Erwägungen Beim Offsetdruck Auf Direkt-Thermopapier

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erwägungen Beim Offsetdruck Auf Direkt-Thermopapier"

Transkript

1 Erwägungen Beim Offsetdruck Auf Direkt-Thermopapier Eigenschaften des Drucktuchs Bei der Auswahl eines Drucktuchs für den Einsatz mit Direkt-Thermopapier sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen. Lösemittelbeständigkeit Es hat sich herausgestellt, dass viele Drucktücher beim Kontakt mit bestimmten Lösemitteln aufquellen. Dazu zählen u. a. Reinigungsflüssigkeiten für das Drucktuch und die Presse sowie einige Alkohole. Der vorschriftsgemäße Umgang mit Reinigungsflüssigkeiten und eine Nachbehandlung des Drucktuchs mit Wasser minimiert das Risiko von Schäden durch Lösungsmittel. Beim Drucken auf Direkt-Thermopapieren sollten Sie auf bestimmte Lösungsmittel ganz verzichten. Dazu gehören Alkohole, Äther, Reinigungsflüssigkeiten, Benzole, Ketone und Ester. Auch selbstdurchschreibendes Papier enthält Lösungsmittel, die sich negativ auf die Ergebnisse des Direkt-Thermodruckverfahrens auswirken können. Es wird empfohlen, das Drucktuch nach der Herstellung von selbstdurchschreibendem Papier zu wechseln, bevor Sie Direkt-Thermopapiere bedrucken. Oberflächeneigenschaften Drucktücher mit einer polierten oder geschliffenen Oberfläche lassen sich einfacher von dem beschichteten Papier lösen und sorgen so für entsprechend weniger Oberflächenschäden. Qualität der rückseitigen Klebefläche Die Dimensionsstabilität auf der Presse und die anschließende Freigabe von der Walze sind sehr wichtig bei Drucktüchern mit rückseitiger Klebefläche. Es hat sich herausgestellt, dass Fasertücher stabiler sind als papierbasierte Drucktücher, da die Fasern nicht so stark von den am Druckvorgang beteiligten Flüssigkeiten beeinflusst werden (Stichwort: Verzerrung). Einige Drucktücher werden zur Erhöhung der Stabilität mit Fasern verstärkt. Die Lösefähigkeit der Klebstoffe hängt vom verwendeten Drucktuch und der Produktivität ab. Das Reinigen der Walze von unerwünschten Klebstoffresten kann sehr zeitaufwändig sein. Wählen Sie ein Drucktuch, das sich leicht von der Walze lösen lässt. Der Einsatz von Drucktüchern mit rückseitiger Klebefläche darf bei der Arbeit mit Direkt-Thermopapier weder die Eigenschaften des Drucktuchs noch die des Papiers beeinflussen. Konfektionierung von Reel-to-Reel-Drucktüchern Beim Bedrucken von Direkt-Thermopapier ist auf die entsprechende Konfektionierung des Drucktuchs zu achten. Ist das Drucktuch zu schwer, kann der übermäßige Druck beim Anpressen zu einer erhöhten Abnutzung der Platte führen. Eigenschaften der Druckfarbe Die Auswahl der geeigneten Druckfarbe ist bei der Arbeit mit Direkt-Thermopapier ebenfalls sehr wichtig, um eine exakte Bildgebung mit dem Thermodruckkopf zu ermöglichen. Die nachfolgend genannten Eigenschaften gelten für alle Druckfarben. Viele Hersteller bieten jedoch spezielle Thermofarben an, die eigens für Direkt Thermoverfahren und -drucker entwickelt werden. Druckfarbentyp Bestellen Sie ausschließlich Direkt-Thermodruckfarben bei Ihrem Druckfarbenanbieter. Pigmentauswahl Wählen Sie eine Druckfarbe mit einem möglichst hohen Pigmentanteil. Dadurch wird die für die Zieldichte erforderliche Farbmenge verringert. Wenn für das Erreichen der Zieldichte zu viel Farbe benötigt wird, kann es passieren, dass diese auf der Presse trocknet und die Bildgebung auf dem Thermopapier nicht optimal funktioniert. Das liegt daran, dass der Farbfilm die Hitze dämpft, die auf die Beschichtung des Direkt- Thermoprodukts trifft. Druckfarben, die zusammen mit Direkt-Thermopapieren eingesetzt werden sollen, dürfen keine abreibenden Pigmente enthalten. Diese können den Thermodruckkopf beschädigen. Im Allgemeinen hinterlassen schwarze Druckfarben mehr abreibende Pigmente als andere Farben. Es empfiehlt sich, die Menge der auf die Direkt-Thermoschicht des Papiers anzubringende schwarze Farbe zu minimieren.

2 Hitzebeständigkeit Direkt-Thermopapiere werden unter unmittelbarer Anwendung von Hitze bedruckt. Der Schmelzpunkt der zu verwendenden Druckfarbe muss über der von dem Druckkopf erzeugten Temperatur liegen. Wird der Farbfilm weich oder schmilzt er sogar, kann der Thermodruckkopf beschädigt werden. Es empfiehlt sich, ausschließlich Druckfarben zu verwenden, deren Schmelzpunkt mindestens bei 150º C liegt. Beim Einsatz von Druckfarben, die mit UV-Licht getrocknet werden, sollte man besondere Vorsicht walten lassen. Hier wird ein hoher Schmelzpunkt durch das Trocknen per UV-Strahlen erzielt. Das einfache Testen der Farbanhaftung auf Trockenheit gibt keinen Aufschluss darüber, ob die Farbe unter dem Oberflächenfilm ebenfalls trocken ist. Prüfen Sie immer ganz genau, ob die Farbe vollständig getrocknet ist. Ein zu starker Beschuss mit UV-Strahlen kann dazu führen, dass sich die Direkt-Thermobeschichtung unter der Farbe durch die für das Trocknen erforderliche Hitze verändert. Dadurch wird die Druckfarbe dunkler. Chemische Kompatibilität Alle Druckfarben sollten auf ihre Kompatibilität mit den Chemikalien in der Beschichtung des Direkt-Thermomediums getestet werden. Nicht kompatible Druckfarben oder Lösungen können sich negativ auf die Bildgebung auswirken. Wenn eine solche Farbe auf eine Direkt-Thermobeschichtung aufgetragen wird, tritt durch Gasbildung ein so genannter Ghosting -Effekt in Erscheinung. Dabei legt sich ein Geisterbild des gedruckten Farbfilms auf den Bereich des Thermobilds. Das liegt meistens daran, dass sich beim Transport des Thermopapiers von Rolle zu Rolle Druckfarbe auf dessen Rückseite ablegt. Ein ähnliches Problem tritt auf, wenn eine inkompatible Druckfarbe auf der Direkt-Thermoseite des Papiers angebracht wird. Außerdem können Druckfarben Weichmacher enthalten, die sich negativ auf die bildgebenden Chemikalien auswirken. Bei der Lagerung der gedruckten Produkte wandern diese Stoffe dann in die Thermoebene und verringern die Empfindlichkeit der Beschichtungen sowie das Darstellungspotenzial der Druckfarbe. Anhaftung der Druckfarbe Die Anhaftung der Druckfarbe ist dann ideal, wenn sie die Direkt- Thermobeschichtung nicht beeinträchtigt und gleichzeitig klare Bilder ermöglicht. Es empfiehlt sich ein Ahaftungswert von maximal 7, der mindestens 7 Minuten lang bei U/min auf einem Inkometer stabil bleibt. Viskosität Anhaftung und Viskosität stehen nicht immer in direktem Zusammenhang. Die Viskosität der Druckfarbe sollte immer ein ausgewogenes Farb-Wasserverhältnis ermöglichen. Wenn sich die Viskosität von Druckfarbe und Feuchtmittel annähert, kommt es zu Problemen mit der Ausgewogenheit beider Stoffe. Eine laufende Presse erzeugt Reibungshitze. Dadurch kann die Viskosität der Druckfarbe verringert und an die des Feuchtmittels angenähert werden. Das wirkt sich negativ auf die Ausgewogenheit zwischen Druckfarbe und Feuchtmittel aus. Setzen Sie sich in diesem Fall mit Ihren Druckfarbenanbieter in Verbindung. Im Abschnitt für die Feuchtfarbe finden Sie darüber hinaus weitere Informationen über die Abkühlung der Komponenten. Emulgierungseigenschaften Bei einer Emulsion wird eine Flüssigkeit von einer anderen eingeschlossen. In unserem Fall muss die Druckfarbe in der Lage sein, winzige Feuchtmitteltropfen zu umschließen. Dieser Vorgang wird auch als Wasseraufnahme bezeichnet. Er beeinflusst die Anhaftung an der Presse und kann zu Aufnahmeproblemen führen. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Druckfarbenhersteller. Farbmenge Es wird empfohlen, die Menge der auf das Direkt-Thermomedium aufzutragenden Farbe so gering wie möglich zu halten. Um potenziellen Problemen beim Trocknen der Materialien vorzubeugen, sollten Sie eine volle Farbabdeckung oder eine hohe Filmstärke vermeiden.

3 Trocknen Für Druckfarben gibt es mehrere Verfahren zum Trocknen. Im einzelnen sind das: Absorption Die Druckfarbe dringt in das Substrat ein. Oxidation Der Sauerstoff in der Luft sorgt für eine Umwandlung des flüssigen Harzes in einen Feststoff. Chemikalien Der Effekt der Konvertierung in einen Feststoff lässt sich auch durch verschiedene Chemikalien erzielen. Bestrahlung Die Farbe kann mit UV-, Infrarot-, Elektronen-, Mikrowellen- und Funkstrahlen getrocknet werden. Unabhängig vom eingesetzten Druckfarbensystem steht ein schnelles Trocknen an erster Stelle. Wenn die Farbe nicht richtig trocknet, können sich entsprechende Spuren auf den Walzen der Presse bilden und auf anderen Medien absetzen. Außerdem sind eine Fehlpositionierung der Bilder und ein Papierstau auf der Rolle denkbar. Direkt-Thermobeschichtungen können im Allgemeinen keine großen Farbmengen aufnehmen. Farben, die nur durch Absorption trocknen, sind für dieses Verfahren demnach unerwünscht. Fragen Sie Ihren Druckfarbenanbieter nach einem Produkt, das speziell für Direkt-Thermobeschichtungen entwickelt wurde und möglichst durch Oxidation oder eine chemische Reaktion trocknet. Direkt-Thermopapiere ohne Oberbeschichtung nehmen nur sehr wenig Farbe auf. Direkt-Thermopapiere mit Oberbeschichtung nehmen überhaupt keine Farbe auf. Die UV-Methode wird für das Trocknen von im Nass-Offsetdruck hergestellten Materialien bevorzugt. Feuchtmitteleigenschaften Die Einhaltung der folgenden Richtlinien für die Auswahl von und den Umgang mit Feuchtmitteln erhöhen im Allgemeinen die Druckleistung. ph-wert Das genaue Einhalten des ph-werts ist für die Druckleistung und die Druckeigenschaften von besonderer Bedeutung. Die meisten Feuchtmittel enthalten mittlerweile Puffer, um den ph-wert während des Druckvorgangs zu stabilisieren. Die Puffer reagieren mit Säuren oder Basen und halten den ph-wert konstant. Die meisten Feuchtmittel benötigen einen ph-wert zwischen 4,0 und 5,0. Änderungen des ph-werts können zu folgenden Problemen führen: Zu säurehaltig: Grautönung/Ränder Verzögerte Farbtrocknung Emulgierung der Farbe Walzenablösung Übermäßige Abnutzung der Platte Verblinden der Platte Farbveränderungen wegen Wechselwirkungen zwischen Pigmenten und Feuchtmittel Zu basenhaltig: Übermäßige Abnutzung der Platte Grautönung Leitfähigkeit Die Leitfähigkeit gibt an, wie viele Ionen im Feuchtmittel vorhanden sind. Sie variiert je nach Wasserquelle, Farbe, Feuchtmittel und zu bedruckendem Substrat. Sobald der optimale ph- und Leitfähigkeitswert festliegen, müssen diese im gesamten Druckvorgang aufrecht erhalten werden. Löst sich die Beschichtung versehentlich vom Papier und kommt sie in Kontakt mit dem Wasserzug, können Änderungen der Leitfähigkeit

4 eintreten. Die Leitfähigkeit sollte alle paar Stunden geprüft werden, damit sie im gewünschten Rahmen bleibt. Es empfiehlt sich darüber hinaus, destilliertes oder deionisiertes Wasser zu verwenden, um verunreinigende Substanzen im Feuchtmittel schon von Anfang an auf ein Minimum zu reduzieren. Tenside Die meisten in Feuchtmitteln verwendeten Tenside sollen deren Oberflächenspannung anpassen und sie nasser machen. Sehr oft wird dabei auf IPA (Isopropylalkohol) zurückgegriffen. IPA verringert die Oberflächenspannung, damit es sich schneller ausbreiten und die Viskosität erhöhen kann. Die Folge ist eine höhere Filmstärke auf der Platte. IPA verdunstet schnell. Das wiederum sorgt für ein recht großes Betriebsintervall des Systems und federt eventuelle Geräteprobleme oder mangelndes Geschick des Bedieners ab. IPA führt zu Gesundheitsproblemen. Deswegen denkt man seit geraumer Zeit darüber nach, wie man den Einsatz dieses Mittels im Druckraum verringern kann. Die am Direkt-Thermoverfahren beteiligten Chemikalien reagieren empfindlich auf Alkohol. Man sollte also tunlichst darauf verzichten. In Druckereien werden zunehmend Alkoholersatzstoffe verwendet. Dazu zählen Chemikalien aus den Glykol- und Glykoläther-Familien. Damit lässt sich die Oberflächenspannung des Feuchtmittels verringern, ohne dass die Viskosität beeinflusst wird. Eine verringerte Viskosität ändert die Zuführungsgeschwindigkeit des Feuchtmittels auf die Dosierwalze. Der Bediener muss diese Veränderung berücksichtigen, um eine optimale Zuführung zu gewährleisten. Darüber hinaus kommt man im Vergleich zu IPA mit weniger Alkoholersatzstoff aus. Das Feuchtmittel besteht also fast ausschließlich aus Wasser (98 %). Dieser hohe Wasseranteil sorgt dafür, dass der Leitfähigkeit für die Aufrechterhaltung des Betriebsintervalls der Presse eine noch höhere Bedeutung eingeräumt wird. Achten Sie auf Änderungen der Leitfähigkeit, damit Ihr System immer effizient arbeitet. Lassen Sie sich von Ihrem Feuchtmittelanbieter beraten und achten Sie darauf, keine Chemikalien wie Alkohole, Äther, Benzole, Ketone und Ester zu verwenden oder deren Einsatz auf ein Minimum zu beschränken. Natürliches oder synthetisches Gummiarabikum Die Affinität des Feuchtmittels an die nicht zur Bilderstellung verwendeten Plattenbereiche wird durch Gummiarabikum erreicht. Dieses Wasser bindende Kolloid muss mit Säure aktiviert werden. Gummiarabikum kommt auch in Feuchtmitteln vor und dient zur Erneuerung der Plattenbeschichtung, die sich durch Abnutzung verringert. Steigt der ph-wert des Feuchtmittels auf einen Wert von 5,5, wird das Gummiarabikum inaktiv. Die Substanz wird manchmal im Feuchtmittel aufgrund von Lieferschwierigkeiten ersetzt. Denken Sie daran: Enthält Ihr Feuchtmittel ein synthetisches Gummiarabikum, ändert sich wahrscheinlich auch das Betriebsintervall Ihres System. Der Bediener muss auf die Einhaltung der korrekten Parameter achten, wenn sich die Konzentration und Zusammensetzung des Feuchtmittels durch den Einsatz eines Ersatzstoffes für Gummiarabikum ändert. Temperatur Die Verwendung eines IPA-Ersatzes wirkt sich auf die Viskosität aus, wie weiter oben erläutert wurde. Diese Verringerung der Viskosität lässt sich durch ein Abkühlen des Feuchtmittels auffangen. Das hat Auswirkungen auf die Zuführungsgeschwindigkeit des Systems. Behalten Sie die Temperatur im Auge. Sie sollte zwischen 10 ºC und 16 ºC liegt. Kühlt das Feuchtmittel zu stark ab, kommt es zu Aufnahmeproblemen und Anhäufungen, was zu einer stärkeren Farbanhaftung führt. Druckplatteneigenschaften Die meisten Drucker setzen Platten aus Aluminium ein. Die Plattenoberflächen sind dabei meist anionisch (ph-wert liegt zwischen 4,0 und 5,0 ph) und funktionieren optimal, wenn ein Feuchtmittel mit einem niedrigen ph-wert eingesetzt wird. Die folgenden Punkte sollten zur Aufrechterhaltung der Plattenleistung in Betracht gezogen werden, wenn Sie die Seite mit der Thermobeschichtung bedrucken:

5 ph Der ph-wert spielt für die Plattenleistung im Lithodruck eine sehr wichtige Rolle. Behalten Sie den ph-wert und die Leitfähigkeit während des gesamten Drucklaufs im Auge. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für das Feuchtmittel. Schwankungen des ph-werts führen oft zu Aufnahmeproblemen, einer Anfälligkeit der eloxierten Schicht, dem Trocknen der Farbe und unerwünschten Rändern. Eloxierte Schicht Die Plattenoberfläche wird mit einer Schicht aus Aluminiumoxid eloxiert. Das soll Korrosionsschäden vorbeugen. Die Dicke der Schicht hängt vom Budget ab. Eine Korrosion der Schicht führt dazu, dass diese anfällig für unerwünschte Ränder oder Grautöne wird. Belichtung und Entwicklung Das Nichteinhalten der Herstellervorgaben für die Belichtung und Entwicklung der Platte führt zu Leistungseinbußen. Auch wenn das Papier die Platte nicht direkt berührt, können Schmutzteilchen, die sich vom Drucktuch lösen, auf die Plattenoberfläche gelangen. Wird die Platte nicht richtig entwickelt, wirken diese Teilchen wie Schmirgelpapier und führen zu einer vorzeitigen Abnutzung und Anfälligkeit. Auch Aufnahmeprobleme sind bei einer nicht ordnungsgemäßen Entwicklung denkbar. Die meisten Hersteller empfehlen eine Belichtung/Entwicklung auf 3 bis 4 auf der Grauskala. Das lässt sich durch den Einsatz frischer Chemikalien und einer ordnungsgemäß gewarteten Belichtungseinheit ereichen. Denken Sie daran, die Quadratzentimeter Plattenoberfläche nachzuhalten, die mit den einzelnen Chemikalienladungen entwickelt werden. Frische Einsatzstoffe sind einer genauen Plattenentwicklung zuträglich. Schädliche Chemikalien Die folgenden Chemikalien wirken sich negativ auf die Plattenleistung aus: Basenhaltige Reinigungsmittel für die Presse Werden alkalische Reinigungsmittel nicht richtig von der Platte abgewaschen, kann es zu Aufnahmeproblemen kommen. Abreibende Farben Metallicfarben Ein Verblinden der Platte kann eintreten, wenn das Feucht- oder die Lösemittel bestimmte Komponenten enthalten, die sich im nicht zur Bilderstellung verwendeten Bereich ablagern (Säuren/Basen, Gummi etc.). Druckstärkenprobleme Ein zu hoher Druck (wie z. B. der Farbrollen auf die Platte) führt zu einer vorzeitigen Abnutzung der Platte. Eine Fehlkonfektionierung hat unterschiedliche Oberflächengeschwindigkeiten der Walzen und somit Abrieb zur Folge. Vermeiden Sie derartige Probleme, indem Sie die Empfehlungen des Druckmaschinenherstellers zur Einrichtung und Wartung Ihres Geräts einhalten.

Papier. Richtlinien für Druckmedien 1. Drucken. Arbeiten mit Farben. Papierhandhabung. Wartung. Problemlösung. Verwaltung. Index

Papier. Richtlinien für Druckmedien 1. Drucken. Arbeiten mit Farben. Papierhandhabung. Wartung. Problemlösung. Verwaltung. Index Richtlinien für Druckmedien 1 Verwenden Sie die empfohlenen Druckmedien (Papier, Folien, Briefumschläge, Karten und Etiketten) für Ihren Drucker, um Druckprobleme zu vermeiden. Einzelheiten zu Druckmedieneigenschaften

Mehr

Handhabung. Handhabung. Karton, Feuchtigkeit und Planlage. Formänderungen der Fasern

Handhabung. Handhabung. Karton, Feuchtigkeit und Planlage. Formänderungen der Fasern Handhabung Wenn Sie mit mehrlagigem Karton arbeiten und ihn ordnungsgemäß handhaben, werden Sie feststellen, dass er ein sehr gefälliges Material ist. Der mehrlagige Aufbau ist die Grundlage vieler hervorragender

Mehr

Die Feuchtung im Offsetdruck

Die Feuchtung im Offsetdruck 2 Technische Information 25.01 11.2006 Bogenoffset Feuchtmittelzusätze Die Feuchtung im Offsetdruck Wichtige Informationen über den Einsatz von Feuchtmittelzusätzen Technische Information hubergroup. 25.01.

Mehr

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (.

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (. SHARP. SHARP,..,.. (R600a: ) ( )..... (.)...,.., SHARP... 2..,. 3.,,,...., 5,. 2... 3.,.,. 4.. 5..,,. 6..,. 7... 8.,,. :, +5 C 38 C. To -0 C. 220-240V. 4.,. 5.,.. 6.,. 7.,, SHARP. 8.,.. 9... 0...... 2..,,.

Mehr

DGZfP-Jahrestagung 2007 - Vortrag 09. Thomas WILLEMS, Christoph KRINGE, Chemetall, Frankfurt

DGZfP-Jahrestagung 2007 - Vortrag 09. Thomas WILLEMS, Christoph KRINGE, Chemetall, Frankfurt DGZfP-Jahrestagung 27 - Vortrag 9 Vergleich der Eigenschaften von fluoreszierenden, wasserabwaschbaren, Eindringmitteln auf (ARDROX 972X Serie) mit traditionellen, fluoreszierenden, wasserabwaschbaren

Mehr

Lernzirkel WAS Station 1 Herstellung von Seife aus Kokosfett

Lernzirkel WAS Station 1 Herstellung von Seife aus Kokosfett Station 1 Herstellung von Seife aus Kokosfett Zeitbedarf: 35 min. Durchführung 10 g Kokosfett und 5 ml destilliertes Wasser werden langsam in einem Becherglas erhitzt. Unter Rühren werden 10 ml Natronlauge

Mehr

Verschiedene feste Stoffe werden auf ihre Leitfähigkeit untersucht, z.b. Metalle, Holz, Kohle, Kunststoff, Bleistiftmine.

