Unternehmen für geförderte ebusiness-projekte gesucht!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unternehmen für geförderte ebusiness-projekte gesucht!"

Transkript

1 Bewerber-Infoblatt Unternehmen für geförderte ebusiness-projekte gesucht! Wer wird gesucht? Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verschiedener Branchen in ganz Deutschland: - bis 250 Mitarbeiter, - maximal 50 Mio. Euro Jahresumsatz - keine Konzernzugehörigkeit Gesucht werden Unternehmen des produzierenden Gewerbes und der Konsumgüterwirtschaft (keine Beratungsunternehmen oder IT-Dienstleister) Wofür? Unternehmen, die ebusiness und ebusiness-standards einführen wollen und bereit sind, die Öffentlichkeit an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen. Im Gegenzug erhalten sie öffentliche Fördergelder für ihre eigene Arbeitsleistung und für die Arbeitsleistung unterstützender externer IT-Dienstleister. Förderung: Gefördert wird die Arbeitsleistung der Umsetzung von ebusiness-standards und -Prozessen. Dabei wird eine Tagessatz-Pauschale in Höhe von 780 EUR zugrunde gelegt, die zu 50 Prozent bezuschusst wird. Die Anzahl der geförderten Tagewerke hängt von dem jeweils geplanten Projekt ab und wird individuell festgelegt (zwischen und Euro Zuschuss; ohne Mehrwertsteuer). Nicht gefördert werden Kosten für Hard- und Software. Wann? Projektstart: ab sofort Laufzeit: 8 bis 12 Monate, abhängig vom Projektumfang Bewerben Sie sich jetzt! Das Bewerbungsverfahren ist denkbar einfach. Füllen Sie lediglich die Interessenbekundung direkt online unter: aus. (Alternativ können Sie uns auch die beiliegende Interessenbekundung per Fax senden.) Danach erhalten Sie einen Fragebogen, mit dem wir nähere Informationen zu Ihrem geplanten Vorhaben ermitteln möchten. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Ihre Ansprechpartner: Produzierendes Gewerbe: Konsumgüterwirtschaft: Ralf Wiegand, Projekt PROZEUS Tim Bartram, Projekt Prozeus Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH GS1 Germany GmbH Tel.: (0221) Tel : (0221) Auf den folgenden Seiten finden Sie das Themenangebot für neue Praxisprojekte.

2 In den folgenden Bereichen sucht PROZEUS Unternehmen für neue Praxisprojekte: ebusiness für Einsteiger 1. Artikel und Versandeinheiten kennzeichnen Weltweit eindeutige Identifikation von Standorten, Produkten, Dienstleistungen sowie Transporteinheiten und -behälter etc. 2. Elektronisch kommunizieren Elektronischer Austausch zwischen Sender und Empfänger von Daten in einem standardisierten Format und damit automatische Erzeugung/Verarbeitung der Daten 3. Barcode-Standards für Investitionsgüter (Data Matrix) 4. Mobile commerce mittels Handyscanning 5. Eigene Website/ Eigener Online-Shop 6. Kundenbeziehungsmanagement (Customer Relationship Management, CRM) Identifikation von Industrieprodukten mittels GS1 Data Matrix Hier sollen kunden- und produktbezogene Informationen zu Ware oder Dienstleistungen mit jedem Handy und jedem mobilen Netzanbieter abrufbar und lesbar gemacht werden Berücksichtigung von aktuellen Sicherheitsstandards, Zahlungssystemen und Rechtsfragen zur Vorbeugung von Abmahnungen Aufbau eines Kundenbeziehungsmanagements zur besseren Kundendatenverwaltung und als Vertriebsinstrument 7. Datenübertragung mit DATEV Unterstützung beim zeitunabhängigen und aktuellen elektronischen Zugriff auf Unternehmenszahlen und - informationen durch Steuerberater mit Software und Dienstleistungen 8. Aufbau einer medienneutralen Datenbank mit Multimedia-Elementen Erzeugung von elektronischen Katalogen mit Produktdaten im Austauschformat XML I 2 I

3 Identifikationsstandards 1. Partner (GEPIR) Datenpflege zur Unternehmens-, Artikel- und Produktidentifikation mittels GEPIR (Global GS1 Electronic Party Information Registry), die Gelben Seiten der Supply Chain 2. Produkte bzw. Artikel (EAN, Data Bar, Data Matrix, EPC) 3. Durchgehende (Artikel-) Kennzeichnung im mehrstufigen Vertrieb 4. Packstücke und Umverpackung (EAN, EAN 128, NVE, EPC) 5. Logistiksteuerung mit EPC/RFID 6. Produktionssteuerung mit RFID in der Industrie 7. Logistiksteuerung mit RFID in der Industrie Einsatz von bewährten Datenträgern und modernen Ergänzungen in der Strichcode-Familie der GS1 zur automatischen Identifikation (Auto ID) von Produkten und Artikeln Anwendung der GS1-Idente in einer bestimmten Branche (z.b. Sanitär-Heizung-Klima) Spezifisches Augenmerk auf Standardisierung in der Verpackung von Artikeln und Produktgruppen Anwendung des RFID-Standards der GS1 in der Logistik Nutzung von RFID für die Materialversorgung und Lagerwirtschaft als Voraussetzung für eine optimale Produktionssteuerung (z.b. Optimierung der Geschäftsprozesse von Lagersystemen) Der vertriebsseitige Einsatz von RFID ermöglicht die Rückverfolgbarkeit der ausgelieferten Ware bis zur Zielerreichung und damit Fälschungssicherheit und die Vereinfachung von Reklamationsprozessen und Kundennachfragen I 3 I

4 Klassifikationsstandards 1. Produktinformationsmanagement (PIM) Schaffung einer konsistenten Datenbasis für die Erfassung der Material-/Artikelstamm-daten 2. Harmonisierung von verschiedenen Klassifikationssystemen 3. Implementierung aktueller Klassifikationsstandards 4. Klassifikationsstandards in kommerzieller und nichtkommerzieller betriebswirtschaftlicher Software Parallele Klassifikation für Kunden/Lieferanten (z.b. UNSPSC, ETIM, und Schaffung von Beispielen in unterschiedlichen Branchen für die weitere Verbreitung von standardisierten Produktbeschreibungen nach normgerechten Modellen Implementierung eines Klassifikations-standards (z.b. in ERP-Standard-lösungen zur Gewährleistung einer eindeu-tigen Produktbeschreibung und einem unternehmensübergreifenden Datenaustausch Katalogaustauschformate 1. Vertriebsunterstützung mit BMEcat 2005 Einsatz von elektronischen Produktkatalogen für die Nutzung von unternehmens-spezifischen Beschaffungsplattformen und elektronischen Marktplätzen 2. Elektronische Beschaffung mit Hilfe von BMEcat Katalogen 3. Anbindung von Zulieferunternehmen an Beschaffungsportale von Automobilherstellern 4. BMEcat und auf Marktplätzen des Produktionsverbindungshandels Nutzung von standardisierten Produkt-katalogen im elektronischen Einkauf Branchenspezifischer Einsatz von elektronischen Produktkatalogen in der Beschaffung Bereitstellung und Klassifizierung von standardisierten Produktdaten produzierender Unternehmen und Hersteller für den Handel I 4 I

5 Transaktionsstandards 1. EDI im grenzüberschreitenden Handel Einsatz der harmonisierten EANCOM -Nachrichten für die automatisierte Bestellung, Lieferung und Rechnungsstellung mit europäischen Herstellern/Lieferanten 2. GS1 XML für Vorlieferanten Nutzung von standardisierten elektronischen Nachrichtenarten (u. a. für die Bestellung, Liefermeldung und Rechnung) unabhängig von verwendeten internen Soft- und Hardwaresystemen 3. Informationsfluss in der Logistik (u. a. IFCSUM) 4. Warenrückgabe (RETINS/RETANN) 5. Moderne Buchbelieferung (ORDERS/ORDRSP/INVOIC) 6. Leergutmanagement bei Getränken 7. EANCOM in neuen Branchen (z. B einvoicing) 8. Prozessabwicklung mit opentrans Elektronischer Austausch von logistischen Bewegungsnachrichten über einen Logistik- Dienstleister, insbesondere für Transport- und Umschlagprozesse (Straße und Schiene) zwischen Industrie, Logistik-Dienstleister und Handel Einsatz der EANCOM -Nachrichtentypen zur elektronischen Anweisung bzw. Ankündigung von Warenrückgaben Branchenspezifische Automatisierung von Bestellung und Rechnung mittels EANCOM Einsatz des Transaktionsstandards EANCOM zur Bestellung, Lieferung und Rechnungsstellung von Leergut, z.b. in der Getränkebranche Nutzung der Sammelabrechnung im Rahmen der Rechnungsdatenübertragung und Verzicht auf Papierbelege durch Einsatz der elektronischen Signatur Austausch von Bewegungsdaten (Angebot, Auftrag, Auftragsbestätigung, Lieferavis, Wareneingangsbestätigung und Rechnung) in Ergänzung zu elektronischen Katalogen I 5 I

6 Prozessstandards 1. Category Management Effizienzverbesserungen in der Sortimentsgestaltung und Platzierung, Promotion sowie Produkteinführung 2. Hersteller gesteuertes Bestandsmanagement (VMI) 3. Konsignation (INVRPT/SLSRPT) Effizienzsteigerung in der Logistikkette durch direkte Steuerung der Lagerbestands- und Nachfragedaten des Kunden durch den Lieferanten Spezifisches Bestands- und Bestellmanagement in der Textilbranche mit EANCOM 4. ECR in neuen Branchen unternehmensübergreifende Steuerung und Harmonisierung der Logistikkette in einem partnerschaftlichen Prozess der Nach-bevorratung zwischen Herstellern und dem Handel I 6 I

7 Interessenbekundung Bitte an die Faxnummer senden. Oder direkt online bewerben unter Projekt PROZEUS c/o Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH / GS1 Germany GmbH Firma: Straße, Nr.: PLZ, Postfach: Ansprechpartner: Telefon: Förderung der ebusiness-kompetenz von KMU zur Teilnahme an globalen Beschaffungs- und Absatzmärkten durch integrierte PROZesse Und Standards PROZEUS. Wir sind ein kleines bzw. mittleres Unternehmen (KMU) im Sinne der EU-Definition EU L 124/36 vom , das von PROZEUS definierten Inhalte und Ziele als Chance ansieht. Wir bekunden deshalb hiermit unser Interesse an der beispielhaften Einführung von ebusiness-anwendungen in unserem Unternehmen unter Einsatz von ebusiness-standards. Bitte ankreuzen (nur eine Auswahl möglich): Wir planen ein ebusiness-projekt im Bereich Artikel und Versandeinheiten kennzeichnen, elektronisch kommunizieren, Barcode-Standards für Investitionsgüter einsetzen (Data Matrix), Mobile commerce mittels Handyscanning Eigene Website / eigener Online-Shop, Kundenbeziehungsmanagement (CRM), Datenübertragung mit DATEV, Aufbau einer medienneutralen Datenbank Partneridentifikation mit GEPIR, Produkte identifizieren (EAN, Data Bar, Data Matrix, EPC), Packstücke / Umverpackung kennzeichnen (EAN, EAN 128, NVE, EPC) Logistiksteuerung / Produktionssteuerung mit RFID Produktinformationsmanagement (PIM), Harmonisierung von Klassifikationssystemen, Klassifikationsstandards in ERP-Systemen Vertriebsunterstützung mit BMEcat 2005, Anbindung an Beschaffungsportale, elektronische Marktplätze des Produktionsverbindungshandels EDI im grenzüberschreitenden Handel, GS1 XML für Vorlieferanten, Warenrückgabe, moderne Buchbelieferung, Leergutmanagement Prozessabwicklung mit opentrans ECR, Category Management, herstellergesteuertes Bestandsmanagement (VMI), Konsignation Bitte senden Sie uns Ihren Fragebogen zu, damit wir uns am Auswahlverfahren für die Teilnahme als finanziell gefördertes Unternehmen beteiligen können. (Datum, Unterschrift, Firmenstempel) I 7 I

Mittelständler für geförderte ebusiness-projekte gesucht!

Mittelständler für geförderte ebusiness-projekte gesucht! Bewerber-Infoblatt Mittelständler für geförderte ebusiness-projekte gesucht! Wer wird gesucht? Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verschiedener Branchen in ganz Deutschland: - bis 250 Mitarbeiter, -

Mehr

ebusiness-standards im Mittelstand Potenziale für IT-Dienstleister

ebusiness-standards im Mittelstand Potenziale für IT-Dienstleister Gefördert durch das ebusiness-standards im Mittelstand Potenziale für IT-Dienstleister PROZEUS-Roadshow Köln Stuttgart Leipzig Hannover Gefördert durch das PROZEUS Standards.Praxis.Mittelstand. Arne Dicks,

Mehr

ebusiness (neue) Vertriebschancen für kleine und mittlere Unternehmen Unterstützung durch PROZEUS eine Förderinitiative des BMWi

ebusiness (neue) Vertriebschancen für kleine und mittlere Unternehmen Unterstützung durch PROZEUS eine Förderinitiative des BMWi ebusiness (neue) Vertriebschancen für kleine und mittlere Unternehmen Unterstützung durch PROZEUS eine Förderinitiative des BMWi Köln, 21. Februar 2005 Ralf Wiegand, IW Consult GmbH 1 Agenda Kurzvorstellung

Mehr

ebusiness (neue) Vertriebschancen für kleine und mittlere Unternehmen Unterstützung durch PROZEUS eine Förderinitiative des BMWi

ebusiness (neue) Vertriebschancen für kleine und mittlere Unternehmen Unterstützung durch PROZEUS eine Förderinitiative des BMWi ebusiness (neue) Vertriebschancen für kleine und mittlere Unternehmen Unterstützung durch PROZEUS eine Förderinitiative des BMWi Köln, 21. Februar 2005 Ralf Wiegand, IW Consult GmbH 1 Agenda Kurzvorstellung

Mehr

ebusiness (neue) Vertriebschancen für kleine und mittlere Unternehmen Unterstützung durch PROZEUS eine Förderinitiative des BMWi

ebusiness (neue) Vertriebschancen für kleine und mittlere Unternehmen Unterstützung durch PROZEUS eine Förderinitiative des BMWi Best Practice eprocurement: Chancen für Kommunen und private Wirtschaft ebusiness (neue) Vertriebschancen für kleine und mittlere Unternehmen Unterstützung durch PROZEUS eine Förderinitiative des BMWi

Mehr

Willkommen. PROZEUS IT-Dienstleister. Aktuelles Wissen über die implementierten E-Business-Standards. Wolfram Schlüter

Willkommen. PROZEUS IT-Dienstleister. Aktuelles Wissen über die implementierten E-Business-Standards. Wolfram Schlüter Willkommen PROZEUS IT-Dienstleister Aktuelles Wissen über die implementierten E-Business-Standards Wolfram Schlüter SystemHaus Schlüter Am Bahnsteig 2a 09224 Chemnitz www.comdata.info w.schlueter@comdata.info

Mehr

Erfolgreiche ebusiness-einführung in mittelständischen Unternehmen auf der Basis von ebusiness-standards

Erfolgreiche ebusiness-einführung in mittelständischen Unternehmen auf der Basis von ebusiness-standards Erfolgreiche ebusiness-einführung in mittelständischen Unternehmen auf der Basis von ebusiness-standards Ralf Wiegand, IW Consult GmbH IHK Nürnberg, 29. November 2005 1 Inhalt ebusiness und ebusiness-standards

Mehr

StandardsVorschau. Die NVE und das GS1-Transportetikett in der Anwendung Funktion, Aufbau und Umsetzungshinweise zur NVE (SSCC)

StandardsVorschau. Die NVE und das GS1-Transportetikett in der Anwendung Funktion, Aufbau und Umsetzungshinweise zur NVE (SSCC) Standards GS1 Die NVE und das GS1-Transportetikett in der Anwendung Funktion, Aufbau und Umsetzungshinweise zur NVE (SSCC) Die NVE/SSCC und das GS1 Transportetikett in der Anwendung Vorwort Zu dieser Schrift

Mehr

E-Procurement besser elektronisch einkaufen

E-Procurement besser elektronisch einkaufen E-Procurement besser elektronisch einkaufen Starten Sie durch mit E-Business-Lösungen von Sonepar There is E-Business or out of business, so Larry Ellison, Gründer von Oracle. Und in der Tat hat E-Business

Mehr

Standardisiert und doch flexibel Optimierung von Geschäftsprozessen mit PROZEUS

Standardisiert und doch flexibel Optimierung von Geschäftsprozessen mit PROZEUS Standardisiert und doch flexibel Optimierung von Geschäftsprozessen mit PROZEUS Ralf Wiegand Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH Wirtschaftsforum E-Manufacturing & Supply, Berlin, 14. September

Mehr

Zeit Event Thema Ort

Zeit Event Thema Ort Know-how zum Mitnehmen - Programmübersicht im Detail Zeit Event Thema Ort Donnerstag, 15. März 2007 SPEZIAL 10:00-16:00 EC-Net "Betriebswirtschaftliche Software für Kleinbetriebe" Lounge Geführte Tour

Mehr

GS1 Solutions. EDI/eCommerce. Einführung in den elektronischen Datenaustausch. 2., vollständig überarbeitete Auflage

GS1 Solutions. EDI/eCommerce. Einführung in den elektronischen Datenaustausch. 2., vollständig überarbeitete Auflage Vo rs ch au zur Publikation GS1 Solutions EDI/eCommerce Einführung in den elektronischen Datenaustausch 2., vollständig überarbeitete Auflage Inhalt Einführung 3 Das GS1-System: Umfassend und integrativ

Mehr

was wie - warum 4 media selling, Dehne & Herrmann GmbH Handel Service Software e-procat Klassifizierung mediando cat4web Outsourcing cat4print

was wie - warum 4 media selling, Dehne & Herrmann GmbH Handel Service Software e-procat Klassifizierung mediando cat4web Outsourcing cat4print BMEcat was wie - warum Heiko Dehne Industrie 4 media selling, Dehne & Herrmann GmbH Handel Katalog Start Software Service Vertrieb Beratung Schulung e-procat mediando Klassifizierung Beratung ERP Datenanalyse

Mehr

Gefördert durch das. BMEcat vs. opentrans. Präsentation der IW Consult GmbH. Heiko Dehne, 4 media selling Dehne & Pappas GmbH. www.prozeus.

Gefördert durch das. BMEcat vs. opentrans. Präsentation der IW Consult GmbH. Heiko Dehne, 4 media selling Dehne & Pappas GmbH. www.prozeus. Gefördert durch das BMEcat vs. opentrans Präsentation der IW Consult GmbH Heiko Dehne, 4 media selling Dehne & Pappas GmbH www.prozeus.de Arten von ebusiness-standards www.prozeus.de 2 ebusiness-standards

Mehr

GS1 und Lösungen im Bereich Stammdaten / GDSN

GS1 und Lösungen im Bereich Stammdaten / GDSN GS1 und Lösungen im Bereich Stammdaten / GDSN Klaus Förderer, GS1 Germany GS1 und Stammdaten / PROZEUS 2010-06-21 1 Agenda Bedeutung von Stammdaten in der Supply Chain Katalogstandards von GS1 Stammdatenübermittlung

Mehr

Erhebung von Anforderungen an den Einsatz von ebusiness-standards in kleinen und mittleren Unternehmen

Erhebung von Anforderungen an den Einsatz von ebusiness-standards in kleinen und mittleren Unternehmen Erhebung von Anforderungen an den Einsatz von ebusiness-standards in kleinen und mittleren Unternehmen Experteninterview Das Projekt in Kürze: Was nutzen ebusiness-standards? Wie können kleine und mittlere

Mehr

Standardisierung von Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung. Sven Dienelt Initiative D21 27. November 2008

Standardisierung von Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung. Sven Dienelt Initiative D21 27. November 2008 Standardisierung von Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung Sven Dienelt Initiative D21 27. November 2008 Das Profil von GS1 Germany Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum zur Optimierung von unternehmensübergreifenden

Mehr

ebusiness-standards im Mittelstand

ebusiness-standards im Mittelstand ebusiness-standards im Mittelstand Oktober 2005 www.prozeus.de Ausgangslage ebusiness einführen aber wie? Unternehmensprozesse optimieren aber wo? ebusiness-standards einsetzen aber welche? Für viele kleine

Mehr

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick:

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick: Seite 1 PROTAKT Speziallösung EDI Connect Auf einen Blick: EDI CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Elektronischer Datenaustausch ganz effizient und einfach über Ihr Microsoft Dynamics NAV System. Vollständige

Mehr

EDI-Seminarreihe Angebot und Termine zweites Halbjahr 2009

EDI-Seminarreihe Angebot und Termine zweites Halbjahr 2009 EDI-Seminarreihe Angebot und Termine zweites Halbjahr 2009 Von GS1 ebusiness-standards profitieren und wettbewerbsfähig bleiben Die international gültigen ebusiness-standards von GS1 sind ein zukunftsfähiges

Mehr

Willkommen zum Webinar

Willkommen zum Webinar www.comarch.de/edi Willkommen zum Webinar EDI zur Optimierung von Geschäftsprozessen: Herausforderungen für KMU Einfach gelöst mit EDI! Start: 9:30 Uhr Sprecher: Robert Hohlstein Consultant EDI/ECM Jan

Mehr

PROZEUS Monitoring ebusiness-standards im Mittelstand 2007. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

PROZEUS Monitoring ebusiness-standards im Mittelstand 2007. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand PROZEUS Monitoring ebusiness-standards im Mittelstand 2007 PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand 2 ebusiness-standards im Mittelstand Wettbewerbsfaktoren in der globalen Wirtschaft Die Fähigkeit,

Mehr

SICK ebusiness Lösungen EFFIZIENT, ÜBERSICHTLICH, UMFASSEND

SICK ebusiness Lösungen EFFIZIENT, ÜBERSICHTLICH, UMFASSEND SICK ebusiness Lösungen EFFIZIENT, ÜBERSICHTLICH, UMFASSEND SICK ebusiness Lösungen INHALT ÜBERSICHT SICK ebusiness Lösungen Inhaltsverzeichnis SICK ebusiness Der Maßstab an vernetzten Lösungen Mit unseren

Mehr

Feedbackmanagement. Impulse und Grundlagen für strategisch richtige Entscheidungen IWOfurn Summit Auf den Weg zu Mittelstand 4.

Feedbackmanagement. Impulse und Grundlagen für strategisch richtige Entscheidungen IWOfurn Summit Auf den Weg zu Mittelstand 4. Feedbackmanagement Impulse und Grundlagen für strategisch richtige Entscheidungen 24.11.2016 - IWOfurn Summit Auf den Weg zu Mittelstand 4.0 1 Klaus Bröhl Gründer & Geschäftsführer IWOfurn Service GmbH

Mehr

Förderung der ebusiness-kompetenz von KMU zur Teilnahme an globalen Beschaffungsund Absatzmärkten durch integrierte PROZEsse Und Standards - PROZEUS

Förderung der ebusiness-kompetenz von KMU zur Teilnahme an globalen Beschaffungsund Absatzmärkten durch integrierte PROZEsse Und Standards - PROZEUS PROZEUS KMU IN REFERENZUNTERNEHMEN 2006-08 Förderung der ebusiness-kompetenz von KMU zur Teilnahme an globalen Beschaffungsund Absatzmärkten durch integrierte PROZEsse Und Standards - PROZEUS Einführung

Mehr

Dienstleistungen rund um das GS1 System www.gs1.ch

Dienstleistungen rund um das GS1 System www.gs1.ch GS1 System - der globale Standard Dienstleistungen rund um das GS1 System 3 www.gs1.ch GS1 Schweiz GS1 Schweiz ist die Kompetenzplattform für nachhaltige Wertschöpfung auf der Basis optimierter Waren-

Mehr

Warenrückverfolgbarkeit und Herkunftssicherung durch EAN-Standards

Warenrückverfolgbarkeit und Herkunftssicherung durch EAN-Standards Warenrückverfolgbarkeit und Herkunftssicherung durch EAN-Standards Nürnberg, 20.02.2004 Sabine Kläser Centrale für Coorganisation GmbH (CCG) 0221 / 94714-237 klaeser@ccg.de EAN UCC - The Global Language

Mehr

Datenbanktechnische Voraussetzungen zur Schaffung eines Rückverfolgbarkeitssystems

Datenbanktechnische Voraussetzungen zur Schaffung eines Rückverfolgbarkeitssystems Datenbanktechnische Voraussetzungen zur Schaffung eines Rückverfolgbarkeitssystems ein Projekt im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau Rolf Mäder, Februar 2005 Vision Produzent Handel / Logistik

Mehr

GS1 Standards, Wertschöpfung & Co. Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung. Martin Hampel, GS1 Germany GmbH

GS1 Standards, Wertschöpfung & Co. Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung. Martin Hampel, GS1 Germany GmbH GS Standards, Wertschöpfung & Co. Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung Martin Hampel, GS Germany GmbH Mit bieten wir den Schlüssel in die Welt einer optimierten Wertschöpfungskette! GLN / GTIN EIN

Mehr

KOMPETENZ IN LUFT. 2. PROZEUS-KongressMesse 28./29 Januar im RheinEnergieStadion, Köln KOMPETENZ IN LUFT.

KOMPETENZ IN LUFT. 2. PROZEUS-KongressMesse 28./29 Januar im RheinEnergieStadion, Köln KOMPETENZ IN LUFT. LUFT 2. PROZEUS-KongressMesse 28./29 Januar im RheinEnergieStadion, Köln Präsentationsinhalte Kurze Vorstellung von Unternehmen und Produkten/Dienstleistungen Motive für die Durchführung des ebusiness-projekts

Mehr

Stammdatenqualität und EDI Kreislauf aus Sicht des Dienstleisters. Sylvia Reingardt 17.11.2015 GS1 Germany GmbH

Stammdatenqualität und EDI Kreislauf aus Sicht des Dienstleisters. Sylvia Reingardt 17.11.2015 GS1 Germany GmbH Stammdatenqualität und EDI Kreislauf aus Sicht des Dienstleisters Sylvia Reingardt 17.11.2015 GS1 Germany GmbH Die Versorgungskette des Gesundheitswesens Das richtige Produkt auf dem richtigen Weg in der

Mehr

Katalogaustauschformate auswählen und einsetzen

Katalogaustauschformate auswählen und einsetzen Katalogaustauschformate auswählen und einsetzen Themeneinführung Frank Scherenschlich, Class.Ing Köln, der 21.06.2010 Class.Ing Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina

Mehr

Step by Step Leitfaden zum Start mit dem. GS1 System

Step by Step Leitfaden zum Start mit dem. GS1 System Step by Step Leitfaden zum Start mit dem GS1 System Das GS1 System: In vier Schritten zum Erfolg Schritt 1 Sie schliessen einen Vertrag für das GS1 Connect Leistungspaket ab. Schritt 2 Sie vergeben eine

Mehr

Mit gutem Service und geringem AufwandeProcurement von Büroartikeln mit BMEcat, opentrans und ecl@ss

Mit gutem Service und geringem AufwandeProcurement von Büroartikeln mit BMEcat, opentrans und ecl@ss Gefördert durch das Mit gutem Service und geringem AufwandeProcurement von Büroartikeln mit BMEcat, opentrans und ecl@ss alpha-büro-organisation GmbH Herbert Kleuskens 28.01.2010 www.prozeus.de Die (1/2)

Mehr

Bestens versorgt in die Zukunft effiziente Geschäftsprozesse durch EDI. Transaktionsstandards. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Bestens versorgt in die Zukunft effiziente Geschäftsprozesse durch EDI. Transaktionsstandards. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand 1 Transaktionsstandards Bestens versorgt in die Zukunft effiziente Geschäftsprozesse durch EDI PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Zielsetzung und

Mehr

Einführung von BMEcat 2005 mit ecl@ss 5.1

Einführung von BMEcat 2005 mit ecl@ss 5.1 Einführung von BMEcat 2005 mit ecl@ss 5.1 Erfahrungen von Hersteller und Händler in einem PROZEUS-Pilotprojekt Rolf Hoyer, Güde GmbH Grundlagen elektronischer Geschäftsverkehr PROZEUS Standards-Praxis-Mittelstand

Mehr

Workshop 3. Excel, EDIFACT, ebxml- Was ist state. of the art und wo liegt die Zukunft. 16. September 2002

Workshop 3. Excel, EDIFACT, ebxml- Was ist state. of the art und wo liegt die Zukunft. 16. September 2002 Workshop 3 Excel, EDIFACT, ebxml- Was ist state of the art und wo liegt die Zukunft 16. September 2002 Dipl. Kfm. power2e energy solutions GmbH Wendenstraße 4 20097 Hamburg Telefon (040) 80.80.65.9 0 info@power2e.de

Mehr

ebusiness-standards in der Industrie

ebusiness-standards in der Industrie Gefördert durch das ebusiness-standards in der Industrie PROZEUS-Roadshow Köln Stuttgart Leipzig Hannover Ralf Wiegand, IW Consult GmbH Agenda Arten und Einsatzgebiete von Standards Der Klassifikationsstandard

Mehr

EDI/XML Datentransaktionen über System- und Unternehmensgrenzen. Referent: Jan Freitag

EDI/XML Datentransaktionen über System- und Unternehmensgrenzen. Referent: Jan Freitag EDI/XML Datentransaktionen über System- und Unternehmensgrenzen Referent: Jan Freitag Warum EDI? Internet bedeutender Wirtschaftsfaktor Nur wenige Unternehmen steuern Geschäftsprozesse über das Internet

Mehr

Sonepar Deutschland. Materialfl uss, Kosten- und Geschäftsstellenvergleich und Lieferantenbewertung. Wie profitieren Sie durch E-Procurement?

Sonepar Deutschland. Materialfl uss, Kosten- und Geschäftsstellenvergleich und Lieferantenbewertung. Wie profitieren Sie durch E-Procurement? E-Procurement besser elektronisch einkaufen 02 Sonepar Deutschland Starten Sie durch mit E-Business-Lösungen von Sonepar There is E-Business or out of business, so Larry Ellison, Gründer von Oracle. Und

Mehr

WÜRTH Industrie Service CPS CONNECT. E-Procurement Lösungen. Online. Individuell. Einfach.

WÜRTH Industrie Service CPS CONNECT. E-Procurement Lösungen. Online. Individuell. Einfach. WÜRTH Industrie Service CPS CONNECT E-Procurement Lösungen. Online. Individuell. Einfach. WÜRTH ONLINE-SHOP WÜRTH SCANNER INFORMIEREN. ANWENDEN. SCANNEN. PRÜFEN. CPS VIELE WEGE - C-TEILE MIT connect EIN

Mehr

Referenzmodell für den Austausch von Produktklassifikationssystemen im E-Business

Referenzmodell für den Austausch von Produktklassifikationssystemen im E-Business Nürnberg 10. September 2002 Multi-Konferenz Wirtschaftsinformatik 2002 Referenzmodell für den Austausch von Produktklassifikationssystemen im E-Business Jörg Leukel, Volker Schmitz, Frank-Dieter Dorloff

Mehr

E-Business-Lösungen der Hoffmann Group

E-Business-Lösungen der Hoffmann Group E-Business-Lösungen der Hoffmann Group Intuitiv, intelligent, individuell E-Business der Hoffmann Group E-Business Weniger Beschaffungsstress. 2 Mehr Kostenersparnis. Inhalt Weniger ist mehr: Konzentrieren

Mehr

Integrated Procurement

Integrated Procurement Integrated Procurement Titel des Lernmoduls: Integrated Procurement Themengebiet: New Economy Gliederungspunkt im Curriculum: 2.2.1.3.3 Zum Inhalt: Integrated Procurement als eine Beschaffungsart mit höherer

Mehr

3. MOTORISTEN-Kongress. Elektronische Bestellungen - Die Vorteile von Standards. Referent: Horst Geiger

3. MOTORISTEN-Kongress. Elektronische Bestellungen - Die Vorteile von Standards. Referent: Horst Geiger Elektronische Bestellungen - Die Vorteile von Standards Referent: Horst Geiger Begriffsklärungen vorab: EDI = Electronic Data Interchange Datenformate: XML, EDIFACT, CSV sowie deren Derivate werden in

Mehr

Fraunhofer-Gesellschaft. Partner für Innovationen

Fraunhofer-Gesellschaft. Partner für Innovationen Fraunhofer-Gesellschaft Partner für Innovationen Fachforum opentrans Standardisierung für den elektronischen Geschäftsverkehr Thomas Renner Leiter Competence Center Electronic Business Fraunhofer IAO,

Mehr

Soft Express Software Vertriebs GmbH

Soft Express Software Vertriebs GmbH Soft Express Software Vertriebs GmbH ebusiness is simple ! Gegründet 1991! 45 Mitarbeiter! Fokus auf Large Account Kunden! Standort: Wittlich / Eifel! Produktpalette! Software (Microsoft, Novell, Symantec,

Mehr

IFCC.DataManager. Stammdaten Die Grundlage für effiziente Geschäftsprozesse

IFCC.DataManager. Stammdaten Die Grundlage für effiziente Geschäftsprozesse IFCC.DataManager Stammdaten Die Grundlage für effiziente Geschäftsprozesse IFCC-Historie 2005 2006 Gründung der IFCC GmbH 2009 Microsoft Certified Partner Dipl. Wirt. -Ing. (FH) Ayhan Bulut wird Geschäftsführer

Mehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit. im Barzahlungsverkehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit. im Barzahlungsverkehr Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr Version 2.8.0 Gründe für CashEDI Anforderungen professioneller Bargeldakteure an die Bundesbank Verbesserung des Serviceangebotes im baren Zahlungsverkehr

Mehr

Prozessoptimierung im Multichannel E-Commerce

Prozessoptimierung im Multichannel E-Commerce Prozessoptimierung im Multichannel E-Commerce Igor Leko Senior Sales Consultant brickfox GmbH Internet World 2014, München, 26.02.2014 1 Agenda Abgrenzung Begriff Multichannel Gewachsene Herausforderungen

Mehr

Supply Chain Management

Supply Chain Management Supply Chain Management Dr. Oliver Gründel AGKAMED GmbH 13.11.2014, 37. Deutscher Krankenhaustag, MEDICA Agenda Beschaffungsmarkt Supply Chain Management Werkzeuge des Supply Chain Management Fazit _ 2

Mehr

E-Business-Standards in Deutschland

E-Business-Standards in Deutschland E-Business-Standards in Deutschland Bestandsaufnahme, Probleme, Perspektiven Dr. Katrin Schleife, Analystin Berlecon Research GmbH 3. PROZEUS KongressMesse 28. Januar 2010, Stuttgart Inhalte der Studie

Mehr

Whitepaper 01 E-Business. Immer noch mit Excel & Co. unterwegs? Besser Produktdaten mit Katalogsoftware austauschen

Whitepaper 01 E-Business. Immer noch mit Excel & Co. unterwegs? Besser Produktdaten mit Katalogsoftware austauschen Whitepaper 01 E-Business Immer noch mit Excel & Co. unterwegs? Besser Produktdaten mit Katalogsoftware austauschen Wollen Ihre Kunden elektronische Produktdaten von Ihnen? Der Druck von Großkunden auf

Mehr

PROZEUS Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr EDI-Transaktionsstandards. Christian Przybilla, Senior-Projektmanager ebusiness

PROZEUS Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr EDI-Transaktionsstandards. Christian Przybilla, Senior-Projektmanager ebusiness PROZEUS Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr EDI-Transaktionsstandards Christian Przybilla, Senior-Projektmanager ebusiness Inhalt 1. Grundlagen EDI 2. EANCOM - Der EDI-Standard von GS1 3. Vergleich

Mehr

EINFACH. MEHR. E-BUSINESS.

EINFACH. MEHR. E-BUSINESS. EINFACH. MEHR. E-BUSINESS. TECHNISCHE PRODUKTE 2 SIE HABEN DIE WAHL: E-BUSINESS BEI REIFF Als führender Technischer Händler mit einem Gesamtsortiment von über 140.000 Artikeln sind wir Ihr starker Partner.

Mehr

Eindeutige Objektidentifizierungen und definierte Schnittstellenformate als Voraussetzung für Industrie 4.0 in der Windindustrie

Eindeutige Objektidentifizierungen und definierte Schnittstellenformate als Voraussetzung für Industrie 4.0 in der Windindustrie Eindeutige Objektidentifizierungen und definierte Schnittstellenformate als Voraussetzung für Industrie 4.0 in der Windindustrie Fakten, Aufgaben und Ansprüche Gründung: 1974 als Centrale für Coorganisation

Mehr

E-Business. E-Business bei KSB: Starten Sie mit innovativen Lösungen.

E-Business. E-Business bei KSB: Starten Sie mit innovativen Lösungen. E-Business E-Business bei KSB: Starten Sie mit innovativen Lösungen. KSB genau der richtige Partner im E-Business. Seit fast 140 Jahren bieten wir ganzheitliche Kompetenz und wirtschaftliche Komplettlösungen

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Rechtliche Bestimmungen Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Premnitz GmbH

Mehr

Schönheit auf Knopfdruck EDI im Parfümeriefachhandel. Transaktionsstandards. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Schönheit auf Knopfdruck EDI im Parfümeriefachhandel. Transaktionsstandards. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand 1 Transaktionsstandards Schönheit auf Knopfdruck EDI im Parfümeriefachhandel PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Zielsetzung und Lösungsansatz 05 Technische

Mehr

EDI. Elektronischer Datenaustausch

EDI. Elektronischer Datenaustausch EDI Elektronischer Datenaustausch 1 Inhalt EDI Was ist das? EDI Ihre Vorteile EDI Einbindung und Einsparung EDI Ihre Ansprechpartner 2 EDI Was ist das? 3 Definitionen EDI (Electronic Data Interchange)

Mehr

Weniger Kosten, mehr Möglichkeiten. Electronic Data Interchange (EDI): Optimierung von Geschäftsprozessen durch beleglosen Datenaustausch

Weniger Kosten, mehr Möglichkeiten. Electronic Data Interchange (EDI): Optimierung von Geschäftsprozessen durch beleglosen Datenaustausch Weniger Kosten, mehr Möglichkeiten Electronic Data Interchange (EDI): Optimierung von Geschäftsprozessen durch beleglosen Datenaustausch Schneller, transparenter, kostengünstiger EDI Was ist EDI und was

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Kaltenkirchen

Mehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr CashEDI Das Mehr an Leistung Bargeldprozesse optimal gestalten Effizienz. Gemäß ihrem gesetzlichen Auftrag nimmt die Deutsche Bundesbank eine

Mehr

Transaktionsstandards

Transaktionsstandards Transaktionsstandards Kommunikation Damals... und heute! Traditioneller Datenaustausch I n d u s t r i e 1. Mindestbestand unterschritten 2. Bestellung erstellen 4. Bestellung eingeben 3. Bestellung versenden

Mehr

PROZEUS Praxisbeispiele 2006 bis 2008

PROZEUS Praxisbeispiele 2006 bis 2008 PROZEUS Praxisbeispiele 2006 bis 2008 Einführung des Katalogaustauschformates BMEcat 2005 Güde GmbH Plettenberg, Nordrhein-Westfalen Metallerzeugung, -verarbeitung und -bearbeitung 50 Mitarbeiter 15 Mio.

Mehr

SIRIUS virtual engineering GmbH

SIRIUS virtual engineering GmbH SIRIUS virtual engineering GmbH EDI Optimierungspotential und Outsourcing für mittelständische SAP Anwender. Eingangsrechnungsprozesse in SAP automatisieren. DMS - Workflow - BPM EDI. Wenn es um Geschäftsprozesse

Mehr

Ergebnisse der PROZEUS Online-Umfrage. ebusiness-standards im Mittelstand

Ergebnisse der PROZEUS Online-Umfrage. ebusiness-standards im Mittelstand Ergebnisse der PROZEUS Online-Umfrage ebusiness-standards im Mittelstand 2008 2 ebusiness-standards im Mittelstand Wettbewerbsfaktoren in der globalen Wirtschaft Die Fähigkeit, Geschäftsprozesse elektronisch

Mehr

ebusiness Heißer Draht zum Geschäftspartner effizienter mit EANCOM, ecl@ss & BMEcat PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

ebusiness Heißer Draht zum Geschäftspartner effizienter mit EANCOM, ecl@ss & BMEcat PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand ebusiness Heißer Draht zum Geschäftspartner effizienter mit EANCOM, ecl@ss & BMEcat PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Motivation und Rahmenbedingungen

Mehr

Transaktionsstandards. Durchstarten mit EDI Flexible Tourenplanungen in der Kosmetikbranche. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Transaktionsstandards. Durchstarten mit EDI Flexible Tourenplanungen in der Kosmetikbranche. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Transaktionsstandards Durchstarten mit EDI Flexible Tourenplanungen in der Kosmetikbranche PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Zielsetzung und Lösungsansatz

Mehr

ecl@ss Informationsdienst Februar 2011

ecl@ss Informationsdienst Februar 2011 ecl@ss Informationsdienst Februar 2011 Inhalt ecl@ss - Das Produkt... 2 ecl@ss-release 7.0 am 15. Februar 2011 veröffentlicht... 2 Bisher umfangreichste Erweiterung des Standards... 2 Erster Standard weltweit

Mehr

Einkaufskatalogsystem

Einkaufskatalogsystem Einkaufskatalogsystem Titel des Lernmoduls: Einkaufskatalogsystem Themengebiet: New Economy Gliederungspunkt im Curriculum: 2.2.1.3.5 Zum Inhalt: Dieses Modul befasst sich mit elektronischen Einkaufskatalogen

Mehr

Standards zur Unterstützung von ecommerce im Gesundheitswesen

Standards zur Unterstützung von ecommerce im Gesundheitswesen Standards zur Unterstützung von ecommerce im Gesundheitswesen Projektantrag im Rahmen der BMWi Förderinitiative Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern. Berlin, 23. April 2012 Prof. Sylvia Thun

Mehr

Wie gewinne ich in der Beschaffung Zeit für wichtigere Dinge? Beschaffungslösungen von HAHN+KOLB HK-NET. HK-MAT. E-K ATALOGE.

Wie gewinne ich in der Beschaffung Zeit für wichtigere Dinge? Beschaffungslösungen von HAHN+KOLB HK-NET. HK-MAT. E-K ATALOGE. Wie gewinne ich in der Beschaffung Zeit für wichtigere Dinge? Beschaffungslösungen von HAHN+KOLB HK-NET. HK-MAT. E-K ATALOGE. Wer hilft mir, meine Prozesse zu optimieren? BESCHAFFUNGSLÖSUNGEN HAHN+KOLB

Mehr

Stammdatenqualität und EDI- Kreislauf aus Sicht einer Beschaffungsinstitution. Düsseldorf, 17.11.2015. Die P.E.G. eg.

Stammdatenqualität und EDI- Kreislauf aus Sicht einer Beschaffungsinstitution. Düsseldorf, 17.11.2015. Die P.E.G. eg. Stammdatenqualität und EDI- Kreislauf aus Sicht einer Beschaffungsinstitution Düsseldorf, 17.11.2015 Udo Sohn, Leitung strategischer Einkauf/ IT- Leitung, P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft 1

Mehr

Vorschau. Leitfaden zur Umsetzung von CPFR im deutschsprachigen Wirtschaftsraum. Supply Chain Management. Effiziente Prozesse im Fokus

Vorschau. Leitfaden zur Umsetzung von CPFR im deutschsprachigen Wirtschaftsraum. Supply Chain Management. Effiziente Prozesse im Fokus Kapitel 2 Supply Chain Management Effiziente Prozesse im Fokus im deutschsprachigen Wirtschaftsraum Inhaltsverzeichnis 2 im deutschsprachigen Wirtschaftsraum Kapitel/Abschnitt Seite 2.1 Einführung... 4

Mehr

TEIL 1. WebEDI. GS1 Standards. WebEDI Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen. Anwendungsempfehlung

TEIL 1. WebEDI. GS1 Standards. WebEDI Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen. Anwendungsempfehlung Vo rs ch au zur Publikation TEIL 1 WebEDI GS1 Standards WebEDI Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Anwendungsempfehlung Vorwort Zu dieser Schrift Bei dem vorliegenden Dokument, Teil 1: Anbindung

Mehr

AGiONE. AGiONE V3. SCM Modul. (RECOS Supply Chain Management Modul) 2015 AGiONE GmbH

AGiONE. AGiONE V3. SCM Modul. (RECOS Supply Chain Management Modul) 2015 AGiONE GmbH V3 SCM Modul (RECOS Supply Chain Management Modul) 1 Module: Wareneingang per Scanterminal automatischer Lagereingang per Scanterminal und Bandsteuerung mit ADAM Modul automatische Verladung mit Staplerterminal,

Mehr

EFFICIENT CONSUMER RESPONSE

EFFICIENT CONSUMER RESPONSE EFFICIENT CONSUMER RESPONSE Effiziente Konsumentenresonanz WS 2012: Beschaffung, Fertigung, Marketing Präsentation: Birte Schumacher & Janine Stengel München, 6. November 2012 Gliederung Definition Ziele

Mehr

Neues Design für Prozessabläufe EDI in der Verpackungsdekoration. Transaktionsstandards. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Neues Design für Prozessabläufe EDI in der Verpackungsdekoration. Transaktionsstandards. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand 01 Transaktionsstandards Neues Design für Prozessabläufe EDI in der Verpackungsdekoration PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Zielsetzung und Lösungsansatz

Mehr

Flexible Produktinformationssysteme

Flexible Produktinformationssysteme 1 Flexible Produktinformationssysteme für das Multichannel-Marketing W3L AG info@w3l.de 2014 2 Inhalt Einleitung Aspekte von PIMs Überblick Datenerfassung & -management Media Asset Management Klassifikationsstandards

Mehr

organicxml Datenaustauschstandard für die Rückverfolgbarkeit von Ökoprodukten

organicxml Datenaustauschstandard für die Rückverfolgbarkeit von Ökoprodukten organicxml Datenaustauschstandard für die Rückverfolgbarkeit von Ökoprodukten ein Projekt im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau Rolf Mäder, Februar 2006 Ziele der Rückverfolgbarkeit Mit einer

Mehr

Online-Scanner. Bewirtschaftung leicht gemacht. www.haberkorn.com

Online-Scanner. Bewirtschaftung leicht gemacht. www.haberkorn.com Online-Scanner. Bewirtschaftung leicht gemacht. www.haberkorn.com Einfach unglaublich. Verschwendung schleicht sich überall ein. In der klassischen Lean-Production-Lehre werden sieben Arten der Verschwendung

Mehr

EDI Richtlinie für Lieferanten. Elektronischer Datenaustausch mit KNV

EDI Richtlinie für Lieferanten. Elektronischer Datenaustausch mit KNV EDI Richtlinie für Lieferanten Elektronischer Datenaustausch mit KNV 1 Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkung... Seite 3 2. Voraussetzungen... Seite 3 2.1 GLN... Seite 3 2.2 Datenübertragung... Seite 3 2.2.1

Mehr

ebusiness-standards auf einen Blick

ebusiness-standards auf einen Blick EBUSINESS-STANDARDS VON A BIS Z ebusiness-standards auf einen Blick ebusiness-standards legen Datenformate fest, die dem Informationsaustausch innerhalb und zwischen Unternehmen zugrunde liegen. Welche

Mehr

Beratung, die mehr Wertschöpfung möglich macht.

Beratung, die mehr Wertschöpfung möglich macht. GS1 Consulting Beratung, die mehr Wertschöpfung möglich macht. Mit den GS1 Standards und unserer Unterstützung optimieren Sie Ihre Prozessketten. Global Standards. Make Business Efficient. Beratung, die

Mehr

Glänzende Aussichten für mehr Prozesseffizienz EANCOM - Nachrichten im Schmuckgroßhandel. Transaktionsstandards

Glänzende Aussichten für mehr Prozesseffizienz EANCOM - Nachrichten im Schmuckgroßhandel. Transaktionsstandards Transaktionsstandards Glänzende Aussichten für mehr Prozesseffizienz EANCOM - Nachrichten im Schmuckgroßhandel PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04

Mehr

Unterstützung von Industriekunden durch CADENAS ecatalogsolutions inklusive ecl@ss 8.0 Informationen. Josef Schmelter

Unterstützung von Industriekunden durch CADENAS ecatalogsolutions inklusive ecl@ss 8.0 Informationen. Josef Schmelter Unterstützung von Industriekunden durch CADENAS ecatalogsolutions inklusive ecl@ss 8.0 Informationen Josef Schmelter Agenda Kurzvorstellung Projekt Elektronischen Produktkatalog Automatisierte PIM-Datenausleitung

Mehr

Einladung ERP Software-Präsentation für Handel und E-Business

Einladung ERP Software-Präsentation für Handel und E-Business Einladung ERP Software-Präsentation für Handel und E-Business Geschäftsprozesse im Handel kostensparend elektronisch abwickeln Freitag, 2. September 2011, Mövenpick Hotel, Egerkingen Ein Tag mit garantiertem

Mehr

PROZEUS UnternehmerKreis-Treffen

PROZEUS UnternehmerKreis-Treffen Herzlich Willkommen zum PROZEUS UnternehmerKreis-Treffen 8. Oktober 2009, Werkzeug Eylert, Chemnitz Eine Veranstaltung in Kooperation mit Agenda PROZEUS Standards. Praxis. Mittelstand Christiane Sluka,

Mehr

Elektronische Beschaffung

Elektronische Beschaffung Elektronische Beschaffung Keller & Kalmbach bietet Ihnen K&K Online-Shop Beschaffungsplattform simple system Scanlösung in Verbindung mit K&K Online-Shop (KKL) oder simple system Elektronische Kataloge

Mehr

Wissenschaftspreis der Kooperationen 2012 Bewerbungsbogen

Wissenschaftspreis der Kooperationen 2012 Bewerbungsbogen Wissenschaftspreis der Kooperationen 2012 Bewerbungsbogen Bitte senden Sie uns die folgenden Dokumente und den beigefügten Bewerbungsbogen bis spätestens zum 30. September 2011 vollständig ausgefüllt per

Mehr

Das Portfolio von GS1

Das Portfolio von GS1 Track and Trace JA - aber standardisiert GS1 der Standard zum Erfolg Alexander Peterlik GS1 auf einen Blick GS1 ist eine Notfor-Profit Organisation die Standards für die Identifikation von Waren und Dienstleistungen

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch EDI

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch EDI Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch EDI Rechtliche Bestimmungen Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: e-werk Reinbek-Wentorf GmbH

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: EVI Energieversorgung Hildesheim

Mehr

Praxisbeispiel der Firma

Praxisbeispiel der Firma Praxisbeispiel der Firma Bericht aus der Umsetzungsphase: Einführung eines PIM-Systemes zum Produktdaten- und Katalogmanagement Praxisbeispiel der Firma Bericht aus der Umsetzungsphase: Einführung eines

Mehr

furnit aktiengesellschaft furnit aktiengesellschaft

furnit aktiengesellschaft furnit aktiengesellschaft Ganzheitliche Umsetzung von e-business-standards für die Prozesskommunikation entlang der Wertschöpfungskette Falk Hackmann - Vorstand - Köln, 08. November 2001 Das Unternehmen AG Die AG, Herford, ist...

Mehr

Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Rechtliche Bestimmungen Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Zweibrücken

Mehr

e-business Starten Sie durch mit e-business-lösungen von Sonepar member of the sonepar group

e-business Starten Sie durch mit e-business-lösungen von Sonepar member of the sonepar group e-business Starten Sie durch mit e-business-lösungen von Sonepar member of the sonepar group Jeder Klick = Ihr Vorteil e-business Werkzeuge für Profis Vielfalt Das heißt, Sie wählen aus mehr als 240.000

Mehr