Termin-Wegweiser PHILATELIE GERN GESEHEN. VÖPh Region West

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Termin-Wegweiser PHILATELIE GERN GESEHEN. VÖPh Region West"

Transkript

1 VÖPh Region West 25. August 2015 September 2015 Termin-Wegweiser PHILATELIE GERN GESEHEN Der Philatelie-Club Montfort wurde vom Leiter der Postfiliale Götzis, Markus Christof, gebeten, doch auch ohne Anlass eines Philatelietages eine Ausstellung zu gestalten. Die Entscheidung fiel auf den September. Daher ist vom 1. September bis zum 2. Oktober eine kleine Ausstellung mit 5 Rahmen im Eingangsbereich der Filiale zu finden. Um die 5 Rahmen und den Zeitraum von 4 Wochen optimal zu nützen werden die Exponate nach der Hälfte der Zeit ausgetauscht. Es werden bis zum 15. September die Objekte Mythos Mona Lisa, Die Schattenkrieger, Eine kleine Geschichte der Genetik, Ankunft Brünn, jedesmal mittags und Die Generation Copy & Paste zu bewundern sein. Dann werden sie durch fünf neue Objekte ersetzt: Die Wette auf Gott, Der 11. September 2001, Der Blick als besondere Gabe, Eine unendliche Geschichte - die Kronländer und Als die Bilder laufen lernten. Die erfreuliche Tatsache, dass sich Postfilialleiter trotz der engen Räumlichkeiten entscheiden, der Briefmarke und damit der Philatelie eine Chance zu geben, kann leider nicht überall angetroffen werden. Umso vorausschauender hat hier Markus Christof gehandelt. IN DIESEM HEFT Meine Marke auf Tour... 2 Philatelietage im September... 2 Börse Baienfurt... 3 Ersttag Lederhose... 3 September-Termine Region... 4 Höttinger Alm Kulturgut Basilika Rankweil Postfiliale Götzis, St. Ulrichstraße 48, 6840 Götzis Dienstag, 1. September bis Freitag, 2. Oktober Mo Fr 08:00 bis 12:00 und 14:00 bis 18:00 Uhr Reaktion per Rückblick Nun schlägt s

2 Meine Marke auf Tour im September MEINE MARKE auf Tour ermöglicht allen Kunden ohne Internet-Zugang, direkt in einer Postfiliale fotografiert zu werden und dieses Foto gleich auf Briefmarke drucken zu lassen! Die persönliche Marke zum Mitnehmen! Ort von bis 6500 Landeck Imst Reutte Die Post in unserer Region Philatelietage im September Uhr Postpartner Dorfstraße 28, 6212 Maurach Gemeindeamt Montanast 22, 6822 Dünserberg 2

3 Börse Baienfurt Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde der Philatelie-Club Montfort eingeladen, sich an der Ausstellung während der Börse in Baienfurt zu beteiligen. Dieses Jahr haben Harald Staffler, Helmut Schneider und Franz Zehenter die Einladung gerne angenommen und werden mit Exponaten dort vertreten sein. Am Sonntag, den findet in der Gemeindehalle in Baienfurt (Deutschland) von 09:00 bis 16:00 Uhr die Briefmarken-Münzen-Ansichtskarten-Börse mit Jugendprogramm und Deutsche Post-Erlebnis: Briefmarken-Team statt. Der Eintritt ist frei. Veranstalter sind der Phila-Club Ravensburg-Weingarten e.v. und die Briefmarkenfreunde Baienfurt. Die Exponate aus Österreich: Harald Staffler Eine unendliche Geschichte - 4 Rahmen Helmut Schneider Hochinflation in Deutschland Rahmen Franz Zehenter Die Geschichte der Ein-Penny-Marke von Großbritannien von 1840 bis Rahmen Sehen und staunen Sondermarkenblock Lederhose Im Jahr 2004 erschienen zum ersten Mal Sondermarken mit Kristallen von Swarovski, die als Weltneuheit in den Swarovski Kristallwelten präsentiert wurden. Die Zusammenarbeit mit der international renommierten Firma Swarovski, die im Tiroler Ort Wattens seit mehr als 120 Jahren hochwertigste Kristalle produziert, findet mit dieser unkonventionellen Ausgabe eine Fortsetzung: Swarovski Kristalle zieren eine aus Alcantara-Leder gestanzte Sondermarke in Form einer alpenländischen Lederhose. Die Kombination von Swarovski Kristallen mit einer Lederhose ist eigentlich naheliegend: Beide sind so etwas wie Wahrzeichen des Alpenraums und werden oft mit Österreich assoziiert. So gehört die Lederhose für viele Tiroler zur modischen Grundausstattung. Meist wird sie aus Hirschleder gefertigt und handgenäht, zeigt sich im Alltag eher kurz, an Festtagen dagegen als Kniebundhose. Hosenträger sorgen nicht nur für einen guten Sitz, sondern sind auf dem Querriegel oft auch kunstvoll bestickt. Der geknöpfte Hosenlatz ist ebenfalls typisch für eine traditionelle Lederhose, wie sie auch Kaiser Franz Joseph vor mehr als 100 Jahren gerne zur Jagd getragen hat, ebenso die Edelweiß- oder Eichenlaub-Stickereien an den Hosenbeinen. Zahlreiche Trachtenvereine widmen sich heute dem Erhalt der traditionellen Trachtenbekleidung in den österreichischen Bundesländern, und durch Veranstaltungen wie das Münchner Oktoberfest gelten Dirndl und Lederhose heute sogar wieder als modern, allerdings meist in weniger traditionsbewussten Varianten. Übrigens: Üblicherweise werden an realen Lederhosen Hirschhornknöpfe verwendet, nicht Swarovski Kristalle. Sonderpostamt Ersttag Lederhose Centrum O-Dorf Kajetan Sweth Straße Innsbruck Öffnungszeiten 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr 3

4 4 Termine der Region West

5 Termine der Region West 5

6 6 Termine der Region West

7 Termine der Region West 7

8 8 Termine der Region West

9 Termine der Region West 9

10 10 Termine der Region West

11 Höttinger Alm An zwei Tagen präsentiert der Philatelistenklub Olympisches Dorf Innsbruck eine personalisierte Briefmarke mit dem Motiv Höttinger Alm. Die Briefmarke wird am 12. und 13. September direkt auf der Höttinger Alm erhältlich sein. Der Preis beträgt Euro 2,50. Wer sich die Erinnerung etwas mehr kosten lässt (Euro 3, ), der kann ein Schmuckkuvert dazu erwerben, oder auch gleich einen Erinnerungsfolder um Euro 5, Aus der Region Kulturgut Basilika Rankweil geehrt Die österr. Post AG präsentiert im Vereinshaus Rankweil unter Mithilfe der Gilde St. Gabriel, des Philatelie-Clubs Montfort und der Marktgemeinde Rankweil die Sonderbriefmarke mit dem Bild der Basilika Rankweil. Am Freitag 21. August lud die Marktgemeinde Rankweil im Vereinshaus zur Vorstellung der neuesten Briefmarke in der Reihe Kirchen in Österreich. Bereits während des ganzen Tages bot die Post AG einen Sonderstempel für die Erstverwendung dieser Briefmarke an. Um 18:00 Uhr begrüßte Gildewart Karl Fink den Gastgeber Bürgermeister Ing. Martin Summer und die Ehrengäste Msrg. Dr. Walter Juen, Landtagspräsident Mag. Harald Sonderegger, Clubobmann Dieter Egger, den Obmann des Philatelie-Clubs Montfort Franz Zehenter und die Leiterin der Philatelie West der Post AG Renate Rebhandl. Fast 100 Gäste genossen neben der musikalischen Umrahmung der Präsentation die nachfolgende Agape und ließen sich bei kleinen Führungen durch die Briefmarken- Ausstellung inspirieren. Mitglieder des Philatelie-Clubs Montfort und der Gilde St. Gabriel zeigten in 80 Vitrinen Geschichten von den Papstreisen, den Märtyrern der NS-Zeit über die Todsünden bis zur Postgeschichte von Rankweil. Die umfangreichen Möglichkeiten der Philatelie und die Vielfalt der Themen gaben den Anwesenden Anlass zu angeregten Gesprächen. Eine Reaktion per Herzlichen Dank für die überraschende, sehr interessante, aufwändige, tiefsinnige und lakonische Ausstellung im Zimba-Park. Sehr beeindruckend, die Ursachen des aktuellen Geschehens, das aktuelle Geschehen selbst und eventuelle daraus resultierende Folgen philatelistisch in dieser Form umzusetzen. Danke für diese aufwändige Darstellung. Max Piar 11

12 Rückblick Nun schlägt s 13 Vom 31. Juli bis zum 19. August konnten im Einkaufszentrum ZIMBAPARK in Bürs in 80 Rahmen Objekte des Philatelie-Clubs Montfort und der Südtiroler Philatelistenjugend bewundert werden. Die Besucher des Einkaufszentrums nahmen die Gelegenheit gerne wahr, außer den Angeboten der Geschäfte rundum auch noch philatelistische Exponate zu betrachten. Die Auswahl war groß und die Breite der Themen enorm. Dementsprechend viele ließen sich daher auch zum Verweilen verführen. Bereits am Eröffnungstag feierte der Philatelie-Club Montfort gemeinsam mit dem ZIMBAPARK den 13. Geburtstages des Zentrums mit einem Sonderpostamt und einem entsprechenden Sonderstempel. Die Verwaltung des ZIMBAPARKs bot darüber hinaus noch eine personalisierte Briefmarke zum Thema an. Die lokale Presse reagierte entsprechend und berichtete nach umfangreichen Ankündigungen auch von der Eröffnungsfeier. Kontakt Regionalvertreter West Franz Zehenter Alemannenstaße Rankweil Telefon: Medienecho auf die Vernissage der Ausstellung und das Sonderpostamt in Bürs am 31. Juli Vorarlberger Nachrichten vom 1. August 2015

Termine in der Region West vom 01.12.2014 bis 31.12.2014

Termine in der Region West vom 01.12.2014 bis 31.12.2014 Montag, 01.12.2014 / 19:30 Uhr - BSV Bludenz Sammlertreffen Bludenz Hotel Herzog Friedrich, 6700 Bludenz, Mutterstraße 6 Katalogverleih Mittwoch, 03.12.2014 / 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr - Philatelistenklub

Mehr

Termin-Wegweiser. Marke & Münze Seiersberg

Termin-Wegweiser. Marke & Münze Seiersberg Philatelie-Club Montfort 28.4.2017 Mai 2017 Marke & Münze Seiersberg In der letzten Zeit kommt es immer öfter vor, dass eine starke Abordnung des Philatelie-Clubs Montfort eine Wettbewerbsausstellung bestückt.

Mehr

Termin-Wegweiser. Ersttag Tuxer Tracht in Zell am Ziller. VÖPh Region West

Termin-Wegweiser. Ersttag Tuxer Tracht in Zell am Ziller. VÖPh Region West VÖPh Region West 26. April 2015 Mai 2015 Termin-Wegweiser Ersttag Tuxer Tracht in Zell am Ziller Im Rahmen des diesjährigen Gauder Festes wird eine Präsentation der Sondermarke Tuxer Tracht vorgenommen.

Mehr

Termin-Wegweiser GROSSES AUF KLEINEM RAUM. VÖPh Region West

Termin-Wegweiser GROSSES AUF KLEINEM RAUM. VÖPh Region West VÖPh Region West 27. März 2015 April 2015 Termin-Wegweiser GROSSES AUF KLEINEM RAUM Werbeschau des Philatelie-Clubs Montfort vom 3. bis 30. April anlässlich des Philatelietages am 14. April in der Postfiliale

Mehr

Jubiläum Sennerei Schnifis

Jubiläum Sennerei Schnifis Termin Wegweiser S e p t e m b e r 2 0 1 6 2 9. 0 8. 2 0 1 6 T h e m e n i n d i e s e r A u s g a b e : Termine Ausstellungen Nachlese Herbstauktion am 30. 9. 16 Jubiläum Sennerei Schnifis I n d i e s

Mehr

Spitzenphilatelie im Landhaus. Die junge Königin Victoria von England zu Besuch

Spitzenphilatelie im Landhaus. Die junge Königin Victoria von England zu Besuch Termin Wegweiser N o v e m b e r 2 0 1 6 2 8. 1 0. 2 0 1 6 T h e m e n i n d i e s e r A u s g a b e : Termine Ausstellungen im Landhaus und im Krankenhaus Nachlesen Spitzenphilatelie im Landhaus Die junge

Mehr

Termin-Wegweiser. Ausstellerseminar und Börse in Eppan. VÖPh Region West. Mit Philatelietag und Sonderpostamt der italienischen Post

Termin-Wegweiser. Ausstellerseminar und Börse in Eppan. VÖPh Region West. Mit Philatelietag und Sonderpostamt der italienischen Post VÖPh Region West 23. Mai 2015 Juni 2015 Termin-Wegweiser Ausstellerseminar und Börse in Eppan Mit Philatelietag und Sonderpostamt der italienischen Post Die Sammlerbörse EppanPhil gibt es nun zum 8. Mal.

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Termin Wegweiser. Frohe Weihnachten. Die Redaktion wünscht ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest

Termin Wegweiser. Frohe Weihnachten. Die Redaktion wünscht ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest Termin Wegweiser D e z e m b e r 2 0 1 6 2 7. 1 1. 2 0 1 6 T h e m e n i n d i e s e r A u s g a b e : Vorschau gsibria2017 Termine Nachlesen Frohe Weihnachten Die Redaktion wünscht ein frohes und geruhsames

Mehr

Termin-Wegweiser. Ein gesundes Philateliejahr Rathaus Bludenz

Termin-Wegweiser. Ein gesundes Philateliejahr Rathaus Bludenz Philatelie-Club Montfort 26.12.2016 Jänner 2017 In dieser Ausgabe: Ein gesundes Philateliejahr 2017 Spannende Geschichten zum Jahresbeginn 2 Der Jahreswechsel ist immer wieder Anlass für Rück und Vorschauen.

Mehr

Termin-Wegweiser. Der Herbst startet voll durch

Termin-Wegweiser. Der Herbst startet voll durch Philatelie-Club Montfort 29.8.2017 September 2017 Der Herbst startet voll durch Mit September - eigentlich bereits davor in Gmunden - startet die Herbstsaison in der Philatelie. Nachdem einige aus dem

Mehr

Termine in der Region West vom bis

Termine in der Region West vom bis Sonntag, 01.02.2015 / 09:00 Uhr - Philatelie-Club Montfort Tauschtreffen Dornbirn Kolpinghaus, 6850 Dornbirn, Jahngasse 20 Kurzpräsentation Harald Staffler: 3. Runde Austria-Cup - die Erweiterung Sonntag,

Mehr

Termin-Wegweiser. Philatelie-Club Montfort in Friedrichshafen. Sonderpostamt Innsbruck. VÖPh Region West März 2016 IN DIESER AUSGABE

Termin-Wegweiser. Philatelie-Club Montfort in Friedrichshafen. Sonderpostamt Innsbruck. VÖPh Region West März 2016 IN DIESER AUSGABE VÖPh Region West IN DIESER AUSGABE Philatelietage im März... 2 Was ist los?... 2 Termine... 5 Rückblicke... 26 Meldungen... 27 Philatelistische Spenden... 28 Termin-Wegweiser Philatelie-Club Montfort in

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Termine in der Region West vom 01.03.2015 bis 31.03.2015

Termine in der Region West vom 01.03.2015 bis 31.03.2015 Sonntag, 01.03.2015 / 08:30 Uhr bis 13:30 Uhr - Philatelistenklub Merkur Innsbruck Großer Tauschtag bei Merkur Innsbruck Sonntag, 01.03.2015 / 09:00 Uhr - Philatelie-Club Montfort Tauschtreffen Dornbirn

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

Schule für Uganda e.v. Bosenheimer Straße 51, 55546 Hackenheim Tel: 0671 / 79 64 636

Schule für Uganda e.v. Bosenheimer Straße 51, 55546 Hackenheim Tel: 0671 / 79 64 636 Februar 2016 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Wir können sehr zufrieden auf

Mehr

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Praktikumsbericht von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Nach sieben Monaten Praktikum ist es Zeit kurz zurück zu blicken. Der folgende Bericht soll daher Antwort auf vier

Mehr

Wir bedanken uns herzlichst bei den folgenden Firmen für die Unterstützung der Tour Orthopädie :

Wir bedanken uns herzlichst bei den folgenden Firmen für die Unterstützung der Tour Orthopädie : Wir bedanken uns herzlichst bei den folgenden Firmen für die Unterstützung der Tour Orthopädie : 2. Station der 12. und 13. September 2008 in Klagenfurt. Noch bei strahlendem Wetter präsentierte sich der

Mehr

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden!

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden! Die Feldpostille Ausgabe1/12 Mitteilungsblatt der Kameradschaft vom Edelweiß Ortsverband Graz www. kameradschaftedelweiss.at e-post: graz@kameradschaftedelweiss.at ZVR-Zahl733312717 Liebe Kameradinnen

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Romaufenthalt 12. - 16. September 2011

Romaufenthalt 12. - 16. September 2011 Romaufenthalt 12. - 16. September 2011 Montag, 12. September Nach unserer Ankunft in Rom mit dem Zug, brachten wir unser Gepäck ins Kloster. Anschließend machten wir uns auf den Weg in den Vatikan. Auf

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr

Deutsch als. Leo SIGNATUR: 438.75. INHALT: Anna und. auch. Tel. +52 55 4445 4662

Deutsch als. Leo SIGNATUR: 438.75. INHALT: Anna und. auch. Tel. +52 55 4445 4662 Scherling, Theo: Der 80. Geburtstag Fremdsprache Stufe 1 (ab ISBN 978-3-12-606406-4; vormals ISBN 978-3-468-49748-3 INHALT: Das Au-pair-Mädchen Arlette verdreht allen den Kopf und vergisst beinahe den

Mehr

Newsletter Europäische Ethnologie Innsbruck Februar 2015

Newsletter Europäische Ethnologie Innsbruck Februar 2015 Newsletter Europäische Ethnologie Innsbruck Februar 2015 Liebe Studierende der Europäischen Ethnologie, herzlich willkommen zurück im Sommersemester 2015 ich hoffe, Sie konnten die traumhaften Winter-Sonnentage

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

FREISTAAT THÜRINGEN Justizministerium

FREISTAAT THÜRINGEN Justizministerium Grußwort des Thüringer Justizministers anlässlich der 150. Rechtsberatung im Jugendrechtshaus Erfurt e. V. im Jugendrechtshaus Erfurt Eichenstraße 8 (am Hirschgarten, Gebäude der Dussmann AG, 4. Etage

Mehr

der Staatsbibliothek zu Berlin in Kooperation mit dem Indonesischen Nationalmuseum, Jakarta 2. bis 17. Oktober 2015

der Staatsbibliothek zu Berlin in Kooperation mit dem Indonesischen Nationalmuseum, Jakarta 2. bis 17. Oktober 2015 Ausstellung Eine indonesischer 2. 17. Oktober Handschriften 2015 der Staatsbibliothek zu Berlin in Kooperation mit dem Indonesischen Nationalmuseum, Jakarta 2. bis 17. Oktober 2015 Anlässlich der Präsentation

Mehr

Innsbruck Stadt... 1 Imst... 2 Lienz... 3 Reute... 4 Landeck... 5 Kufstein... 6 Kitzbühel... 7 Schwaz... 8 Innsbruck Land... 9

Innsbruck Stadt... 1 Imst... 2 Lienz... 3 Reute... 4 Landeck... 5 Kufstein... 6 Kitzbühel... 7 Schwaz... 8 Innsbruck Land... 9 Informationen zur Eintragung der Partnerschaften nach dem EPG in den Bezirken Tirols Für eine schnelle Navigation können einfach die Bezirksnamen im folgenden Inhaltsverzeichnis angeklickt werden. Die

Mehr

SÜDWEST - Nürtingen Jahre Verein der Briefmarkenfreunde Nürtingen/Neckar e.v Oktober 2014 im Rang 2 in der Mörikehalle in Nürtingen

SÜDWEST - Nürtingen Jahre Verein der Briefmarkenfreunde Nürtingen/Neckar e.v Oktober 2014 im Rang 2 in der Mörikehalle in Nürtingen 50 Jahre Verein der Briefmarkenfreunde Nürtingen/Neckar e.v. SÜDWEST - Nürtingen 2014 03. -05. Oktober 2014 im Rang 2 in der Mörikehalle in Nürtingen INFO 32 Jahre ANKAUF CHINA ** Neue Anschrift: Leibnizstr.

Mehr

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst.

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst. 40-Tage-Wunder- Kurs Umarme, was Du nicht ändern kannst. Das sagt Wikipedia: Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass

Mehr

Die Location. Das bauwerk köln ist eine denkmalgeschützte Halle im Technikhof Köln Kalk, in der früher Landmaschinen produziert wurden.

Die Location. Das bauwerk köln ist eine denkmalgeschützte Halle im Technikhof Köln Kalk, in der früher Landmaschinen produziert wurden. Die Location Das bauwerk köln ist eine denkmalgeschützte Halle im Technikhof Köln Kalk, in der früher Landmaschinen produziert wurden. Im Jahre 2003 wurde die Halle sehr aufwändig, modern und designorientiert

Mehr

GEBOL NEWS. Ausgabe 02/2013. Werte Kunden, Geschäftspartner und Freunde!

GEBOL NEWS. Ausgabe 02/2013. Werte Kunden, Geschäftspartner und Freunde! GEBOL NEWS Ausgabe 02/2013 Werte Kunden, Geschäftspartner und Freunde! Ich freue mich, Ihnen die bereits zweite Ausgabe unserer Gebol News präsentieren zu dürfen. Ich hoffe, dass für Sie wieder Interessantes

Mehr

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen)

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Rosmarinchen Ostern 2010 Evangelischer Kindergarten Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Fon (07072) 4467 Fax (07072) 922 9901 Info@KindergartenRosmarinstrasse.de www.kindergartenrosmarinstrasse.de

Mehr

Weltgebetstag 2014 aus Ägypten - Wasserströme in der Wüste

Weltgebetstag 2014 aus Ägypten - Wasserströme in der Wüste Öffnungszeiten Mo - Fr. 10.00-18.00 Uhr Sa. 10.00-14.00 Uhr Tel. 040-42 90 40 56 Newsletter Nr. 1 2.03.2014 Sehr geehrte Damen und Herren, zum 1. Mal erscheint heute unser Newsletter und wir freuen uns,

Mehr

Werbemassnahmen der IGeA 2004

Werbemassnahmen der IGeA 2004 Werbekonzept 12.2.2004 Seite 1 Werbemassnahmen der IGeA 2004 Das grundsätzliche Ziel unserer Werbemassnahmen ist, die Daten und alle wichtigen Informationen der IGeA 2004 vorwiegend in unserer Region bekannt

Mehr

Anpacken. Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein. 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz. Bildung und Kultur aktuell

Anpacken. Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein. 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz. Bildung und Kultur aktuell Anpacken Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz Anpacken 2013 im Bezirk Imst Chronikwesen Erwachsenenschulen Forum Blühendes Tirol Bildung

Mehr

Termine in der Region West vom 01.03.2012 bis 31.03.2012

Termine in der Region West vom 01.03.2012 bis 31.03.2012 Donnerstag, 01.03.2012 / 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr - Philatelie-Club Montfort Philatelie im Postamt Postamt, 6830 Rankweil, Ringstraße 5 Donnerstag, 01.03.2012 / 14:00 Uhr - Philatelistenklub Olympisches

Mehr

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal!

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Das Erinnerungsalbum deines Lebens Aus dem Niederländischen von Ilka Heinemann und Matthias Kuhlemann KNAUR Von mir für dich weil du

Mehr

PR zur Veranstaltung am Freitag, 22. Nov. 2013: Europa der Regionen. Attraktivität für Mitarbeiter

PR zur Veranstaltung am Freitag, 22. Nov. 2013: Europa der Regionen. Attraktivität für Mitarbeiter PR zur Veranstaltung am Freitag, 22. Nov. 2013: Europa der Regionen Attraktivität für Mitarbeiter Der Export Club Vorarlberg und der Verein Unternehmertag luden zum besonderen Gedanken- und Wissensaustausch

Mehr

Grußwort. - Es gilt das gesprochene Wort. für die Einladung zu der heutigen TALENTUM danke ich Ihnen und freue mich, Sie hier ebenfalls zu begrüßen!

Grußwort. - Es gilt das gesprochene Wort. für die Einladung zu der heutigen TALENTUM danke ich Ihnen und freue mich, Sie hier ebenfalls zu begrüßen! Talentum Tagung für Berufsorientierung 04. November 2015 Thema: MINT. Mangel. Mythos? Wiebke Rehr, Bereichsleiterin des gemeinsamen ARBEITGEBER-Services von Jobcenter team.arbeit.hamburg und der Arbeitsagentur

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Stefan Marquard das Gesicht der Schulverpflegung in Bayern Start des Projekts Mensa-Check mit Stefan

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Mühlauer Brücke/Rumer Hof - Völs EKZ Cyta

Mühlauer Brücke/Rumer Hof - Völs EKZ Cyta Mühlauer Brücke/ - Völs EKZ Cyta Montag - Freitag Gültig von 08.2.203 bis 3.2.204 Kugelfangweg Hnbad O-Dorf Mühlauer Brücke Claudiastraße Angergasse West Völs Bahnhof/Landesstraße EKZ-Cyta an 5:3 6:6 5:32

Mehr

Christbaumversenken 2014. Wichtige Termine: Modul Erste-Hilfe

Christbaumversenken 2014. Wichtige Termine: Modul Erste-Hilfe Christbaumversenken 2014 Auch im vergangenen Dezember fand das traditionelle Christbaumversenken ÖWR Einsatzstelle Lienz am Schlossteich von Schloss Bruck/Lienz statt. Neben vorweihnachtlichen Gedanken

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

der heutige Infobrief des Grund-Bildungs-Zentrums Berlin informiert Sie über folgende Themen:

der heutige Infobrief des Grund-Bildungs-Zentrums Berlin informiert Sie über folgende Themen: 1 von 6 Infobrief 6 Liebe Leserinnen und Leser, der heutige Infobrief des Grund-Bildungs-Zentrums Berlin informiert Sie über folgende Themen: Das GBZ feiert seinen 1. Geburtstag Das Komm-Café im GBZ startet

Mehr

Neues aus der NEPS-Studie. Ergebnisse für Befragte

Neues aus der NEPS-Studie. Ergebnisse für Befragte Neues aus der NEPS-Studie Ergebnisse für Befragte Einblick und Überblick Sie haben uns in den vergangenen Jahren zusammen mit über 16.000 anderen Erwachsenen durch Ihre Teilnahme an der NEPS- Studie unterstützt.

Mehr

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08 Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08 Editorial Inhalt: Editorial 1 Wochensaison- Tabelle 2 DAX und USA 3 DAX-Zertifikate 7 Optionsschein- Rückblick 7 Sehr geehrte Damen und Herren, die

Mehr

Um unsere Gemeindewebseite für Ihre Zwecke zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Um unsere Gemeindewebseite für Ihre Zwecke zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten: Nutzen Sie unsere Webseite www.kirchstetten.at Um unsere Gemeindewebseite für Ihre Zwecke zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten: Sie können Veranstaltungen selbst auf unserer Webseite veröffentlichen.

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

Zwischenablage (Bilder, Texte,...)

Zwischenablage (Bilder, Texte,...) Zwischenablage was ist das? Informationen über. die Bedeutung der Windows-Zwischenablage Kopieren und Einfügen mit der Zwischenablage Vermeiden von Fehlern beim Arbeiten mit der Zwischenablage Bei diesen

Mehr

Dezember 2014. Liebe Leserin, lieber Leser,

Dezember 2014. Liebe Leserin, lieber Leser, Geilenkirchen, den 08.12.2014 Dezember 2014 Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Newsletter wird im Rahmen des Bundesprogramms TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN für den Bereich Geilenkirchen in Zusammenarbeit

Mehr

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Madrid, Spanien Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und liegt in der gleichnamigen Autonomen Gemeinschaft,

Mehr

Woche der Justiz 2014 - Vorläufige Programmübersicht der Münchner Veranstaltungen Ausstellungen Montag, 19. Mai 2014 bis Samstag, 24. Mai 2014 10:00 Uhr 10:00 Uhr Montag, 19. Mai 2014 "Haftsache" - die

Mehr

Joseph Beuys' Modell für ein Mahnmal in Auschwitz-Birkenau

Joseph Beuys' Modell für ein Mahnmal in Auschwitz-Birkenau Joseph Beuys' Modell für ein Mahnmal in Auschwitz-Birkenau STEPHAN RÖẞLER Abb: 1 > Die Besonderheit der hier gezeigten Fotografie wird schon allein durch die Bezeichnung «K-283» am linken Rand oberhalb

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Vibono Coaching Brief -No. 39

Vibono Coaching Brief -No. 39 Gemüse hat doch auch Kohlenhydrate! Wieso kann man mit Gemüse also überhaupt abnehmen? Vibono GmbH 2011-2012, www.vibono.de Kann man mit Gemüse abnehmen, wenn es doch auch Kohlenhydrate hat? Diese Frage

Mehr

AusbilderInnen-Stammtisch in der Firma Grissemann GmbH in Zams, am 17.10.2013

AusbilderInnen-Stammtisch in der Firma Grissemann GmbH in Zams, am 17.10.2013 AusbilderInnen-Stammtisch in der Firma Grissemann GmbH in Zams, am 17.10.2013 21 AusbilderInnen sowie VertreterInnen der Polytechnischen Schule, des Landes Tirol und des AMS fanden sich in der Fa. Grissemann

Mehr

SONDERPOSTÄMTER Stand:

SONDERPOSTÄMTER Stand: SONDERPOSTÄMTER Stand: 13.02.2017 Datum von Datum bis Uhrzeit Anlass Standort Standort Straße PLZ Ort Veranstalter 28.04.2017 28.04.2017 10.30-17.30 Uhr Ersttag der Sondermarke Klassische Markenzeichen

Mehr

Die Solibrot-Aktion zur Fastenzeit für alle Kindertagesstätten

Die Solibrot-Aktion zur Fastenzeit für alle Kindertagesstätten Markus Hoffmeister Kirchplatz 14, 48324 Sendenhorst Tel: 02535 953925 hoffmeister@theomobil.de www.trommelreise.de www.theomobil.de Die Solibrot-Aktion zur Fastenzeit für alle Kindertagesstätten In der

Mehr

Was trägt MANN wann? Accessoires

Was trägt MANN wann? Accessoires Was trägt MANN wann? Accessoires Neben dem Pochette sind weitere stilvolle Feinheiten bedeutend: Zum Frack beispielsweise trägt man vorzugsweise keine Armbanduhr, sondern, wenn vorhanden, eine goldene

Mehr

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM)

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) NEWSLETTER MAI 2015 Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus (Stand: 7. April 2015, Änderungen vorbehalten) ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) EINTRITTSPREISE

Mehr

Hallo und Herzlich Willkommen!

Hallo und Herzlich Willkommen! Hallo und Herzlich Willkommen! Wir sind Kathrin & Kathrin von Frauenbusiness (vielleicht hast Du schon von uns gehört). Wir haben eine Mission - wir wollen Frauen mit eigenen Unternehmen helfen, mehr Geld

Mehr

Seerettungsdienst Kilchberg-Rüschlikon. Jahresbericht 2014. Markus Krucker Obmann SRD Kilchberg-Rüschlikon. SRD Jahresbericht 2014e.

Seerettungsdienst Kilchberg-Rüschlikon. Jahresbericht 2014. Markus Krucker Obmann SRD Kilchberg-Rüschlikon. SRD Jahresbericht 2014e. Seerettungsdienst Kilchberg-Rüschlikon Jahresbericht 2014 Markus Krucker Obmann SRD Kilchberg-Rüschlikon SRD Jahresbericht 2014e.docx Seite 1 von 6 Rückblick 2014 Im Frühjahr wurde Markus Krucker von den

Mehr

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig.

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig. Freier Fall 1 Der einzige Mensch Der einzige Mensch bin ich Der einzige Mensch bin ich an deem ich versuchen kann zu beobachten wie es geht wenn man sich in ihn hineinversetzt. Ich bin der einzige Mensch

Mehr

Liebe Freunde, Limpio, April 2015

Liebe Freunde, Limpio, April 2015 Links: Anfang April besuchten wir wieder die Nähgruppe bei den Aché Indianern und zeigten ihnen, wie sie die T-Shirts für ihre Schulkinder anfertigen müssen. Wir hatten dabei tatkräftige Unterstützung

Mehr

Business-Life-Impuls. Professionelle Kundenveranstaltung für KMU erleben. verbinden. vernetzen.

Business-Life-Impuls. Professionelle Kundenveranstaltung für KMU erleben. verbinden. vernetzen. Business-Life-Impuls Professionelle Kundenveranstaltung für KMU erleben. verbinden. vernetzen. trainer power marketing Top-Referenten für Impulsreferat und Keynote Erleben Unterhaltung Ein Abend, von dem

Mehr

Markus 13,24-33. Wie ist es, wenn die Welt aufhört? Und wenn die neue Welt von Gott anfängt.

Markus 13,24-33. Wie ist es, wenn die Welt aufhört? Und wenn die neue Welt von Gott anfängt. Markus 13,24-33 Leichte Sprache Jesus erzählt von der neuen Welt von Gott Einmal fragten die Jünger Jesus: Wie ist es, wenn die Welt aufhört? Und wenn die neue Welt von Gott anfängt. Jesus sagte: Wenn

Mehr

H.SCHOMBERG KG IMMOBILIENVERWALTUNG Peter Altenbach Friedrich-Ebert-Str. 17 40210 Düsseldorf Scout-ID: 92976

H.SCHOMBERG KG IMMOBILIENVERWALTUNG Peter Altenbach Friedrich-Ebert-Str. 17 40210 Düsseldorf Scout-ID: 92976 H.SCHOMBERG KG IMMOBILIENVERWALTUNG Peter Altenbach Friedrich-Ebert-Str. 17 40210 Düsseldorf Scout-ID: 92976 2 Inhaltsverzeichnis Begrüßung... 3 Ihre Objektvermarktung von Juli Dezember 2010... 4 Ihre

Mehr

Messe-Quartett bringt Einkaufsfreuden

Messe-Quartett bringt Einkaufsfreuden 25.03.2014 IBO und Schwestermessen gehen mit insgesamt 74 200 Besuchern zu Ende - Fachmessen für Endverbraucher beliebt beim Publikum Messe-Quartett bringt Einkaufsfreuden Friedrichshafen - Frühlingsgefühle

Mehr

Tennisclub Kreuzlingen Werbemappe

Tennisclub Kreuzlingen Werbemappe Werbemappe Inhalt Der Sponsoringverantwortliche 4 Der Verein 5 Die Junioren 8 Das Sponsoring Verein 11 Das Sponsoring Meisterschaften 15 Der Dank 20 3 Fürs Sponsoring verantwortlich Remo Spirig Sponsoring

Mehr

Per Mail: KulturFabrik@haldensleben.de Telefon: 03904/40159

Per Mail: KulturFabrik@haldensleben.de Telefon: 03904/40159 - Für die ausstellenden Künstler ist das Ausstellen in den Galerieräumen der KulturFabrik kostenlos. - Der Künstler stellt eine umfangreiche Auswahl seiner Werke zur Verfügung. Durchschnittlich 100 großflächige

Mehr

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, am 19. November 2013 findet der nächste Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt.

Mehr

Oktoberfest in München

Oktoberfest in München Oktoberfest in München In dieser Turnstunde wollen wir gemeinsam aufs Oktoberfest nach München fahren. Am besten nehmen wir die Bahn, damit wir nicht in einen Stau geraten. Die Kinder stellen sich in eine

Mehr

Nach sehr gutem Beginn trudeln die verwertbaren Antworten immer spärlicher ein. Tisch Bayern schaut schon nicht mehr ganz so optimistisch in die

Nach sehr gutem Beginn trudeln die verwertbaren Antworten immer spärlicher ein. Tisch Bayern schaut schon nicht mehr ganz so optimistisch in die Fürs leibliche Wohl wird bei den Sparkassen-Callcenter-Qualitätstagen (was für ein Wort!) bestens gesorgt. In jeder Pause kommen Kaffee, Cola und andere Getränke auf den Tisch, dazu gibt es je nach Tageszeit

Mehr

Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs. bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, MdB

Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs. bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, MdB Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, MdB anlässlich Abschlussveranstaltung Tag der Talente 2012 am 17.09.2012 in Berlin Es gilt

Mehr

genetikum Pressemeldung / Informationen Datum / Freigabe Titel Kernaussagen Pressetext Donnerstag, 3. März 2011

genetikum Pressemeldung / Informationen Datum / Freigabe Titel Kernaussagen Pressetext Donnerstag, 3. März 2011 GENETISCHE BERATUNG DIAGNOSTIK Pressemeldung / Informationen Datum / Freigabe Donnerstag, 3. März 20 Titel genetikum eröffnet humangenetische Praxis in Stuttgart genetische Beratung Chromosomendiagnostik

Mehr

Liebe Sammlerfreunde,

Liebe Sammlerfreunde, Liebe Sammlerfreunde, der Termin für unser nächstes Sammlertreffen steht fest. Es wird der 29.März 2014 in Bonn sein. Anlässlich der Ausstellung von IJzebrands Sammlung im Arithmeum werden wir uns dort

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07) vom 31. Juli 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles aus der Benutzung > 11. August 2015: Temporäre Nichterreichbarkeit

Mehr

Programm. 151. MLF-Arbeitstagung vom 4. bis zum 7. Mai 2014. B sundrig und Regional Gastgeber: Familie Sutterlüty

Programm. 151. MLF-Arbeitstagung vom 4. bis zum 7. Mai 2014. B sundrig und Regional Gastgeber: Familie Sutterlüty Programm 151. MLF-Arbeitstagung vom 4. bis zum 7. Mai 2014 B sundrig und Regional Gastgeber: Familie Sutterlüty Tagungsort: Festspiel- und Kongresshaus, Platz der Wiener Symphoniker 1, A 6900 Bregenz Tagungshotels

Mehr

Am 02.05.2015 trafen sich 11 Mitglieder und 3 Spaniels unserer LG zu einer Wanderung vom Kloster Nimbschen entlang der Mulde nach Kleinbothen.

Am 02.05.2015 trafen sich 11 Mitglieder und 3 Spaniels unserer LG zu einer Wanderung vom Kloster Nimbschen entlang der Mulde nach Kleinbothen. Wanderung der BG Leipzig Am 02.05.2015 trafen sich 11 Mitglieder und 3 Spaniels unserer LG zu einer Wanderung vom Kloster Nimbschen entlang der Mulde nach Kleinbothen. Vor der Wanderung stimmte uns Frau

Mehr

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata 1 Inhaltsverzeichnis 1. Login und Logout... 3 2. Kalender/Buchungen auswählen... 5 3. Betreuer... 7 3.1 Buchung anlegen... 7 3.2 Betreuer zuordnen... 8 3.3 Notiz

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Individuelle Urlaubsbetreuung für Ihre Gäste

Individuelle Urlaubsbetreuung für Ihre Gäste DER MOBILE GASTGEBER Inhalt:... Was ist der Mobile Gastgeber? Welche Funktionen bietet der Mobile Gastgeber und wie richte ich ihn ein? > Zugang zum Mobilen Gastgeber > Übersicht: Die Menüleiste alle Funktionen

Mehr

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und 20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und handwerkliches Arbeiten rund um den Werkstoff Glas entwickelt

Mehr

Reichweitenanalyse RE eins. Innsbruck 2014

Reichweitenanalyse RE eins. Innsbruck 2014 Reichweitenanalyse RE eins Innsbruck 2014 IMAD Marktforschung Ergebnisse einer Repräsentativerhebung der Bevölkerung des Sendegebietes von RE eins ab 16 Jahren Im Auftrag von: Durchgeführt von: Institut

Mehr

Weizer Flugzeugbauer auf Übersee

Weizer Flugzeugbauer auf Übersee Weizer Flugzeugbauer auf Übersee EAA Oshkosh 2008 von Stefan Lang Wir schreiben den 27. Juli 2008. Um 5:15 Uhr packten Hans Haberhofer, Erwin Pucher, Peter Tomaser und ich unsere Koffer und fuhren los

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

13. März 2013 Trossinger Mitteilungsblatt

13. März 2013 Trossinger Mitteilungsblatt 13. März 2013 Trossinger Mitteilungsblatt 13. März 2013 Stadtanzeiger TROSSINGEN 9. März 2013 Trossinger Zeitung Samstag, 9. März 2013 STADTGESPRÄCH Streckenwart auch ohne Strecke: Martin Neipp vom Stock-Car-Club

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

2. Besuch in einem Unternehmen im Rahmen des deutsch-französischen Entdeckungstags :

2. Besuch in einem Unternehmen im Rahmen des deutsch-französischen Entdeckungstags : EINLEITUNG Wir möchten Ihnen zuallererst für das Interesse danken, das Sie unserem Projekt entgegenbringen, sowie für Ihre Kooperation. Wir freuen uns sehr, dass wir Sie zu unseren Partnern für diese neue

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

Die Smartphone App der Ferienregion Tirol West

Die Smartphone App der Ferienregion Tirol West Die Smartphone App der Ferienregion Tirol West Powered by Contwise Maps General Solutions Steiner GmbH Bruggfeldstraße 5/3 6500 Landeck Tel: +43 5442 61016 Fax: +43 5442 61016-4 Mail: office@general-solutions.at

Mehr

TOP 4: Entlastung Vorstand Der Vorstand wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet.

TOP 4: Entlastung Vorstand Der Vorstand wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet. Protokoll der Mitgliederversammlung 2011 Zeit: Freitag, 25. November 2011, 20.00-22.00 Uhr Ort. Gasthaus Zum Scharfen Eck, Karlshuld Anwesend: Anwesend waren insgesamt 24 stimmberechtigte Mitglieder. TOP

Mehr

24. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 02. Juni 2014. 02.06.2014, 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

24. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 02. Juni 2014. 02.06.2014, 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr 24. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 02. Juni 2014 Termin: Ort: Inhalt: 02.06.2014, 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr BOOKFARM LEIPZIG Sebastian Seckfort Engertstraße 6 04177 Leipzig www.bookfarm.de 2tes Leben

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr