6 Monate Wartezeit, ab dem 7. Monat erfolgt eine gestaffelte Auszahlung bis zum vollen Versicherungsschutz (Details siehe Anlage)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "6 Monate Wartezeit, ab dem 7. Monat erfolgt eine gestaffelte Auszahlung bis zum vollen Versicherungsschutz (Details siehe Anlage)"

Transkript

1

2 Postfach Wiesbaden Telefon: Fax: LV 1871 Sterbegeld PLUS Erbrechtsberatung FAKTEN + ZAHLEN Kapitallebensversicherung, deren Auszahlung der Versicherungsleistung nur im Falle des Todes der versicherten Person direkt an die bezugsberechtigte Person erfolgt. Keine Gesundheitsprüfung 6 Monate Wartezeit, ab dem 7. Monat erfolgt eine gestaffelte Auszahlung bis zum vollen Versicherungsschutz (Details siehe Anlage) Bei Unfalltod: Sofortschutz + Auszahlung der doppelten Versicherungssumme Die Höhe des Monatsbeitrags ist abhängig vom Eintrittsalter (siehe Beitragstabelle) Eintrittsalter = Jahr des Versicherungsbeginns Geburtsjahr Beitragszahlung bis Endalter 85 oder 100, Versicherungsschutz besteht lebenslänglich Eintrittsalter => Beitragszahlung bis Endalter 85 Eintrittsalter => Beitragszahlung bis Endalter 100 Die vereinbarte Versicherungssumme ist garantiert darüber hinaus können Sie entscheiden wie Sie an den erwirtschafteten Überschüssen partizipieren möchten: Bonussystem für mehr Leistung Gutschrift der jährlichen Überschüsse => Auszahlung im Leistungsfall (Todesfall) zusätzlich zur Versicherungssumme Monatsbeitrag bleibt während der Laufzeit konstant Sofortrabatt durch Beitragsverrechnung Verrechnung der jährlichen Überschüsse => tatsächlich zu leistender Zahlbeitrag (Nettobeitrag) reduziert Bruttobeitrag konstant Sofortrabatt und damit der Nettobeitrag kann variieren Zusatzleistung: Erbrechtsberatung im Vertrag automatisch enthalten ohne Aufpreis Erstberatung zu Themen des Erbrechts (Testament, Erbfolge etc.) telefonische Beratung einmal im Kalenderjahr für 60 Minuten Service auch für Bezugsberechtigte nach Eintritt des Trauerfalls Tina Voorgang Dornkratzstr Wiesbaden Postfach: Wiesbaden Telefon: (0611) Telefax: (0611) Web: Bankverbindung: Wiesbadener Volksbank IBAN: DE BIC: WIBADE5WXXX ST-Nr

3 Angebotsanfrage auf eine Sterbegeldversicherung nach Tarif SV (Mindesteintrittsalter 40 Jahre) Seite 1/3 Freiwillig auszufüllende Antragsbestandteile sind durch * gekennzeichnet L-AI1014/07.15/voorgang Angebotsanfrage (Invitatio-Modell) Bei der Angebotsanfrage ist der/die Versicherungsnehmer/-in nur Anfragesteller/-in Aufgrund dieses Formulars soll lediglich ein konkretes Angebot erstellt werden. Der Vertrag kommt erst dann zustande, wenn ich das mir zugesandte Angebot durch gesonderte schriftliche Erklärung annehme. Der Versicherungsvertrag kommt drei Tage nach Absenden der Annahmeerklärung an die LV 1871 zustande. Die LV 1871 dokumentiert den Vertragsschluss nochmals durch die Übersendung eines Versicherungsscheins. Ab dessen Zugang besitze ich dann ein 30-tägiges Widerrufsrecht. Für den Vertragsinhalt maßgebliche Informationen erhalte ich mit dem Angebot zugeschickt. Betreuerdaten Firma Name, Vorname Eingangsdatum (bitte freilassen) Abschlussvermittler/-in (Nummer) Betreuer/-in (Nummer) Tina Voorgang Bestandspfleger/-in (Nummer) Dynamikvermittler/-in (Nummer) Externe Vermittlernummer Externe Referenznummer Versicherungsnehmer/-in = VN und versicherte Person = VP Frau Herr Titel Name Vorname Geburtsname Straße, Hausnummer PLZ Wohnort Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Ausgeübter Beruf/Branche *Ausbildungs-/Hochschulabschluss/Zusatzangabe zum Beruf (IHK, Uni, FH, BA, etc.) *Telefon privat *Telefon beruflich *Telefax * Identifizierung FATCA Sind Sie in den USA steuerpflichtig? Ja US-Steuernummer (Taxpayer Identification Number TIN) Für natürliche Personen entspricht die TIN Ihrer Sozialversicherungsnummer (Social Security Number SSN). Antrag auf eine Sterbegeldversicherung Die Gesamtversicherungssumme aller Verträge mit Todesfallrisiko ohne Risikoprüfung darf pro VP bei der LV 1871 maximal betragen. Tarif SV Versicherungsbeginn (zum Monatsersten) Eintrittsalter (Jahre) Endalter für Beitragszahlung (Jahre) Versicherungssumme in Zusatzleistung bei Unfalltod 1 in 1 Ab dem 75. Lebensjahr besteht ein eingeschränkter Unfalltodschutz Überschussverwendung der Sterbegeldversicherung Bonussystem oder Beitragsverrechnung Beitrag Beitragszahlungsweise: monatlich vierteljährlich halbjährlich jährlich zu zahlender Beitrag pro Zahlungsweise in 1 ggf. vom zu zahlenden Beitrag abweichender Bruttobeitrag in 1 Etwaige mit dem Beitrag verrechnete Überschussanteile für Sterbegeldversicherungen ergeben sich nach derzeit festgelegten Anteilsätzen. Sie können für die Folgejahre nicht garantiert werden. Empfänger/-in der Versicherungsleistung Im Todesfall: Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift Bei fehlender Eintragung wird an den/die Erben des VN, bei Fremdversicherung (VN und VP nicht identisch) an den VN geleistet. Wirtschaftlich Berechtigter Die Aufnahme der Geschäftsbeziehung und die damit verbundenen Zahlungen erfolgen auf eigene Veranlassung bzw. nicht auf eigene Veranlassung. Wenn der Versicherungsnehmer auf Veranlassung eines Dritten handelt, bitte Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit und Anschrift des Dritten angeben. Welche Beziehung besteht zu dem Dritten? Weshalb erfolgt die Geschäftsbeziehung/Zahlung nicht auf eigene Veranlassung? Politisch exponierte Person (PeP) Angaben sind nur bei natürlichen Personen erforderlich. 1. Üben oder übten Sie ein wichtiges öffentliches Amt mit einer Entscheidungsbefugnis auf Staatsebene wie z. B. als Parlamentsmitglied, Regierungsmitglied, Staatssekretär aus oder sind Sie Mitglied in wichtigen staatlichen Organen wie obersten Gerichten, Rechnungshöfen oder in Führungsorganen staatlicher Unternehmen? Falls "ja", welches? 2. Sind Sie Botschafter, Geschäftsträger oder hochrangiger Offizier der Streitkräfte? Falls "ja", bitte Beschreibung Ihrer Funktion 3. Sind Sie Familienmitglied einer dieser Personen? Falls "ja", zu wem stehen Sie in welcher verwandtschaftlichen Beziehung?

4 Angebotsanfrage auf eine Sterbegeldversicherung nach Tarif SV (Mindesteintrittsalter 40 Jahre) Seite 2/3 Freiwillig auszufüllende Antragsbestandteile sind durch * gekennzeichnet L-AI1014/07.15/voorgang Besondere Vereinbarungen Es wurden keine Nebenabreden getroffen. Nebenabreden sind nur verbindlich, wenn sie von der LV 1871 schriftlich bestätigt werden. Es wurden folgende Nebenabreden getroffen: Hinweise für den gestellten Antrag Aufgabe bestehender Versicherungen Die Aufgabe einer bestehenden Versicherung zum Zweck des Abschlusses einer Versicherung bei einem anderen Unternehmen ist für den Versicherungsnehmer im Allgemeinen unzweckmäßig und für beide Unternehmen unerwünscht. Erklärungen des Versicherungsnehmers/der Versicherungsnehmerin und der versicherten Person Überschussbeteiligung Die Überschussanteile ergeben sich nach derzeit festgelegten Anteilsätzen und können für die Folgejahre nicht garantiert werden. Möglichkeit der Überzahlung (bei höheren Eintrittsaltern) Ich wurde darüber unterrichtet, dass infolge des vorgerückten Lebensalters der versicherten Person Beiträge zu zahlen sind, die in ihrem Gesamtbetrag die Versicherungssumme unter Umständen übersteigen. Diese mögliche Überzahlung wird durch die auf die Lebensversicherung entfallenden Überschussanteile und die zugeteilten Anteile an den Bewertungsreserven gemildert. Höhe des Rückkaufswerts Kapitallebensversicherung Mir ist bekannt, dass die Beiträge bei kapitalbildenden Lebensversicherungen zunächst hauptsächlich zur Deckung der vorzeitigen Versicherungsfälle, der Abschluss- und Vertriebskosten sowie der Verwaltungskosten verbraucht werden. Deshalb fällt bei Kündigung der Lebensversicherung in den ersten Jahren nur ein niedriger Rückkaufswert, bei einer Vermögensbildungsversicherung nach Tarif G0V nur ein Rückkaufswert in Höhe von 50 Prozent der gezahlten Beiträge an. Über die Entwicklung des Rückkaufswertes gibt eine im Versicherungsschein abgedruckte Tabelle Auskunft. Beginn des Versicherungsschutzes und Fälligkeit des Beitrags Ich stimme zu, dass der Versicherungsschutz bereits bei Abschluss des Vertrags und vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt. Jedoch beginnt der Versicherungsschutz nicht vor Zahlung des Beitrags, frühestens jedoch zum vereinbarten Versicherungsbeginn. Mir ist bekannt, dass der Beitrag mit Zugang des Versicherungsscheins fällig wird, jedoch nicht vor dem vereinbarten Versicherungsbeginn. Schlusserklärung und Unterschriften Mir ist bekannt, dass die vorstehenden Hinweise für den gestellten Antrag sowie die Erklärungen des VN und der VP wichtige Bestandteile des Vertrags sind. Mit meiner Unterschrift mache ich diese Hinweise und Erklärungen zum Inhalt dieses Antrags. Ab Zugang des Versicherungsscheins besitze ich dann ein 30-tägiges Widerrufsrecht. Eine Zweitschrift des Versicherungsantrags ist für meine Unterlagen bestimmt. Mit der Unterschrift gebe ich außerdem die im Anschluss an die Unterschriften abgedruckte Schweigepflichtentbindungserklärung zu 1. Übertragung von Aufgaben auf andere Stellen (Unternehmen oder Personen) 2. Datenweitergabe an Rückversicherungen 3. Datenweitergabe an selbstständige Vermittler ab. Ort Datum Anfragesteller/-in und versicherte Person X gesetzlicher Vertreter des/der Anfragestellers/-in (bei nicht voll geschäftsfähigen Personen) Vermittler/-in X Einwilligungserklärung zur werblichen Kontaktaufnahme Die Einwilligungserklärung gilt nicht für bav-verträge. Ich bin damit einverstanden, dass mich die LV 1871 Unternehmensgruppe* zu Beratungs- und Werbezwecken, über folgende Kommunikationswege über Angebote zu Versicherungen kontaktiert. Erfasst sind neben allen meinen Versicherungsvertrag betreffenden Kontakten auch solche, die auf inhaltliche Änderungen, insbesondere Verlängerungen, Ausweitung, Ergänzung des bestehenden Vertragsverhältnisses, sowie auf den Neuabschluss weiterer Verträge der LV 1871 Unternehmensgruppe gerichtet sind. Meine Kontaktdaten dürfen von der LV 1871 Unternehmensgruppe zu diesem Zweck gespeichert und genutzt werden. Diese Einwilligung ist freiwillig und für den Vertragsabschluss nicht erforderlich. Ich kann sie jederzeit ohne Auswirkung auf das Vertragsverhältnis für die Zukunft gegenüber der LV 1871 Unternehmensgruppe sowie deren einzelnen Gesellschaften mit Wirkung für alle widerrufen. Ihren Widerruf richten Sie bitte an die in der Fußzeile des Antrags angegebene Adresse. Telefon (wie unter Punkt "Versicherungsnehmer" angegeben) Adresse: Ort, Datum Unterschrift des Versicherungsnehmers/der Versicherungsnehmerin * Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871), Delta Direkt Lebensversicherung AG München, TRIAS Versicherung AG, LV 1871 Private Assurance AG, LV 1871 Pensionsfonds AG. Schweigepflichtentbindungserklärung zur Verwendung von Daten, die dem Schutz des 203 StGB unterliegen. (Der Text beruht auf der Einwilligungs-/ Schweigepflichtentbindungserklärung für die Lebens- und Krankenversicherung, die 2011 mit den Datenschutzaufsichtsbehörden inhaltlich abgestimmt wurde.) Als Unternehmen der Lebensversicherung benötigen wir Ihre Schweigepflichtentbindung, um nach 203 Strafgesetzbuch geschützte Daten, wie z. B. die Tatsache, dass ein Vertrag mit Ihnen besteht, an andere Stellen, z. B. Ihren betreuenden Vermittler, IT-Dienstleister und unsere Rückversicherer weiterleiten zu dürfen. Die folgenden Schweigepflichtentbindungserklärungen sind für die Antragsprüfung sowie die Begründung, Durchführung oder Beendigung Ihres Versicherungsvertrages in der LV 1871 unentbehrlich. Sollten Sie diese nicht abgeben, wird der Abschluss des Vertrages in der Regel nicht möglich sein. Die Erklärungen betreffen den Umgang mit Ihren nach 203 StGB geschützten Daten bei der Weitergabe an Stellen außerhalb der LV Die Erklärungen gelten für die von Ihnen gesetzlich vertretenen Personen wie Ihre Kinder, soweit diese die Tragweite dieser Einwilligung nicht erkennen und daher keine eigenen Erklärungen abgeben können. Weitergabe Ihrer nach 203 StGB geschützten Daten an Stellen außerhalb der LV 1871 Die LV 1871 verpflichtet die nachfolgenden Stellen vertraglich auf die Einhaltung der Vorschriften über den Datenschutz und die Datensicherheit.