Verschiedene feste Stoffe werden auf ihre Leitfähigkeit untersucht, z.b. Metalle, Holz, Kohle, Kunststoff, Bleistiftmine. R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 26/11/2013 Leiter und Nichtleiter Gute Leiter, schlechte Leiter, Isolatoren Prüfung der Leitfähigkeit verschiedener Stoffe Untersuchung fester Stoffe auf ihre

Mehr

Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel:

Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel: Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel: Einfach und schnell Zur routinemäßigen Reinigung von Polstermöbeln brauchen Sie eigentlich nur einen Staubsauger mit einem passenden Aufsatz und einen leicht feuchten

Mehr

Sicherheitsdatenblatt Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006

Sicherheitsdatenblatt Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 1. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung Artikelbezeichnung: KELLER-DAP Verwendung des Stoffes / der Zubereitung: Hefenährsalz zur Förderung der Hefebildung

Mehr

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE www.triconmed.com ScarFX SELBSTHAFTENDES SILIKON NARBEN-PFLASTER WIRKSAMES SILIKON NARBEN- PFLASTER FÜR DIE DAUERHAFTE NARBENBEHANDLUNG ScarFX Silikon Narben-Pflaster

Mehr

Anleitung bei Fragen zur Druckqualität

Anleitung bei Fragen zur Druckqualität Seite 1 von 7 Anleitung bei Fragen zur Viele Probleme mit der lassen sich durch Austauschen von Verbrauchsmaterial oder Wartungsteilen, deren Nutzungsdauer nahezu erschöpft ist, beheben. Überprüfen Sie,

Mehr

DIAMANT-TROCKNER MIX 3

DIAMANT-TROCKNER MIX 3 1/5 1. Stoff/Zubereitungs und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt: Handelsname: AUTOSOL QUICKSERIE DIAMANTTROCKNER MIX 3 Angaben zum Hersteller/Lieferanten DursolFabrik Martinstr. 22 Postfach 190210

Mehr

3M Fluortenside. Netzmittel. für die Farben- und Lackindustrie

3M Fluortenside. Netzmittel. für die Farben- und Lackindustrie 3M Fluortenside Netzmittel für die Farben- und Lackindustrie 3M Fluortenside für Farben und Lacke Auf schwer zu lackierenden, unpolaren Oberflächen führen Verunreinigungen zu Schäden auf der Lackoberfläche

Mehr

HP Color LaserJet CP1510 Series-Drucker Handbuch Papier und Druckmedien

HP Color LaserJet CP1510 Series-Drucker Handbuch Papier und Druckmedien HP Color LaserJet CP1510 Series-Drucker Handbuch Papier und Druckmedien Copyright und Lizenz 2007 Copyright Hewlett-Packard Development Company, L.P. Die Vervielfältigung, Adaption oder Übersetzung ist

Mehr

Detergenzien [BAD_1093101.DOC]

Detergenzien [BAD_1093101.DOC] Detergenzien [BAD_1093101.DOC] Die Funktion der Tenside lässt sich durch ihren molekularen Aufbau erklären. Tenside bestehen allgemein aus einem hydrophoben ( wasserabweisenden ) Kohlenwasserstoffrest

Mehr

PflegetiPPs & service

PflegetiPPs & service Pflegetipps & Service Pflegetipps für Ihre Kleidung ORSAY steht für junge, modische, preiswürdige Outfits, mit denen Frauen ihre Feminität zu jeder Zeit individuell ausdrücken können. In diesem Flyer geben

Mehr

3 Scotch-Weld 30 Kontakt-Klebstoff auf Polychloroprenbasis

3 Scotch-Weld 30 Kontakt-Klebstoff auf Polychloroprenbasis 3 Scotch-Weld 30 Kontakt-Klebstoff auf Polychloroprenbasis Produktinformation November 2006 Beschreibung Scotch-Weld 30 ist ein Kontakt-Klebstoff auf Polychloroprenbasis mit hoher Soforthaftung und einer

Mehr

Dissoziation, ph-wert und Puffer

Dissoziation, ph-wert und Puffer Dissoziation, ph-wert und Puffer Die Stoffmengenkonzentration (molare Konzentration) c einer Substanz wird in diesem Text in eckigen Klammern dargestellt, z. B. [CH 3 COOH] anstelle von c CH3COOH oder

Mehr

Klausur Physikalische Chemie für TUHH (Chemie III)

Klausur Physikalische Chemie für TUHH (Chemie III) 07.03.2012 14.00 Uhr 17.00 Uhr Moritz / Pauer Klausur Physikalische Chemie für TUHH (Chemie III) Die folgende Tabelle dient Korrekturzwecken und darf vom Studenten nicht ausgefüllt werden. 1 2 3 4 5 6

Mehr

Enseignement secondaire technique

Enseignement secondaire technique Enseignement secondaire technique Régime de la formation de technicien Division génie civil Chimie appliquée Classe de T3GC Nombre de leçons: 0 Nombre minimal de devoirs: 2 Langue véhiculaire: Allemand

Mehr

Ultra Hygiene Wasserschieber. Vikan Vikan setzt neue Sicherheits-, Schutz- und Hygienestandards

Ultra Hygiene Wasserschieber. Vikan Vikan setzt neue Sicherheits-, Schutz- und Hygienestandards Ultra Hygiene Vikan Vikan setzt neue Sicherheits-, Schutz- und Hygienestandards Ultrahygienisches Design Lebensmittelsicherheit, und damit unter anderem die Vermeidung von Kreuz kontamination, ist das

Mehr

Grenzflächenaktive Additive von OMG Borchers

Grenzflächenaktive Additive von OMG Borchers Grenzflächenaktive Additive von OMG Borchers Borchi Gol Grenzflächenaktive Additive Produkteigenschaften und Einsatz der oberflächenaktiven Substanzen Borchi Gol Borchi Gol LA 1: Polysiloxan-Additiv für

Mehr

Photochemische Wasserdesinfektion und -reinigung. Ein Vortrag von Janina Mamok und Olga Olfert

Photochemische Wasserdesinfektion und -reinigung. Ein Vortrag von Janina Mamok und Olga Olfert Photochemische Wasserdesinfektion und -reinigung Ein Vortrag von Janina Mamok und Olga Olfert Geschichtliches Reinigung von Wasser Desinfektion von Wasser -DNS - Replikation von DNS - Verhinderung der

Mehr

Name: Klasse: Datum:

Name: Klasse: Datum: Arbeitsblatt 10.1 Versuch 1: Man füllt eine mittelgroße Glasschale mit Wasser und legt vorsichtig eine Büroklammer auf die Oberfläche des Wassers. Anschließend gibt man mit einer Pipette am Rand der Glasschale

Mehr

Reinigung & Pflege von Korkböden

Reinigung & Pflege von Korkböden Reinigung & Pflege von Korkböden So bewahren Sie die Pracht Ihres Fußbodens REGELMÄSSIGE REINIGUNG (INSTANDHALTUNGSARBEITEN) Korkböden erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Sie sind schalldämmend, elastisch

Mehr

Optimales Heizungswasser. Für dauerhaften Schutz und Energieeffizienz.

Optimales Heizungswasser. Für dauerhaften Schutz und Energieeffizienz. PERMASOFT und HEIZUNGSBEFÜLLSTATIONEN Optimales Heizungswasser. Für dauerhaften Schutz und Energieeffizienz. n a c h h a lt i g e W a s s e r b e h a n d lu n g z u r O p t i m i e r u n g v o n H e i

Mehr

Metallring Flüssigkeitslamelle Flüssigkeit (Wasser +/-Pril)

Metallring Flüssigkeitslamelle Flüssigkeit (Wasser +/-Pril) Name: PartnerIn in Crime: Datum : Versuch: Oberflächenspannung und innere Reibung 1105B Einleitung: Oberflächenspannung wird durch zwischenmolekulare Kräfte kurzer Reichweite hervorgerufen (Kohäsionskräfte).

Mehr

Presseinformation Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH

Presseinformation Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH Seite 1 von 8 Weitere Informationen erhalten Sie von: Ingo Wüstemeyer, Produktmanager Oil-free Air Tel. +49 (0)201 2177-170 oder ingo.wuestemeyer@de.atlascopco.com

Mehr

Fertan. Rostumwandler

Fertan. Rostumwandler s... Rostlo h c i l k c glü Fertan Rostumwandler Korrosionsschutz-Depot, Dirk Schucht Friedrich-Ebert-Str. 12, D-90579 Langenzenn Beratung: +49 (0) 9101-6801, Bestellung: - 6845; Fax: - 6852 www.korrosionsschutz-depot.de

Mehr

Kondensation, Tauwasser. φ = W / Ws * 100

Kondensation, Tauwasser. φ = W / Ws * 100 Antikondensvlies Kondensation, Tauwasser Die Raumluft kann abhängig von der Raumtemperatur nur eine ganz bestimmte Menge Wasserdampf aufnehmen. Je höher die Temperatur, desto höher der maximal mögliche

Mehr

220.000 t. 260.000 t. Phosphor- und Stickstoffverbindungen tragen außerdem zu einer Überdüngung (Eutrophierung) der Gewässer bei.

220.000 t. 260.000 t. Phosphor- und Stickstoffverbindungen tragen außerdem zu einer Überdüngung (Eutrophierung) der Gewässer bei. pro Jahr werden in deutschland ca. 220.000 tonnen haushaltsreiniger und ca. 260.000 tonnen geschirrspülmittel verkauft. Wegen ihrer allgegenwärtigkeit wird eine mögliche gefährdung von umwelt und gesundheit

Mehr

Die Einheit der Atommasse m ist u. Das ist der 12. Teil der Masse eines Kohlenstoffatoms. 1 u = 1,6608 * 10-27 kg m(h) = 1 u

Die Einheit der Atommasse m ist u. Das ist der 12. Teil der Masse eines Kohlenstoffatoms. 1 u = 1,6608 * 10-27 kg m(h) = 1 u Analytische Chemie Stöchiometrie Absolute Atommasse Die Einheit der Atommasse m ist u. Das ist der 12. Teil der Masse eines Kohlenstoffatoms. 1 u = 1,6608 * 10-27 kg m() = 1 u Stoffmenge n Die Stoffmenge

Mehr

Drucker. Laser, LED, Plotter, Tintenstrahl, Nadel, Thermo. Mario Kohler, David Baumgartner GDT

Drucker. Laser, LED, Plotter, Tintenstrahl, Nadel, Thermo. Mario Kohler, David Baumgartner GDT 4bINFT+INF TFBSEKE Drucker Laser, LED, Plotter, Tintenstrahl, Nadel, Thermo Mario Kohler, David Baumgartner GDT Inhalt Laserdrucker...3 Funktionsweise...3 Aufbau...3 Vor und Nachteile des Laserdruckers...4

Mehr

[ FAQ zur RIMUVA-Reinigungsfolie ]

[ FAQ zur RIMUVA-Reinigungsfolie ] [ FAQ zur RIMUVA-Reinigungsfolie ] A Abziehen Anwendungsgebiet Ausrüstung Aussenanwendung Nach vollständiger Trocknung kann die Folie durch vorsichtiges Abziehen entfernt werden. Gründliche und wasserfreie

Mehr

Der Gesamtdruck eines Gasgemisches ist gleich der Summe der Partialdrücke. p [mbar, hpa] = p N2 + p O2 + p Ar +...

Der Gesamtdruck eines Gasgemisches ist gleich der Summe der Partialdrücke. p [mbar, hpa] = p N2 + p O2 + p Ar +... Theorie FeucF euchtemessung Das Gesetz von v Dalton Luft ist ein Gemisch aus verschiedenen Gasen. Bei normalen Umgebungsbedingungen verhalten sich die Gase ideal, das heißt die Gasmoleküle stehen in keiner

Mehr

HP Color LaserJet CM1312 MFP-Serie Papier- und Druckmedienhandbuch

HP Color LaserJet CM1312 MFP-Serie Papier- und Druckmedienhandbuch HP Color LaserJet CM1312 MFP-Serie Papier- und Druckmedienhandbuch Copyright und Lizenz 2008 Copyright Hewlett-Packard Development Company, L.P. Die Vervielfältigung, Adaption oder Übersetzung ist ohne

Mehr

3. Mechanik deformierbarer Körper Gasdruck: Gesetz von Boyle-Mariotte

3. Mechanik deformierbarer Körper Gasdruck: Gesetz von Boyle-Mariotte Gasdruck: Gesetz von Boyle-Mariotte Bei konstanter Teilchenzahl und Temperatur ist das Produkt aus Druck p und Volumen V konstant VL 13/1 30.10.2012 Brustkorb Lungenaktion 3. Mechanik deformierbarer Körper

Mehr

Funktionsweise/Eigenschaften Anwendungen/Beispiele. Tenside. Helge Rütz. 16. November 2007

Funktionsweise/Eigenschaften Anwendungen/Beispiele. Tenside. Helge Rütz. 16. November 2007 Funktionsweise/Eigenschaften Anwendungen/Beispiele 16. November 2007 Funktionsweise/Eigenschaften Anwendungen/Beispiele... sind Substanzen, die Grenzflächenspannung herabsetzen. ermöglichen Vermengung

Mehr

9.Vorlesung EP WS2009/10

9.Vorlesung EP WS2009/10 9.Vorlesung EP WS2009/10 I. Mechanik 5. Mechanische Eigenschaften von Stoffen a) Deformation von Festkörpern b) Hydrostatik, Aerostatik c) Oberflächenspannung und Kapillarität 6. Hydro- und Aerodynamik

Mehr

MATERIALSICHERHEITSDATENBLATT

MATERIALSICHERHEITSDATENBLATT MATERIALSICHERHEITSDATENBLATT Markenname: AG3 Ausgabe 4 1. IDENTIFIZIERUNG DER CHEMIKALIEN SOWIE DES HERSTELLERS, IMPORTEURS ODER EINES ANDEREN UNTERNEHMENS 1.1 Material- oder Farécla G3 Advanced Flüssigpolierpaste

Mehr

Information zur Personenbrandbekämpfung

Information zur Personenbrandbekämpfung FireEx 600 Information zur Personenbrandbekämpfung FireEx 600 - Löschwasserzusatz der ZWEITEN Gelgeneration zur sicheren und effektiven Bekämpfung von Personenbränden direkt vom Entwickler der Spezialgele

Mehr

Stimulationstechniken und ihre Auswahlkriterien in der Geothermie

Stimulationstechniken und ihre Auswahlkriterien in der Geothermie Stimulationstechniken und ihre Auswahlkriterien in der Geothermie Sebastian Pfeil 1 Allgemeine Informationen Gesteinstyp Karbonat Sandstein Mineralogie Ton Pyrit Temperatur Bohrlochsgeomertie Open Hole

Mehr

HP LaserJet P2030 Series. Verwendung von Papier und Druckmedien

HP LaserJet P2030 Series. Verwendung von Papier und Druckmedien HP LaserJet P2030 Series Verwendung von Papier und Druckmedien HP LaserJet P2030 Series-Drucker Verwendung von Papier und Druckmedien Copyright und Lizenz 2008 Copyright Hewlett-Packard Development Company,

Mehr

Lösungen (ohne Aufgabenstellungen)

Lösungen (ohne Aufgabenstellungen) Kapitel 1 Das chemische Gleichgewicht Lösungen (ohne Aufgabenstellungen) Aufgaben A 1 Die Hin- und die Rückreaktion läuft nach der Einstellung des Gleichgewichts mit derselben Geschwindigkeit ab, d. h.

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT gemäß 1907/2006/EG Sonax KlarSicht ScheibenReiniger fertig gemischt Apple fresh

SICHERHEITSDATENBLATT gemäß 1907/2006/EG Sonax KlarSicht ScheibenReiniger fertig gemischt Apple fresh 03.06.2011 Seite: 1/4 1. Stoff/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsnamen der Produkte Artikelnummer 372500-280 Angaben zum Verwendungszweck Autopflege Angaben zum Hersteller/Lieferanten Sonax GmbH

Mehr

Allantoin Glykolsäure

Allantoin Glykolsäure Wirkstoffe Allantoin Glykolsäure Allantoin Allantoin fördert und beschleunigt die natürlichen Wundheilungsabläufe der Haut. Es dient der Zellvermehrung und regt die Epithelisierung (Schaffung neuer Zellen)

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

Spritzenfilter - Spritzenvorsatzfilter - zertifiziert für die HPLC

Spritzenfilter - Spritzenvorsatzfilter - zertifiziert für die HPLC - TITAN2 Spritzenfilter sind in Bezug auf Leistung und Reproduzierbarkeit für die HPLC zertifiziert. Jedes einzelne Batch wird einer sehr strengen Qualitätskontrolle unterzogen. Mittels einer Standard-Testlösung

Mehr

DE Die Bathmate Hydropumpe ist ein externes Gerät, das durch die Vakuumtechnik die Penisfestigkeit zu erhalten und Erektionsqualität und Dauer durch

DE Die Bathmate Hydropumpe ist ein externes Gerät, das durch die Vakuumtechnik die Penisfestigkeit zu erhalten und Erektionsqualität und Dauer durch DE Die Bathmate Hydropumpe ist ein externes Gerät, das durch die Vakuumtechnik die Penisfestigkeit zu erhalten und Erektionsqualität und Dauer durch regelmäßige Bewegung des Penis zu verbessern. Lesen

Mehr

Münze auf Wasser: Resultierende F gegen Münze: Wegrdrängen der. der Moleküle aus Oberfl. analog zu Gummihaut.

Münze auf Wasser: Resultierende F gegen Münze: Wegrdrängen der. der Moleküle aus Oberfl. analog zu Gummihaut. 5.3 Oberflächenspannung mewae/aktscr/kap5_3_oberflsp/kap5_3_s4.tex 20031214 Anziehende Molekularkräfte (ànm) zwischen Molekülen des gleichen Stoffes: Kohäsionskräfte,...verschiedene Stoffe: Adhäsionskräfte

Mehr

Produktekatalog. ph Elektroden

Produktekatalog. ph Elektroden Produktekatalog ph Elektroden Inhalt Inhalt Inhalt... 1 Übersicht... 2 Allgemeines... 3 1. ph Elektroden... 5 ph Glaselektroden (GA Reihe)... 6 Kombinierte ph Elektroden (CA Reihe)... 9 1 Übersicht Übersicht

Mehr

Verfahren der Haltbarmachung. 03 / Wie Lebensmittel überleben

Verfahren der Haltbarmachung. 03 / Wie Lebensmittel überleben 03 / Wie Lebensmittel überleben Drei Arten von Verfahren Kälte und Hitze physikalisch Bestrahlung Wasserentzug Pökeln Säuern chemisch biolologisch Zuckern Salzen Räuchern Konservierunsstoffe Physikalisches

Mehr

Phasendiagramme. Seminar zum Praktikum Modul ACIII

Phasendiagramme. Seminar zum Praktikum Modul ACIII Phasendiagramme Seminar zum Praktikum Modul ACIII Definition Phase Eine Phase ist ein Zustand der Materie, in dem sie bezüglich ihrer chemischen Zusammensetzung und bezüglich ihres physikalischen Zustandes

Mehr

Kontaktlinsen & Pflege

Kontaktlinsen & Pflege Kontaktlinsenpflege Kontaktlinsen & Pflege Wie wichtig schätzt der Endverbraucher die Kontaktlinsenpflege ein? 80% das KL-Material 20 % die KL-Pflege 50% das KL-Material 50 % die KL-Pflege 20% das KL-Material

Mehr

Die gängigen Verfahren

Die gängigen Verfahren Die gängigen Verfahren Das hier in diesem Buch vorgestellte Verfahren ist die Unterätzung. Im englischen Sprachraum auch als CBX benannt. Normalerweise ist die Unterätzung ein unerwünschter Fehler beim

Mehr

Die Verwendung von Perfluoroktansulfonat. Die Verwendung von Perfluoroktansulfonat (PFOS) Stand Januar 2010

Die Verwendung von Perfluoroktansulfonat. Die Verwendung von Perfluoroktansulfonat (PFOS) Stand Januar 2010 Die Verwendung von Perfluoroktansulfonat (PFOS) Stand Januar 2010 Perfluoroctansulphonate / Perfluoroktansulfonat PFOS ist ein sog. PBT-Stoff P = persistent (bekannt) B = bioakkumulativ (bekannt) T = toxisch

Mehr

Transferpuffer und allgemeine Tipps für Blotting-Ansätze

Transferpuffer und allgemeine Tipps für Blotting-Ansätze Transferpuffer und allgemeine Tipps für Blotting-Ansätze Transferpuffer für Semi-Dry-Blotting Im Semi-Dry-Blotting-System kann man sowohl ein kontinuierliches Puffersystem (identischer Puffer an Anode

Mehr

Mikroreaktionstechnisches Praktikum. Versuch Oberflächenmanagement

Mikroreaktionstechnisches Praktikum. Versuch Oberflächenmanagement Mikroreaktionstechnisches Praktikum Versuch Oberflächenmanagement Zielstellung: Einstellung der Benetzungs- und Bindungseigenschaften von Oberflächen Aufgabenstellung: 1) Bestimmung des Benetzungsverhaltens

Mehr

Garagenboden beschichten und versiegeln in 6 Schritten

Garagenboden beschichten und versiegeln in 6 Schritten Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Sie möchten Ihren Garagenboden beschichten oder versiegeln? Welche Werkzeuge und Materialien Sie benötigen und wie Sie Schritt für Schritt vorgehen, erklären wir Ihnen

Mehr

Qualitätsbezeichnungen. Verwendungshinweise. Bestandteile

Qualitätsbezeichnungen. Verwendungshinweise. Bestandteile Qualitätsbezeichnungen Bei der Bestellung von Chemikalien ist eine genaue Angabe der Qualität erforderlich, da die Reinheit einer Chemikalie entscheidend für das Gelingen eines Versuchs ist. Die folgenden

Mehr

Nokia Funk-Audio-Gateway AD-42W 9247809/1

Nokia Funk-Audio-Gateway AD-42W 9247809/1 Nokia Funk-Audio-Gateway AD-42W 9247809/1 KONFORMITÄTSERKLÄRUNG Wir, NOKIA CORPORATION, erklären uns voll verantwortlich, dass das Produkt AD-42W den Bestimmungen der Direktive 1999/5/EC des Rats der Europäischen

Mehr

Letzter Schriftlicher Leistungsnachweis vor dem Abitur

Letzter Schriftlicher Leistungsnachweis vor dem Abitur Name: Kurs: Q4 Ch 01 Letzter Schriftlicher Leistungsnachweis vor dem Abitur Seifen und Tenside Aufgabe 1. Ein Pharisäer im Wiener 21. Februar 2014 Bestellt man in einem Kaffeehaus einen Pharisäer, bekommt

Mehr

4. Grenzflächenspannung 1

4. Grenzflächenspannung 1 4. Grenzflächenspannung 1 4. GRENZFLÄCHENSPANNUNG 1. Aufgabe Mit Hilfe der Ringmethode soll die Grenzflächenspannung als Funktion der Konzentration einer grenzflächenaktiven Substanz gemessen werden. Für

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse

Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse Trennen von Farben Was Du brauchst: schwarzfarbige Filzstifte Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse Wie Du vorgehst: Schneide einen Kreis aus dem Kaffeefilter. Steche mit

Mehr

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T. Holzfurnier

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T. Holzfurnier S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 1. Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Verwendung des Stoffes/der Zubereitung Bezeichnung des Unternehmens

Mehr

Der Schmelzpunkt von Salzen

Der Schmelzpunkt von Salzen Der Schmelzpunkt von Salzen Vergleich die Smp. der Salze (links). Welche Rolle könnten die Ionenradien bzw. die Ladung der enthaltenen Ionen spielen? Der Schmelzpunkt von Salzen ist i.d.r. sehr hoch. Er

Mehr

Forschung Verstehen Lernen

Forschung Verstehen Lernen Forschung Verstehen Lernen Oder die Frage: Was hat eigentlich das Team Wasser 3.0 auf der ökologischen Expedition denn überhaupt wissenschaftlich erhoben? von: Carolin Hiller und Katrin Schuhen Von Nord

Mehr

Physikalisch-Chemisches Grundpraktikum

Physikalisch-Chemisches Grundpraktikum Physikalisch-Cheisches Grundpraktiku Versuch Nuer G3: Bestiung der Oberflächen- spannung it der Blasenethode Gliederung: I. Aufgabenbeschreibung II. Theoretischer Hintergrund III. Versuchsanordnung IV.

Mehr

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss 91/155 EWG

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss 91/155 EWG S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss 91/155 EWG De-Sol 1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG CHEMISCHE CHARAKTERISIERUNG Formuliertes Produkt PRODUKT-NUMMER 740 LIEFERANT Wabool Produkte

Mehr

Max-Buchner-Forschungsstiftung Forschungsprojekt 2506. Bericht für den Förderzeitraum vom 01.07.2004 bis 30.06.2005

Max-Buchner-Forschungsstiftung Forschungsprojekt 2506. Bericht für den Förderzeitraum vom 01.07.2004 bis 30.06.2005 Max-Buchner-Forschungsstiftung Forschungsprojekt 2506 Bericht für den Förderzeitraum vom 01.07.2004 bis 30.06.2005 Produktformulierung mittels Sprühtrocknung mit überlagerter Absorption und Reaktion Dipl.-Ing.

Mehr

App gestartet? Dann einfach einen beliebigen Nicknamen und ein Passwort (mind. 8 Zeichen) eingeben.

App gestartet? Dann einfach einen beliebigen Nicknamen und ein Passwort (mind. 8 Zeichen) eingeben. Erste Schritte So schnell 1. Downloaden Hol dir die WorldVibe-App auf dein Smartphone. 2. Anmelden App gestartet? Dann einfach einen beliebigen Nicknamen und ein Passwort (mind. 8 Zeichen) eingeben. 3.

Mehr

Die einzelnen Radpid- Prototyping-Verfahren im Detail

Die einzelnen Radpid- Prototyping-Verfahren im Detail Was ist? bedeutet übersetzt: schneller Modellbau und ist ein Überbegriff für die verschiedenen Technischen Verfahren, welche zur schnellen Fertigung von Bauteilen verwendet werden. Der Ausgangspunkt sind

Mehr

PERGAMENTRESTAURIERUNG IM STAATSARCHIV MARBURG

PERGAMENTRESTAURIERUNG IM STAATSARCHIV MARBURG Ludwig Ritterpusch PERGAMENTRESTAURIERUNG IM STAATSARCHIV MARBURG Sie wissen, dass ich seit Jahren Pergament restauriere; gestatten Sie mir deshalb, das Thema weiter auszuführen, selbst auf die Gefahr

Mehr

iglidur J200 für eloxiertes Aluminium iglidur J200 Telefax (0 22 03) 96 49-334 Telefon (0 22 03) 96 49-145 extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu

iglidur J200 für eloxiertes Aluminium iglidur J200 Telefax (0 22 03) 96 49-334 Telefon (0 22 03) 96 49-145 extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu J200 für eloxiertes Aluminium extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu niedrige Reibwerte niedriger Verschleiß für niedrige bis mittlere Belastungen 28.1 J200 für eloxiertes Aluminium Der Spezialist für

Mehr

Industrie-Klebebänder, Klebstoffe und Kennzeichnungssysteme. Die Klebstofftechnologie von 3M. Kleben. richtigen. auf. der.

Industrie-Klebebänder, Klebstoffe und Kennzeichnungssysteme. Die Klebstofftechnologie von 3M. Kleben. richtigen. auf. der. 3M RITE-LOK Deutschland TM GmbH Industrie-Klebebänder, Klebstoffe und Kennzeichnungssysteme Die Klebstofftechnologie von 3M. Konstruktionsklebstoffe / UV-härtende Klebstoffe Kleben auf richtigen der Wellenlänge

Mehr

Chemie Klausur #1 12.2

Chemie Klausur #1 12.2 Chemie Klausur #1 12.2 Chemisches Gleichgewicht Ein chemisches Gleichgewicht liegt bei allen Reaktionen vor, die umkehrbar sind. Dabei wird bei bestimmten Bedingungen vor allem die Synthese (Erstellung)

Mehr

Oberflächenspannung und Dichte von n-propanollösungen

Oberflächenspannung und Dichte von n-propanollösungen Oberflächenspannung und Dichte von n-propanollösungen Zusammenfassung Die Oberflächenspannungen von n-propanollösungen wurden mit Hilfe eines Tropfentensiometers bei Raumtemperatur bestimmt. Dabei wurden

Mehr

Kundendienst. (Auszug aus Wikipedia)

Kundendienst. (Auszug aus Wikipedia) Unter oder Kundenservice versteht man die Leistung oder die Dienste des ganzen Unternehmens für die Kunden. Aus handelspsychologischer Sicht besonders interessant sind überraschende, vom Kunden nicht erwartete

Mehr

Thermische Isolierung mit Hilfe von Vakuum. 9.1.2013 Thermische Isolierung 1

Thermische Isolierung mit Hilfe von Vakuum. 9.1.2013 Thermische Isolierung 1 Thermische Isolierung mit Hilfe von Vakuum 9.1.2013 Thermische Isolierung 1 Einleitung Wieso nutzt man Isolierkannen / Dewargefäße, wenn man ein Getränk über eine möglichst lange Zeit heiß (oder auch kalt)

Mehr

Die chemischen Grundgesetze

Die chemischen Grundgesetze Die chemischen Grundgesetze Ausgangsproblem Beim Verbrennen von Holz im Ofen bleibt Asche übrig, die Masse der Asche ist deutlich geringer als die Masse des ursprünglichen Holzes. Lässt man einen Sack

Mehr

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum:

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum: Kapitel II : Die Geräte im Alltag (S. 306-327) Achtung : Arbeite bei den Versuchen auf den folgenden Seiten nie mit dem Strom aus der Steckdose. Das kann lebensgefährlich sein! II.1) Ein einfacher Stromkreis

Mehr

ALL CLEAR EXTRA. All Clear Extra Der hochwirksame Spritzen reiniger. Produktvorteile All Clear Extra. Pflanzenschutzmittelresten

ALL CLEAR EXTRA. All Clear Extra Der hochwirksame Spritzen reiniger. Produktvorteile All Clear Extra. Pflanzenschutzmittelresten All Clear Extra Der hochwirksame Spritzen reiniger Produktvorteile All Clear Extra n Hochwirksam in der Entfernung von Pflanzenschutzmittelresten n Sehr günstiges Preis-Leistungsverhältnis n Anwenderfreundliche

Mehr

Beschichtung eines Auffangbehälters für Öl- bzw. ölverunreinigte Stoffe einer IMO -Waschanlage in Stuttgart-Rohr.

Beschichtung eines Auffangbehälters für Öl- bzw. ölverunreinigte Stoffe einer IMO -Waschanlage in Stuttgart-Rohr. Beschichtung eines Auffangbehälters für Öl- bzw. ölverunreinigte Stoffe einer IMO -Waschanlage in Stuttgart-Rohr. Der Umweltschutz und moderne Technologien stellen immer höhere Anforderungen an Behälter,

Mehr

Erftgymnasium der Stadt Bergheim. Schulinternes Curriculum für das Fach Chemie in der Sekundarstufe II

Erftgymnasium der Stadt Bergheim. Schulinternes Curriculum für das Fach Chemie in der Sekundarstufe II Erftgymnasium der Stadt Bergheim Schulinternes Curriculum für das Fach Chemie in der Sekundarstufe II Als Fortführung des Unterrichts in der Sekundarstufe I wird Schülerinnen und Schülern ein anwendungs-

Mehr

Physikalisch-chemisches Praktikum

Physikalisch-chemisches Praktikum Physikalisch-cheisches Praktiku Versuch: Oberflächenspannung (Tensioetrie) Datu: 28.03.2008 Gruppe: B23 ars Thiele, Matthias Wolz, Andreas van Kapen 1 Einleitung In diese Versuch wird die Oberflächenspannung

Mehr

Sauber ohne Lösemittel

Sauber ohne Lösemittel Seite/Page: 1 Sauber ohne Lösemittel Mit neuartigen Mikroemulsionen sind VOC-freie, phneutrale, nicht toxische und gleichzeitig biologisch abbaubare Industriereiniger herstellbar, die den gesetzlichen

Mehr

HP LaserJet P2050 Series Drucker Verwendung von Papier und Druckmedien

HP LaserJet P2050 Series Drucker Verwendung von Papier und Druckmedien HP LaserJet P2050 Series Drucker Verwendung von Papier und Druckmedien Copyright und Lizenz 2008 Copyright Hewlett-Packard Development Company, L.P. Die Vervielfältigung, Adaption oder Übersetzung ist

Mehr

Papier Zellulose Phenolharz Melaminharz Holz Metallfolien

Papier Zellulose Phenolharz Melaminharz Holz Metallfolien Aus was für Rohstoffen bestehen Kunstharzplatten? Papier Zellulose Phenolharz Melaminharz Holz Metallfolien Aufbau einer Kunstharzplatte von unten nach oben Gegenzugschicht Zellulose Melaminharz Trägerschicht:

Mehr

Wiederholung 1. Vervollständigen Sie die Skizze: Papier. Herstellung 4. Semester Frank Wagner wagner@aida-concept.de

Wiederholung 1. Vervollständigen Sie die Skizze: Papier. Herstellung 4. Semester Frank Wagner wagner@aida-concept.de Wiederholung 1 Der Hochdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die erhaben sind. In seiner Entstehung wurde dieses Verfahren auch genannt. Damals setze man einzelne von Hand. Daher war die Herstellung der

Mehr

Kompetenz für Tribologie und Chemie

Kompetenz für Tribologie und Chemie Kompetenz für Tribologie und Chemie Tribologie So läuft alles wie geschmiert Mit medias -T bestimmen Sie schnell und zuverlässig den passenden Schmierstoff für Ihre Anwendung Normalerweise ist guter Kontakt

Mehr

Thermopapiere für Eintrittskarten

Thermopapiere für Eintrittskarten Thermopapiere für Eintrittskarten Inhalt Seite 2 Seite 4 Seite 6 Seite 7 Wertvoll Bedruckung Thermodruck Produktvorteile Seite 8 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Sicherheit Sorten Umwelt Fordern Sie uns Wertvoll,

Mehr

Reinigung 146. Reinigen des Hindernissensors. Reinigung der Projektoroberfläche. Reinigen des Projektionsfensters. Warnung. Warnung.

Reinigung 146. Reinigen des Hindernissensors. Reinigung der Projektoroberfläche. Reinigen des Projektionsfensters. Warnung. Warnung. Reinigung 146 Bei Verschmutzung oder Bildverschlechterung muss der Projektor gereinigt werden. Schlten Sie den Projektor vor der Reinigung us. Reinigung der Projektoroberfläche Reinigen Sie die Projektoroberfläche

Mehr

SWITCH Pager DSE 408

SWITCH Pager DSE 408 Betriebsanleitung SWITCH Pager DSE 408 Für Ihre Sicherheit. Vor Inbetriebnahme lesen! Einführung Verehrte Kundin, verehrter Kunde Dieser SwitchPager ist ausschliesslich zum privaten Gebrauch bestimmt.

Mehr

MIG-Aluminiumschweißen. Gasfluss. MIG = Metall-Inertgas-Schweißen

MIG-Aluminiumschweißen. Gasfluss. MIG = Metall-Inertgas-Schweißen MIG-Aluminiumschweißen MIG = Metall-Inertgas-Schweißen Inertgase für das Aluminiumschweißen sind Argon und Helium Gasgemische aus Argon und Helium werden ebenfalls verwendet Vorteile: Hohe Produktivität

Mehr

RIGENOL RIGENOL WIEDERAUFBAUEN WIEDERREGENERIEREN WIEDERBELEBEN. www.framesi.it

RIGENOL RIGENOL WIEDERAUFBAUEN WIEDERREGENERIEREN WIEDERBELEBEN. www.framesi.it WIEDERAUFBAUEN WIEDERREGENERIEREN WIEDERBELEBEN www.framesi.it DIE VON ALLEN HAARTYPEN AM MEISTEN GESCHÄTZTE CONDITIONER-FORMEL Die im gesamten professionellen Bereich bekannte und von Millionen von Verbrauchern

Mehr

Europäischer Chemielehrerkongress Leoben Österreich im April 2007

Europäischer Chemielehrerkongress Leoben Österreich im April 2007 Einfache und erprobte Experimente für den Anfangsunterricht im Fach Chemie 1. Stoffumwandlung Stoffe reagieren Aggregatzustandsänderung Zusammensetzung der Luft Gesetz von der Erhaltung der Masse Reaktion

Mehr

Ihr Cosmobutler Drop-off Point

Ihr Cosmobutler Drop-off Point DER PRAKTISCHE IN-HOUSE WÄSCHE UND SCHUSTERDIENST FÜR IHR UNTERNEHMEN Ihr Cosmobutler Drop-off Point Der Cosmobutler Drop-off Point ist die praktischste Art, Mitarbeitern Textilreinigung und Schuhpflege

Mehr

Organisch-Chemisches Grundpraktikum. trans-1,2-cyclohexandiol

Organisch-Chemisches Grundpraktikum. trans-1,2-cyclohexandiol rganischhemisches Grundpraktikum Präparat 06: trans1,2yclohexandiol Gliederung: I. Literatur... 1 II. Präparateigenschaften... 1 III. Stöchiometrische Reaktionsgleichung... 1 IV. Reaktionsmechanismus...

Mehr

Für die dermatologisch geprüfte Pflege Ihrer Haut.

Für die dermatologisch geprüfte Pflege Ihrer Haut. Für die dermatologisch geprüfte Pflege Ihrer Haut. Empfindliche Haut braucht eine spezielle Pflege Die Haut ist das grösste Organ unseres Körpers. Sie schützt uns täglich vor verschiedensten äusseren Einflüssen.

Mehr