Gemeinschaftskonzert der Brass Band Düren und der bläservielharmonie hambach

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeinschaftskonzert der Brass Band Düren und der bläservielharmonie hambach"

Transkript

1 10. Jahrgang Freitag, den 03. April 2015 Woche 14 / Nummer 7 Gemeinschaftskonzert der Brass Band Düren und der bläservielharmonie hambach 25 Jahre Kerpen-Sindorf 10 % auf alle Anmietungen! Dafür dieses Inserat bitte mitbringen. PKW, LKW, Anhänger, 1 bis 7,5 t Bericht auf Seite 14

2 Tanzturnier Session 2014/2015 erfolgreich beendet Erst einige Wochen nach Karneval erreicht die Turniersession beim BDK (Bund Deutscher Karneval) ihren Höhepunkt. Und mitten drin die HotShots, die Ü15 Schautanzgruppe der Karnevalsund Bühnenfreunde Girbelsrath. Am 1. März 2015 fand in der Arena Kreis Düren die Verbandsmeisterschaft der Regionalverbands Düren statt. Bereits zum 5. Mal hintereinander konnten die HotShots den Titel des Verbandsmeisters nach Girbelsrath holen. Mit dieser Motivation im Gepäck ging es am 7.3 mit allen Tänzern und einigen Fans und Eltern auf die Reise nach Suhl in Thüringen. Dort fanden am 8.3 die Norddeutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport statt. Nach einer lustigen Anreise und einer entspannten Nacht im Wintersportort Oberhof ging es sonntags früh ins Congresscentrum nach Suhl. Hier mussten die Hot Shots am Nachmittag mit 16 anderen qualifizierten Schautanzgruppen um die ersten 7 Plätze kämpfen. Nur die ersten 7 qualifizieren sich nämlich zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, die Norddeutsche Meisterschaft fungiert nämlich gleichzeitig als Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft. Die Hot Shots konnten die Jury überzeugen und belegten den 3. Rang und erstmals eine Treppchenplazierung bei den Norddeutschen Meisterschaften. Mit dem Titel des Trizemeisters waren alle Beteiligten sehr zufrieden. Endlich stand dem großen Traum nichts mehr im Wege! Die Deutschen Frühlingskonzert in der Weinberghalle am , Uhr Meisterschaften fanden nämlich in diesem Jahr in der Lanxess Arena in Köln statt. Quasi ein Heimspiel! Hier musste man sich erneut mit den anderen 6 qualifizierten aus dem Halbfinale Nord sowie den 8 qualifizierten aus dem Halbfinale Süd sowie dem amtierenden Deutschen Meister messen. Am Ende ging ein weiterer Traum in Erfüllung: Erstmals ein Top-Ten-Platz auf den Deutschen Meisterschaften! Mit 446 Punkten belegten die Hot Shots Platz 9! Im Jahr 2013 hat die Gemeinde Merzenich nach vielen Jahren der Pause wieder ein Herbstkonzert in der Weinberghalle organisiert. In Anknüpfung an diesen ersten Erfolg bietet die Gemeinde Merzenich auch in diesem Jahr wieder ein Konzert an. Es wird gestaltet mit dem Männergesangverein Voith 1980 Düren e.v. (vormals MGV Dörries) unter Leitung von Herrn Walter Drees und den Dürener Sieben - Das Geblasene- Musik-Ensemble unter der Leitung von Renold Quade. Zunächst zum MGV: Der Männergesangverein wurde im April 1980 von Mitarbeitern der Fa. Dörries gegründet. Obwohl der Verein auch für firmenfremde Sänger offen stand, nannte sich der Chor zunächst MGV Dörries 1980 Düren e.v.. Erster Chorleiter war Chordirektor Hans Schmidt von 1980 bis Bereits im ersten Gründungsjahr erfolgte das erste Konzert. Hier einige Stationen/ Höhepunkte aus dem Chorleben: Teilnahme am Deutschen Sängerfest in Hamburg mit einem Konzert in der Hamburger Petri-Kirche Auftritte in Südamerika - hauptsächlich in Brasilien - aber auch in Argentinien und Paraguay - ab 1990 wechselnde Chorleiter bis im Jahre 1993 Herr Walter Drees die Chorleitung übernahm Teilnahme am Internationalen Schubertfestival in Wien Konzertreise nach Prag und Teilnahme am Internationalen Sängerwettstreit. Zur Welt der Blasmusik: Blasmusik ist mehr als ein Wort. Sie ist eine Einstellung, ein Lebensgefühl. Und dieses Lebensgefühl hat jetzt neue Fürsprecher gefunden: DÜRENER SIEBEN - Das Geblasene-Musik-Ensemble. DÜRENER SIEBEN: Das sind sieben langgediente Blasmusiker aus Düren und Umgebung. Alle haben sich in vielen Jahren ihre musikalischen Sporen auf die unterschiedlichste Weise verdient: Als Solist, in der Kammermusikbesetzung, der Big Band oder im Sinfonieorchester. Fünf von ihnen sind Blechbläser, zwei sind Holzbläser: Jetzt machen sie zusammen Musik. Ernsthaft, unterhaltsam, ironisch, überraschend. Das klingt oft harmonisch, manchmal ungewohnt, häufig spannend - aber immer interessant. Wer in Schubladen denkt, denkt falsch. Geht nicht, gibt s nicht bei DÜRENER SIEBEN. Barock neben Jazz, Klassik nach Pop, Marschmusik vor Filmmusik: Ohne Berührungsängste, aber mit viel Spaß machen DÜRENER SIE- BEN ordentlich Wind auf ihren Blasinstrumenten. DÜRENER SIEBEN sind: Klaus Luft-Trompete, Flügelhorn Jochen Robertz - Trompete, Flügelhorn Guido Schnitzler-Trompete, Flügelhorn Joachim Locker - Klarinette, Saxophon Mischa Ruhr-Klarinette, Saxophon Renold Quade - Posaune André Diefenbach - Tuba Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Merzenich sowie Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen, den Abend mit einem bunten Musikprogramm in der Weinberghalle zu verbringen. Der Eintritt ist frei. Zuschüsse aus der Ludwig-Rixen-Stiftung für Kinder aus der Ortschaft Morschenich,, die in der Zeit vom bis geboren sind Wie in den letzten Jahren sollen auch im Jahr 2015, lt. Beschluss des Ausschusses Kuratorium Rixen-Stiftung vom , wieder Kinderferienerholungsmaßnahmen, die über einen freien Wohlfahrtsverband, Kirchen oder den Kirchen gleichgestellten Körperschaften, gemeinnützigen Jugendverbänden oder Körperschaften des öffentlichen Rechts durchgeführt werden, aus Mitteln der Stiftung bezuschusst werden. Die Höhe des Zuschusses und der Verteilungsmodus hängt von der Anzahl der eingehenden Meldungen ab. Sollten Sie an einer Teilnahme Ihres Kindes an einer zwei- oder dreiwöchigen Maßnahme bzw. Stadtranderholung (z.b. Ferienspiele - nähere Informationen hierzu erteilt Frau Simons, Bürgerhaus, Tel / ) interessiert sein, darf ich Sie bitten, sich mit Herrn Harzheim (Tel.: 02421/ ) telefonisch in Verbindung zu setzen. Harzheim Bürgermeister 2 Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7

3 Liebe Leserinnen, liebe Leser, Oh du fröhliche, oh du selige Osterzeit! Sie hatten die Melodie bereits im Ohr, aber es passte nicht zur Jahreszeit? Sie dachten wir seien hier völlig daneben und hätten den Kalender an der falschen Seite aufgeschlagen? Nein, haben wir nicht, die Osterglocken blühen und die Narzissen läuten lautlos, so weit also alles wie immer. Doch seit dem 24. März wird uns bewusst, wie schnell pulsierendes Leben, freudige Erwartung, ein routiniertes ich fahr nachher zum Flughafen und hole Elli und ihre Freundinnen ab, zu einem Albtraum werden können. Wie unfassbar grotesk nahe Wiedersehensfreude und ein Abschied für immer sein können. Ihr habt nun Traurigkeit; aber ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen*. (Joh. 16,22) Das sagte Jesus zu seinen Jüngern zum Abschied am Tage der Himmelfahrt. Aber diese Worte bieten auch großen Trost für Trauernde. Wiedersehen? Es ist sicher nicht einfach an ein Wiedersehen zu glauben, schließlich ist es völlig unbewiesen. Es gibt keine Bilder, keine Beweise, keine Fotos. Nur unsere Träume spiegeln die Lebendigkeit unserer geliebten Verstorbenen. Wie könnte es sein? Werden alle wieder lebendig? Werden Naturgesetze umgekehrt? Sind es verschiedene Zeitfenster und Parallelwelten? Ist Jesus wirklich gekreuzigt worden am Karfreitag, auferstanden an Ostern und schließlich irgendwie in den Wolken entschwunden an Himmelfahrt? Wir feiern Ostern. Als Christen glauben wir an diese Auferstehung und an ein Leben nach dem Tod. Glauben an ein Wiedersehen, das irgendwann stattfinden wird. Schwer! Umfassenden Trost gibt es nicht, nur die Wiederherstellung des Vorherigen gewährt dies. Wie gehen wir nun damit um, wir sind betroffen und doch nicht zugehörig. Auch dazu hat die Bibel einen schlichten, ganz praktikablen Tipp: Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden. (Römer 12,15) Freude über die erwachende Natur; Freuen, dass es Ostern gibt; überschäumende, glückliche Freude über die Möglichkeit unsere Lieben zu umarmen, mit ihnen zu sprechen, gemeinsam fröhlich zu sein und jeden guten und schönen Tag von Herzen zu genießen und sich durch nichts davon abhalten zu lassen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen wunderschöne Ostertage und eine bunte, fröhliche Frühlingszeit. Ihre Si Rautenberg-Otten Herausgeberin *Deutsches Requiem von Brahms Ihr habt nun Traurigkeit z.b. auf YouTube Großzügige Spende zur Förderung der Verkehrserziehung an der Bürgewaldschule Zu groß? Zu klein? Defekte Bremsen? Das alles soll bald an der Bürgewaldschule, einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen in Düren-Birkesdorf, der Vergangenheit angehören. In der 5. Klasse machen die Schülerinnen und Schüler praktische Fahrübungen, um in der 6. Klasse erfolgreich den Fahrradführerschein zu erwerben. Aufgrund des großen Einzugsgebiets der Schule kommen viele Schülerinnen und Schüler mit dem Bus zur Schule, sodass sie beim praktischen Üben auf Fahrräder der Schule angewiesen sind. Doch diese sind von der Größe her oft unpassend und die meisten haben ihre beste Zeit schon weit hinter sich. Aus diesem Grund hat die Bürgewaldschule den Lions Club Düren um Hilfe gebeten, um sie bei der Anschaffung neuer Fahrräder zu unterstützen. Die Zusage kam sofort: Mit 150 unterstützt der Lions Club die Verkehrserziehung an der Bürgewaldschule, sodass ein neues, verkehrssicheres und von der Größe passendes Fahrrad angeschafft werden konnte. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 sowie die Lehrkräfte der Bürgewaldschule finden das neue Fahrrad super. Einladung Schulfest 50 Jahre Grundsteinle- gung Grundschule Golzheim Die Kinder, die Eltern und das Schulteam der KGS Golzheim laden Sie herzlich ein, mit uns das Jubiläum zu feiern. Samstag, , ab Uhr, Grundschule Golzheim Die Kinder möchten Ihnen die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten vorstellen. Eine Ausstellung zeigt alte Fotos aus Golzheim. Es besteht u.a. die Möglichkeit, eine Festschrift zur Geschichte der Schule mit den Fotos fast aller Klassen der letzten 50 Jahre zu erwerben bzw. vorzubestellen. Für die Kinder gibt es im Anschluss an die Festeröffnung vielfältige Spielangebote. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7 RMP Lokaler gehts nicht! 3

4 Eindringlicher Appell an alle Hundehalter Schon lange ist der Hund der treue Freund des Menschen. Er bringt Leben, Abwechslung und Freude ins Haus, überbrückt Kontaktschwierigkeiten und schützt vor Vereinsamung. In unserer Gemeinde wird die Hundehaltung jedoch immer häufiger zu einem Problem. Viele Hunde auf engem Raum, kleine Wohnungen und begrenzte Auslaufmöglichkeiten stellen besondere Anforderungen an den Besitzer. Ärger gibt es immer dann, wenn ein Hund Passanten belästigt, sie anspringt oder sein Geschäft überall dort hinterlässt, wo er - nicht zu Unrecht - den Unmut vieler Bürger erregt. Dabei ist es gerade der an allen möglichen und unmöglichen Stellen hinterlassene Hundekot, der zu einer zunehmenden Verärgerung in der Bürgerschaft führt. Ich nehme dies zum Anlass, nochmals auf die ordnungsbehördliche Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Gemeinde Merzenich hinzuweisen. Hiernach hat, wer auf Verkehrsflächen oder in Anlagen Tiere, insbesondere Pferde und Hunde, mit sich führt, die durch die Tiere verursachten Verunreinigungen unverzüglich und schadlos zu beseitigen. Hiervon ausgenommen sind Blinde und hochgradig Sehbehinderte, die Blindenhunde mit sich führen. Zuwiderhandlungen können bei Fahrlässigkeit mit einer Geldbuße bis zu 250,00 bei Vorsatz mit einer Geldbuße bis zu 500,00 geahndet werden. Vorschriften der vorstehenden Art sollten eigentlich gar nicht nötig sein. Rücksichtsnahme auf andere Mitbürger sollte Selbstverständlichkeit und von einem verantwortungsbewussten Verhalten geprägt sein. Hunde gar auf Spielplätzen Gassi gehen lassen muss als verantwortungslos betrachtet werden. Wie aus den zahlreichen Beschwerden zu entnehmen, unterliegen viele Hundehalter einem fatalen Irrtum, denn mindestens so verbreitet wie der Hundekot auf unseren Straßen, Gehwegen und Anlagen ist bei Hundehaltern der Irrtum, für die Hundesteuer würde die Gemeinde ihre Straßen und Plätze als Hundetoiletten verkaufen. Die Gemeinde Merzenich hat nun an vielen bevorzugten Routen Tütenspender für Hundekottüten aufgestellt. Die Hinterlassenschaften der Hunde können hiermit aufgenommen werden und in Abfallbehälter abgelegt werden. Leider verpacken einige Hundehalter die Hinterlassenschaft in die Tüten und entsorgen dann den Kot zusammen mit den Tüten auf den Grünflächen und unverschämter Weise z.b. auch auf dem Trainingsplatz an der Sportanlage in Merzenich. Die Hundekottüten verrotten nicht und stellen somit eine Um- weltbelastung dar! All dies veranlasst mich nochmals an die Rücksichtsnahme und Vernunft der Hundehalter zu appellieren. Nur wenn alle Appelle nutzlos bleiben, ist die Gemeindeverwaltung gehalten, mit drastischen Strafen gegen Uneinsichtige vorzugehen. DER BÜRGERMEISTER 4 Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7

5 Fundbericht Beim Fundamt der Gemeinde Merzenich (Zimmer 4) wurde in der Zeit vom bis Folgendes abgegeben: 1 Schlüsselring mit 1 Schlüssel 2 Schlüsselringe mit jeweils 3 Schlüsseln 3 Handy 4 Silberketten 1 Brille 1 Handschuh 11 Modellautos Radtouren im TV Merzenich Die Radsaison 2014 ist ja nun schon einige Zeit Geschichte, aber hier doch noch einmal etwas Statistik und einen kurzen Rückblick: In 2014 ist eine von den sechs geplanten Touren wegen schlechten Wetters ausgefallen und es gab dann dafür am 03. Oktober eine Extratour. Die Touren hatten eine Länge von 39 bis 66 km an denen zwischen 10 und 15 Teilnehmer mitradelten. Im April starteten wir zum Aufwärmen aus Merzenich über Bubenheim nach Vettweiß und über Frau Wüllesheim zurück. Im Mai wollten wir die Apfelbaumblüte in der Gegend um Rheinbach bewundern, aber der früh einsetzende Frühling machte das zunichte, am 4. Mai waren leider keine Blüten mehr zu sehen. Im Juni starteten wir zur Tour auf dem Maare-Mosel-Radweg. Das war mit frühem Aufstehen verbunden, denn der Treffpunkt war um 9:30 Uhr der Busparkplatz in Bernkastel-Kues. Der Bus brachte uns dann, mit den Fahrrädern auf dem Anhänger, in 1 ½ Stunden nach Daun. Von dort konnten wir dann ohne Zeitdruck die knapp 66 km lange Tour starten. Auf der Strecke umrundeten wir noch das Pulvermaar und ein Regenguss forderte eine Zwangspause von einer Stunde bei Eckfeld. Gegen Uhr erreichten wir unseren Startplatz an der Mosel. Im Juli ging es von Merzenich nach Krauthausen und über Niederzier zurück nach Merzenich. Im August war die Wurm unser Ziel. Wir fuhren von Süggerath nach Heinsberg und zurück. Die sechste Tour sollte an der Lotsenstelle 51 starten und auf der Bandstraße von Elsdorf bis Niederaußem führen. Diese Tour musste leider wegen Regen ausfallen und ist für September 2015 erneut geplant. Die Extratour am 03. Oktober ging dann an die Maas nach Elsloo. Die Fahrt dorthin dauerte jedoch, wegen mehrerer Staus auf der Autobahn, 2 Stunden. Dann fuhren wir am Julianakanaal entlang bis in den Norden von Maastricht und an der Maas und am Kanaal Zuid-Willemsvaart auf der belgischen Seite bis nach Vucht. Dort gab es dann in einem Straßenrestaurant eine Eis- Pause ; dann weiter nach Elsloo, dem Ende der Radsaison 2014 mit der Hoffnung, dass auch im nächsten Jahr die Touren wieder so viel Spaß bereiten. Und hier die Planung für 2015 Auch in diesem Jahr sind wieder 6 Radtouren mit einer Länge von ca. 40 km in den Monaten April bis September geplant. Wir treffen uns um auf dem Parkplatz Naherholungsgebiet Merzenich Steinweg. Im April und Juli starten wir die Tour aus Merzenich, in den anderen Monaten Autotransport zu den Startpunkten. Bitte Getränke nicht vergessen und für die Mittagspause sollte jeder etwas zu Essen in den Packtaschen mitführen. Interessierte Gäste sind immer herzlich willkommen. Entgegen der bisherigen Regelung, werden wir im April und Juli am 2. Sonntag, alle anderen Touren am 1. Sonntag des jeweiligen Monats starten. Für den April ist eine Runde von Merzenich über Golzheim, Buir, Burg Bergerhausen, Manheim-Neu, Niederbolheim, Nörvenich, Girbelsrath nach Merzenich geplant. Im Mai soll es von Lechenich aus nach Friesheim, Niederberg, Wichterich, Oberwichterich, Kessenich, Hausweiler, Weilerswist, Ahrem und zurück gehen. Im Juni haben wir wieder eine etwas längere Anfahrt. Unser Startpunkt soll Opladen sein, von dort radeln wir ca. 15 km zum Hauptbahnhof Solingen, fahren dann mit dem Zug über die Müngstener Brükke nach Remscheid- Lennep. Von dort geht es dann auf der Balkantrasse, einer stillgelegten Eisenbahnstrecke 30 km bergab, zurück nach Opladen. Auch im Juli ist eine Zugfahrt Bestandteil der Tour. Von Düren geht die Fahrt mit dem Bördeexpress nach Nemmenich. Die anschließende Radtour führt uns um den Zülpicher See, durch Zülpich, über Soller und Lendersdorf zurück nach Merzenich. Im August wollen wir die Heide bei Teveren bewundern. Der Start ist in der Nähe von Übach-Palenberg, von dort aus Richtung Norden über Geilenkirchen bis nach Schierwaldenrath. Der Rückweg geht um die Air Base Geilenkirchen und dann durch die Teverener Heide zurück zum Start. Die Tour Bandstraße vom September 2014 wird nun im September 2015 nachgeholt. Start: Forum Terra Nova, über die Bandstraße nach Niederaußem und über Ahe und Heppendorf zum Start. Änderungen sind natürlich noch möglich oder ungeplante Touren zwischendurch. Hier noch einmal die Termine: Merzenich, Manheim- Neu, Nörvenich, Merzenich Lechenich, Friesheim, Wichterich, Kessenich, Weilerswist, Ahrem, Lechenich Balkantrasse Opladen, Solingen, Remscheid, Burscheid, Opladen Zülpich, Merzenich, Düren, Nemmenich, Zülpich, Soller, Stockheim, Düren, Merzenich Teverener Heide Übach-Palenberg, Geilenkirchen, Schierwaldenrath, Teewensee, Übach-P Bandstraße - Forum Terra Nova, Elsdorf, Niederaußem, Forum Terra Nova Weitere Infos über das gesamte Sportangebot des TV- Merzenich unter Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7 RMP Lokaler gehts nicht! 5

6 Notruftafel Notruf 110 Feuerwehr 112 Arztrufzentrale bundesweit: Polizeiinspektion Düren, August- Klotz-Str. 36, Düren, 02421/949-0 Gemeindeverwaltung Merzenich, Valdersweg 1, Merzenich, 02421/399-0 Wasserleitungszweckverband der Neffeltalgemeinden, Seelenpfad 1, Vettweiß, 02424/ (zuständig für die Ortsteile Golzheim und Girbelsrath) Strom/Gas/Wasser 24 Stunden Bereitschaftsdienst bei Versorgungsstörungen: Versorgungsgebiet RWE Westnetz GmbH, Störung Strom, Tel.: 0800/ Versorgungsgebiet Stadtwerke Düren, Tel.: 02421/ oder / Leitungspartner GmbH (Gas/Wasser) Telefon-Seelsorge, Düren-Heinsberg-Jülich, 0800/ Pflegeberatungsstelle, trägerunabhängig, kostenlos, neutral, 02421/ , Fax: 02421/ Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung Merzenich Die allgemeinen Sprech- und Öffnungszeiten des Rathauses sind wie folgt: Montag bis Freitag von Uhr bis Uhr Montag von Uhr bis Uhr Mittwoch von Uhr bis Uhr Donnerstag von Uhr bis Uhr dienstags nachmittags geschlos- sen Öffnungszeiten des Sozialamtes Montag bis Freitag von Uhr bis Uhr Donnerstag von Uhr bis Uhr Die übrigen Nachmittage bleibt das Sozialamt für Publikumsverkehr geschlossen. Anträge auf Grundsicherungsund Sozialhilfeleistungen sowie Rentenanträge werden nur in den Vormittagsstunden entgegengenommen. Rentenanträge nur nach vorheriger Vereinbarung (Herr Kraus, Tel.: ). Schiedsstelle: Bernd Pütz, Mittelstr. 8, Merzenich Kontakt/Terminabsprache: 0163/ Abfuhrtermine und Abfuhrzeiten HAUSMÜLLABFUHR Die Abfuhr erfolgt generell dienstags (ab Uhr), falls in der Woche ein Feiertag ist, kann sich der Abfuhrtermin verschieben. Mittwoch, Dienstag, BIOAMÜLLABFUHR Die Abfuhr erfolgt generell dienstags (ab Uhr); falls in der Woche ein Feiertag ist, kann sich der Abfuhrtag verschieben. Dienstag, PAPIERSAMMLUNG Die Sammlungen erfolgen ab Uhr! Dienstag, Merzenich und Girbelsrath Samstag, Morschenich und Golzheim LEICHTSTOFFE gelbe Säcke / gelbe Tonnen Die Sammlungen erfolgen ab Uhr! Dienstag, Montag, Sie haben Fragen zum Verpackungsrecycling? Auf finden Sie ausführliche Informationen und Antworten. Bei Problemen bezüglich der Entleerung von Müllgefäßen werden die Bürger gebeten, sich bitte direkt an das Abfuhrunternehmen Schönmakkers Umweltdienste GmbH & Co. KG unter der Telefon-Nummer 02237/ oder zu wenden. Die Abfallberatung der Gemeinde Merzenich erfolgt weiterhin unter den Telefon-Nummern 02421/ , Frau Arkenstedt und 02421/ , Herr Zeyen. ELEKTRO- und ELEKTRONIK- SCHROTT TT (E-Schrott) Die Abfuhr von E-Schrott erfolgt kostenlos nach vorheriger telefonischer Anmeldung bei der Firma Schönmackers Umweltdienst in Aldenhoven unter der Rufnummer 02464/ Beim Anruf wird Ihnen sofort der Abfuhrtermin genannt. Die Abfuhr erfolgt ab Uhr. Geräte unter Schuhkartongröße stellen Sie bitte gut sichtbar in zu leerende Gefäßen (Eimer, Karton, Wanne, u.dgl.) bzw. zu größeren Geräten zur Abfuhr rechtzeitig bereit. Zusätzlich können Selbstanlieferer Elektroaltgeräte (Großgeräte und Elektrokleinteile) an den folgenden Sammelstellen kostenlos abgeben: ELC Horm Pfarrer-Pleus-Straße 46 Hürtgenwald-Horm und Deponie Warden An der K 10 Alsdorf-Warden Das jeweilige Entsorgungsangebot gilt nur für haushaltsübliche Geräte! Zum E-Schrott gehören elektrische oder elektronische Geräte, die mit einer elektrischen Spannung bis 400 Volt betrieben werden, wie z.b. die nachfolgend aufgeführten Geräte: - Haushaltsgroßgeräte (Waschmaschine, Elektroherd, etc.) - Kühl- und Gefriergeräte - Informations- und Telekommunikationsgeräte (z.b. Telefone, Handys, Faxgeräte, Computer und -zubehör, etc.) - Geräte der Unterhaltungselektronik (z.b. Fernseher, Stereoanlage, Videorecorder, MP3- Player, etc.) - Fassungen von Gasentladungslampen, Leuchtstoffröhren und Energielampen - Haushaltskleingeräte, Lampe (ohne Glühbirne), elektrische und elektronische Werkzeuge, Spielzeuge, Sport- und Freizeitgeräte, Medizinprodukte, Überwachungsund Kontrollinstrumente FAMILIEN RATGEBER.DE Der Online-Service für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen. Ein Angebot der 6 Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7

7 Hausausstellung bei Landmaschinen Willi Becker in der Niederlassung in Düren Am 18. April steht in den Räumen der Firma Landmaschinen Becker alles im Zeichen der Gartentechnik. Neben dem Handel und der Reparatur von Großgeräten zur Bodenbearbeitung und Ernte findet man in der Niederlassung der Firma Landmaschinen Becker in Düren auf der Girbelsrather Straße 231 in Düren auch ein breites Angebot an hochwertigen Gartentechnik-Geräten sowohl für den Handgebrauch als auch motorbetrieben. Hobby-Gärtner wie Profis sind am Samstag, dem 18. April zwischen 9 und 16 Uhr eingeladen, sich über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Gartengeräte zu informieren: angefangen von Rosen- und Heckenscheren für den Handbetrieb über strom-, benzin- oder akkubetriebene Heckenscheren, Kettensägen und Freischneider, Hochentaster und Gartenhäcksler werden zu sehen sein. Ebenso stehen Rasenmäher in allen Ausführungen mit und ohne Antrieb bereit bis hin zu Aufsitzrasenmähern und Rasentraktoren. Modelle von Firmen wie Stihl, Viking, Posch und Honda sind in an diesem Tag in der Ausstellung zu sehen, auch der Stiga-Roboter-Rasenmäher wird in Aktion zu bestaunen sein. Besonders attraktiv ist ein System der Firma Stihl, bei dem der Motor mit verschiedenem Zubehör in einen Hochentaster, eine Heckenschere, einen Laubbläser oder eine Kehrmaschine umgerüstet werden kann. Aber nicht nur Anschauen kann man viele Geräte an diesem Tag, auf Wunsch kann der Kunde sie an Ort und Stelle auch unter Anleitung ausprobieren. Schnittschutzkleidung, Ohrenschützer und Helme mit Visier sind im Angebot und liegen für jeden bereit, der probeweise mal Hand anlegen will. Wir werden einen Rasenmäher-Parcours anlegen, auf dem die Wendigkeit der Mäher getestet werden kann, und wer will, kann hier auch spaßeshalber gegen die Uhr fahren! lädt Marlies Becker ein, Für Kinder wird es ein Tret-Traktor-Rennen geben! Denn neben allen Möglichkeiten der Information soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Ein Imbiss und Getränke sorgt dafür, dass niemand Hunger oder Durst leiden muss. Marlies Bekker rät: Ein guter Grund, am Samstag, dem 18. April mal mit der ganzen Familie vorbeizuschauen! Wir freuen uns auf Sie! (mos) Anzeige Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7 RMP Lokaler gehts nicht! 7

8 Offener Teenietreff im Bürgerhaus für Kids von ca. 10 bis 13 Jahren (weiterführende Schule) Auskunft erteilen Frau Simons und Frau Kall-van Esch dienstags, donnerstags: Uhr zusätzlich dienstags von Uhr altersgemischter Treff (bis 15 J.) freitags: Uhr Ballspiele in der Sporthalle der Gesamtschule Während der Öffnungszeiten im Bürgerhaus könnt Ihr Musik hören, Freunde treffen, Kicker, Tischtennis, Billard, Air-Hockey, X-Box u. a. spielen. Außerdem steht Euch der Computer zum Spielen und Internetsurfen zur Verfügung. Dienstags wird ab Uhr gemeinsam gekocht. Kosten: 0,50 Weiterhin machen wir regelmäßig Ausflüge, Turniere u.v.m. Veranstaltungen im Rahmen des Offenen Teenietreffs im April/Mai 2015 Dienstag, 21. April 2015 Wir machen Eisbecher selber Kosten: 0,50 Donnerstag, 30. April 2015 Wir fahren zum Schwimmen in die Erftlagune Kosten: 2,- Abfahrt: Uhr am Bürgerhaus Rückkehr: ca Uhr Dienstag, 05. Mai 2015 Wir kochen Nudeln Bolognese mit Tomaten - Mozarella - Salat Kosten: 0,50 Donnerstag, 07. Mai 2015 Wir gestalten Pinnwände Kosten: 2,50 Samstag, 09. Mai 215 Wir fahren nach Bubenheim Kosten: 3,- Abfahrt: Uhr am Bürgerhaus Rückkehr: ca Uhr am Bürgerhaus Alle Veranstaltungen beginnen um Uhr. Zu allen Veranstaltungen muss sich angemeldet werden. Ferienspiele der Gemeinde Merzenich Die Ferienspiele der Gemeinde Merzenich für Kinder von 8 bis 13 Jahren finden in der Zeit vom Offener Jugendtreff bis statt. Der Anmeldetermin und das Programm werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. für Jugendliche ab 14 Jahren Auskunft erteilen Frau Kall-van Esch und Herr Staab Bürgerhaus Merzenich, Telefon 02421/ Im Jugendtreff könnt Ihr neue Leute kennen lernen, kostenlos im Internet surfen, kochen, Billard, Kicker, Air-Hockey oder Tischtennis spielen. Ihr könnt fernsehen oder DVD schauen, Musik hören und noch vieles mehr! Der Jugendtreff hat zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag Uhr Dienstag (altersübergreifender Treff bis Uhr) Mittwoch Uhr Donnerstag Uhr Freitag Uhr Zusätzlich Jeden Montag Freizeitaktivitäten in der Sporthalle der Gesamtschule mit Herrn Staab von Uhr (in den Schulferien findet diese Veranstaltung nicht statt). Alle Jugendlichen ab 12 Jahren sind hierzu herzlich eingeladen. Dienstags findet in der Zeit von Uhr bis Uhr ein altersgemischter (11-15 Jahre) Treff statt. Internet-Café Das Internet-Café hat parallel zu den Öffnungszeiten des Offenen Jugendtreffs geöffnet. Der Internetzugang ist kostenlos. OFFENER SAMSTAGSTREFF Am Samstag, den findet von bis Uhr ein Offener Jugendtreff im Bürgerhaus Merzenich statt. SAMSTAGSF GSFAHR AHRTEN: Die Fahrten zum Centro, zum Bowling und die Mobile Samstagsfahrt Disco on Ice im Lentpark Köln mussten leider ausfallen. Das Geld wird rückerstattet. Das Geld kann Montagabend von Uhr im Bürgerhaus abgeholt werden. Erfolgreiche Durchführung eines Babysitter Kursus Seit drei Jahren bietet die Offene Jugendarbeit der Gemeinde Merzenich einmal jährlich einen Babysitter-Kursus für Jugendliche ab 14 Jahren an. Dieser fand vom bis für jeweils drei Stunden an zwei Tag in Merzenich im Jugendtreff statt. An diesem Kurs haben 10 Mädchen im Alter von 14 bis 17 Jahren teilgenommen. Ziel des Kurses war, dass sich die Jugendlichen als Babysitter qualifizieren. Am ersten Abend wurde die Entwicklung des Kindes erläutert (von der Geburt bis zur Grundschule). Auch wurden Fragen geklärt z.b.: Wie beschäftige ich das Kind? Was ist für welches Alter angebracht usw.. Auch wurde Wissen über eventuelle Gefahren (worauf muss ich besonders achten) vermittelt. Insbesondere hierzu stellte die Gruppe viele Fragen an die Referentin. Ebenfalls wurde den Jugendlichen praxisnah das Wickeln und das Baden eines Kleinkindes (Originalgröße Babypuppe) beigebracht. Hierbei war es auch wichtig zu schauen wie sie das Baby halten müssen. Am zweiten Tag drehte sich alles um die Erste Hilfe am Kleinkind. Was mache ich, wenn das Kind plötzlich Fieber bekommt? Was, wenn es ein Kleinteil in den Mund steckt? Die verschiedensten Kinderkrankheiten wurden angesprochen. Wann ruft man die Eltern oder den Krankenwagen. Auch wurden die stabile Seitenlage und die Herzmassage besprochen und praktisch geübt. Des Weiteren wurden rechtliche Angelegenheiten erörtert. Nachdem die Jugendlichen an beiden Tagen den Kurs besucht hatten, erhielten sie von der Referentin ein Zertifikat und eine Mappe. In dieser können sie die besprochenen Inhalte noch einmal nachlesen. Sommerjugendfreizeit nach Ham- burg Diese Fahrt ist leider bereits ausgebucht! Mobile Jugendarbeit Die Mobile Jugendarbeit findet krankheitsbedingt leider zurzeit nicht statt. 8 Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7

9 Seniorenarbeit Merzenich Der hauptamtliche Seniorenbeauftragte der Gemeinde Merzenich, Michael Staab, bietet am Freitag, den von bis Uhr eine Sprechstunde in der Gemeindeverwaltung an. Die Sprechstunden finden im Rathaus, Parterre, im Fraktionsraum B statt. Herr Staab ist telefonisch unter 02421/38021 (montags von Uhr), ansonsten am Steinweg 21 unter der Telefonnummer 02421/ zu erreichen. Es läuft auch rund um die Uhr ein Anrufbeantworter. Wenn Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer hinterlassen, wird Herr Staab Sie umgehend zurückrufen. Auch besteht die Möglichkeit der Kontaktaufnahme per FZG 55+ Die Angebote der Freizeitgemeinschaft 55+ richten sich an alle Bürger der Gemeinde Merzenich, die 55 Jahre oder älter sind. Die Freizeitgemeinschaft versteht sich als Initiative. Wer mitmacht geht keinerlei Verpflichtung ein, auch ist eine Mitgliedschaft nicht erforderlich. Geplante Aktionen und aktuelle Termine werden am Steinweg 21 ausgehangen. Wir sind jetzt auch im Internet ver- treten - besuchen Sie uns! Ab sofort lassen sich alle Informationen über die Freizeitgemeinschaft 55+ im Internet abrufen. Sie finden uns im Internet unter quartier.de/merzenich. Wir suchen noch Senioren/-innen, die Lust haben, redaktionell oder technisch an unserer Internetseite mitzuwirken. Internet-Café Unser Ziel ist es, die Generation 55+ an die Nutzung von Computer und Internet heran zu führen. Lernen im Internetcafé ist entspannt und ohne Zwang. Wir zeigen es Ihnen - immer montags Uhr im Internet-Café im Freizeittreffpunkt für Senioren am Steinweg 21. Es sind 2 Computer vor Ort, gerne kann aber auch das eigene Laptop mitgebracht werden. Dieses Angebot richtet sich auch an Senioren/- innen, die bisher keinerlei Erfahrung mit Computern haben. Wenn Sie Probleme mit Ihrem Computer oder mit den Programmen haben, wir versuchen eine Lösung zu finden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Michael Staab telefonisch unter Boulegruppe Die Boulegruppe macht Winterpause. Handarbeitsgruppe In gemütlicher Gesprächsrunde tauschen wir uns rund um das Thema Handarbeiten aus. Selbstverständlich bleibt es nicht nur bei der Theorie. Wir treffen uns am 2. und 4. Dienstag jeden Monats um Uhr und freuen uns über jedes neue Gesicht. Das nächste Treffen ist am Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir suchen Wolle und Garn zum Häkeln und Stricken. Sollten Sie noch Reste haben, auch über kleine Mengen freuen wir uns, so können Sie diese bei Frau Heuft am Steinweg 21 abgeben. Ausflüge der Freizeitgemeinschaft 55+ Am Freitag, den fahren wir nach Köln. Dort besichtigen wir die Firma 4711 in der Glockengasse. Am besichtigen wir den NATO Flugplatz in Geilenkirchen. Leider sind für beide Fahrten bereits alle Plätze vergeben An den Fahrten können nur Personen aus dem Gemeindegebiet Merzenich teilnehmen. Wander ander- - und Radfahrtermine April bis Juni 2015 Wanderungen: , , , , Radfahrten: , , , , Treffpunkt auf dem Parkplatz des Bürgerhauses jeweils um Uhr Radtouren finden nur bei guter Witterung statt. Wander ander- - bzw. Radwanderführer: anderführer: Hartmut Schnitzler, Tel Vertretung: Helene Koerffer Spieletage am Steinweg Jeden Mittwoch findet von bis Uhr ein Spielenachmittag am Steinweg 21 statt. Wenn Sie Lust haben mitzuspielen, kommen Sie einfach vorbei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Skat am Steinweg Jede/r neue Interessent/-in ist herzlich willkommen. Dieser Termin findet 14-täglich statt. Neugierig geworden? Falls auch Sie Interesse haben, unverbindlich an den verschiedenen Aktionen der Freizeitgemeinschaft 55+ mitzuwirken oder nähere Informationen benötigen, setzen Sie sich bitte mit dem Seniorenbeauftragten der Gemeinde Merzenich, Michael Staab (Tel / ), in Verbindung. Alle Bürger/-innen der Gemeinde Merzenich ab dem 55. Lebensjahr sind herzlich eingeladen an den unterschiedlichen Aktivitäten teilzunehmen. Freitag eitag, 17. April 2015 Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7 RMP Lokaler gehts nicht! 9

10 Gestiefelter Muskelkater siegt in letzter Minute Hallenfußballturnier an der Gesamtschule Niederzier/Merzenich Am Nachmittag vor Weiberfastnacht, aber noch unverkleidet durften sich 8 Teams der Gesamtschule Niederzier/Merzenich wieder einmal im Fußball miteinander messen. Das bei den Schüler/ -innen sehr beliebte SV-Hallenfußballturnier sorgte auch in diesem Jahr wieder für eine spannende Abwechslung vom Unterrichtsalltag. Alle Jahrgänge von 8 bis 13 hatten je eine Mannschaft gemeldet, darüber hinaus traten auch wieder eine Mädchenmannschaft und ein Lehrerteam ein. Unter der Leitung von Guido Müller und Philipp Schloderer wurde in zwei Vierergruppen gespielt. Die beiden Gruppenersten ermittelten in den Halbfinals die Endspielteilnehmer. Schon in den ersten Spielen deutete sich an, dass alle mit vollem Einsatz bei der Sache waren - und die Mädchenmannschaft sorgte mit einem 3:1 gegen den Jahrgang 11 für das erste Highlight. Leider reichte es für die jungen Fußballerinnen dennoch nicht zum Halbfinale, das die mit italienischem Minimalismus- Konzept agierende Lehrermannschaft recht glücklich erreichte. Die zahlreichen Zuschauer feuerten dabei alle Mannschaften gleichermaßen an und sorgten für eine tolle Atmosphäre. Neben den Lehrern kamen die Jahrgänge 10, 12 und 13 in die Halbfinals. Dort setzte sich der als gestiefelter Muskelkater auftretende Jahrgang 12 (3:1 gegen das Lehrerteam) sowie die 10er nach hartem Kampf gegen den Jahrgang 13 durch. Mit 5:0 fertigten die angehenden Abiturienten im Spiel um Platz 3 dann die Lehrer ab, die sichtlich auf dem Zahnfleisch krochen. Der Versuch, den eigenen Tutor Marco Cotza, der wieder einmal in seinen Spezialhandschuhen Großes leistete, mit dem Ball durch das Netz zu schießen, scheiterte allerdings trotz mehrerer Versuche. Das Endspiel wurde dann erst in letzter Minute entschieden - trotz vieler Chancen hatte es zu diesem Zeitpunkt noch 0:0 gestanden. Dann aber stand Marvin Kornetzky richtig und leitete eine Flanke zum umjubelten Siegtor ins Netz: Das beste Team Aus der Arbeit der Parteien SPD Merzenich Kostenloses WLAN in Merzenich favorisiert die SPD im aktuellen Antrag an den Rat der Gemeinde. Nach Vorstellungen der SPD Mer- zenich soll ein WLAN Netz über Sponsorengelder vom Bürgerhaus zur alten Kirche im Ortskern Merzenich entstehen. Hier sind viele Sitzgelegenheiten und Ga- Ende: Aus der Arbeit der Parteien SPD Merzenich hat gewonnen!, resümiert Schiedsrichter Guido Müller den intensiven Fußballnachmittag. stronomie vorhanden. Die Möglichkeit mit kostenlosen WLAN Empfang zu haben würde die Attraktivität des Ortskerns steigern und böte aktuelle Informationen z.b. zum ÖPNV. Mehr Informationen hierzu unter 10 Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7

11 Bestattungsvorsorge entlastet und sichert Selbstbestimmung Schon zu Lebzeiten sollten Menschen sich mit dem Sterben und dem Tod auseinandersetzen und die Bestattung regeln. Damit helfen sie sich selbst und ihren Angehörigen. Halte Ordnung und die Ordnung wird dich halten. Diese Beobachtung des Hl. Ignatius gilt nicht nur für das Leben, sondern auch für das Sterben. Man sollte schon frühzeitig den äußeren Rahmen der Bestattung klären. Damit gibt man sich selbst die Sicherheit, dass der eigene Wille Beachtung findet - und man nimmt gleichzeitig auch den Angehörigen die Sorge, in Zeiten arger Trauer sich auch noch um Bestattungsfragen kümmern zu müssen. So vermeidet man auch das Orakeln über den mutmaßlichen Willen des Verstorbenen. Bestatter bieten dafür sogenannte Bestattungsvorsorge-Beratungen an. Gemeinsam mit dem Kunden werden in einem Bestattungsvorsorgevertrag alle Punkte festgehalten, die dereinst für die Bestattung wichtig sein sollen. Beratung und Vorsorgevertrag sind kostenlos. Zu den Punkten, die in einem Bestattungsvorsorgevertrag geklärt werden, gehören unter anderem die Fragen nach einer Erdoder Feuerbestattung, dem Blumenschmuck, der Trauerfeier und vielem mehr. Dabei regelt man auch den finanziellen Rahmen. Laut einhelliger Expertenmeinung macht es Sinn, langfristig für die Bestattung finanziell vorzusorgen, sobald man mit dem Bestatter seines Vertrauens den Vorsorgevertrag abgeschlossen hat. Dafür gibt es im Grunde nur zwei sichere Möglichkeiten: Der Bundesverband Deutscher Bestatter (BDB) bietet über seine Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG die treuhänderische Verwaltung von Geldern an. Der Kunde zahlt, ausgehend vom Kostenvoranschlag des Bestatters im Bestattungsvorsorgevertrag, Geld in einen Treuhandvertrag ein. Dieses wird als Treuhandvermögen mündelsicher angelegt und verzinst. Im Todesfall wird dieses Treuhandvermögen dann an den Bestatter zur Erfüllung des Vertrages ausgezahlt. Die Alternative dazu ist die Sterbegeldversicherung. Sie bietet sich vor allem für Menschen an, die nicht älter als Mitte 60 sind. Hier werden monatlich kleine Beträge in eine Sterbegeldversicherung eingezahlt, die im Todesfall ausbezahlt wird. Gerade für Menschen mit kleineren Einkommen ist dies interessant. Es gibt in aller Regel keine Gesundheitsprüfung und das Geld wird nach entsprechenden Wartezeiten auch bei Suizid oder bei Unfalltod sofort nach Vertragsbeginn ausgezahlt. Es wird gerne behauptet, Sterbegeldversicherungen seien unnötig und teuer. Ein ebenso falscher wie wenig durchdachter Vorwurf. Denn nur wer den Zeitpunkt des eigenen Todes vorhersagen kann, könnte auch das finanziell günstigste Angebot auswählen. Im Normalfall muss aber die vorgesehene Summe jederzeit zur Verfügung stehen. Von einem Sparbuch auf den Namen des Vorsorgenden als Bestattungsvorsorge kann nur abgeraten werden, da die Gelder damit nicht zweckgebunden hinterlegt sind. Im Falle einer Pflegebedürftigkeit könnten diese ohne Wissen des Vorsorgenden beispielsweise durch einen Betreuer abgehoben und für die Pflegekosten verwendet werden. Im Sterbefall stünden sie dann nicht mehr zur Verfügung. Der Vorteil einer Treuhandanlage oder einer Sterbegeldversicherung ist zudem, dass die Einlagen bis zu einer angemessenen Höhe im Pflegefall nicht vom Sozialamt angetastet werden. (akz-o) Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7 RMP Lokaler gehts nicht! 11

