Wie verhalten sich Kunden mit Neugeschäft im Internet? Das Informations- und Abschlussverhalten von Versicherungskunden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wie verhalten sich Kunden mit Neugeschäft im Internet? Das Informations- und Abschlussverhalten von Versicherungskunden"

Transkript

1 Wie verhalten sich Kunden mit Neugeschäft im Internet? Das Informations- und Abschlussverhalten von Versicherungskunden

2 Inhalt 1 Einleitung & Methode 2 Versicherungsrelevante Internetnutzung 3 Neugeschäft von Versicherungen On- und Offline 4 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft 5 Fazit 2

3 Einleitung & Methode Studienpartner Auftraggeber Marktforschungsinstitute 3 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel

4 Einleitung & Methode Versicherungs-Abschlüsse und Online-Verhalten werden erstmals verknüpft und im Zeitverlauf abgebildet GfK-Finanzmarktpanel Haushalte Media-Efficiency-Panel (Clickstream-Analyse) Haushalte Rund Haushalte berichten der GfK im Rahmen des Finanzmarktpanels (FMP) ihre Kontakte und Vertragsabschlüsse mit Finanzinstituten. Von Haushalten wird im Media-Efficiency-Panel (MEP)der GfK zusätzlich die Internetnutzung aufgezeichnet. Beide Datensätze werden in dieser Studie verknüpft um das Informations- und Abschlussverhalten von Verbrauchern im Versicherungsbereich umfassend darzustellen. 4 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel

5 Einleitung & Methode Forschungsphasen der Studie Phase 1 (Q1 2009) Auswertung der klassischen und direkten Abschlüsse von Versicherungen im Finanzmarktpanel (FMP) Phase 2 (Q209 Q110) Messung des Online- Informationsverhaltens zu Versicherungen der Internetnutzer im Media-Efficiency-Panel (MEP) Kategorisierung von Internetseiten und Suchanfragen Auswertung von über 560 Mio aufgerufenen Internetseiten und 13 Mio Suchanfragen Phase 3 (Q2 2010) Verknüpfung der Daten aus FMP und MEP Analyse des Online- Informationsverhaltens von Versicherungs- kunden mit Neugeschäft vor dem Vertragsabschluss 5 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel

6 Einleitung & Methode Jede Internetseite, jede Suchanfrage wird kategorisiert Marken* Touchpoints Produkte* Versicherungsunternehmen Allianz AXA CosmosDirekt DEVK HUK Coburg HDI Gerling R+V Versicherungskammer Bayern, etc. Anbieterkategorien Klassische Versicherung Direktversicherung, etc. Produkte Haftpflichtversicherung Kfz-Versicherung Private Krankenversicherung Rentenversicherung Risikolebensversicherung, etc. Produktkategorien Krankenversicherung (PKV, PKZ) Sachversicherung (Wohngebäude, Hausrat, etc.) Persönliche Absicherung (BUZ, Risikoleben, etc.), etc. * Vollständige Liste befindet sich im Anhang 6 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel

7 Einleitung & Methode Beispiel für einen ROPO-Abschlussprozess: Kerstin*, weiblich, 28 Jahre, mittlere Reife mit Ausbildung * 1. Google-Suche nach allianz versicherung 2. Besuch von allianz.de (Dauer: 2:47 Min) 3. Google-Suche nach r-v versicherung 5. Besuch von check24.de (Dauer: 13:55 Min) 6. Offline-Abschluss bei R+V: Private Haftpflicht, Kfz- Haftpflicht, Hausrat und Private Rechtsschutzversicherung. Motive aus FMP: Günstige Tarife, großes und bekanntes Versicherungsunternehmen 4. Besuch von ruv.de (Dauer: 12:47 Min) * Name fiktiv, Abschluss normiert auf Monatsmitte Kennzahlen für Kerstins* Entscheidungsprozess Zwei Suchanfragen auf Google; Besuch von drei Domains (abzüglich google.de) und 18 verschiedenen Internetseiten auf den drei Domains; Verweildauer: 29:39 Minuten; Zielgruppe ROPO: Online informiert und offline abgeschlossen. 7 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel

8 Inhalt 1 Einleitung & Methode 2 Versicherungsrelevante Internetnutzung 3 Neugeschäft von Versicherungen On- und Offline 4 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft 5 Fazit 8

9 Versicherungsrelevante Internetnutzung 69% der deutschen Bevölkerung insgesamt 49 Mio Menschen nutzen das Internet. Von 2000 bis 2010 ist der Anteil der Internetnutzer in Deutschland um über 150% gestiegen. Internetnutzer in Deutschland, Anteil (%) Gesamt Jahre Lesebeispiel: In 2010 haben 69,4% der deutschen Bevölkerung das Internet genutzt. In der Altersgruppe Jahre waren 100% Internetnutzer. 9 Quelle: ARD/ZDF-Onlinestudie 2010

10 Versicherungsrelevante Internetnutzung Gut 40% der Internetnutzer informieren sich im Durchschnitt pro Quartal über Versicherungsthemen im Internet. Vor allem durch die Kraftversicherung steigt die Reichweite im 4. Quartal auf fast 50% an. Netto-Reichweite von versicherungsrelevanten Internetseiten (%) Ø: 42,5% Q Q Q Q Lesebeispiel: 49,2% aller Internetnutzer haben sich im vierten Quartal 2009 auf Internetseiten über versicherungsrelevante Themen informiert. Durchschnitt über alle Quartale: 42,5%. 10 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: Personen

11 Versicherungsrelevante Internetnutzung Die Reichweite von Internetseiten zur Fahrzeugversicherung verdoppelt sich durch das Kraftwechslergeschäft zum Jahresende im 4. Quartal. Netto-Reichweite von Internetseiten zu Kfz-Versicherung (%) Ø: 4,8% Q Q Q Q Lesebeispiel: 10,8% aller Internetnutzer haben sich im vierten Quartal 2009 im Internet über das Produkt Kfz-Versicherung informiert. Durchschnitt über alle Quartale: 4,8%. 11 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: Personen

12 Versicherungsrelevante Internetnutzung Das Thema Krankenversicherung bewegt die Internetnutzer. Fast jeder Vierte informiert sich während des Messzeitraums zu diesem Thema. Reichweiten von Internetseiten, Durchschnitt pro Quartal nach Produkt (%) Private Krankenversicherung 19.8 Altersvorsorge Sachversicherung Fahrzeugversicherung Gesetzliche Krankenversicherung Persönliche Absicherung Lesebeispiel: 19,8% der Internetnutzer informieren sich durchschnittlich pro Quartal über das Produkt Private Krankenversicherung online. 12 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: Personen; Mittelwert über alle Quartale

13 Versicherungsrelevante Internetnutzung Internetnutzer bevorzugen bei der Suche nach versicherungsrelevanten Informationen allgemeine Informationsangebote, Suchmaschinen und Vergleichsportale. Durchschnittlicher Anteil der Internetnutzer, die im Quartal Seiten dieser Anbieter benutzen (%) Informationsangebote 18.1 Suchmaschinen* 16.3 Vergleichsportale* 13.2 Klassische Versicherung Gesetzliche Krankenversicherung Direktversicherung Makler 0.6 * Nur versicherungsrelevante Suchanfragen/Vergleiche Lesebeispiel: Durchschnittlich 8,9% der Internetnutzer haben pro Quartal Internetseiten von klassischen Versicherungen besucht. Allgemeine Informationsangebote beinhalten zum Beispiel Focus Money oder Finanztip.de 13 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: Personen; Mittelwert über alle Quartale

14 Versicherungsrelevante Internetnutzung Fast jeder sechste Internetnutzer stellt auch beeinflusst durch aktuelle politische Diskussionen aktiv Suchanfragen zum Thema Versicherungen. Netto-Reichweite von versicherungsrelevanten Suchanfragen (%) Ø: 16,3% Sondereffekt durch das Thema Zusatzbeitrag in der GKV Q Q Q Q Lesebeispiel: 17,5% der Internetnutzer haben im vierten Quartal 2009 mindestens eine versicherungsrelevante Suchanfrage gestellt. Durchschnitt über alle Quartale: 16,3%. 14 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: Personen

15 Versicherungsrelevante Internetnutzung Die Allianz steht sowohl bei den Suchanfragen als auch bei Besuchen der Internetseiten an der Spitze. Die HUK Coburg, Debeka und die DEVK folgen. Durchschnittliche Nutzung Anbieterseiten (%) Durchschnittl. Suchanfragen nach Anbieter (%) Allianz 2.2 Allianz 1.3 HUK Coburg 1.1 HUK Coburg 0.7 DEBEKA 0.8 AXA 0.4 DEVK 0.8 DEBEKA 0.4 ERGO 0.6 DEVK 0.4 R+V 0.5 HDI Gerling 0.3 ARAG 0.4 Signal Iduna 0.2 DKV 0.4 Generali 0.2 HDI Gerling 0.4 Gothaer 0.1 Zurich 0.2 Provinzial Lesebeispiel: 2,2% der Internetnutzer haben durchschnittlich pro Quartal die Internetseiten der Allianz besucht Lesebeispiel: 0,7% der Internetnutzer haben durchschnittlich pro Quartal eine Suchanfrage zu HUK Coburg gestellt. 15 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: Personen; Mittelwert über alle Quartale

16 Versicherungsrelevante Internetnutzung aller Internetnutzer Finance Circle und Check24 sind die mit Abstand am häufigsten besuchten Vergleichsportale. Auf TopTarif verbringen die Nutzer im Durchschnitt die meiste Zeit, bei Finance Circle fällt die Dauer am geringsten aus. Durchschnittliche Reichweite Vergleicher (%) Durchschnittl. Nutzungsdauer Vergleicher (min) Finance Circle 5.8 TopTarif 0:09:36 Check Comfortplan 0:08:20 Unister 1.2 Tarifcheck24 0:07:20 Tarifcheck Check24 0:07:03 TopTarif 1.0 Krankenkassennetz 0:06:52 Forium 0.8 Aspect Online 0:06:32 FinanceScout Forium 0:06:16 Aspect Online 0.5 FinanceScout24 0:06:07 Krankenkassennetz 0.5 Unister 0:06:05 Comfortplan 0.3 Finance Circle 0:03: Lesebeispiel: 5,8% der Internetnutzer haben im Durchschnitt pro Quartal die Internetseiten des Portals Finance Circle besucht. 0:00 0:14 Lesebeispiel: Nutzer von TopTarif haben im Schnitt 9:36 Minuten pro Quartal auf den Internetseiten von TopTarif verbracht. 16 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: Personen; Mittelwert über alle Quartale

17 Inhalt 1 Einleitung & Methode 2 Versicherungsrelevante Internetnutzung 3 Neugeschäft von Versicherungen On- und Offline 4 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft 5 Fazit 17 Quelle: GfK, Google, Allianz Marktforschung

18 Neugeschäft von Versicherungen Die Finanzkrise 2008/2009 und die Abwrackprämie beeinflussen das Abschlussverhalten der Haushalte. Vor allem komplexe und langfristige Entscheidungen verlagern die Kunden in die Zukunft. Neugeschäftsquote der Haushalte bei Versicherungen (%) Ohne Neugeschäft Mit Neugeschäft Lesebeispiel: 15,1% der Haushalte haben im Jahr 2009 ein Neugeschäft im Bereich Versicherungen abgeschlossen. Im Jahr 2004 waren es noch 20,3%. 18 Quelle: GfK Finanzmarktpanel, ; Basis: Haushalte

19 Neugeschäft von Versicherungen Kunden schließen neue Versicherungsverträge nach wie vor überwiegend bei einem Vermittler ab. Der Online Anteil am Neugeschäft wächst aber auf aktuell 9%. In 2004 betrug der Anteil lediglich 5,1%. Neugeschäft nach Abschlusskanal (%) Klassisch Schriftlich oder telefonisch Online Lesebeispiel: 9% aller neuen Versicherungsverträge wurden im Jahr 2009 online abgeschlossen. 19 Quelle: GfK Finanzmarktpanel, ; Basis: Haushalte

20 Neugeschäft von Versicherungen Vor allem bei Auslandskranken- und Kraftversicherungen spielt der Abschluss über das Internet eine Rolle. Bei komplexeren Personenversicherungen bleibt dies eine Randerscheinung. Anteil des Online-Kanals am Neugeschäft 2009, nach Produktgruppe (%) Auslandskranken Kfz Krankenzusatz Haftpflicht Rechtsschutz 7.3 Hausrat Kranken Leben/Renten Unfall Berufsunfähigkeit Lesebeispiel: 14,7% aller in 2009 abgeschlossenen Auslandskrankenversicherungen wurden online abgeschlossen. 20 Quelle: GfK Finanzmarktpanel, 2009; Basis: Haushalte

21 Inhalt 1 Einleitung & Methode 2 Versicherungsrelevante Internetnutzung 3 Neugeschäft von Versicherungen On- und Offline 4 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft 5 Fazit 21 Quelle: GfK, Google, Allianz Marktforschung

22 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft Versicherungskunden recherchieren online bevor sie einen Vertrag offline abschließen Research Online Purchase Offline Im folgenden Kapitel wird der sogenannte ROPO-Effekt (Research Online, Purchase Offline) untersucht. Hierzu wird eine Schnittmenge aus FMP und MEP gebildet und das Online-Informationsverhalten von Versicherungskunden mit Neugeschäft genauer analysiert. 22 Quelle: GfK, Google, Allianz Marktforschung

23 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft Knapp 40% der Neuabschließer mit Internetzugang informieren sich im Vorfeld online. Davon schließen drei Viertel ihren Vertrag als ROPO-Kunden bei einem Vermittler ab. Anteil am Neugeschäft, nach Abschluss- und Recherchekanal (%) Research Online Offline Online 9,8% 3,5% Purchase Offline 29,3% 57,4% 39,1% ROPO-Kunden Lesebeispiel: 39,1% aller Internetnutzer, die eine Versicherung abgeschlossen haben, haben sich vorab im Internet dazu informiert. 9,8% aller Abschließer haben den Vorgang online durchgeführt. 23 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: 427 Personen

24 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft Weniger komplexe Produkte an der Spitze die Kfz-Versicherung werden eher online abgeschlossen. Abschlüsse für die Altersvorsorge finden sich nur im ROPO-Segment Vergleich verschiedener Abschlussmuster, ROPO- vs. Online-Kunden Kfz-Versicherung Sachversicherung Persönliche Absicherung Sonstige Versicherungen Private Krankenversicherung Gesetzliche Krankenversicherung Altersvorsorge Online ROPO Lesebeispiel: Unter den Abschließern, die den Vorgang online durchgeführt haben, nehmen die Kfz-Versicherungen mit 64,3% den größten Anteil ein. Bei den ROPO-Kunden beträgt dieser Wert 42,2%. 24 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: 167 Personen, die sich online informiert haben

25 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft ROPO-Kunden schließen insgesamt häufiger einen komplexeren Versicherungsvertrag ab. Daher recherchieren sie im Vorfeld intensiver und länger als Kunden mit Online-Abschlüssen. Durchschnittliche Nutzungsmuster im Vergleich, ROPO- vs. Online-Kunden Anzahl aller eingegebenen Suchanfragen Online ROPO Anzahl besuchter Domains insgesamt Anzahl besuchter Internetseiten insgesamt Verweildauer (in Minuten) Dauer des Informationsprozesses (in Tagen) Lesebeispiel: Im Informationsprozess vor Abschluss haben ROPO-Kunden im Durchschnitt sieben Suchanfragen gestellt. Nutzer, die online abgeschlossen haben, haben insgesamt weniger intensiv recherchiert (Erklärung: online werden weniger komplexe Produkte abgeschlossen). 25 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: 167 Personen, die sich online informiert haben

26 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft Über die Hälfte aller Neuabschließer, die sich vor ihrem Abschluss im Internet informiert haben, besuchen nur maximal zwei Domains. 26,4 % nutzten zwischen drei und fünf Domains. Anteil der Online-Informationsprozesse, nach Anzahl der besuchten Domains Lesebeispiel: Bei 36,0% aller Informationsprozesse vor Abschluss einer Versicherung wurde nur eine Domain besucht. 26 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: 183 Online-Informationsprozesse mit Neuabschluss

27 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft Während die überwiegende Mehrheit der Neukunden mit Informationssuche im Internet nach vier Wochen ihren Informationsprozess abschließen, haben 10% durchgehend Kontakt zum Thema Versicherung. Anteil der Online-Informationsprozesse (%), nach Dauer in Wochen Lesebeispiel: 53,6% aller Informationsprozesse vor Abschluss einer Versicherung dauern höchstens vier Wochen. 27 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: 183 Online-Informationsprozesse mit Neuabschluss

28 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft Fast 40% aller Kunden mit Internetzugang und Neugeschäft nutzen Google im Informationsprozess. Google-Nutzer besuchen in Folge deutlich mehr Internetseiten als Nutzer, die Google nicht nutzen. Anteil der Online-Informationsprozesse mit Suche auf Google (%), Mittelwert der im Online-Informationsprozess besuchten Internetseiten mit und ohne Google-Nutzung Mit Google Besuchte Internetseiten 40 Mit Google-Nutzung Ohne Google-Nutzung Ohne Google 0 Lesebeispiel: In 38,3% der Informationsprozesse vor Abschluss einer Versicherung wurde Google genutzt. Lesebeispiel: Wurde Google vor Abschluss genutzt, wurden 30,7 verschiedene Internetseiten abgerufen (ohne Google-Nutzung 21,4). 28 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: 183 Online-Informationsprozesse mit Neuabschluss

29 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft Nach Google haben die T-Online Suche und Das Telefonbuch die größte Reichweite bei den Suchmaschinen. Anteil der Online-Informationsprozesse mit Suchmaschinen-Nutzung (%) Google 38.3 T-Online Suche Das Telefonbuch Yahoo Ask Bing Das Örtliche Lesebeispiel: In 38,3% aller Informationsprozesse vor Abschluss einer Versicherung wurde Google genutzt, in 2,7% die T-Online Suche. 29 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: 183 Online-Informationsprozesse mit Neuabschluss

30 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft Kunden mit Neugeschäft suchen stärker nach Produkten als nach Marken. Hybride Suchanfragen bleiben bei beiden Gruppen unter 10%. Anteil der Suchanfragen nach Art der genutzten Suchwörter (%) 60 Alle versicherungsrelevanten Suchen Kunden mit Neugeschäft Marken Produkte Hybrid Lesebeispiel: 37,6% aller gestellten Suchanfragen in Informationsprozessen, auf die ein Abschluss folgt, sind Markensuchwörter. Betrachtet man alle versicherungsrelevanten Suchanfragen, so sind dies 41,9%. 30 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: 183 Online-Informationsprozesse mit Neuabschluss

31 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft In über 40% der gemessenen Informationsprozesse nutzen die Kunden Vergleichsportale. Die meisten Seiten rufen Kunden auf den Internetseiten von Direktversicherern auf. Anbieter-Nutzung und Nutzungsintensität im Vergleich Mittelwert der während des Online-Informationsprozesses besuchten Internetseiten, gestellten Suchanfragen Direktversicherung 5 Andere Suchverzeichnisse* Makler Klassische Versicherung Google* Vergleichsportale* 0 *Nur versicherungsrelevante Suchanfragen/Vergleiche Anteil der Online- Informationsprozesse (%) Lesebeispiel: In 28,9% aller Informationsprozesse wurden die Internetseiten einer klassischen Versicherung besucht. Dabei wurden im Durchschnitt 5,2 Internetseiten aufgerufen. 31 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: 183 Online-Informationsprozesse mit Neuabschluss

32 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft Touchpoints im Entscheidungsprozess Off- und Online-Kontakte von Kunden mit Neugeschäft Offline Touchpoints Direkte Kontakte: Ø 0.4 Online Suchanfragen: Ø 5.7 Kfz versicherung Klassische Kontakte: Ø 1.1 Domains: Ø 3.2 (Seiten: 24.8) Lesebeispiel: Im Offline-Entscheidungsprozess wurde im Durchschnitt 1,1 mal ein klassischer Kontakt hergestellt. Lesebeispiel: Im Online-Entscheidungsprozess wurden 5,7 Suchanfragen gestellt und 3,2 verschiedene Websites aufgerufen. 32 Quelle: GfK Finanzmarktpanel, 2009; GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10

33 Inhalt 1 Einleitung & Methode 2 Versicherungsrelevante Internetnutzung 3 Neugeschäft von Versicherungen On- und Offline 4 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft 5 Fazit 33 Quelle: GfK, Google, Allianz Marktforschung

34 Fazit Management Summary (1/3) Der Anteil der Internetnutzer in Deutschland erreicht mittlerweile 69%. Jüngere Zielgruppen greifen fast alle auf das Internet zu. Immer mehr nachfolgende Zielgruppen gehören zu den Digital Natives. Das sich Internetnutzer durchaus für Versicherungen interessieren zeigt die Reichweite versicherungsrelevanter Seiten im Internet. 42% der Internetnutzer besuchen im Durchschnitt pro Quartal Internetseiten mit versicherungsrelevanten Inhalten. Immerhin 16% stellen versicherungsspezifische Suchanfragen. Das Interesse ist zyklisch, so steigt die Reichweite versicherungsrelevanter Internetseiten während des Kraftwechslergeschäftes im 4. Quartal auf fast 50%, und abhängig von aktuellen politischen Diskussionen wie z.b. dem Zusatzbeitrag bei den gesetzlichen Krankenkassen. Nutzer rufen im Zusammenhang mit Versicherungen am häufigsten allgemeine Informationsseiten (18,1%), Suchmaschinen (16,3%) und Vergleichsportale (13,2%) auf. Beim Abschluss neuer Verträge macht sich der Einfluss des Internets bemerkbar. In 2009 dominiert zwar mit 85% weiterhin der klassische Abschluss über den Vermittler, der Anteil online abgeschlossener Neuverträge steigt aber auf 9%. Bei weniger komplexen und besser vergleichbaren Produkten wie Auslandskranken- und Fahrzeugversicherungen liegt der Anteil bei 14%. 34 Quelle: GfK, Google, Allianz Marktforschung

35 Fazit Management Summary (2/3) Wie genau sich Neuabschließer mit Internetanschluss während des Kaufprozesses im Netz verhalten, konnte jetzt erstmalig gemessen und dargestellt werden. Die Mehrheit dieser Zielgruppe (60%) bleibt sowohl bei der Informationssuche als auch beim Abschluss (noch) offline. Die anderen 40% der neuen Abschließer informieren sich vor ihrem Anschluss im Internet über das jeweilige Angebot. Gut drei Viertel besuchen hierbei bis zu fünf Domains. Die Mehrheit (53,6%) schließt den Kaufprozess nach vier Wochen ab. Kunden mit Neugeschäft suchen im Internet stärker nach Produkten als nach Marken. 54% aller gestellten Suchanfragen sind Produktsuchwörter, 37% beziehen sich auf Marken. 10% der Neuabschließer mit Internetanschluss beenden ihre Informationssuche mit einem Vertragsabschuss im Internet. Die übrigen 30% unterschreiben ihren neuen Vertrag als ROPO-Kunde dann doch bei ihrem Vermittler. ROPO-Kunden recherchieren deutlich intensiver im Internet und schließen auch insgesamt häufiger komplexere Produkte ab. 35 Quelle: GfK, Google, Allianz Marktforschung

36 Fazit Management Summary (3/3) Die Studie unterstreicht den wachsenden Einfluss des Internets auf den Informationsprozess im Versicherungsvertrieb. 40% der Neuabschließer mit Internetzugang informieren sich im Vorfeld ihres Abschlusses online. Es zeigt sich aber auch, wie wichtig der persönliche Kontakt für den Abschluss eines neuen Versicherungsvertrages ist. Drei von Vier der Neuabschließer, die sich im Internet informieren, wenden sich beim Abschluss ihres Vertrages an einen Versicherungsvermittler. Das Ergebnis veranschaulicht, dass sich im Versicherungsvertrieb der Zukunft Internet und Vermittler wirkungsvoll ergänzen können. Für Versicherungsunternehmen mit starker Ausschließlichkeitsorganisation besteht die Möglichkeit durch internetfähige Agenturen ihre Vertreter online fähig zu machen ohne den Vorteil des persönlichen Kontaktes zu verlieren. 36 Quelle: GfK, Google, Allianz Marktforschung

37 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

38 Anhang Legende Begriffserklärungen Domain: Die Adresse eines eindeutigen Online-Angebotes im Internet, z.b. Unique User: Die Kennzahl Unique User drückt aus, wie viele Personen in einem bestimmten Zeitraum Kontakt mit einem Online-Angebot hatten. Die Metrik bezeichnet die Anzahl der Besucher, die eine Website innerhalb eines definierten Zeitraums ein- oder mehrfach besucht haben. Mehrfachbesuche werden nicht gezählt. Netto-Reach: Ist die prozentuale Nettoreichweite eines konkreten Internetangebots in der definierten Zielgruppe. Visit: Ein Visit bezeichnet einen zusammenhängenden Nutzungsvorgang. Es handelt sich dabei um aufeinander folgende Seitenaufrufe während einer Internetsitzung. Total Visits: Summe aller Visits während des Untersuchungszeitraums Visits per Person: Durchschnittliche Anzahl von Visits pro Person während des Untersuchungszeitraums Page Impression (PI): Eine PageImpression bezeichnet den Abruf einer Seite eines Internetangebotes durch einen Nutzer. Total Page Impressions: Summe aller Page Impressions während des Untersuchungszeitraums Page Impressions per Person: Durchschnittliche Anzahl der Page Impressions pro Person während des Untersuchungszeitraums Net-Reach and PI-Index: Setzt die prozentuale Netto-Reichweite, eines bestimmten Internetangebots in einer definierten Zielgruppe, ins Verhältnis zur prozentualen Netto-Reichweite des Internetangebots in der Internet-Gesamtnutzerschaft. Daraus lässt sich eine über-/ bzw. unterdurchschnittliche Nutzung bestimmter Internetangebote durch definierte Zielgruppen ablesen. (Pi pro Person analog) Durchschnittliche Nutzungsdauer: Abgebildet wird die durchschnittliche Nutzungsdauer für den Untersuchungszeitraum nach Internetangeboten. Time-Out für Messung der Nutzungsdauer: Nach 12 Minuten ohne Aktivität auf der Seite wird die Session mit einem "Time Out" belegt und fließt nicht mehr in die Berechnung der durchschnittlichen Nutzungsdauer ein. 38

39 Anhang Kunden die online recherchieren und offline abschließen sind im Schnitt jünger als reine Onliner. Dies wird stark durch die Produktwahl beeinflusst (etwa Altersvorsorge als reines ROPO-Produkt). Anteil der Informationsprozesse, nach Alter (%) 50 Online ROPO Jahre Jahre Jahre Jahre 60 und mehr Lesebeispiel: 19,0% aller Informationsprozesse mit anschließendem Online-Abschluss und 32,8% aller Informationsprozesse mit ROPO- Abschluss fallen in die Alterssegment Jahre. 39 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: 183 Online-Informationsprozesse mit Neuabschluss

40 Versicherungsrelevante Internetnutzung von Kunden mit Neugeschäft Zwischen Abschlussverhalten und Haushalts-Nettoeinkommen gibt es keinen direkten Zusammenhang. Anteil der Informationsprozesse, nach Haushalts-Nettoeinkommen (%) weniger als Online ROPO mehr als Lesebeispiel: 35,7% aller Informationsprozesse mit anschließendem Online-Abschluss und 24,8% aller Informationsprozesse mit ROPO- Abschluss fallen in das Einkommenssegment bis Euro. 40 Quelle: GfK Media-Efficiency-Panel, Q2/09-Q1/10; Basis: 167 Personen, die sich online informiert haben

41 Anhang Kategorisierung Anbieter- und Produktkategorien Anbieter-Kategorien Direktversicherung Gesetzliche Krankenversicherung Informationsangebot Makler Vergleichesportal Klassische Versicherung Private Krankenzusatzversicherung Pflegeversicherung Rechtsschutzversicherung Reiseversicherung Rentenversicherung Risikolebensversicherung Unfallversicherung Wohngebäudeversicherung Produkt-Unterkategorien Berufsunfähigkeit Hausratversicherung Fahrzeug Versicherung Kapitallebensversicherung Private Haftpflichtversicherung Gesetzliche Krankenversicherung Private Krankenvollversicherung Produkt-Oberkategorien Persönliche Absicherung Sachversicherung Fahrzeug Versicherung Altersvorsorge Gesetzliche Krankenversicherung Private Krankenversicherung 41

42 Anhang Kategorisierung Marken- und Anbieter AachenMünchener ACIO ADAC Admiral Direkt Advocard AIG Allianz AllSecur Ansahl Consulting AOK ARAG Aspect Online Asstel AWD AXA Badenia Barmenia BARMER Basler Versicherung BKK BVG Canada Life Central Check24 CIV Comfortplan Compare24 Concordia Versicherung Continentale CosmosDirekt CSS Versicherung Curanzia D.A.S. DA Direkt DAK DEBEKA DEURAG Deutsche Internetversicherung Deutscher Ring DEVK Dialog Leben Direct Line Direkte Leben DKV DoMeinungen DVAG ecircle einsurance Elvia Envivas ERGO ERGO Direkt Euler Hermes Europa Versicherung Europäische Reiseversicherung Feuersozietät Berlin-Brandenburg Finance Circle FinanceScout24 Finanzen.net Finanznachrichten.de Finanztest Finanztip.de Finanztreff.de Forium Generali Gothaer GutGuenstigVersichert Hamburger-Feuerkasse HamburgMannheimer Hannover Rück Hannoversche Direkt Hannoversche Leben HanseMerkur HanseMerkur24 HDI-Gerling HDI24 HKK HUK-Coburg HUK24 Hypoport IAK IKK Impuls Ineas Ino24 Inovexx InsuranceCity Itzehoer KKH-Allianz Krankenkassenentz Kravag LMV LVA Mamax Mannheimer MH Plus MLP Münchener Verein Munich Re NE-Marketing Neue Leben Nürnberger Öffentliche Oldenburg Öffentliche Versicherer Online Versicherungs Vergleiche ÖSA OVB ÖVB Postbeamten Krankenkasse Provinzial PVAG Quom R+V R+V24 Roland RSP Capital Consult Saarland Versicherung Schutzbrief24 Signal Iduna Siguron Sparkassen Versicherung Standard Life Stuttgarter Süddeutsche Swiss Re Tarifcheck24 Techniker Krankenkasse Tecis TopTarif Transparent Unister Verbund Alte Leipziger-Hallesche Versdirekt Versicherungskammer Bayern Versicherungstarife Vergleichen VGH VHV VICTORIA VKB Volksfürsorge Volkswohl Bund VPV WGV Württembergische Wüstenrot WWK Zurich Zurich Connect 42

Versicherungen Online 2006 / 2007

Versicherungen Online 2006 / 2007 Die vorliegende Studie Versicherungen Online 2006 / 2007 ist ausschließlich für die Nutzung durch den Käufer bestimmt. Das Werk ist einschließlich aller Seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Was die deutschen Lebensversicherer ihren Kunden gutschreiben

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG 01.01.2014. AachenMünchener Versicherung AG 01.01.2014. ADLER Versicherung AG 01.01.2013

AachenMünchener Lebensversicherung AG 01.01.2014. AachenMünchener Versicherung AG 01.01.2014. ADLER Versicherung AG 01.01.2013 Stand: 11.05.2015 Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die die Beitrittserklärung zu den Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft unterzeichnet

Mehr

Branchenmonitor 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL WOHNGEBÄUDE LEBEN*

Branchenmonitor 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL WOHNGEBÄUDE LEBEN* Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel: +49 (0) 341 355 955-4 Fax: +49 (0) 341 355 955-8 fischer@vers-leipzig.de In Kooperation mit 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL

Mehr

Rating der Gesellschaften Kraftfahrtversicherung versicherungsart

Rating der Gesellschaften Kraftfahrtversicherung versicherungsart 001. Condor Allgemeine Versicherungs-AG Kfz-Tarif 10.2011 002. DBV Deutsche Beamten Versicherung AG mobil Komfort 08.2010 003. ADCURI GmbH inkl.service Card 08.2011 004. Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug)

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) A AachenMünchner Lebensversicherung AG AachenMünchner Versicherung AG ADAC Autoversicherung AG ADAC- Rechtsschutz Versicherungs-AG Advocard Rechtsschutzversicherung

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Womit Lebensversicherungskunden 2005 rechnen können Eine Untersuchung

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Branchenmonitore 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV

Branchenmonitore 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV e 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49

Mehr

Kfz-Versicherungsvergleich

Kfz-Versicherungsvergleich https://www.check24.de/einsurance/showactivee.form;jsessioni... 1 von 9 15.10.2014 13:01 Kfz-Versicherungsvergleich Bei CHECK24 vergleichen Sie über 250 Kfz-Versicherungstarife. (Stand: Oktober 2014) Diese

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Branchenmonitor 2005-2009:

Branchenmonitor 2005-2009: Herausgeber In Kooperation mit V.E.R.S. Leipzig GmbH Gottschedstr. 12 04109 Leipzig www.vers-leipzig.de Ansprechpartner Daniela Fischer Tel: +49 (0) 341 355 955-4 Fax: +49 (0) 341 355 955-8 fischer@vers-leipzig.de

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, Januar 2010 der 1/5 Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 AA- 18.12.2009 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger Lebensversicherung a.g. ARAG Lebensversicherungs-AG

Mehr

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch Frankfurt, Januar 2013 AachenMünchener Lebensversicherung AG A 13.11.2012 Negative A- 24.07.2012 Allianz Lebensversicherungs-AG AA 11.07.2007 Negative AA

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008 Anhang A: Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung Eine Bestandsaufnahme zum Start der VVG-Reform Eine Untersuchung der

Mehr

Branchenmonitor 2012-2014: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV

Branchenmonitor 2012-2014: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de In Kooperation mit 2012-2014: Haftpflicht

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008 Anhang C : (Rechnungszins + (Zins-) Direktgutschrift + laufender Zinsüberschuss + Schlussüberschuss + Sockelbeteiligung an Bewertungsreserven) zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung

Mehr

AXA mobil online Schadenservice Basis*) AXA mobil online Schadenservice Spezial*) AXA mobil komfort AXA mobil komfort Schadenservice Spezial AXA

AXA mobil online Schadenservice Basis*) AXA mobil online Schadenservice Spezial*) AXA mobil komfort AXA mobil komfort Schadenservice Spezial AXA Tarife AACHENMÜNCHENER BASIS AACHENMÜNCHENER OPTIMAL ADAC Eco*) ADAC KomfortVario*) ADAC Kompakt*) ADCURI Basis-Schutz ADCURI Premium-Schutz ADCURI Premium-Schutz MIT WERKSTATTBINDUNG AdmiralDirekt.de

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Analyse der Schadenhäufigkeit in der Kfz-Haftpflichtversicherung. Auswertung der CHECK24-Kunden nach Bundesland Fahrleistung Geschlecht Alter

Analyse der Schadenhäufigkeit in der Kfz-Haftpflichtversicherung. Auswertung der CHECK24-Kunden nach Bundesland Fahrleistung Geschlecht Alter Analyse der Schadenhäufigkeit in der Kfz-Haftpflichtversicherung Auswertung der CHECK24-Kunden nach Bundesland Fahrleistung Geschlecht Alter Stand: November 2014 CHECK24 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung

Mehr

Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz

Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz Zusammenfassung 1. Studieninhalte Verständliche, web-taugliche und suchmaschinenoptimierte Texte sind die Erfolgsfaktoren der

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht unserer Versicherungspartner.

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht unserer Versicherungspartner. Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht unserer Versicherungspartner. Wir können auf fast alle Produkte des Versicherungsmarkts zugreifen, unser Geschäftsmittelpunkt liegt jedoch in der Kapitalanlage.

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener BUZ Schül, Azubi, Stud AachenMünchener SBU AachenMünchener SBU Schül, Azubi, Stud Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe

Mehr

Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016

Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016 Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016 Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer 2016 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de Studiensteckbrief (I) Studienkonzept Erhebungsmethode FOCUS-MONEY und

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, März 2011 C O N F I D E N T I A L der 1/5 & Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 Stable 31.03.2009 AA- 20.12.2010 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger

Mehr

Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab

Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab Institut für Transparenz GmbH untersucht 71 Webseiten von Versicherungsunternehmen Berlin, 9. Dezember 2015.

Mehr

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1 die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart stuttgarter bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1 Zukunft braucht Herkunft.

Mehr

Management Summary. Versicherungen Online 2009 Qualitative Bewertung von Versicherungsseiten im Internet

Management Summary. Versicherungen Online 2009 Qualitative Bewertung von Versicherungsseiten im Internet Management Summary Im Jahr 2008 besuchten 11 Mio. Bundesbürger Webseiten von Versicherungsunternehmen 1. Vor jedem vierten Vertragsabschluss werden Informationen im Internet eingeholt 2 und jeder fünfte

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013. Lfd. Nr. Mitgliedsunternehmen

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013. Lfd. Nr. Mitgliedsunternehmen Lfd. Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt

Mehr

Qualität der Online-Kommunikation. Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz. Studie 2014 (Auszug)

Qualität der Online-Kommunikation. Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz. Studie 2014 (Auszug) Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz Studie 2014 (Auszug) 1. Vorwort Qualität der Online-Kommunikation in der Assekuranz media access GmbH Seite 2 von 12 Vorwort

Mehr

Bewertung der Versicherungsgesellschaften

Bewertung der Versicherungsgesellschaften Bewertungskreterien: Schadenbearbeitung Produkte Policierung Angebotswesen Vertragsverwaltung/Service/Erreichbarkeit Courtagevereinbarung Courtageabrechnung/Listen Extranet/Internet 8 7 6 5 4 3 2 1 Rev.03

Mehr

Studienflyer und Bestellformular

Studienflyer und Bestellformular Studienflyer und Bestellformular Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 89 Versicherungsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, Oktober 2015

Mehr

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK TITEL in Millionen 2002 03 04 05 2007 2008 06 Rang 2008 Quartalszahlen stille Reserven stille Lasten Leistungsmerkmal aus Kundensicht Informationen des Unternehmens

Mehr

MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011. Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind

MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011. Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011 Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind Insgesamt verfügen die deutschen Lebensversicherer über ein wetterfestes Fundament. Wo der

Mehr

Verschlafen unsere Versicherungen die globale Digitalisierung

Verschlafen unsere Versicherungen die globale Digitalisierung Verschlafen unsere Versicherungen die globale Digitalisierung Soziale Medien und Online-Kompetenz der Versicherungen hinken hinterher BUSINESS (B2B) // FACEBOOK // INTERNET-MARKETING // ONLINE-MARKETING

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 55 Versicherungsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, Oktober 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz

Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 55 Versicherungsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, Oktober 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben 5 gute Gründe für Allianz Leben Kapitalanlagen in Höhe von 183 Mrd. EUR 1 und leistungsstarkes Sicherungsvermögen Dow Jones Sustainability Indexes zeichnet Allianz 2013 als nachhaltigstes Versicherungsunternehmen

Mehr

Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung

Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Zentrale Abrechnungsstelle Halteranfragen Postfach 08 02 64 10002 Berlin Abrechnungszeitraum

Mehr

MSI. BU-Rating - BU-Teilratings

MSI. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMÅnchener BUZ AachenMÅnchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014)

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Stuttgarter Lebensvers. a.g. Berücksichtigte Versicherer Die Auswertung soll zu der Auswahlentscheidung eines Versicherers herangezogen

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.)

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.) [Unternehmensscoring]: Leben Erstellt am: 17.09.2015 Das Unternehmensscoring umfasst einen Kriterienkatalog, der wesentlichen Unternehmenskennzahlen berücksichtigt. Für jedes erfüllte Kriterium wird bei

Mehr

Beschwerdestatistik 2003 - Versicherungszweig Lebensversicherung

Beschwerdestatistik 2003 - Versicherungszweig Lebensversicherung Beschwerdestatistik 2003 - Versicherungszweig Lebensversicherung Reg.Nr. Name des Versicherungsunternehmens Verträge 2002 Beschwerden 1001 AACHENER/MCHN. LEBEN 4808715 298 1199 ABC LEBEN 28098 1 1120 ADLER

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, November 2010 C O N F I D E N T I A L der 1/5 & Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 Stable 31.03.2009 AA- 01.10.2010 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte

Mehr

Makler-Champions 2012

Makler-Champions 2012 Zusatzangebote für die Versicherungs- Unternehmen und Maklerservice- Gesellschaften! Berichtsband zur Maklerbefragung! Analysegespräch vor Ort Studienflyer und Bestellformular ServiceValue GmbH, Köln,

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Immer mehr Kunden informieren sich vor dem Abschluss über eine Versicherung im Internet. Neben den Vergleichen werden auch die Produktinformationen

Mehr

M&M Rating Berufsunfähigkeit

M&M Rating Berufsunfähigkeit AachenMünchener bav- AachenMünchener bav- AachenMünchener AachenMünchener bav- bav- Klauselberufe bav- Vorsorge Plus bav- Vorsorge Plus Klauselb. bav-sbv bav-sbv Klauselberufe bav-sbv Vorsorge Plus bav-sbv

Mehr

Beschwerdestatistik 2007 - Versicherungszweig Lebensversicherung. Bestand zum Reg.Nr. Versicherungsunternehmens. Name des

Beschwerdestatistik 2007 - Versicherungszweig Lebensversicherung. Bestand zum Reg.Nr. Versicherungsunternehmens. Name des Beschwerdestatistik 2007 - Versicherungszweig Lebensversicherung Name des Bestand zum Reg.Nr. Versicherungsunternehmens 31.12.2006 Beschwerden 1001 AACHENMÜNCHENER LEB. 5.374.362 211 1006 ALLIANZ LEBEN

Mehr

klassische Rentenversicherung Allgemein Personendaten Vertragsdauer Vorgaben Todesfallschutz Rentenbezugsform Unternehmensfilter Vorgaben

klassische Rentenversicherung Allgemein Personendaten Vertragsdauer Vorgaben Todesfallschutz Rentenbezugsform Unternehmensfilter Vorgaben Vorgaben Allgemein Tarifart aufgeschoben BUZ nein Kollektivversicherung nein Versicherungsbeginn 01.09.2013 Personendaten Anrede Herr Vorname Nachname Geburtsdatum 01.07.1970 Raucher nein Vertragsdauer

Mehr

Kraftfahrtversicherung, Kfz-Technik und Statistik Abkommen zu den neuen Grundsätzen für Regulierungsaktionen bei Massenunfällen ab 1.

Kraftfahrtversicherung, Kfz-Technik und Statistik Abkommen zu den neuen Grundsätzen für Regulierungsaktionen bei Massenunfällen ab 1. Kraftfahrtversicherung, Kfz-Technik und Statistik Abkommen zu den neuen Grundsätzen für Regulierungsaktionen bei Massenunfällen ab 1. Juli 2015 Teilnehmende Versicherungsunternehmen AachenMünchener Versicherung

Mehr

Hat Sie schon einmal jemand nach Ihren Wünschen und Zielen gefragt?

Hat Sie schon einmal jemand nach Ihren Wünschen und Zielen gefragt? Hat Sie schon einmal jemand nach Ihren Wünschen und Zielen gefragt? Absicherung im Krankheitsfall Steuern und Abgaben sparen Familiengründung Urlaub Versicherungsschutz verbessern Absicherung im Alter

Mehr

M&M Rating Berufsunfhigkeit

M&M Rating Berufsunfhigkeit AachenMünchener bav- AachenMünchener bav- AachenMünchener AachenMünchener bav- bav- Klauselberufe bav- Vorsorge Plus bav- Vorsorge Plus Klauselb. bav-sbv bav-sbv Klauselberufe bav-sbv Vorsorge Plus bav-sbv

Mehr

RIS315001Z/RIS315101Z

RIS315001Z/RIS315101Z Geld & Recht Test Risikolebensversicherungen TEST Risikolebensversicherungen Bewertung Tariftrag Preisniveau Zahltrag Preisniveau Differenz zwischen Tarif- und Zahltrag je Ereignis im Modellfall Tarif

Mehr

RIS315001Z/RIS315101Z

RIS315001Z/RIS315101Z Geld & Recht Test Risikolebensversicherungen TEST Risikolebensversicherungen Bewertung Tariftrag Preisniveau Zahltrag Preisniveau Differenz zwischen Tarif- und Zahltrag je Ereignis im Modellfall Tarif

Mehr

Versicherungen mit denen wir als KS-Partner zusammenarbeiten

Versicherungen mit denen wir als KS-Partner zusammenarbeiten Versicherungen mit denen wir als KS-Partner zusammenarbeiten Name ADAC Autoversicherung (Altverträge) mit SB-Teilung ADAC Autoversicherung (Neuverträge) ohne SB-Teilung ADLER Versicherung AG AdmiralDirekt.de

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 49 AMC-Mitgliedsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, September 2013 ServiceValue GmbH

Mehr

Konditionsübersicht für Firma

Konditionsübersicht für Firma Anlagen Aachener und Münchener Lebensversicherungs AG 100,00 %o 1/100 1/100 CF Fonds GmbH 50,00 %o 1/100 1/100 ConSors Discount-Broker AG 20,00 %o 1/100 1/100 Deutsche Bank AG 70,00 %o 1/100 0,75 % 1/100

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

Sollte ein Link nicht funktionieren oder einzelne Kontakte nicht mehr aktuell sein, bitten wir höflich um Mitteilung an info@anwaltbund.

Sollte ein Link nicht funktionieren oder einzelne Kontakte nicht mehr aktuell sein, bitten wir höflich um Mitteilung an info@anwaltbund. Rechtsschutzversicherungen: Alle Kontaktdaten Nachfolgend finden Sie die Adressen der Rechtsschutzversicherungen in Deutschland sowie deren Kontaktdaten zur Schadensmeldung. Zum Auffinden der gewünschten

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 47 AMC-Mitgliedsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, November 2011 ServiceValue GmbH

Mehr

Beschwerdestatistik 2004 - Versicherungszweig Lebensversicherung

Beschwerdestatistik 2004 - Versicherungszweig Lebensversicherung Beschwerdestatistik 2004 - Versicherungszweig Lebensversicherung Reg.Nr. Name des Versicherungsunternehmens Verträge 2003 Beschwerden 1001 AACHENER/MCHN. LEBEN 4871228 320 1005 WÜRTT. LEBEN 1871040 71

Mehr

dap Serviceplattform Vorschlag für eine Optimierung BU-Schutz

dap Serviceplattform Vorschlag für eine Optimierung BU-Schutz Seite -1- Vorschlag für eine Optimierung Schutz Versicherungsbeginn: 01.01.2006 Geschlecht: männlich Geburtsdatum: 01.01.1975 Nichtraucher: ja Hauptversicherung Berechnungsvorgabe: Monatsrente incl. Bonus

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Versicherer sind in den Social Media noch nicht angekommen

PRESSEMITTEILUNG. Versicherer sind in den Social Media noch nicht angekommen PRESSEMITTEILUNG Versicherer sind in den Social Media noch nicht angekommen Die meisten Versicherer erzielen nur niedrige Reichweiten in sozialen Netzwerken / Facebook ist mit Abstand der beliebteste Kanal

Mehr

"Assistance-Leistungen in der Kfz-Versicherung: aktuelles Spektrum und künftige Entwicklungen" Axel Wolfstein, 04.06.2012

Assistance-Leistungen in der Kfz-Versicherung: aktuelles Spektrum und künftige Entwicklungen Axel Wolfstein, 04.06.2012 "Assistance-Leistungen in der Kfz-Versicherung: aktuelles Spektrum und künftige Entwicklungen", Direct Line Group in Europa Größter Kfz-Direktversicherer in Europa mit über 11 Mio. Kfz-Policen, davon rund

Mehr

GfK Consumer Tracking Research Online, Purchase Offline (ROPO) Mobilfunk & DSL März 2010

GfK Consumer Tracking Research Online, Purchase Offline (ROPO) Mobilfunk & DSL März 2010 GfK Media Efficiency Panel Research Online, Purchase Offline (ROPO) Die Rolle des Internet beim Abschluss von Mobilfunk- und DSL Vertägen GfK Panel Services Agenda 1.! Zielsetzung und Methode 2. Ergebnisse

Mehr

Die Arbeitsweise des Finanz- und Versicherungsmaklers. Unser Wissen für Ihren Mehrwert

Die Arbeitsweise des Finanz- und Versicherungsmaklers. Unser Wissen für Ihren Mehrwert Die Arbeitsweise des Finanz- und Versicherungsmaklers Unser Wissen für Ihren Mehrwert Philosophie mit Zukunft Die FinancePlan+ GmbH ist der Dienstleister Ihres freien und unabhängigen Finanz- und Versicherungsmaklers.

Mehr

P l o i licen b. ewertung

P l o i licen b. ewertung Policen.bewertung Ausgangssituation im Lebensversicherungsmarkt Versicherungsunternehmen Deutsche Verbraucher Verstärkte Eigenkapitalanforderungen Weiterhin schwierige Finanzmarktlage Häufige Senkung der

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Kfz-Versicherern 2015

Kundenurteil: Fairness von Kfz-Versicherern 2015 Kundenurteil: Fairness von Kfz-Versicherern 2015 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für die 25 größten Kfz-Serviceversicherer und die 11 größten Kfz-Direktversicherer Eine Untersuchung in Kooperation

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Kfz-Versicherern 2014

Kundenurteil: Fairness von Kfz-Versicherern 2014 Kundenurteil: Fairness von Kfz-Versicherern 2014 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für die 25 größten Kfz-Serviceversicherer und die 11 größten Kfz-Direktversicherer Eine Untersuchung in Kooperation

Mehr

Risikolebensversicherung-Rating 2015

Risikolebensversicherung-Rating 2015 -Rating 2015 Grundlage für das -Rating ist das angebot von 53 Versicherungsgesellschaften. Dabei folgte eine Einteilung der s-e in zwei Kategorien: Basiskategorie und Premiumkategorie, jeweils mit Angestellter

Mehr

VDVM - Regionalkreise

VDVM - Regionalkreise Die Stuttgarter Unternehmensqualität und Kennzahlen. VDVM - Regionalkreise VDVM - Regionalkreise 27.8.2014 / 1 VVaG Ihren Kunden verpflichtet. Versicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit. Keine Ausschüttung

Mehr

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen Verzeichnis der Lebensversicherungsunternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds, die dem Abkommen zur Übertragung zwischen den Durchführungswegen Direktversicherungen, Pensionskasse oder Pensionsfonds

Mehr

Beschwerdestatistik der BaFin 2009 - Versicherungsunternehmen

Beschwerdestatistik der BaFin 2009 - Versicherungsunternehmen Name des Versicherungsunternehmens Anzahl Lebensversicherungsverträge 2008 1001 AACHENMüNCHENER LEB. 5.492.088 150 1006 ALLIANZ LEBEN 10.303.778 358 1007 ALTE LEIPZIGER LEBEN 1.004.330 35 1035 ARAG LEBEN

Mehr

KFZ-Haftpflichtversicherungen - Adressen

KFZ-Haftpflichtversicherungen - Adressen KFZ-Haftpflichtversicherungen - Adressen Hier haben wir für Sie die Adressen der Versicherungsunternehmen, die eine KFZ- Haftpflichtversicherung anbieten, zusammengestellt: Versicherung Straße PLZ Ort

Mehr

Zahlen, Daten und Fakten

Zahlen, Daten und Fakten Bilanzflyer_09.2015.qxp_Layout 1 17.09.15 16:02 Seite 1 Zahlen, Daten und Fakten Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Versicherungsgruppe die Bayerische Gesellschaften Bayerische Beamten

Mehr

EKG-CHECK ErtragsKraft-Garantie-Check in der Lebensversicherung. Eine Untersuchung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH

EKG-CHECK ErtragsKraft-Garantie-Check in der Lebensversicherung. Eine Untersuchung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH EKG-CHECK 2016 ErtragsKraft-Garantie-Check in der Lebensversicherung Eine Untersuchung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH Inhaltverzeichnis, Abbildungsverzeichnis, Unternehmensverzeichnis Köln,

Mehr

Kunden auf der Suche nach mehr Einfachheit Absatzpotenzial von produktübergreifenden Lösungskonzepten im Versicherungsvertrieb

Kunden auf der Suche nach mehr Einfachheit Absatzpotenzial von produktübergreifenden Lösungskonzepten im Versicherungsvertrieb +++ Pressemitteilung vom 09. Juli 2009 +++ Studie "Lösungsverkauf in der Assekuranz" Kunden auf der Suche nach mehr Einfachheit Absatzpotenzial von produktübergreifenden Lösungskonzepten im Versicherungsvertrieb

Mehr

Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen

Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de

Mehr

Risikolebensversicherung-Rating 2013

Risikolebensversicherung-Rating 2013 -Rating 2013 Grundlage für das -Rating ist das angebot von 61 Versicherungsgesellschaften. Dabei folgte eine Einteilung der s-e in zwei Kategorien: Basiskategorie und Premiumkategorie, jeweils mit Angestellter

Mehr

Ausstellerliste DKM 2015 Stand: 12.06.2016 19:41

Ausstellerliste DKM 2015 Stand: 12.06.2016 19:41 Ausstellerliste DKM 2015 Stand: 12.06.2016 19:41 A ADCURI GmbH 3B-D06+E03 Advigon Versicherung AG 4-A10 AfW-Bundesverband Finanzdienstleistung e.v. 5-PK8 Allianz Lebensversicherungs-AG Allianz Private

Mehr

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen Verzeichnis der Lebensversicherungsunternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds, die dem Abkommen zur Übertragung zwischen den Durchführungswegen Direktversicherungen, Pensionskasse oder Pensionsfonds

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Kfz-Versicherern 2013

Kundenurteil: Fairness von Kfz-Versicherern 2013 Kundenurteil: Fairness von Kfz-Versicherern 2013 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für die 25 größten Kfz-Serviceversicherer und die 11 größten Kfz-Direktversicherer Eine Untersuchung in Kooperation

Mehr

Freital (PLZ 01705), Beispiel für ländliche Orte mit bis zu 50.000 Einwohnern Tarifzone mit dem geringsten Risiko.

Freital (PLZ 01705), Beispiel für ländliche Orte mit bis zu 50.000 Einwohnern Tarifzone mit dem geringsten Risiko. Marktvergleich Juni 2009 Hausratversicherung Marktübersicht: Tarife und Leistungen 2009 Der Hausrat gehört zur Existenzgrundlage eines jeden, der eine eigene Wohnung oder ein Haus bewohnt. Dennoch wird

Mehr

Beschwerdestatistik 2002 - Versicherungszweig Lebensversicherung

Beschwerdestatistik 2002 - Versicherungszweig Lebensversicherung Beschwerdestatistik 2002 - Versicherungszweig Lebensversicherung Reg.Nr. Name des Versicherungsunternehmens Verträge 2001 Beschwerden 1001 AACHENER/MCHN. LEBEN 4515329 356 1173 AEGON LEBENSVERS.-AG 113661

Mehr

Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die eine Schutzbriefversicherung anbieten

Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die eine Schutzbriefversicherung anbieten Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die eine Schutzbriefversicherung anbieten (Quelle: gdv; Stand:April 2008 ) Name des Unternehmens AachenMünchener Anschrift und evtl. Postfachadresse Aureliusstraße

Mehr

Basler KFZ - private PKW - 5 % k.a. BGV KFZ - private PKW - 7 % k.a. Concordia KFZ - private PKW - 8 % k.a.

Basler KFZ - private PKW - 5 % k.a. BGV KFZ - private PKW - 7 % k.a. Concordia KFZ - private PKW - 8 % k.a. 22.06.13 C O U R T A G E L I S T E Gesellschaft Sparte Tarif laufend Abschluss Hinweise Stornohaftung P*3 Allianz s KFZ - private PKW - 8.8 % Alte Leipziger KFZ - private PKW - 4.5 % Amex Pool KFZ - private

Mehr

Marktvergleich. Individuelle Lebenssituation berücksichtigen Die Redaktion von FINANZtest rät allen Kunden dringend, die Haftpflichtversicherung

Marktvergleich. Individuelle Lebenssituation berücksichtigen Die Redaktion von FINANZtest rät allen Kunden dringend, die Haftpflichtversicherung Marktvergleich September 2010 Privathaftpflichtversicherung Tarife und Leistungen 2010 In diesem Marktvergleich werden die Privathaftpflichtversicherungstarife fast aller Versicherungsgesellschaften am

Mehr

Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015

Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 Neuzugang Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 Versicherer-Register A AachenMünchener Lebensversicherung AG Allianz Lebensversicherung AG ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a. G. ARAG Lebensversicherung

Mehr

Neuzugang. Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 LV-CHECK LV-CHECK

Neuzugang. Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 LV-CHECK LV-CHECK Neuzugang Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 Versicherer-Register A AachenMünchener Lebensversicherung AG Allianz Lebensversicherung AG ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a. G. ARAG Lebensversicherung

Mehr

Studiensteckbrief Studie Vergleichsportal-Marketing Versicherungen 2014. erarbeitet von: research tools, Esslingen am Neckar, research-tools.

Studiensteckbrief Studie Vergleichsportal-Marketing Versicherungen 2014. erarbeitet von: research tools, Esslingen am Neckar, research-tools. Studiensteckbrief Studie Vergleichsportal-Marketing Versicherungen 2014 erarbeitet von: research tools, Esslingen am Neckar, research-tools.net Januar 2014 Informationen zur Studie Key facts (Auswahl):

Mehr

Franke und Bornberg Selbständige BU BUerweitert

Franke und Bornberg Selbständige BU BUerweitert 1 Franke und Bornberg Selbständige BU BUerweitert Gesellschaft Produkt U-Rating P-Rating HDI-Gerling SBU EGO PLUS Einsteiger BU nach Tarif SBU2600FC PLUS Investment BU nach Tarif IBU2600C Stand PLUS Investment

Mehr

Diplom-Volkswirt Dennis Missfeldt Unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Vorschlag für Tarifart: BU Optimierung BU-Schutz

Diplom-Volkswirt Dennis Missfeldt Unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Vorschlag für Tarifart: BU Optimierung BU-Schutz Seite -1- Vorschlag für Tarifart: BU Optimierung Schutz Versicherungsbeginn: 01.04.2008 Geschlecht: männlich Eintrittsalter: 30 Jahre Nichtraucher: ja Hauptversicherung Berechnungsvorgabe: Monatsrente

Mehr

Sehr stark AA IFS-Ratings bezeichnen eine sehr niedrige Erwartung von Zahlungsausfällen

Sehr stark AA IFS-Ratings bezeichnen eine sehr niedrige Erwartung von Zahlungsausfällen Fitch Finanzstärkesiegel Fitch verleiht Versicherern mit einem Finanzstärkerating (Insurer Financial Strength Rating, IFS-Rating) ab A- (Finanzkraft stark) das begehrte Finanzstärkesiegel. Das IFS-Siegel

Mehr

Die Stuttgarter Zukunft machen wir aus Tradition

Die Stuttgarter Zukunft machen wir aus Tradition Die Stuttgarter Zukunft machen wir aus Tradition Zukunft machen wir aus Tradition 1 Historie und Philosophie 2 Zahlen, Daten, Fakten 3 Zusammenarbeit mit der Stuttgarter 4 Produktinnovationen 2012 25.04.12

Mehr

Makler-Champions 2015

Makler-Champions 2015 Zusatzangebote für die Versicherungs- Unternehmen und Maklerservice- Gesellschaften Berichtsband zur Maklerbefragung Analysegespräch vor Ort Maklerservice-Zertifizierung ServiceValue GmbH, Köln, Februar

Mehr