlichen Einsatz vom Stiftungsrat Stiftung für das Ehrenamt der Erzdiözese Bamberg geehrt. In diesem Jahr unterstützt die Motorradgemeinschaft das Kinderhilfsprojekt The smile of the child in Griechenland. Ungeachtet der politischen Querelen und Diskussionen von Eurorettungsschirm und griechischer Misswirtschaft will der Verein konkret vor Ort den Leidtragenden Hilfe zukommen lassen und das sind einmal mehr wie so oft die Kinder. Näheres dazu auch unter

10 Waischenfeld Nr. 9/13 Bildungsprogramm Landwirt (BiLa) Neue Seminarreihe ab Oktober 2013 Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayreuth bietet im Rahmen des Bildungsprogramms Landwirt wieder verschiedene Seminare in den Bereichen Tierproduktion, pflanzliche Erzeugung und landwirtschaftliche Betriebsführung an. BiLa stellt insbesondere für Nebenerwerbslandwirte folgende Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung dar: > Erweiterung von Fachwissen und praktischen Fertigkeiten im landwirtschaftlichen Betrieb > Abschluss des Grundlagenseminars Pflanzenbau mit der Sachkundeprüfung - Pflanzenschutz. (Vorschrift für jede Person, die Pflanzenschutzmittel ausbringt) > Mit 3 Seminaren: Berufliche Qualifikation für die einzelbetriebliche Investitionsförderung. (Hier gibt es ab 2011 keine Ausnahmeregelungen mehr) > Berufsbegleitender Abschluss im Ausbildungsberuf Landwirt für Nebenerwerbslandwirte. (geplanter Prüfungstermin Frühjahr 2015) Die 2-jährige Veranstaltungsserie wird im Baustein-System angeboten. Die einzelnen Seminare dauern je nach Lehrstoff zwischen 4 und 8 Abende. Sie finden in beiden Winterhalbjahren an Wochentagen abends im AELF Bayreuth statt. Vorgesehen sind Dienstag und Donnerstag, jeweils um 19:00 Uhr. Interessenten werden gebeten, sich unverbindlich telefonisch beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayreuth zu melden. Anmeldung unter Tel. 0921/591-0 oder 0921/ (Herr Asen) Anmeldeschluss: 4. Oktober 2013 Mitte Oktober findet dann in der Aula des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Bayreuth eine Informations-Veranstaltung statt, bei der die Einzelheiten zu dieser Seminarreihe besprochen werden. Alle Interessenten, die sich rechtzeitig angemeldet haben, werden dazu schriftlich eingeladen. Bei genügend Interesse beginnt der Kurs Ende Oktober 2013! Deutsche Rentenversicherung Nordbayern Nachwuchs für die Zukunft Ausbildungsstart bei der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern Mit dem 2. September begann für viele Schulabsolventen ein neuer Lebensabschnitt. So auch für 35 junge Frauen und Männer, die in eine Ausbildung bei der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern starteten. Davon streben 17 den Beruf eines Sozialversicherungsfachangestellten an, 18 beginnen ein duales Studium in der dritten Qualifikationsebene der Beamtenlaufbahn; früher: der gehobene Dienst. Wir bieten in unseren Verwaltungen in Bayreuth und Würzburg eine vielschichtige und interessante Ausbildung! Die Einsatzmöglichkeiten nach einem erfolgreichen Abschluss sind breit gefächert. In unseren verschiedenen Abteilungen, wie zum Beispiel Versicherung und Rente, Rehabilitation oder auch Verwaltung, um nur einige zu nennen, gibt es auch zukünftig Bedarf an gut ausgebildetem Nachwuchs, erklärt Werner Krempl, Vorsitzender der Geschäftsführung. Vorstandsvorsitzender Michael Bischof ist sich sicher: Nur mit kontinuierlicher, qualifizierter Ausbildung können wir den hohen Qualitätsstandard zum Wohle unserer Versicherten und Arbeitgeber beibehalten. Ausbildungsleiterin Ulrike Forster bestätigt: Die Ausbildung hat bei der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern einen hohen Stellenwert, dafür erhalten wir volle Unterstützung von unserem Vorstand, der auch für 2014 die notwendigen Ausbildungsplätze bewilligt hat. Die Fristen für die Bewerbung für 2014 laufen bereits. Mehr Informationen gibt es unter Hier findet man auch Näheres über die Ausbildungsberufe in den Rehabilitationskliniken der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern. Dort wird zum Beispiel zur/m Kauffrau/Kaufmann im Gesundheitswesen oder auch medizinische Fachangestellte/r ausgebildet. Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern ist ein Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung. Sie beschäftigt insgesamt rund Mitarbeiter in ihren Verwaltungen in Bayreuth und Würzburg, in zehn Auskunfts- und Beratungsstellen und in acht eigenen Rehabilitationskliniken. Bildungsprogramm Wald (BiWa) - gebührenfreies Fortbildungsprogramm für Waldbesitzer Die Forstverwaltung am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Bayreuth bietet im Verein mit den Forstlichen Zusammenschlüssen das Fortbildungsprogramm BiWa für Waldbesitzer und Mitglieder der Waldbauernvereinigungen bzw. Forstbetriebsgemeinschaften an. Das Programm besteht aus 8 Terminen im Lehrsaal sowie vier Außenterminen im Wald. Die Themen beinhalten: Begründung von Wald, Holzerntetechnik, Forsttechnik, Arbeits-sicherheit, Waldpflege, Waldbau, Wegebau, Förderung, Jagd, Aushaltung und Sortierung von Rundholz sowie Holzvermarktung. Die Termine im Lehrsaal finden jeweils am Dienstag von 19:30 bis 21:30 Uhr am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in der Adolf-Wächter- Str. 10, Bayreuth, statt. Die Außentermine sind jeweils Samstag vormittags nach entsprechender Vereinbarung geplant (witterungsabhängig). Beginn des Seminars: 12. Nov Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt. Sollten sich darüber hinaus mehr Teilnehmer anmelden, ist ein zweiter Kurs jeweils donnerstags mit Beginn am vorgesehen. Referenten: Mitarbeiter der Forstverwaltung und der Forstlichen Zusammenschlüsse Interessierte melden sich bitte bis längstens 16. Okt telefonisch bei Fr. Eckert oder Fr. Avdic bzw Per Mail an: - oder: - per Fax: Bitte geben Sie mit der Anmeldung Ihre vollständige Adresse sowie Telefonnummer incl. Handy-Nr., ggf. Fax-Nr. und/oder -Adresse an. Weitere Einzelheiten zu BiWa finden Sie auf unserer Homepage unter Wald und Forstwirtschaft - Lehrgänge/Kurse. Informationen für Arbeitgeber Das ELStAM-Verfahren wird für Arbeitgeber mit der letzten Lohnabrechnung des Jahres 2013 zur Pflicht Steigen Sie jetzt ein und nutzen Sie die Einstiegserleichterungen! Das ELStAM-Verfahren ist zum 1. Januar 2013 erfolgreich gestartet. ELStAM steht für Elektronische LohnSteuerAbzugs- Merkmale und ersetzt die bisherige Papierlohnsteuerkarte. Bereits 53 % der Arbeitgeber im Landkreis Bayreuth nutzen die

