Hochschulkooperation Maßnahmen Umsetzung Ansprechpartner

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hochschulkooperation Maßnahmen Umsetzung Ansprechpartner"

Transkript

1 BIHK-Fachkräfteberatung Hochschulkooperation Maßnahmen Umsetzung Ansprechpartner Hochschulkooperation Seite 1

2 Was bringt es mir? Nutzen von Hochschulkooperationen Vorteile einer Hochschulkooperation Erhöhte Passgenauigkeit bei der Personalauswahl Frühzeitiger Kontakt zu Studenten Gewährung eines Einblicks in Ihr Unternehmen Aufbau eines Arbeitgeberimages Kontinuierlicher Wissensaustausch durch die Möglichkeit potenzielle MitarbeiterInnen schon vor der Einstellung kennenlernen und beurteilen zu können. hat Einfluss darauf, dass sich die Absolventen für Ihr Unternehmen interessieren und kann langfristig die Bindung ans Unternehmen fördern vermittelt realistisches Bild der Berufspraxis und beeinflusst u.u. die Schwerpunktwahl der Studenten zugunsten Ihres Tätigkeitsfeldes. durch die Präsenz an der Hochschule. Besonders KMU, die i.a. weniger in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, können sich als interessanter Arbeitgeber präsentieren. mit der Hochschule kann dazu führen, dass Themen in Seminaren behandelt werden und neue Impulse für Ihr Unternehmen bringen Hochschulkooperation 2

3 Wie gehe ich vor? Wichtige Schritte zum Aufbau einer Hochschulkooperation Analyse des Bedarfs Auswahl der Hochschule Festlegung von Zielen Umsetzung von Maßnahmen Für welche Tätigkeiten und Aufgaben? Ab wann? In welchem Umfang (Praktikum, Abschlussarbeit, Vollzeitstelle, ) Auswahl auf Basis der Bedarfsplanung Theoretisch fundiert oder praktisch ausgebildet? Räumliche Nähe Größe (KMU auf kleinen Campussen eher sichtbar) Kurzfristig: Rekrutierung Langfristig: Image- Steigerung, Kontinuierlicher Wissensaustausch Präsentation des Unternehmens an HS oder Zielgruppe ins Unternehmen einladen? Praktika Stud. Hilfskräfte Studienarbeiten Forschungsaufträge Stipendien- /Preisvergabe Mit welcher Übernahme von Qualifikation Lehrveranstaltungen (Student/ Absolvent, Leichte Kontaktaufnahme Fachrichtung, (bspw. durch Gastvorträge Bachelor/Master) im Unternehmen arbeitende Alumni) Hochschulkooperation 3

4 Kooperationsmöglichkeiten im Überblick Welche Maßnahme bringt welchen Nutzen? Maßnahmen Steigerung Bekanntheitsgrad/I mage Personalrecruiting Corporate Social Responsibility Abschluss-/Projektarbeit Duales Studium + ++ Fakultätspartnerschaft Karrieremessen (HOKO, MUT, etc.) Forschungsprojekte Plakatwerbung + + Praktikum Sponsoring (Veranstaltung) Stiftungsprofessuren Stipendien Studienpreise (Ehrungen) Studieninformationstag Halten von Lehrveranstaltungen Werksstudententätigkeiten Jobbörse Forschung & Entwicklung Hochschulkooperation 4

5 Kontaktaufnahme zu den Studierenden Links und Ansprechpartner Career Center der Hochschulen Hochschulteams der Arbeitsagenturen Fakultäten und Lehrstühle Die Career Center der Hochschulen sind die erste Anlaufstelle für die regionale Wirtschaft um den Kontakt mit Studierenden herzustellen. Unter sind alle Career Center Deutschlands mit Ansprechpartnern aufgelistet Auch die BA übernimmt eine Schnittstellenfunktion zwischen Hochschule und Wirtschaft. Oft sind die Hochschulteams direkt auf dem Campus vertreten und können Unternehmen als Vermittler zu Studierenden dienen. Insbesondere für Lehraufträge und Gastvorträge kann die gezielte Ansprache von Fakultäten oder Lehrstühlen sinnvoll sein hochschulkompass.de studienwahl.de hochschuljobboerse.de Plattform mit Ansprechpartnern und umfassenden Informationen zu deutschen Hochschulen und Studiengängen, die nach bestimmten Kriterien (Bundesland, Stadt, Abschluss, ) eingegrenzt werden können. Portal der BA und der Kultusministerkonferenz, über das Unternehmen unentgeltlich Praktikumsplätze anbieten können. Die Hochschuljobbörse ist eine zentrale Plattform für Stellenangebote von 14 bayerischen Hochschulen. Das Unternehmen entscheidet, an welcher Fakultät und an welcher Hochschule das Stellenangebot veröffentlicht werden soll Hochschulkooperation 5

6 Ansprechpartner IHK für München und Oberbayern Jens Wucherpfennig Referent Fachkräfte und Demografie Balanstraße München Telefon: Hochschulkooperation 6

Career Center der Universität des Saarlandes. Gemeinsam stark - Personalmarketing in Kooperation mit den saarländischen Hochschulen

Career Center der Universität des Saarlandes. Gemeinsam stark - Personalmarketing in Kooperation mit den saarländischen Hochschulen Career Center der Universität des Saarlandes Gemeinsam stark - Personalmarketing in Kooperation mit den saarländischen Hochschulen Hochschulmarketing Hochschulrecruiting Warum Hochschulmarketing? Fachkräftemangel

Mehr

Fachkräfte sichern. Hochschulkooperation

Fachkräfte sichern. Hochschulkooperation Fachkräfte sichern Hochschulkooperation Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 11019 Berlin www.bmwi.de Redaktion Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung

Mehr

Rekrutierung ausländischer Fachkräfte

Rekrutierung ausländischer Fachkräfte BIHK-Fachkräfteberatung Rekrutierung ausländischer Fachkräfte Rechtliches Rekrutierungswege Integration 19.12.2013 Rekrutierung aus dem Ausland Seite 1 Wen wollen Sie ansprechen? Lohnt sich die Rekrutierung

Mehr

Toolbox Fachkräftesicherung: Leitfaden für Personalbedarfsplanung 1

Toolbox Fachkräftesicherung: Leitfaden für Personalbedarfsplanung 1 Toolbox Fachkräftesicherung: Leitfaden für Personalbedarfsplanung 1 Akademiker gewinnen Akademiker vieler Fachrichtungen sind auf dem Arbeitsmarkt nur schwer zu finden, auch angesichts der angespannten

Mehr

Career Service. Qualifizierung. Karriereplanung. Career Events. Service für Unternehmen. Unternehmensgründung. Online-Stellenmarkt

Career Service. Qualifizierung. Karriereplanung. Career Events. Service für Unternehmen. Unternehmensgründung. Online-Stellenmarkt Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Career Service der HWR Berlin Career Service Qualifizierung Karriereplanung Career Events Service für Unternehmen Unternehmensgründung

Mehr

Für Studenten. FAN09 - verbindet!

Für Studenten. FAN09 - verbindet! Für Studenten FAN09 - verbindet! Das Konzept FAN09 verbindet Expertenwissen und Wirtschaft. Der Verein zur Förderung des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen wurde im September 2001 in Kooperation mit

Mehr

Forschungspartnerschaften zwischen Unternehmen und Hochschulen. Wendelin Schramm, Prorektor Forschung

Forschungspartnerschaften zwischen Unternehmen und Hochschulen. Wendelin Schramm, Prorektor Forschung Forschungspartnerschaften zwischen Unternehmen und Hochschulen Wendelin Schramm, Prorektor Forschung Es war einmal eine Fachhochschule Es war einmal eine Fachhochschule weil: 1999: Bologna Reform beschlossen

Mehr

Kooperationsprogramm der Hochschule Worms. Prof. Dr. Andreas Wilbers. Hochschule Worms University of Applied Sciences

Kooperationsprogramm der Hochschule Worms. Prof. Dr. Andreas Wilbers. Hochschule Worms University of Applied Sciences Hochschule Worms University of Applied Sciences Fachbereich Touristik/Verkehrswesen Erenburgerstraße 19 67549 Worms Kooperationsprogramm der Hochschule Worms Prof. Dr. Andreas Wilbers Aufnahmekapazität

Mehr

Andreas Altmann, Recruiting Forum, 23. Oktober 2013 MCI Management Center Innsbruck Die Unternehmerische Hochschule

Andreas Altmann, Recruiting Forum, 23. Oktober 2013 MCI Management Center Innsbruck Die Unternehmerische Hochschule Andreas Altmann, Recruiting Forum, 23. Oktober 2013 MCI Management Center Innsbruck Die Unternehmerische Hochschule MCI Management Center Innsbruck Die Unternehmerische Hochschule Alle Rechte vorbehalten

Mehr

Das Akademische Karrierenetzwerk der Hochschule Neubrandenburg

Das Akademische Karrierenetzwerk der Hochschule Neubrandenburg Das Akademische Karrierenetzwerk der Hochschule Neubrandenburg Marketinginstrument an der Schnittstelle zwischen Studium, Leben und Karriere Auftaktveranstaltung zum Best-Practice-Prozess am 7. und 8.

Mehr

KOOPERATIONSVEREINBARUNG

KOOPERATIONSVEREINBARUNG KOOPERATIONSVEREINBARUNG ÖFFENTLICH-RECHTLICHER VERTRAG ZWISCHEN DER LANDESHAUPTSTADT ERFURT UND DER INTERNATIONALEN HOCHSCHULE BAD HONNEF BONN STUDIENORT ERFURT Landeshauptstadt Erfurt vertreten durch

Mehr

Erasmus+ Projektmanagement an der LMU

Erasmus+ Projektmanagement an der LMU Projektmanagement an der LMU Erasmus+ Projektmanagement an der LMU Career Service der Ludwig-Maximilians-Universität München www.s-a.lmu.de 1 Projektmanagement Prozesse I Wie läuft die Bewerbung an der

Mehr

Informationen zum Thema Praktikum

Informationen zum Thema Praktikum DEPARTMENT PSYCHOLOGIE ORGANISATIONS- UND WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE Lehrstuhl Organisations- und Wirtschaftpsychologie Informationen zum Thema Praktikum LUDWIG-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT MÜNCHEN SEITE 2 VON

Mehr

Alumni & Career Center der TUHH. Servicebereich Lehre und Studium

Alumni & Career Center der TUHH. Servicebereich Lehre und Studium Alumni & Career Center der TUHH Servicebereich Lehre und Studium 1 Campus der TUHH im Hamburger Süden Gründungsjahr 1978 2 TUHH Überblick 2010 6 Studiendekanate 96 Professorinnen und Professoren 460 Wissenschaftliche

Mehr

Wie komme ich an qualifizierte Studierende und wie binde ich sie an mein Unternehmen?

Wie komme ich an qualifizierte Studierende und wie binde ich sie an mein Unternehmen? Wie komme ich an qualifizierte Studierende und wie binde ich sie an mein Unternehmen? Brigitte Böwingloh Leiterin Praxisbüro am Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik Sinan Kiremit Student

Mehr

Top 0. Hanna eröffnet die Sitzung um 17.09 Uhr und stellt Beschlussfähigkeit fest

Top 0. Hanna eröffnet die Sitzung um 17.09 Uhr und stellt Beschlussfähigkeit fest Protokoll 21.06.2011 Anwesend: Hanna (Sitzungsleiter) Felix (Protokoll) Ulrike Henrik Steve Benjamin Gäste: Martin Beyer Hermann Frau Sonntag Top 0. Hanna eröffnet die Sitzung um 17.09 Uhr und stellt Beschlussfähigkeit

Mehr

Wege an die Uni ohne Abitur Dr. Petra König Study World 2014, 23.05.2014

Wege an die Uni ohne Abitur Dr. Petra König Study World 2014, 23.05.2014 Wege an die Uni ohne Abitur Dr. Petra König Study World 2014, 23.05.2014 Studium ohne Abitur was steckt dahinter? Studierende ohne Abitur oder Fachhochschulreife qualifizieren sich in der Regel durch ihre

Mehr

Herzlich willkommen an der Hochschule Anhalt. Berufsbegleitende Weiterbildung und Absolventenvermittlung

Herzlich willkommen an der Hochschule Anhalt. Berufsbegleitende Weiterbildung und Absolventenvermittlung Herzlich willkommen an der Hochschule Anhalt Berufsbegleitende Weiterbildung und Absolventenvermittlung Ablauf Begrüßung Prof. Dr. Jürgen Schwarz, Dekan des Fachbereichs Elektrotechnik, Maschinenbau und

Mehr

ViadrinaTransfer 2/2014

ViadrinaTransfer 2/2014 ViadrinaTransfer 2/2014 Werte Leserinnen und Leser, am 5 November findet bereits zum 10 Mal die Job- und Praktikumsmesse viadukt an der statt Die viadukt bietet Arbeitgebern hervorragende Gelegenheiten,

Mehr

Mit Profil zum Ziel mit professionellen Bewerbungsunterlagen - der Career Service Student & Arbeitswelt (S&A) unterstützt Sie dabei!

Mit Profil zum Ziel mit professionellen Bewerbungsunterlagen - der Career Service Student & Arbeitswelt (S&A) unterstützt Sie dabei! Mit Profil zum Ziel mit professionellen Bewerbungsunterlagen - der Career Service Student & Arbeitswelt (S&A) unterstützt Sie dabei! für alle Studierenden an der Humanwissenschaftlichen Fakultät www.sua.uni-koeln.de

Mehr

Die erste e-cruiting Plattform für Unternehmen mit Zielgruppe Wirtschaftsstudenten. Vom Praktikanten bis zum Absolventen. www.bigredonline.

Die erste e-cruiting Plattform für Unternehmen mit Zielgruppe Wirtschaftsstudenten. Vom Praktikanten bis zum Absolventen. www.bigredonline. Die erste e-cruiting Plattform für Unternehmen mit Zielgruppe Wirtschaftsstudenten. Vom Praktikanten bis zum Absolventen. www.bigredonline.de Services für Unternehmen Employer Branding - Recruiting Banner

Mehr

Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net. München, 1. Oktober 2014

Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net. München, 1. Oktober 2014 Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net München, 1. Oktober 2014 Zusammenfassung Karrierenetzwerk e-fellows.net bietet ein einzigartiges Netzwerk für Studium und Karriere für motivierte Schüler,

Mehr

Die erste e-cruiting Plattform für Unternehmen mit Zielgruppe Wirtschaftsstudenten. Vom Praktikanten bis zum Absolventen. www.bigredonline.

Die erste e-cruiting Plattform für Unternehmen mit Zielgruppe Wirtschaftsstudenten. Vom Praktikanten bis zum Absolventen. www.bigredonline. Die erste e-cruiting Plattform für Unternehmen mit Zielgruppe Wirtschaftsstudenten. Vom Praktikanten bis zum Absolventen. www.bigredonline.de Services für Unternehmen Employer Branding - Recruiting Banner

Mehr

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule Industrial Engineering (Bachelor of Engineering) - Fernstudium in Mittweida Angebot-Nr. 00095093 Bereich Studienangebot Hochschule Preis berufsbegleitendes Studium (gebührenpflichtig entsprechend der jeweils

Mehr

Nutzen gemeinsamer Produktentwicklung Wissenschaftliche Weiterbildung wirtschaftsnah gestalten!

Nutzen gemeinsamer Produktentwicklung Wissenschaftliche Weiterbildung wirtschaftsnah gestalten! Nutzen gemeinsamer Produktentwicklung Wissenschaftliche Weiterbildung wirtschaftsnah gestalten! Bavarian Academy of Management and Technology Bayerische Akademie für Management und Technik ggmbh (BAMT)

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studium

Wortschatz zum Thema: Studium 1 Rzeczowniki: das Studium das Fernstudium das Auslandsstudium die Hochschule, -n die Gasthochschule, -n die Fachrichtung, -en die Fakultät, -en die Ausbildung die Hochschulausbildung der Student, -en

Mehr

Ich stelle mir vor, diese Investition zahlt sich für ein Leben lang aus.

