Newsletter der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Newsletter der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer"

Transkript

1 Newsletter der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer Veranstaltungen Unternehmen Industrie Wirtschaft Handel Banken & Finanzen Landwirtschaft INHALT Veranstaltungen S. 1 Veranstaltungskalender S. 2 Unternehmen S. 4 Industrie S. 5 Wirtschaft S. 6 Handel S. 7 Banken & Finanzen S. 8 Landwirtschaft S. 8 AHK im Dialog S. 9 Praktikumsplätze S. 9 Deutsche Botschaft informiert S. 9 Seminare S. 10 Neue Mitglieder S. 11 Von unseren Mitgliedern S. 11 Messen S. 12 Tax Alert S.13 Anzeigen S.14 WECHSELKURS 29. : 1 EUR = 4,5059 RON 1 USD = 3,4687 RON VERANSTALTUNGEN 6. Mitgliedertreffen der AHK Rumänien Zahlreiche Mitglieder und Gäste der AHK Rumänien haben im Rahmen des monatlichen Mitgliedertreffens einer Diskussion über den rumänischen und deutschen Energiemarkt beigewohnt. Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, SE Andreas von Mettenheim, hat in seiner Rede daran erinnert, dass Deutschland den Ausstieg aus der Kernenergie und den Einstieg ins Zeitalter der erneuerbaren Energien beschlossen hat. Spätestens Ende 2022 soll das letzte deutsche Kernkraftwerk vom Netz gehen. Der Ausstoß der Treibhausgasemissionen soll bis 2050 um mindestens 80% gegenüber 1990 reduziert werden, erklärte Mettenheim. Es folgte eine Podiumsdiskussion, moderiert von RA Carmen Radulescu (Anwaltskanzlei Stalfort), mit Teilnahme von: Remus Cernea, Regierungsberater; Emil Calota, Vizepräsident ANRE (rumänische Energieregulierungsbehörde); Nikolaus Eichert, WPD Romania und Petru Ruset, Siemens Romania. Die Diskussionsteilnehmer waren sich einig, dass es in Rumänien gute Bedingungen für die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien gibt und das 1

2 Potenzial ist noch sehr groß. Eines der Probleme ist der gesetzliche Rahmen, der sich viel zu oft verändert. Remus Cernea setzt sich für erneuerbare Energien ein, er begrüßt Deutschlands Entscheidung von den klassischen Energiequellen zu erneuerbaren Energien überzugehen und sieht darin auch den Weg, den andere europäische Staaten gehen sollten. In Rumänien hat sich bisher die Windenergie sehr gut entwickelt und das Potenzial ist noch nicht erschöpft. Emil Calota erinnerte daran, dass fast 2000 MW installiert wurden, davon 1500 MW Windleistung. Die Repräsentanten der Wirtschaft, Nikolaus Eichert und Petru Ruset, waren der Meinung, dass in Rumänien die allgemeinen Bedingungen gut sind, um auch gute Projekte entwickeln zu können, gewünscht wird aber eine vorhersehbare Gesetzgebung. VERANSTALTUNGSKALENDER 4. Dezember Mitgliedertreffen der AHK Rumänien Mit dem letzten Treffen dieses Jahres wollen wir das gewohnte Format wechseln und Ihnen die Möglichkeit bieten, an einem Netzwerktreffen der deutschen und österreichischen Unternehmen in Rumänien teilzunehmen. Wir freuen uns daher, Sie zu dem gemeinsamen Get-Together der AHK Rumänien und des AußenwirtschaftsCenter der österreichischen Botschaft Bukarest zu begrüßen. 17. Januar 2013 Bukarest, Neujahrsempfang der AHK Rumänien im Parlamentspalast Wir treffen derzeit die Vorbereitungen für den Neujahrsempfang 2013, um Ihnen ein ansprechendes Rahmenprogramm und die Begegnung mit einer herausragenden Persönlichkeit aus Politik oder Wirtschaft zu ermöglichen. Wir freuen uns, mit Ihnen einen interessanten und vielseitigen Abend zu verbringen. Der Eintritt einer Person pro Mitgliedsunternehmen ist kostenfrei, für jede weitere Person erheben wir einen Kostenbeitrag in Höhe von 50 EUR. Falls Sie weitere Geschäftsfreunde einladen möchten, gibt es die Möglichkeit, einen ganzen Tisch (10 Personen) zu reservieren. Bei der Finanzierung der zusätzlichen Aufwendungen haben Sie die Möglichkeit, uns als Sponsor zu unterstützen. Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie einen Betrag von mindestens 500 EUR zur Verfügung stellen könnten. Selbstverständlich können Sie uns auch als Hauptsponsor mit einem Mindestbetrag von EUR unterstützen. Bei Interesse freuen wir uns, Ihnen die zusätzlichen Vorteile für die Präsentation Ihres Unternehmens vorzustellen. Als Förderer werden Sie in der Einladung genannt, auf der Menükarte sowie auf der Sponsorentafel wird das Logo Ihres Unternehmens platziert. Für den Neujahrsempfang 2013 haben sich bereits folgende Firmen als Sponsoren gemeldet: Hauptsponsoren: Athenee Palace Hilton Autonet E.ON România Marsh Broker de Asigurare-Reasigurare METRO Cash & Carry România Raiffeisen Bank Wiebe România 2

3 Weitere Sponsoren (in alphabetischer Reihenfolge): Adevaris Lisa Dräxlmaier Autopart România AEM Max Aicher ALBA ProjectManagement România Mazars România BASF Mercedes-Benz România BAUER România Muşat & Asociaţii Boehringer Ingelheim Noerr BOSCH Robert Porsche Group România Bulboacă & Asociaţii Radisson Blu Hotel Bucharest Commerzbank Rentrop & Straton DB Schenker Romtrans RER Recuperare Ecologică şi Reciclare Deutsche Bank Rödl & Partner Döhler România Romkatel Electro Sistem Romtelecom Elmas RTW Travel Ensight Management Consulting SAP România Epure Lizac şi Asociaţii Schaeffler România Fine Business Consulting Schindhelm & Asociaţii Flaro Prod SELGROS Cash & Carry România Geiger România Siemens Heberger Construcţii SIGNAL IDUNA Holleman Special Transport & Project STALFORT Legal. Tax. Audit. Cargo STOICA & Asociaţii Hölscher Wasserbau Stream Invest Holding Imtech Arconi TMG Consultants Infineon Technologies România TPA Horwath Karl Heinz Dietrich International Exped TUI Travel Center Kraftanlagen România UniCredit Ţiriac Bank Lion Shipping & Chartering Januar 2013 Bukarest, Wind Power Romania, jährliche Konferenz im Bereich Windenergie Februar 2013 Bukarest, Fachveranstaltung Deutsche Lösungen für die rumänische Abfallwirtschaft 6 8. März Arad, Deutscher Gemeinschaftsstand und Stand der AHK Rumänien auf der Fachmesse für Erneuerbare Energien RegEn Veranstaltungen in Deutschland Dezember IHK Duisburg, Osteuropa- Forum. Iuliana Rusu, Leiterin der Abteilung Investorenbetreuung und Personal, AHK Rumänien, hält einen Vortrag zum Thema "Die Lage des Arbeitsmarktes und Möglichkeiten der Personalsuche in Rumänien Januar München, Messe Bau München, Vortrag der AHK Rumänien zum Thema Energieeffizienz in Rumänien 3

4 29. Januar Leipzig, Sprechtag, Green Ventures, 8. März IHK Rhein-Necker, Mannheim, Internationaler Vertriebstag 2013 UNTRNEHMEN Continental weiht Forschungs- und Entwicklungszentrum in Temeswar ein Continental, einer der größten Automobilzulieferer weltweit, hat am 19. November ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum im rumänischen Timisoara / Temeswar eingeweiht. Das Gelände erstreckt sich über qm, hier werden rund 2000 Angestellte arbeiten. Die Investition beläuft sich auf 20 Mio. EUR. Das heutige Event beweist erneut das Engagement von Continental in Rumänien und zeigt, wie wichtig Rumänien für uns ist. Es ist eine große Freude zu sehen, wie sowohl das Werk als auch das Forschungszentrum sich entwickeln, erklärte Dr. Christian von Albrichsfeld, Geschäftsführer Continental Automotive Romania. Bis Ende 2011 hat Continental über 575 Mio. EUR in Rumänien investiert. Sowohl die Automotive Group als auch Rubber Group sind in Rumänien vertreten. Continental betreibt in Rumänien sieben Produktionsstätten und drei Forschungszentren. Außerdem ist das Unternehmen Partner in einem Joint-Venture in Slatina und in einem Vertriebszentrum für Reifen in Sacalaz. Zurzeit beschäftigt Continental über Personen in Rumänien. Preh stellt Leute ein und erweitert Produktion Der Automobilzulieferer Preh Romania, der unter anderem für Volkswagen, Skoda, Audi, BMW oder Daimler Automobilzubehör liefert, soll nächstes Jahr weitere 100 Leute einstellen. Somit wird die Anzahl der Angestellten im rumänischen Ghimbav (bei Brasov) auf 660 steigen. Im Werk der S.C. Preh Romania S.R.L. werden derzeit vor allem Lenkrad-Multifunktionsschalter und Klimabediensysteme gefertigt. Neben der Produktion verfügt das rumänische Werk auch über einen Bereich für Hard- und Softwareentwicklung. Zurzeit beträgt das Produktionsvolumen zirka 4 Mio. Stück p.a., nächstes Jahr soll die Anzahl um weitere 2 Mio. steigen. Für 2013 sind Investitionen für Anlagen vorgesehen und die Erweiterung der Produktionskapazität, laut Angaben der rumänischen Finanzzeitung. Die Produktionsfläche wurde bereits im Vorjahr auf qm erweitert. Der Umsatz belief sich in den ersten neun Monaten dieses Jahres auf 60 Mio. EUR, um 76% mehr als im Vorjahr. Bis Ende des Jahres soll der Umsatz auf 80 Mio. EUR ansteigen. Preh Romania wurde 2008 gegründet. Der Umsatz 2011 belief sich auf über 50 Mio. EUR. Die wertvollsten Unternehmen in Rumänien Die rumänische Finanzzeitung Ziarul Financiar, zusammen mit dem Private-Equity- Unternehmen Capital Partners, hat dieses Jahr zum siebenten Mal eine Rangliste der wertvollsten Unternehmen auf dem rumänischen Markt erstellt. Berücksichtigt wurde dabei sowohl der Umsatz als auch der Gewinn. Der Wert dieser Unternehmen ist gegenüber dem Vorjahr um 2 Mrd. EUR auf 46 Mrd. EUR zurückgegangen. Die Bewertung wurde anhand von öffentlichen Finanzdaten durchgeführt. Fast ein Fünftel der Unternehmen aus der Rangliste kommen aus dem Energiebereich (19 Unternehmen), gefolgt vom Einzelhandel (9), Bankenwesen (9), Automobilindustrie (8), Erdöl/Erdgas (6) und Schwerindustrie (6). In der Rangliste vertreten sind ebenfalls Unternehmen aus den Bereichen Telekom, Landwirtschaft, Zigaretten und Pharma. 4

5 OMV Petrom befindet sich seit Anfang der Erstellung dieser Rangliste auf den ersten Platz, gefolgt von Petrom, einem anderen Unternehmen aus der Erdölbranche, Romgaz. Weiter platziert sind Unternehmen aus den Bereichen Telekommunikationen, Energie und Bankenwesen. Erst auf Platz 10 ist ein Industrieunternehmen zu finden, Automobile Dacia, mit einem Wert von über 1 Mrd. EUR (+8% im Vergleich zu 2011). 60 der 100 Unternehmen sind gewachsen, den höchsten Zuwachs verzeichneten die Handelsketten Lidl (über 300%) und Mega Image (über 200%) aufgrund der Ausweitung ihres Netzes. Nachstehend die ersten 15 Unternehmen vor mit dem höchsten Marktwert: Rang Unternehmen Bereich Wert 2012 (in Mio. EUR) Wert 2011 (in Mio. EUR) Wert 2010 (in Mio. EUR) Veränderung gegenüber OMV Petrom Erdöl % 2 Romgaz Erdöl % 3 Orange Romania Telekommunikationen % 4 Vodafone Romania Telekommunikationen % 5 Fondul Proprietatea* Investitionen % 6 Nuclearelectrica Energie % 7 Hidroelectrica Energie % 8 BRD SOC.GEN. Bankenwesen % 9 Banca Comercială Bankenwesen % Română (BCR) 10 Automobile Dacia Automobilindustrie % 11 RCS & RDS Telekommunikationen % 12 Romtelecom Telekommunikationen % 13 Aeroporturi Transportwesen % Bucuresti 14 Interagro Landwirtschaft % 15 Enel Distributie Energie % Muntenia * Fonds, der zur Entschädigung von Enteignungsopfern des Kommunismus eingerichtet wurde INDUSTRIE Industrie ist wichtigster Arbeitgeber in Rumänien Vier von zehn aktiven Unternehmen in Rumänien hatten 2011 als Haupttätigkeit Dienstleistungen, die meisten Angestellten jedoch wurden im Bereich Industrie registriert, wie eine Untersuchung des Statistikamtes zeigt. Im Vergleich zu 2010 ist die Gesamtanzahl der Industrieunternehmen um 8,4% zurückgegangen. Ende 2011 waren in der Industrie Unternehmen eingetragen, d.h. 11,6% der gesamten aktiven Unternehmen (Industrie, Bauwesen, Handel und Dienstleistungen). Die meisten Unternehmen befinden sich im Dienstleistungssektor (40%). 5

6 2011 ist die durchschnittliche Anzahl der Angestellten ist gegenüber dem Vorjahr um 3,6% gestiegen. Die Industrie hatte die meisten Angestellten, gefolgt vom Dienstleistungssektor. Im Durchschnitt hat ein Industrieunternehmen 28 Angestellte, ein Handelsunternehmen nur 5. Den höchsten Umsatz erzielten die Handelsunternehmen, gefolgt von der Industrie und vom Dienstleistungssektor. Branche Anzahl Unternehmen Durchschn. Anzahl Angestellte Umsatz (in Mio. Lei) Brutto- Investitionen (Mio. Lei) Gesamt Industrie Bauwesen Handel Dienstleistungen WIRTSCHAFT Wirtschaftsprognose des rumänischen Prognoseausschusses bleibt optimistisch Der rumänische Prognoseausschuss senkt die Prognose für das Wirtschaftswachstum Rumäniens auf 0,7%, bleibt aber optimistisch im Vergleich zu den Fach- und Geschäftsleuten, die sogar mit dem Risiko rechnen, dass das Jahr 2012 mit einem negativen BIP enden könnte. Die Revidierung der Prognose wurde hauptsächlich aufgrund der Dürre in Rumänien und der Krise in der Eurozone durchgeführt. Anfang des Jahres ging der Prognoseausschuss noch von einem BIP-Wachstum von 1,8-2,3% aus. Nach den ersten 9 Monaten belief sich das Wirtschaftswachstum jedoch auf nur 0,2%, laut Angaben des Statistikamtes. Dazu führte die schlechte Lage der landwirtschaftlichen Produktion, die geringe Absorptionsrate der EU-Fördermittel, der Rückgang der Investitionen. Dazu kam noch die negative Entwicklung in den anderen wichtigen europäischen Ländern, von denen die rumänische Wirtschaft abhängt. Für 2013 sieht der Prognoseausschuss ein BIP-Wachstum von 2,0% vor. Die wichtigsten Makroökonomischen Indikatoren: Jahr BIP (%) Durchschn. Wechselkurs Inflation Jahresende (%) Arbeitslosenrate (%) Durchschn. Nettoeinkommen (in Lei) Leistungsdefizit (% des BIP) ,7 4,45 5,1 7, , ,0 4,50 3,5 7, , ,5 4,45 3,0 7, , ,3 4,40 2,5 6, , ,2 4,40 2,3 6, ,0 Quelle: 6

7 HANDEL Außenhandel Rumäniens Die Exporte (FOB) Rumäniens in den ersten neun Monaten dieses Jahres beliefen sich auf rund 33,5 Mrd. EUR, die Importe (CIF) auf 40,6 Mrd. EUR, wie das Rumänische Statistikamt (INS) meldete. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Exporte um 0,5% gesunken (ausgedrückt in EUR), die Importe haben um 0,1% zugelegt. Das Handelsdefizit (FOB/CIF) lag bei rund 7,1 Mrd. EUR, um 217,3 Mio. EUR größer als in den ersten neun Monaten des Vorjahres. 70,4% der Gesamtexporte gingen in die EU. Der Wert dieser Exporte belief sich auf 23,6 Mrd. EUR. Die Importe aus der EU beliefen sich auf 29,7 Mrd. EUR und stellten 73,4% der Gesamtimporte dar. 7.4% 6.6% Gesamtausfuhren ,5 Mrd. EUR 5.3% 6.0% 40.0% Maschinen und Transportausrüstungen Sonstige handgefertigte Produkte Lebensmittel, Getränke, Tabakwaren Chemische Produkte 34.7% Rohstoffe Mineralstofe, Kraftstoffe etc. 7

8 3.6% 12.4% 14.0% Gesamteinfuhren ,6 Mrd. EUR 33.2% Maschinen und Transportausrüstungen Sonstige handgefertigte Produkte Lebensmittel, Getränke, Tabakwaren Chemische Produkte 7.3% 29.5% Rohstoffe Mineralstofe, Kraftstoffe etc. BANKEN & FINANZEN Rumänische Notenbank hebt Inflationsprognose auf 5,1% an Die rumänische Notenbank (BNR) hat um 1,9 Punkte die Inflationsprognose für 2012 angehoben, von 3,2% auf 5,1%. Die Prognose für 2013 wurde von 3% auf 3,5% erhöht. Der Verwaltungsrat der BNR hat Anfang November den Quartalsbericht betreffend die Inflation analysiert und genehmigt. Die aktuelle Prognose sieht eine Inflation außerhalb des Zieles von 3% im Jahr 2012 und 2,5% ab 2013 vor. Die mittelfristigen Risiken, die sich auf die Inflationsprognose auswirken, betreffen die möglichen Schwankungen des Kapitalzuflusses im Falle einer Verschlechterung der Situation auf den externen Märkten. Hinzu kommt noch die interne politische Lage (Parlamentswahlen am 9. Dezember). LANDWIRTSCHAFT Rumäniens Weizen- und Maisexporte verdoppelt In den ersten acht Monaten dieses Jahres hat Rumänien 3,13 Mio. t Weizen und Mais exportiert, doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum. Von der exportierten Gesamtmenge waren 1,3 Mio. t Weizen (2011: t) und 1,8 Mio. t Mais (2011: t). Die Einkommen aus den Weizen- und Maisexporten beliefen sich in der genannten Zeitspanne auf über 748 Mio. EUR, 63% des Betrags stammen aus dem Verkauf von Mais. 8

9 AHK RUMÄNIEN IM DIALOG Die AHK Rumänien hatte im November einen Gesprächstermin mit der aktuellen Bildungsministerin, Frau Ecaterina Andronescu, an dem auch der Staatssekretär Stelian Fedorca teilnahm. Im Gespräch wurde der Ministerin die Notwendigkeit und Bedeutung der dualen Berufsausbildung für Rumänien dargestellt und das Konzept der dualen Berufsausbildung kurz erläutert. Thematisch ist die duale Berufsausbildung bei Staatssekretär Fedorca angesiedelt. Er scheint von der Bedeutung überzeugt zu sein und unterstützt die aktuellen Unternehmensinitiativen. Sein Ziel ist es, den gesetzlichen Rahmen zu verbessern, gesetzliche Lücken und Unklarheiten zu beseitigen und eine engere Kooperation mit der Wirtschaft in diesem Bereich auf die Beine zu stellen. Hinsichtlich der dualen Berufsausbildung besteht Bedarf an Politik- und Systemberatung. Ebenso Anfang November wurde vom Geschäftsführer der AHK Rumänien, Sebastian Metz, ein Gesprächstermin mit dem Staatssekretär im Innenministeriums Mihai Fifor wahrgenommen. Weitere Teilnehmer des Treffens waren die unterschiedlichen Kommunalverbände (Gemeinde, Städte, Kreisräte) und Vertreter von Städten und Kreisräten, die insbesondere daran interessiert waren, wie mehrere ausländische Investoren in der Region angesiedelt werden können. PRAKTIKUM Praktikumsbörse des deutschen Gothe-Kollegs Bei der Deutschen Spezialabteilung (DSA) des Bukarester Goethe-Kollegs handelt es sich um eine in die staatliche rumänische Schule integrierte Abteilung, die in deutscher Verantwortung und mit deutschen Lehrern ausgewählte Schülerinnen und Schüler auf die deutsche Hochschulreife vorbereitet. In der rumänischen Abteilung erlangen die Schülerinnen und Schüler in der Regel das Deutsche Sprachdiplom. Zahlreiche unserer Schülerinnen und Schüler suchen besonders während der langen Sommerferien eine Praktikumsstelle bei Unternehmen in Rumänien oder Deutschland, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern und erste berufliche Erfahrungen zu sammeln. Auch von Seiten der Unternehmen haben wir Anfragen erhalten, ob wir nicht Schüler/innen kennen würden, die an einem Praktikum Interesse hätten. Um die Kontaktanbahnung in Zukunft für beide Seiten zu erleichtern, hat die DSA auf ihrer Homepage nun eine Praktikumsbörse eingerichtet, auf der interessierte Unternehmen ihre Angebote einstellen lassen können. Falls auch Sie von diesem Service Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte an die DSA. Ansprechpartner: Herr Meyer-Adams (Studien- und Berufsberater) Telefon:

10 DEUTSCHE BOTSCHAFT INFORMIERT Weihnachtsmarkt am 7. Dezember 2012 Die Deutsche Botschaft Bukarest veranstaltet in Zusammenarbeit mit verschiedenen lokalen Nichtregierungsorganisationen am Freitag, den 7. Dezember 2012, von 16:00 bis 20:00 Uhr, erstmals einen traditionell deutschen Weihnachtsmarkt auf dem Gelände neben der Botschaft (Str. Cpt. Av. Gh. Demetriade 6-8) In weihnachtlicher Atmosphäre werden neben allerlei deftigen und süßen Spezialitäten selbstgebastelte Weihnachtsdekoration, Kerzen und Schmuck zum Kauf angeboten. Ein klassisches Quartett bildet das musikalische Rahmenprogramm. Außerdem werden mehrere Chöre ein Potpourri weihnachtlicher Lieder zur Einstimmung auf die Adventszeit singen. Der Erlös aus dem Weihnachtsmarkt kommt einem wohltätigen Zweck zugute. Sie und Ihre Familien und Freunde sind herzlich eingeladen, in vorweihnachtlicher Atmosphäre ein paar besinnliche Stunden auf dem Weihnachtsmarkt zu verbringen. SEMINARE Seminarreihe der AHK Rumänien Die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer bietet für ihre Mitglieder folgende Seminare an: Datum Sprache Seminarthema Firma Rumänisch Die öffentliche Ausschreibung zwischen Work Consult ( ) Theorie und Realität Rumänisch Verkaufen & Verhandeln Mirad Global ( ) Rumänisch ( ) Neuigkeiten zur Mehrwertsteuer, gemäß des Steuergesetzes und der Verfahrensvorschriften Baker Tilly Klitou Für weitere Informationen und Einschreibungen steht Ihnen Frau Manuela Moncea gerne zur Verfügung: Tel.: ; Fax:

11 NEUE MITGLIEDER Wir begrüßen unsere neuen Mitglieder: Burghold Consulting SRL WTC - World Trade Center Piața Montreal 10, intrarea F, et București Tel.: Fax: Dr. Johannes Angelo Burghold Management- und Personalberatung Express - Interfracht Romania SRL Șos. Odăii nr , terminalul birouri Otopeni Tel.: , Fax: Matei Cristina Transport und Logistik RoCoach Consult SRL Str. Dristorului nr bl. 63 sc. B ap Bucureşti Mădălina Mera Training & Coaching VON UNSEREN MITGLIEDERN INTERNATIONAL PARTNER BÜRO topographische Angelegenheiten erfolgreich meistern INTERNATIONAL PARTNER BÜRO S.R.L. ist im Bereich der Ingenieurvermessung 3D Laserscanning - UAV Photogrammetrie - Kartographie Tiefenmessung Kataster Geodäsie GIS BIM EBIM tätig. Die Firma verfügt über ein Team von Fachkräften und hat es in kurzer Zeit geschafft, die Aufmerksamkeit von Unternehmen mit hohen Ansprüchen zu wecken. Die Kenntnisse des Führungsteams, die in Rumänien und Deutschland durch Zusammenarbeit mit Fachkräften - erfahrenen Vermessungsingenieuren im Bereich von Landvermessungen - angeeignet worden sind, führte zur Herausbildung eines starken rumänischen Teams, das den anspruchsvollsten Anforderungen mit einer kurzen Reaktions- und Ausführungszeit entgegenkommen kann. INTERNATIONAL PARTNER BÜRO. bietet vollständige Leistungen landesweit in Rumänien an und führt 3DLaserabtastungen, Ingenieurvermessungsarbeiten und UAV Photogrammetrie auch in anderen Ländern durch und beachtet dabei die Anforderungen ihrer Auftraggeber - multinationale Unternehmen und Regierungen. Die zur Verfügung stehende Apparatur, die Fachsoftware aber auch die fachlich gut ausgebildeten Mitarbeiter sind die Garantie dafür, dass wir jegliche topographische Angelegenheit erfolgreich meistern können. Die fachliche Ausbildung, die Pünktlichkeit und die außergewöhnliche Präzision sind unsere Stärken, mit denen wir uns jedem Auftrag stellen. Für weitere Informationen: 11

12 Dr. Falk Würfele übernimmt Honorarprofessur für deutsches und internationales Baurecht an der Universität Siegen Mit Beginn des Wintersemesters 2012/2013 hat Rechtsanwalt Dr. Falk Würfele (FWIC International Consulting GmbH), die Honorarprofessur für Deutsches und Internationales Baurecht an der Universität Siegen übernommen. Damit findet die langjährige Expertise von Rechtsanwalt Würfele bei Auslandsbauprojekten ihre wissenschaftliche Anerkennung. Prof. Dr. iur. Falk Würfele hat in den letzten Jahren für Mandanten einige EU Großbauvorhaben im paneuropäischen Verkehrskorridor IV (Rumänien) und X (Mazedonien) sowohl in der Vertragsberatung und Gestaltung als auch im Contract Management begleitet sowie neben Projekten in Deutschland, USA, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Polen und der Türkei zuletzt Beratungsleistungen im Etihad Railway Projekt in Abu Dhabi erbracht. Des Weiteren war er Strafverteidiger in einigen internationalen Wirtschafts- und Baustrafverfahren. "Ich freue mich auf die neuen Aufgaben an der Universität Siegen und hoffe, mein Wissen im Deutschen und Internationalen Baurecht sowie im Bau- und Vergabestrafrecht an die Studenten und in den Zertifikatskursen für den Auslandsbau weitergeben zu können, so Rechtsanwalt Würfele. Prof. Dr. iur. Falk Würfele möchte damit die Bereiche Internationales Bau- und Vergaberecht sowie Internationale Strafverteidigung auch in Rumänien weiter wissenschaftlich und praktisch voranbringen und für die Mitglieder der AHK Rumänien einen effektiven Beitrag leisten. MESSEN & AUSSTELLUNGEN Bukarest, Deutscher Gemeinschaftsstand und Stand der AHK Rumänien auf der Fachmesse für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz RENEXPO Zwischen dem 21. und 23. November wurden im Rahmen der internationalen Fachmesse RENEXPO South Europe die komplette Palette an Produkten aus dem Bereich Erneuerbare Energien und Lösungen für Energieeffizienz im Palastsaal (Sala Palatului) in Bukarest präsentiert. Die AHK Rumänien hat einen deutschen Gemeinschaftsstand organisiert, wo 10 deutsche Firmen aus den Bereichen Biogas, Photovoltaik, Solarenergie, elektrische Autos, Thermotechnik etc. dabei waren. Weitere 25 deutsche Unternehmen oder deren Vertreter haben auf der Messe ihre Produkte vorgestellt. Somit kann man behaupten, dass ein Viertel der Aussteller deutsche Unternehmen gewesen sind. Sebastian Metz, Geschäftsführer der AHK Rumänien, erklärte, dass im Bereich Biogas die deutschen Unternehmen sich auf den ersten Platz auf dem rumänischen Markt befinden. Die Provokation für die nächsten Jahre bezieht sich auf die Energie-Infrastruktur. Die deutschen Aussteller waren mit der Messe sehr zufrieden, ihre Erwartungen wurden sogar übertroffen. 12

13 TAX ALERT Der Umsetzungszeitraum für Beihilfeprojekte wurde verlängert Am 17. Oktober 2012 haben die zwei, durch Regierungsverordnung Nr. 1680/2008 und Regierungsverordnung Nr. 753/2008, geregelten und in Abwicklung befindlichen Beihilfeprogramme für die Sicherung der wirtschaftlichen Entwicklung, Änderungen erfahren, und zwar durch Verlängerung des Zeitraumes für die Auszahlung der staatlichen Beihilfe, wie diese aufgrund der Finanzierungsgenehmigungen, ausgestellt für die Laufdauer der Programme, genehmigt wurden (Regierungsverordnung Nr. 998/2012). Gemäß dieser Änderung kann die Auszahlung der staatlichen Beihilfe spätestens bis 31. Dezember 2018, in den Grenzen der genehmigten jährlichen Staatskredite, geleistet werden. Bislang sollten die neuen Investitionsprojekte bis Ende 2013 umgesetzt werden. Diese wichtige Klarstellung versichert die Investoren, dass die neuen Investitionsprojekte weiter bis Ende 2013 zur Genehmigung eingereicht werden können; dass die Umsetzung der Projekte auch nach Ende 2013 durchgeführt werden kann; dass die Rückerstattungen spätestens bis 31. Dezember 2018 geleistet werden können. Damit wird den bis Ende 2013 genehmigten großangelegten Investitionen, die einen längeren Umsetzungszeitraum benötigen, ein Opportunitätsfenster geöffnet. Noerr Finance & Tax Str. Gen. C-tin Budisteanu Bukarest Iulian Sorescu, FCCA, Partner, Auditor, Certified Accountant Tel.: +40 (21) Die Ausländer in Rumänien verpflichtet einen Fragebogen auszufüllen und einzureichen, um den steuerlichen Wohnsitz festzulegen Die Ausländer, die sich in Rumänien länger als 183 Tage aufhalten, haben die Pflicht, einen Fragebogen an die steuerliche Behörde einzureichen, um den steuerlichen Wohnsitz festzulegen. Falls Sie in einem anderen Staat ansässig sind, müssen Sie auch die Ansässigkeitsbescheinigung die von dem betreffenden Staat ausgestellt wurde, einreichen. In dem Fall, in dem man den steuerlichen Wohnsitz in Rumänien festlegt, haben Sie die Pflicht auch die Einkünfte aus dem Ausland in Rumänien bekannt zu geben (z.b. Zinsen, Dividende, Miete, Investitionen) und sie hier zu besteuern. Termin für die Einreichung des Fragebogens hängt damit zusammen, wann Sie nach Rumänien gekommen sind, und zwar: Zwischen , Abgabetermin bis Ende 2012; Angefangen mit 2012: in 30 Tagen nach der 183 Tagen Anwesenheit in Rumänien. 13

14 Ausländer, die Rumänien verlassen, müssen einen ähnlichen Fragebogen 30 Tage vor der Abreise abgeben. Ernst & Young SRL Premium Plaza Building, 3. Stock, Str. Dr. Iacob Felix Bukarest, Romania Kontaktpersonen für weitere Informationen oder Unterstützung mit dem Fragebogen: Claudia Sofianu: Tel.: Stela Andrei: Tel.: ANZEIGEN Hotelkette am Schwarzen Meer zu verkaufen Unita Turism, die größte Hotelkette aus Rumänien, dessen Eigentümer ein deutscher Investor ist, VERKAUFT die Hotelanlagen PANORAMIC, AMFITEATRU und BELVEDERE, gelegen im Badeort Olimp, 38 km südlich von Konstanza an der Schwarzmeerküste. Die drei Hotels, die in den 80er Jahren als die "Perle der rumänischen Schwarzmeerküste" galten, sind im modernen Nachkriegsstil erbaut und verfügen über 772 Zimmer, ca Restaurant- und Terrassenplätze sowie ein Grundstück von qm. Der Hotelkomplex ist ein Symbol der Urlaubsortarchitektur der rumänischen Schwarzmeerküste und ist eines der bekanntesten und spektakulärsten Rumäniens. Die drei Hotels haben eine einmalige Lage an der Schwarzmeerküste und die meisten Zimmer haben Ausblick zum Meer. Zusätzliche Informationen finden Sie auf unserer Webseite oder können unter angefordert werden. Industriehallen in Bacău Flächen: Halle Nr. 1: qm; Hale Nr. 3: qm. Mögliche Verwendung: Lagerräume, Geschäftszentrum, Lager für Baustoffe. Vorteile: Nähe zur Handelszone der Stadt, leichter Zugang der großen Lastwagen, Nähe zur europäischen Straße E85 und zum internationalen Flughafen George Enescu. Kontaktdaten: WORLD MACHINERY WORKS Tel.: ; ; Fax: Mobil: ; Kontaktperson: Marcel Cimpoae-Mardare, Geschäftsführer Web-site: 14

15 Gewerbeobjekt in Miercurea Nirajului zu verkaufen Das Objekt liegt in der Nähe von Tirgu Mures. Die Grundstücksfläche beträgt qm. Darauf befinden sich Industrie- und Lagerhallen sowie Bürogebäude in gutem Zustand. Sie wurden bisher als metallverarbeitender Betrieb genutzt. Ein ausführliches Gutachten in deutscher oder rumänischer Sprache kann auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden. Die Preisvorstellungen der Verkäufer beträgt EUR Kontakt: BGC Unternehmensberatung GmbH Gelderner Str Kevelaer, Deutschland Tel.: +49/2832/ Herausgeber: Deutsch Rumänische Industrie- und Handelskammer Str. Clucerului 35, 2. Etage Bukarest Tel.: Fax: Internet: Redaktionsschluss: HABEN SIE UNS ETWAS MITZUTEILEN? Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Führungswechsel? Bauen Sie ein neues Werk? Haben Sie einen Großauftrag erhalten?... Wir berichten gerne über interessante Neuigkeiten von unseren Mitgliedern. Senden Sie einfach Ihre Pressemitteilung an: Frau Carmen Kleininger Tel.: , Fax: Die Nachrichten wurden der rumänischen und deutschen Presse entnommen und bearbeitet. Für die Richtigkeit der Informationen übernehmen wir keine Haftung. 15

und gute Geschäfte im Neuen Jahr

und gute Geschäfte im Neuen Jahr Newsletter der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer Veranstaltungen Veranstaltungskalender Unternehmen Wirtschaft Branchen Die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer wünscht Ihnen

Mehr

3D LASERASCANNING DIENSTLEISTUNGEN ZIVIL- UND INDUSTRIEBAUTEN

3D LASERASCANNING DIENSTLEISTUNGEN ZIVIL- UND INDUSTRIEBAUTEN 3D LASERASCANNING DIENSTLEISTUNGEN ALLGEMEINES IPB WEBSHARE Was ist das 3D Laserscanning? Die 3D Laserscanningtechnologie ist die neueste Technologie im Vermessungswesen. Im Wesentlichen erfolgt eine schnelle

Mehr

Newsletter der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer

Newsletter der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer Newsletter der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer Veranstaltungen Wirtschaft Energie Unternehmen Handel Tourismus INHALT Veranstaltungen S. 1 Agenda S. 3 Wirtschaftsdaten S. 4 Energie S.

Mehr

Die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft in 2013

Die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft in 2013 Die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft in 2013 1. Am 14. Februar 2014 veröffentlichte das Nationale Statistikinstitut die erste Schätzung für das Wirtschaftswachstum in Rumänien im vierten Quartal

Mehr

Entwicklung der Dax-30-Unternehmen Juli September 2013

Entwicklung der Dax-30-Unternehmen Juli September 2013 Entwicklung der Dax-30-Unternehmen Juli September 2013 Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen Page 1 Kennzahlen im Überblick Q3-2013 Q3-2012 Entwicklung Umsatz 289.215 Mio. 293.772 Mio. -2% EBIT 24.055

Mehr

Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht?

Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht? Umfrage der INVERTO AG Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht? Köln, Januar 2014 Inhaltsverzeichnis Ziele der Umfrage 3 Management Summary 4 Studiendesign 6 Praxis im Marketing-Pitch 11 INVERTO AG Umfrage

Mehr

EXPO REAL Diskussionsforum Oblast Moskau. Eingangsstatement. Stefan Albat

EXPO REAL Diskussionsforum Oblast Moskau. Eingangsstatement. Stefan Albat EXPO REAL Diskussionsforum Oblast Moskau Montag, 05.10.2015 um 10:00 Uhr Messe München Messegelände, Halle B1, Stand Nr. 220, 81823 München Eingangsstatement Stefan Albat Stv. Hauptgeschäftsführer vbw

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Wem gehört der DAX? Analyse der Aktionärsstruktur der DAX-Unternehmen 2014

Wem gehört der DAX? Analyse der Aktionärsstruktur der DAX-Unternehmen 2014 Analyse der Aktionärsstruktur der DAX-Unternehmen 204 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Untersucht werden die Unternehmen im DAX (eingetragene Marke der Deutsche Börse AG). Dr. Martin Steinbach Ernst

Mehr

RENEXPO Poland Internationale Messe für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Betreff.: Ausstellereinladung. Sehr geehrte Damen und Herren,

RENEXPO Poland Internationale Messe für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Betreff.: Ausstellereinladung. Sehr geehrte Damen und Herren, RENEXPO Poland Internationale Messe für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Betreff.: Ausstellereinladung Sehr geehrte Damen und Herren, vom 22. bis zum 24. September 2015 findet in Warschau die

Mehr

Geschäftsplan / Business Plan

Geschäftsplan / Business Plan Qualifizierung für Flüchtlinge Datum:... Geschäftsplan / Business Plan Wir bitten Sie, das Formular so ausführlich wie möglich auszufüllen. Wenn notwendig, kontaktieren Sie bitte Ihre Verwandten oder Freunde

Mehr

Messe Messekalender 2015 / 2016

Messe Messekalender 2015 / 2016 Gemeinschaftsstand in Polen Partner in Deutschland Veranstalter Gemeinschaftsstand Partner in Polen Wir haben Interesse Als Veranstalter organisiert c-east für das Jahr 2015/2016 Gemeinschaftsstände zur

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Energiepreise und Unternehmensentwicklung in Baden-Württemberg

Energiepreise und Unternehmensentwicklung in Baden-Württemberg Energiepreise und Unternehmensentwicklung in Baden-Württemberg Auswertung einer Umfrage der Industrie- und Handelskammern Heilbronn-Franken, Hochrhein-Bodensee, Karlsruhe und Ostwürttemberg im Herbst 8

Mehr

2014-2020 Energierelevante EU-Förderungen. Johannes Becker Duisburg, 9. Dezember 2015

2014-2020 Energierelevante EU-Förderungen. Johannes Becker Duisburg, 9. Dezember 2015 2014-2020 Energierelevante EU-Förderungen Johannes Becker Duisburg, 9. Dezember 2015 1 EU-Förderungen 2014-2020 EU-Strukturfonds für Rumänien betragen 30,7 Mrd. Euro Nur drei Ministerien zuständig 90%

Mehr

econet romania die GreenTech-Initiative econet romania ist die GreenTech Initiative der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer

econet romania die GreenTech-Initiative econet romania ist die GreenTech Initiative der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer 1 econet romania die GreenTech-Initiative 2 Was ist econet romania? Warum econet romania? Wie können Unternehmen von econet romania Nutzen ziehen? Was macht econet romania? 3 Was ist econet romania? Das

Mehr

Internationales Recruiting kommt nicht in Schwung

Internationales Recruiting kommt nicht in Schwung Pressemitteilung Studie: Nur wenige Unternehmen schauen sich nach Bewerbern im Ausland um Internationales Recruiting kommt nicht in Schwung München, 3. September 2008. Am internationalen Arbeitsmarkt gibt

Mehr

WEISER, KUCK & COMP.

WEISER, KUCK & COMP. WEISER, KUCK & COMP. Management- und Personalberatung BDU PROFIL FÜR DIE POSITION INVESTOR RELATIONS MANAGER (M/W) - HIGH-TECH-KUNSTSTOFFE - Unternehmen und Markt Unser Klient ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft

Mehr

KOLLOKVIUMI ÍRÁSBELI VIZSGA Levelező tagozat Szaknyelv 2 Szakspecifikus nyelv német

KOLLOKVIUMI ÍRÁSBELI VIZSGA Levelező tagozat Szaknyelv 2 Szakspecifikus nyelv német KOLLOKVIUMI ÍRÁSBELI VIZSGA Levelező tagozat Szaknyelv 2 Szakspecifikus nyelv német I. Welches Verb passt? Kreuzen Sie an: a), b) oder c). (5) 1. das Sortiment a) senken b) erweitern c) erhöhen 2. den

Mehr

Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär

Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär Veranstaltung der Microsoft Deutschland GmbH in Berlin

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Selbstständig als Immobilienmakler interna

Selbstständig als Immobilienmakler interna Selbstständig als Immobilienmakler interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Persönliche Voraussetzungen... 8 Berufsbild... 9 Ausbildung... 10 Voraussetzung für die Tätigkeit als Immobilienmakler...

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Auswertung der Teilnehmerumfrage zum. vom 04. 05. November 2010

Auswertung der Teilnehmerumfrage zum. vom 04. 05. November 2010 Auswertung der Teilnehmerumfrage zum vierten deutschen MeetMagentoEvent vom 04. 05. November 2010 1. Wie sind Sie auf das Event aufmerksam geworden? Presse 5% Sonstiges 8% Suchmaschine (Yahoo, Google..)

Mehr

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I.

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Quartal 2015 Zugang zu Fremdkapital für Unternehmen weitgehend problemlos Nur 6,4 % der Hamburger Unternehmen

Mehr

IN ALL THINGS SUCCESS DEPENDS ON PREVIOUS PREPARATION. [CONFUCIUS]

IN ALL THINGS SUCCESS DEPENDS ON PREVIOUS PREPARATION. [CONFUCIUS] IN ALL THINGS SUCCESS DEPENDS ON PREVIOUS PREPARATION. [CONFUCIUS] PROJEKT MANAGEMENT ANALYSE LÖSUNGEN UMSETZUNG TRAINING UNSER LEISTUNGSSPEKTRUM PROJEKTINITIIERUNG PROJEKTPLANUNG PROJEKTCONTROLLING PROJEKTABSCHLUSS»

Mehr

AHK-Geschäftsreise Abu Dhabi, VAE, 24.-28.11.2013 Solarenergie-Photovoltaik, sowie CSP im Bereich der industriellen Prozesswärme/Kühlung.

AHK-Geschäftsreise Abu Dhabi, VAE, 24.-28.11.2013 Solarenergie-Photovoltaik, sowie CSP im Bereich der industriellen Prozesswärme/Kühlung. AHK-Geschäftsreise Abu Dhabi, VAE, 24.-28.11.2013 Solarenergie-Photovoltaik, sowie CSP im Bereich der industriellen Prozesswärme/Kühlung Basisinformationen Entwicklung und Prognose (*) Wirtschaftswachstum

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

TREFF PUNKT. -Tipps für den erfolgreichen Besuch einer Jobmesse in Deutschland

TREFF PUNKT. -Tipps für den erfolgreichen Besuch einer Jobmesse in Deutschland TREFF PUNKT Initiativen Leitfaden Jobmesse -Tipps für den erfolgreichen Besuch einer Jobmesse in Deutschland Sprachinstitut TREFFPUNKT, Alexandra von Rohr, A.vonRohr@learn-german.com, Bamberg / Germany

Mehr

Ihre Exzellenz Frau Botschafterin der Republik Österreich in. Sehr geehrter Herr Präsident des Europäischen Verbands

Ihre Exzellenz Frau Botschafterin der Republik Österreich in. Sehr geehrter Herr Präsident des Europäischen Verbands Ihre Exzellenz Frau Botschafterin der Republik Österreich in Griechenland, Sehr geehrter Herr Präsident des Europäischen Verbands Beruflicher Bildungsträger, Sehr geehrte Damen und Herren, gestatten Sie

Mehr

Veranstaltung IG Metall VDA Zukunft der Automobilproduktion am Standort Deutschland Eingangsstatement zur Podiumsdiskussion

Veranstaltung IG Metall VDA Zukunft der Automobilproduktion am Standort Deutschland Eingangsstatement zur Podiumsdiskussion Berthold Huber Erster Vorsitzender der IG Metall Veranstaltung IG Metall VDA Zukunft der Automobilproduktion am Standort Deutschland Eingangsstatement zur Podiumsdiskussion Frankfurt, 11. September 2013

Mehr

Was können wir für Sie tun?

Was können wir für Sie tun? Was können wir für Sie tun? Die Dienstleistungen der AHK Ungarn Rechtsauskunft Netzwerk Personal Personal Inhalt Was können wir für Sie tun? Mehr als Sie denken 3 4 6 8 12 14 16 18 Mehr als Sie denken

Mehr

Lage und Erwartungen der Unternehmen mit deutscher Beteiligung in den baltischen Staaten im Jahr 2010

Lage und Erwartungen der Unternehmen mit deutscher Beteiligung in den baltischen Staaten im Jahr 2010 Lage und Erwartungen der Unternehmen mit deutscher Beteiligung in den baltischen Staaten im Jahr 2010 Ergebnisse der Konjunkturumfrage der Deutsch-Baltischen Handelskammer in,, (AHK) TEIL A: KONJUNKTURKLIMA

Mehr

Luft nach oben. Presseinformation

Luft nach oben. Presseinformation Presseinformation Luft nach oben EAC International Consulting analysiert die Aktivitäten der DAX Unternehmen in Russland. Insgesamt erwirtschafteten die DAX 30 Konzerne 2012 in Russland rund 22 Milliarden

Mehr

Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs

Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs Dr. Roland Wein, Executive Director, Deutsches Wirtschaftsbüro Taipei 1 Gliederung Taiwan im Überblick Taiwan: High-Tech Partner Deutschland Taiwan Ausblick

Mehr

Unirii Das Start up-center für niederösterreichische Unternehmen in Rumänien

Unirii Das Start up-center für niederösterreichische Unternehmen in Rumänien Unirii Das Start up-center für niederösterreichische Unternehmen in Rumänien Unterstützt durch das Land Niederösterreich und die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien Ihre Adresse in Rumänien schnell

Mehr

Fragebogen zur Erhebung der Zufriedenheit und Kooperation der Ausbildungsbetriebe mit unserer Schule

Fragebogen zur Erhebung der Zufriedenheit und Kooperation der Ausbildungsbetriebe mit unserer Schule Fragebogen zur Erhebung der Zufriedenheit und Kooperation der Ausbildungsbetriebe mit unserer Schule Sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder, die bbs1celle betreiben nun bereits seit einigen Jahren ein

Mehr

Kohle fürs Studium! Spannender Studieren mit Power Engineers. Power Engineers. Die Studienförderung der RWE Power AG

Kohle fürs Studium! Spannender Studieren mit Power Engineers. Power Engineers. Die Studienförderung der RWE Power AG Kohle fürs Studium! Spannender Studieren mit Power Engineers Power Engineers Die Studienförderung der RWE Power AG Kohle fürs Studium! Spannender Studieren mit Power Engineers Power Engineers ist die spezielle

Mehr

zeitna Personaldienstleistungen

zeitna Personaldienstleistungen zeitna Personaldienstleistungen Unser sozialer Auftrag besteht darin, Menschen in Arbeit zu bringen. Die Neue Arbeit bietet Langzeitarbeitslosen und Menschen mit besonderen Problemen Perspektiven durch

Mehr

Jahresabschlusspressekonferenz 2013

Jahresabschlusspressekonferenz 2013 Pressemitteilung Jahresabschlusspressekonferenz 2013 Gießen, 30. Januar 2014 Unsere Sparkasse steht für stabile und vor allem sichere Geldanlagen im Interesse der Menschen in unserer Region und für die

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Leserinnen und Leser, Ausgabe Nr. 24 April 2016 Liebe Leserinnen und Leser, die heutige Ausgabe unseres Gründungsbarometers ist eine Kurzversion. Das bedeutet nicht, dass es im Gründungsbereich keine großen Neuigkeiten zu vermelden

Mehr

Canada Green Building Council National Conference and Exposition 2013

Canada Green Building Council National Conference and Exposition 2013 Montreal Canada Canada Green Building Council National Conference and Exposition 2013 Fachkonferenz und Messe für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen in Kanada 04. bis 06. Juni 2013 Vancouver, BC,

Mehr

Jugend in Arbeit plus

Jugend in Arbeit plus Jugend in Arbeit plus - Eine starke Marke seit 1998 in NRW und der Region Köln Seit 1998 beteiligt sich die Industrie- und Handelskammer erfolgreich an der Umsetzung des NRW-Programms Jugend in Arbeit

Mehr

Aufenthaltsgenehmigung in Spanien für Ausländer

Aufenthaltsgenehmigung in Spanien für Ausländer Aufenthaltsgenehmigung in Spanien für Ausländer Gesetz 14/2013, vom 27. September Von Mauro Cruz-Conde Spanien hat endlich ein neues Gesetz verabschiedet, das es ermöglicht, Visen und Aufenthaltsgenehmigungen

Mehr

Akquisition neuer Kunden Verlieren Sie nicht Ihre besten Kunden

Akquisition neuer Kunden Verlieren Sie nicht Ihre besten Kunden Akquisition neuer Kunden Verlieren Sie nicht Ihre besten Kunden. Was ist Affilica International? Affilica International ist ein Zusammenschluss von unabhängigen Unternehmen von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern,

Mehr

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2014

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2014 Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2014 Manfred Junkert, Hauptgeschäftsführer HDS/L Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.v. Pressekonferenz

Mehr

UNTERNEHMENSBEFRAGUNG ZUR EXISTENZGRÜNDUNGSFÖRDERUNG IN DER REGION WESER-EMS

UNTERNEHMENSBEFRAGUNG ZUR EXISTENZGRÜNDUNGSFÖRDERUNG IN DER REGION WESER-EMS Fakultät II für Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Lehrstuhl für Unternehmensführung und Betriebliche Umweltpolitik von Prof. Dr. Reinhard Pfriem Dr. Andreas Aulinger Bernd Decker UNTERNEHMENSBEFRAGUNG

Mehr

- Es gilt das gesprochene Wort -

- Es gilt das gesprochene Wort - Statement von Reinhold Prohaska, Vorsitzender des Dienstleisterausschusses der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, anlässlich der Pressekonferenz der IHK zur Konjunkturlage für Handel

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

AHK World Business Outlook. Ergebnisse einer Umfrage bei den deutschen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen

AHK World Business Outlook. Ergebnisse einer Umfrage bei den deutschen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen AHK World Business Outlook Ergebnisse einer Umfrage bei den deutschen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen 2 AHK World Business Outlook Der AHK World Business Outlook wurde in diesem

Mehr

Köln/Bonn: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Köln/Bonn: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der studie 2015 Metropolregion l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

Aufbau von Smart Citys, neuer Weg der Urbanisierung Chinas Rede des Botschafters Shi Mingde bei den Asien-Pazifik-Wochen ( Berlin, 06. 06.

Aufbau von Smart Citys, neuer Weg der Urbanisierung Chinas Rede des Botschafters Shi Mingde bei den Asien-Pazifik-Wochen ( Berlin, 06. 06. Aufbau von Smart Citys, neuer Weg der Urbanisierung Chinas Rede des Botschafters Shi Mingde bei den Asien-Pazifik-Wochen ( Berlin, 06. 06. 2013 ) Sehr geehrter Herr Vizekanzler Dr. Rössler, sehr geehrter

Mehr

I. Einleitung und Kontakt zum Unternehmen

I. Einleitung und Kontakt zum Unternehmen I. Einleitung und Kontakt zum Unternehmen Sehr geehrte Damen und Herren, wir führen zurzeit für die/den Name der Kommune / des Kreises eine Kundenzufriedenheitsbefragung durch. Sie hatten in den vergangenen

Mehr

Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger

Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger Vortrag Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger Christian Spahr, Leiter Medienprogramm Südosteuropa Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, herzlich

Mehr

Grußwort. - Es gilt das gesprochene Wort. für die Einladung zu der heutigen TALENTUM danke ich Ihnen und freue mich, Sie hier ebenfalls zu begrüßen!

Grußwort. - Es gilt das gesprochene Wort. für die Einladung zu der heutigen TALENTUM danke ich Ihnen und freue mich, Sie hier ebenfalls zu begrüßen! Talentum Tagung für Berufsorientierung 04. November 2015 Thema: MINT. Mangel. Mythos? Wiebke Rehr, Bereichsleiterin des gemeinsamen ARBEITGEBER-Services von Jobcenter team.arbeit.hamburg und der Arbeitsagentur

Mehr

Walliser Milchverband (WMV), Siders //

Walliser Milchverband (WMV), Siders // Walliser Milchverband (WMV), Siders // Arbeitgeber Olivier Jollien, Verantwortlicher HR und Finanzen Herr Z. hat schon während seiner Berufsmatura ein Praktikum beim Walliser Milchverband (WMV, Dachorganisation

Mehr

Indikatoren der nationalen und internationalen Konjunktur. Land Jahr 2014 Jahr 2015 Jahr 2014 Jahr 2015 Jahr 2014 Jahr 2015

Indikatoren der nationalen und internationalen Konjunktur. Land Jahr 2014 Jahr 2015 Jahr 2014 Jahr 2015 Jahr 2014 Jahr 2015 WIFO - Monatsreport Mai 2014 Indikatoren der nationalen und internationalen Konjunktur Prognosen der Europäischen Kommission Land BIP-Wachstum (%) Arbeitslosenquote (%) Öff. Haushaltsdefizit (% BIP) Jahr

Mehr

FOKUS KENNZEICHNEN UND ETIKETTIEREN VERPACKUNG & MEHR 29.9. 1.10.2015 NÜRNBERG

FOKUS KENNZEICHNEN UND ETIKETTIEREN VERPACKUNG & MEHR 29.9. 1.10.2015 NÜRNBERG FOKUS KENNZEICHNEN UND ETIKETTIEREN VERPACKUNG & MEHR 29.9. 1.10.2015 NÜRNBERG REDEN WIR ÜBER ERFOLG. UND MEHR. ERFOLGE ENTSTEHEN IM DIALOG Ganz besonders auf der FachPack, der europäischen Fachmesse für

Mehr

im Beruf 1 Sehen Sie die Stellenanzeige an. Woran erkennen Sie, dass diese Anzeige seriös ist? Sprechen Sie im Kurs. Frantzen Automobiltechnik GmbH

im Beruf 1 Sehen Sie die Stellenanzeige an. Woran erkennen Sie, dass diese Anzeige seriös ist? Sprechen Sie im Kurs. Frantzen Automobiltechnik GmbH 1 Sehen Sie die Stellenanzeige an. Woran erkennen Sie, dass diese Anzeige seriös ist? Sprechen Sie im Kurs. Frantzen Automobiltechnik GmbH Industriestraße 14-18 44805 Bochum frantzen.gmbh@automobiltechnik.de

Mehr

Rede des argentinischen Botschafters Daniel Polski

Rede des argentinischen Botschafters Daniel Polski Rede des argentinischen Botschafters Daniel Polski Informationsveranstaltung: Windenergie in Argentinien, Paraguay und Uruguay 15. Mai 2014, VKU Forum Berlin 1. Einleitung: Ich freue mich sehr, Sie hier

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

Regionalbüro Kultur- & Kreativwirtschaft - Netzwerker.Treffen Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Regionalbüro Kultur- & Kreativwirtschaft - Netzwerker.Treffen Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland Regionalbüro Kultur- & Kreativwirtschaft - Netzwerker.Treffen Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland Eröffnungsrede des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie,

Mehr

Jena: Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Jena: Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2014 Agenda und Rahmenbedingungen der Studie Ziel und Inhalte der Studie: Gewinnung

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. Frank Malerius Manager Asien/Pazifik Germany Trade & Invest

Chris Schmidt - istockphoto. Frank Malerius Manager Asien/Pazifik Germany Trade & Invest Chris Schmidt - istockphoto Frank Malerius Manager Asien/Pazifik Germany Trade & Invest 03.12.2015 1. Wirtschaft und Handel 2. Investitionen 3. Perspektiven 4. Zukunftsbranchen 5. Freihandel 2 Wirtschaft

Mehr

Präsentation des EY- Biotechnologie-Reports 2015

Präsentation des EY- Biotechnologie-Reports 2015 Dienstag, 5. Mai 2015 BIO-CITY LEIPZIG Einladung Präsentation des EY- Biotechnologie-Reports 2015 In Kooperation mit: Momentum nutzen: Politische Signale setzen für Eigenkapital und Innovation Präsentation

Mehr

SOZIALWIRTSCHAFTLICHE LAGE VON ST. PETERSBURG (JAHRESERGEBNIS 2011)

SOZIALWIRTSCHAFTLICHE LAGE VON ST. PETERSBURG (JAHRESERGEBNIS 2011) SOZIALWIRTSCHAFTLICHE LAGE VON ST. PETERSBURG (JAHRESERGEBNIS 2011) Sankt Petersburg gehört der Gruppe der Regionen Russlands mit dem überdurchschnittlichen Stand der Wirtschaftsentwicklung an. Das Bruttoregionalprodukt

Mehr

Dresden: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Dresden: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur

Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur 159750 Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 697 qkm 2014: 5,5 Millionen Bevölkerungswachstum 2013: 2,0% Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

» Sie wollen in Ihrem Unternehmen etwas bewegen. Dazu brauchen Sie die richtigen Mitarbeiter. Mit movendum, Ihrer Personalberatung, finden Sie diese.

» Sie wollen in Ihrem Unternehmen etwas bewegen. Dazu brauchen Sie die richtigen Mitarbeiter. Mit movendum, Ihrer Personalberatung, finden Sie diese. » Sie wollen in Ihrem Unternehmen etwas bewegen. Dazu brauchen Sie die richtigen Mitarbeiter. Mit movendum, Ihrer Personalberatung, finden Sie diese. WANN SIE BEI UNS RICHTIG SIND movendum (lat.): was

Mehr

Gradus Venture GmbH. Management Consulting & Investment Management Life Sciences

Gradus Venture GmbH. Management Consulting & Investment Management Life Sciences GmbH Management Consulting & Investment Management Life Sciences In einer auf Zuwachs programmierten Welt fällt zurück, wer stehen bleibt. Es ist so, als ob man eine Rolltreppe, die nach unten geht, hinaufläuft.

Mehr

GOLDEN VISA. Visa und Aufenthaltsgenehmigung für Nicht Europäische Ausländische Investoren

GOLDEN VISA. Visa und Aufenthaltsgenehmigung für Nicht Europäische Ausländische Investoren 2015 GOLDEN VISA Visa und Aufenthaltsgenehmigung für Nicht Europäische Ausländische Investoren Illeslex begleitet Sie Schritt für Schritt bei dem Antrag für Ihre Aufenthaltsgenehmigung. Unsere Kanzlei

Mehr

Betriebspraktikum. Praktikumsbericht von

Betriebspraktikum. Praktikumsbericht von Betriebspraktikum 2015 Praktikumsbericht von An die Personalabteilungen der deutschen Praktikumsfirmen 2015 Betriebspraktikum 22.06. 03.07.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Schule Lissabon

Mehr

Q_PERIOR Staffing Solutions Unternehmensvorstellung

Q_PERIOR Staffing Solutions Unternehmensvorstellung Q_PERIOR Staffing Solutions Unternehmensvorstellung März 2014 www.q-staffingsolutions.com Unternehmensdaten Q_PERIOR Staffing Solutions Wir gehören zu den Top Anbietern im Bereich Staffing & Resourcing

Mehr

UKRAINE 2007: Ausländische Direktinvestitionen

UKRAINE 2007: Ausländische Direktinvestitionen BÜRO WBU Büro des Wirtschaftsberaters der Botschaft der Ukraine in der Bundesrepublik Deutschland Unterstützt durch: Handels- und Wirtschaftsmission der Ukraine in der BR Deutschland Staatliches Amt für

Mehr

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit

Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit Informationsdefizite bei Arbeitnehmern Ergebnisse des IW-Arbeitnehmervotums Bericht der IW Consult GmbH Köln, den 26. April 2011 Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult

Mehr

TSCHECHISCHE REPUBLIK ZAHLEN, DATEN, FAKTEN

TSCHECHISCHE REPUBLIK ZAHLEN, DATEN, FAKTEN Mag. Martin Meischl ischer Wirtschaftsdelegierter Stv. in Prag IMC Fachhochschule Krems Prag, 18.11.2013 TSCHECHISCHE REPUBLIK ZAHLEN, DATEN, FAKTEN Fläche: 78.866 km2 Bevölkerung: 10,5 Mio. Wichtigste

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

aim ad interim management ag

aim ad interim management ag aim ad interim management ag Die Ziele in weiter Ferne? Wir bringen Sie der Lösung näher! Marktbefragung Interim Management 2014 1 Findet man Interim Manager über Social Media? Eine Umfrage der aim ad

Mehr

Was der Kunde wirklich will, sind drei Dinge: Service, Service und nochmals Service! Service

Was der Kunde wirklich will, sind drei Dinge: Service, Service und nochmals Service! Service Service Service Service Was der Kunde wirklich will, sind drei Dinge: Service, Service und nochmals Service! Kunden gewinnen, Kunden binden, Umsatz steigern. Wie das funktioniert? Mit Services, die über

Mehr

Ich möchte Sie alle recht herzlich zu diesem Event begrüssen.

Ich möchte Sie alle recht herzlich zu diesem Event begrüssen. Verehrte Gäste. Ich möchte Sie alle recht herzlich zu diesem Event begrüssen. Wie jedes Jahr, trifft sich die Telekom- und ICT-Szene zu einem Fondue an der Expovina. Das ist immer wieder ein ganz spezielles

Mehr

(Richard von Weizsäcker) Einladung. FIM Vereinigung für Frauen im Management e.v. lädt Sie ein zu einer. Podiumsdiskussion zum Thema

(Richard von Weizsäcker) Einladung. FIM Vereinigung für Frauen im Management e.v. lädt Sie ein zu einer. Podiumsdiskussion zum Thema Zu den Zierden Deutschlands gehören seine Städte. Unter ihnen ist Berlin weder die älteste noch die schönste. Unerreicht aber ist seine Lebendigkeit. (Richard von Weizsäcker) Einladung FIM Vereinigung

Mehr

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1 FIRMENPRÄSENTATION Mai 2014 BTM 2014 1 BTM bedeutet Business Transformation Management und umfasst alle Maßnahmen zur erfolgreichen UMSETZUNG von tiefgreifenden Veränderungen in Unternehmen. BTM wurde

Mehr

ECUADOR Der kleine Andenstaat mit großem Potential

ECUADOR Der kleine Andenstaat mit großem Potential ECUADOR Der kleine Andenstaat mit großem Potential Geschäftschancen für deutsche Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien ECUADOR - Natürliche Bedingungen für die Nutzung erneuerbarer Energien

Mehr

Bewerbung Lehrgang 2016 2018

Bewerbung Lehrgang 2016 2018 Personalien Sämtliche Angaben in diesem Bewerbung sbogen werden streng vertraulich behandelt. Zur Person Name Vorname Geburtsdatum Bürgerort / Nationalität Matrikelnummer (nur Schweizer Hochschulen angeben)

Mehr

DIE BEDEUTUNG DER WIRTSCHAFTSCLUSTER

DIE BEDEUTUNG DER WIRTSCHAFTSCLUSTER ICT CLUSTER BERN/26. März 2014 Seite 1 ICT CLUSTER BERN; Bern, 26. März 2014 Referat von Herrn Regierungsrat Andreas Rickenbacher, Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Bern DIE BEDEUTUNG DER WIRTSCHAFTSCLUSTER

Mehr

Aktionärsstruktur von DAX-Unternehmen (Teil 1)

Aktionärsstruktur von DAX-Unternehmen (Teil 1) (Teil 1) Aktionärsstruktur von DAX-Unternehmen (Teil 1) Anteil ausländischer Investoren Investoren am am Grundkapital Grundkapital in Prozent, in Prozent, 2001 und 2001 2008 bis 2008 Adidas 53,0 79,0 Allianz

Mehr

Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb

Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb Sandler Training, Stuttgart-Vaihingen Dienstag, 8. Juli 2014 Liebe VDC-Mitglieder, am Dienstag, den 8. Juli 2014 laden wir Sie ganz herzlich

Mehr

Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014

Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014 Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014 Innovationstreiber IKT Zentrale Ergebnisse Veröffentlichung Anfang Dezember 2014 Die Digitale Wirtschaft ist von entscheidender Bedeutung für

Mehr

Alkohol am Arbeitsplatz in Europa 2. Fragebogen

Alkohol am Arbeitsplatz in Europa 2. Fragebogen Alkohol am Arbeitsplatz in Europa 2. Fragebogen Seit Mai 2013 nimmt Ihr Betrieb an dem Projekt Alkohol am Arbeitsplatz in Europa teil. Sowohl Führungskräfte als auch die Belegschaft beschäftigten sich

Mehr

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von:

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von: Sonja Neuschwander Von: Congress Center Böblingen / Sindelfingen im Auftrag von Congress Center Böblingen / Sindelfingen Gesendet: Donnerstag, 4.

Mehr

China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West

China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West swiss business hub china China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West Sponsored by Ab China: Die erfolgsversprechende Herausforderung?

Mehr

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2015

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2015 Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2015 Manfred Junkert, Hauptgeschäftsführer HDS/L Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.v. Pressekonferenz

Mehr

Kanzleien und Steuerberater in Rumänien

Kanzleien und Steuerberater in Rumänien Deutsch-Rumänische AHK Clucerului Str. 35, 2. Etage RO-011363 Bukarest Telefon: +40 21 2079149, 2079169 Fax: +40 21 2231538 Ansprechpartner: Frau Iuliana Rusu, Frau Ligia Georgescu Email: rusu.iuliana@ahkrumaenien.ro

Mehr

Jahr Regionales BIP pro Kopf ( ) Nationaler Durchschnitt ( )

Jahr Regionales BIP pro Kopf ( ) Nationaler Durchschnitt ( ) Peer Review Initiative (APRI) der VRE Fragebogen zur Vorbereitung an die Gastgeberregionen Abschnitt 1: Information über die regionale Behörde Name der Region Land Name des Ansprechpartners Position des

Mehr

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts Handwerkskammer des Saarlandes Postfach 10 13 31 66013 Saarbrücken Hohenzollernstraße 47-49 66117 Saarbrücken Telefon (06 81) 58 09-0 Ansprechpartner: Roland Plinius Durchwahl: 58 09-136 Fax: (06 81) 58

Mehr

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche 1. Wie sehe ich mich? 2. Wie finde ich Möglichkeiten? 3. Wie überzeuge ich? 1 Die Wirtschafts- und

Mehr

Der Wunschkunden- Test

Der Wunschkunden- Test Der Wunschkunden- Test Firma Frau/Herr Branche Datum Uhrzeit Ich plane mich im Bereich Controlling selbständig zu machen. Um zu erfahren, ob ich mit meinem Angebot richtig liege, würde ich Ihnen gerne

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 13. und 14. Oktober 2010 erneut

Mehr