Berufskraftfahrer-Weiterbildungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Berufskraftfahrer-Weiterbildungen"

Transkript

1 Berufskraftfahrer-Weiterbildungen

2 Gut geschult in der PEMA Akademie Die PEMA Akademie in Kooperation mit der Kirchner-Schulung Transport & Verkehr bietet ab sofort alle relevanten Ausbildungsthemen im Bereich des Güterkraftverkehrsbereichs an. Dazu zählen unter anderem die Berufskraftfahrer-Weiterbildungen, welche an 6 Standorten im Bundesgebiet durchgeführt werden. Weitere Ausbildungsthemen wie Ladungssicherung, Gabelstapler fahrer- Schul ungen etc. ergänzen unser Angebot an den Standorten, können jedoch auch als Inhouse-Schulungen angeboten werden. Diese werden dann in Zusammenarbeit mit Ihnen so geplant und durchgeführt, dass Ihre firmenspezifischen Tätigkeiten und Aufgaben in die Ausbildung mit einfließen, um so die Grundlage für eine realitätsnahe Schulung ihres Aufgabenbereichs dazustellen. Desweiteren übernimmt die PEMA Akademie im Rahmen der Inhouse-Schulungen alle organisatorischen Abläufe eventueller Anträge für die jeweiligen Seminare, sodass Sie sich weiterhin auf Ihr Kerngeschäft und den täglichen Arbeit s - ablauf konzentrieren können. Darüber hinaus informieren wir unsere Kunden jeweils über die wichtigsten Änderungen im Güterkraftverkehr und zeigen Ihnen auf, welche Fördermittel für Ihren Betrieb in Betracht kommen könnten und wie und wo diese ggf. zu bean tragen sind.

3 Berufskraftfahrer-Weiterbildung gem. BKrFQG Das BKrFQG gilt im Grundsatz für alle Kraftfahrer, die auf öffentlichen Straßen eine Fahrt im Güterkraft- oder Personenverkehr zu gewerblichen Zwecken durchführen, für die ein Führerschein der Klassen C1 C1E, C, CE, D1, D1E, D oder DE erforderlich ist. Für alle Fahrerlaubnisinhaber der Führerscheinklassen C1, C1E, C oder CE, die diese vor dem erworben haben, besteht eine sog. Besitzstandsregelung, das heißt, diese Personen fallen nicht unter die Nachweispflicht einer Grundqualifikation, jedoch aber unter die Pflicht zur regelmäßigen Weiterbildung. Diese muss erstmalig bis zum (spätestens 2016 bei Angleichung an die Gültigkeit der Fahrerlaubnis) absolviert werden. Die Pflicht zur Weiterbildung besteht ebenso grundsätzlich alle 5 Jahre fortlaufend nach Erwerb der Grundqualifikation, die seit dem für alle Neu erwerber der Führerscheinklassen C1, C1E, C oder CE verpflichtend ist. Modul 1 Wirtschaftlich fahren Modul 2 Vorschriften für den Güterkraftverkehr Modul 3 Fahrsicherheit, Gefahrenlehre und Sicherheitstechnik Modul 4 Fahrer und Image Modul 5 Ladung sichern

4 Gabelstaplerfahrer-Ausbildung 2 Tage Im Rahmen unserer Veranstaltung erhalten die Teilnehmer einen umfassenden Überblick über die rechtlichen Grundlagen, weiterhin werden die praktischen Grundlagen zur Bedienung von Gabelstaplern vermittelt. Die Unfallverhütungsvorschrift BGV D 27 (Flurförderzeuge) enthält Vorgaben zum sicheren Betrieb und zur sicheren Bedienung von Gabelstaplern. Gemäß 7 dieser Vorschrift darf der Unternehmer mit dem selbstständigen Steuern von Gabelstaplern nur Personen beauftragen, die mindestens 18 Jahre alt sind, für diese Tätigkeit geeignet und ausgebildet sind und ihre Befähigung nachgewiesen haben. Nach dem Besuch unseres Seminars sind Sie in der Lage einen Gabelstapler sicher zu bedienen und dürfen diesen nach der schriftlichen Beauftragung durch den Unternehmer führen. Teilnehmerkreis: Personen, die eine Ausbildung nach der Unfallverhütungsvorschrift Flurförderzeuge BGV D 27 für Gabelstapler benötigen. Theoretischer Teil Gesetzliche u. berufsgenossenschaftliche Vorgaben, StVO, StV- ZO, BGV A 1, BGV D 27, Betriebssicherheitsverordnung Fahrer- und Unternehmerpflichten Aufbau / Funktion v. Flurförderzeugen Besprechung von Unfällen und deren Verhinderung Fahrphysikalische Grundlagen Merkregeln für den Fahrbetrieb Theoretische Prüfung Praktischer Teil Einweisung in das Gerät Abfahrtskontrolle gemäß BGV D 27 Fahrübungen, mit und ohne Last Stapelübungen Praktische Prüfung

5 Gefahrgutfahrerausbildung Basiskurs 2,5 Tage, Fortbildung 1,5 Tage Fahrzeugführer, die gefährliche Güter in kennzeichnungspflichtigen Mengen auf öffentlichen Straßen mit Fahrzeugen transportieren, müssen gem. Kapitel 8.2 ADR nicht nur besonders geschult werden, sondern haben regelmäßig alle 5 Jahre eine Fortbildungsschulung zu besuchen. Im ADR Basiskurs erlernen Sie die für den Gefahrguttransport relevanten Vorschriften kennen und wissen, wie die Gefahrgutvorschriften aufgebaut und anzuwenden sind. Sie wissen um das von Gefahrgütern ausgehende Gefährdungspotenzial und lernen Maßnahmen zur Überprüfung der Verkehrs- und Betriebssicherheit eines Fahrzeuges kennen. Sie wissen, wie Fahrzeuge sachgerecht mit Stück- und Schüttgütern be- und entladen werden und welche Vorschriften für die Durchführung eines Transports zu beachten haben. Der ADR-Fortbildungskurs vermittelt die Gesetzesänderungen, frischt Kenntnisse auf und sensibilisiert die Fahrzeugführer mit praktischen Unterrichtsteilen für die Befähigung mit praktischen Hilfestellungen für die Tätigkeiten und Pflichten, die im Straßenverkehr vorgeschrieben sind. Allgemeine Vorschriften Allgemeine Gefahreigenschaften Dokumentationen Bezettelung und Kennzeichnung Fahrzeug und Beförderungsarten Umschließungen u. Ausrüstungen Durchführung der Beförderung Pflichten, Verantwortlichkeiten, Sanktionen Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen

6 Gefahrgutfahrerausbildung Tank 1,5 Tage Fahrzeugführer, die gefährliche Güter in kennzeichnungspflichtigen Mengen auf öffentlichen Straßen mit Fahrzeugen transportieren, müssen gemäß Kapitel 8.2 ADR besonders geschult werden. Dieser ADR-Aufbaukurs Tank richtet sich an alle Fahrer, die gefährliche Güter in Tankfahrzeugen oder Tankcontainern auf öffentlichen Straßen transportieren. Voraussetzung ist der ADR-Basiskurs. Im Kurs Tank werden Kenntnisse und Befähigungen vermittelt, die als Fahrzeugführer von Tankfahrzeugen aller Gefahrgutklassen (außer Kl. 1, 7) vorgeschrieben sind. Dokumentationen kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln Fahrzeug- und Beförderungsarten Umschließungen u. Ausrüstungen Durchführung der Beförderung Pflichten, Verantwortlichkeiten, Sanktionen Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen

7 Ladungssicherung / Sachkundeschulung nach VDI 2700a, 2 Tage Die VDI-Richtlinie 2700 ist als objektiviertes Sachverständigengutachten allgemein zu beachten. Das bedeutet, dass die Ladungssicherung auf der Basis dieser Richtlinie durchzuführen ist. Rechtl. und physikal. Grundlagen Anforderungen an das Transportfahrzeug Arten der Ladungssicherung Ermittlung der erforderlichen Sicherungskräfte Zurrmittel für die Ladungssicherung Weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung Praktische Übungen Theoretische Prüfung Daraus folgt, dass sich alle Personen, die verantwortlich in der Transportkette mitwirken über die in der Praxis anerkannten Ladungssicherungsmaßnahmen informieren müssen. Auch als Unterweisung möglich (1 Tag) Grundlagen Rechtliche Physikalische Beförderungssichere Verladung Möglichkeiten d. Ladungssicherung Zurrmittel für d. Ladungssicherung Weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung Betriebssichere Verladung Anforderungen an das Transportfahrzeug Teilnehmerkreis: Verantwortliche Personen für Transportsicherung z. B. Fahrzeugführer, Verlader und Fuhrparkverantwortliche

8 Interessiert an unseren schulungen? Wir vereinbaren gerne einen Termin mit ihnen: (05521) oder per unter PEMA GmbH Northeimer Straße Herzberg am Harz Deutschland Telefon 0049 (0) Telefax 0049 (0)

Fortbildungen im Bereich Güterverkehr

Fortbildungen im Bereich Güterverkehr Fortbildungen im Bereich Güterverkehr Angebote für die Soldata 2017 Ladungssicherung gemäß VDI 2700a In dieser Schulung vermitteln wir Ihnen das erforderliche Wissen zu rechtlichen Grundlagen, der Wirkung

Mehr

Führerscheinausbildung der Klassen B, B96, BE, C, CE, L, T

Führerscheinausbildung der Klassen B, B96, BE, C, CE, L, T Führerscheinausbildung der Klassen B, B96, BE, C, CE, L, T PKW Mindestalter 18 Jahre, beim Begleitenden Fahren: 17 Jahre (BF 17) Kasse B Kraftfahrzeuge, ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen A1 und A,

Mehr

Seminare und Schulungen

Seminare und Schulungen e Unwissen schützt vor Strafe nichtund schon gar nicht vor Unfällen! Deshalb wollen wir nicht nur zuverlässige Produkte verkaufen, sondern möchten auch für deren korrekten Einsatz sorgen. Aus diesem Grund

Mehr

Gesetz zur Berufskraftfahrerqualifikation (BKrfFQG)

Gesetz zur Berufskraftfahrerqualifikation (BKrfFQG) Gesetz zur Berufskraftfahrerqualifikation (BKrfFQG) Ab dem 09.Sept.2009 gilt das Gesetz zur Berufskraftfahrerqualifikation (BKrFQG). Alle Kfz und Kombinationen mit mehr als 3,5t Gesamtmasse, die man für

Mehr

Seminarangebot 2016. DEKRA Akademie. Leipzig. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Transport und Verkehr. Lager und Logistik.

Seminarangebot 2016. DEKRA Akademie. Leipzig. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Transport und Verkehr. Lager und Logistik. DEKRA Akademie angebot 2016 Leipzig EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Transport und Verkehr Lager und Logistik Gefahrgutlogistik Arbeitssicherheit Handwerk und Industrie Kfz-Technologie Verwaltung und IT Aufstiegsfortbildungen

Mehr

Neue Regelungen zur obligatorischen Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr

Neue Regelungen zur obligatorischen Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr Handelskammer Bremen Postfach 105107 28051 Bremen Ihr Ansprechpartner Jörg Albertzard Telefon 0421 3637-275 Telefax 0421 3637-274 E-Mail albertzard @handelskammer-bremen.de Neue Regelungen zur obligatorischen

Mehr

Staplerfahrer Arbeitsbühnen

Staplerfahrer Arbeitsbühnen Schulungsprogramm 2016 Schulung Hochregal Berufskraftfahrer Ladungssicherung Weiterbildung Kranführer Staplerfahrer Arbeitsbühnen Staplerfahrer Weiterbildung Arbeitsbühnen Berufskraftfahrer Unterweisung

Mehr

Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG)

Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) 2016 Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) Die Fahrschule Stratmann ist seit 35 Jahren erfolgreich im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Sachen Führerschein für Kraftfahrzeuge und

Mehr

Das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)

Das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Innerhalb der Europäischen Union dürfen Kraftfahrer/innen (Neueinsteiger/innen) im Güterkraftverkehr seit dem 10. September 2008 nur noch beschäftigt

Mehr

DEKRA Akademie GmbH Seminarangebot 2016. Transport- und Lagerlogistik. München/Passau/Landshut/Rosenheim/Freilassing

DEKRA Akademie GmbH Seminarangebot 2016. Transport- und Lagerlogistik. München/Passau/Landshut/Rosenheim/Freilassing DEKRA Akademie GmbH angebot 2016 //Landshut/Rosenheim/Freilassing Transport- und Lagerlogistik Wir schaffen Sicherheit durch Training. DEKRA angebot 2016 EU-Kraftfahrer Weiterbildung Güterverkehr (Lkw)

Mehr

Durch das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz und die Berufskraftfahrerqualifikationsverordnung

Durch das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz und die Berufskraftfahrerqualifikationsverordnung Anlage zum ZDH-Rundschreiben vom 07.08.2009 Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz und Berufskraftfahrerqualifikationsverordnung: Auswirkungen auf das Handwerk (ZDH; Juli 2009) Durch das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz

Mehr

Standortpolitik. Obligatorische Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr

Standortpolitik. Obligatorische Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr Standortpolitik Obligatorische Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr Stand: August 2008 Zukünftig müssen Fahrerinnen und Fahrer, die gewerblichen Güterkraft- und Personenverkehr

Mehr

M E R K B L A T T. Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr. Stand: August 2011

M E R K B L A T T. Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr. Stand: August 2011 M E R K B L A T T Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr Stand: August 2011 Fahrerinnen und Fahrer, die Güterkraft- oder Personenverkehr auf öffentlichen Straßen zu gewerblichen

Mehr

Maßnahmenr.: 237 / 0673 / 2014. Ausbildungsplan

Maßnahmenr.: 237 / 0673 / 2014. Ausbildungsplan Kurierfahrer/in Kurier-, Express- und Paketdienstfahrer/in, auch bekannt unter der Bezeichnung KEP-Fahrer/in, Servicefahrer/in oder City-Logistiker/in. Auch für andere Branchen mit notwendiger Fahrerlaubnis

Mehr

ProFahrT Mit Sicherheit eine Innovation voraus

ProFahrT Mit Sicherheit eine Innovation voraus DEKRA Akademie GmbH ProFahrT Mit Sicherheit eine Innovation voraus Berufskraftfahrerqualifikation mit Praxisanteil im Lkw-Fahrsimulator Berufskraftfahrerqualifikation ProFahrT Erfahren Sie den Unterschied

Mehr

Seminarangebot 2016. SC Wuppertal und SC Duisburg mit den Standorten

Seminarangebot 2016. SC Wuppertal und SC Duisburg mit den Standorten Seminarangebot 2016 SC Wuppertal und SC Duisburg mit den Standorten Inhalt 1 Transportlogistik 4 1.1 EU-Kraftfahrer Weiterbildung Güterverkehr (Lkw) 6 1.2 Ladungssicherung (Unterweisung/VDI 2700a) 8 1.3

Mehr

Die Neuerungen für alle Berufskraftfahrer/innen. 35 Stunden. Weiterbildung. sind gesetzlich Pflicht. (gemäß Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz)

Die Neuerungen für alle Berufskraftfahrer/innen. 35 Stunden. Weiterbildung. sind gesetzlich Pflicht. (gemäß Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz) Weiterbildung für Berufskraftfahrer Die Neuerungen für alle Berufskraftfahrer/innen 35 Stunden Weiterbildung sind gesetzlich Pflicht (gemäß Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz) Wir sind Ausbildungsakademie

Mehr

Kenntnisvermittlung Abschluss Inhalt Dauer Termine Maßnahme-Nr. beim Kostenträger Gabelstaplerfahrerausbildung für Personen mit Fahrpraxis

Kenntnisvermittlung Abschluss Inhalt Dauer Termine Maßnahme-Nr. beim Kostenträger Gabelstaplerfahrerausbildung für Personen mit Fahrpraxis Gabelstaplerfahrerausbildung für Personen mit Fahrpraxis personenbezogener Fahrausweis Rechtliche Grundlagen Charakteristik des Gabelstaplers Einsatz des Gabelstaplers Praktische Sicherheitsprüfung Fahrübungen

Mehr

Gefahrguttransport. Verkehrs- und Berufsbildendes Zentrum

Gefahrguttransport. Verkehrs- und Berufsbildendes Zentrum AADR-Fahrerschulungen D R - F a h r e r s c h u l u n g e n Gefahrguttransport «Vertrauen V e r t rin a die, u e n i n d i e, ddie i es e machen! e s m» a c h e n!» Um gefährliche Güter zu transportieren,

Mehr

Steigen Sie auf: durch die Fahrerschulung direkt beim Hersteller.

Steigen Sie auf: durch die Fahrerschulung direkt beim Hersteller. Steigen Sie auf: durch die Fahrerschulung direkt beim Hersteller. 1 2 Willkommen im Profi- Fahrerlager! Schließen Sie Ihren Sitzgurt und stellen Sie die Rückenlehne senkrecht. Wir sind startbereit. Unqualifizierte

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Lkw-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Lkw-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Lkw-Fahrer Nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz Sind Sie Berufskraftfahrer bzw. Unternehmer? Dann betrifft Sie heute schon das neue Berufskraftfahrer-

Mehr

Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, Dipl.Ing.(FH) Bernhard Resch Regierung d. Oberpfalz Gerbeaufsichtsamt-

Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, Dipl.Ing.(FH) Bernhard Resch Regierung d. Oberpfalz Gerbeaufsichtsamt- sgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, Dipl.Ing.(FH) Bernhard Resch Regierung d. Oberpfalz Gerbeaufsichtsamt- Übersicht Übersicht Rechtsgrundlagen Zuständigkeiten Geltungsbereich Ausnahmen Führerscheinrecht

Mehr

SEMINARE. 1. Halbjahr 2016. Gefahrgutfahrer. Gut gefahren mit Gefahrgut. www.tuv.com/akademie

SEMINARE. 1. Halbjahr 2016. Gefahrgutfahrer. Gut gefahren mit Gefahrgut. www.tuv.com/akademie 1. Halbjahr 2016 Gefahrgutfahrer. Gut gefahren mit Gefahrgut. www.tuv.com/akademie BERUFSKRAFTFAHRER-QUALIFIKATIONSGESETZ Das Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz (BKrFQG). Die TÜV Rheinland Akademie

Mehr

Kennen Sie schon die neue Parkkralle für LKW und Bus?

Kennen Sie schon die neue Parkkralle für LKW und Bus? Kennen Sie schon die neue Parkkralle für LKW und Bus? Anfang Juli 2006 haben Bundestag und Bundesrat das "Gesetz zur Einführung einer Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer im Güterkraft- oder

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV)

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Das BKrFQG dient zur Umsetzung der Richtlinie 2003/59/EG des Europäischen Parlaments und des Rates

Mehr

Fahrschule Michael Oehm

Fahrschule Michael Oehm Weitere Angebote: Fahrerlaubnisausbildung Klassen: AM: Kleinkrafträder und Quads bis 50 ccm (Mindestalter 15 Jahre) A1: Leichtkrafträder bis 125 ccm (Mindestalter 16 Jahre) A2: Krafträder bis 35 KW A:

Mehr

Informationen zur Berufskraftfahrerqualifikation (BKrFQG, BKrFQV)

Informationen zur Berufskraftfahrerqualifikation (BKrFQG, BKrFQV) Das Landratsamt Straubing-Bogen informiert: Informationen zur Berufskraftfahrerqualifikation (BKrFQG, BKrFQV) Das BKrFQG dient zur Umsetzung Europäischer Richtlinien in deutsches Recht. Das Gesetz soll

Mehr

Mehr Sicherheit, weniger Kosten

Mehr Sicherheit, weniger Kosten Mehr Sicherheit, weniger Kosten Pelzer Schulungs- und Ausbildungsprogramm FAHRSCHULE Ihre Ansprechpartner/Innen Sie haben Fragen zum Thema Fahrerschulung? Wenden Sie sich hierfür einfach an: Fahrerschulung

Mehr

Grundqualifikation oder Weiterbildung?

Grundqualifikation oder Weiterbildung? Grundqualifikatin der Weiterbildung? Sie sind Kraftfahrer und bewegen täglich Ihr Fahrzeug, als Bus der LKW durch den dicksten Verkehr. Nun haben Sie gehört, dass es etwas Neues gibt die Grundqualifikatin

Mehr

Seminarangebot 2015. Innerbetrieblicher Transport. Lager Bau. Luftverkehr Transport Krane. Arbeitsschutz Umweltschutz. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG)

Seminarangebot 2015. Innerbetrieblicher Transport. Lager Bau. Luftverkehr Transport Krane. Arbeitsschutz Umweltschutz. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Innerbetrieblicher Transport Lager Bau angebot 2015 Luftverkehr Transport Krane Arbeitsschutz Umweltschutz EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Gefahrgutlogistik Berufsqualifikation Heilbronn Aufstiefsfortbildung

Mehr

Ganz sicher oben arbeiten!

Ganz sicher oben arbeiten! www.moellerart.de Die Lift2Go Safety First Programme bringen Sie nach oben. Einfach, sicher und schnell. Ganz sicher oben arbeiten! Arbeitsbühnen-Seminare w w w. m o e l l e r a r t. d e 2 0 1 4 Mit uns

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz Sind Sie Berufskraftfahrer bzw. Unternehmer? Dann betrifft Sie heute schon das neue Berufskraftfahrer-

Mehr

Obligatorische Qualifizierung von Fahrpersonal im Güterkraft- und Personenverkehr

Obligatorische Qualifizierung von Fahrpersonal im Güterkraft- und Personenverkehr Obligatorische Qualifizierung von Fahrpersonal im Güterkraft- und Personenverkehr Zukünftig müssen Fahrerinnen und Fahrer, die gewerblichen Güterkraft- und Personenverkehr auf öffentlichen Straßen durchführen,

Mehr

Seminarkatalog ServiceCenter Siegen. Termin- und Preisübersicht 2016

Seminarkatalog ServiceCenter Siegen. Termin- und Preisübersicht 2016 Seminarkatalog ServiceCenter Siegen Termin- und übersicht 2016 Inhalt 1 Transport/Verkehr 4 EU-Kraftfahrer Weiterbildung Lkw Module 1 5 5 EU-Kraftfahrer Weiterbildung Bus Module 1 5 11 Digitales Kontrollgerät

Mehr

Gesetzlich geregelte Qualifizierungen. Training, Seminare und Beratung unser Angebot

Gesetzlich geregelte Qualifizierungen. Training, Seminare und Beratung unser Angebot Gesetzlich geregelte Qualifizierungen Training, Seminare und Beratung unser Angebot Gesetzlich geregelte Qualifizierungen Vorwort 3 1 Gefahrgutlogistik 4 1.1 Gefahrgutfahrer ADR 6 1.2 Sonstiges Personal

Mehr

ARBEITS- UND An der Hasenquelle 6

ARBEITS- UND An der Hasenquelle 6 Mitgänger-Flurförderzeug umgekippt Fahrer schwer verletzt Wie sieht es mit der Haftung aus? In vielen Betrieben wird der Umgang mit sog. mitgängergeführten Flurförderzeugen auf die leichte Schulter genommen.

Mehr

MAN Truck & Bus AG Ein Unternehmen der MAN Gruppe Postfach 50 60 20 D-80976 München www.neoplan-bus.com

MAN Truck & Bus AG Ein Unternehmen der MAN Gruppe Postfach 50 60 20 D-80976 München www.neoplan-bus.com e unser b e a c h t e n Si bot M e s s e ang e MAN Truck & Bus AG Ein Unternehmen der MAN Gruppe Postfach 50 60 20 D-80976 München www.neoplan-bus.com Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Die

Mehr

Ausbildungsinformation zu den Anforderungen an Fahrer im Güterkraftverkehr gemäß Berufskraftfahrer- Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) ab dem 10.9.

Ausbildungsinformation zu den Anforderungen an Fahrer im Güterkraftverkehr gemäß Berufskraftfahrer- Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) ab dem 10.9. Ausbildungsinformation zu den Anforderungen an Fahrer im Güterkraftverkehr gemäß Berufskraftfahrer- Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) ab dem 10.9.2009 1. Grundsätze Alle Fahrer im Güterkraftverkehr, sofern

Mehr

Information zum Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrfQG)

Information zum Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrfQG) Information zum Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrfQG) Das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz ist bereits seit dem 14.08.2006 in Kraft. Allerdings haben die Regelungen dieses Gesetzes aufgrund

Mehr

Inhalt Gesamtübersicht

Inhalt Gesamtübersicht Inhalt Gesamtübersicht 1 Wegweiser 1/1 Inhalt 1/2 Einführung 1/2.1 Wie Ihnen dieses Handbuch hilft 1/2.2 Arbeitssicherheit: Verantwortung für Ihre Mitarbeiter 1/2.3 Flurförderzeuge: Vielseitige Helfer

Mehr

Informationen zur Qualifizierung des Fahrpersonals im gewerblichen Güterkraftverkehr, im Werkverkehr und im Straßenpersonenverkehr

Informationen zur Qualifizierung des Fahrpersonals im gewerblichen Güterkraftverkehr, im Werkverkehr und im Straßenpersonenverkehr Informationen zur Qualifizierung des Fahrpersonals im gewerblichen Güterkraftverkehr, im Werkverkehr und im Straßenpersonenverkehr Zukünftig müssen Fahrerinnen und Fahrer, die Güterkraft- oder Personenverkehr

