com! Das Fachmagazin für ITK-Entscheider und Admins schärft seine Zielgruppen-Ansprache

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "com! Das Fachmagazin für ITK-Entscheider und Admins schärft seine Zielgruppen-Ansprache"

Transkript

1 Das Fachmagazin für ITK-Entscheider und Admins schärft seine Zielgruppen-Ansprache

2 Die neue com! Zielgruppe der neuen com! sind ITK-Entscheider und Admins, deren Berufsleben sich um Hardware, Software und Infrastruktur dreht. com! professional bietet Entscheidungshilfen als Leitfaden durch die sich ständig im Umbruch befindliche ITK-Welt an. com! professional Start mit Ausgabe 08/2014, Erscheinungstermin am 4.Juli 2014 am Kiosk Wir werden die professionelle Zielgruppe in den kleineren und mittleren Unternehmen noch stärker in den Focus rücken. com! professional Das Fachmagazin für ITK-Entscheider und Admins Relaunch-Ausgabe 08/2014 am Kiosk am 4. Juli 2014 Die neue com! professional: Berichtet über neue Hardware, Software und Infrastruktur: com! professional testet neue Produkte aus Hardware und Software auf ihre Eignung für Unternehmen. com! professional beurteilt, was sich als Investment für Unternehmen lohnt. com! professional erklärt neue Trends und Technologien. Unser Auftritt im Internet erreicht derzeit rd. 3 Mill. PIs pro Monat. com! professional Online wird in Zukunft die Business Zielgruppe stärker in den Fokus nehmen. 2

3 Leserschaft kaufstarke Geschäftsführer digital vernetzte Admins TK-Entscheider 96 % gebildete Führungskräfte (41% Studium) IT-Entscheider 4 % Kaufentscheider positionsstark 3

4 Trend-Themen unserer Leserschaft com! professional Leser interessiert besonders: Cloud Dienstleistungen Mobile Device Management (MDM) Bring your own device (BYOD) 4

5 Inhalte com! professional Das Fachmagazin für ITK-Entscheider und Admins: Software Unsere Redaktion testet neue Software, bietet Problemlösungen, Workshops, Tipps, die im Tagesgeschäft weiterhelfen, Kommentare und Programmiertipps, Toolsammlungen und Anwenderberichte. Hardware Wir testen die neueste Hardware und geben Kaufempfehlungen mit Blick auf kleine, mittlere und große Unternehmen. Dazu gibt es Workshops, Reportagen und Meinungen, Vergleiche neuer und alter Technologien sowie Fallstudien. Infrastruktur Unsere Redaktion berichtet praxisnah in Workshops, Anwenderberichten und Tippstrecken über Themenbereiche wie Netz- und Systemmanagement, Virtualisierung, Cloud-Computing und mobile Kommunikation. Wissen Die com! lieferte schon immer sehr gutes Hintergrundwissen und perfekt aufgearbeitete Informationen zu aktuellen Technologien und Entwicklungen für ITK-Verantwortliche. Dieser Tradition bleiben wir treu. Auf 10 Seiten wird die com! leicht verständlich aufgearbeitetes Grundlagenwissen für den Fachmann liefern; in Heft 8 etwa die Themen Server-Festplatten und Software Asset Management. 5

6 Inhalte Sicherheit Das Thema ITK-Sicherheit war immer ein Schwerpunkt der com!, den die Redaktion weiter ausbauen wird: Fundierte Tests zu Sicherheits-Produkten, Toolsammlungen, Experten-Tipps und praxisnahe Workshops zu Themen wie Data Leakage Prevention, Sicherheit in der Cloud und Schutz vor Hackern und Malware. Update Wir filtern aus dem News-Strom zu den Themen Hardware, Software, Infrastruktur und Sicherheit der letzten 30 Tage diejenigen Entwicklungen heraus, die über den Tag hinaus Bestand haben und stellen sie ausführlich dar. Dazu gibt es prominente Meinungen, Pro & Contra, alle wichtigen Termine und Software-Updates. Brennpunkt Ein wichtiges Thema für die ITK-Struktur im Unternehmen wird ausführlich dargestellt. Beachtung finden die Meinungen der Anbieter wie ihrer wichtigsten Kritiker. Dazu kommen Analysen der praktischen Bedeutung für das Unternehmen. In Heft 8 wird Windows Azure das Brennpunkt-Thema sein. Kolumne Recht Fachanwälte für ITK-Recht informieren über neue Entwicklungen in der Rechtsprechung mit Schwerpunkt Datenschutz und Vertragsrecht. 6

7 Inhalte Was heißt das für unsere Anzeigenkunden? com! Das Computer-Magazin hat aktuell über Käufer, 50% Abonnenten / 50% Kiosk IVW-geprüfte verkaufte Auflage (IVW I. Quartal 2014) com! professional bleibt IVW-geprüft! com! professional nur noch eine Ausgabe mit DVD zum Preis von 6,90 Euro Abonnenten erhalten künftig einen exklusiven Zugang zur speziellen Download-Area auf com! Online. Marktforschungs-Ergebnisse werden im 4. Quartal 2014 veröffentlicht. Neues modernes Heftformat neues ansprechendes Design Anzeigenpreise bleiben gleich! 7

8 Anzeigen-/Advertorialformate & Preise Neue Formate! Format Satzspiegelformate 1) (Breite x Höhe mm) Anschnittformate 1) (Breite x Höhe mm) Preise (sw 4c) 2/1 Seite 2) 385 x x /1 Seite 175 x x /2 Seite hoch 85 x x /2 Seite quer 175 x x /3 Seite hoch 55 x x /3 Seite quer 175 x x /4 Seite hoch 35 x x /4 Seite quer 175 x x /4 Seite Eck 85 x x Malstaffel Mengenstaffel ab 3 Anzeigen 3 % ab 1 Seite 3 % ab 6 Anzeigen 5 % ab 3 Seiten 5 % ab 9 Anzeigen 10 % ab 6 Seiten 10 % ab 12 Anzeigen 15 % ab 9 Seiten 15 % ab 18 Anzeigen 20 % ab 12 Seiten 20 % ab 15 Seiten 22 % ab 24 Seiten 25 % Sonderplatzierung Anschnittformate 1) (Breite x Höhe mm) Preis (sw 4c) PC-Shop Mengenstaffel Umschlagseite x Umschlagseite x Umschlagseite x /1 Seite /2 Seite andere Formate auf Anfrage Neu: Wir können Ihre Print-Anzeige in der neuen com!-app für das ipad auch zusätzlich verlinken. Gerne schicken wir Ihnen hierzu weitere Informationen. 1) Bitte berücksichtigen Sie bei diesen Maßen die Schnittreserve (allseitig 4 mm und 4 mm Textabstand zum Anzeigenrand). 2) Für über Bund zu druckende Anzeigen sind zwei getrennte Anzeigen zu liefern. Alle Preise zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. 8

9 Formatbeispiele Neue Formate! 2/1 Seite über Bund S: 385 x 231 mm A: 420 x 297 mm 1/1 Seite S: 175 x 250 mm A: 210 x 297 mm 1/2 Seite hoch S: 85 x 250 mm A: 102 x 297 mm 1/2 Seite quer S: 175 x 125 mm A: 210 x 146 mm 1/3 Seite hoch S: 55 mm x 250 mm A: 72 mm x 297 mm 1/3 Seite quer S: 175 mm x 81 mm A: 210 mm x 102 mm 1/4 Seite hoch S: 35 mm x 250 mm A: 52 mm x 297 mm 1/4 Seite quer S: 175 mm x 62 mm A: 210 mm x 83 mm 1/4 Seite Eck S: 85 mm x 125 mm A: 102 mm x 146 mm 9

10 Beispiele Advertorials Advertorial Advertorial Advertorial Advertorial Microsoft Microsoft Advertorial Adve NAS NAS mit Windows mit Windows Home Home Server Server NAS NAS mit Windows mit Windows Home Home Server Server Das NAS-Betriebssystem Das NAS-Betriebssystem von Microsoft ist von einfach Microsoft zu installieren, ist einfach zu installieren, NAS mit Windows Home Server 2011 NA Ho Das NAS-Betriebssystem Das NAS-Betriebssystem von Microsoft ist von einfach Microsoft zu installieren, ist einfach zu installieren, zu bedienen und zu zu bedienen verwalten. und zu verwalten. N N ett Windows Home ett Server Windows 2011 Home ist ein Server Betriebs 2011 sys tem ist ein von Betriebs Microsoft sys für tem NAS-Server von Microsoft für NAS-Server (www.microsoft.com/windows/products/winfamily/windowshomeserver). Die deutsch- Die deutsch- sprachige Sys tem builder-version sprachige Sys tem das builder-version ist die ohne das ist Handbuch die Version und ohne Pappschachtel Handbuch und Pappschachtel zu bedienen und zu zu bedienen verwalten. und zu verwalten. N N ett Windows Home ett Server Windows 2011 ist Home ein Server Betriebs 2011 sys tem ist ein Betriebs Vorteil sys 1: tem Windows Vorteil Home 1: Server Windows ist Home ein Win Server dows- ist ein Win dows- von Microsoft für von NAS-Server Microsoft (www.microsoft.com/ für NAS-Server (www.microsoft.com/ Betriebssystem. Wer Betriebssystem. keine Linux- oder Wer Unix-Kenntnisse keine Linux- oder hat, Unix-Kenntnisse hat, windows/products/winfamily/windowshomeserver). Die findet sich leicht Die zurecht. findet sich leicht zurecht. deutschsprachige Sys deutschsprachige tem builder-version Sys tem das builder-version ist die Version ohne Handbuch on und ohne Pappschachtel Handbuch und ist für Pappschachtel rund 40 Euro ist für die rund dem 40 Main Euro board die beiliegen. dem Main Bei board Free beiliegen. NAS fehlen Bei oft Free die NAS fehlen oft die das Vorteil ist die 2: Versi- Home Server Vorteil unterstützt 2: Home alle Server Windows-Treiber, unterstützt alle Windows-Treiber, bei Online-Händlern bei wie Online-Händlern Amazon erhältlich wie (www.amazon. Amazon erhältlich Treiber (www.amazon. für brandneue Treiber Hardware. für brandneue Hardware. Das NAS-Betriebssystem von Microsoft ist einfach zu installieren, zu bedienen und zu verwalten. ett Windows Home Server 2011 ist ein Betriebs sys tem von Microsoft für NAS-Server N (www.microsoft.com/windows/products/winfamily/windowshomeserver). Die deutschsprachige Sys tem builder-version das ist die Version ohne Handbuch und Pappschachtel Das NA zu bedie N ett W com/ Version d ist für rund 40 Euro ist bei für Online-Händlern rund 40 Euro bei wie Online-Händlern Amazon erhältlich wie (www.amazon.de). Amazon erhältlich Über (www.amazon.de). Microsoft lässt sich Windows crosoft Home lässt sich Server Windows 2011 nicht Home beziehen. Server 2011 Windows nicht beziehen. Home Server Windows 2011 Home Server 2011 Über Mi- kurz Home Server kurz eignet Home sich Server besonders eignet für Anwender, sich besonders die ihr für NAS Anwender, selbst gebaut die ihr haben. NAS selbst Im gebaut haben. Im Vergleich zu Free NAS Vergleich 8.0, das zu auf Free vielen NAS fertigen 8.0, das NAS-Laufwerken vielen fertigen vorinstalliert NAS-Laufwerken ist, bietet vorinstalliert ist, bietet Home Server entscheidende Home Server Vorteile: entscheidende Vorteile: Vorteil 1: Windows Home Vorteil Server 1: Windows ist ein Home Win dows-betriebssystem. Server ist ein Win dows-betriebssystem. Wer keine Linux- oder Wer Unix- keine Linux- oder Unix- Kenntnisse hat, findet Kenntnisse sich leicht hat, zurecht. findet sich leicht zurecht. Vorteil 2: Home Server Vorteil unterstützt 2: Home alle Server Windows-Treiber, unterstützt alle die Windows-Treiber, dem Main board die beiliegen. dem Main Bei board beiliegen. Bei de). Über Microsoft de). lässt Über sich Microsoft Windows lässt Home sich Server Windows 2011 Home Vorteil Server 3: 2011 Auch Nutzer Vorteil ohne 3: Auch Kenntnisse Nutzer über ohne Server-Betriebssysteme kurz Home können triebssysteme Home Server können verwalten Home (Bild Server A). Assis- verwalten (Bild A). Assis- Kenntnisse über Server-Be- nicht beziehen. Windows nicht beziehen. Home Server Windows 2011 Home kurz Server Home 2011 Server eignet sich Server besonders eignet für Anwender, sich besonders die ihr für NAS Anwender, tenten die unterstützen ihr NAS tenten den Anwender unterstützen bei schwierigeren den Anwender Aufgaben. 8.0, das auf ben. bei schwierigeren Aufga- selbst gebaut haben. selbst Im Vergleich gebaut haben. zu Free Im NAS Vergleich 8.0, das zu auf Free NAS vielen fertigen NAS-Laufwerken vielen fertigen vorinstalliert NAS-Laufwerken ist, bietet vorinstalliert Das ist, brauchen bietet Sie: Sie Das benötigen brauchen die Sie: Setup-DVD Sie benötigen von die Windows Home Server dows 2011, Home ein NAS-System Server 2011, und ein eine NAS-System externe und eine Setup-DVD von Win- Home Server entscheidende Home Server Vorteile: entscheidende Vorteile: externe ist für rund 40 Euro bei Online-Händlern wie Amazon erhältlich (www.amazon.de). Über Microsoft lässt sich Windows Home Server 2011 nicht beziehen. Windows Home Server 2011 kurz Home Server eignet sich besonders für Anwender, die ihr NAS selbst gebaut haben. Im Vergleich zu Free NAS 8.0, das auf vielen fertigen NAS-Laufwerken vorinstalliert ist, bietet Home Server entscheidende Vorteile: Vorteil 1: Windows Home Server ist ein Win dows-betriebssystem. Wer keine Linux- oder Unix-Kenntnisse hat, findet sich leicht zurecht. Vorteil 2: Home Server unterstützt alle Windows-Treiber, die dem Main board beiliegen. Bei wie Amazo ziehen. Win selbst geba ist, bietet H Vorteil 1: W hat, findet Vorteil 2: H len oft die T So geht s: Windows So geht s: Home Windows Server 2011 Home Server 2011 So geht s: Windows So geht s: Home Windows Server 2011 Home Server 2011 So geht s: Windows Home Server 2011 So geh 1 Die Konfigurations-einstellungen des einstellungen Home des Server auf Home Server das Streaming, auf die das Streaming, nutzer die und neue Ordnutzer und neue Ord- Die 2Konfigurations- Hier weist Sie der 2 Hier 3 weist Hier Sie verwalten der Sie 3 Hier 4verwalten Hier erstellen Sie Sie Be- 4 Hier erstellen Sie Be- Home Servers und Home Servers wichtige und Informationen hin Er- etwa, dass nen hin den etwa, Remote-Webzu- dass den Remote-Webzu- Server-Kennwort zu- Server-Kennwort zu- wichtige Heimnetzgruppe Informatio- und Heimnetzgruppe ner oder und setzen das ner oder setzen das die installierten Erweiterungen finden weiterungen neue finden Updates ver- neue Updates griff. vergriffrückrück. die installierten Sie hier. Sie hier. fügbar sind. fügbar sind. 1 Menüleiste Die Konfigurationseinstellungen des Home Servers stellungen und die des Home Servers und die 1 Menüleiste Die Konfigurationsein- installierten Erweiterungen installierten finden Sie Erweiterungen finden Sie hier. hier. 2 Meldungen Hier weist 2 Meldungen Sie der Home Hier weist Sie der Home 1 Die Konfigurationseinstellungen des Home Server auf das Streaming, die nutzer und neue Ord- einste 2 Hier weist Sie der 3 Hier verwalten Sie 4 Hier erstellen Sie Be- 1 Die Ko Home Servers und wichtige Informationen hin etwa, dass den Remote-Webzu- Server-Kennwort zu- die ins Heimnetzgruppe und ner oder setzen das Home die installierten Erweiterungen finden neue Updates verfügbar sind. Sie griff. rück. weiter Sie hier. hie Server auf wichtige Informationen Server auf wichtige hin Informationen hin etwa, dass neue Updates etwa, verfügbar dass neue Updates verfügbar sind. sind. 1 Menüleiste 1 Menüleiste 3 Servereinstellungen 3 Servereinstellungen Hier verwal- Hier verwal- 1 Menüleiste 2 Meldungen 2 Meldungen ten Sie das Streaming, die ten Heimnetzgruppe und den Remote-Webzugriff. gruppe und den Sie das Streaming, die Heimnetz- Remote-Webzugriff. 2 Meldungen 3 Servereinstellungen 3 Servereinstellungen 3 Servereinstellungen 4 Verwaltung 4 Verwaltung 4 Verwaltung Hier 4erstellen Verwaltung Sie Benutzer und neue Ordner nutzer oder setzen und neue Ordner oder Hier erstellen Sie Be- setzen 4 Verwaltung das Server-Kennwort zurück. das Server-Kennwort zurück. Weitere Infos unter: Weitere microsoft.com Infos unter: microsoft.com Weitere Infos unter: microsoft.com Weitere Weitere Infos unter: Weitere microsoft.com Infos unter: microsoft.com 10

11 Kontakte Verlag: Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Bayerstr. 16a München Telefon 089/ Fax 089/ Geschäftsführer: Dr. Günter Götz Florian Ebner Anzeigenleitung: Angelika Hochmuth Telefon 089/ Fax 089/ Anzeigendisposition: Markus Stumpf Telefon 089/ oder -281 Fax 089/ Erscheinungsweise: 12 Ausgaben im Jahr 11

com! Das Fachmagazin für ITK-Entscheider und Admins schärft seine Zielgruppen-Ansprache

com! Das Fachmagazin für ITK-Entscheider und Admins schärft seine Zielgruppen-Ansprache Das Fachmagazin für ITK-Entscheider und Admins schärft seine Zielgruppen-Ansprache Die neue com! Zielgruppe der neuen com! sind ITK-Entscheider und Admins, deren Berufsleben sich um Hardware, Software

Mehr

Mediadaten Print 2016

Mediadaten Print 2016 Mediadaten Print 2016 www.com-professional.de gültig ab 01. 11. 2015 i v w com! professional ist das Magazin für IT-Entscheider in Unternehmen, die Business-Hardware, -Software und -Infrastruktur evaluieren,

Mehr

NAS mit Windows Home Server.

NAS mit Windows Home Server. NAS mit Windows Home Server 2011 Wer sein NAS nicht mit Linux oder Unix steuern möchte, sollte sich Windows Home Server 2011 ansehen: Das NAS-Betriebssystem von Microsoft ist einfach zu installieren, zu

Mehr

Internet World BusIness GuIdes

Internet World BusIness GuIdes BusIness GuIdes Mediadaten 2015 Gültig ab 01.01.2015 Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Verlag und Redaktion Verlag Geschäftsführer Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Bayerstr. 16a 80335 München Telefon 089/74

Mehr

INTERNET WORLD Business Guide ONLINE WERBEPLANUNG

INTERNET WORLD Business Guide ONLINE WERBEPLANUNG Mediadaten 2015 Gültig ab 01.01.2015 Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Verlagsangaben und technische Daten Verlag Geschäftsführer Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Bayerstr. 16a 80335 München Telefon 089/74

Mehr

Internet World BusIness GuIdes

Internet World BusIness GuIdes BusIness GuIdes Mediadaten 2015 Gültig ab 01.01.2015 Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Verlag und Redaktion Verlag Geschäftsführer Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Bayerstr. 16a 80335 München Telefon 089/74

Mehr

INTERNET WORLD Business Guide ONLINE WERBEPLANUNG. Neue Mediengesellschaft Ulm mbh. Mediadaten 2014. Gültig ab 01.10.2013

INTERNET WORLD Business Guide ONLINE WERBEPLANUNG. Neue Mediengesellschaft Ulm mbh. Mediadaten 2014. Gültig ab 01.10.2013 Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Mediadaten 2014 Gültig ab 01.10.2013 Verlagsangaben und technische Daten Verlag Geschäftsführer Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Bayerstr. 16a 80335 München Telefon 089/74

Mehr

Mediadaten 2012. gültig ab 01.01.2012

Mediadaten 2012. gültig ab 01.01.2012 Mediadaten 2012 gültig ab 01.01.2012 Profil iphone, ipad & Co / www.appsundco.de / Apps, 'Apps&Co' und Apps&Co für ipad Das Magazin iphone, ipad & Co, das Portal www.appsundco.de und unsere Apps unterstützen

Mehr

Eine Sonderveröffentlichung im Stellenmarkt der Süddeutschen Zeitung am Wochenende. Erscheinungstermin: 12. März 2016

Eine Sonderveröffentlichung im Stellenmarkt der Süddeutschen Zeitung am Wochenende. Erscheinungstermin: 12. März 2016 Eine Sonderveröffentlichung im Stellenmarkt der Süddeutschen Zeitung am Wochenende Erscheinungstermin: 12. März 2016 Anzeigenschluss: 26. Februar 2016 Das Wichtigste in Kürze Erstklassige Reichweite, höchste

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Referent: Josef Beck Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur oder gehostet

Mehr

Die Windows-Installation - Schritt für Schritt

Die Windows-Installation - Schritt für Schritt Lieferumfang Überprüfen Sie bitte zunächst die Vollständigkeit des von Ihnen erworbenen Pakets. Der Lieferumfang der DMX 6Fire USB umfasst mindestens: 1 DMX 6Fire USB (die Hardware) 1 Netzadapter 1 Adapter

Mehr

Markt & Magazin. diabetes LIVING ist der Personal-Trainer für Essen, Messen, Einkaufen und ein besseres Leben mit Diabetes.

Markt & Magazin. diabetes LIVING ist der Personal-Trainer für Essen, Messen, Einkaufen und ein besseres Leben mit Diabetes. Mediadaten 2016 diabetes LIVING Markt & Magazin diabetes LIVING ist der Personal-Trainer für Essen, Messen, Einkaufen und ein besseres Leben mit Diabetes. Im Mittelpunkt der redaktionellen Umsetzung stehen

Mehr

Manuelle Medizin. Mediadaten 2012 gültig ab 1. Oktober 2011. mediadaten.springermedizin.de

Manuelle Medizin. Mediadaten 2012 gültig ab 1. Oktober 2011. mediadaten.springermedizin.de mediadaten.springermedizin.de Mediadaten 2012 gültig ab 1. Oktober 2011 Manuelle Medizin Organ der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin e.v. In Zusammenarbeit mit zehn weiteren europäischen Vereinigungen

Mehr

Mediadaten 2015. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2015. Print. www.mediacenter.haufe.de

Mediadaten 2015. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2015. Print. www.mediacenter.haufe.de Mediadaten 2015 Preise gültig vom 01.01. 31.12.2015 Print bilanz + buchhaltung Titelporträt 2 bilanz + buchhaltung Mit der Fachzeitschrift bilanz + buchhaltung erreichen Sie hoch qualifizierte Spezialisten

Mehr

MEDIADATEN 2016. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2016 PRINT. www.mediacenter.haufe.de

MEDIADATEN 2016. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2016 PRINT. www.mediacenter.haufe.de MEDIADATEN 2016 Preise gültig vom 01.01. 31.12.2016 PRINT bilanz + buchhaltung Titelporträt 2 bilanz + buchhaltung Mit der Fachzeitschrift bilanz + buchhaltung erreichen Sie hoch qualifizierte Spezialisten

Mehr

Gut fürs Geschäft! CRN Extra. Ihr Spezialgebiet im Mittelpunkt

Gut fürs Geschäft! CRN Extra. Ihr Spezialgebiet im Mittelpunkt Die Wochenzeitschrift Print Die Sonderhefte Online Der Events Webdienst CuPu Die Events MaFo Gut fürs Geschäft! CRN Extra Ihr Spezialgebiet im Mittelpunkt CRN Extra im Profil CRN Extra: Themenstrecken

Mehr

Trend. Gesundheits-IT EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT

Trend. Gesundheits-IT EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT Trend Trend Guide guide Mediadaten Gesundheits-IT 2016 2014/15 Innovationen und Entwicklungen in Innovationen der Gesundheits-IT Entwicklungen in der Gesundheits IT EHEALTHCOMPENDIUM Trend Guide Gesundheits-IT

Mehr

Der einfache Weg zu Sicherheit

Der einfache Weg zu Sicherheit Der einfache Weg zu Sicherheit BUSINESS SUITE Ganz einfach den Schutz auswählen Die Wahl der passenden IT-Sicherheit für ein Unternehmen ist oft eine anspruchsvolle Aufgabe und umfasst das schier endlose

Mehr

Titelmasterformat bearbeiten. www.m2mxpert.de

Titelmasterformat bearbeiten. www.m2mxpert.de Titelmasterformat bearbeiten www.m2mxpert.de for a smarter world Die crossmediale M2M-Plattform powered by funkschau Die automatische Übertragung von Daten in Echtzeit zwischen Maschinen, kurz M2M-Kommunikation,

Mehr

Mediadaten. Preisliste gültig ab 01.10.2015 MEDIADATEN 2016

Mediadaten. Preisliste gültig ab 01.10.2015 MEDIADATEN 2016 Mediadaten Preisliste gültig ab 01.10.2015 # 4 MEDIADATEN 2016 Verlagsangaben VERLAG Panini Verlags GmbH Rotebühlstraße 87 70178 Stuttgart www.panini.de ERSCHEINUNGSWEISE Zweimonatlich COPYPPREIS 6,99

Mehr

KINO BLU-RAY DVD GAMES TECHNIK YOUR ENTERTAINMENT GUIDE

KINO BLU-RAY DVD GAMES TECHNIK YOUR ENTERTAINMENT GUIDE KINO BLU-RAY DVD GAMES TECHNIK YOUR ENTERTAINMENT GUIDE MEDIAdaten 2015 Das Magazin Ob auf der Kino-Leinwand oder als Blu-ray zu Hause, Big Picture hat alle wichtigen Neuheiten im Blick und hilft dem Leser,

Mehr

portfolio das neue Magazin rund ums Geld Basispräsentation

portfolio das neue Magazin rund ums Geld Basispräsentation portfolio das neue Magazin rund ums Geld Basispräsentation Einleitung 2015 startet das neue Magazin portfolio, das sich dem langfristigen Vermögensaufbau widmet Neu in 2015 Mit der Ausgabe 7/2015 erscheint

Mehr

Die Marktübersicht 2015 als Booklet

Die Marktübersicht 2015 als Booklet IT-Dienstleister in der Automobilindustrie Die Marktübersicht 2015 als Booklet Mehr Resonanz für Sie durch detaillierte Kategorien und Sparten Extreme Reichweite mit interaktivem E-Paper Schalten Sie jetzt

Mehr

www.global-golf-tours.de MEDIADATEN Golf Around The World News Magazine

www.global-golf-tours.de MEDIADATEN Golf Around The World News Magazine MEDIADATEN Golf Around The World News Magazine Herausgeber Global Golf Tours GmbH Münchener Strasse 67 83395 Freilassing Deutschland Ansprechpartner Natascha Topf +49 8654 67985 natascha.topf@global-golf-tours.de

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen BECHMANN AVA 2015 Die Software Bau-Steine für Kostenplanung, Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und Baukostencontrolling. Systemvoraussetzungen Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen 5 Arbeitsplatz /

Mehr

Gesamtanzeigenleitung: Tatjana Moos Tel. (0211) 54 227-671, Fax (0211) 54 227 871, E-Mail tatjana.moos-kampermann@corps-verlag.de

Gesamtanzeigenleitung: Tatjana Moos Tel. (0211) 54 227-671, Fax (0211) 54 227 871, E-Mail tatjana.moos-kampermann@corps-verlag.de Preisliste Nr. 9 (gültig ab 1.1.2015) Alle Preise zuzüglich gesetzlicher MwSt. Das Kundenmagazin der Buhl Data Service GmbH Titelprofil: Das SteuerSparMagazin ist die Kundenzeitschrift von Buhl Data und

Mehr

MEDIADATEN 2017 Gültig ab 01 I 2017 Nummer 30

MEDIADATEN 2017 Gültig ab 01 I 2017 Nummer 30 Linux-Magazin Das Magazin für Linux im professionellen Einsatz www.linux-magazin.de MEDIADATEN 2017 Gültig ab 01 I 2017 Nummer 30 Linux-Magazin Das Magazin für Linux im professionellen Einsatz Das Flaggschiff

Mehr

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit Ihrem neuen X-PRO-USB-Interface. Ihr Hacker-Team

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit Ihrem neuen X-PRO-USB-Interface. Ihr Hacker-Team Installationsanleitung Hacker X-PRO-USB-Controller V2 Software + Interface Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für das X-PRO-USB-V2-Interface aus unserem Sortiment entschieden haben. Sie

Mehr

Trend. Gesundheits-IT 2014/15 EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT

Trend. Gesundheits-IT 2014/15 EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT Trend Trend Guide guide Mediadaten Gesundheits-IT 2014/15 Innovationen und Entwicklungen in Innovationen der Gesundheits-IT Entwicklungen in der Gesundheits IT EHEALTHCOMPENDIUM Trend Guide Gesundheits-IT

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows 20.09.13 28.10.13 189 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Access MS Access - Aufbau 30.09.-01.10.13

Mehr

Windows 10 für Unternehmen Verwaltung

Windows 10 für Unternehmen Verwaltung Windows 10 für Unternehmen Verwaltung Name des Vortragenden Position des Vortragenden Hier bitte Partner- und/oder Microsoft Partner Network Logo einfügen Windows bietet die Verwaltungsfunktionen, die

Mehr

German Businesscloud und com!professional. Die Cloud Gemeinschaftsfläche auf der CeBIT 2016. 2015 Cloud-Ecosystem

German Businesscloud und com!professional. Die Cloud Gemeinschaftsfläche auf der CeBIT 2016. 2015 Cloud-Ecosystem German Businesscloud und com!professional Die Cloud Gemeinschaftsfläche auf der CeBIT 2016 2015 Cloud-Ecosystem Die Cloud ist der wichtigste Trend der ITK Gemeinsam mit com!professional wird Cloud Ecosystem

Mehr

Schritt-für-Schritt: Upgrade von Windows Vista auf Windows 7

Schritt-für-Schritt: Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 Schritt-für-Schritt: Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 Bei dem hier vorgestellten Upgrade wird Ihr bisher installiertes Windows Vista durch Windows 7 ersetzt. Alle Dateien, Einstellungen sowie die

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

Systemempfehlungen. Sage HWP / Primus SQL 25.11.2013. Robert Gabriel ROCONGRUPPE

Systemempfehlungen. Sage HWP / Primus SQL 25.11.2013. Robert Gabriel ROCONGRUPPE 25.11.2013 Systemempfehlungen Sage HWP / Primus SQL Robert Gabriel ROCONGRUPPE Inhalt Einzelplatzrechner:... 2 Thema SQL Server... 2 Thema Microsoft Office... 3 Server/Netzwerke... 3 Hinweis SBS Server

Mehr

DAS MAGAZIN FÜR MARKETING VERKAUF MEDIA MEDIEN MEDIA INFORMATION. www.a3verlag.com AUF DEN INHALT KOMMT ES AN. istockphoto/claude Dagenais

DAS MAGAZIN FÜR MARKETING VERKAUF MEDIA MEDIEN MEDIA INFORMATION. www.a3verlag.com AUF DEN INHALT KOMMT ES AN. istockphoto/claude Dagenais DAS MAGAZIN FÜR MARKETING VERKAUF MEDIA MEDIEN MEDIA INFORMATION 2012 www.a3verlag.com AUF DEN INHALT KOMMT ES AN istockphoto/claude Dagenais MEDIADATEN Gültig bis 31. 12. 2012 DAS MAGAZIN FÜR MARKETING

Mehr

Smartphone-Sicherheit

Smartphone-Sicherheit Smartphone-Sicherheit Fokus: Verschlüsselung Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Peter Teufl Wien, 15.03.2012 Inhalt EGIZ Themen Smartphone

Mehr

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Giuseppe Marmo Projektleiter gmarmo@planzer.ch Tobias Resenterra Leiter IT-Technik und Infrastruktur tresenterra@planzer.ch Roger Plump

Mehr

«Das Magazin, das in der Schweiz gefehlt hat.»

«Das Magazin, das in der Schweiz gefehlt hat.» Mediadokumentation 2014 «Das Magazin, das in der Schweiz gefehlt hat.» Peter Stamm, Schriftsteller Lesen. Besser leben. Tradition verpflichtet Mit dem zweimonatlich erscheinenden Magazin entwickeln wir

Mehr

Bruchez, Eddy Druckdatum 20.07.2012 11:21:00

Bruchez, Eddy Druckdatum 20.07.2012 11:21:00 Dokumentenverwaltung J:\999 Migriert ins DMS\06 Anleitungen\Outlook RPC\ICT Anleitung Outlook anywhere.docx Autor Bruchez, Eddy Druckdatum 20.07.2012 11:21:00 Outlook Anywhere Inhalt Inhalt... 1 Was ist

Mehr

Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre.

Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre. Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre. 14. Juli 2015. Der Tag, an dem in Ihrem Unternehmen das Licht ausgehen könnte. An diesem Tag stellt

Mehr

Direktmarketing Newsletter & Mailings 2015. verticaltechmedia.de

Direktmarketing Newsletter & Mailings 2015. verticaltechmedia.de Direktmarketing Newsletter & Mailings 2015 Newsletter und Mailings wirken am besten in Kombination mit Display Ads Die gestützte Werbeerinnerung im Vergleich Quelle: ecircle GmbH, Werbewirkungsstudie:

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows für Anwender 10.11.15 210 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Excel PowerPivot MS-PowerPoint MS-PowerPoint

Mehr

Redaktionelles Profil

Redaktionelles Profil www.isreport.de 17. Jahrgang 1+2/2013 9 EUR 17 CHF www.isreport.de 17. Jahrgang 4/2013 9 EUR 17 CHF www.isreport.de 17. Jahrgang 5/2013 9 EUR 17 CHF www.isreport.de 17. Jahrgang 8+9/2013 9 EUR 17 CHF Redaktionelles

Mehr

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014 Daniel Schönleber, Senior PreSales Consultant Microsoft bei COMPAREX MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute

Mehr

IT for Gov. Medienpartnerschaft mit: SIK Herbsttagung am 28.10.2016 E-Government-Symposium am 30.11.2016. Erscheinungstermin 26.10.

IT for Gov. Medienpartnerschaft mit: SIK Herbsttagung am 28.10.2016 E-Government-Symposium am 30.11.2016. Erscheinungstermin 26.10. Öffentliche Beschaffung Schweiz digital Medienpartnerschaft mit: SIK Herbsttagung am 28.10.2016 E-Government-Symposium am 30.11.2016 Erscheinungstermin 26.10.2016 Mediadaten 2016 Positionierung Die öffentliche

Mehr

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert die

Mehr

F.A.Z. Stellenmarkt: Sonderthema Karriere in der ITK-Branche. Erscheint am 18. und 19. März 2017

F.A.Z. Stellenmarkt: Sonderthema Karriere in der ITK-Branche. Erscheint am 18. und 19. März 2017 F.A.Z. Stellenmarkt: Erscheint am 18. und 19. März 2017 Erscheint am 18. und 19. März 2017 im F.A.Z. Stellenmarkt Redaktionelles Konzept Die redaktionellen Sonderthemen im F.A.Z. Stellenmarkt helfen Ihnen

Mehr

WOHNWELT 880.000. Stolze. Stück Auflage! Tarife 2016. Attraktivster Tausend-Auflagen-Preis!

WOHNWELT 880.000. Stolze. Stück Auflage! Tarife 2016. Attraktivster Tausend-Auflagen-Preis! MAGAZIN FÜR RAIFFEISEN BAUSPARER WWW.BAUSPAREN.AT/ 2016 MAGAZIN FÜR RAIFFEISEN BAUSPARER WWW.BAUSPAREN.AT/ 2016 Tarife 2016 Stolze 880.000 Stück Auflage! 2,5 Millionen mögliche Kontakte Erreichen Sie Ihre

Mehr

Crossmedia-Angebot Der JOLIE-Look JOLIE / jolie.de

Crossmedia-Angebot Der JOLIE-Look JOLIE / jolie.de Crossmedia-Angebot Der JOLIE-Look JOLIE / jolie.de Der JOLIE-Look Brandneues Crossmedia-Angebot: Das Konzept Wir rufen jeden Monat innerhalb eines aufmerksamkeitsstarken crossmedialen Advertorial (Print

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 16.01.2015 Version: 47] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 5 1.1 Windows... 5 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

0,3. Workshop Office 365 und Azure für Ihr Unternehmen

0,3. Workshop Office 365 und Azure für Ihr Unternehmen 0,3 Workshop Office 365 und Azure für Ihr Unternehmen Inhaltsverzeichnis 1. IT Heute... 2 2. Mieten statt kaufen... 2 3. Office 365 - ein Thema für Sie?... 3 4. Warum sollten Sie diesen Workshop durchführen?...

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

Schritt-für-Schritt: Upgrade-Installation von Windows Vista auf Windows 7

Schritt-für-Schritt: Upgrade-Installation von Windows Vista auf Windows 7 Schritt-für-Schritt: Upgrade-Installation von Windows Vista auf Windows 7 Bei der hier vorgestellten Upgrade-Installation wird Ihr bisher installiertes Windows Vista durch Windows 7 ersetzt. Alle Dateien,

Mehr

MIT LIEBE. Deutschlands größtes Foodmagazin

MIT LIEBE. Deutschlands größtes Foodmagazin MIT LIEBE Deutschlands größtes Foodmagazin MIT LIEBE: Titelportrait Konzept MIT LIEBE ist das Kundenmagazin des EDEKA-Verbunds und Deutschlands größtes Foodmagazin. Es richtet sich an Menschen, für die

Mehr

Immobilie 2020 die Trends von morgen

Immobilie 2020 die Trends von morgen www.medialine.de Immobilie 2020 die Trends von morgen Wie sieht die Immobilie der Zukunft aus? Sonderheft FOCUS-MONEY Mai 2009 Die Idee Redaktionelles Konzept Formate & Preise Immobilie 2020 die Trends

Mehr

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert

Mehr

MEDIADATEN MUENCHENARCHITEKTUR.COM

MEDIADATEN MUENCHENARCHITEKTUR.COM MEDIADATEN MUENCHENARCHITEKTUR.COM 1 Das Portal muenchenarchitektur 2 Zugriffszahlen 3 Zielgruppen 4 Newsletter 5 Home und Bottom Banner 6 Newsletter Banner und Sponsoring 7 Advertorials und Newsletter

Mehr

Videoüberwachung als Virtuelle Maschine. auf Ihrem Server, PC oder Mac. Peter Steinhilber

Videoüberwachung als Virtuelle Maschine. auf Ihrem Server, PC oder Mac. Peter Steinhilber Videoüberwachung als Virtuelle Maschine auf Ihrem Server, PC oder Mac Peter Steinhilber C-MOR [see more] by za-internet GmbH 27.09.2012 Videoüberwachung als Virtuelle Maschine! Warum sollte man das tun?

Mehr

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle Was tun, vor der Installation? Installieren Sie AlphaCad Pro oder Kalkfero Office nur im Notfall mit Ihrer CD. Diese CD ist in der Regel ein, zwei oder mehrer Jahre alt. Das bedeutet, dass wir alles zuerst

Mehr

Die Vertriebskosten für Asset Manager steigen, die Budgets sinken und die Ansprache institutioneller Investoren wird schwieriger.

Die Vertriebskosten für Asset Manager steigen, die Budgets sinken und die Ansprache institutioneller Investoren wird schwieriger. D A S I N N O V A T I V E K A P I T A L M A R K T - M E D I U M V O N P R O F I S F Ü R P R O F I S Mediadaten 01 / 2014 I H R D I R E K T E R Z U G A N G Z U M I N V E S T O R Das Konzept Hochwertige

Mehr

HWP-WIN Update Argumente für eine Aktualisierung Präsentiert durch Sage Business Partner Johann König

HWP-WIN Update Argumente für eine Aktualisierung Präsentiert durch Sage Business Partner Johann König HWP-WIN Update Argumente für eine Aktualisierung Präsentiert durch Sage Business Partner Johann König Gute Gründe für die Aktualisierung von HWP 2.X auf HWP 2012 / 2013 Unterstützung der aktuellen Betriebssysteme.

Mehr

PERI Softwarefinder Leitfaden

PERI Softwarefinder Leitfaden Leitfaden Dieser Leitfaden hilft Ihnen, die richtige PERI Software für Ihre Schalungs- oder Gerüstplanung zu finden. Er bietet ausführliche Erläuterungen zu den verschiedenen Programmen. In der Übersicht

Mehr

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet Weitere Informationen

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet Weitere Informationen 1 von 5 24.11.2015 10:41 Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet Weitere Informationen Support Microsoft ended support for Windows XP on April

Mehr

Sponsoring-Informationen

Sponsoring-Informationen Sponsoring-Informationen Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de Key Facts Termin 29. Januar 2015, Novotel München City Veranstalter Neue Mediengesellschaft Ulm mbh, Herausgeber

Mehr

Quick Start Faxolution for Windows

Quick Start Faxolution for Windows Quick Start Faxolution for Windows Direkt aus jeder Anwendung für das Betriebssystem Windows faxen Retarus Faxolution for Windows ist eine intelligente Business Fax Lösung für Desktop und Marketing Anwendungen,

Mehr

ANZEIGEN SIND WICHTIGE INFORMATIONEN

ANZEIGEN SIND WICHTIGE INFORMATIONEN MEDIADATEN BEWUSSTSEIN FÜR EINE NEUE ZEIT HINTERGRÜNDE UND ECHTE ALTERNATIVEN ANZEIGEN SIND WICHTIGE INFORMATIONEN DIE LESERSCHAFT 58 Prozent der NEUZEIT Leser haben schon einmal ein Angebot eines Anzeigenkunden

Mehr

LEAD digital Guide DISPLAY-TRENDS. Mai 2013

LEAD digital Guide DISPLAY-TRENDS. Mai 2013 LEAD digital Guide DISPLAY-TRENDS Mai 2013 LEAD digital Guide DISPLAY-TRENDS LEAD digital und lead-digital.de n das 14-tägliche Fachmagazin für Online-Marketing und Digital Business n informiert kritisch

Mehr

Rund um Sorglos. Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office. [Datum einfügen]

Rund um Sorglos. Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office. [Datum einfügen] Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office [Datum einfügen] Ingeringweg 49 8720 Knittelfeld, Telefon: 03512/20900 Fax: 03512/20900-15 E- Mail: jebner@icte.biz Web:

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

TUSReport Installationsanleitung

TUSReport Installationsanleitung TUSReport Installationsanleitung YOKOGAWA Deutschland GmbH Broichhofstraße 7-11 40880 Ratingen Tel. +49-2102 - 4983-0 1/13 Inhalt: 1. Einleitung...3 2. Revision...3 3. Systemvorrausetzungen...4 4. Installation

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Vermeintliche Kostenfalle in Aldi Talk

Vermeintliche Kostenfalle in Aldi Talk Seite 1 von 5 Ihr PC-Notarzt in Halle (Saale) Von: "com!-newsletter" An: < @pc-notarzt.info> Gesendet: Samstag, 12. September 2015 12:02 Betreff: Warnung vor All-IP-Problemen

Mehr

HOTEL DESIGN MIT HERZ UND VERSTAND PORTRAIT DOSSIER PRAXIS. Intelligentes Hoteldesign weckt Emotionen und lockt Gäste

HOTEL DESIGN MIT HERZ UND VERSTAND PORTRAIT DOSSIER PRAXIS. Intelligentes Hoteldesign weckt Emotionen und lockt Gäste www.ahgz- hoteldesign.de HOTEL DESIGN DAS DESIGN-MAGAZIN DER ALLGEMEINEN HOTEL- UND GASTRONOMIE-ZEITUNG 01 2012 MIT HERZ UND VERSTAND Intelligentes Hoteldesign weckt Emotionen und lockt Gäste PORTRAIT

Mehr

Pilot ONE Flasher. Handbuch

Pilot ONE Flasher. Handbuch Pilot ONE Flasher Handbuch high precision thermoregulation from -120 C to 425 C HANDBUCH Pilot ONE Flasher V1.3.0de/24.01.13//13.01 Haftung für Irrtümer und Druckfehler ausgeschlossen. Pilot ONE Flasher

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen

FAQ Häufig gestellte Fragen FAQ Häufig gestellte Fragen Was ist Microsoft Office System 2007? Microsoft Office hat sich von einer Reihe von Produktivitätsanwendungen zu einem umfassenden und integrierten System entwickelt. Basierend

Mehr

Mediadaten 2013. www.handel-heute.ch

Mediadaten 2013. www.handel-heute.ch Mediadaten 2013 www.handel-heute.ch Handel Heute Editorial HANDEL HEUTE Die Nummer 1 im Detailund Grosshandel HANDEL HEUTE ist das führende Medium des Schweizer Detail- und Grosshandels. Als branchenübergreifende

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch SAGE GS-BUCHHALTER 2009 http://de.yourpdfguides.com/dref/1310450

Ihr Benutzerhandbuch SAGE GS-BUCHHALTER 2009 http://de.yourpdfguides.com/dref/1310450 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SAGE GS- BUCHHALTER 2009. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

B2B Security Basics Professionelle Unternehmenssicherheit für KMU

B2B Security Basics Professionelle Unternehmenssicherheit für KMU B2B Security Basics Professionelle Unternehmenssicherheit für KMU funkschau ist Medienpartner der it-sa 6.-8.10.2015 Messeauflage direkt bei der Zielgruppe securityxpert B2B Basics Staatliche Überwachung,

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware MS-Windows für Anwender MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Excel PowerPivot MS Excel Makros und VBA Grundlagen MS-PowerPoint

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Google Chromebook. Neuer Geschäftsbereich von Google. Fehmi Belhadj Bahri Ismail Aziz Demirezen Christian Fritz

Google Chromebook. Neuer Geschäftsbereich von Google. Fehmi Belhadj Bahri Ismail Aziz Demirezen Christian Fritz Google Chromebook Neuer Geschäftsbereich von Google Fehmi Belhadj Bahri Ismail Aziz Demirezen Christian Fritz 06.06.2011 Belhadj, Ismail, Demirezen, Fritz Technologie- und Marketing-Management in IT-/TIMES-Märkten

Mehr

Werben mit dem Deutschen Fundraising Verband

Werben mit dem Deutschen Fundraising Verband Werben mit dem Deutschen Fundraising Verband Mediadaten 2014 Stand: 07.01.2014 Übersicht 1. Der Deutsche Fundraising Verband 2. Print:FUNDStücke Das Magazin 3. Email: FundStücke Der Online-Newsletter 4.

Mehr

Die Marktübersicht 2015 als Booklet

Die Marktübersicht 2015 als Booklet Engineering-Dienstleister in der Automobilindustrie Die Marktübersicht 2015 als Booklet Mehr Resonanz für Sie durch detaillierte Kategorien und Sparten Extreme Reichweite mit interaktivem E-Paper Schalten

Mehr

TÜV Media GmbH. Mediadaten 2016 Print und Online

TÜV Media GmbH. Mediadaten 2016 Print und Online TÜV Media GmbH Mediadaten 2016 Print und Online Organ für: fbmt Fachverband für biomedizinische Technik e.v. Bundesverband der Sachverständigen für Medizinprodukte e.v. VDI-Gesellschaft Technologies of

Mehr

CPV. Frauen-Kern-Kombi. Preisliste: ConPart Verlag. Inhalt

CPV. Frauen-Kern-Kombi. Preisliste: ConPart Verlag. Inhalt Preisliste: 03 2012 CPV Frauen-Kern-Kombi ConPart Verlag Inhalt 01 Verlagsangaben 02 Titelporträts 03 Technische Informationen 04 Anzeigenpreise 05 Rabatte 06 Beiprodukte 07 Formate 08 Erscheinungstermine

Mehr

Gültig ab 1. Oktober 2011

Gültig ab 1. Oktober 2011 Gültig ab 1. Oktober 2011 Inhaltsverzeichnis Informationen & Statistiken... Seite 1 Angebotsformen für Print... Seite 2 Seite 3 Angebotsformen für Print/Online... Seite 4 Angebotsformen für Online Only...

Mehr

Installationshandbuch. Software Version 3.0

Installationshandbuch. Software Version 3.0 Installationshandbuch Software Version 3.0 Installationshandbuch Einführung Gratulation, dass du dich für e-mix entschieden hast. e-mix bietet dir alles, was du für einen professionellen Auftritt benötigst.

Mehr

LICEN A 2016 das Tagesprogramm

LICEN A 2016 das Tagesprogramm LICEN A 2016 Agenda LICEN A 2016 das Tagesprogramm 08:30-09:00 Eintreffen 09:00-09:15 Begrüßung durch den Gastgeber 09:15-10:00 Der Weg in die Cloud: Rechtsfragen der und Vertragsgestaltung // Bird & Bird,

Mehr

bizsoft Rechner (Server) Wechsel

bizsoft Rechner (Server) Wechsel bizsoft Büro Software Büro Österreich, Wien Büro Deutschland, Köln Telefon: 01 / 955 7265 Telefon: 0221 / 677 84 959 e-mail: office@bizsoft.at e-mail: office@bizsoft.de Internet: www.bizsoft.at Internet:

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Auslieferung hmd.system / Arbeitsplatzsetup

Auslieferung hmd.system / Arbeitsplatzsetup Auslieferung hmd.system / Arbeitsplatzsetup Immer mehr Meldungen erreichen die Öffentlichkeit zum Thema Datenschutz und Datendiebstahl. Die hmdsoftware ag möchte einen Beitrag dazu liefern, die Arbeitsplätze

Mehr

MEDIADATEN. Hintergründe und echte Alternativen. Anzeigen sind wichtige Informationen

MEDIADATEN. Hintergründe und echte Alternativen. Anzeigen sind wichtige Informationen NEUZEIT W I R Z E I G E N A L T E R N A T I V E N MEDIADATEN Bewusstsein für eine Neue Zeit Hintergründe und echte Alternativen Anzeigen sind wichtige Informationen DIE LESERSCHAFT 58 Prozent der NEUZEIT

Mehr

Value Added Services (VAS) Serviceangebot

Value Added Services (VAS) Serviceangebot Value Added Services (VAS) Serviceangebot Die Zukunft des Internet Informationen und Kommunikationstechnologie werden smarter, kleiner und schneller, und gleichzeitig wird die Gesellschaft zunehmend immer

Mehr

Arbeiten in getrennten Welten sicheres, integriertes Arbeiten in unterschiedlichen Sicherheitszonen

Arbeiten in getrennten Welten sicheres, integriertes Arbeiten in unterschiedlichen Sicherheitszonen Arbeiten in getrennten Welten sicheres, integriertes Arbeiten in unterschiedlichen Sicherheitszonen Dr. Magnus Harlander Geschäftsführender Gesellschafter genua mbh Agenda Vorstellung genua Problemskizzen

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

FFUSSBALL. Mediadaten 2016 gültig ab Das Magazin für den Mädchen-und Frauenfußball. Foto: Allianz

FFUSSBALL. Mediadaten 2016 gültig ab Das Magazin für den Mädchen-und Frauenfußball. Foto: Allianz FFUSSBALL Das Magazin für den Mädchen-und Frauenfußball Foto: Allianz Mediadaten 2016 gültig ab 01.01.2016 Profil Das Premium-Magazin für Ihre Zielgruppe Porträt Der deutsche Frauenfußball ist populär,

Mehr