Neuerungen im Zahlungsverkehr 6. Versicherungen: Unisex-Tarife 7. Leasing / Rätsel 8. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neuerungen im Zahlungsverkehr 6. Versicherungen: Unisex-Tarife 7. Leasing / Rätsel 8. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt."

Transkript

1 Ausgabe 2 / 2012 Inhalt Interview mit Helmut Gottschalk 2-3 zum Thema Genossenschaft Aktuelle Immobilien-Angebote 4-5 Neuerungen im Zahlungsverkehr 6 Versicherungen: Unisex-Tarife 7 Leasing / Rätsel 8 Maximale Sicherheit plus Aussicht auf hohe Zinsen. Bis zu 5 % p. a. ohne Risiko Liebe Leserinnen und Leser, 2012 ist das Internationale Jahr der Genossenschaften. Nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt feiern die Genossenschaften dieses besondere Ereignis. Genossenschaften stehen für verantwortungsvolles und nachhaltiges Wirtschaften. Auch die deutsche Bundeskanzlerin schätzt die große wirtschaftliche und soziale Bedeutung der deutschen Genossenschaften. In ihrem Grußwort anlässlich des Internationalen Genossenschaftsjahres stellt Angela Merkel heraus: Genossenschaften sind Vorbilder, wenn es darum geht, ökonomische, ökologische und soziale Interessen zu bündeln und an das Morgen zu denken. Die Stärke gemeinschaftlicher Selbsthilfe kann man besonders in Zeiten erkennen, in denen andere Unternehmen staatliche Garantien oder eine staatliche Beteiligung in Anspruch nehmen müssen. Jetzt zahlt es sich aus, dass unternehmerische Entscheidungen in Genossenschaften nicht unter Renditevorgaben, sondern mit Blick auf die optimale Leistungserstellung für die Mitglieder getroffen werden. Es ist schon fast etwas bedauerlich, dass die Genossenschaften dies so unauffällig tun. Genossenschaften kommen im Vergleich zu ihrer gesamtwirtschaftlichen Bedeutung kaum in den Nachrichten vor. Eigentlich ist dies aber auch ein gutes Zeichen: Genossenschaften tragen eben selten zu negativen Schlagzeilen oder Skandalen bei. Helmut Gottschalk Sprecher des Vorstands Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Profitieren Sie mit dem täglich verfügbaren VR-IndexSparen von positiven Entwicklungen des Deutschen Aktienindex (DAX). Ohne Risiko. Wie das geht? Fragen Sie uns. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jürgen Klopp, Genossenschaftsmitglied seit 2005 Jetzt von unserer einzigartigen genossenschaftlichen Beratung profitieren! Nur wer klare Ziele vor Augen hat und seinen Weg geht, kann seine Ziele erreichen. Gut, wenn man sich auf diesem Weg auf einen starken Partner verlassen kann: Wir helfen Ihnen, Ihren ganz persönlichen Antrieb zu verwirklichen. Wie Sie von unserer genossenschaftlichen Beratung profitieren können, erfahren Sie vor Ort in unseren Geschäftsstellen, telefonisch unter und im Internet auf

2 INTERVIEW DEM VORSTAND AB UND ZU IN DIE AUGEN GUCKEN Interview mit Vorstandssprecher Helmut Gottschalk. / Die Fragen stellte Journalist Karlheinz Reichert. Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch verankerten die Hilfe zur Selbsthilfe in der Genossenschaftsidee. Das war vor 150 Jahren. Die Vereinten Nationen haben 2012 zum internationalen Jahr der Genossenschaften ausgerufen. Da stellt sich die Frage, wie der Genossenschaftsgedanke heute, in einer Zeit der Schnäppchenjäger und in der oft über das letzte Zehntel hinter dem Komma gefeilscht wird, zu interpretieren ist. Der Finanzkompass sprach darüber mit Helmut Gottschalk, dem Vorstandssprecher der Volksbank Herrenberg Rottenburg, der als Vorsitzender des Aufsichtsrats der DZ Bank und Vorsitzender des Verbandsrats des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes über zusätzliche Hintergrundinformationen verfügt. Der Konkurrenzdruck auf dem Finanzsektor war wohl nie größer als heute? Helmut Gottschalk: Der Wettbewerbskampf wird in der Tat intensiv wie nie zuvor geführt. Nicht nur lokale Institute umwerben den Kunden, sondern auch solche, die nationale und internationale Strategien verfolgen wie etwa die spanische Banco Santander oder die niederländische Rabobank. Was reizt diese Banken am deutschen Markt? Helmut Gottschalk: Deutschland ist ein großer Markt für Sparkapital. Die Deutschen haben über 1,8 Billionen Euro in Finanzprodukten angelegt. Deshalb sehen auch solche internationalen Banken Chancen, sich hier zu finanzieren. Dazu setzen sie Konditionen in Nischen, die für deutsche Verhältnisse oft nicht marktüblich sind. Damit hat der Wettbewerb eine neue Qualität bekommen. Wie kann da die Volksbank Herrenberg Rottenburg, die den Genossenschaftsgedanken in ihrer Satzung festgeschrieben hat, bestehen? Helmut Gottschalk: Wir wollen durch zwei Dinge überzeugen: Erstens stehen die Bankdirektor Helmut Gottschalk (links) sprach mit Karlheinz Reichert über die Genossenschaftsidee und wie sie heute von der Volksbank Herrenberg Rottenburg eg zum Nutzen ihrer Mitglieder und Kunden gelebt wird. Mitglieder im Mittelpunkt unserer Strategie. Wir wollen Lösungen anbieten, die den sein, dass eine dieser internationalen Helmut Gottschalk: Aber gerne. Es mag Kunden wirklich etwas nützen. Zweitens Banken beim Tagesgeld einen höheren sehen wir eine Geschäftsverbindung langfristig. Schließlich sind wir nicht heute in möglicherweise ist das Tagesgeld für einen Zinssatz anbietet als wir es können. Aber Herrenberg und in Rottenburg und morgen Kunden gar nicht die richtige Anlage. Wenn in Buxtehude, sondern langfristig nur hier sich nämlich herausstellt, dass der Kunde tätig. das Geld über einen längeren Zeitraum gar nicht benötigt, dann kann er es auch länger Wie ist das in der Praxis zu verstehen? anlegen. Das heißt, statt einem Prozent bei Helmut Gottschalk: In einer langfristigen der internationalen Bank kann er bei uns Verbindung muss alles selbstverständlich vielleicht eineinhalb Prozent bekommen sein, was unter Verbraucherschutz zu und schon sind wir im Geschäft, obwohl verstehen ist. Wir müssen die Belange der wir bei einem oberflächlichen Vergleich Kunden so stark in den Vordergrund rücken, dass sie sich bei uns gut aufgehoben gehabt hätten. International und national der Konditionen zunächst keine Chance fühlen. agierende Banken locken eigentlich immer mit Tagesgeld und wer seine Angebote nur Ist das angesichts des Wettbewerbsdrucks überhaupt möglich? über das Internet macht, der analysiert die Helmut Gottschalk: Aber natürlich. Wir wollen keine Produkte verkaufen, sondern Impressum ganzheitliche Lösungen anbieten. Wir analysieren erst den Bedarf und stimmen dann Volksbank Herrenberg Rottenburg eg, Herausgeber: in Zusammenarbeit mit dem Kunden unsere Herrenberg, Hindenburgstraße 14-18, Empfehlungen ab, denn ohne die Interessen des Kunden ausreichend zu gewichten Rottenburg, Eugen-Bolz-Platz 7 Telefon: , ist eine Beratung nicht zielführend. Das Internet: unterscheidet uns von nahezu allen Wettbewerbern. Redaktion, Text und Layout: Dr. Hanna Qual, Bereich Kommunikation, Marketing + Vertrieb. Erläutern Sie dieses Vorgehen bitte an Verantwortlich i. S. d. Pr. G.: Birgit Stein einem Beispiel. 2

3 INTERVIEW Situation des Kunden nicht. Stellen Sie sich vor, es hat jemand vor drei oder fünf Jahren Geld langfristig angelegt. Der bekommt eine viel höhere Verzinsung als es sie heute für Tagesgeld gibt. Da rechtzeitig und richtig zu beraten, das ist das, was wir unter Nachhaltigkeit verstehen. Ist das auch Ihr Weg, um der Schäppchenjägerei oder dem Gefeilsche um das Zehntel hinter dem Komma erfolgreich zu begegnen? Helmut Gottschalk: Ja, denn den Schnäppchenjägern können wir nicht begegnen, indem wir auf jede ausgefallene Kondition das Gleiche bieten oder noch etwas zusätzlich draufsetzen. Deshalb haben wir eine gut ausgebildete Berater- und Betreuermannschaft, die sich mit hoher Fachkompetenz und engagiert um die Kunden kümmert. Bei uns hat jeder Kunde einen festen Betreuer, der ihn und seine finanzielle Situation kennt. Nur deshalb können wir mit dem Slogan werben: Wir behalten Ihre Finanzen im Auge. Sofern der Kunde diese offen gelegt hat. Helmut Gottschalk: Das ist eine Grundvoraussetzung. Nur wenn der Kunde uns sagt, was er hat, auch wenn er nicht auf allen Feldern mit uns zusammenarbeitet, können wir seinen Bedarf objektiv ermitteln und ihn nachhaltig beraten. Wir sind keine Großbank, bei der die Kunden mit oder Euro als Mengenvertriebskunden eingestuft werden. Wir wollen mit jedem Betreuungskunden ein umfassendes Jahresgespräch führen und ihm dabei Hinweise geben, wo er etwas verbessern kann. Die richtige Beratung ist die eine Seite, die richtigen Produkte sind die andere. Helmut Gottschalk: Selbstverständlich benötigen wir Produkte, die dem Wettbewerb standhalten. Deswegen, und da sind wir einmalig, haben wir für das Versicherungsgeschäft mit der Fischer GmbH ein Maklerbüro. Dieser Versicherungsmakler hat vom Gesetz her den Auftrag, dort einzukaufen, wo das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Natürlich machen wir so viele Abschlüsse wie möglich bei der R + V, aber eben nicht alles. Wenn bei diesem Verbundpartner mal das richtige Produkt fehlt, dann kämpfen wir auch darum, dass dieser seine Palette erweitert und um das ergänzt, was nicht nur uns fehlt, sondern auch anderen genossenschaftlichen Banken. Kommen wir zu einem anderen Thema. Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2012 zum internationalen Jahr der Genossenschaften ausgerufen. Weshalb? Helmut Gottschalk: Das geschah auf Vorschlag von Ban-Ki Moon. Der UN-Generalsekretär begründete seinen Vorschlag mit der Verbindung von Wirtschaftlichkeit und sozialer Verantwortung, die die Genossenschaften der Internationalen Gemeinschaft vorleben. Die Vereinten Nationen wollen mit dem internationalen Jahr der Genossenschaften auf deren weltweite Bedeutung aufmerksam machen und ihre Rolle für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung vieler Länder betonen. Welche Bedeutung haben Genossenschaften in anderen Teilen der Welt? Helmut Gottschalk: Genossenschaften sind in über 100 Ländern der Erde aktiv. Sie haben über 800 Millionen Mitglieder. Eine besondere Bedeutung haben sie natürlich in den Dritte-Welt-Ländern. Dort sind sie häufig die einzige Möglichkeit, um landwirtschaftliche Erzeugnisse abzusetzen. Das erinnert an die Gründer zeit der Genossenschaft vor 140, 150 Jahren in Deutschland, wo es darum ging, Saatgut und Düngemittel gemeinsam einzukaufen oder Zwetschgen gemeinsam zu verwerten. Welche Rolle spielen die Genossenschaften heute hierzulande? Helmut Gottschalk: Es handelt sich sozusagen um die größte Bürgerinitiative. Die Genossenschaften haben in Deutschland 20 Millionen Mitglieder. Davon entfallen 17 Millionen Mitglieder auf die Volks- und Raiffeisenbanken. Allein in Baden-Württemberg haben wir 850 Genossenschaften. Davon sind 230 Banken und 200 Weingärtner- und Winzergenossenschaften. Landwirtschaftliche Genossenschaften ermöglichen immer noch vielen Betrieben das Überleben. Dann haben wir gewerbliche Genossenschaften wie Bäko, Intersport oder Euronics. Das sind Einkaufsgenossenschaften mit weltweiten Bezugsquellen, die es mittelständischen Geschäften ermöglichen, im Wettbewerb zu bestehen. Werden heute noch Genossenschaften neu gegründet? Helmut Gottschalk: Aber natürlich. Allein in Baden-Württemberg haben wir pro Jahr etwa 50 Gründungen. Unter den Neugründungen sind ein paar Besonderheiten wie die Gemeinnützige Genossenschaft Peter- Härtling-Privatgymnasium Nürtingen. Dann gibt es Waldgenossenschaften von meist kleinen Privatwaldbesitzern zur Vermarktung des Holzes. Immer mal wieder werden kleine Dorfläden von einer Genossenschaft getragen. Viele Neugründungen sind Energiegenossenschaften, die in die Gewinnung von erneuerbarer Energie investieren. Die Hilfe zur Selbsthilfe wie einst bei uns oder heute noch in den Ländern der Dritten Welt dürfte dabei nur noch selten im Vordergrund stehen. Was macht den Genossenschaftsgedanken heute aus? Helmut Gottschalk: Genossenschaften verfolgen wirtschaftliche Ziele und versuchen gleichzeitig den sozialen Zweck zu befördern. Deshalb ist die Genossenschaft immer noch ein zeitgemäßes Wirtschaftsmodell. Erklären Sie das doch bitte kurz am Bei spiel der Volksbank Herrenberg Rottenburg. Helmut Gottschalk: Die Menschen können sich auf uns verlassen. Wenn ein Kreditkunde in Schwierigkeiten geraten ist, dann ist er bei uns keine Nummer für die Abwicklung in einer fernen Zentrale, sondern wir versuchen mit ihm zusammen zu retten, was zu retten ist. Auf der anderen Seite drängen wir Anleger nicht in Spekulationen. Insgesamt kann ich wohl sagen: Es gibt für einen Kunden nichts Besseres als wenn er wie bei uns einem Vorstand ab und zu in die Augen gucken kann. 3

4 Alexander Neu Herrenberg - Kernstadt Herrenberg - Kernstadt Ammerbuch - Entringen Online-Nr: Zweifamilienhaus 9,5 Zimmer, 307 m² Wohnfläche, 451 m² Grundstück, Baujahr 1996, 2 Garagen In bevorzugter Lage steht dieses modernisierte ZFH. Ideal für Kapitalanleger, da es komplett vermietet ist. Kaufpreis: EUR Rottenburg - Seebronn Herrenberg - Kernstadt Gärtringen Online-Nr: Online-Nr: Doppelhaushälfte 6 Zimmer, 183 m² Wohnfläche, 304 m² Grundstück, Baujahr 2012, 2 Garagen In unverbaubarer Lage von Herrenberg entsteht dieses großzügige Doppelhaus. Kaufpreis: EUR Rottenburg - Seebronn Online-Nr: Partner für DHH gesucht! 5 Zimmer, 149 m² Wohnfläche, 292 m² Grundstück, 1 Garage Das Wohnhaus wird schlüsselfertig errichtet. Auf Planungswünsche kann noch eingegangen werden. Kaufpreis: EUR Online-Nr: Penthousewohnung 3 Zimmer, 101 m² Wohnfläche, Baujahr 2012 Projektierte tolle Penthousewohnung mit großer Terrasse und Wintergarten. Kaufpreis: EUR Online-Nr: Zimmer, 1.OG., 57 m² Wohnfläche, Baujahr 1995 Sehr schön aufgeteilte Wohnung mit einem sehr großen Südbalkon in einem Mehrfamilienwohnhaus. Kaufpreis: EUR Deckenpfronn Online-Nr: Online-Nr: Telefon Zimmer, 140 m² Wohnfläche, 563 m² Grundstück, Baujahr 1951, 3 Stellplätze In sehr sonniger, unverbaubarer Lage befindet sich dieses gut erhaltene Ein-/Zweifamilienwohnhaus. Kaufpreis: EUR SIE MÖCHTEN EINE IMMOBILIE VERKAUFEN? WIR HABEN DEN PASSENDEN KÄUFER! Immobilienverkauf ist Vertrauenssache. Rufen Sie uns an: Telefon Halil Atay Gärtringen Online-Nr: Telefon m² Nutzfläche, 150 m² Wohnfläche, 190 m² Grundstück, 1 Stellplatz Dieses denkmalgeschützte Wohn- und Geschäftshaus aus dem 17. Jahrhundert ist ein Kulturdenkmal. Kaufpreis: EUR Dreifamilienhaus 300 m² Wohnfläche, 797 m² Grundstück, Bj. 1974, 2 Garagen, 1 Stellplatz Für Kapitalanleger! Durch die großzügig geschnittene Raumaufteilung sind alle Wohnungen flexibel gestaltbar. Kaufpreis: EUR Doppelhaushälfte 10 Zimmer, 204 m² Wohnfläche, 492 m² Grundstück, Bj. 1993, 2 Garagen Neuwertige Doppelhaushälfte mit zwei großen, hellen Wohnungen für Sie und Ihre Famile! Kaufpreis: EUR Gärtringen Gärtringen Herrenberg Online-Nr: Zimmer, 55 m² Wohnfläche, Baujahr 1985, 1 TG-Stellplatz Perfekte Wohnung mit schönem Ess- /Wohnbereich und EBK für Immobilieneinsteiger o. Kapitalanleger. Kaufpreis: EUR Online-Nr: Zimmer, 80 m² Wohnfläche, Baujahr 1974 Die ideale Wohnung für junge Paare oder Singles! Große, gut geschnittene und helle Räume! Kaufpreis: EUR Baugrundstück 607 m² Gesamtfläche Online-Nr: In ruhiger Innerortslage liegt dieses Baugrundstück. Sofort bebaubar, mit Einzel- oder Doppelhaus möglich. Kaufpreis: EUR Büro Herrenberg: Hindenburgstr Herrenberg Telefon Büro Rottenburg: Eugen-Bolz-Platz Rottenburg Telefon

5 Patrick Bolz Jettingen Jettingen Gäufelden-Nebringen Telefon Jettingen Online-Nr: Gäufelden-Nebringen Online-Nr: UNSER GESAMTANGEBOT PER HANDY-ABRUF: Code scannen Baugrundstück 375 m² Gesamtfläche, 0,4 GRZ, 0,8 GFZ Baugrundstück im Neubaugebiet. Das Grundstück wird voll erschlossen verkauft. Kein Bauzwang. Kaufpreis: EUR Baugrundstück 402 m² Gesamtfläche Tolles Baugrundstück, voll erschlossen, in guter Lage. Das Grundstück ist nach Süden ausgerichtet. Kaufpreis: EUR oder mobile Seite direkt aufrufen unter Dietmar Röthenbach Starzach-Sulzau Starzach-Börstingen Telefon Rottenburg-Wurmlingen Online-Nr: Online-Nr: Online-Nr: Zweifamilienhaus 8 Zimmer, 160 m² Wohnfläche, 125 m² Grundstück, Bj. 1925, 1 Garage Ideal für Hobbyhandwerker oder Bastler! Zweifamilienhaus mit Blick auf den Neckar. Kaufpreis: EUR 7 Zimmer, 140 m² Wohnfläche, 280 m² Grundstück, Baujahr 1885, 1 Garage Hier haben Sie ein kleines Haus zum Preis einer Wohnung! Kaufpreis: EUR Rottenburg Online-Nr: Online-Nr: Online-Nr: Online-Nr: ,5 Zimmer, 140 m² Wohnfläche, 504 m² Grundstück, Bj. 1988, 1 Gar., 1 Stellpl. Gönnen Sie sich etwas Besonderes! Dieses besticht durch seinen Schick und Charme. Kaufpreis: EUR 3,5 Zimmer, 99 m² Wohnfläche, Baujahr 1995, 2 Stellplätze Tolle Wohnung für junge Leute. Maisonettewohnung in ruhiger Lage u. tadellosem Zustand - sofort frei! Kaufpreis: EUR 3 Zimmer, 65 m² Wohnfläche, Baujahr 1992, 1 Stellplatz Sehr gepflegte Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus - ideal für Singles oder Kapitalanleger! Kaufpreis: EUR Herrenberg - Kayh Online-Nr: Baugrundstück 539 m² Gesamtfläche Rottenburg-Schwalldorf Rottenburg-Obernau Online-Nr: Online-Nr: Zimmer, 160 m² Wohnfläche, 419 m² Grundstück, Bj. 1999, 2 Garagen Ein zum Wohlfühlen! Sie wohnen herrlich ruhig und sonnig in einem Teilort von Rottenburg. Kaufpreis: EUR Rottenburg Online-Nr: Voll erschlossen, mit Ausrichtung nach Südwesten. Vorgeschriebene Bebauung Doppelhaushälfte mit Satteldach. Kaufpreis: EUR Zweifamilienhaus 9 Zimmer, 230 m² Wohnfläche, 220 m² Grundstück, Bj. 1991, 1 Garage Sehr schön renoviertes Zweifamilienhaus mit Einliegerwohnung im Ortskern! Kaufpreis: EUR 2,5 Zimmer, Dachgeschoss, 90 m² Wohnfläche, Baujahr 2012 Single oder Familie - jünger oder älter. Hier finden Sie die ideale Neubauwohnung im Ortskern von Wurmlingen. Kaufpreis: EUR 2,5 Zimmer, DG, 45 m² Wohnfläche, Baujahr 1991, TG-Stellplatz Pfiffige Maisonette-Wohnung in zentraler, ruhiger Wohnlage für Immobilieneinsteiger o. Kapitalanleger. Kaufpreis: EUR 4 Zimmer, Erdgeschoss, 95 m² Wohnfläche, Baujahr 1970, 1 Stellplatz Optimal für eine Familie! Großzügige, modernisierte Wohnung mit großem Westbalkon in Zentrumsnähe. Kaufpreis: EUR 5

6 VOLKSBANK AKTUELL Nationale Zahlungen werden ab Juli 2012 europaweit nach und nach vereinheitlicht NEUERUNGEN IM ZAHLUNGSVERKEHR Europa wächst stetig weiter zusammen. Das bedeutet auch, manchmal Abschied zu nehmen von Gewohntem zugunsten europaweit einheitlicher Vorgaben. Das gilt auch für den Zahlungsverkehr. Auf der Grundlage neuer gesetzlicher Vorgaben der EU werden die heute im Inland genutzten nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren mit Kontonummer und Bankleitzahl durch europaweite Zahlverfahren abgelöst. Was ist SEPA? Der Begriff SEPA (Single Euro Payments Area einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) bezeichnet die stufenweise Umsetzung einheitlicher Euro-Zahlverfahren im EU-Binnenmarkt. Die nationalen Verfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Kontonummer und Bankleitzahl werden zum 1. Februar 2014 durch die SEPA- Zahlverfahren mit Nutzung von IBAN und BIC abgelöst. Firmenkunden müssen ab diesem Zeitpunkt das neue SEPA-Verfahren verwenden. Privatkunden können in einer Übergangszeit bis 1. Februar 2016 ihre Zahlungen noch mit der bisherigen Kontonummer und Bankleitzahl vornehmen. Durch SEPA wird das Girokonto jedes Kunden stufenweise zum Europa-Konto. So ist schon seit 2003 jedes Girokonto mit IBAN und BIC ausgestattet beide Nummern befinden sich bereits auf jedem Kontoauszug und auf der Rückseite der VR-BankCard. 6 IBAN und BIC die Kontoadresse Die IBAN (International Bank Account Number) ist eine standardisierte internationale Bankkontennummer, die in Deutschland aus folgenden Bestandteilen bzw. 22 Zeichen besteht: das Länderkennzeichen DE eine 2-stellige Prüfziffer die 8-stellige Bankleitzahl die 10-stellige Kontonummer DE Der BIC (Business Identifier Code) ist der international standardisierte Bank-Code, analog der deutschen Bankleitzahl. Bisweilen auch als SWIFT-Code bezeichnet, wird er neben der IBAN als zweites Identifikationsmerkmal zur Weiterleitung von Zahlungen benötigt, zum Beispiel GENODES1VBH. Einfache Umstellung der Kontodaten Falls Kunden ihre Konto- und Bankdaten an die neuen Standards anpassen wollen, hilft die Volksbank Herrenberg Rottenburg gerne weiter. Die Zahlungsverkehrssoftware der genossenschaftlichen FinanzGruppe stellt per Mausklick sämtliche Stammdaten von Kontonummer und Bankleitzahl auf IBAN und BIC um. Auch im Online-Banking stehen den Kunden für die Nutzung von IBAN und BIC vergleichbare Funktionen zur Verfügung. Was sich ab Juli 2012 ändert Seit 9. Juli 2012 haben alle Banken in Deutschland ihre Allgemeinen Geschäfts- Nähere Informationen zum Thema SEPA auf bedingungen (AGB) für Lastschriftzahlungen (Sonderbedingungen für Lastschriftverkehr) angepasst. Laut den angepassten Bedingungen können Kunden als Zahler mit ihrem Vertragspartner (Zahlungsempfänger) das heutige Lastschriftverfahren zunächst wie gewohnt weiter nutzen. Damit in den kommenden Jahren bis Februar 2014 bei der Umstellung vom Einzugsermächtigungsverfahren auf das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren ein reibungsloser Übergang gewährleistet werden kann, wird im Zuge der Anpassung der AGB vereinbart, dass heutige Einzugsermächtigungen an Zahlungsempfänger etwa die Versicherung auch als SEPA-Lastschriftmandate verwendet werden können. Der Vorteil: Wenn der Zahlungsempfänger auf das neue SEPA- Basis-Lastschriftverfahren umstellt, ergibt sich für die Kunden keinerlei Änderungsaufwand, und es muss dem Zahlungsempfänger kein neues SEPA-Lastschriftmandat unterschrieben werden. Bisher gelten Belastungen mit Einzugsermächtigung als genehmigt, wenn diesen nicht innerhalb von sechs Wochen nach dem Zugang des Rechnungsabschlusses des Girokontos widersprochen wird. Diese Fristen wurden ebenfalls mit der AGB- Anpassung seit 9. Juli 2012 vereinheitlicht. Es gelten nun beim bisherigen Lastschriftverfahren die gleichen Widerspruchsfristen wie beim SEPA-Basis-Lastschriftverfahren gemäß des einheitlichen EU-Rechts. Kunden können künftig binnen einer Frist von acht Wochen ab dem Zeitpunkt der Belastungsbuchung (Fälligkeitstermin) auf dem Konto ohne Angabe von Gründen die Erstattung des belasteten Lastschriftbetrags verlangen (Widerspruchsfrist).

7 VOLKSBANK AKTUELL Versicherungen: Einheitliche Unisex-Tarife für Männer und Frauen GLEICH GESTELLT Aktuell entscheidet bei der Kalkulation von Versicherungstarifen noch der kleine Unterschied zwischen Männern und Frauen über Preis und Leistung. So sind einige Versicherungen für Männer günstiger, andere für Frauen. Der Gesetzgeber wird alle Versicherungsunternehmen verpflichten, ab dem 21. Dezember 2012 Männer und Frauen bei der Kalkulation gleichzustellen. Von diesem Zeitpunkt an werden für neue Vertragsabschlüsse nur noch sogenannte Unisex-Tarife angeboten - mit gleichen Beiträgen und gleichen Leistungen für Männer und Frauen. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden, dass das Geschlecht keinen Einfluss auf die Versicherungsbeiträge haben darf. Mit Unisex-Tarifen wird also die Gleichstellung von Mann und Frau auf die Versicherungstarife ausgeweitet. Bislang werden Versicherungstarife nach dem statistischen Risiko kalkuliert. Dabei spielt das Geschlecht häufig eine zentrale Rolle. So bezahlen Frauen aktuell weniger für ihre Kfz-Haftpflicht, weil sie im Durchschnitt weniger Unfälle bauen. Besonders wichtig ist auch die um etwa fünf Jahre höhere statistische Lebenserwartung der Frauen: Sie führt zu günstigeren Beiträgen für eine Risikolebensversicherung, aber zu deutlich höheren Beiträgen für eine private Rentenversicherung. Je nach Art der Versicherung sind von den Unisex-Tarifen ab 2013 also Männer oder Frauen betroffen. Für Verträge, die vor dem 21. Dezember 2012 abgeschlossen wurden, bleibt alles beim Alten. Sie werden im jeweiligen Männer- bzw. Frauen-Tarif weitergeführt. Die künftig geschlechtsneutralen Tarife betreffen ganz allgemein Lebens-, Kranken- und Unfallversicherungen sowie die Kfz-Versicherung. Der Abschluss einer Rentenversicherungen noch in 2012 ist speziell für Männer interessant, da sie im bestehenden Tarif eine höhere Rente erhalten. Auch in der privaten Krankenversicherung lohnt sich für sie schnelles Handeln, da aktuell die Beiträge für Männer in der Regel niedriger sind als für Frauen. Für Frauen ist demgegenüber der Beitrag in der Risikolebensversicherung und der Unfallversicherung für Berufstätige heute noch niedriger als für Männer. Doch egal ob Mann oder Frau, Krankenversicherung, Risiko- oder Rentenversicherung: Eine generelle Überprüfung der privaten Vorsorge und Absicherung ist angesichts dieser Änderungen empfehlenswert. Denn nur so ist es möglich, diese passend zur aktuellen Lebenssituation und zu den individuellen Bedürfnissen zu gestalten und sich dabei Vorteile zu sichern. Ein Wechsel vom aktuellen Tarif in einen Unisex-Tarif erfolgt nicht automatisch und ist auch nicht bei allen Versicherungsprodukten unbedingt sinnvoll. Lebensversicherungen beispielsweise können nicht umgestellt, sondern müssten gekündigt und neu abgeschlossen werden. Die Kündigung ist in der Regel mit Nachteilen verbunden, da bisherige Zinsgarantien und Steuervorteile verloren gehen. Jetzt beraten lassen und Vorteile sichern. 7

8 RÄTSEL Clevere Finanzierungsalternative für Unternehmen LIQUIDITÄT SICHERN, FREIRÄUME SCHAFFEN Für Unternehmen, die eine Investition planen und dabei finanziell flexibel bleiben möchten, kann Lea sing ein optimaler Weg sein. VR LEASING, der Spezialist in der ge nos sen schaftlichen FinanzGruppe, bietet hier passgenaue Finanzierungslösungen. Gemeinsam mit VR LEASING schaffen wir den fin an ziellen Freiraum, den Unternehmen brauchen. Denn Leasing bringt Unternehmen wichtige Vorteile: Sie gewinnen Planungs sicher heit: Mit Leasing sind Kosten genau kalkulierbar und verteilen sich über mehrere Jahre. Sie steigern ihre Wettbewerbsfähigkeit: Mit Leasing bringen sie ihre Betriebsausstattung stets auf den neuesten Stand. Sie schonen ihre Liquidität: Mit Leasing wird ihr Eigenkapital nicht angetastet, andere Kreditlinien bleiben erhalten und Bilanzkennzahlen werden optimiert. Geradezu klassische Leasinggegenstände sind Kraftfahrzeuge und Maschinen. Kfz-Finanzierung Beim klassischen Leasing hat der Unternehmer am Ende der Vertragslaufzeit mehrere Optionen zur Auswahl: Verlängerung der Vertragslaufzeit, Kaufoption oder Rückgabe an die Leasinggesellschaft. Der Fahrer nutzt und mietet sozusagen den Wagen und wird zum Besitzer auf Zeit. Zudem können verschiedene nicht kalt Serviceleistungen, wie Wartung, Reifenwechsel und Tankmanagement, im Vertrag mit abgeschlossen werden. Maschinenfinanzierung Um im Wettbewerb bestehen zu können, ist es für Unternehmen ein wichtiger Erfolgsfaktor, immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Doch kostspielige Anschaffungen binden Kapital und mindern Liquidität. Mit passgenauen Finanzierungslösungen können mittelständische Unternehmen Eigenkapital schonend in Maschinen investieren. europäische Halbinsel Sinfonie Beethovens Notengestell einen Heilurlaub machen Beweggrund; Leitgedanke Wir informieren Unternehmer gerne ausführlich über die Vorteile der Leasingfinanzierung und begleiten sie sicher und kompetent bei ihren Investitionen. Terminvereinbarung für ein persönliches Beratungsgespräch unter Telefon Gebiet; Baugelände Umlaufbahn eines Satelliten Sing-, Pfingstvogel Bewohner eines Erdteils Bruststück an Hose, Kleid Zukunftstraum Nähmaterial Abk. für Antiblockiersystem Rätselfreund Kostenverteilung hochgewachsen, groß 6 deutscher Dichter (Pseudonym) frühere franz. Silbermünze auf einem Bauernhof heftiger Beschäftigter Unwille 5 in ein Signalhorn blasen MITRÄTSELN UND SPARGUTSCHEIN GEWINNEN Unter allen Teilnahmecoupons mit dem richtigen Lösungswort, die bis zum 30. August 2012 bei uns eingegangen sind, verlosen wir einen Spargutschein über 150 Euro. Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Viel Spaß beim Rätseln und viel Glück! Hier ausschneiden und bei einer Geschäftsstelle der Volksbank Herrenberg-Rottenburg abgeben oder in den Briefkasten einwerfen. Teilnahmecoupon Vorname, Name Straße, Hausnr. PLZ, Ort Telefon 8 Rätsel Ausgabe 2 / 2012 Von der Teilnahme ausgenommen sind MitarbeiterInnen der Volksbank Herrenberg Rottenburg und ihrer Tochterunternehmen. Lösungswort: Greifvogel Funkortung aufbrausen (sich...) Frage- und- Antwort- Spiel Imbissstube (engl.) feste Absicht Regierungsform Geistlicher; Theologe durchsichtige Farbschicht Freundin von Tarzan artig, brav ungebildet; unbedarft nautisches Hilfsmittel engl. Schauspieler (Peter) Anzeige, Ankündigung (Wirtsch.) 7 Frau Abrahams im A. T. orient. Herrschertitel Fischatmungsorgan Ziffer, Nummer eine der Gezeiten japanischer Zwergbaum Söldnertruppe Währungseinheit Aufsehen, Skandal Muster, Prüfungsstück Missfallen bekunden (ugs.) 4 Staubbesen 3 Zierpflanze, Liliengewächs Dienststelle; Behörde Staat in Zentralafrika

Euro-Zahlungsverkehrsraum

Euro-Zahlungsverkehrsraum Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eg Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eg Übersicht Ziele

Mehr

Eine Information für Privatkunden

Eine Information für Privatkunden 1 Einführung 1.1 Was ist SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro-Payments A rea, den neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden

Mehr

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Einheitlicher Zahlungsverkehr in Europa. Die Welt wächst immer mehr zusammen.

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! 1 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Single Euro Payments Area - SEPA Informationen für Firmenkunden der Volksbank Alzey-Worms 2 Allgemeines zu S PA S PA Ziele Der S PA-Raum Der

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Information für Firmenkunden und Vereine der Volksbanken Raiffeisenbanken Ein Vortrag von Christian Diehl Übersicht Ziele

Mehr

Europaweit überweisen. Mit SEPA.

Europaweit überweisen. Mit SEPA. SEPA Europaweit überweisen. Mit SEPA. Gut vorbereitet. Seit Februar 2014 gelten im Euroraum neue Verfahren für Überweisungen und Lastschriften. Wir haben Ihnen alles Wissenswertes zu SEPA zusammengestellt.

Mehr

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus.

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 Das SEPA-Verfahren (SEPA: Single Euro Payments Area =

Mehr

Die häufigsten Fragen

Die häufigsten Fragen Die häufigsten Fragen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC

SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC fokus verbraucher SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC Kontonummer und Bankleitzahl werden bis 1. Februar 2014 durch IBAN und BIC ersetzt. Vorteil: Zahlungen mit IBAN und BIC können sowohl im

Mehr

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1 _ Basiswissen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Januar 2012 Kundeninformation Volksbank Rhein-Lahn eg SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

SEPA VR-Networld Software 4.4x

SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA (Single Euro Payments Area) ist der neue europäische Zahlungsverkehr. Gemäß Vorgabe der EU müssen alle Bankkunden in Europa auf diese Verfahren umgestellt werden. Voraussetzung

Mehr

SEPA der aktuelle Status: Vier Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect

SEPA der aktuelle Status: Vier Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect Die EU wächst immer weiter zusammen auch beim Zahlungsverkehr. In wenigen Monaten wird die Single Euro Payment Area (SEPA) eingeführt. Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect, erklärt, was sich

Mehr

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr.

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. 25184 12.2012 JETZT HANDELN. DER COUNTDOWN LÄUFT. SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. Am 1. Februar 2014 werden die bisherigen nationalen Zahlverfahren abgeschaltet. Starten Sie jetzt mit

Mehr

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Information für Vereine Matthias Straub Übersicht 1. Ziele und Beteiligte 2. Wesentliche Neuerungen - IBAN und BIC - Europäische

Mehr

Sparda. aktuell. Wir machen Sie fi t für SEPA Europas einheitlicher Zahlungsverkehr EXTRA. Der SEPA-Raum im Überblick

Sparda. aktuell. Wir machen Sie fi t für SEPA Europas einheitlicher Zahlungsverkehr EXTRA. Der SEPA-Raum im Überblick Sparda EXTRA aktuell Kunden-Journal der Sparda-Bank München eg 12/2013 Wir machen Sie fi t für SEPA Europas einheitlicher Zahlungsverkehr Europa wächst immer weiter zusammen. 17 EU-Staaten haben mit dem

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

Fragen zur Verschmelzung.

Fragen zur Verschmelzung. 1. Warum verschmelzen die Hamburger Bank und die Volksbank Hamburg? Durch den Zusammenschluss der Hamburger Bank und der Volksbank Hamburg entsteht eine regional ausgerichtete Volksbank für ganz Hamburg.

Mehr

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014 Stichtag 01.02.2014 S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Name, Vorname Straße Plz, Ort Kontonummer IBAN BIC Berater Datum GENODEF1ND2 Stand: 01/2013 SEPA - Basisinformation

Mehr

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Information zu SEPA SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden ab 28.01.2008 sukzessive europaweit einheitliche

Mehr

Auswirkungen des neuen Zahlungsverkehrsrechts auf Ihre tägliche Arbeit

Auswirkungen des neuen Zahlungsverkehrsrechts auf Ihre tägliche Arbeit Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Auswirkungen des neuen Zahlungsverkehrsrechts auf Ihre tägliche Arbeit Verabschiedung der EU-Verordnung im Europäischen Parlament am 14.02.2012 Für welche Bereiche

Mehr

SEPA Checkliste für Firmenkunden

SEPA Checkliste für Firmenkunden SEPA Checkliste für Firmenkunden A) Checkliste allgemein: Geben Sie auf Ihren Rechnungen / Formularen / Briefbögen zusätzlich IBAN und BIC bei Ihrer Bankverbindung an (Ihre IBAN und BIC finden Sie auf

Mehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Stichtag: 01. Februar 2014 SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Warten Sie nicht bis zum 01. Februar 2014. Stellen Sie mit uns bereits jetzt Ihren Zahlungsverkehr um! 1822direkt Gesellschaft der

Mehr

SEPA Der grenzenlose Zahlungsverkehr

SEPA Der grenzenlose Zahlungsverkehr SEPA Der grenzenlose Zahlungsverkehr Kunden- und Vertriebskommunikation der Central Krankenversicherung AG 2 Mit dem Start der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) sowie der Einführung des

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014 Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität Europa befindet sich im stetigen Wandel. Grenzen zwischen Staaten verlieren immer mehr an Bedeutung Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen

Mehr

Alles zur SEPA Umstellung

Alles zur SEPA Umstellung Europaweit gilt gemäß der EU Verordnung 260/2012 ab 01. Februar 2014 das SEPA Verfahren! Es ersetzt das bisher bekannte deutsche Lastschriftverfahren. Das neue SEPA Verfahren wird europaweit eingeführt

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

Informationsmappe SEPA-Lastschriften

Informationsmappe SEPA-Lastschriften Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen heute in ganz Europa ohne besondere Hürden erwerben. Rechnungen begleichen und Forderungen einziehen ist mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juni 2013 Information für Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen Konto national und grenzüberschreitend

Mehr

Welche SEPA-Produkte gibt es? Es gibt die SEPA-Überweisung, die SEPA-Lastschrift und SEPA-Kartenzahlungen.

Welche SEPA-Produkte gibt es? Es gibt die SEPA-Überweisung, die SEPA-Lastschrift und SEPA-Kartenzahlungen. Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für "Single Euro Payments Area", dem einheitlichen Euro- Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus 32 europäischen Ländern.

Mehr

SEPA. Single Euro Payments Area. Titeleingabe. eurodata GmbH & Co. KG

SEPA. Single Euro Payments Area. Titeleingabe. eurodata GmbH & Co. KG SEPA Single Euro Payments Area Titeleingabe Stand 30.8.13 Seite I eurodata GmbH & Co. KG 1. Allgemeines... 3 2. Umsetzung in edlohn... 8 eurodata GmbH & Co. KG Seite 2 von 9 1. Allgemeines Was ist SEPA?

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

SEPA aktuell. 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Die SEPA-Überweisung

SEPA aktuell. 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Die SEPA-Überweisung Nr. 03 München 01/2013 SEPA aktuell 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihrem Unternehmen bleibt jetzt noch gut ein Jahr,

Mehr

MITTEN IM BUSINESS VOM EINHEITLICHEN EURO-ZAHLUNGSVERKEHRSRAUM PROFITIEREN! SEPA. Mitten im Leben. Mitten im Business.

MITTEN IM BUSINESS VOM EINHEITLICHEN EURO-ZAHLUNGSVERKEHRSRAUM PROFITIEREN! SEPA. Mitten im Leben. Mitten im Business. MITTEN IM BUSINESS VOM EINHEITLICHEN EURO-ZAHLUNGSVERKEHRSRAUM PROFITIEREN! SEPA Mitten im Leben. Mitten im Business. WAS IST SEPA? SEPA ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments

Mehr

Hessisches Ministerium der Finanzen. SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine

Hessisches Ministerium der Finanzen. SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine Hessisches Ministerium der Finanzen SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine Übersicht 1. Allgemeines zu SEPA 2. Inwiefern sind Vereine davon betroffen? 1. Schwerpunkt:

Mehr

Umstellung auf SEPA. Überweisungen / Lastschriften. Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299

Umstellung auf SEPA. Überweisungen / Lastschriften. Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 Umstellung auf SEPA Überweisungen / Lastschriften Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum:

Mehr

Einführung. SEPA Verfahren. Information der Stadt Kitzingen

Einführung. SEPA Verfahren. Information der Stadt Kitzingen Einführung SEPA Verfahren Information der Stadt Kitzingen Inhaltsübersicht Fragestellungen SEPA was ist das überhaupt? Was bedeuten IBAN und BIC? Wo finde ich meine persönliche IBAN und BIC? Was geschieht

Mehr

SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. SEPA Auswirkungen für den Bürger

SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. SEPA Auswirkungen für den Bürger SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr Ein Wort aber eine große Auswirkung. Auch wir als Kommune sind davon betroffen. Zahlreiche Vorarbeiten laufen bereits in Zusammenarbeit mit unserem Rechenzentrum

Mehr

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs...

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4 Vorgeschriebene Inhalte im SEPA-Mandat... 5 Basis- und Firmenlastschrift im Vergleich...

Mehr

SEPA-Workshop. Fragen und Antworten. 30. Oktober 2013

SEPA-Workshop. Fragen und Antworten. 30. Oktober 2013 SEPA-Workshop Fragen und Antworten 30. Oktober 2013 Bundesverband deutscher Banken e. V. Burgstraße 28 10178 Berlin Telefon: +49 30 1663-0 Telefax: +49 30 1663-1399 www.bankenverband.de USt.-IdNr. DE201591882

Mehr

SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum 1. Aufbau und Bedeutung 2. Überweisung und Lastschrift 3. IBAN und BIC 4. Zeitplan und Kontounterlagen 5. Informationen und Status Quo Was ist SEPA? Wie

Mehr

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. S Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Ehingen, 19.03.2013 Steffen Ehe Leiter Electronic Banking Projektleiter SEPA Übersicht 1. SEPA-Information 2. Zeitplan 3. SEPA-Zahlungsverkehrsinstrumente SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Information für Kunden der Volksbank Weschnitztal eg Ein Vortrag von Harald Cornelius (DZ BANK) Übersicht Ziele

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: März 2013 Information für Firmenkunden und Vereine der Volksbanken Raiffeisenbanken Ein Vortrag von Christian Diehl Volksbank

Mehr

Herzlich Willkommen! Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Info-Abend für Vereine Vorgehensweise in der Praxis

Herzlich Willkommen! Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Info-Abend für Vereine Vorgehensweise in der Praxis Herzlich Willkommen! Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Info-Abend für Vereine Vorgehensweise in der Praxis 1 Stand: Juni 2013 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area

Mehr

www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum

www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum Aus Inlandszahlungsverkehr und Auslandszahlungsverkehr wird im Euro-Raum ein einheitlicher europäischer Zahlungsverkehr.

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Ihre begleitet Sie als zuverlässiger Partner Pönitz, 03.04.2013 SEPA wird Wirklichkeit Einheitliche Basisverfahren im EU-Zahlungsverkehr Nur noch Europaweit

Mehr

SEPA Herzlich willkommen zur SEPA Veranstaltung für Firmenkunden

SEPA Herzlich willkommen zur SEPA Veranstaltung für Firmenkunden SEPA Herzlich willkommen zur SEPA Veranstaltung für Firmenkunden 21.11.2013 1 SEPA 21.11.2013 Raiffeisenbank Oberursel eg Vorstandsvorsitzender Achim Brunner 2 SEPA Kein Geld ohne SEPA 21.11.2013 Raiffeisenbank

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Februar 2013 Information für Firmenkunden und Vereine der Volksbanken Raiffeisenbanken Ein Vortrag von Christian Diehl Volksbank

Mehr

SEPA Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Agenda Hintergründe und Ziele Der SEPA-Raum im Überblick IBAN, BIC und Gläubiger-ID SEPA-Überweisung SEPA-Mandate SEPA-Basislastschrift SEPA-Firmenlastschrift

Mehr

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA 1. Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area und ist ein Projekt der Europäischen Union mit dem Ziel einen einheitlichen Zahlungsraumes für Europa zu schaffen.

Mehr

Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten Entwicklungen im Bereich SEPA dem zukünftigen Verfahren für den Überweisungs-,

Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten Entwicklungen im Bereich SEPA dem zukünftigen Verfahren für den Überweisungs-, -Newsletter Newsletter Nr. 1 Stand: Juli 2012 Sehr geehrte Damen und Herren, herzlich willkommen zur ersten Ausgabe unseres -Newsletters. Der -Newsletter Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten

Mehr

Aktuelle Immobilienangebote Regionalbüro Mitte Geschäftsgebiete Wiesbaden/Rheingau/Untertaunus-Ost/-West

Aktuelle Immobilienangebote Regionalbüro Mitte Geschäftsgebiete Wiesbaden/Rheingau/Untertaunus-Ost/-West Aktuelle Immobilienangebote Regionalbüro Mitte Geschäftsgebiete Wiesbaden/Rheingau/Untertaunus-Ost/-West Ihre Ansprechpartner: Petra Funke / Stephan Baumert / James Paige Telefon: 06 11/ 3 64-0 69 10 Zwischenverkauf

Mehr

Wissenswertes zum SEPA-Verfahren

Wissenswertes zum SEPA-Verfahren Wissenswertes zum SEPA-Verfahren Folgendes sollten Sie beachten: Allgemeine Informationen zu SEPA Die Abkürzung SEPA bedeutet Single Euro Payments Area und steht für einen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum.

Mehr

SEPA: Gehen Sie jetzt auf Nummer sicher!

SEPA: Gehen Sie jetzt auf Nummer sicher! SEPA: Gehen Sie jetzt auf Nummer sicher! Mit Sicherheit fit für die SEPA-Umstellung. SEPA-Umstellung leicht gemacht Für Ihre sichere Umstellung Am 1. Februar 2014 wird das SEPA-Verfahren Pfl icht und ersetzt

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Informationen für Vereine der Volksbank Hildesheim eg Volksbank Hildesheim eg Übersicht Allgemeines zu S PA Der

Mehr

S(ingle)E(uro)P(ayments)A(rea)

S(ingle)E(uro)P(ayments)A(rea) S(ingle)E(uro)P(ayments)A(rea) Ihre Institution fit für SEPA in 60 Minuten (Informationen für Vereine und Verbände) 1 Der Binnenmarkt fürs Geld Mit den neuen Regelungen und Standards, kann jedes Unternehmen

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

SINGLE EURO PAYMENTS AREA SEPA: DER NEUE, GRENZENLOSE ZAHLUNGSVERKEHR. Informationen für unsere Kunden.

SINGLE EURO PAYMENTS AREA SEPA: DER NEUE, GRENZENLOSE ZAHLUNGSVERKEHR. Informationen für unsere Kunden. SINGLE EURO PAYMENTS AREA SEPA: DER NEUE, GRENZENLOSE ZAHLUNGSVERKEHR. Informationen für unsere Kunden. 2 INHALT SEPA in aller Kürze 3 SEPA kommt 4 Die SEPA-Instrumente: Internationale Bankverbindung 5

Mehr

Sparkasse. Der neue Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa: SEPA Single Euro Payments Area. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse. Der neue Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa: SEPA Single Euro Payments Area. Sparkassen-Finanzgruppe Sparkasse Der neue Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa: SEPA Single Euro Payments Area Sparkassen-Finanzgruppe Alles, was Sie über SEPA jetzt wissen müssen. Der Euro-Zahlungsverkehr wird Realität

Mehr

S Stadtsparkasse Augsburg. SEPA-Umstellung im Verein

S Stadtsparkasse Augsburg. SEPA-Umstellung im Verein S Stadtsparkasse Augsburg SEPA-Umstellung im Verein Vorwort Inhalt Änderung der Kontodaten Änderungen im Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung

Mehr

Umstellung auf SEPA und erster Einzug

Umstellung auf SEPA und erster Einzug Leitfaden Umstellung auf SEPA und erster Einzug Was heißt eigentlich SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, d.h. einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. An der SEPA nehmen alle Staaten

Mehr

Herzlich. Willkommen. Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Herzlich. Willkommen. Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Herzlich Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Willkommen Informationsveranstaltung der Volksbank Pforzheim eg für Vereine am 11. März 2013 Stefan Lindermeir, Bereichsleiter

Mehr

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen SEPA Lastschrift bezahlen Sie fällige Forderungen in Euro

Mehr

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege.

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. GILT AUCH FÜR ÜBERWEISUNGEN IN ÖSTERREICH. Heute reicht einer. Infos zu IBAN und BIC. Zahlungsanweisung für Euro-Überweisungen. Ein Beleg für alle Euro-Überweisungen.

Mehr

SEPA. Single Euro Payments Area Wesentliche Neuerungen bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens

SEPA. Single Euro Payments Area Wesentliche Neuerungen bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens SEPA Single Euro Payments Area Wesentliche Neuerungen bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens 2 3 Der europäische Zahlungsverkehr wird Realität Mit SEPA (Single Euro Payments Area) wird der EU-Zahlungsverkehr

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine

SEPA-Checkliste für Vereine SEPA-Checkliste für Vereine Block Inhalt A. Begriffserläuterungen B. Allgemeines B1. SEPA-Verantwortlicher B2. SEPA-Umstellungstermin B3. Änderung der Geschäftsbriefe B4. Keine Lastschrift-Belege im SEPA-Verfahren

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: September 2013 Information für Kunden der Vereinigten Volksbank eg Ein Vortrag von Harald Cornelius (DZ BANK) Übersicht Ziele

Mehr

Basiswissen. Ursprung und Praxis der Genossenschaftsbanken. Inhalt

Basiswissen. Ursprung und Praxis der Genossenschaftsbanken. Inhalt _ Basiswissen Ursprung und Praxis der Genossenschaftsbanken Seit mehr als 150 Jahren schließen sich Gemeinschaften zu Genossenschaften zusammen. Heute gibt es sie in nahezu allen Bereichen. Lesen Sie mehr

Mehr

1. Allgemeine Checkliste für Firmenkunden/öffentliche Stellen etc.

1. Allgemeine Checkliste für Firmenkunden/öffentliche Stellen etc. 1. Allgemeine Checkliste für Firmenkunden/öffentliche Stellen etc. Gibt es eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) bzw. eine Projektgruppe in Ihrem Unternehmen? o erledigt am:..... o ist vorhanden o Name der(s)

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juni 2013 Information für Firmenkunden der Volksbank Hildesheim eg Volksbank Hildesheim eg Übersicht Allgemeines zu S PA

Mehr

[1] Stand: 07-2009. Kundeninformation mit Erläuterungen zu den Änderungen unserer Geschäftsbedingungen zum 31. Oktober 2009

[1] Stand: 07-2009. Kundeninformation mit Erläuterungen zu den Änderungen unserer Geschäftsbedingungen zum 31. Oktober 2009 Stand: 07-2009 Kundeninformation mit Erläuterungen zu den Änderungen unserer Geschäftsbedingungen zum 31. Oktober 2009 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die Umsetzung der EU-Zahlungsdiensterichtlinie

Mehr

SEPA Informationen zur Einführung. Mehr als eine Bank

SEPA Informationen zur Einführung. Mehr als eine Bank SEPA Informationen zur Einführung Mehr als eine Bank 1 Karin Karnitzschky Leiterin ebanking & Vereinsbetreuung SEPA WAS ÄNDERT SICH FÜR VEREINE? 2 Welche Änderungen erwarten uns? 3 Überblick: SEPA - Hintergrundinfos

Mehr

SEPA-Checkliste für Unternehmen

SEPA-Checkliste für Unternehmen SEPA-Checkliste für Unternehmen Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der EU lösen die SEPA-Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Nutzung der internationalen Kontonummer IBAN und der internationalen

Mehr

SEPA Kunden-Veranstaltung am 24.10.2013. Informationen für Firmenkunden und Vereine der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eg

SEPA Kunden-Veranstaltung am 24.10.2013. Informationen für Firmenkunden und Vereine der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eg SEPA Kunden-Veranstaltung am 24.10.2013 Informationen für Firmenkunden und Vereine der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eg SEPA-Kunden Veranstaltung Übersicht: 1. Kurze -Einführung in SEPA 1. SEPA-Überweisung

Mehr

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro

SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro Das Wichtigste im Überblick Profitieren Sie von SEPA SEPA (Single Euro Payments Area) ist ein einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

S Sparkasse Günzburg-Krumbach. SEPA-Umstellung im Verein.

S Sparkasse Günzburg-Krumbach. SEPA-Umstellung im Verein. S Sparkasse Günzburg-Krumbach SEPA-Umstellung im Verein. Vorwort Inhalt Änderungen Kontodaten Änderungen Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung

Mehr

SEPA-Checkliste. S Sparkasse Hattingen. Organisatorische Maßnahmen. IBAN und BIC

SEPA-Checkliste. S Sparkasse Hattingen. Organisatorische Maßnahmen. IBAN und BIC SEPA-Checkliste Organisatorische n Im Rahmen der SEPA-Umstellung müssen Sie einige Prüfungen und organisatorische Anpassungen vornehmen. Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig damit zu beginnen. Denn nur mit

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Ihre begleitet Sie als zuverlässiger Partner 23. und 25. April 2013 Auf dem Weg zum europäischen innenmarkt 1999 Eurobuchgeldeinführung 2002 Eurobargeldeinführung

Mehr

DOSB l Sport bewegt! DOSB l SEPA-Lastschriftverfahren Eine Herausforderung für Sportverbände und Sportvereine

DOSB l Sport bewegt! DOSB l SEPA-Lastschriftverfahren Eine Herausforderung für Sportverbände und Sportvereine DOSB l Sport bewegt! DOSB l SEPA-Lastschriftverfahren Eine Herausforderung für Sportverbände und Sportvereine Stand: 14. Januar 2013 www.dosb.de www.dsj.de www.twitter.com/dosb www.twitter.com/trimmydosb

Mehr

Übersicht. 8. Juli 2013

Übersicht. 8. Juli 2013 Übersicht Ziele und Beteiligte Der S PA-Raum Der Zeitplan zur Umsetzung Neuerungen im Überblick Die EU-Migrations-Verordnung IBAN und BIC SEPA-Zahlungsverkehrs-Instrumente Europäische Überweisung Europäische

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juli 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

Das ist NEU in Ihrem ALF-BanCo Homebanking Version 5.20

Das ist NEU in Ihrem ALF-BanCo Homebanking Version 5.20 Neuerungen in allen ALF-BanCo Versionen Formulare: Auswahl in allen Zahlungs- und Lastschriftformularen SEPA (IBAN/BIC) oder Classic (Kontonummer/BLZ) Umrechnung: In allen Einzelaufträgen gibt es jetzt

Mehr

Umstellung auf SEPA und erster Einzug

Umstellung auf SEPA und erster Einzug Leitfaden Umstellung auf SEPA und erster Einzug Was heißt eigentlich SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, d.h. einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. An der SEPA nehmen alle Staaten

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Information für Firmenkunden Ein Vortrag von Marcus Mandel Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7 Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7 Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für "Single Euro Payments Area", dem einheitlichen Euro- Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus 32 europäischen

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: April 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr