Wie Sie mit nur 500 Euro Einsatz US-Dollar bewegen können...

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wie Sie mit nur 500 Euro Einsatz 137.000 US-Dollar bewegen können..."

Transkript

1 C H A N C E N O F F E N S I V E Wie Sie mit nur 500 Euro Einsatz US-Dollar bewegen können... Hanseatic Brokerhouse Securities AG

2 Was SIE bereits über den Währungshandel wissen... Wenn Sie sich für den internationalen Währungshandel interessieren, haben Sie von meinem Kollegen Pascal Warnecke schon einiges wissenswerte erfahren: 1. Sie haben an Tag 11 eine ganz einfache Daytrading-Strategie kennengelernt, die mein Kollege Pascal Warnecke selber am Devisenmarkt eingesetzt hat. 2. Sie haben an Tag 13 etwas über die Hintergründe des aktuellen Währungskrieges erfahren, der derzeit zwischen den unterschiedlichen Währungsräumen tobt. 3. Sie haben an Tag 16 gelernt, welche Bedeutung Gold am internationalen Währungsmarkt hat, obwohl wir es kaum noch damit in Verbindung bringen. Sie kennen also bereits einige Hintergründe und fragen sich jetzt vielleicht, wie Sie Ihre Ideen nun umsetzen können. Aus diesem Grund möchte ich heute darauf eingehen, wie der Währungshandel ganz praktisch funktioniert und wie Sie ihn ohne viel Theorie in der Praxis einsetzten können. Devisenhandel Was bedeutet FOREX...? Der Devisenhandel wie wir ihn heute kennen, ist ein noch vergleichsweise junger Markt. Noch bis in die 70er Jahre hinein, gab es ein System fester Wechselkurse, so dass überhaupt kein freier Handel der einzelnen Währungen zueinander stattfinden konnte. Erst durch das Ende des sogenannten Bretton-Woods-System, durch das seit 1944 alle westlichen Währungen an den Dollar gekoppelt waren, der seinerseits wiederum durch Gold gedeckt sein sollte, kam es 1973 zu dem System freier Wechselkurse, das heute die Grundlage unseres modernen Devisenmarktes bildet. Als Devisenmarkt oder auch FOREX (Foreign Exchange Market, FX-Market) bezeichnet man den globalen Markt für Währungen. Der weltweite Devisenhandel ist an keinen festen Börsenort gebunden, sondern entsteht durch ein globales Netz von Banken. Noch vor wenigen Jahren wurde der Handel in erster Linie per Telefon abgewickelt, heute handelt es sich natürlich um ein Netzwerk von Computersystemen. Der Handel beginnt mit der Eröffnung der asiatischen Märkte am frühen Montag Morgen (0:00 Uhr MEZ) und endet erst mit dem Börsenschluss der US-amerikanische Märkte am späten Freitag Abend (23:00 Uhr MEZ). In der Zwischenzeit wird rund um um die Uhr gehandelt. Der Devisenhandel geht also 24 Stunden am Tag rund um die Welt! Sie können sich das so vorstellen, dass der Handel nachts zunächst bei den asiatischen Banken erwacht. Wenn der Tag sich in Asien langsam dem Ende neigt, ist man inzwischen in Europa aktiv. Das gleiche passiert dann, wenn sich der Tag in Europa endet und die USA

3 mit dem Handel beginnen. Und wenn die Banken in den USA ihre Handelsbücher schließen, beginnt in Asien wieder alles von vorne.. Die wichtigsten Devisenhandelsplätze rund um die Welt... Tipp: Für Sie als Händler ergibt sich daraus der Vorteil, dass im Verlaufe einer Handelswoche, ganz im Gegensatz zum Aktienmarkt, keine Kurslücken (Gaps) zwischen dem Schlusskurs des Vortages und dem Eröffnungskurs entstehen können! Der GRÖSSTE Markt der Welt...! Der Devisenmarkt ist der größte Marktplatz der Welt. Das tägliche Handelsvolumen von über 4 Billionen US-Dollar ist ein vielfaches dessen, was am Aktienmarkt umgesetzt wird. Alle weltweiten Aktienmärkte zusammengenommen, haben im Gegensatz dazu gerade mal ein Handelsvolumen von durchschnittlich 84 Milliarden US-Dollar pro Tag. Tipp: Durch das gewaltige Handelsvolumen haben Sie als Händler große Vorteile, die insbesondere dann sehr wichtig sind, wenn Sie sehr kurzfristig handeln. Die hohen Tagesumsätze führen dazu, dass die Abwicklungsgeschwindigkeit und die Abwicklungskosten deutlich attraktiver sind als am Aktienmarkt! Für große Investoren wie Banken und Hedgefonds ergibt sich der zusätzliche Vorteil, dass man im Gegensatz zum Aktienmarkt auch sehr viel leichter größere Summen bewegen kann.

4 Die Umsätze am Devisenmarkt teilen sich dabei grundsätzlich in zwei Bereiche auf. Zum einen hat ein Teil der Umsätze einen realwirtschaftlichen Hintergrund, zum anderen hat der Großteil der Umsätze einen spekulativen Hintergrund. Umsätze mit einem realwirtschaftlichen Hintergrund entstehen zum Beispiel, wenn Sie in die USA reisen und dafür einige hundert Euro in US-Dollar umtauschen. Umgekehrt muss ein US-Amerikaner seine US-Dollar in Euro wechseln, um ein Auto aus Deutschland zu kaufen. Der Automobilhersteller benötigt für die Herstellung des Autos wiederum Rohstoffe, die er in anderen Regionen der Welt in wieder in US-Dollar bezahlen muss. Hierfür muss der Automobilhersteller seine Euro wiederum in US-Dollar tauschen. Wie Sie sehen gibt es in der Realwirtschaft also endlos viele Gelegenheiten, bei denen es zu einer Devisenhandelstransaktion kommen kann. Trotzdem hat die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) bereits Ende der 90er Jahre feststellen können, dass diese realwirtschaftlichen Transaktionen nur noch den kleinsten Teil des Devisenhandels ausmachen. Im Endeffekt sind 99 Prozent aller Devisentransaktionen heute spekulativer Natur. Entwicklung des Devisenhandels seit den 70er (Quelle BIZ). Zu den wichtigsten Marktteilnehmern am Devisenmarkt zählen so neben großen Industriekonzernen also insbesondere die Handelsabteilungen von Banken und Hedgefonds! Aber nicht nur der private Sektor ist im Währungshandel aktiv. Wie Sie in dem Bericht von Herrn Warnecke vielleicht bereits gelesen haben, sind es auch immer wieder die Zentralbanken aus aller Welt, die sich ganz unmittelbar und direkt in den Handel einmischen. Oft reicht sogar nur die Ankündigung dessen, um die Märkte in Bewegung zu versetzten.

5 Ein sehr gutes Beispiel für solch eine Intervention ist aktuell die Schweizer Zentralbank. Um zu verhindern, dass der Schweizer Franken gegenüber dem Euro immer stärker wird und die Schweizer Exportwirtschaft somit irgendwann darunter leidet, hat die Schweizer Zentralbank ihre eigene Währungen gegen den Euro verkauft. So hat Sie das Wechselkursverhältnis der beiden Währungen zueinander stabilisiert. Tipp: Einer Zentralbank stehen nahezu unbegrenzte Mittel zur Verfügung, um am Devisenmarkt zu intervenieren. Immer wenn es dazu kommt, kann dies also zu gewaltigen Kurssprüngen und Verwerfungen führen. Grundsätzlich werden die Währungskurse natürlich nicht nur durch die Spekulation von Banken und Hedgefonds oder die Interventionen von Zentralbanken gesteuert. Im Großen und Ganzen ist der Kurs einer Währung natürlich in erster Linie von der wirtschaftlichen und politischen Stabilität eines Währungsraumes abhängig. Der Devisenmarkt ist daher sehr anfällig für politische und wirtschaftliche Nachrichten jeglicher Art. So herrscht zum Beispiel immer eine gewissen Unruhe um wichtige Termine herum. Insbesondere die Veröffentlichung bedeutender wirtschaftlicher Statistiken und Indikatoren für einen großen Währungsraum kann zu entsprechenden Reaktionen und großen Schwankungen führen. Tipp: Die Termine für die Veröffentlichung der wichtigsten Wirtschaftsdaten finden Sie täglich auf entsprechenden Informationsseiten im Internet. Zum Beispiel auch auf unserer Informationsseite: In der Praxis... am Beispiel EUR/USD. Im Gegensatz zum Aktien- oder Rohstoffhandel setzen Sie im Devisenmarkt nicht auf einen einzelnen Wert, sondern immer auf das Verhältnis zweier Werte zueinander, ähnlich wie beim Pairs Trading. Sie bewerten also stets eine Währung in Relation zu einer anderen. Der Kurs den Sie handeln, ist das Wechselkursverhältnis dieser beiden Währungen zueinander. Devisenhandel findet zwar bereits statt wenn Sie das Geld einer Währung, in eine andere Währung umtauschen, praktisch also bei fast jeder Transaktion mit dem Ausland, doch für Spekulationszwecke reicht die natürlich nicht aus. Aus diesem Grunde basiert auch der internationale Devisenhandel auf dem Prinzip des Handels auf Margin. Ihre Sicherheitsleitung (Margin) beträgt im Forex-Handel in der Regel nur ein halbes Prozent der eigentlichen Positionsgröße, so dass Sie letztlich den 200fachen Gegenwert Ihres eigentlichen Kapitals am Devisenmarkt bewegen können. Handeln Sie nun, machen Sie im Prinzip nichts anderes, als dieses Geld von einer Währung in die andere zu wechseln.

6 Gehen Sie im Wechselkursverhältnis EUR/USD long, so setzen Sie auf einen steigenden Euro und einen fallenden US-Dollar. Gehen Sie im EUR/USD short, so setzten Sie auf einen fallenden Euro und einen steigenden US-Dollar. Schauen wir uns den EUR/USD mal im Detail an... Der Kurs EUR/USD steht derzeit bei 1,37 Was bedeutet das? Da beim EUR/USD der Euro an erster Stelle steht, bedeutet diese Zahl nichts anderes, als dass 1 Euro derzeit 1,37 US-Dollar Wert ist. Für jeden Euro den Sie haben, bekommen Sie bei einem Tausch aktuell also 1,37 US-Dollar. Steigt dieser Kurs nun an, also zum Beispiel auf 1,40 so ist der Euro im Wert gegenüber dem US-Dollar gestiegen. Denn in diesem Fall bekommen Sie ja nun statt 1,37 US-Dollar sogar 1,40 US-Dollar für jeden Euro den Sie besitzen. Sie können sich also merken: Steigt der Kurs im EUR/USD bedeutet dies, dass der Euro an Wert gewinnt und der Dollar an Wert verliert. Nachdem Sie nun verstanden haben was der Kurs des EUR/USD bedeutet, können Sie nun auch eine einfache Transaktion nachvollziehen: Nehmen wir also an, Sie möchten darauf spekulieren, dass der Wert des Euros gegenüber dem Wert des US-Dollars fallen wird, der Kurs EUR/USD also sinkt. Um genau darauf zu spekulieren, könnten Sie nun zu Ihrer Hausbank gehen und Euro von Ihrem ersparten in US-Dollar umtauschen. Bei einem Kurs von 1,37 würde man Ihnen für Ihre Euro also US-Dollar in Bar auszahlen. Nehmen wir nun weiter an, der Euro wäre tatsächlich stark gefallen und Sie hätten Ihre US- Dollar bis zu einem Kurs des EUR/USD von 1,00 zu Hause aufbewahrt. Nun ist jeder Euro also genau einen US-Dollar wert. Würden Sie Ihre US-Dollar nun also wieder in Euro umtauschen, so würde Ihre Bank Ihnen dafür auch Euro ausbezahlen, 370 Euro mehr als Sie bezahlt haben. Sie hätten 370 Euro durch eine Devisenspekulation auf den US-Dollar verdient. Am Devisenmarkt passiert nun im Prinzip nichts anderes. Es gibt lediglich zwei wichtige Unterschiede zu unserem vorherigen Beispiel: 1. Am Devisenmarkt wird natürlich sehr viel mehr Geld eingesetzt als in unserem kleinen Beispiel. Man arbeitet hier mit einem standardisierten Kontrakt, den wir Lot nennen. Er hat einen Gegenwert von Euro. Diese hohen Einsätze sind nötig, da die Währungskurse in der Praxis natürlich weit weniger Schwanken als in unseren Beispiel. In der Praxis können Sie nachher allerdings auch kleinere Stückzahlen wie 0,1 Lot handeln. 2. Weiterhin ist es natürlich, im Gegensatz zu unserem Beispiel, nicht nötig das Geld in diesem Umfang auch tatsächlich nachzuweisen. Genau wie bei CFDs findet der Devisenhandel auf Margin statt. In der Regel müssen Sie daher nur 0,5 Prozent des Gegenwertes als Sicherheit hinterlegen. Für 1 Lot EUR/USD also 500 Euro

7 Kommen wir nun also zu einem Beispiel einer kompletten Forex-Transaktion, wie Sie sie in der Praxis immer wieder erleben werden: Nehmen wir einmal an, Sie haben Euro auf Ihrem Konto und möchten damit auf einen steigenden Wechselkurs EUR/USD spekulieren. Sie sind so sehr von Ihrer Idee überzeugt, dass Sie sogar deutlich mehr als Euro einsetzen wollen und mit Euro das 20fache Ihres Startkapitals investieren. Die Rahmenbedingungen: Kaufkurs: 1,25000 Verkaufskurs: 1,25500 Anzahl: 1 Lot (im Gegenwert von Euro) Haltedauer: intraday Finanzierungskosten: kostenlos Transaktionskosten: kostenlos Die Berechnung Positionswert bei Kauf: Positionswert bei Verkauf: Kursgewinn: USD ( Euro x 1,25000 x 1 Lot) USD ( Euro x 1,25500 x 1 Lot) 500 USD Fazit: Nebenkosten: Sicherheitsleistung: Gewinn: keine 500 Euro 398 Euro (500 USD/1,25500) Sie hatten Glück und Ihre Position hat sich gemäß Ihrer Vorstellung entwickelt. Der EUR/USD ist um 0,4% gestiegen. Da Sie den Hebel des Forex-Kontraktes ausgenutzt haben, haben Sie jedoch gemessen an Ihrem Startkapital von Euro nach Kosten einen Gewinn von knapp 8% realisiert. Bezogen auf den Kapitaleinsatz, also die Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro hätten Sie in unserem Beispiel sogar einen Gewinn von knapp 80% erwirtschaftet. Allerdings möchte Ich Sie vor solchen Rechnungen ausdrücklich warnen. Eine solch gesteigerte Rendite erkaufen Sie sich natürlich stets durch ein ebenso gesteigertes Risiko! In der Praxis ist der Handel noch viel einfacher... Wenn Sie begriffen haben, wie die Rechnung funktioniert, können Sie sich das Leben in der Praxis noch viel leichter machen. Denn wenn Sie sich die Rechnung oben mal genauer ansehen, werden Sie feststellen, dass die kleinste Bewegung des fünfstelligen Kurs im EUR/USD bei einem Lot genau einem US-Dollar Gewinn oder Verlust entspricht.

8 Sie müssen also nur wissen, dass Sie pro Lot im EUR/USD eine Sicherheitsleitung von 500 Euro hinterlegen müssen und mit jeder Bewegung der fünften Nachkommastelle genau einen US-Dollar hinzugewinnen oder verlieren. Jede Bewegung der vierten Nachkommastelle, die beim EUR/USD übrigens einem Pip entspricht, bedeuten 10 US-Dollar Gewinn oder Verlust. Handeln Sie hingegen nur 0,1 Lot so entspricht ein Pip nur einem US-Dollar Gewinn oder Verlust. Tipp: Wenn Sie sie noch nicht benutzen, sollte Sie sich einmal unsere Handelsplattform HanseTrader Meta herunterladen und ein Demokontoeröffnen. Wenn Sie auf diesem Demokonto ein paar Transaktionen gemacht haben, wird Ihnen das Prinzip des Devisenhandels schnell klar sein. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne! Die Demoversion finden Sie unter: Hilfe bekommen Sie von unseren Mitarbeitern unter: +49 (0) Andere Währungspaare... Natürlich beschränkt sich der Währungshandel nicht nur auf den EUR/USD. Devisen sind in allen möglichen und unmöglichen Konstellationen zueinander handelbar. Alle dargestellten Beispiele und Rechnungen lassen sich natürlich ebenso auf jedes andere Währungspaar umrechnen. Die Umsatzstärksten Paarungen für Ihren Handel sind dabei übrigens: EUR vs. USD USD vs. JPY USD vs. GBP USD vs. AUD USD vs. CHF USD vs. CAD Macht etwa 30 Prozent aller Devisenumsätze weltweit aus. Macht etwa 15 Prozent aller Devisenumsätze weltweit aus. Macht etwa 10 Prozent aller Devisenumsätze weltweit aus. Macht etwa 5 Prozent aller Devisenumsätze weltweit aus. Macht etwa 5 Prozent aller Devisenumsätze weltweit aus. Macht etwa 5 Prozent aller Devisenumsätze weltweit aus. Vor dem Hintergrund des Währungskrieges, der insbesondere zwischen der Eurozone, den USA und China tobt, wundern Sie sich vielleicht, dass China in dieser Liste nicht vertreten ist. Dies liegt daran, dass man die chinesische Währung derzeit nicht frei handeln kann. Der Renminbi ist noch immer fest an den US-Dollar gekoppelt! In unserer Handelsplattform HanseTrader Meta, die wir Ihnen für den Währungshandel empfehlen, können Sie viele Währungen in unterschiedlichen Konstellationen zueinander handeln. Seine besonderen Vorteile spielt der Devisenmarkt jedoch insbesondere in den umsatzstärksten Währungspaaren aus.

