Checkliste Erläuterungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Checkliste Erläuterungen"

Transkript

1 Checkliste Erläuterungen zu 1) Schnurlos-Telefon: Verwenden Sie nach Möglichkeit schnurgebundene Telefone. Mit dem Erwerb von längeren Schnüren sowie längeren Hörerkabeln können größere Distanzen überbrückt werden. Die meisten DECT-Schnurlos-Telefone sind Dauerstrahler, die 24 Stunden hohe Strahlung abgeben und daher nicht empfehlenswert. Es gibt einige Modelle, die nur strahlen, wenn damit telefoniert wird. Jedoch ist zu beachten, dass die meisten von der Fabrik als Dauerstrahler ausgeliefert werden. Der Käufer muss die Strahlungsreduzierung nach der Gebrauchsanleitung selbst einstellen. Aber auch wenn ein DECT- Telefon durch den Benutzer so eingestellt worden ist, dass die Basisstation nach dem Telefonat den Dauersendebetrieb einstellt, wird dennoch während des Telefonates vom Handteil, sowie von der Basisstation sehr hohe Strahlung abgegeben. Vorsicht auch bei Telefonen mit schnurgebundenem Hörer, aber mit zusätzlichen Mobilteilen. Sie funktionieren über die DECT-Technik. Das bedeutet, dass in den meisten Fällen die Basisstation Tag und Nacht strahlt, egal ob mit dem schnurgebundenen Hörer telefoniert wird oder nicht. Bei finden Sie unter Empfehlungen zu DECT- Telefonen einen Link, wo Sie die neuesten Modelle finden, die strahlungsfrei im stand-by sind. zu 2) Funk-Babyphone: Es gibt drei Arten von Babyphonen mit steigender Bedenklichkeit: ohne Reichweitenkontrolle können Babyphone empfohlen werden mit Reichweitenkontrolle sind sie problematisch, da laufend Sendeimpulse abgegeben werden nach dem DECT-Prinzip arbeitend sollten sie auf jeden Fall vermieden werden, da dauernd gepulste Hochfrequenz abgestrahlt wird, oft auch bei Geräten mit Eco-Mode oder bei strahlungsarmen Geräten. Bei Ökotest (www.oekotest.de) finden sich weitere Hinweise. zu 5) WLAN/UMTS/LTE am PC, Laptop und Notebook: WLAN ist die Abkürzung für Wireless Local Area Network, übersetzt: drahtloses lokales Netzwerk. Über dieses System können per Funk die Netzwerkteilnehmer miteinander kommunizieren und im Internet surfen. Der WLAN-Router ist ein Teilnehmer im Funknetzwerk. Dort mag es auch andere Teilnehmer (z. B. weitere Computer, einen Drucker) geben. Der WLAN-Router ist die Schnittstelle des Funknetzwerkes zur DSL-Leitung oder ins LTE-Funknetz. Bei einigen Computern und vielen Laptops und Notebooks ist WLAN auf dem System immer aktiviert. Es kann in einer Einstellung des Betriebssystems ausgeschaltet werden. Achtung: Manche Geräte verfügen über einen WLAN-Schalter, der bei vielen Geräten jedoch beim nächsten Neustart erneut betätigt werden muss. UMTS ist die Abkürzung für Universal Mobile Telekommunikations System, die 3. Generation des Mobilfunks mit höheren Datenübertragungsraten. Mit einer UMTS-Steckkarte kann im Internet mit Endgeräten mobil gesurft werden. LTE ist die Abkürzung für Long Term Evolution, die 4. Generation des Mobilfunks mit noch höheren Datenübertragungsraten. Auch LTE ist permanent verfügbar und kann mit einer Steckkarte genutzt werden wie bei UMTS. Die Bezeichnung als 4. Generation ist zwar üblich aber eher ein Marketing-Gag der Industrie. LTE ist eher eine Modifikation der 3. Generation, des UMTS-Standards. Zumindest ist LTE ein weiterer Standard, des sich von UMTS unterscheidet. Wir empfehlen, alle drei Arten möglichst nicht zu verwenden, da die Strahlenbelastung sehr hoch ist. Jede Anwendung benötigt und erhöht die Strahlung der Mobilfunksendemasten, die mit enormen Stromverbrauch einhergehen. Sinnvoller ist der Ausbau von Glasfaser mit weit den Mobilfunk überlegenen Übertragungsraten. zu 6) a) WLAN-Router:

2 Bei DSL-Routern (z.b. Fritzbox) sollte die WLAN-Funktion ausgeschaltet werden. Dies kann entweder über einen Schalter am Router oder über die Einstellung des Routers im Computer geschehen. b) LTE-Router: Der LTE-Router ist eine Schnittstelle vom WLAN ins LTE-Funknetz. D. h. alle WLAN-Teilnehmer können über den LTE-Router nach auswärts kommunizieren. Auch eine Telefonanlage kann diesen Kommunikationsweg nutzen. Dabei ist der Anschluss der Telefonanlage an den LTE-Router sowohl kabelgebunden als auch per WLAN denkbar. LTE-Router implementieren sogar zwei Funkanwendungen und strahlen weit stärker als WLAN-Router und können noch mit zusätzlichen Antennen ausgerüstet werden, um den Empfang zu verbessern. Der LTE-Router sollte möglichst gar nicht verwendet werden. zu 7) Bluetooth: Auch diese Strahlung sollte in der Dauerbenutzung nicht unterschätzt werden. Wir empfehlen, jede unnötige Strahlung zu vermeiden. Beispiele für Bluetooth: Maus ohne Kabel, Headset ohne Kabel und evtl. in der Steuerung von Photovoltaikanlagen. zu 8) Kommunikation über die Stromversorgungsleitungen (PLC oder dlan): Powerline ist keine Alternative zu WLAN. Bei Powerline erfolgt der Datentransport über die Stromleitungen des Hauses, die somit alle zu kleinen Sendern werden, obwohl die Sende- und Empfangsgeräte (Router und z.b. PC) mit LAN-Kabeln an die Adapter in den Steckdosen angeschlossen werden. (Dirty Power = schmutzige Elektrizität: ein elektrotechnischer Fachbegriff für Spannungsströme, die anders sind als Sinusschwingungen mit 50 Hz) (Literatur: Bürgerwelle Zeitung, Ausgabe 2/2012: Powerline ist keine Alternative zu WLAN) zu 9) Elektroherd/-backofen konventionell, Waschmaschine, Wäschetrockner, elektrische Durchlauferhitzer: Wenn diese Geräte angeschaltet werden, fließen hohe Ströme, die starke magnetische Wechselfelder erzeugen, die jedoch sehr schnell mit zunehmenden Abstand abnehmen. (Es schläft ja niemand auf dem Trockner!!) Achten Sie darauf, dass diese Geräte nicht an der Trennwand zu ihrem Bett im Schlafzimmer aufgestellt werden. zu 10) Induktionsherd: Bei Induktionsherden werden in Spulen hohe Felder erzeugt, deren Grundschwingung z.b. bei 30 khz liegen. Dazu kommen Oberschwingungen bis in den Hochfrequenzbereich. Diese khz-felder sind biologisch deutlich riskanter einzuschätzen als die üblichen 50 Hz-Felder einer Ceran-Kochstelle. Schwangere, Kinder und Menschen mit Erkrankungen sollten ihn auf jeden Fall meiden. zu 11) Mikrowellenofen: Er ist niemals strahlungsdicht. Es entweicht während des Betriebs erhebliche Strahlung. Auch wird die Nahrung in ihrer natürlichen Zusammensetzung zerstört, was eine karzinogene Wirkung hervorrufen kann. (Siehe auch: Karl Hecht: Der Wert der Grenzwerte für Handystrahlung Internetpublikation der Kompetenzinitiative e.v. Febr. 2009, Kap. 6.2, S ) zu 13) Transformator (Trafo), Netzteile, Schaltnetzteile, Steckernetzteile: Transformatoren, kurz auch Trafos genannt und Netzteile aller Bauarten dienen im Haushaltsgebrauch der Stromversorgung von Geräten und Anlagen, welche eine sogenannte Kleinspannung z. B. 12 V benötigen und nicht mit Batterien betrieben werden. Diese Stromversorgungseinrichtungen ermöglichen es, die

3 Kleinspannungsgeräte am Stromversorgungsnetz zu betreiben, daher der Name Netzteil. Oft sind Trafos und Netzteile nicht erkennbar weil sie ins Gerät integriert sind. Trafos übertragen Energie zwischen dem Stromkreis des Versorgungsnetzes und dem Kleinspannungsstromkreis im zu versorgenden Gerät mittels einer anderen Energieform, dem Magnetismus. Die elektrischen Stromkreise sind in der Regel völlig von einander isoliert. Das schützt die Menschen davor, am Kleinspannungsstromkreis einen gefährlichen Schlag bekommen zu können (Paradebeispiel: elektrische Spielzeugeisenbahn). Trafos als solche können nur Geräte oder Anlagen mit Kleinspannung versorgen, welche mit Wechselspannung betrieben werden können z. B. eine Halogenbeleuchtung. Neben den eben genannten Anwendungen für im Haushalt übliche Kleintrafos werden große Trafos auch in den Stromversorgungsnetzen zur energetischen Verbindung von Hoch- Mittel- und Niederspannungsnetzen miteinander verwendet. In allen Fällen bleibt der sogenannte magnetische Fluss nicht vollständig im Eisenkern des Trafos. Das hat magnetische Wechselfelder auch außerhalb des Trafos sowie dessen Gehäuse bzw. Trafohaus (bei Trafos im Versorgungsnetz) zur Folge. Trafos der Netzbetreiber befinden sich mitunter auch innerhalb von Wohn-, Büro-, Industrie- und öffentlichen Gebäuden sowie in Krankenhäusern. Ein Trafo kann aber auch Bestandteil eines Netzteils sein. Ein Netzteil dient der Gleichspannungsversorgung elektronischer Geräte. Neben den magnetischen Wechselfeldern des Trafos haben Netzteile eine weitere unerwünschte Eigenschaft. Sie ziehen oberschwingungshaltige Wechselströme mit Oberschwingungen bis in den Hochfrequenzbereich aus dem Versorgungsnetz. (siehe auch Dimmer und Drehzahlsteller, Nr. 17) Solche oberschwingungshaltigen (nicht sinusförmigen) Ströme fließen vom Trafohaus des Netzbetreibers (in der Nachbarschaft) bis zum Netzteil. Sie sind also überall im Versorgungsnetz und verzerren auch die Kurvenform der Spannungen im Versorgungsnetz, die dann ebenfalls Oberschwingungen haben. Das wird mit den Begriffen Netzrückwirkung und Dirty Power bezeichnet. Alle Versorgungsleitungen erzeugen dann oberschwingungshaltige elektrische und magnetische Wechselfelder. Davon sind alle Stromversorgungsleitungen außerhalb und innerhalb der ans Versorgungsnetz angeschlossenen Gebäude betroffen. Darum hat die ganze Nachbarschaft was von den vielen kleinen und etlichen großen Stromverbrauchern, die nicht sinusförmige Ströme ziehen. Solche Stromverbraucher z. B. Netzteile (aber auch andere) gibt es massenhaft. Sie befinden sich - innerhalb der Geräte z. B. der Unterhaltungselektronik oder in Computern und sind dann äußerlich nicht erkennbar - in einem separaten Gehäuse mit einem angeformten Stecker für die Steckdose (Steckernetzteil) und einer Leitung zum Gerät - in einem Gehäuse, welches sowohl eine Leitung zur Steckdose als auch eine Leitung zum Gerät hat. Schaltnetzteile sind eine besondere Bauart von Netzteilen, die seit den 1970er Jahren mehr und mehr Verbreitung gefunden haben. Die Netzrückwirkungen (Dirty Power) sind mit jenen konventioneller Netzteile vergleichbar. Es sind Oberschwingungen der 50 Hz- Netzfrequenz. Schaltnetzteile funktionieren darüber hinaus mit einer hochfrequenten Grundschwingung, die ihrerseits Oberschwingungen enthält. zu 14) Energiesparlampen: Infos bei Energiesparlampen sind Leuchtstofflampen mit einem elektronischen Vorschaltgerät, welches sich direkt im Lampensockel befindet (siehe auch 13, 15a). Eine gute Alternative zu Energiesparlampen sind Halogenglühlampen, die in dieselbe Fassung passen. Sie haben einen äußerlich genauso geformten Glaskolben wie bei den Glühlampen, aber innen leuchtet eine Halogenbirne. Das Farbspektrum ähnelt dem Farbspektrum der Glühlampen und es wird etwa 30 % Strom eingespart. zu 15) Leuchtstofflampen mit elektronischem oder induktivem Vorschaltgerät:

4 Leuchtstofflampen enthalten Quecksilber und haben ein unnatürliches Lichtspektrum mit vielen Farbspitzen. Sie flimmern, obwohl unsere Augen das Flimmern nicht wahrnehmen können. (siehe LED- Beleuchtung Nr.16). a) Leuchtstofflampen mit elektronischem Vorschaltgerät: Leuchtstofflampen funktionieren mit Frequenzen bis in den Hochfrequenzbereich (siehe Dimmer und Drehzahlsteller, Nr.17, Trafo Nr.13). Ein Vorschaltgerät im Leuchtengehäuse für eine Leuchtstofflampe ist von außen nicht sichtbar. Eine solche Leuchte ist trotzdem äußerlich daran zu erkennen, dass sie keinen Starter enthält. b) Leuchtstofflampen mit induktivem Vorschaltgerät (traditionelles Verfahren): Induktive Vorschaltgeräte in Leuchten für Leuchtstofflampen bestehen aus einer Spule, welche ein starkes magnetisches Feld erzeugt, vergleichbar mit einem Trafo. Ein Vorschaltgerät im Leuchtengehäuse für eine Leuchtstofflampe ist von außen nicht sichtbar. Eine solche Leuchte ist trotzdem äußerlich daran zu erkennen, dass sie einen oder mehrere Starter enthält (für jede Leuchtstofflampe einen). Starter sind kleine zylindrische Bauteile, von denen bei den meisten Geräten oft nur die kreisförmige Fläche zu sehen ist. zu 16) LED-Beleuchtung: Auch ohne unsere sinnliche Wahrnehmung flackert dieses Licht. Die LEDs sind in den Pulspausen völlig dunkel. Wegen der Wirkung des Flimmerns und auch des zur Zeit noch unnatürlichen Lichtspektums der LEDs auf unser körperinneres Regelsystem, in welchem auch ein Photonenaustausch zwischen den Zellen Aufgaben übernimmt, wollen wir die LEDs (noch) nicht empfehlen. Denn es gibt einige Wissenschaftler, die große Bedenken haben. Warum: LEDs sind elektronische Bauelemente, die grundsätzlich mit Gleichstrom betrieben werden. In den käuflichen LED- Beleuchtungen sind eine oder mehrere LEDs in einem Gehäuse integriert. Zusätzlich befindet sich im Gehäuse in aller Regel auch eine elektronische Schaltung, welche den LEDs gepulsten Gleichstrom zuführt. Das bedeutet, dass gar kein Gleichstrom mehr vorhanden ist, sondern ein Wechselstrom mit einer Pulsfrequenz (wenige zig Hz) und vielen Oberschwingungen mit ganzzahligen Vielfachen der Pulsfrequenz bis in den Hochfrequenzbereich hinein. (siehe Dimmer und Drehzahlsteller Nr.17 und Trafo Nr.13) Die Pulsfrequenz ist immerhin so hoch, dass wir es mit unserem trägen Sinnesorgan des Auges nicht wahrnehmen können. Beim vergleichsweise kurzen Puls im Gegensatz zur deutlich längeren Pause ist die LED sehr hell und unsere Augen meinen dann diese Helligkeit auch in den Pausen wahrzunehmen. Weil das Auge sich auf diese Weise täuschen lässt, wird das Ganze aus zwei Gründen gemacht: 1. Es spart Strom und 2. wird weniger Wärme entwickelt (Das ist oft ein großes Problem bei kleinen Bauteilen). zu 17) Dimmer (zum Regeln der Helligkeit von Leuchtkörpern) und stufenlose Drehzahlsteller (z.b. am Staubsauger) und elektronisch geregelte Durchlauferhitzer: Sie verbreiten hohe elektrische und magnetische Felder. Eingebaute Dimmer in der Wohnungs- oder Hausinstallation sollten entfernt werden. Herkömmliche hydraulisch gesteuerte Durchlauferhitzer haben keine Netzrückwirkungen (Dirty Power). Warum: Dimmer, stufenlose Drehzahlsteller und elektronisch geregelte Durchlauferhitzer sind heutzutage elektronische Schaltungen, die alle eines gemeinsam haben: Sie führen der Lampe oder dem Motor Spannungen und Ströme zu, die nicht harmonisch, d. h. nicht sinusförmig sind. Stattdessen sind sie z. B. gepulst. Das hat Oberschwingungen zur Folge, (d. h. ganzzahlige Vielfache entweder der 50 Hz Netzfrequenz und/oder der Pulsfrequenz) und zwar bis in den Hochfrequenzbereich hinein. Diese Schaltungen erzeugen elektrische und magnetische Wechselfelder dieser Frequenzen auch außerhalb des Gehäuses. Außerdem erzeugen auch die damit versorgten Lampen und Motoren sowie alle Leitungen elektrische und magnetische Wechselfelder dieser Frequenzen (Dirty Power). Damit sind alle jene Geräte und Leitungen gemeint, welche die nicht harmonischen Spannungen und Ströme führen, sowohl vor als auch hinter dem Dimmer bzw. Drehzahlsteller. (siehe auch PLC Nr.8) zu 18) Computer aller Art, Audio-/Videogeräte: Wenn die Geräte nicht gebraucht werden - besonders nachts - immer ganz vom Stromnetz trennen.

5 Warum: Das sind alles elektronische Schaltungen, die mit hohen und sehr hohen Frequenzen funktionieren. Sie erzeugen elektrische und magnetische Wechselfelder dieser Frequenzen auch außerhalb des Gehäuses. Hinzu kommt, dass sie oft von Schaltnetzteilen mit Betriebsstrom versorgt werden. Computer haben in der Regel weitere Schaltnetzteile auf dem Mainboard weil die elektronischen Bauteile mit verschiedenen Spannungen betrieben werden.. zu 19) Niedervolt-Beleuchtung mit Leiterseilen: Sie verbreiten starke niederfrequente Magnetfelder und sollten durch Hochvoltbeleuchtung (z. B. Beleuchtung ohne Trafo oder Netzteil) ersetzt werden. Auch Energiesparlampen und LEDs vermeiden (Siehe Nr.14, 15). zu 20) Heizdecken: Heizdecken sind nicht empfehlenswert. Sie erzeugen in der Regel starke magnetische Wechselfelder, (siehe Elektroherd) und starke elektrische Wechselfelder. (Anmerkung: Es ist prinzipiell möglich, Heizdecken herzustellen, welche kaum ein magnetisches Feld erzeugen und in Kombination mit einer zusätzlich angeschlossenen leitfähigen Unterlage vor dem elektrischen Feld schützen. Diese Eigenschaften sollten allerdings präzise und nachvollziehbar dokumentiert sein. Die angegebene Flussdichte des magnetischen Wechselfeldes sollte in unmittelbarer Nähe der Heizdecke weniger als 20 nt (nano Tesla) betragen und die Angabe der mit einer Flachsonde potentialfrei gemessenen elektrischen Feldstärke an der Körperoberfläche der unter der Heizdecke liegenden Person sollte unter 0,3 V/m betragen.) Weitere Geräte beachten und gegebenenfalls vermeiden, insofern WLAN/BlueTooth integriert ist: Beamer, Spielekonsolen und Kopfhörer, auch Funk-Feuermelder und Funk-betriebene Spielgeräte für die Kinder und vieles andere mehr. Stand: Juni 2013

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Energieeffizienz im Haushalt Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Inhalt Welche Ansatzpunkte gibt es? Beleuchtung Standby Verluste (Heizung) Küche Wie kann der Energieverbrauch ermittelt

Mehr

Elektrische und magnetische Felder

Elektrische und magnetische Felder Elektrische und magnetische Felder 3 Elektrische und magnetische Felder gibt es überall Elektrische und magnetische Felder sind überall auf der Erde gegenwärtig. Sie sind keine Erfindung des Menschen.

Mehr

In welchem Betriebszustand verbrauchen ausgewählte Geräte pro Jahr den meisten Strom?

In welchem Betriebszustand verbrauchen ausgewählte Geräte pro Jahr den meisten Strom? In welchem Betriebszustand verbrauchen ausgewählte Geräte pro Jahr den meisten Strom? Kopierer Arbeitsplatzdrucker (Laser) Fax Quelle: Fraunhofer ISI % 2% 4% 6% 8% 1% Betrieb Stand-by Aus Diese ausgewählten

Mehr

Installationshilfe für Powerline-Produkte. Jörg Wagenlehner

Installationshilfe für Powerline-Produkte. Jörg Wagenlehner Installationshilfe für Powerline-Produkte Jörg Wagenlehner Grundregeln für Powerline Grundregeln für die Installation von Powerline Netzwerken Die Geräte müssen auf der gleichen Stromphase installiert

Mehr

Wie funktioniert ein Lautsprecher?

Wie funktioniert ein Lautsprecher? Wie funktioniert ein Lautsprecher? Ein Lautsprecher erzeugt aus elektrischen Signalen hörbare Töne. Wenn ein Radio Musik abspielt, müssen, nachdem die Töne von Radio empfangen wurden, diese in elektrische

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum:

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum: Kapitel II : Die Geräte im Alltag (S. 306-327) Achtung : Arbeite bei den Versuchen auf den folgenden Seiten nie mit dem Strom aus der Steckdose. Das kann lebensgefährlich sein! II.1) Ein einfacher Stromkreis

Mehr

1 Eigenschaften elektromagnetischer

1 Eigenschaften elektromagnetischer 1 Eigenschaften elektromagnetischer Felder Der Begriff 'elektromagnetische Felder' bezeichnet eigentlich eine bestimmte Art bzw. Kombination von (hochfrequenten) Feldern. Er wird zur Vereinfachung jedoch

Mehr

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Abbildung ähnlich Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1.0 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 2.0 PACKUNGSINHALT 1 3.0 SICHERHEITSHINWEISE 2 4.0 ANSCHLIESSEN DER ANTENNE

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk

Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk Technisches Konzept Teil 2 2010 10-05 1) Ein Netzwerk für Alles der optische Daten-Backbone Das folgende Kapitel zeigt, wie der optische Backbone vielfältig genutzt

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Deutsch 1. Sicherheitshinweise 2. Installation 3. Fehlersuche 8 9 9-10 2 Bedienungsanleitung 1. Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig bevor Sie das Netzteil

Mehr

Informationen zum Hausanschluss

Informationen zum Hausanschluss Informationen zum Hausanschluss Was montiert die azv Breitband GmbH im Haus? Anschlussbox In diese Box kommt das Glasfaserkabel. Das optische Signal der Glasfaser wird in die passenden Signale für Telefon,

Mehr

BETRIEB VON LED-LEUCHTMITTELN mit aizo Dimmer Produkten - Hinweise für den Einsatz von LED-Leuchtmitteln und -Netzteilen

BETRIEB VON LED-LEUCHTMITTELN mit aizo Dimmer Produkten - Hinweise für den Einsatz von LED-Leuchtmitteln und -Netzteilen BETRIEB VON LED-LEUCHTMITTELN mit aizo Dimmer Produkten - Hinweise für den Einsatz von LED-Leuchtmitteln und -Netzteilen Aufgabenstellung In diesem Anwendungsbeispiel wird die richtige Zusammenarbeit von

Mehr

Inhaltsverzeichnis FTTH Boxen

Inhaltsverzeichnis FTTH Boxen Eine Marke der R-KOM GmbH & Co. KG Greflingerstr. 26 93055 Regensburg Tel: (0941) 6985-545 Fax: -546 www.glasfaser-ostbayern.de info@glasfaser-ostbayern.de Inhaltsverzeichnis FTTH Boxen Durch Klick auf

Mehr

PUNKTO!ENERGIE. Goodbye standby. Abendveranstaltung vom 17. Juni 2013. der Energiekommission Schaan. zum Thema. Quelle: allianz-pro-nachhaltigkeit.

PUNKTO!ENERGIE. Goodbye standby. Abendveranstaltung vom 17. Juni 2013. der Energiekommission Schaan. zum Thema. Quelle: allianz-pro-nachhaltigkeit. PUNKTO!ENERGIE Abendveranstaltung vom 17. Juni 2013 der Energiekommission Schaan zum Thema Goodbye standby Quelle: allianz-pro-nachhaltigkeit.de Was ist Standby und wozu dient er? Standby ist der unnötige

Mehr

Statt einer extra Satellitenschüssel an allen Häusern und Wohnungen wird nur eine zentrale Empfangsantenne in der Gemeinde benötigt.

Statt einer extra Satellitenschüssel an allen Häusern und Wohnungen wird nur eine zentrale Empfangsantenne in der Gemeinde benötigt. Schnelles Internet für alle Gemeinden Deyelsdorf macht vor, wie es geht Das Ziel ist klar, die Lösung einfach. Um Neues zu schaffen, muss man nicht gleich nach den Sternen greifen. Durch die Kombination

Mehr

FRITZ!Powerline. 500E Set. Anschließen und Bedienen. Eigenschaften. Lieferumfang. Kundenservice. Entsorgung

FRITZ!Powerline. 500E Set. Anschließen und Bedienen. Eigenschaften. Lieferumfang. Kundenservice. Entsorgung Eigenschaften erweitert die Heimvernetzung über die Stromleitung - sofort einsatzbereit Internetanbindung aus einer Hand : FRITZ!Box funktioniert optimal mit FRITZ!Powerline robuste Datenübertragung durch

Mehr

Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung

Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung September 2009 Kontakt: Verbraucherzentrale Sachsen Brühl 34-38 04109 Leipzig Tel.: 0341-69629-53 Email: klima@vzs.de Das Aus der Glühbirne Spätestens ab

Mehr

Markus Scholand. Sachverständigenbüro. Von der Handwerkskammer Arnsberg öffentlich bestellt und vereidigter Sachverständiger für elektrische Anlagen

Markus Scholand. Sachverständigenbüro. Von der Handwerkskammer Arnsberg öffentlich bestellt und vereidigter Sachverständiger für elektrische Anlagen Markus Scholand Sachverständigenbüro Von der Handwerkskammer Arnsberg öffentlich bestellt und vereidigter Sachverständiger für elektrische Anlagen sowie Blitzschutzsysteme und EMV - Massnahmen VdS anerkannt

Mehr

Tornado 251. Installationsund. Benutzerhandbuch

Tornado 251. Installationsund. Benutzerhandbuch Tornado 251 Installationsund Benutzerhandbuch 1 Tornado 251 - Einführung Der Tornado 251 ermöglicht Ihnen ein völlig schnur- und kabelloses Leben und stattet Sie mit einem Platz sparenden, drahtlosen Breitband-Heimnetzwerk

Mehr

Einführung in die Physik

Einführung in die Physik Einführung in die Physik für Pharmazeuten und Biologen (PPh) Mechanik, Elektrizitätslehre, Optik Klausur: Montag, 11.02. 2008 um 13 16 Uhr (90 min) Willstätter-HS Buchner-HS Nachklausur: Freitag, 18.04.

Mehr

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!!

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!! !Verbrauch! Vergleichen sie ihren Stromverbrauch mit den Angabe unten und sie sehen wie stark ihr Stromverbrauch ist: 1 Person Haushalt: 750 1790 3150 2 Personen Haushalt: 1450 3030 5750!!!Sparen sie Energie

Mehr

Sicherheitsanforderungen

Sicherheitsanforderungen VDE-Sc h r iftenrei he Normen verständlich 6 Sicherheitsanforderungen für Antennen und Kabelnetze Erläuterungen zu - DIN EN 60728-11 (VDE 0855 Teil 1):2005 Kabelnetze und Antennen für Fernsehsignale, Tonsignale

Mehr

6-10 GESUNDHEIT ELEKTROSMOG SACH INFORMATION WIE KANN MAN IM HAUSHALT VORBEUGEN?

6-10 GESUNDHEIT ELEKTROSMOG SACH INFORMATION WIE KANN MAN IM HAUSHALT VORBEUGEN? SACH INFORMATION Das Kunstwort Smog entstand aus den englischen Begriffen smoke (Rauch) und fog (Nebel). Smog über Städten ist vom Menschen hausgemacht, ein Mix an Schadstoffen liegt in der Luft. Auch

Mehr

Leuchtmittel Lies den Text aufmerksam durch!

Leuchtmittel Lies den Text aufmerksam durch! Leuchtmittel Lies den Text aufmerksam durch! Das Aus für die Glühbirne ist besiegelt Die ersten Exemplare verschwinden im September vom Markt Brüssel Das Aus für die Glühbirne ist endgültig besiegelt:

Mehr

Strom im Haushalt. Energieagentur St.Gallen

Strom im Haushalt. Energieagentur St.Gallen Strom im Haushalt 1 Stromverbrauch in der Schweiz 8.10% Haushalt Landwirtschaft Industrie, Gewerbe 26.80% 30.60% Dienstleistungen Verkehr Quelle: Schweizerische Elektrizitätsstatistik 2011 32.80% 1.70%

Mehr

Was versteht man unter Elektrosmog?

Was versteht man unter Elektrosmog? 1 Eugen J. Winkler Elektrosmog und elektrisch-magnetische Störungen Was versteht man unter Elektrosmog? Physikalisch gesehen besteht der viel zitierte ELEKTROSMOG aus einer Mischung von unterschiedlichen,

Mehr

DEN ENERGIEFRESSERN AUF DER SPUR!

DEN ENERGIEFRESSERN AUF DER SPUR! ENERGIE-RÄTSEL Welches Kabel gehört zu welchem Gerät? DEN ENERGIEFRESSERN AUF DER SPUR! > ENERGIESPAR-DETEKTIVE IN DER KITA UND ZU HAUSE Projektteam...mit Energie sparen im Auftrag der Stadt Dortmund Huckarder

Mehr

Mobilfunk unter der Lupe Machen Sie sich selbst ein Bild Informationen zum Thema Handy und Handymasten

Mobilfunk unter der Lupe Machen Sie sich selbst ein Bild Informationen zum Thema Handy und Handymasten Mobilfunk unter der Lupe Machen Sie sich selbst ein Bild Informationen zum Thema Handy und Handymasten Mobilfunk in Bild und Wort Mobilfunk ist Zweiwege-Kommunikation 9 von 10 Österreicherinnen und Österreichern

Mehr

Inhaltsverzeichnis FTTB Boxen

Inhaltsverzeichnis FTTB Boxen Eine Marke der R-KOM GmbH & Co. KG Greflingerstr. 26 93055 Regensburg Tel: (0941) 6985-545 Fax: -546 www.glasfaser-ostbayern.de info@glasfaser-ostbayern.de Inhaltsverzeichnis FTTB Boxen Durch Klick auf

Mehr

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor DEUTSCH Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor Gebrauchsanweisung 2013 Inhalt Allgemeines 2 Warnungen 2 Gebrauchsanweisung 3 Produktbeschreibung 3 Inbetriebnahme 3 Pulsanzeige 4 Nach dem Gebrauch 4 Symbole

Mehr

smarter fernsehen. entdecken sie die vielen möglichkeiten.

smarter fernsehen. entdecken sie die vielen möglichkeiten. smarter fernsehen. entdecken sie die vielen möglichkeiten. so funktioniert die vernetzung ihrer geräte Den Fernseher ins Netzwerk zu bringen ist längst keine Wissenschaft mehr. Mit den folgenden Tipps

Mehr

LTE eine Lösung für die Online-Anbindung von Fahrbibliotheken auf dem flachen Land?

LTE eine Lösung für die Online-Anbindung von Fahrbibliotheken auf dem flachen Land? Landkreis Uelzen Der Landkreis Uelzen liegt im Nordosten Niedersachsens und besteht aus 5 Gemeinden und der Stadt Uelzen Fläche 1453,88km² Einwohner 93.564 2004 Im Zuge der Sparmaßnahmen wurde die Abschaffung

Mehr

Bilder vom Handy auf einen PC übertragen

Bilder vom Handy auf einen PC übertragen Bilder vom Handy auf einen PC übertragen Die heutigen Handys können praktisch alle fotografieren, wie kommen nun die Bilder auf einen PC? Zwei grundsätzliche Unterschiede sind von zentraler Bedeutung:

Mehr

SMA Solar Technology AG Solar is Future for Kids. Zu Hause

SMA Solar Technology AG Solar is Future for Kids. Zu Hause Zu Hause Wie viel Energie verbrauchen wir eigentlich zu Hause und wie wird das gemessen? Solarinchen und Sunny Bear geben dir außerdem viele Tipps, wie du zu Hause Energie sparen kannst, damit der Umwelt

Mehr

Installation Schritt für Schritt

Installation Schritt für Schritt Installation Schritt für Schritt Modem PRG AV4202N für die Produkte: aonsuperkombi aonkombi aonpur aonbreitband-duo 1 Inhalt Ihres Highspeed-Internet Pakets Übersicht Telefonsteckdose (TDO) Herzlichen

Mehr

1 Technische Beschreibung Lokal-200PC

1 Technische Beschreibung Lokal-200PC 1 Technische Beschreibung Lokal-200PC 1.1 Übersicht Laptop mit eigenem Akku USB-Anschluss Korrelatorbox Interne Stromversorgung Laptop (wenn Gerät von F.A.S.T. bezogen) BNC-Antennenanschluss Reset-Taster

Mehr

Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfe zur Selbsthilfe Auswahlfenster Hilfe zur Selbsthilfe Auf den folgenden Seiten können Sie einige Punkte selbst abklären und somit die meisten Fehler bei Funktionsstörungen beheben. Wählen Sie hierzu Ihren Problembereich:

Mehr

Elektrische und magnetische Felder. Ständige Begleiter unseres Lebens

Elektrische und magnetische Felder. Ständige Begleiter unseres Lebens Elektrische und magnetische Felder Ständige Begleiter unseres Lebens 2 Inhaltsangabe Inhaltsangabe 3 Einleitung 4 Was sind elektrische und magnetische Felder? 6 Wie sehen die Felder bei Höchstspannungsleitungen

Mehr

Mobilfunk - Handys und Co.

Mobilfunk - Handys und Co. Mobilfunk - Handys und Co. Mobilfunk - Handys und Co. Informationen und Tipps zum bewussten Umgang mit der drahtlosen Technik Mobilfunk - moderne Technik ohne Risiken? Mobiles Telefonieren ist aus unserem

Mehr

Energie- und Umweltmanagement. Führung Teil IV. Wasser. Wärme. Strom Luft

Energie- und Umweltmanagement. Führung Teil IV. Wasser. Wärme. Strom Luft Führung Teil IV Wasser Strom Luft Wärme Strom Um 1 kwh herzustellen braucht man.. Sonnenenergie auf 1 qm in 45 min 300 g Steinkohle 72.000 Litern Wasser auf 5 Meter Höhe durch eine Turbine http://www.1-qm.de/expo.html

Mehr

Selbstinduktion. Versuchsdurchführung : Der Schalter S wird wahlweise geschlossen bzw. geöffnet

Selbstinduktion. Versuchsdurchführung : Der Schalter S wird wahlweise geschlossen bzw. geöffnet Selbstinduktion Das Induktionsgesetz besagt, dass immer dann in einem Leiter eine Spannung induziert wird, wenn eine zeitliche Änderung des magnetischen Flusses auftritt! Versuch: In einer Parallel- und

Mehr

INHOUSE POWERLINE 1 von 7. HomePlug-Ethernet-Adapter und HomePlug USB-Adapter

INHOUSE POWERLINE 1 von 7. HomePlug-Ethernet-Adapter und HomePlug USB-Adapter INHOUSE POWERLINE 1 von 7 HomePlug-Ethernet-Adapter und HomePlug USB-Adapter Lösung für private Netzwerke im Haushalt Datenübertragung auf dem vorhandenen Stromnetz Jede 230 V-Steckdose wird zur Netzwerkdose

Mehr

1 Definition elektromagnetische Felder

1 Definition elektromagnetische Felder Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Arbeitsbedingungen Grundlagen Arbeit und Gesundheit SECO-Factsheet: Über die gesundheitliche Bedeutung von Niederfrequenten

Mehr

Elektromagnetische Wellen

Elektromagnetische Wellen 4-1 Elektromagnetische Wellen Träger der Information entstehen durch Wechselströme zeitliche Verlauf gleicht einer Sinuskurve. Strom Zeit 4-2 Amplitude Höhe der Schwingung Maximum des Stroms oder der Spannung

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr

Mi-Do. 25.8.20100. Datum:

Mi-Do. 25.8.20100. Datum: Objekt: Ort: Datum: klg8-7a SZ Mi-Do. 25.8.20100 Messung Zeit Dauer Messwert berechnet ICNIRP Freq. Messung Zeit Dauer Messwert Salzburg ICNIRP Freq. Freq. XY-MAG Stunde Minuten nt nt % Hz Stunde Minuten

Mehr

Die Leuchtdiode Power / DSL beginnt nach einigen Sekunden zu blinken und signalisiert damit die Betriebsbereitschaft der FRITZ!Box.

Die Leuchtdiode Power / DSL beginnt nach einigen Sekunden zu blinken und signalisiert damit die Betriebsbereitschaft der FRITZ!Box. 1. An die Stromversorgung anschließen 1. Nehmen Sie das Netzteil aus dem Lieferumfang der FRITZ!Box zur Hand. 2. Verwenden Sie für den Anschluss an die Stromversorgung nur dieses Netzteil. 3. Schließen

Mehr

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter Windows XP UPC empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte

Mehr

Funkentstörung von Schaltnetzteilen

Funkentstörung von Schaltnetzteilen Seite 35 Funkentstörung von Schaltnetzteilen Schaltnetzteile erzeugen infolge ihrer hochfrequenten Taktung Funkstörungen. Diese breiten sich mittels elektromagnetischer Felder im freien Raum, und leitungsgebunden

Mehr

Gewusst wie! Stromsparen

Gewusst wie! Stromsparen s t r o m Gewusst wie! Stromsparen Liebe Kundin, lieber Kunde, wussten Sie, dass der durchschnittliche Stromverbrauch der Haushalte in den vergangenen Jahren ständig gestiegen ist? Das liegt vor allem

Mehr

LTE Mobilfunk für schnelles Internet. Verfügbarkeit, technische Informationen, Preise

LTE Mobilfunk für schnelles Internet. Verfügbarkeit, technische Informationen, Preise LTE Mobilfunk für schnelles Internet Verfügbarkeit, technische Informationen, Preise Stand: 21. Mai 2012 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Breitbandstrategie 3. Technische Informationen 4. Preise 5. Herausforderungen

Mehr

MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy

MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy Impressum Bundesamt für Strahlenschutz Öffentlichkeitsarbeit Postfach 10 01 49 D - 38201 Salzgitter Telefon: + 49 (0) 30 18333-0

Mehr

Strom sparen leicht gemacht. So einfach senken Sie Ihre Stromkosten!

Strom sparen leicht gemacht. So einfach senken Sie Ihre Stromkosten! Strom sparen leicht gemacht So einfach senken Sie Ihre Stromkosten! Ihre Stromrechnung ist zu hoch? Einfache Maßnahmen können helfen. Oft kosten diese Maßnahmen nichts oder nur wenig. Diese Broschüre zeigt

Mehr

Installationsanleitung. Einfach A1. A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG588v)

Installationsanleitung. Einfach A1. A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG588v) Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Einfach A1. Mit A1 WLAN Box (TG588v) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

Bluetooth Headset Modell Nr. BT-ET007 (Version V2.0+EDR) ANLEITUNG Modell Nr. BT-ET007 1. Einführung Das Bluetooth Headset BT-ET007 kann mit jedem Handy verwendet werden, das über eine Bluetooth-Funktion

Mehr

Problembehandlungen Für CD-Wechsler-Interfaces

Problembehandlungen Für CD-Wechsler-Interfaces Problembehandlungen Für CD-Wechsler-Interfaces www.usb-nachruesten.de Dieser Leitfaden behandelt häufig auftauchende Fehler und Probleme, die nach dem Einbau eines CD-Wechsler-Interfaces vorkommen können.

Mehr

Bürgerdialog Hochspannungsfreileitungen

Bürgerdialog Hochspannungsfreileitungen Bürgerdialog Hochspannungsfreileitungen 13.12.2011 Rathaus Dortmund Dr. Klaus Trost Wissenschaftsladen Bonn e.v. 1 Elektromagnetisches Frequenzspektrum Das Frequenzspektrum der elektromagnetischen Felder

Mehr

Einsatzhinweise für Vorkommnisse im

Einsatzhinweise für Vorkommnisse im Einsatzhinweise für Vorkommnisse im Bereich von Photovoltaik - Anlagen -1- Gefahren durch Photovoltaik- Anlagen Information für die Einsatzkräfte Hinweise der BF München -2- Gefahren der Einsatzstelle

Mehr

GridSense. Steuert Energie intelligent.

GridSense. Steuert Energie intelligent. GridSense. Steuert Energie intelligent. GridSense ist die intelligente Technologie der Zukunft auf dem Weg zur Energiewende. Sie steuert Strombezüger wie Wärmepumpen, Boiler, Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Mehr

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 I I 1 Grundeinstellungen im Steuerungskasten Im Steuerungskasten des Whirlpools befindet sich dieser Schalter: Bevor sie Änderungen am Steuerungskasten

Mehr

Telekom Umstellung auf IP Anschluss Darauf müssen sie bei der Umstellung achten!

Telekom Umstellung auf IP Anschluss Darauf müssen sie bei der Umstellung achten! werden Die Telekom stellt bis 2016 alle Privatanschlüsse auf die neue IP- Technik um. Die herkömmlichen Analog und ISDN- Anschlüsse wird es also in Zukunft nicht mehr geben. In diesem Wegweiser zeigen

Mehr

Wirkung elektrischer und magnetischer Felder auf den Menschen

Wirkung elektrischer und magnetischer Felder auf den Menschen Wirkung elektrischer und magnetischer Felder auf den Menschen Dr. Frank Gollnick femu Forschungszentrum für Elektro-Magnetische Umweltverträglichkeit Universitätsklinikum Aachen Rheinisch-Westfälische

Mehr

ComputeriaUrdorf «Sondertreff»vom30. März2011. Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet

ComputeriaUrdorf «Sondertreff»vom30. März2011. Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet ComputeriaUrdorf «Sondertreff»vom30. März2011 Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet 30. März 2011 Autor: Walter Leuenberger www.computeria-urdorf.ch Was ist ein (Computer-)Netzwerk? Netzwerk-Topologien

Mehr

Georg-Von-Langen Schule Holzminden

Georg-Von-Langen Schule Holzminden Steckdose war gestern, heute wird gegrillt. BG 12 Technik Georg-Von-Langen Schule Holzminden Wer sind wir? Wir sind Schüler des Beruflichen Gymnasiums Holzminden im Bereich Technik. Die Forschungs- und

Mehr

A B C D R Lösungsvariante 1: Verzweigung in der Leiterbahn. aufwändige Entwicklung/ Entflechtung. Lösungsvariante 2: Wago-Klemme

A B C D R Lösungsvariante 1: Verzweigung in der Leiterbahn. aufwändige Entwicklung/ Entflechtung. Lösungsvariante 2: Wago-Klemme A B C D R Lösungsvariante 1: Verzweigung in der Leiterbahn BILD 13 LEITERBAHNEN platzsparend aufwändige Entwicklung/ Entflechtung komplizierte Verzweigungen möglich teure Anfertigung keine zusätzliche

Mehr

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSchLuSSGEräT «ONT» VErSION 1.0

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSchLuSSGEräT «ONT» VErSION 1.0 // saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSchLuSSGEräT «ONT» VErSION 1.0 // Inhaltsverzeichnis // einleitung 3 sicherheit und Gefahren 4 // vorbereitung 5 // Ont in Betrieb nehmen 6 // Ont

Mehr

Gebäudeintelligenz. EBA National Champion 2013. Produkte Merkblatt FIBARO SYSTEM

Gebäudeintelligenz. EBA National Champion 2013. Produkte Merkblatt FIBARO SYSTEM Gebäudeintelligenz EBA National Champion 2013 Produkte Merkblatt FIBARO SYSTEM Über FIBARO Intuitives und benutzerfreundliches Interface. Das Fibaro-System ist zur Zeit die modernste Lösung im intelligenten

Mehr

Energiesparlampen. Energiesparlampen. Energiewirtschaft. Gruppe B. Benjamin Minkau Julia Elfgen Kariem Soliman Sven Forber

Energiesparlampen. Energiesparlampen. Energiewirtschaft. Gruppe B. Benjamin Minkau Julia Elfgen Kariem Soliman Sven Forber (Vorschriften / Förderungen) Gruppe B Prof. Dr. Friedel Bolle Benjamin Minkau Julia Elfgen Kariem Soliman Sven Forber Gliederung 1. Funktionsweise von Glüh- und Leuchtstofflampe 2. Effizienzvergleich zwischen

Mehr

Produktübersicht. dlan für Privat- und Geschäftskunden. www.devolo.de. The Network Innovation

Produktübersicht. dlan für Privat- und Geschäftskunden. www.devolo.de. The Network Innovation Produktübersicht dlan für Privat- und Geschäftskunden The Network Innovation www.devolo.de dlan dlan 500 AVtriple+ Die perfekte Verbindung dlan von devolo ist die ideale Technologie um netzwerkfähige Geräte

Mehr

Abschlussprüfung 2012 an den Realschulen in Bayern

Abschlussprüfung 2012 an den Realschulen in Bayern Nachtermin lektrizitätslehre I C1 1.1.0 Schließt man eine handelsübliche Glühlampe (Betriebsdaten: ) an eine lektrizitätsquelle mit der Spannung an, so fließt ein Strom der Stärke Beim Anschluss derselben

Mehr

Technische Details zu Hochfrequenztechniken

Technische Details zu Hochfrequenztechniken echnische Details zu Hochfrequenztechniken Elektromagnetisches Spektrum, Frequenzen gängiger Hochfrequenzanwendungen Unterscheidungsmerkmale der verschiedenen Übertragungstechniken Analoge Datenübertragung

Mehr

26. BImSchV - Verordnung über elektromagnetische Felder Vom 16. Dezember 1996

26. BImSchV - Verordnung über elektromagnetische Felder Vom 16. Dezember 1996 26. BImSchV - Verordnung über elektromagnetische Felder Vom 16. Dezember 1996 Auf Grund des 23 Abs. 1 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Mai 1990 (BGBl. I S.

Mehr

anstecken installieren los geht s. Installationsanleitung für Internet und Telefon.

anstecken installieren los geht s. Installationsanleitung für Internet und Telefon. anstecken installieren los geht s. Installationsanleitung für Internet und Telefon. 1 Willkommen bei tele2! Schön, dass Sie sich für Tele2 entschieden haben! In ein paar Minuten und nach wenigen Schritten

Mehr

Internet via WLAN in Schönberg (1)

Internet via WLAN in Schönberg (1) Internet via WLAN in Schönberg (1) Versorgungsweg: Meerane, Neue Bibliothek (DSL-Anschluß) Meerane, Volkshaus (Administration) Pfaffroda, Wasserturm (Verteilung) Kirchen Pfaffroda, Schönberg, Tettau und

Mehr

Wissenswertes zu LEuchtdioden

Wissenswertes zu LEuchtdioden Wissenswertes zu LEuchtdioden LEDs (Lichtemmittierende Dioden) nehmen ständig an Bedeutung zu. Auf Grund ihrer einfachen Handhaben und der extrem langen Lebensdauer von ca. 100 000 Betriebs-stunden lösen

Mehr

Was vor dem Kauf eines Spannungswandlers klar sein sollte.

Was vor dem Kauf eines Spannungswandlers klar sein sollte. Was vor dem Kauf eines Spannungswandlers klar sein sollte. Warum Spannungswandler Beispiel: War nicht auch mal Ihr Mobiltelefon entladen, als Sie es dringend brauchten. Schon ein kleiner Spannungswandler

Mehr

FRITZ!Box Fon ata. mit e-fon Internettelefonie

FRITZ!Box Fon ata. mit e-fon Internettelefonie FRITZ!Box Fon ata mit e-fon Internettelefonie Stand 3.12.2010 Albulastrasse 57, 8048 Zürich www.e-fon.ch support@e-fon.ch Stand 22.10.2010 Albulastrasse 57, 8048 Zürich 2 Einführung Die FRITZ!Box Fon ata

Mehr

Elektrische Energie, Arbeit und Leistung

Elektrische Energie, Arbeit und Leistung Elektrische Energie, Arbeit und Leistung Wenn in einem Draht ein elektrischer Strom fließt, so erwärmt er sich. Diese Wärme kann so groß sein, dass der Draht sogar schmilzt. Aus der Thermodynamik wissen

Mehr

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Willkommen in meinem smarten Zuhause. Ich bin Paul. Gemeinsam mit meinem Hund Ben lebe ich in einem Smart Home. Was

Mehr

Einfach besser. Einfach OSRAM LED.

Einfach besser. Einfach OSRAM LED. www.osram.de/ledlampen Einfach besser. Einfach OSRAM LED. NEUES SORTIMENT OSRAM LED-Lampen für bestes Licht, auch in Zukunft. Know-how: Das kleine LED-Einmaleins. LED-Technologie ist komplex. Aber mit

Mehr

UNTERBRECHUNGSFREIE STROM VERSORGUNG

UNTERBRECHUNGSFREIE STROM VERSORGUNG UNTERBRECHUNGSFREIE STROM VERSORGUNG Martin Schmidt Berufsschule Obernburg Quellen: www.elektronik-kompendium.de www.ruoss-kistler.ch www.tecchannel.de www.wikipedia.de / WikiMedia Commons Wozu eine USV?

Mehr

Einfach 100 Euro Stromkosten sparen! Energieeffizienz im Haushalt. Energieregion Blumenegg Helmut Burtscher 29. April 2015

Einfach 100 Euro Stromkosten sparen! Energieeffizienz im Haushalt. Energieregion Blumenegg Helmut Burtscher 29. April 2015 Einfach 100 Euro Stromkosten sparen! Energieeffizienz im Haushalt Energieregion Blumenegg Helmut Burtscher 29. April 2015 Agenda» Energieautonomie Vorarlberg» Stromverbrauch im Haushalt» Stand-by Verluste

Mehr

Einstieg. in die. Digitale Modellbahn

Einstieg. in die. Digitale Modellbahn Einstieg in die Digitale Modellbahn Seminar 1. Grundlagen der Digitaltechnik 2. Unterschiede zwischen analogen und digitalen Fahrzeugen 3. Wie fährt man digital? 4. Was muss ich tun, um eine analoge Lok

Mehr

FRITZ!Box & ONT-Box Handbuch Installation

FRITZ!Box & ONT-Box Handbuch Installation FRITZ!Box & ONT-Box Handbuch Installation www.stadtwerke-bochum.de/connect Stadtwerke Bochum GmbH Ostring 28 44787 Bochum Tel.: 0234 960 3734 Fax: 0234 960 3709 www.stadtwerke-bochum.de/connect connect@stadtwerke-bochum.de

Mehr

PCIe-miniPCIe Adapter (Low-Profile) PCI Express-Adapter für minipcie-karten. Benutzerhandbuch. Dokumentversion 1.1.0 (2015-08-19)

PCIe-miniPCIe Adapter (Low-Profile) PCI Express-Adapter für minipcie-karten. Benutzerhandbuch. Dokumentversion 1.1.0 (2015-08-19) PCIe-miniPCIe Adapter (Low-Profile) PCI Express-Adapter für minipcie-karten Benutzerhandbuch Dokumentversion 1.1.0 (2015-08-19) Berücksichtigte Produkte Produktbezeichnung Ausführung Artikelnummer PCIe-miniPCIe

Mehr

Powerline ECO LAN Starter-Kit 500 Mbps

Powerline ECO LAN Starter-Kit 500 Mbps Powerline ECO LAN Starter-Kit 500 Mbps V3-24.11.2011 Inhalt Adapter installieren S. 4 mystrom Energiemanagement S. 6 Anzeigen (LEDs) und Knöpfe S. 8 Hilfe S. 9 Wichtige Sicherheitshinweise S. 11 D Contenu

Mehr

WLAN Konfiguration unter Windows XP

WLAN Konfiguration unter Windows XP WLAN Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter WindowsXP Inode empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte Treiber für Ihre WLAN-Karte.

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

Netzteil 7.5 V 1.5A (Gleichstrom) Sollte eines dieser Teile fehlen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.

Netzteil 7.5 V 1.5A (Gleichstrom) Sollte eines dieser Teile fehlen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler. Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator ab Version 7). DI-524 AirPlus G 802.11g/2.4GHz Wireless Router Vor dem Start 1. Wenn

Mehr

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router s Kurzanleitung SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr

Werkstoffe elektrischer Stromkreise

Werkstoffe elektrischer Stromkreise 1.2 Werkstoffe elektrischer Maschinen Seite 1 Jede Maschine besteht grundsätzlich aus elektrischen Stromkreisen magnetischen Kreisen Werkstoffe elektrischer Stromkreise In Wicklungen einer Maschine wird

Mehr

Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik. Hardwarebeschreibung CBOX V0113

Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik. Hardwarebeschreibung CBOX V0113 Hardwarebeschreibung CBOX V0113 Serielles Kasseninterface für Kaffeemaschinen mit OP1-Interface Version vom: 10.04.2001 Update: 05.11.2008 Hardware CBOX V0113 Industriestrasse 49 Seite 1/9 1. Anwendung

Mehr

Strom Fachlicher Hintergrund

Strom Fachlicher Hintergrund Aspekte des fachlichen Hintergrunds dieser Versuchsreihe Was wäre unsere zivilisierte Welt ohne Elektrizität? Sie spielt in unserem Dasein eine so wesentliche Rolle, dass wir uns ein Leben ohne elektrischen

Mehr

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137)

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) 5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) Besonderheit: Drahtlose Steuerung, einfach zu installieren Wasserdichtes Gehäuse und Wasserdichtsteckverbinder. Diese Empfänger kann draußen installiert

Mehr

Bestückte Leiterplatte für drahtlose digitale Teilkreise

Bestückte Leiterplatte für drahtlose digitale Teilkreise Bestückte Leiterplatte für drahtlose digitale Teilkreise Stark miniaturisierte Leiterplatte mit zum Projekt von Dave Ek und Craig Combes kompatibler Schaltung Geringe Stromaufnahme, weiter Eingangsspannungsbereich,

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr