Weihnachts- Ausgabe 2007

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weihnachts- Ausgabe 2007"

Transkript

1 Ausgabe 2/ Jahrgang Weihnachts- Ausgabe 2007 Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2008

2 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Östingstraße 11a Hamm Tel.: / Fax Fachhandel für Baubeschläge. Eisenwaren. Werkzeuge. Maschinen Industriebedarf Parkett Kork Laminat Jörg Cohaus Parkettlegermeister Im Leinenfeld Hamm Telefon: / (AB) Telefax: / Mobil: / Information Der Südener Schützenjupp meint Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Leser... Als ich letzte Woche in meinen Briefkasten schaute, war ich etwas erstaunt. In meinen Händen hielt ich einen Brief vom Weihnachtsmann... Gespannt las ich die Zeilen und war ein wenig traurig. Hier teilte mir der Weihnachtsmann mit, dass er sich schon auf unsere bevorstehende Weihnachtfeier freut, denn die Kinder des Schützenvereins sind wieder mit vollem Eifer dabei, einen kleine Aufführung einzustudieren, um so zur Unterhaltung von Jung und Alt beizutragen. Jedoch wissen das einige Erwachsene nicht zu schätzen Und hören gar nicht mehr richtig zu, was unsere Kleinen so vorführen. Sie schwätzen lieber und bringen so eine gewisse Unruhe in die Feier. Vielleicht sollte Knecht Ruprecht sich dieser Schwätzer einmal annehmen, aber ich bin sicher, es geht auch ohne ihn. Vielleicht sollten wir es wieder lernen, während einer Veranstaltung, welcher Art auch immer, zuzuhören und uns auch Gedanken darüber zu machen, wie viel Arbeit und Einsatz darin liegt, die sich andere gemacht haben. Dann würden wir bestimmt einiges anders verstehen und es wieder Schätzen was man uns bietet. Das wünscht sich bestimmt nicht nur der Weihnachtsmann... Euer Schützen-Jupp

3 Information S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Engel im Alltag Nicht immer haben Engel Flügel, weißes Gewand und gold nen Stern. Sie leben meistens auf der Erde und sind dem Himmel recht weit fern. Ein Engel, irdisch und ganz menschlich, der öffnet weit des Herzens Tor, er will nur einfach für Dich da sein und leiht Dir willig stets sein Ohr. Ein Engel hat Geduld und Liebe, sagt nie: ich habe keinen Zeit. Er ist, wann Du heut solchen Engel, für Dich zur Hilfe gern bereit. Ich wünsche Dir heut solchen Engel, damit ein weihnachtlicher Schein ein ganzes Jahr in Deinem Herzen, ein ganzes Jahr mag um Dich sein. Impressum Redaktion Carsten Niestroy Alter Papenweg Hamm Telefon: / Archiv Albert Löbbecke Lilienstraße Hamm Telefon: / Satz Lehmann, Druck- und Medienservice Hamm Telefon: / Druck B & B Druck GmbH Hamm Telefon: / Paul Reding Marketing Norbert Pake Hamm Telefon: / zzzzzzzzzzzzzzzzzzzz zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Leser dieses Journals, Weihnachten die Hektik des Tages macht Platz für die Besinnlichkeit des Festes der Nächstenliebe. In der dunklen Jahreszeit suchen wir Wärme und Geborgenheit, die Nähe der Menschen. Die uns lieb sind. Wie oft übersehen wir im Tagesablauf, dass wir viele solche Engel wie sie Paul Reding beschreibt um uns haben. Freundliches und fürsorgliches Miteinander, das ist es, was uns in der Weihnachtszeit bewegt, doch sollte es uns nicht das ganze Jahr über bewegen? So kurz vor dem Jahresende halten wir Rückschau und stellen fest, dass wir wieder einmal ein Jahr beschließen, das geprägt war von gemeinsamer Leistung. Einer Leistung, die wir nicht zuletzt Euch zu verdanken haben. Eure Einsatzbereitschaft erkennen wir dankbar an und schließen unsere besten Wünsche für Euch und Eure Familien ein. Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches, gesundes Jahr 2008 Albert-Dieter Schulze-Clewing & Detlef Korte Vorsitzende Uwe Rogge Geschäftsführer Rolf & Hiltrud Erning Königspaar Bernhard Bähner & Hildegard Schäl Kaiserpaar Ria Willemsen, Helmut und Anneliese Strunck, Bernhard Bähner und Hildegard Schäl Jubelkönige Olaf Hildebrand & Kathrin Große-Weischede AVG-Königspaar Philipp Kramer & Celina Sonntag Kinderkönigspaar Editha Kattenbusch & Heike Zug Schießgruppenleiterinnen Carsten Illner AVG-Kommandeur zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz zzzzzzzzzzzzzzzzzzzz

4 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Information Schützenfest im Hammer-Süden Erstmal unter neuen Vorzeichen Unter ganz neuen Vorzeichen stand unser diesjähriges Schützenfest, das wir vom August 2007 feierten. Erstmal hieß es Eigenregie Ohne einen Festwirt zu beauftragten wagten wir uns an das Experiment unser Schützenfest völlig selbst zu organisieren. Die einzige Hilfe die uns zur Seite stand war das Gastro-Team Renninghoff, die in unserem Auftrage die Bewirtung unseres Fests der Jahres übernahmen. Neben den üblichen Aufgaben die das schmücken des Hammer- Südens und das Aufbauen und aufräumen des Schillerplatzes kamen noch einige neu Arbeiten auf uns zu Zu mussten zum Beispiel nicht nur die Wasserleitungen am Schillerplatz gelegt, sondern auch an die Bierwagen angeschlossen werde. Selbiges galt für die Stromversorgung und etliche Kleinigkeiten, die weit im Vorfeld des Festes erledigt werden mussten. Wie immer begann die eigentliche Vorbereitung schon am Donnerstagnachmittag mit dem beladen der Wagen für den Aufbau am Schillerplatz. Nach den letzten Jahren, in denen uns das Wetter nicht so hold war, ließ es sich ein edler Spender nicht nehmen, uns ein offenes Zelt auf dem Schillerplatz aufstellen zu lassen, damit wir, sollte es doch zu Regenschauern kommen, gut Geschützt unser Schützenfest beginnen konnten. Freitagnachmittag war es dann soweit. Nachdem am Frühenmorgen einige Schützenbrüder dafür gesorgt hatten das der Schillerplatz bezugsfertig war, hieß es zum erst male Antreten. Der Verein traf sich an der Gaststätte Reiterstübchen um von dort aus das amtierende Königspaar Helmut und Inge Schremmer am Schützenplatz im Hammer- Süden abzuholen. Nach einem kleinen Umtrunk ging es weiter zum Heimatabend auf dem Schillerplatz, wo wir gegen 20 Uhr eintrafen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten in diesem Jahr die Band Funky Blue zusammen mit dem Stadtmusikkorps Unna e.v. und dem Musikzug Standart Metall-Werke Werl. Moderiert wurde das ganze von Johannes `Ali` Westbrock. Um 23 Uhr marschierte der Gesamt Verein, mit bergenden Fackeln ausgestattet, auf dem Schillerplatz ein. Nachdem sich die Schützenschwestern und Schützenbrüder um den Teich versammelt hatten und so ein optisches Highlight bildeten, begann man mit dem traditionellem Zapfenstreich, der zu den schönsten in ganz Hamm zählt. Nach Beendigung dieser Attraktion feierte man zusammen mit den Hammer-Bürgen noch bis früh in die Morgenstunden den Auftakt zu Schützenfest im Hammer- Süden. Am Samstag steuerte man dann den Höhepunkt des Festes zu Doch bevor es zum Vogelschießen kommen sollte lagen noch einige Meter Marschweg vor den Schützen und Schützinnen. So trat man am Schützenplatz an um gemeinsam mit den Gastvereinen aus der Westenfeldmark und von den Bürgerschützen Hamm das 10jährige Jubelpaar Bernhard Bähner und Hidegard Schäl hochleben zu lassen. Von dort aus ging es zum Evangelischen Krankenhaus um den dort liegenden Bürgern ein Ständchen zu bringen. Der weitere Weg führte den Verein zur Trauerhalle unseres Schützenbruders Heinrich Nettebrock, am Südener Friedhof, wo uns seine Frau zur Totenehrung erwartete. An dieser Stelle wollen wir uns noch einmal dafür bedanken das man uns diesen Stillen Ort für unser Gedenken an verschieden Vereinsmitglieder, aber auch Freunde und Familienmitglieder zur Verfügung stellt. Danach führte uns der Weg zurück zum Schützenplatz, wo, pünktlich um 16 Uhr, der Kampf um die Königswürde beginnen sollte. Bevor wir jedoch damit beginnen konnten die Insignien aus den Krallen des Schützenadlers, der von unseren langjährigem Mitglied, Vorsitzendem und Ehrenvorsitzenden Albert Löbbecke, in der Versammlung vor dem Schützenfest, getauft wurde, zu reißen, durften erst mal unsere Ehrengäste ihren gewohnten Ehrenschuß abgeben. Im verlauf dieses Schießens gelang es dann als Erstem Lars Niestroy mit dem 21. Schuss der Reichsapfel aus dem Kugelfang zu holen. Mit dem 34. Schuss eroberte Thorsten Schremmer das Zepter, gefolgt von dem 49. Schuss unseres Kassierers der Schießgruppe, Ralf Kramer, der nun die Kronen sein eigen nenne durfte. Ausstellung des Schützenadlers in den Räumlichkeiten der Sparkasse Hamm-Süden

5 Information S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Nachdem die Schießmeister die Schießpause ausgerufen hatten, trafen sie die Königsaspiranten zusammen mit dem geschäftsführenden Vorstand im Vereinsheim ein. Nach einem kurzen Gespräch erschienen dann zwei Schützenbrüder in musikalischer Begleitung des Spielmannszuges erneut unter der Vogelstange. Unsere Schützenbrüder Rolf Erning und Michael Wälscher erklärten sich bereit den Königsschuss auf den Adler abzugeben. Nach zähem Ringen und einer sehr großen Geste von Michael Welscher, der auf seine ihm zustehenden Schuss verzichtete, nachdem zuvor Rolf Ernig nur noch Bruchstücke des Vogels auf der Stange gelassen hatte. So war wes dann auch eben dieser der mit dem Schuss die letzten Teile des Vogels von der Stange fegte. Als die Proklamation, mit Ehrung der Jubelkönige, vollzogen war, hieß es Partytime!. Für Stimmung und gute Laune sorge im Festzelt die Band The Sharrons bis in die frühen Morgenstunden. Am folgenden Sonntag traf man sich in der Gaststätte Zur Ampel um von dort aus den ältere Bewohnen aus unseren Reihen im Seniorenzentrum Liebfrauen ein Ständchen dar zu bringen. Nach dieser Darbietung begab man sich auf den Weg unseren Neuen König Rolf Erning mit seiner Frau und Königin Hiltrud nebst Hofstatt im Kleingartenverein Caldenhof abzuholen. Nach dem Umtrunk, zu dem der König dort eingeladen hatte, führte uns unser weiterer Weg zum Schützenplatz, auf dem der Vergnügungsausschuß unter mithilfe von vielen freiwilligen Helfern schon alles für das Kinderschützenfest vorbereitet hatte. Unter anderem würde dem Nachwuchs, der sich keinesfalls nur aus unserem Schützennachwuchs zusammen setzte, einiges an Attraktionen wie zum Beispiel Petra s Traumkleider Kleider aus 1. und 2. Hand zu super Preisen! Traumhaft schöne Schützenfest, Abend und Brautkleider Sie finden mich gegenüber dem Finanzamt Petra Welsch Hohe Straße Hamm Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag Uhr, sowie nach Terminabsprache Telefon: / oder /

6 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Information Torwandschießen, Sackhüpfen oder ein Nagelbalken geboten. Auch für das Leibliche Wohl wurde gesorgt. So gab es zum Beispiel Waffeln, Getränke und Süßes für die kleine. Zusätzlich würde, nach Eintreffen des Schützenvereins das Kinderschützenfest gestartet. Hierbei konnten sich folgende Nachwuchsschützen auszeichnen: Königsparade beim KGV Caldenhof Reichsapfel: Zepter: Krone: Lukas Ernst Jonas Schlaap Lars Derek Hoffmann Das Königspaar und der Hofstaat 2007/08 Königspaar Rolf Erning und Frau Hiltrud, Helmut Schremmer und Frau Inge, Helmut Weige und Frau Annette, Christian Erning und Katrin Eickmann, Klaus Best und Barbara Mertens, Siegfried Eiden und Frau Angelika, Michael Schröder und Frau Ilona, Uwe Rogge und Frau Martina, Bernhard Bähner und Hildegard Schäl, Bernd Spiller und Frau Marlies, Dieter Stede und Genoveva Rewaldt, Carsten Riedel und Annette Wohlfahrt, Norbert Kattenbusch und Frau Editha, Willi Sasse und Frau Monika, Ulli Tessarek und Frau Cordula, Andreas Kielow und Frau Petra, Thorsten Schremmer und Frau Petra, Kevin Pfützenreuter und Verena Weige. 6

7 Information S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Kinderkönigspaar Phillipp Kramer und Celina Sonntag Neuer König unserer kleinsten würde Phillipp Kramer, der sich Celina Sonntag zur Königin erkor. Nach der Proklamation, auf der zusätzlich zu den Insignienschützen, dem alten und neuen Königspaar auch der 25jährige Kinderjubelkönig Carsten Niestroy geehrt wurde, feierte Alt und jung noch bis früh in den Morgen mit Heike Derkesen und Das Party Team. Montagabend hieß es dann zum letzte mal Antreten zum Fest des Jahres Getroffen wurde sich in lockerer Runde beim Restaurant Delphi von wo, unter guter Stimmung und mit bester Laune, zum Schützenplatz marschiert wurde Hier klang das Fest mit dem Liveprogramm durch die Gruppe LOS DISADOS langsam aus. Alles im allen können wir mit dem Verlauf unseres Festes sehr zufrieden sein. Nicht nur das Wetter sondern auch alle Helfer spielten gut mit und so war es kein großes Problem unser Fest auf die Beine zu stellen. Diese Hilfe erwünschen wir uns ebenfalls im Jahre 2008 damit wir weiter so kontinuierlich arbeiten können wie bisher. Allen Helfer, Freunden und Gönnern die zum gelingen dieses Festes beigetragen haben sagen wir von hier aus noch einmal DANKE! 7

8 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Information Kremserfahrt der Herren anno 1906 Am 12. Mai war es soweit. 20 durstige Schützenbrüder einige hatten sich, aus unterschiedlichen Gründen, kurzfristig abgemeldet - trafen sich um Uhr am Schützenheim und warteten auf den Kremserwagen. Bis zum Eintreffen des Kremsers war auch schon die erste Kiste Bier leer. Ruckzuck war der Kremserwagen mit Proviant beladen und um Uhr ging es los. Das Ziel war zunächst nicht bekannt. An Bord waren: Flaschenbier, Altbier vom Fass und diverse hochprozentige Flaschen und eine Riesentüte Mettwürstchen für die unser Schützenbruder Willi Sasse gesorgt hatte. Der Stimmung tat die geringere Zahl an Mitfahrer überhaupt keinen Abbruch. Es ist schon erstaunlich was 20 Leute so vertilgen können. Frische Backwaren aus Meisterhand zu äußerst attraktiven Preisen Brötchen ab 0,19 Mischbrot 1000 g nur 2,30 Mo. Fr. 6:00 12:00 Uhr Sa. 4:00 10:00 Uhr Karl Köhler bewährte sich in hervorragender Weise am Zapfhahn. Gegen Uhr erreichten wir das Ziel, die Gaststätte Ostermann in Dolberg. Ursprünglich war als Ziel das Gelände von Juppi Reinkes Spedition geplant, aber da sich Juppi inzwischen zur Ruhe gesetzt hat, durften wir bei Ostermann einkehren. Dort erwartete uns zur Stärkung, Haxe mit Beilagen und Getränken. Die Haxen spendete Juppi Reinke, der als kleines Dankeschön einen Geschenkgutschein überreicht bekam. Nach dem Essen vergnügte sich ein Teil der Gruppe auf der Kegelbahn, der andere Teil verfolgte den Bäckerei Köppelmann Langewanneweg 215 hinter Holzhandlung Mönninghoff 8

9 Information S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L letzen Spieltag der Bundesliga und Schalkes Tränen. Gegen Uhr würde der Rückweg in Angriff genommen. Zum Abschluss setzen wir uns in den K.G.V. Caldenhof zu Elke Schlaap, wo uns unsere Frauen sehnlichst erwarteten. Fliesen Löscher Richard-Wagner-Straße Hamm Tel.-Nr.: / Faszination Fliesen! Öffnungszeiten: montags bis freitags: 8:00 bis 18:00 Uhr, donnerstags: 8:00 bis 19:30Uhr, samstags: 9:00 bis 13:00 Uhr Das war mal wieder eine gemütliche Tour, die bestimmt nicht die letzte war. bs QWir trauern um unser verstorbenes Mitglied Walter Moor Jahreshauptversammlung am 24. Februar :30 Uhr Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Totenehrung 3. Verlesen der letzten Niederschrift 4. Berichte der Abteilungen 5. Kassenbericht a) Bericht der Kassenprüfer b) Entlastung des Vorstandes 6. Schützenfest Ehrungen 8. Verschiedenes Betreuen, Planen, Regeln und Lenken Sterbegeldversicherung. Bestattungsvorsorge Wir beraten Sie jederzeit und auch bei Ihnen zu Hause in allen Vorsorgepunkten. Eintrittsalter 40 Jahre 40 Jahre 70 Jahre 70 Jahre Summe Versicherungsbeispiele Geschlecht weiblich männlich weiblich männlich monatl. Beitrag 6,23 6,92 17,21 22,29 Zahlungsdauer 40 Jahre 40 Jahre 70 Jahre 70 Jahre Ohne Gesundheitsprüfung Anteilige Auszahlung im Todesfall bereits im 1. Jahr Bönen Bahnhofstraße Hamm Antonistraße Unna Friedr.-Ebert-Str Hamm. Bockumer Weg Im Trauerfall auch Sonn- und Feiertags, bei Tag und Nacht erreichbar! 9

10 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Information Mitgliederversammlung 2007 Am Samstag, dem 04. August 2007, fand unsere letzte Mitgliederversammlung vor dem anstehenden Fest in unserem Vereinsheim statt. Neben den normalen Tagesordnungspunkten, die ordnungsgemäß abgehandelt wurden, gab es noch einige Dinge, die an dieser Stelle einer besonderen Erwähnung wert sind. Durch den Rücktritt zweier Fahnenträger mussten wir auf dieser Versammlung, außerplanmäßig, diese Posten neu besetzen. Bei den Wahlen konnten sich dann unsere Schützenbrüder Michael Schröder und Meiko Ullrich durchsetzen, die von nun an die ehrenvolle Aufgabe haben, bei Ausmärschen die Vereinsfahne präsentieren zu dürfen. Des Weiteren bedanken wir uns ganz herzlich bei unserer Ex-Majestät Helmut Schremmer und seiner Frau, als auch bei Rüdiger Günnewig, die uns jeweils einen Biertisch spendeten, die durch unser Vorstandsmitglied Klaus Best hergestellt wurden. Diese Tische sollen uns in Zukunft vor zu viel Glasbruch schützen, da in ihrer Mitte ein Glascontainer eingestellt werden kann, in dem leere Gläser abgestellt werden können. Diese Container haben ihre Bewährungsprobe bereits hinter sich, da sie im Anschluss an die Versammlung, bei der Abnahme der AVG, ihren ersten Einsatz fanden. Albert Löbbecke bei der Taufe des Schützenadler

11 Information S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Die neuen Träger der golden Ehrennadel des Stadtverbandes der Schützenvereine von Hamm: vlnr. Albert Löbbecke, Joisef Schröer und Theo Scheele Zu Punkt 5, Vogeltaufe, hatte sich der geschäftsführende Vorstand lange Zeit Gedanken gemacht, welchem Schützenbruder oder welcher Schützenschwester diese Ehre zustehen solle. Wie schon in den letzten Jahren fiel die Entscheidung auf ein langjähriges und verdientes Schützenmitglied. Albert Löbbecke, unser Ehrenhauptmann, hatte dieses Jahr die Ehre den Vogel taufen zu dürfen. Nach einer bewegenden Rede, in dessen Verlauf er sich mehrere male für diese, ihm entgegengebrachte Ehre, bedankte, taufte er unseren Schützenadler auf den Namen Wir machen Druck! B & B DRUCK GMBH Hamm Telefon: / Fax: / web: Flächenvorhänge von KADECO schaffen Freiräume für Kreativität, Freude, Leben. Albert von der Lilienstraße. Unter dem Punkt Verschiedenes hatte der geschäftsführende Vorstand noch eine Besonderheit zu verkünden. Bis zu diesem Zeitpunkt wunderten sich schon einige anwesende Mitglieder warum wir Besuch vom geschäftsführenden Vorstand des Stadtverbandes der Schützenvereine von Hamm, die in Uniform anwesend waren, hatten. Nun wurde dieses Rätsel aufgeklärt. Niemand ahnte welche Überraschung sich der geschäftsführende Vorstand ausgedacht hatte Seit der Jahreshauptversammlung arbeitete man mit dem geschäftsführenden Vorstand des Stadtverbandes K R E A T I V E F L Ä C H E N V O R H Ä N G E D I E W U N D E R B A R E L E I C H T I G K E I T D E S S E I N S! Firmensignet Lange Straße Hamm Raumausstatter Mustermann GmbH Musterstr Tel: 44 Stadtname Tel. 0123/ Caldenhofer Weg Hamm Tel:

12 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Information zusammen, um für sehr verdiente Mitglieder unseres Vereines eine Ehrung durch den Stadtverband der Schützenvereine zu erreichen. Nach mehrmaligem Briefverkehr wurde diese Ehrung erreicht, die bis dato nur wenigen Mitgliedern unseres Vereins, die sie aber nicht durch einen Antrag unsererseits bekommen hatten, widerfahren war. Nach der dazugehörigen Laudatio durch die anwesenden Vorstandsmitglieder des Stadtverbandes, in denen sämtliche Daten der Karriere unserer Schützenbrüder wiedergegeben wurden, übergaben die Vorstandsmitglieder die Auszeichnungen und die dazugehörigen Urkunden an: Albert Löbbecke, Josef Schröer und Theo Scheele, die alle die goldene Ehrennadel des Stadtverbandes entgegen nehmen durften. Alle bekamen diese Auszeichnung unter anderem wegen ihrer langjährigen und noch andauernden Tätigkeit im Vorstand unseres Vereines. 12 Wir bitten alle Mitglieder und Leser die Firmen, die in unserem Journal inserieren, bei ihren Einkäufen zu berücksichtigen. Zum hohen Alter und rundem Geburtstag gratulieren wir: 95 Jahre Klemens Müller 87 Jahre Meta Altemeier Josef Günnewig 86 Jahre Alphons Kamp Elisabeth Hülsmann 84 Jahre Wilhelm Althoff 82 Jahre Helmut Strunk 81 Jahre Heinrich Beckschäfer Bernhard Becker Magdalena Nellenschulte 80 Jahre Helene Fröhlich Hubert Quante Helmut Junior 75 Jahre Werner Starkmann Irmgard Jürgens F.-Wilhelm Schöpper Erwin Otto Josef Schröer Karl Gudat Anna Erning Hermann Hecker 70 Jahre Albert Löbbecke Klaus Kurzawa Gernot Gut Hermiene Töpfer Wilhelm Saße Manfred Hemmer Hedwig Neuhaus- Hordt Edwin Kölling Friedrich Geistmann Lothar Nowitzki Paul Neidt Irmgard Schlüter 65 Jahre Bernhard Reinke Bernhard Spiller Christel Dill Winfried Müller Horst Hallermann Antonia Schulz Antonia Schulz Klaus-Dieter Stapel 60 Jahre Gerhard Rohn Rolf Mirbach Klaus Friebe Ulrich Kersting 55 Jahre Eckart Fröhlich Ursula Günnewig Monika Deimel Heinrich Nettebrock Hans Schürkamp Peter Jürgens Ingeburg Dahlmann 50 Jahre Norbert Runge Joachim Frittgen Peter Friesen Rita Figge Ute Steuer Monika Wabtra Als neue Mitglieder in unseren Reihen freuen wir uns begrüßen zu dürfen: Anja Berchem, Katrin Eickmann, Martina Griese, Sabine Heller, Annette Wohlfahrt, Katrin Sprenger, Bianca Thiel, Kirsten Haupt-Altinkaya, Angelika Eiden, Hiltrud Erning, Petra Kirchhoff, Angeligue Kölling, Ursula Drüker, Lemonia Schulz, Pia Söring, Lara Scheele, Hidegard Karbe. Sven Koenen, Helmut Geiler, Christian Erning, Kai Hegemann, Thomas Hunsteger-Petermann, Mesut Kahramann, Peter Raszka, Carsten Riedel, Peter Schartner, Klaus Sickler, Peter Friesen, Thorsten Hilbig, Stefan Sprenger, Joachim Sprenger, Carsten Haß, Carsten Köhler, Shanmugarajah Nagendran, Mathias Fiebelkorn, Felix Gerste, Dominik Kirchhoff, Rene Kirchhoff, Tim Kirchhoff, Michael Neumann, Björn Neuperger, Thomas Skowronski, Finn Niestroy

13 Information S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Wir Gratulieren Unseren Schützenbrüdern Albert Löbbecke, Josef Schröer, Theo Scheele, zur Verleihung der Goldenen Ehrennadel des Stadtverbandes der Schützenvereine. Smaragdhochzeit Wilma & Adolf Uphoff Goldene Hochzeit Ursula & Klaus Josef Ulrich Renate & Helmut Ross Messinghochzeit Margret & Wolfgang Feldmann Ingrid & Manfred Piskorz Erika & Helmut Rupp Rubinhochzeit Bärbel & Ewald Stratmann Silberhochzeit Beate & Joachim Frittgen Zur kirchlichen Trauung Karolin Werner & Christian Kothenschulte Für Schützennachwuchs sorgten Anja & Lars Niestroy Sohn Finn 80jähriges Firmenjubiläum im Hammer Süden Fa. Expert Rinsche (Hi-Fi TV Video Hausgeräte) 13

14 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Schießgruppe PETER KÖRTLING Dachdeckermeister Körtling seit 1939 Ihr Fachmann aus Hamm Inhaberin H. Künne Für das neue Königspaar Sonder-Kleideranpassungstermine am Samstagabend und Sonntagmorgen möglich. Für jeden Anlaß das richtige Kleid! Verleih und Verkauf Werler Straße Hamm Telefon: / Fax: / Gebäude Energie Ausweise - bedarf- u. verbrauchsorientiert Energie-Vor-Ort-Beratung - Bezuschussung durch die BAFA Neubauplanung zum Festpreis Sanierung / Modernisierung barrierefreies 45 Jahre Riesenauswahl an Brautmoden und Schützenfest-Kleidern Wohnen Vereinsbedarf Rittmann Inh. Bernd Kersting Hamm Lindenfelder Weg 21 Tel / Schützenartikel Urkunden Telefonische Terminvereinbarung ab Uhr unter der Telefon-Nr. ( ) , auch samstags von 9.00 bis Uhr. Dienstag Ruhetag! Ich freue mich auf Ihren Besuch! Kamen-Methler. Wickeder Str. 56 caldenhofer weg hamm fon ( ) fax ( ) web Plaketten Pokale G r a v u r e n i n e i g e n e r W e r k s t a t t Eintrittskarten Biermarken Gewinne Nieten Tanzkontroller Vereinsmeisterschaft 2007 Bei unserer Vereinsmeisterschaft, die wir am 20. Mai durchführten, dürften wir mehr als 60 Schützen begrüßen. Durch eine Neuerung, hatten unsere passiven Schützen ab 70 Jahre, erstmalig die Möglichkeit aufgelegt zu schießen. Für die Bewirtung mit Essen und kühle Getränke sorgte in diesem Jahr der geschäftsführende Vorstand. Mit Kaffee und Kuchen überraschten uns einmal mehr die Damen der Schießgruppe. Dafür möchten wir uns von dieser Stelle aus noch einmal recht herzlich bedanken. Dies gilt auch für Heinz Thamm, der, wie auch schon die Jahre zuvor, das Auswerten der Scheiben übernahm sowie bei allen Helfern, die zum Gelingen des Tages beitrugen. Während der Vereinsmeisterschaft wurde auch der Klaus-Kieserling- Pokal ausgeschossen. Als Sieger in diesem Jahr ging Heinz Thamm mit 47 von 50 möglichen Ringen hervor. Der von Mia Rogge in der Jahreshauptversammlung gestiftete Edmund-Rogge-Gedächnis-Pokal wurde ebenfalls ausgeschossen. Grundlage dieses Pokalschießens ist die Teilnahme an der Vereinsmeisterschaft des Schützenvereins Hamm-Süden. Die ersten drei Schützen jeder Klasse, die Schüler ausgenommen, müssen während des Übungsschießens des Schützenvereins einen Durchgang von 10 Schuss, gemäß den Bedingungen der Vereinsmeisterschaft, abgeben. Der beste Schütze ist Gewinner des Edmund-Rogge-Gedächtnis- Pokals. Glücklicher erster Gewinner des Pokals war Günter Hass. Die Überreichung der Pokale erfolgte in der Versammlung vor dem Schützenfest. 14