9 Eurozone ca. 350 Mio. Einwohner Euro EUR Vereinigte Staaten ca. 300 Mio. Einwohner US Dollar USD Japan ca. 130 Mio. Einwohner Japanese Yen JPY Vereinigtes Königreich ca. 60 Mio. Einwohner Great Britain Pound GBP Kanada ca. 35 Mio. Einwohner Canadian Dollar CAD Australien ca. 20 Mio. Einwohner Australian Dollar AUD Tschechien ca. 10 Mio. Einwohner Czech Koruna CZK Ungarn ca. 10 Mio. Einwohner Hungarian Forint HUF Schweden ca. 10 Mio. Einwohner Swedish Krona SEK Polen ca. 40 Mio. Einwohner Polish Zloty PLN Südafrika ca. 50 Mio. Einwohner South African Rand ZAR Schweiz ca. 8 Mio. Einwohner Swiss Frank CHF Norwegen ca. 5 Mio. Einwohner Norwegian Krona NOK Neuseeland ca. 4 Mio. Einwohner New Zealand Dollar NZD Liste handelbarer Währungen im HanseTrader Meta Tipp: Zusätzlich zu den oben dargestellten Währungen, betrachten wir auch die beiden Edelmetalle Gold und Silber als Geld und somit als eine Art Währung, die sich über tausende von Jahren immer wieder bewährt hat. Der Kurs des Goldes in US-Dollar ist also ebenso relativ, wie der des Euro zum US-Dollar! Fazit Insbesondere im aktuellen Umfeld ist der Devisenhandel eine interessante Ergänzung zum Aktienmarkt. Hat man sich erst einmal mit den wenigen Besonderheiten des Marktes angefreundet, so gelten hier die gleichen Regeln für die Technische Analyse oder für Ihr Moneymanagement, wie im Aktienmarkt. Mit hanseatischen Grüßen Hendrik Theis, Vorstand PS: Zögern Sie bitte nicht den Devisenhandel anhand unserer Demoversionen ausgiebig zu testen! Man lernt vieles am besten, indem man es selber ausprobiert! Bei Bedarf helfen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne dabei... PPS: Ich persönlich bin übrigens weiterhin long in Gold vs. US-Dollar. Genau wie mein Kollege Pascal Warnecke es beschrieben hat, setze ich persönlich darauf, dass der Wert des US-Dollar gegenüber dem Gold fällt!

10 DISCLAIMER Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen sind sorgfältig ausgewählten, öffentlich verfügbaren Quellen entnommen, die wir für glaubwürdig befinden. Wir garantieren in keinster Weise Korrektheit oder Vollständigkeit, und keine Aussage in dieser Publikation soll als Teil einer solchen Garantie gewertet werden. Etwaige Meinungen, die in dieser Veröffentlichung vertreten werden, repräsentieren die gegenwärtige Einschätzung der Autoren und reflektieren nicht unbedingt die Meinung der Hanseatic Brokerhouse Securities AG. Die Meinungen sind jederzeit unangekündigtwiderrufbar. Weder die Hanseatic Brokerhouse Securities AG noch ihr verbundene Unternehmen übernehmen die Verantwortung für Schäden oder Verluste, die aus der Nutzung dieses Dokuments oder seiner Inhalte entstehen. Wir warnen an dieser Stelle ausdrücklich davor, ohne hinreichende vorherige Aufklärung und Informationen Termingeschäfte zu tätigen. Bitte beachten Sie, dass jedes Börseninvestment mit Risiken verbunden ist und dass Kapitalanlagen in Futures, Optionen sowie Contracts for Difference aufgrund der hohen Risiken nur als Ergänzung zu Ihren konservativen Anlagen geeignet sind. Die Hanseatic Brokerhouse Securities AG unterliegt den Regularien der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). IMPRESSUM Anschrift Hanseatic Brokerhouse Securities AG Burchardstraße 8, Hamburg Telefon: Internet: Vorstand Pascal Warnecke Hendrik Theis Jan Hendrik Dörlitz Aufsichtsrat Yasin S. Qureshi (Vorsitzender) Christoph Janß Martin Oelrichs Registergericht Amtsgericht Hamburg Registernummer AG Hamburg HR B Steuernummer FA Hamburg-Mitte Steuernr. 48/728/02091

Die Geheimnisse des zentralen Nervensystems unserer Weltwirtschaft

Die Geheimnisse des zentralen Nervensystems unserer Weltwirtschaft D E R I N T E R N A T I O N A L E D E V I S E N H A N D E L Die Geheimnisse des zentralen Nervensystems unserer Weltwirtschaft 2 0 1 2 H A N S E A T I C B R O K E R H O U S E Auf der Bühne des internationalen

Mehr

Warum der Deutsche Aktienindex NIEMALS unter 1.500 Punkte fallen wird...

Warum der Deutsche Aktienindex NIEMALS unter 1.500 Punkte fallen wird... C H A N C E N O F F E N S I V E Warum der Deutsche Aktienindex NIEMALS unter 1.500 Punkte fallen wird... Hanseatic Brokerhouse Securities AG Warum beschäftigen wir uns mit dem DAX...? Sie haben in den

Mehr

Wie Sie mit nur zwei Transaktionen im Jahr ein großes Vermögen aufbauen können...

Wie Sie mit nur zwei Transaktionen im Jahr ein großes Vermögen aufbauen können... C H A N C E N O F F E N S I V E Wie Sie mit nur zwei Transaktionen im Jahr ein großes Vermögen aufbauen können... Hanseatic Brokerhouse Securities AG Börsenhandel muss nicht kompliziert sein... Wer etwas

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

CHANCENOFFENSIVE spezial ZEIT IST GELD DER ZINSESZINS-EFFEKT

CHANCENOFFENSIVE spezial ZEIT IST GELD DER ZINSESZINS-EFFEKT CHANCENOFFENSIVE spezial ZEIT IST GELD DER ZINSESZINS-EFFEKT Erfahren Sie eines der wichtigsten Geheimnisse besonders großer Vermögen... Unterschätzen Sie nicht, was der Faktor Zeit an der Börse für Sie

Mehr

https://usrep.live.gftforex.com/userreports/detail_transaction.jsp?report_id=2&accou...

https://usrep.live.gftforex.com/userreports/detail_transaction.jsp?report_id=2&accou... Seite 1 von 9 Detail Transaktionsbericht Schmidt, Joerg Koetzschenbrodaer Strasse 13 Radebeul, 01445 DE Germany 00493514797578 joerg4@gmx.de Konto: 592245 Datum: 20:52:46 Zeitraum: 19:00:00 19:00:00 lft

Mehr

Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse

Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse Referent: Tobias Spreiter, Head of Sales Webinar mit der Traders media GmbH, 30.01.2013 Agenda 1. Merkmale des Devisenmarkts 2.

Mehr

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt.

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Ägypten Ägyptische Pfund / EGP Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Mitnahme von EURO-Bargeld oder Reiseschecks, da der Umtausch in Ägypten ca. 10% günstiger ist. Ein

Mehr

Darstellung des FX-Handelsmodells

Darstellung des FX-Handelsmodells Die flatex GmbH (flatex) vermittelt als Anlagevermittler über ihre Website www.flatex.de u. a. FX/ Forex-Geschäfte. Bei dem über flatex vermittelten FX-Handel liegt folgendes Modell zugrunde: Foreign Exchange:

Mehr

Warum jemand der vom Daytrading lebt, KEIN Vermögen braucht...

Warum jemand der vom Daytrading lebt, KEIN Vermögen braucht... C H A N C E N O F F E N S I V E Warum jemand der vom Daytrading lebt, KEIN Vermögen braucht... Hanseatic Brokerhouse Securities AG STICHWORT DAYTRADING Als ich damit begonnen habe an der Börse zu handeln,

Mehr

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank. Werbemitteilung Bis zu 200-facher Hebel! Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.de Den Hebel in vielen Märkten ansetzen. Von einer

Mehr

Gewinnen Sie jederzeit, ohne die Richtung des Marktes richtig vorhersagen zu müssen...

Gewinnen Sie jederzeit, ohne die Richtung des Marktes richtig vorhersagen zu müssen... C H A N C E N O F F E N S I V E Gewinnen Sie jederzeit, ohne die Richtung des Marktes richtig vorhersagen zu müssen... Hanseatic Brokerhouse Securities AG WARUM PAIRS TRADING? Um eines gleich vorweg zu

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort... 9 Grundlagen und Allgemeines zu CFDs... 13 Der CFD-Handel im Überblick... 13 Historie

Mehr

Gebührenverzeichnis. Seite 1

Gebührenverzeichnis. Seite 1 Gebührenverzeichnis Seite 1 Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...4 3. Finanzierung von offenen Positionen...4 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...4 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

enverzeichnis Gebühr

enverzeichnis Gebühr Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission... 3 1.1. CFD Standardkonten... 3 1.2. CFD Investmentkonten... 4 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto... 4 3. Finanzierung von offenen Positionen... 4 3.1.

Mehr

Sorten und Devisenkurse

Sorten und Devisenkurse Sorten und Devisenkurse Was sind Sorten? Sorten sind Noten und Münzen in fremder Währung. Mit ihnen werden Barzahlungen im Ausland getätigt. Was sind Devisen? Devisen sind Zahlungsmittel in ausländischer

Mehr

Rechnen mit Währungen

Rechnen mit Währungen Arbeitsanweisung Arbeitsauftrag: Die Schüler lesen einen kurzen Info-Text und lösen das Arbeitsblatt. Ziel: Die Schüler lernen, mit Fremdwährungen zu rechnen und Umrechnungstabellen zu lesen. Material:

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Kunden-Benefits. Sicherheit als höchste Priorität: Transparenz, die nicht zu überbieten ist:

Kunden-Benefits. Sicherheit als höchste Priorität: Transparenz, die nicht zu überbieten ist: Sicherheit als höchste Priorität: Die beste Kapitalanlage taugt nichts, wenn das Geld der Anleger nicht sicher vor Betrug geschützt ist. Die Überwachung durch Aufsichtsbehörden sollte daher ein absolutes

Mehr

Mengennotierung: Preis für einen EURO ausgedrückt in der Fremdwährung 1 EUR = 1,2086 USD

Mengennotierung: Preis für einen EURO ausgedrückt in der Fremdwährung 1 EUR = 1,2086 USD Währungsrechnen Wechselkurs: Preis für ausländische Währungen Mengennotierung: Preis für einen EURO ausgedrückt in der Fremdwährung 1 EUR = 1,2086 USD Kassakurse: Kurse für Devisen (Buchgeld) Sortenkurse:

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Dennis Metz DEVISEN- HANDEL. Geld verdienen mit Wechselkursschwankungen. FinanzBuch Verlag

Dennis Metz DEVISEN- HANDEL. Geld verdienen mit Wechselkursschwankungen. FinanzBuch Verlag Dennis Metz DEVISEN- HANDEL Geld verdienen mit Wechselkursschwankungen FinanzBuch Verlag 2 Devisenmarkt 2.1. Geschichte und aktuelle Entwicklung des Devisenmarktes Ein Leben ohne Geld ist heute unvorstellbar,

Mehr

Devisenhandel kompakt

Devisenhandel kompakt Devisenhandel kompakt Devisen handeln aber wie? Einleitung 1 Der FOREX Broker 1 Handelszeiten 1 Die Währungen 2 Der Spread 2 Der Hebel (Leverage) 2 Das Lot 3 Der Devisenhandel kurz und knapp 3 Die Margin

Mehr

Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014

Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014 STEINBEIS-HOCHSCHULE BERLIN Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014 Statistik im Auftrag des Contracts for Difference Verband e. V. München, im Januar 2015 Steinbeis

Mehr

WECHSELKURSE DIE EREIGNISSE DIESER WOCHE. openbook.etoro.com. Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: Wöchentlicher Marktüberblick

WECHSELKURSE DIE EREIGNISSE DIESER WOCHE. openbook.etoro.com. Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: Wöchentlicher Marktüberblick Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: openbook.etoro.com Die Aktienmärkte stiegen diese Woche höher, da besser als erwartete Daten aus China den Märkten zu beginn der Woche einen Schub gaben.

Mehr

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung CFDs Forex, Indizes, Rohstoffe Symbol AUDCAD.. AUDCHF.. AUDJPY.. AUDNZD.. AUDUSD.. CADCHF.. Bezeichnung zum

Mehr

FOREX UND CFD S. VTAD Regionaltreffen München 9. Juli 2008. Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de

FOREX UND CFD S. VTAD Regionaltreffen München 9. Juli 2008. Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de FOREX UND CFD S VTAD Regionaltreffen München 9. Juli 2008 Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de Agenda FOREX CFD s Grundlagen Historisches Was ist die FOREX? Fachbegriffe Vorteile /

Mehr

BEHERRSCHEN SIE DEN MARKT IN 10 MINUTEN

BEHERRSCHEN SIE DEN MARKT IN 10 MINUTEN BEHERRSCHEN SIE DEN MARKT IN 10 MINUTEN WARUNG VOR RISIKOREICHEN INVESTITIONEN: Der Handel mit Devisen (Forex) und Differenzkontrakten (CFDs) ist hochspekulativ, sehr risikoreich und möglicherweise nicht

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Vontobel Investment Banking Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Das Wichtigste bei der Vermögensanlage ist die Verteilung

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN!

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 1: Was ist Börsenhandel überhaupt? Was habe ich vom Einstieg? Wie kommen Kurse und Kursänderungen zustande? Wichtiges zuvor: Admiral Markets gibt immer nur Allgemeine

Mehr

FOREX UND CFD S. VTAD Regionaltreffen Nürnberg 10. Dezember 2008. Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de

FOREX UND CFD S. VTAD Regionaltreffen Nürnberg 10. Dezember 2008. Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de FOREX UND CFD S VTAD Regionaltreffen Nürnberg 10. Dezember 2008 Referentin: Karin Roller karin.roller@boersen-knowhow.de Agenda FOREX CFD s Grundlagen Historisches Was ist die FOREX? Fachbegriffe Vorteile

Mehr

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2.1. Fremdwährungen Sie möchten ein Wochenende in London verbringen und besorgen sich daher vorsorglich bereits in Österreich

Mehr

Währungsreserven und Devisenumsatz

Währungsreserven und Devisenumsatz Währungsreserven und Devisenumsatz In absoluten Zahlen, 1980 weltweit bis 2007 1980 bis 2007 Währungsreserven 3.500 3.250 3.000 3.210 3.543 Devisenumsatz 3.500 3.250 3.000 2.750 Devisenumsatz pro Handelstag,

Mehr

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13)

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Kurzfassung: Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Das Comeback des US-Dollar, kurzfristig unterbrochen durch die Entscheidung der US- Notenbank die Reduzierung der Anleihekäufe nicht

Mehr

ERGÄNZENDES PREIS- & LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE TEILNAHME AM CFD-HANDEL DER ONVISTA BANK

ERGÄNZENDES PREIS- & LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE TEILNAHME AM CFD-HANDEL DER ONVISTA BANK ERGÄNZENDES PREIS- & LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE TEILNAHME AM CFD-HANDEL DER ONVISTA BANK Gültig ab 01.07.2015 CFD-HANDEL 2 5 2/ 5 1. KOSTENFREIE SERVICELEISTUNGEN Kontoführung CFD-Konto Ersteinzahlung

Mehr

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank DAB Margin Trader AG Margin Trading DAB Margin Trader 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einloggen... 3 2 Anforderung mobiletan... 3 3 Einsehen von Details der Devisenpaare... 4 4 Ordereingabe

Mehr

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern.

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern. Große FX-Bewegung steht bevor Wellenreiter-Kolumne vom 07. Mai 2014 FX steht für Foreign Exchange. Der Währungsmarkt stellt mit einem handelstäglichen Volumen von 5,3 Billionen US-Dollar den größten Finanzmarkt

Mehr

Das tägliche Brot Gaps

Das tägliche Brot Gaps METHODE 1 G Das tägliche Brot Gaps aps zu Deutsch Kurslücken sind das täglich Brot vieler Trader und Hedgefonds. Viele Trader spekulieren sogar nur auf Gaps. Sie gehen um 9:25 Uhr mit der Kaffeetasse und

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Einführung in Short ETPs und Leveraged ETPs Wie funktionieren Short ETPs?

Mehr

$ Die 4 Anlageklassen

$ Die 4 Anlageklassen $ Die 4 Anlageklassen Die 4 Anlageklassen Es gibt praktisch nichts, was an den internationalen Finanzplätzen nicht gehandelt wird. Um den Überblick nicht zu verlieren, zeigt Ihnen BDSwiss welche 4 Anlageklassen

Mehr

benötigt Prinzipien: Transparenz Fairness Profitabilität

benötigt Prinzipien: Transparenz Fairness Profitabilität benötigt Prinzipien: Transparenz Fairness Profitabilität ForexGT The right choice based on the right tools. Verantwortungsvolles Handeln ist bestimmt von Der Wunsch, transparente und faire Tools für den

Mehr

Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft Triennial Survey der BIZ: Ergebnisse für die Schweiz

Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft Triennial Survey der BIZ: Ergebnisse für die Schweiz Medienmitteilung Sperrfrist: Donnerstag, 5. September 2013, 15:00 Uhr (MESZ) Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 44 631 31 11 communications@snb.ch Zürich, 5. September 2013 Umsätze im Devisen-

Mehr

Mit SYSTEM handeln. Systemhandel: FX Wave USD 2% Basis Zertifikat

Mit SYSTEM handeln. Systemhandel: FX Wave USD 2% Basis Zertifikat Mit SYSTEM handeln. Systemhandel: FX Wave USD 2% Basis Zertifikat Diese Präsentation wurde Ihnen überreicht durch: Trading Systems Portfolio Management Eine Marke der Fonds Direkt AG Seifgrundstraße 2

Mehr

Unterstützung I. Der kanadische Verbraucherpreisindex wird voraussichtlich bei 1,8 % unverändert bleiben

Unterstützung I. Der kanadische Verbraucherpreisindex wird voraussichtlich bei 1,8 % unverändert bleiben Die Aktienmärkte zeigten in dieser Woche eine starke Leistung: der S&P 500 Index kletterte 26 Punkte oder 2,4 %, um die Woche bei 1117 zu beschließen. Der Benchmark-Index durchbrach mit Leichtigkeit den

Mehr

~~ Forex Trading Strategie ~~

~~ Forex Trading Strategie ~~ ~~ Forex Trading Strategie ~~ EBOOK Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Forex Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

7 Vorteile eines Managed Accounts

7 Vorteile eines Managed Accounts Unternehmen Gründung der deutschefx als deutsche Aktiengesellschaft Ganzheitliche Fokussierung auf den Handel von Devisen (Forex) mit attraktiven Dienstleistungen für Retail-Kunden, Introducing Broker,

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Hard Asset- Makro- 34/15

Hard Asset- Makro- 34/15 Hard Asset- Makro- 34/15 Woche vom 17.08.2015 bis 21.08.2015 Warum nur Gold? Von Mag. Christian Vartian am 23.08.2015 Diese Woche sah ein Loch in der Blitzliquidität und unser Algorithmus zeigte es gegen

Mehr

Risikohinweis / Disclaimer

Risikohinweis / Disclaimer Risikohinweis / Disclaimer Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken. Es kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden - weder

Mehr

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch METATRADER für iphone Benutzerhandbuch Version 1.0 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Wo kann ich MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 für iphone und ipad herunterladen?... 1 2. Wie kann ich mich in ein existierendes

Mehr

Finanzierung Kapitel VI: Internationale Bezüge

Finanzierung Kapitel VI: Internationale Bezüge Finanzierung Kapitel VI: Internationale Bezüge 1 2 Dollar- Angebot Preis des USD Dollar- Nachfrage Dollar- Menge 3 Notierungen in der Zeitung und im Internet Mengennotierung Welche Menge ausländischer

Mehr

SOLUTAS GROUP CO LTD

SOLUTAS GROUP CO LTD SOLUTAS GROUP CO LTD BERATUNG UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR WÄHRUNGSGESCHÄFTE! DEVISENGESCHÄFTE, BROKER & TRADING DIENSTLEISTUNGEN GESCHÄFTLICH & PRIVAT! WÄHRUNGEN Ob Sie ein Unternehmen oder eine Privatperson

Mehr

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Anstieg des verwalteten

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: STAR FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: iquant FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Geldmarkt. Finanzmärkte

Geldmarkt. Finanzmärkte Finanzmärkte und ihre Funktionen Euromarkt Geldmarkt Inlands und Auslandsmärkte Kassa und Terminmärkte Finanzmärkte Kapitalmarkt Primärkapitalmarkt Sekundärkapitalmarkt Markt für Zinsmanagementinstrumente

Mehr

IFRS visuell: S.57 58. IAS 21 (Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse)

IFRS visuell: S.57 58. IAS 21 (Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse) IFRS visuell: S.57 58 IAS 21 (Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse) Überblick T A1 A2 A3 A4 A5 A6 Theoretische Einführung Anwendungsbereich Bestimmung der funktionalen Währung I Anwendungsbereich

Mehr

Kostensenkungskonzept

Kostensenkungskonzept Kostensenkungskonzept Senken Sie Ihre Kreditkosten bis zu 100% mit dem einzigartigen Kostensenkungskonzept für bestehende Euro oder Fremdwährungsdarlehen! Von Devisenkursschwankungen am internationalen

Mehr

Warum erhält man nun bei bestimmten Trades Rollover und muss bei anderen hingegen Rollover zahlen?

Warum erhält man nun bei bestimmten Trades Rollover und muss bei anderen hingegen Rollover zahlen? Carry Trades Im Folgenden wollen wir uns mit Carry Trades beschäftigen. Einfach gesprochen handelt es sich bei Carry Trades um langfristige Positionen in denen Trader darauf abzielen sowohl Zinsen zu erhalten,

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Triennial Central Bank Survey 2013 über die Entwicklung auf den internationalen Devisen- und Derivativmärkten

Triennial Central Bank Survey 2013 über die Entwicklung auf den internationalen Devisen- und Derivativmärkten Triennial Central Bank Survey 2013 über die Entwicklung auf den internationalen Ergebnisse der BIZ-Studie für Österreich Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) organisiert alle drei Jahre

Mehr

Zum Vergleich: Das BIP der USA ist in

Zum Vergleich: Das BIP der USA ist in Vorwort: 4-Billionen US-Dollar können nicht lügen?! Tun Sie jetzt, was bis vor kurzem nur Profitradern wie dem Milliardär George Soros vorbehalten war: Handeln Sie Devisen. Der Devisenhandel ist der liquideste

Mehr

Seite. Gebührenverzeichnis

Seite. Gebührenverzeichnis Seite Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...3 3. Finanzierung von offenen Positionen...3 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...3 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Differenzgeschäfte (CFD)

Differenzgeschäfte (CFD) Investorenwarnung 28/02/2013 Differenzgeschäfte (CFD) Die wichtigsten Punkte Differenzgeschäfte (Contracts for Difference, CFD) sind komplexe Produkte, die nicht für alle Investoren geeignet sind. Setzen

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft

Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft abcdefg Sperrfrist: Mittwoch, 1. September 2010, 01:00 Uhr (MESZ) Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 44 631 31 11 Fax +41 44 631 39 10 Zürich, 1. September 2010 Umsätze im Devisen- und

Mehr

Copyright by Steffen Kappesser

Copyright by Steffen Kappesser www.steffenkappesser.de Tradingbeispiel Seite 1 von 5 Copyright by Steffen Kappesser Liebe Trader, in Anlage möchte ich Ihnen ein aktuelles Beispiel eines Swing Trades aufzeigen. Dieses Beispiel zeigt

Mehr

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: GROWTH FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

http://editor.wix.com/html/editor/web/renderer/render/document/bc06ec43-4214-47cc...

http://editor.wix.com/html/editor/web/renderer/render/document/bc06ec43-4214-47cc... Seite 1 von 11 Start Projekte Baukästen Trading Internet Unterhaltung Hersteller Hinweise Impressum Seite 2 von 11 Seite 3 von 11 Seite 4 von 11 Seite 5 von 11 Seite 6 von 11 Seite 7 von 11 Seite 8 von

Mehr

Preise & Gebühren EUROPA. Schweiz. Österreich. Währung Kommission. Börse. Börse. Haldenstrasse 5 CH-6340 Baar. Tel. +41 766 70 34 Seite 1

Preise & Gebühren EUROPA. Schweiz. Österreich. Währung Kommission. Börse. Börse. Haldenstrasse 5 CH-6340 Baar. Tel. +41 766 70 34 Seite 1 Preise & Gebühren OPA Schweiz CHF 0.15% des gehandelten min. 15.00 CHF 2.20 pro Kontrakt und Order CHF 3.65 pro Kontrakt und Order CHF 1.40 pro Kontrakt und Order CHF Österreich Tel. +41 766 70 34 Seite

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: TRENDFX 2 FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX IAMONDFX DIAMOND Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Finexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@finexo.de Internet: www.finexo-service.de

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW28

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW28 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW28 Der neutrale Newsletter für Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades, bietet

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Optionen - Digital. Min. / Max. Auszahlung. Größe eines Pips. Referenzmarkt / Referenzquelle. Beschreibung. Referenzpreis. Spread

Optionen - Digital. Min. / Max. Auszahlung. Größe eines Pips. Referenzmarkt / Referenzquelle. Beschreibung. Referenzpreis. Spread Optionen - Digital Symbol Beschreibung Basiswert (IB) Min. / Max. Auszahlung Finanzinstrument, dessen Preis sich auf die Notierung des US-Dollar zum Polnischen Zloty im Interbankenmarkt USDPLN USDPLN 20

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Info über Verlustrisiken

Info über Verlustrisiken Info über Verlustrisiken 12/2008 Wichtige Informationen über Verlustrisiken Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bei Finanztermingeschäften, insbesondere bei finanziellen Differenzgeschäften (CFDs)

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 Der neutrale Newsletter für aktive Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades,

Mehr

Lösungen zu Aufgabensammlung. Aussenwirtschaftstheorie: Aufgabensammlung I

Lösungen zu Aufgabensammlung. Aussenwirtschaftstheorie: Aufgabensammlung I Thema Dokumentart Makroökonomie: Aussenwirtschaftstheorie und -politik Lösungen zu Aufgabensammlung LÖSUNGEN Aussenwirtschaftstheorie: Aufgabensammlung I Aufgabe 1 1.1 Was versteht man unter der Zahlungsbilanz

Mehr

Futures und Optionen. Einführung

Futures und Optionen. Einführung Futures und Optionen Einführung Plan Märkte Kassamarkt Terminmarkt Unterscheidung Funktionsweise Die statische Sichtweise Futures und Forwards Verpflichtungen Optionen Rechte und Verpflichtungen Grundpositionen

Mehr

Unternehmenspräsentation. August 2008

Unternehmenspräsentation. August 2008 Unternehmenspräsentation August 2008 Das ist Varengold Unsere Expertise Einzige auf Managed Futures spezialisierte deutsche Investmentbank Varengold ist die einzige Investmentbank Deutschlands, die sich

Mehr

Devisen Tradingbrief. Wochentip AUD/USD. www.steffenkappesser.de. Fundamentale Trend Schnellübersicht:

Devisen Tradingbrief. Wochentip AUD/USD. www.steffenkappesser.de. Fundamentale Trend Schnellübersicht: Devisentradingbrief Datum 01.03.2009 1 copyright by www.steffenkappesser.de Devisen Tradingbrief www.steffenkappesser.de Fundamentale Trend Schnellübersicht: COT Fund. Letzte Woche EUR up down GPB - up

Mehr

Die Welt des Devisenhandels

Die Welt des Devisenhandels Die Welt des Devisenhandels Eine Einführung in den größten Finanzmarkt der Welt In Zusammenarbeit mit: 11 Der Devisenhandel im Überblick Zu Beginn diese Buchs werden die Grundlagen und die Funktionsweise

Mehr

Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Jahresvergleich 2006-2009 und Q4 2009

Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Jahresvergleich 2006-2009 und Q4 2009 RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Jahresvergleich 26-29 und Q4 29 Statistik im Auftrag des Contracts for Difference Verband e. V. München, im März 21 Steinbeis

Mehr

21.01 21.01. Schweiz Schweizer Franken. Leimgruber/Prochinig: Rechnungswesen für Kaufleute 1 Verlag SKV, 2012

21.01 21.01. Schweiz Schweizer Franken. Leimgruber/Prochinig: Rechnungswesen für Kaufleute 1 Verlag SKV, 2012 Fremde Währungen 21 21 Fremde Währungen Aufgabe 01 21.01 21.01 a) Wie heissen diese Länder und ihre Währungen? Vgl. Schweiz. b) Malen Sie auf der Karte alle Länder mit dem Euro als Zahlungsmittel an. Schweiz

Mehr

Einsteigerseminar Forex Trading

Einsteigerseminar Forex Trading Einsteigerseminar Forex Trading The mind is everything. What you think you become. Budda Seminare 2013 Was bringt Ihnen unser Seminar? Bevor wir Ihnen mitteilen weshalb Sie von unseren Seminaren profitieren,

Mehr

Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Q2 2009

Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Q2 2009 RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Q2 29 Statistik im Auftrag des Contracts for Difference Verband e. V. München, im Juli 29 Steinbeis Research Center for

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

DEVIN SAGE TXA TRADING: Forex Brief Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Ausgabe Nr.99

DEVIN SAGE TXA TRADING: Forex Brief Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Ausgabe Nr.99 DEVIN SAGE TXA TRADING: Forex Brief Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Ausgabe Nr.99 Sehr geehrte Leser/Innen, Herzlichst Willkommen zum Devin Sage TXA Trading Forex Brief.Sie finden in dieser Ausgabe

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Signalerkennung KAPITEL 2

Signalerkennung KAPITEL 2 KAPITEL 2 Signalerkennung Signalanalyse über die Bank Austria Candlesticks im Detail Steigendes Signal Steigender Trend Fallendes Signal Fallender Trend Kleiner Trend Unser Kaufkurs Zusammenfassung inkl.

Mehr