Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: Fax:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email:"

Transkript

1 Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: Fax:

2 Hinweis Diese Produktzusammenfassung ist in Zusammenhang mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu lesen. Es wurden sämtliche Anstrengungen unternommen, um die Richtigkeit dieses Produktleitfadens zu gewährleisten. Allerdings unterliegen diese Informationen oft stillschweigenden Änderungen und sind deshalb nur als Richtlinie zu verstehen. Sollten Sie diesbezügliche Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an Sensus Capital Markets Ltd.. Risikohinweis Differenzkontrakte (CFD) und der Devisenhandel (Forex Trading) mit Hebel bringen ein hohes Risiko mit sich und sind unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Der hohe Hebel kann sowohl für, als auch gegen Sie arbeiten. Bevor Sie sich entschließen, mit CFDs bzw. Devisen zu handeln, sollten Sie Ihre Anlageziele, Handelserfahrung und Risikobereitschaft sorgfältig abwägen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Teil oder Ihr gesamtes eingesetztes Kapital verlieren. Aus diesem Grund sollten Sie kein Kapital investieren, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Sie sollten sich über alle mit dem Handel von CFDs und Devisen verbundenen Risiken im Klaren sein und sich im Zweifelsfall an einen unabhängigen Finanzberater wenden. Die CFD-Produkte von Sensus Capital Markets werden nicht im Zusammenhang mit oder mit Unterstützung der maßgeblichen, zugrunde liegenden Börse angeboten. Die Verwendung der Begriffe Terminkontrakt und maßgebliche Börse durch Sensus erfolgt lediglich dazu, die Eigenschaften des angebotenen Produkts und die Eigenschaften des Service zu erläutern. Durch einen Differenzkontrakt (CFD) haben Sie die Möglichkeit, durch Schwankungen im Preis des zugrunde liegenden Instruments einen Gewinn oder Verlust zu machen. Der Preis eines CFDs hängt von dem Preis des zugrunde liegenden Instruments ab und wird, trotz des Status oder Ortes des zugrunde liegenden Instruments, nicht an einer Börse gehandelt. Somit sind CFDs börsenfreie over-the-counter (OTC) Finanzprodukte und Sie handeln mit Sensus als Gegenpartei bei allen Transaktionen, die Sie vornehmen. Bitte bedenken Sie, dass Trader aufgrund der Öffnung bzw. Schließung des Marktes für das zugrunde liegende Instrument mit Lücken bei den Marktpreisen rechnen müssen. Aufgrund der hohen Volatilität in diesen Zeiträumen kann ein Handel bei Eröffnung oder bei Schließung zusätzliche Risiken mit sich bringen, und dies sollte bei jeder Handelsentscheidung mit eingerechnet werden. Diese Zeiträume werden insbesondere deshalb erwähnt, da sie mit den Zeiten der geringsten Liquidität am Markt zusammenfallen, auf die dann bedeutende Preisbewegungen sowohl für den CFD als auch das zugrunde liegende Instrument folgen können. Es besteht ein nicht geringes Risiko, dass Stop-Loss Orders oder Stop Orders, die zum Schutz offener, über Nacht gehaltener Positionen zurückgelassen werden, zu sehr viel schlechteren Kursen als ihrem spezifischen Preis ausgeführt werden können. 2

3 INDIZES 1. Handelszeiten Die Handelszeiten der Sensus Indizes basieren auf den Öffnungszeiten der zugrunde liegenden Bezugsmärkte. Sensus Indizes können nicht an Feiertagen gehandelt werden, an denen die Bezugsmärkte geschlossen sind. Bitte denken Sie daran, dass einige Indizes neben ihren täglichen Schließungszeiten auch eine Pause während des Tagesverlaufs haben. Alle Handelsfunktionen werden mit der Schließung zum Wochenende eingestellt. 2. Kontrakt-/Handelsvolumen Sensus arbeitet mit einem Lot-basierten Handelssystem, so dass Sie nur mit dem Mindesthandelsvolumen oder Vielfachen hiervon handeln können. Bei Eröffnung eines Handels wird jedem Lot ein Tick- oder Pip-Wert zugeordnet, um in Echtzeit präzise Gewinn- und Verlustberechnungen bereitstellen zu können. 3. Pip-Kosten Da Gewinne und Verluste in die Kontowährung umgerechnet werden, sind mit jedem Produkt Pip-Kosten verbunden. Lautet Ihr Handelskonto beispielsweise auf USD, so werden alle Gewinne und Verluste in USD errechnet. Handelt ein Kunde mit dem UK100, der in GBP ausgepreist wird, dann rechnet Sensus Gewinne und Verluste automatisch in USD um. Die Pip- Kosten weisen den Umrechnungskurs aus, der in diesem Beispiel dem Wechselkurs GBP/USD entspricht. Falls der Wechselkurs des GBP in USD 1,6400 beträgt, dann würden die Pip- Kosten alle Gewinne bzw. Verluste im UK100-Handel mit 0,1640 in USD umrechnen. 3

4 4. Mindestmarginvorgaben (MMV) Im obigen Beispiel gilt für 1 US30 eine MMV von 1%. Wenn ein Handel für eine größere Summe plaziert wird, so steigt auch die MMV insgesamt. Die angegebenen Margen stellen Sensus Mindestmarginvorgaben dar. 5. Finanzierungskosten Die Gut- und Lastschriften über Nacht setzen sich aus den Finanzierungskosten (Cost of Carry) und Dividenden zusammen. Die Werte dieser beiden Variablen sind voneinander unabhängig. Die Gut- und Lastschriften, die auf Ihrem Konto insgesamt verrechnet werden, hängen von der Größe der offenen Position ab Finanzierungsgebühren Zinsen sind in jedem Markt ein Faktor. Die täglichen Zinsgut- oder -lastschriften von Sensus (nachfolgend Rollover genannt) basieren auf dem gesamten Nennwert der Position. Unsere Rollover-Sätze werden durch Bezug auf den maßgeblichen LIBOR für alle Indexprodukte errechnet. Positionen, die bei Handelsschluss am Freitag noch offen sind, enthalten einen 3- tägigen Rollover. 6. Dividenden Dividendenzahlungen gelten für die meisten Cash-Indizes und werden als Lastschrift bzw. Gutschrift auf Ihrem Konto gebucht. Berichtigungen werden am Vorabend des Abschlagstages von Dividendenausschüttungen der Mitglieder vorgenommen, aus denen sich der betreffende Index zusammensetzt. Die Berichtigung erscheint als Teil der Rollover-Lastschrift bzw. - Gutschrift auf Ihrem Auszug. Wenn eine Aktie den Punkt für Dividendenausschüttungen erreicht, dann verringert sich der Kurs dieser Aktie theoretisch um den Dividendenbetrag. In der Praxis ist dies aber nicht immer der Fall, da viele Marktfaktoren den Kurs einer Aktie beeinflussen. Die Anzahl der Punkte, um die ein Index-CFD sinkt, hängt von der Gewichtung der Aktie innerhalb des Indexes ab. Wenn mehr als eine der Aktien, aus denen sich ein Index-CFD zusammensetzt, am selben Tag den Punkt für Dividendenausschüttungen erreicht, dann wird die Zahl der Punkte, um die die jeweiligen Aktien den Sektor oder Index theoretisch sinken lassen, zusammengezählt, um die Gesamtsumme der Dividendenpunkte oder Rückgangspunkte zu ermitteln. Sensus Capital Market wird Dividenden auf die Sicherungspositionen, die wir gegenüber von Kunden emittierten CFDs eingegangen sind, entweder einziehen oder ausschütten. Bei Performance-Indizes (Total Return Index) werden keine Dividendenzahlungen gutgeschrieben bzw. belastet. Ein Beispiel für einen Performance-Index ist der GER30, bei dem Barausschüttungen wieder in den Index investiert werden. 7. Fälligkeit von Cash-Index Kontrakten Alle Cash-Index Positionen bleiben offen, bis sie vom Kunden geschlossen oder aufgrund unzureichender Margin zur Unterstützung der offenen Positionen liquidiert werden. 4

5 Energie 8. Handelszeiten Die von Sensus für Energie angebotenen Handelszeiten basieren auf den Bezugsmarktpreisen und Öffnungszeiten. Energieprodukte können an den Feiertagen, an denen der Bezugsmarkt geschlossen ist, nicht gehandelt werden. Wie viele andere Indizes auch, haben Energieprodukte neben den Schlusszeiten eine tägliche Handelspause. Alle Handelsfunktionen werden mit der Schließung zum Wochenende eingestellt. 9. Kursfestlegung für Energieprodukte Sensus erhält die Kurse für die Energieprodukte von verschiedenen Organisationen, die Liquidität bereitstellen. Die einzige Abweichung im Sensus Kurs gegenüber dem Bezugsmarkt ist ein kleiner Aufschlag auf den Geld- und Briefkurs. 10. Kontrakt- bzw. Handelsvolumen Sensus verwendet ein Tradingsystem auf Lot-Basis. Dies bedeutet, dass alle Sensus Produkte zu standardisierten Handelsvolumen zusammengefasst werden. Diese Handelsvolumen entsprechen in der Regel jenen des zugrunde liegenden Basiswertes (Futures oder Kassainstrument) bzw. einem Bruchteil desselben. Der Handel wird dadurch vereinfacht, dass Kunden in vorgegebenen Lot-Mengen handeln können, und bei Eröffnung mehrerer Positionen in ein- und demselben Instrument kann ein Kurs je Lot angegeben werden, statt aus Eröffnungsund Schlusskursen einen Durchschnittswert zu ermitteln. Für präzise Berechnungen wird für jedes Lot ein Tick- oder Pip-Wert festgelegt. Die Gewinne und Verluste auf eine Position werden dann automatisch in die Währung des betreffenden Kontos umgerechnet. Zum Beispiel erfährt ein Konto, das auf Euro lautet, einen Echtzeit-Gewinn oder -Verlust in Euro beim Handel mit einem beliebigen Instrument, egal ob es sich hierbei um ein UK100 oder US Oil handelt. 11. Pip-Kosten Pip-Kosten werden genauso wie bei den verschiedenen, jeweils angebotenen Indizes ermittelt. Ausführliche Erläuterungen finden Sie oben. 5

6 12. Mindestmarginvorgaben (MMV) Sensus hat für jedes Instrument standardisierte Mindesthandelsgrößen festgelegt. Zur Berechnung der für die Plazierung eines Mindesthandelsvolumens erforderlichen Margin multiplizieren Sie einfach das in den Kursangaben angezeigte Mindesthandelsvolumen mit der angegebenen Marginvorgabe (je Kontrakt). 13. Fälligkeit Energieprodukte haben einen monatlichen Fälligkeitstermin (siehe Tabellen unten). Offene Positionen, die vom Kunden am Fälligkeitstermin gehalten werden, werden fortgefuehrt und dem Kunden wird die Kursdifferenz unter Beruecksichtigung eines Mark ups/downs gutgeschrieben/belastet. *Sensus Capital Markets offizielle monatliche Fälligkeitstermine beruhen auf amerikanischer Ostküstenzeit (17.15 Uhr ET). Durch die Einhaltung einer Sommerzeit in den USA können sich monatliche, in GMT angegebene Fälligkeitstermine ändern. Metalle 6

7 14. Handelszeiten Der Handel mit Metallen ist 23 Stunden täglich möglich. Während dieser Zeiten können Sie Handelsgeschäfte eröffnen und schließen sowie Limit- und Stop-Orders erteilen. 15. Kursfestlegung bei Metallen Unser Ziel ist es, Ihnen äußerst wettbewerbsfähige Transaktionskosten zu bieten: enge Geld-/Briefkurs-Spreads auf jedes Metallprodukt. 16. Kontrakt-/Handelsvolumen Sensus verwendet ein Tradingsystem auf Lot-Basis. Dies bedeutet, dass alle Produkte zu standardisierten Handelsvolumen zusammengefasst werden. Der Handel wird dadurch vereinfacht, dass Kunden in vorgegebenen Lot-Mengen handeln können, und bei Eröffnung mehrerer Positionen in ein- und demselben Instrument kann ein Kurs je Lot angegeben werden, statt aus Eröffnungs- und Schlusskursen einen Durchschnittswert zu ermitteln. Für präzise Berechnungen wird für jedes Lot ein Tick- oder Pip-Wert festgelegt. Die Gewinne und Verluste auf eine Position werden dann automatisch in die Währung des betreffenden Kontos umgerechnet. Zum Beispiel erfährt ein Konto, das auf Euro lautet, einen Echtzeit-Gewinn oder -Verlust in Euro beim Handel mit einem beliebigen Instrument, egal ob es sich hierbei um XAU/USD oder XAG/USD handelt. 17. Pip-Kosten Pip-Kosten werden genauso wie bei den verschiedenen, jeweils angebotenen Indizes ermittelt. Ausführliche Erläuterungen finden Sie in dem entsprechenden Abschnitt. 18. Mindestmarginvorgaben (MMV) 7

8 Sensus hat für jedes Instrument standardisierte Mindesthandelsgrößen festgelegt. Zur Berechnung der für die Plazierung eines Mindesthandelsvolumens erforderlichen Margin multiplizieren Sie einfach das in den Kursangaben angezeigte Mindesthandelsvolumen mit der angegebenen Marginvorgabe (je Kontrakt). Die angegebenen Margen stellen Sensus Mindestmarginvorgaben dar. 19. Rollover über Nacht Alle offenen Metallpositionen werden auf den nächsten Handelstag verlängert. Abhängig davon, ob Sie eine Longposition (Kauf) oder eine Shortposition (Verkauf) halten, werden Ihnen täglich Rollover-Zinsen entweder berechnet oder gutgeschrieben. Bitte beachten Sie, dass alle Positionen, die zu Geschäftsschluss am Freitag um Uhr EST offen sind, mit einer 3- tägigen Rollover-Lastschrift/-Gutschrift belegt werden. Feiertage, an denen die Banken geschlossen sind, haben Einfluss auf die Anzahl der Tage, um die eine Position verlängert wird. 20. Fälligkeit Kupfer ist das einzige Metall, welches einen Verfallstermin hat. Alle Metallhandelsgeschäfte bleiben offen, bis der Kunde die Position schließt oder die Margin zur Stützung der offenen Position nicht mehr ausreicht. Offene Positionen, die vom Kunden am Fälligkeitstermin gehalten werden, werden fortgefuehrt und dem Kunden wird die Kursdifferenz unter Beruecksichtigung eines Mark ups/downs gutgeschrieben/belastet.*sensus Capital Markets offizielle Verfallstermine basieren auf der Eastern Time (ET) oder auch New York Time. Durch die Einhaltung einer Sommerzeit in den USA können sich monatliche, in GMT+1 angegebene Fälligkeitstermine ändern. Naechster Copper Verfall Mittwoch 27. August 2014 Treasury 8

9 21. Handelszeiten Der Bund ist 14 Stunden am Tag handelbar. Während dieser Zeit können Sie Handelsgeschäfte eröffnen und schließen sowie Limit- und Stop-Orders erteilen. 26. Kursfestlegung bei Treasury-Produkten Unser Ziel ist es, Ihnen äußerst wettbewerbsfähige Transaktionskosten zu bieten: enge Geld-/Briefkurs-Spreads auf jedes Produkt. 22. Kontrakt-/Handelsvolumen Sensus verwendet ein Tradingsystem auf Lot-Basis. Dies bedeutet, dass alle Sensus Produkte zu standardisierten Handelsvolumen zusammengefasst werden. Der Handel wird dadurch vereinfacht, dass Kunden in vorgegebenen Lot-Mengen handeln können, und bei Eröffnung mehrerer Positionen in ein- und demselben Instrument kann ein Kurs je Lot angegeben werden, statt aus Eröffnungs- und Schlusskursen einen Durchschnittswert zu ermitteln. Für präzise Berechnungen wird für jedes Lot ein Tick- oder Pip-Wert festgelegt. Die Gewinne und Verluste auf eine Position werden dann automatisch in die Währung des betreffenden Kontos umgerechnet. Zum Beispiel erfährt ein Konto, das auf Euro lautet, einen Echtzeit-Gewinn oder - Verlust in Euro beim Handel mit einem beliebigen Instrument, wie dem Bund. 23. Pip-Kosten Pip-Kosten werden genauso wie bei den verschiedenen, jeweils angebotenen Indizes ermittelt. Ausführliche Erläuterungen finden Sie in dem entsprechenden Abschnitt. 24. Mindestmarginvorgaben (MMV) Sensus hat für jedes Instrument standardisierte Mindesthandelsgrößen festgelegt. Zur Berechnung der für die Platzierung eines Mindesthandelsvolumens erforderlichen Margin multiplizieren Sie einfach das in den Kursangaben angezeigte Mindesthandelsvolumen mit der angegebenen Marginvorgabe (je Kontrakt). Die angegebenen Margen stellen Sensus Mindestmarginvorgaben dar. 25. Fälligkeit 9

10 Treasury-Produkte haben einen vierteljährlichen Fälligkeitstermin (siehe Tabellen unten). Offene Positionen, die vom Kunden am Fälligkeitstermin gehalten werden, werden fortgefuehrt und dem Kunden wird die Kursdifferenz unter Beruecksichtigung eines Mark ups/downs gutgeschrieben/belastet. 10

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung CFDs Forex, Indizes, Rohstoffe Symbol AUDCAD.. AUDCHF.. AUDJPY.. AUDNZD.. AUDUSD.. CADCHF.. Bezeichnung zum

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank. Werbemitteilung Bis zu 200-facher Hebel! Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.de Den Hebel in vielen Märkten ansetzen. Von einer

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

Darstellung des FX-Handelsmodells

Darstellung des FX-Handelsmodells Die flatex GmbH (flatex) vermittelt als Anlagevermittler über ihre Website www.flatex.de u. a. FX/ Forex-Geschäfte. Bei dem über flatex vermittelten FX-Handel liegt folgendes Modell zugrunde: Foreign Exchange:

Mehr

CFD-MARKTINFORMATIONEN

CFD-MARKTINFORMATIONEN CFD-MARKTINFORMATIONEN CFD-informationen Bemerkungen zu den folgenden Seiten Wir verweisen Sie auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche bei allfälligen Unklarheiten in nachfolgendem Text massgebend

Mehr

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: GROWTH FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Indizes - Amerika. Kommissionen / Gebühren. Min. Kursänderungsschritte 1 1 / 162 0.05 / 15 0.01 1 1 / 125 0.05 / 15 0.01 1 1 / 162 0.05 / 15 0.

Indizes - Amerika. Kommissionen / Gebühren. Min. Kursänderungsschritte 1 1 / 162 0.05 / 15 0.01 1 1 / 125 0.05 / 15 0.01 1 1 / 162 0.05 / 15 0. Indizes - /Max. BRAComp BRAComp. MEXComp MEXComp. US.100 US.100. US.100.. US.30 US.30. US.30.. US.500 US.500. US.500.. US2000 US2000. VOLX VOLX. Kontraktes auf den Index BOVESPA auf dem regulierten Markt

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: iquant FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Gebührenverzeichnis. Seite 1

Gebührenverzeichnis. Seite 1 Gebührenverzeichnis Seite 1 Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...4 3. Finanzierung von offenen Positionen...4 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...4 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden.

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden. Aktienindizes Datenblatt Einführung Aktienindexhandel Bei den Aktienindizes auf den eforex-plattformen von Swissquote handelt es sich um OTC- Derivatkontrakte mit einem Aktienindex als Basiswert. Händler

Mehr

Seite. Gebührenverzeichnis

Seite. Gebührenverzeichnis Seite Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...3 3. Finanzierung von offenen Positionen...3 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...3 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: STAR FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Richtlinien für die Auftragsausführung

Richtlinien für die Auftragsausführung Richtlinien für die Auftragsausführung August 2011 1. EINFÜHRUNG Entsprechend den MiFID-Richtlinien und den Vorschriften der FSA für deren Umsetzung im Vereinigten Königreich, muss die LCG ihre Kunden

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort... 9 Grundlagen und Allgemeines zu CFDs... 13 Der CFD-Handel im Überblick... 13 Historie

Mehr

ERGÄNZENDES PREIS- & LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE TEILNAHME AM CFD-HANDEL DER ONVISTA BANK

ERGÄNZENDES PREIS- & LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE TEILNAHME AM CFD-HANDEL DER ONVISTA BANK ERGÄNZENDES PREIS- & LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE TEILNAHME AM CFD-HANDEL DER ONVISTA BANK Gültig ab 01.07.2015 CFD-HANDEL 2 5 2/ 5 1. KOSTENFREIE SERVICELEISTUNGEN Kontoführung CFD-Konto Ersteinzahlung

Mehr

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden.

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. CFDs (Contracts for Difference) sind Finanzinstrumente, die mit einem hohen Risiko für Ihr Kapital behaftet sind. Sie sind

Mehr

Weitere Informationen zu unsere Zulassungen und Genehmigungen finden Sie auf der FCA- Webseite: www.fca.gov.uk.

Weitere Informationen zu unsere Zulassungen und Genehmigungen finden Sie auf der FCA- Webseite: www.fca.gov.uk. RISIKOWARNUNG ist von der Financial Conduct Authority (FCA) zugelassen und reguliert. Die Registrierungsnummer ist 595450. Zusätzlich sind wir, in Bezug auf andere Ämter innerhalb der Europäischen Union

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

enverzeichnis Gebühr

enverzeichnis Gebühr Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission... 3 1.1. CFD Standardkonten... 3 1.2. CFD Investmentkonten... 4 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto... 4 3. Finanzierung von offenen Positionen... 4 3.1.

Mehr

www.cmcmarkets.de Hinweis zum Handel mit CMC Markets

www.cmcmarkets.de Hinweis zum Handel mit CMC Markets www.cmcmarkets.de Hinweis zum Handel mit CMC Markets Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, in diesem Dokument finden Sie nützliche Informationen zum Handel bei CMC Markets und eine Liste der wichtigsten

Mehr

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Kapitalmaßnahmen

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Kapitalmaßnahmen Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO Kapitalmaßnahmen Einführung Die vertraglichen Vereinbarungen, die im Rahmen des zwischen Ihnen und DEGIRO abgeschlossenen Kundenvertrags festgelegt

Mehr

BEHERRSCHEN SIE DEN MARKT IN 10 MINUTEN

BEHERRSCHEN SIE DEN MARKT IN 10 MINUTEN BEHERRSCHEN SIE DEN MARKT IN 10 MINUTEN WARUNG VOR RISIKOREICHEN INVESTITIONEN: Der Handel mit Devisen (Forex) und Differenzkontrakten (CFDs) ist hochspekulativ, sehr risikoreich und möglicherweise nicht

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

GEBÜHRENVERZEICHNIS. Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden.

GEBÜHRENVERZEICHNIS. Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden. GEBÜHRENVERZEICHNIS Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden. 1. Kommission: Aktien-CFDs: und Verkauf) 0,05 % des Transaktionsvolumens,

Mehr

Optionen - Digital. Min. / Max. Auszahlung. Größe eines Pips. Referenzmarkt / Referenzquelle. Beschreibung. Referenzpreis. Spread

Optionen - Digital. Min. / Max. Auszahlung. Größe eines Pips. Referenzmarkt / Referenzquelle. Beschreibung. Referenzpreis. Spread Optionen - Digital Symbol Beschreibung Basiswert (IB) Min. / Max. Auszahlung Finanzinstrument, dessen Preis sich auf die Notierung des US-Dollar zum Polnischen Zloty im Interbankenmarkt USDPLN USDPLN 20

Mehr

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank DAB Margin Trader AG Margin Trading DAB Margin Trader 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einloggen... 3 2 Anforderung mobiletan... 3 3 Einsehen von Details der Devisenpaare... 4 4 Ordereingabe

Mehr

INFINITY FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

INFINITY FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: INFINITY FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Spekulieren Sie nur mit Geld, dessen Verlust Sie verschmerzen können.

Spekulieren Sie nur mit Geld, dessen Verlust Sie verschmerzen können. RISIKOHINWEIS Monecor (London) Limited, die unter dem Namen ETX Capital (ETX Capital oder wir) auftritt, ist von der Financial Conduct Authority (FCA) unter der Referenznummer 124721 zugelassen worden

Mehr

Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse

Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse Referent: Tobias Spreiter, Head of Sales Webinar mit der Traders media GmbH, 30.01.2013 Agenda 1. Merkmale des Devisenmarkts 2.

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Differenzgeschäfte (CFD)

Differenzgeschäfte (CFD) Investorenwarnung 28/02/2013 Differenzgeschäfte (CFD) Die wichtigsten Punkte Differenzgeschäfte (Contracts for Difference, CFD) sind komplexe Produkte, die nicht für alle Investoren geeignet sind. Setzen

Mehr

GAIN Capital FOREX.com UK Ltd. AUSFÜHRUNGSRICHTLINIE für die Plattformen der Dealbook-Suite

GAIN Capital FOREX.com UK Ltd. AUSFÜHRUNGSRICHTLINIE für die Plattformen der Dealbook-Suite GAIN Capital FOREX.com UK Ltd. AUSFÜHRUNGSRICHTLINIE für die Plattformen der Dealbook-Suite 1) Einführung Die Ausführungsrichtlinie sollte im Zusammenhang mit unserem Kontovertrag oder unseren Allgemeinen

Mehr

Risikohinweis / Disclaimer

Risikohinweis / Disclaimer Risikohinweis / Disclaimer Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken. Es kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden - weder

Mehr

Kurzhandbuch Futures

Kurzhandbuch Futures DAB bank Direkt Anlage Bank DAB Margin Trader die neue Handelsplattform der DAB Bank AG Kurzhandbuch Futures DAB Margin Trader 1 die neue Handelsplattform der DAB ank Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013 CMC Spätsommeraktion 2013 August 2013 1. Allgemeines 1.1. Die CMC Spätsommeraktion 2013 ist ein Angebot der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies

Mehr

Die einmaligen AutoStop CFDs

Die einmaligen AutoStop CFDs Die einmaligen AutoStop CFDs Eine ideale Alternative zu Zertifikaten, Turbos und Optionsscheinen Risikohinweis: CFDs, Forex und Futures unterliegen Kursveränderungen und sind gehebelte Finanzinstrumente

Mehr

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch METATRADER für iphone Benutzerhandbuch Version 1.0 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Wo kann ich MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 für iphone und ipad herunterladen?... 1 2. Wie kann ich mich in ein existierendes

Mehr

Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen)

Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen) Seite 1 Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen) Abschnitt 2 Clearing von Futures-Kontrakten Die nachfolgenden Teilabschnitte regeln das Clearing von Geschäften

Mehr

CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs

CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs Juli 2013 Registered in England. Company No. 02448409 Authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. Registration No. 173730 CMC Markets UK Plc

Mehr

Weitere Informationen zu folgenden Themen: Probieren Sie es aus. Schnellstart-Leitfäden. * Select Language

Weitere Informationen zu folgenden Themen: Probieren Sie es aus. Schnellstart-Leitfäden. * Select Language Schnellstart-Leitfäden Weitere Informationen zu folgenden Themen: So handeln Sie mit Devisen So handeln Sie mit CFDs So handeln Sie Futures So handeln Sie gemanagte Fonds So handeln Sie mit Wertpapieren

Mehr

Devisenhandel kompakt

Devisenhandel kompakt Devisenhandel kompakt Devisen handeln aber wie? Einleitung 1 Der FOREX Broker 1 Handelszeiten 1 Die Währungen 2 Der Spread 2 Der Hebel (Leverage) 2 Das Lot 3 Der Devisenhandel kurz und knapp 3 Die Margin

Mehr

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden.

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden. Aktienindizes Datenblatt Einführung Aktienindexhandel Bei den Aktienindizes auf den eforex-plattformen von Swissquote handelt es sich um OTC- Derivatkontrakte mit einem Aktienindex als Basiswert. Händler

Mehr

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus Der GKFX Late Summer Deal Bedingungen für den 30% Cash Bonus Stand September 2015 Bedingungen für den 30% Cash Bonus (GKFX Late Summer Deal) Der 30% Cash Bonus steht allen neuen Direktkunden, die ein Live-Konto

Mehr

Gekko Global Markets Limited - Risikohinweise

Gekko Global Markets Limited - Risikohinweise Gekko Global Markets Limited - Risikohinweise 1 Einleitung 1.1 Vorbemerkung Als Oberbegriff für alle von uns angebotenen Produkte verwenden wir den Begriff Hebelgeschäfte. Zu diesen Hebelgeschäften zählen

Mehr

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: TRENDFX 2 FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

CFD & FOREX TRADING REGELN

CFD & FOREX TRADING REGELN CFD & FOREX TRADING REGELN WHS TRADING-REGELN CFDs, Forex und Futures unterliegen Kursveränderungen und sind gehebelte Finanzinstrumente mit erheblichen Verlustrisiken, die Ihre Kontoeinlage überschreiten

Mehr

CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs

CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs Februar 2015 Registered in England. Company No. 02448409 Authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. Registration No. 173730 Inhalt 1. CFD-PRODUKTE

Mehr

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link.

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. FAQs Trading Masters Als erstes loggen Sie sich auf der Trading Masters Seite ein. Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. 1. Kauf: Bei jedem Kauf und

Mehr

www.cmcmarkets.de Hinweis zum Handel mit CMC Markets

www.cmcmarkets.de Hinweis zum Handel mit CMC Markets www.cmcmarkets.de Hinweis zum Handel mit CMC Markets Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Sie erhalten in der Anlage nützliche Informationen zum Handel bei CMC Markets, die Zugangsdaten zur preisgekrönter

Mehr

M a r k t r i s i k o

M a r k t r i s i k o Produkte, die schnell zu verstehen und transparent sind. Es gibt dennoch einige Dinge, die im Rahmen einer Risikoaufklärung für Investoren von Bedeutung sind und im weiteren Verlauf dieses Abschnitts eingehend

Mehr

CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung

CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung Juli 2013 Registered in England. Company No. 02448409 Authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. Registration No. 173730 CMC

Mehr

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. 09. September 2013

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. 09. September 2013 CMC MARKETS UK PLC Preisliste für CFDs 09. September 2013 CMC Market UK Plc 133 Houndsditch, London EC3A 7BX, Großbritannien Sitz der Gesellschaft: London Vorstand (Directors): Peter A. Cruddas (Vorsitzender),

Mehr

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. August 2014

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. August 2014 CMC MARKETS UK PLC Preisliste für CFDs August 2014 CMC Markets UK Plc, 133 Houndsditch, London EC3A 7BX, Großbritannien Sitz der Gesellschaft: London Vorstand (Directors): Peter A. Cruddas (Vorsitzender),

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel...

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel... Auszug aus dem Tarif für Zinsraten, Gebühren und Kommissionen von DELTASTOCK Inhalt I. Allgemeine Bestimmungen...3 II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4 III. Internetzahlungen...5 IV.

Mehr

ORDERAUSFÜHRUNGSGRUNDSÄTZE (OTC)

ORDERAUSFÜHRUNGSGRUNDSÄTZE (OTC) ORDERAUSFÜHRUNGSGRUNDSÄTZE (OTC) 1. Grundsätze 1.1. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen ist XTB verpflichtet, seine Geschäftstätigkeit auf ehrliche, faire und professionelle Weise sowie im besten Interesse

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

Einfache Derivate. Stefan Raminger. 4. Dezember 2007. 2 Arten von Derivaten 3 2.1 Forward... 3 2.2 Future... 4 2.3 Optionen... 5

Einfache Derivate. Stefan Raminger. 4. Dezember 2007. 2 Arten von Derivaten 3 2.1 Forward... 3 2.2 Future... 4 2.3 Optionen... 5 Einfache Derivate Stefan Raminger 4. Dezember 2007 Inhaltsverzeichnis 1 Begriffsbestimmungen 1 2 Arten von Derivaten 3 2.1 Forward..................................... 3 2.2 Future......................................

Mehr

BASIS- UND RISIKOINFORMATIONEN FÜR DEN CFD-HANDEL

BASIS- UND RISIKOINFORMATIONEN FÜR DEN CFD-HANDEL BASIS- UND RISIKOINFORMATIONEN FÜR DEN CFD-HANDEL Gültig ab 30.03.2015 1. EINLEITUNG 2 2. BASISINFORMATIONEN 2 3 3. RISIKOINFORMATIONEN BEIM CFD-HANDEL 3 6 4. BEISPIELRECHNUNGEN 7 9 2/ 9 1. EINLEITUNG

Mehr

Info über Verlustrisiken

Info über Verlustrisiken Info über Verlustrisiken 12/2008 Wichtige Informationen über Verlustrisiken Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bei Finanztermingeschäften, insbesondere bei finanziellen Differenzgeschäften (CFDs)

Mehr

Ein Schritt-für-Schritt Handbuch zum binären Optionshandel. www.cedarfinance.com

Ein Schritt-für-Schritt Handbuch zum binären Optionshandel. www.cedarfinance.com Ein Schritt-für-Schritt Handbuch zum binären Optionshandel www.cedarfinance.com Index 3 Die Wichtigsten Gründe, mit binären Optionen zu handeln 4 Binäre Optionen: Der Hintergrund 5 Wie man einen klassischen

Mehr

IET-GG-1414-US. richard mühlhoff. So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am

IET-GG-1414-US. richard mühlhoff. So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am IET-GG-1414-US richard mühlhoff So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am us-markt um Investment-elIte Liebe Leser, die besten Investoren der Welt haben ihren Anlagefokus auf US-Aktien gerichtet. Entsprechend

Mehr

7 Vorteile eines Managed Accounts

7 Vorteile eines Managed Accounts Unternehmen Gründung der deutschefx als deutsche Aktiengesellschaft Ganzheitliche Fokussierung auf den Handel von Devisen (Forex) mit attraktiven Dienstleistungen für Retail-Kunden, Introducing Broker,

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik 1 Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen 29. April 2015 Christopher Pawlik Ordertypen an der Börse Frankfurt 2 Unlimited-Turbo Turbo Long-Turbo Smart-Mini-Short Mini Long Call-Sprinter

Mehr

~~ Forex Trading Strategie ~~

~~ Forex Trading Strategie ~~ ~~ Forex Trading Strategie ~~ EBOOK Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Forex Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Futures und Optionen. Einführung

Futures und Optionen. Einführung Futures und Optionen Einführung Plan Märkte Kassamarkt Terminmarkt Unterscheidung Funktionsweise Die statische Sichtweise Futures und Forwards Verpflichtungen Optionen Rechte und Verpflichtungen Grundpositionen

Mehr

ACON Global Leverage. Inhalt

ACON Global Leverage. Inhalt 1 ACON Global Leverage Inhalt Zusammenfassung 3 Allgemeines zu CFDs 4 Vertragssituation (rechtliches Verhältnis) 5 Konkrete CFD-Funktionsweise (inkl. Beispiele) 6 ACON CFD-Anlagestrategie 9 Allgemeine

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 21: April 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Mit 26% zu 100% Erfolg 3. Aktuell/Tipps: Gewinne

Mehr

MULTI-SYSTEM PORTFOLIO IV

MULTI-SYSTEM PORTFOLIO IV MULTI-SYSTEM PORTFOLIO IV Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Global Systemselection Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-10 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@globalsystemselection.com

Mehr

LOGOS. Die neue Handelsplattform der DAB Bank AG. Handbuch

LOGOS. Die neue Handelsplattform der DAB Bank AG. Handbuch LOGOS. Die neue Handelsplattform der DAB Bank AG. Handbuch Die Anders Bank. www.dab.com DAB bank DAB bank Die Direkt Die Direkt Anlage Bank Inhaltsverzeichnis 1. LOGOS - die innovative Handelsplattform

Mehr

DAX Offenlegung komplettes Handelssystem

DAX Offenlegung komplettes Handelssystem DAX Offenlegung komplettes Handelssystem Am 17.05. um 19:26 Uhr von Christian Stern Offenlegung eines kompletten Handelssystems (DAX) An dieser Stelle wollen wir Ihnen erstmals ein komplettes, eigenständiges

Mehr

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Stand April 2015 Einleitung Der Virtual Private Server ist eine reservierte und private Hardware Server Lösung, die für alle Neukunden sowie Stammkunden zugänglich

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Einführung in Short ETPs und Leveraged ETPs Wie funktionieren Short ETPs?

Mehr

News-Trading: Die Illusion des Charts. Webinar, 07. März 2014, Inner Circle

News-Trading: Die Illusion des Charts. Webinar, 07. März 2014, Inner Circle News-Trading: Die Illusion des Charts Webinar, 0, Inner Circle Hinweis 2 Die nachfolgenden Ausführungen dienen lediglich zu Informations- und Lernzwecken. Sie stellen in keinem Falle eine Aufforderung

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile.

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Aktienhandel: Aktien sind die Basis für (fast) alle Wertpapiere:

Mehr

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby Aber sicher nicht an der Börse 4 gute Gründe für die Börse München Wir geben Ihnen Sicherheit Auf die Angaben des Towers verlasse ich mich

Mehr

Kurzbeschreibung. Eingaben zur Berechnung. Das Optionspreismodell. Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie

Kurzbeschreibung. Eingaben zur Berechnung. Das Optionspreismodell. Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie Kurzbeschreibung Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie - theoretische Optionspreise - Optionskennzahlen ( Griechen ) und - implizite Volatilitäten von Optionen berechnen und die errechneten Preise bei

Mehr

Handelssignale in den Futuremärkten

Handelssignale in den Futuremärkten TRADING-COACHING Handelssignale in den Futuremärkten Formationen Friedrich Dathe 08.01.2009 Inhalt Meine Trades am 08.01.2009 in den US T-Bonds...2 Ich handle den 10-Jährigen US T-Notes nach einem 5-min

Mehr

Rainer Bartenstein. CFDs

Rainer Bartenstein. CFDs Rainer Bartenstein CFDs Mai 2009 Inhaltsverzeichnis 1 Was sind CFDs... 3 2 Die Vorteile im Überblick... 3 3 Handel... 3 3.1 Plattform... 3 3.2 Ordermöglichkeiten... 4 4 Kosten... 5 4.1 Transaktionskosten...

Mehr

KONTRAKTSPEZIFIKATIONEN

KONTRAKTSPEZIFIKATIONEN KONTRAKTSPEZIFIKATIONEN Die nachfolgenden Kontraktspezifikationen gelten für den Handel über das "Konto Deutschland" mit dem MetaTrader 4. FOREX Symbol Spreads* (nicht fix) Valuta - Roll Over Tick Faktor

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Nachtrag vom 8. Oktober 2013 gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zum dreiteiligen Basisprospekt (bestehend aus der Zusammenfassung der Wertpapierbeschreibung

Mehr

METATRADER 4 Benutzerhandbuch

METATRADER 4 Benutzerhandbuch METATRADER 4 Benutzerhandbuch Version 1.0 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Installation der Handelsplattform... 1 1.1 Eröffnung eines Demokontos... 1 1.2 Login... 3 2. Hauptfenster... 5 2.1 Der Markt...

Mehr

1. Download. 2. Installation

1. Download. 2. Installation 1. Download Klicken Sie auf den Link, den Sie per Email erhalten haben und laden Sie die Installationsdatei auf Ihre Festplatte herunter. Wichtig: Bitte merken Sie sich gut, wo auf Ihrer Festplatte Sie

Mehr

Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014

Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014 STEINBEIS-HOCHSCHULE BERLIN Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014 Statistik im Auftrag des Contracts for Difference Verband e. V. München, im Januar 2015 Steinbeis

Mehr

Ausführungsgrundsätze

Ausführungsgrundsätze Ausführungsgrundsätze Zielsetzung und Geltungsbereich Die Quoniam Asset Management GmbH (nachfolgend QAM ) agiert als Finanzdienstleistungsinstitut primär im Interesse der Kunden und hat zu diesem Zweck

Mehr

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies for England and Wales

Mehr

Wichtige Informationen über Verlustrisiken beim Handel mit CFDs ( Contracts for Difference ) und Währungen (FX)

Wichtige Informationen über Verlustrisiken beim Handel mit CFDs ( Contracts for Difference ) und Währungen (FX) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, als Ihr Partner im Handel von obliegt es uns, Sie über die Risiken des Handels mit CFDs/FX zu informieren. Wie Ihnen bereits in den Basisinformationen zum CFD-/FX-Handel

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Vontobel Investment Banking Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Das Wichtigste bei der Vermögensanlage ist die Verteilung

Mehr

CASHBACK-BONUS 2015 FÜR LIVE-KUNDEN VON XTB TEILNAHMEBEDINGUNGEN VOM 22.04.2015

CASHBACK-BONUS 2015 FÜR LIVE-KUNDEN VON XTB TEILNAHMEBEDINGUNGEN VOM 22.04.2015 1. Definitionen: a) Konto/Handelskonto: Handelskonto oder jedes andere Konto und/oder Register, welches für den Kunden von XTB unterhalten wird und in welchem die Finanzinstrumente oder sonstige Rechte

Mehr

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen Multi Structure Fund - Contiomagus Investieren mit System Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken Wir formen Ihre Ideen Wer wir sind wurde im Oktober 2009 als. Aktiengesellschaft in Luxemburg

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL Bei uns handeln Sie Aktien länger und oft günstiger als an den Börsen. 50 US-Dollar: Präsident Ulysses S. Grant (1822 1885) Was sind die Vorteile außerbörslichen

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr