Dateiverwaltung. Inhalt des folgenden Leitfadens:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dateiverwaltung. Inhalt des folgenden Leitfadens:"

Transkript

1 Dateiverwaltung Kurzbeschreibung: In diesem Leitfaden finden Sie alle Informationen zu Ihrer eigenen Dateiverwaltung in Moodle und wie Sie Ihren Studierenden Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellen können. Inhalt des folgenden Leitfadens: Eigene Dateien Neue Dateien in die Eigenen Dateien hochladen 1. Möglichkeit: Datei hinzufügen 2. Möglichkeit: Drag & Drop Weitere Dateiaktionen Arbeitsmaterial hinzufügen Möglichkeit 1: Dateibrowser Möglichkeit 2: Drag&Drop Ein Verzeichnis mit Dateien erstellen Alte Kursdateien 1

2 Eigene Dateien Das Verzeichnis Eigene Dateien ist vergleichbar mit dem Ordner Eigene Dateien auf Ihrem PC/Laptop, denn auch hier können Sie ganz kursunabhängig Ihre Dateien hochladen, verwalten und sie je nach Bedarf in Ihren Kursen einsetzen. Sie finden Ihre Eigene Dateien im Block Navigation unter dem Punkt Mein Profil. In diesem Beispiel wurden zwei Unterverzeichnisse (Kurs 1 und Kurs 2) angelegt. Die Verzeichnisse könnten beispielsweise auch nach Großthemen oder Semestern benannt und geordnet werden. Abschließend speichern Sie Ihre Änderungen 2

3 Um ein neues Unterverzeichnis anzulegen klicken Sie auf den Link Verzeichnis erstellen. Es öffnet sich ein neues Fenster und Sie geben Ihrem Unterverzeichnis einen Namen. Anschließend wird das neue Verzeichnis angezeigt. Das Anlegen des neuen Verzeichnisses wird mit Änderungen speichern abgeschlossen. Verzeichnis erstellen 3

4 Neue Dateien in die Eigenen Dateien hochladen Nun sollen die Verzeichnisse mit Dateien gefüllt werden, in diesem Beispiel wird hierzu das Verzeichnis Kurs 1 gewählt. Mit einem Doppelklick auf das Symbol des Verzeichnisses Kurs 1 öffnet sich dieses Fenster: (1) Datei hinzufügen (2) Sie haben nun zwei Möglichkeiten Ihre Dateien in das Verzeichnis zu laden: (1) Mit Klick auf Datei hinzufügen öffnet sich der Datei-Browser für den Upload der Dateien. (2) Sie können jedoch auch Ihre Datei per Drag&Drop direkt in das Verzeichnis laden. Auf den nächsten Folien werden die beiden Möglichkeiten näher vorgestellt. 4

5 Möglichkeit 1: Datei hinzufügen Nach dem Klick auf Datei hinzufügen öffnet sich dieser Datei-Browser: 2. Wählen Sie hier die Datei aus die hochgeladen werden soll. 1. Klicken Sie bitte zuerst hier. Hier können Sie der Datei einen Namen geben. Hier können Sie den Namen des Autors angeben. Hier werden Sie in Kürze weitere Informationen erhalten. Standardmäßig ist die Option Alle Rechte vorbehalten eingestellt 3. Starten Sie den Datei-Upload 5

6 Nach dem erfolgreichen Update wird Ihre Datei im Verzeichnis angezeigt. Zum Abschluss des Updates müssen Sie unbedingt auf Änderungen speichern klicken: 6

7 Möglichkeit 2: Drag & Drop Datei von Ihrem Computer. Wählen Sie eine Datei, die Sie in Ihr Verzeichnis hochladen möchten. Klicken Sie diese an, ziehen Sie sie in das vorgesehene Feld und lassen Sie die Datei wieder los. Nach dem erfolgreichen Upload wird die Datei im Verzeichnis angezeigt. Bitte beachten Sie, dass die Drag&Drop- Möglichkeit derzeit nicht mit dem Internet Explorer funktioniert. Wir arbeiten hier noch an einer Lösung. Nutzen Sie bitte den Firefox für das Drag&Drop. 7

8 Nun ist Ihre Datei dem Verzeichnis hinzugefügt worden: Abschließend speichern Sie Ihre Einstellungen 8

9 Mit den beiden vorgestellten Möglichkeiten können Sie zahlreiche verschiedene Dateien hochladen: Hier wurden stellvertretend eine PowerPoint-, eine Bild-, eine Word-Datei und ein Zip-Ordner hochgeladen. 9

10 Weitere Dateiaktionen Ansicht wechseln: Sie haben die Möglichkeit die Ansicht ihrer Dateien zu ändern: Sie können die Dateien eines Unterverzeichnisses in Listenform anzeigen lassen. Klicken Sie hierzu auf den grün umrandeten Button. Sie können jedoch auch Ihr gesamtes Verzeichnis Eigene Dateien in Listenform anzeigen lassen. Klicken Sie hierzu auf den grün umrandeten Button. 10

11 Änderung der Datei- und Verzeichnisangaben Die Angaben zu den Dateien und Verzeichnissen können nach dem Upload bearbeitet werden. Klicken Sie hierzu die gewünschte Datei oder das Verzeichnis an und es öffnet sich dieses Fenster: Der Name der Datei bzw. des Verzeichnisses, der Name des/der AutorIn, die Lizenz und der Pfad der Datei bzw. des Verzeichnisses können von Ihnen bearbeitet werden. Neben diesen Bearbeitungsmöglichkeiten können Sie die Dateien und Verzeichnisse auch löschen und herunterladen. 11

12 Herunterladen der Eigenen Dateien oder Unterverzeichnissen Sie können Ihre Dateien in einem Zip-Ordner herunterladen. In diesem Beispiel wird das gesamte Verzeichnis Kursname als Zip-Datei heruntergeladen: Alles herunterladen 12

13 Arbeitsmaterial hinzufügen Auf den letzten Folien wurde Ihnen das Verzeichnis Eigene Dateien vorgestellt, wenn Sie dort Dateien hochgeladen haben, sind diese für Ihre Studierenden noch nicht verfügbar. Hierzu müssen Sie in Ihre jeweiligen Kurse gehen und das Arbeitsmaterial zur Verfügung stellen. 1. Damit Sie Arbeitsmaterialien in Ihrem Kurs anlegen können, müssen Sie zunächst den Bearbeitungsmodus Ihres Kurses aktivieren. (1) Administrator (2) Die Aktivierung können Sie (1) im Block Einstellungen unter Kurs- Administration aktivieren oder (2) den Button Bearbeiten einschalten oben rechts in Ihrem Kurs anklicken. Ihnen stehen nun zwei Möglichkeiten für das Bereitstellen der Arbeitsmaterialien zur Verfügung. Diese werden auf den folgenden Folien erklärt. 13

14 Möglichkeit 1: Datei-Browser Wählen Sie nun den Themenbereich aus, in den das neue Arbeitsmaterial angelegt werden soll: Auf der linken Seite werden alle Aktivitäten und mögliche Arbeitsmaterialien angezeigt. Sobald Sie eine Auswahl anklicken, erhalten Sie auf der rechten Seite eine kurze Erklärung zu der/dem gewählten Aktivität/Arbeitsmaterial. Klicken Sie nun bitte auf Hinzufügen. 14

15 Es öffnet sich nun das Formular für Ihren Dateiupload. Geben Sie Ihrem Arbeitsmaterial bitte zunächst einen Namen (z.b.: Seminarplan, Grundlagenlektüre, etc.). Anschließend können Sie noch eine kurze Beschreibung zu Ihrem Arbeitsmaterial / Ihrer Datei angeben. Dies ist jedoch kein Pflichtfeld. 15

16 Darunter folgt der Abschnitt Inhalt hier findet der eigentliche Dateiupload bzw. die Auswahl der Datei statt. Sie können die Datei entweder direkt durch Drag&Drop (1) einfügen oder Sie suchen die Datei aus einem Verzeichnis (2) (z.b. Ihren Eigenen Dateien) heraus. Für den Drag&Drop - Vorgang (1) wählen Sie bitte eine Datei aus klicken diese an und ziehen Sie (mit gedrückter Maustaste) in das dafür vorgesehene Feld dort lassen Sie die Datei bitte los. Nach einem erfolgreichen Upload wird die Datei nun im Fenster angezeigt. Wie Sie fortfahren müssen, wenn Sie auf Datei hinzufügen (2) gedrückt haben, erfahren Sie auf der nächsten Folie. (2) Datei hinzufügen (1) 16

17 Wenn Sie den Link Datei hinzufügen gewählt haben, öffnet sich dieser Datei-Browser: Sie haben nun fünf Möglichkeiten eine Datei hinzuzufügen: 1. Sie wählen eine Datei aus dem Verzeichnis Serverdateien, 2. Sie wählen eine Datei aus dem Verzeichnis Alte Kursdateien (Alle Dateien vor dem Update 2013), 3. Sie wählen eine Datei aus dem Verzeichnis Letzte Datei, 4. Sie wählen eine Datei aus dem Verzeichnis Eigene Dateien oder 5. Sie laden eine ganz neue Datei hoch. Upload einer neuen Datei Für den Upload einer neuen Datei wählen Sie bitte Datei hochladen (1). Sie können nun die gewünschte Datei auswählen, einen alternativen Namen für sie bestimmen, den Namen des Autors angeben und eine Lizenz für diese Datei wählen. Der Upload-Vorgang wird mit dem Klick auf Datei hochladen (2) gestartet. (1) (2) 17

18 Datei hinzufügen aus Eigene Dateien: Alternativ können Sie auch eine Datei aus Ihrem Verzeichnis Eigene Dateien auswählen also eine Datei, die Sie zuvor bereits in Ihre Eigene Dateien hochgeladen haben. Hier sehen Sie nun die Unterverzeichnisse die zuvor imverzeichnis Eigene Dateien angelegt wurden. Öffnen Sie das gewünschte Verzeichnis mit einem Doppelklick: Nun werden Ihnen die Dateien in diesem Verzeichnis angezeigt und Sie können die benötigte Datei auswählen. Die weiteren Schritte werden auf der nächsten Folie erklärt. 18

19 Auswahl einer Datei die Sie einfügen möchten: Sobald Sie die benötigte Datei anklicken, öffnet sich dieses Fenster: Ihnen stehen nun folgende Möglichkeiten zur Verfügung: (1) (2) (1) Sie können eine Kopie der Datei für Ihren Kurs erzeugen oder (2) Sie erstellen einen Link/eine Verknüpfung zu Ihrer Datei, die im Verzeichnis Eigene Dateien liegt. Achtung: Sollten Sie eine Verknüpfung wählen und Ihre Basisdatei später verändern, wird sich auch die Verknüpfung automatisch ändern. Eine verknüpfte Datei erkennen Sie an dem blauen Pfeil vor dem Dateisymbol: 19

20 Datei hinzufügen aus Letzte Dateien: Sie können jedoch auch auf das Verzeichnis Letzte Dateien zugreifen. Hier werden Ihnen die letzten 50 Dateien angezeigt, die Sie in Moodle hochgeladen haben. Diese Auswahlmöglichkeit könnte sich zum Beispiel für Sie lohnen, wenn Sie die gewünschte Datei in einen anderen Kurs hochgeladen haben aber (noch) nicht in Ihr Verzeichnis Eigene Dateien. Klicken Sie auf den Link Letzte Dateien und Ihre letzten Dateien werden Ihnen direkt angezeigt. Mit Klick auf die Datei können Sie auch hier auswählen, ob Sie eine Kopie oder einen Link erzeugen möchten. 20

21 Datei hinzufügen aus Serverdateien: Eine zuvor hochgeladene Datei, die nicht mehr unter den Letzten Dateien angezeigt wird und auch nicht in den Eigenen Dateien abgelegt wurde, kann zuletzt noch im Verzeichnis Serverdateien herausgesucht werden. Hier finden Sie die Verzeichnisse bzw. Dateien aller Kurse, in denen Sie als DozentIn eingetragen sind, und die Dateien, die von anderen DozentInnen Ihrer Kurse in einen Kurs hochgeladen wurden. (1) Mit Klick auf System (1) werden alle Kurse angezeigt, in denen Sie als DozentIn eingetragen sind. Öffnen Sie einen Kursordner mit einem Doppelklick. Die Dateien des Kurses werden in einzelnen Verzeichnissen angezeigt. Öffnen Sie diese, um die benötigte Datei auswählen zu können. Mit Klick auf die Datei kann eine Kopie oder eine Verknüpfung erstellt werden. 21

22 Nachdem Sie Ihre gewünschte Datei in das Inhaltsfenster geladen haben, können Sie noch weitere Einstellungen treffen: Hier können Sie festlegen wie die Datei angezeigt (1) wird und welche Informationen (Größe, Typ und Beschreibung) (2) zusätzlich noch angezeigt werden sollen. Automatisch bedeutet z.b., dass Moodle automatisch festlegt, ob die z.b. Datei in einem neuen Fenster angezeigt wird. (1) (2) (4) (5) (3) (6) (3) Mit der Sichtbarkeitseinstellung können Sie festlegen, ob die Datenbank den Teilnehmern angezeigt wird oder verborgen ist. (4) Mit der Vergabe einer ID-Nummer für die Aktivität wird eine Bezeichnung vergeben, die bei der Berechnung von Gesamtbewertungen verwendet werden kann. Wird die Aktivität nicht zur Ermittlung von Bewertungen benötigt, kann das Feld leer bleiben. (5) Sollten Sie mit einer Sammlung von Gruppen arbeiten, können Sie die Datenbank auch für Gruppierungen freischalten. (6) Wenn die Checkbox markiert wird, ist die Lernaktivität nur für Mitglieder der Gruppen verfügbar/sichtbar, die der jeweiligen Gruppierung zugeordnet sind. 22

23 Bedingte Verfügbarkeit: Sie können ab sofort jede Aktivität mit einer Bedingten Verfügbarkeit verknüpfen. Die Verfügbarkeit kann dabei an ein zeitliches Fenster oder an die Erfüllung einer vorangegangenen Aufgabe gebunden sein: (3) (1) (2) (4) (1) Hier können Sie den Zeitpunkt angeben, ab dem die Aktivität verfügbar ist. (2) Zusätzlich können Sie auch ein Endzeitpunkt angeben, ab dem die Aktivität für die Studierenden nicht mehr verfügbar ist. (5) (3) Bei der Bewertungsbedingung können Sie unter Aktivitäten wie Datei hochladen, Lektion oder Test auswählen je nach dem welche Aktivitäten Sie bereits in Ihrem Moodle Kurs angelegt haben. (4) Zudem können Sie weitere Bewertungsbedingungen miteinander kombinieren. Diese müssen dann alle erfüllt werden, bevor die Aktivität für den/die Studierende/n verfügbar wird. (5) Sie können die Aktivität entweder vollständig verbergen oder sie mit grauer Schrift anzeigen lassen. So lange die Umfrage für die Studierenden noch nicht verfügbar ist, werden sie einen Sperrhinweis erhalten. 23

24 9. Aktivitätsabschluss: (1) Wenn diese Option aktiviert ist, dann werden die Aktivitätsfortschritte manuell oder automatisch entsprechend den gesetzten Bedingungen protokolliert. Mehrfachbedingungen können gesetzt sein, falls dies gewünscht ist. Ist dies der Fall, so wird eine Aktivität erst dann abgeschlossen, wenn alle Bedingungen zutreffen. Ein Häkchen direkt neben den Aktivitätsnamen signalisiert auf der Kursseite, dass diese Aktivität abgeschlossen ist. (1) (2) (2) Diese Einstellung legt den Zeitpunkt fest, wann für die Aktivität der Bearbeitungsabschluss erwartet wird. Der Zeitpunkt ist für die Teilnehmer/innen nicht sichtbar, sondern er wird nur im Fortschrittsbericht angezeigt. Abschließend speichern Sie Ihre Einstellungen 24

25 Möglichkeit 2: Drag & Drop 1. Sie wählen eine Datei auf Ihrem Computer aus, klicken sie an und ziehen sie in den gewünschten Themenblock in Moodle sobald die Datei das Thema berührt erscheint die Box Datei(en) hier hinzufügen. 2. Sobald Sie die Datei losgelassen haben, erscheint ein Ladekreis, der Ihnen den Ladestatus anzeigt. 3. Nach dem erfolgreichen Update wird die Datei in dem Themenblock angezeigt. Bitte beachten Sie, dass die Drag&Drop- Möglichkeit derzeit nicht mit dem Internet Explorer funktioniert. Nutzen Sie bitte Firefox. 25

26 Ein Verzeichnis mit Dateien erstellen Sie haben auch die Möglichkeit ganze Verzeichnisse anzulegen. Schalten Sie hierzu den Bearbeitungsmodus an und klicken Sie auf Material oder Aktivität anlegen. Wählen Sie nun die Option Verzeichnis aus (1) (2) Geben Sie Ihrem Verzeichnis einen Namen (1) und geben Sie eine kurze Beschreibung (2) an, welche Dateien in dem Verzeichnis abgelegt wurden bzw. werden. 26

27 Anschließend folgt der Inhaltsbereich, in den Sie die Dateien für das Verzeichnis laden können. Gehen Sie hier bitte wie bereits zuvor beschrieben vor: Verzeichnis erstellen Sie haben außerdem die Möglichkeit weitere Unterverzeichnisse für das Verzeichnis zu erstellen. Klicken Sie hierzu bitte auf Verzeichnis erstellen. 27

28 Die weiteren Einstellungsmöglichkeiten können Sie auf den Folien nachlesen. Sie haben hier die selben Möglichkeit wie beim Hinzufügen einer einzelnen Datei. Nach der Speicherung wird das angelegte Verzeichnis angezeigt: Mit Klick auf den Link des Verzeichnisses öffnet sich das Verzeichnis und die Dateien des Verzeichnisses werden angezeigt: 28

29 Alte Kursdateien Für Ihre Kurse, die Sie vor dem Update 2013 hochgeladen haben, wird das Verzeichnis Alte Kursdateien erstellt. Dieses können Sie direkt über den Block Einstellungen abrufen oder im Datei-Browser, wenn Sie Arbeitsmaterial hinzufügen. Achtung: Die Kursdateien können nicht für neue Kurse genutzt werden hier muss ein erneuter Upload durchgeführt werden 29

30 ? Bei weiteren Fragen und/oder Anregungen wenden Sie sich bitte an Julia Müter: per Telefon oder per 30

Moodle-Leitfaden für Studierende

Moodle-Leitfaden für Studierende Moodle-Leitfaden für Studierende 1 Erste Hilfe für Studierende Liebe Studierende der Hochschule Esslingen, wir haben ein größeres Update der Lernplattform Moodle durchgeführt. Das Aussehen von Moodle hat

Mehr

Dateiverwaltung im Lernmanagementsystem Moodle an der Herta-Lebenstein-Realschule

Dateiverwaltung im Lernmanagementsystem Moodle an der Herta-Lebenstein-Realschule Dateiverwaltung im Lernmanagementsystem Moodle an der Herta-Lebenstein-Realschule Seite 1 von 14 1 Inhaltsverzeichnis 2 Kurzdarstellung - Eigene Datenverwaltung... 3 3 Erster Einblick in die Dateiverwaltung

Mehr

Einstiegsdokument Kursleiter

Einstiegsdokument Kursleiter Einstiegsdokument Kursleiter Inhaltsverzeichnis 1. Die Anmeldung...2 1.1 Login ohne Campus-Kennung...2 1.2 Login mit Campus-Kennung...2 1.3 Probleme beim Login...3 2. Kurse anlegen...4 3. Rollenrechte...4

Mehr

LERNMATERIALIEN VERWALTEN. von Harald Jakobs und Yannic Hoffmann Stand: September 2015

LERNMATERIALIEN VERWALTEN. von Harald Jakobs und Yannic Hoffmann Stand: September 2015 LERNMATERIALIEN VERWALTEN von Harald Jakobs und Yannic Hoffmann Stand: September 2015 Inhalt 1. Lernmaterialien verwalten... 2 1.1. LERNMATERIALEN HINZUFÜGEN... 2 1.2. LERNMATERIALIEN HINZUFÜGEN PER DRAG

Mehr

Dateimanagement in Moodle Eine Schritt-für

Dateimanagement in Moodle Eine Schritt-für Übersicht: Lehrende können Dateien in einen Moodle-Kurs hochladen, in Verzeichnissen verwalten und für Studierende zugänglich machen. Jeder Moodle-Kurs hat einen Hauptordner Dateien im Administrationsblock.

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014 Kurzanleitung Typo3 V1.5 vom 18.07.2014 Typo3 Version 4.7.14 0 Inhalt Kurzanleitung Typo3 Login. 2 Seite anlegen.. 3 Inhaltselement anlegen...... 7 Dateien und Bilder verwalten... 14 Nachrichten / News

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Anleitung für das Content Management System

Anleitung für das Content Management System Homepage der Pfarre Maria Treu Anleitung für das Content Management System Teil 5 Fotogalerien Anlegen neuer Fotoalben Das Anlegen neuer Fotoalben erfolgt in zwei bzw. drei Schritten: Im ersten Schritt

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Homepage-Manager Navigation Home Der Homepage-Manager bietet die Möglichkeit im Startmenü unter dem Punkt Home einfach und schnell

Mehr

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH Erstellung von Webseiten mit dem TYPO3-CMS der HHU Düsseldorf ZIM Zentrum für Informations- und Medientechnologie ZIM - TYPO3-Team HHU Düsseldorf Ansprechpartner ZIM Dr. Sebastian

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

How2 Moodle 2.UP Aufgaben in Moodle anlegen

How2 Moodle 2.UP Aufgaben in Moodle anlegen How2 Moodle 2.UP wird herausgegeben von: AG elearning Service und Beratung für E Learning und Mediendidaktik How2 Moodle 2.UP Aufgaben in Moodle anlegen Universität Potsdam Am Neuen Palais 10 Haus 2, Raum

Mehr

Drupal 8 manuell installieren

Drupal 8 manuell installieren Drupal 8 manuell installieren Version 1.0 Drupal 8 manuell installieren Um die aktuellste Version zu nutzen, muss Drupal manuell installiert werden. Dazu benötigst Du Zugriff auf Dein STRATO Hosting-Paket,

Mehr

Innovator for Model Sketching. Kurzanleitung zu Installation und Benutzung

Innovator for Model Sketching. Kurzanleitung zu Installation und Benutzung Kurzanleitung zu Installation und Benutzung Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Systemvoraussetzungen... 3 Innovator for Model Sketching herunterladen... 3 Innovator for Model Sketching einrichten...