12 Notfallpraxis Kurfürstenstr urfürstenstr. 22 (am Jülicher Krankenhaus) Telefon: 02461/ Notdienst-Hotline Die einheitliche Nummer gilt bundesweit, funktioniert ohne Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos. Apotheken-Notdienst Freitag, 03. April 2015 Rur-Apothek -Apotheke Krauthausener Str. 1b Düren-Lendersdorf Tel.: 02421/54632 St.-Kunibert-Apotheke Dürener Str Kerpen-Blatzheim Tel.: 02275/6703 Römer-Apothek -Apotheke Köln-Aachener Str Bergheim- Quadrath-Ichendorf Tel.: 02271/ Apotheke Bergrath Kopfstr. 14a Eschweiler Tel.: 02403/35636 Samstag, 04. April 2015 Rosen-Apotheke Peterstr Düren-Merken Tel.: 02421/81220 Kreuz-Apotheke Hauptstr Kreuzau Tel.: 02422/94000 Viktoria-Apotheke Heerstr Kerpen-Balkhausen Tel.: 02237/8051 Martin-Apotheke Kölnstr. 55, Zülpich Tel.: 02252/6662 Sonntag, 05. April 2015 Kloster-Apothek -Apotheke An Gut Nazareth Düren-Mariaweiler Tel.: 02421/86928 Rosen-Apotheke Mühlenstr. 23c Niederzier Tel.: 02428/6699 Victoria-Apotheke Bahnhofstr Kreuzau Tel.: 02422/94080 Adler-Apothek -Apotheke Gereonstr Vettweiß Tel.: 02424/7130 Montag, 06. April 2015 Linden-Apotheke Kammweg 7, Merzenich Tel.: 02421/33835 Ahorn-Apotheke Valencienner Str Düren-Gürzenich Tel.: 02421/ Frings-Apotheke Thaliastr. 7, Kerpen Tel.: 02273/ Römer-Apothek -Apotheke Markt Erftstadt-Lechenich Tel.: 02235/72872 Dienstag, 07. April 2015 Flora-Apotheke Kölnstr. 48, Düren Tel.: 02421/16405 Rur Apotheke, Kleine Kölnstr. 16, Jülich, 02461/51152 Stern-Apotheke, Hauptstr.28/ Bethlehemer Str. 2, Bergheim, Max und Moritz-Apotheke, Am Markt 10, Kerpen (Türnich), 02237/7806 Mittwoch, 8. April 2015 Obertor-Apotheke, Oberstr. 9-13, Düren, 02421/15736 Marien-Apotheke, Hauptstr. 88, Langerwehe, 02423/94950 Rosen-Apotheke, Kerpener Str. 56, Kerpen (Sindorf), Post-Apotheke, Kölnstr. 19, Jülich, 02461/8868 Donnerstag, 9. April 2015 Tivoli-Apotheke, Tivolistr. 26, Düren, 02421/44160 Galenus-Apotheke, Berliner Ring 2A, Kerpen (Sindorf), 02273/53511 Apotheke Kleis, Rathausstr. 86, Stolberg, 02402/ Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7

13 Park-Apotheke, Ehrenfriedstr , Pulheim (Brauweiler), 02234/ Freitag, 10. April 2015 Kaiser-Apotheke, Wilhelmstr. 8, Düren, 02421/15711 St. Josef-Apotheke, Bahnstr. 10, Kerpen (Buir), 02275/4142 Burg-Apotheke, Zülpicher Str. 30, Nideggen, 02427/ Barbara-Apotheke OHG, Bahnhofstr. 32, Kerpen (Horrem), 02273/3141 Samstag, 11. April 2015 Sonnen-Apotheke am Kreisverkehr, Friedrich-Ebert-Platz 34, Düren, Park-Apotheke, Brüggener Str. 61, Erftstadt (Gymnich), 02235/71261 Faust-Apotheke, Grabenstr. 83, Eschweiler, 02403/31333 Schloß-Apotheke, Lindenstr. 37, Bedburg, 02272/1644 Sonntag, 12. April 2015 Neue-Apotheke, Monschauer Str. 94, Düren (Roelsdorf), 02421/61190 Adler-Apotheke, Hahnenstr. 30, Kerpen, 02237/2550 Klara-Apotheke, Dürener Str. 498a, Eschweiler (Weisweiler), 02403/6368 Schlossplatz-Apotheke, Römerstr. 7, Jülich, 02461/50415 Apothekerkammer Nordrhein, Stand: /10 Montag, 13. April 2015 Bahnhof-Apotheke, Arnoldsweiler Straße 21-23, Düren, 02421/15309 Marien-Apotheke, Hauptstr. 16, Bergheim, 02271/41764 Adler-Apotheke, Agrikolastr. 4, Titz (Rödingen), 02463/99400 Rursee-Apotheke, Nideggener Str. 8, Nideggen (Schmidt), 02474/ Dienstag, 14. April 2015 Schillings-Apotheke, Schillingsstr. 42, Düren (Guerzenich), 02421/63920 Rosen-Apotheke, Mühlenstr. 23c, Niederzier, 02428/6699 Viktoria-Apotheke, Heerstr. 227, Kerpen (Balkhausen), 02237/8051 Engel-Apotheke im real,-, Auerbachstraße 10, Eschweiler, 02403/ Mittwoch, 15. April 2015 Engel-Apotheke, Josef-Schregel- Str. 11, Düren, 02421/15408 Kloster-Apotheke, Klosterstr. 12, Bergheim, 02271/44981 Apotheke am Münstertor, Münsterstr. 33, Zülpich, Paulus-Apotheke, Paulusstr. 4, Bergheim, 02271/ Donnerstag, 16. April 2015 Laurentius-Apotheke, Dürener Str. 4, Merzenich, 02421/ Reichsadler-Apotheke, Zollhausstr. 65, Düren (Birkesdorf), 02421/81914 Erftland-Apotheke, Kerpener Str , Kerpen (Sindorf), 02273/52654 Apotheke Bacciocco Jülich Am Markt, Marktplatz 5, Jülich, 02461/2513 Freitag, 17. April 2015 Zehnthof-Apotheke, Zehnthofstr. 58, Düren, 02421/13566 Adler-Apotheke, Gereonstr. 135, Vettweiß, 02424/7130 Frings-Apotheke Thaliastrasse, Thaliastr. 7, Kerpen, 02273/ Brunnen-Apotheke, Köln-Aachener-Str. 190, Bergheim (Quadrath-Ichendorf), 02271/93888 Samstag, 18. April 2015 Linden-Apotheke, Kammweg 7, Merzenich, 02421/33835 Rur-Apotheke, Krauthausener Str. 1b, Düren (Lendersdorf), 02421/54632 Adler-Apotheke, Rathausstr. 10, Inden, 02465/99100 Helle-Apotheke Quadra-Park, Fischbachstr. 31b, Bergheim, 02271/ Sonntag, 19. April 2015 Rosen-Apotheke, Peterstr. 119, Düren (Merken), 02421/81220 Apothekerkammer Nordrhein, Stand: /10 Victoria-Apotheke, Bahnhofstr. 6, Kreuzau, 02422/94080 Park-Apotheke, Brüggener Str. 61, Erftstadt (Gymnich), 02235/71261 Barbara-Apotheke OHG, Bahnhofstr. 32, Kerpen (Horrem), 02273/3141 Der Notdienst wechselt täglich. Er beginnt morgens um Uhr und endet am folgenden Tag um Uhr Außerhalb der gesetzlichen Ladenöffnungszeiten wird ein gesetzlicher Zuschlag von 2,50 EUR erhoben. Bitte bedenken Sie, dass die Notdienst-Apotheken am folgenden Tag auch geöffnet haben. Der Apothekennotdienst ist eine Service- Leistung der Apotheken, die Ihnen helfen soll, Arzneimittel auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten zu erhalten. Alle Angaben ohne Gewähr! Es sind die tagesaktuellen Aushänge in den öffentlichen Apotheken zu beachten! Telefonischer Abruf Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/ sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr abrufbar. Aus dem Festnetz ist Anruf unter Tel. 0800/ kostenlos, per Mobiltelefon ohne Vorwahl unter Tel kostet jeder Anruf pro Minute sowie jede SMS 69 Cent. Weitere Informationen finden Sie unter notdienst.html. AHPZ Kreis Düren Netzwerk Ambulantes Hospiz- und Palliativzentrum Palliativmedizin - Palliativpflege - Ehrenamt - Seelsorge Am Weiherhof 23, Niederzier Tel.: 02428/ Stunden-Erreichbarkeit Ansprechpartner: Daniela Leroy, Gerda Graf - Alle Angaben ohne Gewähr - Kindertreff im Bürgerhaus für Schulkinder ab 6 Jahren montags und mittwochs von bis Uhr Auskunft erteilen Frau Simons und Frau Kall-van Esch Tel / In den Osterferien bleibt der Kindertreff geschlossen! Wir sehen uns wieder am Mittwoch, dem Bei schönem Wetter gehen wir hoch zum Naherholungsgebiet. Bitte etwas zu trinken mitbringen. Wir gehen um Uhr am Bürgerhaus los. Sollte es regnen oder stürmen machen wir Wettspiele im Bürgerhaus. Montag, 20. April 2015 Heute gestalten wir unsere Fenster mit Frühlingsmotiven. Zum Genießen gibt es KIBA-Cocktails! Mittwoch, 23. April 2015 Wir backen verschiedene Cupcakes. Außerdem spielen wir BINGO! Montag, 27. April 2015 Wir fahren zum Schwimmen in die Erftlagune Abfahrt: Uhr Rückkehr: ca Uhr Kosten: 2,- Anmeldung erforderlich. Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7 RMP Lokaler gehts nicht! 13

14 Fortsetzung der Titelseite Gemeinschaftskonzert der Brass Band Düren und der bläservielharmonie hambach Düren, Hambach, Niederzier: 50 Jahre Musikkorps Hambach sind ein Anlass, mit einem befreundeten Orchester ein gemeinsames Konzert in der Heimatgemeinde anzubieten. Am 19. April werden die bläservielharmonie hambach, das Konzertorchester des Musikkorps Hambach, und die Brass Band Düren in der Aula der Gesamtschule Niederzier gemeinsam auftreten. Das Konzert beginnt um Uhr, im Jubiläumsjahr der Hambacher ist der Eintritt frei. Für die Zuhörer ist dies eine prima Gelegenheit, zwei mit Musikern in etwa gleichgroße, aber sehr unterschiedliche Besetzungen und damit abwechslungsreiche Klänge zu hören. Viele werden den englischen Kultfilm Brassed off gesehen haben, der eindrücklich die Faszination der Brass Band Musik deutlich macht. Martin Schädlich nahm mit seiner Brass Band am Internationalen Brass Festival von WDR4 in Düren sowie im Rahmenprogramm zur Karlspreisverleihung der Stadt Aachen teil. Über die Teilnahme beim WMC in Kerkrade berichtete sogar der WDR. Als Konzertblasorchester tritt das Musikkorps Hambach seit einigen Jahren unter dem Namen bläservielharmonie hambach auf. Es hat in der Szene viel beachtete eigene Konzerte im Brückenkopfpark Jülich gegeben und sich mit seinem jährlichen Herbstkonzert am ersten Samstag im November und in jüngster Zeit besonders in Konzerten mit Chören ausgezeichnet. Kennzeichnend für das Orchester ist der ungewöhnlich große Holzbläseranteil mit Klarinetten, Flöten, Oboe und Saxophonen. Im Konzert wird es von beiden Orchestern wieder Werke aktueller Komponisten und Arrangeure geben, die Bandbreite ist groß: von klassisch angelegt bis Pop, kammermusikalische und solistische Passagen in Kontrast zu vollen Orchesterpassagen. In beiden Orchestern finden sich Amateure, Musikstudenten und professionelle Musiker zusammen. Einige Musiker spielen in beiden Orchestern. Das Einzugsgebiet der Brass Band Düren - als einziger Brass Band in unserer Region - reicht bis Aachen, Krefeld und sogar in das benachbarte Belgien, das der Hambacher hat seinen Schwerpunkt im Jülicher Raum, aber auch hier nehmen einige Musiker wegen der sehr freundschaftlichen Atmosphäre in den intensiven Proben und bei den schönen Konzerte gerne längere Anfahrten in Kauf. Leiter der Brass Band Düren ist Martin Schädlich, der selbst über viele Jahre Trompeter und Dirigent in Hambach war. Die bläservielharmonie hambach wird von Anna Christina Kleinlosen geleitet. Beide sind Absolventen der nebenberuflichen Dirigentenlehrgänge an der Landemusikakademie Heek. Ellener Dorfmusik im Seniorenzentrum Düren Den Frühlingsanfang am nutzten auch die Ellener Dorfmusik für Ihren Auftakt der Spielsession für das Jahr An diesem Nachmittag spielten Sie im Seniorenzentrum Düren für einige Stunden ehrenamtlich auf und bereiteten vielen ein paar schöne Stunden. Das kleine Konzert wurde Hans Peter Hamboch gewidmet. Ihr von 1986 bis zum aktives Mitglied lebt dort seit einiger Zeit nebst seiner Gattin. Auch viele ehemalige Bürger/-innen von Ellen sind dort und genießen ihren Lebensabend. Die Bewohner waren schon Stunden vorher aufgeregt und freuten Sich alte Bekannte volkstümliche Lieder zu hören und sangen mit. Am Schluss waren sich alle einig, dass es nicht das letzte Konzert dort gewesen ist. Es macht einfach Freude zu sehen, wie sehr sich diese Bewohner über diese Musik gefreut haben. Ellener Dorfmusik im Seniorenzentrum Düren 14 Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7

15 Freie Plätze für eine liebevolle Kinderbetreuung von 2- bis 3-Jährigen im Purzelbaum Krauthausen Wir haben ab August 2015 in unserem Purzelbaum noch Plätze frei, die ab sofort besetzt werden können. Der Purzelbaum in Niederzier- Krauthausen ist eine Elterninitiative mit einmaligem Betreuungskonzept in kleiner Gruppe. Um den noch jungen Kindern die Trennung von den Eltern zu erleichtern, startet die Spielgruppe im Haus Hubertus zunächst mit eineinhalb Stunden. Wenn sich die Kinder nach kurzer Zeit eingelebt haben, verlängert sich die Betreuungszeit auf drei mal drei Stunden wöchentlich. Oberstes Ziel ist es, dass sich alle Kinder vom Anfang an im Purzelbaum wohlfühlen. Der Tagesablauf beinhaltet neben dem Freispiel auch gemeinsames Singen, Musizieren, Bastelangebote und andere altersgerechte Beschäftigungen wie Kneten, Bilderbücher vorlesen und Malen. Beim gemeinsamen Frühstück wird Wert sowohl auf die gesunde Ernährung als auch auf die Einhaltung von Tischregeln gelegt. Nach Ablauf des Purzelbaumjahres werden die meisten Kinder in freudiger Erwartung zum Kindergarten wechseln. Der Purzelbaum ist daher auch eine interessante Alternative zur täglichen U3-Betreuung im Kindergarten und bereitet dabei hervorragend auf dessen späteren Besuch vor. Weitere Einzelheiten sind unserer Internetseite zu entnehmen. Da die Spielgruppe privat finanziert wird, erlischt der Anspruch auf Betreuungsgeld nicht. Gerne geben wir zu allen Ihren Fragen in einem persönlichen Gespräch weitere Auskünfte. Der Vorstand 1. Vorsitzende Barbara Milz, Tel / Vorsitzende Sandra Ramjoie, Tel / Jahreshauptversammlung der Theatergruppe 95 e.v. Niederzier Einladung Wir laden Sie hiermit herzlich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. Montag den 13. April 2015 um Uhr im Bürgerhaus Nie- derzier Anträge zur Aufnahme in die Tagesordnung müssen spätestens sieben Tage vor dem Versammlungstag beim 1. Vorsitzenden schriftlich eingereicht werden. Wir würden uns freuen, dass möglichst viele Mitglieder an der diesjährigen Jahreshauptversammlung teilnehmen. Horst Werres, 1 Vorsitzender SV Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln Jahreshauptversammlung am Geehrte Mitglieder des SV SW Huchem-Stammeln Zu der Jahreshauptversammlung des SV Schwarz-Weiß Huchem- Stammeln in dem Vereinslokal Zum Casino waren rund 60 Mitglieder erschienen. Sie wurden von dem Vorsitzenden Wilfried Esser begrüßt. Er dankte den vielen Ehrenamtlern, die sich im Verein engagieren, was heute keine Selbstverständlichkeit mehr sei. Verdiente Mitglieder wurden durch den Vorsitzenden des Fußballkreises Düren, Manfred Schultze, mit der Silbernen und Goldenen Verdienstnadel des Fußballverbandes Mittelrhein geehrt. Die Silberne Verdienstnadel überreichte Manfred Schultze an Anja Koral, Arno Faßmann, Christoph Szulinski, Franco Graziani, Freddy Sanna, Mark Köpke und Stefan Nell. Die Goldene Verdienstnadel erhielten Jochen Dienstknecht und Thomas Hillebrandt. Außerdem wurden Sebastian Guth, Dennis Kaiser, Marina Nohr, Elfriede Schmitz, Christoph Szulinski, Karin Zuza und Jochen Zuza für ihre 25-jährige, Peter Coslar, Hedi Himmler, Stefan Huppertz, Clemens Klein, Dietmat Pütz und Markus Stupp für 40-jährige, Ludwig Filz und Rolf Körner für 50- jährige, Franz Henk und Hans Josef Lehner für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Besondere Anerkennung wurde Franz Thurn der 60 Jahre und Leo Simons der sogar 65 Jahre Mitglied ist zuteil. Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7 RMP Lokaler gehts nicht! 15

16 Ein künstlerischer Abend voller Helden Akrobatik vom Feinsten lieferten die Artistinnen aus dem Jahrgang 9. Varietéabend der Gesamtschu- le Niederzier/Merzenich Wenn das Sandmännchen kam, bedeutete das für Generationen von Kindern das Zeichen zum Aufbruch ins Schlafzimmer. Dann hatten die Kleinen ungehindert Zeit, von ihren Helden zu träumen. Am Freitagabend um Punkt Uhr kam das Sandmännchen auch in die Aula der Gesamtschule Niederzier/Merzenich - und gab das Startsignal für eine dreistündige Reise in das Land, in dem man alle seine Helden wiedertrifft. Denn Heldinnen und Helden lautete das Motto des 9. Schulvarietés der Gesamtschule Niederzier, zu dem wieder einmal 600 Besucher die Aula füllten, darunter Niederziers Bürgermeister Hermann Heuser und viele weitere Ehrengäste. Auf sie wartete in diesem Jahr ein Wiedersehen mit Helden aller Art. In 30 Beiträgen präsentierten über 300 Schüler/-innen und Kolleg/-innen ihre persönlichen Helden mit Musik, Tanz und szenischen Beiträgen. Dabei bestach das kreative Schulensemble wie in jedem Jahr vor allem mit viel Spielfreude und großem Ideenreichtum. Zur Freude des Publikums nahmen Comic- und Kinderhelden einen großen Raum ein, so bei der temporeichen Schwarzlichtdarbietung Comic-Helden vom Darstellen und Gestalten-Kurs 9 oder der großartig gespielten Nummer Traumhelden (DuG-Kurs 9, Thomas Metz), in der Dornröschen im Traum die Superhelden aus Film und Fernsehen in sonderbaren Kombinationen begegnen. Doch auch der Held auf den zweiten Blick spielte eine große Rolle, so in der szenischen Darbietung Fünf-Minuten-Pause (DuG 6, Ulrike Matthes Lachs), oder dem rasanten Stück Alltagshelden (DuG 10, Denise Santana), einer vierminütigen Hommage an die Flexibilität berufstätiger Eltern. Daneben wurden mit Anne Frank, der 17-jährigen Nobelpreisträgerin Malala aus Pakistan sowie Dietrich Bonhoeffer drei Helden der Menschlichkeit auf der Bühne künstlerisch geehrt, wobei besonders der Sportkurs der Q2 (Sabine Mehrhoff, Verena Bockemühl- Bollmann) für seine beeindrukkende Tanzdarbietung großen Applaus erhielt. Viel Beifall gab es in diesem Jahr auch für die Musikbeiträge. Wie immer glänzte der Chor der Abteilung I ChorAlle unter Leitung von Irmgard Fiergolla und die großartige Sopransängerin Merit Nath-Göbl, Jahrgang 13, die mit einer Arie von Händel erstmals mit einem klassischen Beitrag aufwartete. Aber auch die Merzenicher Band (Leitung Olav Calbow) und der Vokalpraktische Kurs 12 (Leitung Helmut Kleinbauer) unterstrichen mit gelungenen Gesangsbeiträgen ihre Bühnentauglichkeit. Ein großes Lob gilt in diesem Zusammenhang auch den Schüler/-innen der Technikgruppe, die für die Bühneneffekte und den Sound verantwortlich waren!, freute sich Gotthard Vaaßen über den reibungsfreien Ablauf der Veranstaltung. Während der Kunst-Pause hatten die Besucher Gelegenheit, Exponate des Kunstunterrichtes in der Mensa zu besichtigen und sich dabei an Köstlichkeiten zu laben. Annette Kux-Bergsch und Christiane Pessies sorgten mit Schüler für diese Kunst-Pause. Nach drei Stunden höchst abwechslungsreicher Unterhaltung mit ohrenbetäubender Catwoman und Superman, der alten Damen ihre Handtasche wiederbringt, Dick Fosbury ohne Flop und Lukas Podolski mit Torerfolg setzte eine Akrobatikgruppe der Q1 mit einem Spagatfeuerwerk einen höchst anspruchsvollen Schlusspunkt unter das neunte Varieté. Die Besucher werden sicher im nächsten Jahr alle wiederkommen. Bei den Comichelden trafen Asterix und Obelix auch auf die Daltons Junge Helden helfen im Notfall Eine großartige Tanzperformance des Sportkurses der Q2 Wie immer überzeugten die Sängerinnen der ChorAlle 16 Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7

17 Bezahlbare, legale Seniorenbetreuung rund um die Uhr im eigenen Heim Pflegehelden Köln-Bonn-Aachen vermittelt legal osteuropäische Pflege-/Haushaltshilfen zu bezahlbaren Konditionen. geld und für Pflegehilfsmittel usw. Bezahlbare 24h-Pflege Zuhause mit Zufriedenheitsgarantie, trotz Mindestlohn ab 2015 eine ge- wünschte und weiterhin günstige Möglichkeit Die Pflegehelden garantieren für den vereinbarten Service und wollen mit Leistung überzeugen. So achtet Dr. Straub sehr auf die fachliche Qualität und die Herzlichkeit der Mitarbeiter, wobei die meisten über jahrelange Erfahrung und gute Deutschkenntnisse verfügen. Viele Mitarbeiter kommen aus dem sozialen oder medizinischen Bereich, andere haben einfach ihre eigenen Eltern gepflegt. Nicht alltäglich, die Leistung ist im ersten Monat täglich kündbar, danach 14-täglich. Wer mit der Pflegehilfskraft nicht zufrieden ist, bekommt auf Wunsch eine andere Pflegehilfskraft innerhalb von einer Woche, denn so meint Dr. Straub die Chemie zwischen Menschen kann manchmal einfach nicht stimmen, trotz aller Sorgfalt bei der Auswahl. Der Kunde geht also ein sehr überschaubares Risiko ein. Dr. Wolfgang Straub, Inhaber der Pflegehelden Köln-Bonn-Aachen, und Frau Annette Jaworowski (l.) sowie Frau Susanne Straub (r.) stehen gerne für ein erstes Informationsgespräch unter 0228/ zur Verfügung oder im Internet unter Pflegehelden Köln-Bonn- Aachen steht für eine fürsorgliche Betreuung, das machen die vielen positiven Rückmeldungen von betreuten Menschen und deren Angehörigen deutlich. Die liebevolle Rund-um-die-Uhr Betreuung unseres Angehörigen zuhause und das legale Konzept, hat uns überzeugt. Nach der Ausstellung einer Rechnung laufen die Gelder selbstverständlich über Konten, denn auch mir ist es wichtig, Schwarzarbeit nicht zu unterstützen, sagt Frau S. aus Bonn- Beuel, die für ihre sozialversicherungspflichtige Pflegekraft natürlich auch eine A1-Bescheinigung ausgestellt bekam, welches die Rechtmäßigkeit dokumentiert. Darüber hinaus garantiert der deutsche Vermittlungsvertrag Rechtssicherheit und die Betreuer(innen) sind bei einem Unfall versichert. Alle Mitarbeiter sind bei unseren Partner-unternehmen angestellt. Dort werden die Beiträge zur Sozial- und Krankenversicherung gezahlt und auch das Formular A1 für die Entsendung ausgestellt, Scheinselbstständigkeit wird ausdrücklich vermieden! Das Konzept ist ganz auf den persönlichen Bedarf des Pflegebe- dürftigen ausgerichtet, aber seit dem 1. Januar 2015 gilt bundes- weit ein gesetzlicher Mindestlohn (MiLoG) Seit dem 1. Januar 2015 gilt bundesweit ein gesetzlicher Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro brutto pro Arbeitsstunde. Dieser Mindestlohn gilt für alle Arbeitnehmer, die in Deutschland tätig sind, unabhängig davon, ob der Arbeitgeber ein inländisches oder ein ausländisches Unternehmen ist. Die Kosten für eine legale häusliche 24-Stunden-Betreuung durch angestellte Betreuungskräfte werden daher ansteigen, aber je nach Pflegestufe wird die Preissteigerung in einem vertretbaren Rahmen bleiben, zwischen 250,- und 400,- im Monat. Durch das erste Pflegestärkungsgesetz sollen bereits zum 1. Januar 2015 die Leistungen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen spürbar ausgeweitet werden, z.b. das Pflegegeld, das Verhinderungspflege- Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7 RMP Lokaler gehts nicht! 17

18 Montag, 06. April 2015 St.-Sebastianus-Schützenbruder- schaft Merzenich ca Uhr Ostereierschießen für jedermann im Schützenheim (Keller der Gesamtschule) Dienstag, 07. bis Donnerstag, 09. April 2015 Dürener Fußballschule Camp für jedermann auf der Anlage des FC Golzheim Mittwoch, 15. April 2015 Frühstückstreff 3 B von Uhr bis Uhr, Anmeldung bei Frau Renate Schwarz, Tel oder Frau Brigitte Clemens, Tel Samstag, 18. April 2015 Frühjahreskonzert ab Uhr in der Weinberghalle Samstag, 25. April 2015 Katholische Grundschule Merze- nich Am Weinberg Schulfest Donnerstag, 30. April 2015 St.-Lambertus-Schützenbruder- schaft Morschenich e.v.v. Aufstellen des Maibaumes auf dem Schützenplatz Feier unter dem Maibaum Freitag, 01. Mai 2015 ISM Fest Sonntag, 10. Mai 2015 Kultur & Denkmal Uhr bis Uhr Eröffnung / Vernissage. Kunstausstellung im Wasserturm Ordnung und Chaos von Johannes Reul Marianische Schützenbruder- schaft Golzheim Uhr Eröffnung der Ausstellung über das Golzheimer Schützenwesen, anschließend Familientag und Vogelschuss 2015 Mittwoch, 13. Mai 2015 Frühstückstreff 3 B von Uhr bis Uhr, Anmeldung bei Frau Renate Schwarz, Tel oder Frau Brigitte Clemens, Tel Donnerstag, 14. Mai 2015 Kultur & Denkmal Uhr Uhr Kunstausstellung im Wasserturm Ordnung und Chaos von Johannes Reul Samstag, 16. Mai 2015 Kultur & Denkmal Uhr Uhr Kunstausstellung im Wasserturm Ordnung und Chaos von Johannes Reul Sonntag, 17. Mai 2015 St.-Lambertus-Schützenbruder- schaft Morschenich e.v.v. Prinzen- und Königsschießen auf dem Schützenplatz Kultur & Denkmal Uhr Uhr Kunstausstellung im Wasserturm Ordnung und Chaos von Johannes Reul Samstag, 23. bis Montag, 25. Mai 2015 Marianische Schützenbruder- schaft Golzheim Pfingstsamstag: Uhr Schützenparty Schützenhalle, Pfingstsonntag: Uhr Großer Königsball Schützenhalle, Pfingstmontag: Uhr Festzug zum Bezirksschützenfest 2015 Samstag, 30. Mai 2015 KGS Golzheim Schulfest - 50 Jahre Grundsteinlegung der Schule Donnerstag, 04. Juni 2015 St.-Sebastianus-Schützenbruder- schaft Merzenich Uhr Vogelschießen: Pokal der Ortsvereine, Bürgerkönig/in, ermitteln der Majestäten für 2015/2016 Donnerstag, 04. bis Samstag, 06. Juni 2015 IG Golzheim aktiv Mittelalter-Camp anlässlich der 1000-Jahr-Feier Mittwoch, 10. Juni 2015 Frühstückstreff 3 B von Uhr bis Uhr, Anmeldung bei Frau Renate Schwarz, Tel oder Frau Brigitte Clemens, Tel Samstag, 13. Juni 2015 TV Golzheim Dorfolympiade Samstag, 13. bis Montag, 15. Juni 2015 St.-Lambertus-Schützenbruder- schaft Morschenich e.v.v. Schützenfest Freitag, 03. bis Montag, 06. Juli 2015 St.-Sebastianus-Schützenbruder- schaft Merzenich Freitag: Uhr 70er, 80er und 90er Party Samstag: Uhr Königs- und Schützenball im Festzelt; Sonntag: Uhr Festzug mit Parade an der Kirche; Montag: Uhr Proklamation der Majestäten Mittwoch, 15. bis Freitag, 17. Juli 2015 Dürener Fußballschule Camp für jedermann auf der Anlage des FC Golzheim Freitag, 07. bis Sonntag, 16. August 2015 SC Merzenich 1919 e.v.v. Senioren- und Jugendsportwoche Mittwoch, 12. August 2015 Frühstückstreff 3 B von Uhr bis Uhr, Anmeldung bei Frau Renate Schwarz, Tel oder Frau Brigitte Clemens, Tel Sonntag, 16. August 2015 Garagentrödel Morschenich von bis Uhr im gesamten Ort Morschenich Sonntag, 06. September 2015 Kath. Kirchengemeinde St. Lau- rentius Uhr Pfarrfest Rund um die Kirche und Pfarrheim Mittwoch, 09. September 2015 Frühstückstreff 3 B von Uhr bis Uhr, Anmeldung bei Frau Renate Schwarz, Tel oder Frau Brigitte Clemens, Tel Sonntag, 13. September 2015 IG Golzheim aktiv Garagentrödel Kultur & Denkmal Uhr Uhr Eröffnung / Vernissage Kunstausstellung im Wasserturm Strukturen von der Künstlergruppe Frei Werk Mittwoch, 16. bis Freitag, 18. September 2015 Marianische Schützenbruder- schaft Golzheim Uhr bis Uhr Bürgerpokalschießen Samstag, 19. September 2015 Kultur & Denkmal Uhr Uhr Kunstausstellung im Wasserturm Strukturen von der Künstlergruppe Frei Werk Sonntag, 20. September 2015 Kultur & Denkmal Uhr Uhr Kunstausstellung im Wasserturm Strukturen von der Künstlergruppe Frei Werk Montag, 21. bis Mittwoch, 23. September 2015 Marianische Schützenbruder- schaft Golzheim Uhr bis Uhr Bürgerpokalschießen Samstag, 10. Oktober 2015 Marianische Schützenbruder- schaft Golzheim Uhr Siegerehrung Bürgerpokalschießen Uhr MSG-Hitnight 2015 in der Schützenhalle Sonntag, 18. Oktober 2015 St.-Lambertus-Schützenbruder- schaft Morschenich e.v.v. Pokalschießen Mittwoch, 21. Oktober 2015 Frühstückstreff 3 B von Uhr bis Uhr, Anmeldung bei Frau Renate Schwarz, Tel oder Frau Brigitte Clemens, Tel Sonntag, 25. Oktober 2015 Büchermarkt von bis Uhr im Bürgerhaus am Lindenplatz, Kontakt: Gabriele Jöhnk- Schmidt, Tel.: 02421/ Samstag, 31.Oktober FC Köln Fanclub 1967 Merze- nich 48. gemütlicher Bierabend Freitag, 06. November 2015 Martinsumzug Morschenich Montag, 09. November 2015 KGS Merzenich Am Weinberg Martinsumzug Dienstag, 10. November 2015 Martinsumzug Golzheim 18 Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7

19 Die Vielfalt der Natur Tapetentrends 2015: Natürliche Farben und Formen geben den Ton an Ob Animal- und Nature-Prints oder Blüten- und Ranken-Adaptionen - die Natur gibt mit ihren Farben und Formen den Ton bei den Tapetentrends 2015 an. Naturgetreue Strukturen von Holz und Stein bleiben angesagt, werden aber um Kork- und Marmor-Optiken ergänzt. Neu sind auch kolorierte Tierfell-Motive: All-Over-Leopardenprints in Pink oder Grün interpretieren die Farbvielfalt der Natur. Eine romantische Stempel- Optik verleiht Tapeten zusätzliche Patina und einen trendig rustikalen Touch. Erd- und Gewürztöne wie Steinrot, Curry und Safran können eine besondere Wärme und Geborgenheit erzeugen. Neu im Farbspektrum ist Orange. Die Trend-Farben passen besonders gut zur angesagten Matt-Glanz-Optik und lassen sich mit vielen Holzarten kombinieren. Auch florale Muster sind wegen ihrer Gestaltungsvielfalt weiterhin beliebt. Romantisch verspielt schaffen Blumen sowohl im filigranen Mille-Fleur-Dessin als auch als auffällige Blüten eine elegante Atmosphäre im Raum. Ein Hauch von Glimmer genügt, um die Dessins raffiniert zu untermalen. Vor allem die Kombination von Matt- und Glanzoptik schafft faszinierende Lichteffekte, die durch schlichte Farbverläufe betont werden. Vereinzelte Schattierungen unterstreichen die Intensität samtiger Oberflächen. Es entsteht ein zurückhaltendes, luxuriöses Raumgefühl. (djd/pt) Besonders die Haptiken der neuen Tapeten werden aufwändiger und vielschichtiger, etwa Amira von Rasch Textil. Foto: djd/deutsches Tapeten-Institut Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7 RMP Lokaler gehts nicht! 19

20 Dämmen lässt Werte wachsen Eine Sanierung senkt die Heizkosten und erhöht die Attraktivität des Eigenheims Fällt das Stichwort energetische Sanierung, denken die meisten Hauseigentümer sicherlich zunächst an Heizkosten, die sich durch eine Wärmedämmung dauerhaft senken lassen. Als nächster Vorteil kommt vielen das verbesserte Raumklima in den Sinn. Ein weiterer wichtiger Aspekt wird allerdings häufig außer Acht gelassen - dabei wirkt er umso langfristiger: Wer die eigenen vier Wände auf einen modernen energetischen Standard bringt, sichert und erhöht damit den Wert des Gebäudes, etwa bei einem möglichen Wiederverkauf oder einer Vermietung in der Zukunft. Diese positive Folge der energetischen Sanierung ist insbesondere für Hausbesitzer wichtig, die langfristig denken und auch die nachfolgenden Generationen im Blick haben, sagt Marianne Tritz, Geschäftsführerin des Gesamtverbands Dämmstoffindustrie (GDI). Langfristiger Werterhalt der Immo- bilie Beim Verkauf einer Immobilie ist der Energieausweis schon heute Pflicht: Er macht auf einen Blick deutlich, wie sparsam das jeweilige Eigenheim mit der Energie umgeht. Eine schlechte oder gar nicht gedämmte Fassade kann sich somit bereits heute nachteilig auf den erzielbaren Verkaufspreis auswirken. Marianne Tritz sagt weiter: Dieser Effekt wird sich in Zukunft noch verstärken. Im Gegenzug dürften für energetisch effiziente Gebäude, abhängig jeweils auch von der Lage, höhere Preise oder eine bessere Vermietbarkeit zu erwarten sein. Fachleute unterscheiden dabei zwischen einer Instandhaltung und einer echten Sanierung: Während bei der Instandhaltung nur kleine Schäden wie ein Riss im Mauerwerk behoben werden, geht es bei einer Sanierung um die nachhaltige Wirkung. Höhere Zuschüsse für die Energie- Nach einer energetischen Sanierung wird der Bedarf an Heizmaterialien für die eigenen vier Wände deutlich geringer. Foto: djd/gdi/ dena/robert Pupeter beratung Voraussetzungen für eine wertsteigernde Wirkung sind eine gute Planung und professionelle Ausführung der Sanierung: Der erste Weg sollte daher zu einem erfahrenen Energieberater führen. Er nimmt eine Bestandsaufnahme vor und entwikkelt daraus einen konkreten Maßnahmenplan für den Hauseigentümer, empfiehlt Marianne Tritz. Hausbesitzer, die eine energetische Sanierung planen, können sich freuen: Seit dem 1. März 2015 gibt es deutlich höhere Zuschüsse für eine vor-ort-beratung. Die maximale Fördersumme, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ausgezahlt wird, beträgt für Ein- und Zweifamilienhäuser 800 Euro (statt bislang 400 Euro) und für Gebäude mit mindestens drei Wohneinheiten maximal Euro (statt bisher 500 Euro). Unter gibt es mehr Informationen dazu, Adressen von Energieberatern vor Ort können Hausbesitzer unter suchen. Der Energieberater weiß Rat Um ältere Wohngebäude auf einen modernen energetischen Standard zu bringen, führt an einer Dämmung kein Weg vorbei. Die Auswahl an Baustoffen ist groß, von Schaumstoffen über Holzwolle- Dämmplatten bis hin zu Materialien aus Mineralwolle. Daher empfehlen Experten, sich von einem erfahrenen Energieberater individuell beraten zu lassen - auch zu den Fördermöglichkeiten. Auf der Seite erhalten Hausbesitzer Adressen von erfahrenen Beratern vor Ort. (djd/pt) 20 Rundblick Merzenich & Niederzier 03. April 2015 Woche 14 Nr. 7

Ambulante Pflegedienste im Kreis Düren Einsatzorte bitte beim jeweiligen Anbieter erfragen

Ambulante Pflegedienste im Kreis Düren Einsatzorte bitte beim jeweiligen Anbieter erfragen Ambulante Pflegedienste im Kreis Düren Einsatzorte bitte beim jeweiligen Anbieter erfragen Aldenhoven Häusliche Kranken- und Seniorenpflege Gertraud Biermann Ambulante Pflege & Wundmanagement Nikolausstr.

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Am 22.04.2014 fuhren die Klassen 7a, 7b und 7c zur Klassenfahrt nach Arendsee. Um 8.00 Uhr wurden wir von zwei modernen Reisebussen abgeholt. Arendsee liegt in der

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Günter Sieber. seit 1927. 72510 Stetten am kalten Markt Tag und Nacht: Telefon (07573) 9 20 93

Günter Sieber. seit 1927. 72510 Stetten am kalten Markt Tag und Nacht: Telefon (07573) 9 20 93 B ESTATTUNGENS T A T T U N G E N Günter Sieber seit 1927 72510 Stetten am kalten Markt Tag und Nacht: Telefon (07573) 9 20 93 Bestattungs-Vorsorge... Keiner wird gefragt, wann es ihm recht ist Abschied

Mehr

Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten gewinnen weiter an Bedeutung

Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten gewinnen weiter an Bedeutung TFORSCHUNGSTELEGRAMM 6/2014 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Der Tod ist nicht geplant

Der Tod ist nicht geplant Axel Ertelt Fachgeprüfter Bestatter Der Tod ist nicht geplant Was vor einer Bestattung erledigt werden kann. Was bei der Bestattung erledigt werden muss. Woran man nach der Beerdigung denken sollte. Ancient

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Erholsame Tage wünscht Ihnen Fam. Heimerdinger

Erholsame Tage wünscht Ihnen Fam. Heimerdinger Wir freuen uns, dass Sie sich für unser Haus entscheiden haben und hoffen Ihren Erwartungen zu entsprechen. Hier haben wir einige Dinge aufgeführt, die wichtig sind und es uns leichter machen Missverständnissen

Mehr

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner Elektromobilität erfahren Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner 2 3 Inhalt Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Vorwort 3 E-Mobility-Testwochen 5 Elektroautos und -fahrräder

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Der Startanlass der Veranstaltungsreihe Moderne Technik vom 14.11.2012 und der Besuch des Rega Centers vom 30.11.2012 sind ausgebucht.

Der Startanlass der Veranstaltungsreihe Moderne Technik vom 14.11.2012 und der Besuch des Rega Centers vom 30.11.2012 sind ausgebucht. Heinz Brun Von: vorstand@forum-60-plus.ch Gesendet: Samstag, 10. November 2012 10:02 An: heinz.brun@forum-60-plus.ch Betreff: Forum 60 plus / Newsletter November 2012 Falls Sie die Bilder und Grafiken

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015

Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015 Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015 Kinder- und Jugendtreff Weidenau täglich ab 11.30 Uhr Schulsozialarbeit / Schulische Förderung Montag 15.30 17.30 Offene Angebote

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN we are family! ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN IN DEN ALL IN HOTELS BEI DER SONNENTHERME LUTZMANNSBURG / BURGENLAND WWW.ALLINHOTELS.AT Wir wollen es dir im Urlaub so einfach wie möglich machen.

Mehr

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, Bischofsweihe und Amtseinführung von Erzbischof Dr. Stefan Heße am 14. März 2015 Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, heute bekommen die Katholiken

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Bestattungshilfe riedl. Würdevoll Abschied nehmen

Bestattungshilfe riedl. Würdevoll Abschied nehmen Würdevoll Abschied nehmen Wir stellen uns vor Im Jahr 1997 wurde die Bestattungshilfe Riedl mit Sitz in Ebersberg durch Martin Riedl gegründet. Sein Vater, Michael Riedl, ist Bestatter in Rettenbach/Pfaffing.

Mehr

Newsletter. Jugendarbeit Stettlen-Vechigen November - Januar 2014/15

Newsletter. Jugendarbeit Stettlen-Vechigen November - Januar 2014/15 Newsletter Jugendarbeit Stettlen-Vechigen November - Januar 2014/15 Das neue Jahr ist da und damit viele Pläne, Ideen und Ziele. Zuerst hier aber nochmals ein kurzer Rückblick der offenen Jugendarbeit.

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

Ihr Ort der Begleitung

Ihr Ort der Begleitung Ihr Ort der Begleitung Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr, dass Sie in diesem Moment unsere Broschüre in den Händen halten besonders weil wir wissen, dass vielen Menschen der Umgang mit

Mehr

IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC

IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC Am ersten Wochenende im November fand die IRAS in Stuttgart statt. Für den Slovensky Cuvac war am Samstag, den 05. November die Nationale Ausstellung, am Sonntag,

Mehr

EUROPÄISCHER VERKEHRSERZIEHUNGS-WETTBEWERB DER FIA REGLEMENT FÜR 2015

EUROPÄISCHER VERKEHRSERZIEHUNGS-WETTBEWERB DER FIA REGLEMENT FÜR 2015 EUROPÄISCHER VERKEHRSERZIEHUNGS-WETTBEWERB DER FIA REGLEMENT FÜR 2015 3. bis 6. September 2015 Wien, Österreich 1. Zielsetzung Das Einhalten der gesetzlichen und technischen Vorschriften des Strassenverkehrs

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

Die Stiftung nattvandring.nu

Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung Nattvandring.nu wurde von E.ON, einem der weltgrößten Energieversorger, in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft Skandia gebildet auf Initiative der

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?!

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! 2013 Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! Klasse 8d Mittelschule Gersthofen 29.11.2013 Inhaltsverzeichnis Projektbericht... 1 Interview: Wie war das Leben damals?... 2 Selbstversuch... 3 Ein

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal.

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal. Mobil in Hellenthal Unterwegs mit Bus & Bahn Wildgehege Hellenthal 829 Richtung Schleiden und Kall Blumenthal 879 839 Reifferscheid Dickerscheid Hollerath 838 837 Ramscheid 838 Richtung Kall 835 Paulushof

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Musikschul- Post. Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern

Musikschul- Post. Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern Musikschul- Post Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern 02/2014 1 2 Inhaltsverzeichnis SchülerInnen-Konzerte 4 Gespräche mit Lehrpersonen 4 Förderprogramm 6 Neue Preise

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus?

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? m Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? l So funktioniert ein Lauf-/Fahrradbus Der Lauf-/Fahrradbus funktioniert wie ein normaler Schulbus, aber die Kinder laufen oder radeln selbst zur Schule. Dabei werden

Mehr

Flensburgs 1. Hunde-Eldorado hat seine Pforten geöffnet: Der Hundefreilauf Flensburg e.v.

Flensburgs 1. Hunde-Eldorado hat seine Pforten geöffnet: Der Hundefreilauf Flensburg e.v. Flensburgs 1. Hunde-Eldorado hat seine Pforten geöffnet: Der Hundefreilauf Flensburg e.v. Leinen los! Mitte des Jahres 2006 beschloss Monika Lorenzen zusammen mit sechs weiteren Hundefreunden den Hundefreilauf

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Transplant-Kids e.v. Brandenburger Weg 1 29553 Bienenbüttel tel.. 0162 408 3250 Web. http://www.transplant-kids.de mail. info@transplant-kids.

Transplant-Kids e.v. Brandenburger Weg 1 29553 Bienenbüttel tel.. 0162 408 3250 Web. http://www.transplant-kids.de mail. info@transplant-kids. Die Novel ist ein Segelschiff, Typ Klipper, und damit an den Wind als Fortbewegungsmittel angewiesen. Von daher ist unsere Route nicht 100% planbar. Aber Überraschungen sind manchmal a auch ganz schön.

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

Sich melden, nach jemandem fragen

Sich melden, nach jemandem fragen .2 A Track 3 B Track 4 Sich melden, nach jemandem fragen Sie hören vier automatische Hinweisansagen. Ergänzen Sie die Sätze. Kein unter dieser Nummer. 2 Die Rufnummer des hat sich. Bitte wählen Sie: 3

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht Peter Zellmann / Beatrix Haslinger Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Kampf der Geschlechter Das tut die moderne Frau in ihrer Freizeit Freizeit im Leben des modernen Mannes Wo gibt die

Mehr

Ferienbetreuung NÖ. Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage.

Ferienbetreuung NÖ. Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage. Ferienbetreuung NÖ Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage. Ferienbetreuungs-Programm einreichen und gewinnen! Ein Wettbewerb

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT

Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT Ziele der Stunde: Sicherlich benutzt jeder von euch häufig das Handy oder den Festnetzanschluss und telefoniert mal lange mit Freunden, Bekannten oder Verwandten.

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Złotów Złotów eine wunderschöne Stadt im Norden Polens Złotów eine Kreisstadt in der Woiwodschaft Großpolen Der Kreis Złotów Złotów - die Stadt der Seen und Wälder Złotów eine Stadt

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr Schulaufgabenbetreuung Hier kannst du gemeinsam mit deinen Mitschülern und unter Aufsicht einer Fachkraft deine Hausaufgaben machen, Übungsaufgaben lösen oder dich auf anstehende Tests vorbereiten. Bibliothek-rechts

Mehr

Auch Unvorstellbares lässt sich regeln.

Auch Unvorstellbares lässt sich regeln. NÜRNBERGER Bestattungsvorsorge Auch Unvorstellbares lässt sich regeln. In Zusammenarbeit mit dem Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg Lebensversicherung AG Die Bestattungsvorsorge. Wer sein ganzes

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

Abendmahl mit Kindern erklärt

Abendmahl mit Kindern erklärt Abendmahl mit Kindern erklärt Evangelisch-Lutherische Dreifaltigkeitskirche Bobingen Um was geht es, wenn wir Abendmahl feiern? Von Jesus eingesetzt Als Jesus von seinen JÄngern Abschied nahm, stiftete

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015 Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: Für das Auswärtsspiel am 29.05.2015 (Freitag, 20.30 Uhr) in Kiel stehen den Löwenfans 1.400 Tickets zur Verfügung (ausschließlich Stehplätze). Diese

Mehr