5 Angebotsanfrage auf eine Sterbegeldversicherung nach Tarif SV (Mindesteintrittsalter 40 Jahre) Seite 3/3 Freiwillig auszufüllende Antragsbestandteile sind durch * gekennzeichnet L-AI1014/07.15/voorgang 1. Übertragung von Aufgaben auf andere Stellen (Unternehmen oder Personen) Die LV 1871 führt bestimmte Aufgaben, wie zum Beispiel die Leistungsfallbearbeitung oder die telefonische Kundenbetreuung, bei denen es zu einer Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten kommen kann, nicht selbst durch, sondern überträgt die Erledigung einer anderen Gesellschaft der LV 1871 Unternehmensgruppe oder einer anderen Stelle. Werden hierbei Ihre nach 203 StGB geschützten Daten weitergegeben, benötigen wir Ihre Schweigepflichtentbindung für uns und soweit erforderlich für die anderen Stellen. Wir führen eine fortlaufend aktualisierte Liste über die Stellen und Kategorien von Stellen, die vereinbarungsgemäß personenbezogene Daten für uns erheben, verarbeiten oder nutzen unter Angabe der übertragenen Aufgaben. Die zurzeit gültige Liste ist als Anlage der Einwilligungserklärung angefügt. Eine aktuelle Liste kann auch im Internet unter eingesehen oder bei Lebensversicherung von 1871 a. G. München, Maximiliansplatz 5, München, Telefon 089/ angefordert werden. Für die Weitergabe Ihrer nach 203 StGB geschützten Daten an und die Verwendung durch die in der Liste genannten Stellen benötigen wir Ihre Schweigepflichtentbindungserklärung. Ich willige ein, dass die LV 1871 meine nach 203 StGB geschützten Daten an die in der oben erwähnten Liste genannten Stellen weitergibt und entbinde die Mitarbeiter der LV 1871 insoweit von ihrer Schweigepflicht. 2. Datenweitergabe an Rückversicherungen Um die Erfüllung Ihrer Ansprüche abzusichern, kann die LV 1871 Rückversicherungen einschalten, die das Risiko ganz oder teilweise übernehmen. In einigen Fällen bedienen sich die Rückversicherer dafür weiterer Rückversicherungen, denen sie ebenfalls Ihre Daten übergeben. Damit sich die Rückversicherung ein eigenes Bild über das Risiko oder den Versicherungsfall machen kann, ist es möglich, dass die LV 1871 Ihren Versicherungsantrag oder Leistungsantrag der Rückversicherung vorlegt. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die Versicherungssumme besonders hoch ist oder es sich um ein schwierig einzustufendes Risiko handelt. Darüber hinaus ist es möglich, dass die Rückversicherung die LV 1871 aufgrund ihrer besonderen Sachkunde bei der Risiko- oder Leistungsprüfung sowie bei der Bewertung von Verfahrensabläufen unterstützt. Haben Rückversicherungen die Absicherung des Risikos übernommen, können sie kontrollieren, ob die LV 1871 das Risiko bzw. einen Leistungsfall richtig eingeschätzt hat. Außerdem werden Daten über Ihre bestehenden Verträge und Anträge im erforderlichen Umfang an Rückversicherungen weitergegeben, damit diese überprüfen können, ob und in welcher Höhe sie sich an dem Risiko beteiligen können. Zur Abrechnung von Prämienzahlungen und Leistungsfällen können Daten über Ihre bestehenden Verträge an Rückversicherungen weitergegeben werden. Zu den oben genannten Zwecken werden möglichst anonymisierte bzw. pseudonymisierte Daten, jedoch auch personenbezogene Angaben verwendet. Ihre personenbezogenen Daten werden von den Rückversicherungen nur zu den vorgenannten Zwecken verwendet. Über die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Rückversicherungen werden Sie durch uns unterrichtet. Ich willige ein, dass die LV 1871 meine nach 203 StGB geschützten Daten soweit erforderlich an Rückversicherungen übermittelt und dass diese dort zu den genannten Zwecken verwendet werden. Insoweit entbinde ich die für die LV 1871 tätigen Personen von ihrer Schweigepflicht. 3. Datenweitergabe an selbstständige Vermittler Es kann in den folgenden Fällen dazu kommen, dass gemäß 203 StGB geschützte Informationen über Ihren Vertrag Versicherungsvermittlern zur Kenntnis gegeben werden. Soweit es zu vertragsbezogenen Beratungszwecken erforderlich ist, kann der Sie betreuende Vermittler Informationen darüber erhalten, ob und ggf. unter welchen Voraussetzungen Ihr Vertrag angenommen werden kann. Der Vermittler, der Ihren Vertrag vermittelt hat, erfährt, dass und mit welchem Inhalt der Vertrag abgeschlossen wurde. Bei einem Wechsel des Sie betreuenden Vermittlers auf einen anderen Vermittler kann es zur Übermittlung der Vertragsdaten an den neuen Vermittler kommen. Sie werden bei einem Wechsel des Sie betreuenden Vermittlers auf einen anderen Vermittler vor der Weitergabe von nach 203 StGB geschützten Daten informiert sowie auf Ihre Widerspruchsmöglichkeit hingewiesen. Ich willige ein, dass die LV 1871 meine nach 203 StGB geschützten Daten in den oben genannten Fällen soweit erforderlich an den für mich zuständigen selbstständigen Versicherungsvermittler übermittelt und entbinde die Mitarbeiter der LV 1871 insoweit von ihrer Schweigepflicht. Ende der Schweigepflichtentbindungserklärung Liste der externen Dienstleister als Anlage zur Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung Dienstleister Arvato Direct Services Wilhelmshaven GmbH, Olympiastr. 1, Schortens Computershare Communication Services GmbH, Hansastraße 15b, München Infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, Baden-Baden Retarus GmbH, Aschauer Straße 30, München SOKA-IT, Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft, Wettinerstraße 7, Wiesbaden Gutachter und Sachverständige (Ärzte und Psychologen) Berufskundliche Dienstleister Medicals Direct Deutschland GmbH Am Schammacher Feld 21, Grafing bei München Rückversicherungsunternehmen Rechtsanwaltskanzleien Steuerberater, Wirtschaftsprüfer Entsorgungsunternehmen Übertragene Aufgaben Zulagenverwaltung Riester Druckdienstleister Adressupdate SCAN von SPAM und Verschlüsseln von Mails Rentenbezugsmitteilungsverfahren Erstellung von Gutachten, Untersuchungen, Beratungsleistung zu Rehabilitationsmaßnahmen und Behandlungsmöglichkeiten Überprüfung der Ist-Situation (insbesondere des Arbeitsplatzes), Prüfung von Umorganisationsmöglichkeiten und Optimierung von Arbeitstechniken und -abläufen; Hilfe bei der Arbeitsvermittlung Individueller Vor-Ort-Service im Rahmen der Antragsprüfung; Durchführung von Gesundheitsprüfungen bei hohen Versicherungssummen. Unterstützung bei Risiko- und Leistungsprüfung Beratung, Prozessführung Jahresabschluss/ Wirtschaftsprüfung Datenschutzkonforme Vernichtung von Papierunterlagen und Datenträgern Gesellschaften der LV 1871 Versicherungsgruppe: Lebensversicherung von 1871 a. G. Führung von Stammdaten in gemeinsamen Datenverarbeitungs-Verfahren München, Delta Direkt Lebensversicherung AG München, Trias Versicherung AG München Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) Hauptverwaltung: Maximiliansplatz München Briefanschrift: München Telefon 089 / Telefax 089 / Vorsitzender des Aufsichtsrats Prof. Werner Schuierer Vorstand Wolfgang Reichel (Sprecher des Vorstands), Dr. Klaus Math, Rolf Schünemann UniCredit Bank AG BLZ Kto.-Nr SWIFT (BIC): HYVEDEMMXXX IBAN: DE Rechtsform Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit Sitz München AG München HRB 194 USt-IdNr.: DE

6 Vermittler D-AH5S-IY0IR-94 (Vermittlerregister): Tina Voorgang, Postfach , Wiesbaden Beratungs- und Dokumentationsverzicht Kunde: Frau/Herr Straße, Hausnummer PLZ, Wohnort Kundenwunsch: Der Kunde wünscht eine Sterbegeldversicherung PLUS Erbrechtsberatung (Tarif SV) bei der Lebensversicherung von 1871 a.g. München. Auf eine Beratung- und Dokumentation wird ausdrücklich verzichtet. Hinweis: Der Kunde wurde von dem Vermittler darauf hingewiesen, dass sich der Verzicht auf eine Beratung und eine Dokumentation nachteilig darauf auswirken kann, gegen den Vermittler einen Schadensersatzanspruch aufgrund der Verletzung von Beratungs- und Dokumentationspflichten geltend machen zu können. Unterschriften: Die Vermittlerinformationen und die Anschrift der Streitschlichtungsstelle wurden ausgehändigt. Diese Verzichtserklärung kann der Kunde ausdrucken, als PDF Datei speichern oder er erhält eine Kopie in Papierform. Ort, Datum Ort, Datum Unterschrift Kunde Unterschrift Vermittler Tina Voorgang Dornkratzstr Wiesbaden Postfach: Wiesbaden Telefon: (0611) Telefax: (0611) Web: Bankverbindung: Wiesbadener Volksbank IBAN: DE BIC: WIBADE5WXXX ST-Nr

7

8 Angebotsanfrage auf eine Sterbegeldversicherung nach Tarif SV (Mindesteintrittsalter 40 Jahre) Versicherungsbeiträge der LV 1871 L-AI1014/07.15/voorgang Monatsbeiträge mit Bonussystem in (Tarif SV) Versicherungssummen* Beitragszahlung bis Endalter 85 mit Unfalltod-Zusatzversicherung bis Endalter 85*** ,32 15,93 23,55 31,16 38, ,48 16,26 24,04 31,82 39, ,65 16,60 24,54 32,49 40, ,82 16,94 25,06 33,18 41, ,00 17,30 25,59 33,89 42, ,19 17,67 26,16 34,64 43, ,38 18,06 26,74 35,42 44, ,58 18,47 27,35 36,23 45, ,80 18,89 27,99 37,08 46, ,03 19,35 28,68 38,00 47, ,27 19,85 29,42 38,99 48, ,54 20,37 30,21 40,04 49, ,82 20,94 31,06 41,18 51, ,13 21,56 31,98 42,41 52, ,46 22,22 32,97 43,73 54, ,82 22,94 34,05 45,17 56, ,21 23,72 35,23 46,74 58, ,64 24,58 36,51 48,45 60, ,11 25,51 37,92 50,32 62, ,62 26,54 39,46 52,38 65, ,19 27,68 41,16 54,65 68, ,82 28,93 43,05 57,16 71, ,49 30,29 45,08 59,87 74, ,22 31,75 47,27 62,79 78, ,01 33,33 49,64 65,95 82, ,87 35,04 52,20 69,37 86, ,80 36,90 55,00 73,10 91, ,82 38,94 58,06 77,18 96, ,94 41,17 61,41 81,64 101, ,16 43,61 65,07 86,52 107, ,50 46,30 69,10 91,90 114, ,99 49,28 73,57 97,86 122, ,69 52,68 78,67 104,66 130, ,66 56,61 84,57 112,52 140, ,91 61,11 91,32 121,52 151, ,52 66,33 99,15 131,96 164,78 Eintrittsalter** Eintrittsalter** Versicherungssummen* Lebenslängliche Beitragszahlung mit Unfalltod-Zusatzversicherung*** ,78 60,86 90,93 121,01 151, ,64 64,57 96,51 128,44 160, ,63 68,55 102,48 136,40 170, ,76 72,82 108,88 144,94 181, ,05 77,40 115,74 154,09 192, ,49 82,29 123,08 163,87 204, ,11 87,52 130,92 174,33 217, ,89 93,09 139,28 185,47 231, ,86 99,01 148,17 197,32 246, ,00 105,30 157,60 209,90 262, ,34 111,98 167,62 223,26 278, ,88 119,06 178,24 237,42 296, ,63 126,56 189,49 252,42 315, ,61 134,52 201,42 268,33 335, ,84 142,97 214,11 285,24 356,38 * In den Anfangsjahren der Versicherung gelten folgende Leistungseinschränkungen (Wartezeit und Staffelung): In den ersten 6 Versicherungsmonaten gilt eine Wartezeit, in der bei Tod der versicherten Person die eingezahlten Beiträge abzüglich 100 geleistet werden. Im Anschluss an die Wartezeit gilt eine Staffelung. Bei Tod der versicherten Person während der Dauer der Staffelung leisten wir abhängig vom Eintrittsalter der versicherten Person und vom Zeitpunkt des Todes einen Teil der vertraglich vereinbarten Versicherungssumme. Voller Versicherungsschutz besteht bei Eintrittsalter bis 49 Jahre nach 3 Jahren, bei Eintrittsalter zwischen 50 und 59 Jahren nach 2 Jahren und für Eintrittsalter ab 60 Jahren nach einem Jahr. Während der Dauer der Staffelung werden mindestens die eingezahlten Beiträge zurückerstattet. Diese Einschränkungen gelten nicht bei Tod durch Unfall. ** Das Eintrittsalter berechnet sich aus dem Beginnjahr minus dem Geburtsjahr. *** Ab dem 75. Lebensjahr besteht ein eingeschränkter Unfalltod-Schutz.

9 Angebotsanfrage auf eine Sterbegeldversicherung nach Tarif SV (Mindesteintrittsalter 40 Jahre) Versicherungsbeiträge der LV 1871 L-AI1014/07.15/voorgang Monatsbeiträge mit Sofortrabatt in (Tarif SV) Versicherungssummen* Beitragszahlung bis Endalter 85 mit Unfalltod-Zusatzversicherung bis Endalter 85*** brutto netto brutto netto brutto netto brutto netto brutto netto 40 8,32 7,51 15,93 14,38 23,55 21,25 31,16 28,12 38,78 35, ,48 7,65 16,26 14,67 24,04 21,70 31,82 28,72 39,60 35, ,65 7,80 16,60 14,98 24,54 22,15 32,49 29,32 40,44 36, ,82 7,96 16,94 15,29 25,06 22,61 33,18 29,94 41,30 37, ,00 8,12 17,30 15,61 25,59 23,09 33,89 30,58 42,19 38, ,19 8,29 17,67 15,94 26,16 23,60 34,64 31,26 43,13 38, ,38 8,46 18,06 16,29 26,74 24,13 35,42 31,96 44,10 39, ,58 8,64 18,47 16,66 27,35 24,67 36,23 32,69 45,11 40, ,80 8,84 18,89 17,04 27,99 25,25 37,08 33,45 46,18 41, ,03 9,05 19,35 17,45 28,68 25,87 38,00 34,28 47,33 42, ,27 9,26 19,85 17,90 29,42 26,54 38,99 35,17 48,56 43, ,54 9,51 20,37 18,37 30,21 27,25 40,04 36,12 49,88 44, ,82 9,76 20,94 18,89 31,06 28,01 41,18 37,14 51,30 46, ,13 10,04 21,56 19,44 31,98 28,84 42,41 38,25 52,84 47, ,46 10,33 22,22 20,04 32,97 29,73 43,73 39,44 54,49 49, ,82 10,66 22,94 20,69 34,05 30,70 45,17 40,73 56,29 50, ,21 11,01 23,72 21,39 35,23 31,77 46,74 42,15 58,25 52, ,64 11,40 24,58 22,16 36,51 32,92 48,45 43,68 60,39 54, ,11 11,82 25,51 23,00 37,92 34,19 50,32 45,37 62,73 56, ,62 12,28 26,54 23,93 39,46 35,57 52,38 47,22 65,30 58, ,19 12,79 27,68 24,95 41,16 37,10 54,65 49,26 68,14 61, ,82 13,36 28,93 26,08 43,05 38,80 57,16 51,52 71,28 64, ,49 13,96 30,29 27,30 45,08 40,63 59,87 53,96 74,66 67, ,22 14,62 31,75 28,61 47,27 42,60 62,79 56,59 78,31 70, ,01 15,33 33,33 30,04 49,64 44,74 65,95 59,43 82,26 74, ,87 16,10 35,04 31,58 52,20 47,04 69,37 62,51 86,54 77, ,80 16,94 36,90 33,25 55,00 49,56 73,10 65,87 91,20 82, ,82 17,86 38,94 35,09 58,06 52,31 77,18 69,54 96,30 86, ,94 18,87 41,17 37,09 61,41 55,33 81,64 73,56 101,88 91, ,16 19,96 43,61 39,29 65,07 58,62 86,52 77,95 107,98 97, ,50 21,17 46,30 41,71 69,10 62,25 91,90 82,79 114,70 103, ,99 22,51 49,28 44,39 73,57 66,27 97,86 88,15 122,15 110, ,69 24,04 52,68 47,45 78,67 70,86 104,66 94,27 130,65 117, ,66 25,81 56,61 50,99 84,57 76,17 112,52 101,35 140,48 126, ,91 27,84 61,11 55,04 91,32 82,25 121,52 109,45 151,73 136, ,52 30,19 66,33 59,74 99,15 89,29 131,96 118,84 164,78 148,40 Eintrittsalter** Eintrittsalter** Versicherungssummen* Lebenslängliche Beitragszahlung mit Unfalltod-Zusatzversicherung*** brutto netto brutto netto brutto netto brutto netto brutto netto 76 30,78 27,72 60,86 54,81 90,93 81,90 121,01 108,99 151,09 136, ,64 29,40 64,57 58,15 96,51 86,92 128,44 115,68 160,38 144, ,63 31,19 68,55 61,73 102,48 92,29 136,40 122,84 170,33 153, ,76 33,10 72,82 65,58 108,88 98,05 144,94 130,53 181,00 163, ,05 35,16 77,40 69,70 115,74 104,23 154,09 138,76 192,44 173, ,49 37,36 82,29 74,10 123,08 110,83 163,87 147,56 204,66 184, ,11 39,72 87,52 78,81 130,92 117,89 174,33 156,98 217,74 196, ,89 42,22 93,09 83,82 139,28 125,41 185,47 167,00 231,66 208, ,86 44,89 99,01 89,15 148,17 133,41 197,32 177,67 246,48 221, ,00 47,72 105,30 94,81 157,60 141,90 209,90 188,99 262,20 236, ,34 50,73 111,98 100,82 167,62 150,92 223,26 201,01 278,90 251, ,88 53,91 119,06 107,19 178,24 160,48 237,42 213,76 296,60 267, ,63 57,29 126,56 113,94 189,49 170,60 252,42 227,26 315,35 283, ,61 60,87 134,52 121,11 201,42 181,34 268,33 241,58 335,24 301, ,84 64,68 142,97 128,71 214,11 192,76 285,24 256,80 356,38 320,84 * In den Anfangsjahren der Versicherung gelten folgende Leistungseinschränkungen (Wartezeit und Staffelung): In den ersten 6 Versicherungsmonaten gilt eine Wartezeit, in der bei Tod der versicherten Person die eingezahlten Beiträge abzüglich 100 geleistet werden. Im Anschluss an die Wartezeit gilt eine Staffelung. Bei Tod der versicherten Person während der Dauer der Staffelung leisten wir abhängig vom Eintrittsalter der versicherten Person und vom Zeitpunkt des Todes einen Teil der vertraglich vereinbarten Versicherungssumme. Voller Versicherungsschutz besteht bei Eintrittsalter bis 49 Jahre nach 3 Jahren, bei Eintrittsalter zwischen 50 und 59 Jahren nach 2 Jahren und für Eintrittsalter ab 60 Jahren nach einem Jahr. Während der Dauer der Staffelung werden mindestens die eingezahlten Beiträge zurückerstattet. Diese Einschränkungen gelten nicht bei Tod durch Unfall. ** Das Eintrittsalter berechnet sich aus dem Beginnjahr minus dem Geburtsjahr. *** Ab dem 75. Lebensjahr besteht ein eingeschränkter Unfalltod-Schutz.

10 1. Vermittlerinformationen Tina Voorgang Dornkratzstr. 6, Wiesbaden Telefon: Telefax: Web: Der Vermittler ist als Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 GewO gemeldet. Aufsichtsbehörde: Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Wilhelmstraße 24-26, Wiesbaden Der Vermittler ist Mitglied der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden, Wilhelmstraße 24-26, Wiesbaden Der Vermittler ist im Vermittlerregister eingetragen unter D-AH5S-IY0IR-94. Der Kunde kann die Eintragung auf überprüfen. Kontaktdaten der gemeinsamen Stelle, die die Register aller IHKs führt: Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.v. Breite Straße Berlin Telefon: (Festnetzpreis 0,20 /Anruf; Mobilfunkpreise max. 0,60 / Anruf) Der Vermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10% der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen. Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10% der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler. 2. Schlichtungsstellen Beschwerdestellen außergerichtliche Streitbeilegung Versicherungsombudsmann e.v. Postfach Berlin (weitere Informationen unter: Ombudsmann für die private Kranken- und Pflegeversicherung Postfach Berlin (weitere Informationen unter: Tina Voorgang Dornkratzstr Wiesbaden Postfach: Wiesbaden Telefon: (0611) Telefax: (0611) Web: Bankverbindung: Wiesbadener Volksbank IBAN: DE BIC: WIBADE5WXXX ST-Nr

Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung*

Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung* Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung* Die Regelungen des Versicherungsvertragsgesetzes, des Bundesdatenschutzgesetzes sowie anderer Datenschutzvorschriften

Mehr

Respektvoll. Monika, 65 Jahre: pensionierte Lehrerin. Christian, 69 Jahre: Unternehmer. Sterbegeld Plus: Aktive Vorsorge plus Erbrechtsberatung

Respektvoll. Monika, 65 Jahre: pensionierte Lehrerin. Christian, 69 Jahre: Unternehmer. Sterbegeld Plus: Aktive Vorsorge plus Erbrechtsberatung Christian, 69 Jahre: Unternehmer Monika, 65 Jahre: pensionierte Lehrerin Respektvoll Sterbegeld Plus: Aktive Vorsorge plus Erbrechtsberatung Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Weil man seine

Mehr

Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtenbindungserklärung

Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtenbindungserklärung Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtenbindungserklärung Lebensversicherung Nr.: Versicherte Person Die Regelungen des Versicherungsvertragsgesetzes, des

Mehr

Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung*

Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung* Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung* Antragsteller: Versicherungsschein-Nr.: Die Regelungen des Versicherungsvertragsgesetzes, des Bundesdatenschutzgesetzes

Mehr

Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung

Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung Der Text der Einwilligungs-/Schweigepflichtentbindungserklärung wurde 2011 mit den Datenschutzaufsichtsbehörden

Mehr

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Die bestehende Standard Life-Versicherung Nr. soll mit allen Rechten und Pflichten von dem bisherigen Versicherungsnehmer Name, Vorname/Firma

Mehr

Auszug Musterantrag. Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung.

Auszug Musterantrag. Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung. Auszug Musterantrag Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung. Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft

Mehr

Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung

Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung (zu Risikolebensversicherungen oder Anträgen mit Berufsunfähigkeitsschutz oder zusätzlicher Todesfallleistung)

Mehr

- durch die Pax-Familienfürsorge Krankenversicherung AG im Raum der Kirchen selbst (unter 2.1.),

- durch die Pax-Familienfürsorge Krankenversicherung AG im Raum der Kirchen selbst (unter 2.1.), 2. Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und eventuellen Angaben zu Ihrer Religionszugehörigkeit sowie Schweigepflichtentbindungserklärung Die Regelungen des Versicherungsvertragsgesetzes,

Mehr

3.1. Datenweitergabe zur medizinischen Begutachtung

3.1. Datenweitergabe zur medizinischen Begutachtung Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung Die Regelungen des Versicherungsvertragsgesetzes, des Bundesdatenschutzgesetzes sowie anderer Datenschutzvorschriften

Mehr

Antrag auf eine Sterbegeldversicherung (VR0) Seite 1/5

Antrag auf eine Sterbegeldversicherung (VR0) Seite 1/5 Antrag auf eine Sterbegeldversicherung (VR0) Seite 1/5 im Rahmen des Kollektivvertrags zwischen der Lebensversicherung von 1871 a. G. München (Versicherungsunternehmen) und dem MBV e. V. Exklusiv für Mitglieder

Mehr

Antrag auf eine Sterbegeldversicherung (VR0) Seite 1/6

Antrag auf eine Sterbegeldversicherung (VR0) Seite 1/6 Antrag auf eine Sterbegeldversicherung () Seite 1/6 Antrag bitte senden an: K+R VE-T - PF 1430-56210 Mülheim-Kärlich o. per FA: 02630/1557! Betreuerdaten Firma Name, Vorname Eingangsdatum (bitte freilassen)

Mehr

Sterbegeld Plus. Aktive Vorsorge plus Erbrechtsberatung. Kundeninformation

Sterbegeld Plus. Aktive Vorsorge plus Erbrechtsberatung. Kundeninformation Sterbegeld Plus Aktive Vorsorge plus Erbrechtsberatung Kundeninformation Weil man seine Lieben gut absichern möchte Manche Menschen liegen einem besonders am Herzen. Doch: Wie geht es für sie weiter, wenn

Mehr

wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Angebot von plusminus60.de.

wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Angebot von plusminus60.de. Postfach 42 02 23 65103 Wiesbaden Tina Voorgang, Postfach 42 02 23, 65103 Wiesbaden Telefon: 0611 2047947 Fax: 0611 1899472 voorgang@plusminus60.de Plusminus60.de Tina Voorgang Postfach 42 02 23 65103

Mehr

1. Person männlich weiblich Beitrag (0,95 bzw. 1,54 EUR x Anzahl Reisetage, doppelter Beitrag bei Reisen in NAFTA Staaten*):

1. Person männlich weiblich Beitrag (0,95 bzw. 1,54 EUR x Anzahl Reisetage, doppelter Beitrag bei Reisen in NAFTA Staaten*): Bitte in BLOCKSCHRIFT alle Felder ausfüllen! Antrag und Versicherungsbestätigung Auslandsreise-Krankenversicherung Tarif ARE 20110055 bei der AXA Krankenversicherung AG im Kooperationsvertrieb 2011-0-055

Mehr

wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Angebot von plusminus60.de.

wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Angebot von plusminus60.de. Postfach 42 02 23 65103 Wiesbaden Tina Voorgang, Postfach 42 02 23, 65103 Wiesbaden Telefon: 0611 2047947 Fax: 0611 1899472 voorgang@plusminus60.de Plusminus60.de Tina Voorgang Postfach 42 02 23 65103

Mehr

Wichtig für den Antragsteller: Weitere Erklärungen und Verbraucherinformationen

Wichtig für den Antragsteller: Weitere Erklärungen und Verbraucherinformationen Wichtig für den Antragsteller: Weitere Erklärungen und Verbraucherinformationen (Schlusserklärung) Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung

Mehr

Sterbegeldversicherungsangebot

Sterbegeldversicherungsangebot Herbert Becker Unabhängiger Versicherungsmakler Paulsborner Str. 65, 14193 Berlin Telefon (030) 89738965 Telefax (030) 89738160 E-Mail: mandantenmail@freenet.de Internet: www.mbberlin.de Sterbegeldversicherungsangebot

Mehr

Heinrich, 78 Jahre: Rentner. Würdevoll. Sterbegeld: Der günstige Schutz für einen Abschied in Würde. www.lv1871.de. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Heinrich, 78 Jahre: Rentner. Würdevoll. Sterbegeld: Der günstige Schutz für einen Abschied in Würde. www.lv1871.de. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Heinrich, 78 Jahre: Rentner Würdevoll Sterbegeld: Der günstige Schutz für einen Abschied in Würde Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Weil man seine Lieben gut absichern möchte Es gibt Menschen,

Mehr

wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Angebot von plusminus60.de.

wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Angebot von plusminus60.de. Postfach 42 02 23 65103 Wiesbaden Tina Voorgang, Postfach 42 02 23, 65103 Wiesbaden Telefon: 0611 2047947 Fax: 0611 1899472 voorgang@plusminus60.de Plusminus60.de Tina Voorgang Postfach 42 02 23 65103

Mehr

Datenschutzbestimmungen der ALTE OLDENBURGER Krankenversicherungen

Datenschutzbestimmungen der ALTE OLDENBURGER Krankenversicherungen Datenschutzbestimmungen der ALTE OLDENBURGER Krankenversicherungen Um Ihnen einen umfassenden Krankenversicherungsschutz bieten zu können, arbeiten die ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung AG und der ALTE

Mehr

Datenschutzerklärung. I. Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung

Datenschutzerklärung. I. Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung Datenschutzerklärung I. Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung Die Regelungen des Versicherungsvertragsgesetzes, des Bundesdatenschutzgesetzes

Mehr

zahn« D E Versicherungsnehmer und zu versichernde Person Telefon/Mobil E-Mail Adresse Krankenkasse Mitglieds-Nr.

zahn« D E Versicherungsnehmer und zu versichernde Person Telefon/Mobil E-Mail Adresse Krankenkasse Mitglieds-Nr. zahn handeln... zahn«versicherungsnehmer und zu versichernde Person Geburtsdatum Telefon/Mobil E-Mail Adresse Krankenkasse Mitglieds-Nr. Weitere zu versichernde Person (bitte eintragen): Versicherungsbeginn

Mehr

Sterbegeld. Aktive Vorsorge zu günstigen Konditionen. Sterbegeldversicherung Kundeninformation

Sterbegeld. Aktive Vorsorge zu günstigen Konditionen. Sterbegeldversicherung Kundeninformation Sterbegeld Aktive Vorsorge zu günstigen Konditionen Sterbegeldversicherung Kundeninformation Weil man seine Lieben gut absichern möchte Manche Menschen liegen einem besonders am Herzen. Doch: Wie geht

Mehr

Sterbegeld. Aktive Vorsorge zu günstigen Konditionen. Sterbegeldversicherung Kundeninformation

Sterbegeld. Aktive Vorsorge zu günstigen Konditionen. Sterbegeldversicherung Kundeninformation Sterbegeld Aktive Vorsorge zu günstigen Konditionen Sterbegeldversicherung Kundeninformation Weil man seine Lieben gut absichern möchte Manche Menschen liegen einem besonders am Herzen. Doch: Wie geht

Mehr

Sterbegeld. Aktive Vorsorge zu günstigen Konditionen. Kundeninformation

Sterbegeld. Aktive Vorsorge zu günstigen Konditionen. Kundeninformation Sterbegeld Aktive Vorsorge zu günstigen Konditionen Kundeninformation Weil man seine Lieben gut absichern möchte Manche Menschen liegen einem besonders am Herzen. Doch: Wie geht es für sie weiter, wenn

Mehr

Versicherungsmaklervertrag. zwischen. und Frau Ursula Dreyer. - im Folgenden: Kunde - - im Folgenden: Makler -

Versicherungsmaklervertrag. zwischen. und Frau Ursula Dreyer. - im Folgenden: Kunde - - im Folgenden: Makler - Versicherungsmaklervertrag zwischen und Frau Ursula Dreyer Max-Keith-Str. 66 45136 Essen - im Folgenden: Kunde - - im Folgenden: Makler - Der Kunde beauftragt den Makler, ihm künftig Versicherungsverträge

Mehr

Mitarbeitererklärung obligatorisch bei Abschluss einer AVE-BU

Mitarbeitererklärung obligatorisch bei Abschluss einer AVE-BU Mitarbeitererklärung obligatorisch bei Abschluss einer AVE-BU Firmenname/Kollektivversicherungsvertrag Nr. Zu versichernde Person Herr Frau Diensteintritt Hiermit erteile ich die Einwilligung zur Datenverarbeitung

Mehr

Mitteilung nach 19 Abs. 5 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht

Mitteilung nach 19 Abs. 5 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht Antrag auf einen BU Vorsorgeschutz Seite 1/8 Mitteilung nach 19 Abs. 5 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter

Mehr

Heinrich, 78 Jahre: Rentner. Würdevoll. Sterbegeld: Der günstige Schutz für einen Abschied in Würde. www.lv1871.de. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Heinrich, 78 Jahre: Rentner. Würdevoll. Sterbegeld: Der günstige Schutz für einen Abschied in Würde. www.lv1871.de. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Heinrich, 78 Jahre: Rentner Würdevoll Sterbegeld: Der günstige Schutz für einen Abschied in Würde Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Weil man seine Lieben gut absichern möchte Es gibt Menschen,

Mehr

Tarif V.I.P. dental Plus

Tarif V.I.P. dental Plus Antrag Stand: Dezember 2012 BITTE DEUTLICHE BLOCKSCHRIFT IN GROSSBUCHSTABEN AUSFÜLLEN Tarif V.I.P. dental Plus B 273014 (12.12) die Bayerische, Thomas-Dehler-Str. 25, 81737 München Briefanschrift: 81732

Mehr

Antrag auf Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung

Antrag auf Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung Einzelversicherung Tarif central.holidaye Verwendbar bis zum 3.4.212 Antrag auf Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung Für die Einzelversicherung nach Tarif central.holidaye gelten die Allgemeinen

Mehr

9104-414. Bitte per Fax an :0561-15343 oder mit der Post IVK Versicherungskonzepte Alte Breite 22-34128 Kassel Tel:0561-13 22 3

9104-414. Bitte per Fax an :0561-15343 oder mit der Post IVK Versicherungskonzepte Alte Breite 22-34128 Kassel Tel:0561-13 22 3 9104-414 Bitte per Fax an :0561-15343 oder mit der Post IVK Versicherungskonzepte Alte Breite 22-34128 Kassel Tel:0561-13 22 3 IVK Versicherungskonzepte Beratungsprotokoll - Verzichtserklärung zwischen

Mehr

Bestattungsgeld. Antrag

Bestattungsgeld. Antrag Antrag Bestattungsgeld B 512010 (02.15) die Bayerische Thomas-Dehler-Str. 25, 81737 München diebayerische.de Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG Aufsichtsratsvorsitzender: Erwin Flieger; Vorstand:

Mehr

Firma Finest Brokers GmbH Weinbergweg 2 97080 Würzburg

Firma Finest Brokers GmbH Weinbergweg 2 97080 Würzburg Firma Finest Brokers GmbH Weinbergweg 2 97080 Würzburg Tel.: 0931 / 460 09 61 Fax: 0931 / 460 09 68 service@finest-brokers.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren,

Mehr

Zusätzliche Erklärung

Zusätzliche Erklärung Aufnahmeverfahren zur betrieblichen Altersvorsorge Die Bausteine zur Altersvorsorge werden listenmäßig aufgenommen. Bei Einschluss von Zusatzbausteinen sind die einzelnen Versicherungen auf den jeweils

Mehr

Antrag auf Abschluss einer Rentenversicherung

Antrag auf Abschluss einer Rentenversicherung Antrag auf Abschluss einer Rentenversicherung (Antragsmodell) bei der Swiss Life AG, Niederlassung für Deutschland, "Swiss Life" genannt. Tarif 600 Leibrentenversicherung auf ein Leben mit sofort beginnender

Mehr

Überblick über die bisherige private Vorsorge im Todesfall

Überblick über die bisherige private Vorsorge im Todesfall Überblick über die bisherige private Vorsorge im Todesfall Kunde/Interessent: Welche Versicherungen bestehen: _ Versicherungsart 1 VN VP Gesellschaft Versicherungsnummer Versicherungssumme Bezugsberechtigt

Mehr

Deckungsaufgabe/Antrag zur Unfallversicherung für Schützen- und Schießsportvereine Risikoträger: Concordia Versicherungsgesellschaft a.g.

Deckungsaufgabe/Antrag zur Unfallversicherung für Schützen- und Schießsportvereine Risikoträger: Concordia Versicherungsgesellschaft a.g. Empfänger Brokamp&Tinnefeld Vers.makler GmbH Drüpter Weg 2 46519 Alpen Tel-Nr. 02802 5 97 98 99 Fax-Nr. 02802 5 97 98 88 E-Mail info@mbt24.de Deckungsaufgabe/Antrag zur Unfallversicherung für Schützen-

Mehr

Mitteilung nach 19 Abs. 5 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht

Mitteilung nach 19 Abs. 5 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht (bis 350.000 Euro Todesfallsumme, Eintrittsalter max. 49 hre, Darlehensbeginn innerhalb der letzten 6 Monate) Seite 1/11 Mitteilung nach 19 Abs. 5 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) über die Folgen einer

Mehr

Der einfache Weg zu einer Bürgschaft für private Mietkaution

Der einfache Weg zu einer Bürgschaft für private Mietkaution DIE CLEVERE ALERNAIVE FÜR IEER Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne! 0800 0122334 Kostenlose Service-Hotline Der einfache Weg zu einer Bürgschaft für private ietkaution Wie geht es weiter? Nach Eingang und

Mehr

SCHADENANZEIGE zur Unfall-Versicherung des EJW

SCHADENANZEIGE zur Unfall-Versicherung des EJW SCHADENANZEIGE zur Unfall-Versicherung des EJW Schaden-Nr. Aktenzeichen EJW: 0013010568 Bitte diese Schadenanzeige beim EJW (siehe Ziffer I.) einreichen (nicht direkt bei der Ecclesi! I. Versicherungsnehmer

Mehr

Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten für Versicherungsvermittler

Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten für Versicherungsvermittler Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten für Versicherungsvermittler Übersicht: 1. Welche neuen Vorschriften gelten im Umgang mit dem Kunden? 2. Kann der Vermittler für die Erstinformation

Mehr

Medizinisches Schadenformular

Medizinisches Schadenformular Medizinisches Schadenformular Ihre persönlichen Daten Nachname: Vorname: Geburtsdatum (TT/MM/JJ): Adresse im Heimatland Straße PLZ, Stadt Bundesstaat/Provinz Land Telefonnummer E-Mail Adresse Ihre medizinische

Mehr

EIN WÜRDIGES BEGR ÄBNIS

EIN WÜRDIGES BEGR ÄBNIS EIN WÜRDIGES BEGR ÄBNIS IN UNSERER ZEIT KEINE SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT! Zeitgemäße und preiswerte Bestattungsvorsorge mit dem MBV Vorausschauend handeln und flexibel bleiben! Kein Sterbegeld von der Krankenkasse!

Mehr

Merk blatt INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT

Merk blatt INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Stand: 1. September 2015 Merk blatt INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und

Mehr

BonusMed betriebliche Krankenversicherung

BonusMed betriebliche Krankenversicherung BETRIEBLICHE KRANKENVERSICHERUNG > ARBEITGEBERMERKBLATT BonusMed betriebliche Krankenversicherung INFORMATION FÜR ARBEITGEBER DARSTELLUNG DER WICHTIGSTEN ARBEITSABLÄUFE Ich vertrau der DKV 1. Ablaufübersicht

Mehr

INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT

INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT MERKBLATT INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater die Pflicht, dem

Mehr

INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTS- KONTAKT

INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTS- KONTAKT MERKBLATT Recht und Fairplay INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTS- KONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater

Mehr

Allianz RisikoLebensversicherung

Allianz RisikoLebensversicherung Lebensversicherung Privat Allianz RisikoLebensversicherung Antrag auf Abschluss einer Allianz RisikoLebensversicherung Allianz Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft Vorsitzender des Aufsichtsrats der

Mehr

Ansprechpartner: Telefon: Stand: Barbara Fichte 0355 365-1600 August 2015 E-Mail: recht@cottbus.ihk.de

Ansprechpartner: Telefon: Stand: Barbara Fichte 0355 365-1600 August 2015 E-Mail: recht@cottbus.ihk.de INFORMATION Ansprechpartner: Telefon: Stand: Barbara Fichte 0355 365-1600 August 2015 E-Mail: recht@cottbus.ihk.de Gewerberecht P 06 Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten für Versicherungsvermittler

Mehr

Antwort: Frage: 1. Welchen Sinn hat die Kollektiv- Sterbegeld-Versicherung?

Antwort: Frage: 1. Welchen Sinn hat die Kollektiv- Sterbegeld-Versicherung? 1. Welchen Sinn hat die Kollektiv- Sterbegeld-Versicherung? 2. Was ist ein Kollektivtarif? 3. Wer kann einen Antrag stellen? 4. Gibt es einen vorgeschriebenen Antrag? 5. Gibt es unterschiedliche Anträge

Mehr

Versicherungsnehmer-Wechsel bei Tod

Versicherungsnehmer-Wechsel bei Tod IDUNA Vereinigte Lebensversicherung ag für Handwerk, Handel und Gewerbe 20351 Hamburg 44121 Dortmund Versicherungsnehmer-Wechsel bei Tod Versicherungs-/Kundennummer Versicherte Person (Name, Vorname) RINR/Vertrag

Mehr

Produktinformationsblatt zur Risiko-Lebensversicherung (Basis-Schutz bzw. Comfort-Schutz)

Produktinformationsblatt zur Risiko-Lebensversicherung (Basis-Schutz bzw. Comfort-Schutz) Produktinformationsblatt zur Risiko-Lebensversicherung (Basis-Schutz bzw. Comfort-Schutz) Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die von Ihnen berechnete Risiko-Lebensversicherung

Mehr

Wichtige Fristhinweise (für Ihre Unterlagen)

Wichtige Fristhinweise (für Ihre Unterlagen) Wichtige Fristhinweise (für Ihre Unterlagen) Die von Ihnen mit uns vereinbarten Leistungsarten ergeben sich aus dem Versicherungsschein. Die Leistungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte den Versicherungs-Bedingungen

Mehr

Ihr Versicherungsmakler

Ihr Versicherungsmakler Ihr Versicherungsmakler Erstinformation Wir freuen uns, Sie als Interessent begrüßen zu dürfen. Gemäß 11 VersVermV möchten wir Ihnen mit dem vorliegenden Informationsblatt folgende Angaben übermitteln:

Mehr

Versicherungsnehmer-Wechsel (für bav)

Versicherungsnehmer-Wechsel (für bav) IDUNA Vereinigte Lebensversicherung ag für Handwerk, Handel und Gewerbe 20351 Hamburg 44121 Dortmund SIGNAL IDUNA Pensionskasse Aktiengesellschaft Zweigniederlassung Handwerk Handel ÖD Versicherungsnehmer-Wechsel

Mehr

Antragsteller/-in bzw. Versicherungsnehmer/-in (mindestens 18 Jahre)

Antragsteller/-in bzw. Versicherungsnehmer/-in (mindestens 18 Jahre) Versicherer: vermittelt durch: Seite 1 von 2 Ihr zuverlässiger Partner für Krankenversicherungen im Ausland Neuantrag Care China Business / Care China Classic Vermittler Vermittler-Nr. Versicherungs-Nr.

Mehr

Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung

Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung Antragsteller (Versicherungsnehmer): Arch Insurance Company (pe) Ltd Arch Underwriting GmbH Strasse: Geb.Datum: PLZ/Ort: Beruf / Branche:

Mehr

Versicherungsbetreuungsauftrag und Vollmacht

Versicherungsbetreuungsauftrag und Vollmacht Versicherungsbetreuungsauftrag und Vollmacht Zwischen (Auftraggeber) und der Firma VFS Versicherungs- und Finanzierungs-Service Meckenstock & Sasserath GmbH Albertusstr. 17 41061 Mönchengladbach (Auftragnehmer)

Mehr

Die fondsgebundene Riester-Rente. Profitieren Sie von der fondsgebundenen Riester-Rente. Ein Produkt der VORSORGE Lebensversicherung AG

Die fondsgebundene Riester-Rente. Profitieren Sie von der fondsgebundenen Riester-Rente. Ein Produkt der VORSORGE Lebensversicherung AG Anfrage VORSORGE Riester-Rente Fonds Die fondsgebundene Riester-Rente. Profitieren Sie von der fondsgebundenen Riester-Rente. Ein Produkt der VORSORGE Lebensversicherung AG VORSORGE Riester-Rente Fonds*

Mehr

Deckungsauftrag Krankenzusatzversicherung dental

Deckungsauftrag Krankenzusatzversicherung dental Antragsteller/Versicherungsnehmer Titel, Nachname, Vorname: Straße, Hausnummer/Postfach: w m Postleitzahl, Ort: Telefon: Staatsangehörigkeit: Geburtsdatum: E-Mail: Tätigkeit: Versicherte Person (falls

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 06. Mai 2014 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung wegen Pflegebedürftigkeit

Mehr

Antrag auf Übertragung einer Versorgung aus den Durchführungswegen Direktversicherung, Pensionskasse oder Pensionsfonds

Antrag auf Übertragung einer Versorgung aus den Durchführungswegen Direktversicherung, Pensionskasse oder Pensionsfonds Antrag auf Übertragung einer Versorgung aus den Durchführungswegen Direktversicherung, Pensionskasse oder Pensionsfonds Hiermit bitten wir um Übertragung folgender Versorgung 1 : Individuelle Vertrags-Nr.:

Mehr

Was ist ein Versicherungsmakler?

Was ist ein Versicherungsmakler? Was ist ein Versicherungsmakler? unabhängige Beratung und Betreuung Versicherungscheck vorhandener Versicherungen Versicherungsvergleich von über 100 Versicherungsgesellschaften lebensbegleitende Versicherungskonzepte

Mehr

0800/600 33 33 (gebührenfrei)

0800/600 33 33 (gebührenfrei) die erste adresse für ihre gesundheit. Ihren persönlichen Antrag für die SECURVITA Zusatzversicherung VitaProfil finden Sie hier. Die Telefonnummer der SECURVITA für weitere Informationen zum Krankenversicherungsschutz.

Mehr

ACE European Group Limited Direktion für Deutschland Lurgiallee 10 60439 Frankfurt am Main UNFALL-ANZEIGE

ACE European Group Limited Direktion für Deutschland Lurgiallee 10 60439 Frankfurt am Main UNFALL-ANZEIGE ACE European Group Limited Direktion für Deutschland Lurgiallee 10 60439 Frankfurt am Main Telefon +49 69 75613-0 Fax +49 69 75613-4350 E-Mail infoah.claims@acegroup.com Internet www.aceeurope.de UNFALL-ANZEIGE

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 12. Januar 2015 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung wegen Pflegebedürftigkeit

Mehr

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Die bestehende Standard Life-Versicherung Nr. soll mit allen Rechten und Pflichten von dem bisherigen Versicherungsnehmer Name, Vorname/Firma

Mehr

Ansprechpartner: Stand: September 2010 Astrid Schenk Assessor Jürgen Redlin

Ansprechpartner: Stand: September 2010 Astrid Schenk Assessor Jürgen Redlin MERKBLATT Recht und Steuern INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKON- TAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater

Mehr

Ggf. abweichender Geburtsname Geschlecht weibl. männl. Geburtsdatum Straße und Hausnummer PLZ und Ort. Name Anschrift

Ggf. abweichender Geburtsname Geschlecht weibl. männl. Geburtsdatum Straße und Hausnummer PLZ und Ort. Name Anschrift Erfassungsbogen zum externen Versorgungsausgleich Kostenfreies Infotelefon 0 9131 / 480 05 28 VEP Nr.: [pma:] 2004656 Vermögensplanung Hofmann 57130 Persönliche Daten der ausgleichsberechtigten Person:

Mehr

Antrag auf Inovesta 3-Phasen-Rente (RE3P 13)

Antrag auf Inovesta 3-Phasen-Rente (RE3P 13) Antrag auf Inovesta 3-Phasen-Rente (RE3P 13) Generali Lebensversicherung AG 81737 München Seite 1 von 4 Vermittlernummer und Vermittlername Antrag auf Inovesta 3-Phasen-Rente (RE3P 13) Bei ist Zutreffendes

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung nach Tarif SRK (Tarifwerk 2012) 26. Januar

Mehr

START-ZIEL-RENTEN-POLICE Nr. Dynamiknachtrag zum 01.10.2013 mit Wertmitteilung zum 01.08.2013

START-ZIEL-RENTEN-POLICE Nr. Dynamiknachtrag zum 01.10.2013 mit Wertmitteilung zum 01.08.2013 START-ZIEL-RENTEN-POLICE Nr. Dynamiknachtrag zum 01.10.2013 mit Wertmitteilung zum 01.08.2013 Versicherungsnehmer und versicherte Person: Versicherungsbeginn 01.10.2003 Frühester Beginn der Hauptrente

Mehr

VERTRAG ZWISCHEN 1 VERTRAGSGEGENSTAND 2 LEISTUNGSUMFANG UND DEM. KVM Kulmbacher Versicherungsmakler GmbH Zum Weiherbach 2-4 95326 Kulmbach

VERTRAG ZWISCHEN 1 VERTRAGSGEGENSTAND 2 LEISTUNGSUMFANG UND DEM. KVM Kulmbacher Versicherungsmakler GmbH Zum Weiherbach 2-4 95326 Kulmbach VERTRAG ZWISCHEN AUFTRAGGEBER UND DEM VERSICHERUNGSMAKLER KVM Kulmbacher Versicherungsmakler GmbH Zum Weiherbach 2-4 95326 Kulmbach Zwischen dem Auftraggeber und dem Versicherungsmakler wird folgende Vereinbarung

Mehr

Der einfache Weg zu einer Bürgschaft für gewerbliche Miete. Unterschreiben. Zurück senden

Der einfache Weg zu einer Bürgschaft für gewerbliche Miete. Unterschreiben. Zurück senden Der einfache Weg zu einer Bürgschaft für gewerbliche Miete 1. 2. Unterschreiben Zurück senden Anforderungen des Risikoträgers R+V Allgemeine Versicherung AG Bis zu einer Bürgschaftssumme von 20.000 müssen

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine Risikoversicherung

Versorgungsvorschlag für eine Risikoversicherung Versorgungsvorschlag für eine Risikoversicherung der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 07. Dezember 2015 Darstellung für eine Risikoversicherung mit monatlich gleichmäßig fallender

Mehr

Diese Verpflichtung trifft auch produktakzessorische Versicherungsvermittler, die Inhaber einer Erlaubnisbefreiung nach 34 d Abs. 3 GewO sind.

Diese Verpflichtung trifft auch produktakzessorische Versicherungsvermittler, die Inhaber einer Erlaubnisbefreiung nach 34 d Abs. 3 GewO sind. Informationspflichten beim ersten Geschäftskontakt I. Pflichtangaben nach 11 VersVermV Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV) haben gewerbetreibende Versicherungsvermittler

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 06. Mai 2014 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung mit Rentengarantiezeit nach

Mehr

Risiko (DLVAG) Deutsche Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft. Antrag auf Abschluss einer RisikoLebensversicherung

Risiko (DLVAG) Deutsche Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft. Antrag auf Abschluss einer RisikoLebensversicherung Lebensversicherung Privat Risiko (DLVAG) Antrag auf Abschluss einer RisikoLebensversicherung Deutsche Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Alf Neumann. Vorstand: Dr.

Mehr

Antrag auf eine Kapitallebens-, Risiko-, Renten-, Basisrenten- oder Berufsunfähigkeitsversicherung Seite 1/6

Antrag auf eine Kapitallebens-, Risiko-, Renten-, Basisrenten- oder Berufsunfähigkeitsversicherung Seite 1/6 Antrag auf eine Kapitallebens-, Risiko-, Renten-, Basisrenten- oder Berufsunfähigkeitsversicherung Seite 1/6 Bitte verwenden Sie pro Hauptversicherung einen gesonderten Antrag Bitte Beiblatt Risikoprüfung

Mehr

Mitteilung nach 19 Abs. 5 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht

Mitteilung nach 19 Abs. 5 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht Antrag auf eine Performer RieStar Rentenversicherung Seite 1/11 Mitteilung nach 19 Abs. 5 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht Sehr geehrte

Mehr

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung für Frau überreicht durch: Bergische Assekuranzmakler GmbH Telefon: 0202-31713155 Fax: 0202-31713165 E-Mail:

Mehr

Ihr Antrag auf Firmen-Rechtsschutz

Ihr Antrag auf Firmen-Rechtsschutz Ihr Antrag auf Firmen-Rechtsschutz Ihre Daten Firmenname* Straße, Nr.* PLZ, Ort* Telefon (tagsüber)* Betriebsart* Vorversicherer* (auch mitversicherte Person) gekündigt zum* versich. Risiken* Die mit *

Mehr

Versicherungsmaklervertrag

Versicherungsmaklervertrag Versicherungsmaklervertrag zwischen PeSiPa Versicherungs- und Finanzmakler GmbH Rosenkrantzstr. 28-30 95326 Kulmbach (nachstehend Versicherungsmakler genannt) und (nachstehend Auftraggeber genannt) Auftragsgegenstand

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine Kapitalversicherung

Versorgungsvorschlag für eine Kapitalversicherung Versorgungsvorschlag für eine Kapitalversicherung der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft Darstellung für eine Risikoversicherung mit Umtauschrecht nach Tarif RU (Tarifwerk 2008)

Mehr

Mitteilung Änderung der Registerdaten

Mitteilung Änderung der Registerdaten IHK Heilbronn-Franken Finanzvermittler Ferdinand-Braun-Str. 20 74074 Heilbronn Mitteilung Änderung der Registerdaten Dieses Formular nur verwenden, wenn Sie bereits im Register eingetragen sind und diese

Mehr

Ausfüllhilfe zur VORSORGE Riester-Rente Fonds

Ausfüllhilfe zur VORSORGE Riester-Rente Fonds 1 3 2 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Ausfüllhilfe zur VORSORGE Riester-Rente Fonds Erläuterungen 1. IS301-Nummer Vergabe der IS-Nr. a) AO 2 über die zuständige Bezirksdirektion b) AO 1 über

Mehr

Versicherungsvermittler Kundeninformation

Versicherungsvermittler Kundeninformation Stand: August 2015 Versicherungsvermittler Kundeninformation und Dokumentation 1. Welche Informationspflichten bestehen beim ersten Geschäftskontakt mit dem Kunden? Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung

Mehr

Antrag auf eine Lebensversicherung zur Alters- und Hinterbliebenenversorgung

Antrag auf eine Lebensversicherung zur Alters- und Hinterbliebenenversorgung Antrag auf eine Lebensversicherung zur Alters- und Hinterbliebenenversorgung Ihr persönlicher Fachberater 2.352i/02.14 Süddeutsche Lebensversicherung a. G. Raiffeisenplatz 5. 70736 Fellbach. Telefon 0711/5778-898

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34e Abs. 1 Gewerbeordnung

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34e Abs. 1 Gewerbeordnung Absender (Industrie- und Handelskammer) über den Einheitlichen Ansprechpartner Schleswig-Holstein Düsternbrooker Weg 64 24105 Kiel Bei Personengesellschaften (z. B. BGB-Gesellschaft, OHG, GmbH&Co. KG)

Mehr

Deckungsantrag VOV D&O-Versicherung Vereine

Deckungsantrag VOV D&O-Versicherung Vereine Deckungsantrag zur VOV D&O-Versicherung Vereine Bitte beachten Sie: Dieser Deckungsantrag zur VOV D&O-Versicherung Vereine gilt ausschließlich für Vereine, die länger als ein Jahr im Vereinsregister eingetragen

Mehr

IDEAL KrankFallSchutz bei der IDEAL Versicherung AG

IDEAL KrankFallSchutz bei der IDEAL Versicherung AG Antrag auf IDEAL KrankFallSchutz bei der IDEAL Versicherung AG alternativ Angebotsanforderung** Versicherungsnehmer Herr Frau Name, Vorname IPOS-Nummer Geburtsdatum/Ort Straße, Hausnummer, Zustellvermerk

Mehr

Antrag zum Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung. clinic + DRK 3781 01.14 Fax Seite 1 von 5. Antragsteller/Versicherungsnehmer

Antrag zum Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung. clinic + DRK 3781 01.14 Fax Seite 1 von 5. Antragsteller/Versicherungsnehmer Antrag zum Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung für Kinder Tarif clinic + Antragsteller/ Frau Herr Akad. Titel Adelstitel Straße, Haus-Nr. PLZ Wohnort Familienstand Vorwahl Telefon-Nr. E-Mail

Mehr

Kundenerstinformation

Kundenerstinformation Kundenerstinformation Christian Mayr Armenhausgasse 11 a 86150 Augsburg Tel.: 0821/319 49 99 10 Mobil 0160/972 097 36 Fax: 0821/319 49 99 9 Email: christian.mayr@vb-select.de Die Vermögensberatung Select

Mehr

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung 1. Was ist eine Risikolebensversicherung? Mit einer Risikolebensversicherung kann das Todesfallrisiko finanziell abgesichert werden. Sollte dem Versicherungsnehmer etwas zustoßen,

Mehr

a) als Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung, aa) mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung

a) als Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung, aa) mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater die Pflicht, dem Kunden beim

Mehr

Erteilung einer Erlaubnisbefreiung als Versicherungsvermittler nach 34 d Abs. 3 GewO. Eintragung in das Vermittlerregister nach 34 d Abs.

Erteilung einer Erlaubnisbefreiung als Versicherungsvermittler nach 34 d Abs. 3 GewO. Eintragung in das Vermittlerregister nach 34 d Abs. (Absender) Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg Geschäftsbereich Recht und Steuern Kerschensteinerstr. 9 63741 Aschaffenburg Antrag auf (Zutreffendes bitte ankreuzen) Erteilung einer Erlaubnisbefreiung

Mehr

Deckungsauftrag Unfallversicherung Balance Trend Spezial ÖSTERREICH

Deckungsauftrag Unfallversicherung Balance Trend Spezial ÖSTERREICH Antragsteller/Versicherungsnehmer Titel, Nachname, Vorname: Straße, Hausnummer/Postfach: w m Postleitzahl, Ort: Bundesland: Telefon: Fax: Staatsangehörigkeit: Geburtsdatum: E-Mail: berufliche Tätigkeit:

Mehr

Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht im Rahmen der Produktakzessorischen Vermittlung gemäß 34d Abs. 3 Gewerbeordnung

Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht im Rahmen der Produktakzessorischen Vermittlung gemäß 34d Abs. 3 Gewerbeordnung (Industrie- und Handelskammer) über den Einheitlichen Ansprechpartner Schleswig-Holstein Düsternbrooker Weg 64 24105 Kiel Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht im Rahmen der Produktakzessorischen

Mehr