Modulkatalog für: MA Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft Modultitel: Politische Kommunikation (Schwerpunkt) Modulcode SP (Vorschlag des

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Modulkatalog für: MA Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft Modultitel: Politische Kommunikation (Schwerpunkt) Modulcode SP (Vorschlag des"

Transkript

1 Modultitel: Politische Kommunikation (Schwerpunkt) Modulcode: SP Dauer (in Semestern): 3 Leistungspunkte: 36 Arbeitsaufwand: 1080 Stunden Inhalte: Politische Kommunikation (sowohl Mikro-, Meso- als auch Makroebene); internationale politische Kommunikation; Vergleich von Mediensystemen und Journalismuskulturen; Theorien und Modelle politischer Medienwirkungen; einzelne Aspekte der politischen Kommunikation (beispielsweise politische Kommunikation in historischer Perspektive, visuelle Kommunikation im politischen Kontext). Qualifikationsziele: Vertiefende Kenntnisse zu theoretischen Ansätzen und empirischen Befunden der politischen Kommunikation; selbständige und kritische Reflexion von Forschungsliteratur; Formulierung und Bearbeitung einschlägiger wissenschaftlicher Fragestellungen; Erkennen von Zusammenhängen zwischen verschiedenen theoretischen Zugängen und Fähigkeit zur Integration unterschiedlicher Perspektiven. Bestehensregeln Das Modul wird mit einer inkl. Modulprüfung: lehrveranstaltungsunabhängigen Prüfung abgeschlossen (1/3 mündliche Prüfung, 2/3 Klausur). Voraussetzung für die Teilnahme an der Modulprüfung ist das Bestehen von 4 der Lehreinheit SP zugeordneten Lehrveranstaltungen (unbenotet).

2 Modultitel: Politische Kommunikation (Schwerpunkt) Modulcode SP : Typ: Seminar Leistungspunkte: 9 Arbeitsaufwand: 270 Studien- und Prüfungsaufwand: 30 Präsenzstunden 60 Stunden Vor- und Nachbereitung 180 Stunden Selbststudium Studienleistungen als Abschlussregeln: Die Lehrveranstaltung wird mit einer unbenoteten schriftlichen Übungsaufgabe abgeschlossen (als bestanden bewertet: qualifizierter Teilnahmeschein).

3 Modultitel: Politische Kommunikation (Schwerpunkt) Modulcode: SP Typ: Modulprüfung Status: Pflicht Leistungspunkte: siehe Modul Arbeitsaufwand: siehe Modul Studien- und Prüfungsaufwand: siehe Modul Studienleistungen als Schriftliche Übungsaufgaben, die in vier Lehrveranstaltungen des Moduls SP erbracht wurden und die als bestanden bewertet wurden. Bestehensregel: Eine veranstaltungsübergreifende mündliche Prüfung (die mit dem Gewicht von 1/3 in die Modulnote eingeht) und eine veranstaltungsübergreifende schriftliche Klausur (die mit dem Gewicht von 2/3 in die Modulnote eingeht).

4 Modultitel: liche und soziale Aspekte der Kommunikations- und Medienwissenschaft (Schwerpunkt) Modulcode: SG Dauer (in Semestern): 3 Leistungspunkte: 36 Arbeitsaufwand: 1080 Stunden Inhalte: Soziologische und sozialpsychologische Aspekte der Kommunikations- und Medienwissenschaft (sowohl Mikro- als auch Meso- und Makroebene); interpersonale und interaktive Kommunikation, Medien und Massenkommunikation; Mediensysteme, Medienwandel und ; Medien- und Kommunikationstheorien sowie Kultur- und Medientheorie und Mediengeschichte Qualifikationsziele: Vertiefende Kenntnisse zu theoretischen Ansätzen und empirischen Befunden gesellschaftlicher und sozialer Aspekte der Kommunikations- und Medienwissenschaft; selbständige und kritische Reflexion von Forschungsliteratur; Formulierung und Bearbeitung einschlägiger wissenschaftlicher Fragestellungen; Erkennen von Zusammenhängen zwischen verschiedenen theoretischen Zugängen und Fähigkeit zur Integration unterschiedlicher Perspektiven. Bestehensregeln Das Modul wird mit einer inkl. Modulprüfung: lehrveranstaltungsunabhängigen Prüfung abgeschlossen (1/3 mündliche Prüfung, 2/3 Klausur). Voraussetzung für die Teilnahme an der Modulprüfung ist das Bestehen von 4 der Lehreinheit SG zugeordneten Lehrveranstaltungen (unbenotet).

5 Modultitel: liche und soziale Aspekte der Kommunikations- und Medienwissenschaft (Schwerpunkt) Modulcode SG : Typ: Seminar Leistungspunkte: 9 Arbeitsaufwand: 270 Stunden Studien- und Prüfungsaufwand: 30 Präsenzstunden 60 Stunden Vor- und Nachbereitung 180 Stunden Selbststudium Studienleistungen als Abschlussregeln: Die Lehrveranstaltung wird mit einer unbenoteten schriftlichen Übungsaufgabe abgeschlossen (als bestanden bewertet: qualifizierter Teilnahmeschein).

6 Modultitel: liche und soziale Aspekte der Kommunikations- und Medienwissenschaft (Schwerpunkt) Modulcode: SG Typ: Modulprüfung Status: Pflicht Leistungspunkte: siehe Modul Arbeitsaufwand: siehe Modul Studien- und Prüfungsaufwand: siehe Modul Studienleistungen als Schriftliche Übungsaufgaben, die in vier Lehrveranstaltungen des Moduls SG erbracht wurden und die als bestanden bewertet wurden. Bestehensregel: Eine veranstaltungsübergreifende mündliche Prüfung (die mit dem Gewicht von 1/3 in die Modulnote eingeht) und eine veranstaltungsübergreifende schriftliche Klausur (die mit dem Gewicht von 2/3 in die Modulnote eingeht).

7 Modultitel: Politische Kommunikation (Grundlagen) Modulcode: GP Dauer (in Semestern): 2 Leistungspunkte: 18 Arbeitsaufwand: 540 Stunden Inhalte: Politische Kommunikation (sowohl Mikro-, Meso- als auch Makroebene); internationale politische Kommunikation; Vergleich von Mediensystemen und Journalismuskulturen; Theorien und Modelle politischer Medienwirkungen; einzelne Aspekte der politischen Kommunikation (beispielsweise politische Kommunikation in historischer Perspektive, visuelle Kommunikation im politischen Kontext). Qualifikationsziele: Vertiefende Kenntnisse zu theoretischen Ansätzen und empirischen Befunden der politischen Kommunikation; selbständige und kritische Reflexion von Forschungsliteratur; Formulierung und Bearbeitung einschlägiger wissenschaftlicher Fragestellungen; Erkennen von Zusammenhängen zwischen verschiedenen theoretischen Zugängen und Fähigkeit zur Integration unterschiedlicher Perspektiven. Bestehensregeln Eine Lehrveranstaltung zu GP#1 und eine weitere inkl. Modulprüfung: Lehrveranstaltung zu GP#2 sowie die Modulprüfung (GP#99), die in GP#2 erbracht wird (mit einer Note 4,0 oder besser).

