Kurzübersicht. VirusScan für Windows 95, Windows 3.1x, Windows NT, DOS und OS/2. McAfee GmbH Industriestraße 1 D Germering Deutschland

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kurzübersicht. VirusScan für Windows 95, Windows 3.1x, Windows NT, DOS und OS/2. McAfee GmbH Industriestraße 1 D-82110 Germering Deutschland"

Transkript

1 Kurzübersicht VirusSca für Widows 95, Widows 3.1x, Widows NT, DOS ud OS/2 McAfee (UK) Ltd. Hayley House, Lodo Rd, Brackell, Berks, RG12 2TH Großbritaie McAfee Europe B.V. Gatwickstraat GL Amsterdam Niederlade McAfee Frace S.A. 50, rue de Lodres Paris Frakreich McAfee Associates Ic Bowers Aveue Sata Clara, CA USA McAfee GmbH Idustriestraße 1 D Germerig Deutschlad McAfee Caada 178 Mai Street Uioville, Otario Caada L3R 2G9

2 COPYRIGHT 1997 McAfee, Ic. Alle Rechte vorbehalte. Ohe schriftliche Erlaubis vo McAfee, Ic. darf kei Teil dieser Uterlage vervielfältigt, übertrage, abgeschriebe, auf eiem abrufbare System gespeichert oder i eie adere Sprache übersetzt werde, uabhägig davo, auf welche Art ud Weise oder mit welche Mittel dies geschieht. WARENZEICHEN McAfee, McAfee Associates, VirusSca, NetShield ud Site Meter sid eigetragee Warezeiche vo McAfee Associates, Ic. WebSca, SiteExpress, BootShield, ServerStor, ScreeSca, GroupSca, GroupShield, PCCrypto, WebCrypto, Remote Desktop 32, -it, WebShield ud NetRemote sid Warezeiche vo McAfee Associates, Ic. Alle übrige Produkte oder Dieste, die i diesem Dokumet erwäht werde, werde durch die Warezeiche oder Diestzeiche ihrer etsprechede Firme oder Orgaisatioe gekezeichet. SABRE ist ei Warezeiche vo America Airlies, Ic. ud ist lizeziert für de Gebrauch für McAfee. Saber Software ist icht a America Airlies, Ic. oder SABRE Travel Iformatio Network agegliedert. Alle Warezeiche sid Eigetum der etsprechede Eigetümer. Ausgabe März 1997

3 Ihaltsverzeichis Eileitug...v Kapitel 1. Eiführug i VirusSca...11 Was ist VirusSca? Hauptleistugsmerkmale ud -fuktioe So köe Sie us erreiche Kudediest Techische Uterstützug McAfee-Ausbildug Iformatioe zur iteratioale Kotaktaufahme Weitere Iformatiosquelle Zusätzliche Dokumetatio über VirusSca McAfee-Virus-Iformatiosbibliothek Kapitel 2. Istallatio...17 Überblick Systemaforderuge Istalliere vo VirusSca für Widows Istalliere vo VirusSca für Widows 3.1x Istalliere vo VirusSca für Widows NT Istalliere vo VirusSca für DOS Istalliere vo VirusSca für OS/ iii

4 Ahag A. Vermeide vo Virusifizieruge...31 Maßahme bei Verdacht auf Virebefall Erstelle eier Erste-Hilfe-Diskette Widows 95 bzw. 3.1x DOS Aktualisiere der VirusSca-Datedateie Mauelles Heruterlade aktualisierter Dateie Idex...39 iv

5 1Eileitug Allgemeies zu Computervire Computervire köe, wie die meiste Beutzer vo Computer wisse, katastrophale Auswirkuge auf die Produktivität habe. Viele dieser Beutzer fehle jedoch grudlegede Iformatioe darüber, wie sie sich vor eiem Befall durch Vire schütze köe. Zu diese Iformatioe gehört, wo die Vire herkomme ud wie sie fuktioiere. Die Afäge Das Grudkozept für Vire gab es bereits viel früher als die tatsächliche Bedrohug durch Vire. Auch we sich die Vire- Historiker über Zeitpukt ud Ort der Etstehug vo Computervire ueiig sid, wird allgemei davo ausgegage, daß die Pläe für Vire bereits zu eier Zeit etstade, als Computer och riesige, teure Maschie ware, die sich allei Großuterehme ud Regieruge, icht jedoch die Öffetlichkeit, leiste kote. Auch we viele der heute kursierede Vire schädlich sid, war die Zerstörug vo Date icht im ursprügliche Kozept der Vire vorgesehe. Der Grudgedake bestad dari, daß ei Computerprogramm, das sich selbst kopiere ud damit vervielfältige ka, uter Umstäde i der Lage sei köte, sich weiterzuetwickel. Tritt währed der Vervielfältigug ei Fehler auf, würde dies zu eier Mutatio im replizierte Code (die Bits, aus dee das Programm besteht) führe. Wie beim geetische Code, der bestimmt, ob ei Virus mehr oder weiger fähig ist, zu überlebe ud sich zu verbreite, wäre es doch möglich, daß ei mutierter digitaler Code ei Computervirus i der Computerumgebug mehr oder auch weiger überlebesfähig macht. We ma eiem Computervirus geug Zeit gibt, so die logische Fortführug der Theorie, köte sich aus ihm so etwas wie küstliche Itelligez etwickel. Sciece-Fictio begit plötzlich mehr ach Sciece (Wisseschaft) als ach Fictio (Erdachtes) auszusehe v

6 Was ist eigetlich ei Virus? Im Grude geomme ist ei Virus eifach ur ei Programm, desse eiziges Ziel es ist, sich selbst zu vervielfältige (sich zu repliziere). Dazu gehört, daß das Virus uerkat bleibe muß, de we ei Computerbeutzer ei Virus fidet, wird er es mit hoher Wahrscheilichkeit lösche ud damit alle Versuche des Viruses, sich selbst zu vervielfältige, eie Riegel vorschiebe. Wie jedes adere Programm muß das Virus erst gestartet werde, um seie Aufgabe zu erfülle. Ud da kei Beutzer ei Virus freiwillig starte wird, muß sich das Virus a eie Datei häge, die der Beutzer startet. Dies köe etweder ausführbare Dateie ( Executables ) oder aber Dokumetedateie mit eigebettete Makros sei, wie wir später sehe werde. Das Befalle vo adere Dateiarte, z. B. reie Textdateie, wäre kotraproduktiv für das Virus, da das Hauptziel seier Existez die Vervielfältigug ist. Computer mit Schupfe? Computervire ud biologische Vire habe eie Reihe vo Gemeisamkeite. Computervire ifiziere Wirtsprogramme, ud biologische Vire ifiziere Wirtszelle. Das Computervirus schreibt seie eigee Code i de Programmcode, aus dem das Wirtsprogramm besteht. Sobald das ifizierte Wirtsprogramm gestartet wird, begit das Computervirus, gaz ählich wie ei biologisches Virus, das sich der Ressource des Wirtsorgaismus bediet, um sich zu reproduziere, mit der Selbstreproduktio. Die dabei agelegte Kopie vo sich selbst ifiziere da adere Programme, ud der Kreislauf begit vo euem. vi

7 So wie biologische Vire schädliche Auswirkuge habe, richte auch Computervire Schade a. Die erste Computervire ware eifach ur Experimete vo Wisseschaftler, mit dee die Richtigkeit der vorstehed beschriebee Theorie geprüft werde sollte ma wollte i Erfahrug brige, ob so etwas überhaupt möglich ist. Die Wisseschaftler fade zwar ihre Theorie bestätigt, mußte aber auch erkee, daß die Vire eiige uageehme Nebewirkuge hatte. Die Vire begae, die ormale Abläufe des Computers durcheiaderzubrige ud desse Verhalte i uerwarteter Weise zu äder. Bei viele der heute programmierte Vire geht es icht allei um die Selbstvervielfältigug, soder sie habe auch och eie adere Fuktio auszuführe. Diese Fuktio, die i der Computersprache Payload (Nutzlast oder auch Spregladug) geat wird, ka völlig harmlos sei (z. B. erscheit eie bestimmte Nachricht auf dem Bildschirm), aber u. U. auch die Date auf der Festplatte des Systems vollstädig zerstöre. Diese Spregladug wird abgelade, we ei bestimmtes Ereigis eitritt. Solche Auslöser ( Trigger ) köe z. B. eie bestimmte Tastekombiatio, ei bestimmtes Datum oder eie vorher festgelegte Azahl vo Aktioe sei. Wer schreibt Vire? Dieser Wadel im Verhalte vo Vire vo uschuldige Experimete zu hiterhältige Agreifer ist darauf zurückzuführe, daß heute adere Mesche Vire programmiere als am Afag. Vireprogramme werde zumeist icht mehr vo Mesche geschriebe, die a de Möglichkeite küstlicher Itelligez iteressiert sid, soder vo Mesche, dee es darum geht, Schäde zu verursache. Eiige tu es aus Bosheit ud adere, weil sie der abgedrehte Udergroud-Hacker sei wolle, der i der Popkultur so häufig als Freiheitskämpfer des digitale Zeitalters romatisiert wird. Die Grüde dafür, warum Vireprogramme geschriebe werde, sid wahrscheilich geauso vielfältig ud merkwürdig wie die Grüde, warum bestimmte Mesche adere zerstörerische Sache tu. vii

8 Eiige Virusautore gebe sich sogar zu erkee, wie z. B. die pakistaische Brüder, die für das Virus ames Brai veratwortlich sid. Der Programmcode vo Brai ethält de Name, die Adresse ud die Telefoummer der Softwarefirma der Autore, die auf dem Bildschirm agezeigt werde. Dieses Virus sollte offebar beweise, wie weitverbreitet die Softwarepiraterie ist. Sie versahe die Diskette, die ihr Haus verließe, mit dem Virus, um ahad der Verbreitug des Virus herauszufide, welche Wege ihre Software gig. Dabei übersahe sie atürlich, daß sich das Virus auch verbreitete, idem es adere Programme befiel als die, i dee es die Firma verlasse hatte. Eie adere Gruppe vo Virusautore sid verärgerte Agestellte vo Uterehme, die auf Rache sie. Auch Schulkider schreibe Vireprogramme, eifach ur, um sich selbst zu beweise, daß sie es köe. Das berühmte Stoed -Virus soll so ei Virus sei. Nachdem er es geschriebe hatte, fürchtete der jugedliche Autor die Folge der Freisetzug seies Virus ud verichtete alle Kopie bis auf eie, die er zu Hause aufbewahrte. Diese Kopie geriet aber seiem jügere Bruder ud eiige seier Freude i die Häde, die daraufhi als Scherz eiige Dateträger ifizierte. Das Virus verbreitete sich daraufhi so schell, daß es scho bald icht mehr gestoppt werde kote. Uabhägig vo der jeweilige Motivatio wächst die Zahl der Mesche, die i der Lage sid, Vireprogramme zu schreibe, so schell wie die Computeridustrie isgesamt. Wer i Gefahr ist, vo eier Virusifizierug betroffe zu werde ud das ist jeder, der a eiem Computer arbeitet sollte daher vorsichtig sei ud sich schütze. Es kommt och schlimmer Der Umstad, daß es so viele gibt, die heutzutage auf der Hut sei müsse, macht i gewissem Maße die Verbreitug der Vire erst möglich. Als die Computerwelt och aus riesige ud teure Maschie bestad, ware die Verbreitugsmöglichkeite für Vire begrezt. Mit dem Aufkomme des PC vergrößerte sich jedoch plötzlich der Aktiosradius für Vire eorm. Das rasate Wachstum des Iterets, die Möglichkeit, a s Dateie azuhäge, ud die wachsede Abhägigkeit der Welt vo Computer bilde eie immer bessere Nährbode für die Verbreitug vo Computervire. viii

9 Neue Etwickluge Es gibt Alaß, heutzutage besoders vorsichtig zu sei. Geau wie die Computertechologie isgesamt werde auch die Vire immer komplexer ud techisch aspruchsvoller. I de letzte Jahre sid hochetwickelte ud gefährliche eue Virusfamilie aufgetaucht, wie z. B. polymorphe Vire ud Makrovire. Polymorphe Vire sid besoders tückisch, da sie sich äder, sobald sie eie eue Datei ifiziere. Wo Ativiresoftware Vire früher ahad sogeater Sigature (Teile des Programmcodes, die für jedes Virus eizigartig sid) suche kote, muß eie solche Software heute i der Lage sei, auch polymorphe Vire zu fide, dere Sigatur vo befalleer zu befalleer Datei verschiede ist. Makrovire ifiziere Dokumete ud Dokumetevorlage ud beschreite damit ei eues Terrai für Vire. Dokumete ware früher vor Agriffe durch Vire sicher, da Dokumetedateie bis vor eiige Jahre keie ausführbare Code ethielte. Izwische verfüge Programme wie Microsoft Word ud Microsoft Excel jedoch über itegrierte Makrofuktioe, so daß auch Dokumete ifiziert werde köe, die vo diese Programme uter Zuhilfeahme der jeweilige Makrosprache erstellt wurde. All dies geschah ur i de letzte paar Jahre. Ud Vire als ersthafte Gefahr gibt es erst seit etwa zeh Jahre. Sich vorzustelle, was die Zukuft brigt, we Computer och komplexer werde ud i och stärkerem Maße zum alltägliche Lebe gehöre, ist beägstiged. Glücklicherweise habe Sie de beste Schutz vor eier Vireifizierug erworbe, de es heute gibt. Ud dak der hervorragede Uterstützug durch McAfee ud de weltweit agierede Teams vo Vireforscher köe Sie sicherstelle, daß Ihr Schutz mit de Etwickluge der stetig im Wadel begriffee Computerwelt mithält. ix

10 x

11 1 1Eiführug i VirusSca 1 Was ist VirusSca? VirusSca ist die leistugsfähige ud professioelle Desktop- Vireschutzlösug vo McAfee. VirusSca schützt Computer, die uter Widows 95, Widows 3.1x, Widows NT, DOS oder OS/2 laufe, vor de Auswirkuge eies Befalls durch Vire. We ei Virus gefude wird, köe Sie es mit Hilfe vo VirusSca etfere oder die befallee Dateie i eie Quaratäebereich verschiebe bzw. lösche. VirusSca hilft Ihe, eies Ihrer wertvollste Güter zu schütze die Date auf Ihrem PC. VirusSca ist ei wichtiges Elemet jedes umfassede Sicherheitsprogramms für de Schutz vo Computerdate, das ebe dem Vireschutz auch eie Reihe vo adere Sicherheitsmaßahme beihaltet, wie z. B. die regelmäßige Datesicherug, eie sivolle Kewortschutz, eie regelmäßige Beutzerschulug ud vor allem Wachsamkeit. Es wird driged empfohle, ei solches Sicherheitsprogramm i Ihrem Uterehme eizurichte ud dieses auch strikt zu befolge. Hauptleistugsmerkmale ud -fuktioe VirusSca überprüft alle Subsystembereiche Diskettelaufwerke, Boot-Sektore, Dateizuordugs- ud Partitiostabelle, Order, Dateie ud komprimierte Dateie auf Vire, um ei Höchstmaß a Sicherheit zu gewährleiste. VirusSca etfert die meiste Vire aus Dateie, de Master-Boot- Sektore, Partitiostabelle ud dem Arbeitsspeicher. Kurzübersicht 11

12 1 Eiführug i VirusSca So köe Sie us erreiche Mit Hilfe der Vireprüfug beim Dateträgerzugriff (Scae auf Zugriff) köe Vire beim Zugriff auf de Dateträger, Kopiere vo Dateie, Alege vo Dateie, Umbeee vo Dateie, Starte vo Programme sowie dem Hoch- ud Heruterfahre des Systems gesucht werde. Mit Hilfe der Vireprüfug bei Bedarf (Scae auf Aforderug) köe Sie als Beutzer festlege, daß ach bekate Boot- ud Dateivire, sowie mehrteilige, getarte, verschlüsselte ud polymorphe Vire ierhalb vo Dateie, auf Laufwerke ud Diskette gesucht werde soll. So köe Sie us erreiche Kudediest Möchte Sie eies userer Produkte bestelle oder wüsche Sie weitere Iformatioe, köe Sie sich a de ächstgelegee Kudediest vo McAfee wede: McAfee (UK) Ltd. Hayley House, Lodo Road Brackell, Berks, RG12 2TH Großbritaie Tel.: +44-(0) Fax.: +44-(0) McAfee Frace S.A. 50 rue de Lodres Paris Frakreich Tel.: +33-(0) Fax.: +33-(0) McAfee GmbH Idustriestraße Germerig Deutschlad Tel.: +49-(0) Fax.: +49-(0) McAfee Europe B.V. Gatwickstraat GL Amsterdam Niederlade Tel.: +31-(0) Fax.: +31-(0) VirusSca

13 Eiführug i VirusSca So köe Sie us erreiche 1 Techische Uterstützug McAfee ist dafür bekat, daß die Zufriedeheit des Kude eie hohe Stellewert eiimmt. McAfee führt diese Traditio weiter, idem wir viel Zeit ivestiere ud viele Astreguge uterehme, um usere Web-Seite zu eier wertvolle Quelle zu mache, bei der ma McAfee-Software aktualisiere ud die eueste Nachrichte ud Iformatioe erhalte ka. Um Iformatioe zur techische Uterstützug zu erhalte, empfehle wir Ihe, zuerst usere Web-Seite zu besuche. World Wide Web We Sie icht fide, was Sie suche, oder keie Zugriff auf das WWW habe, versuche Sie es mit eiem der automatisierte Dieste vo McAfee: Iteret BBS McAfee (UK) Ltd., Lodo BBS McAfee Frace S.A., Paris BBS McAfee GmbH, Germerig ISDN BBS McAfee Europe B.V., Amsterdam CompuServe AOL +44-(0) (0) (0) (0) (0) bps bis bps 8 Bits, keie Parität, 1 Stopbit 24 Stude, 365 Tage pro Jahr GO MCAFEE Kewort MCAFEE Falls Sie Ihr Problem icht mit Hilfe der automatisierte Dieste löse köe, köe Sie McAfee vo Motag bis Freitag zwische 9:00 Uhr ud 17:00 Uhr erreiche. Telefo +31-(0) Kurzübersicht 13

14 1 Eiführug i VirusSca So köe Sie us erreiche Fax +31-(0) Notiere Sie sich bitte folgedes, bevor Sie us arufe, damit wir Ihe möglichst schell weiterhelfe köe: Produktame ud Versio Computermarke, -modell ud jede zusätzliche Hardware Art ud Versio des Betriebssystems Netzwerktyp ud -versio Ihalt Ihrer Dateie AUTOEXEC.BAT ud CONFIG.SYS sowie des System-LOGIN-Skripts bestimmte Schritte, um das Problem aufzurolle, falls zutreffed McAfee-Ausbildug We Sie eie Ausbildug a McAfee-Produkte am Arbeitsplatz wüsche, erhalte Sie Iformatioe über eie Zeitpla dazu uter: McAfee (UK) Ltd. Hayley House, Lodo Road Brackell, Berks, RG12 2TH Großbritaie Tel.: +44-(0) Fax.: +44-(0) McAfee GmbH Idustriestraße Germerig Deutschlad Tel.: +49-(0) Fax.: +49-(0) McAfee Frace S.A. 50 rue de Lodres Paris Frakreich Tel.: +33-(0) Fax.: +33-(0) McAfee Europe B.V. Gatwickstraat GL Amsterdam Niederlade Tel.: +31-(0) Fax.: +31-(0) VirusSca

15 Eiführug i VirusSca Weitere Iformatiosquelle 1 Iformatioe zur iteratioale Kotaktaufahme Möchte Sie sich außerhalb Europas mit McAfee i Verbidug setze, verwede Sie die ute aufgeführte Adresse ud Telefoummer. McAfee Caada 178 Mai Street Uioville, Otario Caada L3R 2G9 Telefo: +1 (905) Fax: +1 (905) McAfee Associates Ic Bowers Aveue Sata Clara; CA USA Telefo: +1 (408) Fax: +1 (408) Weitere Iformatiosquelle Zusätzliche Dokumetatio über VirusSca Weitere Iformatioe über VirusSca fide Sie im VirusSca- Beutzerhadbuch, das de CD-ROM-Versioe dieses Programms beigefügt ist, bzw. über die Olie-Agebote vo McAfee bezoge werde ka. Diese Datei liegt im.pdf-format (Adobe Acrobat Portable Documet Format) vor ud ka mit Hilfe des Programms Adobe Acrobat Reader agezeigt werde. Diese Form der elektroische Dokumetatio ethält Hypertext- Verküpfuge ud erlaubt mit ihrem eifache Navigatiossystem das schelle Auffide vo Atworte auf Frage zu Ihrem McAfee-Produkt. Adobe Acrobat Reader köe Sie über die folgede WWW-Adresse heruterlade: Die VirusSca-Dokumetatio erhalte Sie etweder über das McAfee-BBS oder über die WWW-Adresse: Kurzübersicht 15

16 1 Eiführug i VirusSca Weitere Iformatiosquelle McAfee-Virus-Iformatiosbibliothek Die McAfee-Virus-Iformatiosbibliothek ist eie umfassede Datebak, die mehr als 250 techische Dokumete ud Iformatioe über mehr als 1000 der häufigste Vire ethält. Diese Bibliothek bietet detaillierte Iformatioe über die bekate Computervire, ihre Ifizierugsmethode ud ihre Auswirkuge auf Computer sowie Aweisuge zum Etfere der Vire ud Iformatioe darüber, wie eiem Virebefall vorgebeugt werde ka. Die McAfee-Virus-Iformatiosbibliothek wird zusamme mit der CD-ROM- Versio dieses Programms ausgeliefert ud liegt sowohl im Widows-3.1x- als auch im Widows-95-Hilfeformat vor. Käufer der Disketteversio köe sich diese Bibliothek vo der McAfee-Website heruterlade. Die Virus-Iformatiosbibliothek auf userer Website wird städig aktualisiert, damit Sie stets die umfassedste ud aktuellste Iformatioe zur Verfügug habe. Iformatioe darüber, wie Sie auf die McAfee-Website zugreife köe, fide Sie im Abschitt So köe Sie us erreiche auf Seite VirusSca

17 2 2Istallatio 2 Überblick Dieses Kapitel behadelt die Istallatio vo VirusSca. Die im folgede geate Schritte sollte ubedigt ausgeführt werde, um eie virefreie Recherumgebug zu schaffe ud aufrechtzuerhalte. Schritt Aktio 1. Lese Sie sich die Systemaforderuge für VirusSca auf Seite 18 durch. 2. Führe Sie die für Ihr Betriebssystem zutreffede Vorgehesweise aus: uter Widows 95: Istalliere vo VirusSca für Widows 95 auf Seite 18 uter Widows 3.1x: Istalliere vo VirusSca für Widows 3.1x auf Seite 22 uter Widows NT: Istalliere vo VirusSca für Widows NT auf Seite 24 uter DOS: Istalliere vo VirusSca für DOS auf Seite 27 uter OS/2: Istalliere vo VirusSca für OS/2 auf Seite Sorge Sie dafür, daß VirusSca stets i der Lage ist, auch eue Vire zu fide ud zu etfere. Weitere Iformatioe dazu fide Sie im Abschitt Aktualisiere der VirusSca-Datedateie auf Seite 35. Kurzübersicht 17

18 2 Istallatio Istalliere vo VirusSca für Widows 95 Systemaforderuge IBM-kompatibler PC, der uter eiem der folgede Betriebssysteme läuft: Widows 95, Widows 3.1x, Widows NT, DOS oder OS/2. Aforderuge a das Betriebssystem VirusSca für Widows 95: 486er-Prozessor mit midestes 8MB Arbeitsspeicher, 5MB freier Festplattespeicher VirusSca für Widows 3.1x: 386er-Prozessor mit 8MB Arbeitsspeicher, 3MB freier Festplattespeicher VirusSca für Widows NT: CPU, auf der Widows NT Workstatio oder höher läuft; 4MB freier Festplattespeicher VirusSca für OS/2: 386er-Prozessor mit midestes 4MB Arbeitsspeicher; OS/2 2.1 oder höher; 2,5MB freier Festplattespeicher VirusSca für DOS: 386er-Prozessor mit 640KB Arbeitsspeicher; DOS 3.3 oder höher; 2,5MB freier Festplattespeicher Istalliere vo VirusSca für Widows 95 Schritt Aktio 1. Starte Sie Ihre Computer. 2. Führe Sie eie der folgede Schritte aus: We die Istallatio vo Diskette oder CD-ROM erfolge soll, lege Sie die Istallatiosdiskette bzw. -CD-ROM für VirusSca für Widows 95 i das etsprechede Laufwerk ei. 18 VirusSca

19 Istallatio Istalliere vo VirusSca für Widows 95 2 Wolle Sie VirusSca vo Dateie istalliere, die Sie vo eiem BBS oder der McAfee-Website herutergelade habe, dekomprimiere Sie die Dateie i ei Verzeichis auf Ihrer Festplatte oder eiem Netzwerklaufwerk. Die Dateie sollte auf keie Fall i das TEMP-Verzeichis des Systems dekomprimiert ud dort gespeichert werde, da sie auf diese Weise ugewollt gelöscht werde köte. Wähle Sie aus dem Meü Start die Optio Ausführe. Erfolgt die Istallatio vo Diskette, gebe Sie folgedes ei: x:\setup.exe wobei x das Laufwerk ist, i dem sich die Diskette befidet. Klicke Sie auf OK. Erfolgt die Istallatio vo CD-ROM, gebe Sie folgedes ei: x:\wi95\setup.exe wobei x das Laufwerk ist, i dem sich die CD-ROM befidet. Klicke Sie auf OK. Erfolgt die Istallatio vo zuvor herutergeladee Dateie, gebe Sie folgedes ei: x:\pfad\setup.exe wobei x:\pfad der Speicherort der Dateie ist. Klicke Sie auf OK. Reaktio vo VirusSca: Der Begrüßugsbildschirm wird agezeigt. Klicke Sie auf Weiter. Kurzübersicht 19

20 2 Istallatio Istalliere vo VirusSca für Widows Führe Sie eie der folgede Schritte aus: Wähle Sie Typisch aus, we VirusSca vollstädig istalliert werde ud ei Höchstmaß a Vireschutz biete soll. Wähle Sie Kompakt aus, we VirusSca ur mit de Midestoptioe istalliert werde soll. Wähle Sie Beutzerdefiiert aus, we Sie die Istallatiosoptioe für VirusSca selbst festlege möchte. Im Verlauf der Istallatio werde Sie aufgefordert, die Kompoete azugebe, die istalliert werde solle. 4. Gebe Sie a, i welchem Verzeichis die VirusSca-Dateie gespeichert werde solle. Gebe Sie de Verzeichispfad i das Textfeld ei, oder klicke Sie auf Durchsuche ud markiere Sie das gewüschte Verzeichis. Klicke Sie auf Weiter. 5. Überprüfe Sie Ihre Eistelluge auf die etsprechede Aufforderug hi, ud klicke Sie da auf Weiter. Reaktio vo VirusSca: VirusSca überprüft Ihr System auf Vire. 6. Führe Sie ach Abschluß der Prüfug eie der folgede Schritte aus: We keie ifizierte Dateie gefude wurde, klicke Sie auf OK. Die Istallatio wird fortgesetzt. Wurde ei Virus gefude, werde Sie vo VirusSca aufgefordert, etsprechede Schritte zu uterehme. Klicke Sie auf Ifo. q q We das Kotrollkästche Speicherresidet aktiviert ist, müsse Sie die Istallatio abbreche ud mit de uter Maßahme bei Verdacht auf Virebefall auf Seite 31 beschriebee Schritte fortfahre. Befidet sich das Virus icht im Arbeitsspeicher, empfiehlt McAfee, die ifizierte Datei zu lösche ud diese mit Hilfe der zuvor agefertigte Dateisicheruge (Backups) wiederherzustelle. Klicke Sie dazu auf Schließe ud da auf Lösche. Schließe Sie das VirusSca-Fester, breche Sie de Istallatiosvorgag ab, ud begie Sie vo vor. 20 VirusSca

21 Istallatio Istalliere vo VirusSca für Widows Jetzt wird die Erste-Hilfe-Diskette erstellt. Lege Sie dazu eie Diskette i das 3,5-Zoll-Diskettelaufwerk ei, ud klicke Sie auf OK. McAfee empfiehlt driged, eie Erste-Hilfe-Diskette azulege. Soll diese Diskette icht zum jetzige Zeitpukt erstellt werde, köe Sie diese Schritt durch Klicke auf Abbreche übersprige. Das Erstelle der Erste-Hilfe-Diskette ka ach der Istallatio vo VirusSca jederzeit achgeholt werde. Dazu steht Ihe das McAfee-Hilfsprogramm zur Erstellug eier Erste-Hilfe-Diskette zur Verfügug. Näheres zur Vorgehesweise fide Sie im Abschitt Erstelle eier Erste-Hilfe-Diskette auf Seite Klicke Sie auf Ja, um die Textdatei What s New zu öffe. 9. Überprüfe Sie die vorgeommee Äderuge der Systemdateie, ud klicke Sie da auf Weiter. 10. Klicke Sie auf Ja, um de Computer eu zu starte. Klicke Sie auf Beede. Reaktio vo VirusSca: Das System wird eu gestartet. VirusSca ist jetzt aktiv. Damit Sie auch vor de eueste Virebedrohuge sicher sid, müsse Sie Ihre VirusSca-Istallatio stets auf dem eueste Stad halte. Mit Hilfe der SecureCast-Kompoete köe Sie diese Aufgabe automatisch durch VirusSca erledige lasse. Diese Kompoete utzt die eue Push -Techologie des Iterets. Iformatioe zu dieser Methode ud zu adere Vorgehesweise zur Aktualisierug Ihrer Istallatio fide Sie im Abschitt Aktualisiere der VirusSca-Datedateie auf Seite 35. Kurzübersicht 21

22 2 Istallatio Istalliere vo VirusSca für Widows 3.1x Istalliere vo VirusSca für Widows 3.1x Schritt Aktio 1. Starte Sie Ihre Computer. 2. Führe Sie eie der folgede Schritte aus: We die Istallatio vo Diskette oder CD-ROM erfolge soll, lege Sie die Istallatiosdiskette bzw. -CD-ROM für VirusSca für Widows 3.1x i das etsprechede Laufwerk ei. Wolle Sie VirusSca vo Dateie istalliere, die Sie vo eiem BBS oder der McAfee-Website herutergelade habe, dekomprimiere Sie die Dateie i ei Verzeichis auf Ihrer Festplatte oder eiem Netzwerklaufwerk. Die Dateie sollte auf keie Fall i das TEMP-Verzeichis des Systems dekomprimiert ud dort gespeichert werde, da sie auf diese Weise ugewollt gelöscht werde köte. 3. Wähle Sie aus dem Meü Datei de Befehl Ausführe. Erfolgt die Istallatio vo Diskette, gebe Sie folgedes ei: x:\setup.exe wobei x das Laufwerk ist, i dem sich die Diskette befidet. Klicke Sie auf OK. Erfolgt die Istallatio vo CD-ROM, gebe Sie folgedes ei: x:\wi\setup.exe wobei x das Laufwerk ist, i dem sich die CD-ROM befidet. Klicke Sie auf OK. 22 VirusSca

23 Istallatio Istalliere vo VirusSca für Widows 3.1x 2 Erfolgt die Istallatio vo zuvor herutergeladee Dateie, gebe Sie folgedes ei: x:\pfad\setup.exe wobei x:\pfad der Speicherort der Dateie ist. Klicke Sie auf OK. Reaktio vo VirusSca: Der Begrüßugsbildschirm wird agezeigt. Aktio: Klicke Sie auf Weiter. 4. Führe Sie eie der folgede Schritte aus: Wähle Sie Typisch aus, we VirusSca mit de am häufigste beötigte Optioe istalliert werde soll. Wähle Sie Kompakt aus, we VirusSca ur mit de Midestoptioe istalliert werde soll. Wähle Sie Beutzerdefiiert aus, we Sie die Istallatiosoptioe für VirusSca selbst festlege möchte. Im Verlauf der Istallatio werde Sie aufgefordert, die Kompoete azugebe, die istalliert werde solle. 5. Gebe Sie a, i welchem Verzeichis die VirusSca-Dateie gespeichert werde solle. Gebe Sie de Verzeichispfad i das Textfeld ei, oder klicke Sie auf Durchsuche ud markiere Sie das gewüschte Verzeichis. Klicke Sie auf Weiter. 6. Überprüfe Sie Ihre Eistelluge auf die etsprechede Aufforderug hi, ud klicke Sie da auf Weiter. 7. Klicke Sie auf Ja, um die Textdatei What s New zu öffe, i der Sie Iformatioe über die eueste Fuktioe vo VirusSca fide. 8. Überprüfe Sie die vorgeommee Äderuge der Systemdateie, ud klicke Sie da auf Weiter. Kurzübersicht 23

24 2 Istallatio Istalliere vo VirusSca für Widows NT 9. Klicke Sie auf Ja, um de Computer eu zu starte ud die Vireüberprüfug bei Zugriff wirksam werde zu lasse. Klicke Sie da auf Beede. 10. Lege Sie eie Startdiskette a. Siehe dazu Erstelle eier Erste- Hilfe-Diskette auf Seite 33. Istalliere vo VirusSca für Widows NT Schritt Aktio 1. Melde Sie sich bei der Workstatio a. Sie müsse über Admiistrator-Zugriffsrechte für das Widows NT-System verfüge. 2. Führe Sie eie der folgede Schritte aus: We die Istallatio vo Diskette oder CD-ROM erfolge soll, lege Sie die Istallatiosdiskette bzw. -CD-ROM für VirusSca für Widows NT i das etsprechede Laufwerk ei. Wolle Sie VirusSca vo Dateie istalliere, die Sie vo eiem BBS oder der McAfee-Website herutergelade habe, dekomprimiere Sie die Dateie i ei Verzeichis auf Ihrer Festplatte oder eiem Netzwerklaufwerk. 24 VirusSca

25 Istallatio Istalliere vo VirusSca für Widows NT 2 3. Wähle Sie die Optio Ausführe aus dem Meü Datei (NT 3.51) bzw. aus dem Meü Start (NT 4.0). Erfolgt die Istallatio vo Diskette, gebe Sie folgedes ei: x:\setup.exe wobei x das Laufwerk ist, i dem sich die Diskette befidet. Klicke Sie auf OK. Erfolgt die Istallatio vo CD-ROM, gebe Sie folgedes ei: x:\wit\setup.exe wobei x das Laufwerk ist, i dem sich die CD-ROM befidet. Klicke Sie auf OK. Erfolgt die Istallatio vo zuvor herutergeladee Dateie, gebe Sie folgedes ei: x:\pfad\setup.exe wobei x:\pfad der Speicherort der Dateie ist. Klicke Sie auf OK. Reaktio vo VirusSca: Der Begrüßugsbildschirm wird agezeigt. 4. Klicke Sie auf Weiter. 5. Führe Sie eie der folgede Schritte aus: Wähle Sie Typisch aus, we VirusSca mit de am häufigste beötigte Optioe istalliert werde soll. Wähle Sie Kompakt aus, we VirusSca ur mit de Midestoptioe istalliert werde soll. Wähle Sie Beutzerdefiiert aus, we VirusSca mit de vo Ihe festgelegte Optioe istalliert werde soll. Im Verlauf des Istallatiosvorgags werde Sie aufgefordert, die zu istallierede Kompoete ud Optioe azugebe. Kurzübersicht 25

26 2 Istallatio Istalliere vo VirusSca für Widows NT 6. Gebe Sie a, i welchem Verzeichis die VirusSca-Dateie gespeichert werde solle. Gebe Sie de Verzeichispfad i das Textfeld ei, oder klicke Sie auf Durchsuche ud markiere Sie das gewüschte Verzeichis. Klicke Sie auf Weiter. Reaktio vo VirusSca: Überprüfe Sie ahad des agezeigte Bildschirms, ob Sie über die etsprechede Berechtigug für die Istallatio vo VirusSca verfüge. Aktio: Klicke Sie auf Weiter. 7. Gebe Sie de Beutzerame ud das Kewort für de Admiistrator-Zugriff auf das System a. Bestätige Sie Ihr Kewort, ud klicke Sie da auf Weiter. 8. Überprüfe Sie Ihre Eistelluge auf die etsprechede Aufforderug hi, ud klicke Sie da auf Weiter. 9. Klicke Sie auf Ja, um die Textdatei What s New zu öffe, i der Sie Iformatioe über die eueste Fuktioe vo VirusSca fide. 10. Klicke Sie auf Beede, um die Istallatio abzuschließe. 11. Um auf eie zuküftige Virebefall vorbereitet zu sei, empfiehlt McAfee die Erstellug eier virefreie Startdiskette, sobald die Istallatio vo VirusSca abgeschlosse ist. Nähere Iformatioe darüber ethält das Beutzerhadbuch für VirusSca für Widows NT, das Sie auf der CD-ROM fide bzw. über die McAfee-Olie- Agebote beziehe köe. Siehe dazu So köe Sie us erreiche auf Seite VirusSca

27 Istallatio Istalliere vo VirusSca für DOS 2 Istalliere vo VirusSca für DOS Schritt Aktio 1. Starte Sie Ihre Computer. 2. Führe Sie eie der folgede Schritte aus: We die Istallatio vo Diskette oder CD-ROM erfolge soll, lege Sie die Istallatiosdiskette bzw. -CD-ROM für VirusSca für DOS i das etsprechede Laufwerk ei. Wolle Sie VirusSca vo Dateie istalliere, die Sie vo eiem BBS oder der McAfee-Website herutergelade habe, dekomprimiere Sie die Dateie i ei Verzeichis auf Ihrer Festplatte oder eiem Netzwerklaufwerk. 3. Wechsel Sie mit Hilfe des Befehls cd zum Speicherort der Istallatiosdateie. Gebe Sie de Befehl istall ei, ud drücke Sie da die Eigabetaste. VirusSca führt eie Suchlauf durch. We ei Virus gefude wird, fahre Sie mit de im Abschitt Maßahme bei Verdacht auf Virebefall auf Seite 31 beschriebee Schritte fort. Wurde keie Vire gefude, wird der Begrüßugsbildschirm agezeigt. Drücke Sie die Eigabetaste. 4. Gebe Sie das Laufwerk bzw. die Partitio a, auf dem bzw. der die VirusSca-Dateie istalliert werde solle. 5. Gebe Sie a, i welchem Verzeichis die VirusSca-Dateie istalliert werde solle. 6. Wähle Sie Ja, um die Datei AUTOEXEC.BAT zu sicher ud zu äder. Reaktio vo VirusSca: VirusSca kopiert die Dateie i das Zielverzeichis. We die DOS-Eigabeaufforderug wieder agezeigt wird, ist die Istallatio abgeschlosse. Kurzübersicht 27

28 2 Istallatio Istalliere vo VirusSca für OS/2 7. Starte Sie das System eu, damit die Äderuge wirksam werde. 8. Lege Sie eie virefreie Startdiskette a. Siehe dazu Erstelle eier Erste-Hilfe-Diskette auf Seite 33. Istalliere vo VirusSca für OS/2 Schritt Aktio 1. Starte Sie Ihre Computer. 2. Schließe Sie alle DOS- ud Wi-OS/2-Sitzuge, öffe Sie de Order Eigabeaufforderug, ud klicke Sie auf das Symbol, um OS/2 zu miimiere oder zu maximiere. We die Istallatio vo Diskette oder CD-ROM erfolge soll, lege Sie die Istallatiosdiskette bzw. -CD-ROM für VirusSca für OS/2 i das etsprechede Laufwerk ei. Wolle Sie VirusSca vo Dateie istalliere, die Sie vo eiem BBS oder der McAfee-Website herutergelade habe, dekomprimiere Sie die Dateie i ei Verzeichis auf Ihrer Festplatte oder eiem Netzwerklaufwerk. 3. Wechsel Sie mit Hilfe des Befehls cd zum Speicherort der Istallatiosdateie. Gebe Sie de Befehl istall ei, ud drücke Sie da die Eigabetaste. Reaktio vo VirusSca: VirusSca führt eie erste Suchlauf durch. 28 VirusSca

29 Istallatio Istalliere vo VirusSca für OS/ Führe Sie eie der folgede Schritte aus: We ei Virus gefude wurde, gehe Sie wie folgt vor: q q q q Führe Sie die i Maßahme bei Verdacht auf Virebefall auf Seite 31 beschriebee Schritte aus, um die Vire aus dem Master-Boot-Datesatz ud dem Boot-Sektor zu etfere. Starte Sie das System vo eier virefreie ud schreibgeschützte OS/2-Startdiskette eu. Starte Sie OS2SCAN.EXE, um das System auf Vire zu überprüfe ud ifizierte Dateie zu fide. Begie Sie ereut mit der Istallatio. We keie Vire gefude wurde, wird der Begrüßugsbildschirm agezeigt. Drücke Sie die Eigabetaste. 5. Gebe Sie das Laufwerk a, auf dem die VirusSca-Dateie istalliert werde solle. 6. Gebe Sie a, i welchem Verzeichis die VirusSca-Dateie istalliert werde solle. 7. Wähle Sie Ja, um die Datei AUTOEXEC.BAT zu äder. Reaktio vo VirusSca: VirusSca kopiert die Dateie i das Zielverzeichis. We die Eigabeaufforderug wieder agezeigt wird, ist die Istallatio abgeschlosse. Aktio: Starte Sie das System eu, damit die Äderuge wirksam werde köe. 8. Lege Sie eie virefreie Startdiskette a. Siehe dazu Erstelle eier Erste-Hilfe-Diskette auf Seite 33. Kurzübersicht 29

30 2 Istallatio Istalliere vo VirusSca für OS/2 30 VirusSca

31 A A AVermeide vo Virusifizieruge Maßahme bei Verdacht auf Virebefall We VirusSca währed der Istallatio ei Virus im Arbeitsspeicher fidet oder Sie de Verdacht habe, daß Ihr Computer ifiziert wurde ud Sie deshalb VirusSca istalliere, sollte Sie die folgede Schritte ausführe: Schritt Aktio 1. Schalte Sie de Computer aus. We Sie ur eie Warmstart mit Hilfe der Reset-Taste oder der Tastekombiatio STRG+ALT+ENTF durchführe, ka es passiere, daß eiige Vire itakt bleibe bzw. ihre zerstörerische Wirkug etfalte. 2. Lege Sie die McAfee-Erste-Hilfe-Diskette bzw. eie virefreie Startdiskette i das Diskettelaufwerk ei. We Sie keie vo beide zur Had habe, führe Sie die i Erstelle eier Erste-Hilfe-Diskette auf Seite 33 beschriebee Schritte aus. 3. Schalte Sie de Computer ei. Kurzübersicht 31

32 A Maßahme bei Verdacht auf Virebefall 4. Etfere Sie die Vire vo Ihrem System, idem Sie die folgede Schritte ausführe: We Sie die automatisch vo VirusSca erstellte Erste-Hilfe- Diskette verwede, befolge Sie die Aweisuge auf dem Bildschirm, um die Vire zu etfere. Wird eie mauell agelegte Erste-Hilfe-Diskette verwedet, ist a der Eigabeaufforderug der Befehl sca /adl /all /clea eizugebe. We Vire etfert wurde We VirusSca erfolgreich alle Vire etfert hat, müsse Sie de Computer heruterfahre ud die Diskette aus dem Laufwerk etfere. Begie Sie u ereut mit der Istallatio (siehe Kapitel 2, Istallatio ). Um die Quelle der Ifizierug zu fide ud zu beseitige, sollte umittelbar ach der Istallatio alle Diskette überprüft werde. Iformatioe zum Überprüfe vo Diskette fide Sie im Abschitt Erstelle eier Erste-Hilfe- Diskette auf Seite 33. We Vire icht etfert wurde We VirusSca ei Virus icht etfere ka, wird eie der beide folgede Melduge agezeigt: Virus kote icht etfert werde Für dieses Virus ist mometa keie Etferugsroutie verfügbar. We sich das Virus, das VirusSca icht etfere kote, i eier Datei befidet, empfiehlt es sich, die Datei zu lösche ud die im Abschitt Maßahme bei Verdacht auf Virebefall auf Seite 31 beschriebee Schritte zu wiederhole. Hat das Virus de Master-Boot-Record (MBR) befalle, sollte Sie sich auf der McAfee-Website i dem Abschitt, der sich mit dem mauelle Etfere vo Vire befaßt, über die Möglichkeite zur Etferug des Virus iformiere (siehe So köe Sie us erreiche auf Seite 12). 32 VirusSca

33 Erstelle eier Erste-Hilfe-Diskette A Erstelle eier Erste-Hilfe-Diskette Nach der Istallatio vo VirusSca sollte Sie sofort eie Erste-Hilfe-Diskette erstelle. We Sie de Verdacht habe, daß Ihr Computer ifiziert ist, ud deshalb VirusSca istalliere wolle, empfiehlt es sich, die Erste-Hilfe- Diskette scho vor der Istallatio eizusetze. So erstelle Sie eie Erste- Hilfe-Diskette: We VirusSca och icht istalliert wurde bzw. we Sie VirusSca für DOS verwede, gelte die im Abschitt DOS auf Seite 34 beschriebee Schritte. We Sie mit Widows 95 oder Widows 3.1x arbeite, fide Sie die beötigte Iformatioe im folgede Abschitt ( Widows 95 bzw. 3.1x ). Beutzer vo Widows NT ud OS/2 fide die etsprechede Hiweise i de jeweilige VirusSca-Hadbücher, die auf der CD-ROM ethalte sid bzw. über die Olie-Agebote vo McAfee bezoge werde köe (siehe So köe Sie us erreiche auf Seite 12). Für die Erstellug eier Erste-Hilfe-Diskette muß Ihr System virefrei sei. Jedes Virus i Ihrem System köte auf die Erste-Hilfe-Diskette übergehe ud das System ereut ifiziere. We Ihr Computer ifiziert ist, müsse Sie die folgede Schritte auf eiem virefreie Computer ausführe. Widows 95 bzw. 3.1x Beutzer vo VirusSca für Widows 95 bzw. VirusSca für Widows 3.1x köe die Erste-Hilfe-Diskette mit Hilfe des beiliegede Hilfsprogramms erstelle, auf das über die VirusSca-Programmgruppe zugegriffe werde ka. Starte Sie das Hilfsprogramm, ud befolge Sie da die Aweisuge auf dem Bildschirm. Kurzübersicht 33

34 A Erstelle eier Erste-Hilfe-Diskette DOS Starte Sie die folgede Prozedur vo der DOS-Eigabeaufforderug (C:\>) aus. We Sie sich i Widows befide, müsse Sie Widows beede oder ei DOS-Fester öffe, um zur Eigabeaufforderug zu gelage. Führe Sie da die folgede Schritte aus: Schritt Aktio 1. Lege Sie eie leere Diskette i Laufwerk A: ei. 2. Formatiere Sie die Diskette. Gebe Sie dazu folgede Befehl ei: format a: /s/u/v Mit diesem Befehl werde alle Iformatioe auf der Diskette überschriebe ud die Dateie, die für das Starte des Systems erforderlich sid, auf die Diskette kopiert. We Sie DOS 5.0 oder eie iedrigere Versio verwede, gebe Sie /u icht ei. Falls Sie icht wisse, welche Versio istalliert ist, gebe Sie a der Eigabeaufforderug C:\> ver ei, um de Versioshiweis zu erhalte. 3. We Sie ach der Dateträgerbezeichug gefragt werde, gebe Sie de etsprechede Name ei. Verwede Sie dazu höchstes elf Zeiche. 4. Wechsel Sie zu dem Verzeichis, i dem VirusSca istalliert ist. Die Stadardeistelluge für die eizele Versioe laute wie folgt: Widows 95 Widows 3.1x DOS C:\Programme\McAfee\VirusSca C:\mcafee\virusca C:\mcafee\virusca 34 VirusSca

35 Aktualisiere der VirusSca-Datedateie A 5. Kopiere Sie die Befehlszeileversio vo VirusSca mit Hilfe der folgede Befehle auf die Diskette: copy sca.exe a: copy sca.dat a: copy clea.dat a: copy ames.dat a: We Sie ei Komprimierugsprogramm verwede, vergewisser Sie sich, daß Sie auch die Treiber, die Sie für de Zugriff auf die komprimierte Diskette beötige, auf die Erste-Hilfe-Diskette kopiere. Weitere Iformatioe zu diese Treibe fide Sie i der Dokumetatio zu dem Komprimierugsprogramm. 6. Lege Sie eie CONFIG.SYS-Datei auf der Diskette a ud füge Sie ihr die folgede Zeile hizu: [CONFIG.SYS] DEVICE=HIMEM.SYS DOS=HIGH 7. Kopiere Sie mit Hilfe des Befehls copy alle adere wichtige Programme, wie z. B. debug.*, diskcopy.*, fdisk.*, format.*, label.*, mem.*, sys.* ud xcopy32.* auf eie zweite Diskette. 8. Beschrifte Sie diese Diskette ud aktiviere Sie de Schreibschutz. Bewahre Sie die Diskette a eiem sichere Ort auf. Aktualisiere der VirusSca-Datedateie Es erscheie immer wieder eue Vire (ud Variate alter Vire), die sich schell ausbreite. McAfee aktualisiert daher die VirusSca-Programme regelmäßig, ud zwar im der Regel eimal moatlich, aber auch häufiger, we viele eue Vire auftauche. Mit jeder eue Versio köe 100 bis 200 eue Vire gefude ud etfert werde. Neue Versioe köe darüber hiaus auch eue Fuktioe ethalte. Die Neueruge i der Ihe vorliegede Versio sid i der Textdatei WHATSNEW.TXT zusammegefaßt. Kurzübersicht 35

36 A Aktualisiere der VirusSca-Datedateie Die eue VirusSca-Kompoete SecureCast ermöglicht Ihe die Wahl zwische mehrere Optioe, mit dee Sie Ihre Istallatio stets auf dem eueste Stad halte köe. Ahad dieser Optioe köe Sie festlege, iwieweit Sie bei der Aktualisierug der Dateie selbst eigreife wolle. Eie dieser Optioe, die die eue Push -Techologie des Iterets verwedet, aktualisiert Ihre Istallatio regelmäßig automatisch. We Sie sich für diese Optio etscheide, werde die aktualisierte Dateie mit Hilfe eies zuvor istallierte Cliet-Programms für Sie usichtbar herutergelade, sobald Sie eie Verbidug mit dem Iteret hergestellt habe. Verlasse Sie das Iteret vor Beedigug des Heruterlades, werde die eizele Stücke automatisch zusammegesetzt, ud Sie werde beachrichtigt, sobald das Aktualisierugspaket vollstädig ist. Sie köe jedoch auch warte, bis VirusSca Sie darauf hiweist, daß es Zeit für eie Aktualisierug ist ud die Aktualisierug mit Hilfe der gleichzeitig agebotee Schaltfläche starte. Sie köe Ihre Dateie auch jederzeit mauell ahad der achfolged beschriebee Vorgehesweise aktualisiere. Iformatioe zu SecureCast fide Sie auf der McAfee-Website (siehe So köe Sie us erreiche auf Seite 12). Mauelles Heruterlade aktualisierter Dateie So köe Sie Ihre VirusSca-Datedateie mauell aktualisiere: Schritt Aktio 1. Lade Sie die Datedatei (z. B. DAT-3006.ZIP) vo eiem der Olie- Agebote vo McAfee auf Ihre Computer. Bei de meiste dieser Agebote befidet sich die Datei im Ati-Virus-Bereich. Bitte beachte Sie, daß der Zugriff auf diese Aktualisieruge juristisch durch die Bestimmuge begrezt ist, die i der der Software beiliegede Datei README.1ST zusammegefaßt ud im Software-Lizezvertrag ausführlich dargelegt sid. 2. Kopiere Sie die Datei i ei eues Verzeichis. 36 VirusSca

37 Aktualisiere der VirusSca-Datedateie A 3. Die Datei liegt i komprimiertem Format vor. Sie läßt sich mit eiem beliebige PKUNZIP-kompatible Dekomprimierugsprogramm dekomprimiere. We Sie über kei etsprechedes Dekomprimierugsprogramm verfüge, köe Sie PKUNZIP (Shareware) über die McAfee-Olie-Agebote heruterlade. Alle echte McAfee-Dateie werde vo PKZIP mit -AV markiert. Achte Sie beim Dekomprimiere der Dateie auf diese Markierug, um dere Echtheit zu kotrolliere. 4. Stelle Sie fest, i welchem Verzeichis auf Ihrer Festplatte VirusSca gegewärtig gespeichert ist. Die Stadardverzeichisse für die eizele Versioe laute wie folgt: Widows 95 Widows 3.1x Widows NT 3.51 Widows NT 4.0 OS/2 DOS C:\Programme\McAfee\VirusSca C:\mcafee\virusca C:\Wi32App\VirusSca NT C:\Programme\McAfee\NetShield\ VirusScaNT C:\mcafee\os2sca C:\mcafee\virusca 5. Kopiere Sie die eue Dateie NAMES.DAT, CLEAN.DAT, MCALYZE.DAT ud SCAN.DAT i das VirusSca-Verzeichis. Die Dateie ersetze die dort zuvor gespeicherte alte Versioe. VirusSca-Dateie köe sich i mehrere Verzeichisse befide. Ist dies der Fall, müsse die aktualisierte Dateie i jedes dieser Verzeichisse kopiert werde. Vo Zeit zu Zeit wird auch das Scaprogramm aktualisiert. I diesem Fall beötige Sie eie eue Versio vo VirusSca, um die eueste Datedateie utze zu köe. Durch die Teilahme a eiem Wartugsprogramm ud die regelmäßige Aktualisierug der VirusSca-Software ist ei vollstädiger Virusschutz für midestes ei Jahr ach Erwerb vo VirusSca gewährleistet. Näheres dazu erfahre Sie über de McAfee Kudediest. Kurzübersicht 37

38 A Aktualisiere der VirusSca-Datedateie 6. Schalte Sie vor der erste Vireprüfug mit de aktualisierte Dateie Ihre Computer aus, warte Sie eiige Sekude, ud schalte Sie ih da wieder ei. Damit verhider Sie, daß VirusSca eie fehlgeschlagee Itegritätsprüfug meldet. 38 VirusSca

39 1Idex A Aktualisieruge heruterlade 36 Aforderuge System 18 AOL 13 C CompuServe 13 D Dokumetatio olie 15 zusätzliche 15 DOS Istallatio 27 E Eiführug 11 F Fuktioe ud Leistugsmerkmale 11 I Istallatio DOS 27 OS/2 28 Überblick 17 Widows NT 24 Widows 3.1x 22 Widows K Kudediest 12 erreiche 12 iteratioal 15 L Leistugsmerkmale ud Fuktioe 11 M McAfee BBS 37 WWW-Adresse 13 McAfee-Virus-Iformatiosbibliothek 16 H Heruterlade vo aktualisierte Dateie 36

40 O OS/2 Istallatio 28 S Systemaforderuge 18 T Techischer Kudediest im Iteret 13 V Virus-Iformatiosbibliothek 16 VirusSca Dokumetatio 15 Eiführug 11 W Was ist VirusSca? 11 WHATSNEW.TXT 35 Widows NT Istallatio 24 Widows 3.1x Istallatio 22 Widows 95 Istallatio 18 World Wide Web VirusSca

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

[ Installation medisign Signaturkarten ] 10-2009

[ Installation medisign Signaturkarten ] 10-2009 Awederiformatio [ Istallatio medisig Sigaturkarte ] 10-2009 medisig earztausweis medisig epsychotherapeuteausweis medisig ZOD Card medisig Card Impressum Herausgeber: medisig GmbH Sitz der Gesellschaft:

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

VAIO-Link Kundenservice Broschüre

VAIO-Link Kundenservice Broschüre VAIO-Lik Kudeservice Broschüre Wir widme us jedem eizele Kude mit der gebührede Aufmerksamkeit, mit großer Achtug ud Respekt. Wir hoffe damit, de Erwartuge jedes Eizele a das VAIO-Lik Kudeservice-Zetrum

Mehr

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

Ontrack EasyRecovery Benutzerhandbuch

Ontrack EasyRecovery Benutzerhandbuch Otrack EasyRecovery Beutzerhadbuch Seite i (DV\5HFRYHU\Œ%HQXW]HUKDQGEXFK +LQZHLVHI U%HQXW]HU Die EasyRecovery -Software wurde vo ONTRACK Data Iteratioal, Ic. etwickelt, lizeziert ud urheberrechtlich geschützt.

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

Printausgaben. Inhalt. Printausgaben Seite 3 Onlineausgaben Seite 9 Bestellung Seite 16

Printausgaben. Inhalt. Printausgaben Seite 3 Onlineausgaben Seite 9 Bestellung Seite 16 Ihalt Pritausgabe Seite 3 Olieausgabe Seite 9 Bestellug Seite 16 Pritausgabe Bager Verlag GmbH Ratheauplatz 24 50674 Köl Tel.: (0221) 460 14-0 Fax: (0221) 460 14-25 ifo@bager.de www.bager.de Verlage Seite

Mehr

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug Bestellug Datum VN/BAG Bestellzeiche Pritausgabe zur Fortsetzug bis auf Widerruf zum eimalige Bezug Verlage Ausgabe 2015/2016 Zeitschrifte Ausgabe 2015 Verlagsvertretuge Ausgabe 2015/2016 Verlagsauslieferuge

Mehr

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen PARTNERIN DER WIRTSCHAFT GEMEINSAM STARTEN IHR ERSTER MITARBEITER ERSTMALS DIENSTNEHMER ANMELDEN DIE E-SERVICES DER OÖGKK BEITRAGSGRUPPE ERMITTELN ELDA DAS ELEKTRONISCHE DATENAUSTAUSCHSYSTEM KRANKENSTANDSBESCHEINIGUNG

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook-Computer PCG-F801

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook-Computer PCG-F801 Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook-computer PCG-F801 2 Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook-computer HIWEIS Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

Benutzerhandbuch packetalarm SSL VPN Client. Copyright 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.1x.xx

Benutzerhandbuch packetalarm SSL VPN Client. Copyright 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.1x.xx Beutzerhadbuch packetalarm SSL VPN Cliet Copyright 2010 Fukwerk Eterprise Commuicatios GmbH Versio 1.1x.xx Ziel ud Zweck Haftug Marke Copyright Richtliie ud Norme Dieses Dokumet ist Teil des Beutzerhadbuchs

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

Wiederkehrende XML-Inhalte in Adobe InDesign importieren

Wiederkehrende XML-Inhalte in Adobe InDesign importieren Wiederkehrede XML-Ihalte i Adobe IDesig importiere Dieses Tutorial soll als Quick & Dirty -Kurzaleitug demostriere, wie wiederkehrede XML-Ihalte (z. B. aus Datebake) i Adobe IDesig importiert ud formatiert

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

AVANTI Neuerungen. Inhalt. I. Neuerungen Version 16. 1. Pin Funktion. 2. Status für Nachtragspositionen. 3. DBD Baupreise EFB

AVANTI Neuerungen. Inhalt. I. Neuerungen Version 16. 1. Pin Funktion. 2. Status für Nachtragspositionen. 3. DBD Baupreise EFB Neueruge Software Techologie GmbH 67433 Neustadt / Weistraße Ihalt I. Neueruge Versio 16 3 1. Pi Fuktio 3 2. Status für Nachtragspositioe 5 3. DBD Baupreise EFB 6 4. Programm Eistiegs Assistet 8 5. Voreistellugs-Assistet

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

Titelseite. Avid ISIS Client-Hilfe

Titelseite. Avid ISIS Client-Hilfe Titelseite Avid ISIS Cliet-Hilfe Ihalt Kapitel 1 Setup ud Istallatio vo Avid ISIS Cliet Maager.................. 5 Itel PRO/1000-Netzwerkadapter- ud -Treiberistallatio...........................................................

Mehr

Lernhilfe in Form eines ebooks

Lernhilfe in Form eines ebooks Ziseszisrechug Lerhilfe i Form eies ebooks apitel Thema Seite 1 Vorwort ud Eiführug 2 2 Theorie der Ziseszisrechug 5 3 Beispiele ud Beispielrechuge 12 4 Testaufgabe mit Lösuge 18 Zis-Ziseszis.de 212 Seite

Mehr

BILANZ. Bilanzbericht

BILANZ. Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 03 2 Itegratio i das AGENDA-System... 04 3 Highlights... 05 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 05 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 06

Mehr

Hinweise zur Software. Serie PCG-FX900

Hinweise zur Software. Serie PCG-FX900 Serie PCG-FX900 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug dieser Software uterliegt

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

Job Coaching. Wir schaffen Lebensqualität.

Job Coaching. Wir schaffen Lebensqualität. Job Coachig Wir schaffe Lebesqualität. 2 Agebot ud Diestleistug2 Agebot ud Diestleistug Agebot ud Diestleistug 3 Kotakt obvita Job Coachig jobcoachig@obvita.ch Tel. 071 246 61 90 obvita Berufliche Itegratio

Mehr

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll Zollabwicklug Logistik-Lösuge exportkotrolle Zollmaagemet Über 20 Jahre erfahrug mit Softwarelösuge für außewirtschaft, versad ud Zoll Format SoFtware Service GmbH Max Plack-Straße 25 D-63303 Dreieich

Mehr

Titelseite. Avid ISIS Client-Handbuch

Titelseite. Avid ISIS Client-Handbuch Titelseite Avid ISIS Cliet-Hadbuch Ihalt Kapitel 1 Setup ud Istallatio vo Avid ISIS Cliet Maager.................. 5 Itel PRO/1000-Board- ud Treiber-Istallatio................................ 5 Itel PRO/1000-Steckplatzaordug....................................

Mehr

Medienzentrum. Bibliothek. Handreichung zur Literatursuche

Medienzentrum. Bibliothek. Handreichung zur Literatursuche Mediezetrum Bibliothek Hadreichug zur Literatursuche Versio 1.6 23.09.2014 Sie schreibe Ihre Abschlussarbeit? Sie suche Literatur zu Ihrem Thema? Da hilft Ihe usere Hadreichug zur Literatursuche (icht

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

Software geschenkt, Abrechnung für 0,5%

Software geschenkt, Abrechnung für 0,5% Deutsches Medizirechezetrum Profi tiere Sie als Neugrüder vo DMRZ.de Software geschekt, Abrechug für 0,5% * Ohe Grudgebühr, ohe Vertragsbidug Eifach abreche für 0,5% * *der Bruttorechugssumme zzgl. MwSt.

Mehr

BILANZ Bilanzbericht

BILANZ Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 5 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 6 3.3

Mehr

HS Auftragsmanager. Sicherheit in allen Auftragslagen so haben Sie stets den Durchblick.

HS Auftragsmanager. Sicherheit in allen Auftragslagen so haben Sie stets den Durchblick. HS Auftragsmaager Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Sicherheit i alle Auftragslage so habe Sie stets de Durchblick. 2 HS Auftragsmaager HS Auftragsmaager: eimal erfasse, immer

Mehr

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement CRM Kude- ud Lieferatemaagemet Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Schelle ud eifache Ersteirichtug... 5 3.2 Zetrales Kotakterfassugsfester...

Mehr

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES Der Problematik der alphabetische Codes liege Suchprobleme zugrude, dere Lösug dem iformatiostheoretische Problem der Fidug eies (optimale) alphabetische Codes gleich

Mehr

SAmAs Newsletter. Inhalt:

SAmAs Newsletter. Inhalt: Ihalt: Ausgabe I / 11 SAmAs Newsletter Software für Arbeitsmedizi ud Arbeitssicherheit TITeLTHemA Datesicherheit i SAmAs S. 1 ArBeITSmeDIZIN S. 2 Abrechug - Spezifische Leistugsregel festlege Allgemeie

Mehr

Elektrostatische Lösungen für mehr Wirtschaftlichkeit

Elektrostatische Lösungen für mehr Wirtschaftlichkeit Elektrostatische Lösuge für mehr Wirtschaftlichkeit idustrie für igeieure, profis ud techiker i etwicklug, produktio ud motage. www.kerste.de Elektrostatische Lösuge kerste ist seit über 40 Jahre der führede

Mehr

Joomla. VHS Trittau. Dozent: Arne Wempen

Joomla. VHS Trittau. Dozent: Arne Wempen Joomla VHS Trittau Dozet: Are Wempe Grudlage Herkömmliche Website-Erstellug HTML-Programmierug auf PC Hochlade der Datei auf Webspace Test Äderug Hochlade Test Are Wempe Grudlage Herkömmliche Website-Erstellug

Mehr

Hinweise zur Software auf Ihrem Sony Notebook PCG-GRX415MP

Hinweise zur Software auf Ihrem Sony Notebook PCG-GRX415MP Hiweise zur Software auf Ihrem Soy otebook PCG-GRX415MP Bitte ubedigt zuerst lese Hiweise zur Software auf Ihrem Soy otebook Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum

Mehr

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET AbaWebTreuhad Abacus ABAWEB TREUHAND Mit dieser modere Softwarelösug vereifache wir die Buchführug ud die Zusammearbeit zwische usere Kude ud us. Sie beötige keie eigee,

Mehr

Energetisches Feng Shui

Energetisches Feng Shui KONZEPTE CHRISTIANE PAPENBREER Eergetisches Feg Shui Die Welt voller Eergie Die Afäge des Feg Shui liege im Dukel. Bereits vor tausede vo Jahre solle die legedäre chiesische Kaiser Prizipie des Feg Shui

Mehr

HP OpenView AssetCenter

HP OpenView AssetCenter HP OpeView AssetCeter Softwareversio: 5.01 Hiweise zur Versio Artikelummer: T4111-91003 Erscheiugsdatum der Dokumetatio: March, 2007 Erscheiugsdatum der Software: March, 2007 Juristische Hiweise Garatie

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

Baugrundstück für Individualisten

Baugrundstück für Individualisten Immobilie Baugrudstück für Idividualiste Courtage: Kaufpreis: Auf Afrage 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892 Email ifo@hausudso.de

Mehr

Elektronisches Handbuch. Elektronisc hes Handbuch OpenLimit SignCubes 2.8.0.4. OpenLimit CC Sign 2.8

Elektronisches Handbuch. Elektronisc hes Handbuch OpenLimit SignCubes 2.8.0.4. OpenLimit CC Sign 2.8 Elektroisches Hadbuch Elektroisc hes Hadbuch OpeLimit SigCubes 2.8.0.4 OpeLimit CC Sig 2.8 Versio 1.0 Stad: 01.10.2014 Hadbuch OpeLimit CC Sig 2.8 Copyright OpeLimit SigCubes AG 2014 Diese Dokumetatio

Mehr

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren Remote Cotrol www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz C ON / OFF 0...5 V Messe Kommuiziere Auswerte Agiere Die RCS Web Applikatio Itelligete Ferberwachug via Iteret Alle Takihalte, Zählerstäde, Temperature, Gebäude

Mehr

Ambulante Pflege und Assistenz

Ambulante Pflege und Assistenz 24 Stude Rufbereitschaft Beratug ud Hilfe Hauswirtschaftliche Versorgug Pflegekurse für Agehörige Ambulate Pflege ud Assistez Leistuge der Pflegeversicherug Herzlich willkomme im Ev. Johaeswerk Die Pflege

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony VAIO Desktop PCV-LX1

Hinweise zur Software in Ihrem Sony VAIO Desktop PCV-LX1 Hiweise zur Software i Ihrem Soy VAIO Desktop PCV-LX1 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony VAIO Desktop PCV-RX1

Hinweise zur Software in Ihrem Sony VAIO Desktop PCV-RX1 Hiweise zur Software i Ihrem Soy VAIO Desktop PCV-RX1 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert

Mehr

2 Wahl des Betriebsrats

2 Wahl des Betriebsrats 2 Wahl des Betriebsrats Übersicht R R Stadardprobleme aus diesem Kapitel 1 1. Wer ist wahlberechtigt?.. 1 2. Soderküdigugsschutz bei Wahle.... 2 3. Afechtug ud Nichtigkeit vo Betriebsratswahle.... 3 4.

Mehr

LTN-Newsletter. Evaluation 2011

LTN-Newsletter. Evaluation 2011 LTN-Newsletter Evaluatio 211 LTN-BBiT LearTechNet Bereich Bildugstechologie Uiversität Basel Vizerektorat Lehre Petersgrabe 3 CH-43 Basel ifo.ltn@uibas.ch www.ltn.uibas.ch - 2 - Ihaltsverzeichis Durchführug

Mehr

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden echurchweb für Kirchgemeide echurchweb begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität ud Modularität

Mehr

HANDBUCH Fettschichtsensor FAU-104

HANDBUCH Fettschichtsensor FAU-104 PROZESSAUTOMATION HANDBUCH Fettschichtsesor FAU-104 ISO9001 Es gelte die Allgemeie Lieferbediguge für Erzeugisse ud Leistuge der Elektroidustrie, herausgegebe vom Zetralverbad Elektroidustrie (ZVEI) e.v.

Mehr

15.4 Diskrete Zufallsvariablen

15.4 Diskrete Zufallsvariablen .4 Diskrete Zufallsvariable Vo besoderem Iteresse sid Zufallsexperimete, bei dee die Ergebismege aus reelle Zahle besteht bzw. jedem Elemetarereigis eie reelle Zahl zugeordet werde ka. Solche Zufallsexperimet

Mehr

Zum Erfolg mit Dermato -Kosmetik. Unsere Angebote 2013/2014

Zum Erfolg mit Dermato -Kosmetik. Unsere Angebote 2013/2014 Zum Erfolg mit Dermato -Kosmetik Usere Agebote 2013/2014 2 Wir über us Sie möchte Umsatzeibuße im Arzeimittelbereich kompesiere ud besoders hohe Erträge erziele? Da bietet Ihe die rediteträchtige Kategorie

Mehr

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel Spare + Zahle e g le A + ziere + Fia rge + Vorso eile = 5 Vort s mehr Zi ahle ei z fr e spes rag mehr Ert ie rs Bous fü rt versiche optimal tze samtu = Ihr Ge E-Bakig Sicher ud flexibel E-Bakig auf eie

Mehr

Einige Worte vorweg 11. Wohnungssuche richtig geplant 13

Einige Worte vorweg 11. Wohnungssuche richtig geplant 13 5 Ihalt Eiige Worte vorweg 11 Wohugssuche richtig geplat 13 Behalte Sie de Überblick................ 13 So fide Sie Ihre Traumwohug............ 13 Der Blick i die Zeitug................. 15 Suche im Iteret....................

Mehr

Netzangriff. Arbeitsmaterialien zum Medienpaket Netzangriff

Netzangriff. Arbeitsmaterialien zum Medienpaket Netzangriff Mediepaket der Polizeiliche Krimialprävetio der Läder ud des Budes zum Thema Cybermobbig Arbeitsmaterialie zum Mediepaket Netzagriff Die vorliegede Arbeitsmaterialie sid im Auftrag des Ladeskrimialamts

Mehr

Statistik mit Excel 2013. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S

Statistik mit Excel 2013. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S Statistik mit Excel 2013 Peter Wies Theme-Special 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S 3 Statistik mit Excel 2013 - Theme-Special 3 Statistische Maßzahle I diesem Kapitel erfahre Sie wie Sie Date klassifiziere

Mehr

IM OSTEN VIEL NEUES... Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer

IM OSTEN VIEL NEUES... Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer Immobilie IM OSTEN VIEL NEUES... Courtage: Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892 Email ifo@hausudso.de

Mehr

CLIÉ Benutzerhandbuch PEG-T675C

CLIÉ Benutzerhandbuch PEG-T675C CLIÉ PEG-T675C Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug dieser Software uterliegt

Mehr

Preisblatt. Service. über Netzanschlüsse Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme, Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten. Gültig ab 1.

Preisblatt. Service. über Netzanschlüsse Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme, Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten. Gültig ab 1. Preisblatt über Netzaschlüsse Erdgas, Trikwasser, Strom ud Ferwärme, Baukostezuschüsse ud sostige Koste Gültig ab 1. Jui 2015 Service Preisblatt Netzaschluss ud sostige Koste zu de Ergäzede Bestimmuge

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook PCG-FX101/PCG-FX103/PCG-FX105K/ PCG-FX108K/PCG-FX109K Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum vo

Mehr

Hinweise zur Software. PCG-GRV Serie

Hinweise zur Software. PCG-GRV Serie PCG-GRV Serie Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug dieser Software uterliegt

Mehr

Deutschlad räumt auf Aktiostage "Deutschlad räumt auf" zuguste des RTL-Spedemarathos Mitarbeiter optimiere eie Tag lag ihre Arbeitsplatz ud helfe Kider Vom "Volltischler"...... zum leichtere Arbeite. Abschließedes

Mehr

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX 1741 Switzerlad Idex Series 1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX Reglemet Versio vom 01.07.2015 1741 Switzerlad Equal Weighted Idex 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Eileitug 3 2 Idex Spezifikatioe 4 3 Idex Uiversum

Mehr

KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN

KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN Geldalage ist icht ur eie Frage des Vertraues, soder auch das Ergebis eier eigehede Aalyse der Fiazsituatio! Um Ihre optimale Beratug zu gewährleiste, dokumetiere wir gemeisam

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

Mit Ideen begeistern. Mit Freude schenken.

Mit Ideen begeistern. Mit Freude schenken. Mehr Erfolg. I jeder Beziehug. Mit Idee begeister. Mit Freude scheke. Erfolgreiches Marketig mit Prämie, Werbemittel ud Uterehmesausstattuge. Wo Prämie ei System habe, hat Erfolg Methode. Die Wertschätzug

Mehr

Hier Position für Kanzleilogo. GoBD. Wesentliche Änderungen durch Einführung der GoBD und Umsetzungsempfehlungen von DATEV

Hier Position für Kanzleilogo. GoBD. Wesentliche Änderungen durch Einführung der GoBD und Umsetzungsempfehlungen von DATEV Hier Positio für Kazleilogo GoBD Wesetliche Äderuge durch Eiführug der GoBD ud Umsetzugsempfehluge vo DATEV Wesetliche Äderuge ud Schwerpukte der GoBD Hier Positio für Kazleilogo Allgemeies Die Regeluge

Mehr

APPENDX 3 MPS Umfragebögen

APPENDX 3 MPS Umfragebögen APPENDX 3 MPS Umfrageböge Iformatio zur Mitarbeiterbefragug Liebe Mitarbeiteri, lieber Mitarbeiter, die Etwicklug eies eiheitliche Produktiossystems für Mercedes-Bez ist abgeschlosse ud seit Jauar 2000

Mehr

Hinweise zur Software

Hinweise zur Software PCV-RX Serie PCV-7776 / PCV-7778 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug

Mehr

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen Attributame Beschreibug Name des Lerobjekts Autor/e Zielgruppe Vorwisse Lerziel Beschreibug Dauer der Bearbeitug Keywords Orgaisatorische Strukture ud Stammdate i ERP-Systeme FH Vorarlberg: Gasser Wirtschaftsiformatik

Mehr

Selektive. Sicherheit. Immobilien Service GmbH. Vermittlung von Privat- und Gewerbeimmobilien. Qualifizierte Wertermittlung nach Gutachtermethode

Selektive. Sicherheit. Immobilien Service GmbH. Vermittlung von Privat- und Gewerbeimmobilien. Qualifizierte Wertermittlung nach Gutachtermethode Selektive Immobilie Service GmbH Vermittlug vo Privat- ud Gewerbeimmobilie Qualifizierte Wertermittlug ach Gutachtermethode Besodere Vermarktugsstrategie Uabhägige Baudarlehevermittlug Verwaltug vo Immobiliebesitz

Mehr

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Versuch 3/ NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Die Oberfläche vo Lise hat im allgemeie Kugelgestalt. Zur Messug des Krümmugsradius diet das Sphärometer. Bei sehr flacher Krümmug

Mehr

Page-Rank: Markov-Ketten als Grundlage für Suchmaschinen im Internet

Page-Rank: Markov-Ketten als Grundlage für Suchmaschinen im Internet Humboldt-Uiversität zu Berli Istitut für Iformatik Logik i der Iformatik Prof. Dr. Nicole Schweikardt Page-Rak: Markov-Kette als Grudlage für Suchmaschie im Iteret Skript zum gleichamige Kapitel der im

Mehr

2. Gleichwertige Lösungen

2. Gleichwertige Lösungen 8. Gleichwertige Lösuge Für die Lösug jeder lösbare Aufgabe gibt es eie uedliche Azahl vo (abstrakte ud kokrete) Algorithme. Das folgede Problem illustriert, dass eie Aufgabe eifacher oder kompliziert,

Mehr

Hinweise zur Software auf Ihrem Sony Notebook. Serie PCG-GR

Hinweise zur Software auf Ihrem Sony Notebook. Serie PCG-GR Hiweise zur Software auf Ihrem Soy otebook Serie PCG-GR Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook-Computer PCG-SR21K

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook-Computer PCG-SR21K Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook-computer PCG-SR21K Bitte ubedigt zuerst lese Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum

Mehr

Grundgesamtheitsanaylsen und Stichproben. Betrachtungen zur Stichprobenfindung

Grundgesamtheitsanaylsen und Stichproben. Betrachtungen zur Stichprobenfindung MaMaEuSch Maagemet Mathematics for Europea Schools http://www.mathematik.uikl.de/ mamaeusch Grudgesamtheitsaaylse ud Stichprobe. Betrachtuge zur Stichprobefidug Paula Lagares Justo Puerto 1 MaMaEuSch 2

Mehr

6. Ausbildungszeit. 6.1 Ausbildungsdauer. 6.2 Probezeit. Verkürzung oder Verlängerung der Probezeit

6. Ausbildungszeit. 6.1 Ausbildungsdauer. 6.2 Probezeit. Verkürzung oder Verlängerung der Probezeit Probezeit 6. Ausbildugszeit 6.1 Ausbildugsdauer Die Gesamtdauer der Ausbildug soll, so 25 Abs. 2 Nr. 2 BBiG ud 25 Abs. 2 Nr. 2 HWO, ach Möglichkeit icht weiger als zwei Jahre ud icht mehr als drei Jahre

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offee-Poste- Buchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechugsprüfug i der Buchugserfassug... 4 2.2 Sammelbuchug... 5 2.3 Zahlugslauf aus offee Poste eilese... 6

Mehr

Service-Paket Druckluft: kleine und mittlere Anlagen

Service-Paket Druckluft: kleine und mittlere Anlagen Service-Paket Druckluft: kleie ud mittlere Alage Arbeitsistrumet für de Druckluft-Abieter Bei der Erzeugug vo Druckluft biete sich beachtliche Chace zur Sekug der Eergiekoste. Die Kotrolle ud Wartug des

Mehr

IWW Studienprogramm. Aufbaustudium. Gründungscontrolling. Lösungshinweise zur 3. Musterklausur

IWW Studienprogramm. Aufbaustudium. Gründungscontrolling. Lösungshinweise zur 3. Musterklausur Istitut für Wirtschaftswisseschaftliche Forschug ud Weiterbildug GmbH Istitut a der FerUiversität i Hage IWW Studieprogramm Aufbaustudium Grüdugscotrollig Lösugshiweise zur 3. Musterklausur Lösugshiweise

Mehr

MCC - MyCallCenter for SwyxWare

MCC - MyCallCenter for SwyxWare MCC - MyCallCeter for SwyxWare ... is what you get: MCC - MyCallCeter MCC - MyCallCeter steht für professioelle Softwarelösuge, die bereits i der Kozeptiosphase die Praxis im Auge habe. Kosequet auf Zeit-

Mehr

2 Vollständige Induktion

2 Vollständige Induktion 8 I. Zahle, Kovergez ud Stetigkeit Vollstädige Iduktio Aufgabe: 1. Bereche Sie 1+3, 1+3+5 ud 1+3+5+7, leite Sie eie allgemeie Formel für 1+3+ +( 3)+( 1) her ud versuche Sie, diese zu beweise.. Eizu5% ZiseproJahragelegtes

Mehr

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes Pers 0 Schützeallee - 09 Haover Softwaregestütztes Projekt- ud Skillmaagemet Ergebisse eies Forschugsprojektes Autor: Prof. Dr.-Ig. Hartmut F. Bier. Eileitug Die Globalisierug fordert vo alle Uterehme,

Mehr

3 Steuererklärungsverfahren im Kalenderjahr 2015

3 Steuererklärungsverfahren im Kalenderjahr 2015 3 Steuererklärugsverfahre im Kalederjahr 2015 3.1 Neueruge / Allgemeie Iformatioe - Die Steuerpflichtige erhalte die am meiste verwedete Steuerformulare. Sie kote dem Steueramt des Katos Solothur durch

Mehr

Projekte des BTW. Deutscher Bundestag/Stephan Erfurt. Projekte des BTW

Projekte des BTW. Deutscher Bundestag/Stephan Erfurt. Projekte des BTW Projekte des BTW Deutscher Budestag/Stepha Erfurt Projekte des BTW 21 Wirtschaftsfaktor Tourismus Belastbare Zahle für eie umsatzstarke Querschittsbrache Das Jahr 2011 stad für de BTW uter aderem im Zeiche

Mehr

5 Bernoulli-Kette. 5.1 Bernoulli-Experiment. Jakob Bernoulli 1654-1705 Schweizer Mathematiker und Physiker. 5.1.1 Einleitung

5 Bernoulli-Kette. 5.1 Bernoulli-Experiment. Jakob Bernoulli 1654-1705 Schweizer Mathematiker und Physiker. 5.1.1 Einleitung Seite vo 7 5 Beroulli-Kette Jakob Beroulli 654-705 Schweizer Mathematiker ud Physiker 5. Beroulli-Exerimet 5.. Eileitug Oft iteressiert ma sich bei Zufallsexerimete icht für die eizele Ergebisse, soder

Mehr

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll Zollabwicklug Logistik-Lösuge exportkotrolle Zollmaagemet Über 20 Jahre erfahrug mit Softwarelösuge für außewirtschaft, versad ud Zoll Format SoFtware Service GmbH Max Plack-Straße 25 D-63303 Dreieich

Mehr