METALLRECYCLING 1. Der Weg eines alten Autos 2. Der Weg eines alten Computers

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "METALLRECYCLING 1. Der Weg eines alten Autos 2. Der Weg eines alten Computers"

Transkript

1 METALLRECYCLING 1. Der Weg eines alten Autos 2. Der Weg eines alten Computers MEDIENBEGLEITHEFT zur Videokassette Der Weg eines alten Autos 15 Minuten Der Weg eines alten Computers 34 Minuten Produktionsjahr 2002

2 METALLRECYCLING TEIL 1 DER WEG EINES ALTEN AUTOS Im ersten Teilfilm wird der Weg des Eisen- und Stahlschrotts verfolgt und zwar bis zur Herstellung neuer Produkte. Durch den Einsatz von Schreddern lassen sich heute Metalle vom Müll fast sortenrein trennen. Die Metalle werden im Schredder auf physikalischem oder elektronischem Weg noch einmal in Eisen- und Nichteisenschrott getrennt. Wie wichtig das Recycling ist, zeigen die folgenden Zahlen und Statistiken: Über 4 Millionen Kraftfahrzeuge sind derzeit in Österreich gemeldet. Aneinandergereiht ergäbe das eine Kolonne von fast Kilometern, etwa die halbe Länge des Erdumfanges. Die Lebenserwartung eines Autos beträgt durchschnittlich 10 bis 15 Jahre. So fallen jährlich über Autowracks an, die durch gezieltes Recycling wieder in wertvolle Rohstoffe verwandelt werden. In eine Reihe gestellt würde diese Autoschlange 900 Kilometer lang sein. 1

3 Totale von der Firma Metallrecycling Der Antransport Die Firma Metallrecycling ist eine der sechs Schredderbetriebe in Österreich. Der An- und Abtransport des Schrotts und der Rohstoffe ist sowohl ökologisch wie auch ökonomisch optimal organisiert. 2

4 An- u. Abtransport Eigene LKWs und Doppelgroßraumwaggons sowie ein gut eingespieltes Logistik- Team sorgen dafür, dass die Transportwege möglichst kurz sind und die Umwelt geschont wird. Um das Transportvolumen zu verringern, werden die Wracks schon vor dem Transport zusammengepresst. Nach der Verwiegung werden bereits trocken angelieferte Altautos zum Lagerplatz gebracht. 3

5 Schere Die Schrottschere Schrottscheren dienen der Verarbeitung von schwerem Schrott, das sind sperrige Stahlund Eisenteile. Diese 800-Tonnen-Schere hat eine Scherkraft von 80 Mega-Newton und kann bis zu 10 Eisenbahnschienen gleichzeitig durchschneiden. Das zu schneidende Material wird mittels Bagger oder Kran auf das Scherenbett verladen. Der Schrott wird vorgequetscht und danach in die gewünschte Länge geschnitten. Schwere und sperrige Teile, wie Träger, Rohre, Maschinenteile, Grobbleche und Baustähle, können von den Stahlwerken und Gießereien nur schwer verarbeitet werden. Die Schere macht binnen kurzer Zeit daraus chargierfähiges Material. Bis vor wenigen 4

6 Jahren wurden auch die Autowracks zerschnitten, zu Schrottpaketen gepresst und mitsamt den umweltschädigenden Substanzen im Stahlwerk eingeschmolzen. Schredder Der Schredder Dies änderte sich mit dem Einsatz von Schreddern, deren Funktion im Recyclingkreislauf sich weit über die Entsorgung der Autowracks hinaus erstreckt. In diesem 1360 PS starken Schredder werden jährlich über Tonnen Vormaterial zu hochwertigen Recyclingprodukten verarbeitet. Die Trockenlegung 5

7 Bevor das Wrack in den Schredder gelangt, muss es trockengelegt werden. Dabei wird der Treibstoff abgelassen und in Behältern gesammelt. Motor- und Getriebeöl, Brems- und Kühlerflüssigkeiten werden abgelassen, beziehungsweise abgesaugt und umweltgerecht entsorgt. Die Batterien werden in einer österreichischen Firma recycelt. Der Gummi der Reifen wird bei der Zementerzeugung wieder verwertet. Die Felgen sind wertvoller Rohstoff zur Stahlerzeugung. Sogar die Wuchtgewichte und Ventile werden abmontiert und extra genützt. Zum Abschluss wird noch ein eventuell vorhandener Katalysator ausgebaut. Schredderbett Erst jetzt kommt das trockengelegte Wrack in den Schredder. Ein 30 Tonnen schwerer Rotor mit 16 Schredderhämmern zerkleinert im ersten Arbeitsschritt das Altauto in faustgroße Stücke. Windsichter 6

8 Der Windsichter Der Windsichter scheidet schweres von leichtem Material. Von unten wird Luft eingeblasen, die schweren Teile fallen gegen den Luftstrom nach unten, die leichten werden nach oben befördert und ausgeschieden. In diesem Material sind noch etwa 5 % Metalle enthalten, die in einem weiteren Recyclingprozess rückgewonnen werden. 7

9 Magnetabscheidertrommel Der Magnetabscheider Der Magnetabscheider trennt den Schrott in Eisen- und Nichteisenmetalle. Das nicht magnetische Material wird in der Tochterfirma METRAN durch verschiedene Verfahren weiter aufgetrennt. Unterschiedliche Materialdichte, Leitfähigkeit und Farbe wird ausgenutzt, um Buntmetalle wie Aluminium, Kupfer, Messing, Zink, Blei und Nirosta sortenrein für die Metallhütten zu trennen. Eisen- und Stahlschrott werden per Bahn zu den Stahlwerken befördert. 8

10 LD-Konverter LD-Verfahren Durch das Aufblasen von reinem Sauerstoff auf das flüssige Roheisen steigt beim LD- Verfahren die Temperatur auf über 2000 C. Hier wird der Schrott zur Kühlung eingesetzt. Das Sauerstoffaufblas-Verfahren wurde 1952 in Linz und in Donawitz entwickelt, daher heißt es auch LD-(Linz-Donawitz)-Verfahren. 70 % des Rohstahls werden weltweit mit dieser Technik erzeugt. 9

11 Das Desox-Aluminium Aluminium wird in der Stahlerzeugung benötigt, um den überhöhten Sauerstoffgehalt in der Schmelze zu reduzieren, da sich sonst gefährliche Gaseinschlüsse bilden. Hütte Kleinreichenbach Dieses Desox-Aluminium erzeugt die Hütte Kleinreichenbach. Dabei wird vor allem unreineres Aluminium, das mit Silikaten verbunden ist, bevorzugt, weil dadurch die Schlackenbildung begünstigt wird. Dieses Aluminium geht also in die Schlacke. Außerdem besitzt dieser Betrieb noch eine besonders umweltfreundliche Einrichtung: Die Abwärme des Schmelzofens wird einer Holztrockenanlage zugeführt. 10

12 Elektrostahlofen in Kapfenberg Der Elektrostahlofen Der Großteil des Eisen- und Stahlschrotts wird aber in den Elektrostahlwerken eingeschmolzen und zu diversen Edelstählen und Stahllegierungen verarbeitet. Der Böhler- Uddeholm Konzern ist noch immer Weltmarktführer in der Edelstahlerzeugung. In verschiedenen Verfahren werden die Edelstahllegierungen erzeugt und in Kokillen gegossen. Dann wird der Stahl in verschiedenen Walzwerken zu Blechen oder Profilen ausgewalzt oder in Schmieden (Gesenkschmieden) weiter geformt, wie etwa zu Turbinenschaufeln. 11

13 Walzwerk Bruckbach (Böhler) Das Walzwerk In diesem Walzwerk in Bruckbach (Böhler Ybbstalwerke) werden Profile mit verschiedensten Querschnitten für mannigfaltigste Anwendungen und höchste Ansprüche weiter ausgewalzt. Dieses relativ alte Walzwerk ist besonders interessant, weil man die Arbeitsgänge noch genau verfolgen kann. In automatisierten Großwalzwerken lassen sich die Vorgänge nur mehr via Bildschirm verfolgen, weil durch die Verkleidungen nichts mehr zu sehen ist. Das Walzwerk Bruckbach ist deswegen noch rentabel, weil hier auch geringe Mengen von besonderen Profilen erzeugt werden können. 12

14 Neue Autos Auch in der Fahrzeugindustrie finden Profile und Bleche wieder Anwendung. So schließt sich der Kreislauf. 13

15 METALLRECYCLING TEIL 2 DER WEG EINES ALTEN COMPUTERS Elektronikschrotthaufen 14

16 Der zweite Teilfilm verfolgt die Linie des Elektronikschrotts, der zuerst auch im Schredder getrennt werden muss, weil auch hier ein großer Anteil an Eisen vorhanden ist (Kühlschränke, Waschmaschinen...). Aber auch viele Nichteisenmetalle wie Kupfer, Aluminium, Magnesium und sogar Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin und Paladium sind in diesem Schrott enthalten. Sortenrein getrennt, bilden sie das Ausgangsmaterial für hochwertige Reinmetalle und Legierungen. Computer, Handy, Elektrogeräte und elektronisches Spielzeug haben heute in fast jedem Haushalt Einzug gehalten. Daher fällt auch dementsprechend viel Elektronikschrott an. Totale der Firma METRAN 15

17 Die Firma Metallrecycling und deren Tochterfirma METRAN verarbeiten derzeit jährlich Tonnen E-Schrott, die Tendenz ist stark steigend. Die neue Elektronikschrottverordnung der EU, die 2004 in Kraft treten wird, legt genau fest, wie diese Art von Schrott verarbeitet werden soll. Das Land Niederösterreich hat bereits 2001 in einigen Vorzeigebetrieben mit der Umsetzung begonnen. Besonders wichtig ist die Schadstoffentfrachtung des E-Schrotts, das heißt, die LCD-Anzeigen, die Batterien, die AKKUS und einiges mehr müssen händisch entfernt werden, dann erst kommt der Schrott zur Recyclingfirma. Wie die Autowracks wird auch der E-Schrott zuerst im Schredder zerkleinert und in Eisen und Nichteisenanteil getrennt. Das Eisen wird in den Stahlwerken verhüttet. Die Firma METRAN Nichteisenmetalle, Gummi und Kunststoffe aus dem E-Schrott und den Autowracks werden in der Firma METRAN weiter getrennt. METRAN ist die Abkürzung für Metalltrennanlage. In diesem Betrieb werden jährlich aus Tonnen Vormaterial Tonnen Metalle für die Hüttenindustrie zurückgewonnen. 16

18 Mühle und Siebanlage In einer Schrottmühle wird nun das Material noch einmal gemahlen. Der zerkleinerte Schrott wird in einer Siebanlage in Material größer als 12 mm und in Material kleiner als 12 mm getrennt. Die Fraktion größer als 12 mm wird zunächst in einer Sink- Schwimm-Anlage weiter verarbeitet. Die bunte Mischung aus Metallen, Kunststoffen, Gummi und Steinen ist wertlos. 17

19 Sink-Schwimm-Verfahren Die zwei Sink-Schwimm-Anlagen Im Sink-Schwimm-Verfahren werden die wertvollen Metalle von den wertlosen anderen Materialien aufgrund der unterschiedlichen Dichte getrennt. In der Waschanlage wird das Material zuerst gereinigt. Dabei werden die Stoffe, die auf Wasser schwimmen, wie etwa Holz, Textilien und Papier, entfernt. Danach wird im ersten Trennbecken Wasser mit feinem Eisen-Silizium-Pulver vermischt und dadurch eine Dichte von rund 2 Kilogramm pro Liter erzeugt. In dieser so genannten Trübe schwimmen Kunststoffe, Gummi, Magnesium und Aluminiumbleche, die schwereren Metalle gehen unter. Im zweiten Trennbecken wird mehr Pulver beigemengt und dadurch die Dichte erhöht. Hier schwimmt der Alumi- 18

20 niumguss, die Buntmetalle Kupfer, Messing, Zink, Blei und Chromnickel sinken ab und werden ausgeschöpft. Nach der Reinigung wird der Aluminiumguss als Sekundäraluminium in die Hütte geliefert. Der NE-Scheider Die Mischung aus Kunststoff, Aluminiumblech und Magnesium aus der ersten Trennstufe wird in einer Nichteisen-Scheideranlage weiter verarbeitet. NE-Scheider-Trommel Aufgrund der unterschiedlichen elektrischen Leitfähigkeit wird zum Beispiel leitendes Aluminium von nicht leitendem Plastik getrennt. 19

21 Starke Magnete induzieren in die leitenden Materialien, die auf dem Förderband liegen, Strom. Diese Teile bauen dadurch ein Magnetfeld auf, das sich vom Magnetfeld der NE-Scheider-Trommel abstößt. Dadurch werden sie weggeschleudert. Nichtleiter fallen senkrecht von der Trommel. Ein Trennblech teilt beide Fraktionen. Microsort-Anlage 20

22 Die Microsort-Anlage Die Buntmetalle aus der 2. Trennstufe der Sink-Schwimm-Anlage werden in einer optischen Trennanlage sortenrein getrennt. Die Microsort-Anlage, eine von nur drei in ganz Europa, trennt Metalle anhand der unterschiedlichen Farbe. Die Metallteile werden im freien Fall von einer Videokamera gefilmt und die Daten an ein Computersystem weitergeleitet. Je nach eingestelltem Programm werden Teile mit einer bestimmten Farbe, zum Beispiel Rot für Kupfer, Gelb für Messing, von feinen Luftdüsen aus dem Gesamtstrom geblasen. Am nachgeschalteten Förderband werden die getrennten Teile noch händisch sortiert, um die Qualität weiter zu verbessern. Die sortenreinen Metalle werden an Metallhütten geliefert und dort zu hochwertigen Zwischenprodukten verarbeitet. Elektronic-Scrap-Anlage Die Elektronic-Scrap-Anlage 21

23 Das Sieb- und Verbundmaterial kleiner als 12 mm wird in der Feinkorntrennanlage oder Elektronik-Scrap-Anlage weiter getrennt. Diese europaweit einzigartige Anlage ist vor allem für Elektronikschrott ideal, der in der Regel viele kleine Metallteilchen enthält. Eine Kombination aus Hammermühle, Lufttrennherden und NE-Scheidern trennt aus dem winzig kleinen Ausgangsmaterial einzelne Metallfraktionen heraus, die noch vor kurzem auf der Deponie landeten, weil die Recyclingtechnologie fehlte. In der Hammermühle werden die Metalle verkugelt, plattige Drähte und Keramikteile lassen sich nicht verkugeln. Hammermühle Mit dem Lufttrennherd wird ähnlich wie beim Windsichter im Schredder leichter Müll 22

24 von schweren Metallen getrennt. Lufttrennherd Die NE-Scheideranlage trennt kugelige Metalle von plattigen Drähten, Steckkontakten und Keramikteilen. 23

25 NE-Scheider Dabei wird in die kugeligen Metalle wieder Strom geleitet, die dadurch ein Magnetfeld (wie bei der NE-Scheideranlage) aufbauen, und die dann durch das Magnetfeld abgestoßen werden und nach hinten rollen, während die plattigen Drähte und Keramikteile vom Förderband weiter transportiert werden. Heute können mit der Feinkorntrennanlage der Firma METRAN Metallteile, die kleiner als ein Millimeter sind, für die Rohstoffindustrie wiedergewonnen werden. Auch die wertvollen Edelmetalle aus der Computerbranche - wie Gold, Silber, Platin, und Paladium - werden recycelt. Eine Tonne Fertigmaterial aus E-Schrott enthält wesentlich mehr Edelmetalle als die gleiche Menge Aushubmaterial einer durchschnittlichen Goldmine. 24

26 Fertigmaterial Der Kupferschrott wird in den Montanwerken Brixlegg sowohl in pyrometallurgischer wie auch in elektrochemischer Raffination zu beinahe reinem Kupfer verhüttet. Im Schachtofen wird so genanntes Schwarzkupfer mit einem 70 %igen Gehalt an Kupfer erschmolzen. Im Flammofen werden Anodenplatten mit 99 % Reinheit produziert, die dann durch die Elektrolyse zu fast 100 %igem Kupfer verarbeitet werden. 25

27 Anodenofen in den Montanwerken Brixlegg In drei vertikalen Stranggussanlagen zu acht Meter langen Bolzen vergossen und auf kleinere Längen abgeschnitten, kommt das Kupfer in den Handel. Beim Stranggussverfahren ist ein kontinuierlicher Betrieb möglich. Die Edelmetallrückgewinneung Aus dem Anodenschlamm werden auch Edelmetalle, wie Gold und Silber, gewonnen. 26

28 Hydrochemische Anlage für Edelmetalle in den Montanwerken Brixlegg Sie bilden das Basismetall für die Münzherstellung und für die Schmuck- und Elektronikindustrie. 27

29 Strangpresse in der Firma Buntmetall Die Firma Buntmetall erzeugt Kupfer- und Messingrohre. In der Strangpresse wird der Bolzen gelocht, im Kalterpilgerwalzverfahren weiter geformt, in weiteren Anlagen schließlich zu Rohren mit verschiedenen Durchmessern gezogen. Aus einem Kupferbolzen werden bis zu 400 Meter Rohr (dünnster Durchmesser) gezogen. Das Pilgerwalzverfahren hat seinen Namen von der Wallfahrt nach Echternach, wo der Pilger stets zwei Schritte nach vor und einen nach hinten machen musste. Ähnlich bewegt sich auch das Rohr bei besagtem Verfahren. 28

30 Stranggussverfahren in der Aluminiumhütte Lend Die Aluminiumhütte Lend Das Sekundäraluminium wird unter anderem auch in der Aluminiumhütte Lend eingeschmolzen und im horizontalen Stranggussverfahren zu Bolzen bzw. Barren vergossen. Die Produktionskosten aus Sekundärmaterial belaufen sich sowohl in der Aluminiumwie auch in der Kupfererzeugung nur auf etwa 10 % bis 15 % gegenüber der Produktion aus Primärmaterial, also aus dem Bergbau. Daher werden diese Metalle heute in Österreich ausschließlich aus Recyclingmaterial gewonnen. 29

31 Gussform in der Salzburger Leichtmetallgießerei Die Salzburger Leichtmetallgießerei Die Salzburger Leichtmetallgießerei erzeugt aus den Aluminiumbarren, wie auch aus reinem Recyclingmaterial im Druckgussverfahren, verschiedenste Fertigprodukte wie Trommeln für Liftbügel oder Scheinwerfergehäuse. Beim Druckgussverfahren wird flüssiges Metall unter Druck in eine Form gepresst, dann werden die in den Ausweichkanälen entstandenen Grate entfernt. Dieses Material wird vor Ort wieder eingeschmolzen, dadurch gibt es keinen Abfall. Ein Teil der recycelten Metalle wird auch wieder zu Bestandteilen von elektronischen Geräten verarbeitet. 30

32 Metallrecycling und METRAN sind zwei niederösterreichische Betriebe, die qualitätsund umweltfreundliches Recycling betreiben. Die Firma Metallrecycling hat auch Niederlassungen in Ungarn, Tschechien und Rumänien. (Der Film wurde neben Englisch auch in die Sprachen dieser Länder übersetzt.) Merksatz Schrott ist nicht Abfall, sondern wertvoller Rohstoff für die gesamte Metallwirtschaft, vorausgesetzt, er ist sortenrein getrennt. 31

33 Der Weg eines alten Autos (Arbeitsgänge) SCHROTT SCHERE SCHREDDER zerkleinert sperrige Eisen- und Stahlteile Rotor zerkleinert den Mischschrott (Autos...) Windsichter trennt leichten Müll von Metallen und Kunststoff Magnetabscheider trennt Eisen von Kunststoff und anderen Metallen 32

34 Der Weg eines alten Computers (Arbeitsgänge) E-SCHROTT SCHREDDER FE zu den Stahlwerken NE-Metalle und Kunststoff zur Firma METRAN METRAN Sieb-Anlage Material größer 12 mm Material kleiner 12 mm Sink-Schwimm-Anlage Waschanlage Papier, Holz, Plastik (schwimmen) 1. SS-Anlage Dichte 2 Kunststoff, Gummi Alu-Blech, Magnesium (schwimmen) 2. SS-Anlage Dichte 3 NE-Scheider trennt Metalle von Kunststoff (Leiter von Lichtleiter) Elektronik Scrap-Anlage (Feinkorntrennanlage) Hammermühle 1. Lufttrennherd trennt den Müll und Mischmaterial NE-Scheider trennt in kugeliges (leitendes) und plattiges Material (Mischmaterial) Alu Guss (schwimmt) Kupfer, Messing Zinn, Edelmetalle... Mikrosortanlage trennt Metalle nach der Farbe 2. Lufttrennherd trennt in Alu und Mischmaterial 33

Dein Handy ist zu gut für die Schublade!

Dein Handy ist zu gut für die Schublade! Dein Handy ist zu gut für die Schublade! Private Daten gelöscht? SIM-Karte entfernt? Dann rein in die Sammelbox. Unter allen Handys, die bis zum 28.März 2014 hier gesammelt werden, werden tolle Sachpreise

Mehr

Recycling für die Zukunft

Recycling für die Zukunft Recycling für die Zukunft Ihr Recycling Experte seit mehr als 75 Jahren: Thommen Recycling ist der Schlüssel zur nachhaltigen Rohstoffgewinnung. Unsere Stärken sind ein fundiertes Wissen in Bezug auf die

Mehr

Handys in den Müll? Alles über die Handy-Recycling Aktion von A1 und dem österreichischen Jugendrotkreuz

Handys in den Müll? Alles über die Handy-Recycling Aktion von A1 und dem österreichischen Jugendrotkreuz Handys in den Müll? Nein es gibt etwas Besseres und bringt außerdem noch Geld: Alles über die Handy-Recycling Aktion von A1 und dem österreichischen Jugendrotkreuz Schuljahr 2010/2011 Seit wann kann man

Mehr

EAG Recycling Chancen und Herausforderungen. Univ.Prof. DI Dr.mont. Roland Pomberger

EAG Recycling Chancen und Herausforderungen. Univ.Prof. DI Dr.mont. Roland Pomberger EAG Recycling Chancen und Herausforderungen Univ.Prof. DI Dr.mont. Roland Pomberger Erfolgsbilanz 700.000 t gesammelte und verwertete EAGs In 10 Jahren Inhalt 6 Fragen 4 Herausforderungen Empfehlungen

Mehr

Anlage zum Zertifikat Nr. f-14-10222 BRELO Rohstoff-Recycling GmbH & Co. KG, Am Maifeld 3, 59457 Werl

Anlage zum Zertifikat Nr. f-14-10222 BRELO Rohstoff-Recycling GmbH & Co. KG, Am Maifeld 3, 59457 Werl Sammeln, Befördern Containerdienst Alle Abfallarten gemäß der Anlage zur Verordnung über das Europäische Abfallverzeichnis (AVV) mit Ausnahme von infektiösen Abfällen (Gruppe 18 01 und 18 02), explosiven

Mehr

Kurzportraits wichtiger Metalle

Kurzportraits wichtiger Metalle Kurzportraits wichtiger Metalle Edelmetalle - Gold - Silber - Platin Basismetalle - Aluminium - Kupfer - Blei - Zinn - Zink - Eisenerz Edelmetalle Die Notierung von Edelmetallen erfolgt in USD je Feinunze

Mehr

Aufbereitung von Stahlschrotten / Schrottsorten / Abfallklassifizierung von Stahlschrott

Aufbereitung von Stahlschrotten / Schrottsorten / Abfallklassifizierung von Stahlschrott Aufbereitung von Stahlschrotten / Schrottsorten / Abfallklassifizierung von Stahlschrott Thomas Tabel Hafenstraße 35 25524 Itzehoe Stahl und Recycling 12. November 2013, Berlin Dipl.-Ing. Thomas Tabel

Mehr

Handy-Recycling. Teure Bestandteile, die zu schade für den Hausmüll sind.

Handy-Recycling. Teure Bestandteile, die zu schade für den Hausmüll sind. 1 Klein aber oho! In alten Handys steckt viel drin: Kohlenstoffverbindungen, Edelmetalle wie Gold und Silber, Metalle wie Kupfer und das Erz Coltan. Teure Bestandteile, die zu schade für den Hausmüll sind.

Mehr

Kai Kramer. Qualitäts- und Umweltmanagement

Kai Kramer. Qualitäts- und Umweltmanagement Kai Kramer Qualitäts- und Umweltmanagement Inhalt 1. Die WEEE (waste electrical and electronic equipment) 2. Das ElektroG (Elektro- und Elektronikgerätegesetz) 3. Vorstellung der Firma Electrocycling 4.

Mehr

Nachhaltigkeit und Verantwortung Ökologie und Ökonomie. Eine Broschüre des A U F e.v. Aluminium und Umwelt im Fenster- und Fassadenbau

Nachhaltigkeit und Verantwortung Ökologie und Ökonomie. Eine Broschüre des A U F e.v. Aluminium und Umwelt im Fenster- und Fassadenbau 2 Nachhaltigkeit und Verantwortung Ökologie und Ökonomie Eine Broschüre des A U F e.v. Aluminium und Umwelt im Fenster- und Fassadenbau 3 4 01_Inhalt 02_Vorwort.... 4 03_Über den A U F... 6 04_Aluminium

Mehr

Recycling Arbeitsblatt

Recycling Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Die SuS erkennen das stoffliche und das energetische und die damit verbundenen Prozesse. Sie können nachvollziehen, was sie selber zum beitragen können. Sie ordnen

Mehr

Überwachungszertifikat

Überwachungszertifikat Überwachungszertifikat Zertifizierte Tätigkeiten nach 56 KrWG: * Sammeln * Befördern * Lagern * Behandeln * ALBA Metall Süd Rhein-Main GmbH ; 60314 Frankfurt/M. Entsorgungsfachbetrieb - Einhaltung der

Mehr

Rohstoff! Abfall oder. Papier Karton PET Grünabfälle Batterien Metalle Weissblech Aluminium Elektrogeräte Textilien Bauschutt Holz Glas...

Rohstoff! Abfall oder. Papier Karton PET Grünabfälle Batterien Metalle Weissblech Aluminium Elektrogeräte Textilien Bauschutt Holz Glas... Abfall oder Rohstoff! Papier Karton PET Grünabfälle Batterien Metalle Weissblech Aluminium Elektrogeräte Textilien Bauschutt Holz Glas... Amt für Umwelt Rte de la Fonderie 2 1701 Freiburg Abfall oder Rohstoff!

Mehr

Wiederverwertung von Altfahrzeugen

Wiederverwertung von Altfahrzeugen Wiederverwertung von Altfahrzeugen Die saubere und nachhaltige Lösung bei der Verwertung von Altfahrzeugen. www.loacker.cc Wiederverwertung von Altfahrzeugen Mehr als 80 Prozent eines Fahrzeuges können

Mehr

Müll und Recycling. 1. Kapitel: Wo entsteht Müll?

Müll und Recycling. 1. Kapitel: Wo entsteht Müll? Müll und Recycling 1. Kapitel: Wo entsteht Müll? Kennst du Worte, in denen >Müll< vorkommt? Müllabfuhr Müllkippe oder Mülldeponie Müllverbrennungsanlage Sondermüllsammlung oder Mülltrennung Das sind alles

Mehr

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Aus welchen Stoffen besteht ein Mobiltelefon überwiegend? a. Aus Kunststoffen b. Aus Metallen c. Aus Glas 2 Wissensquiz Handyrecycling und Umwelt

Mehr

Recycling für die Zukunft

Recycling für die Zukunft Recycling für die Zukunft Ihr Recycling Experte seit mehr als 100 Jahren: Halter Recycling ist der Schlüssel zur nachhaltigen Rohstoffgewinnung. Unsere Stärken sind ein fundiertes Wissen in Bezug auf die

Mehr

ZERTIFIKAT. Entsorgungsfachbetrieb. Entsorgungsfachbetrieb gemäß 56 und 57 KrWG. Heinrich Räder GmbH. gemäß 56 und 57 KrWG

ZERTIFIKAT. Entsorgungsfachbetrieb. Entsorgungsfachbetrieb gemäß 56 und 57 KrWG. Heinrich Räder GmbH. gemäß 56 und 57 KrWG ZERTIFIKAT Das Unternehmen erfüllt am Standort die Anforderungen der Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) vom 10.09.1996 für die genannten abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten (Einzelheiten siehe Anlage

Mehr

Internationaler Rohstoffhandel am Beispiel des NE-Metallhandels

Internationaler Rohstoffhandel am Beispiel des NE-Metallhandels Internationaler Rohstoffhandel am Beispiel des NE-Metallhandels AHK Fachseminar Rohstoffe Berlin 17. April 2012 Ralf Schmitz Hauptgeschäftsführer, Berlin v80 Schmitz 2011.01 1 Vorstellung - VDM Der VDM

Mehr

Zertifikat. Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) im Rahmen des 56 Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG)

Zertifikat. Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) im Rahmen des 56 Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) Zertifikat Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) im Rahmen des 56 Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) Hiermit wird bestätigt, dass der Entsorgungsfachbetrieb Kühl Entsorgung & Recycling Südwest GmbH

Mehr

Anhang SAMMELN zum Zertifikat eines Entsorgungsfachbetriebes T Ü O

Anhang SAMMELN zum Zertifikat eines Entsorgungsfachbetriebes T Ü O Dok.-Nr.: A418 Rev.-Nr.: 05 Seite 1 von 7 Anhang Nr. 1 Zertifizierte abfallwirtschaftliche ätigkeit Sammeln Zertifizierter Standort des Efb Firmenname Mölter GmbH (Firmenbezeichnung) Metall - Recycling

Mehr

Anhang 1 (Seite 1 von 1)

Anhang 1 (Seite 1 von 1) Zertifikat bescheinigt dem Unternehmen Bartsch GmbH & Co. KG, dass es für die abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten Sammeln, Befördern, Lagern, Behandeln, Handeln und Makeln Erzeuger-Nr.: E75428628, Beförderer-Nr.:

Mehr

QUALITÄTSGEMEINSCHAFT KABELZERLEGER IM VERBAND DEUTSCHER METALLHÄNDLER E.V.

QUALITÄTSGEMEINSCHAFT KABELZERLEGER IM VERBAND DEUTSCHER METALLHÄNDLER E.V. QUALITÄTSGEMEINSCHAFT KABELZERLEGER IM VERBAND DEUTSCHER METALLHÄNDLER E.V. VOM ALTKABEL ZUM EINSATZFÄHIGEN ROHSTOFF Jährlich fallen allein in Deutschland rund 150.000 Tonnen Altkabel an. Die Herkunftsbereiche

Mehr

technologie Gewinnung von Kupfer, Silber, Gold und Aluminium aus Siedlungsabfällen

technologie Gewinnung von Kupfer, Silber, Gold und Aluminium aus Siedlungsabfällen technologie Gewinnung von Kupfer, Silber, Gold und Aluminium aus Siedlungsabfällen 2 win³ für Sie für die Umwelt für die Gesellschaft Bereits über 130, 000 t seit Mitte 2013 mit neuster Technologie aufbereitet.

Mehr

SCHNELL LEISTUNGSSTARK RENTABEL BLUE DEVIL MEHR WERT FÜR IHREN SCHROTT. Rotationsschere Vorzerkleinerer. www.zatoshredder.de CLOUD REMOTE MONITOR

SCHNELL LEISTUNGSSTARK RENTABEL BLUE DEVIL MEHR WERT FÜR IHREN SCHROTT. Rotationsschere Vorzerkleinerer. www.zatoshredder.de CLOUD REMOTE MONITOR Rotationsschere Vorzerkleinerer BLUE DEVIL SCHNELL LEISTUNGSSTARK RENTABEL RECYCLING www.zatoshredder.de MEHR WERT FÜR IHREN SCHROTT CLOUD REMOTE MONITOR SCHROTTHÄNDLER STAHLWERKE KFZ VERSCHROTTER GIESSEREIEN

Mehr

Recycling- und Entsorgungszentrum Ladenburg GmbH & Co. KG Heddesheimer Str. 15 68526 Ladenburg

Recycling- und Entsorgungszentrum Ladenburg GmbH & Co. KG Heddesheimer Str. 15 68526 Ladenburg Überwachungszertifikat-Nr.: 10528 GmbH & Co. KG Bonn, 20. Januar 2016 Gültig bis: 06. Juni 2017 Peter Obieglo Wolfgang Schreer Dipl.-Ing. Ralf Thran Seite 1 von 12 Gültig bis: 06. Juni 2017 Auf der Grundlage

Mehr

Stark Allgäu GmbH Dodels 3 87488 Betzigau

Stark Allgäu GmbH Dodels 3 87488 Betzigau Überwachungszertifikat-Nr.: 10572 Stark Allgäu GmbH Gültig bis: 17. August 2015 Bonn, 25. März 2014 Peter Obieglo Wolfgang Schreer Dipl.-Ing. Rolf Palmberg TÜV Nord CERT GmbH Seite 1 von 8 Gültig bis:

Mehr

Abfall-Trennung. So trennen Sie richtig!

Abfall-Trennung. So trennen Sie richtig! Abfall-Trennung So trennen Sie richtig! DE Richtig trennen Abfall-Trennung ist wichtig für die Menschen, für die Natur und um Geld zu sparen. Abfall-Trennung hilft dabei, das Wasser, den Boden und die

Mehr

Energiesparlampen. Unterrichtsmaterialien für Schüler der Klassen 1-3. Seite 1

Energiesparlampen. Unterrichtsmaterialien für Schüler der Klassen 1-3. Seite 1 Energiesparlampen Unterrichtsmaterialien für Schüler der Klassen 1-3 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Allgemeines zu Elektro-Altgeräten Glühlampen Energiesparlampen Entsorgung Unterrichtsideen 1 Unterrichtsideen

Mehr

In der Anlage dürfen die in der folgenden Tabelle genannten Abfälle gelagert bzw. behandelt werden:

In der Anlage dürfen die in der folgenden Tabelle genannten Abfälle gelagert bzw. behandelt werden: Stoffkatalog gem. 1. Änderungsgenehmigung der Bezirksregierung Arnsberg vom 15.12.2000 in der Fassung der Berichtigung vom 4.1.2001 und der Entscheidung gem. 15 II BImSchG vom 15.2.2001, durch Umschlüsselung

Mehr

Zertifikat Entsorgungsfachbetrieb

Zertifikat Entsorgungsfachbetrieb Zertifikat Entsorgungsfachbetrieb Das Unternehmen Hellmich Recycling GmbH Industriestr. 57 31275 Lehrte hat gemäß 56 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) i.v.m. 57 KrWG die Anerkennung als Entsorgungsfachbetrieb

Mehr

Anlage zur Abfallentsorgungssatzung

Anlage zur Abfallentsorgungssatzung Anlage zur Abfallentsorgungssatzung der Stadt Pulheim vom 12. 11. 2002 Zugelassene Abfälle gemäß Abfallverzeichnisverordnung: efäß/sammlung 02 01 Abfälle aus Landwirtschaft, artenbau, Teichwirtschaft,

Mehr

Chemische Reaktionen ergeben neue Stoffe mit neuen Eigenschaften

Chemische Reaktionen ergeben neue Stoffe mit neuen Eigenschaften 1 Grundbegriffe 1.1 Die Entwicklung der Chemie Im Vergleich zu anderen Naturwissenschaften wie der Physik oder der Biologie ist die Chemie eine junge Wissenschaft. Denn erst vor etwa 200 Jahren gelangten

Mehr

Welche Metalle haben A als Anfangsbuchstaben in ihrem chemischen Symbol?

Welche Metalle haben A als Anfangsbuchstaben in ihrem chemischen Symbol? Vom_Metallerz_zum_Metall_Freiarbeit_Loesungen_zum_Quiz.doc 1 / 6 Antwort 1 Welche Metalle haben A als Anfangsbuchstaben in ihrem chemischen Symbol? Da wären die Elemente: Nr. 13 Aluminium, Al Nr. 47 Silber,

Mehr

abfallist wertvoll Batterien Akkus Konservendosen Blechdeckel von Flaschen, Konfigläsern etc. Batterien Knopfzellen Kleinakkus

abfallist wertvoll Batterien Akkus Konservendosen Blechdeckel von Flaschen, Konfigläsern etc. Batterien Knopfzellen Kleinakkus Alu Blech Batterien Akkus Aluminium und Blechdosen werden oft gemeinsam gesammelt und danach magnetisch von - einander getrennt. Beide Materialien können beliebig oft eingeschmolzen und zu vollwertigen,

Mehr

Lösungen für das Recycling.

Lösungen für das Recycling. Lösungen für das Recycling. 100 % Reinheit mit beeindruckender Produktivität. trennso-technik.de TST-Anlagentechnologie. Weltweit erfolgreich im Einsatz! Rohstoffe erhalten: heute und in Zukunft. Global

Mehr

Recyclingpass Laborhandstücke. Immer auf der sicheren Seite.

Recyclingpass Laborhandstücke. Immer auf der sicheren Seite. Recyclingpass Laborhandstücke Immer auf der sicheren Seite. Vertrieb: KaVo Dental GmbH Bismarckring 39 D-88400 Biberach Tel. +49 7351 56-0 Fax +49 7351 56-1488 Hersteller: Kaltenbach & Voigt GmbH Bismarckring

Mehr

KÜHL UNTERNEHMENSGRUPPE EXPERTS AT WORK

KÜHL UNTERNEHMENSGRUPPE EXPERTS AT WORK KÜHL UNTERNEHMENSGRUPPE EXPERTS AT WORK DAS KOMPETENZ-ZENTRUM Unser Kompetenz-Zentrum bündelt die gesamte Erfahrung und das Know-how der KÜHL Unternehmensgruppe im Umweltmanagement. Darüber hinaus bildet

Mehr

ZERTIFIKAT. Entsorgungsfachbetrieb gemäß 56 und 57 KrWG. Schrott - Karl Autorecycling Inhaber: Herr Klaus Karl Schulstraße 4, D-91790 Burgsalach

ZERTIFIKAT. Entsorgungsfachbetrieb gemäß 56 und 57 KrWG. Schrott - Karl Autorecycling Inhaber: Herr Klaus Karl Schulstraße 4, D-91790 Burgsalach ZERTIFIKAT Das Unternehmen Schrott - Karl Autorecycling Inhaber: Herr Klaus Karl Schulstraße 4, D-91790 Burgsalach erfüllt am Standort Schulstraße 4, D-91790 Burgsalach die Anforderungen der Entsorgungsfachbetriebeverordnung

Mehr

Reverse Charge Verfahren

Reverse Charge Verfahren Reverse Charge Verfahren Informationen zur Umkehrung der Steuerschuldnerschaft bezüglich edler und unedler Metalle. Was müssen Sie als JOBDISPO Anwender berücksichtigen? Was ist Reverse-Charge? Information

Mehr

Praxisdialog Ressourcenund materialeffiziente Produktgestaltung 2. November 2011, Berlin. Multi-Metal Recycling bei der Aurubis AG

Praxisdialog Ressourcenund materialeffiziente Produktgestaltung 2. November 2011, Berlin. Multi-Metal Recycling bei der Aurubis AG Praxisdialog Ressourcenund materialeffiziente Produktgestaltung 2. November 2011, Berlin Multi-Metal Recycling bei der Aurubis AG Christian Kawohl Industrie Service Aurubis AG Aurubis Konzern Kupferrecycling

Mehr

Verschiedene feste Stoffe werden auf ihre Leitfähigkeit untersucht, z.b. Metalle, Holz, Kohle, Kunststoff, Bleistiftmine.

Verschiedene feste Stoffe werden auf ihre Leitfähigkeit untersucht, z.b. Metalle, Holz, Kohle, Kunststoff, Bleistiftmine. R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 26/11/2013 Leiter und Nichtleiter Gute Leiter, schlechte Leiter, Isolatoren Prüfung der Leitfähigkeit verschiedener Stoffe Untersuchung fester Stoffe auf ihre

Mehr

Intermetallische Systeme, ( Legierungen ) Metalle

Intermetallische Systeme, ( Legierungen ) Metalle Eigenschaften Metalle plastisch verformbar meist hohe Dichte ( Ausnahme: Leichtmetalle ) gute elektrische Leitfähigkeit gute Wärmeleitung optisch nicht transparent metallischer Glanz Intermetallische Systeme,

Mehr

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten KORN weist den Weg in eine bessere Zukunft. Wie wir mit unserem Abfall umgehen, ist eines der dringlichsten Probleme

Mehr

Abschalten und wiederverwerten!

Abschalten und wiederverwerten! Abschalten und wiederverwerten! Aufbereitung und Verwertung von Elektro- und Elektronikaltgeräten. www.entsorgung-niederrhein.de Das sind wir. Die EGN ist Ihr regionaler Full-Service-Anbieter im Bereich

Mehr

-1- Da wären die Elemente: Nr. 13 Aluminium, Al Nr. 47 Silber, Ag (lat. Argentum) Nr. 79 Gold, Au (lat. Aurum) -2-

-1- Da wären die Elemente: Nr. 13 Aluminium, Al Nr. 47 Silber, Ag (lat. Argentum) Nr. 79 Gold, Au (lat. Aurum) -2- -1- Da wären die Elemente: Nr. 13 Aluminium, Al Nr. 47 Silber, Ag (lat. Argentum) Nr. 79 Gold, Au (lat. Aurum) Actinium, Ac kommt in der Natur nur in Spuren vor. Americium, Am gehört zu den Actiniden und

Mehr

ÜBERRASCHENDES ÜBER KUNSTSTOFF

ÜBERRASCHENDES ÜBER KUNSTSTOFF ÜBERRASCHENDES ÜBER KUNSTSTOFF Warum sind heutzutage Produkte häufig in Kunststoff verpackt? Und was soll mit der Verpackung geschehen, wenn sie zu Abfall wird? KUNSTOFFE SIND WERTVOLL Während der Herstellung

Mehr

Entsorgungen aus Gastronomie, Heim- und Grossküchen

Entsorgungen aus Gastronomie, Heim- und Grossküchen Sicher und Sauber Entsorgungen aus Gastronomie, Heim- und Grossküchen Im Dienste der Umwelt Ein Leistungsstarker Partner! Gastwirte, Heim- und Spitalleiter oder Betreiber einer Kantine kennen das Problem:

Mehr

3. Stahlerzeugung. 3.1. Verfahren zur Stahlerzeugung. 3.1.1. Ziel aller Stahlerzeugungsverfahren

3. Stahlerzeugung. 3.1. Verfahren zur Stahlerzeugung. 3.1.1. Ziel aller Stahlerzeugungsverfahren 3. Stahlerzeugung 3.1. Verfahren zur Stahlerzeugung 3.1.1. Ziel aller Stahlerzeugungsverfahren Roheisen enthält noch eine Reihe von Elementen, z. B. über 4 Masse-% Kohlenstoff, aber auch Silizium, Mangan,

Mehr

STEUERSCHULDNERSCHAFT NACH 13B USTG BEI DER LIEFERUNG VON INDUSTRIESCHROTT UND ALTMETALLEN

STEUERSCHULDNERSCHAFT NACH 13B USTG BEI DER LIEFERUNG VON INDUSTRIESCHROTT UND ALTMETALLEN DIE WIRTSCHAFTSZEITUNG FÜR DEN MITTELSTAND NACH 13B USTG BEI DER LIEFERUNG VON INDUSTRIESCHROTT UND ALTMETALLEN Liefern Handwerksbetriebe nach Abbrucharbeiten oder nach Bearbeitung von Produkten Industrieschrott,

Mehr

Schnell, sauber, umweltfreundlich.

Schnell, sauber, umweltfreundlich. Schnell, sauber, umweltfreundlich. Die größte Auswahl an Wertstoff-Sammelbehältern. www.loacker.cc Schnell, sauber, umweltfreudlich. Container (10 m³, 7 m³, 5 m³) 10 m³ Container 4.030 lang, 1.880 breit,

Mehr

Baumwolle VS Polyester

Baumwolle VS Polyester Baumwolle VS Polyester und im Vergleich Wir wollen herausfinden welches der beiden Rohmaterialen umweltfreundlicher, energieeffizienter und ressourcenschonender ist. Polyester wird nachgesagt, dass es

Mehr

Was tun mit meinem Handy?

Was tun mit meinem Handy? Was tun mit meinem Handy? Fakten rund ums Handy 4 Milliarden Menschen sind im Besitz eines Handys! Mehr als 70 Mio. Mobiltelefone liegen unbenutzt in deutschen Schubladen! 70 Prozent der weltweit ausgedienten,

Mehr

Überblick. Was ist Abfall? Abfallanfall. Abfall als Wertstoff. Geht uns der Abfall aus?

Überblick. Was ist Abfall? Abfallanfall. Abfall als Wertstoff. Geht uns der Abfall aus? Überblick 2 verschiedene Sichtweisen 3 Was ist Abfall? aus rechtlicher Sicht bewegliche Sachen (Ausnahme belastete Böden), deren sich der Besitzer entledigen will oder deren Sammlung und Behandlung im

Mehr

SCHREINER LERN-APP: «2.9.1-2 METALLE UND LEGIERUNGEN»

SCHREINER LERN-APP: «2.9.1-2 METALLE UND LEGIERUNGEN» Welches sind bekannte Legierungen? Welches sind Eigenschaften praktisch aller Metalle? Welches waren die ersten bekannten Metalle? Welches sind bekannte reine Metalle? 676 Legierungen 673 Metalleigenschaften

Mehr

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg PROTOKOLL Modul: Versuch: Physikalische Eigenschaften I. VERSUCHSZIEL Die

Mehr

ZERTIFIKAT. Entsorgungsfachbetrieb. Entsorgungsfachbetrieb gemäß 56 und 57 KrWG. Parentin GmbH. gemäß 56 und 57 KrWG. TÜV SÜD Umweltgutachter GmbH

ZERTIFIKAT. Entsorgungsfachbetrieb. Entsorgungsfachbetrieb gemäß 56 und 57 KrWG. Parentin GmbH. gemäß 56 und 57 KrWG. TÜV SÜD Umweltgutachter GmbH ZERTIFIKAT Das Unternehmen erfüllt am Standort die Anforderungen der Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) vom 10.09.1996 für die genannten abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten (Einzelheiten siehe Anlage

Mehr

Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen»

Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Altersstufe Geeignet für 9- bis 14-Jährige. Konzept Die Forschungsaufträge laden ein, die Sonderausstellung von focusterra im Detail selbständig

Mehr

2. Steckbrief 2: Welches Metall verbirgt sich hinter dem folgenden Steckbrief?

2. Steckbrief 2: Welches Metall verbirgt sich hinter dem folgenden Steckbrief? Moodle-Kurs: Metalle Test: Gebrauchsmetalle (Block 2) 1. Steckbrief 1: Welches Metall verbirgt sich hinter dem folgenden Steckbrief? Das gesuchte Metall ist ein silberglänzendes Leichtmetall. An seiner

Mehr

Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling

Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling Warum gibt es Abfall? Zuerst du! Was glaubst du: 1. Warum gibt es überhaupt Abfall? 2. Wer verursacht Abfall? 3. Wo entsteht Abfall?

Mehr

Recycling in der Automobilindustrie. Montanuniversität Leoben Department Metallurgie Nichteisenmetallurgie

Recycling in der Automobilindustrie. Montanuniversität Leoben Department Metallurgie Nichteisenmetallurgie Recycling in der Automobilindustrie Inhalt Allgemeines zum Recycling Statistische Daten zum Metall- und Autorecycling Kritische Rohstoffe für Österreich und die EU Herausforderungen beim Autorecycling

Mehr

SWICO Recycling auf einen Blick

SWICO Recycling auf einen Blick SWICO Recycling auf einen Blick Wir sind vernetzt mit der ganzen Welt immer und überall. Eine Vielzahl intelligenter und rasch wechselnder Geräte prägt unseren modernen Lebensstil. Dabei entsteht Altmaterial.

Mehr

Müllentsorgung in Finnland

Müllentsorgung in Finnland Müllentsorgung in Finnland Die finnische Gesetzgebung beinhaltet Bestimmungen über Abfallbehandlung und dessen Trennung um Landschaft und Gesundheit der Menschen zu schützen. Das Gesetz schlägt vor Müll

Mehr

ZER.QMS ZERTIFIKAT. Die ZER-QMS bescheinigt hiermit, dass das Unternehmen

ZER.QMS ZERTIFIKAT. Die ZER-QMS bescheinigt hiermit, dass das Unternehmen ZER.QMS ZERTIFIKAT Die ZER-QMS bescheinigt hiermit, dass das Unternehmen MEG-Mülheimer Entsorgungsgesellschaft mbh Pilgerstr. 25 45473 Mülheim a. d. R. einen Überwachungsvertrag, Nr. 336/1275/Efb abgeschlossen

Mehr

Daten und Fakten zum ElektoG

Daten und Fakten zum ElektoG Daten und Fakten zum ElektoG 1. Was ändert sich konkret für Verbraucher? 2. Mengenangaben von elektrischen/elektronischen Altgeräten 3. Elektro-Altgeräte-Entsorgung und Deutschland 4. Qualitätsstandards

Mehr

Biogas eine natürliche und endlos verfügbare Energiequelle

Biogas eine natürliche und endlos verfügbare Energiequelle Biogas eine natürliche und endlos verfügbare Energiequelle Mit Biogas können Sie sich als Kundin oder Kunde der IBAarau Erdgas AG noch stärker für die Umwelt engagieren. Sie können frei entscheiden, ob

Mehr

Recycling von gebrauchten Katalysatoren Reaktivierung von Aktivkohle

Recycling von gebrauchten Katalysatoren Reaktivierung von Aktivkohle Recycling von gebrauchten Katalysatoren Reaktivierung von Aktivkohle Quecksilber Problem oder Herausforderung? Das Recycling gebrauchter Materialien und das möglichst weitgehende Schliessen von Stoffkreisläufen

Mehr

www.azv-hof.de Abfallzweckverband . 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 www.azv-hof.de Abfallberatung. Hof

www.azv-hof.de Abfallzweckverband . 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 www.azv-hof.de Abfallberatung. Hof Schraubertonne www.azv-hof.de Abfallzweckverband Abfallberatung. Hof Tel. 09281/7259-15. Kirchplatz. 10 www.azv-hof.de. 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 Sehr geehrte Damen und Herren, Elektrogeräte bestimmen

Mehr

Mein Abfall. Kurzbeschrieb. Unterrichtsverlauf. Einführung. Erarbeitung. Abschluss. Thema Entstehen/Vermeiden. Stufe (Unterstufe) Stufe.

Mein Abfall. Kurzbeschrieb. Unterrichtsverlauf. Einführung. Erarbeitung. Abschluss. Thema Entstehen/Vermeiden. Stufe (Unterstufe) Stufe. Lehrerkommentar Mein Abfall Thema Entstehen/Vermeiden mit Icon Stufe Stufe (Unterstufe) Mittelstufe Zeit Zeit Zeit 1 Lektion Material Material Material AB1 Abfallprotokoll M1 Abfallberg M2 Begriffkarten

Mehr

Material Zustand Temp. Wellenlänge ε Aluminium Blech, 4 Muster unterschiedlich zerkratzt 70 LW 0,03-0,06 Aluminium Blech, 4 Muster unterschiedlich

Material Zustand Temp. Wellenlänge ε Aluminium Blech, 4 Muster unterschiedlich zerkratzt 70 LW 0,03-0,06 Aluminium Blech, 4 Muster unterschiedlich Material Zustand Temp. Wellenlänge ε Aluminium Blech, 4 Muster unterschiedlich zerkratzt 70 LW 0,03-0,06 Aluminium Blech, 4 Muster unterschiedlich zerkratzt 70 SW 0,05-0,08 Aluminium eloxiert, hellgrau,

Mehr

ENTSORGUNG UND RECYCLING WEIACH

ENTSORGUNG UND RECYCLING WEIACH ENTSORGUNG UND RECYCLING WEIACH Grubenweg hinter First stop Öffnungszeiten: Mittwoch 16:00 bis 18:00 Samstag 09:00 bis 11:30 1 Inhaltverzeichnis Brennbare Abfälle - Wichtige Telefonnummern - Abfallgebühren

Mehr

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Im Prinzip werden in einer Biogasanlage die Vorgänge im Kuhmagen nachgeahmt. Auch die Temperaturen sind fast gleich. Je besser die Nahrung ist, umso mehr Milch gibt

Mehr

Chemische Bindung. Chemische Bindung

Chemische Bindung. Chemische Bindung Chemische Bindung Atome verbinden sich zu Molekülen oder Gittern, um eine Edelgaskonfiguration zu erreichen. Es gibt drei verschiedene Arten der chemischen Bindung: Atombindung Chemische Bindung Gesetz

Mehr

Donnerstag, 5. Juli 2012, Steg. Presse Informationen

Donnerstag, 5. Juli 2012, Steg. Presse Informationen Presse Informationen Innovation im Wallis In der Industriezone von Steg baut die Swiss Redux Group AG eine Rohstoffrückgewinnungsanlage zur Verarbeitung von Elektro- und Elektronikschrott. Auf dem rund

Mehr

WEEE Management & Recycling

WEEE Management & Recycling WEEE Management & Recycling Rücknahmesysteme für Hersteller und Importeure Entsorgungslösungen für Unternehmen und Verwaltungen Verwertungslösungen für Kommunen WEEE for you WEEE for you WEEE for WEEE

Mehr

MACHT EUCH BEKANNT MIT PUREON

MACHT EUCH BEKANNT MIT PUREON MACHT EUCH BEKANNT MIT PUREON Reinigung von Maschinenbestandteilen und Produktionsanlagen Rezirkulation von wertvollen Metallen Raffination von wertvollen Metallen February 5, 2013 Agende Einleitung Betätigte

Mehr

Was steckt drin im Handy? Eine experimentell orientierte Unterrichtseinheit zum Thema Elektroschrott und urban mining

Was steckt drin im Handy? Eine experimentell orientierte Unterrichtseinheit zum Thema Elektroschrott und urban mining Was steckt drin im Handy? Eine experimentell orientierte Unterrichtseinheit zum Thema Elektroschrott und urban mining Bernhard F. Sieve Elsa-Brändström-Schule, Hannover IDN - Fachgebiet Chemiedidaktik

Mehr

Interview mit Dr. Christian Hagelüken

Interview mit Dr. Christian Hagelüken Interview mit Dr. Christian Hagelüken Michael Buchner (JGI-Austria) führte mit Dr. Christian Hagelüken von der Firma Umicore ein Interview zum Thema Recycling von Mobiltelefonen. Umicore ist eine Materialtechnik-Gruppe.

Mehr

NEUWIED. Änderung der Leitfähigkeit verschiedener Stoffe. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht.

NEUWIED. Änderung der Leitfähigkeit verschiedener Stoffe. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht NEUWIED Änderung der Leitfähigkeit verschiedener Stoffe Lisa Lindner Schule: Private Realschule der Ursulinen Calvarienberg Jugend forscht

Mehr

Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen, Bahnhofstraße 2, 91781 Weißenburg i. Bay.

Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen, Bahnhofstraße 2, 91781 Weißenburg i. Bay. Pressemitteilung Landratsamt -Gunzenhausen 1 Nr.: 127/2014 i. Bay., den 20.98.2014 Sachbearbeiter/in: Sabine Bartke Telefon: 09141 902-287 Telefax: 09141 902-7287 E-Mail: sabine.bartke@landkreis-wug.de

Mehr

DIREKTE BELASTUNG DER OSTSEE DURCH DEN MENSCHEN

DIREKTE BELASTUNG DER OSTSEE DURCH DEN MENSCHEN DIREKTE BELASTUNG DER OSTSEE DURCH DEN MENSCHEN Viele Dinge belasten die Ostsee: Landwirtschaft, Medikamente und Abwasser. An vielem ist der Mensch direkt schuld. In der Ostsee landet vieles, was nicht

Mehr

Merkblatt Recyclinghöfe und Entsorgungsanlagen Entgelte und Mengenbegrenzungen

Merkblatt Recyclinghöfe und Entsorgungsanlagen Entgelte und Mengenbegrenzungen Merkblatt Recyclinghöfe und Entsorgungsanlagen Entgelte und Mengenbegrenzungen Sehr geehrte Kunden, mit insgesamt 8 im Landkreis Calw können wir Ihnen ein flächendeckendes Entsorgungssystem für Ihre Abfälle

Mehr

LB1 Stoffe. LB1 Stoffe. LB1 Stoffe. Womit beschäftigt sich die Chemie?

LB1 Stoffe. LB1 Stoffe. LB1 Stoffe. Womit beschäftigt sich die Chemie? Lernkartei Klasse 7 LB1: Stoffe Womit beschäftigt sich die Chemie? LB1 Stoffe mit den Stoffen, ihren Eigenschaften und ihren Veränderungen (Stoffumwandlungen) Was sind Stoffe? LB1 Stoffe Stoffe sind die

Mehr

ZAB-Strom: Was wurde erreicht?

ZAB-Strom: Was wurde erreicht? ZAB-Strom: Was wurde erreicht? In zwei Jahren wurde über 4.5 Millionen kwh ZAB-Strom aus regionalen Abfällen verkauft erneuerbare, CO2-neutrale Energie aus der Region für die Region. Wertvolle Energie

Mehr

Zusätzliche Müllkosten

Zusätzliche Müllkosten Zusätzliche Müllkosten 10 L 10 L 1 + 1/2 = 15 Liter Nur 15 Liter Restmüll pro Woche darf jeder Bürger in die Hausmüllcontainer entsorgen! Das entspricht dem Inhalt von 1,5 Wassereimern. Mehr ist in dem

Mehr

Schuleigener Lehrplan Chemie, Klasse 5 und 6

Schuleigener Lehrplan Chemie, Klasse 5 und 6 Schuleigener Lehrplan Chemie, Klasse 5 und 6 Sachkenntnis S - Physikalische und chemische Phänomene auf der Modellebene von Teilchen deuten S1 - Chemische Reaktionen als Veränderung auf der Stoff- und

Mehr

Repowering plus. We move your world

Repowering plus. We move your world Repowering plus Repowering Zahlen und Fakten Ersatz alter WEA durch neue Anlagen mit höherem Wirkungsgrad 2010: Demontage von 116 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 56 MW, dafür 80 WEA mit

Mehr

Recycling ist ein Geschäft

Recycling ist ein Geschäft Worum geht es? Die SuS erkennen, dass Wertstoffe wertvoll sind und mit Abfall Geld verdient wird. Sie wissen, was die vorgezogene Recyclinggebühr ist. Inhalt & Action Die SuS folgen den Hinweisen und Internet-Links,

Mehr

Rohstoffsicherung durch stoffliches Recycling von Kunststoffen aus Elektroaltgeräten

Rohstoffsicherung durch stoffliches Recycling von Kunststoffen aus Elektroaltgeräten Rohstoffsicherung durch stoffliches Recycling von Kunststoffen aus Elektroaltgeräten Dipl.-Ing. Günther Höggerl, MEng 24. Seminar Kunststoff Recycling in Sachsen 05.05.15. Dresden Unternehmensvorstellung

Mehr

urban mining Schliessung der Stoffkreisläufe mit Innovation

urban mining Schliessung der Stoffkreisläufe mit Innovation urban mining Schliessung der Stoffkreisläufe mit Innovation 6. Mai 2015 Patric Van der Haegen Unternehmungen Kurzvorstellung Unternehmungen 6. Mai 2015 Patric Van der Haegen Unternehmungen Kurzportrait

Mehr

Wir übernehmen Verantwortung. Nachhaltigkeit bei Dräger

Wir übernehmen Verantwortung. Nachhaltigkeit bei Dräger Wir übernehmen Verantwortung Nachhaltigkeit bei Dräger Für die Umwelt Wir gestalten unsere Prozesse nach dem Grundsatz der Nachhaltigkeit: Mit schonender Nutzung der Ressourcen leisten wir einen stetigen

Mehr

Wir übernehmen Verantwortung. Nachhaltigkeit bei Dräger

Wir übernehmen Verantwortung. Nachhaltigkeit bei Dräger Wir übernehmen Verantwortung Nachhaltigkeit bei Dräger Für die Umwelt Wir gestalten unsere Prozesse nach dem Grundsatz der Nachhaltigkeit: Mit schonender Nutzung der Ressourcen leisten wir einen stetigen

Mehr

BLECHBEARBEITUNG NEU. Lehmann - Edelstahlgrills

BLECHBEARBEITUNG NEU. Lehmann - Edelstahlgrills BLECHBEARBEITUNG NEU Vollautomatisches Laserschneiden Wasserstrahl-Plasma-Schneiden Laser- & Brennschneiden Abkanten, Biegen, Rundbiegen Sandstrahlen Schweißen Fräsen, Drehen, Bohren Lackieren, Montieren

Mehr

1.11 Welcher Stoff ist es?

1.11 Welcher Stoff ist es? L *** 1.11 Welcher Stoff ist es? Didaktisch-methodische Hinweise Im Arbeitsblatt wird der Versuch des Lösens von vier verschiedenen Salzen in Wasser in einem Labor beschrieben. Aus Zahlenangaben müssen

Mehr

GMB 11.11.02. >5g/cm 3 <5g/cm 3. Gusseisen mit Lamellengraphit Gusseisen mit Kugelgraphit (Sphäroguss) (Magensiumbeisatz)

GMB 11.11.02. >5g/cm 3 <5g/cm 3. Gusseisen mit Lamellengraphit Gusseisen mit Kugelgraphit (Sphäroguss) (Magensiumbeisatz) GMB 11.11.02 1. Wie werden Metallische Werkstoffe eingeteilt? METALLE EISENWERKSTOFFE NICHTEISENWERKSTOFFE STÄHLE EISENGUSS- WERKSTOFFE SCHWERMETALLE LEICHTMETALLE >5g/cm 3

Mehr

Alu-Dosen Trennung in der Detailhandelschule Zürich. Rajmonda Balaj & Nina Tebane DAS SENSIBILISIERUNG- PROJEKT

Alu-Dosen Trennung in der Detailhandelschule Zürich. Rajmonda Balaj & Nina Tebane DAS SENSIBILISIERUNG- PROJEKT Alu-Dosen Trennung in der Detailhandelschule Zürich Rajmonda Balaj & Nina Tebane DAS SENSIBILISIERUNG- PROJEKT 03.03.2013 Inhaltsverzeichnis Was geschieht eigentlich beim Recycling von Aluminium? Bericht

Mehr

Projektbeschreibung Holzverstromungsanlage mit Fernwärmeversorgung Escholzmatt

Projektbeschreibung Holzverstromungsanlage mit Fernwärmeversorgung Escholzmatt Projektbeschreibung Holzverstromungsanlage mit Fernwärmeversorgung Escholzmatt 1. Geschichtliches Seit Mai 1994 betreiben wir in Escholzmatt eine Holzschnitzelfeuerungsanlage mit Fernwärmeversorgung. An

Mehr

Klimarelevanz ausgewählter Recyclingprozesse in Österreich

Klimarelevanz ausgewählter Recyclingprozesse in Österreich Klimarelevanz ausgewählter Recyclingprozesse in Österreich 1 Fragestellungen Lohnt sich getrennte Sammlung, Aufbereitung und Recycling bestimmter Abfallfraktionen im Vergleich zur Primärproduktion hinsichtlich

Mehr

Praktikum Materialwissenschaft II. Wärmeleitung

Praktikum Materialwissenschaft II. Wärmeleitung Praktikum Materialwissenschaft II Wärmeleitung Gruppe 8 André Schwöbel 1328037 Jörg Schließer 1401598 Maximilian Fries 1407149 e-mail: a.schwoebel@gmail.com Betreuer: Markus König 21.11.2007 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Thermische Aufbereitung. Wertschöpfung garantiert

Thermische Aufbereitung. Wertschöpfung garantiert Thermische Aufbereitung Wertschöpfung garantiert 2 RECOM Edelmetall-Recycling RECOM Edelmetall-Recycling 3 Thermische Prozesse sind seit je her ein wesentlicher Bestandteil bei der Gewinnung von Edelmetallen.

Mehr