Gut fürs Geschäft: Bringen Sie Ihre Devisen auf Kurs.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gut fürs Geschäft: Bringen Sie Ihre Devisen auf Kurs."

Transkript

1 Unternehmen Fremdwährungen Gut fürs Geschäft: Bringen Sie Ihre Devisen auf Kurs.

2 Sie möchten Fremdwährungsrisiken absichern oder in Devisen investieren? Gut fürs Geschäft ist eine Bank, die auf Ihre Bedürfnisse eingeht und Sie umfassend unterstützt.

3 Managen Sie Ihre Devisen mit System es zahlt sich aus. Ihr Unternehmen ist auf Fremd währungen angewiesen. Das birgt Risiken. Doch systematisch gemanagt, können Devisen durchaus zum Betriebserfolg beitragen. Als unser Kunde profitieren Sie unmittelbar von unserem weltumspannenden Netzwerk und von unserem Know-how als einer der führenden Anbieter im globalen Devisengeschäft. Wir gehen auf Ihre Bedürfnisse ein und entwickeln für Sie eine Lösung, die optimal auf die strategischen und operativen Ansprüche Ihres Unternehmens abgestimmt ist. Dabei orientieren wir uns auch an der Wertschöpfungskette Ihres Unternehmens. Ob Sie Kursschwankungen absichern, in Fremdwährungen anlegen oder mit Devisen handeln möchten wir unterstützen Sie individuell, kompetent und umfassend. Absichern (Hedging) Ohne ein effizientes Management der Währungsrisiken sind Sie dem Auf und Ab der Devisenkurse schutzlos ausgeliefert. Die Wechselkurse müssen sich nur in eine unerwünschte Richtung bewegen, und schon geht Ihre Rechnung nicht mehr auf. Mit einer systematischen Absicherungsstrategie sorgen Sie dafür, dass Sie Ihren Budgetkurs möglichst halten können und keine Einbussen hinnehmen müssen. Anlegen Sie können die Cash-Bestände Ihres Unternehmens mit Devisenanlagen effizient bewirtschaften und im Vergleich zu Festgeldanlagen eine höhere Rendite erzielen. Devisenanlagen korrelieren zudem kaum mit Aktien und Anleihen und verbessern so die Diversifikation eines Portfolios. Handeln Manche Unternehmen haben anspruchsvolle Devisenbedürfnisse und möchten regelmässig erhebliche Transaktionsvolumen am Markt abwickeln. Sofern Ihr Unternehmen respektive Sie über das nötige Fachwissen verfügen und mit den Risiken vertraut sind, gewähren wir Ihnen als «Direct Access Client» rund um die Uhr direkten Zugang zu unserer Trading-Plattform, unseren Fremdwährungshändlern und zu unserem Online- Research-Portal. Auf den folgenden Seiten geben wir einen Überblick, wie Sie gemeinsam mit uns mehr aus Ihren Devisen machen können. 3

4 Sichern Sie Ihre Gewinne gegen Währungsverluste ab. Sobald Ihr Unternehmen Auslandsgeschäfte tätigt, müssen Sie mit dem Auf und Ab der Devisenmärkte rechnen. Wir helfen Ihnen, die Risiken zu identifizieren und die Kursschwankungen zu glätten. Für importierende oder exportierende Schweizer Unternehmen können schon kleine Kursänderungen grosse Auswirkungen haben. Ein Beispiel: Angenommen, Ihr Produkt kostet Sie in der Herstellung 9000 Franken. Der Verkaufspreis beträgt Franken, Ihre Marge also 1000 Franken. Nun erhalten Sie eine Bestellung aus den USA und fakturieren Ihre Lieferung zum aktuellen Dollarkurs von 1 Franken. Bis zum Zeitpunkt der Lieferung und der Bezahlung fällt der Dollar-Franken-Kurs auf.90. Der Verkaufserlös von US-Dollar ist also nur noch 9000 Franken wert und statt eines Gewinns resultiert für Sie aus dem Geschäft lediglich eine schwarze Null. 4

5 Hedging schützt die Früchte Ihrer Arbeit Schon geringe Kursbewegungen haben einen Einfluss auf die finanzielle Lage Ihres Unternehmens und erschweren die Kalkulation Ihrer Margen. Mit einem systematischen Hedging erhalten Sie Planungssicherheit ähnlich, wie Bauern in England ihre Ernte mit einer Hecke (englisch: Hedge) seit jeher geschützt haben. Risiken eindämmen Der Umgang mit Währungsrisiken ist ein (rollender) Prozess mit fünf Schritten. Dabei zeigt sich immer wieder, dass es nicht so sehr auf das Absichern vereinzelter Geschäfte ankommt, sondern auf eine klare Hedging-Strategie, die konsequent verfolgt wird. 1. Risiken identifizieren Entstehen können Währungsrisiken a) aus dem Cashflow aus dem Warenhandel in Fremdwährungen, b) aus Offerten in Fremdwährungen und c) aus Devisenbeständen auf Konten. Es ist wichtig, diese Risiken frühzeitig zu erkennen. 2. Risiken messen Erkannte Währungsrisiken gilt es zu quantifizieren; wichtig ist insbesondere, abzuschätzen, wohin sich die Devisenmärkte in welchem Zeitraum bewegen. 3. Risiken reduzieren Durch eine intelligente Koordination der Ein- und Verkäufe im Ausland können Unternehmen viele Wechselkursrisiken auf natürliche Weise eliminieren. 4. Restrisiken transferieren oder halten Bei den verbleibenden Risiken gilt es zu entscheiden, bis zu welchem Grad die Risiken vernünftigerweise abgesichert werden sollen immerhin könnte ein Restrisiko auch zu währungsbedingten Gewinnen führen. Die Wahl des Absicherungsinstrumentes erfolgt erst, wenn diese Fragen geklärt sind. 5. Performance messen Eine konsequente Auswertung sowohl der Einflüsse der Fremdwährungen als auch der Absicherungsmassnahmen liefert wertvolle Hinweise für künftige Entscheide. Weitere Informationen zum Thema ubs.com/kmu-international ubs.com/tef Broschüren zu Fremdwährungen, Aussenhandel und Trade and Export Finance Ihr Kundenberater UBS Service Line KMU, Tel Unsere Spezialisten für internationale Geschäfte Tel