15 Schießgruppe S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Nach Bekanntgabe der Sieger und Überreichung der dazugehöenden Urkunden klang der Tag langsam aus. Ergebnisse Vereinsmeisterschaft 2007 Herren aktiv 1. Günter Hass 272 Rg. 2. Lars Niestroy 270 Rg. 3. Ralf Kramer 269 Rg. Herren aktiv (Schlinge) 1. Dieter Szillat 284 Rg. 2. Bern Spiller 261 Rg. 3. Lutz Rogge 259 Rg. Damen aktiv 1. Heike Schaidnagl 276 Rg. 2. Melanie Gut 266 Rg. 3. Melanie Rocker 264 Rg. Damen aktiv (Schlinge) 1. Editha Kattenbusch 275 Rg. 2. Uschi Rogge 271 Rg. 3. Marlies Spiller 270 Rg. Herren passiv 1. Marc Meuer 135 Rg. 2. Alfons Zech 131 Rg. 3. Roger Kölling 122 Rg. Herren passiv (Schlinge) 1. Heinz Thamm 146 Rg. 2. Klaus Best 130 Rg. 3. Otto Breiling 129 Rg. Lilienstraße Hamm Telefon / Damen passiv 1. Heidi Kleinschmidt 137 Rg. 2. Inge Kramer 131 Rg. 3. Petra Kirchhoff 126 Rg. Schüler 1. Pascal Zech 285 Rg. 2. Ayleen Sonntag 284 Rg. 3. Adriana Pape 261 Rg. Junioren 1. Kevin Hass 258 Rg. 2. Marcel Zech 247 Rg. 3. Rlaf Thamm 241 Rg. Allen Schützen nochmals Herzlichen Glückwunsch 15

16 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Termine Hauptverein Jahreshauptversammlung Uhr Vereinsheim Avantgarde Weihnachtsknobeln `07 Kleingarten Caldenhof Hamm-Süden, Werler Straße 33, Ecke Lilienstraße Seniorenfeier Uhr Vereinsheim Frühlingsball Stadtverband Maxihalle Tanz in den Mai Uhr Vereinsheim Vereinsmeisterschaften Vereinsheim Quartalsversammlung Uhr Vereinsheim Hemmer Pokalschießen und Biwak Vereinsheim Weihnachtsfeier Uhr Vereinsheim Silvesterfeier Vereinsheim Jahreshautversammlung Haus Heitkämper Beachparty AVG-Laube AVG-Meisterschaft Vereinsheim Hamm-Süden Abnahme Laubschlagen Laubverteilen Schützenfest AVG-Schützenfest Schützenplatz Hamm-Süden Jahresabschlussschießen Vereinsheim Hamm-Süden Weihnachtsknobeln `08 Sparkasse. rkasse. für Hamm. Gut für Hamm. Hier findet Ihr uns im Netz: Schützenverein: Avantgarde: Sparkasse Hamm Sparkasse Hamm Jeden Freitag öffnet das Vereinsheim ab 18 Uhr 16

17 Termine S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Christel-Kieserling-Pokal Anschießen der Schießgruppe Uhr Vereinshein Karnevalssitzung der Schießgruppe Uhr im Vereinsheim Jahreshauptversammlung Uhr, Haus Heitkemper Osterknobeln Vereinsheim Osterknobeln AVG-Laube Schießgruppe Osterknobeln mit Stechen AVG-Laube Irmgard-Jürgens-Pokal Stadtmeisterschaften der Senioren Schießtand Schießgr. Herringen Vereinsmeisterschaften bis Uhr, Vereinsheim Übungsschießen an den Trainingsabenden Kaiser- und Schremmer-Pokal Quartalsversammlung Uhr, Vereinsheim Vogelschießen der Damen Schröer-Pokal Skatturnier Uhr, Vereinsheim Abschlußschießen Jugend und Junioren Uhr, Vereinsheim Modenschau auf der Jagd- u. Schützenmesse am 2. März 2008 im Schützenheim Westtünnen Bout ique A1 mit Schützen & Chic NEU!!! Jetzt auch exklusive Damenmode Größe Wir führen die Nr.1 aus Paris Vermietung des Vereinsheims oder der Avantgardenlaube Richard-Wagner-Str Hamm Gesellschaftsfeiern für bis zu 120 Personen. Wir bieten das richtige Ambiente für Ihre Feiern. Schützenhotline und in Notfällen: 0178 / Modernste Einrichtungen sorgen für einen ungetrübten Partyspaß! Besichtigungsmöglichkeit besteht freitags bis Uhr Vereinsheim: Rüdiger Günnewig / / AVG: Marvin Brinkheger / / Inh.: Annette Weige Oststraße Hamm Telefon: / Mobil: 0178 / Homepage: Öffnungszeiten: Montag Freitag Uhr Samstag Uhr und nach Vereinbarung 17

18 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Schießgruppe Übungsschießen 2007 In der Zeit vom bis fand unser Übungsschießen statt. Mit großem Eifer wurde wieder auf Schnüre und Medaillen geschossen, die in der Quartalsversammlung überreicht wurden. Allen Schützen, die sich qualifizieren konnten Herzlichen Glückwunsch Kaiserpokal Zum dritten Mal wurde unter den Vorstandsmitgliedern des geschäftsführenden sowie des erweiterten Vorstandes des Hauptvereins, der Avantgarde und der Schießgruppe der Kaiserpokal ausgeschossen. Das Pokalschießen ist fester Bestandteil unseres Programms geworden und wird grundsätzlich 14 Tage vor der Quartalsversammlung durchgeführt. In diesem Jahr wurde Lutz Rogge glücklicher Sieger und konnte in der Quartalsversammlung den Pokal entgegennehmen. Inge und Helmut Schremmer Wanderpokal In der Jahreshauptversammlung am 11. Februar 2007 stiftete unser Königspaar des Jahres 2006/07 Inge und Helmut Schremmer der Schießgruppe einen Pokal, der als Wanderpokal ausgeschossen werden soll. Tel / Mobil 0176 / Der Vorstand der Schießgruppe kam überein, diesen Pokal immer im I. Halbjahr, zusammen mit dem Kaiserpokal auszuschießen. Auf diesen Pokal kann jedes Vereinsmitglied unter folgenden Bedingungen schießen: 18

19 Schießgruppe S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Jeder Schütze erwirbt 15 Scheiben. Auf jede Scheibe erfolgtein Schuss vorwärts. Es muss eine Ringzahl zwischen 100 und 135 erzielt werden. Es wird ein Umschlag gezogen. Der Schütze, der der Ringzahl am nächsten ist, hat gewonnen. Hat keiner die geforderte Ringzahl erreicht, zählen der Durchgang mit der am nächsten liegenden Ringzahl. (Erst niedrig, dann hoch) Sollten mehrere Schützen die gleiche Ringzahl erreichen, erfolgt das Stechen durch ziehen einer Karte aus dem Skatspiel. (Niedrig gewinnt) Die Siegerehrung erfolgt in der Quartalsversammlung. Dieser Pokal wird über 10 Jahre ausgeschossen und geht dann in das Eigentum der Schießgruppe über. Pferdemarkt Hamm Der erste Gewinner war Daniel Kattenbusch und bekam in der Quartalsversammlung als erster den Pokal überreicht. Herzlichen Glückwunsch Verkaufveranstaltung Am 23. Mai luden wir zu einer Verkaufsveranstaltung ins Haus Heitkemper ein. Gestärkt durch ein gemeinsames Essen folgten wir anschließend gespannt der Produktschau. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken die unserer Einladung folgten und dafür sorgten, dass wir eine kleine Spende für unsere Vereinskasse in Empfang nehmen konnten. Zusätzlich möchten wir uns auch beim Wirt des Hauses Heitkemper, Peter Lutterbeck, bedanken, der uns die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte. 19

20 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Schießgruppe Kremserfahrt Damenstammtisch Schießgruppe Die Kremserfahrt unserer Stammtischdamen fand am 02. Juni bei herrlichem Wetter statt. Treffpunkt war wieder die Liebfrauenkirche, wo man sich schon einmal mit einem kleinen Schluck auf die Fahrt einstimmte. Bei guter Stimmung und kühlen Getränken ging es Richtung Flerke, wo wir gegen ca Uhr unser Ziel, die Luigsmühle erreichten. Nach einem gemeinsamen guten Essen ging es gegen Uhr wieder heimwärts. Nach stimmungsvollen zweieinhalb Stunden trafen wir um Uhr in der Kleingartenanlage Caldenhof bei unserer Schützenschwester Elke Schlaap ein und wurden von unseren Männern liebevoll empfangen. Quartalsversammlung In unserer Quartalsversammlung konnten wir ca. 50 Mitglieder begrüßen. Neben den normalen Regularien stand die Überreichung der Schießauszeichnungen auf der Tagesordnung. Viele Medaillen, Schnüre und Eicheln konnten an diesem Abend vergeben werden. Über den Passiv-Pokal freute sich in diesem Jahr besonders Helmut Weige Vogelschießen der Südener Damen Unsere Damensprecherin, Uschi Rogge, lud wieder alle aktiven und passiven Damen der Schießgruppe am 25. August zum Vogelschiessen in das Vereinsheim ein. Zuvor wurde der Vogel von unserer langjährigen und viele Jahren aktiven Schützenschwester Ulla Günnewig auf den Namen Ulla I getauft. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken hieß es dann Feuer frei. 33 Damen gaben alles und setzen unserer Ulla I ganz schön zu. Mit dem 187. Schuss holte dann Jenny Bolz den Rest des Vogels von der Stange und ließ sich als neue Damenkönigin feiern. Bei der anschließenden Proklamation ging ein herzliches Dankeschön für das schöne Jahr an unsere scheidende Damenkönigin Viola Maneval. Die Insignien erragen: 125. Schuss Jennifer Bolz Fässchen 154. Schuss Birgit Hass Krone und Zepter 174. Schuss Gerda Köhler Apfel Nach ein paar gemütlichen Stunden klang ein schöner Tag langsam aus. Bedanken möchten wir uns recht herzlich bei allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Ein besonderes Dankeschön geht an unseren Vogelbauer Heinrich Beckschäfer und an unseren Schießmeister Dieter Szillat. Ein Dankeschön auch an die Thekenmannschaft die uns mit kühlen Getränken versorgte und an unsere beiden flotten Kellner Dieter Stede und Norbert Kattenbusch. Pokalschießen 2. Halbjahr 2007 Heide-Pokal Westenheide (Jugend) Bei dem, zur Tradition gewordenem Pokalschießen der Sportschützen Westenheide, konnten wir in diesem Jahr leider keinen der vorderen Plätze belegen. Ach wir sind uns sicher dass es unsere Jugend im nächsten Jahr besser machen wird! Schröer-Pokal Beim Schröer-Pokal, den wir in der Zeit vom 11. bis 14. September 2007 auf dem Schießstand in unserem Vereinsheim an der Richard-Wagner-Strasse, ausgeschossen haben, nahmen erstmals 17 Mannschaften mit insgesamt 144 Schützen aus dem Stadtverband teil. Nach 4 Tagen hartem Kampf siegte die Mannschaft des Schützenvereins Sandbochum mit insgesamt 854 Ringen. Den 2. Platz erreichte mit einer Gesamtringzahl von 838 die Schießgruppe des Schützenvereins Lohauserholz zusammen mit unserer Mannschaft aus dem Hammer-Süden. In der Einzelwertung gelang es sowohl Dieter Szillat, der den 1.Platz bei den Schlingenschützen, als auch Kevin Hass, der den 2. Platz bei den Junioren erreichte, sich auszuzeichnen. Ein herzliches Dankeschön auch an Heinz Thamm der wieder einmal die Auswertung übernommen hatte, als auch an Klaus Best, der uns über die Tage sehr gut bewirtet hat. An dieser Stelle möchte sich die Schießgruppe bei unseren Ehrenvorsitzenden Josef Schröer für den von ihm gestifteten Pokal bedanken! Wir werden den Pokal in einem würdigen Rahmen halten! Dankeschön!

21 Schießgruppe S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L KK-Stadtmeisterschaften 2007 in der Westenheide In der Zeit vom September 2007 fanden in der Westenfeldmark die Stadtmeisterschaften des Stadtverbandes der Schießgruppen im KK-Schießen statt. Die größte Auswahl Braut- und Abendkleider Königinnen- und Hofstaatkleidung Herren-Anzüge und elegante Tageskleidung Kaunitz, Fürstenstraße 4 8 (nähe Gütersloh) Tel / Öffnungsz.: Mo. Fr und Uhr Sa. 9 14, langer Sa Uhr Dieses Jahr gingen wir mit einer Mannschaft an den Start, und es gelang uns den 3.Platz zu belegen. Leider war es unseren Schützen diesmal nicht möglich sich unter den Besten Drei Einzelschützen zu qualifizieren. Wasserturm-Pokal der Schießgruppe Berge Beim traditionellen Wasserturm- Pokalschießen der Schießgruppe des Schützenvereins Berge, gingen wir mit einer Herrenmannschaft, sowie einer Damenmannschaft an den Start. Unseren Herren gelang es, mit nur einem Ring Vorsprung, den 2.Platz vor der Schießgruppe des Schützenvereins Sandbochum zu belegen. In der Einzelwertung brillierte Dieter Szillat mit einer Ringzahl von 147 und belegte damit den 1. Platz bei den Schlingenschützen. Ihre Renault-Profis seit über 30 Jahren Kfz-Reparaturen aller Art Jahres- / Vorführwagen Fahrzeug An- und Verkauf Autovermietung Unfallinstandsetzung Teile und Zubehör H Haunert & Co. GmbH Langewanneweg 94, Hamm Telefon / Fax Irmgard-Jürgens-Pokal und Christel-Kieserling-Pokal Diese Pokale, die unter den Schützinnen der Schießgruppe Hamm- Süden ausgeschossen werden, errangen: Melanie Gut zum 2. mal den Irmgard-Jürgens-Pokal Ingeburg Kramer den Christel-Kieserling-Pokal 21

22 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Schießgruppe Für Ihre Schönheit von Kopf bis Fuß Astrid Lange Sabine Worbis Wellness Kosmetik Fußpflege Handpflege Werler Straße Hamm Tel / Fahnenweihe und Jubiläum der Schießgruppe Westtünnen Der Einladung der Schießgruppe unseres Nachbarvereins aus Westtünnen, zu deren 10jährigem Jubiläum, folgten wir gern. Wir trafen uns an der Von-Tünnen-Halle mit einer Abordnung unserer Schießgruppe und dem Festakt mit Fahnenweihe der Schießgruppe beizuwohnen. 40jähriges Jubiläum der Schießgruppe Sandbochum und Sommerbiathlon Am 19. August 2007 feierte die Schießgruppe des Schütznvereins Sandbochum ihr 40jähriges Bestehen. Zeitgleich richtet man das 2. Sandbochumer Sommerbiathlon aus. An diesem Sommerbiathlon nahmen wir mit einer Mannschaft teil, welche einen guten Mittelfeldplatz erreichen konnte. Erich-Polkaehn-Pokal Beim Erich-Polkaehn-Pokal, der vom Handwerker Schützenverein Heessen ausgerichtet wird, errang unsere Avantgarde in der Kategorie Erich-Polkaehn-Pokal Passiv den 1. Platz. In der Kategorie Ladies Cup nahmen wir mit 2 Mannschaften teil. Über Platz 1 freuten sich Heike Zug, Melanie Kwelik, Melanie Rocker und Silke Bracht. 22

23 Schießgruppe S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Allen unseren Mitglieder, Freunden, und Gönnern möchten wir an dieser Stelle für Ihre Treue und Verbundenheit zu unserer Schießgruppe danken! Ohne Eure Hilfe und Unterstützung wäre es uns nicht möglich einen einwandfreien Schießbetrieb und die Förderung unserer Jugend aufrecht zu halten! Euch allen, sowie auch den Lesern dieses Journals, wünschen wir an dieser Stelle, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr

24 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Avantgarde Avantgardenmeisterschaft und Josef-Schroer-Pokal 2007 Östingstraße 11a Hamm Tel.: / Fax Fachhandel für Baubeschläge. Eisenwaren. Werkzeuge. Maschinen Industriebedarf Wie jedes Jahr wurde an den letzten drei Freitagen vor dem Schützenfest der Avantgardenmeister ausgeschossen. Bei diesem Schießen sind von jedem Avantgardisten, egal ob passiver oder aktiver Schütze, 3 Durchgänge von je 15 Schuss zu absolvieren. Für die Ehemaligen Avantgardisten gilt im Gegensatz dazu nur einen Durchgang schießen zu müssen. Die Avantgardisten lieferten sich, wie jedes Jahr, wieder einen erbitterten Kampf um die vordersten Plätze. Nach Auswertung der Durchgänge konnten folgende Platzierung belegt werden: Aktiv 1. Lars Niestroy 418 Ringe 2. Marcel Zech 394 Ringe 3. Kevin Hass 390 Ringe Passiv 1. Marvin Brinckheger 374 Ringe 2. Olaf Hildebrand 364 Ringe 3. Peter Körtling 340 Ringe TÜV NORD TerminService plus Sofort-dran-Garantie! An alle, die es eilig haben. Der TÜV NORD TerminService mit Sofort-dran-Garantie macht aus langem Warten ein kurzes Vergnügen. Sie rufen an, Sie vereinbaren einen Termin, Sie kommen dran! Sollten Sie länger als 15 Minuten auf den Beginn der Untersuchung warten, bezahlen Sie keinen Cent. TÜV-STATION Hamm Richard-Wagner-Str. 76 Service-Tel.: Ehemalige 1. Heinz Thamm 143 Ringe 2. Erhard Kloske 137 Ringe 3. Ralf Kramer 136 Ringe Josef-Schroer-Pokal 1. Olaf Thamm 45 Punkte 2. Peter Körtling 37 Punkte 3. Marvin Brinckheger 32 Punkte Allen Siegern Herzlichen Glückwunsch. 24

25 Avantgarde S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Schützenfest 2007 Unser Schützenfest fing am Samstag, den , mit der Abnahme der Avantgarde durch den Hauptverein an. Am Montag und Dienstag wurde unsere Laube für die Festtage hergerichtet. Zum Laubschlagen am Mittwochmorgen traf man sich um 8.00 Uhr in der Frühe. Wie im letzten Jahr ging es nach Soest, wo wir unser Laub auf dem Gelände der Deutschen Bahn schlagen durften. Donnerstag fand man sich ebenfalls um 8.00 Uhr auf dem Schützenplatz ein um von dort aus den Hammer-Süden zu schmücken. Am Freitag ging es dann endlich um Uhr los. Bei unserem Schützenbruder Andreas Kielow an der Eschenallee ließ sich unser 1. Kommandeur der Avantgarde Carsten Illner abholen. Nach den ersten kühlen Getränken hieß es zum ersten Mal,,Antreten!. Nun ging es los zum Abholen des Hauptvereins. Die restlichen Schützenfesttage wurden erfolgreich mit dem Hauptverein gefeiert. Wir wünschen all unseren Kunden ein gesundes 2008 Den Abschluss des Schützenfestes für die Avantgarde bildete das traditionelle,,baden, welches im KGV Caldenhof stattfand. Avantgarden- und Ehemaligenschützenfest 2007 Am Samstag, den , feierte die Avantgarde bei gutem Wetter ihr Avantgardenschützenfest. Großes Highlight dieses Jahr war das alle 2 Jahre stattfindende Ehemaligenschützenfest. Zum Antreten trafen sich unsere Avantgardisten und die Ehemaligen in der Gaststätte,,Zur Grenzquelle am Caldenhofer Weg. Von dort aus ging es zur Eschenalle um das 25

26 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Avantgarde Frittgen 2/80 mm :24 Uhr Seite 1 F Wir steigen Ihnen aufs Dach! Joachim Frittgen Dachdeckermeister Metalldächer aller Art Flachdächer Neueindeckungen und Altbauten Steildächer Neueindeckungen und Sanierung... und andere Dienstleistungen rund um Ihr Dach! Östingstraße Hamm Fon / Fax / amtierende Königspaar, Jürgen Burmann und Kathrin Große- Weischede, abzuholen. Auf dem Weg zum Schützenplatz durften wir einen Zwischenstop an der Großstraße einlegen, um bei einem Umtrunk unserem 10jährigen Jubelkönig und König der Ehemaligen, Carsten Niestroy, abzuholen. Von dort aus ging es dann endgültig zum Schützenplatz, wo bereits zahlreiche Gäste darauf warteten, dass mit dem Vogelschießen begonnen werden konnte. Nachdem alle Insignien vergeben waren und der durchaus sehr zähe Vogel mürbe geschossen wurde, konnte mit dem Königsschießen begonnen werden. Die in diesem Jahr wieder sehr zahlreich vertretenen Königsaspiranten boten sich bis zum Schluss einen erbitterten Kampf um die Königswürde. Am Ende kann es aber bekanntlich nur einen König geben und so war es schließlich Olaf Hildebrand der das letzte Stück des Vogels aus dem Kugelfang fegte. Er erkor sich Kathrin Große- Weischede zu seiner Königin. Neuer Ehemaligenkönig wurde Alfons Zech. Des weiteren konnten sich an diesem Tag folgende Avantgardisten als Insignienschützen auszeichnen: 38. Schuss Apfel Olaf Thamm 43. Schuss Zepter Daniel Kattenbusch 50. Schuss Fässchen Christian Kähler 67. Schuss Krone Sebastian Korte Am Ende einer schönen Proklamation bedankte sich der 1. Kommandeur Carsten Illner beim alten Königspaar Jürgen Burmann und Kathrin Große-Weischede für ein sehr schönes Jahr, das die Avantgarde mit den beiden verleben durfte. 26

27 Avantgarde S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Shwabors 2007 Selbstverständlich fand auch in diesem Jahr, vor dem Tag der deutschen Einheit, das Bezirksschützenfest der südlichen Avantgarden statt. Da die Avantgarde Berge sich dieses Jahr aus diesem Kreise entfernt hatte, wurde die alte Schreibweise des Namen,,Shwabbors leicht abgeändert. Von nun an wurde der Name mit einem b weniger geschrieben. Als Gastgeber konnte sich in diesem Jahr die Avantgarde Osterflierich beweisen. Leider schaffte es auch dieses Jahr kein Südener Avantgardisten, den Vogel des Festes abzuschießen. Mit Marcel Zech konnten wir jedoch einen Insignienschützen in unseren Reihen begrüßen, der den Vogel um den Apfel erleiterte. Wie immer sollte es sich für jeden Partylöwen gelohnt haben zum Shwabors gekommen zu sein, da alle Beteiligten sehr ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden zusammen feierten. Weihnachtsknobeln Unser traditionelles Weihnachtsknobeln findet, wie letztes Jahr, im Kleingartenverein,, Caldenhof statt. Im Zeitraum vom kann geknobelt werden was das Zeug hält. Beginn ist am Freitag ab Uhr, am Samstag ab Uhr und am Sonntag ab Uhr. Wie im letzten Jahr, gibt es auch dieses Jahr wieder tolle Sachpreise zu gewinnen. Wir wünschen allen Teilnehmern Viel Erfolg 27

28 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Damals 20 Jahre Stadtbezirksfest Hamm-Mitte Ohne die Initiative des Schützenvereins Hamm-Süden nicht denkbar Rosen für die Damen, Maibock für die Herren, Spaß für alle: Erstes Bezirksfest voller Erfolg 28

29 Damals S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Hamm. Wenn es nach Bezirksvorsteher Udo Breitkreutz geht, ist eine Wiederholung programmiert. Das erste Stadtbezirksfest Hamm- Mitte, das am Samstagabend zahlreiche Besucher in die Zentralhallen lockte, sollte zu einer ständigen Einrichtung werden. Der Bezirksvorsteher lobte das Engagement der Vereine, die die Organisation und Gestaltung übernommen hatten, allen voran der Schützenverein Hamm-Süden, der im Rahmen dieser Premiere sein 100jähriges Jubiläum feiert. Schützen-Vorsitzender Albert Löbbecke und sein Stellvertreter Josef Schröer bereiteten allen Besucherinnen einen Rosenempfang. Rüdiger Günnewig vom Vergnügungsausschuß leitete die Gäste durch ein abwechslungsreiches Programm, dessen Palette sich von ernster Chormusik über lustige Kindertänze bis hin zu Karatevorführungen erstreckte. Den musikalischen Part übernahmen der Frauenchor Hamm 1985, der Gesangverein Concordia und der MGV Arion, während beim anschließenden Tanz in den Mai das Orchester des Sportclubs Huckarde-Rahm den Besuchern einheizte. Nicht nehmen ließ es sich die Partnerstadt Toul, auch etwas zum Programm beizusteuern. Les petits Chanteurs schmetterten französische Lieder. Für den sportlichen Teil zeichneten die Kindergruppen der Südener Sportgemeinschaft, zwei Frauengruppen des TV Westfalia, der Post SuS sowie der Budo-Club Hamm-Westen verantwortlich. Sie kochen auf höherem Niveau? K.G. V. am Caldenhof Bradfordstraße Hamm Telefon / Gesellschaften bis 50 Personen jeden Dienstag Reibekuchentag einmal im Monat Sonntags-Brunch auf Anfrage jeden 2. Freitag im Monat ein Essen für 3,00 Montag Ruhetag Inh. Elke Schlaap H & K Werner Helmig Rainer Kremser Werler Straße Hamm Tel.: / Fax: / Reparatur von Waschmaschinen, Herde, Geschirrspüler, Kühlgeräte, etc. Ersatzteilservice WIR KÖNNEN NOCH REPARIEREN NICHT NUR TAUSCHEN! Da verwandelten sich die Zentralhallen in ein Fußballfeld mit fest eingeteilten Fanblöcken und Ria Thiemann brachte die Besucher auf den Rängen in Schwung. Quelle WA 29

30 S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Information Schützenmesse Sonntag, 2. März 2008 Alles Rund um den Schützen: Fahnen, Orden, Pokale, Schützenbekleidung etc. zum Messepreis. Ein Besuch loht sich! Gastgeber: Schützenverein Westtünnen 1893 e.v. und Firma Boutique A1 mit Schützen & Chic Veranstaltungsort: Von-Thünen-Halle An der von-thünen-halle Hamm Schützen und Vorstände können sich Informationen Zwecks Vereinsutensilien einholen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt Desweiteren steht für jedes Königs- und Kaiserpaar eine Überraschung bereit. GmbH Elektro-Gebäudesystemtechnik Alleestraße Hamm Tel / Bei Gruppenbesuchen (Vereine, Hofstaat, etc.) ist eine Voranmeldung zwecks Tischreservierung ratsam (nicht zwingend notwendig). Ebenfalls sind diverse Geschäfte vertreten, unter anderem: Boutique A1 Foto Günnewig Deko Degen Pokale Rittmann Gold-Basar Autohaus Lexus Stickerei Jäger und viele mehr... 30

31 Information S Ü D E N E R S C H Ü T Z E N - J O U R N A L Rahmenprogramm mit Tombola ab 10 Uhr: Frühschoppen mit musikalischer Begleitung 14:30 Uhr - 15:00 Uhr: Große Modenschau mit exklusiver Boutiqueware, Braut- und Abendmode, Königinnen- und Hofstaatskleider, etc. (Ware kann käuflich erworben werden.) ab 15:00 Uhr : Kleider - und Schützenbörse Für 1,- /je Kleidungsstück kann jeder seine Kleider oder Schützenuniformen in Eigenregie zum Verkauf anbieten. Der Veranstalter haftet nicht für die Garderobe. Bout ique A1 NEU!!! Jetzt auch exklusive Damenmode in Größe Inh.: Annette Weige Oststraße Hamm Telefon: / Mobil: 0178 / mit Schützen & Homepage: Wir führen die Nr.1 aus Chic Boutique-, Abend-, Brautund Schützenmoden in großer Auswahl Paris Schützenhotline und in Notfällen: 0178 / Öffnungszeiten: Montag Freitag Uhr Samstag Uhr und nach Vereinbarung ARZNEIMITTEL BERATUNG VORSORGE FITNESS Wilhelm Niggemann Hamm. Werler Straße 66. Telefon / Kompressions- und Stützstrümpfe Ernährungs- Beratung Haut-Analyse Bestimmung von Blutzucker, Cholesterin, HDL, LDL und Triglyceriden Verleih von Babywaagen, Inhaliergeräten, elektrischen Milchpumpen u. a. Eigenherstellung individueller Hautpflege Inkontinenz- Versorgung Reise- Impfberatung Haar-Analyse Diabetiker- Beratung Einkaufsvorteile mit unserem Kundenkarten-Service BARMER-SERVICE Bestellung per Internet. 31

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Deutz. e.v. gegründet vor 1463

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Deutz. e.v. gegründet vor 1463 Köln Deutz, im Juni 2012 Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, die Schützenfestsaison ist gut angelaufen und die Deutzer Schützen haben bereits einige befreundete Bruderschaften zu ihren Festen

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Schützen- und Volksfest

Schützen- und Volksfest 120 Jahre 1895 2015 Schützen- Volksfest 10. 12. Juli 2015 Sonntag ist Kindertag wechselnde Fahrgeschäfte Liebe Dorfbewohner, liebe Kinder, liebe Schützenschwestern/-brüder liebe Gäste! Ebenso gibt es wieder

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN HÖLZERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN HÖLZERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN HÖLZERNE HOCHZEIT Hölzerne Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe r Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213,25 Von unseren gemeinsamen

Mehr

Protokoll Duingen, 26.10.2012

Protokoll Duingen, 26.10.2012 Protokoll Duingen, 26.10.2012 Jahreshauptversammlung des DSJ-Fanfarenzuges von 1958 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Ehrung verstorbener Mitglieder 3. Verlesung der Tagesordnung und Genehmigung 4. Verlesung

Mehr

Schützenbruderschaft Weyer 1961 e.v.

Schützenbruderschaft Weyer 1961 e.v. Schützenbruderschaft feiert ihr 53. Stiftungsfest Gerhard und Marion Koppo (Kaiserpaar) und Leah Esser (Prinzessin) sind die neuen Majestäten Im vollbesetztem Gemeindesaal St. Katharina in Solingen-Wald

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

- Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit

- Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit - Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit Silberne Hochzeit Her ist s Jahr, da wurden sie ein Paar! Sind die Zeiten auch mal schwer, trennen wollen s sich nimmermehr! Wir wünschen unseren Eltern Marianne

Mehr

Herzlich Willkommen. zum diesjährigen Pressegespräch anlässlich des Neheimer Volksfestes Schützenfest

Herzlich Willkommen. zum diesjährigen Pressegespräch anlässlich des Neheimer Volksfestes Schützenfest Herzlich Willkommen zum diesjährigen Pressegespräch anlässlich des Neheimer Volksfestes 2015 Schützenfest Die Schützenbruderschaft St. Johannes Baptist Neheim 1607 e.v. freut sich, Sie, verehrte Vertreterinnen

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer 36. Woche (29.08.15 06.09.15) Gottes Reich ist mitten unter uns?! Tatsache ist, dass die Kirche in der Gesellschaft nichts mehr zu sagen hat, dass unsere

Mehr

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank Muster d01 (60/2), 4c Danke...... für die vielen Geschenke... für die vielen guten Wünsche... für die vielen Blumen... für die vielen netten Worte... für die netten Besuche anlässlich meines 85. Geburtstages.

Mehr

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden!

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden! Die Feldpostille Ausgabe1/12 Mitteilungsblatt der Kameradschaft vom Edelweiß Ortsverband Graz www. kameradschaftedelweiss.at e-post: graz@kameradschaftedelweiss.at ZVR-Zahl733312717 Liebe Kameradinnen

Mehr

SCHÜTZENVEREIN HAGEN von 1925 e.v. Igelpost

SCHÜTZENVEREIN HAGEN von 1925 e.v. Igelpost SCHÜTZENVEREIN HAGEN von 1925 e.v. Igelpost Ausgabe 1/2016 1 Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Jungschützen, und wieder ist ein Jahr herum Und schon erscheint hier druckfrisch die erste

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 4/5 2015 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

Ausgabe Februar 2006. - 5. Jahreszeit hat begonnen - Die Vereinszeitschrift des TSV Goldbach e.v.

Ausgabe Februar 2006. - 5. Jahreszeit hat begonnen - Die Vereinszeitschrift des TSV Goldbach e.v. Die Vereinszeitschrift des TSV Goldbach e.v. An alle Veranstalter, wir möchten, dass Sie bei Ihrer Veranstaltung rundum gut aussehen. Für jeden Veranstaltungsbereich sind unsere Zelthallen geeignet. Ausstellungen,

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Aufgaben des Königs, der Königin und des Hofstaates

Aufgaben des Königs, der Königin und des Hofstaates Aufgaben des Königs, der Königin und des Hofstaates Schützenfest Drüpplingsen: Schützenfest Freitag: - Vogel abschießen - Königin benennen - Hofstaat zusammenstellen (ca. 10-12 Paare komplett) Bestimmen

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Marie Mustermann. geb. Musterfrau * 1. 1. 0000 31. 12. 0000. In großer Liebe und Dankbarkeit Georg und Ingrid Mustermann und alle Angehörigen

Marie Mustermann. geb. Musterfrau * 1. 1. 0000 31. 12. 0000. In großer Liebe und Dankbarkeit Georg und Ingrid Mustermann und alle Angehörigen Wir trauern um einen Menschen, der stets für uns da war und uns mit seiner Liebe gestärkt hat. Marie Mustermann geb. Musterfrau In großer Liebe und Dankbarkeit Georg und Ingrid Mustermann Musterstadt,

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Unser neuer Geschäftsstellenleiter: Ralf Winkelmann

Unser neuer Geschäftsstellenleiter: Ralf Winkelmann Ein bewegtes Jahr im TCG neigt sich dem Ende In diesem Jahr war wieder viel los bei uns im TCG. Deutschland spielt Tennis, eine komplette Büschl-LK- Turnierserie, heiße Bundesliga-Matches und nun zum Ende

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn

Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn Tagesordnung 1. Eröffnung und Begrüßung Michael Bartl begrüßt die 27 anwesenden Mitglieder die

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Gebete von Anton Rotzetter

Gebete von Anton Rotzetter Gebete von Anton Rotzetter Mach mich zur Taube In Dir Gott ist Friede und Gerechtigkeit Mach mich zur Taube die Deinen Frieden über das große Wasser trägt Mach mich zum Kanal der Dein Leben in dürres Land

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien ALS KELLNERIN AUF DEM OKTOBERFEST [Achtung: Die Personen im Video sprechen teilweise bayerischen Dialekt. Im Manuskript stehen diese Stellen aber zum besseren Verständnis in hochdeutscher Sprache.] Das

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010

1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010 1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010 GLADBACH. WIR SIND BORUSSIA. Liebe Freunde der Borussia! Borussia Mönchengladbach ist der größte Verein der Region Mönchengladbach, einer der mitgliederstärksten und traditionsreichsten

Mehr

Es ist schwer, einen lieben Menschen zu verlieren. Es ist wohltuend, so viel Anteilnahme zu finden. Danke

Es ist schwer, einen lieben Menschen zu verlieren. Es ist wohltuend, so viel Anteilnahme zu finden. Danke Trauerdankanzeigen Seite 1 Kurt Muster Es ist schwer, einen lieben Menschen zu verlieren. Es ist wohltuend, so viel Anteilnahme zu finden. Danke für tröstende Worte, gesprochen oder geschrieben, für einen

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Lausnitzer Musiksommer

Lausnitzer Musiksommer August 2016 Lausnitzer Musiksommer Am Freitag, den24. Juni machten sich unsere Sänger auf den Weg nach Bad Klosterlausnitz. Eigentlich stand das Chorkonzert vom Sängerkreis Stadtroda auf der Kurparkbühne

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Weihnachtsgruß. Liebe Weggefährtinnen, liebe Weggefährten!

Weihnachtsgruß. Liebe Weggefährtinnen, liebe Weggefährten! INFO-BRIEF KREUZBUND OFFEN(ER)LEBEN NR. 4/ 2015 Diözesanverband Mainz e.v. 30.11.2015 Weihnachtsgruß Liebe Weggefährtinnen, liebe Weggefährten! Das zurückliegende Jahr 2015 war für unseren Diözesanverband

Mehr

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016 Kolpingsfamilie Welden Jahresprogramm 2016 Inhalt Impressum... 2 Geleitwort des Präses... 3 Termine 2016... 5 Termine 2017... 8 Sponsoren... 9 Vorstandschaft... 16 Impressum Kolpingsfamilie Welden Vertreten

Mehr

Predigt von Heiko Bräuning

Predigt von Heiko Bräuning Stunde des Höchsten Gottesdienst vom Sonntag, 06. Oktober 2013 Thema: Die Macht der Dankbarkeit Predigt von Heiko Bräuning Solche Gespräche habe ich als Pfarrer schon öfters geführt:»wie geht es Ihnen?Ach

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 Wir sagen DANKE mit diesem Infobrief Der BUNTE KREIS Allgäu Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 WIR SAGEN DANKE an alle, die uns so toll bei der diesjährigen Ginkgo-Tour der Christiane-Eichenhofer-Stiftung,

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 06 Hochzeit Der schönste Tag im Leben soll es werden das wünschen sich viele Paare von ihrer Hochzeit. Wie dieser Tag genau ablaufen soll, entscheidet jedes Paar individuell. Eine gute Planung gehört in

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und 20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und handwerkliches Arbeiten rund um den Werkstoff Glas entwickelt

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr Dorfverein Rüti Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr 1. Eröffnungsrede Der Vorsitzende, Mathias Vögeli, eröffnet punkt 19:00 im Singsaal

Mehr

Bürgerschützenverein Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. 1927

Bürgerschützenverein Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. 1927 Frohsinn Mehr-Ork-Gest BSV Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. Mehrumer Str. 73 46562 Voerde An alle Newsletterempfänger Kontakt BSV Frohsinn Mehr-Ork-Gest Mehrumer Str. 73 46562 Voerde Tel. privat (02855) 85515

Mehr

WILLKOMMEN. Inhalt Christmas Classics 4 Santa s Classics 6 Happy New Year 8 Hannover 9

WILLKOMMEN. Inhalt Christmas Classics 4 Santa s Classics 6 Happy New Year 8 Hannover 9 WILLKOMMEN Auch in diesem Jahr möchten wir Sie wieder dazu einladen, Ihre Weihnachtsfeier in einem schönen, stilvollen Rahmen zu verbringen ganz gleich ob Sie zum Jahresabschluss mit Ihren Arbeitskollegen

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Hermann Mustermann. Franz Josef Beispiel. Werner Muster. Muster 5501: 60 mm/2spaltig. Muster 5502: 50 mm/2spaltig

Hermann Mustermann. Franz Josef Beispiel. Werner Muster. Muster 5501: 60 mm/2spaltig. Muster 5502: 50 mm/2spaltig Trauerdanksagung Herzlich danken möchten wir für die Anteilnahme am Tod meines lieben Mannes und Vaters Hermann mann 5501: 60 mm/2spaltig Das persönliche Geleit, die Kränze, Blumen- und Kartengrüße, die

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Lernendenausflug 2015. DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR

Lernendenausflug 2015. DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR Lernendenausflug 2015 DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR Lernendenausflug 2015 Der diesjährige Lernendenausflug war ganz

Mehr

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt?

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? B1, Kap. 27, Ü 1b 1 Essen ist mein Hobby, eigentlich noch mehr das Kochen. Ich mache das sehr gern, wenn ich Zeit habe. Und dann genieße ich mit meiner Freundin das

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Bürgerverein Oldenburg Eversten e. V. am Donnerstag, 22. März 2012 ab 19.30 Uhr im Saal des Stadthotels Oldenburg, Hauptstr. 36.

Bürgerverein Oldenburg Eversten e. V. am Donnerstag, 22. März 2012 ab 19.30 Uhr im Saal des Stadthotels Oldenburg, Hauptstr. 36. P r o t o k o l l Mitgliederversammlung Bürgerverein Oldenburg Eversten e. V. am Donnerstag, 22. März 2012 ab 19.30 Uhr im Saal des Stadthotels Oldenburg, Hauptstr. 36. Teilnehmer lt. Anwesenheitsliste

Mehr

Landesponyturnier 2015 in München Riem 17. - 19.07.2015 Dressur & Springen & Kombination

Landesponyturnier 2015 in München Riem 17. - 19.07.2015 Dressur & Springen & Kombination Landesponyturnier 2015 in München Riem 17. - 19.07.2015 Dressur & Springen & Kombination Das war ein Wochenende! Donnerstag Anreise bei gefühlten 40 Grad und die haben uns bis auf einen kurzen Regenschauer

Mehr

Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Jugendweihnachtsfeier - Wie immer eine lustige Angelegenheit 16.12.2013

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

Es ist nicht jedermann auf die Hochzeit geladen. Liebe ist ein privates Weltereignis (Alfred Polgar) feiert mit uns unser Weltereignis!

Es ist nicht jedermann auf die Hochzeit geladen. Liebe ist ein privates Weltereignis (Alfred Polgar) feiert mit uns unser Weltereignis! Einladungstexte Es ist nicht jedermann auf die Hochzeit geladen - deutsches Sprichwort - Liebe ist ein privates Weltereignis (Alfred Polgar) feiert mit uns unser Weltereignis! Am 02. Oktober 2010 um 14.00

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

Ihr Ort der Begleitung

Ihr Ort der Begleitung Ihr Ort der Begleitung Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr, dass Sie in diesem Moment unsere Broschüre in den Händen halten besonders weil wir wissen, dass vielen Menschen der Umgang mit

Mehr

Wolfgang Böhme Reichsbodenweg 55 Olga Böhme-Wolf und Caroline

Wolfgang Böhme Reichsbodenweg 55 Olga Böhme-Wolf und Caroline Wolfgang Böhme Reichsbodenweg 55 Olga Böhme-Wolf und Caroline 90768 Fürth Phone 0911 64 79 104 mailto:wolfgang@villa-boehme.de Fürth, 4.Advent 2010 Liebe Verwandte und Freunde, Weihnachten 2010 steht vor

Mehr

Fischereiverein Fischwaid München e.v. Frankfurter Ring 97, 80807 München, Tel.: 089 / 3599596, www.fischwaid-muenchen.de, post@fischwaid-muenchen.

Fischereiverein Fischwaid München e.v. Frankfurter Ring 97, 80807 München, Tel.: 089 / 3599596, www.fischwaid-muenchen.de, post@fischwaid-muenchen. Jugendzeltlager des Fischerei Verbandes Oberbayern 2015 HABEMUS CHAMPION! Ein Jungfischer der Fischwaid München erzielte in diesem Jahr einen hervorragenden dritten Platz in der Gesamtwertung und darf

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Stadtmeisterschaft 2011

Stadtmeisterschaft 2011 1 von 6 01.11.2011 16:47 2011 1 Kameradschaft 1 556 Paskert, Theo 77 74 151 Honvehlmann, Erwin 68 68 Menker, Günter 66 69 135 Paskert, Bernhard 68 66 134 2 Ludgerussch. Harwick 550 Finnah, Ulrich 81 66

Mehr

EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN

EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN GOTTESDIENSTE IM JUNI UND JULI 2016 19.06. 4. Sonntag nach Trinitatis 10.00 Uhr in Langenbach mit Annett Erler Predigtgottesdienst und

Mehr

Wenn Gott redet... Apostelgeschichte 8,26-39 Pastor Friedemann Pache

Wenn Gott redet... Apostelgeschichte 8,26-39 Pastor Friedemann Pache Wenn Gott redet... Apostelgeschichte 8,26-39 Pastor Friedemann Pache "Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem, und in ganz

Mehr

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch UNA- USA New York Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch ausarbeiten. Wir fanden gut, dass

Mehr

Umfrage "Abijahrgang 1985 Winfriedschule Fulda - Terminfindungsphase 2015"

Umfrage Abijahrgang 1985 Winfriedschule Fulda - Terminfindungsphase 2015 Umfrage "Abijahrgang 1985 Winfriedschule Fulda - Terminfindungsphase 2015" 22.-25.5.2015 - Frank Näser gösta weber Lars Rippstein Marcus Sandberg Notker Bien Marcus Huhmann Thomas-Walter Goldbach Margit

Mehr

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen Montag, 05.05.2014 Der Vorstand stellt seinen Fahrplan vor. Monatstreffen, Ort: Kolpinghaus / Beginn: 19.00 Uhr Thema: Wie geht s weiter? Auswertung der Umfrage Haushaltsplanung Ca. 30 Mitglieder haben

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von ... im Filmstar 2327 9933 Fieber Unterstützt von KAPITEL 1 Tarik räumte gerade zwei Perücken von der Tastatur des Computers, als Antonia und Celina in das Hauptquartier der Bloggerbande stürmten. Das Hauptquartier

Mehr

Nach sehr gutem Beginn trudeln die verwertbaren Antworten immer spärlicher ein. Tisch Bayern schaut schon nicht mehr ganz so optimistisch in die

Nach sehr gutem Beginn trudeln die verwertbaren Antworten immer spärlicher ein. Tisch Bayern schaut schon nicht mehr ganz so optimistisch in die Fürs leibliche Wohl wird bei den Sparkassen-Callcenter-Qualitätstagen (was für ein Wort!) bestens gesorgt. In jeder Pause kommen Kaffee, Cola und andere Getränke auf den Tisch, dazu gibt es je nach Tageszeit

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Arbeitseinsatz Fasend 2015

Arbeitseinsatz Fasend 2015 Stangen stellen und Fähnchen aufhängen Samstag, 17.01.2015, 9.00 Uhr Welle Florian Huber Sebastian Späth Björn Stöhr Christian John Sophie Krumm Alisa zzgl. Freiwillige Welle Claudius / Armbruster Andre

Mehr

Jugendclub Kattenturm

Jugendclub Kattenturm Jugendclub Kattenturm Max-Jahn-Weg 13 a / 28277 Bremen Fon: 829369 jc.kattenturm@awo-bremen.de Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, Freundinnen und Freunde des Kinder- und Jugendhaus Kattenturm und alle Kinder

Mehr

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND WEIHNACHTEN WIR HOLEN FÜR SIE DIE STERNE VOM HIMMEL...... damit Ihr Firmenevent zu einem vollen Erfolg wird. Freuen Sie sich auf ein

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz Wieder ist ein sportliches Fußballjahr vorübergegangen und schon kommt das 1. Fußballereignis in diesem Geschäftsjahr auf die

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

42. Ausgabe 22.10.2011

42. Ausgabe 22.10.2011 42. Ausgabe 22.10.2011 Liebe Tennisfreunde, die Freiluft-Saison 2011 ist leider zu Ende. Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne, verletzungsfreie Saison und viel Spaß an unserem schönen Sport. Ich habe mich

Mehr

Wir, das Johanniter-Team, möchten uns auf diesem Wege für Ihre Treue zu uns bedanken.

Wir, das Johanniter-Team, möchten uns auf diesem Wege für Ihre Treue zu uns bedanken. NEWSLETTER Telefon: 0203/ 47 12 20 Telefax: 0203/ 47 99 80 7 Mobil: 0172/ 20 38 33 8 email: info@zum-johanniter.de http://www.zum-johanniter.de facebook.com/zumjohanniter Duisburg Duisburg im im November

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter!

Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter! 2 3 4 5 Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter! Kai Klenk 2002 schloss ich erfolgreich die Realschule ab. Für mich war klar, ich muss eine Lehre machen weiter zur Schule gehen kam für mich

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben.

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben. 1 FÜRBITTEN 1. Formular 1. Guter Gott, lass N.N. 1 und N.N. stets deine Liebe spüren und lass sie auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung finden. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die

Mehr