Mehr

Seminarkatalog. Unsere Angebote im Überblick

Seminarkatalog. Unsere Angebote im Überblick Seminarkatalog Unsere Angebote im Überblick Vorwort 1 Transportlogistik 4 1.1 EU-Kraftfahrer Weiterbildung Güterverkehr (Lkw) 6 1.2 EU-Kraftfahrer Weiterbildung Personenverkehr (Bus) 8 1.3 Beschleunigte

Mehr

Industrie- und Handelskammer Magdeburg

Industrie- und Handelskammer Magdeburg Merkblatt zur Grundqualifikation und Weiterbildung für Fahrerinnen und Fahrer im Personen- oder Güterverkehr nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Allgemeines Das BKrFQG spricht die

Mehr

Service To Go. Kombination Führerscheinausbildung Klasse D1 + D1E. (Busse» nicht mehr als 16 Fahrgastplätze mit Anhänger)

Service To Go. Kombination Führerscheinausbildung Klasse D1 + D1E. (Busse» nicht mehr als 16 Fahrgastplätze mit Anhänger) Service To Go Kombination Führerscheinausbildung Klasse D1 + D1E (Busse» nicht mehr als 16 Fahrgastplätze mit Anhänger) 1 Kombinierte Führerscheinausbildung Klasse D1 + D1E Welches Alter muss man haben?

Mehr

Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung,

Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, sgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, Dipl.Ing.(FH) Bernhard Resch Regierung d. Oberpfalz Gerbeaufsichtsamt- 04/2010 Sie setzen gelegentlich eine 400-Euro-Kraft als Ausfahrer auf Ihrem 3,75 to- Lieferfahrzeug

Mehr

Forum 4 Nachqualifizierung Logistik und Verkehr

Forum 4 Nachqualifizierung Logistik und Verkehr Forum 4 Nachqualifizierung Logistik und Verkehr Sven Kosleck, DB Training Köln MODULAR BETRIEBSORIENTIERT - ABSCHLUSSORIENTIERT Nachqualifizierung im Beruf Berufskraftfahrer/-in sowie im Beruf Eisenbahner/-in

Mehr

Die AWZ Rhein-Neckar GmbH stellt sich vor

Die AWZ Rhein-Neckar GmbH stellt sich vor Die AWZ Rhein-Neckar GmbH stellt sich vor Die AWZ Rhein-Neckar GmbH AWZ steht für Aus- und Weiterbildung Zentrum. Wir befinden uns mit unserer Zentrale im Herzen der Metropolregion Rhein-Neckar und mit

Mehr

Leitfaden. Förderung der Aus- und Weiterbildung. Mautharmonisierung. Neuauflage

Leitfaden. Förderung der Aus- und Weiterbildung. Mautharmonisierung. Neuauflage Leitfaden Förderung der Aus- und Weiterbildung Mautharmonisierung Neuauflage Ausbildung Allg. Weiterbildungsmaßnahmen Betriebliche Ausbildung zum Berufskraftfahrer/ zur Berufs kraftfahrerin (3-jährige

Mehr

Kraftfahrer- und Logistikausbildung

Kraftfahrer- und Logistikausbildung Kraftfahrer- und Logistikausbildung http://abd-coaching.de Das ABD Coaching Team informiert: Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie heute unverbindlich über die Leistungen des ABDCoaching Teams

Mehr

2 Mindestalter, Qualifikation (1) Fahrten im Güterkraftverkehr zu gewerblichen Zwecken darf. (BGBl. I 2006, 1958)

2 Mindestalter, Qualifikation (1) Fahrten im Güterkraftverkehr zu gewerblichen Zwecken darf. (BGBl. I 2006, 1958) Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft- oder Personenverkehr (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz BKrFQG) (BGBl. I 2006, 1958)

Mehr

Berufskraftfahrer Wege zur Fachkräfteausbildung. DB Mobility Logistics AG DB Training 2012

Berufskraftfahrer Wege zur Fachkräfteausbildung. DB Mobility Logistics AG DB Training 2012 Berufskraftfahrer Wege zur Fachkräfteausbildung DB Mobility Logistics AG DB Training 2012 1 Inhalt Inhalt Warum Berufsabschluss? Initiativen BMBF und Arbeitsagentur Teilqualifikationen zum Berufskraftfahrer

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV)

Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Grundsätzliches: Das BKrFQG dient zur Umsetzung der Richtlinie 2003/59/EG des Europäischen Parlaments

Mehr

Qualifizierung der Berufskraftfahrer durch Aus- und Weiterbildung

Qualifizierung der Berufskraftfahrer durch Aus- und Weiterbildung Qualifizierung der Berufskraftfahrer durch Aus- und Weiterbildung Bezug: Königlicher Erlass vom 04.05.2007 bezüglich des Führerscheins, des Berufsbefähigungsnachweises und der Weiterbildung für Führer

Mehr

NUR NOCH QUALIFIZIERTE BERUFSKRAFTFAHRER FÜR DEN STRASSENGÜTERVERKEHR UND DEN PERSONENVERKEHR

NUR NOCH QUALIFIZIERTE BERUFSKRAFTFAHRER FÜR DEN STRASSENGÜTERVERKEHR UND DEN PERSONENVERKEHR MERKBLATT Standortpolitik NUR NOCH QUALIFIZIERTE BERUFSKRAFTFAHRER FÜR DEN STRASSENGÜTERVERKEHR UND DEN PERSONENVERKEHR Zukünftig müssen Fahrerinnen und Fahrer, die Güterkraft- oder Personenverkehr auf

Mehr

EU-BERUFSKRAFTFAHRER-QUALIFIKATION

EU-BERUFSKRAFTFAHRER-QUALIFIKATION EU-BERUFSKRAFTFAHRER-QUALIFIKATION Wer ist betroffen? Fahrer/innen, die zu gewerblichen Zwecken Personenverkehr oder Güterkraftverkehr auf öffentlichen Straßen durchführen, müssen eine über die Fahrerlaubnisausbildung

Mehr

Gefahrgutfahrerausbildung ADR/GGVSEB Basiskurs für Stück- und Schüttgüter; Dauer: 3 Schulungstage

Gefahrgutfahrerausbildung ADR/GGVSEB Basiskurs für Stück- und Schüttgüter; Dauer: 3 Schulungstage Aktivierung und Vermittlung (AVGS): Transport & Verkehr Inhalte: Beschleunigte Grundqualifikation im Güter- und Personenverkehr für Neueinsteiger bzw. Umsteiger Ausbildungsinhalte gemäß BKrFQG; Dauer:

Mehr

Gefahrgutfahrer - Infos

Gefahrgutfahrer - Infos Für die Beförderungen von Gütern welche als Gefahrgut eingestuft sind gelten strenge Vorschriften. Diese Vorschriften sind in den ADR Bestimmungen zusammengefasst. (ADR = Europäisches Übereinkommen über

Mehr

Bildungszentrum für Lagerlogistik/Transport Viktoriastr. 17 59425 Unna Kontakt: Klaus Schüpphaus: 02303 25413-51 Petra Schmahl: 02303 25413-59

Bildungszentrum für Lagerlogistik/Transport Viktoriastr. 17 59425 Unna Kontakt: Klaus Schüpphaus: 02303 25413-51 Petra Schmahl: 02303 25413-59 Bildungszentrum für Lagerlogistik/Transport Viktoriastr. 17 59425 Unna Kontakt: Klaus Schüpphaus: 02303 25413-51 Petra Schmahl: 02303 25413-59 Programm 2014 2 Werkstatt im Kreis Unna GmbH, 15. April 2014

Mehr

Seminarangebot 2016. Unsere Angebote für Leipzig, Dresden, Erfurt, Gera, Görlitz, Cottbus und Weimar im Überblick

Seminarangebot 2016. Unsere Angebote für Leipzig, Dresden, Erfurt, Gera, Görlitz, Cottbus und Weimar im Überblick Seminarangebot 2016 Unsere Angebote für Leipzig, Dresden, Erfurt, Gera, Görlitz, Cottbus und Weimar im Überblick Seminarangebot Inhalt 2016 Brühl/Köln/Mayen Vorwort 3 1. Transport und Verkehr 4 1.1 EU-Kraftfahrer

Mehr

CZV Schulungsprogramm 2015

CZV Schulungsprogramm 2015 CZV Schulungsprogramm 2015 Wil Oktober 2014 Claudia Zemp CZV Schulungsprogramm 2015 1 «Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein.» Marie von Ebner-Eschenbach Vorwort Geschätzte Mitarbeiter

Mehr

Kenntnisvermittlung Lagerlogistik mit Erwerb eines Gabelstaplerfahrausweises

Kenntnisvermittlung Lagerlogistik mit Erwerb eines Gabelstaplerfahrausweises Ausbildungsangebot: Aktivierung und Vermittlung (AVGS) Lager & Logistik Kenntnisvermittlung Lagerlogistik mit Erwerb eines Gabelstaplerfahrausweises Kenntnisvermittlung Lagerlogistik mit Erwerb der Fahrerlaubnisklasse

Mehr

Wir bieten Ihnen. der Treffer in Ihrer beruflichen Ausbildung. Homepage:

Wir bieten Ihnen. der Treffer in Ihrer beruflichen Ausbildung.   Homepage: Wir bieten Ihnen - qualifizierte in modernen Fahrzeugen und Unterrichtsräumen - Lern- und Unterrichtssysteme nach neuesten Anforderungen und Standards - Unsere Ausbilder sind langjährig erfahren in Aus-

Mehr

Basiskurs und Auffrischungsschulung für Gefahrgutfahrer

Basiskurs und Auffrischungsschulung für Gefahrgutfahrer Basiskurs und Auffrischungsschulung für Gefahrgutfahrer Schulung nach ADR 2013 - Referentenunterlagen und Präsentation (CD-ROM) von Klaus Ridder, Uta Sabath 19. Auflage 2012 ecomed Landsberg 2012 Verlag

Mehr

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Herne und Wanne-Eickel e.v. Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen 2014

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Herne und Wanne-Eickel e.v. Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen 2014 Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen 2014 Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort Bei unserem Kurs Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort (kurz: LSMU) erlernen Sie Kenntnisse und Fähigkeiten,

Mehr

DEKRA Seminare 2015 Inhaltsverzeichnis

DEKRA Seminare 2015 Inhaltsverzeichnis DEKRA Seminare 2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1-2 Ansprechpartner 3 Fachkräftesicherung DEKRA Developer Modul System 5 Gefahrgut (ADR) 7 Gefahrgutfahrer - Basiskurs und Aufbaukurs Tank 9 Gefahrgutfahrer

Mehr

Terminplanung. Seminare

Terminplanung. Seminare & K. - H. Windmüller Terminplanung Seminare 2015 Arbeitssicherheitsschulungen & Karl - Heinz Windmüller Diemstraße 4 D - 53881 - Wißkirchen Telefon Herr Pohl: +49 / (0) 173 / 70 94 626 +49 / (0) 2251 /

Mehr

Seminarkatalog 2015. Unsere Angebote für Frankfurt im Überblick

Seminarkatalog 2015. Unsere Angebote für Frankfurt im Überblick Seminarkatalog 2015 Unsere Angebote für Frankfurt im Überblick Mit Kompetenz und Sympathie Inhalt/Vorwort 2 1 Transport/Verkehr 4 EU-Kraftfahrer Weiterbildung Lkw Module 1 5 5 EU-Kraftfahrer Weiterbildung

Mehr

IT Fachwirt IT Fachwirtin

IT Fachwirt IT Fachwirtin IT Fachwirt IT Fachwirtin - 1-1. Die Weiterbildung zum IT Fachwirt erweitert Ihre Perspektiven Die IT Anwendungen nehmen überproportional zu, demzufolge wachsten die IT-Systeme und IT Strukturen seit Jahren.

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV)

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Das BKrFQG dient zur Umsetzung der Richtlinie 2003/59/EG des Europäischen Parlaments und des Rates

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5 Inhalt Allgemeine Vorschriften Umfang und Bedeutsamkeit der Gefahrgutbeförderung

Inhalt. Vorwort... 5 Inhalt Allgemeine Vorschriften Umfang und Bedeutsamkeit der Gefahrgutbeförderung Inhalt Inhaltsübersicht Grundlehrgang Vorwort..................................................... 5 Inhalt..................................................... 6 1 Allgemeine Vorschriften................................

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz vom 14. August 2006 und zur. Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung vom 22. August 2006.

Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz vom 14. August 2006 und zur. Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung vom 22. August 2006. Grundlagen zum: Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz vom 14. August 2006 und zur Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung vom 22. August 2006 Umsetzung der Richtlinie 2003/59/EG vom 15.07.2003 1 Wer

Mehr

Was ist zu beachten, damit Jugendliche unter 18 Jahren zu Ausbildungszwecken zum Steuern von Flurförderzeugen beauftragt werden dürfen?

Was ist zu beachten, damit Jugendliche unter 18 Jahren zu Ausbildungszwecken zum Steuern von Flurförderzeugen beauftragt werden dürfen? Was ist zu beachten, damit Jugendliche unter 18 Jahren zu Ausbildungszwecken zum Steuern von Flurförderzeugen beauftragt werden dürfen? 1 Betrieblicher Arbeitsschutz muss in unternehmerischer Eigenverantwortung

Mehr

ARBEITS- UND An der Hasenquelle 6. Qualifizierungsanforderungen für den Einsatz von Fahr- und Steuerpersonal bei mobilen Arbeitsmitteln

ARBEITS- UND An der Hasenquelle 6. Qualifizierungsanforderungen für den Einsatz von Fahr- und Steuerpersonal bei mobilen Arbeitsmitteln Qualifizierungsanforderungen für den Einsatz von Fahr- und Steuerpersonal bei mobilen Arbeitsmitteln Nach geltendem Arbeitsschutzrecht in Deutschland dürfen an und mit Arbeitsmitteln nur Personen beschäftigt

Mehr

FAQ Ausbildung Gabelstaplerfahrer-/in

FAQ Ausbildung Gabelstaplerfahrer-/in FAQ Ausbildung Gabelstaplerfahrer-/in (oft gestellte Fragen zum Thema Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer-/in) Stand: 06.09.2014 1. Wer braucht den sog. Staplerschein? 2. Was kostet die Ausbildung? 3. Wie

Mehr

Kompendium Berufskraftfahrerqualifikation Abschnitt F, BKrFQG-Seite 1

Kompendium Berufskraftfahrerqualifikation Abschnitt F, BKrFQG-Seite 1 Kompendium Berufskraftfahrerqualifikation Abschnitt F, BKrFQG-Seite 1 Abschnitt F Gesetzestexte Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft-

Mehr

Seminare Transport und Logistik

Seminare Transport und Logistik Vorsprung durch Qualifizierung Seminare TÜV Ihr Weiterbildungspartner Unsere Erfahrung für Ihren Erfolg TÜV NORD Schulungszentrum wir machen die Welt sicherer. KL/FM/TSN VTL 060214/V06 TÜV NORD Technisches

Mehr

Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, Dipl.Ing.(FH) Bernhard Resch Regierung d. Opf. - Gewerbeaufsichtsamt -

Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, Dipl.Ing.(FH) Bernhard Resch Regierung d. Opf. - Gewerbeaufsichtsamt - sgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, Dipl.Ing.(FH) Bernhard Resch Regierung d. Opf. - Gewerbeaufsichtsamt - Übersicht Übersicht Rechtsgrundlagen Zuständigkeiten Geltungsbereich Ausnahmen Führerscheinrecht

Mehr

Handicap-Ausbildung. Mobilität für alle. ...die Fahrschule für Handicap-Ausbildung in Rhein-Main. Harheimer Weg 7 60437 Frankfurt

Handicap-Ausbildung. Mobilität für alle. ...die Fahrschule für Handicap-Ausbildung in Rhein-Main. Harheimer Weg 7 60437 Frankfurt GmbH Mobilität für alle Harheimer Weg 7 60437 Frankfurt Telefon 069-87205200 Mobil 0170-2816473 Peter Heil Handicap-Ausbildung Öffnungszeiten: Montag - Mittwoch - Freitag: 17-19 Uhr...die Fahrschule für

Mehr

Änderung der Fahrerlaubnisverordnung zum

Änderung der Fahrerlaubnisverordnung zum Änderung der Fahrerlaubnisverordnung zum 19.01.2013 Die neuen Karten-Führerscheine ändern sich hinsichtlich der Fahrerlaubnisklassen und des Fälschungsschutzes. Die ab dem 19.01.2013 ausgestellten Karten-Führerscheine

Mehr

Info zur Qualifizierung von Fahrpersonal im Güterkraft- und Personenverkehr

Info zur Qualifizierung von Fahrpersonal im Güterkraft- und Personenverkehr Info zur Qualifizierung von Fahrpersonal im Güterkraft- und Personenverkehr Zukünftig müssen Fahrerinnen und Fahrer, die Güterkraft- oder Personenverkehr auf öffentlichen Straßen zu gewerblichen Zwecken

Mehr

Ladungssicherung. Stolperstein oder Qualitätsmerkmal? Alfred Lampen, A.L.S. Seminare α. Für das 9. Forum protect am 27. November 2007 in Bad Wildungen

Ladungssicherung. Stolperstein oder Qualitätsmerkmal? Alfred Lampen, A.L.S. Seminare α. Für das 9. Forum protect am 27. November 2007 in Bad Wildungen Ladungssicherung Alfred Lampen, A.L.S. Seminare Stolperstein oder Qualitätsmerkmal? Für das 9. Forum protect am 27. November 2007 in Bad Wildungen Alfred Lampen Alfred Lampen, A.L.S. Seminare Sachkundiger

Mehr

Merkblatt für die Schulung und Prüfung von Gefahrgutfahrern (ADR)

Merkblatt für die Schulung und Prüfung von Gefahrgutfahrern (ADR) Merkblatt für die Schulung und Prüfung von Gefahrgutfahrern (ADR) Für Fragen und Auskünfte wenden Sie sich bitte an: Herrn Fred H. Scholz, Tel. 0531 4715-251 E-Mail fred.scholz@braunschweig.ihk.de Herrn

Mehr

LKW-Fahrer und Busfahrer Vorgeschriebene Schulungen

LKW-Fahrer und Busfahrer Vorgeschriebene Schulungen Logistik LKW-Fahrer und Busfahrer Vorgeschriebene Schulungen TÜV Berufskraftfahrer-Qualifikation Ihr Nutzen Das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz schreibt vor, dass alle gewerblich tätigen Fahrer

Mehr

Allgemeine Informationen zum Berufskraftfahrer

Allgemeine Informationen zum Berufskraftfahrer Allgemeine Informationen zum Berufskraftfahrer "" - was bedeutet das? Alle Fahrer im Güter- und, sofern sie Fahrten gewerblich durchführen und mit Fahrzeugen unterwegs sind, für die ein Führerschein der

Mehr

Berufskraftfahrerqualifikation nach dem neuen BKrFQG Umsetzung und erste Erfahrungen

Berufskraftfahrerqualifikation nach dem neuen BKrFQG Umsetzung und erste Erfahrungen Berufskraftfahrerqualifikation nach dem neuen BKrFQG Umsetzung und erste Erfahrungen 2. CE-/DE-Symposium für Fahrlehrer LBF e.v. und FBF GmbH 04. Februar 2009, Gunzenhausen Sabine Lehmann, Rechtsanwältin

Mehr

Kraftfahrer/in im Personen- oder Güterverkehr

Kraftfahrer/in im Personen- oder Güterverkehr STEUERN SIE MIT UNS NEUE HERAUSFORDERUNGEN AN Kraftfahrer/in im Personen- oder Güterverkehr Nach AZAV zertifiziert. www.workservice.de www.workservice.de EU KRAFTFAHRER/IN Güterverkehr oder Personenverkehr

Mehr

Fahrerlaubnisrecht und Berufskraftfahrerqualifikation

Fahrerlaubnisrecht und Berufskraftfahrerqualifikation Fahrerlaubnisrecht und Berufskraftfahrerqualifikation IHK Münster, 15.07.2014 Um was es geht Eintragung der Schlüsselzahl 95 Rechtliche Grundlagen der EU Rechtliche Grundlagen in Deutschland Verfahren

Mehr

kulke Verantwortlichkeit und Haftung Ordnungswidrigkeiten Polizeikontrollen Rechtsanwalt Marian Kulke Ladungssicherung RECHTSANWÄLTE NOTAR

kulke Verantwortlichkeit und Haftung Ordnungswidrigkeiten Polizeikontrollen Rechtsanwalt Marian Kulke Ladungssicherung RECHTSANWÄLTE NOTAR kulke RECHTSANWÄLTE NOTAR Rechtsanwalt Marian Kulke Ladungssicherung Verantwortlichkeit und Haftung Ordnungswidrigkeiten Polizeikontrollen Ladungssicherungsverstöße Einschlägige Vorschriften 22 StVO Ladung

Mehr

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung (Bekanntmachung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 15. September 2006; BAnz.

Mehr

Führerschein 2013 Die wichtigsten Änderungen

Führerschein 2013 Die wichtigsten Änderungen Führerschein 2013 Die wichtigsten Änderungen Landkreis Barnim Dez. I, Ordnungsamt Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde Am Markt 1 16225 Eberswalde Aus welchem Grund sind diese Änderungen erforderlich?

Mehr

Sollte der Führerschein regulär zwischen 10.09.2014 und 10.09.2016 ablaufen, kann noch eine Übergangszeit geltend gemacht werden.

Sollte der Führerschein regulär zwischen 10.09.2014 und 10.09.2016 ablaufen, kann noch eine Übergangszeit geltend gemacht werden. gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Richtlinie 2003/59/EG vom 15. Juli 2003 Wer ist betroffen? Für alle gewerblichen Bus- und LKW-Fahrer/-innen, unabhängig vom Datum der Führerscheinerteilung,

Mehr

Buß- und Verwarnungsgeldkatalog

Buß- und Verwarnungsgeldkatalog Buß- und Verwarnungsgeldkatalog für Zuwiderhandlungen gegen das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) - abgestimmt zwischen den für die Umsetzung des BKrFQG zuständigen obersten Behörden des

Mehr

Transport und Logistik

Transport und Logistik www.tuev-sued.de/akademie Management Anlagen- und Produktionstechnik Umwelttechnik Arbeits- und Produktsicherheit Medizin und Gesundheit Verkehr und Logistik Elektro- und Gebäudetechnik Informationstechnologie

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zur. Servicekraft für Schutz und Sicherheit. vom 21. Mai 2008

Verordnung. über die Berufsausbildung zur. Servicekraft für Schutz und Sicherheit. vom 21. Mai 2008 über die Berufsausbildung zur vom 21. Mai 2008 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 21 vom 31. Mai 2008) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005

Mehr

Berufskraftfahrer. Weiterbildung nach BKrFQG

Berufskraftfahrer. Weiterbildung nach BKrFQG Berufskraftfahrer Weiterbildung nach BKrFQG 2016 Inhalt Inhaltsverzeichnis Berufskraftfahrer-Weiterbildung 7 BKrFQG alle Module in einer Woche (KB 1, 2, 3) 8 BKrFQG Ladungssicherung (KB 1) 9 BKrFQG Theorieschulung

Mehr

Kursplan Aufbaukurs Tank für die Schulung der Fahrzeugführer nach 8.2 ADR

Kursplan Aufbaukurs Tank für die Schulung der Fahrzeugführer nach 8.2 ADR Kursplan Aufbaukurs Tank für die Schulung der Fahrzeugführer nach 8.2 ADR Erläuterungen Die Schulung Aufbaukurs Tank müssen Fahrzeugführer von Fahrzeugen, mit denen gefährliche Güter in Tankcontainern,

Mehr

Schulungen bei Jungbluth

Schulungen bei Jungbluth Schulungen bei Jungbluth WIR BILDEN SIE AUS! Ausbildung und Unterweisung für Fahrer von Flurförderzeugen Ausbildung Hubarbeitsbühnen-Bediener Sicherheitsunterweisung Erdbaumaschinenführer Praktische Abseilschulungen

Mehr

UMSCHULUNGSVERTRAG. Antrag auf Eintragung zum nachfolgenden Umschulungsvertrag. Umschulung im Ausbildungsberuf. Zuständige Berufsschule

UMSCHULUNGSVERTRAG. Antrag auf Eintragung zum nachfolgenden Umschulungsvertrag. Umschulung im Ausbildungsberuf. Zuständige Berufsschule Antrag auf Eintragung zum nachfolgenden Umschulungsvertrag für betriebliche* außerbetriebliche* Umschulung zwischen dem Umschulungsbetrieb /-träger *Zutreffendes bitte ankreuzen Firmenident-Nr. Tel.-Nr.

Mehr

Musterausbildungsplan für DRK-Einsatzeinheiten. Ausbildung nur durch Ausbilder Fachausbildung Technik + Sicherheit

Musterausbildungsplan für DRK-Einsatzeinheiten. Ausbildung nur durch Ausbilder Fachausbildung Technik + Sicherheit MAPl-Nr.: 820 Lehrgangseröffnung, Begrüßung, Organisatorisches 1 UE Inhalt: - Begrüßung und kennen lernen der Örtlichkeiten - Vorstellungsrunde - Der Fachdienst Technik + Sicherheit im Ausbildungsgefüge

Mehr

Fragen und Antworten zum Berufskraftfahrer-Qualifikations

Fragen und Antworten zum Berufskraftfahrer-Qualifikations Fragen und Antworten zum Berufskraftfahrer-Qualifikations Qualifikations-Gesetz 1. Ab welchem Zeitpunkt sind die Vorschriften des BKrFQG anzuwenden? Das BKrFQG gilt bereits es ist bereits im Jahr 2006

Mehr