11 Waischenfeld Nr. 9/13 Vorteile des neuen elektronischen Verfahrens. mehr als 3,6 Mio. Arbeitnehmer in Bayern wurden bislang beim elektronischen Verfahren angemeldet. Nähere Informationen zum ELStAM- Verfahren finden Sie unter (Rubrik: Arbeitgeber > elektronische Lohnsteuerkarte). Dort sind unter anderem Broschüren mit Informationen für Arbeitgeber oder Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen, aber auch Anleitungen zur Registrierung u. a. mit Hilfe von YouTube-Videos zu finden. Alle Arbeitgeber sind verpflichtet, spätestens für die letzte Lohnabrechnung des Jahres 2013 die ELStAM ihrer Arbeitnehmer abzurufen. Warten Sie nicht bis zur letzten Lohnabrechnung des Jahres 2013! Nachdem die Vorbereitungen zum Umstieg, wie z.b. die Anpassung von innerbetrieblichen Geschäftsprozessen sowie die frühzeitige Information der Arbeitnehmer, einige Zeit in Anspruch nehmen können, sollten Arbeitgeber bereits jetzt tätig werden. Es wird zudem empfohlen, nicht erst mit der letzten Lohnabrechnung des Jahres 2013 in das Verfahren einzusteigen, um alle Einstiegserleichterungen, wie sie im BMF-Schreiben vom 25. Juli 2013 enthalten sind, vollumfänglich nutzen zu können und Abrechnungsmonate mit Jahressonderzahlungen (z. B. Weihnachtsgeld) zu meiden. Ein Einstieg in letzter Minute führt zudem dazu, dass für die Bereinigung von technischen Problemen kein ausreichendes Zeitfenster zur Lösung zur Verfügung steht. Zum Einstieg in das ELStAM-Verfahren ist eine Registrierung mit einem Organisationszertifikat im ElsterOnline-Portal notwendig, soweit nicht ein Steuerberater oder ein anderer Dienstleister die Aufgaben der Lohnbuchhaltung übernimmt. Sollte Ihnen keine Software für den Datenabruf zur Verfügung stehen, haben Sie zudem die Möglichkeit, die kostenlose Software der Finanzverwaltung (ElsterFormular) zu nutzen. Den Weg zur Registrierung sowie die kostenlose Software finden Sie unter (Rubrik: Produkte > ElsterOnline bzw. ElsterFormular). Empfehlenswerter Link (Startseite - häufig gefragt - elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale [ELStAM] -[ mittig] Informationen für den Arbeitgeber: ELStAM-Informationen für den Arbeitgeber Anleitung für die erstmalige Registrierung ELStAM mit ELSTER-Formular (für Arbeitgeber ohne eigene Software) Alles Wissenswerte für Ihren ELStAM-Einstieg (in der Posion 2 der Inhaltsübersicht zur elektronischen Lohnsteuerkarte finden sich dann weitere umfangreiche Informationen z.b: o ELStAM Registrierung mit Organisationszertifikat o Leitfaden Lohnbüros (u.a. technische Abwicklung) o Leitfaden für kleinere und mittlere Arbeitgeber (ohne Lohnbuchhaltungssoftware) o ELStAM-Fallbeispiele o Anschreiben an die Arbeitnehmer zwecks Neubeantragung von Freibeträgen im Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren Mo., Di., Do Uhr Mi Uhr Fr Uhr Telefon: / Fax: / Weihnachtsmarkt 2013 Dieses Jahr findet unser Weihnachtsmarkt am Samstag, 7. und Sonntag, 8. Dezember 2013 wieder im romantischen Burghof statt. Die Eröffnung des Marktes soll am Samstagnachmittag sein. Am Sonntag wird der Markt nach dem Gottesdienst ab Uhr öffnen. Alle, die bis Mitte Oktober kein Anschreiben von der Tourist- Information erhalten haben und trotzdem Waren anbieten möchten, können sich gerne melden. Waischenfelder Adventskalender Auch in diesem Jahr möchte die Touristinformation den beliebten und schon zur Tradition gewordenen Waischenfelder Adventskalender organisieren. Hierzu werden wieder 24 Personen gesucht, die je ein Adventsfenster dekorieren. Wer mitmachen möchte, sollte sich bis zum 25. Oktober 2013 in der Touristinformation melden. Es sollen sich auch jene Personen angesprochen fühlen, die glauben ihr Haus liegt für dieses Vorhaben ungünstig und sich deshalb in der Vergangenheit nicht meldeten, oder weil sich das zu dekorierende Fenster nicht im Erdgeschoß befindet. Vielleicht kann man ja mehrere Fenster so legen, dass auch einmal eine bisher zu kurz gekommene Straße zum Zuge kommt. Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bei Notfällen 112 Hinweise zum ärztlichen Notfalldienst Der ärztliche Notfalldienst kann nur in dringenden Erkrankungsfällen in Anspruch genommen werden. Es wird gebeten, den ärztlichen Notfalldienst bei einer Erkrankung nur zu verständigen, wenn die ärztliche Betreuung nicht am nächsten Wochentag erfolgen kann. Alle Anrufe werden bei der Rettungsleitstelle auf Tonband aufgenommen. Zahnärztlicher Notfalldienst Dienstbereitschaft in der Zeit von bis Uhr und von bis Uhr in der Praxis. Zusätzlich möchten wir auf die Rufbereitschaft des notdiensthabenden Zahnarztes in der übrigen Zeit ( Uhr) hinweisen. Öffnungszeiten bis 15. Oktober Mo., Di., Do., Fr Uhr und Uhr Mi Uhr Sa Uhr 16. Oktober bis 14. April Mo., Di., Do Uhr und Uhr (Ferienzeit) Oktober 03./ Dr. Grüner Thomas, Bayreuth, Bamberger Str. 64 a, Tel. 0921/3458 ZÄ Jacob Almut, Bindlach, Lehengraben 22, Tel /6270 u. 0176/ / Dr. Hack Martin, Bayreuth, Rosestr. 24, Tel. 0921/ u. 0171/

12 Waischenfeld Nr. 9/13 12./ Dr. Hahn Wolfgang, Bayreuth, Am Sendelbach 1-3, Tel. 0921/ u. 0921/ ZA Kreye Bernd, Warmensteinach, Egerländer Str. 363, Tel / / Dr. Plössner Willibald, Bayreuth, Bahnhofstr. 15, Tel. 0921/ / Dr. Henkel Stefan, Bayreuth, Wittelsbacherring 38, Tel. 0921/57888 ZA Küffner Jörg, Seybothenreuth, Buchenweg 21, Tel / Volkshochschule Waischenfeld Geschäftsstelle: Stadt Waischenfeld - Rathaus Marktplatz 1, Waischenfeld Andrea Mühlhäußer Anmeldung Tel: / Mo, Di, Do, Fr vormittags und Di nachmittags Die Anmeldung zu Kursen, Exkursionen und sonstigen Veranstaltungen ist verbindlich. Bei unentschuldigtem Nichterscheinen muss in Zukunft die Teilnehmergebühr nachgefordert werden. Quereinsteiger in Kurse müssen die volle Kursgebühr entrichten. Neu Neu Neu Neu Neu Neu Neu Neu Hip Hop Teens ab 12 Jahren! Aufgrund der guten Resonanz beim diesjährigen Ferienprogramm hat sich Frau Moni Dreher dazu entschlossen, auch für die VHS diesen Kurs anzubieten. Deshalb findet in den Herbstferien ein Schnupperkurs für interessierte Teens statt. Termin für den Schnupperkurs ist: Mittwoch, von bis Uhr in der Sportund Bürgerhalle, max. Teilnehmer 15 Jugendliche Mitzubringen sind Sportsachen, Hallenturnschuhe, ein Handtuch und etwas zu trinken. (Bei großer Nachfrage kann ein zweiter Schnupperkurs in den Ferien stattfinden!) Die Teens sollten mind. 12 Jahre alt sein, um die nötige körperliche Koordination mitzubringen. Nicht nur die verschiedenen tänzerischen Grundlagen werden vermittelt, sondern auch Konzentration, Merkfähigkeit und Kreativität werden gefördert. Hip Hop ist Lifestyle, eine Kultur - eine Bewegung! Der Tanz ist eine Mischung aus verschiedenen Tanzstilen wie z. B. Modern Dance, Breakdance oder Streetjazz - natürlich mit cooler Musik! Auch Jungs sind selbstverständlich herzlich willkommen! Interessierte Eltern können beim Schnupperkurs gerne dabei sein und zuschauen. Bitte anmelden unter: VHS Waischenfeld, Telefon: 09202/ Der Schnupperkurs ist für die Teilnehmer kostenlos. Kultur und Gestalten Wf 001_5 Gebetbuchhüllen aus Merinowolle Beginn: Mo., Uhr Werkraum, Hauptschule Waischenfeld 1 Abend Gebühr: 15,00 Euro Leitung: Christine Krauß Mitzubringen sind: 2 Handtücher, Plastiktischdecke, Schere, Stift, Lineal Materialkosten ca. 4 EUR, werden bei der Kursleitung entrichtet Frei nach dem Motto: GLAUBEN IST BUNT fertigen wir aus feiner argentinischer Merinowolle wunderschöne, handschmeichelnde Gebetbuchhüllen. Die Hüllen werden in Nasstechnik gefilzt. Die Gebetbuchhüllen passen genau über das neue Gebetbuch, das im Advent im deutschsprachigen Raum eingeführt wird. Eine individuelle und einzigartige Schutzhülle für dieses schöne neue Buch. Gestalten werden wir die Hülle ganz nach eigenen Wünschen mit christlichen Symbolen wie einem Kreuz, einer Taube für den heiligen Geist oder auch Blüten oder grafischen Mustern. Die Hülle ist auch ein individuelles Geschenk für alle die uns am Herzen liegen, oder für ein Erstkommunionkind! Wf 002_5 Nunofilzschal oder Loopschal Vorbesprechung wegen Bestellung der Schals: Mi., (Dauer ca. 1 Stunde) Beginn: Do., Uhr Werkraum, Hauptschule Waischenfeld 1 Abend Gebühr: 20,00 Euro Leitung: Christine Krauß Mitzubringen sind: Plastikunterlage, Schubladeneinlage, Noppenfolie, Seife, Reibe Materialkosten mit Stoff ca. 9,00 EUR, werden bei der Kursleitung entrichtet. Die Möglichkeit Stoff mit feinster Merinowolle zu veredeln bietet sehr viele neue Gestaltungsvarianten. Wir befilzen einen sehr fein gewebten Wollstoff. Die Schals oder Loops können dank dieser Technik mit feinen und zarten Motiven und Mustern in wunderschönen Farben befilzt werden. So entstehen echte Kunstwerke! Der weiche und leichte Wollstoff ist sehr hautfreundlich und wärmeregulierend, so dass man diesen Schal ganzjährig tragen kann. Wahlweise kann entweder ein Schal oder ein Loopschal befilzt werden. Wf 003_5 Gitterschal Vorbesprechung und Farbwahl: Mi., um Uhr (Dauer ca. 1 Stunde) Beginn: Di., Uhr Werkraum, Hauptschule Waischenfeld 1 Abend Gebühr: Euro Leitung: Christine Krauß Mitzubringen sind: Plastikunterlage, Schubladeneinlage, Seife, Reibe Materialkosten mit Stoff ca. 9,00 EUR, werden bei der Kursleitung entrichtet. Aus wunderbarer warmer und weicher Merinowolle filzen wir einen lustig bunten Gitterschal. Der Gitterschal wärmt uns dank der super Eigenschaften der feinen Merinowolle den ganzen Winter. Viele verschiedene Farbkombinationen möglich sind möglich. Zusätzlich kann der Schal mit Blütenmustern verziert werden. So ein fröhlicher Schal peppt jeden Mantel auf! Wf 004_5 Stulpen - oder fingerlose Handschuhe Beginn: Mi., Uhr Werkraum, Hauptschule Waischenfeld 1 Abend Gebühr: 15,00 Euro Leitung: Christine Krauß Mitzubringen sind: Plastikunterlage, Schubladeneinlage, Noppenfolie, Handtücher, Seife und Reibe, Schere Materialkosten ca. 4,00 EUR, werden bei der Kursleitung entrichtet. Wenn die kalte Jahreszeit unseren Händen wieder zusetzt schützen wir sie mit wunderbar weichen und natürlich wärmenden Fingerlingen oder Stulpen. Die Stulpen werden genau an die Trägerin angepasst. Verziert werden diese wärmenden Begleiter mit schönen Blütenmustern oder mit Muster und Farben ganz nach der Fantasie! Wf 005_5 Einführung in die Digital- Makro- und Portraitfotografie Beginn: Nach Vereinbarung Leitung: Christian Seger Mitzubringen sind: eigene Kamera, falls Materialkosten anfallen, sind diese beim Kursleiter zu entrichten. Einführung in die Grundlagen der Fotografie und der Kamerabedienung. Auch eine automatische Kamera ist keine Garantie für gute Bilder. Einige Grundregeln der Fotografie solle man kennen und wissen. Wie man sie bei der Bedienung der Kamera anwendet um die gewünschten Ergebnisse zu erhalten. Musik Wf 001_5 Flöte für Anfänger Beginn: nach Vereinbarung 10 Std. Gebühr: 30,00 Euro Leitung: Susanne Görl (Dipl.-Instrumentalpädagogin) Maximale Gruppenstärke jeweils 2 Kinder Fortsetzung siehe Seite 14