Ich stelle mir vor, diese Investition zahlt sich für ein Leben lang aus. Karlshochschule International University Daten & Fakten seit 2005 staatlich anerkannt vom Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg alle Studiengänge (acht Bachelor, ein Master) akkreditiert von der FIBAA

Mehr

ONLINE-PROFIL FÜR IHR UNTERNEHMEN UND PRÄSENZ IM EBZ

ONLINE-PROFIL FÜR IHR UNTERNEHMEN UND PRÄSENZ IM EBZ MEDIADATEN: EBZ PARTNER-WIKI MIT FIRST MOVER ANGEBOT ONLINE-PROFIL FÜR IHR UNTERNEHMEN UND PRÄSENZ IM EBZ Ihre Werbung zieht direkt mit um ohne Mehrkosten für Sie 01 02 EBZ Partner-Wiki Neubau und Ausstellermanagement

Mehr

UNSER DUALES STUDIUM IHR ERFOLG DURCH QUALIFIZIERTE MITARBEITER

UNSER DUALES STUDIUM IHR ERFOLG DURCH QUALIFIZIERTE MITARBEITER UNSER DUALES STUDIUM IHR ERFOLG DURCH QUALIFIZIERTE MITARBEITER gegründet als: Seit 01.09.2013: 2 Die IUBH-Duales Studium Aufnahme des Studienbetriebes in Erfurt in 2008 Seit 2011 weitere Standorte in

Mehr

Healthcare Marketing Management

Healthcare Marketing Management Studierende der DHBW präsentieren die Ergebnisse aus den Untersuchungen zu: Healthcare Marketing Management Healthcare Information: Seeking, Spreading and Persuading ECR Implizites Efficient Consumer Response

Mehr

PERSONAL MARKETING STRATEGIEN IM HANDWERK

PERSONAL MARKETING STRATEGIEN IM HANDWERK PERSONAL MARKETING STRATEGIEN IM HANDWERK Eveline Brandhofer MARKETINGBERATUNG INDIVIDUELLE STRATEGIEN ENTWICKELN Marketingagentur für Klassisches Marketing Online Marketing - Personalmarketing Eveline

Mehr

Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management

Vom Service zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management 1. Der Begriff "Service" "Eine Dienstleistung (Service) ist eine Interaktion zwischen Anbietern und Kunden zur Wertschöpfung

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor!

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir, die Hochschulgruppe Hannover des Verbandes Deutscher Wirtschaftsingenieure

Mehr

1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015

1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015 1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015 1. Karrieretag Finance Am 3. Dezember 2015 vergeben der Liechtensteinische Bankenverband und die Universität Liechtenstein zum zwölften Mal den Banking

Mehr

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN RECRUITING & EMPLOYER BRANDING MIT SOCIAL MEDIA Was heißt Employer Branding? Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung zur Positionierung eines Unternehmens als

Mehr

JUNGE TALENTE FÖRDERN - CHANCEN ERÖFFNEN

JUNGE TALENTE FÖRDERN - CHANCEN ERÖFFNEN JUNGE TALENTE FÖRDERN - CHANCEN ERÖFFNEN WERDEN SIE TEIL DES ERFOLGNETZWERKES! DAS DEUTSCHLANDSTIPENDIUM WERDEN SIE FÖRDERER! STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE ALS EINE DER ÄLTESTEN UND BUNDESWEIT GRÖSSTEN

Mehr

Jugend in Arbeit plus

Jugend in Arbeit plus Jugend in Arbeit plus - Eine starke Marke seit 1998 in NRW und der Region Köln Seit 1998 beteiligt sich die Industrie- und Handelskammer erfolgreich an der Umsetzung des NRW-Programms Jugend in Arbeit

Mehr

IT-RECRUITING DINNER

IT-RECRUITING DINNER IT-RECRUITING DINNER 24.11.2016 LERNEN SIE LEUPHANA STUDIERENDE AUS DEN BEREICHEN IT, WIRTSCHAFTSINFORMATIK, DATA SCIENCE & E-BUSINESS KENNEN! Leuphana Career Service IT Studiengänge und Studienschwerpunkte

Mehr

Gliederung. 1. Ausländische Studierende gewinnen. 2. Warum bewirbt sich keiner mehr? Ein alternativer Erklärungsversuch. 3. Fazit

Gliederung. 1. Ausländische Studierende gewinnen. 2. Warum bewirbt sich keiner mehr? Ein alternativer Erklärungsversuch. 3. Fazit Strategien zur Bindung ausländischer Fachkräfte Dr. Christian Genz Projektgeschäftsführer Career Service, TU Chemnitz www.tu-chemnitz.de/career-service Gliederung 2 1. Ausländische Studierende gewinnen

Mehr

Kooperationsformen zwischen Hochschulen und Unternehmen

Kooperationsformen zwischen Hochschulen und Unternehmen Kooperationsformen zwischen Hochschulen und Unternehmen Lernen Sie Ihre Fachkräfte von Morgen kennen Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit der Hochschule Zentren für Weiterbildung an den Hochschulen

Mehr

Institute INBACO & Consigliae.V. Hochschul-Marketing & -Rekrutierung

Institute INBACO & Consigliae.V. Hochschul-Marketing & -Rekrutierung Institute INBACO & Consigliae.V. Hochschul-Marketing & -Rekrutierung Inhalt > Ihre Herausforderung > Unser > Personalplanung > Hochschul-Marketing > Hochschul-Rekrutierung > Integration & Entwicklung >

Mehr

Prof. Dr. Jens Rowold. Überblick über Lehrveranstaltungen am Lehrstuhl

Prof. Dr. Jens Rowold. Überblick über Lehrveranstaltungen am Lehrstuhl Prof. Dr. Jens Rowold Überblick über Lehrveranstaltungen am Lehrstuhl Lehrstuhl für Personalentwicklung Prof. Dr. Jens Rowold Dortmund, 11.11.2011 1 Vorlesung und Übung Human Ressource Management I: Grundlagen

Mehr

Persönlich Kennenlernen.

Persönlich Kennenlernen. Persönlich Kennenlernen. Meet your Job Seite 1 von 5 Persönlich kennenlernen. Meet your Job 2015 Sie möchten Bewerber/innen, die Ihrem Suchprofil entsprechen, unkompliziert kennenlernen? Am 23. März 2015

Mehr

Kurzpräsentation. Information Security Day

Kurzpräsentation. Information Security Day Kurzpräsentation Motivation Informationssicherheit ist die Basis für Vertrauen in eine IT-Leistung, kann ein wichtiger Innovationsmotor sein und sollte unverzichtbarer Bestandteil einer IT-Infrastruktur

Mehr

4. Thüringer Firmenkontaktmesse

4. Thüringer Firmenkontaktmesse www.academix-thueringen.de 4. Thüringer Firmenkontaktmesse 4. Dezember 2014 10 18 Uhr Messe Erfurt Werden Sie Aussteller! Anmeldungen ab sofort unter www.academix-thueringen.de In Zukunft Thüringen Die

Mehr

Mittleres Unternehmen (50-200 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen) derzeit arbeitssuchend. zum Studium

Mittleres Unternehmen (50-200 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen) derzeit arbeitssuchend. zum Studium Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse einer optimalen Datenerfassung

Mehr

Die Umstellung der Diplomausbildung auf BA/MA Bedeutung für die Wirtschaft

Die Umstellung der Diplomausbildung auf BA/MA Bedeutung für die Wirtschaft Die Umstellung der Diplomausbildung auf BA/MA Bedeutung für die Wirtschaft Beitrag zum Erfurter Wirtschaftskongress am 11. und 12. Juni 2009 Dr. Ines Kadler Fachhochschule Erfurt Vizepräsidentin für Exzellenz

Mehr

Hochschule München Partner der Praxis

Hochschule München Partner der Praxis Hochschule München Partner der Praxis Inhalt Hochschule München: Ihre Ziele, unsere Möglichkeiten Seite 2 Forschung & Entwicklung: Stark in der angewandten Forschung Seite 3 Qualifizierung: Weiterbildung

Mehr

Das Niedersachsen-Technikum:

Das Niedersachsen-Technikum: Das Niedersachsen-Technikum: Erfolgreiches Konzept für weiblichen MINT-Nachwuchs Zusammenfassung der Informationsveranstaltung für Unternehmen 27.11.2012 - Hochschule Hannover Nina Sylvester Hochschule

Mehr

Jobrecherche im Internet. Referenten: Michael Günter, Susan Peschka Zentralbibliothek

Jobrecherche im Internet. Referenten: Michael Günter, Susan Peschka Zentralbibliothek Jobrecherche im Internet Referenten: Michael Günter, Susan Peschka Zentralbibliothek Vorbereitung der Jobrecherche Vor Beginn der Recherche mögliche, sinnvolle Suchbegriffe ermitteln (Oberbegriffe die

Mehr

Konferenz Stiftungsprofessuren in Deutschland Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft 10. November 2009, Bonn Dr.

Konferenz Stiftungsprofessuren in Deutschland Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft 10. November 2009, Bonn Dr. Konferenz Stiftungsprofessuren in Deutschland Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft 10. November 2009, Bonn Dr. Uwe Koser, Audi Wissenschaftsprojekte AUDI AG: Wir über uns Die AUDI AG hat im Jahr

Mehr

5. Thüringer Firmenkontaktmesse

5. Thüringer Firmenkontaktmesse www.academix-thueringen.de 5. Thüringer Firmenkontaktmesse 3. Dezember 2015 10 18 Uhr Messe Erfurt Werden Sie Aussteller! Anmeldungen ab sofort unter www.academix-thueringen.de 2 In Zukunft Thüringen In

Mehr

Hochschulmarketing an einer privaten Hochschule

Hochschulmarketing an einer privaten Hochschule Hochschulmarketing an einer privaten Hochschule Dr. Hans Georg Helmstädter Leiter Unternehmensbeziehungen, HHL Leipzig Graduate School of Management Tagung Hochschulmarketing Herausforderung und Erfolgsfaktoren

Mehr

ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009

ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009 ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009 Bild des Verantwortlichen Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer, sehr geehrte Interessierte, Als Vizepräsident für Wirtschaft und Finanzen der Europa-

Mehr

UNTERNEHMENSKOOPERATIONEN "TURBO-CLUSTER" Gespräch mit dem IMO-Institut und BorgWarner am 24.04.2013. www.fh-worms.de

UNTERNEHMENSKOOPERATIONEN TURBO-CLUSTER Gespräch mit dem IMO-Institut und BorgWarner am 24.04.2013. www.fh-worms.de UNTERNEHMENSKOOPERATIONEN "TURBO-CLUSTER" Gespräch mit dem IMO-Institut und BorgWarner am 24.04.2013 www.fh-worms.de AGENDA 1 Allgemeines zur Fachhochschule Worms 2 Aktuelle Unternehmenskooperationen 3

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: TUM-BWL In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr haben

Mehr

Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm

Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm Verbundstudium Studium kombiniert mit einer Kammerausbildung Studium mit vertiefter Praxis Nach der Ausbildung studieren und arbeiten Situation in

Mehr

Hochschulpreise, Stipendien, Programme

Hochschulpreise, Stipendien, Programme Hochschulpreise, Stipendien, Programme Stipendien-Infoveranstaltung an der Hochschule Landshut 6.11.2015 Prof. Dr. Petra Tippmann-Krayer Vizepräsidentin für Lehre und Studium Absolventenpreise an der Hochschule

Mehr

Infos zum aktuellen Praktikantenprogramm der Deutschen Bahn AG

Infos zum aktuellen Praktikantenprogramm der Deutschen Bahn AG Infos zum aktuellen Praktikantenprogramm der Deutschen Bahn AG Vorweg: Kommentar zum Programm der DB von Andreas Schackert, Mitarbeiter im Team von students at work, das Beratungsangebot der DGB-Jugend

Mehr

Häufige Fragen zum Berufseinstieg bei Hubert Burda Media

Häufige Fragen zum Berufseinstieg bei Hubert Burda Media Häufige Fragen zum Berufseinstieg bei Hubert Burda Media Ihre Bewerbung bei Hubert Burda Media Sind die Stellenangebote noch aktuell? Ja, die Angebote in der Rubrik Stellenangebote sind stets aktuell.

Mehr

Warum im Recruiting plötzlich alles ganz anders machen?

Warum im Recruiting plötzlich alles ganz anders machen? Hochschul-Absolventen-Suche: Warum im Recruiting plötzlich alles ganz anders machen? weil übliche Recruitingmaßnahmen bei Hochschulabsolventen nicht mehr so gute Resultate erzielen wie früher. Thesen 2012*:

Mehr

Aussage: Das Seminar ist hilfreich für meine berufliche Entwicklung

Aussage: Das Seminar ist hilfreich für meine berufliche Entwicklung Nachhaltigkeitsüberprüfung der Breuel & Partner Gruppendynamikseminare In der Zeit von Januar bis Februar 2009 führten wir im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit eine Evaluation unserer Gruppendynamikseminare

Mehr

Durch mein duales studium möchte ich etwas mitbewegen.

Durch mein duales studium möchte ich etwas mitbewegen. Durch mein duales studium möchte ich etwas mitbewegen. unsere Produkte sind immer dabei. Unsere Produkte sind zwar nicht immer auf den ersten Blick sichtbar, aber sie sind fester Bestandteil des täglichen

Mehr

Fachhochschule Brandenburg. Fachkräftesicherung und Technologietransfer für die Unternehmen in unserer Region. Norbert Lutz, 17.02.

Fachhochschule Brandenburg. Fachkräftesicherung und Technologietransfer für die Unternehmen in unserer Region. Norbert Lutz, 17.02. Fachhochschule Brandenburg Fachkräftesicherung und Technologietransfer für die Unternehmen in unserer Region Norbert Lutz, 17.02.2014 Auf einen Blick 1992 gegründet knapp 3.000 Studierende in 20 Studiengängen

Mehr

Jobrecherche im Internet. Referent: Jacqueline Miehling Zentralbibliothek

Jobrecherche im Internet. Referent: Jacqueline Miehling Zentralbibliothek Jobrecherche im Internet Referent: Jacqueline Miehling Zentralbibliothek Vorbereitung der Jobrecherche Vor Beginn der Recherche mögliche, sinnvolle Suchbegriffe ermitteln (Oberbegriffe die die Tätigkeit

Mehr

Werden Sie als Arbeitgeber attraktiv für weibliche Fachkräfte

Werden Sie als Arbeitgeber attraktiv für weibliche Fachkräfte Werden Sie als Arbeitgeber attraktiv für weibliche Fachkräfte Handlungsanleitung für KMU ein Projekt von und 2 Tue Gutes und Rede darüber Kleine und mittlere Unternehmen als attraktive Arbeitgeber für

Mehr

Zur Rolle der sozialen Verantwortung von Unternehmen

Zur Rolle der sozialen Verantwortung von Unternehmen Zur Rolle der sozialen Verantwortung von Unternehmen Fariz Gasimli > Vortrag 184 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Fariz Gasimli. Ich komme aus Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans. Dort habe

Mehr

Berufsstart Wirtschaft

Berufsstart Wirtschaft Berufsstart Wirtschaft Wirtschaftswissenschaftler Juristen Wintersemester 2014/2015 Grundlagen Studiengangsperspektiven Karrierechancen Erfahrungsberichte Zahlreiche Stellenangebote berufsstart.de »Die

Mehr

FOR YOUR CAREER am 15. Mai 2012 Leistungspaket

FOR YOUR CAREER am 15. Mai 2012 Leistungspaket FOR YOUR CAREER am 15. Mai 2012 Leistungspaket Inhaltsverzeichnis I. Standardleistungen... 3 II. Messestand... 4 III. Ausstattung des Messestands... 5 IV. Messebroschüre... 6 V. Image - Anzeige... 7 VI.

Mehr

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Exzellenzuniversität. Schnupperstudium Medizinische Informatik (Bachelor of Science)

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Exzellenzuniversität. Schnupperstudium Medizinische Informatik (Bachelor of Science) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Exzellenzuniversität Schnupperstudium Medizinische Informatik (Bachelor of Science) Gemeinsamer Uni Studiengang der Universität Heidelberg und Hochschule Heilbronn

Mehr

was ist ihr erfolgscode?

was ist ihr erfolgscode? was ist ihr erfolgscode? der Starten Sie Ihre Karriere in e! nch ilbra internationalen Text intelligent threads. ihr erfolgscode. Persönlichkeit und Individualität der Mitarbeiter sind die Basis unseres

Mehr

Karrierewege - kennen, eröffnen, kommunizieren HS Magdeburg-Stendal 20. September 2012

Karrierewege - kennen, eröffnen, kommunizieren HS Magdeburg-Stendal 20. September 2012 Karrierewege - kennen, eröffnen, kommunizieren HS Magdeburg-Stendal 20. September 2012 Workshop 2 - Impuls 1: Überlegungen zu Wirkungen von Career Services und zur Effektivität ausgewählter Maßnahmen HS

Mehr

Stellenwerk das Hochschul-Jobportal Preisliste 2014. Stand April 2014

Stellenwerk das Hochschul-Jobportal Preisliste 2014. Stand April 2014 das Hochschul-Jobportal Preisliste 2014 Stand April 2014 Inhalt Preisliste 2014 1. Gewerbliche Anzeigen 1.1 BASIS- und PREMIUM-Anzeigen 1.2 Kombinationsbuchungen 1.3 Gesamt-Kombi 2. Aushänge an Jobboards

Mehr

Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation.

Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. Internet Briefing. Social War for Talents. Employer Branding. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 01. März 2011 Agenda. à Ausgangslage à Übersicht Employer Branding à Social Media und

Mehr

TransferZentrum Harz. Duale Bachelorstudiengänge an der Hochschule Harz, Wernigerode Hier: Veranstaltungshinweis - 24.

TransferZentrum Harz. Duale Bachelorstudiengänge an der Hochschule Harz, Wernigerode Hier: Veranstaltungshinweis - 24. Hochschule Harz, Friedrichstraße 57-59, 38855 Wernigerode Hochschule für angewandte W i s s e n s c h a f t e n (FH) TransferZentrum Harz Ansprechpartner: Steffi Priesterjahn Telefon 03943 659-871 Fax

Mehr

SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN

SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN Günter Wörl Leiter CareerCenter Hohenheim Was erwartet Sie? A. Sinn und Zweck von Firmenkontaktmessen B. Vorbereitung auf eine Firmenkontaktmesse 1. Inhaltliche

Mehr

Informationen Vorbereitung auf die Praxisphase. erstellt durch: Praxisbüro, FB 3

Informationen Vorbereitung auf die Praxisphase. erstellt durch: Praxisbüro, FB 3 Informationen Vorbereitung auf die Praxisphase erstellt durch: Praxisbüro, FB 3 Agenda: Praxisphase: Vorteile für Studierende und Unternehmen Inhalt der Praxisphase Betreuung der Studierenden Formalitäten

Mehr

Jetzt drei Anzeigen kostenlos! (pro Unternehmen) Jobmensa. Über 300.000 Traumkandidaten - ob Schüler, Student oder Absolvent

Jetzt drei Anzeigen kostenlos! (pro Unternehmen) Jobmensa. Über 300.000 Traumkandidaten - ob Schüler, Student oder Absolvent Jetzt drei Anzeigen kostenlos! (pro Unternehmen) Jobmensa Über 300.000 Traumkandidaten - ob Schüler, Student oder Absolvent Frühzeitiges Employer Branding und Recruiting bereits im Studium Jobmensa: Das

Mehr

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechologie z. Hd. Herrn Dr. Volker Heinrich Rheinstraße 75 64295 Darmstadt

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechologie z. Hd. Herrn Dr. Volker Heinrich Rheinstraße 75 64295 Darmstadt Interessiert? Aktuelle Stellenangebote des Fraunhofer SIT finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik»Jobs und Karriere«. Bewerben können Sie sich online über unser Karriereportal auf unserer

Mehr

Absolventenbefragung 2011

Absolventenbefragung 2011 Absolventenbefragung 2011 im Fachbereich hbwl Erste Ergebnisse und Implikationen für die Kontaktpflege zu Absolventen Universität Hamburg Professur für BWL, insb. Management von Öffentlichen, Privaten

Mehr

LMS4KMU 2.0. Neue Wege der Kooperation. Prof. Dr. Andreas Henrich und Tobias Fries Lehrstuhl für Medieninformatik Otto-Friedrich-Universität Bamberg

LMS4KMU 2.0. Neue Wege der Kooperation. Prof. Dr. Andreas Henrich und Tobias Fries Lehrstuhl für Medieninformatik Otto-Friedrich-Universität Bamberg LMS4KMU 2.0 Neue Wege der Kooperation ESF-Projekttreffen Universität Passau, 21.03.2012 Prof. Dr. Andreas Henrich und Tobias Fries Lehrstuhl für Medieninformatik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Hintergrund

Mehr

Agentur für Arbeit Lübeck. Personalrekrutierung Wie finde ich neue Mitarbeiter und wer hilft dabei?

Agentur für Arbeit Lübeck. Personalrekrutierung Wie finde ich neue Mitarbeiter und wer hilft dabei? Agentur für Arbeit Lübeck Personalrekrutierung Wie finde ich neue Mitarbeiter und wer hilft dabei? 1 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Zeitverlauf Agentur für Arbeit Lübeck 40.000 35.000 30.000 25.000

Mehr

Karriere im Projektmanagement

Karriere im Projektmanagement Karriere im STUDENT meets BUSINESS, 11.12.2014 Die GPM als lebenslanger Partner im Seite 1 Zum Referenten und zur GPM I Prof. Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, Fachbereich Informatik seit 1978 viele

Mehr

Fachkräfte Strategien für kleine und mittlere Unternehmen. Birgit Wiese 5. September 2012

Fachkräfte Strategien für kleine und mittlere Unternehmen. Birgit Wiese 5. September 2012 Birgit Wiese 5. September 2012 Warum beschäftigt sich die Wirtschaftsförderung mit dem Thema Fachkräfte? Ca. 25 Prozent aller Arbeitskräfte und ca. 30 Prozent aller betrieblichen Investitionen in Rüsselsheim

Mehr

Modulbezeichnung Praktisches Studiensemester / Begleitseminar. Die Studierenden sollen folgende Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen erwerben:

Modulbezeichnung Praktisches Studiensemester / Begleitseminar. Die Studierenden sollen folgende Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen erwerben: Modulbeschreibung Code V Modulbezeichnung Praktisches Studiensemester / Begleitseminar Beitrag des Moduls zu den Studienzielen Qualifikationsziele (vgl. Leitfaden Punkt 3) Die Studierenden sollen folgende

Mehr

Wissenschaftliche Studie zur Fachkräftesituation im Rahmen der DIT Dresdner Industrietage

Wissenschaftliche Studie zur Fachkräftesituation im Rahmen der DIT Dresdner Industrietage Wissenschaftliche Studie zur Fachkräftesituation im Rahmen der DIT Dresdner Industrietage Erkenntnisse für den Mittelstand Befragungszeitraum 13.12.2016 13.01.2017 in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Ralph

Mehr

Alumni-Netzwerk. der Universität der Bundeswehr München. Bleiben Sie uns verbunden!

Alumni-Netzwerk. der Universität der Bundeswehr München. Bleiben Sie uns verbunden! Alumni-Netzwerk der Universität der Bundeswehr München Bleiben Sie uns verbunden! Willkommen beim Alumni-Netzwerk Die Universität der Bundeswehr München möchte ihre Studierenden nicht nur in drei oder

Mehr

Den Berufseinstieg im Fokus Arbeitsfeld Berufliches Coaching für HochschulabsolventInnen und -abbrecherinnen

Den Berufseinstieg im Fokus Arbeitsfeld Berufliches Coaching für HochschulabsolventInnen und -abbrecherinnen Den Berufseinstieg im Fokus Arbeitsfeld Berufliches Coaching für HochschulabsolventInnen und -abbrecherinnen BJÖRN WEIß, SOZ I OLOGE M. A. BERUFSCOACH BEI DER BESCHÄFTIGUNGSFÖRDERUNG GÖT T I NGEN ( K AÖR)

Mehr

LL.M.-Kandidaten 10. BWL... 4

LL.M.-Kandidaten 10. BWL... 4 www.steinbeis-sibe.de / collmar@steinbeis-sibe.de / 0176 19 45 80 02 SIBE-Master- Kandidaten September 2013 INHALT 1. Dienstleistungen... 2 Auswahl, Rekrutierung, Bindung 2. Kontakt... 3 Kostenübersicht

Mehr

DER PASST ZU MIR! www.mittelbayerische-stellen.de. in Kooperation mit:

DER PASST ZU MIR! www.mittelbayerische-stellen.de. in Kooperation mit: DER PASST ZU MIR! in Kooperation mit: www.mittelbayerische-stellen.de Leistungen und Preise: Der passt zu mir! Auf mittelbayerische-stellen.de finden Sie den Bewerber, der zu Ihnen passt! Wir bieten Ihnen

Mehr

Hochschulkooperation

Hochschulkooperation SITUATION analysieren UNTERNEHMEN positionieren FACHKRÄFTE finden FACHKRÄFTE binden FACHKRÄFTE qualifizieren HANDLUNGSEMPFEHLUNG Hochschulkooperation Impressum Herausgeber Institut der deutschen Wirtschaft

Mehr

Hochschule Landshut I.C.S. Fördermodell

Hochschule Landshut I.C.S. Fördermodell Netzwerk Hochschule Wirtschaft Hochschule Landshut I.C.S. Fördermodell Das praxisintensive, duale Studien- und Förderprogramm zur optimalen Vorbereitung des Berufseinstiegs Fakultät Elektrotechnik/Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

IN-CAR MULTIMEDIA WASCHMASCHINENSTEUERUNG SMARTPHONES BACHELOR OF SCIENCE EMBEDDED SYSTEMS DUAL KESS

IN-CAR MULTIMEDIA WASCHMASCHINENSTEUERUNG SMARTPHONES BACHELOR OF SCIENCE EMBEDDED SYSTEMS DUAL KESS IN-CAR MULTIMEDIA WASCHMASCHINENSTEUERUNG SMARTPHONES BACHELOR OF SCIENCE EMBEDDED SYSTEMS DUAL KESS DUALES BACHELORSTUDIUM Smartphones, Waschmaschinensteuerung oder In-Car Multimedia inklusive Navigation

Mehr

Wahre Schönheit kommt von innen..." -

Wahre Schönheit kommt von innen... - Wahre Schönheit kommt von innen..." - Arbeitgeberattraktivität als personalstrategische Zielsetzung klein- und mittelständischer Unternehmen Norddeutscher Wirtschaftskongress Vechta, 18.06.2014 Referent:

Mehr

Fachkräfte von morgen sichern

Fachkräfte von morgen sichern Mit dualem Studium die Fachkräfte von morgen sichern Pressegespräch Jean Müller GmbH Eltville, 26. Oktober 2011 Prof. Alexander Bode 1 Duales Studium Hessen Die Qualitätsmarke für über 80 duale Studiengänge

Mehr

Begleiten und begeistern:

Begleiten und begeistern: Begleiten und begeistern: Wie man mit ideeller Förderung noch mehr aus dem Deutschlandstipendium macht Dr. Alexander Tiefenbacher Berlin, 29. Mai 2013 2 Agenda A. Profil Servicezentrum Deutschlandstipendium

Mehr

Ich will ein Hochschul studium und Berufspraxis Duales Studium in der Versicherungswirtschaft

Ich will ein Hochschul studium und Berufspraxis Duales Studium in der Versicherungswirtschaft Ich will ein Hochschul studium und Berufspraxis Duales Studium in der Versicherungswirtschaft Eine Branche macht Bildung 2 Ein Hochschulstudium alleine reicht mir nicht. Sie sind Schüler der Sekundarstufe

Mehr

Einstieg in die DFS. Studenten und Absolventen

Einstieg in die DFS. Studenten und Absolventen Einstieg in die DFS Studenten und Absolventen Studien- und Abschlussarbeiten: Mit vollem Praxisbezug. Studierenden bieten wir die Möglichkeit, ihre Bacheloroder Master-Thesis bei uns zu schreiben. Interessante

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr