CAPITAL BANK GRAWE GRUPPE AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CAPITAL BANK GRAWE GRUPPE AG"

Transkript

1 ENDGÜLTIGE ANGEBOTSBEDINGUNGEN CAPITAL BANK GRAWE GRUPPE AG Angebot im Gesamtemissionsvolumen von bis zu Stück Global AWS Trade Bull Zertifikat ISIN: AT000B begeben als Serie 37 unter dem Angebotsprogramm 2007/08 für das öffentliche Angebot von in Wertpapieren verbrieften Schuldverschreibungen als Performance Linked Notes, Zertifikate und sonstige derivative Instrumente in Österreich und Deutschland Daueremission ab dem Öffentliches Angebot: ab Die Schuldverschreibungen können direkt von der Emittentin oder von jeder anderen zum Verkauf der Schuldverschreibungen autorisierten Stelle bezogen werden.

2 ALLGEMEINE HINWEISE SOWIE VERKAUFS- UND ANGEBOTSBE- SCHRÄNKUNGEN Soweit nicht hierin definiert oder anderweitig geregelt, haben die hierin verwendeten Begriffe die für sie in dem Basisprospekt vom (der einen Basisprospekt gemäß der Prospektrichtlinie (Richtlinie 2003/71/EG, die "Prospektrichtlinie") darstellt) (der "Basisprospekt") festgelegte Bedeutung. Dieses Dokument enthält gemäß Artikel 5.4 der Prospektrichtlinie die Endgültigen Angebotsbedingungen der Schuldverschreibungen und ist nur mit dem Basisprospekt gemeinsam zu lesen. Vollständige Informationen sind nur in der Gesamtheit dieses Dokuments (dieses "Dokument" bzw. die "Endgültigen Angebotsbedingungen") gemeinsam mit dem Basisprospekt enthalten. Der Basisprospekt ist bei der CAPITAL BANK GRAWE Gruppe AG, Burgring 16, A-8010 Graz kostenlos erhältlich und kann auf der Website: eingesehen werden. Die Emissionsbedingungen der Schuldverschreibungen, die im Basisprospekt festgelegt wurden, werden entsprechend den in diesem Dokument angegebenen Endgültigen Bedingungen angepasst, ergänzt, verändert und/oder gelöscht. Die so veränderten und hier konsolidierten Emissionsbedingungen stellen zusammen mit dem Basisprospekt die Endgültigen Angebotsbedingungen der Schuldverschreibungen in ihrer Gesamtheit dar. Die Zulassung der Schuldverschreibungen zur Notierung an einer Börse ist nicht beabsichtigt. Die in diesem Dokument genannten Risiken und wesentlichen Merkmale der Schuldverschreibungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Niemand sollte in Schuldverschreibungen handeln, ohne eine genaue Kenntnis der Funktionsweise der maßgeblichen Transaktion zu besitzen und sich des Risikos eines möglichen Verlusts bewusst zu sein. Jeder potentielle Käufer der Schuldverschreibungen sollte sorgfältig prüfen, ob unter den gegebenen Umständen und vor dem Hintergrund seiner persönlichen Verhältnisse und Vermögenssituation eine Anlage in die Schuldverschreibungen geeignet erscheint. Einige Verkaufsbeschränkungen bezüglich des Angebots und Verkaufs der Schuldverschreibungen und der Verbreitung dieses Dokuments sind im Abschnitt Allgemeine Hinweise sowie Verkaufs- und Angebotsbeschränkungen des Basisprospektes beschrieben. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen in Bezug auf den CB Global AWS Trade Bull Index (sowie die dem Basiswert zurgrunde liegenden Werte), auf den sich die Schuldverschreibungen beziehen (der Basiswert ), bestehen lediglich aus Auszügen oder Zusammenfassungen von uns zugänglichen, nicht öffentlichen Informationen. Die Emittentin übernimmt die Verantwortung, dass die Informationen korrekt wiedergegeben oder zusammengefasst wurden und dass soweit es der Emittentin bekannt ist und sie es aus den ihr zur Verfügung stehenden Informationen ableiten konnte keine Fakten verschwiegen wurden, die die reproduzierten Informationen unkorrekt und irreführend gestalten würden. Neben diesen Zusicherungen wird keine weitergehende oder sonstige Verantwortung für die Informationen von der Emittentin (wie im Basisprospekt beschrieben) übernommen. Insbesondere übernimmt die Emittentin nicht die Verantwortung dafür, dass die hier enthaltenen Angaben über den Basiswert oder die diesem zugrunde liegenden Werte oder die Referenzunternehmen zutreffend oder vollständig sind oder dass kein Umstand eingetreten ist, der die Richtigkeit oder Vollständigkeit beeinträchtigen könnte. Niemand ist berechtigt, über die in diesem Dokument enthaltenen Angaben oder Zusicherungen hinausgehende Informationen bezüglich der Emission oder des Verkaufs der Schuldverschreibungen zu erteilen, und es kann nicht aus derartigen Informationen geschlossen werden, dass sie von oder im Namen der Emittentin genehmigt wurden. Aus der Übergabe dieses Dokuments zu einem bestimmten Zeitpunkt kann zu keiner Zeit die Annahme abgeleitet werden, dass sich seit der Erstellung dieses Dokuments keine Änderungen hinsichtlich der hierin enthaltenen Angaben ergeben haben. Dieses Dokument stellt kein Kauf- oder Verkaufsangebot für Schuldverschreibungen seitens der Emittentin dar. Jeder potentielle Erwerber von Schuldverschreibungen muss sich vergewissern, dass die Komplexität der Schuldverschreibungen und die damit verbundenen Risiken seinen Anlagezielen entsprechen und für seine Person bzw. die Größe, den Typ und die finanzielle Lage seines Unternehmens geeignet sind. Potentielle Erwerber von Schuldverschreibungen sollten mit ihren Rechts- und Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und/oder sonstigen Beratern klären, ob eine Anlage in Schuldverschreibungen für sie geeignet ist.

3 BESONDERE RISIKOFAKTOREN BEZOGEN AUF DIE SERIE Die Emittentin und die Schuldverschreibungen betreffende Risikofaktoren sind in Punkt "II. Risikofaktoren" des Basisprospektes beschrieben. Schuldverschreibungsinhaber werden aber im besonderen auf folgende, nicht abschließend dargestellte Risiken aufmerksam gemacht. DAS DEN SCHULDVERSCHREIBUNGEN INHÄRENTE RISIKO LEITET SICH INSBESONDERE AUS DEM BASISWERT, ALSO DEM DEN SCHULD- VERSCHREIBUNGEN ZUGRUNDE LIEGENDEN CB GLOBAL AWS TRADE BULL INDEX, AB (SIEHE DAZU PUNKTE 75ff). DIE EMITTENTIN HAT KEI- NEN EINFLUSS AUF DIE DEM CB GLOBAL AWS TRADE BULL INDEX ZUGRUNDE LIEGENDE VERANLAGUNGSSTRATEGIE. DIE WERTENTWICKLUNG DES BASISWERTS IST NICHT ABSCHÄTZBAR. DIESER IST HOCH VOLATIL UND MIT HOHEM RISIKO FÜR DEN SCHULD- VERSCHREIBUNGSINHABER BEHAFTET. DIE EMITTENTIN GARANTIERT WEDER EINE MINDESTVERZINSUNG NOCH EINE MINDESTRÜCKZAH- LUNG DES EINGESETZTEN KAPITALS DER SCHULDVERSCHREIBUNGS- INHABER. DAHER KANN BEI EINER NEGATIVEN ENTWICKLUNG DES BASISWERTS EIN TEIL- ODER AUCH TOTALVERLUST DES EINGESETZ- TEN KAPITALS DER SCHULDVERSCHREIBUNGSINHABER EINTRETEN. 3. SCHULDVERSCHREIBUNGSBEDINGUNGEN UND -ANGABEN 1. Währung: EUR 2. Nennbetrag: EUR 100,-- 3. Gesamtstückzahl: Gegenwert pro Stück am Erstvalutatag: EUR 100,-- 5. Gesamtemissionsvolumen steht fest (aber es Nein liegt keine Daueremission vor): 6. Datum der Bekanntgabe des oben genannten Nicht anwendbar Gesamtemissionsvolumens: 7. Feststehen des Gesamtvolumens bei Daueremission: Ja 8. Beginn des öffentlichen Angebots: Daueremission: Ja 10. Ende des öffentlichen Angebots: Nicht anwendbar 11. Beginn der Zeichnungsfrist (Erstvalutatag): (Zeichnungen müssen bis spätestens 3 Bankarbeitstage vor dem Erstvalutatag bei der Emittentin eingehen) 12. Ende der Zeichnungsfrist: Nicht anwendbar 13. Weitere Begebungstage: Finden bei entsprechender Nachfrage an jedem Berechnungstag (wie unten definiert) statt, wobei die Emittentin das Recht hat, ohne Angabe von Gründen jederzeit von einzelnen Begebungen abzusehen (Zeichnungen müssen bis spätestens 3 Bankarbeitstage vor dem jeweiligen Begebungstag bei der Emittentin eingehen) 14. Verbriefung: Verbriefung in Sammelurkunde 15. Depotbank: Emittentin

4 Rang: Nicht nachrangig 17. Sicherheiten: Nicht anwendbar 18. Erstausgabekurs: EUR 100, Weitere Ausgabekurse: Werden von der Emittentin in Abhängigkeit von der Marktlage zum Berechnungstag festgelegt. 20. Erstausgabepreis: Aufschlag im Verhältnis zum Erstausgabekurs: 5% (EUR 105,00) 21. Weitere Ausgabepreise: Aufschlag im Verhältnis zu weiteren Ausgabekursen von 5% 22. Schuldverschreibungen ohne Verzinsung: Anwendbar 23. Schuldverschreibungen mit Festverzinsung: Nicht anwendbar 24. Bezugsgröße: Nicht anwendbar 25. Verzinsungsbeginn: Nicht anwendbar 26. Ende der Festzinsperiode: Nicht anwendbar 27. Zinssatz: Nicht anwendbar 28. Allfällige Unterbrechungen und daran Nicht anwendbar anschließende Verzinsungsperioden: 29. Frist für Fälligkeit der Zinsen nach dem Nicht anwendbar Zinszahlungstag: 30. Erster Zinszahlungstag: Nicht anwendbar 31. Definition Zinszahlungstag: Nicht anwendbar 32. Geschäftstagekonvention falls Nicht anwendbar Zinszahlungstag kein Bankarbeitstag: 33. Zeitraum für Zinsberechnungen: Nicht anwendbar 34. Schuldverschreibungen mit einer an einen Nicht anwendbar oder mehrere Basiswerte (einschließlich gewisser variabler Zinswerte) geknüpften Verzinsung: 35. Bezugsgröße: Nicht anwendbar 36. Verzinsungsbeginn: Nicht anwendbar 37. Ende der Zinsperiode: Nicht anwendbar 38. Allfällige Unterbrechungen und daran Nicht anwendbar anschließende Verzinsungsperioden sowie für diese anwendbare Zinssätze: 39. Frist für Fälligkeit der Zinsen nach dem Nicht anwendbar Zinszahlungstag: 40. Erster Zinszahlungstag: Nicht anwendbar 41. Definition Zinszahlungstag: Nicht anwendbar 42. Geschäftstagekonvention falls Nicht anwendbar Zinszahlungstag kein Bankarbeitstag: 43. Zinssatz: Nicht anwendbar 44. Zinssatzdefinitionen: Nicht anwendbar 45. Allgemeine Bestimmungen für Festzinssatz Nicht anwendbar und/oder Basiswert-Zinssatz: 46. Vorzeitige Rückzahlung: Anwendbar 47. Endfälligkeitstag(e): Der Endfälligkeitstag ist jener Berechnungstag, zu dem der Schuldverschreibungsinhaber einen Rückkaufsauftrag bei der Emittentin einlaufen lässt (spätestens aber bis 3 Bankarbeitstage vor dem Berechnungstag), in dem im Rückkaufsauftrag genannten Ausmaß der einzulösenden Schuldverschreibungen 48. Rückzahlungsbetrag: Net Asset Value mit einer von der Emittentin festzulegenden Abweichung von maximal 2% (Bid Ask Spread). Net Asset Value = Index t x EUR 100 FAW t Index t = Index t-1 x x (1 - IGF x n / 365) Definitionen: FAW t-1 Index t der Wert des von der Berechnungsstelle für Zwecke dieser Schuldverschreibungen berechneten, nicht öffentlichen Basiswerts zum Berechnungstag; Index t-1.. der Wert des Basiswerts zum vorherigen Berechnungstag, wie er von der Berechnungsstelle berechnet wurde, wobei der Ausgangswert für den ersten Basiswert Index 0 1,0000 beträgt; FAW t... Fondsanteilswert zum Berechnungstag in Entsprechung der relativen Wertentwicklung des dem Basiswert zugrunde liegenden Werts (siehe Punkt 85) im Vergleich dem dem Basiswert zugrunde liegenden Wert (siehe Punkt 85) am vorigen Berechnungstag

5 5 8 FAW t-1.. Fondsanteilswert zum vorherigen Berechnungstag, wobei der Ausgangswert für den ersten Fondsanteilswert FAW 0 1,0000 beträgt IGF Indexgebührenfaktor (entspricht 0,0125) n Anzahl der Kalendertage zwischen vorherigem Berechnungstag ausschließlich und Berechnungstag einschließlich; Berechnungstag der jeweils letzte Bankarbeitstag einer Woche Bankarbeitstag. ist jeder Bankarbeitstag in Österreich 49. Regelung für Markt- und Handelsstörungen, Liquidierung, Fusion bzw Einstellung des Basiswertes: 50. Sonstige Regelungen für den Basiswert: Nicht anwendbar 51. Mindestrückzahlungsbetrag: Nicht anwendbar 52. Rückzahlung bei Gross-up: Anwendbar 53. Rückzahlung bei Gross-up auch in Nicht anwendbar Teilbeträgen und Teilbeträge: Die Berechnung des Basiswerts erfolgt durch die Berechnungsstelle auf Basis der jeweiligen Schlusskurse zum Berechnungstag der im Basiswert abgebildeten Werte entsprechend der Bestätigung des Kurses des dem Basiswert zugrunde liegenden Indexunderlyings durch den Administrator (siehe Punkt 80.) Sollte zum Bewertungszeitpunkt der Kurs des Basiswerts aus welchen Gründen auch immer von der Berechnungsstelle nicht ermittelt werden können, gilt folgendes: die Berechnungsstelle hat nach bestem Wissen und Gewissen einen Ersatzwert heranzuziehen, der dem Basiswert möglichst nahe kommt 54. Rückzahlungsbetrag bei Gross-up: Net Asset Value am letzten Berechnungstag vor dem Tag der Kündigung 55. Weitere Gross-up Ereignisse: Nicht anwendbar 56. Kein Recht der Emittentin auf vorzeitige Nicht anwendbar Rückzahlung: 57. Ausnahme bei Ausschluss des Rechts Nicht anwendbar auf vorzeitige Rückzahlung für Grossup Rückzahlung: 58. Recht der Emittentin auf vorzeitige Anwendbar Rückzahlung: 59. Kündigungsfrist: mindestens 30 Kalendertage 60. Kündigung nur insgesamt und nicht Anwendbar teilweise: 61. Mindestrückzahlungsbetrag: Nicht anwendbar 62. Höchstrückzahlungsbetrag: Nicht anwendbar 63. Emittentenkündigungs- Jeweils zum letzten Bankarbeitstag eines Quartals, erstmals zum Rückzahlungstag(e): Emittentenkündigungs- Rückzahlungbetrag(-beträge): Net Asset Value zum Emittentenkündigungs-Rückzahlungstag mit einer von der Emittentin festzulegenden Abweichung von maximal 2% (Bid Ask Spread). Anwendbar 65. Einschränkungen der Rückzahlung bei Anknüpfung an Basiswert: 66. Kosten für Schuldverschreibungsinhaber: - Siehe Ausgabeaufschlag Punkt 20. und 21. oben; etwaige weitergereichte Vertriebsprovisionen und -kosten sind im Ausgabepreis berücksichtigt; - 1,25% p.a. Strukturierungs-Fee (Indexgebührenfaktor IGF siehe Punkt 48. oben); diese kann ganz oder teilweise an Vertriebspartner weitergereicht werden - Die Schuldverschreibungsinhaber werden darauf aufmerksam gemacht, dass im Basiswert eine von der Emittentin nicht beeinflussbare, monatlich berechnete und entnommene Management Fee von 3% p.a. auf den jeweiligen Wert des dem Basiswert zugrunde liegenden Wertes und eine von der Emittentin nicht beeinflussbare Performance-Fee von 30% (vierteljährlich mit High Water Mark; dies bedeutet, dass vierteljährlich bei einer positiven Wertentwicklung, also einer Erhöhung der Werte im Basiswert im Vergleich zu der zuletzt erreichten Höchstmarke, jeweils 30% der positiven Wertentwicklung zu Lasten des Basiswert abgeschöpft werden) zur Verrechnung kommen; diese kann ganz oder teilweise an Vertriebspartner weitergereicht werden. 67. Rückkauf durch Emittentin: Anwendbar 68. Verpflichtung zum Rückkauf: Keine 69. Rückkaufstermine: Berechnungstag 70. Einzuhaltende Ankündigungsfrist der Schuldverschreibungsinhaber für Rückkauf: 3 Bankarbeitstage vor Berechnungstag 71. Berechnung Rückkaufspreis: siehe Punkt Kein Rückkauf bei Anwendbar Verhinderungsgründen: 73. Zahlstelle: Capital Bank GRAWE Gruppe AG

6 Informationsquellen über vergangene und künftige Wertentwicklung des Basiswerts und seiner Volatilität: 74. Berechnungsstelle: Capital Bank GRAWE Gruppe AG 75. Informationen über den Basiswert: Anwendbar 76. Ausübungskurs oder endgültiger Siehe Punkt 48. Referenzkurs des Basiswerts: 77. Typ des Basiswertes: CB Global AWS Trade Bull Index (nicht-öffentlicher Index) 78. Informationsquellen über den Basiswert: Informationen über den Basiswert, können bei der Emittentin, soweit sie der Emittentin zur Verfügung stehen und von ihr weitergegeben werden dürfen, jederzeit während der Geschäftszeiten eingeholt werden. Nicht anwendbar 80. Nähere Beschreibung des Basiswertes: Der Basiswert bildet die Wertentwicklung des Vantage Investment Fund Ltd. (ISIN: VGG ) unter Berücksichtigung des Indexgebührenfaktors IGF (siehe Punkt 48.) ab. Der Fonds-Manager ist die Global AWS AG, Heiligkreuz 15, 9490 Vaduz, Liechtenstein ( Fonds-Manager ). Der Administrator ist die First Accounting Services Tortola Ltd, Geneva Place, 2 nd Floor, 333 Waterfront Drive, Road Town, Tortola, British Virgin Islands ( Administrator ). Der Vantage Investment Fund Ltd. ist ein alternatives Anlage- Instrument. Der Vantage Investment Fund Ltd wird vorwiegend mit Spot- und Forwardkontrakten und Optionen darauf in allen frei konvertierbaren Währungen handeln. Hauptsächlich werden jedoch Positionen in den sogenannten Majors eingegangen, das sind die liquidesten Währungen wie beispielsweise EUR, USD, GBP, JPY und CHF. Das Vermögen des Vantage Investment Fund Ltd. kann bis zu 100% in Liquidität (Cash) und Geldmarktinstrumenten mit einer Restlaufzeit von bis zu 12 Monaten gehalten werden. Die Veranlagungsstrategie beruht darauf, aus Tagesschwankungen der Wechselkurse einzelner Währungen Erträge zu generieren. Als Grundlage für Handelsentscheidungen dienen sowohl ein technisch statistisches System als auch ein fundamentaler Ansatz. Der fundamentale Ansatz basiert in erster Linie auf weltweiten Wirtschaftsnachrichten, welche einen Einfluss auf die Wechselkurse der einzelnen Währungen haben können. Die Interpretation der Nachrichten und die daraus gezogenen Schlussfolgerungen zu den Veränderungen der Währungsparitäten kann sowohl systemtechnisch als auch durch den Fonds-Manager bzw. einen durch den Fonds-Manager beauftragten Dritten erfolgen. Beim technisch statistischen Ansatz werden die Handelsentscheidungen mittels Chart-Trading getroffen. Der Händler versucht durch das Erkennen und Ausnützen von kurz- und langfristigen Trends Erträge zu erwirtschaften. Hebel: Die Handelsstrategie sieht auch die Verwendung eines Hebels vor. Das bedeutet, dass der Vantage Investment Fund Ltd. versuchen kann, die Rendite zu vergrößern, indem er in Optionen und Derivate auf die an sich für den Vantage Investment Fund Ltd. ausgewählten Werte investiert, was dazu führt, dass die Performance wesentlich stärker schwanken kann (hohe Volatilität) als es bei einer direkten Investition in die an sich für den Vantage Investment Fund Ltd. ausgewählten Werte der Fall wäre. Überproportionale Gewinne und Verluste sind möglich. Der Hebeleffekt bewirkt, dass bei positiver Entwicklung der genannten Optionen/Derivate die Rendite der Investoren zusätzlich erhöht werden kann. Umgekehrt kann es aber bei negativer Entwicklung dieser Optionen/Derivate über diesen Hebeleffekt zu stärkeren Verlusten und auch zu einem Totalverlust für die Investoren kommen. Siehe auch Punkt II.2.1 (Optionspreisrisiko) und II.2.2. (Derivative Finanzinstrumente) des Basisprospekts. Die Handelsstrategie sieht dabei vor, dass zunächst jede Position mit einem sehr geringen Hebel (normalerweise 1:1) eröffnet wird. Je nach Entwicklung der Position kann dieser Hebel aber vergrößert werden und darf gesamt (Summe aller offenen Positionen dividiert durch Nettovermögenswert des Vantage Investment Fund Ltd.) 40 nicht übersteigen. Die Entscheidung darüber obliegt dem Fonds- Manager. Zur Begrenzung des Risikos werden im Vantage Investment Fund Ltd. die meisten Positionen auf Tagesbasis wieder geschlossen, um Unsicherheiten in den Phasen nach Marktende zu vermeiden. Alle Handelspositionen werden zudem mit einer Stop-Loss-Order

7 7 8 abgesichert. Die Berechnung der Stop-Loss-Limite erfolgt formelbasiert durch den Fonds-Manager und die Limite können je nach Wertentwicklung der einzelnen Positionen verändert werden. Dadurch kann aber letztlich nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Verlusten und zu einem Totalverlust kommen kann. Der Basiswert und damit die Schuldverschreibungen sind insgesamt als hochriskant einzustufen. 81. Etwaige Störungen des Marktes oder bei der Abrechnung, die den Basiswert beeinflussen: 82. Korrekturvorschriften in Bezug auf Vorfälle, die den Basiswert beeinflussen: Die Auswahl der Investments obliegt dem Fonds-Manager, der dabei auch externe Berater heranziehen kann. Der Fonds- Manager kann und wird von der Emittentin weder gesteuert noch überwacht noch sonst beeinflusst. Investoren werden daher ausdrücklich auf Punkt 78. und auf ihr Kündigungsrecht gemäß Punkte 46ff aufmerksam gemacht. Siehe Punkt 65. Derartige Korrekturen oder Anpassungen werden gemäß 12 der Emissionsbedingungen laut Basisprospekt von der Emittentin bekannt gemacht 83. Sonstiges: Nicht anwendbar 84. Interessen von Dritten, die an den Nicht anwendbar Emissionen beteiligt sind: 85. Prozess für Umsetzung des Angebotes: Nicht anwendbar 86. Vereinbarungen über die Plazierung und Nicht anwendbar Zeitpunkt der Bekanntgabe des Gesamtemissionsvolumens: 87. Lead Manager und Dealer: Nicht anwendbar 88. Übernahmegarantie: Nicht anwendbar 89. Rating: Nicht anwendbar 90. Sonstiges: Mindestinvestment pro Investor: 20 Stück. Die Emittentin kann im eigenen Ermessen vom Erfordernis der Einhaltung der Fristen gemäß der Punkte 11., 13., 47. und 70. durch den Schuldverschreibungsinhaber absehen 91. Ort und Datum der Erstellung der Endgültigen Angebotsbedingungen: 92. Datum der Hinterlegung / Einreichung der Endgültigen Angebotsbedingungen bei der Billigungsbehörde: Graz, im April

8

BANKHAUS KRENTSCHKER & CO AKTIENGESELLSCHAFT

BANKHAUS KRENTSCHKER & CO AKTIENGESELLSCHAFT DIE INHALTLICHE RICHTIGKEIT DER IM BASISPROSPEKT GEMACHTEN ANGABEN IST NICHT GEGENSTAND DER PRÜFUNG DES BASISROSPEKTS DURCH DIE FINANZMARKTAUFSICHT IM RAHMEN DER DIESBEZÜGLICHEN GESETZLICHEN VORGABEN.

Mehr

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT Datum 05.03.2009 Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT EUR 3.000.000,00 4,125% Volksbank AG 2009-2014 / Serie 146 (die Schuldverschreibungen) Serie 146 ISIN AT000B058011

Mehr

Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der Nachtrag ) gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes dar.

Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der Nachtrag ) gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes dar. Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der Nachtrag ) gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes dar. Nachtrag vom 24. Juni 2014 zu den nachfolgenden Basisprospekten (jeweils ein Basisprospekt und zusammen

Mehr

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT Datum 12.03.2009 Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT EUR 3.000.000,00 Merkur Best of Life IV Garant 2009-2021 / Serie 149 (die Schuldverschreibungen) Serie 149 ISIN AT000B058045

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT Datum: 30.12.2009 Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT EUR 3.000.000,00 Volksbank AG Stufenzinsanleihe 2010-2015 / Serie 118 (die Schuldverschreibungen) Serie 118 ISIN

Mehr

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5 4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 www.raiffeisen.at/steiermark Seite 1 von 5 Eckdaten 4,80% Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Angebot

Mehr

Endgültige Bedingungen. Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft ISIN: AT0000A0EMM2 03.08.2009

Endgültige Bedingungen. Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft ISIN: AT0000A0EMM2 03.08.2009 Endgültige Bedingungen Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft ISIN: AT0000A0EMM2 03.08.2009 Daueremission der Raiffeisen Schuldverschreibung Ergänzungskapital 2009-2017 (Serie 19) (die

Mehr

Endgültige Bedingungen. Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011

Endgültige Bedingungen. Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011 Endgültige Bedingungen des Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011 ISIN: AT0000440102 begeben aufgrund des Euro 3.000.000.000,-- Angebotsprogramms für Schuldverschreibungen der

Mehr

Konditionenblatt. Erste Group Bank AG. Daueremission Erste Group Stufenzinsanleihe 2011-2016. (Serie 107) (die "Schuldverschreibungen") unter dem

Konditionenblatt. Erste Group Bank AG. Daueremission Erste Group Stufenzinsanleihe 2011-2016. (Serie 107) (die Schuldverschreibungen) unter dem Konditionenblatt Erste Group Bank AG 26.05.2011 Daueremission Erste Group Stufenzinsanleihe 2011-2016 (Serie 107) (die "Schuldverschreibungen") unter dem Programm zur Begebung von Schuldverschreibungen

Mehr

Endgültige Bedingungen vom 1. Juni 2008 ISIN: AT0000A09SA8. WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group. Emission von EUR 250.000.

Endgültige Bedingungen vom 1. Juni 2008 ISIN: AT0000A09SA8. WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group. Emission von EUR 250.000. Endgültige Bedingungen vom 1. Juni 2008 ISIN: AT0000A09SA8 WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group Emission von EUR 250.000.000 Tief nachrangigen, fest und variabel verzinslichen Inhaberschuldverschreibungen

Mehr

Konditionenblatt. DIE ERSTE österreichische Spar-Casse Privatstiftung. Daueremission 3 % Anleihe 2010-2013

Konditionenblatt. DIE ERSTE österreichische Spar-Casse Privatstiftung. Daueremission 3 % Anleihe 2010-2013 Konditionenblatt DIE ERSTE österreichische Spar-Casse Privatstiftung 2.4.2010 Daueremission 3 % Anleihe 2010-2013 der DIE ERSTE österreichische Spar-Casse Privatstiftung (Serie 1) (die "Schuldverschreibungen")

Mehr

Endgültige Bedingungen. Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft. ISIN: AT0000A0XHG4 29. Oktober 2012

Endgültige Bedingungen. Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft. ISIN: AT0000A0XHG4 29. Oktober 2012 Endgültige Bedingungen Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft ISIN: AT0000A0XHG4 29. Oktober 2012 Emission von der Raiffeisen Inflationsschutzanleihe 2012-2024 (Serie 84) (die Schuldverschreibungen)

Mehr

Endgültige Bedingungen vom 07. Februar 2013. UniCredit Bank Austria AG

Endgültige Bedingungen vom 07. Februar 2013. UniCredit Bank Austria AG Endgültige Bedingungen vom 07. Februar 2013 UniCredit Bank Austria AG Ausgabe von bis zu EUR 100.000.000, Schuldverschreibungen mit festverzinslichen und variabel verzinslichen Zinszahlungen und ausgestattet

Mehr

Konditionenblatt. Erste Group Bank AG. Daueremission 4,20% Erste Group NOK-Anleihe 2012-2017. (Serie 246) (die "Schuldverschreibungen") unter dem

Konditionenblatt. Erste Group Bank AG. Daueremission 4,20% Erste Group NOK-Anleihe 2012-2017. (Serie 246) (die Schuldverschreibungen) unter dem Konditionenblatt Erste Group Bank AG 26.06.2012 Daueremission 4,20% Erste Group NOK-Anleihe 2012-2017 (Serie 246) (die "Schuldverschreibungen") unter dem Programm zur Begebung von Schuldverschreibungen

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Anfängl.

Mehr

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum DAX SMART UNLIMITED

Mehr

Endgültige Bedingungen ECHO-ANLEIHE 2006-2012. der Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft

Endgültige Bedingungen ECHO-ANLEIHE 2006-2012. der Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft Endgültige Bedingungen der ECHO-ANLEIHE 2006-2012 ISIN: AT000B052402 der Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft Diese Endgültigen Bedingungen sind im Zusammenhang mit den beiliegenden Musteremissionsbedingungen

Mehr

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis

Mehr

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A161HL2 und die WKN A161HL.

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A161HL2 und die WKN A161HL. 5 Anleihebedingungen 1 Nennbetrag Die Emission der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling (die Emittentin ) im Gesamtnennbetrag von 5.000.000,00 EUR (in Worten fünf Millionen) ist eingeteilt in 5.000 auf den

Mehr

Emissionsbedingungen. VOLKSBANK LANDECK eg EUR 5.000.000,00. Volksbank Landeck Stufenzins-Anleihe 2015-2022. (die "Schuldverschreibungen")

Emissionsbedingungen. VOLKSBANK LANDECK eg EUR 5.000.000,00. Volksbank Landeck Stufenzins-Anleihe 2015-2022. (die Schuldverschreibungen) Emissionsbedingungen VOLKSBANK LANDECK eg EUR 5.000.000,00 Volksbank Landeck Stufenzins-Anleihe 2015-2022 (die "Schuldverschreibungen") International Securities Identification Number ("ISIN") QOXDBA037195

Mehr

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am Bezugsverhältnis Anfängl. Ausgabepreis 1) Hebel am

Mehr

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E überlegen sie gerade ihren nächsten investmentschritt? Attraktive Aktien. Das fundamentale

Mehr

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am X-DAX and DAX BEST UNLIMITED BULL Bull Non-Quanto

Mehr

TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK. 40213 Düsseldorf AG & Co.

TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK. 40213 Düsseldorf AG & Co. A A A TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK 40213 Düsseldorf AG & Co. KGaA (TARGOBANK) zum UBS 5,50% Europa Zertifikat WKN / ISIN: UBS 3MW / DE 000 UBS

Mehr

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT Datum: 23.11.2009 Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT EUR 3.000.000,00 Volksbank AG Fix to Floating 2009-2015 / Serie 97 (die Schuldverschreibungen) Serie 97 ISIN AT000B059555

Mehr

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A1YCQV4 und die WKN A1YCQV.

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A1YCQV4 und die WKN A1YCQV. Anleihebedingungen 1 Nennbetrag Die Emission der Stadtsparkasse Wuppertal (die Emittentin ) im Gesamtnennbetrag von bis zu 20.000.000,-- EUR (in Worten zwanzig Millionen) ist eingeteilt in 200.000 auf

Mehr

Genießen Sie interessante Aussichten.

Genießen Sie interessante Aussichten. Genießen Sie interessante Aussichten. Odenwald Express-Zertifikat Relax der DekaBank. Neue Perspektiven für mein Geld. Informieren Sie sich jetzt. DekaBank Deutsche Girozentrale Unser Angebot. Odenwald

Mehr

Fix-to-Float Anleihe 2015-2021 der Austrian Anadi Bank AG ISIN: AT0000A1CG04

Fix-to-Float Anleihe 2015-2021 der Austrian Anadi Bank AG ISIN: AT0000A1CG04 Fix-to-Float Anleihe 2015-2021 der Austrian Anadi Bank AG ISIN: AT0000A1CG04 B E D I N G U N G E N 1 Form und Nennbetrag (1) Die Austrian Anadi Bank AG (im Folgenden Emittentin ) begibt die Fix-to-Float

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

Endgültige Bedingungen Nr. 2462. Landesbank Berlin AG (die Emittentin )

Endgültige Bedingungen Nr. 2462. Landesbank Berlin AG (die Emittentin ) Datum: 03.01.2012 Endgültige Bedingungen Nr. 2462 Landesbank Berlin AG (die Emittentin ) Emission von EUR 125.000.000,00 var. % Hypothekenpfandbriefe Serie 486 ISIN DE000LBB5MC1 begeben als Serie 486 Tranche

Mehr

Konditionenblatt 1. Erste Group Bank AG. Daueremission Erste Group Gold Performance Garant. (Serie 3) (die "Schuldverschreibungen") unter dem

Konditionenblatt 1. Erste Group Bank AG. Daueremission Erste Group Gold Performance Garant. (Serie 3) (die Schuldverschreibungen) unter dem Konditionenblatt 1 Erste Group Bank AG 15.02.2011 Daueremission Erste Group Gold Performance Garant (Serie 3) (die "Schuldverschreibungen") unter dem Programm zur Begebung von Schuldverschreibungen an

Mehr

Konditionenblatt. Erste Group Bank AG. Daueremission Erste Group Minimax Anleihe 2012-2017. (Serie 285) (die "Schuldverschreibungen") unter dem

Konditionenblatt. Erste Group Bank AG. Daueremission Erste Group Minimax Anleihe 2012-2017. (Serie 285) (die Schuldverschreibungen) unter dem Konditionenblatt Erste Group Bank AG 27.09.2012 Daueremission Erste Group Minimax Anleihe 2012-2017 (Serie 285) (die "Schuldverschreibungen") unter dem Programm zur Begebung von Schuldverschreibungen an

Mehr

Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 263. gemäß 6 (3) Wertpapierprospektgesetz. für. EUR 50.000.000,- Inhaber-Teilschuldverschreibungen von 2010 (2016)

Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 263. gemäß 6 (3) Wertpapierprospektgesetz. für. EUR 50.000.000,- Inhaber-Teilschuldverschreibungen von 2010 (2016) 29. April 2010 Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 263 gemäß 6 (3) Wertpapierprospektgesetz für EUR 50.000.000,- Inhaber-Teilschuldverschreibungen von 2010 (2016) WestLB Index Protect-Floater 01/10 bezogen

Mehr

DIE SPARKASSE BREMEN AG

DIE SPARKASSE BREMEN AG DIE SPARKASSE BREMEN AG Endgültige Angebotsbedingungen vom 06.03.2012 gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 25.08.2011 FLR Die Sparkasse Bremen AG Kassenobligation von 2012 Reihe 312 Emissionsvolumen

Mehr

Formblatt Endgültige Bedingungen Anlage 1

Formblatt Endgültige Bedingungen Anlage 1 Formblatt Endgültige Bedingungen Anlage 1 Endgültige Bedingungen Final Terms des CHF-MiniMax-Floaters 2010-2014/1 ISIN: AT0000A0JPD3 Begeben aufgrund des 100.000.000,00 CHF Angebotsprogramms für Nichtdividendenwerte

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Anfängl.

Mehr

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II WKN JPM0HS ISIN GB00B010ST694 DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK Rendite von mindestens 5,11% p. a.,

Mehr

Euro 10,000,000,000 DEBT ISSUANCE PROGRAMME TEIL A - VERTRAGLICHE BEDINGUNGEN

Euro 10,000,000,000 DEBT ISSUANCE PROGRAMME TEIL A - VERTRAGLICHE BEDINGUNGEN Datum 10.03.2010 Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT EUR 3.000.000,00 Inflation Protect Bond 6 der Volksbank AG 2010-2016 / Serie 165 (die Schuldverschreibungen) Serie

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT Datum 10.09.2009 Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT EUR 3.000.000,00 Volksbank AG Zinskraxler 2009-2015 / Serie 56 (die Schuldverschreibungen) Serie 56 ISIN AT000B059142

Mehr

MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS

MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS WERBEMITTEILUNG STAND: FEBRUAR 2015 MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS FÜR KUNDEN DER COMDIRECT BANK www.sg-zertifikate.de MEMORY EXPRESS- ZERTIFIKAT AUF

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. 1 Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. DekaBank 2,50 % Deka-DividendenStrategie CF (A) Aktienanleihe 02/2017 der Kreissparkasse Freudenstadt. Neue Perspektiven für mein

Mehr

BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main

BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main 22. August 2013 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG GEMÄß 16 ABS. 1 WERTPAPIERPROSPEKTGESETZ ("WPPG") ZU DEM FOLGENDEN DREITEILIGEN BASISPROSPEKT, BESTEHEND AUS

Mehr

Fußball-Anleihe 2014

Fußball-Anleihe 2014 Werbemitteilung S Sparkasse Einen zielsicheren Treffer landen. 1,54 % 1,74 % 1,90 % 2,014 % (jeweils p. a., erste Zinsperiode 1,75 Jahre, letzte Zinsperiode 1,25 Jahre) Fußball-Anleihe 2014 Zeichnen Sie

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation.

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kundeninformation Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kategorie Kapitalschutz-Produkte, Quelle: Statistik Deutscher Derivate Verband, 4. Quartal 2009 Garantiert 2,75% p. a. für

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Commerzbank Aktienanleihe

Commerzbank Aktienanleihe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Equity Markets & Commodities I Seite 2 Gewinnchancen erhöhen Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Aktienanleihen stellen eine attraktive

Mehr

Bonus-Chance per Express

Bonus-Chance per Express Zertifikate Bonus-Chance per Express MAXI Express-Pro-Zertifikat auf die Aktien der BASF AG, der Deutsche Bank AG und der E.ON AG Zeichnungsfrist: 26. März 2007 bis 24. April 2007 AUF EINEN BLICK Maximaler

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Cemex ADR UNLIMITED BULL

Mehr

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Private Banking Investment Banking Asset Management Der Lombardkredit. Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. Sie benötigen

Mehr

Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50. Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden

Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50. Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50 Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden Auf einen Blick Die Idee: Die inflationsgeschützte Garant Anleihe

Mehr

ANLEIHEBEDINGUNGEN. 1 (Form und Nennbetrag)

ANLEIHEBEDINGUNGEN. 1 (Form und Nennbetrag) ANLEIHEBEDINGUNGEN 1 (Form und Nennbetrag) (1) Die nachrangige Anleihe Ausgabe [ ] mit variabler Verzinsung von [ ]/[ ] der BHW Bausparkasse Aktiengesellschaft, Hameln, Bundesrepublik Deutschland, (die

Mehr

ZinsMarkt-Anleihe 06/09

ZinsMarkt-Anleihe 06/09 ZinsMarkt-Anleihe 06/09 Sie wollen Ihr Geld sicher investieren und legen Wert auf regelmäßige Erträge? Dann ist die ZinsMarkt-Anleihe 06/09 die richtige Anlage für Sie. Ausgehend von einer Mindestverzinsung

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am Dow Jones Ind BEST UNLIMITED Bull Non-Quanto CB1V1W

Mehr

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND Julius Baer Structured Products Tailored Solutions Group 28. Januar 2015 BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION

Mehr

Geänderte Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT

Geänderte Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT Datum 29.12.2009 Geänderte Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT EUR 3.000.000,00 ZinsGarant Realwerte 2015/04 / Serie 105 (die Schuldverschreibungen) Serie 105 ISIN AT000B059639

Mehr

Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4

Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4 Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4 (Spot) Stand 03. Juni 2013 Inhalt 1. Allgemeine Bestimmungen... 3 2. Beschreibung und Funktionsweise... 3 2.1 Tägliche Verkettung... 3 3. Aufbau... 4 3.1 Hebelkomponente...

Mehr

DERIVATE KODEX. Freiwillige Selbstverpflichtung

DERIVATE KODEX. Freiwillige Selbstverpflichtung Deutscher Derivate Verband DERIVATE KODEX Freiwillige Selbstverpflichtung von Derivate Emittenten zur Einhaltung von Standards, bei Emission, Strukturierung, Vertrieb und Marketing derivativer Wertpapiere

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Fonds

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Fonds Zertifikat Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Fonds Bull/ Bear Feature Quanto/ WKN ISIN Common Non-Quanto Telekurs Basispreis bei Stopschwelle bei Bezugs- Verkaufsverhältnis Preis 1) Hebel bei

Mehr

Inhalt. Präambel 4. Emittent 6. Basiswert 8. Produkt 10. Preis 14. Handel 16. Einhaltung 20

Inhalt. Präambel 4. Emittent 6. Basiswert 8. Produkt 10. Preis 14. Handel 16. Einhaltung 20 Derivate Kodex Freiwillige Selbstverpflichtung von Derivate Emittenten zur Einhaltung von Standards bei Emission, Strukturierung, Vertrieb und Marketing derivativer Wertpapiere Inhalt 2 3 Inhalt Präambel

Mehr

Unbegrenzte Gewinnbeteiligung am Verlauf des

Unbegrenzte Gewinnbeteiligung am Verlauf des DJD «Tiger» 100 % Kapitalschutz Unbegrenzte Gewinnbeteiligung am Verlauf des ishares MSCI Emerging Markets Index Sie kennen die Chancen aufstrebender Märkte. Sie kennen das Risiko aufstrebender Märkte.

Mehr

MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee //

MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee // MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE treffsicherheit PLUS DAX-EXTRACHANCE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee // Mit Chance auf Extrazins auf der suche

Mehr

ALPHA-ZERTIFIKAT MIT HEBELWIRKUNG

ALPHA-ZERTIFIKAT MIT HEBELWIRKUNG ALPHA-ZERTIFIKAT MIT HEBELWIRKUNG LONG SPDR GOLD SHARES-ETF SHORT S&P 500 (TR) WKN SG6C9T INVESTMENTIDEE Seit Anfang 2013 kann eine deutliche Überrendite (Outperformance) des S&P 500 (TR) gegenüber dem

Mehr

Endgültige Bedingungen

Endgültige Bedingungen Eine Investitionsentscheidung eines potentiellen Käufers sollte nur auf Basis der vollständigen Informationen zur Emittentin und den Wertpapieren basierend auf diesem Prospekt, geändert durch den Nachtrag

Mehr

Inspiriert investieren GESAMMELTE WERTE. Spitzenreiter-Zertifikate. Unsere gemeinsame Inspiration - rückwirkend optimieren!

Inspiriert investieren GESAMMELTE WERTE. Spitzenreiter-Zertifikate. Unsere gemeinsame Inspiration - rückwirkend optimieren! GESAMMELTE WERTE Spitzenreiter-Zertifikate Unsere gemeinsame Inspiration - rückwirkend optimieren! Spitzenreiter-Zertifikate Mit Spitzenreiter-Zertifikaten müssen Sie sich nicht für eine bestimmte Anlageklasse

Mehr

Fix to Float Anleihe 2015-2020/07 der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft. Emissionsbedingungen

Fix to Float Anleihe 2015-2020/07 der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft. Emissionsbedingungen ISIN: AT0000A1FH34 23.06.2015 Fix to Float Anleihe 2015-2020/07 der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft Emissionsbedingungen 1 (Währung. Stückelung. Form. Laufzeitbeginn. Zeichnung.

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Nikkei 225 UNLIMITED BULL

Mehr

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Stabile Erträge mit Dividendenwerten Historisch war es immer wieder zu beobachten, dass Aktiengesellschaften,

Mehr

KATE-EMITTENTEN ZUR EINHALTUNG VON STANDARDS

KATE-EMITTENTEN ZUR EINHALTUNG VON STANDARDS ZERTIFIKATE KODEX FREIWILLIGE SELBSTVERPFLICHTUNG DER ZERTIFI- KATE-EMITTENTEN ZUR EINHALTUNG VON STANDARDS BEI EMISSION, STRUKTURIERUNG, VERTRIEB UND MARKETING DERIVATIVER WERTPAPIERE Herausgeber: Zertifikate

Mehr

Strukturierte Anlagelösungen aktuell

Strukturierte Anlagelösungen aktuell Vontobel Investment Banking Strukturierte Anlagelösungen aktuell Eine Präsentation für professionelle Investoren Februar 2016 Leistung schafft Vertrauen Januar 2016 Rechtlicher Hinweis Diese Präsentation

Mehr

Konditionenblatt. Erste Group Bank AG. Daueremission DAX Protect Index-Anleihe. (Serie 64) (die "Schuldverschreibungen") unter dem

Konditionenblatt. Erste Group Bank AG. Daueremission DAX Protect Index-Anleihe. (Serie 64) (die Schuldverschreibungen) unter dem Konditionenblatt Erste Group Bank AG 19.11.2010 Daueremission DAX Protect Index-Anleihe (Serie 64) (die "Schuldverschreibungen") unter dem Programm zur Begebung von Schuldverschreibungen an Privatkunden

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Basisprospekt vom 1. Dezember 2008 über TURBO-Zertifikate Unlimited TURBO-Zertifikate Power TURBO-Zertifikate Inhalt Zusammenfassung... 3 Risikofaktoren...

Mehr

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe Werbemitteilung Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin Renditechancen unter der Lupe Immer einen Blick wert: Bonitätsanleihen der LBB. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig

Mehr

Datum 13.05.2008 Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT

Datum 13.05.2008 Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT Datum 13.05.2008 Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT 10.000 Stücke Best Balance Europa InnovationsGarant 2008-2014 / Serie 184 (die Schuldverschreibungen) Serie 184 ISIN

Mehr

VR-Bank Rhein-Sieg eg

VR-Bank Rhein-Sieg eg VR-Bank Rhein-Sieg eg Endgültige Emissionsbedingungen Nr. 2 gem. 6 Abs. 3 Wertpapierprospektgesetz vom 12. November 2009 zum Basisprospekt gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz vom 17. September 2009 für Inhaber-Teilschuldverschreibungen

Mehr

die bank AustriA FloAter-obligAtion Mit FÜnF jahren laufzeit Die Floater-Obligation 2012 2017 Serie 52 der UniCredit Bank Austria AG Seite 1 von 12

die bank AustriA FloAter-obligAtion Mit FÜnF jahren laufzeit Die Floater-Obligation 2012 2017 Serie 52 der UniCredit Bank Austria AG Seite 1 von 12 die bank AustriA FloAter-obligAtion Mit FÜnF jahren laufzeit Die Floater-Obligation 2012 2017 Serie 52 der UniCredit Bank Austria AG Seite 1 von 12 Anleger brauchen jetzt keinen Mut, sondern kapitalsicherheit

Mehr

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zum Produkt des Monats auf der letzten Seite! Produkt des Monats Dezember 2015 und Januar 2016 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Göppingen, im Dezember 2015

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Einführung in Short ETPs und Leveraged ETPs Wie funktionieren Short ETPs?

Mehr

Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER... 1

Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER... 1 Inhaltsverzeichnis Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen Inhaltsverzeichnis Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER...

Mehr

Solar8 Energy AG. Ratingen. Bedingungen der Schuldverschreibungen. (Anleihebedingungen der Anleihe im Sinne des 2 SchVG) über. bis zu EUR 10.000.

Solar8 Energy AG. Ratingen. Bedingungen der Schuldverschreibungen. (Anleihebedingungen der Anleihe im Sinne des 2 SchVG) über. bis zu EUR 10.000. Solar8 Energy AG Ratingen Bedingungen der Schuldverschreibungen (Anleihebedingungen der Anleihe im Sinne des 2 SchVG) über bis zu EUR 10.000.000 der 3 %-Anleihe 2011/2021 (vormals 9,25%-Anleihe 2011/2016)

Mehr

B E D I N G U N G E N

B E D I N G U N G E N B E D I N G U N G E N EUR-Zinscap-Optionsscheine auf den 3-Monats EURIBOR 07/2009 bis 12/2029 Serie 6 der Allgemeine Sparkasse Oberösterreich Bankaktiengesellschaft (ISIN Nr. QOXDBA008642) 1 Einleitende

Mehr

Sparkasse. Zins-Hamster-Anleihe IV. Sichern Sie sich jetzt die LBBW Zins- Hamster-Anleihe IV

Sparkasse. Zins-Hamster-Anleihe IV. Sichern Sie sich jetzt die LBBW Zins- Hamster-Anleihe IV Sparkasse Zins-Hamster-Anleihe IV. Sichern Sie sich jetzt die LBBW Zins- Hamster-Anleihe IV Jeden Tag Zinsen hamstern. Das Profil. Sie suchen ein Investment, das der momentanen Marktsituation angepasst

Mehr

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am X-DAX and DAX BEST UNLIMITED BULL Bull Non-Quanto

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis 3D Systems

Mehr

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage Christian Lanzendorf, CIIA Leiter Vertrieb Publikumsfonds Vermögensverwalter, IFAs, Versicherungen FRANKFURT-TRUST Asset Manager der BHF-BANK Starke Partner,

Mehr

9. Juni 2015. BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG NR. 1. gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz ("WpPG")

9. Juni 2015. BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG NR. 1. gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) 9. Juni 2015 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG NR. 1 gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) zu dem Basisprospekt vom 18. Mai 2015 zur Begebung von

Mehr

Darlehensvertrag. abgeschlossen am 28.12.2007. zwischen. Sparkasse der Stadt Amstetten (nachstehend Darlehensnehmerin ) und

Darlehensvertrag. abgeschlossen am 28.12.2007. zwischen. Sparkasse der Stadt Amstetten (nachstehend Darlehensnehmerin ) und Darlehensvertrag abgeschlossen am 28.12.2007 zwischen (nachstehend Darlehensnehmerin ) und (nachstehend Darlehensgeberin ) 1 Darlehen Die Darlehensgeberin gewährt der Darlehensnehmerin ein Darlehen zum

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum DAX UNLIMITED Bull Non-Quanto

Mehr