13 Waischenfeld Nr. 9/13 Anmeldung: VHS Waischenfeld Bereits Kinder im Vorschulalter können die Grundbegriffe des Spieles auf der Blockflöte erlernen. Erste Spielerfolge lassen sich rasch erzielen. Die Blockflöte ist deshalb das ideale Einsteigerinstrument. Finger, Zunge und Atem müssen koordiniert werden, damit ein schöner und gleichbleibender Klang entsteht. Spezial und mehr KINDERFILZEN für Kinder ab ca. 9 Jahren Wf 006_5 Wir filzen ein Mitnahmespiel Beginn: Mi., Uhr Werkraum, Hauptschule Waischenfeld 1 Nachmittag Gebühr: 10,00 Euro Leitung: Christine Krauß Mitzubringen sind: Plastiktischdecke, Seife und Gemüseraspel, 2 Handtücher Materialkosten ca. 6,00 EUR, werden bei der Kursleitung entrichtet. Aus fröhlich bunter Merinowolle filzen wir in Nasstechnik ein Mitnahmespiel. Die Spielsteine werden natürlich passend dazu auch gefilzt. Am Ende dieses kreativen Nachmittags probieren wir das Spiel gleich aus. Lasst euch überraschen! Wf 007_5 Psychomotorik für Kinder von 4-8 Jahren Beginn: Mo., Termin wird noch bekanntgegeben Uhr Aula, Schule 10 Nachmittage Gebühr: 35,00 Euro Leitung: Elke Klaus Max. Teilnehmer: 10 Kinder Psychomotorik ist keine spezielle Methode und auch kein besonderes Lernprogramm, sondern ein ganzheitliches und entwicklungsorientiertes Konzept, das Wahrnehmung, Konzentration, Persönlichkeitsbildung und Sozialverhalten durch Bewegung und Spiel gleichermaßen fördert. Psychomotorik ist der Weg zu mir - und die Brücke zum Anderen! (Renate Schunkert) Kindertagesstätte Herzliche Einladung zum Erntedankgottesdienst am Sonntag, den 06. Oktober 2013 Das Erntedankfest ist das erste Fest, das wir gemeinsam mit der Pfarrgemeinde Waischenfeld feiern. Unsere Regenbogenkinder gestalten den Wortgottesdienst am Schulplatz mit. Um 9:30 Uhr beginnt der Wortgottesdienst auf dem Schulplatz. Dann ziehen wir mit der Pfarrgemeinde in einer Prozession zur Pfarrkirche. Ihr Kita-Team Wir schaffen RAUM ZUM KINDSEIN Krippenneubau/Sanierung Kindertagesstätte Waischenfeld Konto: BLZ: Raiffeisenbank Waischenfeld Fahrt der Katholischen Erwachsenenbildung Die Katholische Erwachsenenbildung lädt am zu einer Fahrt in den Bayrischen Wald ein. Wir werden den Waldwipfelweg begehen und eine ausführliche Erklärung über den Wald und den Naturlehrpfad bekommen. Mittagessen ist in Grün. Danach werden wir das Gut Aiderbichl Deutschland besuchen. Wenn gewünscht, werden wir einiges über die Arbeit des Gnadenhofes erfahren. Abendessen bei Amberg. Anmeldungen wie immer bei Hedwig Sponsel 09202/334 oder Abfahrt ist um 7.00 Uhr in der Fischergasse Kosten um Euro. Weiterhin wird auf das Frauenfrühstück am hingewiesen.. Thema: Demenz - die Krankheit der Zukunft. Referent wird Herr Dr. Koob sein. Oktober Mi Uhr Fahrt in den Bayerischen Wald Katholische Erwachsenenbildung 9.00 Uhr ganztägige Bierwanderung von Brauerei zu Brauerei Waischenfeld Tourist-Info (Tel /960117) Abenteuerwanderung für Kinder ab 4 J. durch den Sagenwald zum Sinnesparcour (Unkostenbeitr. pro Kind 4 EUR) Fr. Düngfelder, Gösseldorf, Tel /238 Do Uhr Der Glubb kommt nach Waischenfeld auf dem Sportplatz in Waischenfeld SV Bavaria Waischenfeld Fr Mo Suttenkirchweih in Waischenfeld Kirchweihbetrieb im Festzelt am Bischof- Nausea-Platz und im Gasthaus Sonne Freiwillige Feuerwehr Waischenfeld / Burschenverein Waischenfeld / Gasthaus Sonne Fr Uhr ganztägige Bierwanderung von Brauerei zu Brauerei Waischenfeld Tourist-Info (Tel /960117) Sa Uhr ganztägige Bierwanderung von Brauerei zu Brauerei Waischenfeld Tourist-Info (Tel /960117) So Uhr Erntedankgottesdienst mit Prozession Pfarrei Waischenfeld Di Uhr Seniorennachmittag im Pfarrheim Pfarrei Waischenfeld Do Mo Kirchweih in Nankendorf Sa Uhr ganztägige Bierwanderung von Brauerei zu Brauerei Waischenfeld Tourist-Info (Tel /960117) Sa Uhr ganztägige Bierwanderung von Brauerei zu Brauerei, Waischenfeld Tourist-Info (Tel /960117) Fr So Kulinarisches Schlemmerwochenende in Hubenberg Gasthaus Polster

14 Waischenfeld Nr. 9/13 KW 39 Sa Uhr ganztägige Bierwanderung von Brauerei zu Brauerei, Waischenfeld Tourist-Info (Tel /960117) Do Mo Kirchweih in Siegritzberg Gasthaus Düngfelder 11 Uhr: Waischenfeld Old Stars vs. Traditionsmannschaft 1. FCN 14 Uhr: SV Bavaria Waischenfeld I vs. ASV Hollfeld II 16 Uhr: SV Bavaria Waischenfeld II vs. FC Eintracht Bayreuth II Mittags: Gegrillte Hähnchen und mehr... Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt! Ort: Wiesentstadion Waischenfeld (Sportplatz Hauptstraße) Rentenversicherung Gemeinsamer Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung Ober- und Mittelfranken (LVA) und der Deutschen Rentenversicherung Bund (BfA) Am Dienstag, , findet in der Zeit von bis Uhr im Rathaus Waischenfeld, II. Stock, Zimmer Nr. 5 (Sitzungssaal) der gemeinsame Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung Ober- und Mittelfranken und der Deutschen Rentenversicherung Bund statt. Termine können unter der Telefonnummer 09202/ (Frau Mühlhäußer) vereinbart werden. Beim Beratungsgespräch können Sie Rat in allen Renten- und Beitragsangelegenheiten erhalten. Burschenverein Waischenfeld - Suttenkerwa 2013 Der Burschenverein Waischenfeld lädt recht herzlich zur Suttenkerwa am Freitag, den zum Beatabend mit der Band Skyfall im Festzelt am Bischof-Nausea-Platz ein. Auf Ihr Kommen freut sich der Burschenverein Waischenfeld! VdK-Kreisverband Außensprechtage Nur nach telefonischer Vereinbarung bei: Kreisverband Bayreuth Richard-Wagner-Str Bayreuth Telefon: 0921/ Telefax 0921/ Zusätzlich findet am zweiten Mittwoch im Monat von 8.00 bis Uhr ein Sprechtag im Rathaus Hollfeld statt. Auch hier wird um telefonische Vereinbarung eines Termins beim Kreisverband in Bayreuth gebeten. Soldatenkameradschaft Nankendorf-Löhlitz Die SK Nankendorf-Löhlitz lädt am Donnerstag, den 3. Oktober 2013 zu einer Tagesfahrt in den Aischgrund herzlich ein. Abfahrt in Löhlitz um 8.00 Uhr, Nankendorf 8.10 Uhr. Es wird das Karpfenmuseum in Neustadt/Aisch sowie die MUNA in Marktbergel besucht. Dazwischen Brotzeit- u. Kaffeepause. Abendessen in Ipsheim. Fahrtpreis incl. Brotzeit u. Kaffee: Erwachsener: 18,- ; Kinder 14,- Anmeldung bis 1. Okt. 13 bei Günther Graf (Tel /289) Näheres unter: Der Glubb kommt... nach Waischenfeld Am Donnerstag, gastiert die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg im Wiesentstadion in Waischenfeld. Moderation: Christian Höreth von Radio Mainwelle

15 Waischenfeld Nr. 9/13 KW 39

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Kunstvoll dekorierte Schalen nannte sich ein Kurs bei der Vhs Monheim. Im Bild Teilnehmerinnen zusammen mit der Dozentin Kathi Veninga-Käser (links). WIR ÜBER UNS Allgemeine Hinweise und Geschäftsbedingungen

Mehr

8. JUGEND KULTURWOCHEN. jukunet.de. 1.8. - 14.9.2015 in KÖN - MET - MÜN. Anmeldung ab 20. JULI. Deutscher Volkshochschulverband

8. JUGEND KULTURWOCHEN. jukunet.de. 1.8. - 14.9.2015 in KÖN - MET - MÜN. Anmeldung ab 20. JULI. Deutscher Volkshochschulverband 8. JUGEND KULTURWOCHEN Anmeldung ab 20. JULI 1.8. - 14.9.2015 in KÖN - MET - MÜN Die Projekte sind gefördert von: jukunet.de gefördert durch: Deutscher Volkshochschulverband Kurz vor den Ferien Freitag,

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015

Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015 Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015 Themenbereiche 2015 Familie/Mode/Lifestyle Erscheinungstag Anzeigenschluss Ausblick 2015 Fr., 02.01. Mo., 22.12.14 Hochzeit (Halbformat)

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Jugendweihnachtsfeier - Wie immer eine lustige Angelegenheit 16.12.2013

Mehr

beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen!

beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen! beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen! Alle Veranstaltungen sind kostenlos! September bis November 2015 Recht am eigenen Bild? Informationen

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto?

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Sparte Ski TSV Otterfing -Sparte Ski Programmfür die Wintersaison 2014/2015 2013/2014 Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Dann wird es Zeit für einen Wechsel! Kommen Sie zu uns, wir bieten Ihnen

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014

Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014 Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014 20.05.2014 Sehr erfolgreich: Unser Start in die Messesaison 2014 Am 30.03.2014 starteten wir gemeinsam mit dem Tourist Office Neustadt a. d. Aisch im Nostalgiebus

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt

Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt Der Familienservice Weihenstephan informiert : Liebe Kolleginnen und Kollegen, Die Planungen für die Ferienbetreuung in den Herbstferien

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Industrie- und Handelskammer Flensburg Heinrichstraße 28 34 24937 Flensburg. Industrie- und Handelskammer zu Kiel Bergstraße 2 24103 Kiel

Industrie- und Handelskammer Flensburg Heinrichstraße 28 34 24937 Flensburg. Industrie- und Handelskammer zu Kiel Bergstraße 2 24103 Kiel Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein Finanzministerium Postfach 7127 24171 Kiel Industrie- und Handelskammer Flensburg Heinrichstraße 28 34 24937 Flensburg Industrie- und Handelskammer zu Kiel

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden. von Berufsangehörigen mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes.

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden. von Berufsangehörigen mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes. 7Seiten über Ihren Berufsverband 1 auf Wort Ihr Verband stellt sich vor Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e.v. ist ein Zusammenschluss von Berufsangehörigen

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Informationsblatt des Marktes Sparneck

Informationsblatt des Marktes Sparneck Informationsblatt des Marktes Sparneck Amtliches Bekanntmachungsorgan des Marktes Sparneck Mitteilungen Berichte Anzeigen Nächste Gemeinderatssitzung am 24.03.2014 um 19.00 Uhr Nächste Ausgabe am: Ende

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Wichtige Informationen zum Jahreswechsel

Wichtige Informationen zum Jahreswechsel Wichtige Informationen zum Jahreswechsel Wie bereits angekündigt, erhalten Sie nachfolgend noch einmal die wichtigsten Informationen aktuell für die Lohnabrechnung Januar 2013. Bitte lesen Sie sich die

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v.

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Karl SCHNITZLER, Vertreter des Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank Liebe Mitglieder und Freunde der Europa-Union, die Europa-Union

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Unsere Kindergärten: Kindergärten in Trägerschaft der Stadt Gammertingen: Kindergarten St. Martin Kiverlinstraße

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN. Wissen was geht. Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse. www.fau.

Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN. Wissen was geht. Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse. www.fau. Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN Wissen was geht Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse www.fau.de Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen der DSH-Kurse, mit dieser Broschüre

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. Glinkastraße 40 10117 Berlin Infoline: 0800 6050404 E-Mail: info@dguv.de Internet: www.dguv.de Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Informationen in Leichter

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

Empfang 25 Jahre Beratungsstelle für ältere Menschen. und ihre Angehörigen

Empfang 25 Jahre Beratungsstelle für ältere Menschen. und ihre Angehörigen 1 Empfang 25 Jahre Beratungsstelle für ältere Menschen und ihre Angehörigen Meine sehr geehrte Damen und Herren, ich freue mich sehr, Sie hier heute so zahlreich im Namen des Vorstandes der Hamburgischen

Mehr

Unser Engagement für das Kinderhaus

Unser Engagement für das Kinderhaus Unser Engagement für das Kinderhaus Die Berlin Hyp und das Kinderhaus Berlin Eine Großstadt wie Berlin ist von einer hohen Arbeitslosigkeit und einer Vielzahl sozialer Brennpunkte gekennzeichnet. Gerade

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Einführung der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale. ELStAM. Informationen für Arbeitgeber zum Einstieg in das elektronische Verfahren.

Einführung der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale. ELStAM. Informationen für Arbeitgeber zum Einstieg in das elektronische Verfahren. Einführung der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale ELStAM Informationen für Arbeitgeber zum Einstieg in das elektronische Verfahren Folie 1 Inhalte 1. Das ELStAM-Verfahren 2. Einstieg in das ELStAM-Verfahren

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Einführung der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale. ELStAM. Informationen für Arbeitgeber zum Einstieg in das elektronische Verfahren.

Einführung der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale. ELStAM. Informationen für Arbeitgeber zum Einstieg in das elektronische Verfahren. Einführung der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale ELStAM Informationen für Arbeitgeber zum Einstieg in das elektronische Verfahren Folie 1 Inhalte 1. 1. Das ELStAM-Verfahren 2. 2. Einstieg in das

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Brennpunkt Arbeitgeber

Brennpunkt Arbeitgeber Brennpunkt Arbeitgeber München, den 13.02.2013 Lohnsteuer-Freibeträge und -Hinzurechnungsbeträge für das Jahr 2013 neu beantragen Die letzte Lohnsteuerkarte aus Papier haben Ihre Arbeitnehmer für das Jahr

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

Bürgermeisteramt Buchenbach

Bürgermeisteramt Buchenbach Bürgermeisteramt Buchenbach LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD Bürgermeisteramt Hauptstraße 20 79256 Buchenbach Bearbeiter Herr Heinrich Telefondurchwahl (0 76 61) 39 65-25 Telefax (0 76 61) 39 65-925

Mehr

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienspiele der Kleine Stromer gemeinnützigen GmbH für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Kommt in unser Forscherlabor In dieser Ferienspielwoche wollen wir

Mehr

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE 1. GRUPPENANGEBOTE ArcheNOAH e. V. Initiative für Senioren Philippstraße 8 Telefon: 0721 2030383 www.arche-noah.org DALO.de - Für Freude am PC! Seewiesenäckerweg

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird?

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Was tun, wenn es einmal holprig wird? Mareile Hankeln Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de Studienberatung STUDIENBERATUNG

Mehr

Für Rückfragen oder Wünsche können Sie uns jederzeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich ansprechen.

Für Rückfragen oder Wünsche können Sie uns jederzeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich ansprechen. UG 95444 Bayreuth Sehr geehrte Eltern, Seit Juni 2014 betreibt die Firma die Schulmensa des GMG Bayreuth. Wir kochen täglich frisch vor Ort und haben für alle Schüler und das Kollegium von Montag bis Freitag,

Mehr

Informationsbroschüre der Au-pair Agentur Dorota Weindl

Informationsbroschüre der Au-pair Agentur Dorota Weindl Informationsbroschüre der Au-pair Agentur Dorota Weindl Für uns ist die Vermittlung von Au-pairs nicht nur Beruf, sondern Berufung. Die Au-pair Agentur Dorota Weindl ist ein kompetenter Partner für Gasteltern

Mehr

Landkreis Regen UnternehmerSchule im Landkreis Regen kostenfreie Seminarreihe Frühjahr 2015

Landkreis Regen UnternehmerSchule im Landkreis Regen kostenfreie Seminarreihe Frühjahr 2015 Landkreis Regen UnternehmerSchule im Landkreis Regen kostenfreie Seminarreihe Frühjahr 2015 UnternehmerSchule Die Seminarreihe Auch Gründen will gelernt sein. Jeder erfahrene Unternehmer kann diese Aussage

Mehr

Gut beraten. Aus nächster Nähe. Bei Ihrem SV Team Weinstadt-Remshalden.

Gut beraten. Aus nächster Nähe. Bei Ihrem SV Team Weinstadt-Remshalden. Gut beraten. Aus nächster Nähe. Bei Ihrem SV Team Weinstadt-Remshalden. Herzlich willkommen beim SV Team Weinstadt-Remshalden. Ihre Versicherungsspezialisten für Privat- und Firmenkunden. Vielleicht kommt

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis Klinikum rechts der Isar Technische Universität München 8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis 10. - 11. Dezember 2015 FORSCHUNGSGRUPPE FÜR MINIMAL-INVASIVE INTERDISZIPLINÄRE

Mehr

Photovoltaik und Feuerwehr 16. September 2011. Dräger-Seminar

Photovoltaik und Feuerwehr 16. September 2011. Dräger-Seminar Dräger-Seminar Photovoltaik und Feuerwehr 16. September 2011 in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Koordination Schweiz FKS und der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug FFZ Dräger-Seminar 2011 Photovoltaik

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

3EB-Coaching für ErwachsenenbildnerInnen

3EB-Coaching für ErwachsenenbildnerInnen 3EB-Coaching für ErwachsenenbildnerInnen Kurs 1: 23. - 24. Januar 2016 Kurs 2: 28. - 29. Januar 2016 Das 3EB-Coaching ist ein Gewinn für jede Lehrperson in der Erwachsenenbildung. Jeder Mensch verfügt

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

Einmalige Registrierung von Arbeitgebern/Unternehmern im ElsterOnline-Portal

Einmalige Registrierung von Arbeitgebern/Unternehmern im ElsterOnline-Portal Einmalige Registrierung von Arbeitgebern/Unternehmern im ElsterOnline-Portal Um die Funktionen des ElsterOnline-Portals als Arbeitgeber/Unternehmer nutzen zu können (z.b. zur Übermittlung von Lohnsteuer-Anmeldungen

Mehr

IWS News aktuell 1/2015

IWS News aktuell 1/2015 IWS News aktuell 1/2015 Liebe Mitglieder, die Zeit schreitet unaufhaltsam fort. Auch im 1. Quartal des Jahres 2015 waren im Vorstand des IWS wichtige Entscheidungen zu treffen, Termine wahrzunehmen und

Mehr

Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen

Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen Veranstaltungshinweise: Die Veranstaltungen finden, soweit nicht anders angegeben, in der Seniorenbegegnungsstätte,

Mehr

Woche der Justiz 2014 - Vorläufige Programmübersicht der Münchner Veranstaltungen Ausstellungen Montag, 19. Mai 2014 bis Samstag, 24. Mai 2014 10:00 Uhr 10:00 Uhr Montag, 19. Mai 2014 "Haftsache" - die

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Die Idee: Die Idee zu den Gesundheits- und Wellnesstagen entstand 2010 im Ortsverband des BDS Bad Staffelstein. BDS-Mitglied Thomas Hertel: Wir haben hier

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Interesse am Newsletter? Dann einfach per Mail über abonnieren.newsletter(at)musikschule-leimen.de anmelden. MUSIKSCHULVERWALTUNG IN DEN HERBSTFERIEN GESCHLOSSEN

Mehr

Petra Theobald, Stabsstelle Ehrenamt im Kirchenvorstandsbereich Marzellenstr. 32, 50668 Köln, Tel.: 0221-1642-1326, Fax: 0221-1642-1323

Petra Theobald, Stabsstelle Ehrenamt im Kirchenvorstandsbereich Marzellenstr. 32, 50668 Köln, Tel.: 0221-1642-1326, Fax: 0221-1642-1323 Sehr geehrte Damen und Herren in den Kirchenvorständen, Folgende Themen erwarten Sie in der heutigen Ausgabe: 1. Neujahrsgrüße und Rückblick 2011 2. Informationen zu Förderstiftungen 3. Arbeitsschutz:

Mehr

Schulungsprogramm 2011. Fachwissen entscheidet!

Schulungsprogramm 2011. Fachwissen entscheidet! Schulungsprogramm 2011 Fachwissen entscheidet! Vorwort Sehr geehrte Geschäftspartnerin, sehr geehrter Geschäftspartner, Fachwissen entscheidet unter diesem Motto starten wir mit abwechslungsreichen Fachvorträgen

Mehr