Berichtsband zur mobile facts 2014-I

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Berichtsband zur mobile facts 2014-I"

Transkript

1 Berichtsband zur mobile facts 2014-I AGOF e.v. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 2

2 Inhalt 1. Vorwort 1. Vorwort 2. Kerndaten zur Mobilnutzung 2.1. Das AGOF Universum 2.2. Soziodemografische Strukturen 2.3. Mobile Nutzung 2.4. Marktdaten: Produkte und Dienstleistungen 3. Reichweiten 3.1. Erhobene Mobile-Angebote und Reichweiten 3.2. Reichweiten im durchschnittlichen Monat 3.3. Reichweiten im Einzelmonat 3.4. Reichweiten in einer durchschnittlichen Woche 4. Zuordnung Angebote zu Vermarktern 5. Hintergrundinformationen 5.1. Studiensteckbrief 5.2. Das Hybrid-Modell der mobile facts 5.3. Kennziffern der mobile facts 5.4. Weitere Informationen, Kontakt Mit diesem Berichtsband legt die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF) die zentralen Ergebnisse ihrer Markt-Media-Studie mobile facts 2014-I vor. Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) sorgt als Organisation der Online- Vermarkter und -Werbeträger für Transparenz und Standards in der digitalen Werbeträgerforschung. Derzeit sind in der AGOF 19 Mitglieder und ca. 60 Studienteilnehmer vertreten. Sie sind in den Sektionen Internet und Mobile organisiert und verantworten dort die Reichweitenforschung und Planungsparameter im jeweiligen digitalen Segment. Die Markt-Media-Studie mobile facts wird von der Sektion Mobile der AGOF herausgegeben. Im Einvernehmen mit den Anforderungen der Werbetreibenden und der Mediaagenturen erhebt die Studie Reichweiten- und Strukturdaten für Mobile- Werbeträger in Deutschland, um sie für eine qualitativ hochwertige Mobile- Mediaplanung verfügbar zu machen. Den darin ausgewiesenen Leistungswert Unique User hat die AGOF als einheitliche Reichweiten-Währung etabliert. Methodische Grundlage der mobile facts ist ein Hybrid-Modell, das für eine medienadäquate Messung die drei Erhebungsansätze technische Messung, Panelerhebung und Vorgaben aus den bevölkerungsrepräsentativen AGOF internet facts vereint. Die Ergebnisse der Studie liegen jeweils im AGOF Auswertungs- und Planungsprogramm TOP vor und werden auf der Webseite der AGOF veröffentlicht. Die aktuelle Studie AGOF mobile facts 2014-I weist Reichweiten und Strukturdaten von 134 mobile-enabled Websites (MEW) und 131 Mobile-Applikationen aus, die sich mit grafischen Werbemitteln belegen lassen. Basis für die Ergebnisse sind die Personen, die innerhalb des Erhebungszeitraumes mindestens einen Kontakt mit einer mobileenabled Website oder einer mobilen App hatten. Dies sind 31,77 Millionen Menschen, das entspricht 45,2 Prozent der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren (70,33 Mio.). Aufgrund von im Jahr 2013 vorgenommenen Veränderungen im Messsystem dürfen die Ergebnisse der mobile facts 2013-I und folgende nicht mit den Ergebnissen vorheriger Wellen gegenüber gestellt oder verglichen werden. Weitere Informationen und Services rund um die AGOF und die mobile facts finden Sie unter Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre! Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. Frankfurt, Juni 2014 Seite 3 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 4

3 2.1. Das AGOF Universum Insgesamt 31,77 Millionen deutschsprachige Personen ab 14 Jahren haben innerhalb des dreimonatigen Erhebungszeitraumes der AGOF mobile facts 2014-I mindestens einen Kontakt mit einer mobile-enabled Website oder einer mobilen Applikation gehabt. Diese Personen bilden die Grundgesamtheit der mobile facts 2014-I und die Basis für die folgenden Auswertungen zur mobilen Internetnutzung in Deutschland. mobile facts 2014-I Grundgesamtheit: 31,77 Millionen deutschsprachige Personen ab 14 Jahren in Deutschland haben innerhalb eines Monats das mobile Internet genutzt. Die deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren in Deutschland umfasst 70,33 Millionen Personen, die Unique User des mobilen Internets machen also 45,2 Prozent der Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren aus. Die Anzahl der Handynutzer in Deutschland beläuft sich auf 63,32 Millionen Personen. Damit greift die Hälfte der Handynutzer mit dem Smartphone auf das mobile Internet zu. Diese Zugriffsraten dokumentieren, dass sich Mobile mittlerweile zu einem reichweitenstarken Werbemedium und Kommunikationskanal entwickelt hat. 2. Kerndaten zur Mobilnutzung *) Quelle: AGOF mobile facts 2014-I, Basis: Fälle (Unique User), **) Quelle: AGOF internet facts , Basis: Fälle (deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren ) Die mobile facts 2014-I hat Leistungswerte für über 100 mobile-enabled Websites (MEW) und über 100 mobile Applikationen ermittelt. Diese bilden das AGOF Universum. Zusammen haben diese Angebote im Messzeitraum 79,6 Prozent der Mobile-Nutzer erreicht. Mit anderen Worten: 25,30 Millionen Nutzer, die innerhalb des Erhebungszeitraumes auf das mobile Internet zugegriffen haben, hatten in dieser Zeit Seite 5 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 6

4 mindestens einen Kontakt mit dem AGOF Universum. Dieser Wert zeigt die hohe Relevanz und Marktabdeckung der an der mobile facts teilnehmenden Angebote. Internets anzutreffen. Personen, die 50 Jahre und älter sind, sind unter den Mobile- Nutzern noch unterrepräsentiert, sie machen derzeit 20,6 Prozent aus während ihr Anteil in der Gesamtbevölkerung bei 46,7 Prozent liegt. Quelle: AGOF mobile facts 2014-I, Basis: Fälle (Unique User) 2.2. Soziodemografische Strukturen Mobile-Nutzer sind überdurchschnittlich häufig männlich, bis 49 Jahre alt, gebildet und berufstätig und verfügen über ein höheres Haushalts-Netto- Einkommen. Das mobile Internet ist ein vergleichsweise junges Medium, seine Nutzerschaft wird entsprechend von Early Adoptern und Trendsettern dominiert. Es ist jedoch davon auszugehen, dass sich die Strukturen denen der Gesamtbevölkerung annähern werden. Dies konnte in den letzten Jahren auch bei den Nutzern des stationären Internets in der AGOF internet facts beobachtet werden. Mit 54,8 Prozent liegen die Männer bei den Mobile-Nutzern anteilsmäßig derzeit vor den Frauen (45,2 Prozent) und sind damit im Vergleich zur Gesamtbevölkerung unter den Mobile-Nutzern überdurchschnittlich vertreten. Auch die jüngeren Altersgruppen greifen häufig zum Smartphone: Die 20- bis 29-Jährigen stellen mit 25,3 Prozent die größte Gruppe, damit ist ihr Anteil unter den Mobile-Nutzern fast doppelt so groß wie in der Gesamtbevölkerung. Mit 20,6 Prozent und 20,8 Prozent folgen die 30- bis 39- Jähringen und die 40- bis 49-Jähringen. 12,8 Prozent der Mobile-Nutzer sind zwischen 14 und 19 Jahren alt, damit ist auch die junge Generation deutlich überdurchschnittlich unter den Nutzern des mobilen Seite 7 AGOF e. V. Juni 2014 *) Quelle: AGOF mobile facts 2014-I, Basis: Fälle (Unique User), **) Quelle: AGOF internet facts , Basis: Fälle (deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren ) / Angaben in Prozent 66,7 Prozent der Mobile-Nutzer sind zwischen 20 und 49 Jahren alt. Entsprechend zeichnet sich die Nutzerschaft des mobilen Internets durch einen überdurchschnittlich hohen Bildungslevel aus. So weisen 37,8 Prozent Hochschulreife oder einen Hochschulabschluss auf, die Mobile-Nutzer liegen damit deutlich über dem Niveau der Gesamtbevölkerung. 33,3 Prozent der Unique User haben mittlere Reife oder einen vergleichbaren Schulabschluss. Personen ohne Schulabschluss oder mit Haupt- bzw. Volksschulabschluss stellen einen deutlich niedrigeren Anteil unter den Mobile-Nutzern als in der Gesamtbevölkerung (Unique User mobiles Internet: 28,8 Prozent, Gesamtbevölkerung: 41,7 Prozent). Mit 69,0 Prozent steht die breite Mehrheit der Mobile-Nutzer voll im Arbeitsleben. Weitere 16,0 Prozent befinden sich in der Ausbildung. Nicht oder nicht mehr berufstätig sind lediglich 14,9 Prozent der Unique User. Das hohe Bildungsniveau sowie die große Zahl an Berufstätigen machen sich auch positiv bei der Einkommenssituation der Haushalte der Unique User bemerkbar. 39,2 Prozent der Mobile-Nutzer leben in einem Haushalt, der über ein monatliches Nettoeinkommen von EUR oder mehr verfügt. AGOF e.v. Juni 2014 Seite 8

5 Der hohe Anteil der Altersgruppen bis 49 Jahre wirkt sich auf die Haushaltsgröße aus: Über die Hälfte der Mobile-Nutzer lebt in Haushalten mit 3 oder mehr Personen (53,6 Prozent) Mobile Nutzung Mit 59,4 Prozent nutzt die Mehrheit der Befragten das mobile Internet zusätzlich zum stationären Internet, mit dem mobilen Zugriff entstehen also neue Nutzungssituationen und die Internetnutzung wird intensiviert. 18,2 Prozent der Unique User geben an, das mobile und das stationäre Internet in etwa gleich viel zu nutzen. 22,5 Prozent der Mobile-Nutzer präferieren dagegen die mobile gegenüber der stationären Internetnutzung, substituieren also stationäre mit mobiler Nutzung. Quelle: AGOF mobile facts 2014-I, Basis: Fälle (Unique User) / Angaben in Prozent Anbieter digitaler Inhalte und Funktionalitäten haben ihre Angebote längst für die mobile Nutzung optimiert, die rasante Verbreitung der neuen Smartphone-Generation machen das Handy und darüber dann auch digitale Angebote zum allgegenwärtigen Begleiter in vielen Lebenslagen. Entsprechend ist die Liste der Inhalte und Funktionen, auf die die Nutzer zugreifen, lang. Insgesamt erfasst die AGOF mobile facts 33 unterschiedliche Nutzungsbereiche. *) Quelle: AGOF mobile facts 2014-I, Basis: Fälle (Unique User), **) Quelle: AGOF internet facts , Basis: Fälle (deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren ) / Angaben in Prozent Das Telefonieren steht bei Smartphone-Nutzern mit 81,5 Prozent noch auf Platz eins der genutzten Inhalte und Funktionen. Auf Rang zwei und drei folgen jedoch die ersten Internetanwendungen: Die mobile Nutzung von Suchmaschinen (77,3 Prozent) und die Kommunikation per (73,0 Prozent) haben das Senden von SMS (71,4 Prozent) auf Platz vier des Rankings verdrängt. An fünfter Stelle folgt die Nutzung von Wetter- Angeboten (69,2 Prozent). Das Smartphone dient nicht nur der Kommunikation mit anderen, sondern auch der Recherche und Information sowie dazu, Bankgeschäft zu erledigen und Einkäufe zu tätigen. Seite 9 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 10

6 Neben dem Telefonieren, dem SMSen und dem Versenden von s sind auch soziale Netzwerke, Chats und Messenger beliebt, um mit Freunden, Verwandten und Bekannten in Kontakt zu bleiben: 65,0 Prozent der Unique User greifen über das Smartphone häufig oder gelegentlich auf soziale Netzwerke zu, 56,8 Prozent kommunizieren häufig oder gelegentlich über Chats oder Messenger. Quelle: AGOF mobile facts 2014-I, Basis: Fälle (Unique User) / TOP 15 von 61 Produkten / Angaben in Prozent Quelle: AGOF mobile facts 2014-I, Basis: Fälle (Unique User) / TOP 15 von 33 Inhalten und Funktionen / Angaben in Prozent 55,2 Prozent der Mobile-Nutzer hören mit dem Smartphone Musik. Nachrichten zum Weltgeschehen lesen 48,6 Prozent der Unique User mobil, über regionalen oder lokalen Nachrichten informieren sich 46,6 Prozent. 45,4 Prozent der Nutzer kaufen über das mobile Internet ein, 43,0 Prozent nutzen standortbezogenen Dienste Marktdaten: Produkte und Dienstleistungen Nach Apps (67,4 Prozent) und Mobiletelefonen (66,79 Prozent) stehen Schuhe (64,2 Prozent) und Körperpflegeprodukte (59,3 Prozent) beim Produktinteresse der MobileNutzer auf den ersten Plätzen. Bücher (59,1 Prozent) und Zahnpflegeprodukte (56,3 Prozent) folgen auf den Plätzen fünf und sechs. Über die Hälfte der Unique User interessieren sich außerdem (sehr) für Süßwaren und salzige Snacks, alkoholfreie Getränke, Flachbildfernseher, Haarpflegeprodukte, Milchprodukte, Eintrittskarten für Kino, Theater, klassische Konzerte, Popkonzerte oder Sportveranstaltungen sowie für Parfums und für Herrenbekleidung. Neben dem Interesse an Produkten und Dienstleistungen erhebt die AGOF mobile facts, ob die Nutzer sich im mobilen Internet zu diesen Produkten informiert haben. Zu 32 Produkten wird außerdem gefragt, ob sie innerhalb der letzten 12 Monate über das Smartphone gekauft worden sind. Das Interesse an Produkten und Dienstleistungen ist bei den Unique Usern breit gefächert. Damit finden Werbungtreibende aus fast allen Branchen im mobilen Internet attraktive Potenziale, die sie mit Mobile-Advertising ansprechen können. Die AGOF mobile facts erfasst das Interesse an insgesamt 61 Produkten und Dienstleistungen. Wie beim Produktinteresse der Mobile-Nutzer stehen Apps im Ranking derjenigen, die sich über das mobile Internet informieren, und derjenigen, die über das mobile Internet kaufen ganz oben. Aber die Liste der Produkte, die über das Smartphone gekauft werden, beschränkt sich nicht auf Apps. Jeweils über 10 Prozent der Mobile-Nutzer haben in den letzten 12 Monaten Bücher, Schuhe, Damenbekleidung, Herrenbekleidung, Bahntickets, Eintrittskarten oder Computer- und Videogames im mobilen Internet Seite 11 AGOF e.v. Juni 2014 AGOF e. V. Juni 2014 Seite 12

7 gekauft. Stellt man nun die Unique User, die sich online informiert haben und online gekauft haben ins Verhältnis zu den Nutzern, die sich im mobilen Internet informiert haben, erhält man die Conversion Rate. So haben sich 53,5 Prozent der Mobile-Nutzer über ihr Smartphone zu mobilen Apps informiert, 32,4 Prozent haben sich nicht nur informiert, sondern auch gekauft. Daraus ergibt sich eine Conversion Rate von 60,6 Prozent. Auf die nach den Apps höchste Conversion Rate kommt Damenbekleidung (53,1 Prozent). Mehr als die Hälfte der Nutzer, die sich zu Damenbekleidung im mobilen Internet informiert haben, haben also den gesamten Entscheidungs- und Kaufprozess im mobilen Internet durchlaufen. Quelle: AGOF mobile facts 2014-I, Basis: Fälle (Unique User) / TOP 10 von 32 Produkten / Angaben in Prozent Bücher, das nach Apps am häufigsten im mobilen Internet gekauft Produkt, kommen auf eine Conversion Rate von 49,1 Prozent: 35,1 Prozent der Unique User haben sich im mobilen Internet zu Büchern informiert, 17,2 Prozent haben sich im mobilen Internet zu Büchern informiert und sie dort gekauft. 3. Reichweiten Seite 13 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 14

8 3.1. Erhobene Mobile-Angebote und Reichweiten Ausgewiesene Werbeträger: Mobile-enabled Websites (MEW) Applikationen (Apps) einzeln Applikationen (Apps) plattformübergreifend Angebote (MEW und APP) Ausweisung der Reichweite für die Zeiträume: Durchschnittlicher Monat Einzelmonate Durchschnittliche Woche Die Markt-Media-Studie mobile facts erhebt Reichweiten und Strukturdaten von mobilen Werbeträgern, die sich mit grafischen Werbemitteln belegen lassen, und weist diese aus. Dazu gehören die so genannten mobileenabled Websites (MEW), d.h. Angebote, die für eine Darstellung auf mobilen Endgeräten optimiert sind, und die so genannten mobile Applikationen (Apps), also kleine Programme, die auf Smartphones herunter geladen werden können. Die mobile facts 2014-I weist 134 mobile-enabled Websites und 131 Apps von 21 Vermarktern aus. Darüber hinaus werden die Apps einer Marke mit der mobile-enabled Website zu Angeboten zusammengefasst, in der mobile facts 2014-I werden 173 solcher Angebote ausgewiesen. Mit der mobile facts 2014-I wurde der Erhebungszeitraum der Studie erweitert, er umfasst jetzt jeweils drei Monate, die mobile facts 2014-I bildet entsprechend den Zeitraum 1. Januar 2014 bis 31. März 2014 ab. Mit dieser Umstellung wurden auch die Ausweisungszeiträume für Reichweiten erweitert. Ab der mobile facts 2014-I stehen der Mediaplanung Reichweiten für drei unterschiedliche Zeiträume zur Verfügung: Es werden Daten für den durchschnittlichen Monat, die durchschnittliche Woche sowie die Einzelmonate des Erhebungszeitraumes ausgewiesen. In den Abschnitten Reichweiten im durchschnittlichen Monat, Reichweiten im Einzelmonat und Reichweiten in der durchschnittlichen Woche werden auf denn folgenden Seiten die Reichweiten der Vermarkter sowie der jeweils TOP 30 beziehungsweise TOP 15 mobile-enabled Websites, Applikationen und Angebote in den unterschiedlichen Zeiträumen abgebildet Reichweiten im durchschnittlichen Monat Die mobile facts 2014-I enthält Daten von insgesamt 21 Mobile-Vermarktern. In der nachfolgenden Tabelle ist die Netto-Reichweite dieser Vermarkter im durchschnittlichen Monat dargestellt. Mobile-Vermarkter-Ranking Reichweite im durchschnittlichen Monat mobile facts 2014-I Netto-Reichweite Vermarkter Rang in %* in Tsd. UU G+J Electronic Media Sales 1 43, InteractiveMedia CCSP 2 41, Axel Springer Media Impact 3 35, TOMORROW FOCUS MEDIA 4 31, United Internet Media 5 25, OMS 6 20, SevenOne Media 7 19, YOC 8 17, iq digital 9 14, mediasquares 10 11, ebay Advertising Group Deutschland 11 8, BAUER ADVERTISING 12 5, mediasports Digital 13 5, madvertise Media 14 4, Yahoo! Deutschland 15 2,7 863 apprupt 16 1,2 387 Business Advertising 17 1,1 347 Microsoft Advertising 18 1,0 332 CondeNast 19 0,9 291 GAN - Game Ad Net 20 0,6 195 HiMedia Deutschland 21 0,3 82 Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) Seite 15 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 16

9 Die mobile facts 2014-I weist Daten für 134 mobile-enabled Websites aus. In der nachfolgenden Tabelle ist die Netto-Reichweite der TOP 30 mobile-enabled Websites im durchschnittlichen Monat dargestellt. TOP 30 mobile-enabled Websites (MEW) Reichweite im durchschnittlichen Monat mobile facts 2014-I Netto-Reichweite MEW Rang in %* in Tsd. UU Gute Frage (MEW) 1 20, BILD.de (MEW) 2 15, T-Online (MEW) 3 12, SPIEGEL ONLINE (MEW) 4 12, FOCUS (MEW) 5 11, CHEFKOCH.de (MEW) 6 10, DIE WELT (MEW) 7 9, Gofeminin.de (MEW) 8 8, CHIP (MEW) 9 8, WEB.DE (MEW) 10 8, STERN.de (MEW) 11 6, Süddeutsche.de (MEW) 11 6, GMX (MEW) 13 5, ImmobilienScout24 (MEW) 14 5, RP Online OMS (MEW) 15 5, Das Örtliche (MEW) 16 5, kaufda.de (MEW) 17 5, FAZ (MEW) 18 5, n-tv (MEW) 19 4, VODAFONE LIVE! (MEW) 20 4, ZEIT ONLINE (MEW) 21 4, WAZ OMS (MEW) 22 4, TV Spielfilm (MEW) 23 4, MOTOR-TALK (MEW) 24 4, WETTER.com (MEW) 25 3, o2 ACTIVE (MEW) 26 3, Onmeda.de (MEW) 27 3, URBIA.de (MEW) 28 3, Gelbe Seiten (MEW) 29 3, N24 (MEW) 30 3, Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) Seite 17 AGOF e. V. Juni 2014 Die mobile facts 2014-I weist Daten für 131 (Smartphone-)Apps aus. Dabei wird nach den verschiedenen Varianten für die App-Plattformen ios (Apple iphone), Android (Google), Blackberry und Windows Phone 7 differenziert. Die folgende Tabelle zeigt die TOP 30 Apps in der Einzeldarstellung auf Basis des durchschnittlichen Monats. TOP 30 Applikationen (Apps) einzeln Reichweite im durchschnittlichen Monat mobile facts 2014-I Netto-Reichweite App Rang in %* in Tsd. UU WETTER.com (Android Phone App) 1 7, WEB.DE (Android Phone App) 2 5, TV Spielfilm (Android Phone App) 3 4, GMX (Android Phone App) 4 4, TV Spielfilm (iphone App) 5 3, Mobile.de (iphone App) 6 3,0 954 SPIEGEL ONLINE (Android Phone App) 7 2,8 888 Kicker (Android Phone App) 8 2,7 866 Mobile.de (Android Phone App) 9 2,7 863 Onefootball ehem. iliga (iphone App) 10 2,4 778 n-tv (iphone App) 11 2,4 770 WEB.DE (iphone App) 12 2,4 757 radio.de (iphone App) 13 2,3 721 GMX (iphone App) 14 2,2 701 ImmobilienScout24 (iphone App) 15 1,9 618 AUTOSCOUT24 (iphone App) 16 1,9 617 KaufDA Navigator (Android Phone App) 17 1,9 592 ImmobilienScout24 (Android Phone App) 18 1,8 575 Sport1 (iphone App) 18 1,8 575 SPIEGEL ONLINE (iphone App) 20 1,8 571 n-tv (Android Phone App) 21 1,7 526 Onefootball ehem. iliga (Android Phone App) 22 1,6 524 FOCUS (Android Phone App) 23 1,6 520 Chefkoch.de (Android Phone App) 24 1,6 517 radio.de (Android Phone App) 25 1,6 509 AUTOSCOUT24 (Android Phone App) 26 1,6 493 Kicker (iphone App) 27 1,4 449 Barcoo (iphone App) 28 1,4 445 Barcoo (Android Phone App) 29 1,3 421 XING (iphone App) 30 1,3 406 Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) AGOF e.v. Juni 2014 Seite 18

10 Zusammengefasst über die vier relevanten App-Plattformen ios (Apple iphone), Android (Google), Blackberry und WindowsPhone 7 weist die mobile facts 2014-I Daten für 80 Apps aus. Die folgende Tabelle zeigt die Reichweite der TOP 30 Apps plattformübergreifend im durchschnittlichen Monat. TOP 30 Applikationen (Apps) plattformübergreifend Reichweite im durchschnittlichen Monat mobile facts 2014-I Netto-Reichweite App Rang in %* in Tsd. UU WETTER.com (Apps Gesamt) 1 8, TV Spielfilm (Apps Gesamt) 2 8, WEB.DE (Apps Gesamt) 3 7, GMX (Apps Gesamt) 4 6, Mobile.de (Apps Gesamt) 5 5, SPIEGEL ONLINE (Apps Gesamt) 6 4, Kicker (Apps Gesamt) 7 4, n-tv (Apps Gesamt) 8 4, Onefootball ehem. iliga (Apps Gesamt) 9 4, radio.de (Apps Gesamt) 10 3, ImmobilienScout 24 (Apps Gesamt) 11 3, AUTOSCOUT24 (Apps Gesamt) 12 3, FOCUS (Apps Gesamt) 13 2,8 891 CHEFKOCH.de (Apps Gesamt) 14 2,8 886 Barcoo (Apps Gesamt) 15 2,7 865 KaufDA Navigator (Apps Gesamt) 16 2,4 757 Das Örtliche (Apps Gesamt) 17 1,9 602 XING (Apps Gesamt) 18 1,8 579 Sport1 (Apps Gesamt) 19 1,8 575 Bild (Apps Gesamt) 20 1,7 547 TVMovie (Apps Gesamt) 21 1,7 532 Zattoo (Apps Gesamt) 22 1,6 502 Das Telefonbuch (Apps Gesamt) 23 1,4 448 Fussball.de (Apps Gesamt) 23 1,4 448 Clipfish (Apps Gesamt) 25 1,1 349 wetter.info (Apps Gesamt) 26 1,1 343 N24 (Apps Gesamt) 27 1,0 320 MyVideo.tv (Apps Gesamt) 28 1,0 304 Kicktipp (Apps Gesamt) 29 0,9 301 dailyme (Apps Gesamt) 30 0,9 297 Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) Seite 19 AGOF e. V. Juni 2014 Die mobile facts 2014-I weist 173 Angebote aus, also die Kombination der Apps über alle Plattformen mit der mobile-enabled Website (MEW). Hier sind auch Angebote vertreten, die nur aus einer MEW oder nur einer oder mehrerer Apps bestehen. Nachfolgend ist die Netto-Reichweite der TOP 30 Angebote im durchschnittlichen Monat dargestellt. TOP 30 Angebote (MEW und App) Reichweite im durchschnittlichen Monat mobile facts 2014-I Netto-Reichweite Angebot Rang in %* in Tsd. UU Gute Frage (APPs und MEW) 1 20, BILD (APPs und MEW) 2 16, SPIEGEL ONLINE (APPs und MEW) 3 15, WEB.DE (APPs und MEW) 4 15, FOCUS (APPs und MEW) 5 13, Chefkoch.de (APPs und MEW) 6 12, T-Online (APPs und MEW) 7 12, GMX (APPs und MEW) 8 12, TV Spielfilm (APPs und MEW) 9 11, wetter.com (APPs und MEW) 10 11, ImmobilienScout24 (APPs und MEW) 11 9, DIE WELT (APPs und MEW) 12 9, n-tv (APPs und MEW) 13 8, CHIP (APPs und MEW) 14 8, Gofeminin.de (APPs und MEW) 15 8, Mobile.de (APPs und MEW) 16 8, KaufDA (APPs und MEW) 17 7, stern.de (APPs und MEW) 18 7, Das Örtliche (APPs und MEW) 19 7, Süddeutsche.de (APPs und MEW) 20 7, Kicker (APPs und MEW) 21 6, RP Online OMS (APPs und MEW) 22 5, FAZ (APPs und MEW) 23 5, Vodafone (APPs und MEW) 24 4, ZEIT ONLINE (APPs und MEW) 25 4, WAZ OMS (APPs und MEW) 26 4, N24 (APPs und MEW) 27 4, Onefootball ehem. iliga (APPs und MEW) 28 4, MOTOR-TALK (APPs und MEW) 29 4, o2 (APPs und MEW) 30 3, Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) AGOF e.v. Juni 2014 Seite 20

11 3.3. Reichweiten im Einzelmonat Neben der Reichweite im durchschnittlichen Monat weist die mobile facts auch die Reichweite in den drei Einzelmonaten des Berichtsquartals aus. Nachfolgend wird die Netto-Reichweite der TOP 15 Vermarkter in den drei Einzelmonaten der mobile facts 2014-I abgebildet. Die mobile facts 2014-I weist Daten für insgesamt 134 mobile-enabled Websites (MEW) aus. Die folgende Grafik zeigt die Netto-Reichweite der TOP 15 mobile-enabled Websites in den drei Einzelmonaten des Berichtsquartals. Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) Seite 21 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 22

12 Die mobile facts 2014-I weist Daten für 131 (Smartphone-)Apps aus. Dabei wird nach den verschiedenen Varianten für die App-Plattformen ios (Apple iphone), Android (Google), Blackberry und Windows Phone 7 differenziert. Von den TOP 15 Apps in der Einzeldarstellung wird nachfolgend die Reichweite in den drei Monaten des Berichtszeitraumes abgebildet. Zusammengefasst über die vier relevanten App-Plattformen ios (Apple iphone), Android (Google), Blackberry und WindowsPhone 7 weist die mobile facts 2014-I Daten für 80 Apps aus. Nachfolgend wird die Netto-Reichweite der TOP 15 Apps in den drei Einzelmonaten des Berichtsquartals dargestellt. Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) Seite 23 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 24

13 Die mobile facts 2014-I weist 173 Angebote aus, also die Kombination der Apps über alle Plattformen mit der mobile-enabled Website (MEW). Hier sind auch Angebote vertreten, die nur aus einer MEW oder nur einer oder mehrerer Apps bestehen. Die folgende Grafik zeigt die Netto-Reichweite der TOP 15 Angebote in den drei Einzelmonaten des Berichtsquartals Reichweiten in einer durchschnittlichen Woche Zusätzlich zu den Monatsreichweiten steht der Mediaplanung auch die Reichweite in einer durchschnittlichen Woche zur Verfügung. In der nachfolgenden Tabelle ist die Netto-Reichweite der 21 in der mobile facts 2014-I ausgewiesenen Vermarkter in einer durchschnittlichen Woche dargestellt. Mobile-Vermarkter-Ranking Reichweite in einer durchschnittlichen Woche mobile facts 2014-I Vermarkter Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) Netto-Reichweite in %* in Tsd. UU G+J Electronic Media Sales 1 22, InteractiveMedia CCSP 2 21, Axel Springer Media Impact 3 16, United Internet Media 4 15, TOMORROW FOCUS MEDIA 5 15, SevenOne Media 6 9, OMS 7 7, YOC 8 7, , ebay Advertising Group Deutschland 10 3, mediasquares 11 3, mediasports Digital 12 3, BAUER ADVERTISING 13 2,3 719 madvertise Media 14 1,2 395 Yahoo! Deutschland 15 0,9 276 Microsoft Advertising 16 0,4 117 Business Advertising 17 0,4 112 apprupt 18 0,3 100 CondeNast 19 0,3 86 GAN - Game Ad Net 20 0,2 51 HiMedia Deutschland 21 0,1 33 Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) Seite 25 Rang iq digital AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 26

14 Die mobile facts 2014-I weist Daten für 134 mobile-enabled Websites aus. In der nachfolgenden Tabelle ist die Netto-Reichweite der TOP 30 mobile-enabled Websites in einer durchschnittlichen Woche dargestellt. TOP 30 mobile-enabled Websites (MEW) Reichweite in einer durchschnittlichen Woche mobile facts 2014-I Netto-Reichweite MEW Rang in %* in Tsd. UU Gute Frage (MEW) 1 8, BILD.de (MEW) 2 7, T-Online (MEW) 3 4, SPIEGEL ONLINE (MEW) 4 4, FOCUS (MEW) 5 3, CHEFKOCH.de (MEW) 6 3, WEB.DE (MEW) 7 3, DIE WELT (MEW) 8 2,9 908 Gofeminin.de (MEW) 9 2,8 896 CHIP (MEW) 10 2,5 799 GMX (MEW) 11 2,4 766 VODAFONE LIVE! (MEW) 12 2,1 667 ImmobilienScout24 (MEW) 13 2,1 656 Süddeutsche.de (MEW) 14 2,0 649 STERN.de (MEW) 15 1,9 592 n-tv (MEW) 16 1,7 537 Kicker (MEW) 17 1,6 512 RP Online OMS (MEW) 18 1,6 509 o2 ACTIVE (MEW) 19 1,6 503 FAZ (MEW) 20 1,6 499 Das Örtliche (MEW) 21 1,5 467 TV Spielfilm (MEW) 22 1,5 464 kaufda.de (MEW) 22 1,5 464 ZEIT ONLINE (MEW) 24 1,3 412 WAZ OMS (MEW) 25 1,3 411 WETTER.com (MEW) 26 1,2 389 MOTOR-TALK (MEW) 27 1,2 379 URBIA.de (MEW) 28 1,1 365 Onmeda.de (MEW) 29 1,1 346 Express OMS (MEW) 30 1,1 338 Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) Seite 27 AGOF e. V. Juni 2014 Die mobile facts 2014-I weist Daten für 131 (Smartphone-)Apps aus. Dabei wird nach den verschiedenen Varianten für die App-Plattformen ios (Apple iphone), Android (Google), Blackberry und Windows Phone 7 differenziert. Die folgende Tabelle zeigt die TOP 30 Apps in der Einzeldarstellung auf Basis der durchschnittlichen Woche. TOP 30 Applikationen (Apps) einzeln Reichweite in einer durchschnittlichen Woche mobile facts 2014-I Netto-Reichweite App Rang in %* in Tsd. UU WETTER.com (Android Phone App) 1 5, WEB.DE (Android Phone App) 2 4, GMX (Android Phone App) 3 3, TV Spielfilm (Android Phone App) 4 2,8 905 TV Spielfilm (iphone App) 5 2,3 739 SPIEGEL ONLINE (Android Phone App) 6 2,1 657 Kicker (Android Phone App) 7 1,9 611 WEB.DE (iphone App) 8 1,7 542 Mobile.de (iphone App) 9 1,6 512 GMX (iphone App) 10 1,6 493 Onefootball ehem. iliga (iphone App) 10 1,6 493 n-tv (iphone App) 12 1,5 488 Mobile.de (Android Phone App) 13 1,4 455 FOCUS (Android Phone App) 14 1,3 401 Sport1 (iphone App) 15 1,2 384 SPIEGEL ONLINE (iphone App) 16 1,1 359 radio.de (iphone App) 17 1,1 352 ImmobilienScout24 (iphone App) 18 1,1 350 n-tv (Android Phone App) 19 1,1 341 ImmobilienScout24 (Android Phone App) 20 1,0 328 Onefootball ehem. iliga (Android Phone App) 21 1,0 322 AUTOSCOUT24 (iphone App) 22 0,9 285 KaufDA Navigator (Android Phone App) 23 0,9 274 Kicker (iphone App) 24 0,9 270 XING (iphone App) 25 0,8 252 radio.de (Android Phone App) 26 0,7 237 Chefkoch.de (Android Phone App) 27 0,7 236 AUTOSCOUT24 (Android Phone App) 28 0,7 226 FOCUS (iphone App) 29 0,7 219 TV Movie (Android Phone App) 30 0,6 180 Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) AGOF e.v. Juni 2014 Seite 28

15 Zusammengefasst über die vier relevanten App-Plattformen ios (Apple iphone), Android (Google), Blackberry und WindowsPhone 7 weist die mobile facts 2014-I Daten für 80 Apps aus. Die folgende Tabelle zeigt die plattformübergreifende Reichweite der TOP 30 Apps in einer durchschnittlichen Woche. TOP 30 Applikationen (Apps) plattformübergreifend Reichweite in einer durchschnittlichen Woche mobile facts 2014-I Netto-Reichweite App Rang in %* in Tsd. UU WEB.DE (Apps Gesamt) 1 5, TV Spielfilm (Apps Gesamt) 2 5, GMX (Apps Gesamt) 3 5, WETTER.com (Apps Gesamt) 4 5, SPIEGEL ONLINE (Apps Gesamt) 5 3, Mobile.de (Apps Gesamt) 6 3,0 963 Kicker (Apps Gesamt) 7 2,8 883 n-tv (Apps Gesamt) 8 2,6 831 Onefootball ehem. iliga (Apps Gesamt) 9 2,6 811 ImmobilienScout 24 (Apps Gesamt) 10 2,1 677 FOCUS (Apps Gesamt) 11 2,0 626 radio.de (Apps Gesamt) 12 1,8 587 AUTOSCOUT24 (Apps Gesamt) 13 1,6 510 CHEFKOCH.de (Apps Gesamt) 14 1,2 397 Sport1 (Apps Gesamt) 15 1,2 384 XING (Apps Gesamt) 16 1,1 364 KaufDA Navigator (Apps Gesamt) 17 1,1 351 TVMovie (Apps Gesamt) 18 0,9 295 Barcoo (Apps Gesamt) 19 0,9 284 Bild (Apps Gesamt) 20 0,9 283 Fussball.de (Apps Gesamt) 21 0,7 232 Das Örtliche (Apps Gesamt) 22 0,7 229 Zattoo (Apps Gesamt) 23 0,7 214 Kicktipp (Apps Gesamt) 24 0,6 202 N24 (Apps Gesamt) 25 0,6 188 wetter.info (Apps Gesamt) 26 0,6 180 Das Telefonbuch (Apps Gesamt) 27 0,5 171 dailyme (Apps Gesamt) 28 0,5 144 Clipfish (Apps Gesamt) 29 0, &1 (Apps Gesamt) 30 0,4 124 Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) Seite 29 AGOF e. V. Juni 2014 Die mobile facts 2014-I weist 173 Angebote aus, also die Kombination der Apps über alle Plattformen mit der mobile-enabled Website (MEW). Hier sind auch Angebote vertreten, die nur aus einer MEW oder nur einer oder mehrerer Apps bestehen. Nachfolgend ist die Reichweite der TOP 30 Angebote in einer durchschnittlichen Woche dargestellt. TOP 30 Angebote (MEW und App) Reichweite in einer durchschnittlichen Woche mobile facts 2014-I Netto-Reichweite Angebot Rang in %* in Tsd. UU WEB.DE (APPs und MEW) 1 9, Gute Frage (APPs und MEW) 2 8, BILD (APPs und MEW) 3 8, GMX (APPs und MEW) 4 7, SPIEGEL ONLINE (APPs und MEW) 5 7, TV Spielfilm (APPs und MEW) 6 6, wetter.com (APPs und MEW) 7 6, FOCUS (APPs und MEW) 8 5, T-Online (APPs und MEW) 9 5, Chefkoch.de (APPs und MEW) 10 4, Kicker (APPs und MEW) 11 4, n-tv (APPs und MEW) 12 4, ImmobilienScout24 (APPs und MEW) 13 4, Mobile.de (APPs und MEW) 14 3, DIE WELT (APPs und MEW) 15 2,9 908 Gofeminin.de (APPs und MEW) 16 2,8 898 CHIP (APPs und MEW) 17 2,7 850 Onefootball ehem. iliga (APPs und MEW) 18 2,6 811 KaufDA (APPs und MEW) 19 2,5 809 Süddeutsche.de (APPs und MEW) 20 2,4 765 stern.de (APPs und MEW) 21 2,2 711 Das Örtliche (APPs und MEW) 22 2,2 691 Vodafone (APPs und MEW) 23 2,1 667 radio.de (APPs und MEW) 24 1,8 587 Sport1 (APPs und MEW) 25 1,6 514 AUTOSCOUT24 (APPs und MEW) 26 1,6 510 RP Online OMS (APPs und MEW) 27 1,6 509 FAZ (APPs und MEW) 28 1,6 506 o2 (APPs und MEW) 29 1,6 503 N24 (APPs und MEW) 30 1,5 471 Quelle: AGOF e. V. / mobile facts 2014-I / Basis: Fälle (Unique User) AGOF e.v. Juni 2014 Seite 30

16 5. Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts den Mobile-Vermarktern zugeordneten Werbeträger. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des jeweiligen Vermarkters. Es werden die Angebote aufgelistet, die an der Studie teilgenommen und die Fallzahlengrenze von n=80 erreicht haben. 4. Zuordnung Angebote zu Vermarktern Übersicht der Angebote in der mobile facts 2014-I Vermarkter apprupt Axel Springer Media Impact BAUER ADVERTISING Business Advertising Apps und MEW's des Vermarkters COMPUTERWOCHE (MEW) PC-WELT (MEW) Abendblatt (MEW) AUTO BILD (MEW) Bild (Android Phone App) Bild (iphone App) BILD.de (MEW) Bildderfrau.de (MEW) BZ (MEW) COMPUTER BILD (MEW) DIE WELT (MEW) finanzen.net (Android Phone App) finanzen.net (iphone App) finanzen.net (MEW) Gofeminin.de (MEW) hamburg.de (MEW) KaufDA Navigator (Android Phone App) KaufDA Navigator (iphone App) kaufda.de (MEW) Morgenpost (MEW) Onmeda.de (MEW) Transfermarkt (Android Phone App) Transfermarkt (iphone App) Transfermarkt (MEW) TV DIGITAL (MEW) Autozeitung (MEW) BRAVO (MEW) Intouch (MEW) LECKER Tagesrezepte (Android Phone App) LECKER Tagesrezepte (iphone App) TV Movie (Android Phone App) TV Movie (MEW) TVMovie (iphone App) boerse-frankfurt.de (iphone App) t3n Magazin (MEW) Seite 31 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 32

17 CondeNast GQ (MEW) G+J Electronic Media Sales SPIEGEL ONLINE Fußball (iphone App) VOGUE (MEW) (Fortsetzung) STERN.de (Android Phone App) ebay Advertising Group Deutschland G+J Electronic Media Sales Mobile.de (Android Phone App) Mobile.de (iphone App) Mobile.de (MEW) 11Freunde.de (MEW) Berlin - Tag & Nacht (Android Phone App) Berlin - Tag & Nacht (iphone App) BOERSE.de (MEW) BRIGITTE.de (MEW) Chefkoch.de (Android Phone App) CHEFKOCH.de (iphone App) CHEFKOCH.de (MEW) GAN - Game Ad Net STERN.de (iphone App) STERN.de (MEW) URBIA.de (MEW) VODAFONE LIVE! (MEW) Wer wird Millionär Trainingslager (iphone App) Wer Wird Reich (Android Phone App) wetter.de (Android Phone App) wetter.de (iphone App) Zattoo (Android Phone App) Zattoo (iphone App) gamona.de (MEW) Clipfish (Android Phone App) HiMedia Deutschland Düsseldorf Airport (MEW) Clipfish (iphone App) FILMSTARTS (iphone App) Comunio (Android Phone App) COMUNIO (MEW) ELTERN.de (MEW) Frauenzimmer (MEW) GALA StarNews (MEW) GALA.de (iphone App) GAMESTAR (MEW) GEO (MEW) Kino.de (Android Phone App) Kino.de (iphone App) KINO.de (MEW) kochbar (MEW) Köln (Android Phone App) Köln (iphone App) MANAGER-MAGAZIN.de (MEW) News Republic (Android Phone App) n-tv (Android Phone App) n-tv (iphone App) n-tv (MEW) o2 ACTIVE (MEW) P.M. (MEW) RTL (MEW) RTL II NOW (iphone App) RTL INSIDE (Android Phone App) RTL INSIDE (iphone App) RTL NOW (iphone App) RTV.de (Android Phone App) SCHÖNER WOHNEN (MEW) SPIEGEL ONLINE (Android Phone App) SPIEGEL ONLINE (iphone App) SPIEGEL ONLINE (MEW) InteractiveMedia CCSP iq digital AUTOSCOUT24 (Android Phone App) AUTOSCOUT24 (iphone App) Couchfunk (iphone App) FriendScout (Android Phone App) FriendScout (iphone App) Fussball.de (Android Phone App) Fussball.de (iphone App) Gute Frage (MEW) ImmobilienScout24 (Android Phone App) ImmobilienScout24 (iphone App) ImmobilienScout24 (MEW) Kicker (Android Phone App) Kicker (iphone App) Kicker (MEW) Knuddels (Android Phone App) Knuddels (iphone App) NetDoktor (MEW) netzwelt (MEW) Pointoo (MEW) StauMobil (Android Phone App) StauMobil (iphone App) T-Online (iphone App) T-Online (MEW) wetter.info (Android Phone App) wetter.info (iphone App) AUDIO (MEW) COLORFOTO (MEW) Connect (MEW) FAZ (MEW) Golem (MEW) Seite 33 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 34

18 iq digital Handelsblatt (iphone App) OMS Kölner Stadt-Anzeiger OMS (MEW) (Fortsetzung) Handelsblatt (MEW) (Fortsetzung) Kölnische Rundschau OMS (MEW) PC-Magazin (MEW) Leipziger Volkszeitung OMS (MEW) Süddeutsche.de (Android Phone App) Lippische Landes-Zeitung OMS (MEW) Süddeutsche.de (iphone App) Mindener Tageblatt OMS (MEW) Süddeutsche.de (MEW) Mitteldeutsche Zeitung OMS (MEW) Video-Magazin (MEW) Neue Osnabrücker Zeitung OMS (MEW) WirtschaftsWoche (MEW) Neue Westfälische OMS (MEW) ZEIT ONLINE (MEW) news.de OMS (MEW) ZEIT ONLINE plus (iphone App) NWZ OMS (MEW) madvertise Media mediasports Digital mediasquares Microsoft Advertising OMS MEINE STADT (MEW) MEINE STADT Job (Android Phone App) MEINE STADT Job (iphone App) MEINESTADT (Android Phone App) MEINESTADT (iphone App) BFV Bayrischer Fußball Verband (MEW) Kicktipp (Android Phone App) Kicktipp (iphone App) Kicktipp (MEW) Onefootball ehem. iliga (Android Phone App) Onefootball ehem. iliga (iphone App) Spox (Android Phone App) Spox (iphone App) Das Örtliche (Android Phone App) Das Örtliche (iphone App) Das Örtliche (MEW) Das Telefonbuch (Android Phone App) Das Telefonbuch (iphone App) Das Telefonbuch (MEW) Gelbe Seiten (Android Phone App) Gelbe Seiten (iphone App) Gelbe Seiten (MEW) MSN (MEW) Aachener Zeitung & Aachener Nachrichten OMS (MEW) Augsburger Allgemeine OMS (MEW) Berlin.de OMS (MEW) Berliner Kurier OMS (MEW) Berliner Zeitung OMS (MEW) Echo OMS (MEW) Express OMS (MEW) Frankfurter Neue Presse OMS (MEW) Frankfurter Rundschau OMS (MEW) General-Anzeiger OMS (MEW) Hamburger Morgenpost OMS (MEW) infranken.de OMS (MEW) SevenOne Media TOMORROW FOCUS MEDIA Pforzheimer Zeitung OMS (MEW) Rhein Main Presse OMS (MEW) RP Online OMS (MEW) Ruhr Nachrichten OMS (MEW) Schwäbische OMS (MEW) Schwarzwälder Bote OMS (MEW) shz OMS (MEW) Stuttgarter Zeitung / Stuttgarter Nachrichten OMS (MEW) Südkurier OMS (MEW) Südwest Presse OMS (MEW) Volksstimme OMS (MEW) WAZ OMS (MEW) Zeitungsgruppe Zentralhessen OMS (MEW) dailyme (Android Phone App) dailyme (iphone App) ICQ (Android Phone App) ICQ (iphone App) MOTOR-TALK (MEW) MyVideo.tv (Android Phone App) MyVideo.tv (iphone App) ProSieben (Android Phone App) ran (Android Phone App) ran (iphone App) SAT.1 (Android Phone App) Sport1 (iphone App) Sport1 (MEW) SPORT1.fm (Android Phone App) SPORT1.fm (iphone App) WETTER.com (Android Phone App) WETTER.com (iphone App) WETTER.com (MEW) Bunte.de (iphone App) CHIP (Android Phone App) CHIP (iphone App) CHIP (MEW) Cinema (MEW) Seite 35 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 36

19 TOMORROW FOCUS MEDIA (Fortsetzung) United Internet Media Yahoo! Deutschland YOC FINANZEN100 (Android Phone App) FINANZEN100 (iphone App) FINANZEN100 (MEW) FINANZEN100 Währungsrechner (Android Phone App) FINANZEN100 Währungsrechner (iphone App) FOCUS (Android Phone App) FOCUS (iphone App) FOCUS (MEW) Huffington Post (MEW) NetMoms (MEW) Pons (MEW) TV Spielfilm (Android Phone App) TV Spielfilm (iphone App) TV Spielfilm (MEW) TV Today (Android Phone App) TV Today (iphone App) XING (Android Phone App) XING (iphone App) 1&1 (Android Phone App) 1&1 (MEW) GMX (Android Phone App) GMX (iphone App) GMX (MEW) top.de (MEW) WEB.DE (Android Phone App) WEB.DE (iphone App) WEB.DE (MEW) Yahoo Deutschland (MEW) Barcoo (Android Phone App) Barcoo (iphone App) barcoo (MEW) comedy central (MEW) Der Tagesspiegel (MEW) Game One (Android Phone App) GIGA (MEW) Heise (Android Phone App) Heise (iphone App) Heise Online (MEW) MTV (MEW) N24 (Android Phone App) N24 (iphone App) N24 (MEW) OnVista (MEW) PONS OnlineWörterbuch (Android Phone App) PONS OnlineWörterbuch (iphone App) radio.de (Android Phone App) radio.de (iphone App) VIVA (MEW) 5. Hintergrundinformationen Seite 37 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 38

20 5.1. Studiensteckbrief Name der Studie Mitglieder der Sektion Mobile der AGOF e.v. Weitere Studienteilnehmer der Sektion Mobile der AGOF e.v. Zielsetzung Erscheinungsfrequenz Auftraggeber Dienstleister Definition Grundgesamtheit mobile facts Axel Springer Media Impact Bauer Advertising KG ebay Advertising Group Deutschland G+J Electronic Media Sales GmbH InteractiveMedia CCSP GmbH IP Deutschland GmbH iq digital media marketing GmbH Microsoft Advertising OMS Vermarktungs GmbH & Co. KG SevenOne Media GmbH Telefónica Germany GmbH & Co. OHG TOMORROW FOCUS Media GmbH United Internet Media GmbH Vodafone D2 GmbH Yahoo! Deutschland GmbH YOC Mobile Advertising GmbH apprupt GmbH Business Advertising GmbH Condé Nast Verlag GmbH GAN Game Ad Net HiMedia Deutschland AG madvertise Media GmbH mediasports Digital GmbH mediasquares - eine Marke der ad pepper media GmbH Ziel der Studie ist es, die Nutzung des Werbeträgers Mobile medienadäquat abzubilden, um die Kommunikationsleistung dieses Mediums transparent zu machen. Dazu erfolgt die Erhebung von Netto-Reichweiten und eine detaillierte Beschreibung von Zielgruppen für alle Werbeträgerangebote und ihre Belegungseinheiten auf Basis der Grundgesamtheit: Unique User. Quartalsweise Erhebung 4 x in 2014 Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung e.v. (AGOF) COMsulting Gerhard Faehling GmbH INFOnline GmbH TNS Infratest GmbH Unique User = Nutzer des mobilen Internet in den letzten 3 Monaten (31,77 Mio. Personen) Definition Unique User Erhebungsmethode Erhebungszeitraum Fallzahlen Enthaltene Merkmale Datenverfügbarkeit Unique User: Person, die innerhalb des Erhebungszeitraums als Nutzer des mobilen Internets in der Panelbefragung identifiziert wird. Multi-Methodenmodell auf Basis einer technischen Messung (Tracking), einer Panelbefragung und der Anpassung an die repräsentative Vorgabe der Internetnutzer aus der internet facts Erhebungszeitraum für die vorliegende Studie der mobile facts Ungewichtet: Fälle Gewichtet: Fälle Die mobile facts liefert für die einzelnen Angebote und Belegungseinheiten: Reichweiten Kontakte (für mobile-enabled Websites und für Apps) Soziodemografische Daten der Nutzer Qualifizierungsdaten Psychogra ische Daten / Einstellungen Marktinformationen Die Kernergebnisse der mobile facts finden sich auf der AGOF Webseite: Die mobile facts steht im AGOF Auswertungs- und Planungsprogramm TOP zur Verfügung. TOP steht für Transparenz für Online-Planung und unterstützt als gemeinsame Initiative der AGOF und ihrer Marktpartner die Transparenz in der Online-Planung. Die mobile facts und TOP liefern alle gängigen Media- Leistungswerte für Online-Kampagnen. Weitere Informationen zu TOP gibt es unter: Seite 39 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 40

21 5.2. Das Hybrid-Modell der mobile facts Die methodische Grundlage der mobile facts vereint für eine medienadäquate Messung drei Erhebungsansätze: Eine technische Messung, eine Panelerhebung und Vorgaben aus der bevölkerungsrepräsentativen AGOF internet facts. 1. Säule: Technische Messung Über die technische Messung zur Erhebung der site-centric-daten wird eine Vollerhebung der Nutzungsvorgänge auf mobile-enabled Websites und Applikationen durchgeführt. Hierbei werden die Anzahl der Kontakte (PI), Clients und die technisch erfassbaren Parameter der Nutzung (Geräteklasse, Zeitpunkt der Nutzung etc.) gemessen. Es erfolgt dabei eine Zuordnung der Nutzungsvorgänge zu einer Unique_ID. Die Unique_ID ist in den stochastischen Modellen der Datenverarbeitung dann die Grundlage zur Bestimmung der Unique User. Für die Erfassung der mobilen Applikationen (Apps) wurde eine Plattform-spezfische Messlibrary (SZM) entwickelt. Diese Plattform-spezifische Messlibrary berücksichtigt die vier relevanten App-Plattformen: ios (Apple iphone), Android (Google), Blackberry und Windows Phone 7. Auch bei der technischen Messung der mobile-enabled Websites kommt der SZM- Messsensor zum Einsatz, das den gesamten mobilen Traffic auf allen OS-Plattformen berücksichtigt. In beiden Fällen handelt es sich statt eines einfachen Zählpixels um einen umfangreicher Code, der in den Code der Seite oder der App eingebaut wird und dann später die Messdaten zur technischen Weiterverarbeitung sendet. 2. Säule: Panel Die Panelbefragung dient zur Ermittlung der Mobile-Internetnutzer und zur Abgrenzung des AGOF Mobile-Universums gegenüber der Gesamtheit aller Mobile-Internetnutzer. Gleichzeitig liefert sie die Vorgabe für die Gewichtung und Hochrechnung der Mobile- Internetnutzer im finalen Datensatz sowie Lernfälle für das Profiling. Das hybride Studienmodell der mobile facts setzen sich aus drei Säulen zusammen: 1. Site-Centric-Messung: Technische Vollerhebung von mobilen Webseiten und Apps 2. Panelbefragung inklusive einer technischen Messung 3. Repräsentative Telefonbefragung: Repräsentative CATI-Befragung aus der internet facts als Vorgabe für das Panel. Dieses Methodenmodell liefert unter Berücksichtigung von methodischen Anforderungen und ökonomischen Restriktionen die zum gegenwärtigen Zeitpunkt größtmögliche Datentiefe und erfüllt die hohen Validitätsanforderungen an eine verlässliche Mobile-Mediaplanung. Es vereint dabei die Vorteile (unbestechlicher) technischer Messquellen und ergiebiger personen-gebundener Datenerhebung (Panelbefragung) mit den modernen Analysemethoden der Marktforschung. Im Einzelnen finden innerhalb der drei Säulen folgende Arbeitsprozesse statt: Seite 41 AGOF e. V. Juni 2014 Die Befragung findet in einem eigens von der AGOF dafür aufgebauten Mobile-Panel statt. Dazu wurden auf Basis einer nach der internet facts repräsentativ quotierten Stichprobe mittels repräsentativem Screening über Nutzer des mobilen Internets rekrutiert. Diese wurden gebeten, sich auf einem Mobilportal zu registrieren und eine App herunterzuladen. Zielvorgabe ist es, ca Lernfälle für das Profiling also Panelisten, die eine technische Messung ihres Gerätes zulassen zu gewinnen. Nach dem Download der App werden die Teilnehmer nach ihrer Soziodemografie und ihren Interessen befragt. Die Antworten werden über die App übermittelt, die gleichzeitig auch alle Nutzungsvorgänge auf dem teilnehmenden Mobiltelefon misst. Diese Messdaten werden mit den Informationen aus der technischen Messung verknüpft und abgeglichen. Die erste und zweite Säule werden anhand von Datenzwillingen zusammengeführt (Fusion). Über die Ähnlichkeit der mobilen Internetnutzung werden den rein technischen gemessenen Daten mittels des sogenannten Profilingverfahrens soziodemound psychografische Informationen zugewiesen. AGOF e.v. Juni 2014 Seite 42

22 3. Säule: CATI Befragung aus der internet facts Um die gewonnenen Informationen auf die deutschsprachige Mobile-Nutzerschaft ab 14 Jahren in Deutschland bzw. auf die Gesamtbevölkerung übertragen zu können, werden die Vorgabe der bereits bei der internet facts durchgeführt repräsentative Telefonbefragung genutzt. Im Rahmen der CATI-Befragung werden neben einer ausführlichen Soziodemografie auch Markt- und Branchendaten sowie Informationen zu Einstellungen der Befragten ermittelt Kennziffern der mobile facts Der Unique User (UU), also der "einzelne Nutzer von mobiloptimierten Internetseiten und Applikationen für Smartphones", bildet als zentraler Leistungswert den Kern der AGOF mobile facts und die einheitliche Mobile-Reichweitenwährung. Er drückt aus, wie viele Personen in einem bestimmten Zeitraum mindestens einen Kontakt mit einem mobiloptimierten Werbeträger hatten und dient zur Beschreibung der Größe und Struktur der Nutzerschaft von Mobile-Werbeträgern und somit als Basis für die Mediaplanung und Buchung mobiloptimierter Kampagnen. Neben dem zentralen Leistungswert Unique User ist der Abruf einer mobile-enabled Website ein Kontakt (PI). Die Grundgesamtheit referenziert analog zur internet facts auf die deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahre in Deutschland. Der Weiteste Nutzerkreis wird definiert als die Anzahl an Personen, die im Zeitraum von 1 Monat mindestens einen Kontakt mit einer mobile-enabled Website oder App hatten Weitere Informationen, Kontakt Alle Informationen zu den aktuellen Ergebnissen der mobile facts 2014-I finden Sie auf der AGOF-Webseite unter zum Download. Dort finden Sie zu jeder Veröffentlichung umfangreiche Tabellen und Grafiken wie beispielsweise Datenauszählungen für Vermarkter- und Angebots-Rankings oder die im jeweiligen Erhebungszeitraum teilnehmenden Angebote zum Download. Darüber hinaus stehen wir Ihnen auch gerne im persönlichen Gespräch für weitere Rückfragen zu Verfügung bitte wenden Sie sich an: AGOF e.v. Europa-Allee Frankfurt am Main Claudia Dubrau Geschäftsführerin Tel.: 069 / Katharina Böhm Pressesprecherin Tel.: 069 / Die mobile facts bieten eine umfassende Datentiefe, um den Bedürfnissen der Marktpartner in punkto Zielgruppenbeschreibungen, Planungsoptionen und Validität Rechnung zu tragen. Aus diesem Grunde werden beispielsweise auch Nutzungsgewohnheiten, Nutzungsfrequenzen und die verwendeten Funktionalitäten beim Smartphone sowie Produktinteressen und Kaufverhalten für zahlreiche Produkte abgefragt. Der aus den drei Quellen gespeiste Datensatz der mobile facts liefert Informationen zu folgenden Parametern der mobile-enabled Websites: Netto-Reichweite (Unique User) Brutto-Reichweite (Kontakte) Soziodemografische Struktur Marktdaten (Konsum und HH-Ausstattung) Informationen zu Werbeformaten und Tarifen Alle Informationen werden im AGOF Auswertungs- und Planungsprogramm TOP veröffentlicht. Seite 43 AGOF e. V. Juni 2014 AGOF e.v. Juni 2014 Seite 44

Apps und MEW's des Vermarkters. Vermarkter. PC-WELT (MEW Gesamt) COMPUTERWOCHE (MEW Gesamt) Mobile.de (Android Phone App)

Apps und MEW's des Vermarkters. Vermarkter. PC-WELT (MEW Gesamt) COMPUTERWOCHE (MEW Gesamt) Mobile.de (Android Phone App) Vermarkter apprupt Axel Springer Media Impact BAUER ADVERTISING Business Advertising CondeNast ebay Advertising Group Deutschland G+J Electronic Media Sales Apps und MEW's des Vermarkters PC-WELT (MEW

Mehr

Zuordnung Angebote zu Vermarktern

Zuordnung Angebote zu Vermarktern Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts 2013 III den Mobile Vermarktern zugeordneten Angebote. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des

Mehr

Zuordnung Angebote zu Vermarktern

Zuordnung Angebote zu Vermarktern Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts 2013 II den Mobile Vermarktern zugeordneten Angebote. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des

Mehr

Zuordnung Angebote zu Vermarktern

Zuordnung Angebote zu Vermarktern Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts 2013 I den Mobile Vermarktern zugeordneten Angebote. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des jeweiligen

Mehr

mobile facts 2013-II AGOF e.v. November 2013

mobile facts 2013-II AGOF e.v. November 2013 mobile facts 2013-II AGOF e.v. November 2013 Das AGOF Mobile Universum Das AGOF Mobile Universum 26,68 Millionen Personen ab 14 Jahren haben innerhalb des einmonatigen Erhebungszeitraumes auf mindestens

Mehr

mobile facts 2015-I AGOF e. V. Juni 2015

mobile facts 2015-I AGOF e. V. Juni 2015 mobile facts 2015-I AGOF e. V. Juni 2015 Das AGOF Mobile Universum Das AGOF Mobile Universum 34,48 Millionen Personen ab 14 Jahren haben innerhalb des dreimonatigen Erhebungszeitraumes auf mindestens eine

Mehr

mobile facts 2014-II AGOF e. V. September 2014

mobile facts 2014-II AGOF e. V. September 2014 mobile facts 2014-II AGOF e. V. September 2014 Das AGOF Mobile Universum Das AGOF Mobile Universum 34,06 Millionen Personen ab 14 Jahren haben innerhalb des dreimonatigen Erhebungszeitraumes auf mindestens

Mehr

mobile facts 2014-III AGOF e. V. Januar 2015

mobile facts 2014-III AGOF e. V. Januar 2015 mobile facts 2014-III AGOF e. V. Januar 2015 Das AGOF Mobile Universum Das AGOF Mobile Universum 34,33 Millionen Personen ab 14 Jahren haben innerhalb des dreimonatigen Erhebungszeitraumes auf mindestens

Mehr

mobile facts 2013-I AGOF e. V. August 2013

mobile facts 2013-I AGOF e. V. August 2013 mobile facts 2013-I AGOF e. V. August 2013 Das AGOF Mobile Universum Das AGOF Mobile Universum 25,92 Millionen Personen ab 14 Jahren haben innerhalb des einmonatigen Erhebungszeitraumes auf mindestens

Mehr

mobile facts 2014-IV AGOF e. V. März 2015

mobile facts 2014-IV AGOF e. V. März 2015 mobile facts 2014-IV AGOF e. V. März 2015 Das AGOF Mobile Universum Das AGOF Mobile Universum 34,26 Millionen Personen ab 14 Jahren haben innerhalb des dreimonatigen Erhebungszeitraumes auf mindestens

Mehr

Berichtsband zur mobile facts 2014-II

Berichtsband zur mobile facts 2014-II Berichtsband zur mobile facts 2014-II AGOF e.v. September 2014 AGOF e.v. September 2014 Seite 2 Inhalt 1. Vorwort 1. Vorwort 2. Kerndaten zur Mobilnutzung 2.1. Das AGOF Universum 2.2. Soziodemografische

Mehr

Berichtsband zur mobile facts 2014-III

Berichtsband zur mobile facts 2014-III Berichtsband zur mobile facts 2014-III AGOF e.v. Januar 2015 AGOF e.v. Januar 2015 Seite 2 Inhalt 1. Vorwort 1. Vorwort 2. Kerndaten zur Mobilnutzung 2.1. Das AGOF Universum 2.2. Soziodemografische Strukturen

Mehr

mobile facts 2012-II AGOF e. V. Januar 2013

mobile facts 2012-II AGOF e. V. Januar 2013 mobile facts 2012-II AGOF e. V. Januar 2013 Das AGOF Mobile Universum Das AGOF Mobile Universum 21,30 Millionen Personen ab 14 Jahren haben innerhalb des 30-tägigen Erhebungszeitraumes auf mindestens eine

Mehr

Ergebnisse mobile facts 2011

Ergebnisse mobile facts 2011 Ergebnisse mobile facts 2011 Kommunikationsrichtlinien Die Veröffentlichung der mobile facts 2011 stellt aufgrund der damit vorgenommenen methodischen Anpassungen eine deutliche Zäsur zur vorhergehenden

Mehr

Berichtsband zur mobile facts 2015-I

Berichtsband zur mobile facts 2015-I Berichtsband zur mobile facts 2015-I AGOF e.v. Juni 2015 AGOF e.v. Juni 2015 Seite 2 Inhalt 1. Vorwort 1. Vorwort 2. Kerndaten zur Mobilnutzung 2.1. Das AGOF Universum 2.2. Soziodemografische Strukturen

Mehr

Ergebnisse mobile facts 2012-I

Ergebnisse mobile facts 2012-I Ergebnisse mobile facts 2012-I Rankings Vermarkterranking Monatsreichweite Vermarkter Rang (in %) (in Tsd.) G+J Electronic Media Sales 1 51,1 9.797 InteractiveMedia CCSP 2 37,8 7.251 TOMORROW FOCUS MEDIA

Mehr

internet facts 2014-03 AGOF e. V. Mai 2014

internet facts 2014-03 AGOF e. V. Mai 2014 internet facts 2014-03 AGOF e. V. Mai 2014 Grafiken zur Internetnutzung AGOF Universum Gesamtbevölkerung 73,36 Mio. Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,59 Mio. Davon: Internetnutzer

Mehr

Berichtsband zur AGOF mobile facts 2012-II. Januar 2013

Berichtsband zur AGOF mobile facts 2012-II. Januar 2013 Berichtsband zur AGOF mobile facts 2012-II Januar 2013 AGOF mobile facts 2012-II Seite 1 Inhalt AGOF mobile facts 2012-II 1. Vorwort 2. Kerndaten zur Mobilnutzung in Deutschland 2.1 Vorstellung des AGOF

Mehr

Berichtsband zur AGOF mobile facts 2012-I

Berichtsband zur AGOF mobile facts 2012-I Berichtsband zur AGOF mobile facts 2012-I September 2012 AGOF mobile facts 2012-I Seite 1 Inhalt AGOF mobile facts 2012-I 1. Vorwort 2. Kerndaten zur Mobilnutzung in Deutschland 2.1 Vorstellung des AGOF

Mehr

Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web

Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web Wissen schafft Zukunft. Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web 15. Runder Tisch der Gewerbetreibenden 25. August 2014 www.bbe.de by BBE Handelsberatung GmbH www.bbe.de 2 Bedeutung des

Mehr

internet facts 2014-01 AGOF e. V. März 2014

internet facts 2014-01 AGOF e. V. März 2014 internet facts 2014-01 AGOF e. V. März 2014 Grafiken zur Internetnutzung AGOF Universum Gesamtbevölkerung 73,36 Mio. Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,59 Mio. Davon: Internetnutzer

Mehr

internet facts 2015-01 AGOF e. V. März 2015

internet facts 2015-01 AGOF e. V. März 2015 internet facts 2015-01 AGOF e. V. März 2015 Grafiken zur Internetnutzung AGOF Universum Gesamtbevölkerung 73,52 Mio. Davon Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,48 Mio. Davon Internetnutzer

Mehr

internet facts 2015-05 AGOF e. V. August 2015

internet facts 2015-05 AGOF e. V. August 2015 internet facts 2015-05 AGOF e. V. August 2015 Grafiken zur Internetnutzung AGOF Universum Gesamtbevölkerung 73,52 Mio. Davon Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,48 Mio. Davon Internetnutzer

Mehr

Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF

Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e. V. Research Plus, 18.09.2014, Frankfurt Wer ist die AGOF? Zusammenschluss der führenden

Mehr

internet facts 2011-06 AGOF e.v. September 2011

internet facts 2011-06 AGOF e.v. September 2011 internet facts 2011-06 AGOF e.v. September 2011 GRAFIKEN ZUR INTERNETNUTZUNG AGOF Universum Gesamtbevölkerung 70,33 Mio. Davon: Internetnutzer gesamt 51,23 Mio. Davon: Internetnutzer in den letzten drei

Mehr

internet facts 2015-03 AGOF e. V. Mai 2015

internet facts 2015-03 AGOF e. V. Mai 2015 internet facts 2015-03 AGOF e. V. Mai 2015 Grafiken zur Internetnutzung AGOF Universum Gesamtbevölkerung 73,52 Mio. Davon Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,48 Mio. Davon Internetnutzer

Mehr

AGOF MOBILE FACTS 2015-I. Vermarkter-, Angebots-, Mobile Websiteund App-Reichweiten

AGOF MOBILE FACTS 2015-I. Vermarkter-, Angebots-, Mobile Websiteund App-Reichweiten AGOF MOBILE FACTS 2015-I Vermarkter-, Angebots-, Mobile Websiteund App-Reichweiten 1 Mit United Internet Media mehr als jeden vierten mobilen Internetnutzer in Deutschland erreichen Vermarkter-Ranking

Mehr

internet facts 2011-01 AGOF e.v. Mai 2011

internet facts 2011-01 AGOF e.v. Mai 2011 internet facts 2011-01 AGOF e.v. Mai 2011 GRAFIKEN ZUR INTERNETNUTZUNG AGOF Universum Gesamtbevölkerung 70,51 Mio. Davon: Internetnutzer gesamt 51,78 Mio Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten

Mehr

internet facts 2012-06 AGOF e. V. August 2012

internet facts 2012-06 AGOF e. V. August 2012 internet facts 2012-06 AGOF e. V. August 2012 Grafiken zur Internetnutzung AGOF Universum Gesamtbevölkerung 70,21 Mio. Davon: Internetnutzer gesamt 51,77 Mio. Davon: Internetnutzer in den letzten drei

Mehr

internet facts 2013-05 AGOF e. V. Juli 2013

internet facts 2013-05 AGOF e. V. Juli 2013 internet facts 2013-05 AGOF e. V. Juli 2013 Grafiken zur Internetnutzung AGOF Universum Gesamtbevölkerung 70,21 Mio. Davon: Internetnutzer gesamt 52,16 Mio. Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten

Mehr

internet facts AGOF e. V. Juni 2014

internet facts AGOF e. V. Juni 2014 internet facts 2014-04 AGOF e. V. Juni 2014 Grafiken zur Internetnutzung AGOF Universum Gesamtbevölkerung 73,36 Mio. Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,59 Mio. Davon: Internetnutzer

Mehr

Grafiken zu dem Berichtsband. AGOF e.v. Dezember 2010

Grafiken zu dem Berichtsband. AGOF e.v. Dezember 2010 internet facts 2010-III Grafiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Dezember 2010 Grafiken zur Internetnutzung Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer in den letzten 3 Monaten (WNK): 50,67 Mio. Internetnutzer

Mehr

internet facts AGOF e. V. Februar 2013

internet facts AGOF e. V. Februar 2013 internet facts 2012-12 AGOF e. V. Februar 2013 Grafiken zur Internetnutzung AGOF Universum Gesamtbevölkerung 70,21 Mio. Davon: Internetnutzer gesamt 51,77 Mio. Davon: Internetnutzer in den letzten drei

Mehr

internet facts AGOF e. V. April 2015

internet facts AGOF e. V. April 2015 internet facts 2015-02 AGOF e. V. April 2015 Grafiken zur Internetnutzung AGOF Universum Gesamtbevölkerung 73,52 Mio. Davon Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,48 Mio. Davon Internetnutzer

Mehr

internet facts AGOF e. V. Juni 2015

internet facts AGOF e. V. Juni 2015 internet facts 2015-04 AGOF e. V. Juni 2015 Grafiken zur Internetnutzung AGOF Universum Gesamtbevölkerung 73,52 Mio. Davon Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,48 Mio. Davon Internetnutzer

Mehr

AGOF DIGITAL FACTS Vermarkter- und Angebots-Reichweiten

AGOF DIGITAL FACTS Vermarkter- und Angebots-Reichweiten AGOF DIGITAL FACTS 2016-06 Vermarkter- und Angebots-Reichweiten Mit United Internet Media 2 von 3 Internetnutzer über alle Endgeräte erreichen das sind über 35,5 Millionen Menschen Vermarkter-Ranking (UU/Monat

Mehr

Graphiken zu dem Berichtsband. AGOF e.v. September 2010

Graphiken zu dem Berichtsband. AGOF e.v. September 2010 internet facts 2010-II Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. September 2010 Graphiken zur Internetnutzung Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer in den letzten 3 Monaten (WNK): 49,68 Mio. Internetnutzer

Mehr

Quelle: AGOF digital facts (Basis: 14 Jahre und älter) Zeitraum für Medien: Einzelmonat August 2016

Quelle: AGOF digital facts (Basis: 14 Jahre und älter) Zeitraum für Medien: Einzelmonat August 2016 Quelle: AGOF digital facts 2016-08 (Basis: 14 Jahre und älter) Zeitraum für Medien: Einzelmonat August 2016 Vorfilter: Nutzer mobiler und/oder stationärer Angebote (in den letzten 3 Monaten) (104.500 ungew.,

Mehr

Quelle: AGOF digital facts (Basis: 14 Jahre und älter) Zeitraum für Medien: Einzelmonat Oktober 2016

Quelle: AGOF digital facts (Basis: 14 Jahre und älter) Zeitraum für Medien: Einzelmonat Oktober 2016 Quelle: AGOF digital facts 2016-10 (Basis: 14 Jahre und älter) Zeitraum für Medien: Einzelmonat Oktober 2016 Vorfilter: Nutzer mobiler und/oder stationärer Angebote (in den letzten 3 Monaten) (104.499

Mehr

digital facts AGOF e. V. Oktober 2015

digital facts AGOF e. V. Oktober 2015 digital facts 2015-07 AGOF e. V. Oktober 2015 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,24 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

digital facts AGOF e. V. April 2017

digital facts AGOF e. V. April 2017 digital facts 2017-01 AGOF e. V. April 2017 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

Quelle: AGOF digital facts (Basis: 14 Jahre und älter) Zeitraum für Medien: Einzelmonat Januar 2017

Quelle: AGOF digital facts (Basis: 14 Jahre und älter) Zeitraum für Medien: Einzelmonat Januar 2017 Quelle: AGOF digital facts 2017-01 (Basis: 14 Jahre und älter) Zeitraum für Medien: Einzelmonat Januar 2017 Vorfilter: Nutzer mobiler und/oder stationärer Angebote (in den letzten 3 Monaten) (104.885 ungew.,

Mehr

digital facts AGOF e. V. März 2017

digital facts AGOF e. V. März 2017 digital facts 2016-12 AGOF e. V. März 2017 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

AGOF DIGITAL FACTS 2015-08. Vermarkter- und Angebots-Reichweiten

AGOF DIGITAL FACTS 2015-08. Vermarkter- und Angebots-Reichweiten AGOF DIGITAL FACTS 2015-08 Vermarkter- und Angebots-Reichweiten Mit 2 von 3 Internetnutzer über alle Endgeräte erreichen das sind über 35 Millionen Menschen Vermarkter-Ranking (UU/Monat in Mio.) Vermarkter-Ranking

Mehr

digital facts AGOF e. V. Februar 2017

digital facts AGOF e. V. Februar 2017 digital facts 2016-11 AGOF e. V. Februar 2017 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

digital facts AGOF e. V. Juni 2016

digital facts AGOF e. V. Juni 2016 digital facts 2016-03 AGOF e. V. Juni 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,24 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

digital facts AGOF e. V. Januar 2017

digital facts AGOF e. V. Januar 2017 digital facts 2016-10 AGOF e. V. Januar 2017 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

digital facts AGOF e. V. Juni 2017

digital facts AGOF e. V. Juni 2017 digital facts 2017-03 AGOF e. V. Juni 2017 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

digital facts AGOF e. V. Dezember 2016

digital facts AGOF e. V. Dezember 2016 digital facts 2016-09 AGOF e. V. Dezember 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

digital facts AGOF e. V. April 2016

digital facts AGOF e. V. April 2016 digital facts 2016-01 AGOF e. V. April 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,24 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

Der Einkaufsberater für Ihre Hosentasche. Marketingclub-Club Köln/Bonn e.v. Mittwoch 22.10.2014

Der Einkaufsberater für Ihre Hosentasche. Marketingclub-Club Köln/Bonn e.v. Mittwoch 22.10.2014 Der Einkaufsberater für Ihre Hosentasche Marketingclub-Club Köln/Bonn e.v. Mittwoch 22.10.2014 Agenda 1. Der Werbemarkt ein Einstieg Kennzahlen AGOF und Ihre Studien 2. Zielgruppen im mobilen Web Was gemessen

Mehr

internet facts 2005-III

internet facts 2005-III internet facts 2005-III Graphiken aus dem Berichtsband AGOF e.v. März 2006 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internet-Nutzer letzte Woche (NPW): 30,43 Mio Internet-Nutzer in

Mehr

AGOF DIGITAL FACTS Vermarkter- und Angebots-Reichweiten

AGOF DIGITAL FACTS Vermarkter- und Angebots-Reichweiten AGOF DIGITAL FACTS 2016-07 Vermarkter- und Angebots-Reichweiten Mit United Internet Media 2 von 3 Internetnutzer über alle Endgeräte erreichen das sind über 36 Millionen Menschen Vermarkter-Ranking (UU/Monat

Mehr

digital facts AGOF e. V. September 2016

digital facts AGOF e. V. September 2016 digital facts 2016-06 AGOF e. V. September 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,24 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

Männlich? Weiblich? Berufstätig? Sportinteressiert? Verheiratet? Autofahrer?

Männlich? Weiblich? Berufstätig? Sportinteressiert? Verheiratet? Autofahrer? Männlich? Weiblich? Berufstätig? Sportinteressiert? Verheiratet? Autofahrer? Besser, wenn man es genau weiß. 02 03 Der OVK präsentiert die internet facts der AGOF. Der Online-Vermarkterkreis (OVK) ist

Mehr

AGOF DIGITAL FACTS Vermarkter- und Angebots-Reichweiten

AGOF DIGITAL FACTS Vermarkter- und Angebots-Reichweiten AGOF DIGITAL FACTS 2016-05 Vermarkter- und Angebots-Reichweiten Mit 2 von 3 Internetnutzer über alle Endgeräte erreichen das sind über 35 Millionen Menschen Vermarkter-Ranking (UU/Monat in Mio.) 37,25

Mehr

Berichtsband zur AGOF mobile facts 2010. AGOF e.v. September 2010 Seite 1

Berichtsband zur AGOF mobile facts 2010. AGOF e.v. September 2010 Seite 1 Berichtsband zur AGOF mobile facts 2010 AGOF e.v. September 2010 Seite 1 Inhalt 1. Vorwort Zielsetzung der Studie und des Modells, Kurzvorstellung der Kern-Ergebnisse sowie deren Marktimplikationen 2.

Mehr

internet facts 2005-IV

internet facts 2005-IV internet facts 2005-IV Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Juli 2006 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internet-Nutzer letzte Woche (NPW): 31,61 Mio Internet-Nutzer in

Mehr

digital facts AGOF e. V. Oktober 2016

digital facts AGOF e. V. Oktober 2016 digital facts 2016-07 AGOF e. V. Oktober 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 10 n umfasst 72,46 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

digital facts AGOF e. V. November 2016

digital facts AGOF e. V. November 2016 digital facts 2016-08 AGOF e. V. November 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

DIGITAL FACTS WELLE 2015-X STATUS DER IN AGOF GELISTETEN HBM ONLINE-AUFTRITTE

DIGITAL FACTS WELLE 2015-X STATUS DER IN AGOF GELISTETEN HBM ONLINE-AUFTRITTE DIGITAL FACTS WELLE 2015-X STATUS DER IN AGOF GELISTETEN HBM ONLINE-AUFTRITTE DATEN ZUR NUTZERSCHAFT AGOF UNIVERSUM Die Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren umfasst 69,24 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen

Mehr

Auf Schritt und Tritt im mobilen Netz Der digitale Wandel und seine Folgen. Claudia Dubrau, Geschäftsführerin AGOF e. V.

Auf Schritt und Tritt im mobilen Netz Der digitale Wandel und seine Folgen. Claudia Dubrau, Geschäftsführerin AGOF e. V. Auf Schritt und Tritt im mobilen Netz Der digitale Wandel und seine Folgen Claudia Dubrau, Geschäftsführerin AGOF e. V. Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) e. V. Seit 2002 Erforschung der Nutzung

Mehr

internet facts 2006-I

internet facts 2006-I internet facts 2006-I Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. September 2006 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internet-Nutzer letzte Woche: 31,70 Mio Internet-Nutzer in den

Mehr

Mobile Advertising Endlich Erwachsen?

Mobile Advertising Endlich Erwachsen? Mobile Advertising Endlich Erwachsen? 27.03.2012, 19:00 Business Club Hamburg Referent: Oliver von Wersch, Leiter der Unit Mobile Advertising im BVDW Geschäftsführer G+J Electronic Media Sales GmbH / G+J

Mehr

Reisebüro Internet: Zielgruppen, Strukturen, Potenziale

Reisebüro Internet: Zielgruppen, Strukturen, Potenziale Reisebüro Internet: Zielgruppen, Strukturen, Potenziale In 20 Minuten Wir über uns Chancen und Potenziale Die Bedeutung des Online-Geschäfts für den Tourismus Welche Zielgruppenpotenziale erreichen Werbetreibende

Mehr

daily digital facts AGOF e. V. August 2017

daily digital facts AGOF e. V. August 2017 daily digital facts AGOF e. V. August 2017 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 10 Jahren umfasst 72,62 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Betrachtungszeitraum in

Mehr

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen Auszug aus den Gesamtergebnissen Kay Schneemann Head of Digital Research Hamburg 2013 Die Studie liefert Ergebnisse mit Hilfe von Befragung und technischer Messung im Rahmen eines Mobile Panels. Warum

Mehr

internet facts 2006-III

internet facts 2006-III internet facts 2006-III Graphiken zum Berichtsband AGOF e.v. März 2007 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer letzte Woche: 33,00 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

mobile Veröffentlichung AGOF mobile facts 2010 AGOF e.v. September 2010 / dmexco 2010

mobile Veröffentlichung AGOF mobile facts 2010 AGOF e.v. September 2010 / dmexco 2010 Veröffentlichung AGOF mobile facts 2010 AGOF e.v. September 2010 / dmexco 2010 Ergebnisse AGOF mobile facts 2010 Seite 2 AGOF Mobile Universum Unique Mobile User letzte 30 Tage : 9,13 Mio. Handynutzer

Mehr

SPIEGEL ONLINE Mobil. Unterwegs wissen, was wichtig ist

SPIEGEL ONLINE Mobil. Unterwegs wissen, was wichtig ist SPIEGEL ONLINE Mobil Unterwegs wissen, was wichtig ist Die erste Adresse für Nachrichten SPIEGEL ONLINE ist der Meinungsführer im deutschsprachigen Web Aktuell, analytisch, exklusiv: SPIEGEL ONLINE liefert

Mehr

AGOF DIGITAL FACTS Vermarkter- und Angebots-Reichweiten

AGOF DIGITAL FACTS Vermarkter- und Angebots-Reichweiten AGOF DIGITAL FACTS 2016-02 Vermarkter- und Angebots-Reichweiten Mit 2 von 3 Internetnutzer über alle Endgeräte erreichen das sind über 35 Millionen Menschen Vermarkter-Ranking (UU/Monat in Mio.) InteractiveMedia

Mehr

Customer Journey Folgen Sie Ihrer Zielgruppe: Sonderanalyse der AGOF exklusiv auf der ITB 2013

Customer Journey Folgen Sie Ihrer Zielgruppe: Sonderanalyse der AGOF exklusiv auf der ITB 2013 Customer Journey Folgen Sie Ihrer Zielgruppe: Sonderanalyse der AGOF exklusiv auf der ITB 2013 In 20 Minuten Wir über uns Zielgruppenanalysen Kennen Sie Ihre Zielgruppe im Netz? Mediennutzungsverhalten

Mehr

SPIEGEL ONLINE Mobil. Unterwegs wissen, was wichtig ist

SPIEGEL ONLINE Mobil. Unterwegs wissen, was wichtig ist SPIEGEL ONLINE Mobil Unterwegs wissen, was wichtig ist Die erste Adresse für Nachrichten SPIEGEL ONLINE ist der Meinungsführer im deutschsprachigen Web Aktuell, analytisch, exklusiv: SPIEGEL ONLINE liefert

Mehr

SevenOne Media Entwicklung

SevenOne Media Entwicklung Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE Unterföhring, 14.6.217 SevenOne Media Entwicklung digital facts 217-3 digital facts Analysen SevenOne Media sichert sich mit 33,3 Mio. UU den 5. Platz Digital

Mehr

Netzwerk für Deutschland

Netzwerk für Deutschland Netzwerk für Deutschland August 2012 Mediadaten VZ-Netzwerke Mediadaten VZ-Netzwerke 1. Die VZ-Netzwerke 2. Mediadaten 3. Werbeformen 4. Werbepreise 1. Die VZ-Netzwerke 4 VZ-Netzwerke Hier erreichen Sie

Mehr

MOBILE ADVERTISING 1

MOBILE ADVERTISING 1 MOBILE ADVERTISING 1 Das mobile Internet eröffnet neue Möglichkeiten. Im Wartezimmer Überweisungen tätigen. Im Café E-Mails beantworten. Im Fahrstuhl Freunde im VZ gruscheln. Im Park Konzerttickets bestellen.

Mehr

AGOF DIGITAL FACTS 2016-01. Vermarkter- und Angebots-Reichweiten

AGOF DIGITAL FACTS 2016-01. Vermarkter- und Angebots-Reichweiten AGOF DIGITAL FACTS 2016-01 Vermarkter- und Angebots-Reichweiten Mit 2 von 3 Internetnutzer über alle Endgeräte erreichen das sind über 36 Millionen Menschen Vermarkter-Ranking (UU/Monat in Mio.) InteractiveMedia

Mehr

Mediadaten TV SPIELFILM Online

Mediadaten TV SPIELFILM Online TV SPIELFILM Ihr Fernsehportal TV SPIELFILM Online das beliebte TV Programm mit Senderansicht. die TV Übersicht nach Zeit bietet einen minutengenauen Überblick. mehr als 150 Sender (inklusive aller Digital-

Mehr

Der mobile Nutzer Reichweitendaten für Mobile Advertising: Ergebnisse und Einsatz der AGOF mobile facts.

Der mobile Nutzer Reichweitendaten für Mobile Advertising: Ergebnisse und Einsatz der AGOF mobile facts. Der mobile Nutzer Reichweitendaten für Mobile Advertising: Ergebnisse und Einsatz der AGOF mobile facts. Medienfachtung Ostfalia 2011, 14. Oktober, Salzgitter Reichweite (Medien) Die Reichweite gibt den

Mehr

internet facts 2007-III Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2007-III Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2007-III Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Januar 2008 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 32,72 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

internet facts 2007-I Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2007-I Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2007-I Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. August 2007 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 27,40 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

Das Internet als Vermarktungsplattform Chancen und Potenziale für die Sportartikelindustrie. 31. Januar 2012, München ISPO 2012

Das Internet als Vermarktungsplattform Chancen und Potenziale für die Sportartikelindustrie. 31. Januar 2012, München ISPO 2012 Das Internet als Vermarktungsplattform Chancen und Potenziale für die Sportartikelindustrie 31. Januar 2012, München ISPO 2012 In 15 Minuten 1. Ziele der AGOF 2. Zielgruppenpotenziale im Internet 3. Die

Mehr

internet facts 2007-II Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2007-II Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2007-II Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Oktober 2007 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 27,40 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

iq digital in der AGOF mobile facts 2011

iq digital in der AGOF mobile facts 2011 iq digital in der AGOF mobile facts 20 Mobile Internet ist im Massenmarkt angekommen: knapp 17 Mio. UMU Unique Mobile & App User* 16,54 Mio. Handynutzer insgesamt 62,85 Mio. Gesamtbevölkerung 70,33 Mio.

Mehr

Online-Angebote gut in Fahrt 2014 II

Online-Angebote gut in Fahrt 2014 II Online-Angebote gut in Fahrt laut ÖWA Plus 2014 II Drei Erhebungen geben in Österreich Auskunft über die Entwicklung von Online: AIM, ÖWA Plus und ÖWA Basic. Die aktuellen Daten der ÖWA Plus weisen bei

Mehr

AGOF Richtlinie Richtlinie zur öffentlichen Kommunikation von Daten aus den AGOF Studien

AGOF Richtlinie Richtlinie zur öffentlichen Kommunikation von Daten aus den AGOF Studien AGOF Richtlinie Richtlinie zur öffentlichen Kommunikation von Daten aus den AGOF Studien Seite 1 AGOF e.v. August 2015 Inhalt 1. Generelle Werbung mit der Studienteilnahme oder Mitgliedschaft in der AGOF...

Mehr

SPIEGEL ONLINE Mobil. Unterwegs wissen, was wichtig ist

SPIEGEL ONLINE Mobil. Unterwegs wissen, was wichtig ist SPIEGEL ONLINE Mobil Unterwegs wissen, was wichtig ist Die erste Adresse für Nachrichten SPIEGEL ONLINE ist der Meinungsführer im deutschsprachigen Web Aktuell, analytisch, exklusiv: SPIEGEL ONLINE liefert

Mehr

internet facts 2006-IV Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2006-IV Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2006-IV Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Mai 2007 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer letzte Woche: 33,00 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

Die positive Entwicklung von Online setzt sich fort

Die positive Entwicklung von Online setzt sich fort Die positive Entwicklung von Online setzt sich fort Drei Erhebungen geben in Österreich Auskunft über die Entwicklung von Online: AIM, ÖWA Plus und ÖWA Basic. Die aktuellen Daten der ÖWA Plus weisen bei

Mehr

Werbung mit K(l)ick. Das Internet als Marketingund Vertriebspartner. Vortrag im Marketing Club Mönchengladbach 05. November 2013

Werbung mit K(l)ick. Das Internet als Marketingund Vertriebspartner. Vortrag im Marketing Club Mönchengladbach 05. November 2013 Werbung mit K(l)ick Das Internet als Marketingund Vertriebspartner Vortrag im Marketing Club Mönchengladbach 05. November 2013 Agenda Wir über uns Kurzvorstellung der AGOF Ihre Chancen Der Online-Werbemarkt

Mehr

AGOF DAILY DIGITAL FACTS Vermarkter- und Angebots-Reichweiten

AGOF DAILY DIGITAL FACTS Vermarkter- und Angebots-Reichweiten AGOF DAILY DIGITAL FACTS 2017-07 Vermarkter- und Angebots-Reichweiten Mit United Internet Media 2 von 3 Internetnutzer über alle Endgeräte erreichen das sind über 40 Millionen Menschen Vermarkter-Ranking

Mehr

Berichtsband Teil 3 zur internet facts 2006-I

Berichtsband Teil 3 zur internet facts 2006-I Berichtsband Teil 3 zur internet facts 2006-I AGOF e.v. September 2006 Seite 1 Inhalt Teil 3 7. Methode 7.1. Methodische Grundlage: Das Drei-Säulen-Modell 7.2. Kennziffern und USPs 8. Studiensteckbrief

Mehr

SPIEGEL ONLINE MOBIL. DAS mobile Nachrichtenportal

SPIEGEL ONLINE MOBIL. DAS mobile Nachrichtenportal SPIEGEL ONLINE MOBIL DAS mobile Nachrichtenportal SPIEGEL ONLINE MOBIL im Überblick Die mobilen Kanäle von SPIEGEL ONLINE Mobile Android App Mobile Web Mobile iphone App 2 SPIEGEL ONLINE MOBIL im Überblick

Mehr

Mediadaten 2015. agof internet-facts 2015-03 - Stand 22.05.2015

Mediadaten 2015. agof internet-facts 2015-03 - Stand 22.05.2015 Mediadaten 2015 agof internet-facts 2015-03 - Stand 22.05.2015 inside-handy.de 12 Jahre inside-handy.de! Seit 2003 ein wichtiger Bestandteil der deutschsprachigen Tech-Medienlandschaft. News- und Magazinbereich,

Mehr

Mediadaten. VZ-Netzwerke

Mediadaten. VZ-Netzwerke Mediadaten VZ-Netzwerke Mediadaten VZ-Netzwerke Verlängern Sie Ihre Kommunikation in unsere Partner-Community 1. Die VZ-Netzwerke 2. Die Partner-Community Myspace 3. Mediadaten 4. Werbeformen 5. Werbepreise

Mehr

Die mobile facts der AGOF

Die mobile facts der AGOF Digitale Pressemappe mobile facts / Oktober 2013 Seite 1 von 29 Die mobile facts der AGOF Markt-Media Studie zur Nutzung des mobilen Internets INHALT Seite 2 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 8 Seite 13 Die

Mehr

internet facts 2008-I Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2008-I Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2008-I Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Juni 2008 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 37,20 Mio. Internetnutzer in den letzten 3

Mehr

Nettoreichweite. Hohe Verweildauer pro Visit 2. Premiummarken-Umfeld beim Marktführer 83% ungestützte Markenbekanntheit 1. lt.

Nettoreichweite. Hohe Verweildauer pro Visit 2. Premiummarken-Umfeld beim Marktführer 83% ungestützte Markenbekanntheit 1. lt. Top Reichweite im Web und mobil Top 20 Webseite Top 20 Homepage Top 20 Mobile Hohe Aufmerksamkeit bei einer hochattraktiven Zielgruppe Hohe Investitionsbereitschaft während der Umzugsphase Hohe Verweildauer

Mehr

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Bundesverband Digitale Wirtschaft in Kooperation mit Google und TNS Infratest Carola Lopez Zielsetzung und Methodik der Befragung Das vorliegende

Mehr