6 Reduzierte Volatilität durch Layering mit UBS Konzept «3+» 1,3500 1,3000 1,2500 1,2000 1,1500 1,1000 1,0500 1,0000 0,9500 Sept. 05 März 06 Sept. 06 März 07 Sept. 07 März 08 Sept. 08 März 09 Sept. 09 März 10 Sept. 10 Spot 6 Months Forward Hedging 4 Layers Mix Die vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance. Simulationsergebnis USD/CHF 1-Jahres-Hedging mit drei Strategien (Backtesting über fünf Jahre, September 2005 bis September 2010) Mit «3+» haben Sie die Risiken besser im Griff Unvermittelte Kursausschläge treffen Ihr Unternehmen härter als längerfristige Trends, auf die Sie sich einstellen können. Auf dieser Überlegung basiert unser Hedging-Konzept «3+». Es eignet sich für KMU ebenso wie für Grossunternehmen. Bei «3+» definieren Sie als Erstes, innerhalb welcher Bandbreite eine Hedging- Strategie überhaupt greifen soll. Zeitlich 6 nahe Zahlungsströme werden stärker abgesichert als solche, die in weiter Zukunft liegen. Damit bleiben Sie flexibel, wenn sich das Marktumfeld ändert. Für jeden Zeithorizont peilt «3+» jeweils einen Minimum- (Basisabsicherung), einen Ziel- und einen Maximum-Hedge an. Für die Basisabsicherung werden konservative Instrumente genutzt und für den Ziel-Hedge opportunistische, während für den Maximum-Hedge riskantere und renditeträchtigere Produkte eingesetzt werden. So entsteht ein zeitlich gestaffeltes Absicherungsportfolio mit einem flexiblen Mix an Absicherungsinstrumenten. Die Volatilität reduzieren mit «3+» Untersuchungen zeigen, dass es keine Rolle spielt, wie Unternehmen ihre Fremdwährungen verwalten die langfristigen Durchschnittskurse fallen oft ähnlich hoch aus. Bei den Kursschwankungen hingegen ergeben sich beträchtliche Unterschiede. Ohne systematische Absicherung sind Unternehmen den Launen der Devisenmärkte viel stärker ausgesetzt und kommen rasch vom Budgetkurs ab. Unser Hedging-Konzept «3+» reduziert die Ausschläge und somit Ihre Risiken.

7 Der grösste Handelsplatz der Welt. Wechselkurse wirken sich direkt auf Exporte und Importe aus. Sie beeinflussen indirekt aber auch den Arbeitsmarkt, die Konsumentenpreise und weitere Bereiche des täglichen Lebens. Es ist deshalb gut zu wissen, wie die Devisenmärkte funktionieren. Inoffiziell. Es gibt keine offizielle, organisierte Börse für Devisen. Stattdessen wickeln internationale Banken wie UBS die Transaktionen untereinander ab. Gigantisch. Der Devisenhandel ist der grösste Markt der Welt. Täglich wechseln rund vier Billionen Franken die Hand dies entspricht dem Achtfachen des jährlichen Bruttoinlandsproduktes der Schweiz. Tendenz steigend; zwischen 2007 und 2010 hat das Volumen um rund 20 Prozent zugenommen. Blitzschnell. Ausgeklügelte elektronische Handelssysteme sind dafür verantwortlich, dass sich jede relevante Nachricht unverzüglich auf die Wechselkurse auswirkt. Doch nicht nur das Tempo nimmt zu, sondern auch die Kursschwankungen. Liquid. Die grössten Marktteilnehmer, darunter UBS, verpflichten sich, den Devisenhandel von Montag bis Freitag rund um die Uhr und rund um den Globus aufrechtzuhalten. Global. Über ein Drittel des Devisenhandelsvolumens wird über Banken in Grossbritannien abgewickelt. Danach kommen die USA, Japan, Singapur und die Schweiz. UBS ist auf allen diesen Schauplätzen vor Ort. Fokussiert. Währungen sind besser überschaubar als die unzähligen Aktien an der Börse. Die Rangliste der sechs wichtigsten Währungen lautet: US- Dollar, Euro, Yen, Pfund Sterling, Australischer Dollar, Schweizer Franken. Komplex. Unterschiedlichste Faktoren beeinflussen die Wechselkurse zum Beispiel das Wirtschaftswachstum, die Inflationsraten, der Konsum, die Zinssätze, Börsenkurse, Rohstoffpreise oder geopolitische Risiken. Nicht von ungefähr gilt die Devisenprognose als Königsdisziplin der Ökonomie. Die Angaben stammen von der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, BIZ (September 2010). Alle drei Jahre untersucht die BIZ mit 53 Notenbanken den Devisenmarkt. 7

8 Parkieren Sie Ihre Liquidität dort, wo es sich auszahlt: am Devisenmarkt. Der Devisenmarkt bietet gute Voraussetzungen, um Ihre liquiden Mittel optimal zu bewirtschaften. Wir unterstützen Sie dabei. Das erste Gebot im Cash Management lautet: Die richtige Menge Geld soll zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Währung am richtigen Ort sein. Wie aber soll man kurzfristig überschüssige liquide Mittel bewirtschaften? Meist werden sie am traditionellen Geldmarkt parkiert. Doch es gibt interessante Alternativen zum Beispiel den Devisenmarkt. Mit Anlagen in Devisen können Sie auch kurze Laufzeiten zwischen einer Woche und sechs Monaten abdecken und so Ihre Liquidität effizient bewirtschaften. In Frage kommen je nach Ihrem Risikoprofil und dem Anlagehorizont Direktanlagen in Währungspaare, Geldmarktpapiere, Derivate oder strukturierte Produkte. Mehr Stabilität durch Diversifikation Für Anlagen in Devisen spricht noch ein anderes, gewichtiges Argument: Die Rendite hängt von anderen Einflussfaktoren ab als bei Aktien und Anleihen. So verbessern Devisenanlagen die Diversifikation eines Portfolios und verleihen ihm mehr Stabilität. Weitere Informationen zum Thema ubs.com/cashmanagement Ihr Kundenberater UBS Service Line KMU, Tel

9 Renditeoptimierung nach Mass mit DOCU Wenn der Geldmarkt kaum Renditen bietet, können Sie mit einem DOCU (Double-Currency Unit) auf ein Währungspaar eine höhere Verzinsung erzielen. DOCUs sind strukturierte Produkte; Basiswert (Währungspaar), Laufzeit und Ausübungszeit sind frei wählbar. Und so funktioniert ein DOCU: Angenommen, Sie gehen davon aus, der Euro werde innerhalb eines Monats gegenüber dem Schweizer Franken stabil bleiben. Dann investieren Sie Auszahlungsschema eines DOCU Rendite p.a. 3,00% in einen DOCU auf den Euro-Franken- Wechselkurs mit einer Laufzeit von einem Monat. Bei Verfall erhalten Sie in jedem Fall den Nominalbetrag zurück sowie zusätzlich einen attraktiven Coupon. In welcher der beiden Währungen die Auszahlung erfolgt, hängt von der Wechselkursentwicklung ab. Schwächt sich der Euro nicht stärker als erwartet gegenüber dem Franken ab (der endgültige Kassakurs liegt also über dem Ausübungskurs), so erfolgt die Auszahlung von Nominalbetrag und Coupon in Franken. Fällt der Euro jedoch stark und liegt am Verfalltag DOCU bei oder unter dem Ausübungskurs, so werden der Nominalbetrag und der Coupon in Euro ausbezahlt umgerechnet zum Ausübungskurs. Wenn Ihr Unternehmen auch Euro braucht, dürfte dieses Risiko tragbar sein. DOCUs und andere Produkte werden durch Ihren Kundenberater exklusiv für Sie entwickelt massgeschneidert auf die gewünschte Laufzeit und auf Ihre Risiko-Rendite-Vorstellungen. Möglich macht dies der UBS FX Investor. Dieses in der Branche einzigartige Instrument erlaubt es, strukturierte Produkte individuell zu gestalten. Ab einer Anlage von Franken erhalten Sie innert weniger Minuten eine solche Privatplatzierung mit einem persönlichen Valor. So können Sie kurzfristig auf Trends reagieren und Ihre überschüssige Liquidität erfolgreich parkieren. 0,40% 0,00% Ausübungskurs Kassakurs Geldmarkt EUR/CHF Liegt der Kassakurs EUR/CHF bei Verfall über dem Ausübungskurs, so wird die Anlage (verzinst zu 3% p.a.) in CHF zurückbezahlt. Liegt der Kassakurs EUR/CHF bei Verfall unter dem Ausübungskurs, so wird die CHF-Anlage samt Zins zum Ausübungskurs in EUR konvertiert und ausbezahlt. 9

10 Von einem starken Partner können Sie mehr erwarten. Mehr Nähe Mit uns können Sie rechnen und zwar in allen Devisengeschäften. Ihr Kundenberater kennt Sie und Ihr Unternehmen. Bei Bedarf holt er unkompliziert einen Devisenspezialisten an den Tisch. Wir betreiben in der Schweiz sieben regionale Kompetenzzentren für Devisen eines davon bestimmt ganz in Ihrer Nähe. Mehr Kompetenz Sie profitieren vom Fachwissen und von der Erfahrung eines weltweit führenden Anbieters im Bereich Devisen. Unsere Bank ist an allen bedeutenden Handelsplätzen für Devisen präsent. Auch andere Banken zählen auf unsere Kompetenz und beanspruchen unsere Plattform für Devisengeschäfte. Mehr Auswahl Wir offerieren Ihnen für praktisch jedes Bedürfnis eine Lösung. Unser Angebot umfasst das ganze Spektrum an Devisendienstleistungen. Bei Bedarf entwickeln unsere Spezialisten für Sie massgeschneiderte Produkte. Hinzu kommen verschiedene elektronische Plattformen, über die Sie Ihre Devisengeschäfte selbstständig abwickeln können. Mehr Innovation Unser Angebot ist stets auf dem neusten Stand. Das Hedging-Konzept «3+» von UBS zum Beispiel setzt sich mittlerweile auch bei anderen Anbietern durch. Auch im Bereich elektronischer Handelsapplikationen zählt unsere Bank zu den Pionieren. Und mit dem innovativen UBS FX Investor entwickelt Ihr Kundenberater innerhalb von Minuten exklusive strukturierte Devisenprodukte für Sie. Mehr Möglichkeiten Unternehmen mit erheblichen Transaktionsvolumen gewähren wir als «Direct Access Client» von Montag bis Freitag rund um die Uhr Zugang zu unserer Handelsplattform, unseren Devisenspezialisten und zu unserem Research-Portal. Dieses Angebot richtet sich an Kunden mit komplexen Devisenbedürfnissen, die über das erforderliche Fachwissen verfügen und mit den Risiken vertraut sind, um Devisentransaktionen selbstständig zu tätigen. Mehr Sicherheit Unsere erfahrenen Devisenspezialisten beraten und unterstützen Sie gerne. Als einer der führenden Anbieter am Devisenmarkt haben wir Einblick in die relevanten Datenflüsse; hinzu kommen unsere richtungsweisenden elektronischen Systeme. So können wir Ihnen nicht nur einen Informationsvorsprung verschaffen sondern auch mehr Sicherheit in Ihren Entscheidungen. Mehr Information Möchten Sie mehr wissen? Sprechen Sie mit uns über Ihre Bedürfnisse. Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie aus Ihren Devisen mehr machen können. Sie werden sehen: Das ist gut fürs Geschäft auch für Ihr Unternehmen. 10

11 Diese Publikation dient ausschliesslich zur Information und stellt keine Empfehlung, kein Angebot, keine Offerte oder Aufforderung zur Offertstellung zum Kauf oder Verkauf von Anlage- oder anderen spezifischen Produkten dar. Sie ist nicht als Anlage-, Rechtsoder Steuerberatung zu verstehen und sollte nicht als Grundlage für Anlageentscheide dienen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie eine entsprechende professionelle Beratung in Anspruch nehmen. Bitte beachten Sie, dass UBS sich das Recht vorbehält, die Dienstleistungen, Produkte sowie Preise jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. Einzelne Dienstleistungen und Produkte sind rechtlichen Restriktionen unterworfen und können deshalb nicht uneingeschränkt weltweit angeboten werden. Diese Broschüre ist nicht zur Verteilung ausserhalb der Schweiz bestimmt. Die vollständige oder teilweise Reproduktion ohne Erlaubnis von UBS ist untersagt. UBS AG Postfach 8098 Zürich ubs.com/kmu UBS Das Schlüsselsymbol und UBS gehören zu den geschützten Marken von UBS. Alle Rechte vorbehalten. Erscheint auch in französischer, italienischer und englischer Sprache. Gedruckt im April D

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend.

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. ab UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. Optimierung Mit einem BLOC (Discount Certificate) erwerben Sie indirekt einen Basiswert zu einem Preisabschlag (Discount). Bei Verfall erhalten Sie

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Devisenhandel. Mit der SZKB als Partnerin am grössten Markt der Welt handeln

Devisenhandel. Mit der SZKB als Partnerin am grössten Markt der Welt handeln Devisenhandel Mit der SZKB als Partnerin am grössten Markt der Welt handeln Devisen handeln mit der SZKB Als Kunde der Schwyzer Kantonalbank nehmen Sie direkt an den weltweiten Finanzmärkten teil. Dazu

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Vontobel Investment Banking Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Das Wichtigste bei der Vermögensanlage ist die Verteilung

Mehr

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern.

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern. Große FX-Bewegung steht bevor Wellenreiter-Kolumne vom 07. Mai 2014 FX steht für Foreign Exchange. Der Währungsmarkt stellt mit einem handelstäglichen Volumen von 5,3 Billionen US-Dollar den größten Finanzmarkt

Mehr

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13)

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Kurzfassung: Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Das Comeback des US-Dollar, kurzfristig unterbrochen durch die Entscheidung der US- Notenbank die Reduzierung der Anleihekäufe nicht

Mehr

Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse

Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse Referent: Tobias Spreiter, Head of Sales Webinar mit der Traders media GmbH, 30.01.2013 Agenda 1. Merkmale des Devisenmarkts 2.

Mehr

Entdecken Sie das Potenzial.

Entdecken Sie das Potenzial. Entdecken Sie das Potenzial. Für jedes Marktumfeld die passende Lösung. Strukturierte Produkte sind innovative und flexible Anlageinstrumente. Sie sind eine attraktive Alternative zu direkten Finanzanlagen

Mehr

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank. Werbemitteilung Bis zu 200-facher Hebel! Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.de Den Hebel in vielen Märkten ansetzen. Von einer

Mehr

Währungsreserven und Devisenumsatz

Währungsreserven und Devisenumsatz Währungsreserven und Devisenumsatz In absoluten Zahlen, 1980 weltweit bis 2007 1980 bis 2007 Währungsreserven 3.500 3.250 3.000 3.210 3.543 Devisenumsatz 3.500 3.250 3.000 2.750 Devisenumsatz pro Handelstag,

Mehr

Anlageklasse Aktienvolatilität Die Funktionsweise verstehen

Anlageklasse Aktienvolatilität Die Funktionsweise verstehen Anlageklasse Aktienvolatilität Die Funktionsweise verstehen Was ist Aktienvolatilität? Anlagen in Aktienvolatilität bieten Gelegenheiten, die Anleger sich zunutze machen können. Allerdings bringen sie

Mehr

AUGUR Research-Letter 1. Quartal 2015. Thema: Wendepunkt bei der Absicherung von Fremdwährungen

AUGUR Research-Letter 1. Quartal 2015. Thema: Wendepunkt bei der Absicherung von Fremdwährungen AUGUR Research-Letter 1. Quartal 2015 Thema: Wendepunkt bei der Absicherung von Fremdwährungen Geschätzte Leserinnen und Leser Über die Aufhebung des EUR/CHF Mindestwechselkurses und den daraus resultierenden

Mehr

a b Freude teilen Empfehlen Sie UBS Ihren Freunden und profitieren Sie gemeinsam von unserem Angebot «Bring a Friend»

a b Freude teilen Empfehlen Sie UBS Ihren Freunden und profitieren Sie gemeinsam von unserem Angebot «Bring a Friend» a b Freude teilen Empfehlen Sie UBS Ihren Freunden und profitieren Sie gemeinsam von unserem Angebot «Bring a Friend» Aus dem Vollen schöpfen Komplett und kostenlos: UBS bietet jungen Menschen die attraktiven

Mehr

UBS Life Funds Fondsgebundene Lebensversicherung

UBS Life Funds Fondsgebundene Lebensversicherung UBS Life Funds Fondsgebundene Lebensversicherung UBS Life Funds höhere Rendite nach Steuern, kombiniert mit Risikoschutz Sie profitieren gleichzeitig von den Vorteilen einer Fondsanlage und einer Lebensversicherung

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: TRENDFX 2 FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Die Strategien für Ihren Erfolg Das Finden der optimalen Anlagestruktur und die Verwaltung eines Vermögens erfordern viel Zeit und

Mehr

Warrants Investment mit Hebeleffekt.

Warrants Investment mit Hebeleffekt. Warrants Investment mit Hebeleffekt. Kapitalschutz Ertragsoptimierung Zertifikate Produkte mit Hebelwirkung Kleiner Kick grosse Wirkung. Mit einem Warrant erwerben Sie das Recht, aber nicht die Pflicht,

Mehr

benötigt Prinzipien: Transparenz Fairness Profitabilität

benötigt Prinzipien: Transparenz Fairness Profitabilität benötigt Prinzipien: Transparenz Fairness Profitabilität ForexGT The right choice based on the right tools. Verantwortungsvolles Handeln ist bestimmt von Der Wunsch, transparente und faire Tools für den

Mehr

Strukturierte Finanzierungsprodukte im FX-Bereich

Strukturierte Finanzierungsprodukte im FX-Bereich Strukturierte Finanzierungsprodukte im FX-Bereich ÖVAG TREASURY FX Options Österreichische Volksbanken Aktiengesellschaft Peregringasse 4 1090 Wien Österreich 2 An den Devisenmärkten kam und kommt es weltweit

Mehr

WKB Anlagefonds. Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen

WKB Anlagefonds. Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen WKB Anlagefonds Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen Mit Anlagefonds lassen sich die Risiken von Anlagen auch mit geringeren Summen gut diversifizieren. Die Wahl des Produkts hängt von den Renditeerwartungen,

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren

Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren Inhalt 3 4 6 8 10 11 Mit Strategie zum Erfolg Commerzbank US Equity Volatility Balanced Strategie 04 Handelsansatz 04 Die Idee 04 Strategiedetails

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

7 Vorteile eines Managed Accounts

7 Vorteile eines Managed Accounts Unternehmen Gründung der deutschefx als deutsche Aktiengesellschaft Ganzheitliche Fokussierung auf den Handel von Devisen (Forex) mit attraktiven Dienstleistungen für Retail-Kunden, Introducing Broker,

Mehr

Vermögensverwaltungsmandat Domestic Schweiz. Ihre individuelle Lösung mit Schweizer Fokus

Vermögensverwaltungsmandat Domestic Schweiz. Ihre individuelle Lösung mit Schweizer Fokus Vermögensverwaltungsmandat Domestic Schweiz Ihre individuelle Lösung mit Schweizer Fokus LGT Domestic Schweiz Mandat eine einfache und verständliche Anlagelösung Die Welt der Anlagemöglichkeiten wird immer

Mehr

3 Absicherungsstrategien mit Futures

3 Absicherungsstrategien mit Futures 3 Absicherungsstrategien mit Futures Fragen und Probleme 3.1 Unter welchen Umständen ist (a) ein Short Hedge und (b) ein Long Hedge angebracht? a. Ein Short Hedge ist sinnvoll, wenn ein Unternehmen einen

Mehr

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds Einfach und entspannt investieren Anlagestrategiefonds Swisscanto ein führender Asset Manager In der Schweiz ist Swisscanto einer der führenden Anlagefondsanbieter, Vermögensverwalter und Anbieter von

Mehr

Kostensenkungskonzept

Kostensenkungskonzept Kostensenkungskonzept Senken Sie Ihre Kreditkosten bis zu 100% mit dem einzigartigen Kostensenkungskonzept für bestehende Euro oder Fremdwährungsdarlehen! Von Devisenkursschwankungen am internationalen

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Personal Financial Services Anlagefonds

Personal Financial Services Anlagefonds Personal Financial Services Anlagefonds Investitionen in Anlagefonds versprechen eine attraktive bei kontrolliertem. Informieren Sie sich hier, wie Anlagefonds funktionieren. 2 Machen auch Sie mehr aus

Mehr

Kassa- und Terminmarkt. Am Beispiel des Devisenmarkts

Kassa- und Terminmarkt. Am Beispiel des Devisenmarkts Kassa- und Terminmarkt Am Beispiel des Devisenmarkts Unterschied zwischen Kassa- und Terminmarkt Kassageschäft Geschäftsabschluß Lieferung und Bezahlung Zeitpunkt Zeitpunkt "heute" Laufzeit "morgen" Zeit

Mehr

Breite Diversifikation Liquidität und Transparenz

Breite Diversifikation Liquidität und Transparenz Immobilien Ausland Immobilien Ausland Mit Immobilien Ausland bietet Avadis einen Portfoliobaustein für Pensionskassen, der zunehmend an Bedeutung gewinnt. Nordamerika, Europa und Asien Pazifik sind drei

Mehr

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung CFDs Forex, Indizes, Rohstoffe Symbol AUDCAD.. AUDCHF.. AUDJPY.. AUDNZD.. AUDUSD.. CADCHF.. Bezeichnung zum

Mehr

Sicherheit für Generationen

Sicherheit für Generationen Sicherheit für Generationen Unser Geschäftsmodell Sehr geehrte Damen und Herren, Mit einer Investition in Immobilien verbindet man in erster Linie Sicherheit und Stabilität. Im folgenden zeigen wir Ihnen,

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio ROHSTOFFE für Ihr Portfolio September 2009 Rohstoffe für Ihr Portfolio Rohstoffe ideale Beimischung für ein diversifiziertes Portfolio Bedeutung von Rohstoffen für Investoren Die Portfoliotheorie ist die

Mehr

Wie verdienen Investment Banken Ihr Geld? Uwe Wystup

Wie verdienen Investment Banken Ihr Geld? Uwe Wystup Wie verdienen Investment Banken Ihr Geld? Uwe Wystup Frankfurt am Main, 24 April 2004 22.04.04. 2 Agenda Investment Banking - Geschäftsfelder Massengeschäft Individualgeschäft Eigenhandel Beispiel 1: DAX-Sparbuch

Mehr

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX IAMONDFX DIAMOND Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Finexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@finexo.de Internet: www.finexo-service.de

Mehr

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX MAXIMUMFX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: GROWTH FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015

Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015 Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015 Die neuen Konten. Die Bedürfnisse unserer Kunden stehen bei uns im Mittelpunkt. Darum haben wir unsere Konten einleuchtend einfach neu

Mehr

Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft

Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft abcdefg Sperrfrist: Mittwoch, 1. September 2010, 01:00 Uhr (MESZ) Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 44 631 31 11 Fax +41 44 631 39 10 Zürich, 1. September 2010 Umsätze im Devisen- und

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 13: Dezember 2010. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 13: Dezember 2010. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 13: Dezember 2010 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Deutsche Aktien sind ein Schlager 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

AMEROS CAPITAL S.R.L MANAGED ACCOUNT SERVICES INFORMATIONSBROSCHÜRE. ZIELSICHER & Konsequent

AMEROS CAPITAL S.R.L MANAGED ACCOUNT SERVICES INFORMATIONSBROSCHÜRE. ZIELSICHER & Konsequent AMEROS CAPITAL S.R.L MANAGED ACCOUNT SERVICES INFORMATIONSBROSCHÜRE ZIELSICHER & Konsequent Unser Werdegang Die Ameros Capital S.R.L wurde im Jahre 2014 in Santa Cruz von Ameros Capital Group Inc. USA

Mehr

2008/2009: Rück- und Ausblick Wertpapiersparen. für Sparen-3- und Freizügigkeitskonti

2008/2009: Rück- und Ausblick Wertpapiersparen. für Sparen-3- und Freizügigkeitskonti 2008/2009: Rück- und Ausblick Wertpapiersparen für Sparen-3- und Freizügigkeitskonti Rückblick 2008 Die Kursausschläge an den Märkten nahmen im Jahr der Finanzmarktkrise extreme Ausmasse an. Von Ausfällen

Mehr

swiss rubinum: Ihr Stück Schweiz.

swiss rubinum: Ihr Stück Schweiz. swiss rubinum: Ihr Stück Schweiz. DZ PRIVATBANK swiss rubinum 03 Die Finanzmärkte unterliegen in den letzten Jahren immer stärkeren Schwankungen in immer kürzeren Zeiträumen. Höchste Zeit für eine Vermögensverwaltung,

Mehr

Ihre persönliche Depotanalyse

Ihre persönliche Depotanalyse Ihre persönliche Depotanalyse Wir analysieren Ihre Depots gratis! Das Wertpapierdepot muss zum Anleger passen Analyse der Depotstruktur Chancen und Risikoanalyse Steuertechnische Optimierung Absicherungsstrategien

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

Prinzipien des Währungsmanagements

Prinzipien des Währungsmanagements SAUREN INVESTMENTKONFERENZ 2012 Prinzipien des Währungsmanagements Stand Januar 2012 Diese Präsentation ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht zugänglich gemacht werden.

Mehr

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 29.06.2011 Anlagegruppe Prisma Risk Budgeting Line 5 (RBL 5) Charakteristika der Anlagegruppe 1. RBL 5 ist eine Anlagegruppe, welche in elf verschiedene Anlagekategorien

Mehr

SLR Vorsorgen+Anlegen. SLR meine Bank

SLR Vorsorgen+Anlegen. SLR meine Bank SLR Vorsorgen+Anlegen SLR meine Bank Vorsorge Privatpersonen PRIVOR Vorsorgekonto Säule 3a Das PRIVOR Vorsorgekonto dient dem Aufbau Ihrer privaten Vorsorge Säule 3a. Die jährlichen Einlagen auf das PRIVOR

Mehr

Geldmarkt. Finanzmärkte

Geldmarkt. Finanzmärkte Finanzmärkte und ihre Funktionen Euromarkt Geldmarkt Inlands und Auslandsmärkte Kassa und Terminmärkte Finanzmärkte Kapitalmarkt Primärkapitalmarkt Sekundärkapitalmarkt Markt für Zinsmanagementinstrumente

Mehr

Strukturierte Veranlagungsprodukte im FX-Bereich

Strukturierte Veranlagungsprodukte im FX-Bereich Strukturierte Veranlagungsprodukte im FX-Bereich ÖVAG TREASURY FX Options Österreichische Volksbanken Aktiengesellschaft Peregringasse 4 1090 Wien Österreich 2 An den Devisenmärkten kam und kommt es in

Mehr

TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN?

TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN? 21.05.2015 TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN? Manuel Dürr, Head Public Solutions, Leonteq Securities AG Simon Przibylla, Sales Public Solutions, Leonteq Securities AG TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE

Mehr

Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren

Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren Prof. Dr. Martin Schmidt Friedberg, 24.10.2012 UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES Seite 1 Übersicht 1. Wovon reden wir eigentlich? 2. Wie bekommt man

Mehr

Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I

Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I - Investment Banking, Zins- und Devisenmärkte - Universität Wintersemester 2007/2008 Internationale Finanzmärkte Gliederungsübersicht I: Systematik der internationalen

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. Aktienanleihen und Discount- Zertifikate Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG 1 Aktienanleihen 2 Markterwartung und Anlagestrategie: Wann

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

Sicherheit und Mehr. Strukturierte Anleihen

Sicherheit und Mehr. Strukturierte Anleihen Sicherheit und Mehr Strukturierte Anleihen Frankfurt am Main, 11. Mai 2005 Suche nach Sicherheit Kapitalgarantie und Performance-Kick gesucht Umfeld ist bestimmt durch niedriges Zinsniveau und Reservation

Mehr

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A 2 Profitieren Sie mit unserer Trendfolgestrategie von steigenden und fallenden Märkten. Mit hoch entwickelten Managed Futures Anlagen. Die

Mehr

Termingeschäfte Forwards und Futures

Termingeschäfte Forwards und Futures Termingeschäfte Forwards und Futures Vertiefungsstudium Finanzwirtschaft Prof. Dr. Mark Wahrenburg SS 2001 20.04.01 1 Forwards: Direkte Termingeschäfte = Vereinbarung über ein zukünftiges Tauschgeschäft

Mehr

Vermögensverwaltung. Wir begleiten Sie mit einem durchdachten Anlagekonzept. www.zugerkb.ch

Vermögensverwaltung. Wir begleiten Sie mit einem durchdachten Anlagekonzept. www.zugerkb.ch Vermögensverwaltung Wir begleiten Sie mit einem durchdachten Anlagekonzept. www.zugerkb.ch Wir legen Wert darauf, dass Ihr Portefeuille im Einklang mit Ihren individuellen Bedürfnissen steht Bei der Vermögensverwaltung

Mehr

$ Die 4 Anlageklassen

$ Die 4 Anlageklassen $ Die 4 Anlageklassen Die 4 Anlageklassen Es gibt praktisch nichts, was an den internationalen Finanzplätzen nicht gehandelt wird. Um den Überblick nicht zu verlieren, zeigt Ihnen BDSwiss welche 4 Anlageklassen

Mehr

Triennial Central Bank Survey 2013 über die Entwicklung auf den internationalen Devisen- und Derivativmärkten

Triennial Central Bank Survey 2013 über die Entwicklung auf den internationalen Devisen- und Derivativmärkten Triennial Central Bank Survey 2013 über die Entwicklung auf den internationalen Ergebnisse der BIZ-Studie für Österreich Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) organisiert alle drei Jahre

Mehr

Kapitel 14: Wechselkurse und Devisenmarkt: ein Vermögensmarkt-Ansatz

Kapitel 14: Wechselkurse und Devisenmarkt: ein Vermögensmarkt-Ansatz Kapitel 1 Einführung Kapitel 14: Wechselkurse und Devisenmarkt: ein Vermögensmarkt-Ansatz Folie 13-1 14. Wechselkurse und Devisenmarkt: ein Vermögensmarkt-Ansatz Einführung Wechselkurse und internationale

Mehr

Thema 21: Risk Management mit Optionen, Futures, Forwards und Swaps

Thema 21: Risk Management mit Optionen, Futures, Forwards und Swaps Thema 21: Risk Management mit Optionen, Futures, Forwards und Swaps Derivate Der Begriff Derivate kommt aus dem Lateinischen und heißt soviel wie abgeleitet. Derivate ist der Sammelbegriff für Optionen,

Mehr

SNB hebt den Euro-Mindestkurs auf

SNB hebt den Euro-Mindestkurs auf SNB hebt den Euro-Mindestkurs auf Diskussionsgrundlage für institutionelle Anleger PPCmetrics AG Dr. Alfred Bühler, Partner Dr. Andreas Reichlin, Partner Zürich, 15. Januar 2015 Ausgangslage Änderung der

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Optimale Ertrags-Risiko-Kombination

Optimale Ertrags-Risiko-Kombination Optimale Ertrags-Risiko-Kombination mit deiner EBM-FAMILIE EBM Portfolio Bond Protect EBM Portfolio Klassik Ausgewogen Wachstum Spass am Investment Deine EBM-FAMILIE Welcher Anlegertyp sind Sie? Ausgewogen:

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2013

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2013 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index YTD 2013: 4,14 % : 1,63 % Gute Performance im Juli und September Liquidität erneut erhöht Schweizer-Franken-Quote legt wieder zu Index versus Mindestverzinsung

Mehr

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: iquant FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Umsätze auf den Devisen- und Derivatmärkten in der Schweiz - Erhebung 1998

Umsätze auf den Devisen- und Derivatmärkten in der Schweiz - Erhebung 1998 Pressestelle Postfach Telefon +41 1 631 31 11 CH-8022 Zürich Telefax +41 1 631 39 10 Pressemitteilung Zürich, 29. September 1998 Umsätze auf den Devisen- und Derivatmärkten in der Schweiz - Erhebung 1998

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

Zurich Invest Target Investment Fund. Flexibel investieren mit Anlagefonds

Zurich Invest Target Investment Fund. Flexibel investieren mit Anlagefonds Zurich Invest Target Investment Fund Flexibel investieren mit Anlagefonds Strukturierter, flexibler Vermögensaufbau Wählen Sie aus sechs verschiedenen Anlagestrategien aus Ihre Vorteile: Sie investieren

Mehr

Makroökonomik II. Veranstaltung 2

Makroökonomik II. Veranstaltung 2 Makroökonomik II Veranstaltung 2 1 Ausgangspunkt 1. Das Keynesianische Kreuz konzentriert sich auf den Gütermarkt. Problem: Zinssatz beeinflusst Nachfrage. 2. Das IS LM Modell: fügt den Geldmarkt hinzu,

Mehr

Kredit in Schweizer Franken: Und was jetzt? 16. März 2015, Marc Brütsch Chief Economist Swiss Life

Kredit in Schweizer Franken: Und was jetzt? 16. März 2015, Marc Brütsch Chief Economist Swiss Life Kredit in Schweizer Franken: Und was jetzt? 16. März 2015, Marc Brütsch Chief Economist Swiss Life «Ein gutes Verständnis der schweizerischen Geldpolitik ist für Kreditnehmer und Kreditgeber von Frankenkrediten

Mehr

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Private Banking Investment Banking Asset Management Der Lombardkredit. Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. Sie benötigen

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Sicher, diskret und bequem bezahlen

Sicher, diskret und bequem bezahlen MasterCard / Visa Gold International in Euro oder US-Dollar Sicher, diskret und bequem bezahlen card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Ein ganzes Paket von Vorteilen Kein Währungsrisiko

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der internationale Handel. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der internationale Handel. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Der internationale Handel Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Seite 3 Was ist ein absoluter Kostenvorteil? Nennen

Mehr

Wertschriftenkredit zweiplus Anlagechancen nutzen. Und mehr. Finanzieren

Wertschriftenkredit zweiplus Anlagechancen nutzen. Und mehr. Finanzieren Wertschriftenkredit zweiplus Anlagechancen nutzen. Und mehr. Finanzieren Individuelle Wertschriftenkreditlösungen. Ihre flexible Finanzierungsmöglichkeit. Inhalt Finanzierung frei wählen. Sehr geehrte

Mehr

THEMEN DIESER AUSGABE

THEMEN DIESER AUSGABE THEMEN DIESER AUSGABE Ergebnisse der ersten Betaphase Die Fast-Market-Anzeige Das PipVariometer adblue - Das Beta-Test Magazin Ausgabe 4 VORWORT Liebe Leserin, lieber Leser, das Timing war geeignet, bei

Mehr

Die von uns verfolgte Handelsstrategie beinhaltet im Wesentlichen drei Punkte.

Die von uns verfolgte Handelsstrategie beinhaltet im Wesentlichen drei Punkte. An den heutigen Finanzmärkten langfristige Trends zu erkennen wird zunehmend schwieriger. Der Zeithorizont von Analysen über die kommenden Entwicklungen wird immer kürzer und meist werden lediglich grosse

Mehr

Die Welt des Devisenhandels

Die Welt des Devisenhandels Die Welt des Devisenhandels Eine Einführung in den größten Finanzmarkt der Welt In Zusammenarbeit mit: 11 Der Devisenhandel im Überblick Zu Beginn diese Buchs werden die Grundlagen und die Funktionsweise

Mehr

Internationale Ökonomie II Vorlesung 3: Geld, Zinsen und Wechselkurse

Internationale Ökonomie II Vorlesung 3: Geld, Zinsen und Wechselkurse Internationale Ökonomie II Vorlesung 3: Geld, Zinsen und Wechselkurse Prof. Dr. Dominik Maltritz Gliederung der Vorlesung 1. Ein- und Überleitung: Die Zahlungsbilanz 2. Wechselkurse und Devisenmarkt 3.

Mehr

Zurich Invest Select Portfolio

Zurich Invest Select Portfolio Eine optimale Vermögensverwaltung Zurich Invest Select Portfolio Eine Geldanlage setzt Vertrauen voraus: das Vertrauen auf seriöse Beratung und kompetente Entscheidungen. Weil Sie sich auf unsere langjährige

Mehr

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Rechtlicher Hinweis Diese Ausarbeitung ist nur für den Empfänger bestimmt, dem

Mehr

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 2014 Swiss Structured Products Association www.ssps-association.ch Agenda 1. Kapitalschutz Kapitalschutz-Produkt mit Partizipation

Mehr

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune.

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. <FONDS MIT WERT- SICHERUNGSKONZEPT> Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. VB 1 und VOLKSBANK-SMILE Der VB 1 und der VOLKSBANK-SMILE sind neuartige Fondsprodukte mit schlagkräftigen Vorteilen.

Mehr

WECHSELKURSE DIE EREIGNISSE DIESER WOCHE. openbook.etoro.com. Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: Wöchentlicher Marktüberblick

WECHSELKURSE DIE EREIGNISSE DIESER WOCHE. openbook.etoro.com. Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: Wöchentlicher Marktüberblick Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: openbook.etoro.com Die Aktienmärkte stiegen diese Woche höher, da besser als erwartete Daten aus China den Märkten zu beginn der Woche einen Schub gaben.

Mehr

Anlegen. Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich

Anlegen. Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich Anlegen Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich 3 Anlegen ist Vertrauenssache Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zu einem systematischen Vermögensaufbau. Als unabhängige Regionalbank sind

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr