Der Turbo für die Optimierung von UMTS-Netzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Turbo für die Optimierung von UMTS-Netzen"

Transkript

1 BILD 1 Der hochpräzise PN-Scanner R&S TS5K51C (hier die Laptop-Version) setzt neue Maßstäbe für das Analysieren von UMTS- Störsignalen /2 PN-Scanner R&S TS5K51C Der Turbo für die Optimierung von UMTS-Netzen Ähnlich wie eine schnelle Fouriertransformation in Bruchteilen der Rechenzeit eines DFT-Algorithmus zum Ergebnis kommt, so können auch Skalarprodukte äußerst effizient berechnet werden. Ein solch rasantes Verfahren ist der Turbo im UMTS-PN- Scanner R&S TS5K51C (BILD 1), der als Staffelerster einer neuen Produktlinie die Empfangs situation von CDMA-Signalen schnell, genau und fehlerfrei analysiert. PN-Scanner helfen bei Problemen in UMTS-Netzen Aufgabe von PN-Scannern (PN: Pseudo Random Noise Code) ist es, die Empfangssituation in einem 3GPP-Netz möglichst detailliert zu erfassen. Die gemessenen Daten helfen dem Netzbetreiber, Planungs- und Aufbaufehler schnell zu finden und Abhilfe zu schaffen sowie seine Planungswerkzeuge zu verfeinern. 4 Anlass zum Optimieren geben Gebiete, die von Pilot Pollution betroffen sind, also z.b. unebenes Gelände, Brücken und Hochstraßen, die von zu vielen Sendestatio nen gleichzeitig und auf dem gleichen HF-Kanal versorgt werden (BILD 2). Trotz hoher Feldstärke ist die Verbindung aufgrund der vorhandenen Gleichkanal interferenz mangelhaft. UMTS ist in diesen Situationen toleranter als GSM die Störungen verursachen keinen Verbindungsabbruch, sondern nur eine Reduktion der Datenrate. Damit geht jedoch eine Mehrbelastung des Funkkanals einher. Um eine minimal notwendige Übertragungsrate aufrechtzuerhalten, werden einerseits die Sendeleistungen erhöht und andererseits Handover zu den in diesem Gebiet am besten zu empfangenden Basisstationen durchgeführt. Da die gewünschte Eigenschaft Best Server bei Pilot Pollution nur von kurzer Dauer ist, finden häufig Hand over statt, die weitere kostbare Kanalressourcen binden. Oft lässt sich die Pilot Pollution mit den Messdaten aus PN-Scannern durch das Anpassen von Zellgrößenparametern oder das Ausrichten weniger Antennen beseitigen und das wertvolle Frequenzband dadurch intensiver nutzen und die mittlere Datenrate erhöhen.

2 MOBILFUNK Versorgungs-Messsysteme Ähnliche Störquellen für UMTS-Verbindungen sind schnelles Fading und Mehrwege ausbreitung (BILD 3). Auch in diesen Fällen reicht die am Mobile eintreffende HF-Leistung zunächst aus. Allerdings verteilt sie sich auf verschiedene Pfade, aus denen je nach Qualität des Mobiltelefons mehr oder weniger Signalanteile zur Übertragung verwendet werden können. Bei Signallaufzeitunterschieden verschwindet die Orthogonalität aller von einer Basisstation gesendeten Codes. Dadurch produzieren alle gesendeten Signale der Server-Station, insbesondere die Signale für andere Teilnehmer, starke Störungen an den Mobiles, die Mehrwegeempfang haben. Dieser bei FDMA und TDMA nicht vorhandene CDMA-spezifische Effekt erfordert eine sorgfältige Analyse der Mehrwegeausbreitung bei Aufbau und Optimierung von UMTS-Netzen. PN-Scanner sind UMTS-Testmobiles überlegen Netzbetreiber stehen vor der Herausforderung, die verbesserten Eigenschaften mobiler Funkversorgung durch UMTS- Technik auch wirklich auszuschöpfen. Um die Versorgungsqualität festzustellen, werden wie in GSM-Netzen auch bei UMTS Testmobiles verwendet. Mit diesen lassen sich jedoch die Ursachen für eine schlechte Qualität nur unzureichend ermitteln. Für solche Aufgaben sind PN-Scanner weitaus geeigneter, weil sie sich gegenüber einem Endgerät durch bessere Empfangseigenschaften auszeichnen und insbesondere in Problemzonen den Überblick behalten. Im Gegensatz zu UMTS-Mobiltelefonen, die gleichzeitig nur wenige Signale aus den stärksten Pfaden von einer oder zwei Basisstationen verarbeiten, müssen PN-Scanner die Pilotträger möglichst vieler Basisstationen in möglichst zahlreichen Pfaden messen können, damit Störungen wie Pilot Pollution, Mehrwege ausbreitung und Fading sicher erfasst werden. Diese Eigenschaften sichert im PN-Scanner R&S TS5K51C BILD 2 Die kartografisch dargestellte Pilot Pollution gibt an, wie viele Basisstations-Pilot-Signale innerhalb eines Kanals einen Leistungsschwellenwert überschreiten, der in einem konfigurierbaren Abstand unter der Pilotleistung des Best Servers liegt. BILD 3 Birth Death Fading, von 3GPP für Mobile Conformance Tests spezifiziert, mit dem Signalgenerator R&S SMIQ erzeugt und mit dem R&S PN-Scanner gemessen. Von 11 verschiedenen Pfaden sind abwechselnd je zwei quasizufällig gewählte Pfade mit gleicher Signalleistung aktiv. 5

3 MOBILFUNK Versorgungs-Messsysteme ein neuartiger Rake-Empfänger. Er unterscheidet sich von einem UMTS-Mobile- Empfänger dadurch, dass er sich bei wesentlich kleinerem E c /I o auf den Pilotträger einer Basisstation synchronisieren kann und um Größenordnungen mehr Rake-Finger besitzt, die den gleichzeitigen Empfang zahlreicher Nutz- und Störsignale sicherstellen. Ausgefeilte Technik sorgt für eine sichere Synchronisation Wenn sich ein UMTS-Empfänger auf eine Basisstation synchronisiert, sucht er den basisstations-spezifischen Pilotträger, der mit der Chiprate von 3,84 MHz QPSK-moduliert ist. Dessen Inhalt wiederholt sich alle 10 ms. Da die Chipfolge des Pilotträgers je nach Scrambling Code (SC) verschieden ist und 512 SCs verwendet werden, gibt es in einem beliebigen UMTS-Signalabschnitt mit einer zeitlichen Auflösung von ½ Chipdauer knapp vier Millionen mögliche Anordnungen von Pilotsignalen. Deren Messung ist Aufgabe des PN-Scanners. Doch selbst mit schneller Hardware und optimierten Algorithmen dauert ein Test aller vier Millionen Möglichkeiten im praktischen Einsatz zu lange. zeigt das Resultat eines Standardkorrelationsfilters für Primary Synchronisation Channels (P-SCH), in BILD 4b das Ergebnis des verbesserten Filters im PN-Scanner von Rohde&Schwarz. Mit diesem Filter werden bis auf die Kreuzkorrelationen des P-SCH alle anderen Störsignale um ca. 10 db stärker unterdrückt als vom Standardfilter, was es ermöglicht, die Synchronisation mit einer um 10 db verbesserten Dynamik durchzuführen. Im Gegensatz zu Mobiltelefonen, auf Mobile-Technik basierten Empfängern oder anderen PN-Scannern kann sich der BILD 4a Primäre Synchronisationssequenz, die mit einem Standard-Korrelator aus einem UMTS-Signal gefiltert wurden. PN-Scanner von Rohde&Schwarz durch Einsatz des optimierten Filters auch auf Pilotträger von Basisstationen synchronisieren, die zwar für die Datenübertragungen zu schwach sind, aber bestehende Verbindungen dennoch stören. Ein PN-Scanner muss insbesondere Störsignale erfassen und sich auf diese synchronisieren. Dafür benutzt der R&S TS5K51C ein gegenüber Mobile- Empfängern verbessertes Verfahren. UMTS-Mobiles tolerieren die während der Synchronisation falsch bestimmten Pilotträger, weil diese beim anschließen- Um die Pilotträger schneller finden zu können, sucht der PN-Scanner von Rohde&Schwarz in einem ersten Schritt die dem UMTS-Signal eingeprägten primären und sekundären Synchronisationssequenzen. Sind diese gefunden, so reduziert sich die Anzahl der Möglichkeiten, je nachdem wie viele sekundäre Synchronisationssequenzen ermittelt wurden, bis auf acht. BILD 4b Das im PN- Scanner von Rohde&Schwarz verwendete Filter liefert ein um 10 db besseres Ergebnis der P-SCH-Korrelation. Da kontinuierlich gesendete Pilotträger bei wesentlich kleinerem E c /I o messbar sind als die nur 256 Chips langen Synchronisationssequenzen, hängt der Erfolg der Synchronisation fast ausschließlich von der Messung der Synchronisationssequenzen ab. BILD 4a 6

4 den Demodulieren ausgesondert werden. Schwache oder schwankende Störsignale sind prinzipiell nicht demodulierbar. Der Rohde&Schwarz-PN-Scanners modifiziert die Messungen, indem er mehrere lange Pilotsignalabschnitte untersucht und Dopplereffekte berücksichtigt. Dadurch erreicht er einen höheren Korrelationsgewinn als ein Mobile. Eine korrekte Synchronisation ist sichergestellt, falsche oder gar nicht vorhandene, so genannte Geistercodes, die in den ersten Synchronisationsschritten auftreten, werden im Gegensatz zu konkurrierenden Lösungen erkannt und ausgesondert. Hocheffiziente Rake-Empfänger für die Messung der Pilotträger Zur Messung der Pilotträgerleistungen (BILD 5) wird ein neuartiger Rake-Empfänger eingesetzt, dessen parallel arbeitende Finger unabhängig voneinander Pilotsignale aller relevanten Basisstationen für die jeweils verschiedenen Empfangspfade aus dem gemessenen Signalgemisch filtern. Die Finger des Rohde&Schwarz-Rake-Empfängers tauschen beim Bilden von Skalarprodukten untereinander Zwischenergebnisse aus, wodurch sich die Effizienz des gesamten Empfängers um ein Vielfaches erhöht. Da die für den Empfang nötigen Berechnungen in der MMX-Einheit des Pentium-Prozessors ausgeführt werden, ist gegenüber typischen DSP-Implementierungen ein weiterer Geschwindigkeitsvorteil erreicht und eine gute Basis für das Erweitern und Verbessern des PN-Scanners gegeben. Außer der Pfadleistung von Basisstationen wird sowohl die Frequenzverschiebung zwischen Empfänger und Sender gemessen als auch das zeitliche Driftverhalten der Basisstationen gegen über BILD 5 Gleichzeitig gemessene PN-Code- Leistung von 11 verschiedenen Basisstationen aus insgesamt 19 Ausbreitungspfaden. Der Ankunftszeitunterschied Delta T [µs] der UMTS-Rahmengrenzen verschiedener Signale dienten neben dem Scramblingcode SC zur Unterscheidung der Basisstationen (hier wurden zwei verschiedene Stationen mit Scramblingcode 7 empfangen). Die Vorteile des PN-Scanners Einfache, zeitsparende und hochpräzise UMTS-Versorgungsmessungen und Netzoptimierung Universell einsetzbares HF-Frontend, Spektrumanalysator oder Messempfänger Keine Authorisierung mit z.b. SIM- Karte zur Messung notwendig Flexibler Einsatz im Indoor- und Outdoor-Bereich Standard-Rechnerplattform, PCs oder Notebooks mit Windows NT/2000/XP verwendbar Zukunftssicherheit durch modulare Steuer-Software R&S ROMES Zusätzlich zu den speziellen UMTS- Displays aussagekräftige Displays zur Online-Analyse wie X/Y-Diagramm, Tabelle, Statistik, Kartendarstellung Universelles Messkonzept. Kombinierbar mit Messempfängern für reine CW-Messaufgaben, mit Testmobiles für CDMA, GSM/GPRS Post Processing Tool R&S RODAS für das Verarbeiten einzelner, regionaler oder landesweiter Messdaten aus UMTS und anderen Technologien 7

5 MOBILFUNK Versorgungs-Messsysteme der internen Zeitbasis. Letztere kann mit der hochgenauen Zeitbasis der GPS- Satelliten synchronisiert werden. Beide Messwerte sind für die Synchronisation von Mobiltelefonen und für das Handover entscheidende Qualitätsparameter der UMTS-Basisstation. Der Rohde&Schwarz-PN-Scanner kann das Zeitverhalten der Basisstation auch im Wirkbetrieb überwachen. Spektrumanalyse für Up- und Downlink Selbst ein perfekt aufgebautes UMTS- Netz verliert merklich an Qualität, wenn es von externen Störungen heimgesucht wird. Um solche Störungen mit dem PN-Scanner zu finden, werden parallel zu PN-Code-Messungen Uplinkund Downlinkspektren gemessen, angezeigt und aufgezeichnet. Die sich zeitlich ändernde Spektralleistung wird in einer zweidimensionalen Farbgrafik dargestellt (BILD 6) und anhand des Frequenz- / Zeitverlaufs lässt sich die Herkunft von dort sichtbaren externen Störern eingrenzen oder direkt bestimmen. Für die Spektrumanalyse werden die hardwaregesteuerten analogen schmalbandigen Filter im Spektrumanalysator verwendet. Gegenüber auf FFT basierten digitalen Verfahren zeichnet sich das analoge Verfahren durch eine erhöhte Dynamik aus, wie sie bei mobilen Messungen über mehrere UMTS-Bänder nötig ist. Die Notebook-Variante (BILD 1) findet in allen Fällen Anwendung, wo es um flexiblen Einsatz geht, z.b. in wechselnden Fahrzeugen oder im Innenraumbereich. Alle Systemkomponenten sind einzeln verwendbar, es werden Magnethaftantennen eingesetzt und die Stromversorgung erfolgt über 12 V DC aus dem Messfahrzeug. BILD 6 Zeitverlauf der spektralen Leistungsdichte im UMTS-Downlink-Band. Es sind drei aktive UMTS- Kanäle und oben links ein kurzzeitig vorhandener CW- Störer erkennbar. Die High-Performance-Systemlösung ist konzipiert als Turn-Key-Lösung für die Installation in ein Messfahrzeug. Hier garantiert der feste und robuste Aufbau auch unter erschwerten Umweltbedingungen einen zuverlässigen Messeinsatz. Das System kann als reiner PN-Scanner oder aber auch als CW- (Pegelmessung, nur R&S ESPI) und PN-Scanner konfiguriert werden. Die Geräte R&S FSP/ ESPI, die in dieser Applikation als HF- Frontend und Spektrumanalysator eingesetzt wird, entsprechen dem neuesten Stand der Technik und sind Spitzenprodukte aus der Messgerätefamilie von Rohde&Schwarz [1, 2]. Konfiguration des PN-Scanners und seine Einsatzbereiche Der UMTS-PN Scanner kann sowohl als kostengünstige Variante mit Notebook als auch in Form einer High-Performance- Lösung konfiguriert werden. Welche Systemlösung zu bevorzugen ist, hängt vom Einsatzbereich ab. 8

6 Software-Plattform R&S ROMES Die extrem flexible und leistungsstarke Mess-Software R&S ROMES [3], die für alle Systeme der Versorgungsmesstechnik von Rohde&Schwarz eingesetzt wird, ist Bestandteil des PN-Scanners. Mit ihr werden Messempfänger, GPS-System und UMTS-Testmobile gesteuert sowie Messdaten gespeichert und ausgewertet. R&S ROMES ist durch den Einsatz von Windows-Interface-Elementen und -Techniken wie Drag and Drop komfortabel und intuitiv zu bedienen. Das Konzept der Software ist modular, d.h. sie lässt sich durch Laden und Konfigurieren entsprechender Gerätetreiber an die gewünschte Applikation anpassen. Dies ist besonders wichtig für das Einbinden von unterschiedlichen Typen zukünftiger UMTS-Testmobiles, aber auch für gemischte Anwendungen bei parallelen Messungen verschiedener Technologien wie GSM / GPRS, UMTS, IS-95, CDMA2000 etc. Fazit Rohde&Schwarz setzt mit dem hochpräzisen PN-Scanner R&S TS5K51C neue Maßstäbe für das Analysieren von UMTS- Störsignalen. Für das Bestimmen der Quality of Service (QoS) werden sowohl kommerzielle als auch UMTS-Testmobiles verschiedener Hersteller adaptiert. Der PN-Scanner deckt die Bereiche Netzplanung, Netzaufbau, Optimierung, Qualitätssicherung und Service für in Funktion und Größe optimierte Systeme ab. Johann Maier; Otmar Wanierke Vielseitige und präzise Messfunktionen Extrem schnelle Messungen im High- Speed-Modus (10 Messungen/s) Automatischer Best Server Display Mode (Top 1 bis Top 32) Technische Information unter (Suchbegriff TS5K51C) Extreme Empfindlichkeit bis 127 dbm im High-Dynamic-Modus, 119 dbm im High-Speed-Modus dynamische Rake-Finger für das Erfassen aller auftretenden UMTS-Signale Schnellste Synchronisation auf die PN-Codes (24 ms pro Pilot) Messung von Mehrwegeausbreitungen (CIR View) Mehrkanal-Messmöglichkeit (bis zu 12 Kanäle je Messfahrt) Anzeige des UMTS-Frequenzbands und des Up- und Down-Link-Spektrums mit 70 db Dynamik Spectrum History Display für das Erfassen von Fremdstörern und Fading-Effekten Analyse der Pilot Pollution Leistungsmessungen im P-SCH (Primary) und S-SCH (Secondary Synchronization Channel) Messung des relativen Frequenzfehlers von Basisstationen Root Mean Square (RMS) Delay Spread bezogen auf ein Chip Messung der Zeit-Drift der Basisstatio nen bezogen auf die GPS-Zeit Messung der Dopplerfrequenz einzelner Pfade Integriertes GPS-System mit Darstellung der Messwerte in einer Karte Technische Information zum R&S TS5K51C LITERATUR [1] Spektrumanalysator R&S FSP Mittelklasse mit High-End-Ambitionen. Neues von Rohde&Schwarz (2000) Nr. 166, S [2] Precompliance-Messempfänger R&S ESPI: Multitalent im Entwicklungslabor. Neues von Rohde&Schwarz (2001) Nr. 171, S [3] Mess-Software R&S ROMES3: Daten aus Versorgungsmessungen erfassen, analysieren und visualisieren. Neues von Rohde&Schwarz (2000) Nr. 166, S

WCDMA-3GPP-Applikationsfirmware R&S FS-K72/-K73

WCDMA-3GPP-Applikationsfirmware R&S FS-K72/-K73 WCDMA-3GPP-Applikationsfirmware R&S FS-K72/-K73 3GPP-Sendermessungen an Basisstationen und Modulen mit dem Signalanalysator R&S FSQ und den Spektrumanalysatoren R&S FSU und R&S FSP Erweiterung der Analysator-Familien

Mehr

Versorgungs-Messsysteme

Versorgungs-Messsysteme 44 941/7 MOBILFUNK BILD 1 In der Familie der Funknetzanalysatoren R&S TSMx findet sich für jede Aufgabe und für jedes Budget das passende Gerät. Funknetzanalysatoren R&S TSMx Funknetzanalysatoren für alle

Mehr

Kompromisslos und umfassend: Drive- Test-Messsystem analysiert TETRA-Netze

Kompromisslos und umfassend: Drive- Test-Messsystem analysiert TETRA-Netze Kompromisslos und umfassend: Drive- Test-Messsystem analysiert TETRA-Netze Das neue Drive-Test-Messsystem erfasst die Versorgung und Dienstgüte von TETRA-Netzen. Es besteht aus dem Funknetzanalysator R&S

Mehr

Prinzipien der Signalaufbereitung im UMTS Mobilfunk

Prinzipien der Signalaufbereitung im UMTS Mobilfunk Prinzipien der Signalaufbereitung im UMTS Mobilfunk Darko Rozic Lehrstuhl für Messtechnik Universität Wuppertal Einführung Seit der Einführung des Global System for Mobile Communications (GSM) um 1990

Mehr

Daten aus Versorgungsmessungen erfassen, analysieren und visualisieren

Daten aus Versorgungsmessungen erfassen, analysieren und visualisieren Mess-Software ROMES3 Daten aus Versorgungsmessungen erfassen, analysieren und visualisieren Kommunizieren möglichst ohne Funklöcher und ohne Störungen, Daten sicher und mit akzeptabler Geschwindigkeit

Mehr

Messtechnik komplett: alles was Netzwerkspezialisten brauchen

Messtechnik komplett: alles was Netzwerkspezialisten brauchen MOBILFUNK Messgeräte 44303 Messtechnik komplett: alles was Netzwerkspezialisten brauchen Jede neue Mobilfunktechnologie erfordert spezialisierte Messausrüstungen mit höchster Leistungsfähigkeit. Rohde&Schwarz

Mehr

SDR# Software Defined Radio

SDR# Software Defined Radio SDR# Software Defined Radio Beispiel von DVB T USB Stick und SDR Receiver Frequenz 24 1700MHz Frequenz 0,1 2000MHz, mit Down Converter für KW Treiber und Software http://sdrsharp.com/#download 1 Nach dem

Mehr

Trio komplett: Neuer kompakter Funkerfassungsempfänger R&S EB500

Trio komplett: Neuer kompakter Funkerfassungsempfänger R&S EB500 Trio komplett: Neuer kompakter Funkerfassungsempfänger R&S EB500 Der ausgewogene Mix aus technischen Eigenschaften, Abmessungen, Leistungsaufnahme und Anschaffungskosten sichert dem neuen Funkerfassungsempfänger

Mehr

You re WSM. in Control. Wireless Systems Manager

You re WSM. in Control. Wireless Systems Manager You re in Control Wireless Systems Manager WSM Die absolute Kontrolle über Ihre drahtlose Tonübertragung. Jederzeit. Überall. Die neue Dimension des Real-Time Monitoring: Der Wireless Systems Manager (WSM)

Mehr

ParkingManagementSystem. Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung

ParkingManagementSystem. Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung ParkingManagementSystem Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung Stand 2014 Videobasierendes Parkraum Management System INNENBEREICH und AUSSENBEREICH STEUERUNG

Mehr

S a t S e r v i c e Gesellschaft für Kommunikationssysteme mbh

S a t S e r v i c e Gesellschaft für Kommunikationssysteme mbh sat-nms Universal Network Management and Monitoring & Control System for Multimedia Ground Terminals Enhancement and Hardware Extension SatService GmbH Hardstraße 9 D- 78256 Steißlingen Tel 07738-97003

Mehr

Messdaten auswerten und visualisieren 5 Tipps, die passende Darstellungstechnik für ein Messsystem zu finden

Messdaten auswerten und visualisieren 5 Tipps, die passende Darstellungstechnik für ein Messsystem zu finden Messdaten auswerten und visualisieren 5 Tipps, die passende Darstellungstechnik für ein Messsystem zu finden 27.05.13 Autor / Redakteur: Nach Unterlagen von National Instruments / Hendrik Härter Messdaten

Mehr

UMTS - der Multimedia-Mobilfunk

UMTS - der Multimedia-Mobilfunk UMTS - der Multimedia-Mobilfunk 1. Worin unterscheiden sich UMTS und GSM? Zum einen benutzt UMTS ein anderes Frequenzband im Bereich von 1900 bis 2170 MHz als GSM, zum anderen liegt ein weiterer wichtiger

Mehr

blueberry Intelligente Datenerfassung für Windenergie, Meteorologie und Industrie Z ukunft erfassen Environment Measurement Systems

blueberry Intelligente Datenerfassung für Windenergie, Meteorologie und Industrie Z ukunft erfassen Environment Measurement Systems blueberry Intelligente Datenerfassung für Windenergie, Meteorologie und Industrie Environment Measurement Systems Z ukunft erfassen Der blueberry Integrierter Webserver für eine einfache, intuitive Benutzerschnittstelle

Mehr

Christoph Fischer. DFKI Intelligente Netze. Optimierte Kanalauswahl in lokalen Funknetzen mittels SINR-basierter Algorithmen

Christoph Fischer. DFKI Intelligente Netze. Optimierte Kanalauswahl in lokalen Funknetzen mittels SINR-basierter Algorithmen DFKI Intelligente Netze Optimierte Kanalauswahl in lokalen Funknetzen mittels SINR-basierter Algorithmen Agenda 1. Motivation 2. Problemstellung 3. Anforderungen 4. Automatisierter Kanalwechsel 5. Funktionstest

Mehr

Datenerfassung Datenlogger DL2e Kurzanleitung zu LS2Win

Datenerfassung Datenlogger DL2e Kurzanleitung zu LS2Win Systemvoraussetzungen: Installation der Software New DL2e Control Panel MyLogger DL2ProgramEditor DTImWiz Daten auslesen mit LS2Win alls das nicht möglich ist, suchen Sie im Verzeichnis c:\programme\delta-t\ls2win

Mehr

AVDM Audio Video Daten Management GmbH Leakage - Abstrahlung in Kabelnetzen

AVDM Audio Video Daten Management GmbH Leakage - Abstrahlung in Kabelnetzen Leakage - Abstrahlung in Kabelnetzen Gerald Nickel Agenda Wer ist AVDM? Digitale Dividende und deren Auswirkungen Wie funktioniert LTE? Wie beeinflussen sich Kabelnetze und LTE Abstrahlungsmessung im 130MHz

Mehr

High-End-Vektorsignalgenerator erzeugt komplexe Mehrkanal-Szenarien

High-End-Vektorsignalgenerator erzeugt komplexe Mehrkanal-Szenarien Wireless-Technologien Signalerzeugung und -analyse High-End-Vektorsignalgenerator erzeugt komplexe Mehrkanal-Szenarien BILD 1: Zusammen mit zwei Vektorsignalgeneratoren R&S SGS100A bildet der neue Vektor

Mehr

Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten

Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten Wireless LAN-Portfolio Portfolio von Motorola von Motorola Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten Erweitern Sie Sie Ihr Ihr Geschäftsmodell mit WLAN mit WLAN Werden Sie Teil

Mehr

FUNKERFASSUNG Monitoring-Systeme

FUNKERFASSUNG Monitoring-Systeme PC-basierte leistungsfähige Signal Die Software GX430 ist eine einkanalige Lösung von Rohde&Schwarz für die Analyse und Verarbeitung analoger und digitaler HF- / VHF- / UHF-Signale. Zusammen mit einem

Mehr

03/2012. Helmut Schenk, Geschäftsführer KWS-Electronic GmbH

03/2012. Helmut Schenk, Geschäftsführer KWS-Electronic GmbH 03/2012 Helmut Schenk, Geschäftsführer KWS-Electronic GmbH Copyright KWS-Electronic GmbH, Inc. 2012 - Alle Rechte vorbehalten - Vortrag 2012 1 ANBTENNENMESSEMPFÄNGER AMA 310 Für Analog-TV und DVB Möglich

Mehr

Optimierung des Energieverbrauchs eingebetteter Software

Optimierung des Energieverbrauchs eingebetteter Software Optimierung des Energieverbrauchs eingebetteter Software Welchen Einfluss hat eine Programmänderung auf den Energiebedarf einer Applikation? Welcher Programmteil verursacht den größten Energieverbrauch?

Mehr

4. Breitbandgipfel Freistaat Thüringen. LTE-Advanced-Mobilfunk Timm Griese

4. Breitbandgipfel Freistaat Thüringen. LTE-Advanced-Mobilfunk Timm Griese 4. Breitbandgipfel Freistaat Thüringen LTE-Advanced-Mobilfunk Timm Griese Das Vodafone- Netz Flächendeckende Netzversorgung Mobilfunk und -Festnetz Mobilfunk Festnetz GSM UMTS LTE Flächenabdeckung Flächenabdeckung

Mehr

CAT Clean Air Technology GmbH

CAT Clean Air Technology GmbH Das kontinuierliche RMS (Reinraum Monitoring System) CATView wurde speziell für die Überwachung von Reinräumen, Laboren und Krankenhäusern entwickelt. CATView wird zur Überwachung, Anzeige, Aufzeichnung

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG!

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG! Kleine, quadratische LC-Displays, die sich aufgrund ihrer Dimensionen und technischen Eigenschaften perfekt für kreative Anordnungen in modular aufgebauten Videowänden eignen. Dieses Anforderungsprofil

Mehr

Thermoguard. Thermoguard GSM-Modem Version 2.90

Thermoguard. Thermoguard GSM-Modem Version 2.90 Thermoguard Thermoguard GSM-Modem Version 2.90 Inhalt - Einleitung / Voraussetzungen... 3 - Verbindung des Modems mit dem Thermoguard-PC... 5 - Konfiguration und Test in der Thermoguard-Software... 8 -

Mehr

Select & Preprocessing Cluster. SPP Server #1. SPP Server #2. Cluster InterConnection. SPP Server #n

Select & Preprocessing Cluster. SPP Server #1. SPP Server #2. Cluster InterConnection. SPP Server #n C5000 High Performance Acquisition System Das C5000 System wurde für Messerfassungs- und Auswertungssystem mit sehr hohem Datenaufkommen konzipiert. Typische Applikationen für das C5000 sind große Prüfstände,

Mehr

Die Highspeed-Netze von T-Mobile

Die Highspeed-Netze von T-Mobile Die Highspeed-Netze von T-Mobile Status 2007 Unterwegs mit Highspeed online Im gesamten Netz von T-Mobile 13.08.2007 1 T-Mobile HighSpeed Netze. Immer das beste Netz W-LAN Drahtloser Highspeed- Netzzugang

Mehr

7.4 Analyse anhand der SQL-Trace. 7.3.5 Vorabanalyse mit dem Code Inspector

7.4 Analyse anhand der SQL-Trace. 7.3.5 Vorabanalyse mit dem Code Inspector 7.4 Analyse anhand der SQL-Trace 337 7.3.5 Vorabanalyse mit dem Code Inspector Der Code Inspector (SCI) wurde in den vorangegangenen Kapiteln immer wieder erwähnt. Er stellt ein paar nützliche Prüfungen

Mehr

Summit Client Utility (SCU)

Summit Client Utility (SCU) Summit Client Utility (SCU) WLAN-Konfiguration 1. Grundlagen... 2 1.1 Übersicht Geräte / WLAN-Standard... 2 2. Aufruf... 2 3. Einstellungen... 3 3.1 Tab Main... 3 3.2 Tab Profile... 3 3.3 Tab Status...

Mehr

Konfigurationsanleitung Ubiquiti Nanostation (M)2 bzw. Bullet (M)2(HP) für HAMNET Zugang am OE2XZR Gaisberg

Konfigurationsanleitung Ubiquiti Nanostation (M)2 bzw. Bullet (M)2(HP) für HAMNET Zugang am OE2XZR Gaisberg Einleitung Die Nanostation (M)2 bzw. der Bullet (M)2 aus dem Hause Ubiquiti sind die wohl einfachste Lösung um Zugang zum HAMNET zu erhalten. Direkte Sicht zum Accesspoint (AP) immer vorausgesetzt. Technische

Mehr

Lasttests zur Verifizierung der Diensteverfügbarkeit von Airborne GSM Systemen im Flugzeug

Lasttests zur Verifizierung der Diensteverfügbarkeit von Airborne GSM Systemen im Flugzeug Lasttests zur Verifizierung der Diensteverfügbarkeit von Airborne GSM Systemen im Flugzeug JDSU Acterna Germany GmbH Dipl.-Ing. (FH) Zoran Kulovnjak Business Development Manager Airborne-GSM Technisches

Mehr

Bedienungsanleitung für PolterPhones (Smartphones ohne Touchscreen) Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung für PolterPhones (Smartphones ohne Touchscreen) Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung für PolterPhones (Smartphones ohne Touchscreen) Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 2 1.1 Einschalten... 2 1.2 Polter Programm starten... 2 1.3 Info Anzeige... 2 1.4 Haupt Fenster...

Mehr

Mobilfunk unter der Lupe Machen Sie sich selbst ein Bild Informationen zum Thema Handy und Handymasten

Mobilfunk unter der Lupe Machen Sie sich selbst ein Bild Informationen zum Thema Handy und Handymasten Mobilfunk unter der Lupe Machen Sie sich selbst ein Bild Informationen zum Thema Handy und Handymasten Mobilfunk in Bild und Wort Mobilfunk ist Zweiwege-Kommunikation 9 von 10 Österreicherinnen und Österreichern

Mehr

Zeitsynchronisation Windows Server 2008 R2 PDC Master der FRD mit einer externen Zeitquelle

Zeitsynchronisation Windows Server 2008 R2 PDC Master der FRD mit einer externen Zeitquelle Zeitsynchronisation Windows Server 2008 R2 PDC Master der FRD mit einer externen Zeitquelle Wie funktioniert die Zeitsynchronisation in Windows Netzwerken: http://support.microsoft.com/kb/816042 MSDN Blog

Mehr

Broadband EMI Noise Measurement in Time Domain

Broadband EMI Noise Measurement in Time Domain Broadband EMI Noise Measurement in Time Domain Florian Krug, Peter Russer Institute for High-Frequency Engineering Technische Universität München fkrug@ieee.org 1 Inhalt Einführung Time-Domain Electromagnetic

Mehr

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten steht für Computer Telephony

Mehr

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen...

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... PRETON TECHNOLOGY Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... 4 System Architekturen:... 5 Citrix and

Mehr

Telematiklösungen. für Entwicklungsfahrzeuge. für LogXpress Datenaufzeichnungssysteme

Telematiklösungen. für Entwicklungsfahrzeuge. für LogXpress Datenaufzeichnungssysteme Telematiklösungen für Entwicklungsfahrzeuge für LogXpress Datenaufzeichnungssysteme 1 1. Übersicht Telematik und Telemetrie spielen eine immer größere Rolle in der Fahrzeugentwicklung und Fahrzeugerprobung.

Mehr

Aspekte zur Aufklärung von Mobilfunksystemen der 2. und 3. Generation. H.P. Stuch. Fraunhofer FKIE

Aspekte zur Aufklärung von Mobilfunksystemen der 2. und 3. Generation. H.P. Stuch. Fraunhofer FKIE 0 Aspekte zur Aufklärung von Mobilfunksystemen der 2. und 3. Generation H.P. Stuch Fraunhofer FKIE Begriffe und Bezeichnungen 1 2. und 3. Generation 1G - 2G - 3G - 4G t AMPS GSM UMTS Advanced Mobile Phone

Mehr

Schwingungsmessgerät. Place, Connect & Explore

Schwingungsmessgerät. Place, Connect & Explore Schwingungsmessgerät Place, Connect & Explore MENHIR Schwingungsmessgerät MENHIR (Modular ENHanced Intelligent Recorder) misst Schwingungen und Erschütterungen auf effiziente und sichere Art. Im Bereich

Mehr

EMI-Software R&S ES-SCAN

EMI-Software R&S ES-SCAN Version 03.01 EMI-Software R&S ES-SCAN April 2010 Benutzerfreundliche Software für Störemissionsmessungen Menügesteuerte Konfiguration des Messempfängers/ Analysators und Speicherung der Einstellungen

Mehr

Vodafone Mobile Connect Card effiziente Mobilität für Ihr Notebook. Produktübersicht

Vodafone Mobile Connect Card effiziente Mobilität für Ihr Notebook. Produktübersicht Produktübersicht ready Vodafone Mobile Connect Card effiziente Mobilität für Ihr Notebook. Profitieren Sie auch unterwegs von dem Komfort eines modernen Highspeed-Büros. Das laut der Fachzeitschrift Connect

Mehr

MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung

MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung Zum SolarMax Sortiment gehört eine ganze Reihe von Produkten, welche es Ihnen erlauben, Ihre Anlage kontinuierlich zu überwachen. Sämtliche Wechselrichter

Mehr

LCM-6 Digital Signage Software

LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort LCM-6 Digital Signage Software LCM-6 Player-Software LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen

Mehr

Grundlagen verteilter Systeme

Grundlagen verteilter Systeme Universität Augsburg Insitut für Informatik Prof. Dr. Bernhard Bauer Wolf Fischer Christian Saad Wintersemester 08/09 Übungsblatt 5 26.11.08 Grundlagen verteilter Systeme Lösungsvorschlag Aufgabe 1: Erläutern

Mehr

Communicator for Mobile Enterprise

Communicator for Mobile Enterprise Communicator for Mobile Enterprise Behandlung Gotive H42 Im Wagen Um den Kommunikator Gotive H42 auch im Wagen komfortabel betreiben zu können, kann die funktionsreiche Docking Station verwendet werden.

Mehr

Inhalt 1 Einführung 2 Ausbreitungsdämpfung

Inhalt 1 Einführung 2 Ausbreitungsdämpfung Inhalt 1 Einführung 1 1.1 Entstehungsgeschichte der Mobilkommunikation... 3 1.2 Grundprobleme des zellularen Mobilfunks... 8 1.2.1 Ausbreitungsdämpfung... 8 1.2.2 Mehrwegeausbreitung... 10 1.2.3 Begrenztes

Mehr

WLAN Best Practice. Von der Anforderung bis zum Betrieb in Gebäuden. 26.03.2015. Willi Bartsch. Netze BW GmbH Teamleiter NetzwerkService

WLAN Best Practice. Von der Anforderung bis zum Betrieb in Gebäuden. 26.03.2015. Willi Bartsch. Netze BW GmbH Teamleiter NetzwerkService WLAN Best Practice Von der Anforderung bis zum Betrieb in Gebäuden. 26.03.2015 Willi Bartsch Netze BW GmbH Teamleiter NetzwerkService Ein Unternehmen der EnBW Agenda WLAN Anforderungen Umfeldanalyse Ausblick

Mehr

Technische Anleitung für iphone, ipad und ipod mit. ios

Technische Anleitung für iphone, ipad und ipod mit. ios Technische Anleitung für iphone, ipad und ipod mit ios zur Nutzung des GlucoLog B.T. Device mit den Blutzuckermessgeräten GlucoMen LX Plus und GlucoMen Gm sowie den Apps GlucoLog Lite und GlucoLog Mobile

Mehr

Software Wildpackets AiroPeek NX

Software Wildpackets AiroPeek NX Software Wildpackets AiroPeek NX Seite 1 / 5 Wildpackets - AiroPeek NX Netzwerkanalyse Software für WLAN nach IEEE 802.11 a/b/g mit integrierten Expertensystem. Möchten Sie ein größeres Wireless LAN fit

Mehr

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server windream Exchange E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server 2 E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server Das ständig wachsende Volumen elektronischer Mitteilungen

Mehr

Anbindung LMS an Siemens S7. Information

Anbindung LMS an Siemens S7. Information Datum: 18.09.2003 Status: Autor: Datei: Lieferzustand Rödenbeck Dokument1 Versio n Änderung Name Datum 1.0 Erstellt TC 18.09.03 Seite 1 von 1 Inhalt 1 Allgemein...3 2 Komponenten...3 3 Visualisierung...4

Mehr

Strahlungsintensitäten in Mobilfunknetzen

Strahlungsintensitäten in Mobilfunknetzen Strahlungsintensitäten in Mobilfunknetzen Über die für ein Mobilfunknetz erforderliche Strahlungsstärke (Leistungsflussdichte) gibt es widersprüchliche Angaben. Netzbetreiber nennen wesentlich höhere Werte

Mehr

extras SOLO TETRA Basisstation

extras SOLO TETRA Basisstation extras SOLO TETRA Basisstation Energieversorger Industrie Stadtverwaltungen Flughäfen Häfen Öffentlicher Nahverkehr BOS 3T Communications AG 2011 Änderungen vorbehalten V 1.3 Seite 1/8 Inhalt Einleitung

Mehr

Handys in der vierten Dimension Intelligente Antennen in zellularen Mobilfunksystemen

Handys in der vierten Dimension Intelligente Antennen in zellularen Mobilfunksystemen Handys in der vierten Dimension Intelligente Antennen in zellularen Mobilfunksystemen Photos: Photodisc, Andreas Czylwik, Montage: rasch. In einem Mobilfunksystem kommunizieren Mobilstationen wie zum Beispiel

Mehr

R&S ATCMC16 Air Traffic Control Multikoppler Aktive 16-fach-VHF/UHFSignalverteilung

R&S ATCMC16 Air Traffic Control Multikoppler Aktive 16-fach-VHF/UHFSignalverteilung ATCMC16_bro_de_5214-0382-11.indd 1 Produktbroschüre 03.00 Sichere Kommunikation Air Traffic Control Multikoppler Aktive 16-fach-VHF/UHFSignalverteilung 22.08.2013 13:28:28 Air Traffic Control Multikoppler

Mehr

Die innovative Lösung zur Datenerfassung in der Industrie. www.linemetrics.com

Die innovative Lösung zur Datenerfassung in der Industrie. www.linemetrics.com Die innovative Lösung zur Datenerfassung in der Industrie. www.linemetrics.com LineMetrics ist eine Cloud-Plattform mit M2M* Hardware *Machine-to-Machine-Kommunikation zum Erfassen und Analysieren von

Mehr

Tinytag Funk- Datenlogger- Software

Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Funk- Datenlogger- Software Seite: 1 Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Explorer ist die Windows- basierte Software zum Betrieb eines Tinytag Funk- Systems. Die Anwender können ihre Daten

Mehr

Analog GSM-Gateway TRF

Analog GSM-Gateway TRF Mobilfunkadapter für Fax- oder Gesprächsverbindungen 1 2008 com.sat GmbH Kommunikationssysteme Schwetzinger Str. 19 D-68519 Viernheim www.comsat.de Tel: +49-(0)180-3- 768837 Clevere Verbindungen com.sat

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network

Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network Accedian Networks ist spezialisiert auf die Herstellung von of Ethernet Abgrenzungsgeräten Ethernet Demarcation Device (EDD). Accedian s EtherNID EDD wird auf

Mehr

Ermittlung und Bewertung der elektromagnetischen Exposition durch WLAN-Techniken Sind wir gefährdet?

Ermittlung und Bewertung der elektromagnetischen Exposition durch WLAN-Techniken Sind wir gefährdet? Inhouse-Vernetzung von Schulen, 13.2.2007 Ermittlung und Bewertung der elektromagnetischen Exposition durch WLAN-Techniken Sind wir gefährdet? Dr. Christian Bornkessel, IMST GmbH, Carl-Friedrich-Gauß-Str.

Mehr

Bedienungsanleitung PC-Konfigurationssoftware des ID Inclinometers

Bedienungsanleitung PC-Konfigurationssoftware des ID Inclinometers Bedienungsanleitung PC-Konfigurationssoftware des ID Inclinometers 1. Installation und Programmstart Die Verbindung zum Inclinometer funktioniert nicht unter Windows XP, 2000. 1.1 Installation Zur Installation

Mehr

Was ist VoIP. Ist-Zustand

Was ist VoIP. Ist-Zustand Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über e, die nach Internet-Standards aufgebaut sind. Dabei

Mehr

LCM-6 Digital Signage Software

LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort LCM-6 Digital Signage Software LCM-6 Administratoren-Software LCM-6 Player-Software LCM-6 Stand-Alone-Software LCM-6 Digital Signage Software

Mehr

Finaler Testbericht. Finaler Testbericht. 1 Einführung 2. 1.1 Warum Softwaretests?... 2

Finaler Testbericht. Finaler Testbericht. 1 Einführung 2. 1.1 Warum Softwaretests?... 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 2 1.1 Warum Softwaretests?.................................... 2 2 Durchgeführte Tests 2 2.1 Test: allgemeine Funktionalität............................... 2 2.1.1 Beschreibung.....................................

Mehr

EzUHF JR Modul Handbuch Ergänzung

EzUHF JR Modul Handbuch Ergänzung EzUHF JR Modul Handbuch Ergänzung Jänner 2014 1 Einleitung Glückwunsch zum Kauf Ihres EzUHF 'JR' Sender-Modules. Dieses Handbuch ist eine Ergänzung zu EzUHF Steuerung, Übersicht & Betrieb welches von der

Mehr

Hintergründe zur Datenübertragung in GSM- und UMTS-Mobilfunknetzen für Sunny WebBox / Sunny Boy Control

Hintergründe zur Datenübertragung in GSM- und UMTS-Mobilfunknetzen für Sunny WebBox / Sunny Boy Control GSM Hintergründe zur Datenübertragung in GSM- und UMTS-Mobilfunknetzen für Sunny WebBox / Sunny Boy Control Inhalt Schon zu Beginn der Konzeption des GSM-Standards wurden neben der Telefonie auch Services

Mehr

typischer Einsatzbereich:

typischer Einsatzbereich: NEUENTWICKLUNG Hochfrequenz - Analyser D1, D2, E-plus, UMTS, DECT, Bluetooth, Mikrowelle usw. Fünf neue, hochwertige HF-Messgeräte für jeden Anwendungsfall: Vom einfach bedienbaren Grundgerät zur verlässlichen

Mehr

Inhalte: Endlich ist das Profitrading auch mobil. Die Technologie dient nur dazu, die Dinge zu vereinfachen

Inhalte: Endlich ist das Profitrading auch mobil. Die Technologie dient nur dazu, die Dinge zu vereinfachen 2004 Endlich ist das Profitrading auch mobil. Die Technologie dient nur dazu, die Dinge zu vereinfachen Inhalte: Leisten Sie sich die Toptechnologie und das Trading wird so einfach und schnell wie nie

Mehr

White Paper. Embedded Treiberframework. Einführung

White Paper. Embedded Treiberframework. Einführung Embedded Treiberframework Einführung White Paper Dieses White Paper beschreibt die Architektur einer Laufzeitumgebung für Gerätetreiber im embedded Umfeld. Dieses Treiberframework ist dabei auf jede embedded

Mehr

TrendClub100 GPS Tracker V1

TrendClub100 GPS Tracker V1 TrendClub100 GPS Tracker V1 Vorwort: Vielen Dank für Ihren Kauf vom TrendClub100 GPS Tracker V1. In dieser Bedienungsanleitung wird die Einrichtung und Funktionsweise des GPS Trackers erklärt. Seite 1

Mehr

Hardware-Interfaces für FlexRay und CAN

Hardware-Interfaces für FlexRay und CAN Hardware-Interfaces für FlexRay und CAN FlexRay, das Bussystem für hohe Datenraten im Fahrzeug, stellt sehr hohe Anforderungen an die Hardwareschnittstellen. Nutzen Sie die Vector FlexRay Interfaces für

Mehr

Exposé NetDiscovery. Haupteinsatzgebiete und Nutzen

Exposé NetDiscovery. Haupteinsatzgebiete und Nutzen Exposé NetDiscovery Mit der Nutzung von NetDiscovery erhalten ITK - Serviceunternehmen die Möglichkeit Ihre Kundendienstleistungen in der Netzwerkaufnahme und dokumentation wirksam zu verbessern und so

Mehr

ROTATIONSVISKOSIMETER. Rotationsviskosimeter MYR V0/V1/V2 gemäß ISO 2555/ASTM (Brookfield-Verfahren) SERIE VR 3000

ROTATIONSVISKOSIMETER. Rotationsviskosimeter MYR V0/V1/V2 gemäß ISO 2555/ASTM (Brookfield-Verfahren) SERIE VR 3000 ROTATIONSVISKOSIMETER Rotationsviskosimeter MYR V0/V1/V2 gemäß ISO 2555/ASTM (BrookfieldVerfahren) SERIE VR 3000 VISKOSIMETER VR 3000 Die MYR Viskosimeter (Modelle V0, V1 und V2) sind Rotationsviskosimeter

Mehr

Condition Monitoring Neue Wege in die Praxis umgesetzt! Ing. DI Jutta Isopp

Condition Monitoring Neue Wege in die Praxis umgesetzt! Ing. DI Jutta Isopp Condition Monitoring Neue Wege in die Praxis umgesetzt! Ing. DI Jutta Isopp Condition Monitoring Einschätzung wie wichtig ist Condition Monitoring! Sehr wichtig Wichtig Nicht wichtig Keine Anwendung CM

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

Individuelles Zeitmanagement

Individuelles Zeitmanagement Individuelles Zeitmanagement Die Philosophie Von der detaillierten Analyse über die individuelle Anpassung und Installation bis zum umfassenden Support die ECHTZEIT ZEITMANAGEMENT GmbH versteht sich als

Mehr

Zeiterfassungsanlage Handbuch

Zeiterfassungsanlage Handbuch Zeiterfassungsanlage Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie die Zeiterfassungsanlage kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie die Anlage einstellen können und wie das Überwachungsprogramm

Mehr

E-Mobility Lade-Infrastruktur: Uwe Hahner. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH

E-Mobility Lade-Infrastruktur: Uwe Hahner. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH E-Mobility Lade-Infrastruktur: Uwe Hahner SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH AC Ladesäule V4 Park2Power 2x 22 KW 1 AC Ladesäule Post Urban Series Leistungsmerkmale Kompakte Bauform Displayanzeige in verschiedenen

Mehr

Easy-Monitoring Universelle Sensor Kommunikations und Monitoring Plattform

Easy-Monitoring Universelle Sensor Kommunikations und Monitoring Plattform Easy-Monitoring Universelle Sensor Kommunikations und Monitoring Plattform Eberhard Baur Informatik Schützenstraße 24 78315 Radolfzell Germany Tel. +49 (0)7732 9459330 Fax. +49 (0)7732 9459332 Email: mail@eb-i.de

Mehr

Automatisierte Leckageortung Korrelierendes Geräuschlogger-Netzwerk

Automatisierte Leckageortung Korrelierendes Geräuschlogger-Netzwerk Automatisierte Leckageortung Korrelierendes Geräuschlogger-Netzwerk Sebalog N-3 Netzwerk Täglich aktuelle Messdaten verfügbar Kein zeitaufwändiges Abfahren der Logger Fernkonfiguration Einfachster Installationsprozess

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

2D-Messung neu definieren. Langlebigkeit steigern. Erwartungen übertreffen. R2100 Mehrstrahl LED-Scanner

2D-Messung neu definieren. Langlebigkeit steigern. Erwartungen übertreffen. R2100 Mehrstrahl LED-Scanner 2D-Messung neu definieren. Langlebigkeit steigern. Erwartungen übertreffen. R2100 Mehrstrahl LED-Scanner A Distance Ahead A Distance Ahead: Der entscheidende Vorsprung im Markt Die neue Generation der

Mehr

ComBricks Monitoring, Networking and Control

ComBricks Monitoring, Networking and Control PROCENTEC ComBricks Monitoring, Networking and Control ComBricks ComBricks ist das erste PROFIBUS basierte Automatisierungssystem, das Netzwerkkomponenten und per ma nente Überwachung mit ProfiTrace vereint.

Mehr

SUMU. Smart Universell Measurement Unit für die intelligente und echtzeitfähige Netzqualitätsanalyse

SUMU. Smart Universell Measurement Unit für die intelligente und echtzeitfähige Netzqualitätsanalyse Smart Universell Measurement Unit für die intelligente und echtzeitfähige Netzqualitätsanalyse Steigende Anforderungen an die Versorgungsnetze erfordern neue Ansätze zur Überwachung und Messung systemrelevanter

Mehr

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt FILOU NC Überblick Copyright 2012 FILOU Software GmbH Inhalt Die FILOUsophie... 2 Was will FILOU-NC können?... 2 Warum nur 2D?... 2 Zielgruppe... 2 Was muss der Anwender können?... 2 FILOU-NC, ein SixPack...

Mehr

PSM 900 In-Ear Personal Monitoring System SO KLINGT ZUVERLÄSSIGKEIT.

PSM 900 In-Ear Personal Monitoring System SO KLINGT ZUVERLÄSSIGKEIT. PSM 900 In-Ear Personal Monitoring System SO KLINGT ZUVERLÄSSIGKEIT. PSM 900 In-Ear Personal Monitoring System Das neue PSM 900 ist zuverlässiger und ermöglicht ein schnelleres Setup als die meisten anderen

Mehr

Was ist Mobilkommunikation

Was ist Mobilkommunikation Inhaltsverzeichnis Vorlesung Lehrstuhl Telematik Institut für Informatik I 1. Mobilitätsunterstützung im Internet 2. Technische Grundlagen 3. Zellulare Netze 1G, 2G, 2.5G, 3G, 4G 4. Weitere drahtlose Zugangstechniken

Mehr

Neuvergabe von Mobilfunkfrequenzen: Resultate der Versteigerung

Neuvergabe von Mobilfunkfrequenzen: Resultate der Versteigerung Eidgenössische Kommunikationskommission ComCom Bundesamt für Kommunikation BAKOM Neuvergabe von Mobilfunkfrequenzen: Resultate der Versteigerung Medienkonferenz der ComCom Bern, 23. Februar 2012, 09:30

Mehr

Mehr Effizienz für Ihre Praxis. WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik

Mehr Effizienz für Ihre Praxis. WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik Mehr Effizienz für Ihre Praxis WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik EMR-kompatible Lösungen - flexibel und zeitsparend Für schnellere und effizientere Abläufe,

Mehr

EDL-Portal. Energiedienstleistung

EDL-Portal. Energiedienstleistung Energiedienstleistung EDL-Portal EDL-Portal 2.0 Energiedienstleistung EDL steht für EnergieDienstLeistung. Das EDL-Internetportal unter www.edl.ch bietet eine benutzerfreundliche Plattform zum Überwachen,

Mehr

Der Auftritt von WWAN: Welche Bedeutung hat WWAN für den mobilen Berufstätigen?

Der Auftritt von WWAN: Welche Bedeutung hat WWAN für den mobilen Berufstätigen? Hauptartikel Der Auftritt von Breitband-WWAN Der Auftritt von WWAN: Welche Bedeutung hat WWAN für den mobilen Berufstätigen? Eine nahtlose High-Speed-Verbindung wird immer wichtiger sowohl für den Erfolg

Mehr

INFORMATION: WIE FUNKTIONIERT TELEFONIEREN

INFORMATION: WIE FUNKTIONIERT TELEFONIEREN INFORMATION: WIE FUNKTIONIERT TELEFONIEREN Vergleich mit dem Sprechen Das Quiz wird wieder aufgegriffen und folgende Aufgabe gestellt: Sprechen kann mit Telefonieren verglichen werden Ordne die Begriffe

Mehr

Zentrale Steuerkonsole sämtlicher NetKey Tools. Zentrale gescannte Hardware-Informationen. Übersichtliches Software-Inventar über alle PCs

Zentrale Steuerkonsole sämtlicher NetKey Tools. Zentrale gescannte Hardware-Informationen. Übersichtliches Software-Inventar über alle PCs Zentrale Steuerkonsole sämtlicher NetKey Tools Die PMC PC Management Console bildet den Kern von Net- Key. Als zentrales Steuerelement für sämtliche NetKey Tools verwaltet sie alle relevanten betriebswirtschaftlichen

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr