MARKETING KARLSRUHE MARKETING-CLUB KARLSRUHE DAS PROGRAMM HALBJAHR KURS HALTEN!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MARKETING KARLSRUHE MARKETING-CLUB KARLSRUHE DAS PROGRAMM 2012 2. HALBJAHR KURS HALTEN!"

Transkript

1 MARKETING C L U B /// KARLSRUHE MARKETING-CLUB KARLSRUHE DAS PROGRAMM HALBJAHR KURS HALTEN!

2 Marketing ist die Schnittstelle zum Markt! Das Vorzeichen für 2012 steht in exportorientierten Unternehmen eher auf kleiner Null, wobei die Binnennachfrage wiederum positive Erwartungen weckt. Wer beeinflusst letztlich die Entwicklung, vor der wir stehen? Sind es die US-Ratingagenturen, die ihre eigene Volkswirtschaft mit Meldungen gegen Europa zu schützen versuchen oder ist es die Staatsverschuldung, die im Euroraum seit 2001 nach Meldung der OECD geringer ausfällt als in den angloamerikanischen Staaten? Trotz alle dem haben sich einige Marketing-Regeln als Basis für langfristigen Erfolg erwiesen, wie Kundennähe, eine nachhaltige Präsenz im Markt und der Dialog mit Kunden und Interessenten. Marketing ist Erfolgsfaktor in der Unternehmensführung und ist die Schnittstelle zum Markt. Ohne Kommunikation wird kein Produkt und keine Dienstleistung erfolgreich vermarktet und deshalb müssen wir mehr denn je unsere Marketing-Tools anwenden. Diese werden immer facettenreicher und bieten zusätzliche Chancen. Erfolgreiche Unternehmen machen erfolgreiches Marketing und bleiben auf Kurs, auch wenn Klippen umschifft werden müssen. Der Marketing-Club Karlsruhe bezieht Stellung zu aktuellen Themen des Marketing, zeigt Entwicklungen auf und liefert den Marketeers und Unternehmen der Technologieregion aktuelle Navigationsunterstützung. Wir erkennen rechtzeitig aktuelle Trends und individuelle Herausforderungen und bieten unseren Mitgliedern einen inhaltlichen Beitrag für deren Marketingarbeit. Ich lade Sie herzlich in unser Netzwerk Marketing-Club Karlsruhe ein. Michael Lampe Präsident Marketing-Club Karlsruhe e.v.

3 KURS HALTEN! DAS MOTTO FÜR 2012 Die moderne Gesellschaft ist hochkomplex. Klare Orientierung stellt eine tägliche Herausforderung dar. Ordnungen und Gewohnheiten werden hinterfragt. Kritik mutiert zum Selbstzweck. Ansprüche und Erwartungen lassen sich nicht einfach fassen. Marketing spiegelt die Gesellschaft. Auf der Jagd nach dem Kunden tritt dessen Vielschichtigkeit zu Tage. Kommunikation muss anpassungsfähig sein, gleichzeitig glaubwürdig bleiben und verständlich gehalten werden. Umso wichtiger sind klare Ziele und genaue Vorstellungen vom einzuschlagenden Weg. Kurskorrekturen können durchaus erforderlich werden, dürfen aber nicht in Orientierungslosigkeit ausarten. Marketeere brauchen einen funktionstüchtigen Kompass, der ihnen hilft, Kurs zu halten. begreifen Marketing als umfassenden Steuerungsansatz, mit dem ein Unternehmensschiff sicher durch unruhige Gewässer geleitet werden kann. Der erfahrene Steuermann sieht den Horizont und wird unbeirrt Kurs halten. Tun wir es ihm gleich! Dr. Udo Götschel Vorstand Programm Marketing-Club Karlsruhe e.v. In diesem Sinne wollen wir Ihnen mit unserem Jahresprogramm ein Angebot unterbreiten, Ihr Koordinatensystem fortzuentwickeln und Ihre Navigationsinstrumente zu justieren. Wir

4 INITIATIVE IST GEFRAGT Viele Mitglieder engagieren sich als Moderatoren, Beiräte oder Vorstände aktiv bei der Gestaltung des Clublebens. Gerade neue Mitglieder wirken vielfach als Impulsgeber bei evolutionären Prozessen. Steigen Sie ein und leisten Sie durch Ihr Wissen und Ihre Erfahrung einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung des Marketing-Club Karlsruhe. GET TOGETHER Marketing ist Kommunikation. Wichtige Bestandteile des Clublebens sind daher anregende Gespräche, der intensive Erfahrungsaustausch und die Pflege des Netzwerkes, das allen Clubmitgliedern zur Verfügung steht. INFORMATIONSAUSTAUSCH Sie suchen die persönliche Kommunikation? Den Kontakt zu Menschen mit ähnlichen beruflichen Interessen und Aufgaben? Dann sollten Sie Mitglied werden. Profitieren Sie vom regelmäßigen Erfahrungsaustausch und allen Aktivitäten, die exklusiv unseren Mitgliedern vorbehalten sind. IN GESELLSCHAFT Vielseitige Informationen, anregende Kontakte und Stunden in angenehmer Gesellschaft das ist der Marketing-Club Karlsruhe. Sie engagieren sich für mehr Qualität im Marketing? Dann sollten Sie Mitglied werden! JUNIOREN IM MARKETING-CLUB Als Junioren bilden wir den Nachwuchs im Marketing-Club: Mit unseren regelmäßigen Afterworks und Marketing-vor-Ort-Veranstaltungen ergänzen wir das Club-Programm für die jüngeren Mitglieder. Zweimal jährlich runden wir unser Juniorenprogramm durch Workshops zur persönlichen Weiterentwicklung ab. Bundesweit sind wir mit den Junioren anderer Marketingclubs vernetzt und treffen uns jährlich bei der Nationalen Junioren Tagung (www.njt2012.de) und beim Junioren Camp (www. njc2012.de). Unsere Afterworks finden immer am ersten Dienstag im Monat statt, die Einladung erfolgt über den Newsletter der Junioren. Für weitere Informationen zu den Junioren und Anmeldung zum Newsletter schreib eine an: Die Namen und -Adressen der Juniorensprecher stehen auf der vorletzten Seite des Programms. Details zu den Junioren-Afterworks und zu den weiteren Veranstaltungen findest du im Internet unter

5 PROGRAMM HALBJAHR WER WIRD MITGLIED? Persönliches Mitglied im Marketing-Club Karlsruhe kann werden, wer führend, leitend oder lehrend im Bereich Marketing tätig ist oder eine marktorientierte Führungsaufgabe wahrnimmt. Studenten und Führungsnachwuchskräfte im Marketing erwerben die Juniorenmitgliedschaft. WIE WERDEN SIE MITGLIED? Erste Informationen für Interessenten hält das Clubsekretariat unter Fon / oder per unter marketingclub-karlsruhe.de bereit. Über die Aufnahme wird nach einem persönlichen Kennenlernen, meist im Rahmen der Clubveranstaltungen, vom Vorstand entschieden. Empfehlungen von Mitgliedern sind dabei hilfreich, aber nicht Bedingung. 20. SEPTEMBER: Wegweiser in neue Welten. Welche Botschaft überbringen uns Marken? Dominic Veken, Institut für Markenphilosophie, Berlin 19:00 Uhr, Vollack Forum 1, Karlsruhe, Ex 27. SEPTEMBER: 12 Jahre ka-news - die erste reine online Tageszeitung Deutschlands Norma Demuro, Geschäftsleitung 19:00 Uhr, ka-news GmbH, Karlsruhe, ÖV/MvO 11. OKTOBER: Klima und Kommerz. Die Vermarktung des Passivhauses Roland Matzig, Dipl. Ing. (FH) Architekt, Mannheim 19:00 Uhr, aluplast GmbH, Karlsruhe, ÖV/MvO 25. OKTOBER: Leading Drive Solutions of the World. SEW Immer in Bewegung René Will, Director Corporate Communications, Sales Global Marketing & Engeneering und Martina Wegerich, Gruppenleitung Advertising & Online Communication / MECA, SEW EURODRIVE Bruchsal 19:00 Uhr, SEW-EURODRIVE, Bruchsal, Ex/MvO 06. November: Ständig unter Dampf. GEA Wiegand. Wolfgang Hansen, vml. Vertriebsleiter GEA Wiegand GmbH, Ettlingen 19:00 Uhr, GEA Wiegand GmbH, Ettlingen, Ex/MvO 15. NOVEMBER: Vermarktung eines Senders. Dienstleistungen rund um den Rundfunk Burkhard Freyberg, Geschäftsführer & Dr. Gitte Katz, Leiterin Marketing und Vertrieb, SWR Media Services GmbH, Baden-Baden 22. NOVEMBER: Dienstleistungsmarketing brauchen Dienstleister ein eigenes Marketing? Prof. Dr. Christian Führer, Studiengangsleiter Dienstleistungsmarketing, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim Unser Clublokal ist das Radisson Blu (Am Hardtwald 10, Ettlingen) Legende: Ex Marketing-Club exklusiv ÖV Öffentliche Veranstaltung, Gäste herzlich willkommen! MvO Marketing vor Ort - Aktuelle Informationen zu allen Terminen unter

6 AUSBLICK PROGRAMM HALBJAHR Im JANUAR: Jahresauftakt 14. FEBRUAR: Vergängliche Stärke. Marketingfehler und ihre Folgen Prof. Dr. Bernd Venohr, Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin 7. MÄRZ: Mitgliederversammlung ohne Neuwahlen 19:00 Uhr, art Karlsruhe, Ex/MvO 21. MÄRZ: Verkaufen Sie noch oder werden Sie bereits empfohlen? Der beste Weg zu guten Geschäften. Andreas D. Huckle, Direktor BNI Süd-West 19:00 Uhr, Clublokal, Ex 11. APRIL: SAP for People der mühsame Weg vom B2B-Marketing zur B2C-Ansprache Georg Kube, Vice President, Head of Global Industry Marketing, SAP AG 19:00 Uhr, SAP AG, Walldorf, Ex/MvO 16. MAI: Viel Grips und die Kundentypologie GRIPS. Eine erfolgreiche strategische Repositionierung mit drei Marken Kerstin Köder, Marketing Direktor, mobilcom-debitel AG, Hamburg 6. JUNI: Ohne Moos was los? Mobile Payment Thomas Lerner, Expertplace Consulting AG 27. JUNI: Erfolg ohne Grenzen. B2B weltweit. Edgar Huber, Marketingleiter, RUTRONIK Elektronische Bauelemente GmbH, Ispringen 19:00 Uhr, RUTRONIK GmbH, Ispringen, AUGUST SEPTEMBER: Sommerakademie (Informationen zum Programm der Sommerakademie 2013 finden Sie im Frühjahr im Internet unter DIE VERANSTALTUNGEN 2012/II 20. SEPTEMBER MC-Exklusiv Wegweiser in neue Welten wie uns Marken und Unternehmen zukünftig begeistern werden. Referent: Dominic Veken Institut für Markenphilosophie, Berlin Moderation: Heinz Gerhard Wicker Zeit/Ort: 19:00 Uhr - Vollack Forum 1, Karlsruhe Wie schaffen es Unternehmen und Marken bei ihren Mitarbeitern und Kunden GLOW, ein echtes Leuchten in den Augen, zu erzeugen? Mit welchen Mitteln können sie ihre spezielle Philosophie zum Leben bringen, eine nachhaltige Begeisterung für sie erzeugen? Und was können Sie dabei von Google, Harvard, Mini, den Hippies, Red Bull oder Facebook lernen? 27. SEPTEMBER - ÖV/Marketing vor Ort 12 Jahre ka-news die erste reine Online-Tageszeitung Deutschlands Referentin: Norma Demuro Geschäftsleitung, ka-news GmbH Moderation: Sabine Zoller Zeit/Ort: 19:00 Uhr - ka-news GmbH, Karlsruhe Die Online-Tageszeitung ka-news besteht seit dem 1. Februar 2000 und wurde im November 2001 als Deutschlands erste reine Online-Zeitung von der Volksbank Karlsruhe mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. ka-news ist IVW-geprüftes Medium und gehört mit monatlich 6 Millionen Seitenabrufe, ca Visits und Besuchern (Stand: Februar 2011) zu den fünf erfolgreichsten Nachrichtenportalen Baden-Württembergs.

7 11. OKTOBER ÖV/Marketing vor Ort Klima und Kommerz. Die Vermarktung des Passivhauses Referent: Roland Matzig, Dipl. Ing. (FH) Architekt, Mannheim Moderation: Joachim Tatje Zeit/Ort: 19:00 Uhr - aluplast GmbH, Karlsruhe Obwohl das Passivhaus die konsequenteste Form der Energieeinsparung bei Neubau oder Sanierung ist, hat es dieser innovative Energiestandard bis heute nur zu überschaubarer Verbreitung geschafft. Roland Matzig zeigt, wer zu den treibenden Kräften der Passivhaus-Bewegung gehört und was in Politik und Gesellschaft passieren muss, damit die Bauwirtschaft ihren Beitrag zum Klimaschutz erfüllen kann. 25. OKTOBER MC-Exklusiv / Marketing vor Ort Leading Drive Solutions of the World. SEW Eurodrive immer in Bewegung Referenten: René Wil, Director Corporate Communications, Sales Global Marketing & Engeneering, Bruchsal & Martina Wegerich, Gruppenleitung Advertising & Online Communication / MECA Moderation: Joachim Tatje Zeit/Ort: 19:00 Uhr - SEW-EURODRIVE, Bruchsal SEW-EURODRIVE ist eine feste Größe auf dem Feld der Antriebstechnik, die sich nicht schnelllebigen Trends des Marktes unterwirft, sondern konsequent ihren eigenen Weg geht. Ein entscheidender Vorteil ist dabei die Tradition als Familienunternehmen, bei dem der Kunde im Mittelpunkt des Handelns steht. Innovatives Markenmanagement und eine außergewöhnliche Kommunikation sind weitere Erfolgsfaktoren. 06. NOVEMBER MC-Exklusiv / Marketing vor Ort Ständig unter Dampf. GEA Wiegand Referent: Wolfgang Hansen, vml. Vertriebsleiter GEA Wiegand GmbH, Ettlingen Moderation: Patricia Nootny Zeit/Ort: 19:00 Uhr - GEA Wiegand GmbH, Ettlingen Verdampfung, Kristallisation, Destillation - dahinter verbirgt sich einer der größten Systemanbieter für die Erzeugung von Nahrungsmitteln und Energie. GEA Wiegand wurde 1908 gegründet und hat mit bahnbrechenden Innovationen Zeichen gesetzt - ein Hidden Champion aus der TechnologieRegion. 15. NOVEMBER Öffentliche Veranstaltung Vermarktung eines Senders. Dienstleistungen rund um den Rundfunk Referenten: Burkhard Freyberg, Geschäftsführer, Dr. Gitte Katz, Leiterin Marketing und Vertrieb, SWR Media Services GmbH, Baden-Baden Moderation: Dr. Udo Götschel Zeit/Ort: 19:00 Uhr - Clublokal Radisson Blu Der SWR sendet täglich erfolgreiches Fernsehen und 6 Radioprogramme. Die Spotwerbung in TV und Radio, das Sponsering, Lizenzgeschäfte mit DVD-, CD- und VoD-Unternehmen und Verlagen, die Sendermitbenutzung, der Mitschnittdienst, der SWR 3 Club, die Vermietung von Studios und Produktionstechnik sind Aufgaben der kommerziellen Tochter des SWR, der SWR Media Services GmbH mit Sitz in Stuttgart und Baden-Baden. Welche Zukunft hat die SMS GmbH im digitalen Zeitalter?

8 22. NOVEMBER Öffentliche Veranstaltung Dienstleistungsmarketing brauchen Dienstleister ein eigenes Marketing? Referent: Prof. Dr. Christian Führer, Studiengangsleiter Dienstleistungsmarketing, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim Moderation: Sabine Zoller Zeit/Ort: 19:00 Uhr - Clublokal Radisson Blu Der Marketingbegriff ist in Deutschland seit den 1960er Jahren ein fest verankertes Konzept der betriebswirtschaftlichen Theorie und Praxis. Erst seit etwa 20 Jahren gibt es auch spezielle Marketingansätze für Dienstleistungen, die unter Begriffen wie Dienstleistungsmarketing oder Service Marketing bekannt sind. Der Vortrag geht der Frage nach, inwieweit Marketing für Dienstleistungen tatsächlich neu erfunden werden muss. VORSTAND UND BEIRAT PRÄSIDENT Michael Lampe, GESCHÄFTSFÜHRENDER VORSTAND Martina Wöhr, VORSTAND FINANZEN Reinhard Stemmer, VORSTAND PROGRAMM Dr. Udo Götschel, VORSTAND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Andreas Mauritz, VORSTAND MITGLIEDERWERBUNG Michael Spletter, VORSTAND JUNIOREN Corinna Thumm, BEIRAT Norbert Brey, Andrea Brück, Nikolaus Elbel, Markus Goss, Dr. Klaus-Peter Huber, Dr. Katharina Ludwig, Gerhard Meier-Rhön, Matthias Schultze, SPRECHER JUNIOREN Simon Prehn, Yvonne Rosen-König,

9 MARKETING C L U B /// KARLSRUHE Diese Firmen der TechnologieRegion fördern den Marketing-Club Karlsruhe: Bardusch Textil-Mietdienste, Ettlingen Robert Bosch GmbH, Karlsruhe CAS Software AG, Karlsruhe E&B engelhardt und bauer, Karlsruhe Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Ettlingen Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe KWD AudioVisual GmbH & Co. KG, Karlsruhe Radisson Blu, Ettlingen/Karlsruhe Roscheba - Frank Schell, Karlsruhe Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen Stemmer Leistungen, Karlsruhe Volksbank Karlsruhe walter services GmbH, Ettlingen MARKETING-CLUB KARLSRUHE E.V. CLUBSEKRETARIAT SABINE LAMPE Mittelbergweg Malsch Fon / Fax / twitter.com/mc_karlsruhe Redaktion, Satz, Layout: Andreas Mauritz - Public Relations Fotos: Andrea Fabry und Andreas Mauritz Druck: E&B engelhardt und bauer

MARKETING KARLSRUHE. Marketing-Club Karlsruhe MARKETING-CLUB KARLSRUHE DAS PROGRAMM 2013 2. HALBJAHR. VorSprung

MARKETING KARLSRUHE. Marketing-Club Karlsruhe MARKETING-CLUB KARLSRUHE DAS PROGRAMM 2013 2. HALBJAHR. VorSprung MARKETING C L U B /// KARLSRUHE Marketing-Club Karlsruhe MARKETING-CLUB KARLSRUHE DAS PROGRAMM 2013 2. HALBJAHR VorSprung Zukunft braucht Vorsprung Was ist denn der Zweck unseres Wirtschaftens? Warum sind

Mehr

MARKETING KARLSRUHE MARKETING-CLUB KARLSRUHE DAS PROGRAMM 2011 2. HALBJAHR EINFACH. BESSER.

MARKETING KARLSRUHE MARKETING-CLUB KARLSRUHE DAS PROGRAMM 2011 2. HALBJAHR EINFACH. BESSER. MARKETING C L U B /// KARLSRUHE MARKETING-CLUB KARLSRUHE DAS PROGRAMM 2011 2. HALBJAHR EINFACH. BESSER. ERLEBEN. VERSTEHEN. GESTALTEN. Willkommen im Marketing-Club Karlsruhe e.v.! Wir sind die Plattform

Mehr

MARKETING-CLUB KARLSRUHE DAS PROGRAMM 2015 2. HALBJAHR GRENZEN ÖFFNEN

MARKETING-CLUB KARLSRUHE DAS PROGRAMM 2015 2. HALBJAHR GRENZEN ÖFFNEN MARKETING-CLUB KARLSRUHE DAS PROGRAMM 2015 2. HALBJAHR GRENZEN ÖFFNEN OFFEN SEIN! Unser Slogan für das laufende Jahr wird von vielen Beteiligten am politischen Treiben nicht gelebt. Die Fähigkeit zur Integration

Mehr

MARKETING-CLUB KARLSRUHE GEWAGT. GETAN. GEWONNEN! DAS PROGRAMM 2009 2. HALBJAHR

MARKETING-CLUB KARLSRUHE GEWAGT. GETAN. GEWONNEN! DAS PROGRAMM 2009 2. HALBJAHR MARKETING-CLUB KARLSRUHE GEWAGT. GETAN. GEWONNEN! DAS PROGRAMM 2009 2. HALBJAHR Mit Gastkarte im Wert von 50 Euro M A R K E T I N G C L U B / / / K A R L S R U H E ERFOLGSFAKTOR MARKETING! Keine noch so

Mehr

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012 Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen Dortmund, 25. Oktober 2012 Agenda Übersicht Zeiten Thema 09:15 Prozessoptimierung: Wenn BiPRO in Prozessen steckt - Unternehmen

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Omikron Kundentag 2011 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Neue Wege. Neue Ziele. In einer schnellen und schnell-lebigen Zeit wie der unseren ist es besser, selbst Trends

Mehr

Sie sind neugierig geworden? Wir freuen uns auf Ihren Besuch und interessante Gespräche. Es lohnt sich!

Sie sind neugierig geworden? Wir freuen uns auf Ihren Besuch und interessante Gespräche. Es lohnt sich! Einladung Sehr geehrte Damen Herren, die Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, die Wirtschaftsförderung Tempelhof- Schöneberg, das Netzwerk Großbeerenstraße HuffmannBusiness Publikationen in Kooperation

Mehr

Trendkonferenz am 08.05.2014

Trendkonferenz am 08.05.2014 Trendkonferenz am 08.05.2014 XRM, das 100%- Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Journalisten oder Kapitalgeber bilden heute das Beziehungsnetzwerk von

Mehr

Humankapital der gewollte Widerspruch

Humankapital der gewollte Widerspruch Humankapital der gewollte Widerspruch Neue Visionen zur Unternehmensführung Arbeitskreis Wissensmanagement Karlsruhe e.v. Karlsruhe, 15.09.05 15.09.2005 1 Human-Capital-Club e.v. Humankapital: Zwischen

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

5. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 23. September 2011 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de.

5. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 23. September 2011 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de. 23. September 2011 SRH Hochschule Heidelberg 5. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Social Media für Unternehmen

Social Media für Unternehmen Berliner Volksbank Unternehmer Campus Social Media für Unternehmen Berlin, 3. November 2011 Social Media für Unternehmen 1 Social Media für Unternehmen 1. Welchen Nutzen bringt der Social-Media-Einsatz?

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design.

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design. München, Oktober 2013 Lerchenfeldstraße 11 D-80538 München Tel. 089 74 42 99 15 AGENTUR Herzlich Willkommen! ist eine inhabergeführte Agentur mit Sitz in München und Hamburg. Wir integrieren die Disziplinen

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN 27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN Der Geschäftsbericht 2013 Praxiswissen und Orientierung für die Finanzberichterstattung Seminar am 27. September in

Mehr

MUT ZUR EINFACHHEIT 14. Controlling Innovation Berlin 15. November 2014 15.11.2014 1

MUT ZUR EINFACHHEIT 14. Controlling Innovation Berlin 15. November 2014 15.11.2014 1 MUT ZUR EINFACHHEIT 14. Controlling Innovation Berlin 15. November 2014 15.11.2014 1 Ihr Referent Sven Flore Dipl. Ing. der Verfahrens und Energietechnik / Schweißfachingenieur 25 Jahre Erfahrungen im

Mehr

13. Karten- Symposium

13. Karten- Symposium EINLADUNG ec cash Debitkarten Chancen Interchange Co-Branding Potenziale Kreditkarten EU-Regulationen Mobile Payment Innovation Zahlungsverkehr Akzeptanz E-Commerce 13. Karten- Symposium 22. - 23.06.2015

Mehr

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen Karlsruhe, im Juni 2015 Liebe Mitglieder des Marketing-Club Karlsruhe, es ist so weit: Anmeldungen zu den Workshops der Sommerakademie 2015 unter unserem Jahresmotto "Grenzen öffnen" sind ab sofort möglich!

Mehr

FCT-PROGRAMM TEKOM- JAHRESTAGUNG 2015. 10. - 12. November 2015 Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS) Stand 2/DO4

FCT-PROGRAMM TEKOM- JAHRESTAGUNG 2015. 10. - 12. November 2015 Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS) Stand 2/DO4 FCT-PROGRAMM TEKOM- JAHRESTAGUNG 2015 10. - 12. November 2015 Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS) Stand 2/DO4 Bessere User Experience durch mobile Dokumentation wie erreiche ich das? Veronika

Mehr

Digitale Transformation im vollen Gange Internet und TV befruchten sich

Digitale Transformation im vollen Gange Internet und TV befruchten sich Pressemitteilung 26.02. Digitale Transformation im vollen Gange Internet und TV befruchten sich Das Internet wird TV nicht verdrängen. TV ist nach wie vor das beliebteste Medium der Deutschen. Auch Digital

Mehr

So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor SPECIAL. Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien

So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor SPECIAL. Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien SPECIAL Der Kongress für Web-TV und Video in Medien, Marketing und Kommunikation So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien

Mehr

Baden-Württemberg: Connected (bwcon) ist eines der erfolgreichsten Technologienetzwerke in Europa und die führende Wirtschaftsinitiative zur Förderung des IT- und Hightech- Standorts Baden-Württemberg.

Mehr

Social Media ist nicht nur Facebook und darum haben wir jetzt auch ein Blog!

Social Media ist nicht nur Facebook und darum haben wir jetzt auch ein Blog! MediaAnalyzer Newsletter April 2011 Ostern steht vor der Tür und die Schokoladenosterhasen haben schon lange den Weg in die Supermarktregale gefunden. Aber welche werden gekauft? Der Schmunzelhase oder

Mehr

PEOPLE & LIFESTYLE INTOUCH-ONLINE.DE OBJEKTPROFIL OKTOBER 2015

PEOPLE & LIFESTYLE INTOUCH-ONLINE.DE OBJEKTPROFIL OKTOBER 2015 PEOPLE & LIFESTYLE INTOUCH-ONLINE.DE OBJEKTPROFIL OKTOBER 2015 PEOPLE & LIFESTYLE OBJEKTPROFIL INTOUCH-ONLINE.DE OKTOBER 2015 2 INTOUCH-ONLINE.DE: DAS REDAKTIONELLE KONZEPT Neben dem wöchentlich erscheinenden

Mehr

Fachtagung Qualitätsmanagement 2011

Fachtagung Qualitätsmanagement 2011 Bankorganisation Fachtagung Qualitätsmanagement 2011 V-Programm 2011 S. 30 Die Fachtagung Qualitätsmanagement 2011 ist in diesem Jahr wieder das Forum für alle LeiterInnen Bankorganisation, Qualitätsmanagement,

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Kundenbindung: Transparenz macht erfolgreich. Kunden erfolgreich in den Mittelpunkt stellen

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Kundenbindung: Transparenz macht erfolgreich. Kunden erfolgreich in den Mittelpunkt stellen Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-ABENDGESPRÄCH Aktives CRM in der Verlagspraxis Kundenbindung: Transparenz macht erfolgreich Kunden erfolgreich in den Mittelpunkt stellen CRM Vier

Mehr

Pressearbeit und Lokaljournalismus. Günter Benning Westfälische Nachrichten guenter@benning-pr.de

Pressearbeit und Lokaljournalismus. Günter Benning Westfälische Nachrichten guenter@benning-pr.de Pressearbeit und Lokaljournalismus Günter Benning Westfälische Nachrichten guenter@benning-pr.de Tipps für die Pressearbeit Welche lokalen Medien sind für mich da? Wie arbeiten Redaktionen? Einladungen,

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Software Erzeuger für e-zoll.at. Wien, 29. November 2012

Software Erzeuger für e-zoll.at. Wien, 29. November 2012 Software Erzeuger für e-zoll.at Wien, 29. November 2012 Vorwort Auf Grund vermehrt eingehender Anfragen beim Bundesministerium für Finanzen, welche Software Erzeuger Anwendungen für 'e-zoll.at' bereitstellen,

Mehr

! herzlich! willkommen"

! herzlich! willkommen ! herzlich! willkommen" ! bei der multi! talent agency " september 1988" Am Anfang war die Vision, eine Agentur zu schaffen, die schlagkräftiger sein sollte, als es die großen multinationalen Agenturnetzwerke

Mehr

Was sagen uns diese Herren über das Erfolgsgeheimnis. erfolgreicher IT-Startups?

Was sagen uns diese Herren über das Erfolgsgeheimnis. erfolgreicher IT-Startups? Was sagen uns diese Herren über das Erfolgsgeheimnis erfolgreicher IT-Startups? 3 UND WAS HAT SICH IN DEN LETZTEN JAHREN MASSIV IN PORTERS WERTEKETTE VERÄNDERT? Was hat eine mittelalterliche Schustergasse

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Werbung nervt! aber nicht immer und überall!

Werbung nervt! aber nicht immer und überall! MediaAnalyzer Newsletter Juli 2011 Wie denken Sie eigentlich ganz privat über Werbung? Fühlen Sie sich häufig genervt oder meistens doch eher gut informiert? Gefällt Ihnen Werbung auf Plakaten besser als

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

Trendkonferenz am 23.04.2015

Trendkonferenz am 23.04.2015 Trendkonferenz am 23.04.2015 xrm, ganzheitliches Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter, Partner oder Lieferanten bilden das Beziehungsnetzwerk von Unternehmen. Für ein stabiles Netzwerk

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart. Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog

PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart. Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog Herzliche Einladung! Bereits zum 14. Mal findet am 23. und 24. April 2013 die

Mehr

CyberForum Breite Unterstützung für Europas bestes IT-Netzwerk

CyberForum Breite Unterstützung für Europas bestes IT-Netzwerk CyberForum Breite Unterstützung für Europas bestes IT-Netzwerk Mitgliederversammlung mit Rückblick und Vorstandswahl Karlsruhe, 20. Mai 2014. Das Unternehmernetzwerk CyberForum e. V. präsentierte kürzlich

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de

19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de Forum Benachteiligte Jugendliche im CVJM 19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de Jugendarbeit, die Hoffnung macht. Sozial benachteiligte Jugendliche haben oft keine Perspektiven.

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

B I N I C H I N N O V A T I V?

B I N I C H I N N O V A T I V? BIN ICH INNOVATIV? Innovation bedeutet Erneuerung. Eine Unternehmenskultur, in der Herausforderungen angenommen und neue Lösungen entwickelt werden, ist ein zentraler Erfolgsfaktor im Kampf um Marktanteile

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Ihr erfolgreicher Kommunikations-Mix in 2014 zur Lead-Generierung

Ihr erfolgreicher Kommunikations-Mix in 2014 zur Lead-Generierung Ihr erfolgreicher Kommunikations-Mix in 2014 zur Lead-Generierung Ziele, die Sie mit den Solution Foren erreichen: + hohe Aufmerksamkeit + positiver Image-Effekt + gezielte Medienpräsenz + frische Kundenkontakte

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

Elekt Press. Septe. mber

Elekt Press. Septe. mber Elekt tronischer Press sespiegel Septe mber 2012 Liebe Gruppenmitglieder, SAP und Microsoft dürften ungefragt die wichtigsten Anbieter von Unternehmenssoftware in Deutschland sein - auf jeden Fall

Mehr

SSB Folie 1. Urs Koller MySign AG. Schweizerischer Samariterbund

SSB Folie 1. Urs Koller MySign AG. Schweizerischer Samariterbund SSB Folie 1 Urs Koller MySign AG Schweizerischer Samariterbund Neue Medien: Chance für Samaritervereine Samariter Impulstag, 10. April 2010 Hotel Arte Olten Agenda 1. Das Internet ein paar Fakten 2. Social

Mehr

März bis September 2015

März bis September 2015 on the road. März bis September 2015 Dresden Lauf an der Pegnitz München Berlin Hamburg Bielefeld Neuss Frankfurt / Main Karlsruhe verändern. verbessern. verstehen. verändern. verbessern. verstehen. Herzlich

Mehr

Social Media Strategien für Unternehmen

Social Media Strategien für Unternehmen Social Media Strategien für Unternehmen 24. 25.11.2011 Seminarziel Kaum ein Tag vergeht, in dem Social Media nicht die Schlagzeilen klassischer Medien erobern. Vor allem große Unternehmen, zunehmend aber

Mehr

Solution Forum Healthcare-Marketing

Solution Forum Healthcare-Marketing Ein Produkt des Solution Forum Healthcare-Marketing 05. März 2013 / Frankfurt a. M. 12. November 2013 / München Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Solution

Mehr

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN.

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. Apps Homepages SEO Google Social Media Das Örtliche Das Telefonbuch Gelbe Seiten Adressbücher Beratung & Full Service IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. REGIONAL STARK Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt.

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Social.Web.Creative. Projekt: Umfassendes Engagement in Social Media. Kunde: agilis Verkehrsgesellschaft mbh & Co. KG Regensburg FALLSTUDIE

Social.Web.Creative. Projekt: Umfassendes Engagement in Social Media. Kunde: agilis Verkehrsgesellschaft mbh & Co. KG Regensburg FALLSTUDIE Social.Web.Creative Projekt: Umfassendes Engagement in Social Media Kunde: agilis Verkehrsgesellschaft mbh & Co. KG Regensburg FALLSTUDIE Employer Branding, Kundenservice, Vertriebsunterstützung Dies und

Mehr

Industriearbeitskreis VR Textil - Technik

Industriearbeitskreis VR Textil - Technik Virtual Shop von RTT für Adidas [Bild: VDC] Industriearbeitskreis VR Textil - Technik Vorwort Industriearbeitskreis VR Technik Technik In der Automobilindustrie und im Maschinenbau sind die Computer-gestützte

Mehr

Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik

Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik Forschung und Didaktik auf neuestem Stand des Wissens Erst bestmögliche Aus- und Fortbildung von Zahnärzten und Zahntechnikern schaffen

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

Fachtagung Sanierung 2010

Fachtagung Sanierung 2010 Fachtagung Sanierung 2010 Rainer Sturm / PIXELIO Kredit in der Krise 02.11.2010 - Akademie Karlsruhe-Rüppurr 18.11.2010 - Akademie Stuttgart-Hohenheim Referenten: Stefan Hagen Unternehmensberater und Moderator

Mehr

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 Agenda Begrüßung und Kurzvorstellung der Scheer Group und der Scheer Management Academy Frank Tassone, Leiter Academy Keynote: Lebensphasenorientiertes

Mehr

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand 3. Dezember 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Rahmendaten Veranstaltungsort Haus der Wirtschaft, Stuttgart Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw.

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw. informationen & persönliche mitgliedschaft Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. l www.dvgw.de DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. Immer aktuell www.dvgw-bezirksgruppen.de Sehr geehrte

Mehr

Pressemitteilung. 3. Tag der IT-Sicherheit. Stand 15. Juli 2011. Zehn Jahre Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative

Pressemitteilung. 3. Tag der IT-Sicherheit. Stand 15. Juli 2011. Zehn Jahre Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative Pressemitteilung PM 55 (2011) Stand 15. Juli 2011 3. Tag der IT-Sicherheit Zehn Jahre Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative Mit der wachsenden Bedeutung der Informations- und Kommunikationstechnologie steigt

Mehr

Social Media im B2B. SuisseEMEX 2012 Online - Forum. 22.8.2012 Daniel Ebneter

Social Media im B2B. SuisseEMEX 2012 Online - Forum. 22.8.2012 Daniel Ebneter Social Media im B2B SuisseEMEX 2012 Online - Forum 22.8.2012 Daniel Ebneter carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch Daniel Ebneter Berater für E-Business und E-Commerce Ausbildung Lic.phil. nat.

Mehr

INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING

INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING NEUE MEDIEN E-COMMERCE ONLINE MARKETING WWW.WEBNEO.DE AGENTUR ONLINE MARKETING AUS ERFAHRUNG E-COMMERCE AUS ÜBERZEUGUNG NEUE MEDIEN AUS LEIDENSCHAFT AGENTUR Willkommen

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Fit für die Existenzgründung

Fit für die Existenzgründung kostenfreie Teilnahme Fit für die Existenzgründung Einladung zur Seminarreihe 2015/2016 in München Herzlich willkommen zur Seminarreihe Fit für die Existenzgründung vom 28. April 2015 bis 23. Februar 2016

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS)

Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS) FACHÜBERGREIFENDE KOMPETENZEN Auslandsaufenthalt (Studienrichtung Finance)* Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS) GENERAL MANAGEMENT (30 ECTS) FORSCHUNG UND INFORMATIONS-

Mehr

Tourismus 2.0 Chancen und Gefahren

Tourismus 2.0 Chancen und Gefahren Tourismus 2.0 Chancen und Gefahren Casinos Austria Casinos Austria ist einer der weltweit führenden Glücksspielanbieter und betreibt weltweit 59 Casinos in 18 Ländern auf allen Kontinenten und an Bord

Mehr

Unternehmensleitbild

Unternehmensleitbild 04 Unternehmensleitbild Entwickeln und kommunizieren CSR PRAXIS TOOL Dominicusstraße 3 Tel. 030/ 789 594 51 post@regioconsult.de 1 0823 Berlin Fax 030/ 789 594 59 www.regioconsult.de Projektpartner von

Mehr

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart Steinbeis Steinbeis Unternehmerforum Kontaktplattform für KMU 19. Juni 2015 Haus der Wirtschaft, Stuttgart 2 Steinbeis Unternehmerforum Am 19. Juni 2015 begrüßt das Steinbeis Center of Management and Technology

Mehr

Versicherung und junge Menschen

Versicherung und junge Menschen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koen.de An die Mitglieder und Gäste des Fachkreises Marketing / Vertrieb IVW Köln - Lehrstuhl für Unternehmensführung

Mehr

ddn Oberbayern / Bayern Süd 2. Regionaltreffen 2014 bei bayme vbm in München 26. Juni 2014

ddn Oberbayern / Bayern Süd 2. Regionaltreffen 2014 bei bayme vbm in München 26. Juni 2014 ddn Oberbayern / Bayern Süd 2. Regionaltreffen 204 bei bayme vbm in München 26. Juni 204 Agenda Zeit Thema Verantwortlich 0:00 0:5 Begrüssung der Teilnehmer, Einleitung, Administratives Frau Kral, ddn

Mehr

Willkommen in der SocialMedia Welt

Willkommen in der SocialMedia Welt Business Agentur Christian Haack Willkommen in der SocialMedia Welt Profiness Business Agentur Christian Haack Ausgangssituation ALLE reden über Social Media etc, aber wirklich verstehen und erfolgreich

Mehr

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM Prof. Dr. Andreas Föhrenbach, 2015 www.dhbw-mannheim.de DAS PARTNERMODELL DER DHBW Studienakademie Unternehmen DHBW Studenten Dozenten Prof.

Mehr

Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache

Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache Tagesseminare Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache Ohne Vorkenntnisse erfolgreich ins Online-Business starten! Sofortumsatz im Internet mit dem digitalen Kunden Das Internet verändert grundlegend die

Mehr

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 Merten GmbH Wiehl, den 11. April 2010 Gebündelte Innovationskraft und zukunftsweisende Produkte erleben der Messestand von Schneider Electric, Merten, Ritto und ELSO auf

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr 2015 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINArKALENDEr Seminarkalender Open Programs 2015 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Consultant in der Bankenwirtschaft Berufsbild am Beispiel Prozessoptimierung/Six Sigma

Consultant in der Bankenwirtschaft Berufsbild am Beispiel Prozessoptimierung/Six Sigma Consultant in der Bankenwirtschaft Berufsbild am Beispiel Prozessoptimierung/Six Sigma Dirk Dose PPI AG 9. März 2008 Cebit Finance Solutions Forum Inhalte Vorstellungen Dirk Dose PPI AG Berufsbild Consultant

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

DER BRAUNSCHWEIGER MARKETING-LÖWE 2016. Sponsorenpakete

DER BRAUNSCHWEIGER MARKETING-LÖWE 2016. Sponsorenpakete DER BRAUNSCHWEIGER MARKETING-LÖWE 2016 Sponsorenpakete MARKETING-LÖWE 2016 DER MARKETING-CLUB BRAUNSCHWEIG E.V. Der Marketing-Club Braunschweig gehört zu den großen von über 60 Marketing-Clubs in Deutschland.

Mehr

Treffpunkt für Unternehmen. Kunden finden, Kunden binden 02.03.2015

Treffpunkt für Unternehmen. Kunden finden, Kunden binden 02.03.2015 Treffpunkt für Unternehmen Kunden finden, Kunden binden 02.03.2015 1. Das sagt die Wissenschaft 2. Beispiel B2B Pie five Marketing GmbH Marktkauf 3. Beispiel B2B Pie five Marketing GmbH Super RTL 4. Beispiel

Mehr

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung Ursula Henley Alumni in Gemany e. V. Section name Mitgliederversammlung Ergebnisprotokoll vom 26.03.2011 VERANSTALTUNGTEILNEHMER Lfd Nr. Name Status 1 Armin Rau Stimmberechtigtes Mitglied (MBA) 2 Ursula

Mehr

GEMEINSAME VERANSTALTUNG

GEMEINSAME VERANSTALTUNG HÄRTING Trends im E-Commerce Cross-Border Der Preis ist heiss Preiswettbewerb im Online- und Offline-Handel Update zum Recht im Online-Handel Schweiz & Deutschland GEMEINSAME VERANSTALTUNG Bühlmann Rechtsanwälte

Mehr

Programm. Social Media in der Versicherungswirtschaft. 25. 26. Februar 2014 in Leipzig

Programm. Social Media in der Versicherungswirtschaft. 25. 26. Februar 2014 in Leipzig Programm Social Media in der Versicherungswirtschaft 25. 26. Februar 2014 in Leipzig Organisatorisches TWITTER Twittern Sie mit uns! Haben Sie Fragen an die Referenten? Oder wollen Sie selbst Stellung

Mehr

Unternehmen Weiterbildungsinstitute Hochschulen

Unternehmen Weiterbildungsinstitute Hochschulen MEDIA CONSULTA Deutschland GmbH (2011) Sofia, Bulgarien PR-Krisenmanagement Werkstatt Warburg, Warburg (2010) Behinderte Beschäftigte am Empfang Ariadne an der Spree GmbH, Berlin (2010) Auswirkungen des

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

Arbeitskreis Börse. Campus meets business. Studenten der Universität Mainz e.v. Referenten: Klaus Römer Lars Scheuer Sascha Wolf

Arbeitskreis Börse. Campus meets business. Studenten der Universität Mainz e.v. Referenten: Klaus Römer Lars Scheuer Sascha Wolf Arbeitskreis Börse Studenten der Universität Mainz e.v. Campus meets business Referenten: Klaus Römer Lars Scheuer Sascha Wolf Agenda Wer sind wir? Was ist unser Konzept? Fachvorträge AKB Trading Club

Mehr

Das MarkenInterview. Befragen Sie Ihre Marke und erkennen Sie die aktuellen Stärken und Schwächen. Im Herzen sind wir Schatzsucher

Das MarkenInterview. Befragen Sie Ihre Marke und erkennen Sie die aktuellen Stärken und Schwächen. Im Herzen sind wir Schatzsucher CORPORATE BRAND SOLUTIONS Das MarkenInterview Befragen Sie Ihre Marke und erkennen Sie die aktuellen Stärken und Schwächen Im Herzen sind wir Schatzsucher 2 Das MarkenInterview Das MarkenInterview 5 mal

Mehr

Überblick - CIO Interessenvertretung und Netzwerk

Überblick - CIO Interessenvertretung und Netzwerk Überblick - CIO Interessenvertretung und Netzwerk Zielsetzung & Mitglieder IT applied In VOICE sind ca. 400 Mitglieder und über 250 Fachverantwortliche aktiv. VOICE stärkt den persönlichen Erfahrungsaustausch

Mehr

Was der Kunde wirklich will, sind drei Dinge: Service, Service und nochmals Service! Service

Was der Kunde wirklich will, sind drei Dinge: Service, Service und nochmals Service! Service Service Service Service Was der Kunde wirklich will, sind drei Dinge: Service, Service und nochmals Service! Kunden gewinnen, Kunden binden, Umsatz steigern. Wie das funktioniert? Mit Services, die über

Mehr

Nachhaltigkeit und Qualität bei Corporate Videos

Nachhaltigkeit und Qualität bei Corporate Videos Nachhaltigkeit und Qualität bei Corporate Videos Media Mundo Kongress Berlin, 5. Mai 2010 Dr. Nikolai A. Behr Vorsitzender der CTVA Wer bin ich? Nikolai A. Behr Fernsehjournalist u.a. bei ARD, Bayer. FS,

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

chrono24.de Köln, August 2012

chrono24.de Köln, August 2012 chrono24.de Köln, August 2012 Agenda Das Portfolio OnVista Media Sales Überblick OnVista Group Portfolio Über chrono24.de Interessensgebiete der User Werbeformen Channel Buchungen 2 Überblick OnVista Group

Mehr

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag -

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Zweck und Ziel Verstehen, welche Medien es gibt Welches Medium für welche Aktion gut ist Was ist Datenschutz? Welche

Mehr