Stadtjournal. Seite 8 Sonntag, 22. März von 13 bis 18 Uhr Verkaufsoffener Sonntag / Freizeitspaß auf Rädern. Nr. 12 Donnerstag, 19.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stadtjournal. Seite 8 Sonntag, 22. März von 13 bis 18 Uhr Verkaufsoffener Sonntag / Freizeitspaß auf Rädern. Nr. 12 Donnerstag, 19."

Transkript

1 Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Nr. 12 Stadtjournal Seite 5 INSERTEC spezialisiert sich am Standort Seite 6 Energie-Forum Dienstag, 24. März Seite 6 Anmeldung Schulverbund und Störck-Gymnasium Foto: Frey Werbung GmbH Gewerbeverein B S UNSER D ULGAU lädt ein: März Verkaufsoffener Sonntag Uhr Seite 8 von 13 bis 18 Uhr Verkaufsoffener Sonntag / Freizeitspaß auf Rädern

2 2 Auf einen Blick STADTJOURNAL AUF EINEN BLICK Städtische Einrichtungen Stadtverwaltung Oberamteistraße 11, Tel , Fax Internet: Montag - Freitag Uhr Dienstag und Donnerstag Uhr Weitere Termine nach Vereinbarung Stadtarchiv Kaiserstraße 58, 1. OG, Postanschrift: Postfach 11 51, Tel , Dienstag und Mittwoch Uhr Stadtwerke - Kundenbüro Moosheimer Straße 28, Tel , Fax Internet: Montag - Freitag Uhr Montag, Dienstag und Donnerstag Uhr Mittwoch Uhr Sonnenhof-Therme Am Schönen Moos, Tel , Fax Internet: Öffnungszeiten der Therme täglich Uhr freitags Uhr Öffnungszeiten der Saunawelt täglich Uhr freitags Uhr Öffnungszeiten Relax-, Vital- und Wellnesscenter täglich Uhr Hallenbad - Stadtwerke Schützenstr. 32, 88348, Tel Regelbetrieb Ferienbetrieb Montag geschlossen Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Ein Spielenachmittag für Kinder findet während des Schulbetriebs jeden 2. u. 4. Samstag im Monat, während der Ferien jeden Donnerstag jeweils von bis Uhr statt. Normaler Badebetrieb ist möglich, kann aber durch Musik und Spielgeräte eingeschränkt sein. Stadtbibliothek Hauptstr. 102/1, 88348, Tel Montag geschlossen Dienstag Uhr Uhr Mittwoch Uhr Donnerstag Uhr Freitag Uhr Samstag Uhr Städtische Galerie "Fähre" im Alten Kloster Dienstag - Sonntag Uhr Stadtmuseum Lindenstr. 6-8, 88348, Tel Samstag und Sonntag Uhr Führung nach Vereinbarung. Eintritt frei! Städtische Musikschule Hauptstraße 102/1, Tel , Fax Öffnungszeiten des Sekretariats: Montag - Donnerstag Uhr Kinder- und Jugendbüro: Tel Offener Treff Mo. - Do Uhr Kidstreff (6-10 Jahre) Do Uhr Jugendtreff (ab 11 Jahren) Mi., Fr Uhr Stadtforum/Tourist-Information Lindenstraße 7, Tel , Fax Internet: Montag bis Freitag von bis Uhr, bis Uhr; Samstag von bis Uhr Notdienste Apotheken (jeweils von 8.30 bis 8.30 Uhr) Strüb-Apotheke, Veringenstadt Tel Götz`sche Apotheke, Ostrach Tel Stadt-Apotheke, Hayingen Tel Seminar-Apotheke, Altshausen Tel Marien-Apotheke, Ertingen Tel Rats-Apotheke, Meßkirch Tel Strüb-Apotheke, Veringenstadt Tel Ostrachtal-Apotheke, Ostrach Tel Kanzach-Apotheke, Dürmentingen Tel Kastanien-Apotheke, Bingen Tel Seminar-Apotheke, Altshausen Tel Donau-Apotheke, Riedlingen Tel Adler-Apotheke, Sigmaringendorf Tel Alte Apotheke, Bad Schussenried Tel Apotheke im Hanfertal Sigmaringen, Tel Apotheke St. Michael Hohentengen, Tel Rats-Apotheke, Meßkirch Tel Kur-Apotheke St. Florian Bad Buchau, Tel Hohenzollern-Apotheke Krauchenwies, Tel Storchen-Apotheke, Herbertingen Tel Allgemeiner ärztlicher Notdienst : zu erfragen unter Tel Augenärztlicher Notdienst: zu erfragen unter Tel HNO-ärztlicher Notdienst: zu erfragen unter Tel Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst: zu erfragen unter Tel Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst: zu erfragen unter Tel (0,14 /Min. Festnetzpreis), Bandansage Polizei: 110 Rettungsdienst/Feuerwehr: 112 Seniorenwohn- u nd Pflegeheim St. Antonius Dauer- und Kurzzeitpflege Tagespflege: Mo. - Fr., Uhr Tel Hausleitung: Elena Rau, Karlstr. 3 Tel , Beratungsstelle für Senioren, Projektstelle Von Mensch zu Mensch Hindenburgstr. 28, Tel geöffnet: Dienstag bis Freitag, Uhr Sozialstation, Pflegedienstleitung Beate Kneer, Hindenburgstr. 28, Tel Nachbarschaftshilfe Hindenburgstr. 28 Tel , Fax , Familienpflege der Sozialstation Adelheid Herbst, Kirchplatz 2, Tel Demenzgruppe: Beratung und Information für Angehörige Demenzerkrankter Info unter Tel Tafelladen Bachstr. 23, Ansprechpartner: Hr. Schlecker Tel und geöffnet: Mi. u. Fr Uhr Caritaszentrum Blauwstr. 25, Tel Sozial- und Lebensberatung, kath. Schwangerschaftsberatung, Hilfen im Alter, Psychologische Familien- und Lebensberatung Erziehungsberatungsstelle: Psycholog. Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Gänsbühl 6, Tel Anmeldung: Tel Suchtberatung Sigmaringen Außenstelle, Gänsbühl 6 Anmeldung: Tel Familienpflege und Dorfhilfe Cura Familia vom Kath. Landvolk Ansprechperson vor Ort: Rita Wachter, Tel oder bzw Hospizgruppe Sibylle Müller, Tel oder Dorothee Schieber, Klinikseelsorgerin Tel Telefonseelsorge Tel oder rund um die Uhr oder Internet: Frauenselbsthilfe nach Krebs e.v. Gruppenleiterin: Siglinde Deni, Tel Schlaganfall-Selbsthilfegruppe H. Ladwein, Tel Diabetiker-Selbsthilfegruppe Carola Selg, Tel Prostata-Selbsthilfegruppe Paul Spanninger, Tel SKM-Betreuungsverein Rechtliche Betreuung, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Ansprechpartnerin: Edeltraud Katein, Tel Weißer Ring e.v. Unterstützung von Kriminalitätsopfern Ansprechpartner: Karlheinz Kirchmaier Tel Donum Vitae e.v. Schwangerschaftsberatungsstelle Tel , Fr Uhr und nach Vereinbarung Krankenhaus Sozialverband VdK Partner in Fragen bei Unfall, Krankheit, Arbeitsunfähigkeit und Schwerbehinderung Franz Blumer, Tel o. Tel Diakonische Bezirksstelle Psychosoziale Beratung für Einzelne/Paare/ Familien, Kurberatung: Schützenstr. 47 Telefonzeit: Mo Uhr u. Do Uhr Tel Diakonieladen Kirchplatz 6, Mo. - Fr Uhr, Mo. u. Fr Uhr, Sa Uhr, Tel Die Zieglerschen Ambulante Dienste der Behindertenhilfe Tel Behindertenführer Caritasverband Sigmaringen Beratungsstelle häusliche Gewalt (BhG) Tel Ambulanter Pflegedienst Alle Dienste und Hilfen aus einer Hand St. Paul mobil, Vinzenz von Paul ggmbh Bianca Heinrich, Tel Alle Angaben ohne Gewähr!

3 STADTJOURNAL DAS RATHAUS INFORMIERT Rathauszentrale nicht besetzt Kommende Woche ist am Montag- und Mittwochnachmittag (= außerhalb der Öffnungszeiten des Rathauses) die Rathauszentrale nicht besetzt. Wir bitten um Beachtung. Achtung: Vorgezogener Redaktionsschluss Aufgrund des Karfreitags muss der Redaktionsschluss für die Ausgabe 14/2015 des Stadtjournals bereits auf Freitag, 27. März, 9.00 Uhr, vorverlegt werden. Aufgrund des Ostermontags muss der Redaktionsschluss für die Ausgabe 15/2015 des Stadtjournals bereits auf Donnerstag, 2. April, 9.00 Uhr, vorverlegt werden. Später eingehende Beiträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Das Stadtjournal-Team bittet um Beachtung! Bauarbeiten im Rathaus Derzeit laufen die Arbeiten für den Rathausumbau. Die Bauarbeiten sind in verschiedene Abschnitte unterteilt, die im jeweiligen Bauabschnitt liegenden Büros müssen von den Mitarbeitern der Stadtverwaltung während der Arbeiten geräumt werden. Die von den Baumaßnahmen betroffenen Büros werden abschnittsweise im Musikschulgebäude untergebracht. Die Stadtverwaltung ist bemüht darum, dass es trotz der Bauarbeiten zu einer möglichst geringen Beeinträchtigung der telefonischen Erreichbarkeit und des Publikumsverkehrs kommt. Dennoch kann es zu Behinderungen und vorübergehend zu Nichterreichbarkeiten kommen. Die Stadtverwaltung bittet hierfür um Verständnis. Bis voraussichtlich 23. März sind das Standesamt, die Fachbereichsleitung Fachbereich 4 (Finanzen und Buchhaltung, Steuern und Abgaben) sowie ein Teil des genannten Fachbereichs schlecht zu erreichen. Natursteinpflaster am Vorplatz der Johanneskirche wird saniert Nachdem vergangenes Jahr bereits große Teile des Marktplatzes saniert wurden, werden die Schäden des Fugenverbandes am Porphyrpflaster vom bis an einem weiteren Abschnitt des Marktplatzes durchgeführt. Vorgesehen sind das Erneuern der Fugenmasse mit Vergussmörtel zur Neuverfugung und eine punktuelle Neupflasterung. Rathaus informiert Die Sanierungsarbeiten werden zügig durch den Bauhof durchgeführt, es muss jedoch mit Behinderungen gerechnet werden. Um das Aushärten des Materials sicherzustellen, bleibt der Sanierungsbereich nach Fertigstellung für weitere zwei Tage für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Während der Baumaßnahmen wird der Marktplatz nur teilweise zugänglich sein. Die angrenzenden Geschäfte sind ungehindert zugänglich, der Lieferverkehr ist über die Schützenstraße oder die Hauptstraße möglich. Der Wochenmarkt am Mittwoch findet während der Baumaßnahmen in der Hauptstraße zwischen Fuchsgasse und Lindenstraße statt. Jugendhaus unter dem Namen Underground an neuem Standort eingeweiht Großer Andrang herrschte am vergangenen Samstag im Foyer der ABC- Halle. Grund war die offizielle Einweihung des neuen Standortes für das Bad Saulgauer Jugendhaus. Ca. 150 Besucher ließen es sich nicht nehmen und wollten sich von den neu gestalteten Räumlichkeiten selbst ein Bild machen. Für den Tag der Einweihung hatten die Jugendlichen gemeinsam mit dem KIJU- BU (Kinder- und Jugendbüro) ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Schon nachmittags konnten sich große und kleine Besucher sowohl im Innen- als auch im Außenbereich die Zeit vertreiben. Später, im offiziellen Teil - umrahmt von Musik- und Tanzvorführungen und einer Kunstauktion -, wurde dann endlich der neue Name des Jugendhauses bekanntgegeben. Vorausgegangen war ein Namenswettbewerb an den er Schulen, bei dem die Jugendlichen Namensvorschläge abgeben konnten. Eine Jury aus sechs Jugendlichen entschied sich schließlich für den Vorschlag von Ibrahim Akyildiz und taufte das neue Jugendhaus auf den Namen Underground. Die Moderatoren des Abends Stanislav Wolf (links) und Ugur Aslan (rechts) präsentieren stolz den zukünftigen Namen des neuen Jugendhauses: Underground. Bürgermeisterin Doris Schröter und André Poußet, stellvertretender Direktor des Hauses Nazareth, freuten sich über das Ergebnis der Umgestaltung und sahen das Engagement der Jugendlichen, die sowohl beim Umbau als auch beim Umzug tatkräftig unterstützt hatten, als 3 gutes Zeichen. Ich wünsche dem Jugendhaus, dass es angenommen wird und dass es ein Ort wird, an den sich die Jugendlichen später gerne zurückerinnern, so Schröter. Neben der Stadt, die für den Umbau Euro zur Verfügung stellte, wurde das Projekt von zahlreichen weiteren Sponsoren aus Bad Saulgau und dem Landkreis unterstützt. Aber auch die Jugendlichen haben sich mit verschiedensten Aktionen, z.b. mit Waffelverkauf, der Produktion von Holzrahmen oder mit dem Malen von Kunstwerken, für das neue Jugendhaus eingesetzt. Die Kunstwerke wurden anschließend im Rahmen der Einweihungsfeier versteigert. Unter den Mitbietenden war auch Doris Schröter, die den Zuschlag für das Werk von Ugur Aslan, einem der Moderatoren, erhielt, der sich daraufhin sichtlich geehrt fühlte. Mit den hell und freundlich gestalteten Räumen steht den Jugendlichen nun ein Ort zur Verfügung, den sie - abseits der Schule - als Treffpunkt und Rückzugsort nutzen können. Das große, einladende Foyer mit Bistrotischen und einem Billardtisch bietet sich für gemeinsame Veranstaltungen und Feiern geradezu an. Außerdem gibt es einen PC-Arbeitsbereich, der dank einer Spende der Fa. Knoll mit acht Computern ausgestattet wurde. Alles in allem ein tolles und ansprechendes Angebot für die Freizeitgestaltung der Jugendlichen in. Im gemütlich gestalteten Rückzugsraum kann man sich am Tischkicker verausgaben oder einfach nur ausruhen und entspannen. Fotos: Stadtverwaltung Das neue Jugendhaus ist Montag bis Donnerstag von bis Uhr und montags, mittwochs und freitags von bis Uhr geöffnet. Versteigerung von Fundfahrrädern Beim Fundbüro der Stadt werden Fundfahrräder versteigert, die bereits mehr als 6 Monate im Fundbüro sind und von den Verlierern bis heute nicht abgeholt wurden. Da die Verlierer mit Fristablauf auf ihr Eigentum verzichtet haben, werden die Fundfahrräder am Freitag, , um Uhr beim Städtischen Bauhof im ehemaligen Recyclinghof im Glockeneichweg gegen Barzahlung versteigert. Ab Uhr besteht die Mög-

4 4 Amtliches STADTJOURNAL lichkeit, die Fundfahrräder im Bauhof zu besichtigen. Eine Übersicht über die zu versteigernden Fahrräder kann der Bekanntmachung entnommen werden, die beim Rathaus aushängt. Berechtigte werden aufgefordert, bis spätestens Donnerstag, , ihre Rechte an der Fundsache beim Einwohnermeldeamt im Rathaus, Oberamteistraße 11, 88348, während der üblichen Öffnungszeiten anzumelden. Erfolgt keine Anmeldung, wird die Fundsache versteigert. Zu dieser öffentlichen Versteigerung sind Interessierte herzlich eingeladen. Jobcenter Landkreis Sigmaringen Das Jobcenter (ARGE) Landkreis Sigmaringen bietet Sprechtage im Rathaus an. Die Sprechtage finden jeweils am Dienstag einmal im Monat in der Zeit von 8.00 bis Uhr und von bis Uhr im Zimmer 4 im Erdgeschoss statt. Der nächste Sprechtag ist am In werden folgende Dienstleistungen des Jobcenters angeboten: - Entgegennahme von Weiterbewilligungsanträgen - Entgegennahme von fehlenden Unterlagen - Aushändigung von Antragsunterlagen - Beratung in leistungsrechtlichen Angelegenheiten Bei entsprechendem Interesse bleibt das Angebot bestehen. Jobcenter Landkreis Sigmaringen Fidelis-Graf-Str. 2, Sigmaringen Telefon Telefax Sozialverband VdK Der Sozialverband VdK berät in sozialrechtlichen Fragen und hilft bei der Antragstellung. Die Sozialrechtsschutz ggmbh vertritt Betroffene in diesen Angelegenheiten in Widerspruchs-, Klageund Berufungsverfahren vor Behörden und Gerichten. Bei Fragen können sich Betroffene vertrauensvoll an den Ortsverbandsvorsitzenden Franz Blumer, Tel , wenden. Der nächste Sprechtag des Rechtsreferenten Herrn Norz findet am Donnerstag, , von 9.00 bis Uhr im Rathaus in, Zimmer 4 im Erdgeschoss, statt. Anmeldungen über das Sekretariat unter Tel Montag bis Donnerstag: Uhr und Uhr Freitag: Uhr Wissenswertes aus dem Stadtarchiv Der Oberländer - Ausgabe vom Montag, 15. März Nr. 61 Aus Stadt und Land Morgen beginnt am hiesigen und am Gmünder Seminar die Aufnahmeprüfung, zu der 135 Schüler zugelassen worden sind. Hier werden 58, in Gmünd 77 geprüft. Ca. 70 der Kandidaten können aufgenommen werden. Aus dem Archivbestand: 36 Zöglinge wurden in Klasse I für das Schuljahr 1915/16 aufgenommen. Darunter waren drei Saulgauer: Sebastian Biber, Bernhard Döser und Josef Löw. Freiwillige Feuerwehr Treffen der Altersabteilung / Wahlen Alle Mitglieder der Ehren- und Altersabteilung der Feuerwehr sowie Partner sind zum Treffen der Altersabteilung am Freitag, um Uhr in das Gerätehaus der Feuerwehr eingeladen. An diesem Abend findet zusätzlich die turnusgemäß erforderliche Wahl des Leiters der Altersabteilung statt. Wahlberechtigt sind hierzu alle Mitglieder der Altersabteilung der Feuerwehr! Um vollzähliges und pünktliches Erscheinen wird gebeten! Karl-Heinz Dumbeck - Stadtbrandmeister - Rainer Bubeck - Leiter der Altersabteilung - AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Sitzung Gemeinderat Am Donnerstag, , findet um 18:00 Uhr im Stadtforum eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Tagesordnung: 1. Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse, Informationen der Verwaltung. 2. Beseitigung des Bahnüberganges Querung des Bahngeländes zwischen Bahnhof und dem schienengleichen Bahnübergang 3. Sachlicher Teilflächennutzungsplan Windenergie Entscheidung über die Fortsetzung des Verfahrens 4. Errichtung einer Windenergieanlage in Großtissen hier: Gemeindliches Einvernehmen nach 36 BauGB 5. Grundsatzbeschlüsse zur Sicherung der künftigen Leistungsfähigkeit der städtischen Haushaltswirtschaft Nutzung städtischer Gebäude, Einrichtungen und Flächen 6. Aufstellungsbeschluss zu den Bebauungsplanänderungen der südlichen Wohnbaugebiete 7. Neuvergabe Abrechnungs- und Buchhaltungssoftware einschl. Dienstleistung für die Stadtwerke 8. Abrechnungseinheit Baugebiet Kesselabrundung 9. Anfragen nach 5 der Geschäftsordnung gez. Doris Schröter Bürgermeisterin Benachrichtigung über die öffentliche Zustellung gem. 11 Abs. 2 des Landesverwaltungszustellungsgesetzes (LVwZG) von Baden-Württemberg an Herrn Ion Cârpaciu Letzte bekannte Anschrift: Friedrichsdorf Cheshamer Str. 37; zurzeit unbekannten Aufenthalts bzw. Zustellung gem. 11 Abs. 1 Nr. 3 LVwZG nicht möglich. Der derzeitige Aufenthalt der/des oben Genannten ist nicht zu ermitteln. Für das nachfolgend beschriebene Schriftstück wird die öffentliche Zustellung gem. 11 Abs. 2 LVwZG angeordnet. Das Schreiben wird deshalb öffentlich zugestellt. Herr Ion Cârpaciu wird hiermit davon in Kenntnis gesetzt, dass ein für sie/ihn bestimmtes Schriftstück Schreiben des Standesamtes Datum: Aktenzeichen: I/ Sd bei der Stadtverwaltung, Fachbereich 1 - Standesamt, im Rathaus, Oberamteistraße 11, Zimmer 109 oder 112, während den üblichen Sprechzeiten des Standesamtes abgeholt werden kann. Das Schriftstück gilt als zugestellt, wenn seit dem Tag der Bekanntmachung der Benachrichtigung zwei Wochen vergangen sind. Durch eine öffentliche Zustellung wird grundsätzlich die Rechtsmittelfrist in Gang gesetzt. Nach Ablauf einer Rechtsmittelfrist erlangt eine Verfügung Bestandskraft. Hierdurch können für den Adressaten Rechtsnachteile entstehen. Datum der Bekanntmachung: Herr, Standesbeamter Agrarstrukturverbesserungsgesetz (ASVG) - Ausschreibung Nach dem Agrarstrukturverbesserungsgesetz ist über die Genehmigung zur Veräußerung nachstehenden Grundeigentums zu entscheiden:

5 STADTJOURNAL Gemarkung: Saulgau Gewann: Fulgenstadter Straße, Bobeles Wiesen, Schönes Moos Flst.-Nr.: 2185, 2344, 2384, 2385, 2157/7 Fläche: m² Nutzung: Landwirtschaftsfläche Gemarkung: Saulgau Gewann: Bobeles Wiesen, Hühnerfeld, Fulgenstadter Straße Flst.-Nr.: 2312, 2338, 2182 Fläche: m² Nutzung: Landw.fl. (Ausschreibg. unt. Vorbehalt) Aufstockungsbedürftige Landwirte können ihr Interesse unter Angabe der Kaufpreisvorstellung dem Landratsamt Sigmaringen, Fachbereich Landwirtschaft, Sigmaringen (Dienstgebäude: Winterlinger Straße 9, Sigmaringen-Laiz) bis zum schriftlich mitteilen. Bitte folgendes Aktenzeichen angeben: I/ / WIRTSCHAFTS- FÖRDERUNG Stadt Wirtschaftsförderung Thomas Schäfers Oberamteistraße 11, Tel Fax INSERTEC spezialisiert sich am Standort auf Zerspanungs- und Systemtechnik Audi, Claas, Liebherr, Mercedes, MTU, Thyssen oder VW sind nur ein kleiner Ausschnitt der Kunden, die die INSER- TEC GmbH & Co. KG vom Firmensitz im Gewerbegebiet An der Hochberger Straße aus beliefert. Das mittelständische Unternehmen, das sich vergangenen Herbst für eine Betriebsverlagerung an den Standort entschieden hat, ist auf Zerspanungstechnologie sowie die Systemtechnik und den Sondermaschinenbau spezialisiert. Ihre Wurzeln hat die INSERTEC GmbH & Co. KG nicht in, sondern in Riedlingen. Aufgrund der Zunahme hochspezialisierter Aufträge, u.a. in der Automobilindustrie, teilte sich das Unternehmen in 2014 jedoch auf, die jetzige INSERTEC GmbH & Co. KG mit der Konzentration auf die Kernkompetenzen Zerspanung/CNC-Bearbeitung sowie Systemtechnik/Sondermaschinenbau verlagerte an den Standort Bad Saulgau. Diese Entscheidung sei naheliegend gewesen, erklärt Geschäftsführer Andreas Perfetto im Gespräch mit Bürgermeisterin Doris Schröter und Wirtschaftsförderer Thomas Schäfers, die den Betrieb vergangene Woche besuchten. Standesamt Neben der Lage und Infrastruktur habe hierbei auch die Nähe zu den rund 25 Mitarbeitern eine wichtige Rolle gespielt. Im Bereich der CNC-Bearbeitung fertigt INSERTEC ausschließlich Mittel- und Großserien bis zu einer Million Stück. Der Stückpreis spiele deshalb eine entscheidende Rolle, weiß Perfetto. Trotzdem bewegen sich die Fertigungstoleranzen im Bereich von wenigen hundertstel Millimetern. Ein ausgeklügeltes System zur Qualitätskontrolle ist für das Unternehmen ebenfalls von enormer Bedeutung. In der Systemtechnik und beim Sondermaschinenbau erstreckt sich das Leistungsspektrum von der Teilebeschaffung über die Montage, Endprüfung und Lieferung von Systemen an die Kunden. Um nicht von einzelnen Branchen abhängig zu sein, haben wir uns bewusst breit aufgestellt, erklärt Perfetto. Kunden finden sich daher nicht nur im Bereich der Automobilindustrie, sondern beispielsweise auch im Bereich des Landmaschinenbaus, der Unterhaltungstechnik oder der Freizeitindustrie. Diese Strategie geht auf. Die Auftragsbücher sind voll, es läuft richtig gut, freut sich Perfetto und plant deshalb nach nicht einmal einem Jahr am Standort bereits mit der ersten Erweiterung. Foto:?? Andreas Perfetto (Mitte) zeigt Bürgermeisterin Doris Schröter und Thomas Schäfers (städtische Wirtschaftsförderung) seinen Betrieb. AUS DEM STANDESAMT Standesamt geschlossen Das Standesamt bleibt am Montag, 23. März aufgrund der Baumaßnahmen im Rathaus für den Publikumsverkehr geschlossen. Ab Dienstag, 24. März erreichen Sie das Standesamt wieder in den gewohnten Räumlichkeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Personenstandsfälle Februar 5 Die nachfolgend aufgeführten Personenstandsfälle wurden im genannten Zeitraum vom Standesamt beurkundet. Die Auflistung umfasst nur die Fälle mit Wohnsitz innerhalb der Stadt einschließlich der Ortsteile. Dem Standesamt liegt jeweils eine schriftliche Einwilligung zur Veröffentlichung vor. Geburten Anna Landig, weiblich Simone Stefanie Landig geb. Dörfler und Aaron Landig, Gutenbergstr. 9, Konstantin Bader, männlich Sandrina Hecht, Weiherstr. 44, und Benjamin Bader, Fridolinsgasse 4, Lörrach Nick Oliver Müller, männlich Yvonne Müller geb. Weiß und René Stefan Müller, Berglandstr. 36, Bad Saulgau Lea-Anna Kuntscher, weiblich Olga Kuntscher geb. Klaus und Philipp Alexander Kuntscher, Adalbert-Stifter-Str. 11, Philipp Maria Stephan, männlich Maria Elisabeth Stephan geb. Fuchs und Michael Stephan, Hauptstr. 114, Ela Spiegelhalder, weiblich Aysegül Spiegelhalder geb. Sadi und Udo Spiegelhalder, Seewattenstr. 62, Noah-Gabriel Elijah Weisweiler, männlich Sarah Weisweiler geb. Krauß und Bernd Weisweiler, Landhausstr. 15, Bad Saulgau Henry Hilbrenner, männlich Claudia Hilbrenner geb. Haupt und Christian Günther Hilbrenner, Blauwstr. 34, Laura Weber, weiblich Nadine Weber geb. Altherr und Markus Johannes Weber, Kinzelmannstr. 36, Eheschließungen Sabine Christine Hertha Schmidt und Martin Fritz Epli, Löwenstr. 26, Diana Slotosch und Steffen Briemle, Kinzelmannstr. 22, Sterbefälle Manfred Ullmann Friedenstr. 14/1, Mária Preisz (Sr. M. KIeta) Kloster Sießen 1, 88348

6 6 Schulen STADTJOURNAL Adelheid Maria Reisch (Sr. M. Salome) Kloster Sießen 1, Josef Reuter Wagenhausen 1, Irmgard Elisabeth Bischof geb. Seeberger Hauptstr. 107, Adolf Kaspar Schmid Rosenweg 9, Wilhelm Lang Uferweg 21, Josef Lang Albrechtstr. 11/1, Siegbert Alfons Käppeler Am Kirchberg 23, STADTWERKE AKTUELL Nächste Woche informieren wir Bauherren und Hausbesitzer Landesbank Kreissparkasse, Energieagentur Sigmaringen und Stadtwerke laden Bauherren und Hausbesitzer am Dienstag, , um 19 Uhr zum Energie-Forum über die aktuelle EWärmeG-Novelle sowie weitere Neuerungen im Energiebereich ein. Das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) ist ein Landesgesetz für Baden- Württemberg und betrifft Eigentümer bestehender Wohngebäude - und künftig auch Nicht-Wohngebäude -, die ihre Heizungsanlage austauschen. Auch für Neubauten gibt es die Verpflichtung zur Nutzung erneuerbarer Energien. In den Vorträgen wird über die geplanten Änderungen zum 1. Juli 2015 beim Energie- Forum informiert. Wo: Regionaldirektion der Kreissparkasse, Werderstraße 3 Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung vorab wird gebeten unter Tel , de oder in der Sparkasse. KINDER UND JUGEND Kindergarten St. Elisabeth Der Kindergarten St. Elisabeth veranstaltet einen Oster- und Frühlingsbasar am Samstag, , von 8.00 bis Uhr auf dem Marktplatz in. Vorverkauf ist am Freitag, , von 8.00 bis Uhr und bis Uhr im Kindergarten St. Elisabeth, Gutenbergstr. 51. Die Eltern waren kreativ und verkaufen selbst gebastelte Tisch- und Handpalmen, Osterhasen aus Holz, Osterdekorationen, hausgemachte Kuchen usw. Das Kiga-Team freut sich auf viele Besucher. Der Erlös kommt den Kindern zu Gute. SCHULEN UND BILDUNG Störck-Gymnasium und Schulverbund - Realschule und Werkrealschule Anmeldung in die Klasse 5 Der Termin für die Anmeldung in die Klasse 5 des Gymnasiums, des Schulverbunds - Realschule und Werkrealschule, ist auf den 25. und 26. März 2015 festgesetzt worden. Es werden alle Eltern gebeten, ihre Kinder in den Sekretariaten anzumelden Uhr und Uhr Donnerstag, 26. März Uhr und Uhr Störck-Gymnasium Liebfrauenstraße 1, Tel Schulverbund Realschule und Werkrealschule Schulstraße 1, Tel Die Eltern werden gebeten, die Anmeldung persönlich vorzunehmen. Es ist zu beachten, dass nur die Bestätigung der Grundschule mitgebracht und an der aufnehmenden Schule abgegeben werden muss. Für das Störck-Gymnasium: Stefan Oßwald Für den Schulverbund: Ursula Bisinger Schulverbund Schüler und Schülerinnen des Schulverbundes erwerben Bankführerschein In der Schule lernt man doch für das Leben! Diese Erfahrung durften die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 10 der Werkrealschule im Schulverbund machen. In Zusammenarbeit mit dem Bildungspartner der Schule, der Volksbank, lernten sie an vier Nachmittagen alles Wissenswerte rund ums Geld und die Wirtschaft. Bemerkenswert war für die Referenten und die Lehrer das umfangreiche Wissen der Schüler/-innen und der selbstverständliche Umgang mit den neuen Medien. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert vom Unterricht in der Bank und bedankten sich herzlich bei den Referenten der Volksbank Bad Saulgau. Zum Abschluss durften sie freudestrahlend und stolz ihren Bankführerschein in Empfang nehmen. Foto: Doris Bauer-Röck Schülerfirma KerzenShine zu Gast bei Knoll Maschinenbau GmbH Im Rahmen eines Projekts des Technikunterrichts am Schulverbund Bad Saulgau entstand die Schülerfirma KerzenShine der Klasse 8a. Die Firma bestand aus drei Abteilungen (Marketing und Verkauf, Buchhaltung, Produktion) und stellte Kerzenständer für die Weihnachtszeit her. Um Einblicke in einen echten Betrieb zu bekommen und den Unterschied zwischen manueller und maschineller Fertigung eines Produktes zu verdeutlichen, wurde die Schülerfirma vom Bildungspartner Knoll Maschinenbau GmbH eingeladen. Der identische Kerzenständer wurde dort mit den Ausbildern Corinna Arnold und Mujo Mehinovic sowie den Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres maschinell produziert und montiert. Zudem stand Dirk Reiner (Ausbildungskoordinator) den interessierten Schülern Rede und Antwort bezüglich Fragen zu Praktika und Ausbildung. Foto: Daniel Halder Schülerfirma KerzenShine Störck-Gymnasium Team des Störck-Gymnasiums gewinnt Mathematikwettbewerb Ein Team des Störck-Gymnasiums mit Jakob Dorn, Tobias Marquart, Janina Strobel und Felicitas Zoll (alle Jahrgangsstufe 2) hat beim Mathe-Wettbewerb im Rahmen des Tages der Mathematik 2015 an der Universität Tübingen mit 51 von 56 Punkten den 1. Platz erzielt. Die Mannschaft mit Alexandra Balzer, Mattes Renner, Johannes Schnebel und Patrick Weisser (alle Jahrgangsstufe 1) belegte einen der 7. Plätze. Begleitet wurden beide Teams vom Mathematiklehrer Fabian Bühler. Für Jakob Dorn war dies bereits der zweite Sieg beim Tag der Mathematik, nachdem er schon vor zwei Jahren mit seiner Mannschaft in Tübingen

7 STADTJOURNAL an der Spitze war. Etwa 50 Teams aus verschiedenen Gymnasien des Landes zeigten ihr Können. Am Vormittag mussten vier Aufgaben im Team innerhalb von 60 Minuten gelöst werden, nachmittags stand schnelles Rechnen und Kombinieren auf dem Programm. In einer halben Stunde galt es acht Aufgaben mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad zu lösen. Ein Beispiel: Was ist die letzte Ziffer von ? Als Anerkennung für ihre herausragenden Fähigkeiten erhielten die Schüler jeweils einen Buchpreis und eine Urkunde überreicht. Schülerforschungszentrum Foto: Fabian Bühler Rettungs-Roboter: Made in Biberach und Zwei Teams des Schülerforschungszentrums qualifizieren sich für deutsche Roboter-Meisterschaft RoboCup German Open Fußballspielende und tanzende Roboter oder solche, die selbständig beliebige Ziele ansteuern - wer meint, solche HighTech-Erfindungen werden nur von Ingenieuren auf den entsprechenden Insider-Messen ausgestellt, der irrt. Beim RoboCup Junior in Vöhringen stellten vergangenes Wochenende auch acht SFZ-Teams aus ihre selbst konstruierten und programmierten Roboter aus. Im Wettbewerb mit anderen Schüler- Teams mussten die Roboter der Schüler spezielle Aufgaben erledigen, die eine Jury den Teams und ihren Maschinen stellte, zum Beispiel das Finden eines bestimmten, vorher unbekannten Ortes. Am Ende qualifizierten sich zwei Teams für die nächste Runde, die RoboCup German Open, die in diesem Jahr in Magdeburg stattfinden. Thilo Müller und Lars Fischer vom Störck-Gymnasium in belegten als Team IroBot einen dritten, Elias und Carlos Nechwatal vom Pestalozzi-Gymnasium in Biberach als Kugelfisch-Team einen vierten Platz. Damit haben die Sechst- bzw. Achtklässler ihre Tickets für Magdeburg gelöst. Die vier Jungs werden dort vom 24. bis 26. April jeweils in der Rescue- A-Primary-Klasse antreten und um den deutschen Meistertitel kämpfen. Neuer Einsteiger-Laborkurs Naturwissenschaftlich interessierte Schüler sind eingeladen, das SFZ und seine Betreuer kennenzulernen. Nach dem großen Erfolg der SFZ-Teams Was tut sich wo bei "Jugend forscht" bietet das Schülerforschungszentrum in in den Osterferien einen Laborkurs für Neueinsteiger an. Dieser bietet allen Interessierten, neben der Einführung in die allgemeine Laborarbeit, auch die Möglichkeit, das SFZ in und seine Betreuer kennenzulernen. An drei Tagen (Do., 9.4. und Fr., 10.4., jeweils von bis Uhr und am Sa., von bis Uhr) können Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 in den Experimentierräumen des Schülerforschungszentrums am Klösterle 1a in grundlegende Techniken der Laborarbeit erlernen und selbständig forschen. Wissenszuwachs und Spaß sind bei diesem kostenlosen Kurs jedenfalls garantiert. Anmeldungen laufen über das SFZ- Sekretariat oder direkt über Rudolf Binder bzw. Daniela Bernlöhr daniela. Die Fahrtkosten können übernommen werden. Nobelpreisträger in Physik-Nobelpreisträger Klaus von Klitzing folgt der Einladung des Schülerforschungszentrums und begeistert die er mit einem amüsanten Vortrag. Foto: SFZ Tobias Beck und Klaus von Klitzing Hohen Besuch gab es schon oft im Schülerforschungszentrum dass ein Nobelpreisträger persönlich vorbeischaut, war allerdings eine Premiere: Der Physik-Nobelpreisträger Klaus von Klitzing besuchte am Mittwoch, , vor seinem Vortrag im er Stadtforum das Schülerforschungszentrum (SFZ) und informierte sich dort gemeinsam mit Landrätin Stefanie Bürkle und einigen Kreistagsmitgliedern über die Nachwuchsförderung. Seine Leidenschaft für mathematische und physikalische Fragestellungen hatte Klaus von Klitzing, genau wie die SFZ-Schüler, bereits als Kind bei sich entdeckt. Dass ihm die naturwissenschaftliche Nachwuchsförderung am Herzen liegt, zeigt der nach ihm benannte Klaus-von- Klitzing-Preis für besonders engagierte Lehrer naturwissenschaftlicher Fächer wurde der ehemalige Leiter des Schülerforschungszentrums Rudolf Lehn als Erster mit diesem Preis ausgezeichnet. Jetzt folgte Klaus von Klitzing der Einladung Rudolf Lehns und erklärte in einem unterhaltsamen Vortrag den Zuhörern im vollbesetzten Stadtforum, wie sich das Kilogramm mit Hilfe des von ihm entdeckten Quanten-Hall-Effekts 7 und der daraus abgeleiteten von-klitzing-konstante ab 2018 ganz offiziell unabhängig macht vom in Paris stehenden Urkilogramm. Dieses verliert nämlich, obwohl gut geschützt in einem Tresor gelagert, stetig an Gewicht und hat damit als Referenz für alle Waagen dieser Welt ausgedient. STADTBIBLIOTHEK AKTUELL Ohren auf und zugehört: Geschichten am Samstag von bis Uhr Am Samstag, , freut sich die Stadtbibliothek wieder auf alle neugierigen Kinder ab 4 Jahren, die gerne Geschichten hören. er Lesepaten begeistern die Kinder in einer spannenden Vorlesestunde, während die Eltern oder Großeltern bei einer Tasse Kaffee die Zeitung lesen können. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. WAS TUT SICH WO Uhr Hobby-Treff Filzen Bastelraum der Reha-Klinik Anita Lindner Verbindliche Voranmeldung an der Rezeption erforderlich! Uhr Vortrag Unterwasserwelten Digitale Fotoreise in magische Tiefen Raum E 109 der Reha-Klinik Rolf Pfänder mit Mehrwertkarte kostenlos ansonsten 1, Uhr 21. Frauenwoche Buchvorstellung: Handbuch Alltag mit der Autorin Bettina Franke Grafik-Studio Müller-Hocke Freitag, 20. März Uhr Hobby-Treff Hautpflege & Schminkkurs Bastelraum der Reha-Klinik Ellen Geißler Verbindliche Voranmeldung an der Rezeption erforderlich! Uhr Stein-Balance Punktgenaues Aufeinanderstellen der Steine Raum E 109 der Reha-Klinik Volker Paul Uhr Schach für Einsteiger und Fortgeschrittene Gasthof Spitaltor Samstag, 21. März Uhr 21. Frauenwoche Selbstverteidigungskurs für Mädchen von 11 bis 15 Jahren Ende Uhr Sporthalle der Berta-Hummel-Schule

8 8 Kulturelles STADTJOURNAL Uhr Themenführung mit dem Stadtbarden - neu - Markt und Museum Treffpunkt Portal der St.-Johannes- Kirche Singende Stadtbarde Michael Skuppin und Stadtbardin Dauer ca. 1,5 Stunden mit Mehrwertkarte kostenlos ansonsten 5,00 Mindestteilnehmerzahl 5 Personen Uhr Spaziergang nach Bondorf Über den Schillergarten (Schillerdenkmal) mit Ausblick auf wird in Richtung Moosheim gewandert. Auf dem Weg erfahren Teilnehmer Geschichtliches und Informatives über die Kurstadt. In Bondorf Einkehr im "Oberamerhof". Treffpunkt Eingang Sonnenhof-Therme Karin Fritz Mindestteilnehmerzahl 5 Personen Uhr 21. Frauenwoche Im Tanz seine Balance finden Ende Uhr Junges Kunsthaus, Kaiserstr Uhr TSV-Lauftreff Treffpunkt am Trimm-Dich-Pfad Uhr Boogie-Projekt - 3 Leute Boogie-Woogie, Rock'n'Roll, Blues Dreikönigs-Keller VVK 10, Mitglieder 8 AK 14 bzw. 11 Info unter Uhr Verkaufsoffener Sonntag mit Freizeitspaß auf Rädern Innenstadt, bis Uhr Uhr Nordic Walking und mehr für Anfänger und Fortgeschrittene Den Sonntag entspannt in frischer Luft bei Bewegung und guten Gesprächen in deutscher oder englischer Sprache ausklingen lassen Ende Uhr, Voranmeldung unter: Waltraud Gebhardt (Mailbox ) Uhr Kurkonzert mit der Musikkapelle Renhardsweiler Foyer Reha-Klinik Montag, 23. März Uhr Hobby-Treff Hautpflege & Schminkkurs Bastelraum der Klinik Am Schönen Moos Ellen Geißler Verbindliche Voranmeldung an der Rezeption erforderlich! Uhr er Maskenschnitzer Vortrag Raum E 109 der Reha-Klinik Günther Wetzel Dienstag, 24. März Uhr Hobby-Treff Gestalten von Seidentüchern Bastelraum der Klinik Am Schönen Moos Barbara Ostermeier Verbindliche Voranmeldung an der Rezeption erforderlich! Uhr Hobby-Treff Schmuck basteln Raum C 3.325, Fachklinik am Höchsten Gabriele Wiedemann Verbindliche Voranmeldung an der Rezeption erforderlich! Uhr Hüftschmerzen - was tun? Wdh. des Vortrages von 12/14 - Vortragsreihe Cafeteria des SRH-Krankenhauses Dr. Rösch, Eintritt frei Uhr Loire Raum E 109 der Reha-Klinik Reiner Löbe, Fotograf Uhr Offener Häkel- und Stricktreff Näh-Ecke, Hindenburgstr. 1 Gebühr 5 Donnerstag, 26. März Uhr Hobby-Treff Gestalten von Acrylbildern Bastelraum der Reha-Klinik Anita Lindner Verbindliche Voranmeldung an der Rezeption erforderlich! Uhr Klingende Heimat Singabend Raum E 109 der Reha-Klinik Josef Röck KULTURELLES/ VERANSTALTUNGEN Fortsetzung Titelseite Verkaufsoffener Sonntag/ Freizeitspaß auf Rädern Seit über 25 Jahren veranstaltet der Bad Saulgauer Gewerbeverein den Freizeitspaß auf Rädern! Die Veranstaltung ist traditionell der Auftakt in die Frühjahrssaison für Autohäuser und Zweirad- Anbieter wie Fahrrad und Motorrad. Aber auch die Modewelt zeigt zu diesem Termin die neue Frühjahrs- und Sommerkollektion in den Betrieben. Der verkaufsoffene Sonntagnachmittag ist das Freizeiterlebnis im Kreis Sigmaringen und Umgebung und zieht zwischen bis Besucher an. Die vielfältigen Aktivitäten von Ausstellern und Einzelhandelsbetrieben sorgen für Kurzweile, Information und Einkaufsvergnügen. Wie jedes Jahr steht auch heuer der Freizeitspaß auf Rädern unter einem besonderen Motto. Mit dem Thema Rettungswesen wird dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) die Möglichkeit gegeben, deren Leistungen darzustellen und Fragen der Besucher zu beantworten. er Theaterbesucher spenden über für Syrien-Flüchtlinge Im Anschluss an die letzte Theateraufführung von The King s Speech in der Stadthalle trat Hauptdarsteller Götz Otto auf die Bühne und hat in einem bewegenden Aufruf an das Publikum appelliert, das Schicksal der etwa 7 Millionen syrischen (Binnen-)Flüchtlinge nicht zu vergessen und zu Spenden aufgerufen. Von der Hilfsbereitschaft des Bad Saulgauer Theaterpublikums sichtlich erstaunt hat sich Götz Otto nun beim Städtischen Kulturamt bedankt und schreibt: Wir wollten uns noch einmal auf diesem Wege bei Ihnen dafür bedanken, dass wir nach der Vorstellung im Theater Spenden für die Welthungerhilfe sammeln konnten. Es ist die unglaubliche Summe von zustande gekommen! Wir sind ja noch eine Weile auf Tour und haben bisher schon über gesammelt. Wir hoffen, es kommt noch einiges dazu. Denn die Situation der syrischen Flüchtlinge wird immer dramatischer. Hier der Link zur Aktion: Seit wenigen Tagen ist die Kampagne abgeschlossen, wie Sie auf der Seite sehen können. Die Situation in Syrien hat sich aber nicht verändert. Daher haben wir beschlossen, weiter für die Welthungerhilfe zu sammeln, die vor Ort sehr aktiv ist und versucht die schlimmste Not zu lindern. Mit herzlichen Grüßen, Götz Otto und das Ensemble King s Speech. Angesichts des nun 4-jährigen Leids mit über Toten und Millionen Flüchtlingen in Syrien haben die Menschen dort auch weiterhin unsere Solidarität verdient. Ein Theaterensemble und das er Publikum haben jedenfalls ein beachtenswertes Zeichen gesetzt! Foto: Ensemble King s Speech 21. er Frauenwoche Freitag, :30 Uhr Schützenstr. 33, Büro Eva Hocke/ Frank Müller Buchvorstellung: Handbuch Alltag mit der Autorin Bettina Franke Die Wiederentdeckung des Alltäglichen als Quelle für Glück und Gesundheit Glück, Gesundheit, Erfolg, Balance, Liebe,... möch-

9 STADTJOURNAL ten wir all dies nachhaltig in unserem Leben verankern, dann wird es immer darum gehen, es in uns selbst zu finden und nicht weit weg im Außen zu suchen. Gerade unser Alltagstrott zeigt, wie wir all die Werkzeuge, die wir jederzeit in uns selbst zur Verfügung haben, nutzen können. Das Buch inklusive Übungs-CD kann für 23,50 erworben werden. Eine Veranstaltung für Männer und Frauen! Samstag, :30 14:00 Uhr Sporthalle der Berta Hummel-Schule Selbstverteidigungskurs für Mädchen von 11 bis 15 Jahren Die Anwendung von erlernten Selbstbehauptungs- und Konfliktlösungsstrategien, aber auch das frühzeitige Erkennen und Vermeiden bedrohlicher Situationen sowie das Entwickeln geeigneter Handlungsstrategien können zu einer effizienten Gegenwehr und einem wirksamen Selbstschutz maßgeblich beitragen. Leitung: Andrea Mosch, lizensierte Gewaltschutztrainerin (Polizei Ravensburg), Selbstverteidigungstrainerin (B-Lizenz), Karatetrainerin KJC Ravensburg Anmeldung bei Yvonne Moderecker, / Kursgebühr: 28,00 / 14,00 Jazzverein e.v. Enzo Randazzos Boogie Project begeistert durch Rhythmus pur Enzo Randazzo, Drummer und Hackbrettspezialist mit sizilianischen Wurzeln, hat die Band Boogie Project 1998 gegründet, und bis heute macht die Formation im ganzen süddeutschen Raum Furore. Die Musiker haben sich vor allem den Stilrichtungen Blues, Boogie, Swing und Rock n Roll verschrieben und spielen neben hinreißenden Klassikern auch eigene Titel. Das energiegeladene Spiel der Band begeistert Zuhörer aller Altersklassen. Und weil Boogie Project ohne viel elektronischen Schnickschnack auskommt, entsteht eine Nähe zum Publikum, durch die der berühmte Funke sofort überspringt. Die Band kommt als Trio nach mit Enzo Randazzo an den Drums und mit etwas Glück sogar am Waschbrett, das er ähnlich virtuos bearbeitet. Kai Linde gilt als herausragender Gitarrist und Sänger, während Manuel Moorasch seiner Leidenschaft als Boogie-Pianist und Sänger frönt, nachdem er eine Ausbildung als klassischer Pianist durchlaufen hat. Boogie Project tritt am Samstag, 21. März, um 20 Uhr im Dreikönigs-Jazzkeller, Hauptstraße 55 in auf. Eintritt: VVK 11 / Mitglieder 8 AK 14 / Mitglieder 11 Vorverkauf über Augenoptik Nerlich, Hauptstraße 46,, Tel Kulturelles Foto: Enzo Weitere Infos über SRH-Krankenhaus Hüftschmerzen - was tun? Dr. Bernhard Rösch, Leitender Arzt der Orthopädie und Unfallchirurgie des SRH- Krankenhauses, informiert am, um 19 Uhr in der Cafeteria im SRH-Krankenhaus Bad Saulgau über die Diagnostik und Therapie bei Hüftschmerzen. Aufgrund der erhöhten Nachfrage wird der Vortrag vom Dezember 2014 wiederholt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Woody Allens Spiel s nochmal, Sam auf der er Theaterbühne Am Freitag, 27. März, wird um Uhr in der Stadthalle Woody Allens Komödienklassiker Spiel s nochmal, Sam von der Badischen Landesbühne Bruchsal aufgeführt. Foto: Peter Empl Der begnadete Autor, Filmemacher und Regisseur Woody Allen hat mit dem Stück einen herzergreifenden Theaterund Filmklassiker kreiert. Wie in fast allen seiner Filme steht auch hier im Mittelpunkt ein sympathischer Großstadt-Neurotiker, der seine lieben Probleme mit den Frauen hat: Von seiner Gattin schnöde verlassen, sucht Filmkritiker Allan Felix nun Rat beim Mann aller Männer, nämlich bei Humphrey Bogart. Und es kommt zu einer irrwitzigen Beziehung zu dem Ober-Macho aus dem Filmklassiker Casablanca. Als sich Allan aber in die Frau seines besten Freundes verliebt, weiß selbst Humphrey Bogart nicht mehr weiter Woody Allen wurde mit Spiel s noch mal, Sam weltberühmt. Carsten Ramm, Intendant der Badischen Landesbühne, 9 hat daraus eine erfrischende Inszenierung geschaffen mit viel Witz und Humor. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information, Tel , unter oder ab Uhr an der Abendkasse. Johann Georg Mesmer 300 Vor 300 Jahren, am 22. März 1715, wurde der Saulgauer Barockmaler Johann Georg Mesmer geboren. Er war der Ahnherr und Begründer einer regelrechten Künstlerdynastie, die in Oberschwaben und der Schweiz, in Weimar und in München ihre Spuren hinterließ. Sie reichte vom Saulgauer Freskant und Fassmaler Johann Georg über den Sigmaringer Hofmaler Richard bis hin zum Flugradbauer Gustav Mesmer, dem legendären Ikarus vom Lautertal. Porträt J.G. Mesmer von J.C. Koler Als jüngster Sohn eines Lehensbauers, dessen Vorfahren aus Bogenweiler stammen, wächst Johann Georg Mesmer in Wolfartsweiler - jenseits aller Städte und Residenzen - auf und macht Karriere als Künstler. Er erlebt seine Jugendjahre in einer Zeit, als Franz Beer, der mit einer Saulgauerin verheiratet war, die Basilika von Weingarten fertigstellt (1724) und Dominikus Zimmermann an den Kirchen von Sießen und Steinhausen arbeitet. Nachdem er zunächst in Saulgau bei Johann Kaspar Koler in die Lehre geht, wechselt er 1735 nach Riedlingen zu Franz Joseph Spiegler. Unter dessen Anleitung wirkt er dort bis 1765 an der Ausgestaltung des Zwiefalter Münsters mit, wo er vor allem als sogenannter Fassmaler für das Vergolden und die farblichen Fassungen von Stuckaturen und Altären zuständig ist. Gesellschaftlich angesehen und beruflich etabliert geht es für Mesmer auch privat voran heiratet er die aus Saulgau stammende Theresia Ruesch und lässt sich zunächst in Hohentengen nieder, wo die ersten acht seiner insgesamt elf Kinder zur Welt kommen. Weil er finanziell auf eigenen Füßen stehen kann,

10 10 Vhs STADTJOURNAL niemandem zur Last fällt und über seine Ehefrau mit Saulgau verbunden ist, wird ihm hier 1755 gegen Zahlung von 260 Gulden auch das Bürgerrecht zugestanden. Zunächst zieht die Familie ins Sießener Haus in der heutigen Bogengasse 15, bevor sie 1782 schließlich in der Lage ist, in der Dreikönigsgasse eine eigene Haushälfte zu erwerben. In diesen Jahren ist Johann Georg Mesmer ein gefragter Kirchenmaler, der in ganz Oberschwaben zahlreiche Fresken, Altarblätter und Kreuzwege in Kirchen und Kapellen schafft. So stammt die illusionistische Freskoarchitektur des Hauptaltars und der Seitenaltäre in der Saulgauer St.-Antonius-Kirche von seiner Hand, daneben Deckenfresken u.a. in Braunenweiler, Buchau, Friedingen, Unlingen und Fleischwangen. Für die Basilika in Weingarten und für die Klosterkirche Weißenau fertigt er ungewöhnliche Bretter-Weihnachtskrippen mit einer eindrucksvollen, bis zu sechs Meter hohen Kulissenarchitektur. Und als Mitarbeiter von Franz Georg Hermann wirkt er auch bei der Ausgestaltung des berühmten Bibliothekssaales von Schussenried mit. Heute leider nicht mehr vorhanden, sind seine 1763 geschaffenen Fresken in der Saulgauer St.-Johannes- Kirche der neogotischen Renovierung 1869 zum Opfer gefallen. Mit den Josephinischen Reformen allerdings, die zur Säkularisierung etlicher Kapellen und zur Aufhebung kirchlicher Einrichtungen führen, sieht sich Johann Georg Mesmer gezwungen, seine Tätigkeit zunehmend in die Schweiz zu verlagern. Zusammen mit seinen beiden Söhnen Josef Anton ( ) und Theodor ( ) wirkt er hier an der Ausgestaltung von über 40 Kirchen, Kapellen, Klöstern und Profanbauten mit. Insbesondere sein zweiter Sohn, Josef Anton, entwickelt dabei eine erstaunliche Meisterschaft und übernimmt nach und nach die künstlerische Führung in der Mesmer-Werkstatt. Von ihm stammen in der näheren Umgebung etwa die Hochaltarblätter in den Pfarrkirchen von Hochberg und Seekirch. Trotz nachlassender Kräfte und eingeschränkten Arbeitsbedingungen in der Heimat bleibt Johann Georg Mesmer bis ins hohe Alter künstlerisch tätig. Im Alter von 80 Jahren fertigt er 1795, drei Jahre vor seinem Tod, 14 Kreuzwegstationen für Leipferdingen bei Donaueschingen, wo einer seiner Söhne Pfarrer ist. Und selbst noch für das Todesjahr 1798 ist ein Ölgemälde des heiligen Leonhard von Johann Georg Mesmers Hand bezeugt, das den Schlusspunkt unter ein ungewöhnlich reiches Künstlerleben setzt. Die Städtische Galerie Fähre zeigt aus Anlass des 300. Geburtstages von Johann Georg Mesmer zum Jahresende eine Ausstellung über die außergewöhnliche Künstlerfamilie. Vom Barockmaler Johann Georg und seinem Sohn Josef Anton über den Enkel und Genremaler Johann Georg Sauter, den Sigmaringer Hofmaler Richard Mesmer bis hin zum Flugradbauer Gustav Mesmer, dem Ikarus vom Lautertal, spielgelt die geplante Ausstellung die Vielfalt dieser über zwei Jahrhunderte wirkenden oberschwäbischen Künstlerdynastie wider. Stadtmusik-Jahreskonzert Drei Generationen unter einem Dach Traditionell am Samstag vor Palmsonntag, , um 20 Uhr in der Stadthalle findet das Jahreskonzert der Stadtmusik statt. Die heiße Phase der Vorbereitung hat bereits begonnen, doppelte Probenabende während der Woche, Registerproben und ein Probenwochenende von Freitag bis Sonntag zeugen von einer konzentrierten Vorbereitung der Musikerinnen und Musiker um ihren Musikdirektor Stefan Leja. Der hat wiederum ein Programm zusammengestellt, das die Anhänger sämtlicher Facetten der gehobenen Blasmusik auf ihre Kosten kommen lässt. Väter mit Söhnen und/oder Töchtern, die gemeinsam bei der Stadtmusik musizieren, gab und gibt es schon immer. Ein Novum beim Jahreskonzert 2015 sind drei Generationen unter einem Dach. Was soziologisch und gesellschaftspolitisch, vor allem im Wohnungsbau, schon länger gefordert wird bei der Stadtmusik ist es bereits Realität. Opa, Sohn und Enkel sitzen gemeinsam auf der Bühne und alle drei auch noch im gleichen Register, bei den Klarinettisten. Eberhard Eisele ist schon über 50 Jahre aktiv in der Blasmusik unterwegs, sein Sohn Markus seit bereits 20 Jahren und in diesem Jahr startet Enkel Elias seine Stadtmusik-Karriere mit dem diesjährigen Jahreskonzert. Mehr Vorbildfunktion und vor allem Nachwuchsarbeit geht fast nicht. Foto: Roland Mutschler V.l.n.r.: Eberhard Eisele, Elias Eisele, Markus Eisele Veranstaltungen im Kloster Sießen Sießener Thementag: Lobet und preiset meinen Herrn Am 21. März bieten die Franziskanerinnen von Sießen wieder den Sießener Thementag mit dem Lob Gottes Lobet und preiset meinen Herrn an. Sr. Waltraud Vögele und ein Schwesternteam führen durch den Tag mit Impulsen, Gesprächen und kreativen Elementen sowie Zeit für Stille und Gebet. Beginn 10 Uhr, Ende Uhr. Unkostenbeitrag. Es ergeht herzliche Einladung dazu. Versöhnungstag im Kloster Sießen Lasst euch mit Gott versöhnen! 2. Kor. 5, 20 Die Franziskanerinnen von Sießen laden ein zum Empfang des Bußsakramentes. In der Klosterkapelle wird es wieder eine Hinführung und eine persönliche Vorbereitungszeit geben, um anschließend das Bußsakrament zu empfangen. Wer gerne das Abendlob um Uhr mitfeiern möchte, ist herzlich eingeladen. Termin: , um bis Uhr. Keine Anmeldung notwendig. Städte-Orchester - Riedlingen - Bad Buchau Konzertvorschau Am Sonntag, 19. April findet um 19 Uhr im Stadtforum das nächste Konzert des Städte-Orchesters - Riedlingen - Bad Buchau statt mit Werken von Richard Wagner (Siegfried- Idyll), Gustav Mahler und Ludwig van Beethoven (Eroica). Solistin ist die aus stammende Mezzosopranistin Sophia Bart; sie wird 5 Lieder aus Des Knaben Wunderhorn von Mahler singen. Seit vielen Jahren verschickt das Städteorchester persönliche Einladungen an interessierte Musikfreunde. Davon muss leider zukünftig Abstand genommen werden. Die Druckkosten sowie das Porto sind in der Zwischenzeit so gestiegen, dass es sich einfach nicht mehr rechnet. Ferner wird es immer schwieriger, die Adressenlisten aufgrund von Zu- und Umzügen auf dem neuesten Stand zu halten. Wenn dann Einladungen zurückkommen, weil der Adressat inzwischen verstorben ist, so ist dies mehr als peinlich. Ab sofort werden Konzerte neben den Plakaten und Presseveröffentlichungen mit bunten Flyern beworben. Diese liegen bei Banken, in Geschäften und öffentlichen Gebäuden aus. Das Städteorchester bittet seine regelmäßigen Konzertbesucher, ihm trotzdem die Treue zu halten. VOLKSHOCHSCHULE OBERSCHWABEN Frühjahr-/Sommersemester 2015 Fotobücher I, gekonnt gestalten X50004 Renate Klein Fr., , Uhr, 3,0 UE, Stadtforum, Vhs-Räume, Lindenstraße 7, 30,00 EUR Baumschnitt für hochstämmige Obstbäume X11602 Jens Wehner bei der Übersichtstafel Sa., , Uhr, 3,0 UE

11 STADTJOURNAL, Obstbaumlehrpfad, Paradiesstraße, 6,00 EUR Salsa-Workshop X20908 Peter Thiel Sa., , Uhr So., , Uhr, 8,0 UE, Stadtforum, kl. Säle, Lindenstraße 7, 36,00 EUR Cupcakes/Popcakes und Muffins X30716 Ximena Arevalo Di., , Uhr, 4,0 UE 88348, Realschule, Küche, Schulstr. 1, 15,00 EUR Sicher unterwegs - Straßenverkehrsregeln aufgefrischt X11610 Klaus Meschenmoser Do., , Uhr Fr., , Uhr, 4,0 UE 88348, Friedrich-List-Str. 9, Fahrschule Meschenmoser, 15,00 EUR Selbstverteidigung X30285 Klaus Kirsch Am Samstag 1 Stunde Pause nach Vereinbarung Fr., , Uhr Sa., , Uhr, 13,3 UE, Stadtforum, Vhs-Räume, Lindenstraße 7, 60,00 EUR Besuchen Sie uns auf Facebook: Volkshochschule Oberschwaben Hier finden Sie immer unsere aktuellen Kurse und Veranstaltungen. Bitte melden Sie sich vor der Veranstaltung mit der Kurs-Nummer W bei der Volkshochschule an! vhs Aulendorf, Hauptstr. 35 Tel , Fax vhs, Lindenstr , Tel SONNENHOF-THERME AKTUELL Aqua-Zumba-Nacht Am Samstag, 28. März ist Bewegung in der Sonnenhof-Therme in angesagt. Bei Aqua-Zumba-Kursen von bis Uhr mit Osmay Silva von Ritmo Latino kommen alle Körperteile in Schwung. Sport, Bewegung und gute Laune stehen im Mittelpunkt. Gerne informieren wir Sie auch telefonisch unter KUR UND TOURISMUS Kulinarische Stadtführung Die Tbg lädt am Freitag, 27. März, zur nächsten genussreichen schwäbischkulinarischen Stadtführung ein Umwelt und Natur Typisch schwäbische Spezialitäten genießen, in Verbindung mit einem Rundgang durch die historische Altstadt von. Im Rahmen dieser Stadtführung werden die Teilnehmer in vier Gaststätten mit kulinarischen Schmankerln aus der Region verwöhnt und sie werden viel Wissenswertes über die Historie und die Kultur von erfahren. Weitere Informationen: Kontakt: Tourist-Information, Lindenstraße 7, 88348, Tel Dauer: bis ca Uhr Treffpunkt: Uhr im Café im Stadtforum, Lindenstr. 7 Kosten: 30,00 pro Person Anmeldung: Verbindliche Voranmeldung und Bezahlung in der Tourist-Information im Stadtforum bis spätestens Donnerstag, , Uhr. UMWELT UND NATUR Präsentation des Umweltministeriums beim Happy Family Day Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat sich mit einem umfangreichen Programm für Erwachsene und Kinder beim Happy Family Day am 14. Juni beworben. Auf mehr als 100 Quadratmetern präsentiert das Ministerium mit seiner Roadshow Themen rund um die Energiewende und wirbt dabei für folgende Ziele: 50 % Prozent Energie sparen, 80 % erneuerbare Energien und 90 % weniger Treibhausgase bis Oberschwabens größter Umwelt- und Familientag ist durch die zahlreichen Präsentation des Umweltbeauftragten Thomas Lehenherr und Stadtgärtner Jens Wehner zur er Biodiversitätsstrategie bundesweit bekannt geworden. Auch das Umweltministerium war mehrmals Veranstalter oder Gast bei diesen Präsentationen. Die Organisatoren des Happy Family Days, Prokurist Markus Barth, Nicole Schnieringer, Vanessa Killenberger von der Tourismusbetriebsgesellschaft und Umweltbeauftragter Thomas Lehenherr, freuen sich, dass das Ministerium von sich aus auf die Veranstalter zugekommen ist. Das bestätigt uns in unserer Arbeit und ist ein Zeugnis für Qualität, Besonderheit und Bekanntheit der Veranstaltung, freuen sich die Organisatoren. Überhaupt verspricht der Happy Family Day in seinen thematischen Straßen auch in diesem Jahr ein sehr anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm. Erneut werden viele neue Teilnehmer mit kreativen Ideen dabei sein. 11 Realschule leert Nistkästen Foto: C. Späth Wie jedes Jahr leerte Realschullehrer Conrad Späth mit seinen Schülern rechtzeitig vor der Brutsaison die Nistkästen des inzwischen 3,5 Kilometer langen städtischen Nistkastenlehrpfades im Wald bei den Kurkliniken und dokumentiert die Belegung jedes Kastens. Die Realschule hat die Patenschaft über den Pfad inne und zimmerte viele Nistkästen wie auch das große Insektenhotel bei den Kurkliniken dafür. Grüngut-Bündelsammlung Am 23. und 24. März findet die Herbstabfuhr von Grüngut (Bündelsammlung) statt. Das Grüngut ist ab 6.00 Uhr an der Stelle bereitzuhalten, an der sonst das Restmüllgefäß zur Leerung steht. In den einzelnen Abfuhrbezirken erfolgt die Einsammlung an folgenden Tagen: Kernstadt: Montag, 23. März Ortsteile: Dienstag, 24. März Bei der Grüngutabfuhr werden Hecken-, Baum- und Strauchschnitt sowie Laub mitgenommen. Das Grüngut sollte mit Schnüren (z.b. mit Bast, keine Kunststoffschnur) gebündelt werden. Loses Material kann in Papiersäcken oder Pappkartons gefüllt werden. Die einzelnen Bündel dürfen die Maße (Länge = 1,50 m und Breite 0,50 m) nicht überschreiten. Als haushaltübliche Menge werden max. 4 m³ pro Haushalt angesetzt. Auf keinen Fall sind Plastiktüten, Plastikschnüre oder Draht zu verwenden. Es ist besonders darauf zu achten, dass im Grüngut keine Störstoffe wie Kunststoffe, Metall oder Steine enthalten sind. Entsorgungstermine Hausmüll (Restmüll) Bezirke 1, 3: Montag, Bezirke 2, 4, 5: Samstag, Bezirk 6:Montag, Gelber Sack Bezirk 1-4 und 6: Dienstag, Bezirk 5: Freitag, Papier Bezirke 1, 2, 4, 6: Freitag, Bezirke 3, 5: Donnerstag, Einteilung der Bezirke siehe Entsorgungskalender Bei Problemen mit der Abfuhr des Gel-

12 12 Stadtteile STADTJOURNAL ben Sacks und Fragen kostenlose Hotline bei der Fa. RMG: 0800/ Problemstoffsammlungen (halbjährlich): Samstag, , Uhr Städtischer Bauhof, Glockeneichweg Grüngut-Bündelsammlung (halbjährlich): Montag, (Umland) und Dienstag, (Stadt) Recyclinghof Moosheimer Straße: Holz, Spanplatten, Kunststoffverpackungen, Metallschrott, Elektronikschrott, Papier, Kartonagen Anlieferungen bis zu 1 cbm kostenlos Mehrmengen 4,00 je cbm kleine Mengen an Bauschutt (1 Haushaltseimer 2,20 ) Speisefette, CDs und DVDs ohne Hülle, Tintenpatronen, Tonerkartuschen, Faxpatronen; Hecken- und Rasenschnitt Dienstag und Freitag von bis Uhr und Samstag von 9.00 bis Uhr Grünguthof Mackstraße (Nähe Fa. ALBA): Hecken- und Rasenschnitt Auskünfte zur Rubrik Umwelt und Natur erteilt der städtische Umweltbeauftragte Thomas Lehenherr, Tel AUS DEN STADTTEILEN BIERSTETTEN Ortsvorsteher: Markus Knoll Tel. Rathaus: Tel. privat: Dienstzeiten: Dienstag, Uhr Kath. Kirchengemeinde St. Georg Palmprozession Siehe unter Renhardsweiler. Musikverein Renhardsweiler e.v. Vorspielnachmittag der Jugend Siehe unter Renhardsweiler. BOLSTERN Ortsvorsteher: Anton Störk Tel. Rathaus: Tel. privat: Mobil: Dienstzeiten: Dienstag und Freitag, Uhr bis Uhr Einladung zum Seniorennachmittag Der diesjährige Seniorennachmittag findet am statt. Als Programmpunkt ist eine Bilderschau vom Ortsgeschehen durch Eugen Kienzler vorgesehen. Für Kaffee und Kuchen sowie Getränke und Vesper ist gesorgt. Alle Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen. Beginn: Uhr im Gemeinschaftsraum Die Ortsverwaltung und der Ortschaftsrat freuen sich auf zahlreiche Besucher. Kirchengemeinde Kirchengemeinderatswahl 2015 Bei der Kirchengemeinderatswahl am vergangenen Sonntag wurden in der Kirchengemeinde St. Gallus in Bolstern folgende Mitglieder gewählt: Norbert Buck, Susanne Fischer, Marianne Naske, Gerhard Reichelt, Irmgard Roos, Bernhard Tyborski. Herzlichen Glückwunsch und erfolgreiche fünf Jahre in und für die Kirchengemeinde St. Gallus. FF Abt. Bogenweiler Am Montag ist wieder Einsatzübung der Feuerwehr. Teffpunkt ist um Uhr am Feuerwehrhaus in Bogenweiler. Heimat- und Narrenverein Bolstern Jahreshauptversammlung Zur Jahreshauptversammlung am kommenden Samstag, , um Uhr im Sportheim in Bolstern lädt der HNV herzlich ein und freut sich auf zahlreiches Erscheinen. SV Bolstern Aktive 20. Spieltag Sonntag, TSV Trochtelfingen - SV Bolstern Spielbeginn: 13:15 Uhr: Reserve 15:00 Uhr: 1. Mannschaft Jugendabteilung Samstag, C-Jugend 13:15 Uhr: SG SVB/FVF - SG Renhardsw. B-Jugend SG Federsee - SG SVB/FVF A-Jugend SG SVB/FVF - SG Ablachtal BONDORF Ortsvorsteher: Anton Baumgartner Tel. Rathaus: Mobil: Dienstzeiten: Mittwoch, Uhr BRAUNENWEILER Ortsvorsteher: Berthold Stützle Tel. Rathaus: Tel. privat: Dienstzeiten: Dienstag, Uhr Freitag, Uhr oder nach Vereinbarung Förderverein Braunenweiler zur Erhaltung von Gemeindeeinrichtungen e.v. Generalversammlung Am Freitag, findet die Generalversammlung des Fördervereins Braunenweiler zur Erhaltung von Gemeindeeinrichtungen um Uhr im Schützen Braunenweiler statt. Hierzu sind alle Mitglieder und Bürger eingeladen. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Vorstands 3. Bericht des Kassiers 4. Bericht der Kassenprüfer 5. Entlastung der Vorstandschaft 6. Wünsche und Anträge Die Vorstandschaft hofft auf zahlreiches Erscheinen. Christian Dreher, Vorstand Dorfchronik Braunenweiler ist fertig Buchvorstellung und Buchausgabe Nach jahrelanger Recherche- und Redaktionsarbeit wurde das Projekt einer Dorfchronik Braunenweiler nun Wirklichkeit. Das vom Förderverein Braunenweiler e.v. herausgegebene Buch beschreibt auf 624 Seiten die wechselvolle Geschichte des heute rund 580 Einwohner zählenden Stadtteils von, erzählt reich bebildert die Geschichte der Pfarrkirche St. Pankratius und der barocken Kapelle St. Georg in Untereggatsweiler, berichtet vom Dorfleben, von Schule und Vereinen, von Kriegen und Notzeiten und beinhaltet interessante Beiträge über die alten Häuser und Höfe mit ihren Bewohnern. Nachdem das Buch nun Ende Februar vom Gmeiner-Verlag in Meßkirch druckfrisch ausgeliefert wurde, findet am, um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus von Braunenweiler eine Feierstunde statt, zu der alle Bewohner und Buchinteressenten sehr herzlich eingeladen sind. Den Part der Buchvorstellung wird Herr Kreisarchivar Dr. Edwin E. Weber übernehmen. Im Anschluss an diesen Festakt können die vorbestellten Bücher in Empfang genommen werden. Die eingetragenen Vorbesteller erhalten ihre Buchexemplare direkt in der Halle zum Subskriptionspreis von 48 in bar. Außerdem gibt der Förderverein Braunenweiler weitere Exemplare in begrenzter Stückzahl im freien Verkauf zum normalen Ladenpreis von 65 ab. Wer möchte, kann sich bei dieser Gelegenheit von den vier Buchautoren

13 STADTJOURNAL Josef Keller, Alwin Neher, Ottmar Stützle und Bernhard Wetzel eine persönliche Widmung in das Buch eintragen lassen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Inhalte der dem Buch auf einer CD beigelegten Haus- und Hof-Beschreibungen in gedruckter und gebundener Form als Band 2 der Dorfchronik zu bestellen. Bestellschluss ist am 30. April Stadtteile SV Braunenweiler Heimspiel Sonntag, SV Braunenweiler - FC Ostrach II Spielbeginn 15:00 Uhr SV Braunenweiler II - FV Fulgenstadt II Spielbeginn 13:15 Musikverein Renhardsweiler e.v. Vorspielnachmittag der Jugend Siehe unter Renhardsweiler. 13 aufgeführt, für welche der Chor sehr viel Lob erfuhr. Die Sopransolopartien übernahm gekonnt die Dirigentin. Pfarrer Müller dankte sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit und die Bereicherungen am Gottesdienst durch den Chor. Der Fulgenstadter Kirchenchor sei zudem der stärkste Chor in der Seelsorgeeinheit mit 30 Sängerinnen und Sängern. Nach weiteren Dankesworten durch Ortsvorsteher Eisele und Kirchengemeinderat Jäger konnten wieder die fleißigsten Sängerinnen und Sänger belohnt werden. Kindergarten Löwenzahn Palmsonntag Am Sonntag, den findet in Braunenweiler wieder der Palmsonntagsgottesdienst statt. Die Kirche beginnt um 8.45 Uhr. Treffpunkt ist vor dem Rathaus. Anschließend ist eine Kinderkirche im Pfarrsaal. Die Kinder, die nicht alleine zur Kinderkirche gehen wollen, besuchen mit den Eltern den Gottesdienst in der Kirche. Bestellungen für die Palmringe werden im Kindergarten angenommen. Gummistiefelsammelaktion Der Kindergarten Braunenweiler beteiligt sich zusammen mit den Landfrauen an dem Projekt,,Kleine Füße - Kurze Wege. Dazu werden viele Kindergummistiefel benötigt. Wer übrige, alte oder zu kleine Kindergummistiefel hat, darf diese gerne im Kindergarten Braunenweiler abgeben. FF Löschgruppe Braunenweiler Jahreshauptversammlung Die Jahreshauptversammlung der LG Braunenweiler findet am Samstag, den um 20:00 Uhr im Gerätehaus Braunenweiler statt. Tagesordnung: 1. Begrüßung Löschgruppenführer 2. Totenehrung 3. Bericht Schriftführer 4. Kassenbericht 5. Bericht der Kassenprüfer 6. Entlastung 7. Beförderungen 8. Grußworte 9. Anträge und Verschiedenes NV Rote Näh re Braunenweiler e.v. Voranzeige Alteisensammlung Die Alteisensammlung des Narrenvereins findet am Samstag, 11. April statt. Näheres wird noch bekannt gegeben. FRIEDBERG Ortsvorsteher: Eugen König Tel. Rathaus: Tel. privat: , Fax: Dienstzeiten: Montag u. Freitag, Uhr Theaterfreunde Günzkofen Die Theaterfreunde Günzkofen führen am Ostermontag, 6. April in Friedberg auf: Mein Hof und Dein Hof Beginn ist um 18 Uhr. Karten für Friedberger Bürger unter Tel , für Auswärtige unter Tel oder Bäckerei Zink, Hohentengen. Förderverein des MV Friedberg Saisonauftakt MV Friedberg Am Sonntag, , lädt der Förderverein des Musikvereins Friedberg e.v. ab 11 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus Friedberg zum traditionellen Fröhlichen Sonntagmorgen ein. Die Friedberger Musikanten freuen sich darauf, ihren Gästen das musikalische Sommerprogramm vorstellen zu können. Neben ausgesuchter Blasmusik erwartet die Gäste natürlich auch wieder ein bekannt guter Mittagstisch sowie ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenbuffet. FULGENSTADT Ortsvorsteher: Robert Eisele Tel. Rathaus: Tel. privat: Dienstzeiten: Mittwoch, Uhr jeden 1. Samstag im Monat von Uhr Kirchenchor Fulgenstadt Cäcilienfeier Der Kirchenchor Fulgenstadt hat am Freitag, seine alljährliche Cäcilienfeier abgehalten. Der Kirchenchor hat wieder ein sehr aktives Jahr hinter sich. Einer der Höhepunkte war sicherlich die Altarweihe der neu renovierten Kirche in Fulgenstadt mit einem Pontifikalamt. Dabei wurde die neu erlernte Messe Missa von Michael Haydn Foto: Markus Traub Die probenfleißigsten Chormitglieder mit der Chorleiterin Theresa Heinzelmann und Pfarrer Müller. FF Abteilung Fulgenstadt Jahreshauptversammlung und Kommandowahlen Abteilungskommandant Frank Wagner kann auf ein sehr ruhiges, von wenigen Einsätzen geprägtes Jahr zurückblicken. Im Jahr 2014 wurde die Abt. Fulgenstadt zu zwei Einsätzen alarmiert. Des Weiteren rückte die Einsatzabteilung zu acht Sicherheitswachdiensten. Übungsobjekt der Jahreshauptübung am 10. Mai 2014 war die Schlosserei Riebsamen. Jugendgruppenleiter Dominik Birkhofer berichtete von einem sehr aktiven Jahr. Neben den regulären 18 Übungsabenden wurden zusätzlich mehrere Sonderübungen gemeinsam mit den Jugendgruppen Stadt und Bogenweiler durchgeführt. Ortsvorsteher Robert Eisele bedankte sich bei der Abt. Fulgenstadt für die übernommenen Aufgaben im vergangenen Jahr. Der Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr ist nicht selbstverständlich, jedoch das größte und wichtigste Gut zum Schutze der Bevölkerung. Turnusgemäß standen nach 5 Jahren Neuwahlen des Kommandos auf der Tagesordnung. Hier wurde die bisherige Führung mit Abteilungskommandant Frank Wagner und dessen Stellvertreter Tobias Münch in ihren Ämtern bestätigt. Des Weiteren wählte die Abteilungsversammlung als Kassenprüfer Wolfram Feyrer und Sebastian Knittel. Die Kasse wird zukünftig durch Christian Reck geführt, welcher bereits im November durch den Abteilungsausschuss nach Ausscheiden von Martin Müller eingesetzt wurde. Abteilungskommandant Frank Wagner dankte allen für das entgegengebrachte Vertrauen und hofft auf eine weiterhin so gute Zusammenarbeit für die nächsten 5 Jahre wie in der vergangenen Amtsperiode. Zum Ende der Versammlung richtete Stadtbrandmeister Karl-Heinz Dumbeck das Wort

14 14 Stadtteile STADTJOURNAL an die Versammlung. Er dankte allen für das große Engagement und gratulierte dem Kommando zur Wiederwahl. Zudem konnte er folgende Kameraden auf Grund ihrer Ausbildung befördern: Oberfeuerwehrmann (OFM) Andreas Schiller Hauptfeuerwehrmann (HFM) Marco Müller, Armin Schiller, Armin Uhl Löschmeister (LM) Tobias Münch FV Fulgenstadt Aktive 2015 Zum Rückrundenstart gastieren die beiden aktiven Mannschaften um Trainer Dieter Spähler auswärts in Bad Schussenried (1. Mannschaft) und Braunenweiler (Reserve). Der FVF freut sich auf eine zahlreiche Unterstützung der Fans. Spielbeginn: Erste Mannschaft FV Bad Schussenried II - FV Fulgenstadt um Uhr Reserve SV Braunenweiler - FV Fulgenstadt um Uhr Weitere Informationen unter: Jugendabteilung Samstag, 21. März 2015 C-Junioren SG FVF/SVB SG Renhardsweiler um Uhr in Bolstern B-Junioren SG Federsee SG FVF/SVB um Uhr in Bad Buchau/Kunstrasen A-Junioren SG FVF/SVB SG Ablachtal um Uhr in Bolstern Weitere Informationen unter: GROßTISSEN Ortsvorsteher: Peter Widmann Tel. Rathaus: Tel. privat: Dienstzeiten: Montag, Uhr Bürgerbefragung Windkraftanlage Stimmberechtigt: 356 Bürger Abgegeben: 302 Stimmen 85% Dafür: 49 Stimmen 16% Dagegen: 223 Stimmen 74% Enthaltung: 29 Stimmen 10% Streunende Hunde Es treten vermehrt Klagen über streunende Hunde auf. Um dies zu verhindern bittet die Ortsverwaltung Hundebesitzer ihre Hunde anzuleinen. Seniorennachmittag Siehe unter Moosheim. HAID Ortsvorsteher: Ansgar Kleiner Tel.+ Fax Rathaus: Tel. privat: Dienstzeiten: Freitag, Uhr Samstag, Uhr Josefstag in Bogenweiler Am heutigen Josefstag wird in der St.- Josef-Kapelle in Bogenweiler wieder das Kapellen-Patrozinium gefeiert. Um Uhr findet eine feierliche Messe mit Pater Shinto statt. Anschließend ist gemütliches Beisammensein im Foyer des Dorfgemeinschaftshauses. Alle Josefinen und Josefs aus den Ortsteilen, aber auch aus der Kernstadt und den übrigen Stadtteilen sowie alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sind zu diesem Fest sehr herzlich eingeladen. Aus der OR-Sitzung vom Bekanntgaben - Häckselaktion in der Ortschaft Haid Die Häckselaktion wurde im Stadtjournal für ausgeschrieben, inzwischen liegen bereits rund 10 Anmeldungen vor, so dass der Häcksler ganztags ausgelastet sein wird. - Grab Berta Hummel im Kloster Anfrage der Stadtverwaltung: Liste über Ehrengräber in ; Antwort: Das Grab bleibt bestehen und wird vom Kloster Sießen gepflegt. - -Adressen für die Ortsverwaltungen Es soll einheitliche -Adressen nach dem Muster geben. - Pate für Ortseingang Haid Es wird ein Pate als Nachfolger von Kai Laux gesucht, der sich dafür dankenswerterweise mehrere Jahre zur Verfügung gestellt hatte. Bisher konnte noch niemand gefunden werden, der diese Aufgabe übernimmt. Bei Interesse bitte beim Ortsvorsteher melden. - Neue Friedhofsatzung OV Ansgar Kleiner stellt die geplante neue Friedhofsatzung vor. Gründe der Änderungen: Vereinheitlichung und Liberalisierung der Gestaltungsvorschriften, Vereinheitlichung der Liegezeiten. Außerdem soll der Deckungsgrad durch die Gebühren deutlich erhöht und dem Stand anderer Gemeinden angepasst werden. Bisher liegt der Deckungsgrad deutlich darunter. Endgültig wird der Gemeinderat voraussichtlich am darüber entscheiden. - Vorstellung des elektronischen Kalenders Gerold Münch stellt den derzeit in der Probephase befindlichen Google-Terminkalender vor. Vorteile eines solchen Kalenders: Zentrale Stelle, an der Termine eingetragen werden können; Kalender kann auf persönliche Kalender, z.b. auf dem Smartphone, übertragen werden. OR Gerold Münch hat Kalender für die Belegung der verschiedenen Räume des Dorfgemeinschaftshauses (Halle, Foyer, Küche), des Rathauses und für Ortschaftsratssitzungen eingerichtet. Aktuell wird der Google-Kalender zur Verwaltung der Belegung des Dorfgemeinschaftshauses verwendet. In nächster Zeit soll ein eingeschränkter Zugriff auf die örtlichen Vereinsvorstände ausgeweitet werden. Da in solch einem Kalender der Datenschutz gewährleistet sein muss und somit genau festzulegen ist, wer welche Zugriffs- und Einsichtsrechte hat, beauftragt der Ortschaftsrat Gerold Münch, eine Benutzungs- und Arbeitsanweisung für diesen Google-Kalender zu erstellen. - Auslastung des Dorfgemeinschaftshauses Bogenweiler Das Dorfgemeinschaftshaus Bogenweiler ist gut ausgelastet sowohl durch Sportals auch durch Privatveranstaltungen. Die bisher von der Stadt geforderten Beträge können somit auf jeden Fall erwirtschaftet werden. - Bekanntgabe von Bauvorhaben Der Ortschaftsrat wurde über verschiedene konkrete Anfragen nach Bauplätzen in Haid sowie bereits genehmigte Bauvorhaben in Bogenweiler und Sießen in Kenntnis gesetzt. Nächster Sitzungstermin: Montag, , Uhr FF Abt. Bogenweiler Am Montag ist wieder Einsatzübung der Feuerwehr. Teffpunkt ist um Uhr am Feuerwehrhaus in Bogenweiler. HOCHBERG Ortsvorsteherin: Andrea Schneider Tel. Rathaus: Mobil: Dienstzeiten: Montag, Uhr oder nach Vereinbarung Straßenreinigung/ Frühjahrskehrung Seit Anfang der Woche ist in Stadt und Umland die Kehrmaschine wieder unterwegs. Die OV bittet, dass in dieser Zeit keine Fahrzeuge am Straßenrand abgestellt werden, damit das Fahrzeug ungehindert fahren und den Splitt/Schmutz aufnehmen kann.

15 STADTJOURNAL Es ist zu beachten, dass die Straßenanlieger über die Ortssatzung verpflichtet sind, ihre Gehwege und Straßenränder selbst sauber zu halten. Das Einkehren von Splitt in die Ablaufschächte ist strengstens untersagt; dieser kann beim Recyclinghof abgegeben werden. Nach der Straßenkehrung soll dieser auch keinesfalls auf die Straße gekehrt werden. Falls der Winter nochmals kommen sollte, muss nach der Kehrung mit Salz und nicht mit Splitt gestreut werden. Landesfamilienpass Die Gutscheine zum Landesfamilienpass liegen bei der Ortsverwaltung zur Abholung bereit. Häckselaktion Nachdem nun nach dem Funkenfeuer doch noch einiges an Baumschnitt angefallen ist, wird kurzfristig in Hochberg und Luditsweiler am eine Häckselaktion durchgeführt. Nachmeldungen sind umgehend bis spätestens zum an die OV über die Mobilnummer anzugeben. Anmerkung: Eine Person sollte zur Mithilfe anwesend sein. Jagdpachtversammlung Am Sonntag, , findet um Uhr im Sportheim Hochberg die diesjährige Eigentümerversammlung Jagdpacht statt. Herzlich eingeladen sind alle Grundstückseigentümer (Landwirte und auch Nicht-Landwirte) der Gemarkung Hochberg-Luditsweiler mit bejagbaren Flächen. Aufgrund von Terminüberschneidungen ist die Einladung sehr kurzfristig. Die Ortsverwaltung bittet, dies zu entschuldigen und hofft, dass trotzdem viele daran teilnehmen können. SV Hochberg Sonntag, Kreisliga B Donau 13:15 Uhr SG Hochberg/FVS II - SC Türkiyemspor Saulgau 15:00 Uhr SG Hochberg/FVS I - SC Türkiyemspor Saulgau LAMPERTSWEILER Ortsvorsteher: Jürgen Anton Thomma Tel. Rathaus: Tel. privat: Fax privat: Dienstzeiten: Mittwoch, Uhr oder nach Vereinbarung Jugendgruppe Lampertsweiler Kinder und Jugendliche ab der 2. Klasse treffen sich am Samstag, 21. März wieder von Uhr bis Uhr im Rathaus. Auf zahlreiches Kommen freut sich die Jugendgruppe. Stadtteile Splitt- und Frühjahrskehrung 2015 In die Teilorte kommt ab KW 13 die Kehrmaschine. Die Ortsverwaltung bittet bis zur Kehrung so wenig wie möglich Fahrzeuge auf den Straßen abzustellen. Danke. Musikverein Renhardsweiler e.v. Vorspielnachmittag der Jugend Siehe unter Renhardsweiler. MOOSHEIM Ortsvorsteher: Richard Kemmer Tel. Rathaus: Tel. privat: , Fax Dienstzeiten: Dienstag von Uhr Freitag von Uhr Seniorennachmittag In diesem Jahr findet der Seniorennachmittag aus terminlichen Gründen nicht wie bisher gewohnt am Palmsonntag, sondern schon eine Woche vorher, am um Uhr im Pfarrgemeindehaus St. Antonius statt. Hierzu sind alle Gemeindemitglieder ab dem 65. Lebensjahr und die, die es dieses Jahr noch werden, mit Partner herzlich eingeladen. Palmsonntag Alle Familien, die wieder einen Palmen basteln, werden gebeten, bis spätestens, die Palmen beim Ortsvorsteher anzumelden. Als kleine Anerkennung gibt es von der Ortsverwaltung einen Palmring. Herzlichen Dank an alle Palmenbastler für die Pflege dieses schönen Brauchtums. Bitte beachten: Palmweihe ist am Samstagabend und die Palmringe werden nach der Kirche beim Rathaus ausgegeben. RENHARDSWEILER Ortsvorsteherin: Sonja Halder Tel. Rathaus: Tel. privat: Dienstzeiten: Dienstag von Uhr oder nach tel. Vereinbarung Kath. Kirchengemeinde St. Georg Palmprozession Die kath. Kirchengemeinde St. Georg Renhardsweiler wird am Sonntag, 29. März um 10 Uhr - vor der Messe zu Palmsonntag - eine Palmprozession vom DGH zur Kirche durchführen. Die Kirchengemeinde bedankt sich bei allen Palmenträger/-innen mit einem Palmring. 15 Damit die passende Anzahl Palmringe gebacken werden kann, werden die Palmträger gebeten, sich bis Mittwoch, 25. März im Kindergarten Regenbogen, Tel anzumelden. Bei der Ortsverwaltung Renhardsweiler ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/-r Mitarbeiters/-in für Grünpflegearbeiten und Hausmeisterdienste als Vertretung befristet bis August 2015 zu besetzen. Sie sind zuverlässig, flexibel und engagiert, arbeiten gerne im Freien und besitzen einen PKW- und Traktorführerschein? Der Einsatz von eigenen Fahrzeugen und Maschinen wäre wünschenswert. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 7. April 2015 an die Ortsverwaltung Renhardsweiler, Karl-Fiesel-Str. 5 in Für Rückfragen steht Ihnen gern Frau Ortsvorsteherin Sonja Halder (Tel. s. oben) zur Verfügung. Musikverein Renhardsweiler Kurkonzert Zum Kurkonzert der Musikkapelle Renhardsweiler am ergeht herzliche Einladung an Kurgäste und Freunde der Blasmusik. Das Konzert beginnt um Uhr im Foyer der Reha-Klinik. Der neue Dirigent Daniel Ackermann hat ein buntes Programm für jede Musikrichtung zusammengestellt. Über zahlreichen Besuch würden die Musiker sich freuen. Musikverein Renhardsweiler e.v. Vorspielnachmittag der Jugend Am Palmsonntag, ab 14 Uhr findet der diesjährige Vorspielmittag der Auszubildenden im Probelokal im Dorfgemeinschaftshaus statt. Hierzu sind besonders auch die Eltern und Familienangehörigen der Auszubildenden sowie alle an einer Ausbildung an einem Blasinstrument oder am Schlagzeug interessierten Kinder und Jugendlichen und deren Eltern ganz herzlich eingeladen. Im Herbst wird dann wieder aufs Neue mit der Ausbildung an den Instrumenten begonnen. Mehr Infos dazu wie immer unter WOLFARTSWEILER Ortsvorsteher: Eugen Stork Tel. Rathaus: Tel. privat: Dienstzeiten: Mittwoch Uhr oder nach Vereinbarung

16 16 Kirchen STADTJOURNAL Wolfartsweiler Musikanten Die Wolfartsweiler Musikanten laden alle Bürger und Bürgerinnen von Wolfartsweiler sowie von den umliegenden Gemeinden recht herzlich zum Osterbrunnen am Palmsonntag, 29. März ein. Nach der hl. Messe erfolgt die Segnung des festlich geschmückten Osterbrunnens am Dorfplatz. Anschließend wird zu einem Umtrunk und zu einem Platzkonzert eingeladen. Foto: Melanie Zimmermann KIRCHLICHE NACHRICHTEN Kath. Kirchengemeinden Gottesdienste Zum 5. Fastensonntag: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es reiche Frucht. Joh 12, 24 Stadtpfarrei Freitag, 20. März 9.00 Uhr Kreuzkapelle, heilige Messe Uhr St. Antonius, stille Anbetung vor ausgesetztem Allerheiligsten (bis Uhr) Uhr St. Antonius, Kreuzwegandacht Uhr St. Antonius sakramentaler Segen Samstag, 21. März 8.00 Uhr St. Johannes, Laudes Uhr St. Johannes Beichtgelegenheit Uhr St. Johannes, Trauung Uhr St. Johannes, Rosenkranz - 5. Fastensonntag Passionssonntag 8.30 Uhr St. Antonius, heilige Messe Uhr St. Johannes, heilige Messe mit Kanzeltausch: Pfarrer Paul Bräuchle (für alle Lebenden und Verstorbenen unserer Seelsorgeeinheit) musikalische Gestaltung: evangelischer Kirchenchor und Ultreia Uhr kath. Gemeindehaus, Fastenessen (siehe Mitteilungen) Uhr Kreuzkapelle, Kreuzwegandacht Uhr St. Johannes, Rosenkranz Uhr St. Johannes, Bußandacht Montag, 23. März hl. Turibio v. Mongrovejo 9.00 Uhr Liebfrauen, heilige Messe Uhr St. Johannes, Rosenkranz Dienstag, 24. März Uhr St. Antonius, Rosenkranz Uhr St. Antonius, heilige Messe (für Friedrich Dossenberger) Uhr Kreuzwegandacht vor ausgesetztem Allerheiligsten für den Frieden in der Welt mit der Kolpingsfamilie Bad Saulgau Uhr Bondorf, heilige Messe anschl. Bündnisfeier der Schönstattfamilie Hochfest der Verkündigung des Herrn Mariä Verkündigung 9.00 Uhr St. Johannes, feierliche Messfeier zu Ehren der Muttergottes Uhr St. Johannes, Rosenkranz Donnerstag, 26. März hl. Liudger v. Münster Uhr St. Antonius, Beichtgelegenheit Uhr St. Johannes, Rosenkranz Uhr St. Johannes, heilige Messe zum Jahrtag der Verstorbenen des Monats März 2014 Taufsonntage In der Stadtpfarrkirche sind als Taufsonntage vorgesehen: , , , jeweils um Uhr. Bolstern Samstag, 21. März Uhr Bußandacht Uhr heilige Messe Braunenweiler Freitag, 20. März Uhr Rosenkranz Uhr Abendmesse (für Elfriede Schneider) Misereorsonntag 9.30 Uhr Rosenkranz Uhr Sonntagsmesse Montag, 23. März Uhr Rosenkranz im Pfarrsaal Seniorennachmittag am, ab Uhr im Pfarrsaal Friedberg Freitag, 20. März Uhr Dorfgemeinschaftshaus, hl. Messe für alle Gemeindemitglieder, besonders die Kranken mit ihren Angehörigen und die Senioren. Im Anschluss lädt die Kirchengemeinde zu Kaffee und Kuchen ein. Die Kranken werden gerne von zu Hause abgeholt. Bei Bedarf bitte bei Rita Oehler unter Tel anrufen. Samstag, 21. März Uhr heilige Messe Uhr Bußandacht Fulgenstadt Uhr heilige Messe Uhr Rosenkranz in der Fastenzeit Uhr heilige Messe Hochberg Freitag, 20. März Uhr Kreuzwegandacht Uhr heilige Messe Moosheim Freitag, 20. März 8.00 Uhr Rosenkranz Misereorsonntag 9.30 Uhr Rosenkranz Uhr Wortgottesfeier mit Kommunion Montag, 23. März 8.00 Uhr hl. Messe Dienstag, 24. März Uhr Rosenkranz in Großtissen 8.00 Uhr Rosenkranz Uhr Rosenkranz in Kleintissen Donnerstag, 26. März Uhr Abendmesse in Großtissen Renhardsweiler Misereorsonntag 9.30 Uhr Rosenkranz Uhr Wortgottesfeier mit Kommunion Dienstag, 24. März Uhr Rosenkranz Uhr Abendmesse 7.55 Uhr Schülerwortgottesfeier Sießen Pfarrei und Kloster Samstag, 21. März Uhr 1. Vesper zum 5. Fastensonntag - 5. Fastensonntag 7.00 Uhr Laudes 7.30 Uhr Konventsmesse 9.30 Uhr Gemeindemesse Uhr Einführung zum Versöhnungstag (siehe unter Mitteilungen) Uhr Vesper Dienstag, 24. März Uhr 1. Vesper zum Hochfest

17 STADTJOURNAL Verkündigung des Herrn, Hochfest 6.30 Uhr Laudes Uhr hl. Messe mit Vesper Donnerstag, 26. März Uhr hl. Messe mit Vesper für Gemeinde und Konvent, anschließend eucharistische Anbetung bis Uhr in der Klosterkapelle Weitere Gottesdienste finden Sie auf der Homepage: Herzliche Einladung zur eucharistischen Anbetung: werktags nach der Konventsmesse bis Uhr; sonntags in der Regel von Uhr bis Uhr Öffnungszeiten Hummelsaal: Dienstag - Samstag Uhr Uhr Sonn- u. Feiertage Uhr Geschlossen: montags und am 1. Sonntag im Monat Wolfartsweiler Uhr heilige Messe Uhr Rosenkranz Mitteilungen für die Stadtpfarrei Jahrtagsmesse für die Verstorbenen des Monats März 2014 am um Uhr in St. Johannes: Ludwig Barz, Rosa Braun, Werner Fischer, Arno Kloss, Kurt Knauerhase, Erwin Krall, Maria Linder, Emilie Madlener, Hans-Peter Rack, Maria Rauch, Elisabeth Wiech Mitteilungen für alle Pfarreien Die Kollekte ist an diesem Sonntag für die Fastenaktion Misereor bestimmt. Misereorsonntag Fastenessen Der Ausschuss Weltkirche der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes in lädt am Sonntag, 22. März, ins katholische Gemeindehaus in zum Fastenessen ein. Wer daran teilnimmt, kann nicht nur ein gesundes Essen genießen, sondern unterstützt abermals den Einsatz von Dr. Eder und Patience Mollè Lobè, die in Kamerun, Afrika, drei Sozialzentren für Mädchen in Not leiten. In den Zentren mit dem Namen Hupjefi werden 14- bis 20-jährige Mädchen in der Schulund Berufsausbildung unterstützt. So erhalten siedie Chance, sich zuselbstbewussten und selbstständigen Menschen zu entwickeln. Bereits der Erlös des Fastenessens im vergangenen Jahr floss in dieses Projekt. Das Fastenessen wird von Uhr bis Uhr angeboten. Serviert werden Gaisburger Marsch, Waffeln und Kaffee und Kuchen. Dr. Reginamaria Eder wird selbst anwesend sein, das Projekt vorstellen und von den Mädchen gefertigte Produkte zum Kauf anbieten. Kirchen Feier der Versöhnung Auf Ostern hin sind Sie eingeladen, Ihr Leben zu bedenken und es vor den vergebenden Gott zu tragen. Dies kann in einer Beichte oder in einer Bußandacht geschehen. Folgende Termine werden angeboten: Beichtgelegenheiten: jeden Donnerstag ab Uhr in der Antoniuskirche in jeden Samstag ab Uhr in der Stadtpfarrkirche in Bußandachten: Samstag, , Uhr Bußandacht in Bolstern Sonntag, , Uhr Bußandacht in Friedberg Sonntag, , Uhr Bußandacht in der Stadtpfarrkirche in Sonntag, , Uhr Bußandacht in Braunenweiler Montag, , Uhr Bußandacht in Moosheim Dienstag, , Uhr Bußandacht in Renhardsweiler Versöhnungstag im Kloster Sießen am von bis Uhr Uhr Einstimmung in der Kapelle Uhr Uhr persönliche Vorbereitung Empfang des Sakramentes der Versöhnung Möglichkeit zur eucharistischen Anbetung Uhr Möglichkeit zur Mitfeier des Abendlobes Haushaltspläne Die Haushaltspläne der Gemeinden Fulgenstadt, Hochberg, Wolfartsweiler und Friedberg wurden beschlossen. Sie liegen vom bis wie folgt zur Einsicht bereit: - Fulgenstadt und Hochberg im kath. Pfarramt, Pfarrstr. 1, in. - Wolfartsweiler und Friedberg im kath. Verwaltungszentrum, St.-Gerhard-Str. 16, in Riedlingen. Osterkerzenverkauf Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) verkauft am auf dem Wochenmarkt in Osterkerzen. Mit dem Erlös fördert die KAB Menschen in den drei afrikanischen Ländern Uganda, Kenia und Tansania. Wer beim Wochenmarkt keine Zeit hat, kann die Kerzen auch im Pfarrbüro zu den üblichen Öffnungszeiten erwerben. Termine Freitag, 20. März Uhr Josefstreff (Kiga St. Josef) Geschw.-Scholl-Str. 7, Versöhnungstag Firmlinge Samstag, 21. März Uhr Josefstreff (Kiga St. Josef) Geschw.-Scholl-Str. 7, Versöhnungstag Firmlinge Montag, 23. März ab Uhr kath. Gemeindehaus, Ausgabe der liturgischen Gewänder für die Erstkommunikanten Dienstag, 24. März Uhr St. Antonius, Kolpingsfamilie Kreuzwegandacht Uhr kath. Gemeindehaus Gebetskreis Katholische Seelsorgeeinheit Sankt Johannes Baptist Kath. Pfarramt, Pfarrstraße 1 Tel , Fax Bankverbindung: KSK IBAN: DE BIC: SOLADES1SIG Montag Freitag vormittags: Uhr Uhr nachmittags: Uhr Uhr Pfarrer Peter Müller Tel , Durchwahl Pfarrer Ludwig Endraß, Tel Pater Shinto Kattoor, Kirchplatz 2 Tel , Fax Pfarrer Oliver Dresen Tel Diakon Johannes Jann, Wilhelmstr. 1 Tel , Fax Pastoralreferentin Schwester Marie-Catherine Müller, Wilhelmstr. 1 Tel , Fax Gemeindereferentin Ute Scherer Wilhelmstr. 1, Tel Fax , Kath. Kirchenpflege, Kirchplatz 2 Tel. 7691, Fax , Bankverbindung: KSK IBAN: DE BIC: SOLADES1SIG Kath. Gemeindehaus, Schulstraße 16 Tel oder 2636, Fax Familie Näßler Stadtpfarrkirche (Sakristei), Tel Fax , Herr Schmid Tel oder weitere Adressen s. u. Notdienste Ökumenische Veranstaltungen Kurseelsorge und Krankenhaus Reha-Klinik, Andachtsraum, A 303 Freitag, 20. März Uhr evangelischer Gottesdienst 9.30 Uhr Wortgottesfeier Klinik am schönen Moos Gruppenraum der Station M Uhr Abendandacht Krankenhauskapelle Samstag, 21. März Uhr Wortgottesfeier Termine und Mitteilungen Uhr ökumenische Abendandacht Innehalten mitten in der Woche : Antoniuskirche

18 18 Vereine STADTJOURNAL Ökumenische Bibelwoche 2015 Kanzeltausch Sonntag, , um Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist Vom Geist bewegt (Gal 5,1-6,18 Pfr. Paul Bräuchle) Sozialarbeit in der Bahnhofsmission Am kommenden Dienstag, 24. März, wird die Diplom-Sozialarbeiterin Christine Bodenmüller in der ökumenischen Altenbegegnung über ihre Tätigkeit in der Bahnhofsmission in Aulendorf berichten. Seit etwa eineinhalb Jahren war Sr. Hedwig vom Kloster Reute auf dem Bahnhof in Aulendorf für die Bahnhofsmission tätig. Nachdem ihr im Februar dieses Jahres eine neue Tätigkeit zugewiesen wurde, folgte ihr in dieser Arbeit die Diplom-Sozialarbeiterin Christine Bodenmüller nach. Die Bahnhofsmission ist in erster Linie Anlaufstelle, Schutz- und Aufenthaltsort für Menschen am Bahnhof und auf Reise. Ihre Tätigkeit ist sehr abwechslungsreich und geprägt von vielen unterschiedlichen Erfahrungen und der Begegnung mit vielfältigen Lebensschicksalen und existenziellen Notlagen, ausgelöst durch persönliche Finanznot, körperliche Gebrechen, familiäre Probleme oder Suchtkrankheiten. Gemeinsam mit vier weiteren ehrenamtlichen Mitarbeitern versucht sie zu beraten, Wege aus Notlagen aufzuzeigen und Hilfsangebote kirchlicher und sozialer Dienste zu vermitteln. Daneben besteht ihre Tätigkeit aber auch aus ganz alltäglichen Hilfestellungen im Reiseverkehr, wie z.b. Hilfe beim Kurztransport von überreichem Gepäck, Hilfe beim Aussteigen aus dem Zug für Behinderte, Orientierungshilfe für Weiterreise, Verständigung von Angehörigen bei Zugverspätungen und vieles mehr. Die Veranstaltung beginnt um Uhr im evang. Gemeindehaus, Gutenbergstraße. Der Eintritt ist frei, Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Evang. Kirchengemeinde Wochenspruch: Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben zu einer Erlösung für viele. Matthäus 20, 28 B. u. K. Donnerstag, 19. März Uhr christlicher Büchertisch, Kaffee und Begegnung im Gemeindehaus. Herzliche Einladung! Willkommen daheim Samstag, 21. März Uhr Christuskirche Ein etwas anderer Gottesdienst mit neuen, alten und neu arrangierten Liedern und Impulsen. Gottesdienst mit Abendmahl am Sonntag Judika ( Schaffe mir Recht ) Die Kollekte ist für die Oikocredit bestimmt. Kinderkirche Uhr Beginn in der Christuskirche anschließend im Kinderhaus Ökumenische Altenbegegnungsstätte Siehe unter Ökumene Mini-Gottesdienst Donnerstag, 26. März Uhr Christuskirche Wir feiern mit den Kindern vom Kinderhaus und allen Eltern und Kindern, die dazukommen. B. u. K. Donnerstag, 26. März Uhr christlicher Büchertisch, Kaffee und Begegnung im Gemeindehaus. Herzliche Einladung! Evangelisches Gemeindebüro Gutenbergstraße 4, Tel dienstags, donnerstags und freitags jeweils Uhr mittwochs, Uhr Pfarramt 1 Pfarrer Paul Bräuchle Gutenbergstraße 47 Tel Pfarramt 2 vakant Krankenhauspfarramt Pfarrerin Dorothee Schieber Kolbenäcker 9/1 Tel Evang. Kirchenpflege Gutenbergstraße 49 Tel Konto-Nr bei der KSK (BLZ ) Weitere Kirchen KdöR Bahnhofstraße Geschichtentelefon Freitag, 20. März Royal Rangers christliche Pfadfinder Uhr Teamtreff Kontakt: Daniel Raichle Tel Uhr Gottesdienst Gäste sind herzlich willkommen. Siebenten-Tags-Adventisten Kaiserstraße 59 Kontakt: Waldemar Wolf Tel Gottesdienst: jeweils samstags, Uhr Bibelgespräch: Uhr Predigt: Uhr Gebetsstunde: Uhr KdöR Kramerstraße 12 Info unter Tel / Uhr Gottesdienst 9.30 Uhr Kindergottesdienst 9.30 Uhr Bezirksjugendgottesdienst in Bad Waldsee, Bauernjörgstraße 29 Dienstag, 24. März Uhr Orchesterprobe in Ravensburg Uhr Chorprobe in Ravensburg, Am Sonnenbichel 41 Religionsunterricht fällt aus! Uhr Gottesdienst mit Bischof Gründemann in Ravensburg, Am Sonnenbichel 41 Donnerstag, 26. März findet in kein Gottesdienst statt Gäste sind zu allen Gottesdiensten herzlich willkommen. VEREINE TSV 1848 e.v. Verleihung Sportabzeichen Am kommenden Freitag, 20. März, werden die im vergangenen Kalenderjahr beim TSV erworbenen Sportabzeichen verliehen. Die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen treffen sich um 18 Uhr im Foyer der Stadthalle. In diesem Jahr können besonders viele Jubilare für häufige Wiederholungen geehrt werden: für 30, 35, 40 oder gar 50 erfolgreiche Teilnahmen. Abt. Judo Die Abteilung Judo des TSV Bad Saulgau stellte mit fünf Kämpfern in der Altersgruppe U12 eine Mannschaft bei der Mannschaftsmeisterschaft der Vereine am 8.2. und dem Folgeturnier am in Ravensburg. Die Mannschaft konnte sich am 8.2. mit einem hervorragenden 5. Platz für das Turnier am qualifizieren, welches mit einem respektablen 7. Platz belegt wurde. Eine ordentliche Mannschaftsleistung wurde von den jungen Judokas Ian Kaiser, Moritz Peitzer, Martin Neher, Simon Neher und Elias Weihprachtitzky erbracht. Am hat die Kreismeisterschaft der Schulen für Jugend trainiert für Olympia in Frommern bei Balingen stattgefunden. Für das Störck-Gymnasium hat der TSV 4 Kämpfer entsenden können, die in der Altersklasse U15 gestartet sind. Einen hervorragenden ersten

19 STADTJOURNAL Platz belegte Vincent Schade. Jeweils einen sehr guten zweiten Platz konnten sich Phillip Schwierz und Thilo Müller sichern. David Neher komplettiert die sehr erfolgreiche Teilnahme am Turnier mit einem sehr guten dritten Platz. Die Jungs haben dazu noch den ersten Platz in der Schulwertung erringen können. Der Verein gratuliert hiermit allen genannten Kämpfern nochmals aufs Herzlichste. Abt. Handball TSV fährt nach Nürtingen Handball-Landesligist muss am Samstag, 21. März, um Uhr gegen das starke Team aus Nürtingen antreten. Die Mannschaft von Trainer Claus Amman möchte unbedingt punkten, um sich die Aufstiegschance zu bewahren. Da der TSV Unterstützung braucht, wird ein Fanbus eingesetzt. Abfahrt ist um Uhr auf dem Festplatz hinter der Stadthalle. Abt. Schwimmen Mitgliederversammlung Verein zur Förderung des Schwimmsports im TSV 1848 e.v. Die Mitgliederversammlung des Fördervereins findet am Dienstag, den 31. März 2015, um Uhr im Bürgerstüble in statt. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Vorstandes 3. Bericht des Kassenprüfers 4. Entlastung des Vorstandes 5. Wahlen 6. Anträge 7. Schlusswort Anträge sind mindestens 5 Tage vor der Versammlung der Vorstandschaft schriftlich mit Begründung einzureichen. Eingeladen sind alle Mitglieder. Die Vorstandschaft Abteilungsversammlung Schwimmabteilung TSV 1848 e.v. Turnusgemäß alle 2 Jahre findet die Abteilungsversammlung der Schwimmabteilung am Dienstag, den 31. März 2015, um Uhr im Bürgerstüble in statt. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Berichte der Abteilungsleitung 3. Kassenbericht 4. Bericht des Kassenprüfers 5. Aussprache Berichte 6. Entlastung 7. Wahlen 8. Ausblick 9. Anträge 10. Sonstiges Anträge sind mindestens 5 Tage vor der Abteilungsversammlung der Abteilungsleitung schriftlich mit Begründung einzureichen. Eingeladen sind alle Mitglieder der Abteilung Schwimmen. Die Abteilungsleitung Tri-Team Vereine Trainingszeiten! Montag: Hallenbad, 19:00 Uhr Lauftreff und 20:00 Uhr Schwimmen Samstag: Hallenbad, 10:00 Uhr Schwimmtreff MTB-Ausfahrt nach Absprache Probetraining kostet nichts, aber bitte vorher anmelden! In den nächsten Wochen gibt es folgende Angebote (auch für Nichtmitglieder): - MTB-Fahrtechnik-Kurs (Sicherheit, Gleichgewicht, Hindernisse, Kurven, Bergauf-Bergab, Bremsen,...) - Nordic-Walking-Tour mit ALFA-Technikschulung - Lauftraining Info unter: FV 04 Herren Bezirksliga Donau Samstag, Uhr FVS - SG Hettingen/Inneringen Jugendabteilung A-Junioren Freitag, Uhr FVS - SG Rottenacker (in Hochberg) A-Juniorinnen Samstag, :30 Uhe SG Altshausen - SG FVS/ Renhardsweiler B-Junioren Freitag, Uhr FVS II - SG Veringenstadt Sonntag, Uhr FVS I - SG Frohnstetten (in Hochberg) C-Junioren Samstag, Uhr SG Ostrach - FVS Weitere Infos unter: Schwäbischer Albverein Auf den Spuren des Fräuleins mit dem silbernen Messer Der Schwäbische Albverein, Ortsgruppe, lädt am Sonntag, 29. März, seine Mitglieder zu einer sicher spannenden Sagenwanderung rund um Hundersingen ein. Ziele sind die Baumburg sowie die Heuneburg hoch über der Donau. Eine Wanderung mit sagenhaften Ausblicken bis zu Oberschwabens heiligen Berg, dem Bussen. Wanderführer wird Erich Fischer sein. Treffpunkt: Uhr am Parkplatz Buchauer Amtshaus Weiterfahrt nach Hundersingen, Buwenburghalle, von wo aus um Uhr die Wanderung beginnen wird. Die reine Wanderzeit beträgt ca. 3 Stunden, Schlusseinkehr nach Vereinbarung. Gäste sind zu dieser Wanderung herzlich willkommen. 19 Diabetiker-Selbsthilfegruppe Vortrag: Rabattverträge, Festbeträge, Zuzahlungen, Verordnungen, Aut idem, Gesundheitsleistungen & Co. am um Uhr in der Cafeteria des Krankenhauses. Der Paragraphendschungel der Medikamentenverordnungen ist sehr schwer zu überblicken. Welche Medikamente dürfen verordnet werden, warum bekomme ich heute ein anderes Medikament als das letzte Mal usw.? Ein Mitarbeiter der AOK beantwortet an diesem Abend alle Fragen rund um das Rezept. Das betrifft nicht nur gesetzlich versicherte Patienten sondern auch privat Krankenversicherte. Besucher des Vortrages können sich auf einen interessanten und informativen Abend freuen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nicht nur Mitglieder, sondern auch interessierte Gäste, sind herzlich willkommen. Bei Fragen steht gerne die Gruppenleiterin Frau Carola Selg, Tel oder zur Verfügung. Reit- und Fahrverein 1925 e.v. Die ordentliche Mitgliederversammlung des RFV findet am Freitag, im Oberammerhof in Bondorf statt. Ab 18:30 Uhr findet die Jugendversammlung statt, zu der auch interessierte Erwachsene herzlich eingeladen sind. Ab 20:00 Uhr findet dann die ordentliche Mitgliederversammlung statt. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Vorsitzenden 3. Bericht des Schriftführers 4. Bericht des Jugendwartes 5. Bericht der Voltigierer 6. Bericht des Kassenwartes 7. Bericht des Kassenprüfers 8. Genehmigung des Jahresabschlusses und Entlastung der Vorstandschaft 9. Vorschau auf das Vereinsjahr Ehrung ausschließlich anwesender Turnierreiter 11. Sonstiges Auf zahlreiches Kommen freut sich die Vorstandschaft. Sgi Thorsten Reichel vertrat SGi Bad Saulgau bei der deutschen Meisterschaft in Biberach ( ) Reichel startete bei der deutschen Meisterschaft im Bogenschießen. In seiner Klasse (Herrenklasse) starteten 75 Teilnehmer. Es war ein auf und ab im Wettkampf, bei dem es manchmal ziemlich eng in den Platzierungen zuging. Er hat

20 20 Interessantes STADTJOURNAL sein Bestes gegeben und belegte am Ende Rang 57. Allein der Start auf einer deutschen Meisterschaft war für ihn wieder ein großer Erfolg. Interessantes und Wissenswertes Historisches Bild an Vertreter der Dorauszunft übergeben Anlässlich des Facebook-Gruppentreffens am Freitag, 13.3., im Gasth. Bohnenstengel in wurde ein uraltes Keramikrelief (1950) der Saulgauer Narren hinter Glas an die Saulgauer Zunft als Schenkung übergeben. Gefertigt vom damaligen Zunftmeister Karl Teufel. Eine Skulptur gleicher Machart befindet sich im Stadtmuseum in Bad Saulgau. Stefan Melber aus, Student an der PH Weingarten mit Lehramt Deutsch und Geschichte hat das Relief wohl vor der Schrottpresse bewahrt. Dies wurde bei einer Entrümpelung des früheren Schillergartens gefunden. Die Facebook-Gruppe Saulgau wurde vom ehemaligen Saulgauer Leander Baumgart im August 2013 gegründet. In der Gruppe werden hauptsächlich Geschichten aus der Vergangenheit gepostet, besprochen und diskutiert, auch viele alte Bilder aus vergangenen Tagen gibt es da zu sehen. Die Gruppe hat mittlerweile über Mittglieder und wird von Karl Boos, Isolde Fuchs und Manuela Deyke betreut. Aufruf: Wer noch alte Bilder oder Ähnliches hat, soll diese bitte nicht wegwerfen. Die Saulgauer Gruppe würde sich sehr darüber freuen. Auch interessierte Saulgauer sind in der Facebook-Gruppe immer herzlich willkommen. Foto: Wolfgang Lohmiller V. l. n. r. Isolde Fuchs, Stefan Melber, Leander Baumgart, Dirk Riegger und Karl Boos Skilanglaufloipe Atzenberger Höhe e.v. Loipenverein sagt Danke Der Verein Skilanglaufloipe Atzenberger Höhe darf auf sein mittlerweile 10-jähriges Bestehen zurückblicken. Am Sonntag, 1.3., wurde im Zuge der Jahreshauptversammlung der Festakt begangen. Erfreulich viele Gäste waren trotz widrigen Wetterverhältnissen gekommen und ließen sich von Rückblick, Ausblick und kulinarischen Beilagen begeistern. Der Verein bedankt sich bei allen Mitgliedern, Gönnern, Freunden sowie den Besucherinnen und Besuchern. Ein dickes Dankeschön gebührt den Menzenweilern Funkenbauern, die den Gästen mit ulkiger Strohhütte, buntem Außenbetrieb und bravouröser Bewirtung ein tolles Ambiente und einen wunderbaren Tag geschaffen haben. Wassonstnoch interessiert Aus dem Verlag Das Herzstück der Produktion Hauptsächlich zwischen Dienstagmittag und Freitagmorgen werden inklusive Lohndruck für andere Betriebe ca Exemplare gedruckt. Vier Rollenoffsetmaschinen drucken in dieser Zeit rund um die Uhr mit einer Geschwindigkeit von bis zu Bögen à 16 Seiten pro Stunde. Der Papierverbrauch liegt bei etwa 45 bis 70 Tonnen pro Woche. Eine Rolle hat ein Gewicht von einer bis eineinhalb Tonnen, das entspricht einer Länge bis zu 17 km, also der Entfernung zwischen Weil der Stadt und Calw. Die Metamorphose zum fertigen Produkt befindet sich im Endstadium. Der Innenteil der Mitteilungsblätter wird noch schwarz-weiß auf einer Maschine gedruckt. Absolutes technisches Highlight sind jedoch zwei Vierfarb- Druckmaschinen, die durch einen ebenso unkonventionellen wie hochwertigen wasserlosen Offsetdruck bestechen und vollkommen auf umweltgefährdende Feuchtmittel verzichten. Ausschließlich speziell für dieses Verfahren entwickelte Farben finden hier Verwendung. Acht bis 32 Seiten im DIN A4-Format können pro Maschine gleichzeitig gedruckt werden. Das heißt, wenn beide Maschinen produzieren, sind insgesamt 64 Seiten im Achter-Sprung möglich. Nussbaum ist für alle da! Die Verlagsgruppe Nussbaum Medien, dazu gehören der Hauptbetrieb in Weil der Stadt sowie die Zweigbetriebe in Rottweil und Uhingen, ist in 23 der 35 Landkreise Baden-Württembergs tätig und stellt Amts- und private Mitteilungsblätter für Städte und Gemeinden her. Das Verbreitungsgebiet reicht von Bad Überkingen im Osten und Sexau im Westen, von Flein im Norden bis Klettgau an der Schweizer Grenze im Süden. Da sich der Verlag schon bei der Gründung auf Amts- und Mitteilungsblätter spezialisiert hat, fühlen sich kleine Gemeinden und große Kreisstädte gleichermaßen gut aufgehoben. So ist das Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Weigheim (Stadt Villingen-Schwenningen) mit einer wöchentlichen Auflage von 322 Exemplaren das kleinste Mitteilungsblatt, während das Amtsblatt der großen Kreisstadt Göppingen mit wöchentlich Exemplaren die größte Druckauflage hat. Insgesamt erhalten rund Haushalte in Baden-Württemberg ein Amtsoder privates Mitteilungsblatt von der Verlagsgruppe Nussbaum Medien. Dass auch kleine Mitteilungsblätter regelmäßig farbig gestaltete Titel- und Anzeigenseiten haben, ermöglicht der spezielle, auf die Produktion der Amtsund Mitteilungsblätter ausgerichtete Maschinenpark der Zentraldruckerei in Weil der Stadt. Deren Papierverbrauch liegt bei jährlich rund Tonnen das entspricht dem Gewicht von 600 ausgewachsenen Elefanten. Impressum Stadtjournal - Amtliches Mitteilungsblatt - Herausgeber: Stadt Druck und Verlag: Nussbaum Medien Weil der Stadt GmbH & Co. KG, Merklinger Str. 20, Weil der Stadt, Tel , Außenstelle: Dußlingen Bahnhofstr. 18, Tel Fax Anzeigenberatung: Außenbüro Echterdingen, Anita Abele, Tel , Verantwortlich: für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Bürgermeisterin Doris Schröter o.v.i.a. Redaktion: Thomas Schäfers Tel , Fax: Redaktionsschluss: Montag 9.00 Uhr Die Redaktion übernimmt keine Verantwortung für Beiträge Dritter. Ansprechpartner: Marion Eisele Tel , Fax: Verantwortlich: für Was sonst noch interessiert und Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum, Merklinger Str. 20, Weil der Stadt. Einzelversand nur gegen Bezahlung der 1/4-jährlich zu entrichtenden Einzelgebühr. Erscheinungsweise: wöchentlich. Erscheinungstag: im Regelfall Donnerstag Auflage: Exemplare im Internet unter: -Adresse: Die jeweils aktuelle Ausgabe des Stadtjournals kann, falls Sie es einmal nicht über den Zusteller erhalten haben, an der Zentrale im Rathaus abgeholt werden. Vertrieb: WDS Pressevertrieb GmbH, Josef- Beyerle-Straße 2, Weil der Stadt, Tel oder Internet:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Snedwinkela-Realschule

Snedwinkela-Realschule Snedwinkela-Realschule Friedrich-Bülten-Straße 15 Telefon 05973/3136 Telefax 05973/3662 E-mail: swr-nk@neuenkirchen.de Internet: www.snedwinkela-realschule.de S w R Schülerpraktikum 48485 Neuenkirchen,

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Unsere Schulförderung.

Unsere Schulförderung. Unsere Schulförderung. Unsere Unterstützung für Sie und Ihre SchülerInnen FACHVORTRÄGE Experten gehen in einem praxisnahen Vortrag auf verschiedene Fragestellungen ein. Selbstverständlich sind Fragen erlaubt

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Heyd r oi nuch äswaa än Trukkättu Foto? Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Alle anderen Talgemeinden besitzen eine Familienchronik. Blatten nicht. Das ändert sich jetzt.

Mehr

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin 6Lektion Beim Arzt A Die Sprechzeiten Lesen Sie das Arztschild. Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin Sprechzeiten: Mo, Di, Fr: 8.00-.00 u. 5.00-8.00 Mi: 8.00-.00, Do: 4.00-0.00 Welche Aussagen

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

machen 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr

machen 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr Technik (be)greifbar machen Informationstage für Schülerinnen und Schüler an der Fakultät Naturwissenschaften und Technik der HAWK Haus A Von-Ossietzky-Straße 99 37085

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Daaden, den 05.03.2014 Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Sehr geehrte Eltern, mit dem dritten Elternbrief im Schuljahr 2013/14 informieren wir Sie wieder rund um das Schulleben an unserer Schule und

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage Hans-Stethaimer-Schule Grundschule Stadtplatz 36 84489 Burghausen Schulhaus Altstadt: Schulhaus Raitenhaslach: Tel: 08677/61340 Tel: 08677/4370 Fax: 08677/62740 Fax: 08677/911689 e-mail: Stethaimer@t-online.de

Mehr

INFORMATION über den Unterricht am Abendgymnasium Saarbrücken

INFORMATION über den Unterricht am Abendgymnasium Saarbrücken -1- Abendgymnasium Saarbrücken Landwehrplatz 3 66111 Saarbrücken Tel.: 0681/3798118 E-Mail: info@abendgymnasium-saarbruecken.de Internet: www.abendgymnasium-saarbruecken.de 1. Zielsetzung und Aufbau INFRMATIN

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG BESCHLUSS-PROTOKOLL über die 3. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Hochtaunuskreises als Akteneinsichtsausschuss in der IX. Wahlzeit am Montag, dem 23.12.2010, im Landratsamt Bad Homburg v.d.höhe.

Mehr

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Jahresbericht 2014 der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Unsere Geschichte Am 03. November 2010 wurde durch einen gemeinsamen Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen!

1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen! Newsletter, August 2010 1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen! Sie haben geklaut, geprügelt, Drogen genommen. Bis Schwester Margareta sie von der Straße holte. Schulabschluss mit

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion September IM Glück Programm Im Kurpark fällt das erste Laub, im Casino aber steigen die Chancen auf tolle Preise, wenn Sie beim Pferderennen auf das richtige Pferd setzen. Bei der Rob Spence Comedy Night

Mehr

Einladung zum 11. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 11. Februar 2012

Einladung zum 11. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 11. Februar 2012 VER Selb e.v. Wittelsbacher Str. 20 95100 Selb Eis- und Rollkunstlauf-Abteilung Eva Walther Mittelweißenbach 24 95100 Selb Tel.: 09287/9669034 Mobil: 0172/1343653 : Eva.walther.mw24@googlemail.com Selb,

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie.

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kinder, recht herzlich möchten wir Sie in unserem Haus begrüßen. Wir sind stets darum bemüht, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Sollten Sie

Mehr

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus Gemeinde Fischbach-Göslikon Vorwort Gemeinderat Eine Investition in die Zukunft Das neue Gemeindehaus mit einem vorgelagerten Platz für Veranstaltungen

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

Dieses Jahr war die Austauschschule jedoch nicht mehr das Lycée FranVois Villon in Beaugency, sondern das Lycée Charles Péguy in Orléans.

Dieses Jahr war die Austauschschule jedoch nicht mehr das Lycée FranVois Villon in Beaugency, sondern das Lycée Charles Péguy in Orléans. Austausch Orléans (F) - Begegnung 2007 in Orléans Vive l'échange! Auch dieses Schuljahr fand der bereits seit nun fünf Jahren eingerichtete Austausch der FranzösischschülerInnen der Oberstufe mit DeutschschülerInnen

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung BÜRGERBEFRAGUNG 2009 Auswertung ERSTELLT DURCH: KATRIN ALPERS / MICHAELA BOHN / BIRGIT TROJAHN 2009 Auswertung 2 Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3 2. Auswertung 2. Wie oft besuchen Sie die Einrichtungen

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef!

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef! Existenzgründung im Franchise-System des -s Wir freuen uns, dass Sie sich für unser attraktives Franchise- System interessieren, das Ihnen eine erfolgreiche Basis für Ihre eigene wirtschaftliche Selbständigkeit

Mehr

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen Das größte Event für von Sinnen war bis jetzt der Trauerzug, die aufwendigsten Szenen die wir gestalten konnten. Unter der Leitung des Organisationteams, angeführt von Claudia Schneider, und Doris Deutsch

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Interesse am Newsletter? Dann einfach per Mail über abonnieren.newsletter(at)musikschule-leimen.de anmelden. MUSIKSCHULVERWALTUNG IN DEN HERBSTFERIEN GESCHLOSSEN

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

BAKV Burgenländischer Amateur Kickbox Verband

BAKV Burgenländischer Amateur Kickbox Verband BAKV Burgenländischer Amateur Kickbox Verband ZVR-Zahl 349013049 Präsident Ing. Michael Gerdenitsch Johann Sebastian Bach Gasse 11, A-7000 Eisenstadt Mobil: +43 (0) 650 / 962 53 35; @: michael@kickboxen-rohrbach.at

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v.

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Mit Einander Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Das Projekt Das Projekt DiE idee Das Projekt knüpft soziale Patenschaften zwischen Freiburger Kindern im Alter von 4 bis 16 Jahren und Bürgerinnen

Mehr

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Deine Chance für die Zukunft! Liebe Lehrlinge! Ein höherer Bildungsabschluss bietet jedem und jeder von euch bessere Berufschancen. Durch die Teilnahme am Projekt»Berufsmatura:

Mehr

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe AWO Kreisverband Karlsruhe - Stadt e.v. Haus der Familie Fachteam Frühe Kindheit Kronenstraße 15 Tel. Fachteam FK: 0721 35 007-215

Mehr

AG Jugend mit Migrationshintergrund vom 20.02.2013

AG Jugend mit Migrationshintergrund vom 20.02.2013 Protokoll TeilnehmerInnen: AG Jugend mit Migrationshintergrund vom 20.02.2013 Jüdisches Soziokulturelles Zentrum Ludwig Philippson e.v. Stadtjugendring Magdeburg e.v. Kinder- und Jugendhaus Altstadt, Magdeburg

Mehr

Sehr geehrter Herr Zoller

Sehr geehrter Herr Zoller Sehr geehrter Herr Zoller Da Sie, wie Sie schreiben, der "Transparenz" verpflichtet sind, und diese eine "unabdingbare Voraussetzung ist für eine glaubwürdige, vertrauensvolle Politik ist", habe ich zu

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse 07.05.2014 Mehr als 50 Aussteller auf der ersten Veranstaltung rund ums Machen, Tüfteln und Gestalten am Bodensee - Wettbewerb der extravaganten Computer-Umbauten: We-Mod-It Modding Masters 2014 Ungewöhnlich

Mehr

17th Austrian Young Physicists' Tournament (AYPT) Physik-Wettbewerb 2015 für Schülerinnen an AHS und BHS ab der 9. Schulstufe

17th Austrian Young Physicists' Tournament (AYPT) Physik-Wettbewerb 2015 für Schülerinnen an AHS und BHS ab der 9. Schulstufe Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Direktionen der allgemein bildenden höheren Schulen und der berufsbildenden mittleren und höheren Schulen in Oberösterreich Bearbeiter: Hr. Mag. Vormayr Tel: 0732 / 7071-2201

Mehr

Circle of Excellence in Marketing

Circle of Excellence in Marketing Circle of Excellence in Marketing Ausschreibung für 2012/2013 CEM Circle of Excellence in Marketing 1-jähriges Programm für herausragende Studierende, die großes Interesse an Marketingfragestellungen haben"

Mehr

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP ÜBER EIN JAHRHUNDERT ERFAHRUNG Das Institut auf dem Rosenberg wurde im Jahre 1889 gegründet und ist eine der renommiertesten

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

Wir sind die Vertreter aller Eltern des Brecht-Gymnasiums und möchten die Anliegen, Wünsche und Ideen aller Eltern in der Schule vertreten.

Wir sind die Vertreter aller Eltern des Brecht-Gymnasiums und möchten die Anliegen, Wünsche und Ideen aller Eltern in der Schule vertreten. Hallo liebe Eltern! Mit dem Schuljahr 2013/14 beginnt für den Elternrat des Gymnasiums Brecht das 8. Jahr. Wir, die Mitglieder des gewählten Elternrates, möchten uns Ihnen, liebe Eltern, kurz vorstellen.

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Dankbarkeit ist der Wächter am Tor der Seele gegen die Kräfte der Zerstörung.

Dankbarkeit ist der Wächter am Tor der Seele gegen die Kräfte der Zerstörung. Weisheit Dankbarkeit ist der Wächter am Tor der Seele gegen die Kräfte der Zerstörung. Gabriel Marcel 152 www.planb-bayreuth.de Kapitel 14 GÜNSTIG EINKAUFEN 1. Lebensmittel Im Stadt- und Landkreis Bayreuth

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Französische Schule für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt Tübingen vertreten durch die Fachabteilung Schule und Sport und Name

Mehr

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG in Trägerschaft des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Leipzig

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG in Trägerschaft des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Leipzig Bewerbung um einen Diakonischen Einsatz Sehr geehrte Damen und Herren, die Schülerin/der Schüler.. wohnhaft in.. besucht zurzeit die 10. Klasse unseres Gymnasiums. Vom 26. Januar bis 05. Februar 2015 werden

Mehr

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe)

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe) Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach unserem Ausflug nach Nordrhein-Westfalen und in unsere Zentralstellenstadt Essen kehren wir nun wieder zurück nach Baden- Württemberg und dort nach Karlsruhe. Die 51.

Mehr