hochgerechnet Codes Gegenstand der Nachweisung in 1000 Anzahl

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "hochgerechnet Codes Gegenstand der Nachweisung in 1000 Anzahl"

Transkript

1 Ausgaben des Privaten Konsums sowie Versicherungsbeiträge und sonstige Übertragungen (SEA-Einzel-Codes) Ehepaar-/ Paarhaushalten mit 1 von 3 bis unter 6 Jahren (ohne SGBII/XII-Empfänger 1) ) 1 Erfasste Haushalte (Anzahl) ( 44) 2 Hochgerechnete Haushalte (in 1000) ( 45) Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren ( 45) ( 44) ( 338,78) ( 259,06) ( 79,72) 4 01 Nahrungsmittel, alkoholfreie Getränke ( 45) ( 44) ( 285,57) ( 218,43) ( 67,14) Nahrungsmittel ( 45) ( 44) ( 250,24) ( 191,42) ( 58,82) Alkoholfreie Getränke ( 43) ( 43) ( 35,33) ( 27,01) ( 8,31) 7 02 Alkoholische Getränke, Tabakwaren u.ä. ( 41) ( 40) ( 53,22) ( 40,63) ( 12,58) Alkoholische Getränke ( 36) ( 36) ( 17,09) ( 13,04) ( 4,05) Tabakwaren / / / / / Drogen Bekleidung und Schuhe ( 45) ( 43) ( 73,37) ( 44,34) ( 29,02) Bekleidung für Herren ab 14 Jahre (ohne Strumpfwaren) ( 32) ( 32) ( 14,25) ( 14,25) ( 0) Bekleidung für Damen ab 14 Jahre (ohne Strumpfwaren) ( 40) ( 37) ( 16,41) ( 16,41) ( 0) Bekleidung für er unter 14 Jahre (ohne Strumpfwaren) ( 41) ( 39) ( 19,39) ( 0) ( 19,39) Herren-, Damen- und erstrumpfwaren / / / / / , 0313 Sonstige Bekleidung und Zubehör / / / / / Bekleidungsstoffe / / / / / Bekleidungszubehör / / / / / Schuhe und Zubehör ( 41) ( 38) ( 16,58) ( 9,19) ( 7,39) Schuhe für Herren ab 14 Jahre / / / / / Schuhe für Damen ab 14 Jahre / / / / / Schuhe für er unter 14 Jahre ( 36) ( 34) ( 7,35) ( 0) ( 7,35) Schuhzubehör / / / / / , 0322 Reparatur, Reinigung, Ausleihe / / / / / Fremde Änderungen und Reparaturen an Bekleidung (einschl. Leihgebühren) / / / / / Chemische Reinigung, Waschen, Bügeln und Färben von Bekleidung / / / / / Fremde Änderungen und Reparaturen an Schuhen (einschl. Leihgebühren) / / / / / Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung ( 45) ( 44) ( 579,19) ( 505,34) ( 73,84) , 044 Wohnungsmieten u.ä. (einschl. Betriebskosten) ( 45) ( 44) ( 448,16) ( 391,2) ( 56,96) Tatsächliche Mietzahlungen ( 40) ( 40) ( 394,6) ( 344,77) ( 49,83) Dauermiete in Hotels, Gasthöfen, Pensionen Untermiete inkl. Betriebskosten und Benutzerentgelte für Haupt-, Zweit- und Freizeitwohnungen Miete für Hauptwohnung (brutto) ( 40) ( 40) ( 394,6) ( 344,77) ( 49,83) Miete für Zweit-, Freizeitwohnungen (brutto) Unterstellte Mietzahlungen / / / / / Gebäude errichtet bis 1948 (ohne Betriebskosten, Gebäude errichtet 1949 bis 1990 (ohne Betriebskosten, Gebäude errichtet 1991 bis 2000 (ohne Betriebskosten, Heizkostenpauschale und Garagenmiete) Gebäude errichtet nach 2000 (ohne Betriebskosten, Unterstellte Mietzahlungen für kostenlos überlassene Wohnungen; Deputat, von Verwandtschaft u.ä. / / / / / Unterstellte Mietzahlungen für Eigentümerwohnungen als Zweitund Freizeitwohnungen (ohne Betriebskosten, Heizkostenpauschale und Garagenmiete) Laufende Kosten für selbstgenutztes Eigentum / / / / / Nebenkosten für die Hauptwohnung / / / / / Nebenkosten für Zweit- und Freizeitwohnung Energie ( 45) ( 44) ( 125,51) ( 109,32) ( 16,18) Strom (auch Solarenergie) ( 42) ( 43) ( 47,43) ( 41,42) ( 6,01) 47 dar.: Mieterhaushalte ( 37) ( 39) ( 43,17) ( 37,71) ( 5,46) 48 Eigentümerhaushalte / / / / / Gas / / / / / Gas (Stadt- und Erdgas) / / / / / Propangas / / / / / Öl / / / / / Heizöl / / / / / Umlagen für Ölheizung / / / / / Sonstige Brennstoffe Kohle, Holz u.ä. / / / / / Fern-/Zentralheizung und Warmwasser / / / / / Warmwasser / / / / / Fernheizung / / / / / Eis für Kühl- und Gefrierzwecke Wohnungsinstandhaltung / / / / / Material / / / / / Eigenleistungen, Mieter/Untermieter / / / / / Ausgaben für Schönheitsreparaturen der Eigentümer - Eigenleistungen (Material) / / / / / Dienstleistung Fremdleistungen Mieter/Untermieter Ausgaben für Schönheitsreparaturen der Eigentümer - Fremdleistungen (Handwerker) Innenausstattung, Haushaltsgeräte und -gegenstände ( 38) ( 40) ( 57,97) ( 48,52) ( 9,45) Möbel und Einrichtungsgegenstände / / / / / Lieferung und Installation von Möbeln und elektrischen Leuchten

2 Teppiche und sonstige Bodenbeläge / / / / / Verlegen von Bodenbelägen Kühlschränke, Gefrierschränke und -truhen , , Sonstige größere Haushaltsgeräte einschließlich Reparaturen / / / / / Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspül- und Bügelmaschinen / / / / / Fremde Installationen von Haushaltsgroßgeräten / / / / / Sonstige größere Haushaltsgeräte / / / / / Kleine elektrische Haushaltsgeräte / / / / / Heimtextilien u.ä. / / / / / Heimtextilien / / / / / Anfertigen sowie fremde Reparaturen von Heimtextilien Sonstige Gebrauchsgüter für die Haushaltsführung ( 28) ( 31) ( 15,33) ( 12,77) ( 2,55) Reparaturen an Glaswaren, Geschirr und anderen Gebrauchsgegenständen für die Haushaltsführung Glaswaren, Geschirr und andere Haushaltsgeräte / / / / / Motorbetriebene Werkzeuge und Ausrüstungsgegenstände für Haus und Garten / / / / / Fremde Reparaturen an Handwerkzeugen Andere Gebrauchsgüter für die Haushaltsführung ( 25) ( 27) ( 10,13) ( 8,44) ( 1,69) Nicht motorbetriebene Gartengeräte / / / / / Verbrauchsgüter für die Haushaltsführung ( 24) ( 28) ( 6,14) ( 5,12) ( 1,02) Dienstleistungen für die Haushaltsführung / / / / / Reparatur von Möbeln, Einrichtungsgegenständen und Bodenbelägen Reparaturen an Haushaltsgeräten (einschl. Mieten) erbetreuung (ohne Verpflegung) - durch Privatpersonen / / / / / Haushaltshilfen und andere häusliche Dienstleistungen / / / / / Gesundheitspflege ( 45) ( 43) ( 24,92) ( 18,07) ( 6,85) Gebrauchsgüter für die Gesundheitspflege / / / / / Orthopädische Schuhe (einschl. Eigenanteile) Zahnersatz Materialkosten (einschl. Eigenanteile) Reparaturen von therapeutischen Geräten und Ausrüstungen (einschl. Eigenanteile) Therapeutische Mittel und Geräte (einschl. Eigenanteile) / / / / / Verbrauchsgüter für die Gesundheitspflege ( 41) ( 40) ( 13,54) ( 9,03) ( 4,51) Pharmazeutische Erzeugnisse - mit Rezept gekauft (nur Eigenanteil/Rezeptgebühren) / / / / / Pharmazeutische Erzeugnisse - ohne Rezept gekauft ( 28) ( 25) ( 5,83) ( 3,89) ( 1,94) Andere medizinische Erzeugnisse - mit Rezept gekauft (nur Eigenanteil/Rezeptgebühren) / / / / / Andere medizinische Erzeugnisse - ohne Rezept gekauft / / / / / Dienstleistungen für die Gesundheitspflege ( 34) ( 32) ( 8,63) ( 7,21) ( 1,42) Praxisgebühren ( 33) ( 31) ( 4,37) ( 4,37) ( 0) Arztleistungen (einschl. Eigenanteile) / / / / / Zahnarztleistungen (einschl. Eigenanteile) / / / / / Miete von therapeutischen Geräten Sonstige medizinische Versorgung außerhalb von Krankenhäusern (einschl. Eigenanteile) Dienstleistungen der Krankenhäuser (einschl. Eigenanteile) / / / / / Verkehr ( 41) ( 42) ( 141,34) ( 117,67) ( 23,67) , 0714 Kraftfahrzeuge Kauf von neuen Kraftfahrzeugen Kauf von gebrauchten Kraftfahrzeugen Kutschen u.ä. von Tieren gezogene Fahrzeuge, z.b. Pferdekutschen Kraft- und Fahrräder / / / / / Kauf von Krafträdern / / / / / Kauf von Fahrrädern Ersatzteile und Zubehör / / / / / Zubehör, Einzel- und Ersatzteile für Fahrräder / / / / / Ersatzteile und Zubehör für Kraftfahrzeuge und Krafträder / / / / / Kraftstoffe und Schmiermittel ( 24) ( 29) ( 76,05) ( 64,68) ( 11,37) Wartungen und Reparaturen / / / / / Garagen- und Stellplatzmieten / / / / / Garagen- und Stellplatzmiete / / / / / Mietwert der Eigentümergaragen / / / / / Mietwert für mietfreie Garagen/Stellplätze (Hauptwohnung) / / / / / , 0733 Personenbeförderung, Verkehrsdienstleistungen / / / / / Nachrichtenübermittlung ( 45) ( 44) ( 76,76) ( 52,98) ( 23,79) Kauf von Telefon-, Telefaxgeräten, Mobilfunktelefonen, Anrufbeantwortern / / / / / , 0830 Dienstleistungen für die Nachrichtenübermittlung ( 45) ( 44) ( 75,87) ( 52,23) ( 23,64) Post- und Kurierdienstleistungen (außer Postbank), private Brief- und Paketzustelldienste, Versandkosten (auch bei Online-Bestellungen) ( 34) ( 34) ( 4,95) ( 4,95) ( 0) Kommunikationsdienstleistungen - Mobilfunk/CB-Funk (auch Flatrate) ( 31) ( 29) ( 25,52) ( 17,01) ( 8,51) Kommunikationsdienstleistungen - Internet/Onlinedienste (auch Flatrate) / / / / / Flatrate als Kombipaket / / / / / Kommunikationsdienstleistungen - Telefon, Fax, Telegramme (auch Flatrate) / / / / / Freizeit, Unterhaltung und Kultur ( 45) ( 44) ( 138,74) ( 86,49) ( 52,25) Rundfunkempfänger, Tonaufnahme- und Tonwiedergabegeräte / / / / / Fernseh- und Videogeräte, TV-Antennen / / / / / Foto- und Filmausrüstungen, optische Geräte / / / / / Datenverarbeitungsgeräte und Software (einschl. Downloads) / / / / / Bild-, Daten- und Tonträger (einschl. Downloads) / / / / / , 0932 Sonstige langlebige Gebrauchsgüter und Ausrüstungen für Kultur, Sport, Camping u.ä. / / / / / Langlebige Gebrauchsgüter und Ausrüstungen für Kultur, Sport, Camping und Erholung / / / / / Sportartikel / / / / /

3 Campingartikel / / / / / Spielwaren (einschl. Computerspiele) und Hobbys ( 41) ( 42) ( 24,82) ( 0) ( 24,82) Blumen und Gärten ( 30) ( 31) ( 7,75) ( 6,46) ( 1,29) Gartenerzeugnisse und Verbrauchsgüter für die Gartenpflege / / / / / Schnittblumen und Zimmerpflanzen ( 27) ( 27) ( 4,12) ( 3,43) ( 0,69) Haustiere einschl. Veterinär- u.a. Dienstleistungen / / / / / Freizeit- und Kulturdienstleistungen ( 38) ( 40) ( 29,5) ( 25,09) ( 4,41) Außerschulische Unterrichte, Hobbykurse / / / / / Ausleihgebühren - Sport und Campingartikel / / / / / Besuch von Sport-, Freizeit- und Kulturveranstaltungen bzw. -einrichtungen - Sportveranstaltungen / / / / / Sonstige Freizeit- und Kulturdienstleistungen / / / / / Rundfunk- und Fernsehgebühren ( 26) ( 28) ( 9,64) ( 9,64) ( 0) Ausleihgebühren - TV-Geräte, Videokameras u.ä. / / / / / Besuch von Sport-, Freizeit- und Kulturveranstaltungen bzw. -einrichtungen - Kulturveranstaltungen / / / / / Glücksspiele / / / / / Bücher und Broschüren ( 24) ( 26) ( 4,32) ( 2,88) ( 1,44) , 0953 Zeitungen, Zeitschriften u.ä. ( 36) ( 35) ( 8,71) ( 5,81) ( 2,9) Ausleihgebühren - Bücher, Zeitschriften / / / / / Zeitungen und Zeitschriften ( 31) ( 32) ( 3,48) ( 2,32) ( 1,16) Sonstige Gebrauchsgüter für Bildung, Unterhaltung, Freizeit / / / / / Sonstige Verbrauchsgüter (Schreibwaren, Zeichenmaterial u.ä.) ( 30) ( 30) ( 4,4) ( 2,94) ( 1,47) , 0923 Reparaturen für Freizeit, Unterhaltung und Kultur / / / / / Reparaturen von Geräten für Empfang, Aufnahme und Wiedergabe von Ton und Bild, von Foto- und Filmausrüstungen und von Geräten der Datenverarbeitung / / / / / Reparaturen und Installationen von langlebigen Gebrauchsgütern und Ausrüstungen für Kultur, Sport, Camping und Erholung Pauschalreisen / / / / / Pauschalreisen - Inland / / / / / Pauschalreisen - Ausland / / / / / Bildungswesen ( 25) ( 27) ( 38,55) ( 5,67) ( 32,88) Nachhilfeunterricht , 1020, Gebühren, erbetreuung ( 25) ( 27) ( 38,55) ( 5,67) ( 32,88) erbetreuung (ohne Verpflegung) - ergärten / / / / / erbetreuung (ohne Verpflegung) - Vorschulklassen Studien- und Prüfungsgebühren an Schulen und Universitäten / / / / / Gebühren für Kurse u.ä. / / / / / Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen ( 36) ( 37) ( 49,52) ( 42,44) ( 7,08) Verpflegungsdienstleistungen ( 36) ( 37) ( 36,54) ( 31,63) ( 4,91) Speisen und Getränke in Restaurants, Cafés, an Imbissständen und vom Lieferservice ( 35) ( 36) ( 28,95) ( 25,53) ( 3,42) Speisen und Getränke in Kantinen und Mensen / / / / / Übernachtungen / / / / / Andere Waren und Dienstleistungen ( 45) ( 44) ( 131,83) ( 117,72) ( 14,11) Schmuck und Uhren (einschl. Reparaturen) / / / / / Sonstige persönliche Gebrauchsgegenstände / / / / / Dienstleistungen für die Körperpflege ( 30) ( 31) ( 11,09) ( 9,24) ( 1,85) Friseurdienstleistungen ( 30) ( 30) ( 9,99) ( 8,33) ( 1,67) Andere Dienstleistungen für die Körperpflege / / / / / , 1213 Körperpflegeartikel und -geräte ( 45) ( 44) ( 33,3) ( 27,75) ( 5,55) Elektrische Geräte für die Körperpflege (einschl. Reparaturen) / / / / / Haarpflege-, Rasiermittel, Toilettenpapier u.ä. ( 43) ( 43) ( 15,54) ( 12,95) ( 2,59) Sonstige Verbrauchsgüter für die Körperpflege ( 37) ( 36) ( 10,29) ( 8,57) ( 1,71) Andere Gebrauchsgüter für die Körperpflege ( 28) ( 29) ( 7,34) ( 6,11) ( 1,22) 1220, Sonstige Dienstleistungen / / / / / Dienstleistungen der Prostitution erbetreuung (ohne Verpflegung) - Heime, Horte, Krippen, Spielgruppen / / / / / erbetreuung (ohne Verpflegung) - erfreizeiten Dienstleistungen für die Betreuung von alten, behinderten oder pflegebedürftigen Personen - Alten und Pflegeheime Dienstleistungen für die Betreuung von alten, behinderten oder pflegebedürftigen Personen - häusliche Pflege Versicherungsdienstleistungen / / / / / Leasing von Kraftfahrzeugen und Krafträdern / / / / / Finanzdienstleistungen / / / / / Sonstige Dienstleistungen, a.n.g. / / / / / 213 Private Konsumausgaben ( 45) ( 44) ( 1650,96) ( 1298,3) ( 352,65) Versicherungsbeiträge (ohne ) ( 33) ( 33) ( 46,96) ( 38,14) ( 8,82) Freiwille Beiträge zu Pensions-, Alters- und Sterbekassen Beiträge zur privaten Krankenversicherung / / / / / Zusätzliche private Kranken- und Pflegversicherungen / / / / / Kfz-Haftpflichtversicherungen, auch Kasko / / / / / Private Unfallversicherungen / / / / / Risikolebensversicherungen / / / / / Hausrat-, Personenhaftpflichtversicherungen / / / / / Sonstige Versicherungen / / / / / Sonstige Übertragungen (ohne Unterhaltszahlungen Code ) / / / / / Mitgliedsbeiträge an Organisationen ohne Erwerbszweck / / / / / Geldspenden und sonstige unregelmäßige Übertragungen an Organisationen ohne Erwerbszweck / / / / / Gerichtskosten, Geldstrafen, gebührenpflichtige Verwarnungen u.ä Spieleinsätze Sonstige geleistete Übertragungen z.b.: Lohn/Gehaltspfändungen (haushaltsbezogen) Sonstige Abzüge (einbehaltene Lohn/Gehaltspfändungen, Rückzahlung zu viel gezahlter Löhne/Gehälter u.ä.) / / / / / 1) OHNE Haushalte mit Beziehern von Laufender Hilfe zum Lebensunterhalt (Code ), Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (Code ) sowie Arbeitslosengeld II / Sozialgeld (Code ), unter der Voraussetzung, dass diese Haushalte über KEIN Einkommen aus Erwerbstätigkeit (Code- 001), Ausgleichszahlung ALGII / Sozialgeld (Code ), Elterngeld / Erziehungsgeld (Code ) oder Eigenheimzulagen u.ä. Fördermittel (Code ) verfügen.

4 Ausgabepositionen der Untergruppe 45 (Energie) von Ehepaar-/ Paarhaushalten mit 1 von 3 bis unter 6 Jahren (ohne SGBII/XII-Empfänger 1) ) Haushalte, die nicht mit Strom heizen (lt. Allgemeine Angaben) 1 Erfasste Haushalte (Anzahl) ( 31) 2 Hochgerechnete Haushalte (in 1000) ( 31) Energie ( 31) ( 31) ( 138,82) ( 120,77) ( 18,05) Strom (auch Solarenergie) ( 28) ( 30) ( 41,34) ( 36,03) ( 5,32) 5 dar.: Mieterhaushalte ( 23) ( 26) ( 35,19) ( 30,66) ( 4,52) 6 Eigentümerhaushalte / / / / / Gas / / / / / Gas (Stadt- und Erdgas) / / / / / Propangas / / / / / Öl / / / / / Heizöl / / / / / Umlagen für Ölheizung / / / / / Sonstige Brennstoffe Kohle, Holz u.ä. / / / / / Fern-/Zentralheizung und Warmwasser / / / / / Warmwasser / / / / / Fernheizung / / / / / Eis für Kühl- und Gefrierzwecke Private Konsumausgaben ( 31) ( 31) ( 1724,19) ( 1366,36) ( 357,82) Versicherungsbeiträge (ohne ) / / / / / Sonstige Übertragungen (ohne Unterhaltszahlungen Code ) / / / / / 1) OHNE Haushalte mit Beziehern von Laufender Hilfe zum Lebensunterhalt (Code ), Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (Code ) sowie Arbeitslosengeld II / Sozialgeld (Code ), unter der Voraussetzung, dass diese Haushalte über KEIN Einkommen aus Erwerbstätigkeit (Code- 001), Ausgleichszahlung ALGII / Sozialgeld (Code ), Elterngeld / Erziehungsgeld (Code ) oder Eigenheimzulagen u.ä. Fördermittel (Code ) verfügen. Ausgabepositionen der Hauptgruppe 7 (Verkehr) von Ehepaar-/ Paarhaushalten mit 1 von 3 bis unter 6 Jahren (ohne SGBII/XII-Empfänger 1) ) Haushalte ohne Pkw (lt. Allgemeine Angaben) 3 07 Verkehr / / / / / , 0714 Kraftfahrzeuge Kauf von neuen Kraftfahrzeugen Kauf von gebrauchten Kraftfahrzeugen Kutschen u.ä. von Tieren gezogene Fahrzeuge, z.b. Pferdekutschen Kraft- und Fahrräder Kauf von Krafträdern Kauf von Fahrrädern Ersatzteile und Zubehör / / / / / Zubehör, Einzel- und Ersatzteile für Fahrräder / / / / / Ersatzteile und Zubehör für Kraftfahrzeuge und Krafträder Kraftstoffe und Schmiermittel / / / / / Wartungen und Reparaturen / / / / / Garagen- und Stellplatzmieten / / / / / Garagen- und Stellplatzmiete / / / / / Mietwert der Eigentümergaragen Mietwert für mietfreie Garagen/Stellplätze (Hauptwohnung) , 0733 Personenbeförderung, Verkehrsdienstleistungen / / / / / Private Konsumausgaben / / / / / Versicherungsbeiträge (ohne ) / / / / / Sonstige Übertragungen (ohne Unterhaltszahlungen Code ) / / / / / 1) OHNE Haushalte mit Beziehern von Laufender Hilfe zum Lebensunterhalt (Code ), Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (Code ) sowie Arbeitslosengeld II / Sozialgeld (Code ), unter der Voraussetzung, dass diese Haushalte über KEIN Einkommen aus Erwerbstätigkeit (Code- 001), Ausgleichszahlung ALGII / Sozialgeld (Code ), Elterngeld / Erziehungsgeld (Code ) oder Eigenheimzulagen u.ä. Fördermittel (Code ) verfügen.

5 Ausgabepositionen der Hauptgruppe 7 (Verkehr) von Ehepaar-/ Paarhaushalten mit 1 von 3 bis unter 6 Jahren (ohne SGBII/XII-Empfänger 1) ) Haushalte ohne Ausgaben für Kraftstoffe und Schmiermittel (Code Haushaltsbuch) 3 07 Verkehr / / / / / , 0714 Kraftfahrzeuge Kauf von neuen Kraftfahrzeugen Kauf von gebrauchten Kraftfahrzeugen Kutschen u.ä. von Tieren gezogene Fahrzeuge, z.b. Pferdekutschen Kraft- und Fahrräder Kauf von Krafträdern Kauf von Fahrrädern Ersatzteile und Zubehör / / / / / Zubehör, Einzel- und Ersatzteile für Fahrräder / / / / / Ersatzteile und Zubehör für Kraftfahrzeuge und Krafträder Kraftstoffe und Schmiermittel Wartungen und Reparaturen / / / / / Garagen- und Stellplatzmieten / / / / / Garagen- und Stellplatzmiete / / / / / Mietwert der Eigentümergaragen Mietwert für mietfreie Garagen/Stellplätze (Hauptwohnung) , 0733 Personenbeförderung, Verkehrsdienstleistungen / / / / / Private Konsumausgaben / / / / / Versicherungsbeiträge (ohne ) / / / / / Sonstige Übertragungen (ohne Unterhaltszahlungen Code ) / / / / / 1) OHNE Haushalte mit Beziehern von Laufender Hilfe zum Lebensunterhalt (Code ), Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (Code ) sowie Arbeitslosengeld II / Sozialgeld (Code ), unter der Voraussetzung, dass diese Haushalte über KEIN Einkommen aus Erwerbstätigkeit (Code- 001), Ausgleichszahlung ALGII / Sozialgeld (Code ), Elterngeld / Erziehungsgeld (Code ) oder Eigenheimzulagen u.ä. Fördermittel (Code ) verfügen. Haushalte mit Ausgaben für Kommunikationsdienstleistungen in den Bereichen Internet/Onlinedienste (Code ) oder Telefon, Fax, Telegramme (Code ) und gleichzeitig ohne Ausgaben für Mobilfunk/CB-Funk (Code ) und Flatrate als Kombipaket (Code ) in der Refererenzgruppe der Ehepaar-/ Paarhaushalte mit 1 von 3 bis unter 6 Jahren (unterste 10 %) liche der jeweiligen Haushalte mit Angabe der Code- EUR / Monat Internet/Onlinedienste (auch Flatrate) / / / / Telefon, Fax, Telegramme (auch Flatrate) / / / /

Anlage zu Artikel 1 des Entwurfs eines Gesetzes zur Ermittlung von Regelbedarfen und Änderung des Zweiten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuch

Anlage zu Artikel 1 des Entwurfs eines Gesetzes zur Ermittlung von Regelbedarfen und Änderung des Zweiten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuch Ausgaben des Privaten Konsums sowie Versicherungsbeiträge und sonstige Übertragungen (SEA-Einzel-Codes) Ehepaar-/ Paarhaushalten mit 1 von 14 bis unter 18 Jahren ohne die vorab ausgeschlossenen SGBII/XII-Empfänger

Mehr

SNH. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013. Sammelnotizheft zum Haushaltsbuch. Monat: ( nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen )

SNH. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013. Sammelnotizheft zum Haushaltsbuch. Monat: ( nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen ) SNH Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Sammelnotizheft zum Haushaltsbuch ( nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen ) Monat: Seite 2 Allgemeine Hinweise Dieses Heft ist nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen

Mehr

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte Grundfile 3 und 5 Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010 Vervielfältigungen und Verbreitung, auch auszugsweise,

Mehr

Statistisches Bundesamt Juni 2004 VIII D. Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte. Grundfile 3 und 5

Statistisches Bundesamt Juni 2004 VIII D. Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte. Grundfile 3 und 5 Statistisches Bundesamt Juni 2004 VIII D Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte Grundfile 3 und 5 für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003 Erläuterungen zum Code-Verzeichnis

Mehr

Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfe und zur Änderung des Zweiten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuches. Regelbedarfssätze ab dem 01.01.

Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfe und zur Änderung des Zweiten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuches. Regelbedarfssätze ab dem 01.01. Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfe und zur Änderung des Zweiten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuches Regelbedarfssätze ab dem 01.01.2014 Kommentar von mir an Hand von Beispielen 1 Artikel 1 Gesetz

Mehr

Statistisches Bundesamt September 1999 IX C 14. Code - Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte

Statistisches Bundesamt September 1999 IX C 14. Code - Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte Statistisches Bundesamt September 1999 IX C 14 Code - Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998 EINNAHMEN ( 20) Bezeichnung EINKOMMEN

Mehr

Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte

Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte Statistisches Bundesamt März 2005 VIII D 2 Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1983 Anonymisierter Grundfile Ausgaben -Privater

Mehr

Erläuterungen der Einkommen und Einnahmen sowie Ausgaben

Erläuterungen der Einkommen und Einnahmen sowie Ausgaben 1 Erläuterungen der Einkommen und Einnahmen sowie Ausgaben Einkommen und Einnahmen Bruttoeinkommen aus unselbstständiger Arbeit Bruttoeinkommen aus selbstständiger Arbeit Einkommen aus öffentlichen Transferzahlungen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht O II 3 5j / 08 Einkommen und Einnahmen sowie Ausgaben privater im Land Brandenburg 2008 statistik Berlin Brandenburg Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Impressum

Mehr

Wirtschaftsrechnungen

Wirtschaftsrechnungen Statistisches Bundesamt Fachserie 15 Heft 5 Wirtschaftsrechnungen Einkommens- und Verbrauchsstichprobe Aufwendungen privater für den Privaten Konsum 2013 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 10.

Mehr

Wirtschaftsrechnungen

Wirtschaftsrechnungen Statistisches Bundesamt Fachserie 15 Reihe 1 Wirtschaftsrechnungen Laufende Wirtschaftsrechnungen Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte 2012 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 23. Mai 2014 Artikelnummer:

Mehr

Verbrauchsausgaben der Vorarlberger Haushalte

Verbrauchsausgaben der Vorarlberger Haushalte Verbrauchsausgaben der Vorarlberger Haushalte Im Rahmen der Konsumerhebung 2004/05 wurden von Statistik die Verbrauchsausgaben der privaten Haushalte und Daten zum Lebensstandard erhoben. Mehr als 8.400

Mehr

Wirtschaftsrechnungen

Wirtschaftsrechnungen Statistisches Bundesamt Fachserie 5 Reihe Wirtschaftsrechnungen Laufende Wirtschaftsrechnungen Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte 0 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am.0.0 Artikelnummer: 500000

Mehr

Variablen-Nummer des Einzeldatensatzes

Variablen-Nummer des Einzeldatensatzes nname Nahrungs-, Genußmittel, Getränke, v0 ef476 Nahrungsmittel Tabakwaren v0 ef477 Genußmittel Verzehr außer Haus v01 ef478 Verzehr außer Haus Bekleidung v02 ef479 Herren- und Knabenoberbekleidung Anzüge,

Mehr

Einnahmen und Ausgaben im Freistaat Sachsen

Einnahmen und Ausgaben im Freistaat Sachsen Einnahmen und Ausgaben im Freistaat Sachsen Ergebnisse des Mikrozensus Bevölkerung des Freistaates Sachsen 2014 nach ausgewählten Altersgruppen, überwiegendem Lebensunterhalt und Geschlecht Bevölkerung

Mehr

Regelsatz und ergänzende Leistungen SGB II und SGB XII. 28.02.2015 V.R.Veithen 1

Regelsatz und ergänzende Leistungen SGB II und SGB XII. 28.02.2015 V.R.Veithen 1 Regelsatz und ergänzende Leistungen SGB II und SGB XII 28.02.2015 V.R.Veithen 1 Regelbedarf und Warmwasserkosten ab 01.01.2014 Regelbedarfsstufe Regelbedarf WWZ 1 Erwachsener 399,00 9,18 2 Partner in einer

Mehr

Wo bleibt mein Geld?

Wo bleibt mein Geld? Wo bleibt mein Geld? Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Begleitmaterial zur Pressekonferenz am 8. Dezember 2010 in Berlin Statistisches Bundesamt Wo bleibt mein Geld? Ergebnisse

Mehr

Private Gesundheitsausgaben älterer Menschen

Private Gesundheitsausgaben älterer Menschen Private Gesundheitsausgaben älterer Menschen Birte Schöpke Tagung Seniorenkonsum 25. und 26. September 2015 an der Technischen Universität Berlin Gliederung 1. Hintergrund 2. Datengrundlage Einkommens-

Mehr

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt Wiesbaden, 08. Dezember 2010 Pressekonferenz Wo bleibt mein Geld? Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 am 8. Dezember 2010 in Berlin Statement von Vizepräsident Peter Weigl Es gilt

Mehr

Verbraucherpreisindex

Verbraucherpreisindex STATISTISCHES LANDESAMT 2011 2014 Verbraucherpreisindex LANDWIRTSCHAFTSin ZÄHLUNG Rheinland-Pfalz 2010 Vorläufige Ergebnisse Verbraucherpreisindex Die Veränderung des Verbraucherpreisindex misst die durchschnittliche

Mehr

Einnahmen und Ausgaben sowie Wohnund Vermögenssituation privater Haushalte 2008

Einnahmen und Ausgaben sowie Wohnund Vermögenssituation privater Haushalte 2008 Einnahmen und Ausgaben sowie Wohnund Vermögenssituation privater Haushalte 2008 Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe Von Christine Schomaker Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS)

Mehr

Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % gegenüber November 2011

Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % gegenüber November 2011 Pressemitteilung vom 12. Dezember 2012 436/12 Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % November 2011 Inflationsrate trotz steigender Nahrungsmittelpreise leicht abgeschwächt K o r r e k t u r a m E n d

Mehr

Einnahmenvariablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998 und 2003

Einnahmenvariablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998 und 2003 Einnahmenvariablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998 und 2003 1962 1978 1983 1988 1993 1998 2003 Zeitbezug der Ausgaben Jahreswerte Jahreswerte Jahreswerte Jahreswerte Jahreswerte

Mehr

EF6 Quartalsangabe 1 = 1. Quartal 2 = 2. Quartal 3 = 3. Quartal 4 = 4. Quartal

EF6 Quartalsangabe 1 = 1. Quartal 2 = 2. Quartal 3 = 3. Quartal 4 = 4. Quartal Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013, Grundfile 6 (Personensätze) Stand: 07.01.2015 Materialbezeichnung: evs_pers08 EF2U2 EF2U3 Laufende Nummer des Haushalts Laufende Nummer

Mehr

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Die hier aufgeführten Wirtschaftszweige sind entsprechend der im Rahmen der Außenwirtschaftsstatistik verwendeten Branchengliederung dargestellt. Sie

Mehr

Daten für Brandenburg. 1. SGB II - Quote 2. Bedarfsgemeinschaften in den Kreisen 3. Kinderarmut in Brandenburg 4. Preisentwicklung in Brandenburg

Daten für Brandenburg. 1. SGB II - Quote 2. Bedarfsgemeinschaften in den Kreisen 3. Kinderarmut in Brandenburg 4. Preisentwicklung in Brandenburg Daten für Brandenburg 1. SGB II - Quote 2. Bedarfsgemeinschaften in den Kreisen 3. Kinderarmut in Brandenburg 4. Preisentwicklung in Brandenburg 1 Statistiken zur Situation in Brandenburg 1. SGB II- Quote

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistischer Bericht O II - 2003 11. November 2005 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts Sitz Hamburg Standorte: Hamburg und Kiel Internet: www.statistik-nord.de

Mehr

Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte

Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte Dipl.-Volkswirtin Kristina Kott, Dipl.-Verwaltungswirtin Sylvia Behrends Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Im Rahmen der Einkommens- und

Mehr

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten BRANCHENCODES A - LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten A.02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag A.03 Fischerei und Aquakultur B - BERGBAU UND GEWINNUNG

Mehr

Wirtschaftsberatung Woldomirski

Wirtschaftsberatung Woldomirski Obere Schanze 24, 32756 Detmold, Tel.: 05231 464253, Fax: 05231 3081695, Mail: info@woldomirski.de Mit der Güte Ihrer Informationen schaffen Sie mit uns die Basis für eine Verbesserung Ihrer wirtschaftlichen

Mehr

Stabiles Preisniveau trotz Ausverkaufs Zürcher Index der Konsumentenpreise im Januar 2013

Stabiles Preisniveau trotz Ausverkaufs Zürcher Index der Konsumentenpreise im Januar 2013 Stadt Zürich Statistik Napfgasse 6 / Postfach 8022 Zürich Tel. 044 412 08 00 Fax 044 412 08 40 www.stadt-zuerich.ch/zik Zürich, 12. Februar 2013 Ihre Kontaktperson: Martin Annaheim Direktwahl 044 412 08

Mehr

Statistische Berichte Niedersachsen

Statistische Berichte Niedersachsen Statistische Berichte Niedersachsen Landesamt für Statistik Niedersachsen O II 3-5 - j / 2013 Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Heft 3 Einnahmen und Ausgaben privater Zeichenerklärung = Nichts

Mehr

Liste des UTR-Zulassungsumfangs

Liste des UTR-Zulassungsumfangs Liste des UTR-Zulassungsumfangs NACE Bezeichnungen 15.6 Mahl- und Schälmühlen, Herstellung von Stärke und Stärkeerzeugnissen 15.61 Mahl- und Schälmühlen 15.62 Herstellung von Stärke und Stärkeerzeugnissen

Mehr

TEXTLICHE FESTSETZUNGEN. Bebauungsplan Nr. 92 Eichenplätzchen. -Entwurf-

TEXTLICHE FESTSETZUNGEN. Bebauungsplan Nr. 92 Eichenplätzchen. -Entwurf- TEXTLICHE FESTSETZUNGEN Bebauungsplan Nr. 92 Eichenplätzchen -Entwurf- Stand: 12.05.2015 A TEXTLICHE FESTSETZUNGEN 1. Art der baulichen Nutzung Mischgebiet (MI) Gemäß 1 Abs. 6 Nr. 1 BauNVO sind die im

Mehr

Warenkorb 1995. Konsumausgaben im Ost-West-Vergleich: Folie Ausgaben für den privaten Konsum, Dtld. 2003, Zahlenbilder 291 137

Warenkorb 1995. Konsumausgaben im Ost-West-Vergleich: Folie Ausgaben für den privaten Konsum, Dtld. 2003, Zahlenbilder 291 137 1.3.2 Der Warenkorb Aus dem Angebot an Gütern und Dienstleistungen werden etwa 750 ausgewählt, die den gesamten Verbrauch der privaten Haushalte sowie die Preisentwicklung der Güter repräsentieren. Diese

Mehr

Wirtschaftsrechnungen

Wirtschaftsrechnungen Statistisches Bundesamt Fachserie 15 Reihe 1 Wirtschaftsrechnungen Laufende Wirtschaftsrechnungen Einnahmen und Ausgaben privater 2009 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 21. Juni 2011 Artikelnummer:

Mehr

So ermitteln Sie den Wert Ihres Hausrats!

So ermitteln Sie den Wert Ihres Hausrats! So ermitteln Sie den Wert Ihres Hausrats! Bei der Hausratversicherung handelt es sich um eine Neuwertversicherung. Das bedeutet, der Hausrat wird ohne Rücksicht auf das Alter zum Neuwert ersetzt. Daher

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben?

Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben? Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben? Eine Onlinebefragung der Stiftung: Internetforschung im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen, Juli 2015 Feldzeit: 06.07.2015 bis 13.07.2015 Befragte:

Mehr

AUSGABENPLAN. Wohnen Monat Jahr Anmerkung Miete Darlehen Strom Heizung Kanal, Müll, Wasser, Grundsteuer Telefon Rundfunk & Zeitung Sonstiges Summe

AUSGABENPLAN. Wohnen Monat Jahr Anmerkung Miete Darlehen Strom Heizung Kanal, Müll, Wasser, Grundsteuer Telefon Rundfunk & Zeitung Sonstiges Summe AUSGABENPLAN Wohnen Monat Jahr Anmerkung Miete Darlehen Strom Heizung Kanal, Müll, Wasser, Grundsteuer Telefon Rundfunk & Zeitung Leben Monat Jahr Anmerkung Lebensmittel & Getränke Haushaltsartikel Veranstaltungen

Mehr

Kommen Sie zu uns und bringen Sie uns Ihre Unterlagen für Ihre Einkommensteuererklärung!

Kommen Sie zu uns und bringen Sie uns Ihre Unterlagen für Ihre Einkommensteuererklärung! Kommen Sie zu uns und bringen Sie uns Ihre Unterlagen für Ihre Einkommensteuererklärung! Damit Sie nichts vergessen und wir prüfen können, was wir benötigen, haben wir eine Liste beigelegt. Bitte machen

Mehr

Dienstleistungs- und Handwerksbranchen im Geovista Standortcheck (Teil 1) Dienstleistung / Handwerk

Dienstleistungs- und Handwerksbranchen im Geovista Standortcheck (Teil 1) Dienstleistung / Handwerk Dienstleistungs- und Handwerksbranchen im Geovista Standortcheck (Teil 1) Aus-, Weiterbildung Aus-, Weiterbildung Banken Dienstleistung / Handwerk Fahrschule, Flugschule Unterricht, Erwachsenenbildung

Mehr

empirica Wirtschaftsforschung und Beratung Kurfürstendamm 234 10719 Berlin

empirica Wirtschaftsforschung und Beratung Kurfürstendamm 234 10719 Berlin empirica Wirtschaftsforschung und Beratung Kurfürstendamm 234 10719 Berlin SO SPAREN DIE WOHNEIGENTÜMER Wo schränken die Selbstnutzer ihren Konsum ein? Reiner Braun Juni 2004 empirica paper Nr. 95 http://www.empirica-institut.de/kufa/empi095rb.pdf

Mehr

Auskommen mit dem Einkommen*

Auskommen mit dem Einkommen* Auskommen mit dem Einkommen* Wege zu einer wirtschaftlichen Haushaltsführung * Die Wort-Bild-Marke GemeinwohlArbeit (siehe Logo rechts oben) ist geschützt. Sie darf nur von anerkannten Mitgliedern des

Mehr

1 2 1 2 Ostdeutschland Westdeutschland 100 6 47 44 45 100 27 29 30 32 94 53 56 55 73 71 70 68 0 1990 1995 2000 2010 0 1990 1995 2000 2010 Primäres Netz Sekundäres Netz Primäres Netz Sekundäres Netz 3 3

Mehr

Sortimentsliste für die Stadt Bad Salzuflen ( Bad Salzufler Liste ) in der Fassung vom 20.06.2011

Sortimentsliste für die Stadt Bad Salzuflen ( Bad Salzufler Liste ) in der Fassung vom 20.06.2011 Anlage 1 zur Vorlage 149/2011 sliste für die Stadt Bad Salzuflen ( Bad Salzufler Liste ) in der Fassung vom 20.06.2011 Kurzbezeichnung Bezeichnung nach 1 Periodischer Bedarf/ nahversorgungsrelevante e

Mehr

Preise. Oktober 2015. Statistisches Bundesamt. Harmonisierte Verbraucherpreisindizes

Preise. Oktober 2015. Statistisches Bundesamt. Harmonisierte Verbraucherpreisindizes Statistisches Besamt Preise Harmonisierte Verbraucherpreisindizes 2015 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 12.11.2015 Artikelnummer: 5611201151104 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt Telefon:

Mehr

und Verbrauchsstichprobe 2008

und Verbrauchsstichprobe 2008 Marcel Goldmann, Bettina Koreng Einnahmen und Ausgaben sächsischer Privathaushalte ausgewählte Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Vorbemerkungen Im Zeitraum von Januar bis Dezember

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Fachserie 16 Reihe 2.4 Verdienste und Arbeitskosten Arbeitnehmerverdienste und Indizes der Arbeitnehmerverdienste - Lange Reihen - Hinweis: Die Ergebnisse für das 1. und 2. Vierteljahr

Mehr

O II - 5j/08 O2013 200801

O II - 5j/08 O2013 200801 STATISTISCHES LANDESAMT 2011 Statistik nutzen 2008 O II - 5j/08 O2013 200801 Inhalt Vorbemerkungen 3 Seite Zeichenklärung Definitionen 3 4 Ergebnisse 1. Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten

Mehr

- 2 - UGA-Plenumsbeschluss in der 18. UGA-Plenumssitzung am 26. 06.2000:

- 2 - UGA-Plenumsbeschluss in der 18. UGA-Plenumssitzung am 26. 06.2000: Prüfungstechnische Behandlung der infolge der Ausweitung des Anwendungsbereiches durch EMAS II neu hinzukommenden Branchen bei der Zulassung von Umweltgutachtern Einige der neu unter EMAS II teilnahmeberechtigten

Mehr

Handelsstatistik Jahreserhebung für das Geschäftsjahr 2003

Handelsstatistik Jahreserhebung für das Geschäftsjahr 2003 1 1 Gesamtumsatz des Unternehmens ohne Umsatzsteuer im Geschäftsjahr 008 6 3 Verkäufe per E-Commerce im Geschäftsjahr anteilig in % am Gesamtumsatz 015 7 4 Sonstige betriebliche Erträge im Geschäftsjahr

Mehr

Mobilität 2025. ifmo-studien Institut für Mobilitätsforschung (Hrsg.) Eine Forschungseinrichtung der BMW Group

Mobilität 2025. ifmo-studien Institut für Mobilitätsforschung (Hrsg.) Eine Forschungseinrichtung der BMW Group ifmo-studien Institut für (Hrsg.) BMW Group Mobilität 2025 Der Einfluss von Einkommen, Mobilitätskosten und Demographie Anhang 4: Die Entwicklung des Konsums privaten Haushalte bis zum Jahr 2025 Verfasser

Mehr

Haushaltsnahe Dienstleistungen 1

Haushaltsnahe Dienstleistungen 1 Haushaltsnahe Dienstleistungen 1 Vielfältige Steuervergünstigungen nebeneinander Haushaltshilfe in geringfügiger Beschäftigung Haushaltsscheckverfahren: 10 % der Kosten bis 5 100 EUR, höchstens 510 EUR

Mehr

Landesindex der Konsumentenpreise

Landesindex der Konsumentenpreise Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS BFS Aktuell Sperrfrist: 12.02.2013, 9:15 5 Preise Neuchâtel, Februar 2013 Landesindex der Konsumentenpreise Gewichtung 2013 Auskunft:

Mehr

Der Mensch ist das Maß

Der Mensch ist das Maß Normgruppen Für die derzeit vorliegende Fassung vonimpuls-test 2 Professional gibt es jeweils für die fünf Skalen und für die elf Subskalen Eichtabellen (repräsentative Gesamtnorm, sieben Branchennormen,

Mehr

Vermögensverzeichnis

Vermögensverzeichnis Vermögensverzeichnis Über meine Vermögensverhältnisse und die wirtschaftlichen Lage meiner Familie mache ich nach bestem Wissen und Gewissen folgende Angaben: Angaben zum Ehegatten 1. Angaben zur Person

Mehr

Verbraucherpreise 2013

Verbraucherpreise 2013 Verbraucherpreise 2013 Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 1,4 Prozent Von Bettina Link Die Ergebnisse der Verbraucherpreisstatistik zählen zu den bekanntesten und meist beachteten in der amtlichen Statistik.

Mehr

1. Alltagsfinanzierung mit ALGII: Singlehaushalt

1. Alltagsfinanzierung mit ALGII: Singlehaushalt Download von: http://www.nwo-links.de/dat/alg2.pdf Seite 1 von 8 1. Alltagsfinanzierung mit ALGII: Singlehaushalt Angemessener Wohnraum max. 45 m² a 4,50 + NK 270,- gesamt 601,- Miete 270,- Strom Telefon

Mehr

Wohngeld in Düsseldorf. Informationen, Tipps und Berechnungsbeispiele

Wohngeld in Düsseldorf. Informationen, Tipps und Berechnungsbeispiele Wohngeld in Düsseldorf Informationen, Tipps und Berechnungsbeispiele Wohngeld in Düsseldorf Informationen und Tipps Was ist Wohngeld? Wohngeld ist ein Zuschuss zur Miete oder zur Belastung bei selbstgenutztem

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 2 m 06/15 Verbraucherpreisindex im Land Berlin Juni 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 2 m 06/14 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen im

Mehr

Ihr Referent: Steuerberater Wolfgang Helbig

Ihr Referent: Steuerberater Wolfgang Helbig Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungen und für die Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen für Vermieter, Mieter und Wohnungseigentümer. Zusätzliche Verpflichtungen

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Statistisches Bundesamt Beiheft zur Fachserie 18 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Private Konsumausgaben und Verfügbares Einkommen 2. Vierteljahr 2015 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Stand: August

Mehr

Mustermann Vorname. Mustermann. Florian-Siegfried. Jennifer Geburtsdatum 08.03.1979. Energie W armwasser 18,51 7,75 7,75 3,01 750,00

Mustermann Vorname. Mustermann. Florian-Siegfried. Jennifer Geburtsdatum 08.03.1979. Energie W armwasser 18,51 7,75 7,75 3,01 750,00 Seite 1 von 6 22022BG0000001 B e r e c h n u n g s b o g e n Dieser Berechnungsbogen ist Bestandteil des Bescheides vom 30.07.2012. Die Berechnung der Leistung ist im Merkblatt "SGB II - Grundsicherung

Mehr

Grundbedarf für den Lebensunterhalt (GBL) G 02

Grundbedarf für den Lebensunterhalt (GBL) G 02 GESUNDHEITS-, SOZIAL- UND UMWELTDIREKTION Grundbedarf für den Lebensunterhalt (GBL) G 02 Ziel und Zweck Grundsätze Allen Bedürftigen, die in einem Privathaushalt leben und fähig sind, einen solchen zu

Mehr

Kontennachweis BWA per 2006006-2006011

Kontennachweis BWA per 2006006-2006011 BWA per 2006006-2006011 Umsatzart: Umsatz Periode Spalte 1 von Juni 2006 bis November 2006 Datenart Spalte 1 Ist Wohnen am Schlossanger GmbH Bahnhofstrasse 8 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Erträge aus

Mehr

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen Deutschland-Trend EMAS-Standorte EMAS-Organisationen 000 2669 267 200 29 26 2000 79 799 9 9 96 97 906 9 90 4 77 7 99 64 00 000 49 490 466 40 4 2 269 22 22 2 200 00 0 99 999 2000 200 2002 200 2004 200 2006

Mehr

Verbraucherpreise 2014

Verbraucherpreise 2014 Verbraucherpreise 2014 Inflationsrate im Jahresdurchschnitt unter einem Prozent Von Bettina Link Die Ergebnisse der Verbraucherpreisstatistik zählen zu den bekanntesten und meist beachteten in der amtlichen

Mehr

Statistische Nachrichten

Statistische Nachrichten Statistische Nachrichten Kaufkraft in der Hansestadt Rostock 2014 Erläuterungen - = nichts vorhanden. = Zahlenangabe nicht möglich 0 = mehr als nichts, aber weniger als die Hälfte der kleinsten Einheit

Mehr

Sortimentskaufkraft 2015 in Deutschland: alle Sortimente Kreise und kreisfreie Städte

Sortimentskaufkraft 2015 in Deutschland: alle Sortimente Kreise und kreisfreie Städte Sortimentskaufkraft 2015 in Deutschland: alle Sortimente Kreise und kreisfreie Städte Schlüssel Stadt- bzw. Landkreis Bevölkerung Datenstand 1.1.2014 Bevölkerung Projektion 2015 Jahresdurchschnitt Haushalte

Mehr

Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 31. Januar 2014

Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 31. Januar 2014 Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 31. Januar 2014 Gesamtwirtschaft: Gute Aussichten Weltwirtschaft zieht an, Investitionen legen zu Energiekostenanstieg flacht sich ab (Ölpreisentwicklung),

Mehr

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014)

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 6029/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Beilage 2 1 von 6 Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 1. Anzeigen wegen Unterentlohnung: Anzahl: 938 ( 494 Inland / 444 Ausland) betroffene Arbeitnehmer:

Mehr

Rückläufige Teuerung infolge Ausverkaufs

Rückläufige Teuerung infolge Ausverkaufs Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 10.02.2011, 9:15 5 Preise Nr. 0350-1101-30 Landesindex der Konsumentenpreise im Januar 2011 Rückläufige

Mehr

Beispielhafte Aufzählung begünstigter und nicht begünstigter haushaltsnaher Dienstleistungen und Handwerkerleistungen

Beispielhafte Aufzählung begünstigter und nicht begünstigter haushaltsnaher Dienstleistungen und Handwerkerleistungen Beispielhafte Aufzählung er und er haushaltsnaher en und en Maßnahme Abfallmanagement ( Vorsortierung ) Abflussrohrreinigung Ablesedienste und Abrechnung bei Verbrauchszählern (Strom, Gas, Wasser, Heizung

Mehr

KSL W5 Leipzig Haushalt 1 / Seite 1 OEKOWI. Alinekati Geschäftsjahr 13 13.06.07

KSL W5 Leipzig Haushalt 1 / Seite 1 OEKOWI. Alinekati Geschäftsjahr 13 13.06.07 KSL W5 Leipzig Haushalt 1 / Seite 1 Haushaltrechnung Haushaltgrösse: 4 Personen, maximal 2 Erwerbstätige Ausgaben () Einnahmen () Persönlicher Bedarf 20320 Löhne von Unternehmung 1 15640 Wohnungsmiete

Mehr

KSL W5 Leipzig Haushalt 1 / Seite 1 OEKOWI. Alinekati Geschäftsjahr 11 11.06.07

KSL W5 Leipzig Haushalt 1 / Seite 1 OEKOWI. Alinekati Geschäftsjahr 11 11.06.07 KSL W5 Leipzig Haushalt 1 / Seite 1 Haushaltrechnung Haushaltgrösse: 4 Personen, maximal 2 Erwerbstätige Ausgaben () Einnahmen () Persönlicher Bedarf 18880 Löhne von Unternehmung 1 18908 Wohnungsmiete

Mehr

KSL W5 Leipzig Haushalt 2 / Seite 1 OEKOWI. Tinalaura Geschäftsjahr 10 11.06.07

KSL W5 Leipzig Haushalt 2 / Seite 1 OEKOWI. Tinalaura Geschäftsjahr 10 11.06.07 KSL W5 Leipzig Haushalt 2 / Seite 1 Haushaltrechnung Haushaltgrösse: 4 Personen, maximal 2 Erwerbstätige Ausgaben () Einnahmen () Persönlicher Bedarf 17200 Löhne von Unternehmung 1 12000 Wohnungsmiete

Mehr

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2012

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2012 Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 1 Bevölkerung 79. 78. 77. 76. 75. 74. 73. Bevölkerungsentwicklung Apr 11 Mai 11 Jun 11 Jul 11 Aug 11 Sep 11 Okt 11 Nov 11 Dez

Mehr

8. Übersicht über begünstigte und nicht begünstigte haushaltsnahe Dienst- und Handwerkerleistungen (HaufeIndex: 2061244)

8. Übersicht über begünstigte und nicht begünstigte haushaltsnahe Dienst- und Handwerkerleistungen (HaufeIndex: 2061244) Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse (HaufeIndex: 1030348) 8. Übersicht über begünstigte und nicht begünstigte haushaltsnahe Dienst- und Handwerkerleistungen (HaufeIndex: 2061244) Maßnahme begünstigt

Mehr

Einzelhandelskonzept Halberstadt

Einzelhandelskonzept Halberstadt Einzelhandelskonzept Halberstadt - Zentrale Versorgungsbereiche - - Sortimentslisten - Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbh Ludwigsburg Büros in Erfurt, Köln, München Tschaikowskistraße 19,

Mehr

NTCS BRANCHENVERGLEICH

NTCS BRANCHENVERGLEICH 10/03/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Die Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT VORBEREITUNGEN... 3 Hinterlegung der Vergleichsbranche... 3 Allgemeine Branche... 4 Vergleichsbranche...

Mehr

Haushaltsnahe Dienstleistungen/Handwerkerleistungen, begünstigt und nicht begünstigt - Checkliste

Haushaltsnahe Dienstleistungen/Handwerkerleistungen, begünstigt und nicht begünstigt - Checkliste Haushaltsnahe en/en, begünstigt und nicht begünstigt - Checkliste Maßnahme begünstigt nicht begünstigt Haushaltsnahe Abfallmanagement ("Vorsortierung") innerhalb des alle Maßnahmen außerhalb des Abflussrohrreinigung

Mehr

Checkliste Vorbereitung auf den Termin beim Steuerberater

Checkliste Vorbereitung auf den Termin beim Steuerberater Werner-von-Siemens-Str. 16 24837 Schleswig Tel. 0 46 21 95 54-0 Fax 0 46 21 95 54-44 E-Mail: info@whk-schleswig.de Checkliste Vorbereitung auf den Termin beim Steuerberater Allgemeine Angaben zu meinem

Mehr

Ihr persönlicher Budgetplan

Ihr persönlicher Budgetplan Ihr persönlicher Budgetplan Mit dem zinsgünstigen Bauspardarlehen bietet Ihnen Raiffeisen Wohn Bausparen einen attraktiven Weg zur Finanzierung Ihrer Wohnwünsche. Damit Sie selbst abschätzen können, wieweit

Mehr

Bezirksvorstandssitzung 13. November 2010 Königsbrunn

Bezirksvorstandssitzung 13. November 2010 Königsbrunn Bezirksvorstandssitzung 13. November 2010 Königsbrunn 1 ARBEITSLOSENGELD II (Hartz IV) Bundeshaushalt 2010 3 Bundeshaushalt 2011 4 Bundeshaushalt 2000 5 Arbeit und Soziales (Epl. 11) 6 kurze Aufschlüsselung

Mehr

Maßnahme begünstigt nicht begünstigt Haushaltsnahe Dienstleistung

Maßnahme begünstigt nicht begünstigt Haushaltsnahe Dienstleistung Haushaltsnahe en/en, begünstigt und nicht begünstigt - Checkliste Abfallmanagement ("Vorsortierung") innerhalb des alle Maßnahmen außerhalb des Abflussrohrreinigung innerhalb des außerhalb des Ablesedienste

Mehr

Private Haushalte Einkommen, Ausgaben, Ausstattung

Private Haushalte Einkommen, Ausgaben, Ausstattung 1 2 3 4 5 6 Auszug aus dem Datenreport 2011 7 Kapitel 6 Private Haushalte Einkommen, Ausgaben, Ausstattung 8 9 10 11 12 13 14 15 16 6 Private Haushalte Einkommen, Ausgaben, Ausstattung 6.1 Einnahmen,

Mehr

Ein Kunde mein Kunde unser Kunde Wirtschaftlich sinnvolle Strategien im Kooperationsmarketing KOOPERATIONSTAG 2009

Ein Kunde mein Kunde unser Kunde Wirtschaftlich sinnvolle Strategien im Kooperationsmarketing KOOPERATIONSTAG 2009 Ein Kunde mein Kunde unser Kunde Wirtschaftlich sinnvolle Strategien im Kooperationsmarketing KOOPERATIONSTAG 2009 Dortmund, 09. Juni 2009 Irma Müller die typische Durchschnittskundin Soziodemografische

Mehr

Erfassung der Einkaufsorientierung der Freilassinger Wohnbevölkerung sowie Bewertung der Wohn- und Lebensqualität in Freilassing.

Erfassung der Einkaufsorientierung der Freilassinger Wohnbevölkerung sowie Bewertung der Wohn- und Lebensqualität in Freilassing. Haushaltsbefragung Einkaufsverhalten und Lebensqualität Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Freilassing! Die Stadt Freilassing hat die iq-projektgesellschaft (München) mit der Erarbeitung einer Wohnraumanalyse

Mehr

Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung

Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung Mantelbogen: o Änderungen der persönlichen Daten (Steuernummer, steuerliche Identifikations- Nummer, Bankverbindung,

Mehr

Planungs- und Strategiefragen für Existenzgründer im Handwerk als Grundlage für die Erstellung eines Gründungskonzeptes (Business Plan)

Planungs- und Strategiefragen für Existenzgründer im Handwerk als Grundlage für die Erstellung eines Gründungskonzeptes (Business Plan) Planungs- und Strategiefragen für Existenzgründer im Handwerk als Grundlage für die Erstellung eines Gründungskonzeptes (Business Plan) Name Geb.datum Anschrift privat: Straße, Nr. PLZ, Ort Telefon Fam.stand

Mehr

Budget einer Familie mit zwei Kindern (6 und 10 Jahre), ohne Auto

Budget einer Familie mit zwei Kindern (6 und 10 Jahre), ohne Auto Budget einer Familie mit zwei Kindern (6 und 10 Jahre), ohne Auto Bruttoeinkommen 6 887 Lohn 6 480 Familienzulage, Stipendium 340 67 1 Zehnter 695 Gemeinde, Werke, Projekte, Mitarbeiter 640 Geschenke,

Mehr

Einzelhandelskonzept für die Stadt Ennepetal

Einzelhandelskonzept für die Stadt Ennepetal Einzelhandelskonzept für die Stadt Ennepetal Maßgebliche Befunde für das Stadtteilforum: Milspe, Altenvoerde, Rüggeberg im Kontext der Entwicklung des Flächennutzungsplans 18.03.2009 Michael Karutz Franka

Mehr

Wie ist das geregelt? Welche Argumente führen zu welchen Regelungen?

Wie ist das geregelt? Welche Argumente führen zu welchen Regelungen? Bedürftigkeitsgrenze? Wer bekommt Lebensmittel von der Tafel? Wie ist das geregelt? Welche Argumente führen zu welchen Regelungen? Teil 1 Arbeitspapier im Rahmen der Seminare zum Bundesfreiwilligendienst

Mehr

ABC der Steuerermäßigungen. Beispielhafte Aufzählung begünstigter und nicht begünstigter haushaltsnaher Dienstleistungen und Handwerkerleistungen

ABC der Steuerermäßigungen. Beispielhafte Aufzählung begünstigter und nicht begünstigter haushaltsnaher Dienstleistungen und Handwerkerleistungen ABC der Steuerermäßigungen Beispielhafte Aufzählung begünstigter und nicht begünstigter haushaltsnaher Dienstleistungen und Handwerkerleistungen Maßnahme begünstigt nicht begünstigt Abfallmanagement (

Mehr

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten 2015 Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg Eckdaten Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg: Eckdaten 2013 Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder führen im Handel jährliche

Mehr

Werra-Meißner-Kreis. Merkblatt für die Anmietung von Wohnraum

Werra-Meißner-Kreis. Merkblatt für die Anmietung von Wohnraum Merkblatt für die Anmietung von Wohnraum Inhaltsverzeichnis Allgemeines 3 Was sind tatsächliche Aufwendungen? 3 Welche Kosten der Unterkunft gelten als angemessen? 4 Was passiert, wenn die Wohnung zu teuer

Mehr

Einfach haushalten bei kleinem Einkommen

Einfach haushalten bei kleinem Einkommen Finanzgruppe Beratungsdienst Geld und Haushalt Einfach haushalten bei kleinem Einkommen Ratgeber PLANUNGSHILFEN www.geld-und-haushalt.de Finanzielle Bildung und wirtschaftliche Kompetenzen sind die Grundlagen

Mehr

NEUE METHODE ZUM VERGLEICH DER EU-INFLATION Europäische Währungsunion macht diesen Schritt notwendig

NEUE METHODE ZUM VERGLEICH DER EU-INFLATION Europäische Währungsunion macht diesen Schritt notwendig Nr 15/96 29. Februar 1996 Zwischenstufe für harmonisierte Ermittlung der Verbraucherpreise NEUE METHODE ZUM VERGLEICH DER EU-INFLATION Europäische Währungsunion macht diesen Schritt notwendig Ein wichtiger

Mehr

MARTIN NERADT D IP L O M - B E T R I E B S W I R T S T E U E R B E R A T E R. Benötigte Unterlagen zur Einkommensteuererklärung

MARTIN NERADT D IP L O M - B E T R I E B S W I R T S T E U E R B E R A T E R. Benötigte Unterlagen zur Einkommensteuererklärung Die nachstehenden Aufstellungen wurden aus Gründen der Übersichtlichkeit nur für die Sachverhalte erstellt, die in einer Einkommensteuererklärung regelmäßig vorkommen. Sie erhebt keinerlei Anspruch auf

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Vorbemerkungen 3 Ergebnisse 6 Seite Abbildungen Abb. 1 Verbraucherpreisindex 2013 bis 2016 8 Tabellen 1. Verbraucherpreisindex nach Waren- und Leistungsgruppen 9 2. Verbraucherpreisindex

Mehr