8 Modultitel: Politische Kommunikation (Grundlagen) Modulcode GP #1 : Typ: Seminar Leistungspunkte: 9 Arbeitsaufwand: 270 Stunden Studien- und Prüfungsaufwand: 30 Präsenzstunden 60 Stunden Vor- und Nachbereitung 180 Stunden Selbststudium Studienleistungen als Abschlussregeln: Eine Lehrveranstaltung zu GP#1, die mit einer unbenoteten schriftlichen Übungsaufgabe abgeschlossen wird (mit bestanden bewertet: qualifizierter Teilnahmeschein).

9 Modultitel: Politische Kommunikation (Grundlagen) Modulcode GP #2 : Typ: Seminar Leistungspunkte: 9 Arbeitsaufwand: 270 Stunden Studien- und Prüfungsaufwand: 30 Präsenzstunden 60 Stunden Vor- und Nachbereitung 180 Stunden Selbststudium Studienleistungen als GP#1 Abschlussregeln: Eine Lehrveranstaltung zu GP#2, die mit der Modulprüfung GP#99 abgeschlossen wird.

10 Modultitel: Politische Kommunikation (Grundlagen) Modulcode: GP Typ: Modulprüfung Status: P Leistungspunkte: siehe Modul Arbeitsaufwand: siehe Modul Studien- und Prüfungsaufwand: siehe Modul Studienleistungen als Schriftliche Übungsaufgabe, die in einer Lehrveranstaltung zu GP#1 erbracht wurde und die als bestanden bewertet wurde. Bestehensregel: Eine Lehrveranstaltung zu GP#2, die mit einer benoteten Prüfung abgeschlossen wurde (entweder eine schriftliche Arbeit oder ein Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, jeweils mit Note 4 oder besser bewertet).

11 Modultitel: liche und soziale Aspekte der Kommunikations- und Medienwissenschaft (Grundlagen) Modulcode: GG Dauer (in Semestern): 2 Leistungspunkte: 18 Arbeitsaufwand: 540 Stunden Inhalte: Grundlegende und vertiefende soziologische und sozialpsychologische Aspekte der Kommunikationsund Medienwissenschaft (sowohl Mikro- als auch Meso- und Makroebene); interpersonale und interaktive Kommunikation, Medien und Massenkommunikation; Mediensysteme, Medienwandel und ; Medien- und Kommunikationstheorien sowie Kultur- und Medientheorie und Mediengeschichte Qualifikationsziele: Vertiefende Kenntnisse theoretischer Ansätze und empirischer Befunde gesellschaftlicher und sozialer Aspekte der Kommunikations- und Medienwissenschaft; selbständige und kritische Reflexion von Forschungsliteratur; Formulierung und Bearbeitung einschlägiger wissenschaftlicher Fragestellungen; Erkennen von Zusammenhängen zwischen verschiedenen theoretischen Zugängen und Fähigkeit zur Integration unterschiedlicher Perspektiven. Bestehensregeln Eine Lehrveranstaltung zu GG#1 und eine weitere inkl. Modulprüfung: Lehrveranstaltung zu GG#2 sowie die Modulprüfung GG#99, die in GG#2 erbracht wird (mit einer Note 4,0 oder besser).

12 Modultitel: liche und soziale Aspekte der Kommunikations- und Medienwissenschaft (Grundlagen) Modulcode GG #1 : Typ: Seminar Leistungspunkte: 9 Arbeitsaufwand: 270 Stunden Studien- und Prüfungsaufwand: 30 Präsenzstunden 60 Stunden Vor- und Nachbereitung 180 Stunden Selbststudium Studienleistungen als Abschlussregeln: Eine Lehrveranstaltung zu GG#1 wird mit einer unbenoteten schriftlichen Übungsaufgabe abgeschlossen (mit bestanden bewertet: qualifizierter Teilnahmeschein).

13 Modultitel: liche und soziale Aspekte der Kommunikations- und Medienwissenschaft (Grundlagen) Modulcode GG #2 : Typ: Seminar Leistungspunkte: 9 Arbeitsaufwand: 270 Studien- und Prüfungsaufwand: 30 Präsenzstunden 60 Stunden Vor- und Nachbereitung 180 Stunden Selbststudium Studienleistungen als GG#1 Abschlussregeln: Eine Lehrveranstaltung zu GG#2 wird mit der Modulprüfung GG#99 abgeschlossen.

14 Modultitel: liche und soziale Aspekte der Kommunikations- und Medienwissenschaft (Grundlagen) Modulcode: GG Typ: Modulprüfung Status: Pflicht Leistungspunkte: siehe Modul Arbeitsaufwand: siehe Modul Studien- und Prüfungsaufwand: siehe Modul Studienleistungen als Schriftliche Übungsaufgabe, die in einer Lehrveranstaltung zu GG#1 erbracht wurde und die als bestanden bewertet wurde. Bestehensregel: Eine Lehrveranstaltung zu GG#2 wird mit einer benoteten Prüfung abgeschlossen (entweder eine schriftliche Arbeit oder ein Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, jeweils mit Note 4 oder besser bewertet).

15 Modultitel: Methoden Modulcode: M Status: Pflicht Dauer (in Semestern): 2 Leistungspunkte: 18 Arbeitsaufwand: 540 Stunden Inhalte: Vertiefende Auseinandersetzung mit den qualitativen und quantitativen Methoden der empirischen Kommunikationswissenschaft und deren Anwendung. Qualifikationsziele: Die Studierenden sollen die wissenschaftstheoretischen Grundlagen qualitativer und quantitativer Kommunikationswissenschaft kennen, ebenso fortgeschrittene Verfahren qualitativer und quantitativer Datenerhebung und Datenauswertung. Sie sollen sich dabei der Hilfe einschlägiger Software bedienen können sowie zu vorgegebenen Forschungsfragen brauchbare Konzeptionen und Strategien zur Beantwortung erarbeiten, diese umsetzen und Forschungsergebnisse auf angemessene Weise darstellen können. Bestehensregeln Das Modul M wird mit einer benoteten inkl. Modulprüfung: Lehrveranstaltungsprüfung abgeschlossen (entweder eine schriftliche Arbeit oder ein Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, jeweils mit Note 4 oder besser bewertet). Es muss dabei sowohl ein Seminar zu quantitativen (#11 oder 12) als auch qualitativen Methoden (#21 oder 22) besucht werden.

16 Modultitel: Methoden Modulcode M #11 : Typ: Seminar: quantitative Methoden Leistungspunkte: 9 Arbeitsaufwand: 270 Stunden Studien- und Prüfungsaufwand: 30 Präsenzstunden 60 Stunden Vor- und Nachbereitung 180 Stunden Selbststudium Studienleistungen als Abschlussregeln: Eine Lehrveranstaltung zu M#11wird mit einer benoteten Prüfung abgeschlossen (entweder eine schriftliche Arbeit oder ein Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, jeweils mit Note 4 oder besser bewertet).

17 Modultitel: Methoden Modulcode M #12 : Lehreinheitstitel: [Seminar: quantitative Methoden] Lehreinheitscode: #12 Typ: Seminar: quantitative Methoden Leistungspunkte: 9 Arbeitsaufwand: 270 Stunden Studien- und Prüfungsaufwand: 30 Präsenzstunden 60 Stunden Vor- und Nachbereitung 180 Stunden Selbststudium Studienleistungen als Abschlussregeln: Eine Lehrveranstaltung zu M#12 wird mit einer unbenoteten schriftlichen Übungsaufgabe abgeschlossen, die als bestanden bewertet wurde (qualifizierter Teilnahmeschein).

18 Modultitel: Methoden Modulcode M #21 : Typ: Seminar: qualitative Methoden Leistungspunkte: 9 Arbeitsaufwand: 270 Stunden Studien- und Prüfungsaufwand: 30 Präsenzstunden 60 Stunden Vor- und Nachbereitung 180 Stunden Selbststudium Studienleistungen als Abschlussregeln: Eine Lehrveranstaltung zu M#21 wird mit einer benoteten Prüfung abgeschlossen (entweder eine schriftliche Arbeit oder ein Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, jeweils mit Note 4 oder besser bewertet).

19 Modultitel: Methoden Modulcode M #22 : Typ: Seminar: qualitative Methoden Leistungspunkte: 9 Arbeitsaufwand: 270 Stunden Studien- und Prüfungsaufwand: 30 Präsenzstunden 60 Stunden Vor- und Nachbereitung 180 Stunden Selbststudium Studienleistungen als Abschlussregeln: Eine Lehrveranstaltung zu M#22 wird mit einer unbenoteten schriftlichen Übungsaufgabe abgeschlossen, die als bestanden bewertet wurde (qualifizierter Teilnahmeschein).

20 Modultitel: Methoden Modulcode: M Typ: Modulprüfung Status: P Leistungspunkte: siehe Modul Arbeitsaufwand: siehe Modul Studien- und Prüfungsaufwand: siehe Modul Studienleistungen als Schriftliche Übungsaufgabe, die in einer Lehrveranstaltung zu M#12 oder M#22 erbracht wurde und die als bestanden bewertet wurde. Besuch eines Seminars zu quantitativen und ein Seminar zu qualitativen Methoden. Bestehensregel: Eine Lehrveranstaltung zu M#11 oder M#21, die mit einer benoteten Prüfung abgeschlossen wurde (entweder eine schriftliche Arbeit oder ein Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, jeweils mit Note 4 oder besser bewertet).

21 Modultitel: Akademische Praxis und Wissenstransfer Modulcode: A Status: Pflicht Dauer (in Semestern): 2 Leistungspunkte: 18 Arbeitsaufwand: 540 Stunden Inhalte: Dieses Modul soll Studierenden die Praxis der eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit näher bringen und Techniken der Lehre und Forschung vermitteln. Die Studierenden erlernen das akademische Lehren, die Konzipierung von Projekten der ästhetischen Gestaltung sowie von Forschungsprojekten, darauf bezogene akademische Publikationsformen und den gesellschaftlichen Transfer akademischen Wissens. Qualifikationsziele: Die Studierenden sollen ihre Fähigkeit zur wissenschaftlichen Arbeit in der Kommunikationswissenschaft ausbauen und verfeinern, indem sie selbst lehren, forschen und den gesellschaftlichen Transfer akademischen Wissens konzeptionell erlernen. Bestehensregeln Das Modul A wird mit einer benoteten inkl. Modulprüfung: Lehrveranstaltungsprüfung abgeschlossen (entweder eine schriftliche Arbeit oder ein Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, jeweils mit Note 4 oder besser bewertet).

22 Modultitel: Akademische Praxis und Wissenstransfer Modulcode A #1 : Typ: Seminar (Angeleitetes Lehren und Forschen) Status: Pflicht Leistungspunkte: 9 Arbeitsaufwand: 270 Stunden Studien- und Prüfungsaufwand: 30 Präsenzstunden 60 Stunden Vor- und Nachbereitung 180 Stunden Selbststudium Studienleistungen als Abschlussregeln: Eine Lehrveranstaltung zu A#1 wird mit einer benoteten Prüfung abgeschlossen (entweder eine schriftliche Arbeit oder ein Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, jeweils mit Note 4 oder besser bewertet).

23 Modultitel: Akademische Praxis und Wissenstransfer Modulcode A #2 : Typ: Selbststudieneinheit Status: Pflicht Leistungspunkte: 9 Arbeitsaufwand: 270 Stunden Studien- und Prüfungsaufwand: 30 Präsenzstunden 60 Stunden Vor- und Nachbereitung 180 Stunden Selbststudium Studienleistungen als Abschlussregeln: Eine Lehrveranstaltung zu A#2 wird mit einer unbenoteten Prüfung abgeschlossen (entweder eine schriftliche Arbeit oder ein Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, die als bestanden bewertet wurde); (qualifizierter Teilnahmeschein).

24 Modultitel: Akademische Praxis Modulcode: A Typ: Modulprüfung Status: Pflicht Leistungspunkte: siehe Modul Arbeitsaufwand: siehe Modul Studien- und Prüfungsaufwand: siehe Modul Studienleistungen als Bestehensregel: Eine Lehrveranstaltung zu A#1, die mit einer benoteten Prüfung abgeschlossen wurde (entweder eine schriftliche Arbeit oder ein Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, jeweils mit Note 4 oder besser bewertet), sowie eine Lehrveranstaltung zu (A#2), die mit einer unbenoteten Prüfung abgeschlossen wurde (entweder eine schriftliche Arbeit oder ein Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, die als bestanden bewertet wurde); (qualifizierter Teilnahmeschein).

Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft

Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft in der Fassung vom 4. Mai 2011 Hinweis: Die formale Ausfertigung der Ordnung

Mehr

Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft

Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft in der Fassung vom 4. Mai 2011 Hinweis: Die formale Ausfertigung der Ordnung

Mehr

Masterprogramm. M.A. Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft. M.A. Kommunikationswissenschaft

Masterprogramm. M.A. Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft. M.A. Kommunikationswissenschaft Masterprogramm M.A. Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft M.A. Kommunikationswissenschaft Besonderheiten der Universität Erfurt Bestnoten im Uniranking Langjährige Erfahrungen mit dem Bachelor-

Mehr

Master Kommunikationsforschung: Politik und Gesellschaft

Master Kommunikationsforschung: Politik und Gesellschaft Master Kommunikationsforschung: Politik und Gesellschaft Was zeichnet die Erfurter KW aus? Was zeichnet die Erfurter KW aus? Kleines Institut mit 4 Professuren + Professur für Kinder und Jugendmedien Funktionen

Mehr

4.8 Kommunikations- und Medienwissenschaft. Inhaltsübersicht

4.8 Kommunikations- und Medienwissenschaft. Inhaltsübersicht Studiengangsspezifsiche Prüfungs- und Studienordnung für den Zwei-Fach-Masterstudiengang der Philosophischen Fakultät Fachanhang zur Studiengangsspezifischen Prüfungs- und Studienordnung für den Zwei-Fach-Masterstudiengang

Mehr

Modulkatalog für Kinder- und Jugendmedien

Modulkatalog für Kinder- und Jugendmedien Modultitel: Grundlagen Kindheit - Medien - Jugend Modulcode: P 01 Prüfungsordnung: MA_PO_KJM JJJJ-MM-TT verantw. Fakultät/Einrichtung: Erziehungswissenschaftliche Fakultät federf. Fakultät/Einrichtung:

Mehr

Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für den Bachelor-Studiengang mit der Nebenstudienrichtung Kommunikationswissenschaft

Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für den Bachelor-Studiengang mit der Nebenstudienrichtung Kommunikationswissenschaft Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für den Bachelor-Studiengang mit der Nebenstudienrichtung Kommunikationswissenschaft in der Fassung vom 1. März 2012 Hinweis: Die formale Ausfertigung

Mehr

Studien- und Prüfungsleistungen

Studien- und Prüfungsleistungen Bezeichnung : Intensivmodul Anbietende(s) Institut(e): Osteuropäische Geschichte, Südasien-Institut: Abt. Geschichte Südasiens, Hochschule für Jüdische Studien, Seminar für Alte Geschichte und Epigraphik/Seminar

Mehr

Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim. www.dhbw-mannheim.de

Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim. www.dhbw-mannheim.de Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim www.dhbw-mannheim.de 29.08.2013 Übersicht: 1. Akademische Ausbildung -Verlauf -Stichworte 2. Studienverlauf an der DHBW Mannheim - Semesterübersicht -

Mehr

Prüfungs- und Studienordnung für das weiterbildende Zertifikats-Fernstudium Mathematik

Prüfungs- und Studienordnung für das weiterbildende Zertifikats-Fernstudium Mathematik Prüfungs- und Studienordnung für das weiterbildende Zertifikats-Fernstudium Mathematik vom 16. Juli 2015 Hinweis: Die formale Ausfertigung der Ordnung erfolgt durch die Unterschrift des Präsidenten. Das

Mehr

Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Philosophie (Sprache Wissen Handlung)

Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Philosophie (Sprache Wissen Handlung) Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Philosophie (Sprache Wissen Handlung) in der Fassung vom 4. Mai 2011 Hinweis: Die formale Ausfertigung der Ordnung erfolgt durch

Mehr

Erstsemesterinfos. Das Fach Medienwissenschaft im Rahmen des Sportpublizistik-Studiums. 11.10.2013 Wintersemester 2013/14

Erstsemesterinfos. Das Fach Medienwissenschaft im Rahmen des Sportpublizistik-Studiums. 11.10.2013 Wintersemester 2013/14 Institut für Medienwissenschaft BLINDBILD Bildbereh Erstsemesterinfos Das Fach Medienwissenschaft im Rahmen des Sportpublizistik-Studiums 11.10.2013 Wintersemester 2013/14 Gliederung Veranstaltungsübersicht

Mehr

Modulhandbuch. Master of Arts - Englische Linguistik - ab WS05/06

Modulhandbuch. Master of Arts - Englische Linguistik - ab WS05/06 Modulhandbuch Master of Arts - Englische Linguistik - ab WS05/06 gültig ab Wintersemester 2005/2006 Inhaltsverzeichnis Module M31: Kernmodul Englische Sprachwissenschaft: Issues in Advanced Linguistics

Mehr

Voraussetzung für die Teilnahme: Bestehen der Aufnahmeprüfung für den weiterbildenden Masterstudiengang Rhythmik-Elementare Musikpädagogik.

Voraussetzung für die Teilnahme: Bestehen der Aufnahmeprüfung für den weiterbildenden Masterstudiengang Rhythmik-Elementare Musikpädagogik. Theorie der Rhythmik/Elementaren Musikpädagogik (EMP) Modulcode: T (MA REMP) Die Studierenden besitzen grundlegende Kenntnisse im Bereich der Geschichte und Theorie der Rhythmik bzw. der EMP. Sie erhalten

Mehr

Modulhandbuch Bachelor Kommunikationswissenschaft (Hauptfach)

Modulhandbuch Bachelor Kommunikationswissenschaft (Hauptfach) 1 Modulhandbuch Kommunikationswissenschaft BA-Studiengang Modulhandbuch Bachelor Kommunikationswissenschaft (Hauptfach) Tabelle 1: Modul-Beschreibung BA I-a... 2 Tabelle 2: Modul-Beschreibung BA I-b...

Mehr

Studienordnung für den Studiengang MEDIENWISSENSCHAFT als Ergänzungsfach im Bachelorstudium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Studienordnung für den Studiengang MEDIENWISSENSCHAFT als Ergänzungsfach im Bachelorstudium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Studienordnung für den Studiengang MEDIENWISSENSCHAFT als Ergänzungsfach im Bachelorstudium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 86 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang Kommunikationswissenschaft an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang Kommunikationswissenschaft an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang Kommunikationswissenschaft an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vom 23. August 2012 Aufgrund von 2 Absatz 1 in Verbindung mit 38

Mehr

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock B15: Kommunikations- und Medienwissenschaft Vom Sommer 2012 vorbehaltlich der Genehmigung des

Mehr

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2006 / Nr. 73 Tag der Veröffentlichung: 20. Dezember 2006

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2006 / Nr. 73 Tag der Veröffentlichung: 20. Dezember 2006 Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2006 / Nr. 73 Tag der Veröffentlichung: 20. Dezember 2006 Studienordnung für den Bachelorstudiengang Germanistik an der Universität Bayreuth Vom 10. Mai 2006 Auf Grund

Mehr

Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH

Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH Inhaltsverzeichnis Seite Modulstufe A 2 Modulstufe B 9 Modulstufe C 12 Modulstufe D 23 1 Modulstufe A A1 Übung Introduction to English and American

Mehr

Methoden der empirischen Sozialforschung (Grundlagen) Reinecke, Jost, Prof. Dr.

Methoden der empirischen Sozialforschung (Grundlagen) Reinecke, Jost, Prof. Dr. Universität Bielefeld Modul: Fakultät für Soziologie Methoden der empirischen Sozialforschung (Grundlagen) Modulschlüssel: 30-M2 Modulbeauftragte/r: Bergmann, Jörg R., Prof. Dr. Reinecke, Jost, Prof. Dr.

Mehr

Fassung 17. 5. 2005. Inhaltsübersicht

Fassung 17. 5. 2005. Inhaltsübersicht Studienordnung für den Studiengang Kommunikations- und Medienwissenschaft als Ergänzungsfach im Bachelor-Kernfachstudium an der Heinrich-Heine- Universität Düsseldorf Fassung 17. 5. 2005 Aufgrund des 2

Mehr

MSB M 01. b) Sprachkompetenz in einer weiteren Migrantensprache; 4. Qualifikationsziele des Moduls / zu erwerbende Kompetenzen:

MSB M 01. b) Sprachkompetenz in einer weiteren Migrantensprache; 4. Qualifikationsziele des Moduls / zu erwerbende Kompetenzen: MSB M 01 1. Name des Moduls: Kompetenz in Migrationssprachen 2. Fachgebiet / Verantwortlich: Prof. Dr. Hansen 3. Inhalte des Moduls: a) Lautliche und grammatische Strukturen von Migrantensprachen in Deutschland

Mehr

Bachelor-Studiengang Erziehungswissenschaft. Wahlpflichtbereich Bildungsmanagement/Bildungsforschung. Modul-Handbuch

Bachelor-Studiengang Erziehungswissenschaft. Wahlpflichtbereich Bildungsmanagement/Bildungsforschung. Modul-Handbuch Bachelor-Studiengang Erziehungswissenschaft Wahlpflichtbereich Bildungsmanagement/Bildungsforschung Modul-Handbuch Stand 01.02.2014 Modul WBB1: Theoretische Zugänge der Bildungsforschung jährlich 2 Semester

Mehr

Modulkatalog Deutsch als Zweitsprache

Modulkatalog Deutsch als Zweitsprache Modulkatalog Deutsch als Zweitsprache DaZ-M 01 1. Name des Moduls: Grundlagen Deutsch als Zweitsprache 2. Fachgebiet / Verantwortlich: DaZ / Prof. Dr. Rupert Hochholzer 3. Inhalte des Moduls: Erwerb vertiefter

Mehr

Modulhandbuch Master Demokratische Politik und Kommunikation (DPK)

Modulhandbuch Master Demokratische Politik und Kommunikation (DPK) Modulhandbuch Master Demokratische Politik und Kommunikation (DPK) Modulübersicht: Modul: Grundzüge Politische Partizipation Modul: Grundzüge Politische Kommunikation Modul: Wahlpflichtmodul Politikwissenschaft

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung der PSO B.A. Kommunikationswissenschaft

Nichtamtliche Lesefassung der PSO B.A. Kommunikationswissenschaft Nichtamtliche Lesefassung der PSO B.A. Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vom 23. August 2012 Fundstelle: Hochschulöffentlich

Mehr

Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Angewandte Linguistik - Erwerb, Verarbeitung und Verwendung von Sprache -

Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Angewandte Linguistik - Erwerb, Verarbeitung und Verwendung von Sprache - Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Angewandte Linguistik - Erwerb, Verarbeitung und Verwendung von Sprache - vom 30. Mai 2014 Hinweis: Die formale Ausfertigung

Mehr

Schulformspezifischer Master Lehramt Mittelschule Deutsch

Schulformspezifischer Master Lehramt Mittelschule Deutsch Schulformspezifischer Master Lehramt Mittelschule Deutsch Akademischer Grad Master of Education Modulnummer 04-DEU-0201-MS Modulform Pflicht Modultitel Empfohlen für: Verantwortlich Dauer Modulturnus Lehrformen

Mehr

Studienordnung Kommunikations- und Medienwissenschaft Inhaltsübersicht

Studienordnung Kommunikations- und Medienwissenschaft Inhaltsübersicht Studienordnung für den Studiengang Kommunikations- und Medienwissenschaft als Ergänzungsfach im Bachelor-Kernfachstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom xx.xx.20xx

Mehr

Lesefassung 1. vom 5. Januar 2009 (Verkündungsblatt der Friedrich-Schiller-Universität Jena Nr. 9/2009 S. 823)

Lesefassung 1. vom 5. Januar 2009 (Verkündungsblatt der Friedrich-Schiller-Universität Jena Nr. 9/2009 S. 823) Lesefassung 1 Studienordnung der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften für das Fach Kommunikationswissenschaft als Kernfach / Ergänzungsfach in Studiengängen mit dem Abschluss Bachelor of Arts

Mehr

Modulkatalog Zusatzausbildung Deutsch als Fremdsprachenphilologie

Modulkatalog Zusatzausbildung Deutsch als Fremdsprachenphilologie Modulkatalog Zusatzausbildung Deutsch als DaF-Z-M01 1. Name des Moduls Grundlagen Deutsch als 2. Fachgebiete / Verantwortlich: DaF / Prof. Dr. Maria Thurmair / Dr. Harald Tanzer 3. Inhalte des Moduls:

Mehr

Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011

Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011 Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011 Modul 9 Fachdidaktisches Arbeiten: Vertiefung Fachdidaktik Kennnummer: work load Leistungspunkte Studiensemester Dauer

Mehr

04.03.2011. Modulhandbuch Master-Studiengang Kommunikationswissenschaft

04.03.2011. Modulhandbuch Master-Studiengang Kommunikationswissenschaft 04.03.2011 Modulhandbuch Master-Studiengang Kommunikationswissenschaft Modul 1 Fortgeschrittene empirische Methoden 13 390 1 Vertiefung der empirischen Methodenkenntnisse zu qualitativen und quantitativen

Mehr

Modulhandbuch. Russisch Master of Education

Modulhandbuch. Russisch Master of Education Modulhandbuch Russisch Master of Education Modul 1: Ausbaumodul 1 Sprache: Differenzierung der mündlichen und schriftlichen Ausdrucksfähigkeit; Übersetzen Kennnummer: work load Leistungspunkte Studiensemester

Mehr

vom 31. März 2014 und

vom 31. März 2014 und und Amt. Veröffentlichung: 31.03.2014 M-AePO1-Psy-2014 VerkBl. UE RegNr.: 2.3.4.4.3-2a 1. Änderung zur Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Psychologie vom 31. März

Mehr

Modulhandbuch Deutsch-Polnische-Studien - Bachelor of Arts

Modulhandbuch Deutsch-Polnische-Studien - Bachelor of Arts Modulhandbuch Deutsch-Polnische-Studien - Bachelor of Arts gültig ab Wintersemester 2012/13 Inhaltsverzeichnis Module M 01: Basismodul Sprachausbildung I für Deutsch-Polnische Studien 2 M 02: Basismodul

Mehr

Vorläufige Struktur. Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien

Vorläufige Struktur. Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien Vorläufige Struktur Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien Der Studiengang wird nur als Hauptfach angeboten, kein Erweiterungsfach, kein Beifach Stand

Mehr

Modulhandbuch Medieninformatik - Master of Science

Modulhandbuch Medieninformatik - Master of Science Modulhandbuch Medieninformatik - Master of Science gültig ab Wintersemester 2013/14 Inhaltsverzeichnis Module M 25: Vertiefungsmodul Software Engineering (Advanced Software Engineering) M 26: Projektmodul

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Sozialwissenschaften (Wirtschaftslehre/Politik) im Bachelorstudium für das Lehramt an Berufskollegs (BK)

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Sozialwissenschaften (Wirtschaftslehre/Politik) im Bachelorstudium für das Lehramt an Berufskollegs (BK) Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Sozialwissenschaften (Wirtschaftslehre/Politik) im Bachelorstudium für das Lehramt an Berufskollegs () - Entwurf, Stand vom 27.02.2012 - Inhalt 1 Geltungsbereich

Mehr

Modulhandbuch Master of Education Sozialkunde für Gymnasium, Realschule plus und berufsbildende Schulen

Modulhandbuch Master of Education Sozialkunde für Gymnasium, Realschule plus und berufsbildende Schulen Modulhandbuch Master of Education Sozialkunde für Gymnasium, Realschule plus und berufsbildende Schulen Modul 8: Politik und Politikvermittlung für Lehramt Realschule plus und berufsbildende Schulen 1200h

Mehr

Bachelorstudiengang Deutsch-Spanische Studien Modulbeschreibungen der Module der Universität Regensburg DSS - M 01

Bachelorstudiengang Deutsch-Spanische Studien Modulbeschreibungen der Module der Universität Regensburg DSS - M 01 Bachelorstudiengang Deutsch-Spanische Studien Modulbeschreibungen der Module der Universität Regensburg DSS - M 01 1. Name des Moduls: Aufbaumodul Fremdsprache für DSS 2. Fachgebiet / Verantwortlich: Romanistik

Mehr

Modulhandbuch Masterstudiengang Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

Modulhandbuch Masterstudiengang Neuere Deutsche Literaturwissenschaft Modulhandbuch, Master NDL, LUH, Stand: 04.04.2014 1 Modulhandbuch Masterstudiengang Neuere Deutsche Literaturwissenschaft Das Lehrangebot gliedert sich in die folgenden Module, die bezüglich fachwissenschaftlicher

Mehr

Mediennahe Studiengänge an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Mediennahe Studiengänge an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Mediennahe Studiengänge an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Prof. Dr. Wolfgang Seufert FSU Jena Erfurter Wirtschaftskongress 2007 Erfurt, 7.6. 2007 Was heißt mediennah? Konvergenz Begriff der Medien

Mehr

1 Aufgaben der Studienordnung

1 Aufgaben der Studienordnung Studienordnung und Modulhandbuch für das Wahlpflichtfach Medienwissenschaft im Bachelor-Studiengang Internationale Kommunikation und Übersetzen (IKÜ) Fachbereich III Sprach- und Informationswissenschaften

Mehr

Vom 27. Mai 2014. Vorbemerkung. Alle Personen- und Funktionsbezeichnungen in dieser Satzung gelten für Frauen und Männer in gleicher Weise.

Vom 27. Mai 2014. Vorbemerkung. Alle Personen- und Funktionsbezeichnungen in dieser Satzung gelten für Frauen und Männer in gleicher Weise. Fachprüfungs- und Studienordnung für den Masterstudiengang Maskenbild Theater und Film mit der Abschlussbezeichnung Master of Arts (M. A.) der Hochschule für Musik und Theater München Vom 27. Mai 2014

Mehr

(Stand 13.11.01) Studienordnung für den Master-Studiengang. Medienmanagement. der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

(Stand 13.11.01) Studienordnung für den Master-Studiengang. Medienmanagement. der Hochschule für Musik und Theater Hannover. 1 (Stand 13.11.01) Studienordnung für den Master-Studiengang Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater Hannover Gemäß 105, Abs. 3, Satz 2 i. V. m. 82, Abs. 3, Satz 2 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes

Mehr

Name und Art des Moduls : Grundlagen der Sozialpsychologie, Basismodul Veranstaltungstypen: Vorlesungen, Übung

Name und Art des Moduls : Grundlagen der Sozialpsychologie, Basismodul Veranstaltungstypen: Vorlesungen, Übung Die folgende Liste enthält alle Module des Studienfachs Sozialpsychologie für den BA/MA Studiengang Sopsy-B Studiengang: BA-Fächer, Soziologie, Politikwiss. Name und Art des Moduls : Grundlagen der Sozialpsychologie,

Mehr

2. Methodenkompetenz: Kenntnis und Fähigkeit zur Anwendung der wichtigsten politikwissenschaftlichen

2. Methodenkompetenz: Kenntnis und Fähigkeit zur Anwendung der wichtigsten politikwissenschaftlichen Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock. B14: Soziologie. Vom 30.

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock. B14: Soziologie. Vom 30. Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock B14: Soziologie Vom 30. März 2012 Inhaltsübersicht 1 Ziele des Studiums, Studienbereiche 2 Umfang

Mehr

Modulbeschreibung: Bachelor of Education Bildende Kunst finaler Stand: 29.11.2011

Modulbeschreibung: Bachelor of Education Bildende Kunst finaler Stand: 29.11.2011 Modulbeschreibung: Bachelor of Education Bildende Kunst finaler Stand: 29.11.2011 Basismodul 1: Fachgrundlagen der Kunstdidaktik und Kunstwissenschaft Kennnummer: work load Leistungspunkte Studiensemester

Mehr

Studiengang Master Erziehungswissenschaft Schwerpunkt Heterogenität in Erziehung und Bildung. Zielsetzung und Profil 3.

Studiengang Master Erziehungswissenschaft Schwerpunkt Heterogenität in Erziehung und Bildung. Zielsetzung und Profil 3. Universität Augsburg Studiengang Master Erziehungswissenschaft Schwerpunkt Heterogenität in Erziehung und Bildung Modulhandbuch Inhalt Beteiligte Lehrstühle und Professuren 2 Zielsetzung und Profil 3 Modulstruktur

Mehr

Polyvalenter Bachelor Lehramt Bildungswissenschaften

Polyvalenter Bachelor Lehramt Bildungswissenschaften Polyvalenter Bachelor Lehramt Bildungswissenschaften Akademischer Grad Bachelor Modulnummer 05-010-0001 Modulform Pflicht Modultitel Empfohlen für: Verantwortlich Dauer Modulturnus Lehrformen Bildung und

Mehr

Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick

Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick Dr. Bernhard Schmidt-Hertha Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/Bildungswissenschaft

Mehr

Modulhandbuch Master Kommunikationswissenschaft (Hauptfach)

Modulhandbuch Master Kommunikationswissenschaft (Hauptfach) 1 Modulhandbuch Kommunikationswissenschaft MA-Studiengang Modulhandbuch Master Kommunikationswissenschaft (Hauptfach) Tabelle 1: Beschreibung Modul MA I-a... 2 Tabelle 2: Beschreibung Modul MA I-b... 3

Mehr

Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim

Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim Prof. Dr. Ulrich Ermschel www.dhbw-mannheim.de 12.01.2013 Übersicht: 1. Akademische Ausbildung - Verlauf - Stichworte 2. Modulprüfungen - Erläuterungen

Mehr

MEI-M 25. 5. Teilnahmevoraussetzungen:

MEI-M 25. 5. Teilnahmevoraussetzungen: MEI-M 25 1. Name des Moduls: Vertiefungsmodul Software Engineering (Advanced Software Engineering) 2. Fachgebiet / Verantwortlich: Medieninformatik / Prof. Dr. Christian Wolff und die Lehrenden des Lehrstuhls

Mehr

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Kommunikationsmanagement

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Kommunikationsmanagement Department für Kommunikation und Gesellschaft Studienordnung für den Bachelorstudiengang in der Fassung der Genehmigung durch das Präsidium der Stiftung Fachhochschule Osnabrück vom 24.09.2008, veröffentlicht

Mehr

Modulhandbuch B.A. Frankocom Nebenfach Deutsch als Fremdsprache. - Allgemeiner Teil -

Modulhandbuch B.A. Frankocom Nebenfach Deutsch als Fremdsprache. - Allgemeiner Teil - C VERTIEFUNGS MODUL B AUFBAU MODUL A BASISMODUL Modulhandbuch B.A. Frankocom Nebenfach DAF (PO von 014). Gültig: WiSe 014/15. Stand: 08.10.014 Modulhandbuch B.A. Frankocom Nebenfach Deutsch als Fremdsprache

Mehr

Modulhandbuch Bachelor of Science Psychologie

Modulhandbuch Bachelor of Science Psychologie Modulhandbuch Bachelor of Science Psychologie gültig ab Wintersemester 20/2 bis Inhaltsverzeichnis Module M 0: Statistik 2 M 02: Einführung in empirisch-wissenschaftliches Arbeiten

Mehr

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Friedrich-Schiller-Universität Jena Modulkatalog Bachelor of Arts - 303 Kommunikationswissenschaften - PO-Version 2007 - Kernfach Seite 1 von 38 Friedrich-Schiller-Universität Jena Modulkatalog Bachelor of Arts 303 Kommunikationswissenschaften

Mehr

Wahlpflichtbereich Reflexion

Wahlpflichtbereich Reflexion Wahlpflichtbereich Reflexion Wissenschaftliches Arbeiten, Schreiben und Präsentieren............... 2 Technikgeschichte I.................................................... 4 Wissenschaftsgeschichte I..............................................

Mehr

Modulhandbuch im Studiengang B.A. Geschichte (25%) ab WS 2010/11

Modulhandbuch im Studiengang B.A. Geschichte (25%) ab WS 2010/11 Modulhandbuch B.A. Geschichte % Bezeichnung : Basismodul I Alte Geschichte Seminar für Alte Geschichte und Epigraphik/Seminar für Papyrologie Angebotsturnus : mindestens jedes. Semester Empfohlene(s) Semester

Mehr

Georg-August-Universität Göttingen

Georg-August-Universität Göttingen Amtliche Mitteilungen I der vom 07.05.2014/Nr. 15 391 D. Modulhandbuch P.BeCog.1: Forschung lernen und reflektieren 1. setzen sich mit ihrem Forschungsvorhaben sowie der für ihr Forschungsgebiet relevanten

Mehr

2. Semester SWS CP MP M 1: Aktuelle Entwicklungen und Forschungen in frühpäd. Institutionen 2 3 M 1: Soziologische Voraussetzungen für Bildung:

2. Semester SWS CP MP M 1: Aktuelle Entwicklungen und Forschungen in frühpäd. Institutionen 2 3 M 1: Soziologische Voraussetzungen für Bildung: 1 Anlage 2 Studienverlaufsplan Master Frühkindliche Bildung und Erziehung : Schwerpunkt Management 1. Semester SWS CP MP M 1: Erkenntnistheoretische und geschichtliche Grundlagen 2 3 M 1: Kulturtheorie

Mehr

Curriculum für das Masterstudium Communication Science

Curriculum für das Masterstudium Communication Science Curriculum für das Masterstudium Communication Science Stand: Juni 2015 Mitteilungsblatt UG 2002 vom 7.05.2015, 23. Stück, Nummer 121 1 Studienziele und Qualifikationsprofil (1) Das Ziel des englischsprachigen

Mehr

Studienplan. für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang. Management von Kultur- und Nonprofit-Organisationen

Studienplan. für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang. Management von Kultur- und Nonprofit-Organisationen Studienplan für den weiterbildenden Master-Fernstudiengang Management von Kultur- und Nonprofit-Organisationen des Fachbereiches Sozialwissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern Vom 23.

Mehr

4.17.07/A13. Inhalt. Anlage 1: Beispielstudienplan Anlage 2: Studien- und Prüfungsplan

4.17.07/A13. Inhalt. Anlage 1: Beispielstudienplan Anlage 2: Studien- und Prüfungsplan Fachprüfungsordnung für das Nebenfach Betriebliche Personal- und Organisationsentwicklung des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel für die Studiengänge der Berufspädagogik und

Mehr

Modulhandbuch Bachelorstudiengang: Kommunikationswissenschaft (Bachelor of Arts, B.A.)

Modulhandbuch Bachelorstudiengang: Kommunikationswissenschaft (Bachelor of Arts, B.A.) Modulhandbuch Bachelorstudiengang: Kommunikationswissenschaft (Bachelor of Arts, B.A.) (180 ECTS-Punkte) Auf Basis der Prüfungs- und Studienordnung vom 18. Juni 2015 83/133/---/H1/H/2015 Stand: 18. Juni

Mehr

Stand: Januar 2015 1. Für das ganze Studium (Schwerpunkt Management) 61 SWS 120 CP

Stand: Januar 2015 1. Für das ganze Studium (Schwerpunkt Management) 61 SWS 120 CP Stand: Januar 2015 1 Studienverlaufsplan Master Frühkindliche Bildung und Erziehung : Schwerpunkt Management 1. Semester SWS CP MP M 1: Soziologische Voraussetzungen für Bildung 2 3 M 1: Kulturtheorie

Mehr

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen 668 2015 Verkündet am 25. Juni 2015 Nr. 150 Fachspezifischer Teil der Bachelorprüfungsordnung der Hochschule Bremerhaven für den Studiengang Digitale Medienproduktion

Mehr

Übersicht. Wahlpflichtmodul Religionswissenschaft 2 SE+RE 2 Hausarbeiten. Wahlpflichtmodul Völkerkunde 2 SE+RE 2 Hausarbeiten.

Übersicht. Wahlpflichtmodul Religionswissenschaft 2 SE+RE 2 Hausarbeiten. Wahlpflichtmodul Völkerkunde 2 SE+RE 2 Hausarbeiten. Exportmodule des Bachelor of Arts-Studienganges "Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft" für den Bachelor of Arts-Studiengang "Archäologische Wissenschaften" I.) Übersicht Einführungsmodul Allgemeine

Mehr

Anlage 1: Fachprüfungsleistungen und Prüfungsvorleistungen der Diplom- Vorprüfung

Anlage 1: Fachprüfungsleistungen und Prüfungsvorleistungen der Diplom- Vorprüfung Anlage 1: Fachprüfungsleistungen und Prüfungsvorleistungen der Diplom- Vorprüfung 1.1. Fachprüfungen Einzelne Fachprüfungen erfordern Fachprüfungsvorleistungen. Näheres ist den Erläuterungen zu entnehmen.

Mehr

Studienordnung für das Fach Pädagogik (Nebenfach) mit dem Abschluß Prüfung zum Magister Artium an der Universität - Gesamthochschule Siegen

Studienordnung für das Fach Pädagogik (Nebenfach) mit dem Abschluß Prüfung zum Magister Artium an der Universität - Gesamthochschule Siegen Studienordnung für das Fach Pädagogik (Nebenfach) mit dem Abschluß Prüfung zum Magister Artium an der Universität - Gesamthochschule Siegen Vom 27. September 1999 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 85 Abs.

Mehr

1 Studieninhalt (Module)

1 Studieninhalt (Module) 2366 Prüfungsordnung für das Fach im Rahmen der Prüfungen im Studium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen mit dem Abschluss Master of Education an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Mehr

Modulangebote der Friedens- und Konfliktforschung für andere Masterstudiengänge (Exportmodule)

Modulangebote der Friedens- und Konfliktforschung für andere Masterstudiengänge (Exportmodule) Modulangebote der Friedens- und Konfliktforschung für andere Masterstudiengänge (Exportmodule) Aus dem Lehrangebot der Friedens- und Konfliktforschung können Studierende anderer Masterstudiengänge folgende

Mehr

Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie bekannt gemacht, wie er sich aus

Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie bekannt gemacht, wie er sich aus Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie bekannt gemacht, wie er sich aus - der Fassung der Ordnung vom 9. Februar 2011 (Brem.ABl. S. 531) und

Mehr

Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Literaturwissenschaft: Texte. Zeichen. Medien

Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Literaturwissenschaft: Texte. Zeichen. Medien Prüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für das Master-Programm Literaturwissenschaft: Texte. Zeichen. Medien in der Fassung vom 4. Mai 2011 Hinweis: Die formale Ausfertigung der Ordnung erfolgt

Mehr

Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C Mathe I od. Info I. Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C. Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C. Wahlpflicht Recht WD III 6 C 6 C WD II 6 C

Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C Mathe I od. Info I. Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C. Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C. Wahlpflicht Recht WD III 6 C 6 C WD II 6 C Wirtschaft-Kernstudium- Bachelor (180 C) Master (120 C) 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester 6. Semester 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester BWL I BWL II BWL III Wahlpflicht

Mehr

15. Juni 2007. 1 Präambel

15. Juni 2007. 1 Präambel 15. Juni 2007 Kerncurriculum für konsekutive Bachelor/Master-Studiengänge im Hauptfach Erziehungswissenschaft mit der Studienrichtung Pädagogik der frühen vorläufige Version; endgültige Publikation im

Mehr

Bologna-Prozess Hier: Neue Begrifflichkeiten und Termini

Bologna-Prozess Hier: Neue Begrifflichkeiten und Termini Bologna-Prozess Hier: Neue Begrifflichkeiten und Termini Im Rahmen der Umsetzung des Bologna-Prozesses in Deutschland entstanden neue Begriffe und Fachtermini im Prüfungsrecht und es haben sich in der

Mehr

M.A. Medienkultur. 1.) Studiengangsprofil. 2.) Zulassungsvoraussetzungen

M.A. Medienkultur. 1.) Studiengangsprofil. 2.) Zulassungsvoraussetzungen 1 M.A. Medienkultur 1.) Studiengangsprofil Der international ausgerichtete und forschungsorientierte M.A. Medienkultur bündelt das Medienwissen unterschiedlicher Disziplinen aus einer kulturwissenschaftlichen

Mehr

Modulplan Master Soziologie. Aachen, 30.08.2009

Modulplan Master Soziologie. Aachen, 30.08.2009 Modulplan Master Soziologie Aachen, 30.08.2009 Modul 1: Soziologische Theorien (12 ECTS) Kategorie Lehrformen / Veranstaltung Erläuterung Intensivseminar Vorlesung Soziologische Theorien I (insgesamt 3

Mehr

Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS

Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS Bitte beachten Sie! Für Studierende, die NACH dem Wintersemester 2013/14 das Wahlfach Erziehungswissenschaft belegen, ist die Modulbeschreibung verbindlich.

Mehr

Fachprüfungsordnung für den Masterstudiengang Organisationskommunikation an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Vom 3.

Fachprüfungsordnung für den Masterstudiengang Organisationskommunikation an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Vom 3. Fachprüfungsordnung für den Masterstudiengang Organisationskommunikation an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Vom 3. Februar 2011 Aufgrund von 2 Absatz 1 in Verbindung mit 38 Absatz 1 des Gesetzes

Mehr

Teil B: Besondere Regelungen

Teil B: Besondere Regelungen Besondere Regelungen 35 Erläuterungen und Abkürzungen in den 36 bis 50 Teil B: Besondere Regelungen 35 Erläuterungen und Abkürzungen in den 36 bis 50 (1) Für alle Studiengänge ergeben sich aus den Tabellen

Mehr

Studienaufbau des Bachelorstudiums Medienwissenschaft

Studienaufbau des Bachelorstudiums Medienwissenschaft Philosophische Fakultät III Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft Studienaufbau des Bachelorstudiums Medienwissenschaft Zweitfach im Kombinationsstudiengang Beifach im Monostudiengang Studienfachberatung:

Mehr

Modulhandbuch Masterstudiengang Theaterpädagogik (Ergänzungsfach) Universität Siegen Philosophische Fakultät. (Stand: 16.07.2014)

Modulhandbuch Masterstudiengang Theaterpädagogik (Ergänzungsfach) Universität Siegen Philosophische Fakultät. (Stand: 16.07.2014) Modulhandbuch Masterstudiengang Theaterpädagogik (Ergänzungsfach) Universität Siegen Philosophische Fakultät (Stand: 16.07.2014) Inhalt ThPM1: ThPM2: ThPM3: Theorie und Geschichte Künstlerische Praxis

Mehr

Aufnahme- und Prüfungsordnung für das Weiterbildungsprogramm Pflegewissenschaft des Fachbereichs. vom 20. Februar 2013

Aufnahme- und Prüfungsordnung für das Weiterbildungsprogramm Pflegewissenschaft des Fachbereichs. vom 20. Februar 2013 Aufnahme- und Prüfungsordnung für das Weiterbildungsprogramm Pflegewissenschaft des Fachbereichs 11 vom 20. Februar 2013 Der Rektor der Universität Bremen hat am 20. Februar 2013 nach 110 Absatz 3 des

Mehr

Interdisziplinärer Bereich

Interdisziplinärer Bereich Interdisziplinärer Bereich Modulbeschreibungen des Interdisziplinären Moduls mit der Spezialisierung Kulturmanagement Universität Duisburg-Essen.Interdisziplinärer Bereich Stadtgeographie und Kultur Dauer

Mehr

Curriculum für das Bachelorstudium Soziologie (Version 2011)

Curriculum für das Bachelorstudium Soziologie (Version 2011) Curriculum für das Bachelorstudium Soziologie (Version 2011) Stand: Oktober 2011 Mitteilungsblatt UG 2002 vom 29.06.2011, 26. Stück, Nummer 202 1 Qualifikationsprofil und Studienziele (1) Das des Bachelorstudiums

Mehr

WM³ Weiterbildung Mittelhessen www.wmhoch3.de

WM³ Weiterbildung Mittelhessen www.wmhoch3.de Philipps-Universität Marburg WM 3 Weiterbildung Mittelhessen Abenteuer- und Erlebnispädagogik in der Kinder- und Jugendhilfe Modulhandbuch für den Zertifikatskurs der Philipps-Universität Marburg Fachbereich

Mehr

B.A.-MODULBESCHREIBUNGEN GERMANISTIK: SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT. GSp-1.1 MODULNUMMER MODULNAME VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN

B.A.-MODULBESCHREIBUNGEN GERMANISTIK: SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT. GSp-1.1 MODULNUMMER MODULNAME VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN 1. Studienjahr B.A.-MODULBESCHREIBUNGEN GERMANISTIK: SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT GSp-1.1 1B-AVS Grundlagen Allgemeine Prof. Dr. Johann Tischler und Vergleichende Sprachwissenschaft Modulbestandteile

Mehr

Modulhandbuch. Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien

Modulhandbuch. Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften Institut für Politikwissenschaft Modulhandbuch Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien Stand 5/2010

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig 27/31 Universität Leipzig Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig Vom 8. April 2013 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

Fernstudiengang Betriebswirtschaft (BA) am Fachbereich Betriebswirtschaft/Wirtschaftsinformatik an der TFH Wildau

Fernstudiengang Betriebswirtschaft (BA) am Fachbereich Betriebswirtschaft/Wirtschaftsinformatik an der TFH Wildau 1 Modulbeschreibung Zeitmanagement Fernstudiengang Betriebswirtschaft (BA) am Fachbereich Betriebswirtschaft/Wirtschaftsinformatik an der TFH Wildau Modulbezeichnung Semester oder Trimester Dauer des Moduls

Mehr

Modulhandbuch für das Fach Englisch im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen Titel des Moduls Fachwissenschaft Kennnummer.

Modulhandbuch für das Fach Englisch im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen Titel des Moduls Fachwissenschaft Kennnummer. Modulhandbuch für das Fach Englisch im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen Titel des Moduls Fachwissenschaft MEd EGM 1 300 h 1.1 Vertiefung Ling: Sprachstruktur, Sprachgebrauch, Spracherwerb

Mehr

Die Wiedergabe dieser Ordnung als PDF-Datei im WWW erfolgt in Ergänzung ihrer amtlichen Veröffentlichung im Verkündungsblatt der Universität Erfurt.

Die Wiedergabe dieser Ordnung als PDF-Datei im WWW erfolgt in Ergänzung ihrer amtlichen Veröffentlichung im Verkündungsblatt der Universität Erfurt. Amt. Veröffentlichung: 15.01.2014 B-O-InB-HN VerkBl. UE RegNr: 2.3.3.4.3 rüfungs- und Studienordnung der Universität Erfurt für den Bachelor-Studiengang mit der Haupt- und Nebenstudienrichtung Internationale

Mehr

Modulhandbuch für den Studiengang Politische Kommunikation. im Masterstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Modulhandbuch für den Studiengang Politische Kommunikation. im Masterstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Modulhandbuch für den Studiengang Politische Kommunikation im Masterstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Stand: 02/2012 Inhaltsübersicht Basismodul 2 Theoriemodul

Mehr

Modulhandbuch für den Studiengang Soziologie (Ergänzungsfach) Stand: 02/2014 PO 2011/PO 2013

Modulhandbuch für den Studiengang Soziologie (Ergänzungsfach) Stand: 02/2014 PO 2011/PO 2013 Modulhandbuch für den Studiengang Soziologie (Ergänzungsfach) im Bachelorstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Stand: 02/2014 PO 2011/PO 2013 Inhaltsübersicht Ziele

Mehr