Mehr

1. Was ist der Dateimanager? Dateimanager einrichten... 1

1. Was ist der Dateimanager? Dateimanager einrichten... 1 AG elearning Kompetenzzentrum für E-Learning und Mediendidaktik Moodle an der Universität-Potsdam How-To: Dateimanager Inhalt: 1. Was ist der Dateimanager?... 1 2. Dateimanager einrichten... 1 2.1 Verzeichnisse

Mehr

Lern- und Kommunikationsplattform Moodle. Kurzanleitung für Lehrende

Lern- und Kommunikationsplattform Moodle. Kurzanleitung für Lehrende Lern- und Kommunikationsplattform Moodle Kurzanleitung für Lehrende Kurzanleitung Moodle Moodle ist die Lern- und Kommunikationsplattform der KHSB und bietet Lehrenden die Möglichkeit u.a. Lehrmaterialen

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

Anleitung zum Einlesen/Wiederherstellen von Moodle-Kursen Seite 1

Anleitung zum Einlesen/Wiederherstellen von Moodle-Kursen Seite 1 Anleitung zum Einlesen/Wiederherstellen von Moodle-Kursen Seite 1 Normalerweise werden neue Kurse vom Moodle-Administrator eingelesen. Jedoch auch Kursersteller haben die Möglichkeit, neue Kurse einzuspielen.

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Photoalben anlegen und verwalten.

Photoalben anlegen und verwalten. ClubWebMan GKMB Gallery Photoalben anlegen und verwalten. geeignet für TYPO Version.5 bis.6 Die Arbeitsschritte A. Upload der Bilder in die Dateiliste B. Bilder beschriften und sortieren B. Album im Ordner

Mehr

Eine Anleitung, wie Sie Videodateien in Ihre Moodle- Kurse integrieren können.

Eine Anleitung, wie Sie Videodateien in Ihre Moodle- Kurse integrieren können. Videodateien in Moodle Verschiedene Möglichkeiten, Videodateien zu integrieren Eine Anleitung, wie Sie Videodateien in Ihre Moodle- Kurse integrieren können. Bei technischen Fragen finden Sie Unterstützung

Mehr

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren.

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltselemente bearbeiten Bild einfügen 2. Inhaltselement anlegen 3. Seite anlegen 4. Dateien verwalten Ordner anlegen Datei hochladen 5. Buttons 6. TYPO3 Backend (Aufbau) Einleitung

Mehr

Dokumentenverwaltung. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Dokumentenverwaltung. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Dokumentenverwaltung Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

HILFE ZUM ÄNDERN VON INHALTEN

HILFE ZUM ÄNDERN VON INHALTEN HILFE ZUM ÄNDERN VON INHALTEN Erste Schritte - Loggen Sie sich mit dem Benutzernamen und dem Passwort ein. Bestätigen mit Enter-Taste oder auf den grünen Button klicken. hier bestätigen - Wählen Sie den

Mehr

Typo3 Website - Die Innenarchitekten

Typo3 Website - Die Innenarchitekten Kurzeinstieg - Leitfaden - Stand 15.12.2010 Redaktionelle Bearbeitung der Seite Top-News inkl. Anlegen von Pop-Up Fenstern ge der Anfangsseite Top-News. Um die Redaktiionsmöglichkeiten übersichtlich zu

Mehr

Hilfe zur Dokumentenverwaltung

Hilfe zur Dokumentenverwaltung Hilfe zur Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung von Coffee-CRM ist sehr mächtig und umfangreich, aber keine Angst die Bedienung ist kinderleicht. Im Gegensatz zur Foto Galeria können Dokumente

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Dateipfad bei Word einrichten

Dateipfad bei Word einrichten Dateipfad bei Word einrichten Word 2003 1. In der Menüleiste klicken Sie auf Ansicht, anschließend auf den Unterpunkt Kopf- und Fußzeile : 2. Wechseln Sie nun in die Fußzeile. 3. Im Autotext-Menü klicken

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

Moodle Dateihandling in den Studienjahrs- Kursen der Lernplattform

Moodle Dateihandling in den Studienjahrs- Kursen der Lernplattform elearning Team, B. Braun, 03/2013 Moodle Dateihandling in den Studienjahrs- Kursen der Lernplattform Benötigte Rechte werden vom elearning Team vergeben: bitte wenden Sie sich an elearning@medma.uni- heidelberg.de

Mehr

TEAMWORK-Uploader. Dokumentenaustausch mit dem PC

TEAMWORK-Uploader. Dokumentenaustausch mit dem PC TEAMWORK-Uploader Dokumentenaustausch mit dem PC Inhalt 1. Upload Ordner einrichten... 3 2. TEAMWORK mit lokalem Ordner verknüpfen... 3 3. Verwendung der Dokumentenarten... 5 3.1 Standarddokumente...5

Mehr

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Inhalt 1. Überblick... 2 2. Limits anpassen... 2 2.1 Anzahl der Benutzer Lizenzen anpassen. 2 2.2 Zusätzlichen Speicherplatz anpassen. 3 3. Gruppe anlegen...

Mehr

Inhalte in Kurse einfügen. Um Inhalte in Kurse einzufügen, logge dich in Moodle ein und betrete deinen Kurs.

Inhalte in Kurse einfügen. Um Inhalte in Kurse einzufügen, logge dich in Moodle ein und betrete deinen Kurs. Um Inhalte in Kurse einzufügen, logge dich in Moodle ein und betrete deinen Kurs. I. Nun musst du das Bearbeiten einschalten. Dazu suche entweder an der linken Seitenleiste die Einstellungen und klicke

Mehr

Anleitung zum Importieren, Durchführen und Auswerten von Umfragen in Blackboard

Anleitung zum Importieren, Durchführen und Auswerten von Umfragen in Blackboard Center für Digitale Systeme Kompetenzzentrum e-learning / Multimedia Arbeitsbereich e-learning: Qualitätsförderung und Schulung evaluation@cedis.fu-berlin.de April 2010 Anleitung zum Importieren, Durchführen

Mehr

Handbuch: PlagScan PlugIn in Moodle 2.X und 3.X für den Administrator

Handbuch: PlagScan PlugIn in Moodle 2.X und 3.X für den Administrator Handbuch: PlagScan PlugIn in Moodle 2.X und 3.X für den Administrator Stand: November 2015 Inhaltsverzeichnis Phase 1: Registrierung Schritt 1 von 2: Nutzungsart Organisation wählen Schritt 2 von 2: Organisation

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

How2 Moodle 2.UP Arbeitsmaterialien bereitstellen

How2 Moodle 2.UP Arbeitsmaterialien bereitstellen How2 Moodle 2.UP wird herausgegeben von: AG elearning Service und Beratung für E-Learning und Mediendidaktik How2 Moodle 2.UP Arbeitsmaterialien bereitstellen Universität Potsdam Am Neuen Palais 10 Haus

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Eine Anleitung, wie Sie in Ihren Moodle-Kursen die Funktionen Sicherung Wiederherstellen Import Zurücksetzen zur Kursverwaltung nutzen können.

Eine Anleitung, wie Sie in Ihren Moodle-Kursen die Funktionen Sicherung Wiederherstellen Import Zurücksetzen zur Kursverwaltung nutzen können. Kursverwaltung in Moodle Sicherung Wiederherstellen Import Zurücksetzen Eine Anleitung, wie Sie in Ihren Moodle-Kursen die Funktionen Sicherung Wiederherstellen Import Zurücksetzen zur Kursverwaltung nutzen

Mehr

Anleitung Moodle 2.7 Aufgaben stellen. 1 Allgemeine Hinweise. 2 Aufgaben anlegen

Anleitung Moodle 2.7 Aufgaben stellen. 1 Allgemeine Hinweise. 2 Aufgaben anlegen Anleitung Moodle 2.7 Aufgaben stellen 1 Allgemeine Hinweise Diese Anleitung steht unter der Creative Commons Lizenz namens Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.5 Schweiz, d. h. Sie dürfen

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Handbuch B4000+ Preset Manager

Handbuch B4000+ Preset Manager Handbuch B4000+ Preset Manager B4000+ authentic organ modeller Version 0.6 FERROFISH advanced audio applications Einleitung Mit der Software B4000+ Preset Manager können Sie Ihre in der B4000+ erstellten

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten HOCHSCHULKOMMUNIKATION Persönliche Daten bearbeiten 1. Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität Hohenheim auf. Klicken Sie dort auf das Schloss-Symbol

Mehr

Einführungskurs MOODLE Themen:

Einführungskurs MOODLE Themen: Einführungskurs MOODLE Themen: Grundlegende Einstellungen Teilnehmer in einen Kurs einschreiben Konfiguration der Arbeitsunterlagen Konfiguration der Lernaktivitäten Die Einstellungen für einen Kurs erreichst

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge.

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge. Datensicherung : Wenn Ihr PC nicht richtig eingestellt ist, und die Datensicherung in der Ackerschlag deshalb nicht richtig funktioniert, dann zeige ich Ihnen hier den Weg Daten zu sichern. Was muss gesichert

Mehr

Virtueller Campus. Sonja Orth, Rebekka Schmidt. Sonja Orth, Rebekka Schmidt

Virtueller Campus. Sonja Orth, Rebekka Schmidt. Sonja Orth, Rebekka Schmidt Dieser freundliche Ratgeber Virtueller Campus macht für Dummies Sie schlau zum Thema: Virtueller Didaktik der Campus Kunst Virtueller Campus 1 Sonja Orth, Rebekka Schmidt Inhaltsverzeichnis 1. NEUREGISTRIERUNG

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Das Programm PStart eignet sich hervorragend, um portable Programme (lauffähig ohne Installation) in eine dem Startmenü ähnliche Anordnung zu

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

Tumorbank Molekulare Onkologie

Tumorbank Molekulare Onkologie Tumorbank Molekulare Onkologie Hilfe für die Dokumentation Kontakt Bei Fragen wenden Sie sich bitte an ihre Ansprechpartnerin Katharina Pieber, zu erreichen unter katharina.pieber@meduniwien.ac.at oder

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Spätestens zu Beginn des WS 2012/13 werden Kursdateien standardmäßig deaktiviert 1! Dateiverwaltung in emil Datei hochladen...

Spätestens zu Beginn des WS 2012/13 werden Kursdateien standardmäßig deaktiviert 1! Dateiverwaltung in emil Datei hochladen... DATEIVERWALTUNG IN EMIL 2 Die Verwaltung von Kursdateien hat sich mit dem neuen emil (Moodle 2.1) grundlegend verändert. In der alten Version (Moodle 1.9) wurden Dateien erst in den kursspezifischen Dateipool

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert.

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Ab sofort ist es noch einfacher Fotos von Ihrem Smartphone direkt zum Projekt zu speichern. Das folgende Schema

Mehr

WAS IST NEU IN MOODLE 2.5

WAS IST NEU IN MOODLE 2.5 WAS IST NEU IN MOODLE 2.5 STARTSEITE... 2 Favoriten in der Semesterübersicht - Meine Favoriten... 2 KURSLAYOUT... 2 Kurs für TeilnehmerInnen verfügbar/sichtbar schalten... 2 Neue Aktivitätenauswahl...

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis Versionswechsel...2 Einleitung... 2 Was hat sich geändert?... 2 Allgemeine Änderungen... 2 Änderungen im Gästebuch... 2 Änderungen im Forum... 3 Änderungen in der

Mehr

Typo3 Tutorial Dateilistenmanagement

Typo3 Tutorial Dateilistenmanagement Typo3 Tutorial Dateilistenmanagement Inhaltsverzeichnis 1. - 7. 8. - 13. 14. - 17. 18. - 22. Anmelden Interface-Informationen Einführung Dateien hochladen Ordner erstellen Ordner kopieren, ausschneiden,

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Pydio - Installation für mobile Endgeräte

Pydio - Installation für mobile Endgeräte Pydio - Installation für mobile Endgeräte Pydio Pydio ist eine Open-Source Software für die Speicherung und den Zugriff von Daten auf einem eigenen Server. Dieser Dienst ist Ihre persönliche Cloud (vergleichbar

Mehr

Moodle-Kurzübersicht Kurse Sichern und Zurücksetzen

Moodle-Kurzübersicht Kurse Sichern und Zurücksetzen Moodle-Kurzübersicht Kurse Sichern und Zurücksetzen elearning.hs-lausitz.de Inhaltsverzeichnis: 1. Kurse Zurücksetzen 2. Kurse Sichern 3. Kurse Wiederherstellen Weitere Hilfe finden Sie unter www.hs-lausitz.de/studium/elearning.html

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten ZENTRALER WEBMASTER Universitäts-Homepage Persönliche Daten bearbeiten Durchblick im Website-Dschungel 1 Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Imagic IMS Client und Office 2007-Zusammenarbeit

Imagic IMS Client und Office 2007-Zusammenarbeit Imagic IMS Client und Office 2007-Zusammenarbeit Das Programm Imagic ims Client v ist zu finden über: Start -> Alle Programme -> Imagic ims Client v anklicken. Im Ordner Office 2007 v finden Sie PowerPoint

Mehr

TempusCapio Erste Schritte

TempusCapio Erste Schritte TempusCapio Erste Schritte 1. Anlegen eines Friedhofs Klicken Sie unter dem Reiter Friedhöfe auf Bearbeiten um die Daten Ihres Friedhofes anzupassen. Einen weiteren zusätzlichen Friedhof können Sie bei

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Kurzanleitung Moodle für Dozenten und Dozentinnen

Kurzanleitung Moodle für Dozenten und Dozentinnen für Dozenten und Dozentinnen Willkommen bei Moodle, der E-Learning-Plattform der Folkwang Hochschule. Ziel dieser Kurzanleitung ist es, Ihnen Moodle nahe zu bringen, um Ihnen die ersten Schritte mit Moodle

Mehr

Modul Bildergalerie Informationen zum Bearbeiten des CMS-Systems für den SV Oberteisendorf

Modul Bildergalerie Informationen zum Bearbeiten des CMS-Systems für den SV Oberteisendorf Inhaltsverzeichnis Allgemein...2 Bilder-Ordner für Bildergalerie einrichten und befüllen...3 Verzeichnis erstellen...3 Beschriftung der Fotos...4 Bildergalerie anlegen und einrichten...5 Vorbereitung im

Mehr

moopaed-kurzanleitung für Studierende/Teilnehmende

moopaed-kurzanleitung für Studierende/Teilnehmende moopaed-kurzanleitung für Studierende/Teilnehmende Inhalt 1. Zugang zu moopaed... 2 2. Startseite Mein Profil (meine Daten) überprüfen/bearbeiten... 4 3. Persönliche Startseite: Dashboard Wie komme ich

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit address manager / combit Relationship Manager. Datenabgleich zwischen Notebook und Desktop-PC / Server

Whitepaper. Produkt: combit address manager / combit Relationship Manager. Datenabgleich zwischen Notebook und Desktop-PC / Server combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit address manager / combit Relationship Manager Datenabgleich zwischen Notebook und Desktop-PC / Server Datenabgleich zwischen Notebook

Mehr

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Dateiablage Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.0 Einleitung 3 1.1 Module mit Dateiablage 3 1.2 Allgemeine Informationen 3 1.2.1 Löschen von Datensätzen

Mehr

Internet-Wartungssystem des Oesterreichischen Alpenvereins CMS Weblication - Schulung 26.4.2013 V1.2 / LTh

Internet-Wartungssystem des Oesterreichischen Alpenvereins CMS Weblication - Schulung 26.4.2013 V1.2 / LTh 1. Anmeldung Die Anmeldung an das neue System erfolgt auf der Seite http://www.alpenverein.at/weblication/index.php Für die Schulung und auch für Tests können die Benutzer schulung01 schulung17 verwendet

Mehr

Anleitung Mini-Page-CMS

Anleitung Mini-Page-CMS Anleitung Mini-Page-CMS 1. Login... 2 2. Inhalte bearbeiten... 3 2.1 Startseite... 3 2.2 Rubriken ohne Unterrubriken... 4 2.3 Rubriken mit Unterrubriken... 4 2.4 Rubriken mit mehreren Bildern pro Unterrubrik...

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Inhalt. 2 RÖK Typo3 Dokumentation

Inhalt. 2 RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Hauptadmin RÖK Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

TYPO3 Die Bildbearbeitung in Version 6. TYPO3-Team typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de

TYPO3 Die Bildbearbeitung in Version 6. TYPO3-Team typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de TYPO3 Die Bildbearbeitung in Version 6 TYPO3-Team typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de Die Bildbearbeitung in TYPO3 / Verwendung des Inhaltselements Text und Bilder Die Bilddateien

Mehr

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen Inhaltsverzeichnis Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Möglichkeit 1: Datenaustausch mit Ihrem Webbrowser (HTTPS):... 3 Disclaimer...

Mehr

Datei-Upload auf den Sharepoint-Server (MOSS)

Datei-Upload auf den Sharepoint-Server (MOSS) ICT-Beratung Datei-Upload auf den Sharepoint-Server (MOSS) 1 Datei-Upload auf den Sharepoint-Server (MOSS) Problem Der Zugriff auf den Microsoft-Office-Sharepoint-Server (MOSS) von jedem Computer aus via

Mehr

1. Sobald Sie mit der Maus über die Navigationszeile Ihrer Homepage fahren, erscheint ein Button Navigation bearbeiten.

1. Sobald Sie mit der Maus über die Navigationszeile Ihrer Homepage fahren, erscheint ein Button Navigation bearbeiten. Anwendungsbeispiel Wir über uns Seite erstellen In diesem Anwendungsbeispiel wird zunächst eine Übersichtstabelle zu allen Mitarbeitern Ihres Büros erstellt. Hinter jeder Person ist dann eine neue Seite

Mehr

Dateien verwalten (Bilder, Dokumente, Medien)

Dateien verwalten (Bilder, Dokumente, Medien) 17 Dateien verwalten (Bilder, Dokumente, Medien) Bilder und Dokumente können Sie im Funktionsmenü unter Dateiliste verwalten. Alle Bilder und Dokumente, die Sie in Ihren Baukasten hochgeladen haben, werden

Mehr

Novell Filr Inhaltsverzeichnis

Novell Filr Inhaltsverzeichnis Novell Filr Inhaltsverzeichnis 1. Webanwendung...2 1.1 Aufbau...2 1.2 Funktionen...2 1.2.1 Meine Dateien...2 1.2.2 Für mich freigegeben...3 1.2.3 Von mir freigegeben...4 1.2.4 Netzwerkordner...4 1.2.5

Mehr

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7 Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7 Diese Anleitung zeigt anschaulich, wie ein bei Shellfire gehosteter VPN-Server im Typ L2TP-IPSec unter Windows 7 konfiguriert wird. Inhaltsverzeichnis 1. Benötigte

Mehr

Updatebeschreibung 3.3.20 und Anpassungen für Browser Version

Updatebeschreibung 3.3.20 und Anpassungen für Browser Version Updatebeschreibung 3.3.20 und Anpassungen für Browser Version Nachfolgend finden Sie die Beschreibungen der letzten Neuerungen. Gleichzeitig erfolgt eine Reihe von Datenbankumstellungen für die im Jänner

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

1. Einschränkung für Mac-User ohne Office 365. 2. Dokumente hochladen, teilen und bearbeiten

1. Einschränkung für Mac-User ohne Office 365. 2. Dokumente hochladen, teilen und bearbeiten 1. Einschränkung für Mac-User ohne Office 365 Mac-User ohne Office 365 müssen die Dateien herunterladen; sie können die Dateien nicht direkt öffnen und bearbeiten. Wenn die Datei heruntergeladen wurde,

Mehr

owncloud Team IT Medizinische Universität Graz 27.11.2015

owncloud Team IT Medizinische Universität Graz 27.11.2015 Team IT Medizinische Universität Graz 27.11.2015 Inhalt Allgemeines zu owncloud...2 Einstieg in die owncloud...2 Navigationsmenü...2 Menüpunkt Dateien...3 Menüpunkt Galerie...5 Menüpunkt News...6 Menüpunkt

Mehr

KURZANLEITUNG isi!! GEFAHRSTOFFMANAGEMENT. Adolf Würth GmbH & Co. KG, Künzelsau,

KURZANLEITUNG isi!! GEFAHRSTOFFMANAGEMENT. Adolf Würth GmbH & Co. KG, Künzelsau, KURZANLEITUNG isi!! GEFAHRSTOFFMANAGEMENT 1 Adolf Würth GmbH & Co. KG, Künzelsau, ANMELDUNG Online - Shop Besitzen Sie bereits einen Zugang, dann wählen Sie sich ganz normal ein, indem Sie Ihre Kundennummer,

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Die Vorlagedateien Speichern Sie die.zip Datei an den gewünschten Ort und entpacken Sie diese. In dem neuen Ordner befinden sich nun folgende Dateien:

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Einrichtungs-Daten bearbeiten

Einrichtungs-Daten bearbeiten HOCHSCHULKOMMUNIKATION Einrichtungs-Daten bearbeiten 1. Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität Hohenheim auf. Klicken Sie dort auf das

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr