- Gefährliche Abfälle, Abfallwirtschaft, Unschädlichmachung der Abfälle, Recycling

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "- Gefährliche Abfälle, Abfallwirtschaft, Unschädlichmachung der Abfälle, Recycling"

Transkript

1 2.1.7 Materialprüfung - Festigkeitsprüfungen: Zerreiß, Druck-, Scher-, Festigkeitsprüfung - Dynamische Festigkeitsprüfung: Schlagbiegeversuch - Dauerprüfungen - Zerstörungsfreie Versuchsprüfungen: magnetische Rissprüfung, penetrierende Materialprüfung mittels Ultraschall Materialprüfung, Röntgenprüfung Technologie Wärmebehandlung - Verfahren der Wärmebehandlung; Schweißen - Flammschweißen, elektrisches Bogenschweißen, Schweißen mit Schutzgas - Pressschweißung - Schweißbarkeitsprüfungen; Prüfung von Schweißverbindungen - Löten Metallspritzen - Metalldrahtspritzen - Metallpulverspritzen (warme und kalte Aufstreuung) - Plasmaspritzen Kleben - Theorie des Klebens, Physik und Chemie des Klebens - Festigkeitseigenschaften der Klebeverbindungen - Klebstoffe, Klebetechnologie Galvanisierung - Theorie der Galvanisierung - Galvanische Stahlüberzüge; Chromüberzüge Spanloses Bearbeitungsverfahren - Grundbegriffe: plastische Beschaffung der Metalle, Mechanismus und Maß der Formänderung, Verformungsfestigkeit, Widerstand - Wirkung der Formänderung auf die Metalleigenschaften - Warmverformung - Spanlose Kaltverformung (Kaltverformung von Platten) Zerspanung - Zerspanungstechnologische Grundbegriffe - Zerspanungswerkzeuge und deren Triebwerke - Maschinelle Spanvorgänge: Drehen, Hobeln, Meißeln, Bohren, Senken, Reiben, Fräsen, Schleifen, Bearbeitung von feinen Oberflächen, Bearbeitung von Verzahnungen Abfälle - Gefährliche Abfälle, Abfallwirtschaft, Unschädlichmachung der Abfälle, Recycling 3. Messtechnik Messverfahren, Messfehler - Maßeinheiten, Maßsysteme; Das - Messergebnis beinflussende Fehler; Absoluter und relativer Fehler

2 Mechanische Messungen Grundbegriffe - Toleranzen, Maßtoleranz, Formtoleranz, Lagetoleranz - Passungen - Oberflächenbeschaffenheit Längenmessungen - Mechanische Messinstrumente (Handzirkel, Maßband, Endmaß, Schublehre, Mikrometer, Messuhren, Messhilfsmittel) - Optische und pneumatische Geräte Winkelmessungen und Kegelprüfungen - Winkelmessinstrumente - Kegellehren Prüfung der Form- und Lagegenauigkeit Gewindeprüfung Zahnradprüfung Elektrische Messungen Elektromechanische Messinstrumente - Elektrische Messinstrumente; Funktionsprinzip, Aufbau; Einstellung, Fehlerquellen - Eisennadel- und elektrodynamische Instrumente; Kreuzspulen-, Bimetall- und Hitzdrahtinstrumente - Anwendungsmöglichkeiten: Messung von Strom und Spannung - Fahrzeuginstrumente Registrierinstrumente - Registriermethoden; Linienschreiber, Tachograph - PC-Anwendung zur Beobachtung von Verläufen Digitale Instrumente - Digitale Messungen; Aufbau, Mess- und Funktionsprinzip; Spannungs- und Zeitmesser - Handhabung und Anwendung von für allgemeine und Fahrzeugmessungen entwickelten digitalen Multimetern Oszilloskope - Funktionsprinzip, Aufbau; ein- und zweistrahliges Oszilloskop - Analoge und digitale Oszilloskope; Dienstleistungen - Messungen mit Oszilloskopen - Handhabung und Anwendung von für allgemeine und Fahrzeugmessungen entwickelten Oszilloskopen Messung nichtelektrischer Größen Druckmessung - Absolut- und Differenzdruckmessung - Druckmessgeräte mit Flüssigkeit, elastische (Federn) Druckmessgeräte, Messuhren; Genauigkeit der Druckmessung - Elektronische Druckübersetzer (Piezoelektrischer Effekt)

3 Kraft- und Drehmomentmessung - Mechanische Kraftmesser - Elektrische Kraftmesszellen - Flüssigkeitsbremsen (Wasserwirbelbremsen), elektrische Wirbelstrombremsen Temperaturmessung - Temperaturskalen - Flüssigkeitsthermometer, Metallausdehnungsthermometer - Elektrische Thermometer: Widerstandsthermometer (PTC, NTC), Thermoelemente - Berührungslose Temperaturmessung, Messkreise, Mess- und Signalinstrumente Durchflussmessung - Volumen- und Massenstrommessung von durch geschlossenen Querschnitt durchfließender Flüssigkeit und Gas - Messblende, Verdrängungsdüse, Staudruckmesser, Schwebekörper- und Stauscheiben-Durchflussmesser - Hitzdrahtanemometer, Wirbelzähler - und Turbinen-Durchflussmessung - Messvorrichtungen, Messgenauigkeit, Eichen, Genauigkeitsprüfung Schwingungsmessung - Mechanische Körperschwingungsmessung - (nach dem piezoelektrischen Prinzip) - Eigenschaften des Schwingungsmessinstrumentes, Maßeinheiten des Schwingungsparameters - Motorverschleißmessung - Wälzlagerdiagnostik Verzögerungsmessung - Fahrzeugverzögerungs- und Signale, Signalverarbeitung Positionsbestimmung von sich bewegenden Elementen - Positionsbestimmung von sich verdrehenden, passierenden strukturellen Elementen - Schalter, Potentiometer-Signalgeber, Signalgeber mit Hall-Batterien, Induktionssignalgeber, Induktive Weggeber, Optokoppler - Struktureller Aufbau der Signalgeber, Signale, Signalverarbeitung Messung der chemischen Zusammensetzung - Messprinzip von Aufbau, Funktions- und Betriebseigenschaften des Instruments - Analysegeräte zur Messung des Sauerstoffgehaltes: galvanische Lambdasonde Messung der physikalischen Eigenschaften der Flüssigkeiten - Refraktometer (Dichte- und Gefrierpunktmessung), elektrische Leitfähigkeitsmessgerät (Messung des Wassergehaltes in der Bremsflüssigkeit, Messung der Ölverschmutzung), Siedepunkt Messgerät (Bremsflüssigkeit) Regelungstechnik 4.1 Steuerung, Wirkungskette - Regelungssystem, geregelte und modifizierte Eigenschaft; störende Eigenschaft - Wirkungsplan; Wirkungsrichtung; Wirkungskette

4 4.2 Steuerung und Regelung - Grundwert, Steuersignal, Grundsignal; Differenzwahrnehmung; Verstärkungs- u Kompensationsorgan, Durchführungs- und Eingriffsorgan - Regelungseigenschaft; Ansprechorgan; Störsignal - Steuerungs- und Regelungseinheit - Regelungskreis; Adaptive Regelung - Analoge und digitale Signalbildung, Verarbeitung 4.3 Wahrnehmungselemente - Spannungs- und Stromwahrnehmung - Verschiebungs- und Lagewahrnehmung - Wahrnehmung von Geschwindigkeit, Beschleunigung (Verzögerung), Drehzahl, Druck (Depression), Höhe, Flüssigkeits- und Gasstrom - Wahrnehmung von Temperatur, Verschleiß, Nässe, Beleuchtung und Sauerstoffgehalt 4.4 Eingriffselemente - Relais, Magnetschalter - Einzugsmagnet, Bimetall Arbeitszylinder und Kolben, Membrane - Servomotor, Schrittmotor 4.5 Steuerung und Regelung in Fahrzeugen - Zündungs- und Einspritzsteuerung, Steuerung der Wischeinrichtungen der Windschutzscheiben, Steuerung der Zentralverriegelung und der elektrischen Fensterhebung - Spannungsregelung, Regelung der Motortemperatur, Bremskraftregelung, Geschwindigkeitshaltung, Sitzeinstellung mit Memory-Funkti 5. Informatik Aufbau des Computers - Grundbegriffe; Logische und physikalische Struktur Aufbau und Anwendung des IBM PC - Grundkonfiguration: zentrale Einheit, Peripherien - Tastatur, Maus, Monitor, Drucker, magnetische Hintergrundspeicher - Betreiben des Computers; gefährliche Situationen, Virenschutz Operative Systeme - Allgemeine Informationen über die operativen Systeme - Teile und Funktion von DOS, Handhabung von Hintergrundspeicher im DOS - Bibliothek-Strukturen; Befehle - DOS: Norton Commander, Windows Computernetzwerke - Einrichtungen, Zugangsebenen, NOVELL Programmiersprachen, Programmiertechniken Anwendungen - Textverarbeitungsprogramme - Zeichnungsprogramme zu Elektrik- und Maschinenbauzwecken - Fahrzeugtechnische, Diagnostik- und Geschäftsführungsprogramme

5 Fahrzeuginformatik - Aufbau und Funktion von Mikroprozessoren und - Befehlsbestände - Ergänzende Stromkreise - Anwendungen 6. Fahrzeugtechnische Kenntnisse Fahrzeugmaschinenbauwesen Einteilung und allgemeiner Aufbau von Fahrzeugen - Begriffe und Bestimmungen im Zusammenhang mit Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen (Größen- und Belastungsparameter, Manöver- und Fahreigenschaften, Gestaltungsversionen, usw.) - An die Fahrzeuge gestellten Anforderungen; Behördliche Vorschriften - Internationale Fahrzeugkategorien, Einstufungen - Allgemeiner Aufbau von Fahrzeugen, Antriebsarten Wagenkörper und Armaturen - Fahrgestell, Hilfsgestell, Unterboden, Gerüstwerk - Karosserien; Aufbau der Karosse; Anschließen der strukturellen Haupteinheiten - Gelenkfahrzeuge, Hemmvorrichtungen gegen Einknicken - Abschleppkupplungen - Karosserie-Bewegungsmechanismen, Türbetätigungssysteme, Stoffdach- Bewegungsmechanismus - Heiz- und Belüftungssystem - Klimaanlage - Passive Sicherheitsvorrichtungen: Rückhaltesysteme (Airbag, Sicherheitsgurt/Spanner, Zurückziehen der Lenksäule) - Stoßdämpfer, Unterfahrschutz - Komforteinrichtungen: Sitzverstellung, Sitzheizung, Fensterhebung, Dachfensterbewegung, Zentralverriegelung Fahrwerk, Federung, Fahrzeugräder - Fahrwerktypen (Radaufhängung, Führung und Verbindung von Achsbrücken, Stabilisatoren) - Standpositionen der Radebene und Lenkachse - Federung, Federn (Metall-, Kunststoff-, Gummi-, Gas-, Luftfedern, kombinierte Federung) - Schwingungsdämpfung, Stoßdämpfer - Aktive Aufhängung - Höhenverstellung - Fahrzeugräder; Scheibenrad, Radnabe; Der Reifen Lenkung - Lenkgeometrie; Lenkung von Gelenkfahrzeugen; Allradlenkung - Lenkmechanismus (Lenkgestänge, Sicherheitslenksäule, Steuergerät) - Lenkservos Bremsung - Bremstheorie, Bremsvorgang; Behördliche Vorschriften - Einteilung der Bremsvorrichtungen - Radbremssysteme; Mechanische Bremsvorrichtung - Hydraulische Bremsvorrichtung (Bremssysteme, gesteuerte Bremskraftverstärkung, Struktureinheiten des Bremssystems, Bremsflüssigkeit)

6 - - Luftbremsen: Versorgung mit verdichtetem Sauerstoff; Bremssystem von Solokraftfahrzeugen und Fahrzeugarmaturen, Struktureinheiten des Bremssystems - Gesteuerte Bremskraftverstärkung (ABS in den hydraulischen und Luftbremssystemen) - Verzögernde Bremsvorrichtungen; In selbständigen (mit elektrischem Wirbelstrom) und automatischen Drehmomentwandler integrierte Systeme Fahrzeugmotoren Durch das Fahren mit dem Fahrzeug benötigte Motoreigenschaften - Übersicht und Bewertung der potenziellen Fahrzeugmotoren und deren Treibstoffe - Wärmekraftmaschinen Mechanismen ( mit Hub- und Drehkolben) und strömungstechnische Gestaltung] - Begriffsbestimmungen des Verbrennungsmotors, Kennzeichnungen - Einteilung und Gestaltung der Motortypen nach ihrem Funktionsprinzip (Otto, Diesel; Zweitakt-, Viertakt-Motoren ) - Im Zylinder des Verbrennungsmotors ablaufende reale Prozesse; Ladungswechsel, Ladungswechsel durch Aufladen; Indikatorendiagramm - Wirkungsgrad; Motoreigenschaften, Kennlinien Motormechanik - Strukturaufbau und Gruppierung der Hubkolbenmotoren (im Weiteren "Kolbenmotoren") - Drehkolbenmechanismus und dessen Strukturelemente - Motorblock, Zylinderkopf - Steuerung des Ladungswechsels; Gestaltungen; Strukturelle Elemente - Funktionseigenschaften: Steuerungswinkelbereiche, Gesetzmäßigkeiten der Ventilbewegung - Ventilsteuerung mit veränderbaren Parametern - Ansaug- und Auspuffsystem; Abgestimmtes Ansaugsystem; Luftrückkühlung - Aufladesysteme (Turboaufladung, mechanische Aufladung, Comprexlader (Druckwellenlader) - Schmiersystem; Filter - Kühlsystem Treibstoffe - Motorische Eigenschaften der Motorentreibstoffe [Benzin, Diesel, Autogas (LPG, CNG)] - Schmierstoffe; Grundlagen der Filtration - Kühlflüssigkeiten - Kaltstartzusatzstoffe Der Ottomotor - Gemischzusammensetzungsbedarf, Wirkung der Gemischzusammensetzung auf die Motoreigenschaften und auf die Abgaszusammensetzung - Übersicht und Gruppierung der Gemischbildungssysteme - Vergaser-Gemischbildung und Kraftstoffversorgungssystem - Mechanisches Benzineinspritzsystem und dessen Kraftstoffversorgung (Kugelfischer, BOSCH K) - Gesteuertes mechanisches Benzineinspritzsystem (BOSCH KE) - Elektrisch gesteuerte Benzineinspritzsysteme; Zentral- und Zylindereinspritzung (mit hier nicht detaillierter vollständiger Übersicht) - Motorsteuerungssystem: Signalgeber, Eingreifer, Steuerungseinheit, Verdrahtung,

7 Der Dieselmotor - Eigenheiten der inneren Gemischbildung, Verbrennungsraum, Zylinderladungsbewegung, Gesetzmäßigkeiten der Einspritzung - Kraftstoffversorgungssystem (Brennstoffpumpe, Filter, - Übersicht und Gruppierung der Zuführungssysteme (Reihen-, Drehverteilungs-, direkte Zuführungssysteme sowie Systemdruckzuführung) - Drehzahlregler, Dosismodifizierung, Einspritzzeitpunkteinstellung - Vergaser, Druckrohre - Elektronisch gesteuerte Dieselzuführung Schadstoffemission verringernde Verfahren und deren Einrichtungen - Verringerung der Verdunstungsemission, geschlossenes Lüftungssystem; Gestaltung, strukturelle Elemente (Ventile, aktiver Kohlenbehälter) des Lüftungssystems, Überprüfung der Systemfunktion und Systemdichtheit - Kartergasrückführung; Rohrleitung, Ventile, Entöler, Rückführungsbedingungen - Abgasrückführung; Begründung; Technische Rückführungslösungen; Funktionssteuerung, Messung der zurückgeführten Gasmenge - Abgasnachbehandlung; Aufgabe der Katalysatoren, chemische Reaktionen, Aufbau und Funktionsbedingungen der Katalysatoren - Luftgebläse (Zwangstransport-, depressive); Thermische Nachverbrenner Dieselmotor Rußpartikelfilter, Filterregeneration Autogasbetrieb - LPG und CNG Autogasversorgungssysteme und deren Armaturen - Betriebs- und Sicherheitsvorschriften Kraftübertragungssystem Kupplungen - Mechanische, hydrodynamische, Viscokupplungen - Betreiben der Kupplung, automatisches Nachjustieren, automatisches Betreiben Triebwerke (Achsen, Gelenke, Achsantriebe), Achsbrücken Drehmomentübersetzung (manuelle und automatisch), Stirn-, Zahnradgetriebe (Haupt- und Multipliziergetriebe), Synchronisiereinrichtung, Schaltmechanismus - Planetengetriebe (Ravigneaux- und Simpson-Satz) - Hydrodynamischer Drehmomentwandler - Automatischer, hydromechanischer Drehmomentwandler; Drehmomentwandler Öle - Elektronische Drehmomentwandler-Steuerung - Stufenlose, automatische Drehmomentübersetzung Differentialgetriebe, Ausgleichssperre (manuelle, automatische) Allradantrieb, Verteilungsgetriebe Anti-Schleuder-System durch Motorsteuerung beziehungsweise durch die gemeinsame Steuerung des Motors und des Bremssystems Fahrzeug Elektrizitätslehre

Rahmenstoffplan Beruf: 15 Kraftfahrzeugelektroniker Ausbildungsjahr: 1

Rahmenstoffplan Beruf: 15 Kraftfahrzeugelektroniker Ausbildungsjahr: 1 Beruf: 15 Kraftfahrzeugelektroniker Ausbildungsjahr: 1 1 Berufsbezogene Grundlagen 14 Std/ Kraftfahrzeugtechnik- Arbeitssicherheit 2 Manuelle Zerspanung und Formung Längenprüftechnik 3 Maschinelle Zerspanung

Mehr

1.2 Beispiele mechatronischer Komponenten in Werkzeugmaschinen... 3

1.2 Beispiele mechatronischer Komponenten in Werkzeugmaschinen... 3 Formelzeichen und Abkürzungen XVII 1 Einleitung 1 1.1 Begriffsbestimmung mechatronische Systeme" 2 1.2 Beispiele mechatronischer Komponenten in Werkzeugmaschinen... 3 1.3 Weiterentwicklungen 5 2 Aufbau

Mehr

Sensoren und Aktoren Digitaltechnik

Sensoren und Aktoren Digitaltechnik BSZ für Elektrotechnik Dresden Sensoren und Aktoren Digitaltechnik Dr.-Ing. Uwe Heiner Leichsenring www.leichsenring-homepage.de Gliederung 1 Sensoren 1.1 Aktive und passive Sensoren 1.2 Analoge Sensoren

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Formelzeichen und Abkürzungen...

Inhaltsverzeichnis. Formelzeichen und Abkürzungen... Inhaltsverzeichnis Formelzeichen und Abkürzungen................................ XV 1 Einleitung................................................ 1 1.1 Begriffsbestimmung mechatronische Systeme...............

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Vorwort... 9. 1 Einführung in die Messtechnik

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Vorwort... 9. 1 Einführung in die Messtechnik Inhalt 3 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 9 1 Einführung in die Messtechnik 1.1 Grundbegriffe der Messtechnik... 12 1.1.1 Gegenstand der Messtechnik... 12 1.1.2 Messtechnische Disziplinen, Aufgaben und Ziele...

Mehr

Otto- und Dieselmotoren

Otto- und Dieselmotoren Kamprath-Reihe Dipl.-Ing. Heinz Grohe Prof. Dr.-Ing. Gerald Russ Otto- und Dieselmotoren Arbeitsweise, Aufbau und Berechnung von Zweitaktund Viertakt-Verbrennungsmotoren 14., überarbeitete und aktualisierte

Mehr

ELEKTRISCHE MESSUNG NICHTELEKTRISCHER GRÖSSEN

ELEKTRISCHE MESSUNG NICHTELEKTRISCHER GRÖSSEN ELEKTRISCHE MESSUNG NICHTELEKTRISCHER GRÖSSEN VON DH.-ING. HANS FERDINAND GRAVE WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER DER ALLGEMEINEN E LE KTRI С ITÄTS- G E SE LLSCHAFT PRIVATDOZENT AN DER TECHNISCHEN HOCHSCHULE

Mehr

Moderne Antriebssysteme Advanced Propulsion Systems. Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan

Moderne Antriebssysteme Advanced Propulsion Systems. Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan Advanced Propulsion Systems Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan 1. Wärmekraftmaschinen: Arten, Prozessführung, Energieumsetzung 1.1 Einsatzszenarios von Wärmekraftmaschinen in Energiemanagementsystemen

Mehr

Messtechnik, Sensorik und Aktorik

Messtechnik, Sensorik und Aktorik Lehrplan Messtechnik, Sensorik und Aktorik Fachschule für Technik Fachrichtung Mikrosystemtechnik Fachrichtungsbezogener Lernbereich Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft Hohenzollernstraße

Mehr

Häufig verwendete. Formelzeichen 14. 1 Grundlagen und Grundbegriffe 17

Häufig verwendete. Formelzeichen 14. 1 Grundlagen und Grundbegriffe 17 Inhalt Häufig verwendete. Formelzeichen 14 1 Grundlagen und Grundbegriffe 17 1.1 Aufgaben der elektrischen Meßtechnik 17 1.1.1 Grundsätzliche Arbeitsweise der Meßgeräte 17 1.1.2 Arbeitsgebiete 18 1.1.3

Mehr

PEUGEOT 307 Benzin Automatik

PEUGEOT 307 Benzin Automatik ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN Hubraum (cm 3 ) 1587 1997 Leistung kw/ps 80 / 109 100 / 136 Kraftübertragung Getriebe Vorderradantrieb 4-Gang-Automatik Anzahl der Türen 5 3 oder 5 5 Anzahl Plätze 5 + 2 5 5

Mehr

Versuch M9 Temperaturmessung

Versuch M9 Temperaturmessung Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Fachhochschule Osnabrück Versuch M9 Temperaturmessung 1 Literatur Cerbe G., Hoffmann H.-J.: Einführung in die Thermodynamik. Carl Hanser Verlag. DIN 43732:

Mehr

Band 1 Allgemeine Grundlagen Ackerschlepper Fördertechnik

Band 1 Allgemeine Grundlagen Ackerschlepper Fördertechnik Band 1 Allgemeine Grundlagen Ackerschlepper Fördertechnik Von Professor Dr.-Ing. Heinz Dieter Kutzbach Institut für Agrartechnik der Universität Hohenheim Mit 252 Abbildungen und 47 Tabellen fj 1989 Verlag

Mehr

Verfügbare Arbeitspakete:

Verfügbare Arbeitspakete: Verfügbare Arbeitspakete: Teamleiter AP1: Führung, Organisation und Koordination des THM Motorsport Teams Koordination aller Baugruppen mit dem jeweiligen Gruppenleiter Verantwortlich für die Koordination

Mehr

Elektronische Meßtechnik

Elektronische Meßtechnik Elektronik 6 Wolfgang Schmusch Elektronische Meßtechnik Prinzipien, Verfahren, Schaltungen \ar VOGEL Buchverlag Würzburg Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1 Grundbegriffe der Meßtechnik 11 1.1 Größen, Einheiten,

Mehr

Zusatzinformationen zu Elektrowiderständen. Sensoren

Zusatzinformationen zu Elektrowiderständen. Sensoren Zusatzinformationen zu Elektrowiderständen Sensoren Das Thema "Sensoren" sprengt den Rahmen des Stoffbereiches für die Sekundarstufe I und wird daher z. B. für interessierte AGs oder für Referate empfohlen.

Mehr

Sensoren und ihr Einsatzgebiet in der Automobilindustrie

Sensoren und ihr Einsatzgebiet in der Automobilindustrie Sensoren und ihr Einsatzgebiet in der Automobilindustrie Sensoren im Fahrzeug Hauptanforderungen an Entwicklungsmaßnahmen Anforderung 1.Hohe Zuverlässigkeit...Robuste Technik 2.Geringe Herstellungskosten..

Mehr

Aktoren und Sensoren im KFZ

Aktoren und Sensoren im KFZ Bild 2.2_1 Aktoren und Sensoren im KZ Bild 2.2_2 Aktor Energie Mikrorechner Energiewandler Energiesteller Stellsignal Stellenergie Mechanisches System Hilfsenergie Wirkungskette mit Aktor Bild 2.2_3 Leistungsform

Mehr

Ausbildungsdokumentation

Ausbildungsdokumentation Ausbildungsdokumentation für den Lehrberuf (Modullehrberuf) Lehrzeit: 4 Jahre Lehrling: Vorname(n), Zuname(n) Beginn der Ausbildung Ende der Ausbildung Ausbildungsbetrieb Telefonnummer Ausbilder: Titel,

Mehr

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/25

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/25 Bildquelle: AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/25 L:\Kurse\ab 2012\AM 4.1\1 Theorien\2013.09_AM_EL.doc 27.10.2014 INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG... 3 SENSOREN... 4 Passive Drehzahlsensoren / Bezugsmarkensensoren...

Mehr

Modul 2. Fahrzeug-Elektronik. Automobildiagnostiker mit eidg. Fachausweis. Fachrichtung Nutzfahrzeuge. Fachrichtung leichte Motorfahrzeuge

Modul 2. Fahrzeug-Elektronik. Automobildiagnostiker mit eidg. Fachausweis. Fachrichtung Nutzfahrzeuge. Fachrichtung leichte Motorfahrzeuge Modul 2 Fahrzeug-Elektronik Fachrichtung leichte Motorfahrzeuge Automobildiagnostiker mit eidg. Fachausweis Fachrichtung Nutzfahrzeuge Module 7 bis 9 Module 10 bis 12 Module 1 bis 6 AGVS, Mittelstrasse

Mehr

Lehrplan Physik. Bildungsziele

Lehrplan Physik. Bildungsziele Lehrplan Physik Bildungsziele Physik erforscht mit experimentellen und theoretischen Methoden die messend erfassbaren und mathematisch beschreibbaren Erscheinungen und Vorgänge in der Natur. Der gymnasiale

Mehr

Rahmenprogramm und Richtlinien für die überbetrieblichen Kurse. Automobil-Assistentin / Automobil-Assistent 1 2 Semester Zeitaufwand in

Rahmenprogramm und Richtlinien für die überbetrieblichen Kurse. Automobil-Assistentin / Automobil-Assistent 1 2 Semester Zeitaufwand in Rahmenprogramm und Richtlinien für die überbetrieblichen Kurse Ausbildungsjahr BFS Automobil-Assistentin / Automobil-Assistent 1 2 Semester Zeitaufwand in Nr. Sachgebiet Leistungsziel: Automobil - Assisteninnen

Mehr

Angewandte Elektrische Meßtechnik

Angewandte Elektrische Meßtechnik Albert und Franz Haug Angewandte Elektrische Meßtechnik Grundlagen, Sensorik, Meßverarbeitung Mit 339 Bildern Friedr. Vieweg & Sohn Braunschweig/Wiesbaden VI Inhaltsverzeichnis Grundlagen: Definitionen,

Mehr

Kursprogramm Erwachsenenbildung

Kursprogramm Erwachsenenbildung Zentrum für Mechanik und Technik Ausbildung für Erwachsene Das Zentrum für Mechanik und Technik der Swissmechanic führt seit 1991 überbetriebliche Kurse für folgende Berufe durch: Polymechaniker Automatiker

Mehr

1. Curriculum JRG Kl. 6...2. 1. Magnetismus...2. 2. Elektrischer Strom...2. 3. Hitze, Kälte und Wärmeisolierung...2

1. Curriculum JRG Kl. 6...2. 1. Magnetismus...2. 2. Elektrischer Strom...2. 3. Hitze, Kälte und Wärmeisolierung...2 Inhaltsverzeichnis 1. Curriculum JRG Kl. 6...2 1. Magnetismus...2 2. Elektrischer Strom...2 3. Hitze, Kälte und Wärmeisolierung...2 4. Geradlinige Lichtausbreitung...2 2. Curriculum JRG Kl. 7...3 1. Bewegungen...3

Mehr

Elektrische Messung mechanischer Größen

Elektrische Messung mechanischer Größen Elektrische Messung mechanischer Größen Von Dr.-Ing. Paul M. Pflier Nürnberg Vierte neubearbeitete Auflage Mit 349 Abbildungen., I Springer-Verlag В erlin/göttingen/heidelberg 1956 Institut für Fertigungstechnik

Mehr

VEB VERLAG TECHNIK BERLIN

VEB VERLAG TECHNIK BERLIN Lehrbuch der Automatisierungstechnik Eine Einführung in die Grundlagen 13., durchgesehene Auflage 470 Bilder, 120 Tafeln VEB VERLAG TECHNIK BERLIN INHALTSVERZEICHNIS Formelzcichen 13 1. Einführung in die

Mehr

Temperatur. Gebräuchliche Thermometer

Temperatur. Gebräuchliche Thermometer Temperatur Wärme ist Form von mechanischer Energie Umwandlung Wärme mechanische Energie ist möglich! Thermometer Messung der absoluten Temperatur ist aufwendig Menschliche Sinnesorgane sind schlechte "Thermometer"!

Mehr

, Einführung in die elektrische Messtechnik

, Einführung in die elektrische Messtechnik Thomas Mühl, Einführung in die elektrische Messtechnik Grundlagen, Messverfahren, Geräte 3., neu bearbeitete Auflage Mit 190 Abbildungen, 12 Tabellen und 54 Beispielen sowie 15 Aufgaben mit Lösungen STUDIUM

Mehr

33 Messung des Mittelwerts 34 Messung des Scheitelwerts. 34 Messung des Gleichrichtwerts 35 Schein-, Wirk- und Blindleistung

33 Messung des Mittelwerts 34 Messung des Scheitelwerts. 34 Messung des Gleichrichtwerts 35 Schein-, Wirk- und Blindleistung Inhaltsverzeichnis 2. Messen elektrischer Größen 2, 1 Drehspulmesswerk Warum ist die Messung von elektrischen Größen so wichtig? 23 Physikalisches Prinzip [F=L*I*B] 24 2, 2 Strommessung Einige Fakten zum

Mehr

Lehrplan. Messtechnik. Fachschule für Technik. Fachrichtung Elektrotechnik. Fachrichtungsbezogener Lernbereich

Lehrplan. Messtechnik. Fachschule für Technik. Fachrichtung Elektrotechnik. Fachrichtungsbezogener Lernbereich Lehrplan Messtechnik Fachschule für Technik Fachrichtung Elektrotechnik Fachrichtungsbezogener Lernbereich Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft Hohenzollernstraße 60, 66117 Saarbrücken Postfach

Mehr

Grundlagen der Wärmelehre

Grundlagen der Wärmelehre Ausgabe 2007-09 Grundlagen der Wärmelehre (Erläuterungen) Die Wärmelehre ist das Teilgebiet der Physik, in dem Zustandsänderungen von Körpern infolge Zufuhr oder Abgabe von Wärmeenergie und in dem Energieumwandlungen,

Mehr

Mikrosystemtechnik im KFZ

Mikrosystemtechnik im KFZ MST-Anwendungsfelder im Automobil Personenschutz Anwendung Funktion Status MST-Potential ABS Raddrehung Serie Lenkradstellung Serie Federung Druck Serie Beschleunigung Entwicklung Ventil Entwicklung Bewegung

Mehr

Kfz-Servicetechniker

Kfz-Servicetechniker INSTITUT FÜR AUS- UND WEITERBILDUNG IM MITTELSTAND UND IN KLEINEN UND MITTLEREN UNTERNEHMEN Vervierser Straße 4a B 4700 Eupen Tel: 087/306880 Fax: 087/891176 E-MAIL: IAWM@IAWM.BE Meisterprogramm Kfz-Servicetechniker

Mehr

SLS AMG AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe. 13,2-k. A. k. A./k. A.

SLS AMG AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe. 13,2-k. A. k. A./k. A. Page 1 of 5 Technische Daten SLS C197 Coupé SLS AMG AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe Modell wählen Zusammenfassung Zylinderanordnung/-anzahl Getriebe - Schaltungsart V8 Hubraum (cmł) 6.208 automatisiertes

Mehr

Messtechnik II: Messverfahren und Messgeräte

Messtechnik II: Messverfahren und Messgeräte Forschungsberichte Strömungslehre und Aerodynamik Band 5 C. Tropea H. Nobach, K. Hufnagel Messtechnik II: Messverfahren und Messgeräte 2. korrigierte Auflage. Shaker Verlag Aachen 2006 Bibliografische

Mehr

Sebastian Rattey 104030 MSR1 Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik

Sebastian Rattey 104030 MSR1 Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik 1. Aufgaben und Zweck des Versuches: Im Versuch MSR 1 Temperaturmessung werden Temperaturmessfühler(mechanische oder elektrische Temperatursensoren) auf ihr statisches Verhalten untersucht, welches durch

Mehr

Gasmotoren zur Verstromung von

Gasmotoren zur Verstromung von Optische Diagnostik für die modellbasierte Fehlerdiagnose von Gasmotoren zur Verstromung von Bio- und Deponiegas TU-Wien Dipl.-Ing. Andreas Voigt GE Jenbacher Dipl.-Ing. Johann Hirzinger ProcessEng Engineering

Mehr

Grimsehl Lehrbuch der Physik

Grimsehl Lehrbuch der Physik Grimsehl Lehrbuch der Physik BAND 1 Mechanik Akustik Wärmelehre 27., unveränderte Auflage mit 655 Abbildungen BEGRÜNDET VON PROF. E. GRIMSEHL WEITERGEFÜHRT VON PROF. DR. W. SCHALLREUTER NEU BEARBEITET

Mehr

Taktiles Positionieren - Einsatz von Linearmotoren in Kraft-Weg überwachten Produktionsprozessen

Taktiles Positionieren - Einsatz von Linearmotoren in Kraft-Weg überwachten Produktionsprozessen Taktiles Positionieren - Einsatz von Linearmotoren in Kraft-Weg überwachten Produktionsprozessen Autor: Dipl.-Physiker W. Jung - Stand: 15.09.2015 1. Grundlagen 1.1 Aktuatoren Vergleich aufgenommener Strom

Mehr

IAA 2009 Europapremiere Hyundai Elantra LPI Hybrid EV Super Ultra Low Emission Vehicle

IAA 2009 Europapremiere Hyundai Elantra LPI Hybrid EV Super Ultra Low Emission Vehicle IAA 2009 Europapremiere Hyundai Elantra LPI Hybrid EV Super Ultra Low Emission Vehicle Erstes Hybrid-Elektro Fahrzeug der Welt mit Flüssiggas-Antrieb (LPI) Erstes Fahrzeug mit Lithium Ionen Polymer Batterien

Mehr

Automation. Bildungsziele. Kurzübersicht Modul: Bereich. Fach- und branchenspezifische Kenntnisse und Fertigkeiten Basisstudium Basis-Wahlmodul 2

Automation. Bildungsziele. Kurzübersicht Modul: Bereich. Fach- und branchenspezifische Kenntnisse und Fertigkeiten Basisstudium Basis-Wahlmodul 2 Kurzübersicht Modul: Automation Bereich Fach- und branchenspezifische Kenntnisse und Fertigkeiten Basisstudium Basis-Wahlmodul 2 Bildungsziele Handlungssituation und Arbeitsprozesse Das technische Umfeld

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Einleitung

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Einleitung 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1.1 Aufgaben und Anwendungsbeispiele der Messtechnik... 14 1.1.1 Allgemeine Aufgaben der Messtechnik... 14 1.1.2 Anwendungsbereiche der Messtechnik... 15 1.2 Allgemeine

Mehr

Elektrische und elektronische Messtechnik

Elektrische und elektronische Messtechnik Elektrische und elektronische Messtechnik Rainer Felderhoff Grundlagen, Verfahren, Geräte und Systeme ISBN 3-446-40571-2 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40571-2

Mehr

Technische Daten Audi Q7 3.6 FSI quattro

Technische Daten Audi Q7 3.6 FSI quattro Technische Daten Audi Q7 3.6 FSI quattro Audi Q7 3.6 FSI quattro (206 kw) Sechszylinder-VR-Ottomotor Ventilsteuerung / Anzahl Ventile pro Zylinder Zwei obenliegende Nockenwellen (DOHC) / 4 Hubraum in ccm

Mehr

expertlyßl verlag Technische Druck-und Kraftmessung Prof. Dr.-Ing. K. W. Bonfig

expertlyßl verlag Technische Druck-und Kraftmessung Prof. Dr.-Ing. K. W. Bonfig Technische Druck-und Kraftmessung Prof. Dr.-Ing. K. W. Bonfig Ing. K. H. Martini Dipl.-Ing. J. Paetow Dr.-Ing. T. Preusser Dr.-Ing. P. Sieber Mit 140 Bildern Kontakt & Studium Band 254 Herausgeber: Prof.

Mehr

Labor Regelungstechnik Versuch 4 Hydraulische Positionsregelung

Labor Regelungstechnik Versuch 4 Hydraulische Positionsregelung HS oblenz FB ngenieurwesen Prof. Dr. röber Seite von 7 Versuch 4: Hydraulische Positionsregelung. Versuchsaufbau.. mfang des Versuches m Versuch werden folgende Themenkreise behandelt: - Aufbau eines Prüfstandes

Mehr

Jahrgangsstufe 9.1. Fachliche Kontexte und Hinweise zur Umsetzung des Kernlehrplans 3.2 100 Meter in 10 Sekunden Physik und Sport

Jahrgangsstufe 9.1. Fachliche Kontexte und Hinweise zur Umsetzung des Kernlehrplans 3.2 100 Meter in 10 Sekunden Physik und Sport Jahrgangsstufe 9.1 Inhaltsfeld: Kraft, Druck, mechanische und innere Energie mechanische Arbeit und Energie Energieerhaltung Druck Auftrieb in Flüssigkeiten Fachliche Kontexte und Hinweise zur Umsetzung

Mehr

CURRICULUM 10 NOV. 2011

CURRICULUM 10 NOV. 2011 CURRICULUM 10 NOV. 2011 Diese Kompetenzen spielen in allen Unterrichts-Themen eine zentrale Rolle: 2. Physik als theoriegeleitete Erfahrungswissenschaft Die Schülerinnen und Schüler können die naturwissenschaftliche

Mehr

Der Dacia Logan Ausstattungsniveaus / Technische Daten

Der Dacia Logan Ausstattungsniveaus / Technische Daten Der Dacia Logan Ausstattungsniveaus / Technische Daten Der Dacia Logan Ausstattung (S = Serienausstattung, O = Option) Logan Ambiance Lauréate Sicherheitsausstattung ABS S S S Frontairbag (Fahrer) S S

Mehr

Technische Daten Mazda MX-5 Roadster. Mazda MX-5 Roadster 1.8 l MZR

Technische Daten Mazda MX-5 Roadster. Mazda MX-5 Roadster 1.8 l MZR Technische Daten Mazda MX-5 Roadster Mazda MX-5 Roadster 1.8 l MZR Mazda MX-5 Roadster 2.0 l MZR Karosserieart selbsttragende Ganzstahlkarosserie in Roadster-Bauweise, Motorhaube und Kofferraumdeckel aus

Mehr

Technische Daten und Austattungen

Technische Daten und Austattungen Technische Daten und Austattungen Beschreibung Serie: Optional: SPORTEC SPR1 Ausstattungsvarianten: Motor T70: Motortyp: 3.6l 6 Zylinder Boer 515 kw ( 700 PS) EWG Motorkennbuchstabe: T 70.1 Geschmiedeter

Mehr

Thermosensoren Sensoren

Thermosensoren Sensoren Thermosensoren Sensoren (Fühler, Wandler) sind Einrichtungen, die eine physikalische Grösse normalerweise in ein elektrisches Signal umformen. Die Messung der Temperatur gehört wohl zu den häufigsten Aufgaben

Mehr

5.1 Ladungswechsel. 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung. Kolbenmaschinen 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung Herzog

5.1 Ladungswechsel. 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung. Kolbenmaschinen 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung Herzog 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung 5.1 Ladungswechsel 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung 5.1 Ladungswechsel Ventiltrieb Ladungswechselverluste Steuerzeiten Nockenkraft Ventiltrieb eines 4-Ventil-Motors

Mehr

Elektronische Meßtechnik

Elektronische Meßtechnik Elektronik 6 Wolfgang Schmusch Elektronische Meßtechnik Prinzipien, Verfahren, Schaltungen 6., durchgesehene Auflage Vogel Buchverlag Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1 Grundbegriffe der Meßtechnik 13 1.1

Mehr

Schulcurriculum des Faches Physik. für die Klassenstufen 7 10

Schulcurriculum des Faches Physik. für die Klassenstufen 7 10 Geschwister-Scholl-Gymnasium Schulcurriculum Schulcurriculum des Faches Physik für die Klassenstufen 7 10 Gesamt Physik 7-10 09.09.09 Physik - Klasse 7 Akustik Schallentstehung und -ausbreitung Echolot

Mehr

Didaktik der Physik Demonstrationsexperimente WS 2006/07

Didaktik der Physik Demonstrationsexperimente WS 2006/07 Didaktik der Physik Demonstrationsexperimente WS 2006/07 Messung von Widerständen und ihre Fehler Anwendung: Körperwiderstand Hand-Hand Fröhlich Klaus 22. Dezember 2006 1. Allgemeines zu Widerständen 1.1

Mehr

Verkürzter Ausbildungsgang zum Erwerb des

Verkürzter Ausbildungsgang zum Erwerb des Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein Lehrplan für die Fachschule für Seefahrt Fachrichtung Schiffsbetriebstechnik Verkürzter Ausbildungsgang zum Erwerb

Mehr

ALTERNATIVE ANTRIEBE HYBRIDANTRIEB

ALTERNATIVE ANTRIEBE HYBRIDANTRIEB Groiß Patrick 1/6 16.12.2004 Ein Antrieb, der auf zwei oder mehr Prinzipien beruht. Bei Kraftfahrzeugen, die sowohl im Stadt wie auch im Überlandverkehr eingesetzt werden, kann ein aus Elektro- und Verbrennungsmotor

Mehr

Know-How macht schlau.

Know-How macht schlau. Know-How macht schlau. Get Better. With Kistler. 2015 Trainingskurse von Experten www.kistler.com Training mit Know-how: Schulung durch Experten Trainingskurse bei Kistler sind einzigartig: An der betrieblichen

Mehr

Mikrocomputerkompatibles kapazitives Sensorsystem

Mikrocomputerkompatibles kapazitives Sensorsystem Mikrocomputerkompatibles kapazitives Sensorsystem Steuern http://de.wikipedia.org/wiki/steuern- Systemtheorie Regeln http://de.wikipedia.org/w/index.php?title =Datei:R_S_Block.svg&filetimestamp=201 00120131518

Mehr

moehwald Bosch Group Bereich Prüftechnik Alternative Antriebe www.moehwald.de

moehwald Bosch Group Bereich Prüftechnik Alternative Antriebe www.moehwald.de moehwald Bosch Group Bereich Prüftechnik Alternative Antriebe Moehwald GmbH Michelinstraße 21 Postfach 14 56 D - 66424 Homburg Tel.: +49 (0) 68 41 / 707-0 Fax: +49 (0) 68 41 / 707-183 www.moehwald.de 1

Mehr

Abteilung Elektrotechnik Montage-Elektrikerin/ Montage-Elektriker

Abteilung Elektrotechnik Montage-Elektrikerin/ Montage-Elektriker 1. BEARBEITUNGSTECHNIK 20 20 1.1 Werkstoffe (WS) Einteilung der Stoffe Elektrische Eigenschaften Thermisches Verhalten Chemische und ökologische Eigenschaften Chemische Grundbegriffe Chemische Prozesse

Mehr

Entwurf!!!!! Erweiterung der Rahmenrichtlinien. Technik. für das Fach. im Berufliches Gymnasium Technik. Stand: Mai 2008

Entwurf!!!!! Erweiterung der Rahmenrichtlinien. Technik. für das Fach. im Berufliches Gymnasium Technik. Stand: Mai 2008 Rahmenrichtlinien für das Fach Technik im Beruflichen Gymnasium Technik Stand 01.06.2012 Entwurf!!!!! Erweiterung der Rahmenrichtlinien für das Fach Technik im Berufliches Gymnasium Technik Stand: Mai

Mehr

Mechatronik. Komponenten - Methoden - Beispiele. Bearbeitet von Bodo Heimann, Wilfried Gerth, Karl Popp

Mechatronik. Komponenten - Methoden - Beispiele. Bearbeitet von Bodo Heimann, Wilfried Gerth, Karl Popp Mechatronik Komponenten - Methoden - Beispiele Bearbeitet von Bodo Heimann, Wilfried Gerth, Karl Popp 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage 2006. Buch. 400 S. Hardcover ISBN 978 3 446 40599

Mehr

Angebotsnummer: 109/006 Angebotsnr. bitte auf der Anmeldung vermerken!

Angebotsnummer: 109/006 Angebotsnr. bitte auf der Anmeldung vermerken! Angebotsnummer: 109/006 1. Lehrjahr 109/006 Mann zu erfragen! Grundlagen der Fahrzeuginstandsetzungstechnik Betriebliche und technische Kommunikation 10 % Bedeutung der Information, Kommunikation und Dokumentation

Mehr

1 Grundlagen des elektrischen Messens mechanischer Größen... 1

1 Grundlagen des elektrischen Messens mechanischer Größen... 1 Vorwort 1 Grundlagen des elektrischen Messens mechanischer Größen........................... 1 1.1 Einführung.......................................... 1 1.1.1 Grundsätzliches über das Messen.......................

Mehr

Bausteine mechatronischer Systeme

Bausteine mechatronischer Systeme William Bolton Bausteine mechatronischer Systeme 3. Auflage ein Imprint von Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico City Madrid Amsterdam Inhaltsverzeichnis

Mehr

Überbetriebliche Ausbildung

Überbetriebliche Ausbildung Überbetriebliche Ausbildung Zukunft bewegen. Kapitel im PDF-Format herunterladen Überbetriebliche Ausbildung Aktuelle Termine & Anmeldung www.ihk-wissen.de Grundlehrgang Metall........................................................................

Mehr

Messtechnik 2, schriftliche Prüfung, Fragen-Katalog

Messtechnik 2, schriftliche Prüfung, Fragen-Katalog Messtechnik 2, schriftliche Prüfung, Fragen-Katalog Name: Mat.Nr.: Bitte beantworten Sie diese 10 Fragen. Jede vollständig beantwortete Frage zählt 1 Punkt. Bitte beachten Sie, dass eine Frage auch aus

Mehr

Einführung in die Robotik

Einführung in die Robotik Einführung in die Robotik Vorlesung 3 28 Oktober 2008 Dr. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik WS 2008/2009 Wiederholung vom letzten Mal! Wiederholung vom letzten Mal! Übersicht Mobile Robot Digital

Mehr

EISENMANN AG Tübingerstr. 81 71032 Böblingen Tel.: 07031 / 78-0 Fax: 07031 / 1000 Bewerbung nur online möglich: www.eisenmann.com

EISENMANN AG Tübingerstr. 81 71032 Böblingen Tel.: 07031 / 78-0 Fax: 07031 / 1000 Bewerbung nur online möglich: www.eisenmann.com EISENMANN AG Tübingerstr. 81 71032 Böblingen Tel.: 07031 / 78-0 Fax: 07031 / 1000 Bewerbung nur online möglich: www.eisenmann.com Ansprechpartnerin bei Bewerbungen: Ausbildung: Herr Martin Schmeckenbecher

Mehr

Bremsen den Verbrauch. Schonen die Umwelt.

Bremsen den Verbrauch. Schonen die Umwelt. Chassis Systems Control Bremsen den Verbrauch. Schonen die Umwelt. Regenerative Bremssysteme 2 Chassis Systems Control Regenerative Bremssysteme Regenerative Bremssysteme steigern die Reichweite und senken

Mehr

Temperatur-Messung - Thermometer

Temperatur-Messung - Thermometer Temperatur-Messung - Thermometer Anwendungsbereiche von Temperatur-Sensoren oder -Sonden in der Robotik: Messung der Umgebungstemperatur Kompensation temperaturbedingter Drift bei Sensoren Detektion warmer

Mehr

Schulcurriculum Physik - Klasse 6 (G8) - chronologischer Ablauf -

Schulcurriculum Physik - Klasse 6 (G8) - chronologischer Ablauf - Schulcurriculum Physik - Klasse 6 (G8) - chronologischer Ablauf - Inhaltsfelder Kontexte Kompetenzen (s. Anhang 1) Das Licht und der Schall Licht und Sehen Lichtquellen und Lichtempfänger geradlinige Ausbreitung

Mehr

Verbrennungskraftmaschine

Verbrennungskraftmaschine Wirtz Luc 10TG2 Verbrennungskraftmaschine Eine Verbrennungskraftmaschine ist im Prinzip jede Art von Maschine, die mechanische Energie in einer Verbrennungskammer gewinnt. Die Kammer ist ein fester Bestandteil

Mehr

Industriemechaniker/in Fachrichtung Instandhaltung

Industriemechaniker/in Fachrichtung Instandhaltung Industriemechaniker/in Fachrichtung Instandhaltung Industriemechaniker/innen» erstellen Metall- und Kunststoffbauteile durch spanende Fertigungsverfahren, wie Bohren, Drehen und Fräsen, teilweise anhand

Mehr

DUAL FUEL. Potential kombinierter Verbrennung von Erdgas und Dieselkraftstoff. 03.11.2013 Martin Uhle, Sönke Peschka

DUAL FUEL. Potential kombinierter Verbrennung von Erdgas und Dieselkraftstoff. 03.11.2013 Martin Uhle, Sönke Peschka DUAL FUEL Potential kombinierter Verbrennung von Erdgas und Dieselkraftstoff 03.11.2013 Martin Uhle, Sönke Peschka 1 Gliederung Einleitung Vorteile von CNG gegenüber Diesel Versuchsmotor Versuchsergebnisse

Mehr

Kursinhalte der. Übungswerkstatt Mechatronik

Kursinhalte der. Übungswerkstatt Mechatronik Kursinhalte der Übungswerkstatt Mechatrnik Telefn 07932 450 Telefax 07932 7478 E-Mail inf@ufz-ev.de www.ufz-ev.de Seite 2 vn 8 Übungswerkstatt Mechatrnik Mdul Grundlagen Metallbearbeitung: Grundkenntnisse

Mehr

Elektromagnetische Verträglichkeit Versuch 1

Elektromagnetische Verträglichkeit Versuch 1 Fachhochschule Osnabrück Labor für Elektromagnetische Verträglichkeit Elektromagnetische Verträglichkeit Versuch 1 Kopplungsmechanismen auf elektrisch kurzen Leitungen Versuchstag: Teilnehmer: Testat:

Mehr

Aufgaben und Lösungen Elektrotechnik

Aufgaben und Lösungen Elektrotechnik Dipl.-Ing. Thorsten Janßen Dipl.-Ing. Reinhard Soboll Dipl.-Ing. Peter Böttle Dipl.-Ing. Horst Friedrichs Aufgaben und Lösungen Elektrotechnik 15., bearbeitete Auflage Vogel Buchverlag Inhaltsverzeichnis

Mehr

Messtechnik bei der Auslegung des Ventiltriebs moderner Verbrennungsmotoren. Seminar Sensoren 12.07.2010 Thomas Mayer

Messtechnik bei der Auslegung des Ventiltriebs moderner Verbrennungsmotoren. Seminar Sensoren 12.07.2010 Thomas Mayer Inhaltsübersicht Einführung Dehnungsmessstreifen Laservibrometer Druckmessdose Temperatursensor PT100 Beispiel einer Messung Einführung Ziel: Auslegung und Beurteilung des Ventiltriebs (max. Belastungen,

Mehr

Sensorik & Aktorik Wahlpflichtfach Studienrichtung Antriebe & Automation

Sensorik & Aktorik Wahlpflichtfach Studienrichtung Antriebe & Automation Sensorik & Aktorik Wahlpflichtfach Studienrichtung Antriebe & Automation - Einführung - Prof. Dr. Ulrich Hahn SS 2010 was sind "Sensoren" bzw. "Aktoren" Sensor (Mess)fühler erfasst physikalische Größen

Mehr

07.01.14 Berührungslose Strommessung zum Nachweis der Spannungsfreiheit an Kraftfahrzeugen mit Elektroantrieb

07.01.14 Berührungslose Strommessung zum Nachweis der Spannungsfreiheit an Kraftfahrzeugen mit Elektroantrieb Berührungslose Strommessung zum Nachweis der Spannungsfreiheit an Kraftfahrzeugen mit Elektroantrieb Hintergründe: Bei Kraftfahrzeugen mit Elektroantrieb sind hohe Spannungen zu erwarten. Vor Reparatur

Mehr

Grundlagen der Meßtechnik

Grundlagen der Meßtechnik Grundlagen der Meßtechnik herausgegeben von Professor em. Dr. Paul Profos ETH Zürich und Professor Dr.-Ing. Dr. hc. Tilo Pfeifer RWTH Aachen 4., verbesserte Auflage Mit 262 Bildern und 46 Tabellen R. Oldenbourg

Mehr

Viele physikalische Grössen können einfach direkt gemessen werden. Die Messinstrumente sind dafür ausgestattet:

Viele physikalische Grössen können einfach direkt gemessen werden. Die Messinstrumente sind dafür ausgestattet: Verbesserung von Prozessen durch Beherrschung mit Messtechnik. Die Beurteilung von Prozesswerten ist mehr als nur die Integrierung des Sensors und das Ablesen von Messwerten. Um gut und effizient messen

Mehr

LTAM FELJC jean-claude.feltes@education.lu 1 T2EE. Regelungstechnik ASSERVISSEMENTS

LTAM FELJC jean-claude.feltes@education.lu 1 T2EE. Regelungstechnik ASSERVISSEMENTS LTAM FELJC jean-claude.feltes@education.lu 1 T2EE Regelungstechnik ASSERVISSEMENTS Z W E R Y S X LTAM FELJC jean-claude.feltes@education.lu 2 1. Grundlagen 1.1. Steuerung Beispiel 1: Drehzahlsteuerung

Mehr

file://c:\documents and Settings\kfzhans.BUERO1\Local Settings\Temp\39801700-e...

file://c:\documents and Settings\kfzhans.BUERO1\Local Settings\Temp\39801700-e... Page 1 of 5 Komponentennummer 31 Identifikation Die Funktionsweise dieser Sensoren ist normalerweise überall gleich, obwohl sie sich je nach Anwendung oder Hersteller in der Konstruktion unterscheiden

Mehr

Kraftübertragung Nutzfahrzeugtechnik

Kraftübertragung Nutzfahrzeugtechnik Beschreibung Kompetenzbereich N3 Kraftübertragung Nutzfahrzeugtechnik Berufsprüfung Automobildiagnostiker Fachrichtung Nutzfahrzeuge Erlass der Qualitätssicherungskommission Technische Berufsprüfungen

Mehr

Kursprogramm Weiterbildung

Kursprogramm Weiterbildung Kursprogramm Weiterbildung Werte Kunden Wer sich schult, der bewältigt die Zukunft besser. Wer sich schult, der kann kompetenter Auskunft geben. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter, und der Erfolg ist Ihnen garantiert!

Mehr

Technische Mathematik Fahrzeugtechnik lernfeldorientiert

Technische Mathematik Fahrzeugtechnik lernfeldorientiert Technische Mathematik Fahrzeugtechnik lernfeldorientiert Lehr- und Übungsbuch H. Elbl W. Föll W. Schüler M. Bell 4., überarbeitete und erweiterte Auflage Holland + Josenhans Verlag Stuttgart Best.-Nr.

Mehr

Inhalt der Trendstudie automotive.saarland

Inhalt der Trendstudie automotive.saarland Inhalt der Trendstudie automotive.saarland 1. Technologien im Bereich Motor Ottomotor Dieselmotor Innermotorische Konzepte Abgasnachbehandlungssysteme Aggregate Alternative Kraftstoffe Alternative Antriebe

Mehr

Schulinterner Lehrplan (Stand Juni 2015)

Schulinterner Lehrplan (Stand Juni 2015) Schulinterner Lehrplan (Stand Juni 2015) Matrix für die Planung kompetenzorientierten Unterrichts im Fach Physik Stufe 9 Themen: Werkzeuge und Maschinen erleichtern die Arbeit, Blitze und Gewitter, Elektroinstallationen

Mehr

Schuleigener Stoffverteilungsplan Physik

Schuleigener Stoffverteilungsplan Physik Bördelandschule Borgentreich Realschulzweig Schuleigener Stoffverteilungsplan Physik Grundlage des Stoffverteilungsplanes sind die Richtlinien und Lehrpläne PHYSIK Realschule des Landes NRW, in denen die

Mehr

Qualitätsprüfung. bezahlt machen kann. Weiters können Oberflächenhärte- und Schichtdickenmessungen,

Qualitätsprüfung. bezahlt machen kann. Weiters können Oberflächenhärte- und Schichtdickenmessungen, Qualitätsprüfung Die Qualitätsprüfung und lenkung des Mechanisch- Technischen Services ist eine messtechnisch sehr gut ausgerüstete Abteilung, die von alltäglichen einfachen Aufgaben mit mechanischen Messmitteln

Mehr

Wie kommt die Kraft des Motors auf die Straße? Nicola Stein

Wie kommt die Kraft des Motors auf die Straße? Nicola Stein Wie kommt die Kraft des Motors auf die Straße? Kraftübertragung - Reifen - Räder - Antriebswellen Nicola Stein Technikreferat, Kl. 10b / 2013 Erich Kästner Gemeinschaftsschule Barsbüttel Technikreferat

Mehr

DODGE JOURNEY TECHNISCHE DATEN (vorläufig)

DODGE JOURNEY TECHNISCHE DATEN (vorläufig) DODGE JOURNEY TECHNISCHE DATEN (vorläufig) Die nachstehenden Informationen basieren auf Daten, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung (August 2007) vorlagen und können jederzeit ohne Ankündigung geändert

Mehr